1899 / 28 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Aer p

adi ase nélgbiti ov Den de A

[63231] Lena der Charlotteuburger Stadt-Anleihe vom

/ Jahre 1895.

L. UYEUUGE,

Bei der am 10. Dezember 1898 ftattgefundenen Verloosung vou Charlottenburger Stadt- Auleihescheinen der Anleihe vom Jahre 1895 E. Abtheilung (Zinstermin 1. April und 1. Ok- tober) find folgende Nummern gezogen :

Buchstabe L. à 5000 Nr. 17 51 100 151. Buchstabe M. à 2000 Nr. 207 212 249 287 391 519 557. Buchstabe N. à 1000 A4 Nr 685 745 763 890 968 971 1004 1041 1334

1486 Budcckstabe 0. à 506 M4

Nr. 1567 1658 1662 1793 1850 1869 1925 1978 1992 2079 2293 2530 2577 2670 2686 2806 3049 3113 3133 3156.

Buchstabe P. à 200 c

Nr. 3196 3208 3210 3226 3318 3353 3386 3388 3434 3699 3883 3917 4013 4084 4171 4177 4453 4500 4572 4621 4737 4799 4882 4885 5115 5193.

Buchfiabe Q. à 100 e

Nr. 5186 5213 5247 5336 5344 5483 5487 5589 5615 5666 5736 5781 5803 6124 6146 6248 6290 6347 6430 6489 6566 6575 6632 6697 6768 6776 8863 7052 7090.

Dieïc Charloitenburger Stadt-Auleihescheine fündigea wir hiermit den Inhabern zum 1. April 1899. Di: Auszahlung der baaren Beträge wird vom 15. März 1899 ab gegen Rückgabe der Stadt-Anletbescheine je nah Wabl der Emp|änger außer bei unserer Stadt Haupikase bei folgenden Banfkftellen:

der Haupt Sechandlungs-Kafse, den Kafsen der Discouto-Geselichaft, der Nationalbauk für Deutschiand, der Deutschen Bank, fämmtlih zu Berlin —, ferner bei dem Vankbause M. A. von Rothschild & Söhne in Fraunkîurt a. M. und dem Schlefischen Bankverein in Breslau in den bei jeder der vorgenannten Stéllen üblichen Geichäftéstunden erfolgen.

Den auêgelooften Anleihescheinen find die dazu gehörigen Zinsscheine vom 1. April 1899 ab, und zwar Reibe I Nr. 8 bis 29, und Zinésheinanweifungen beizufügen. E N

om 1. April 1899 ab bört die weitere Verzinfung dieser gekündigten Stadt-Anleihescheine anf.

Von den zum 1. April 1898 gekündigten Stücken find noch rüfiändig: Buchstabe O. à 500

Nr. 1838 2252 2270 2508 2710

Bucÿstabe P. à 200 Nr. 3125 3290 3813 3929 4884 5065. Buchstabe Q. à 100 4 Nr. 5673 6022 6261 6922 7122 7126 Charlottenburg, d:n 20. Dezember 1838. Der Magifirat.

{41660} Ausloofung der Charlottenburger Stadt-Anleihe vom Jahre 1889.

Bet der am 20. Junt 1898 ftaitgefundenen Ver- loosung von Charlottenburger Stadt-Anleihe- ichcinen der Anlcihe vom Jahre LSS9 (Zins- termin 1. April und 1. Oktober) find folgende Nummern gezogen:

L. 1. Hälfte zu °%.

Buchsiabe F. à 2000 4 Nr. 3 173 174 370 820 823 824 839 842 843 844 845 931 979.

Buchstabe G. à 1000 4 Nr. 2166 2171 2172 2173 2189 2336 2362 2402 2476 2486 2497 9515 2516 2518 2654 2669 2670 2671 2672 2673 9674 2683 2759 298i 3483 3801 3838 3855 3957 3959 3920.

Buchstabe W. à 500 æ Nr. 6413 6414 6415 8526 6712 6795 6892 6954 6955 7097 7179 7301 7432 T470 T4T1 T7474 T529 T7558 7561 7783 T7824 7901 8953 8204 8206 8238 8305 3389 8435.

Buchstabe F. à 200 4 Nr. 11165 11172 11193 11195 11209 11218 11256 11257 11258 11259 11292 1:331 11367 11400 11961 12613 12620 12621 12623 12756 12797 130610 13013 13080 13330 134902 13420 13487.

Buchstabe K. à 100 4 Nr. 16271 16272 16274 16251 16288 16369 16370 16410 16421 16497 16521 16533 16534 16827 16828 16832 16944 16976 16977 17003 17005 17017 17083 17134 17135 17139 173422 17602 17695 17939 17959 17960 17961 17976 17977.

TL. 2. Hälfte zu 4 *%.

Buchstabe F. à 2000 4 Nr. 1461 1464 1467 1475 1476 1484 1491 1501 1569

Vucbftabe G. à 1000 4 Nr. 4905 4068 4069 4071 4973 4404 4466 4467 4485 4488 4490 4771 4795 4797 4798 4799 5010 5021 5157 5391 5445 5446 5458 5460 5642 5613 56£0 5766 5809 5811 5997.

Buchftate H. à 500 4 Nr. 541 3543 8547 SS69 8670 8814 8825 8826 8875 S877 8879 8911 S998 $061 9231 9276 9220 9348 9380 9401 9405 ITES 9T98 9808 9824 9849 9243 9947 9968 9971 10038 10063 10088 10204 10264 103095 10500 10550 10551 10562 10568 10570 10574 10792 10819 10983 10996.

Buchstabe I. à 200 4 Nr. 13619 13626 13655 13866 13867 13893 13896 14116 14117 14271 14272 14273 14478 14527 14624 14630 14714 14748 14808 14867 15035 15146 15174 15188 15120 15257 15483 15511 15575 15680 15692 15728 15755 15824 15833 15963.

Buchstabe K. à 100 A Nr. 18814 18942 18943 18969 19281 19321 19447 19449 19500 19506 19511 199412 19945 19961 19962 20971 20147 20237 20238 20255 20279 20280 20291 20356 20357 20621 20626 20777 20987.

Diese Cktarlottenburger Statt-Anleibesheine im Gesammitbetr2gz von 165200 A fündigen wir biermit den Inhabern zum 1. April 1899, Die Auszahlung der baaren Beträge wird schon vem 15. März 1899 ab an den Wochentagen gegen Rückgabe der Stattanleibesheine stattfinden, ard zwar na Wzbl ter Empfänger außer bei unserer Stadt-Hauptkaffe in Charlottenburg, bei der Hauptsechaudlungskafsse, bei den Kassen der Discouto Gesellschaft, der Natioualbank für Deutschiaud und ter Deutschen Bank, fämmtiih in Berlin, ferner tei dem Bankhause M. A. von Nothschild «& Söhne ¡u Frank- furt a. M. und dem Schlesischen Bankverein

in Breslau, und zj in den bei jeder der vor- enaunten Stellen üblichen Ges stunden. Den nleibescheinen find die dazu gehörigen Zinsscheine vom 1. April 1899 ab, und -zwar Reihe I Nr. 20, und Zinsscheinanweifungen beizufügen. : Vom P. April 1899 ab hört die weitere (NELNSIREN der gekündigteu Stadt. Anleihe- \cheiue auf. Charlottenburg, den 21. September 1898. Der Magistrat.

{24092]

Bei der am 22, Juni 1898 ftatigehatten Aus- loosung der nach den Allerhöchsten Privilegien vom 2. August 1876, 10. November 1882, 9. No- vember 1887 und 18. Juni 1891 am 2. Januar und 1. April 1899 zu tilgenden Obligationen der Stadt Barmeu sind folgende" Nummern gezogen worden :

A. Von deu Stadt - Anleihescheinen V. Ausgabe.

Litt. A. zu 2000 Æ die Nrn. 1693 1713 1724 1744 1794 1964 2089 2124 2165.

Litt. B. iu 1000 Æ die Nrn. 1800 1851 1925 1983 2003 2044 2141 2264 2399 2437 2444 2451 2489 2604 2625 2679 2689 2694 2707.

Tâtt. C. zu 500 Æ die Nrn. 1749 1768 1813 1970 1999 2023 2032 2082 2255 2340 2383 2433 9594 2605 2€09 2697 2700 2727 2839 2900 2909 2911 3003 3054 3157 3183 3272 3275 3366 3393 3442 3480 3537 3543 3698.

B. Von den Stadt. Auleihescheiucn VII. Ausgabe.

Litt. A. zu 5000 Æ die Nrn. 4 32 72.

Litt. B. zu 20C0 Æ die Nrn. 16 68 78 106 137 213 258 276 289 307 385 409? 423 494.

Litt. C. zu 1000 Æ die Nrn. 33 47 63 67 80 86 107 133 145 151 199 222 329 362 453 456 468 497 498 520 524 530 568 630 669 795 810 812 844 957 988,

Lätt. D. zu 506 Æ die Nrn. 1 10 133 140 167 181 226 234 246 279 283 309 329 405 437 439 446 503 534 550 554 618 639 705 803 828 902 942 979 980,

C. Von den Stadt-Anuleihesche inen VIIIL. Ausgabe.

Litt. A. zu 5000 Æ die Nrn. 44 73 167 260 303.

Litt. B. zu 2000 4 die Nrn. 449 548 607 685 849 860.

Litt. C. u 1000 A die Nrn. 902 930 1064 1211 1222 1403 1487 1586 1608 1639.

Litt. D. zu 500 A die Nr. 1815 1885 1972 1977 2077 2079 2100 2110.

D. Von den Stabt-Auleiheschcinen IXK. Ausgabe.

Litt. A. zu 5000 Æ die Nen. 15 115 199 214 254 302 413 432 481 562 789.

Litt. B. ju 2000 A die Nen. 877 941 946 1031 1038 1046 1171 1384 1506 1531 1589 1616 1639 1794 1871 1895 1906 2040 2164 2418 2460 2498 9530 2579 2641 2673 2713 2719 2727.

Lit. C. ju 1000 A die Nrn. 2847 2925 2948 92960 3071 3183 3266 3324 3390 3404 3555 3629 3633 3644 3717 3804 3861 4042 4073 4196 4271.

Litt. D. zu 503 A die Nrn. 4306 4369 4399 4473 4483 4535 4597 4633 4660 4824 4901 4206 5028 5030 5132 5201 5244.

Die Aaszablung der unter A. bezeihneten Obli-

gationen erfolgt vom 2. Januar 1899 ab, der }

unter B., C.. D. aufacfübiten Stadot- Anleibescheine vom 1. April L899 ab durch die hiefige Stadt- kasse iowie bei dem Banthause Sal. Oppenheim ir. & Cie. in Köln und bei der Disconto-Gefsell- schaft in Berlin gegen Abli:ferung der Werthstücke.

Die Verzintung höôct mit tem 1. Januar und 1. April 1899 auf. Die zu den Okligationen aus- gereichten, am 1. Januar und 1. April 1899 noch nit fälligen Zinékupors find mit den Obligationen zurüd zugeben. j

Bon den bereits früher jur Ausloofung gelangten Obligationen sind bis jezt noch nicht zur Ein- lösung präsentiert worden :

Von deu Obligationen V. Ausgabe.

Litt. A. Nr. 1773.

Litt. C. Nr. 2363 2588 3242.

Von den Anuleiktescheinecu VIx. Ausgabe.

Litt- D. Nr. 179 356.

Von den Anleihecscheinen Välix. Ausgabe.

Litt. B. Nr. 436 437 439 505.

Litt. C. Nr. 948 951 960 984 1022 1103 1169 1180 1430.

Litt. D. Nx. 1709 1793 1853 2102,

Von den Anleihescheineu 1K. Ausgabe.

Látt. A. Nr. 31 360 380.

Litt. B. Nr. 1051 1115 1360 1364 1416 -1501 1528 2134. :

Litt. C. Nr. 2816 2861 3123 3140 3171 3202 3583 4009 4084 4201 4253.

Látt. D. Nr. 4516 4935 4952,

Von den auf 32% fkonvertierten Stadt- Anleiheschcinen IK. Ausgabe find bis jest noch nicht zur Ein!ösung gekommen :

Litt. D. Nr. 4533 4534 4554.

Barmen, den 24. Jani 1898.

Die ftädtische Schuldentilgungs - Kommisfion. Namens derselven: Der Ober-BVürgermeifler: I. V.: Biermann.

56301} _ Bekanntmachung.

Bon den auf Srund des Allerböchsten Privilegiums vom 29. Auguft 1887 emittierten Kattowigtzer Stadt-Obligatiouneu von Einer Million Mark sind in der sf-ntlihen Stadtverordneten-Sißung vom 17. Novem“er 1893 für die 11. Tilgungsrate von 20 900 Æ ausgeloost worden.

Litt. A. Nr. 53 à 5000 Æ

Litt. B. Nr. 12 74 92 à 2000 Æ

Láitt. C. Nr. #6 126 152 163 182 191 203 242 381 425 450 420 492 500 513 527 545 545 à 500 A

Die Inhaber diejer Obligationen. werden hiermit aufgefordert, tieselten mit den zugebörigen Kupons und Talons am L. April 1899 bei der Deutscheu Bank in Berlin, dem Bankhause S. L. Landsberger in Breslau, der Breêlauer Diókontobauk in Breslau oter der Kämmerei- kasse hierselb gecca Gmpfangnahme d:s Kapitals einzureiden. Die Verzinsung hôrt mit dem ge- nannten Fälligkeitêtermin auf, und wird der e fehlender Zinsscheine vom Kapttal in Atzrg ge

Kattowig, den 26. November 1898.

Der Magifirat.

20, | des Deichverbaudes des ‘wurden folgende Nummern gèzog

Zu ber am 30 Sub ‘er. K Wriezen ftatt- gehabten Verloosung der Zt 0/% Obligationen eder-Oderbruchs

n en: Litt. A. Nr. 5 14 32 99 126 145 166 180 214. Litt. B. Nr. 1 96 110 159.

Läitt. C. Nr. 45.

Ltt. D. Nr. 13 15 17 28 29.

Diese Obligationen werden auf Grund des Aller- böbften Privilegiums vom 4. Dezember 1872 den Fnhabern gekündigt. i

Die Rückzahlung erfolgt vom 1. April 1899 E der Nieder-Oderbruchs8-Deichkasse iu

ezen.

Der Betrag etwa feblender Zinsscheine wird bei der Zahlung des Kapitals in Abzug gebracht.

Reitwein, 30. Septeinber 1898,

Der Deichhauptmann des Oderbruchs : Graf Finck von Finckenfstein.

[60020] Erfurter Stadt-Anleihen.

Zur planmäfigen Tilgung der auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 11. September 1878 ausgegebenen, vom 26. März 1888 datierten 33 prozentigen Anleihescheine der Stadt Erfurt L. Ausgabe sind am heutigen Tage ausgelooft worden :

a, 10 Stück Buchstave 4. Nr. 32 197 237 300 342 362 364 402 457 475 zu 1000 M,

b. 25 Stück Buchftabe B. Nr. 561 599 606 760 783 848 939 952 997 1001 1132 1194 1287 1315 1324 1337 1369 1398 1514 1573 1580 1581 1582 1672 1692 zu 500 Æ,

c. 35 Stúck Buchstabe C. Nr. 1756 1822 1872 1906 1993 2001 2052 2059 2099 2178 2190 2195 2205 2214 2264 2276 2464 2517 2566 2578 2648 92662 2738 2830 2843 2954 3121 3315 3337 3356 3361 3383 3492 3566 3628 zu-200 M

Die ausgeloostzn Stadt- Anleihescheine, deren Ver- zinfung vom 1. Avril 1899 ab aufhört, werden den Inhabern derselben mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Rückgabe der Anleihescheine mit den dazu gebörigen nicht mehr zahlbaren Zins- scheinen Reibe 5 Nr. 2 bis 10 nebst Anweisungen vom L. Aprit 1899 ab bei der Stadt-Haupt- kasse hierselbft in Empfang zu nebmen. Der Be- trag der vom 1. April 1899 ab laufenden, nit mit eingelieferten Zinsscheine wird vem Kapital in Abzug gebracht. i i

Die planmäßige Tilaung der Stadt - Anleihe- scheine IL. und LIL. Ausgabe, fowie der LIVŸ. Ausgabe 1. Abtheilung hat im Jahre 1898 durh freihändigen Ankauf der erforderlichen Anzabl Anleibescheine stattgefunden.

Von den in früheren Jahren ausgeloofteu Stadt. Anleihescheinen find bisher nicht zur Einlösung gelangt:

a. zur Rückzahlung am 1. April. 1896

ausgelooft :

con der I. Ausgabe 1 Stück Buchstabe ©. Nr. 2084 zu 200 A,

b. zur Rückzahlung am 1. April 1897

ausgelooft: von der IV. Ausgabe 1. Abtbeilung:

1 Stück Buchstate A. Nr. 14855 zu 10009 M

E 2 ë B .. L ut 000+.

c. zur Rückzahlung am L. April 1898

ausgelooft: on der I. Ausgabe:

1 Stück Buchstabe A. Nr. 450 zu 1000

L a ü p D080: U: DO0 ;

Lee Sieg s Q Qx ORe0 qu. 200:

Die Verzinsung dieser Anleibescheine hat bereits am 1. April 18968 bezw. 1897 und 1898 aufgebört.

Erfurt, den 6. Dezember 1898.

Der Magistrat.

[72677] 31/,9/ ige Anleihe der Stadt Helsingfors

pom Jahre 1898.

Der am 1A. Februar cr. fällige Kupon wird vom Fälligkeitätage gb eingelöfi: in Finland: bei der Stadthaupvtkasse in Helfiugfors, . Fipvlands-Bank in Heisiugfors und deren Filialen, : den Förenings-Bauken i Finland in Helsiugfors und deren Filialen, in Stofholm: bei der Setivalaget Stgctholms Hanudel®- anf, in Hamburg : bei der Vercinsbank in Hamburg, in Berlin : bei den Herren Robert Warschauer & Co., und zwar in Deutschland zum Kurse von S1 Reichsmark per 100 fiunishe Mark.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[72776] Neunundzwanuzigfte ordeutlihe Generalversammlung

der Vorschußbank zu Freiberg.

Die laut $ 27 der Statuten abzuhaltende Geueral- versammluug ist auf Sounuabend, den 18. Februar dieses Jahres,

Abends 26 Uhr (Eiutafß 5 Uhr), in den Geschäfiëräumen unserer Vank anberaumt worden. #

Die Alktionäre haben sich als fol@e durch Vor- zeigung ihrer Aktien, ohne Zinéleiste und Gewinn- antheilshein, auszuweisen, aber, falls dieselben vorber ei unserer Kasse niedergelegt worden, den Empfangs- schein vorzuzeigen.

Tage®sorduung :

1) Vortrag des von den Beauftragten geprüften Rechenschafteberihts, sowie Antrag auf Nichtig- sprehung deéselben urd Srtlastung des Vor- standes uvd Aufsichtsratbes.

2) Bes@tußsassaug über Vertheilung des Rein-

ewinnes.

3) Ergänzungëwabl für den Auffichtsrath an Stelle der statutengemäß ausscheidenden

en: Rentier Friedrich May, Dr. med. eue und Speditcur M. v. Andrian- erbur Die Áuéë den find wieder wählbar. eidenden fi Î

beshlofsene Erhöhung unseres Grundkapitals von Æ 500 000,— auf A 1000 000,—. 5) Beschlußfassung über Abänderung der Statuten gemäß den Bestimmungen des nèuen Handels-

\ . 7 h Der Medhenschastsbericht für 1898 fiegt von heute zur Einsicht und vom 6. Februar d. J. ab zur Ab- holung an unserer Kafsenftelle bereit. Freiberg, den 31. Januar 1899. Der Auffichtsrath der Vorschußbank zu Freiberg.

R. Näcke, Vorsißender.

[72777]

Zu der am Souuabend, deu 25. Februar 1899, Vorm. 10 Uhr, in tem Geschäftslokale der Gesellschaft, Kasernenstraße 3 hierselbst, statt- findenden ordentlichen Geueralversammlung laden wir unsere Herren Aktionäre hiermit ein und ersuchen dieselben erg?benst, gemäß $ 18 des Statuts ihre Altien nebft Talons ünd laufenden Dividenden- scheinen spätefteus am 3. Tage vor dem Tage der Generalversammlung bei etner Reithsbauk- ftelle oder der Stadt-Hauptkaffe zu Bromberg bie E Vorftande unferer Gesellschaft zu

interTegen.

Von diesen Stellen werden über die Hinterlegung Bescheinigungen nah Maßgabe des $ 18 des Statuts ertheilt werden, wele als Eirlaßkarten zur General- versammiung dienen.

Lombardscheine der Reichsbank, der Seehandlungs- Sozietät, fowie öffentlicher Sparkassen stehen solchen Bescheinigungen gleich. '

Gegeuftäude der Tagesorduung sind: 1) Geschäftsbericht. 2) Vorl-gung der Bilance pr. 1898, Feststellung A E E und Degcharge-Grtheilung pr. 3) Aufsichtéraihéwabl. 4) Beschlußfassung über Festseßung des Spezial- Reservefonds auf A 50 000.—.

5) Geschäftliches

Der von dem Vorstande an den Aufsichtsrath er- stattete Berit mit den Bemerkungen des leßteren, sowie die Bilance und die Gewinn- und Verluft- Rechnung liegen vom 20. Februar cr. ab in dem Geschäftslokale der Gesellshaft zur Einficht der Herren Aktionäre aus.

Bromberg, dèn 30. Januar 1899.

Der Aufsichtsrath

der Bromberger S(hleppschissfahrt Aktiengesellshaft.

Dietz, Vorsitzender.

[72778 Neue Theater-Actien-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur dret- undzwanzigsten ordentlichen Generalversamm- lung auf Mittwoch, den 22. Februar 1899, Abends 7 Uhr, im Chorsaale des Opernhauses eingeladen.

Tage®sordruung :

1) Genchmigung der Jahbreërechnurg und Bilanz per 31. Oktober 1898 nach Anhörung des Geschäftsberiwts des Jatendanten und des Prüfungsberichts des Aufsittsraths, sowie Er- theilung der Enilaftung.

2) Neuwahlen zum Aufsichtsrath.

Diejenigen Herrea Aktionäre, welche an der Ver- sammlurg theilnebmen wollen, werden ersuht, die Legitimationskarten bis spätestens 22. Fe- bruar a. c., Nachmittags L Uhr, auf dem Bureau des Rendauten, Hochstraße Nr. 46, entweder persönlich in Empfang zu nehmen, oder unter Vorzeigen die Aktien erheben zu lassen. Seder Aktionär kann si dur einen anderen Aktionär mittels \{riftlicher und mit dem geseßlichßen Stempel versehener Voll- mzcht vertreten lassen, jedoch fann fein Aktionär mebr als fünfzebn Stimmen fühcen.

Die Vorlagen zu 1 der Tagesordnung sind vom 8. Februar a. c. an zur Eirsiht den Aktionären auf dem Bureau des Rendanten, Hocbftraße Nr. 46, ausgelegt.

Frankfurt a. M., den 1. Februar 1899.

Der Auffichtsrath.

Dr. jur. Hamburger, Dr. jur. Siebert,

Geheimer Justiz-Rath. Justiz-Ratb.

“Leipziger Hypothekenbauk.

Die Aktionäre der Leipziger Hypotbekenbank werden hiermit zu der Dienêtag, den 21. Februar 1899, Vorxiittags 10 Uhr, im Sitzungssaale der Leipziger Bank, -Leipzig, Klostergasse 3 1, abzu- haltenden ordentlichen Generalverjammlung ein-

geladen. R T&gF#SErpUuds 1) Ges{äftsberiht der Direkt abs{lvuf für das Jahr 1838. : 2) Entlastung der Verwaltung und Vertheilung des Reingewinnes. 3) Wablen in den Auffichtsratb.

Die Vorlagen zur Generalversammlung liegen 14 Tage vorher im Geschäftslokale der Vank zur Einsicht aus.

Zur Theilnahme an der Generalversammlurg sind allè diejenigen berehtigt, welhe sich als Aktionäre durch den Besiß von Aktien der Gesellschaft oder durch Depositensheine, in welhen von Behörden, von der Deutschen Reichébank oder von der Hypothekeubank selbft die Hinterlegung von Aktien der Gesellihaft besheinigt wird, bei dem Eintritt in die Versammlung ausweisen.

Der Geschäftsberiht kann vom 7. Februar a. c. ab an der Kafse der Bank, sowie bei den bekannten Zahlstellen dur die Aktionäre und fonftige Inter- efsenten entnommen werden.

Leipzig, den 31. Januar 1899.

Direktiou der Leipziger Hypothekeubauk.

Dr. Hillig. Dr. Rothe.

[72665] e N diestlelgen Aen enen Ausloosung unserer Grundschuld e wurden gezogen : Nr. 64 und A 185 à M 2000 Di Nan E: ADigt cen Staticlitiik der le ung agt gegen Einlieferung Titel nebft S ponbogen vom 1, Juli 1899 ab bei unserer Gesellschaftóökafse. Bochum, den 30. Januar 1899.

4) Beri ü die ia der eror Satvziadia vom 4 Bitober 1898

Victoria-Brauerei Actien-Gesellschaft.

on und Rechnungs- .

B

4

Gebr. Schmederer Actienbrauerei.

Bei der am-28. ds. Mts. notariell vorgenommenen Ausloosung vonSchuldverschreibungen unserer Meri EeE, [eihe wurden folgenze Nummern ausgelooit: -

TLitt. A. ju 4 1000.— Nr. 13 33 58-374

398 568 569 587: 638 644 651 794 798 817 903 1010 1020 1122 1211 1272,

Wir rufen hiermit die vorgenannten, zur Heim- zahlung ausgelooften Schuldverschreibungen ein und weisen darauf hin, daß dieselben drei Monate nah der erstmaligen Veröffentlihung dieser Bekannt- matGung außer Verzinsung treten.

Die Heimzahlungen erfolgen vom 1. Mai l. Js. ab bei der Bayerishen Handelsbank und bei der Pfälzishen Bank dahier, sowie an unserer Kasse, Oblmüllerftraße Nr. 42, gegen Rükgabe der zur Heimzahlung einberufenen Schuld- verschreibungen sammt den noch nit verfallenen Kuvons und Talons.

München, den 31. Januar 1899.

Der Vorstaud. íF. B. Felmer.

[72702]

Bei der am 26. Januar cr. statigehabten Ver- loosung von Partial - Obligationen unserer

Gesellschaft find nahstehende Nummern gezogen.

worden :

62 Stü à 500 A Nr. 22 119 94* 232 62 313 992 48 98 401 13 27 36 47 53 92 93 99 726 37 41 42 814 25 33 34 37 38 48 54 67 71 902 1006 08 09 10 11 1158 1335 82 1424 70 71 80 83 1541 73 1658 82 92 1701 33 40 41 60 65 67 961822 23 690.

53 Stü à 200 (A Nr. 120 40 56 90 202 94 305 40 42 45 46,86 408 23 89 501 05 46 66 642 48 49 62 92 95 713 28 77 78 85 822 23 24 31 47 92 93 988 1003 13 15 28 32 54 1104 1202 03 58 1318 57 1408 1509 45.

Berlin, deu 31. Januar 1899.

Actien-Kau-Verein „Unter den Linden“. 9 Georg Cohnis.

(726688) Actien Gescüschaft Grand Hôtel Royal in Bonn.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der die€- jährigen, im Hotel statifindenden ordeutlichen Generalversammlung auf Samstag, deu 25. Februar d. J.- Nachmittags 8 Uhr, ein- geladen.

__ Tagesordnung: 1) Geschäftsbericht. 2) Vailage der Bilanz. 3) Decarge-Ertheilung. 4) Wabl von Mitgliedern des Aufsichtsraths.

Behufs Theilnahme an der Generalversammlung sind die Aktien bei der Westdeutschen Bank (vormals Jonas Cahn) in Boun, oder bei der Bank für Rheiuland u. Westphalen in Köln zu hinterlegen.

Bouu, 30. Januar 1899.

Der Vorfißeude des Auffichtsraths: J. V.: Carl Gessert.

"Landwirtschaftlicje Creditansialt in Regensburg.

Generalversammlung Moutag, den 13. März 1899, Nachmittags L Uhr, im Geschäftslokale der Aktien-Gesellschaft

(Gafthaus z. Klöfterl hier, 1. Stock).

Rechnungsablage, Vertheilung der Erträgnifse, Entlastung des Aufsichtsrathes und der Direktion, Neuwahl des Aufsichtsrathes,

Wabl des Revisionsaus\chusses.

Regensburg, den 31. Januar 1899.

{72661}

In der heute stattgehabten Verloosung Unserer 450/00 igen Partial-Obligationen wurden die Nummern

94 26 65 84 263 274 372 449 512 734 783

788 808 822 826 981 gezogen. Die betreffenden Obligationen gelangen vom 1. Juli a. c. ab, an welhem Tage deren Verzinsung auf{ört, mit 525 # pro Stück an unserer Kasse, oder bei dem Bankhause Gebr. Arnhold in Dresden, Waisenhauéftr. 16 und Baußznerstr. 10, zur Rückzablung.

ünusterberg, den 30. Januar 1899.

Zuckerfabrik Münsterberg.

Holt. Cosfte.

{72666] 4 s n Brauerei zum Zähringer Löwen

in Schwezingen.

Die am 28. Januar d. I. stattgehabte ordentliche Generalversammlung hat die Dividende pro Be- tricbétjabr 1897/1898 für die Vorzugs-Aktien auf T und für die eum s al d O IE:

emgemäß gelangen die Dividendenscheine pro 1897/98 A atn / E der Vorzugs-Aktien mit 4 70 au vil der Raten mi S é6 i ujerer Gese aftska}fe in wetßziugen oder bei der Pfälzischen Bauk in Ludwigshafeu von heute ab zur. Einlösung.

Schwegzingen, 30. Januar 1899.

Der Vorftand. Ph. Trittler.

[72664] remish- Hannoversche Kleinbahn. Gemäß Beschluß des Aufsichtsrathes vom 30. ds. wird hiermit auf die Aktien unserer Gesellschaft die Vollzahlung mit 75 0/4 eiugefordert.

Die Zahlung kann vom 1. Februar ab er- folgen und muß spätestens bis 28, Februar E r e

aufsurt a. M., 30. Januar 1899. Brémisch-Gauua eco Kleinbahu. Der Vorstand. Sprickerhoff.

1 7508] Actiengesell

ellshaft für Warps-Spinnerei & Stärkerei

: zu Oldenburg.

Ordentliche Geucralversammluug der Aktionäre am 24. Februar d. Js., Nachmittags 37 Uhr, im Kasino hierselbst.

Tagesorduung : Rechnungsablage, Jahresbericht, Feststellung der Bilanz, Vertheilung des Reingewinns, Ent- lastung des Vorstandes und des Ver- : waltungéêraths.

Aktionäre, welhe an der Generalversammlung theilnebmen wollen, haben ihre Aktien wenigsteus drei Tage vor dem Versammlungstage bei der Oldenburgischen Spar- & Leih-Bank hier- selbst oder bei der Direktion der Gesellschaft zu deponieren.

Abwesende Aktionäre können sich nur durch andere Aktionäre auf Grund \chriftlißer Vollmachten ver- treten lassen. Dieje Vollmachten sind ebenfalls drei Tage vor dem Versamrelungêtage bei der Direktion einzureichen.

Oldenburg i. Gr., den 30. Januar 1899.

Der Verwaltungsrath. Aug. Schultze, Vorfißender.

[67435]

Flensburger Spritfabrik. A. G.

15, ordentliche Generalversammlung der Akiionâre im „Flensburger Hof“ am Douner®tag, den 16. Februar 1899, 4 Uhr Nachmittags.

Tagesordnuug: _ 1) Berichterstattung über das Geschäftsjahr 1898. 2) Aroiags des Rechnungsabschlusses und der Zilanz.

F 3) Wahl eines Direktionsmitgkliedes an Stelle |.

des der Reibenfolge nah ausscheidenden Herrn Stadtrath W. Danielsen, sowie Wabl des EGrsaßmannes.

4) Wahl eines Aufsichtsrathsmitgliedes an Stelle des der Reihe nach ausscheidenden Herrn P. Korff Petersen, sowie Ersaßwahl für das von bier verzogene Aufsichtsrathsmitglied Herrn Aug. EGrichsen.

Die Legitimations\cheine zum Eintritt in die Generalversammlung werden gegen Vorzeigung der Gnterimsscheine vom 13. bis X5. Februar im Komtor der Gesellschaft, Augustastraße 5, ver- abfolgt.

Der Verwaltungsrath.

(72743]

Straßburger Maschinenfabrik.

Die Herren Aktionäre werden hierdurh zu der am Dienstag, den 28. Februar d. Js., Nach- mittags 3; Uhr, im Geschäftslokale, Finkweiler Nr. 23, in Straßburg i. E. stattfindenden zehnten ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

: Tagesordnung :

1) Leriht des Vorstandes und des Auffichts- rathes über das zehnte Geschäftsjahr, vom 1. Januar bis 31. Dezember 1898.

2) Abnahme der Rechnung und Festseßung der Dividende.

3) Entlastung des Vorstandes.

4) Entlastung des Aufsichtsrathes.

5) Neuwahl eines Mitgliedes des Aufsichkêrathes.

Die Eintrittskarten können gegen Hinterlegung der Aktien laut $ 32 der Statuten bis spätestens den 24. Februar d. J. bei der Gesellschaftskasse oder bei der Bank von Elsaß und Lothriugeu

bezogen werden. Der Vorftaud. E, Meyer. G. Gillmann.

[72742]

Straßburger Fmmobiliengesellshaft.

Die Herren Aktionäre der Straßburger Immo- biliengefellshaft werden hiermit zu der ordenut- lihen und zu der außerordentlihen General- versammlung eingeladen, welhe am Dienstag, den 28. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr, am Gesellshaft:fiße, Münstergafse 8, zu Straß- burg î. E., statifiaden.

: Tagesorduung : a. der ordentlichen Generalversammlung : Bericht des Vorstandes und des Aufsichts- ratbs über die Jahresrechnung von 1898. Genehmigung, der Bilanz, Entlastung von Borstand und Aufsichtêrath, Verwendung des Reingewinnes. Waklen. b, Le außerordentlichen Géueraiversamm- ung: Grhöhung des Aktienkapitals durch Auëgabe s Aktien gegen Ueberlafsung eines Grund» üds, Straßburg i. E., den 30. Januar 1899. Der Vorstand. M. A nthon. A. G'fell.

[64274] L Aktiengesellshaft für Grunderwerb.

Die Versammlung unserer Aktionäre vom 9. De- zember 1898 hat beschlossen, das Grundvermögen zwecks Vornahme von Abschreibungen durch Zu- sammenlegung von 4 Afktiea zu 3 Aktien auf 750 000 Æ herabzusetzen. ,

Wir fordein die Gläubiger der Gesellshaft auf, sih bei derselben zu melden,

Die Aktien nebst Ertragsscheinen bitten wir vom 15, Januar 1899 au biunen 6 Monaten bei Verlust des Anrehtes bei uns einzureichen und eia Nummernverzeichniß beizufügen.

Magdeburg, den 27. Dezember 1898.

Der Vorftand. Jaensch.

[68192]

Die Aktionäre des Eisverein Dresdner Gastwirthe werden zu einer außerordeutlichen Genueralver- sammluug bierdur eingeladen auf

Mittwoch, den 15, Februar 1899, \ Vormittags 11 Uhr, in unser Vereinshaus, Friedrichstr. 19. Tagesorduung : Ergänzungswahl für den Aussichtérath. Dresden, den 12. Januar 1899.

Eisvercin Dresdner Gaftwirthe. G. H. Schmieder.

teri das

den

kapital unserer Gesellichaft um Nom. 4 5 000 000.— durch Ausgabe von Stück 5 à X 1000.— zu erböben.

7260) Allgemeine Lokal- und Straßenbahn-Gesellschaft.

ofen, das Grund-- Aktien

Diese Aktien (Nr. 12 501—17 500) find auf Grund der uns von der Meneta er ns s:

Die außerordentlihe Generalversammlung vom 21. Januar 1899 hat bes

theilten Ermächtigung an ein Finanzkonsortium mit der Verpflichtung egehen, dieselben den Herren pen Biere Gesellshaft zum Kurse von 1509%/ zuzügli 4%/ Stückzin

y o:.vom 1. Nominalbetrages nebst Stückzinsen und das Agio eingezahlt. Die Einzahlung der restlichen 750/69 hat ohne weitere Aufforderung mit je 374% am 15. Juni und 15. September 1899 zu erfolgen, und zwar jedesmal mit 4%/9 Stückzinsen des einzuzahlenden Betrages von 4 375.— vom 1. Januar 1899 bis ¡um Zahlungstage.

T;infen auf die erste Einzahlung von Sanuar 1899 ab zum Bezuge anzubieten. Auf die Aktien sind bei der Zeichnung 25 %/o des

&Fedem Altionär steht es frei, die Vollzahlung schon vor dem festgeseßten Termine zu leisten.

Bei der Vollzahlung sind vom einzuzahlenden Betrage 4 9/9 Stückzinsen vom 1. Januar 1899 bis zum Zahlungstage zu vergüten. Ueber die erste Einzahlung von 25 9/ werden auf den Namen lautende Ju-

mêsceine ausgegeben, welche bei der Vollzablung gegen die neuen Aktien umzutauschen find. Die neuen Aktien nehmen vom 1. Januar 1900 voll an der Dividende theil und erhalten für Geschäftsjahr 1899 nur eine Dividende von höchstens 4 %/ des Nominalbetrages. Auf Grund der dem Finanzkonsortium auferlegten Verpflichtung bieten wir in dessen Auftrage Eigenthümern der alten Aktien die vorbezeihneien Stück 5000 neue Äktien à #4 1900.— zum Bezuge

unter folgenden Bedingungen an :

1) Auf je nom. 4 2000.— alte Aftien kann ‘eine neue Aktie von nom. #4 1000.— erhoben werden. Durch 2000 nicht theilbare Beträge werden nit berüdcksihtigt.

9) Das Bezugsrecht ift bei Vermeidung des Verlustes bis einf{ließlich den 16. Februar cr. ix den Wochentagen

in Berlin bei der Berliner Handels-Gesellschaft,

Deutschen Bauk,

z Nationalbauk für Deutschland, ¿ den Herren Delbrück, Leo & Co.,

Aachen , der Aachener Disconto-Gesellschaft,

Breslau bei Herrn E. Heimann,

Frankfurt a. M. bei der Fraukfurter Filiale der Deutschen Bauk,

z den Herrea Gebrüder Sulzbach,

Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anftalt auszuüben,

Wer dasselbe geltend machen will, hat die alten Aktien ohne Dividendenscheine mit zwei gleichlautenden, von ihm vollzogenen Anmeldescheinen, welhe bei der Bezugsstelle in Empfang genonunen werden können, bis zum 16. Februar cr. zur Abstempelung einzureihen und

is zu dem gleichen Tage den Bezugépreis für jede Aktie mit 25% = # 250.— nebft 4% Stüdzinsen vom 1. Januar 1899 ab bis zum Zahlungstage und das Agio von 50% = 4 500.—, zusammen also 4 750.—, nebst 4/9 Stückzinsen von A 250.— zu zahlen. Die eingercihten altzn Aktien werden na der Abstempelung zurückgegeben.

3) Ueber die Einzahlungen werden einfahe Quittungen der Bezugéstelle auf den Anmeldescheinen ausgestellt. Die Ausgabe der Interims\{eine étfolat nach der Eintragung der durchgeführten Kapital8erhöhung in das Handelsregister gegen Rückgabe der vorbezeichneten Quittungen.

Berlin, den 31. Januar 1899.

Allgemeine Lokal- und Straßeubahn-Gefellschaft. Kolle. Piedck.

« x "S U Q. V

An

e o

[72678] Activa.

Bilanz der Chemishen Produkten-Fabrik in Hamburg

per 31. Dezember 1898, Passiva.

S Immobilien-Konto Per Aktien-Kapital-Konto Inventarium: Konto b Reserve-Konto 15 Effekten-Konto Tantième-Konto 16 Diverse Debitores 166 105/26] , Gewinn- und Verlust-Konto . 2 81

1 309 861/06 1 309 861/06

Der Vorstaud. H. Hasperg.

Activa.

An Immobilien-Konto

[71603]

Expreß-Fahrradwerke A. G. vorm. Gebr. Goldschmidt Neumarkt i. O. bei Nürnberg. Bilanz für das zweite Geschäftsjahr vom 15. November 1897 bis 30. September 1898. Passiva.

M M 1 M 1s | | Per Aktien-Kapital-Konto 181 691/70 1000 Stück Aktien 1816/91 Ric 000% 179 71179 Hypotheken-Konto . . _— 4 425/09 Arbeiter-:Unterstützungs- E Konto 73 Delkredere-Konto Rest von vorj. Do- tierung Reservefonds-Konto Konto-Korrent-Konto Kreditoren Tantièmen-Konto . . Gewinn (inkl. 46504.35 Vortrag vom vorigen Geschäftsjahr) . . . Zu verwenden wie folgt : 59% geseßl. Reservefonds 1 846.27

| 409/90 Dividende béocs De e o ae 7 847/50 Vortrag auf neue | Rehnung . . 9583.57

Buchwerth pro 15. Nov. 97 1% Abschreibung . . . «

184 299/88

Maschinen-Konto Buchwerth pro 15. Nov. 97 109% Abschreibung

121 174/21 12 117/42 | 109 05679 |

13 871/18) 122 927/97 Werkzeug-Konto Buchwertb pro 15. Nov. 97 25 9% Abschreibung

26 048/19 6 512 05 19 53614

16 614/32 36 159/46 Mobilien-Konto Bucbwmerth vro 15. Nov. 97 3 881/: | 20 9/9 Abschreibung |

Patent-Konto Buchhwerth pro 15. Nov. 97

| 100 %% Abschreibung . |— Kafsa-Konto Baarbestand 3254/51 Wechsel-Konto Bestand abz. 5 9/6 Diskont 2 221/03 Waaren- u. Material-Konto (Vorrätbe) _ Se e Räder 19 035 albfabrikate u. Materialien |_347 220 366 306

Neubau-Konto 4577 Konto-Korrent-Konto 2. Bankguthaben 62 510 b. noch niht verrehnete Vorschüsse auf Neubau . 81 944 c. Außenstände auf Waaren | 310 320/

454 774/65 1 182 359/60 Gewinn- und Verlust-Konto per 30. September 1898.

1182 359165 Haben.

An

Soll.

M |S A |S

andlungs- und Betriebsunkosten 245 932/051] Per Vortrag pro 1897 . . 504/35 Abschreibungen : Fabrikationsgewinn .| 8301 644/64 1% auf Immobilien-Konto 1 816.91 Diskont-Konto : Zins-

10 9%/o auf Maschinen-Konto . 12 117.42 : 3219

25 % auf Werkzeug-Konto . 6512.05 20 9/6 auf Mobilien-Konto . 1376.24 100 0/6 auf Patent-Konto . . 184.— 22 006/62

Bilanz-Kouto : Gewinn . . ogt 37 429/94 305 368/51 305 368

Laut heutigem Generalversammlungsbes{chluß wird Dividendenschein Nr. 2 mit #435 eingelöst in Neumarkt i. O, bei der Gesellschaftskassa, in Dreôden bei der Sächsischen Handelsbank und bei den Herren Gebr. Arnholb. Neumarkt i. O. b. Nürnberg, 21, Januar 1899. Expreft-Fahrradwerke A. G. vorm. Gebr. Goldschmidt.

er Vorstand. F, Goldschmidt. Hans Schmidt.