1899 / 27 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

eut amer our Szaz: ee

Sind iti grn R C Der E G Su Ä R A Ka R T A PHRUD E U E

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- L erfolgt in rechtsverbindliher Weise dur zwei Vorstandsmitglieder. Die Zeichnung nee in der Weise, daß der Firma die Namensunter chriften der Zeichnendén béigefüat werden. i

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Berlinchen, den 24, Januar 1899.

Königliches Amtsgertht.

Breslan. SBefanutmachung. {72311]

In unser Genossenschaftsregister if unter Nr. 35 bei der Genofssenhaft: Bornssia Corpshaus, eingetrageue Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht hier, heut eingetragen: Aus dem Vor- jrand find ausgeschieden: Dr. Hermann Simon und Curt Grüttuner, und hineingewählt: Ernft Ribbeck und Dr. Paul Müller von hier

Brestau, den 21. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht. Brieg, Bz. Breslau. [72312] SVekanntmachung. i

In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 10 eingetragenen Genoffenschaft „Scheidelwig'er Spar: uud Darlehus Kasse eingetragene Ge- nossenschaft mit uubeschräukter Haftpflich1““ Folgendes heut eingetragen worden: j

Anu Stelle der Vorstandsmitglieder Friedrich Hentsel, Guftav Schubert, Carl Melzer, Gottfried Peuker und Gottfried Wieczorcck sind als neue Vor- standsmitglieder die Gärtner Wilhelm Miske, Carl Adelt, Wilbelm Schoenfelder, Julius Kretschmer und der Bauer Paul Kirsch, fämmtlih in Scheidel- witz, gewählt. Eingetragen zufolge Verfügung vom 24. am 24. Jaauar 1899.

Brieg, den 24. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht. Ceburg. [72315]

In das htesige Genofsenschaftsregifter ist zu Haupt- nummer 23, den Weißenbrunner Spar- und Darlchnskafsen - Vercin e. G. m. u. H. in Weißeubrunu v. W. betreffend, unterm 23. Januar 1899 eingetragen worden:

In der Generalversammlung vom 8. Januar 1899 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Pfarrers H. Wittniann zu Weißenbrunn v. W. der Pfarrvikar Friedri Kipp daselbst zum Vereinsvorsteher gewählt.

Coburg, am 23. Januar 1899.

Kammer für Handelésachen. Dr. Höôflina.

Eilenburg. [72313]

Als Vorstandsmitaliedec des Waaren-Einkaufs- Vereins zu Eilenburg, eingetr. Geuosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht (Gen. Rea. Nr. 11) sind autgeschieden Gustav Wiemer und Franz Friedrich, und neu etnaetragen Emil Stümpfer und Johannes Müller in Eilenburg.

Eileuburg, den 21. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Halle, Saale. [72314]

Unter Nr. 26 des GenoßFenschaftsregisters, betr. Schlachtviehverficherung des landwirthschaft- lien Baueruvereins des Saalkrcises, cin- getragene Genossenschaft mit beschräukter Haft- pflicht zu Halle a. S., ist heute eingetragen, daß an Stelle des auêëgeshietenen Borstandêmitgliedes Louis Herold bis zur nähften Generalversammlung Domänen: Rath Reir hold Menzel in Halle a. S. in den Vorftand gewählt ift.

Halle a. S., den 25. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abibeilung 1.

Heiligenbeil. Befanntmahung. {72052]

Sn unser Genossenschaftéregister ift bei Nr. 9 Eisenberger Darlehnskäfsenverein unterm 2%. Januar ds. Js. zufolge Verfügung vom 24. Ja- nuar ds. Is, cingetragen, daß an Stelle des aus dem Vorstande autgeshiedenen Besitzers Fndric Weinreih in Eisenberg der Mühlenbesitzer Reinhard Buchborn-Mükble Eisenberg als Vorstandsmitglied und zualeih als Stellvertreter des Vereinsvorftehers gewählt worden ist.

Heiligenbeil, den 26 Januar 1899.

Königlihes Amtêgericht. Abth. 1.

Krotoschin. Befauntmachung. [72317] Nach Statut vom 29. November 1898 wurde eine Genofienshaft unter der Firma „Spar- und Dar- lehnsfafse cingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht“ mit dem Siß in Deutsch- Koschmiu Hauland gebildet und am 14. Januar 1899 in unjer Genoffenschaftsregister eingetragen.

Gegenstand des Unternebmens if der Betrieb et Spar- und Darlehntfassen - eschäfts zum

wrck :

1} der Gewährung von Darlehn an die Ge- nofsen für ihren Geschäfts- und Wirthschafts- betrieb,

2} der Erleibterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns, Í

3) Beschaffung landwirthschaftliher artikel.

Die Bekayntmachungen der Genessenschaft erfolgen unter deren Firma mit der Unterzeihnung zweier Vorftandsmitglieder durch das „Landwirthfchaftliche Zertralblatt iür die Provinz Posen.“

Die Mitglieder des Vorstandes sind: Karl Bubr, Adolf Greilih und August Greilich, sämmtli aus Deutsch-Kcshmin Hauland. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt dur zwei Vorstandsmitglieder ; die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossens&aft ihre Namenéunterschrift bei üzen.

Die Einsi$t der Liste der Genoffen is in den Dienstftunden des Gerichts Jedem geftattet.

Krotoschiu, ven 14. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Bedarfé-

Kroeteschin. Befanutmahuug. (72316) ÎIn das hiesige Genossenscha!töregifter ift bei Nr. 11 Wyganow'er Darlehuékassen - Vercin folgende Eintragung béwirkt worden : Spalte 4. An Stelle der Johann Rectzeh und Robert Am- brosius find Karl Wolff und Rotert Jungke zu

_Vorstandémitgliedern bestellt; eingetragen am 17.

SFanuar 1899 zufolge Verfügung vom 16. Januar 1899. Krotoschin, den 17. Januar 1899, Königliches Amtsgericht.

Labes.

Ländliche Spar- und Darlehnskasse Gr. Borkenhagen. Für das ausgeschiedene Vorstands. mitglied Fiiedrih Liermann ist zufolge Verfügung vom 21. Januar 1899 der Bauerhofsbesißer Albert Zingler in unser Genossenschaftsregister eingetragen.

Labes, 21. Januar 1899.

Königl. Amtsgericht.

Labiau. Genossenschastsregister. [72328] Durch Beschluß der Generalversammlung des unter Nr. 5 unseres Genossenschaftsregisters eingetragenen „Legitier Darlehuskafsen-Vercins, eingetra- gene Genossenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht‘““ vom 9. Dezember 1898 is an Stelle des ausscheidenden Vo: standsmitglieds Landwirths Ernst Augstein in Theut der Gutsbesizer G. Schulz in Legitten zum Vorstand3mitglied für den Zeitraum von drei Jahren vom 1. Januar 1899 ab gewählt. Dies ist am 16. Januar cr. in unser Genossen|hafts- register eingetragen. i Labiau, den 23. Januar 1899. Königliches Amtsgericht. Langenschwalbach. [72329] Vekauutmachung. |

In unser Genossenschaftéregister if bei Nr. 11, Spar- und Darleheuskasseuverein, eiugetragene Genoffenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht zu Hoheusteiu, Folgendes eingetragen :

An Stelle des ausscheidenden Mitgliedes des Vor- standes, des Königlichen Försters Josef Sieben von Hohenstein, ist der Schmiedemeister August Jäger ebenda: zum Vorstandsmitglied gewählt worden.

Lg. Schwalbacy, den 19. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht. 2.

Lauehstedt. [72330]

In unserem Genoffenschaftsregister if Heute bei Nr. 2, betr. den Consum-Verein Lauchfstedt, ein- getragen :

An Stelle des am 31. Dezember 1898 aus- geschiedenen Vorstandsmitgliedes Gottlob Ehrlich hier ift bis 31. Dezember 1901 Malermeister Robert Bornschein hier als Vorstandsmitalied gewählt.

Lauchstedt, den 26. Januar 1899.

Königlies Amtsgericht.

Lenzen, Elbe. [72331]

Fa unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. $ die dur Statut vom 18. Dezember 1898 errihtete Genofsenshaft unter der Firma „Molkerei- und Müllerei - Genossenschaft, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ und mit dem Siye in Seeß eingetragen worden, Gegenftand des Unternehmens ift die Milhverwerthung auf gemeinschaftlihe Rechnung und Gefahr und Ver- s{chrotung von Getreide.

Borftandsmitglieder find:

1) der Rentengutsbesiz-r Wilhelm Bade,

2) der Rentengutsbesißer Ludwig Reisener,

3) der Gastwirth August Güistorff in Seeßz:

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern, in der West- und Oft- Prigniter Zeitung. Die Einsicht der Liste der Genoffen i in den Dienststunden des Gerichts Jedem ge- tattet.

Lenzeu a. E., den 22. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Marggrabowa. SBefauntutahung. [72332]

In unser G-:nofsenschaftsregister ift heute bei Nr. 13 Mierunsker Spar: und Darlehnskafseu- Verein eingetragen worden:

An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandémitgliedes Dr. Stenzler-Mierunéken ift durch Beschluß der Generalversammlung vom 29. Dezember 1898 der Besitzer Samuel Dcmbrowski in Mierunsken zum Vorstanbêmitgliede gewählt.

Marggrabowa, den 26. Januar 1899, Königliches Amtsgericht. Abtheilung 5. Memmingen. [72325]

Genossenschaftéregistereintrag, betr. den landwirt- schaftlichen Darleheunskasseunverein Salgen, e. G. m. u. S.: In der Generalversammlung vom 17. Oktober 1898 wurden Abänderung der $S 14 Litt. m und 32 des Statuts beshlofsen, daß tür die Veröffentlichungen des Vereins künftig die „Mindel- heimer Neuesten Nachribten" zu benüß?n seien.

Memmingen, 26. Januar 1899.

Kal. Landgericht. Kammer für Handelsfachen. (L. 8.) Bürger.

Memmingen. [72324] Genossenschzftsregistereintrag, betr. den Consum- verein Emmenhausen, e.G. m. u. H. iu Liquida- tion : Die Liguidation ift beendet, die Vollmacht der Liquidatoren erloschen. Memmingen, 28. Januar 1899. Kal. Landgericht. Kammer für Handelésachen. (T8) Bürger. Memmingen. [72323] In das diesgerichtlihe Genossenschaftsregister wurde cingetragen die Firma: Darlehenékafsenverein NAichen eingetragene Genosseuschaft mit unbe- \{räukter Haftpflicht mit dem Sitz in Aichen. Der Gesellschaftsvertrag wurd: am 8. Januar 1899 abgeschlossen. Gegenstand des Unternehmens iît, den

(72318]

Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- und W rth- !

\chaftsbetriebe nôth’gen Geldmittel in verzinslichen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen, dann ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfond“ zur Förderung der Wirthschaftsverbältnisse der Vereins- mitglieder anzusammeln. Der Vorftand der Genofsen-

schaft besteht aus folge: den Personen: 1) Alois |

fundgabe“ und sind gezciéhnet i ch zwei Vorstands-

‘mitglieder, wénn sie vom Vorstande ausgehen, dur den Vorsitenden des Aufsichtsraths, wenn fie vom Aufsichtsrath auszehen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Memmiugen, 28. Januar 1899.

Kal. Landgericht. Kammer für Handelssachen.

(L. S.) Bürger.

Münder. {72333]

Bei dem Haushaltsverein Nettelrede und Urngegend, ejupetragene Genosseaschaft mit beschränkter Haftpflicht is am 26. Januar 1899 in das Genofsenjchaftöregister eingetragen: An Stelle des ausgeschiedenen Heinrih Seidel ist Brinksiger Friedrih Windler in Neittelrede zum Vorstandé-

italiede gewählt.

Münder, den 25. Januar 1899. Königliches Amtsgericht.

Neuburg, Donau. Befanutmahung. [72326]

S 26. Dezember 1898 Gemäß Statuts vom 19. Januar 1899 hat sich unter der Firma „Darlehenskasseuverein Eller- bach, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht“, eine Genossenschaft ge- bildet. welche ihren Siy in Ellerbah und den Zweck hat, ihren Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- und Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu beschaffen, sowie: Gelegen- heit zu geben, müßig: liegende Gelder v?rzinélih an- zulegen, dann ein Kapital unter dem Namen „Stistungsfond" zur Förderung der Wirthschafts- verbältnifse der Vereinsmitglieder anzusammeln, wo- bei durch die Geschäftsführung neben der materiellen Hebung der Verhältnisse der Vereinömitglieder auch die sittliche Hebung der leßteren bezweckt werden foll.

Rechtsverbindlihe Willenserklärung und Zeichnung erfolgen durch drei Mitglieder des Vorstands. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden beigefügt werden.

Bei Anlehen von fünfhundert Mark und darunter genügt die Unterschrift dur ¿wei Vorstandsmitglieder.

Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desselben und sind gezeichnet dur zwei Vorstandsmitglieder, wenn fie vom Vorstande aus- gehen; durch den Vorsitzenden des Aufsichtsrathes, wenn sie vom Aufsichtsrathe aus zehen, in der „Ver- bandskundgabe“ (Organ des bayr. Landesverbandes).

Der gegenwärtige Vorstand des Vereines be- teht aus: :

1) Hartmann, Michael, Oekonom in Fultenbat, Beréinsvo' steher,

2) Dehler, Andreas, Oekonom in Ellerbach, Stellvertieter des Veriinsvorftehers,

3) Wiedemann, Ernst, Ockonom, } Beisißer,

4) Anzenhofer, Xaver, Oekonom, / sämmtliche in

5) Dôrle, Anton, Dekonom, Gllerbah.

Die Einsicht der Liste der Genofsen ift während den Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Neuburg a. D.- den 26. Januar 1899.

Der K. Landger: chts-Präsident : Hellmannsberger.

Neuwied. [72334] Bei der Neuwieder Volksbauk e. G. m. b.

H. zu Neuwied ijt heute in das Genossenschafté-

register eingetragen : :

An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Josevh Birkel if Philipp Stehle zu Neuwied zum interimistishen Stellvertreter ernannt worden.

Neuwied, den 26. Januar 1899.

Königliches Aintsgericht. Plauen. [72335]

Auf Folium 5 des hiesigen Genossenschaftsregisters" ist beute die Molkerei : Genoffenschaft Plaueu i. V. eingetragene Geuosseaschaft mit be- schränkter Haftpflicht mit dem Statute vom 1. Dezember 1898 eingetragen worden.

Der Siy der Genossenschaft ist Plauen i. V.

Gegenstand des Unternehmens if die Mil@- verwerthung auf gemeinshaftlihe Rechnung und“ Gefahr. :

Die Haftsumme jedes Genossen beträgt fünfzehn- buntert Mark für jeden erworbenen Geschäftsantheil. Die höchste Zahl ‘der Geschäfteantheile, auf welche ein Genoffe 1ih bstheiligen fann, beträgt 25.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossensha!t muß durch zwei Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn sie Dritten gegenüber Rehispwrbindlich- feit haben soll Die Zeichnung geschieht dergestalt, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genosseaschaft ihre Namensunters{rift beifügen.

Die Mitglieder des Vorstands sind die Herren Paul Mühbhlmann auf Lauterb-ch, Heinrich Eduard Hüttner auf Pirk und Carl Gottlob Wauer auf Böjenbrunn.

Die von der Genossenschaft auszehenden öffent- lichen Bekanntmachungen ertolgen unter ihrer Firma, gezeihnet von zwei Vorstandémitgliedern. Sie sind im Voatländiihen Anzeiger und Tageblatt auf- zunehmen.

Die Einsicht der Lifte der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Plauen, den 26. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht daselbst. Steiger.

Prüm. Bekauntmachung. [71563]

In das Senofsenschafisregister ift heute bei dem Prümer Lohmühlenverein, eingetragene Ge- nofscuschaft mit unbeshräukter Haftpflicht, zu Prüm eingetraaen: „An St lle des ausscheidenden Moziy Alf is Carl Spoo zu Prüm zum Vorftands-

; mitgliede bestellt."

|

Schedel, Bauer in Aichen, Vereinsvorsteher, 2) Georg :

Bôübler, Söltner in Aichen, Stellvert: eter des Ver-

einsvorstebers, 3) Jakob Dürner, Bauer in Bernbach,

Gemeinde Aichen, 4) Josef Mörz, Söldner zu Ruh- felden, Gemeinde Aichen, 5) Eusebius Ruf, Söldner ¡u Ruhfelden, Gemeinde Atchen, leytere orei Beisiger. Recbtaverbindlihe Willenserklärung und Zeichnung für den Verein erfolgen durnch drei Mitglieder des Borftandes. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Bei Anlehen von 500 # und darunter genügt die Unterzeichnung durch zwei Vorstandsmitglieder. Bei Geldbelegen ist außerdem die Unterschrift des Rechners nothwendig. Die Bekanntmachungen der Genofsen- schaft ergehen unter deren Firma in der „Verbands-

Prüm, den 20. Januar 1829. Königliches Amtsgericht. /

Quersurt. [72336] Ja unser Genossenschaftsregister if unter Nr. 15 bei der Firma Landwirthschaftliher Consum-

Verein Schönewerda, eingetragene Genoffen- | schaft mit besch: äukter Haftpflicht, heute zujolge |

Verfügung vom 21. d. M. u. 4. F getragen :

Der Landwirth Ernft Schwerdt ' in Schönewerba ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an feine Stelle der Landwirth Rudolf Koh in Schönewerda als Vorstandsmitglied gewählt.

Querfurt, den 23. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht.

olgendes ein-

Sa R E h

f Stralsund. QELARe ahung. 7233

In unser G nofsenschaf a9 ster ift (ufol Bea fügung vom 28. Januar 1899 an demselben Tage einaetragen: i

Unter Nr. 1 bei dem „Kreditverein zu Stral- sund, Eingetragene Genossenschaft mit uinbe- schränkter Haftpflicht“ in Kolonne 4:

An Stelle des verstorbenen Kontroleurs Arndt ift der Kaufmann Richard Gilow zu Stralsund zum Vorftandsmttglied und Kontroleur gewählt.

Königliches Amtsgericht zu Stralsuúd. Strassburg. - : Kaiserl: LaleriR Sträfibür

In das Senossenschaftéregistér wurde getragen :

I. In Band 11 unter Nr. 1: Die Firma: Kochersberaer Spar- und Darlehnskassen- Verein e. G. mit unbeschräukter Haftpflicht

in Neugartheim.

Gegenftand des Unternehmens if: Hebung der Wirtbschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durchführung aller zur Enreichung dieses Zweckes geetaneten Maßnahmen, insbesondere vortheilhafte Des der wirths{haftlihen Betriebsmittel und günstigen Absaß der Wirthschaftserzeugnisse.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen :

1) Lorenz Guth zu Neugartheim, Vereinsvorsteher, 2) Lorenz Keiser zu Avenheiw, Stellvertreter des Bereirsvorstehers, 3) Anton Gangloff zu Ittlenheim, 4) Jakob Elbel zu Jttlenheim, 5) Johann Stieber zu Neugartheim, ad 3—ò5 Beisißer.

Die Willenserklärungen und Zeichnungen des Vor- standes sind abzugeben von mind stens drei Vorstands- mitgliedern, unter denen ih der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß.

Alle öffentlichen Bekanntmachungen sind, wenn fle rehiéverbindlihe Erklärungen enthalten, von wentg- ftens drei Vorstandêmitgliedern, darunter der Vereins- vorsteher oder dessen Stellvertreter, in anderen Fällen aber dur den Vereinévorfteher zu unterzeihnen und in dem „Landwirthschaftlihen Genofsenschaststlatte“ zu Neuwied bekannt zu machen.

11. In Band T zu Nr. 113, betr. den Dauen- dorfer Darlehnskassen-Verein, e. G. mit un- beschränkter Haftpflicht in Dauendorf :

An Stelle des verstorbenen WVereinsvorstehers Josef Kandel in Dauendorf wurde Leo Graß daselbft als Vereinêvorsteher gewählt. An Stelle des aus- geschiedenen Vorstand8mitäliedes Josef Luß in Dauen- oocf wurde Johann Schönmehl daselbst in den Vor- stand gewählt.

Straßburg i. Els., den 28 Januar 1899.

Der Landgerichts-Sekiectär: Hertig.

[72327]

ute ein-

Sulzbach, Kr. Saarbrücken. [72338]

In den Vorstand des Allgemeinen Konsum- vercins zu Hühnerfeld , e. G. m. b. S., sind an Stelle der ausgaesciedenen Mitglieder Bergleute Christian Schaumlöffel Il. und Friedrih Overmánn vom 1. Januar 1899 an die Bergleute Johann W:mmer und Georg Leifheit, alle zu Hühnerfeld gewählt worden. Stellvertreter des Vorsißenden ift Georg Leifheit. Eingetragen unter Nr. 8 des Ge- nofsen\schaftsregisters8.

Sulzbach, den 23. Januar 1899.

Königl. Amtsgericht. L.

Uerdingen. Befauntmachung. [72339]

In unser Genoffenschaftsregister ist beute unter Nr. $8 die Grnossenschaft unter der Firma „Oppumer Spar- und Darlehnskassenverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ und mit dem Sitze in Oppum eingetraaen worden. Das Statut lautet vom 22. Januar 1899.

Gegenstand des Unternehmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassengeshäfts zum Zweckz2:

1) der Erleidtterung der Geldanlage und Förderung des Spa: sinnes,

2) der Gewährung von Darlehn an die Genoffen für ihren Wirthschaftsbetrieb,

Norstandsmitglieder sind: Z

1) Peter Dornbusch, Landwirth, Vereinsvor fteher, 2) Johann Hamacher, Rentner, Stelvertretér des Vereinsvorftehers, 3) Iohann Krceuter, Landwirth, 4) Péèter Grüters (Wenders), Landwirth, 5) Heinri Pipper, Landwirth, alle in Opvpum wohnhaft,

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß durch den Véreinévorstehèr odér dessen Stellvertreter und mindestens ein weiteres Mitglied des Vorstandes erfolgen, wenn sie Dritten aegenüber Recktöverbindlichkeit baben fol. Die Zeichnung geschieht in der Weise, taß die Zeichnenden zu der Firma der Genoffen|haft ihre Namensunter- schrift beifügen.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen sind in der vorbeschriebenen Form zu unterzeichnen und werden durch das in Kempen (Rhein) ersceinente Blatt „Rheinishes Genofsen- \h.:ftéblatt“ veröffentlicht.

Die Einsicht der Lifte der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Uerdingen, den 26. Januar 1899.

Königl. Amtsgericht.

Waiblingen. K. Amtsgericht Waiblingen.

Im Genoffenschaftsregister wurde heute ein- getragen :

Evangelishes Vereinshaus Waiblingen, eingetragene Genofsenschaft mit beschräukter

aftpfliht. Sig der Genossenschaft : Waiblingen.

as Statut is vom 9. Januar 1899. Zweck der Genossenschaft ist die Erbauung und Vecwaltung eines evangelisWen Vereinshauses in Waiblingen. Der Vorstand besteht aus dem I. und I1. Vor- sigenden und dem Kassier.

Vorstandsmitglieder sind:

Stadtpfarrer Finckb, Kaufmann Gottlob Villinger und Privatier Gottlich ESlünger, sämmtlih in Waiblingen.

Rechtsyerbindlihkeit für die Genossenschaft Dritten ! gegenüber hat eine Willenserklärung 1nd Zeichnung | des Vorstands, wenn sie wenigstens von zwei Mit-

gliedern geschehen ift. Die Haftsumme eines Genossen ist auf 20 46 feft- geseut. Die höchste Zahl der Geschäftéantheile cines : Genoffen ist 100. Die Bekanntmachungen der Ge- nofsenshaft er'olgen unter deren Firma mit der

[72340]

Unterschrift von wenigstens zwei Vocstandemitgliedern

im Reméthalboten.

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Juli bis

30. Juni: / S Einsiht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Den 26. Januar 1899. Amtsrichter Gerof.

wünschelburg. Bekanntmachung. Ee In das Genossenschaftöregister Blatt 41 ist heute bei Nr. 3 an Stelle des aus dem Vorstande aus- geschiedenen Gasthofbesigers Oskar Kurz der Orts- vorsteher Anton Burghardt in den Vorstand der Spar- uud Darlehuskasse, eingetragenen Ge- uoffsenschäaft mit unbeschräukter Haftpflicht, zu Tuntschendorf als neugewählt eingetragen worden. Wünschelburg, den 12. Januar 1899. Königliches Amtsgericht.

Würzburg. Bekanntmachung. [71843]

Na Generalversammlungsbeschluß des Dar- lehenskassen- Vereins Hausen K., eingetragene Genofsseuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, vom 30 vor. Mts. erfolgen alle Bekänntmachungen und Veröffentlihungen der Genossenschaft vom 1. lfd. Mts. an in der „Verbandskundgabe“.

Würzburg, am 16. Januar 1899.

K. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsißzende: (L. S.) Gros, K. Ober-Landesgerihts-Nath.

Zielenzig. [72359]

Zufolge Verfügung vom 27. Januar 1899 ift am 28. Januar 1899 in unser Genossenschaftsregister eingetragen: Spalte 1. Lavfende Nummer: 7. Sypalie 2. Firma der Genossenshaft: Hammer- scher Spar: und Darlehnskafseu-Verein, eiu- getragene Geuosfssenschaft mit uubeschräukter Haftpflicht. Spalte 3. Siy der Genosjenschaft: Hammer. Spalte 4. Rechtsverhältnisse der Ge- nossenschaft: Das Statut datiert vom 23. Januar 1899. Gegenstand des Untecnehmens ist: Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durchführung aller zur Erreichung diefes Zweckes geeigneten Maßnahmen, insbesondece: a. vortheilhafte Beschaffung der wirthschaftlihen Betriebsmittel, Þ. günstigec Absatz der Wirthschaftserzeugnisse. Den Verstand bilden: 1) Fleischermeister Ernft Sorban zu Hammer (glei Vereinsvo1 steher), 2) Tischler und Landwirth August Banemann zu Hammer (zugleich Stellvertreter des Verein8vorstehers), 3) Schmiede- meistec Wilhelm Anspach zu Hammer, 4) Gemeinde- vorsteher Ferdinand Pfeiffer zu Hammer, 5) Gemeinde- vorsteher Ferdinand Hewig zu Altona. Die ôöffertlichen Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen im „Landwirthschaftlihen Genoffenschaftösblatte“ zu Neu- wied und find, wenn sie rechtsverbindlihe Erklärungen enthalten, von dem Vereinsvorsteher oder defsen Stell- vertreter und mindestens zwei anderen Vorstand8mit- gliedern, in anderen Fällen von dem Vereinsvorfteber zu unterzeihnen. Die Willenserklärungen und Zeich- nungen des Vorstandes sind von dem Vereinsvorfteber oder dessen Stell vertreter und mindestens zwei anderen Vorstand8mitaliedern abzugeben. Bei der Zeichnung für die Genossenschaft find der Firma die Unter- ichriften der Zeichnenden binzuzufügen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerihts Jedem g:stattet. Königliches Amtsgericht Zieleuzig.

Muster - Register.

(Die R N Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Reichenbach, Vogtl. [72412] In das Musterregister ift eingetragen worden : 168. A. RNofner in Netzschkau, ein _yer-

\ch{chlofenes Packet mit 21 Mustern baumwollener

Tapifseriestoffe. Nr. 1488, 1490, 1454, 1455, 1456,

1457, 1458, 1459, 1460 1461, 1462, 1333, 1504,

1505, 1510, 1511, 1512, 1513, 1507, 1508, 1509,

Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet

am 28. Dezember 1898, Nabmittags {5 Uhr.

169, Elkan «& Co. in Neichenbacch, ein ver- {ckchlossenes Packet mit 50 Mustern wollenen be- ftickdten Flanellen, Muster-Nrn. 600, 601, 602, 603, 604, 605, 621, 622, 623, 641, 642, 643, 644, 761, 926, 927, 928, 929, 930, 931, 932, 933, 934, 935, 936, 937, 938, 939, 940, 941, 942, 943, 944, 945, 946, 947, 948 949, 950, 951, 952, 953, 954, 955, 956, 957, 958, 959, 960, 961, Flächenerzeugnisse, Schuzfrift drei Jahre, angemeldet am 2. Januar 1899, Vormittags $12 Uhr.

170. Dieselbe, ein vershlofsenes Paket mit 9 Mustern wolleren beftickten Flanellen, Muster- Mrn. 700, 701, 704, 706, 707, 708, 709, 741, 742, Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 2. Januar 1899, Vormittags {12 Uhr.

171. Hermann Schreiterer junior in Ober- reihenbach, ein vershlossenes Paket mit 46 Mustern Kleiderftoffen, Nrn. 122, 123, 124, 125, 127, 128, *130, 132, 134, 136, 137, 138, 140, 141, 142, 143, 144, 145, 149, 153, 154, 156, 158, 159, 162, 164, 166, 167, 169, 170, 173, 178, 182, 183, 186, 188, 189, 191, 193, 194, 195, 196, 247, 254, 299, 297, Flächenerzeugnifse, Schußfrist zwei Jahre, angemeldet am 2. Januar 1899, Nachmittags 3 Uhr.

Reichenbach, am 27. Januar 1899. ®

Königlih Sächsisches Amtsgericht. Geyler.

Sa Konkurse.

Veber das Bermögen der offenen Handels- gese Otto Bußtke & Co. in Liqu. in

erlin, ‘Alexanderstr. 23, is heute, Nachmittags 124 Uhr, von dem Königlihen Amtsgerichte 1 zu Berlin das Konkursverfähren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Rosenbah in Berlin, Liatenstr. 131. Erste Gläubigerversammlung am 23. Februar 1899, Vormittags Ul Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 20. März 1899. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 20. März 1899. Prüfungstermin aw 6. April 1899, Vor- mittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer 32.

Berlin, den 27. Januar 1899,

Thomas, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 81,

[72161] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Morih Kat zu Beuthen O.-S, wird heute, am 26. Ja- *

nuar 1899, Vormittags 10 Uhr, “das Konkursver- tahren eröffaet. Der Kaufmann Schölling von hier wird zum Konkursverwalter ernannt. - Konkursforde- rungen sind bis zum 1. März 1899 bei dem Gé- richte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung den 28, Februar 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermtia den 4, i Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 31. Offener Arrest mit An- zeigepfliht bis zum 15. Februar 1899, Königliches Amtsgericht zu Beuthen O.:S.

[72178]

Ueber das Vermögen des Zigarreuhändlers Clemens Noseubaum Hier (Scyöffergasse 1) ift heute, am 28. Januar 1899, Vormittags 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkurs- verwalter: Herr Rechtéanwalt Oehler, hier, Amalien- straße 16. Anmeldefrist bis zum 21. Februar 1899. Wahltermin am 4, März 1899, Vormittags 914 Uhr. Prüfungétermin am 4. März 1899, Vormittags 94 Uhr. Offener Arrest unt Anzeige- O bis zum 21. Februar 1899.

niglihes Amtsgericht Dresden. Abtheilung 1b.

Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber: Sekr. Wolf.

(72179)

Ueber das Vermözen der Firma „Hertting «& Poetsch‘“ hier (Holbeinstraye 8), vertreten durch die Kaufleute Georg Moriß Hertting und Emil Nlfred Poctsh hier, ist heute, am 28. Januar 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Got1schald hier, Galertestraße Nr. 9. Anmeldefrist bis zum 21. SHebruar 1899. Wahltermin am 4. März 1899, Vormittags ¿310 Uhr, Prüfungstecmin am 4. März 1899, Vor- urittags ¿10 Uyr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 21. Februar 1899. :

Königliches ümtsgeriht Dresden. Abtheilung k þ. Betannt gemacht durch den Gerichts]czreiber : Hahner, Sékretär.

72139] Konkursverfahreu.

Nr. 1255. Ueber das Vermögen des Werkzeug- \chleifers Julius Bub in Durlach wurde heute das Konkursverfahren eröffnet. Wechnungsösteller Peter Schmidt in Duxlah wurde zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen fino bis zum 22. Februar 1899 bei dem Gericht anzumelden. Erste Gläubiger- versammlung und Prüfungstermin am Mittwoch, deu L. März 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem Gr. Umtsgericht hierselbst. Offener Arrest init Anzeigefrist bis zum 22. Februar 1899.

Durlach, den 28. Jaguar 1899.

Gerichts] chreiber des Ge. Amtsgerihts: Fran k.

[72169] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen 0es Kaufmanus Emanuel gen. Emil Meyer, in Firma Jean Meyer in Fraufkfurt am Maiu, Kaisersiraße 11, ist heute, Bormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der. Rechtsanwalt Dr. August Kilzer dahier ist zum Konkursverwalter ernannt. Arrest mit Anzeigefrist bis 21. Februar 1899 und Frist zur Anmeldung der Forderungen bis 14. Mäiz 1899. Bei schriftlicher Anmeldung Borlage in doppelter Ausfertigung dringenv empfohlen. Erste Gläubigerversammlung Freitag, den 24, Februar 1899, Vormittags 10 Uher, und allgemeiner Prüfungstermin Frei- tag, den 24, März 1899, Vormittags 10 Uhr, Zunumer 29.

Frankfurt a. M., den 27. Januar 1899.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, 1V 1,

[72141] Bekauutmachuug.

Ueber das Bermöôgen des Kaufmanus Claus Peters in Erfde ijt am 28. Januar 1899, Vor- mittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rech18anwalt Thomsen in Friedrichftadt ist zum Kon- kursverwalter ernannt, Offener Arrest und Anzeige- frist bis 26. Februar 1899. Erste Gläubigerversamm- lung: 25. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr. Termin zur Änmeloung der Forderungen: 20. März 1899. Prüfungstermin: 15, April 1.899, Vormittags LL Uhr.

Friedrichstadt, den 28. Januar 1899.

Königl. Amtsgericht. Veröffentlicht: Holtorf, Gerichts\chreiver des Königl. Amtsgericht.

[72165] i

Ueber das Privatvermögen des Kaufmanns Moritz Scheuer, in @ütergemeinschaft lebend mit seiner Shefrau Julie, geborene Eisig, Theilhaber der offeuen Handelsgesellschaft Scheuer «& Seligftein zu Fulda, zur Zeit wohnhaft Stutt- gart, Herberstr. 3 111, is am 25, Januar d. Js., »Dèorgens 11} Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter F. W Ruppert dahier. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 21. Februar d. Js. Anmeldefrist bis zum 8. März d. Is. Erfte Gläubigerversamm- lung dea 21... Februar d. Js., Morgens LOF Uher, allgemeiner Prüfungstermin den 28. März d. Js., Morgeas 10} Uhr.

Fulda, den 295. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 111.

[72176} Bekanntmachuug.

Ueber das Vermögen des Maurermeisters Carl Hühue in Saunover, Dessauerstraße 141, jeyt unbekannten Aufenthalts, ist am 28. Januar 1899, Mittags 1 Uhr, vom Königlichen Amtsgericht Han- nover, Abtheilung 4 A., das Konkursverfahren er- offnet. Konkursverwalter: Justiz-Rath Lindemann in Hannover, Alexanderstraße. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 15. Februar 1899, An- meldefrist bis zum 15. März 1899. Erste Gläubiger- versammlung: Dienötag, den 21, Februar 1899, Vormittags 10 Uhr, im hiesigen Justiz- gebäude, Zimmer 126. Allgemeiner Prüfungötermizu daselbst: Freitag, den 14, April 1899, Vor- mittagé 10 Uhr.

Hauuover, den 28. Januar 1899, Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts. 4 A. (7200] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Bäckermeisters Moriß Ludwig Queck in Niedercrinit wird heute, am 96. Januar 1899, Nachmittags 6 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechts- anwalt Dr. Bret|chneider in Kinhberg. Anmelde- rist bis zum 23. Februar 1899. Wahl- und Prü-

ngstermin am 4, März 1899, Vormittags

10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis ¿um 4. März 1899 gepflid Königliches Arntsgeriht Kirchberg. Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : . Krzenek, Aktuar.

[72149] Konukursbverfahren.

Ueber das Vermögen des Bäckermeisters Fritz Knapp zu Koblenz wird“ heute, am 28. Januar 1899, Nachmittags 123 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Juftiz-Rath Henrich zu Koblenz wird zum Konkursverwalter ernannt. Kon- kursforderungen find bis zum 1. März 1899 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, fowie über die Bestellung eines Gläubigeräaus\{husses und ein- tretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeichneten Gegenstände auf den 22. Fe- bruar 1899, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 15, März 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerihte, Zimmer 7, Termin anberaumt. Allen Eues, welche eine zur Kon- kursmafse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas s{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dein Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche E e der Sache abgefonderte S in

nspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 1. März 1899 Anzeige zu maten.

Königliches Amtsgericht 3 zu Kobleuz.

[72166] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns F. J. Schulte Franz Joseph zu Krefeld, West- wall 57, ift heute, am 28. Januar 1899, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Rechtsanwalt Dr. Busch zu Krefeld is zum Kon- fur8verwalter ernannt. Anmeldefrist bis zum 1. April 1899. Erste Gläubigerversammlung am 23. Fe- bruar 1899, Vormittagéë 11 Uhr. Prüfungs- termin am 20. April 1899, Vormittags 11 Uhr, Zimmer 20. Dffener Arrest mit Anzeige- frist bis 15. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht zu Krefeld.

[72144] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen der Wittwe Händlerin Marie Wolff, geb. Friedmann, zu Kulmsee, ist heute, Vormittags 10 Uhr, das Konkuréyerfahren eröffnet. Verwalter ist dec Rechtsanwalt Peters zu Kulmsee. Anmeldefrist, sowie offener Arret und Anzeigefrist bis zum 23. März 1899. Gläubiger- versammluna den 17. Februar 1899, Vor- mittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 2. Allgemeiner Prüfungstermin den 30, März 1899, Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 2.

Kulmsee, den 27. Januar 1899.

; Duner, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

{72180]

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Carl Friedrich Hermanu Kunze, Juhabers der Maunufaktur-, Modewaaren- 11. Koufektions- Geschäfte in Leipzig, Tauchaerstr. 1, in L.- Reudnitz, Dresdneistr. 71, in L.-Gohlis, Garten- ftraße 6, und in L.-Eutrißs{ch, Delißscherstr. 52, unter der Firma Kunze & Nöfeger (Wohnung : L.-Reuduitz, Dresdnerstr. 71), ift heute, am 27. Ja- nuar 1899, Nachmittags $7 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Lengnick hier. Wakbltermin am 16, Februar 1.899, Vormittags 117 Uhr. Aameldefrist bis zum 3. März 1899. Prüfungstermin am 16. März 1899, Vormittags 1k Uhx. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 27. Februar 1899,

Leipzig, am 27. Januar 1899.

Königl. Amtsgericht „Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : Sekr. Be ck. [72160]

Ueber das Vecmögen des Haudelsmanns Jo- hann Mee in Leimbacy ist am 27. Januar 1899, Vormittags 11} Uhr, das Konkucsverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Louis Selle in Leimbah. Offener Arrest und Anzeigepfliht bis zum 18. Februar 1899. Anmeldefrift bis zum 7. März 1899. Erfte Gläubigerversammlung am 23. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr. All- gemeiner Prüfungéètermin am 6. April 1899, Vormittags 10 Uhr.

Mansfeld, den 28. Januar 1899.

Döring, Sekretär,

Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[72143]

Ueber das Vermögen der Wittwe des Gast- wirths Gustav Voges, Auaua, geb. Thiele, in Nörten is heute, am 28. Januar 1899, Mittags 12 Uhr 10 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Gerlof in Nort- heim. Frist zuc Forderungsanmeldung bis 25. Fe- bruar 1899. Erste MNgererlamm ung 18. Fe- bruar 1899, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin 4, März 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arreft mit Anzeigefrist bis zum 24. Februar 1899.

Northeim, 28. Januar 1899.

Der Gcrich1s\hreiber Königlichen Amtsgerichts.

[72194] Bekauntmachung.

Uebex das Vermögen des Restaurateurs und Theilhabers des Offenbacher Reichshallen- Theaters Leopold Engelberger zu Offenbach wird heute, am 28. Januar 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Andres hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest und Anmeldefrist bis zum 28. Fe- bruar 1899. Erste SSugewverlammlung Freitag, 17, Februar 1899, Vormittags 9 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin Freitag, 10. März 1899, Vormittags 9 Uhr, Saal 12,

Offenbach, 28. Januar 1899,

Großh. Hef. Amtsgericht.

[72195] Bekauntimnachung.

Veber das Vermö,„en des Reftgurateurs und Theilhabers des Offenbacher Reichshalleu- Theaters Karl Shwarz, wohnhaft zu Vürgel bei Offenbach a. M., wird heute, am 28. Januar 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren er-

öffnet. Der Rechtsanwalt Andres hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest und

Gläubigerversammlung: Freitag, den 17. Fe- bruar 1899, Vormittags 9 Uhr, und allge- meiner Prüfungstermin Freitag, den. 10. März 1899, Vormittags 9 Uhr, Saal 12. Offenbah a. M., 28. Januar 1899. Großh. Hess. Amts8gericht.

[72175] Konkursverfahren.

Ueber das Privatvermögen des Fabrikauteu Otto Emil Curt Loreuz in Plauen, Theil- habers der in Konkurs verfallenen offenen Handelsgesellschaft unter der Firma Lorenz «& Co. in Plauen, wird heute, am 28. Januar 1899, Vormittags {11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rechtsanwalt von Einsiedel hier. Anmeldefrist bis zum 28. Februar 1899. Wahltermin am 14. Februar 1899, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin am 15. März 1899, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 25. Fes bruar 1899.

Königliches Amtsgericht zu Plauen. Bekannt gemacht durh den Gerichtsschreiber : Sekr. Boljahn.

[72153] Konkursverfahreu.

Neber den Na(hlaß des zu Saariouis verstorbenen Sattlers Michel Hort aus Saarlouis wird heute, am 26. Januar 1899, Nachmittags 6 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Der Geschäftsmann Damde zu Saarlouis wird zum Konkurêverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 1. März 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Be- {lußfaffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschusses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände auf Samstag, den 25. Februar 1899, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Samstag, den 18. März 1899, Vormittags Ak Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welhe eine zur Konkursmasse gehörige Sa1che im Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas \huidig find, wird aufgegeben, nihts an den Gemein- schuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 15. Februar. 1899 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Saarlouis. Abth. 1.

[72148] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schuymachermeisters Georg Tzschacks zu Neu-Welzow, Kreis Sprem- berg, Lausig, früher zu Weißwasser, Obver- lausit, ift heute, am 28. Januar 1899, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann Paul Jeike zu Spremberg, Lausitz. Forderungs - Anmeldefrift bis zum 23. Fe- bruar 1899. Erste Gläubigerversammlung am S7. Februar 1899, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin am 29, März 1899, Vor- mittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 26. Februar 1899.

Spremberg, Lausitz, den 28. Januar 1899.

Köntgliches Amtsgericht.

72164] Konkursverfahren.

Neber das Vermögen des Viehhäundlers Franz Louis Hildebraud zu Unterröppish ist am 28. Januar 1899, Nachmittags 4 Uhr, Konkurs eröffnet. Konkuisverwalter Kaufmann Otto Reihl in Weida. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 18, Februar 1899 und Anmeldefrist bis 22. Februar 1899, Erfte Gläubigerversammlung Freitag, den 24. Februar 1899, Vormittags 10} Uhr, und Prüfungstermin Montag, deu 6. März 1899, Vormittags L107 Uhr, im Geschästs- [lokal des unterzeichneten Aintsgerihts auf Schloß Osterburg.

Weida, den 28. Januar 1899.

Großberzoglih Sächs. Amtegeriht. Abth. 11.

O. Friderici.

[72157]

Ueber das Vermögen des Bäckermeisters Heiurich Söllner in Kainsdorf Nr. 73 B, wird heute, am 28. Januar 1899, Vormittags {11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Herr Rechtsanwalt Hunger hier. Anmeldefrift bis zum 4. März 1899, Wahl- und Prüfungstermin am 18, März 1899, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 4. März

1899, Königliches Amtsgericht Zwickau. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber: Exped. Heinker.

[72145] Konkur®êverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Gastwirths Heinrich Friedrich Christoph Kasten hier wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurh aufgehoben.

Altoua, den 18. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. V. Veröffentlicht : Broders, Aktuar, als Gerichtsschreiber.

[72146} Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhwaarenhäudlers und Schuhmachers Gustav Wilhelm Heidenreich hier, Schulter- blatt 11, wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß» termins hierdurch aufgehoben.

Ultoua, den 18. Januar . 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. V. Veröffentlicht: Broders, Aktuar, als Gerichtsschreiber. [72147] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des

Händlers Haus Heinrich Bohnsack hier wird

dur aufgehoben. Altoua, den 19. Januar 1899. Königliches Amtsgericht. Abth. V. Veröffentlicht :

Broders, Aktuar, als Gerichtsschreiber.

Anmeldefrifi bis zum .28. Februar 1899. Erste -

nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier»

ae ITAGIE Et R Ars: gAEarir0 e R i N L: É O E E A n M