1899 / 25 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Gericht schriftli oder persönlich zu melden, widrigen 1898 nutm z | :

E T Ara weben wie ; gen- } [71898] Bekanutmachung. von der Stadt Charlottenburg Band 92 Blatt Regierungs-Haup f w 2 3

E R, E , olgende Sparfassenbücher der ftädtishen Spar- | (Wilmersd G bthei ) für bung geroinmenan U O f s F |

ch en Januar 1899. tf zu Berlin sind dur Ausschlußurtheil des Sa jf S4 oem s Coin r edri fe in Grfurt Pagen fe ne e 0. Gan der | 3 e Ï Í c E i l a g E

Königliches Amtsgericht. unterzeichneten Gerihts vom beutigen Tage für | Souchay Berlin einget | A E uis, gele i Buer Be f Sat d Ten R E04 t zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger , 4 E

gebot. 1) Der Fabrikarbeiter Bernard Heinrih Rothues | Siegfri ¡u Gescher, egfried Dobri, zweigungs- und Löschungsvermerk M a bete Éuero fi Sid E E A ausgestellt für Anna | 11, 19 November 1889, 14. Mai V1 und bec | Durch Ausschlußurtheil des biesigen Königlichen 99 a : . Berlin, Sonnabend, den 28. Januar 1899.

zu Ahaus, Lommatzsch, t Schuldurkunde vom 14. ; haben das Aufgebot zum Zwecke der Todeserklärung U 694 830 über 30 4, ausgestellt für Carl für kraftlos erklärt f ris Es wei gui pat E 9. Januar 1899 ad alle Gigen- M 2D. R , Charlottenburg, den 17. Januar 1899. uen A Is E uf has

des vershollenen Ackerers und Webers Franz Josef 5 g Höing, geb. am 6. März 1828 zu Seid L Hedwig Finke, SE She T E E Königliches Amtsgericht. Abtheilung 14. Strasburg Wpr., den 23. Januar 1899 d : : Berichte vou deutschen Fruchtmärkten.

antragt. Dex 77 ü 2 Jes gefordert, sich ipbicftns a E Cen 25. Ra Haubelnaicen Kiccnoes Molbdiia G wat B e Ln ini . erfündet am 13. Januar 1899. [71864] Oeffen C —— T a tliche Zuftellung. i Qualität Außerdem wurdea

vember 1899, Vormittags 10 Uhr, Ü ü Babel ; mittel ufte palte gienneten, Gerichte A s o abrrccinien Hetwia Dörfer, L E a E E Kummetat, Geritltyretter. Der frühere Bauergutéb i 899 arkttag arkftt E chrifilih oder persönlih bei dem | 7) Nr. 40% 094 über 75,25 4, ausgestellt In dex Aufgebotssache ded L Ern alte | Susti-Ratt Kata vertre dn dend L tt | Schätzung verkau erichte zu melden M ote e selbe für todt | Arbeiter Angust imes , ausgestellt für den m L es gros N A E Justiz-Rath Kühne A Glaß et n G s 1 gering gut Verka E s ne erfl ¿ j - , f r. Zimmer in Tilsit, hat das igli y 1 i

8) Nr. 233 739 über 25,65 4, ausgeftellt für | Amtêgerit, Abth. 3, in Tilsit durch bes Seri Ma fentbalts De S dem Antrage cis Getahlter Bres n - A LENEEN R | 5 ra r

| j s äßun ¡entner is Dop pelzentner

Coeéfeld, den 17. t z i Januar 1899 Albertine Rauch. Nfsefsor Kadgien für Recht erkannt: E è das zwischen den Parteien bestehende Band der Ebe niedrigster | höchster niedrigster | höchster | after | bödjsier Dp Lis j | Wf A M pelzen (Preis unbekanni)

: , den 21. Januar 1899. Die ei 2 hi ; A A 3nigli é eingetragenen Gläubiger sowie deren NRechts- [71852] S Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 84. “erth (5 nachstehender auf Maßgstubbern e 6 E taa, aut Ke la Os Een M M Auf Antrag der Erben der verstorbenen F [71928] Im Namen des Königs! bth. 1IT sub Nr. 6 und 7 eingetragener und von } lichen Verhandlung des Rechtsstreit agte zur münd- M Maria (Mocrie) Catharina (Cath nen Frau i Sbäeidet ain 2. Fan 8559 dort zur Mitbaft auf Maßstubbern Nr. 21 über- | kammer des Königlichen Land icht s vor die Zivil- O Catbrine) Friederike, geb. Wekrs, des arine „aus i Altuar Mever Geri htss ibe tragener Hypothekenposten, welche angeblih getilgt | 29. April 1899, V mitta: P ETERIO den T Kaufmannes Peter Ccnft Ciffe Wittw hatt enen | Auf den Antrag der Dienstmagd M ia B find und gelb[Gt werden toben: Aufforderung einen bei dex eat 1 Beribte zee Alt s A tin E Be 18 E LISE : ; Ei, E eres derselben, Minna Friederike e g M Meéckinghofen Nr. 541 Mfeánt bas König: vrivrknglid 100 S R uo E U gaafenen Anwalt zu beftelen Nai Bone A n E E a R E 16,0 00 16,0 00 16/30 1630 1650 16.50 S iffe, des Claus Witt Ebefrau, , 969. | [ie Amtegeriht zu Recklinghausen durch den f ‘Di e n rude | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Kl A E A ; i ; i / / ‘60 f: e 2) des Sohnes derselben, Ernst Ludwig Eiffe Gerichts-Assessor Schroeder für Recht : n schen Cheleute von dem Torfinspektor Sulz | bekannt gemacht 9 age Schweidniß. « - « ° Es gte 15,10 15,60 15,60 16,10 16,10 16 60 ¿ i i: 5 , , Z s erselb 0 i 5 j r 4 ias Sohnes derselben, Adolph Hermann Ciffe, ¿Od SLNt Ns AS 14 664 der Kreissparkasse diericlbit gegen 62% A bec ne Gias, den 25, Jaungr Fen Geis E S ai vet 18/80 1380 15:80 15:80 16/80 1880 s 4) der winderjährigen Kinder des | g n wird für kraftlos erklärt. F. 23—98. | Löshungs-, Zessions- sowie Prozeßkosten angeliehen Gerichtsschreiber d ? Köni li ildecheim A e e E 3 5 D L aiten Mitee s es verstorbenen [71924] Aufgebotsverfahr haben, eingetragen auf Grund der Schuldschrift vom e des Kömglichen Laahgeris E A C ed e 15,20 1520 | 15,35 | 15,55 15/40 a. Emmy Jeanne Sophie Eiffe; iffe, nämli: |* Nr. 1457. Dur Urtheil Großh Bad. Amts 25. Juli 1836 und Verhandlung vom 31. Januar } [71861] Oeffentliche Zustellun L 7 7 9 ;7 Eo A i l b. Annie Norah- Frieda Eifffe , gerichts Offenbach vom 23. Jaruar L J. Nr p 1837, emen Verfügung vom 22. Februar 1837 ; Die Frau Anna Stimkowski, aeb Lire u Berli S e A e dee 15,70 15,70 16,29 16,70 16,70 16,90 16,64 N durch ibre mütterlide Vormünderin wurden auf Antrag der Firma M. Streicher, Gisen- RUN itc I e f A 7 E vertreten dur den Justiz-Rath Contenius m Berlin, uy E e C Lade Jl 15-00 1840 18/60 19.00 1920 1980 2 850 19,00 gosépbine Zeame Charlotie Cie, geb. Mogin, | Hr” '(tjas in Stutigart, alle Ansprüche aus dem | Preut'ihen Ebeleu 7 September 1518, bie de | Stimfowoti, früher zu Berlin, Saite: m o 0G 16 1660 | 16 | 1280 | 1880 E ller, ' , n , n | Preuf'shen Eheleute den Gudowsky'shen Erb N ; é G a f , 4 : j l L i n unter 2 bis 4 genannten Antragsteller ver- Pom Af aiser in Stuttaart ábet 209" c a 10. Furt 1837 i O des Ertenntnifses na da! UntShalts, mit s Autecte pat Se, Schwerin i. M. 15,00 15,30 15,30 15,50 E m O den Kaufmann Le E M i Mai 108, auf I. I. Castell Verfügung vom 30. Zuni 18 a anne Berhandl U Les N v U e U din E s 7 7 2 3,7 S ria berttiln Tut ber, Piesizén Meidide E L a E E i O Testa Ves BN tieselben aus- | fammer des Königlihen Landgerichts 1 m ‘Berlin, O o 8 15,70 | 1570 | 162 | 1750 | 1800 | 1800 anwalt Dr. jur. Ernft Ruhle, wird ein Aufgeb t Dies veröffentlicht : é e en. Die Kosten des Verfahrens werden dem | Jüdenstraße 59 119 ç U S As G s SA A !' / E ? j j | : Y ; gebot 5 ent. Antragsteller auferlegt. : - Z!mmer , IT Trevpen, auf den A D L Dia ois eiae P 16,00 16,00 16,40 16,60 16,80 16,80 513 16,55 L L dahin ret aer ( De B Et Amtsgerichts: Tilsit, den 13. Januar 1899. #7. Mpril L099, Buer anss Le lige, git rnsta h j j : 5 1) alle, welhe an den Nahlaß der in Aerzen ge- E Königliches Amtsgericht. Abth. 3. zugelafsenen Anwalt zu bestellen. Zum chéerte bér Allenftei 13,50 13,50 14,25 14,95 Ag S i‘ 15,00 borenen und bierselb am 6. November 1898 [71889] Bekanutmachung. 71888 öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der K S L E : {i i 4 N E y [ j / verftorbenin Frau Ma Mari t Dur Ausschlußurtheil des ; [ ) Bekanutmachung. bekannt gemacht zug lage Soi «c ia a o 08 Es 13,70 14,00 14,20 14,40 1414 14,00 24. 1. (Cibarine cu Gathrine) i) ari | ribts vom 20. Sanuar 1899 ian die vabefiunien vin 00 annar 1899 find die Dopoth Gerichts | “Berlin, den 23. Januar 1899 Pos L A, 4 L A9 13,80 13,90 14.00 l 2 202 13,75 2.1 Wehrs, des in Hamburg geborenen und hier- Inhaber der auf den Grundftücken Kaczyniec Grund» } ü “Dea: nd die Hypothekenbriese Hahn, Geri ei D G P e, S R E O E S Gt ' , , e j . 1, , des in Ha! - : ; - | über die: E , Gerichtsschreiber idni 50 3,90 13,90 14,30 14,30 | 14,70 ; i i len L Peiee Ernst Eiffe Wiltwe, Er Kan L E Zahl 1: | 1) auf den Grundstücken Wyrembin Grundbu, des Königlichen Landgerichts 1; Zivilkammer 22. Ua - 1350| 200 | 1415 | 1416 | 1480 14 30 2264 14,15 24.1. atze Arsprücbe zu hade e we, Erb- oder | }, für Josefa verebeliht W ? blatt 2 beziehungsweise 19 bezw. 35 in Abtheilung 3 | [71870] Oeffeutli L se 13,30 13,30 13,60 13,60 14,60 14,60 ; ; : alle diejenigen, welche dea Besti: Len O c. für Marianna Verehel, Doitbacio? H unter Zabl 4 bezw. 1 bezw. 1 für den Verstärkungs- Die Ehefrau bes ab et jeßi Hildesheim . « - + s S EA F E 14,80 14,90 a A 9 930 14,82 20.1. von der genannten Erblafserin in G: D Mes eingetragenen 39 Tblr ‘Ahebues aczyît, a fond der Provinzialhilfskafse in Posen eingetragenen Malers und AnstreiWers E; nil U, Fepigen Krefeld . - S E L Ss 5 h Ta 13,90 14,49 / \ mit ibrem vorgenannten Eheman emeintGest | nebst 5 9/6 Zinsen T abeionvete Vie Aa eo 900 M Darlehen, verzinelih zu 5 9/6 vom 8. Juni | Döring, zu Sas N Pohlig, Anna, geb. R Ale la Mid far s E si 13,40 13,90 13,90 1440 1164 13,70 26. 1. 1884 hierselbst errihteten und a 15 A et Erben oder Rechtsnatfolger de Gläubig ae L E Rechtsanwalt Bloem 11 ‘bi P IEEE Landéhut G nt L 15,00 15,36 15,71 16,43 16,79 17,14 : 1620 16,30 20. 1. bierselb Ppublizierten Testaments T ea Rechten und Ansprüchen auf “e Sopotbeten a via T e M ues B 2 | nannten GCbemann zuleßt 0 Düfclearf aar ley Ans L E O E E I L620 1956 22%6 E E x 1 L | 20. L wollen, hiermit auf ; ; eshlofsen worden. : : . 35 in Abtheilung 3 unter Zahl 5 | jeyt unbek wesend, we; ' I a S G R oe 5 “68 ' ' Jn “g ' M sprüche E h E E N e E g n e ren 90. Januar 1899 bezw. 4 bezw. 2 für die katholi]che Schulgemeinde i vén, s Cueleno, wegen I qu Ie Molt ade L eiS ivi Í 15,40 15,40 16,39 16,39 i à : icióneten Amtsgerichts. Poststraße 19, 2. Sto, Königliches Amtsgericht. S B satt dom 1M E A E R und dem Bellagien die Kosten E A S A P N 1000 : 902 13,88 21.1 immer Nr. 51, spätestens aber i Es , C R E U 0 . Apr ab für | des Rechtsftreits zur L G i E M E f u: ; ! x f j j s | E Mittwoch, den 15. März N [71896] Bekanutmachung. M Aa nuar 1899 ladet den Beklagten N O A EIS Les D e d R Ao | 1590 J 13,70 S r ' 663 14 66 90.1 mittags 1L Uhr, anberaumten Aufgebots- Dur Ausschlußurtheil des Königlichen Amts- * Königliches Amisgericht r va parat le Beeiot auf ven: 19 April | f: L i orf auf den 19, April

E

E uui i s t 13,60 14,60 14 99 15.30 1590 | 16,60 : : i 1666 | 16,66 583 16.66 66 | 1670 | 16,90 4482 16.60 i STL

2

A

termin, im Justizgebäude, Dammt gerihts zu Neumarkt i. Sl, vom 20. i ata As | 13,40 13,90 | 13,90 14,40 1 656 13,80 27. L.

Parterre links, Zimmer Nr. 7, E D find die Inhaber der auf Ñr. 36 Klein Bresa Ab: [71891] E 1899, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderun E E E S S s 15,60 15,60 | 16,20 16,20 : 880 600 i

und zwar Auswärtige thunlihst unter Be- tbeilung 111 Nr. 2 für den Schafmeifter Friedrih | Durch Auéshlußurthei j ; einen bei dem gedahren Gerichte zugelaffenen Anw it Arnstadt i. Th, . « + - S 109 16,00 | 16,40 16,40 16, E

stellung eines hiesigen Zu ter De- | Fischer in Klein-Bresa ei 0 rch Ausschlußurtheil des unterzeichneten Gerichts | zu bestellen, zffentli eén

bet S gen Zustellungsbevollmächtigten | sli resa eingetragenen, zu 9% % ver- | vom 21. Januar 1899 ist der Hypothekenbrief üb _VERS um Zwecke der öffentlihen Zußtellung Gerste.

ain trafe des Ausschlusses. zinélihen Darlehnsforderung von 100 Thalern mit | die Abth. 111 Nr. 7 von Jellen Bl. Nr. über | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Allenstei 1150 1150 | 11,90 11,90 12,30 12,30 | :

Gambürg, den L Je Bo Ansprüchen auf die betreffende Poft aus- | Grundbuchs für Anton Perowiß eingetragenen L P R En “O L 0 et E a 20} 1380 | 13,80 138 13,80 24.1 y m gert mbura. en. nächst po auf F l BL. 9 e , - i j Arand, 2 E o Ee D D S A h 1 , ' « Le

Abtheilung für Auf Tótosaben. Neumarkt, den 30. Januar 1899. d 159 ü ellen BI. Nr. 131, 137, 143, 158 Gerichtsshreiber des Königlichen Landgeri 1 E r 14,50 1450 | 14,80 14,89 | 15,20 15,20 i: j G) De Ev de” Geriiisiébreiber, Königliches Amtsgericht. und 15 enn Dalkowéki in Soldau abge: | [71868] Oeffentliche Zuste ed n ee 0 1260 | 1340 | 1340 14220 | 1420 | 15,00 G0 E E : Ude, Gerichtsschreiber. [71927] Défaniierbiius tretenen Post 2A 99 ¿Thales 10 Silbergr. Eltern- Fn Sathen een ide E benn e Stei A L O E 100 12 | v ee

[71850] Aufgebot. 4 Di He B D A tragungénote vom 2. Aucust 1872, den Löschungs- | anwalt Block i Pasewalk, vertrèten durch Rehts- s es ee vi 1538 | 1654 | E 176 | 1308| 193 4671 18,05 20. 1.

7B guten, P Oh Wie de flag ie Nef dre Grinlede ven Kate | 19 and 12 Me 1 a 1873, den Lösdhungs, | anwalt Blo in Neuruprin, gegen ihren Ehemann, E 0 | 180 | 129 80 þ 188 N. 1. ristian Hoffmann von Nieder-Moos, zuleßt zu | bort Band Il : us von Rader- | 1874 und 12. Mai 1876 und der Umschreibungsnote | Auf l n Ebes Ins, A |

Hof-Zwiefalten, bat, 1893 verstorben ¡wei T-ftame t 30. A jand I1 Blatt 50 aus der Obligation vom } vom 4. Juli 1883, sowie einem Auszuge aus Sen E E Ebescheidung, R. 4. 98, ladet die

binterlassen, wona sie zu ihren Erben ihre f Ra bre 1857 für den Kolon Gottlieb Lange zu | den vorgeschriebenen Nachrichten aus dem T elblatt d lägerin den Betlagten zur mündlichen Verhandlung

Kinder. bezw. soweit dieselben verstorben, die ünf | Raderborst eingetragene, zu 4/0, verzinsliche Poft | und den drei Abtheilungen des Grundbuchblatts N [des Dee, Lu Lâuterung des Urtbeils vom

deren Stelle als rben, die an | von 100 Thalern für kraftlos erkiärt. ür kraftlos erflà ift | 23. September 1898 vor die IIT. Zivilkammer des

selben, eingeseßt E E ele Poteröhagen, D. un T : SACGNUUSE Le 21. Sanuar 1899. L TER Beru M Neuruppin auf den Mayen e e

vier Kinder ihres verstorbenen S S : s Königliches Amtsgericht. * ce Le s gs r, mit der ; E S u 4 RAR Be n 650 6,50 17,00 17,00 : : :

g ge a E Ee gere Aufforderung, einen bei dem gedaten Geridbte zu- S L A ah 15,00 15,00 16,9 16,9 16/80 16/80 243 16,20 L

Hcffmann: Rosa, Anna, Bertha und Emma, welche | [71926 Cie e in Amcrika, unb:kinnt wo wohnen, i : htbei 2] S (71893) g:lassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der | E C “ius f hamáy Rit AE Eg wn grat 0A 25. Juli 1877 zu der für Dur Ausschlußurtheil von heute ist das Hypo- Metten Zultetlung wird dieses befannt gemacht. Hafer. rechnet, bei dem unterzeichneten Geriht in Empfang | Grundbuch s i Z. in Warburg, im | thekendofkumend vom 22. Juli 1834 über die im ruppinu, den L Januar 1899. E A Le 12,00 12,00 12,50 1250 j 1800 13,00 : i j i ju nehmen bâtten, gegenfalls sie mit ibren An- | Abth. 1 n Bd. 111 Art. 87 in | Grundbuch von Trüftedt Band I Blatt 24 Ab- itssreiber des Königli Thorn o R 0 | 1260 | 1270 | 1300 | 1820 1071 13,00 24. 1. M ae eanbgesclossen fein und diese den übrigen | frau CAT t e Eriedrich Ma Parzellen der Che- | theflung I Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. D Zes |: 030 L 1070 4 O T O0 Be | : i i sprlhen ausgeschloffen fein und iele den übrigen | frau Sduh me Be Brie etragenen Post von 40 & | Ne. 8 sür Elisabeth August Schulze, [71867] Oeffentliche Zuste! E A, T a F 1000.1 O u 200 | 1333 95. 1. anwesenden Erben haben nun dur den Testaments- | Darlehn ' fowie der HOSiSEA di Post von 450 4} Nr. 6 für Elisabeth Augustine Louise Schulze Die ebe iede Zustellung. Sn o oe C 0M oe 11,80 12,20 12,20 12,60 12,60 13,00 è l ; s: besiger & u Fisee E Guts- | zu der für den Heinrich Mt qus Wetben, c 2 U E 2 mal 57 Thaler Vatergut für fcaft- | Streblow, zu Kolberg, lein bard Les Mets: E O e eit B 1100 11/00 11,7 11,75 12,80 12:80 E 5 A Karl Fis@er zu Hof-Zwiefalten, das Auf cheim b. Bingen, i Ld L BuGs ole Data G e R | 11,00 1,75 j 2, 12, vesiger Karl Siséer zu Hol Besten, das (Auf, | B L antes "M2 einaetragenen Pos m o Abniglides Umegerict. ana L t Ceurcd Jisches seite ju Alt E S282 us | ne wo abwesenden Kinder des verstorbenen Theodor | 240 4 Darlehn sind d e nge ragenen pn Yon Königliches Amtsgericht. que in, zur 3 9 ed Fischer, früber zu Alt- Émden E 2 E es 13,40 13,40 13,60 13,80 2 448 13,69 DEAINE NOTaE, und A werden daher dieselben | 24. Januar 1899 fûr fraftlos E Se U [71890] böslicher Deriatinna: gig En E ELIEN, e aa Krefeld i 4 9 1220 263 13,40 26.1 Als, éipa: ay ret BERe, L4 Oren Lpeiene , 2 : i | ai Us Fe der R e anris 13,00 | 14,00 Ÿ ; ah Abkömmlinge derselben unter Einleitung dieses Ver- S K Amtsgericht. Abth. Il Durch Ausschlußurtbeil des unterzeiGneten Gerichts Lar allein r buloigen ari a E FOReBISING Fur entobut e a E SLS 12,90 13,98 14,52 16,13 16,67 17,74 2 470 15,80 20. 1. fahrens aufgefordert, eine Erklärung über An- E S vom heutigen Tage sind die unbekannten Rehts- | den Beklagten zur mündlich ei Verba und ladet Augsburg : R E 13,00 14,20 14,40 15,20 15,40 16,20 5 167 14,85 20. 1. erkennung der beiden Testamente späteitens im Auf- | [71922] Bekauntmachun nahfolger der am 6. November 1853 zu Jellen ver- NRechtestreits vor die Dritte Zivilk ai cen bru Vis Minnenden . = - e o o o o o 2/5 14,20 14,40 14,50 14,60 14,70 14,80 948 14,60 20. 1. aebotétermine Freitag, deu 24. März l. J., Durch Auss{lußurtheil vom E __} torbenen Realgläubigezin Anna Perowiy, verehe- | lichen Landgerichts Köoëli ivilkammer des König- Bopfingen « « « . . « S 13,60 13,60 14,60 14,60 15,00 15,00 684 14,85 20:1 E, oliiiretn S ugen, REEEE die einst- | die Obligation vom 28. Februar 1868 über 12000 Ä ofe vgs nee E Abttileae 1 init hren 7 VRGM Vormittags o Ubr, mit der Aufforde: E ff N lnd 15:90 1520 Me L 15/80 15,80 cu E En eilige Vollftreckung der Teftamente in Ermangelung j Darlehn zu 49/ verzinsli, ab it Zi Ul Due pes eilung 111 Rr. 2 von | rung, einen bei dem ged Gerite Y E R e 15,2 j / ; y ¿ è cizer Erklärung erfolgen würde. T ULU o verzinslid, abgetreten mit Zinsen | Iellen Bl. Nr. 2 des Gruntbuchs von 13 Thalern f A D i dem gedachten Gerichte zugelaffenen Sdwerin i. M 12.00 12.30 12,30 12,60 12 60 13.00 Schotten, am 25. Januar 1899. m ugus 1895 an die Wittwe des Kaufmanns } 14 Silvergr. 5 Pf. Elternerbthei i nwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen E S 5 9 f 12.70 12,80 13.00 13.00 ï " Großh. Hess. Amtégericht. C T Sa araiide, geb. Niederhäuser, ein- | Perowiß ausgeschlossen Vbribn: E det Baiyana ZuncLung wird diefer Auszug der Klage bekannt \ Sigien U 5 : N 2 e 1180 1210 12,30 12,60 12,80 13,00 Z ; : j; Ï Nispel. Abtheilung 111 Nr 1" Lf vek Gecavveeidden der Biaitenvursta dea e Dee 1899, ® Föglin, den 16. Januar 1899 a ee O O P 13,50 19,00 L n B T S D T Wittwe des Bäckermeisters Auguit Brill, Friederi nigliches Amtsgericht. M E a ta C 4e e _— 13,00 14; ; : d N b. I 0 S eve E j j S oniali Bruchsal ol 000 l 00S Ia: F -1600 (G | i i ; E Urtheil unterzeihuetra Serichid vom E ünther, zu Hanau für fraftlos erklärt worden. | [72087] Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. a ld L 13,80 13,80 14,00 14,00 | 14,20 14,30 30 423 14,08 14,20 | 21.1. j beutigen Tage ist der am 27. Juni 1825 hieselbst atte DeE Januar 1899. Auf den Antrag des Besigers Christoph Rasokat | [71863 E a i i / : i : geborene Tisclergesele Johann August Friedri ôönig iches Amtsgericht. Abth. 1. in Schilleningken, vertreten durch den Rehtsanwalt l Di et Oeffentliche Sena. | Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Dappelzeniner und der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet. beodor Schreiber, Sohn des Arbeiters Johann | [71892] Mack in Pillkallen, erkennt das Königliche Amts E uste, Seh Christine Keller, geb. Hinze, zu Neu- Ein liegender Stri (—) in den Spalten für Preise hat die edeutung, daß der betreffende Preis nit vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den legten sechs Spalten, daß entsprechender Bericht fehlt. T A L E : : ? B 1 eda ti 6 E r E aue Z Tany unn des unterzei@neten Gerichts E für E DIRY des SRIDEINIEE I Retsanmalt Niese in Kiel, Ls Sie E L S E E i Ü E I: B ckocut, daß sein Vermögen ie Naclas R s heut Tage ist: Z S T "Ebrisicob Kuschnerns und dessen Rechis- ce Les rbeiter Johannes Keller, früher zu : : ee Lan g M o de Septe trburte ber b i Grundbute |nadolet: netten mis lben Asten auf de | Grund bizlider deln, mit, dem Lott, t L Pete Stntin 1 den | $. ommand Legt ene sene Chlcllmeig, den 20 Jur 18 (e 16a Bag 7 Alalang Ul -fe, Þ Ife iy Ege: dec, 18,10 Zie mbaetdafen, | N e a i s s A a 2. Mufggbote, sie: x Yercherung De licher Anzeigev. | n E Io E: XI. Ans 75 Blatt Nr. 2907 Abtbeilung I1I Nr. 4 für | Pillkallen, ven 17. O L, ausgeflofsen. den Beklagten für den Res Theil zu er- 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. +2 9. Bank-Ausweise, j en General - Direktor der Aktiengeselschaît für Königliches Amtsgericht. Abtheilung 3. Nen erba A Sah E Sebi har, mi- 5. E x. von Werthpapieren. 10. Verschiedene ekanntmachungen. S Au. e Zivilkammer des Könialichen | [71866] Oeffentliche Zustellung.

A Eisenbahnbedarf, Friedrih Wal zu Berlin ein E fammer des Könizlichen Landgerichts zu- K d t d treits vor di it Mair Wel 2) Ausgebote, Zunenyugen helangten user E bei ‘1896 fd “rimlich e Pandgerichts T "Ouiéburg auf den 19, April Die Frau Anna Koch, A ; ae a fi R gter: ustiz-Na

Augsburg 14,00 16,40 16,60 17,00 17,40 17,49 17,80 17,80 ß 732 17,49 20. 1. 17,40 17,60 834 17,62 20.1.

E o e s S Se Le 16,80 16,80

Laupheim. . « «o ooo a6 16,80 16,80 | 17,00 17,20

E o s a of oige Vio des 17,30 17,30 | 18,25 18,29 Í i i; Anklam 13,50 13,50 14,00 14,00 170 13,60 21.1.

t 4 B EUPR 11,40 12,10 13/60 13/90 14/50 15/60 Î i i A as E N : 1600 | 16,00 320 16,00 90. 1.

eni sje mae M

do Ds

1450 14,50 90. 1. 94. 1.

Wn Qu m. n ua 0 Un ms

00

(71897) Bekanntmachung t : Dur Aus\{lußurtheil des unte eichnet i geirogenen nes L Thaler, bestehend aus einer | [71283] : vom 21. Januar 1899 ist hle S Scar La Ie E E L E über 330 Thaler | Auf den Antrag der Wittwe Sophie Stange eb rg den 29. April 1899, Vormittags der Beklagte im Dejember der Preußischen tonsolidiertzn 49/gigen St R pril 1869 und der Verbandlung vom j Würfel, zu Martinfeld ist durch Ausl rtbeil hr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge» seiner Familie entfernt habe und sein Aufenthaltsort 1899, Vormittags 9 Uhr, nit der Auf- | Alvensleben, Prozeßbevollm Anleihe von 1880 Litt. E. Nr. 473 563 über 300 K it A o atl MN Sg und Theil- | des unter;eibneten Gerichts vom 19. Ai ‘1899 E S zugelassenen Anwalt zu bestellen. un erg + troy fortgesezter Nachforshungen nicht habe ermittelt | forderung, einen bei dem gebadhten Gerihte zu- | Glatte in Magdeburg, flagt gegen ihren Cheman, für fraftlos erflärt worden. 28. Otrober 1872 A Caeabe O 1870, | für Recht erkannt : Rridens dex Kîkge P enten Zustellung wird dieser [71869] Oeffentliche Zustellung. werden können, daß der Beklagte auch wegen Dieb- gelassenen Anwalt zu bestellen. Fun Zwelke der | den Arbeiter Hermann * Koch, E zu Dorf , Bl, und dem | daß alle Rehténalfolger des verstorbenen Philipp | Kiel, den 5 Jana ere iu Ehefean Sees Georg Fruvris Mieten Ine steckbrieflich verfelat were, M Baud Antrags, il ae pet o wird dieser Auszug der Klage Mee t anhelan in B entbales, mes / ae : elma, geb. Duisverg, zu m a. d. Ruhr, | das zwishen den Parketen Lehe , l ; den 19. Januar 1899. den Parteien M Band der Che zu trennen

Berlin, den 23. Januar 1899. s s N E ee eite Ke 23/07 ‘auf bevollmächtigter: Justi Rath Feldhaus t d den Beklagten für den allein {ul- Duisburg : - un E Mini B uu M en The V Die Klägerin ladet den E von Siegar und den Beklagten ür den allein huldigen Theil zu lägerin ladet den Be lagten zur münd- .

Königliches Amtsgericht L. Abtbeilung 84, n C eútietaniiido C E i tra n d Ea Subhastationtjache K. 22/97 auf Gerichtsschreiber de Kb ialichen Landgerichts Dr l ih ten | d Theil zu erfl V v i e 0 e c rd ¿ . 1 N i“ , i ä en. , im dhe nforderungen des Philipp Fvold zur 1 Bi Aima S S E ubr ilbeim a, d. Ruhr. jeyt un- De cen zue mündlichen Verhandlung des R Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. erklären. Die

Ÿ Bi: tes E O M N DDi D Ie H S E er M R

d fidiemhgr tx