1899 / 30 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[fa, b. Rverie; „Wa 9 ; der Klatsh-| eit vom 12. bis 14 Dezember v. I. wurd | Verdingungen im Auslande. Sin „Die er es ( ar Ie) Ta eder Walzer ; f Berlin uf rund ‘des Gesehes über T t it f ad G un #74 j _— Erste Beilage

Serbien. „Liebesorafel“ (Gavotte); „Glockenpolka* ; Mazurka („Schlummer- | lihen Farben 20 Proben von Spielwaaren und 30 Proben é / j : S Ü DE weB o Eta Be Li Me ae Wo Ca | B Ltc f Na S egt | a nis Beet inl e 6 bean B Y E L i O : gelbfer Sute-Abjälte. Musier gnd Bin m | Molbeose,, Dem Ball iebt Lorbings tonisihe per; —— zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. Bulß; Gustav: Herr Philipp; / uschen: Fräulein Dietrich; Die näste (dritte) Serie der volksthümlichen Kunst- M 30. S «Bad : Berlin, Freitag, den 3 Februar 1899,

ehrs-Anstalten. aroline: Frau Gradl; S : Knüpfer. Kapellmeister | Ausstellungen wird folge des Entgegenkommens der Ku d- an ff Dr. Mudck dirigiert. Die Vorstellung ginnt um 7 Uhr. lung von Friß Gurlitt Werke von Adolph von Menzel, "Manie

Laut Telegramm aus Köln (Rhein) hat die zweite Im Königlichen Shauspielhaufe wird morgen das Lust- Böcklin und Leibl aufzuweisen haben.

englishe Post von London über Ostende vom 2. Februar | iyiel”, Auf der Sonnenseite“ unter Mitwirkung der Damen Schramm, E Veri chte vou deutschen Fru ch tmietien.

in Köln den Anshluß an Zug 31 nah Berlin über Hildes- | Poppe, von Mayburg und der Herren Vollmer, Christians, Ober- heim nicht erreicht. Grund: Zugverspätung in England und | gender und Hartmann gegeben. Die Kunstwebeshule des „Lette-Vereins“ beginnt im i A —————_

ungünstige See. : ; 1 April ihren Kursus. Die Räumlichkeiten der Schule tt günstig Das Berliner Theater bereitet als nähste Novität ein drei- | den Anfang nur eine beschränkte Sahl von Stbülert ia, D : Am vorigen Durthsnitis- ge pr

aktiges Schauspiel, „Vicky“ von Fuchs-Taleb, zur Aufführung vor. daß Anmeldungen mögliŸhst bald, spätestens aber bis zum 15, Fe- gering gut Verkaufte Verkaufs- Markttage

Bremen, 2. Februar. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd. Im Schiller-Tbeater wird am Sonntag Nahmittag Grill- | bruar an die Registratur des Lette-Vereins, Königgräßerstraße 90, zu e (Spalte 1)

Dampfer „Trave“, von Genua kommend, 1. Febr. Dover passiert. | parzer?s dramatishes Märhen „Der Traum ein Lehen“ gegeben. In richten sind. Gezablter Preis für 1 Doppelzentner Menge für Dur@- nah überschläglicher

„Aller“ 1. Fr: von Senne B 155 e uge, t E E geht Hens pon O Ga iee E Es j werth 1 S scnitts- Shävung verkauft

3, Februar. a L ampfer „Lahn“. v. ew aubenlerhe" în ene. urckbard’'s Komödie „Die DUrgermetisler- j : : zentner elzentner

Vork kommend, 2. Febr. a. d. Weser angek. „Halle“ 2. Febr. Reise | wahl“ und Fulda's Lustspiel „Unter vier Augen“ werden morgen zum Der „Deutsche Sport-Verein wird au in diesem Jahre niedrigster | höchster | niedrigster | E | PPATR N Doppelzentner Le ü j | (Preis aubekannt) M M. M li

P d. La Plata n. Vigo fortges. „H. H. Meier“ 2. Febr. in New York | ersten Male wiederholt. wieder einen „Concours hippique“ veranstalten, welcher drei Tage umfassen foll, und zwar voraussihtlich den 26., 27. W ei eizen.

angekommen. : In der morgen zu ermäßigten Preisen stattfindenden Aufführung U, Hamburg, 2. Februar, (W. T. B) Hamburg-Amerika- | der „Hugenotten“ im Theater des Westens mird fd, O ftialen u aaten E n Solrte aBalnbof in Aussicht ge» Goldap A: (4680 P Serod 4) 47,00 4 4790 17,0 17,00 | 17,00 Landsberg a. W. - ; i : L 16,00 16,00 ÿ ¡ a 18

Linie. Damvfer „Arabia“ gestern in Philadelphia, „Assyria“, von | Rittershaus, welher eine größere Konzertreise durch Westfalen y s

Pa kommend, heute in Hamburg angek. , «Marcomannia', antritt, verabsieden. Signorina Paccini, eine italienishe Sängerin, me. E 4 E mige e in t p der l 0s E ge

ienätag von, Havre na Hamhurg, ¿Gar inie obuiia pelter | " anta0s Lad L Le auftrei | po fien Halfte dieses Monats veröfeniliht werden dürften, E E P La ats 100 1560 | 15,60 | 15,80

pon Antwerpen nah Hamburg abgeg. „Fürst Biömarck“, nach New Die Premiòre der nähsten Novität des Lesfing- Theaters, | Das Programm foll in diesem Jahre weit reihbaltiger als bisher E 0dr ta i d ai U MEO 14,50 15,50 15,70 15,80 15,90 i: i L

York best., gestern Ponta del Gada passiert. der Komödie „Die guten Freundinnen“ von Ambroise Janvier de la | gestaltet und namentlich wird dafür Sorge getragen werden, dem Langenau i. W. «oe ; 17,60 17,80 18,00 18,60 17,80 17,62 L d 2. Februar. (W. T. B.) Uni on- Linie. Dampfer Motte, findet am Dienstag, den 7. Februar, ftatt. Außer diesem Publikum eine beständige Abwechselung in den Vorführungen zu Colmar i. E... . 1 ; 19,73 19,73 20,00 20,00 19,79 20,00

B Tons nuf A Ï ffe estern von Madeira abgegangen i heiteren Werke wird das Lessing-Theater vor dem Gastspiel der Frau | bieten. Neu vorgesehen ist in den Propositionen eine Reihe von CbateauSalindi/ o ite Qi ale é 455 16,80 17.00 as 22 G i L: :

„Bri e M Layer vi A gest fer Roslin Castle“ ge uf Ausreise eiern Aanes Sorma noch das neue fünfaktige Drama von Max Halbe | Konkurrenzen im Kunftfahren und Springen, die einen ganz eigen- Schweidniß. . . lus radalfa 15,60 16.10 16,10 16,60 s : z :

y Kapstadt 4K G at PIer g „Die Heimathlosen“ zur Aufführung bringen, desen Proben bereits | artigen Charakter tragen werden. Den Abschluß des Concours Gllodins Sid ile 0d S0! «Hau 16,00 16,00 16,40 16,40 16,00 16.50

“Rott N 9 Feb (W. T. B) Holland-A it begonnen haben. Lippiquo wird in den leßten Tagen des Mai ein großes Kor so- Neuß. « . S Aa i 16,20 16,70 16,70 16,99 16,60 16,60

Biuie Dampfer 4 Amsterdam“ ‘v. New York eute Vöemitiaa Angesichts des lebhaften Interesses, dem die Aristophanes - Auf- Fest auf der Rennbahn in Westend bilden. Schwerin i. M. „ee 15,00 | 15,30 15,30 | 15,69 i : 5

4 s führung des Vereins für „Historish-Moderne Festspiele“ im R a Noggen

in Rotterdam angek. „Maasdam“ von Rotterdam beute Nahm. n. T O j Neuen Theatec begegnet if, hat das Comits beschlossen, am Mitt- New York abgegangen woh, den 8. Februar, Nachmittags 3 Uhr, „Die Vögel“ und den 5 Hamburg, 2. Februar. (W. T. B.) Unter derm Vorsiß des Golda: ute e N T wet R 1420 14,20 h 1100 I y R E „Weiberstaat“ von Aristophanes zu wiederholen, und zwar zu | Bürgermeisters Versmann fand heute Nachmittag die Gründung Landsberg a. W. «o o oro 411 1M pt 1441 14.27 1457 Theater und Mufik. ermäßigten Preisen. der Abtheilung Hamburg des „Deutschen Flotten- berg E R Lt S 20 j 1260 125 7 14.02 14.00

„M1 m Thalia-Theater wird an den näßsten Abenden an Stelle vereins“ ftatt. ötti N E 0 | 1460 14,80 i Bals Alliance-The aer. S des unpäßlih gewordenen Fräuleins Wünsh Fräulein Elly Bender E E N e 1490 I 1750 18,80 Am Mittwoch gelangten zwei Novitäten zur Aufführung: ein | die Rolle der Chanfonettensängerin Adeline in „Schiddebold?s Engel“ Colmar i. G--- ä E A 14,44 14,44 ernstes Schauspiel und ein lustiger S@wank, die beide von den Zu- | darstellen. Fräulein Bender trat bereits gestern Abend für die er- A Château-Salins . E 14,00 14,50 | . .

shauern beifällig aufgenommen wurden. Das Shauspiel „Um eine | krankte Kollegin ein. : : 2 ; Posen S t 13 30 1350 | 13,70 13,90 3 888 13,63 13,65 Kleinigkeit" von Friß Straube bebandelt den alten und viel i Nach Schluß der Redaktion eingegangene Schweidniß. H SHTOGA 298 02) | 13,80 1420 | 1420 14,60 L ; : verwendeten Grundgedanken. daß kleinen Ursachen oft große und schickfals- Mannigfaltiges. Depeschen. t E E S 115 1415 | 1420 14/20 2 830 14,15 14,15 {were Wirkungen entsprehen, in neuer Form. Der Verfasser hat Í : l Neuß A E a R | 1340 1390 | 13,90 14/40 1546 13,80 13 80 wobl eine Art Intriguenstück schreiben wollen, aber zum Gelingen war Am gestrigen dritten Vortragsabend des Vereins „Berliner Prag, 3. Februar. (W. T. B.) Den „Narodni Listy“ A4 ' è | Ee i

«U e L U U UA D

2-2-2 do

L 6

; R. : ; ; ; a : : i i | 13,90 13,50 | 13,50 14,10 er nit hinreihend Meister der Technik; au die Charakteristik der Presse“ kamen drei Damen zum Worte. Frau Anna Ritter |, Hn A E S s Schwerin 4. My +5 o e o ns / 0 h ' ' bandelnden Perfonen läßt manches zu wünschen übrig, wenn auch hier (Frankenhausen) begann mit dem Vortrage neuer Lieder. Aus ihren zu- zufolge erklärte der Minister - Präsident Graf Thun in der Gerfte. Verständniß für das Wirksame und Bedeutende nicht zu verkennen ift. meist lyrischen, zum theil lyrish-epishen Gedichten spricht ein eigenartiges gestrigen Sigung der parlamentarischen K ommission 11,80 11,80 12,00 12,00 118 11,80 11,82 der Rechten des Abgeordnetenhauses, die einzige A a i E J ! ' | ' ' Landsberg a. W. . 15,00 15,00 è Ï â ¿ 32 14,05 14,00 26

Der Shwank „Sein altes Konto“ von Wilbelm Basser- j und selbstishes Seelenleben voll tiefer Innerlichkeit; die Lieder „e E e mann is ein harmloses, unterbaltendes kleines Theaterstück, das knüpfen offenbar zumeist an Selbfterlebtes an und gewinnen dadur | thatsählihe Veranlassung zur Vertagung des Reichs- irsberg N D 241400 :| 5: 1610| 4 Ms Döbeln : | 15,50 15,80 ! 16,00 16,20

po M E Nes gl nicht E e: aber in de Ne E und M E Iebenti ei B raths sei die erwiesene vorsäßliche Obstruktion und der der scenishen Entwickelun originell if und dur eine Situations- oues. aturshilderungen lIôlen in lebendiger echfelwtrtfung da n î f iti E R | | S | S s C ZP f 9 . komik und durch den bawiocvellen, zuweilen wißigen Dialog seinen Sehnen und Jautzen, Kämpfen und Ermatten des Herzens in |{chöne o ge! gter Bonn per Beseitigung M Der Langenau i. W. . «e eo | | 16,80 17,00 | 17,20 17,20 2 141 16,85 16,74 26:1. Zweck, die Zuschauer zu erbeitern, glückli erreiht. -—— In dem | Harmonie auf ; daß der Dichterin auch der Humor nicht fremd ist, au n esserer Zustände bilde seinen sehn ichsten Wunsch. Colmar î A | 16,00 16,00 | 52 15,88 15,38 19) Le Schauspiel machten si die Herren L'Allemand und Tenbaef und die | zeigte sie besonders in dem Liede „Mein Kadett“. Als Se : ehrheit habe alles gethan, um eine Fortführung der KhateaueGalins E nre LBS E | e j é 126 ti dg Damen Horneck und Droeser vortheilhaft bemerklih, während in | zweite Vortragende bot Frau Clara Viebig den ersten rbeit im Hause zu ermöglichen. Eine Versiändigung der Pol en R e f C E G P: 1240 L Ido Ma 2 ¿ S, dem Schwank neben Herrn LAllemand Herr Wedlih und Fräulein Akt eines neuen Schauspiels „Pharifäer“ dar, der die Nationalitäten sei unerläßlih, aber nur bei gegenseitiger E E | 14,80 14,80 | j j Eclholz wesentlich zum Erfolgè beitrugen. trübe Nüchternheit des Alltagslebens im Leutehaufe eines Land- | Willfährigkeit und Versöhnlihkeit auf der. Grundlage der G cane M n e S E E E (4 N E quis in 28 Ia Provin e lid Bts wirken B und Eier s IGgNeE Ne Dauer des 7 Sr Pre O E | i E olhe auch in der Sprache möglichit natura gehaltenen Scenen | außerparlamentarischen Zustandes fei niht zu estimmen. | afer. Im Königliben Opernhause geht mor; ften Male | Lget eindringlich als auf der Bühne. Den Beschluß mate A gat E S unge : Goldap 12,40 h 12,60 ew f 12,80 30 378 12,60 12,660 | 16.1 m Königlichen Dpernhau}e gez? morgen zum er en Male | Frieda Frein von Bülow, welhe ein oftafrikanishes Erlebniß | _ Belgrad, 38. Februar. (W. T. B.) Der Minister der : E E 4 r A c ' , ' ' » Le gLergiümetuig , Tanzmärhen in 1 Alt (3 Bildern), von Heinrich | Ÿ, novellistisher Form vortrug. Man wird diese Novellette, welhe | öffentlichen Arbeiten, General Atan azkowitsch hat aus R Ura M W. ° s T aas E O Le i ide ile E ea T bieme. V Pn Plan dell Sra (Beilchen), Fri u den Titel „Das Kind“ führt, zu der besseren Unterhaltungslektüre Gesundheitsrücksichten seine Demission eingereiht. Zu seinem Hirs{b ias dai Sit ¡f 1260 1280 | 1280 1300 | 1300 13/20 59 368 12.90 12:80 61 ter ita E falein Rierscner (Prinz Waldreister), etnen E E Lea de E U e ada pes der Direktor der Staatseisenbahnen Sto- Göttingen E A E A e 20 13.00 13/50 | 1380 1 4:00 E i f ) Ee . réulein Lucia (Marguerite), Fräulein Delcliseur (Mohnblüthe), E A E afsertode zu si auf eine Tabacképlantage | janowit|ch ernannt. Fräulein Gasperini (Maiglöckchen), Fräulein Greiner (Stiefmütterchen), Es cie A beit wae D E ¿n T nalae Herr Zorn (Rittersporn), Herr Winter (Goldregen), Herr Wtorczyk d Q i f i i it fei (Dr. Ramillenthee),- H iller (Schachtelhal t Fräulei und das Leben in dem fernen Welittheil geschildert, und mit feinem Dr. Ramillenthee),- Herr Müller (Shachtelhalm) und Fräulein Kuckey | Gefühl werden die Schiksale des Helden dargestellt.

(Frau Klatschrofe). Das Ballet spielt in cinem Wundergarten mit i j angrenzendem MärHensee. Vorkommende Tänze: „Lieveswerben" : (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

Di S d 36rd f É R Gi S ST I Sr R Sd Ri e L R L Zt:

s E L I L A E S LIEN B D I R T E m eia vin: » q E E ch E E L BENE

5 ea 15 222 14,80 14,80 24.1. 17,20 17,40 71 1214 17,10 17,00 27, L.

a4: n 000: 4.5: 0:.0 4 DO

De Eo TeTTE 12,00 13,00 î 13,80 14,00 ; ; j i

L eo os See 13,60 13,80 14,00 14,29 14,30 14,60 50 706 14,10 14,00 26. 1. Château-Salins . . « «e o h: 14,00 14,60 -—— s ¿ j; i z

Pofen . S Ee L N 11,00 12,00 f 12,50 13,50 | -— —— 45 589 13,10 13,00 LA S a ar oi s o a O 11,80 12,20 î 12,20 12,60 | 12,60 13,00 ä ; j í j

Glan tw r ube H ge 12,90 12,90 | 13,00 13,00 | 13,10 13,10 60 780 13,00 13,13 E e e E 9 —_— 13,00 14,00 18 240 13,33 13.40 Laupheim É E C E 14,00 14,00 | 14,20 | 14,40 14,69 14,60 39 555 14,23 14,40 Swerin l M: s » e on 6 6 6 12,00 1230| 1930} 1260" | 12/60 13,20 ¿ è x Ï g Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Nerkaufswerth auf volle. Mark abgerundet mitgetheilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet. Ein liegender Stri (—) in den Spalten für Preise bat die Bedeutung, daß der betreffende Preis niht vorgekommen ift, ein Punkt (.) in den legten ses Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt.

P AU e P-M I I I II m4

La UUL I aan do

N O S AEO IO N NRMIL 1 S edi. 10 C LARIIIN A! M M5: I T :

SoPER e aber

G P

F P V AINRST Theater. Theater des Westens. (Opernhaus.) Sonn- Thalia - Theater. Dresdenerstraße 72/73. Sinai : ck i; abend: Volksthümliche Opernvorstellung zu halben | Sonnabend: Gaftsyiel von Emil Thomas. Swhidde-

„Königlie Sianfspigle, Sorten Den | Prien Die Burn Cla u vam | L Manni, M pon denb (ola [

aus, - | E I L *+ | Herrn Alfred Rittershaus u astspiel des Her s städt. usif von demfselben. ets al Komisce Oper in 3 Akten. Dichtung nach dem | Heinrich Gabbing) N 7 P Peren von Alfred Bender.) Anfang 74 Ubr. ny 4 Handel und Gewerbe. Wendland gebörig; Nußtzungswerth 16 570 F; Ersteherin wurde In der gestrigen Sitzung des Aufsichtsraths der Mittel - Sra frei bearbeitet und Musik von Albert | Sonntag, Nahmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen: | Sonntag: Dieselbe Vorstellung. j 4 Frau Rentier Sarre, geb. Nitsche, Belle-Alliancestraße 63, für | deutschen Kreditbank wurde, wie „W. T. B.* aus Frank- orßzing. Zum erften Male: Vergißmeinuicht. | Der Freischüs. Abends 7x Uhr: Die weiße " ] Bei den Abrehnungs stellen der Reichsbank wurden | das Meistgebot von 255 500 & Aufgehoben wurde das Verfahren furt a. M. meldet, beschlossen, der auf den 25. Februar einzuberufenden i Tanzmärchen in 1 Akt (3 Bildern) von Heinrich | Dame. im Monat Januar 1899 2589 894 000 abgerechnet gegen | der Zwangéversteigerung des Reiche? schen Grundftücks Altonaer - | außerordentlichen Generalversammlung die Erhöhung des Aktienkapitals Ga I Sofie | S und fe Eee: Musik von Richard Konzerte 2572 247 200 M im Dezember 1898, 2208 799 600 4 im straße 16. um 9 Millionen Mark vorzuschlagen. Die neuen Aktien follen den Aberdeen NW 3wollig | S baufvietka E San B orstelung. Auf der Lessing-Theater. Direktion: Otto Neumann- n JSanuar1898, 2004853600 im Januar 1897, 2050835 600 S Gei Aktionären 9 Dee VoR zer enera ver am B ung feftzuseßenden Christiansund 7 D 8 Schnee!) ; Sounenseite. Lustsviel in 3 Aufzügen von Oskar | Hofer. Sonnabend: Die Zeche. Unter bloudeu Saal Bechstein. Sonnabend, Anfang 7 Ubr : | im Januar 1896, 1759904600 4 im Januar 1895, : Konkurfe in Galizien. * O gungen Filiale in Fürth - Nürnberg unter Meleraciias das

San « 12 [Sn ALRIS Blumenthal und Gustav Kadelburg. Anfana 74 Uhr. | Bestien. Ein Ehrenhandel. Liebes. Konzert von Maria Arendt (Gesang). Mit- 1 575 202 100 S Las 1894, 1452342800 M im | Konkurseröffnung über das Vermögen des nicht protokollierten Kauf- | bisherigen Kommandite S. Pflaum und Co. beschlossen.

Sitiavanda s b till [wolkig 2 Sonntag: Opernkaus. 33. Vorstellung. Bajazzi. | träume. : E wirkung: Fräulein Lena Gruihn (Klavier). Januar 1893 un 7 023 100 M im Januar 1892. manns Heinrich Tom erg in Rzeszów mittels Bescheides des Sioltia S 2, | Firniri"/-(W.- F, (B)? Spiritus lok St.Petersburg| 742 ¡WNW 1/Schnee |—1 Prolo: uft und Dichtur u Ey des vatia: Preisen: N Ra L U Loms ‘oe s eid SÍELE P G CIA U I E I E S A E L K A Oa ilorisher Lictiie unte : Âbvotat 3930 Gd. L i i L O Cork, Queens- La A E A deuts G von Ludwig Hartmann. jtt Beraitméiis adi Lans! dor Beftien, 2 Mis Srcianbel A AoMenueer L O Ee vou 21. Zamar 1890 Dr. Rudolf Als, in Rzeszów. Wahltagfabrt (eris ur Wahl | ¿Ps tan Y Fehüiar., G (D. E SMad Strie. Ses. R s [S ede E: Ta 7 ; ; : Ce .. i g. + - w j ase a Q 7 6 \ 4 z t 3. ; ite 0 as . . ¡(DU, AILCUIRA T „O0, nit. Tanzmärchen in 1 Akt (3 Bildern) von | Fiebesträume Familien-Nachrichten, weist einen “g 15 000) Mb tber K Serie gegenüber 30 i, ie E e e find bid Februar 1990 27399 | Breslauer Wedhslerbank 110,85, Shlesisher Bankverein 148,75,

Cherbourg . | 756 |NNO 4sbalb bed. Heinri Regel und Otto Thieme. Musik von | Montag: Im weißen Rößl. s y j; Se i 562 1898 Ab e 2935 7 ; i . Ligui aaf 5 Breslauer Spritfabrik 164,25, Donnersmark 185,25, Kattowtger ne Gräfin von Finckenstein mit Hrn. weniger 6 000 ( Abnahm 000, 1897 Abnahme | bei dem genannten Gericht anzumelden. Liquidierungstagfahrt (Termin 20490, Dbershles. Eis. 118,10, Caro en eidt A 193.10.

an E en m 1 wollenlos : : Sia Se E TuianE (8 N s Caes n E li hardt(IJäskendorf—Groß 6031000) s; d Metallbestand v 843 060 000 (1898 Feststell der Anfprüche) 10. März 1899 Vormittags 10 Uh S Ea I uspielhaus. 36. Verstellung. Julius Caesar. | Yeues Theater. Direktion: Nuscha Buyte rbrn. von der Gol-Domhardt(Jäskendorf—Groß- ¿7 der e star 0A zur Feststellung der Ansprüche) 10. Viarz , Vormittag É N 2 E E egen me x : ch N : 913 449 000, 1 878 084 000) f Obersles. Koks 165,00, Oberschles. P.-Z. 185,80, Opp. Zement estendorf). Frl. Gditha Vorberg mit Hrn. L Pur 7 ) aue hak fi um 187,25, Giesel Zem. 185,25, L.-Ind. Kramsta 153,00, Schlef. [l pnvee

Hamburg . . | 755 ¡[NNW 2\wolkig —5 | Trauerspiel in 5 Aufzügen von William Shakespeare. ! s Swinemünde | 752 |ONO 1shalb bed.) —2 | Uebersegt von August Wilbelm Dos Slegel. Sonnabend, Abends 74 Uhr: Hofguuft. Lustspiel | Pr. phil. Karl Heidman (Magdeburg-Berlin). 9 420 000 (1898 um 1708000, 1897 um 7032000) ver- 241/00 Séles. Zinkh.-A. 364,00, Laurahütte 224,00, Bresl. Oelfabr

Neufahrwaßer| 749 |NW 4sbedeckt® {l fana 7 i: in 4 Akten von Thilo von Trotha. i = ¡ ; indert. t Wechseln v 642 433 000 ; ; Memel ¿1 40 DNO 1 |Sthneed) —6 pr Ai Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Bei halben Preisen : Mo ten Sohn: E De von Bes 568 701 C 1897 an 12760 000) u ‘ieigt Mi Se Berlin, 2. Februar. Marktpreife nach Ermittelungen des | 89,70, Koks-Obligat. 101,50, Mever, elektr. und Kleinbahn- 7766 57 G E” Die Barbaren. Lustspiel in 4 Akten von Heinrich t at F N endantur- u 4 Lia, um 12105000 (1898 um 4306 000, 1897 um 9 262 000) M Königlichen P n (Höchste und niedrigste Preise.) Per gesellschaft 125,00, Cellulose Feldmühle Co el 170,00. Münster Witf.| 747 NW Aw |—5 [ Deutsches Theater. Sonnabend: Die drei | Stobiper Abends 74 Uhr: Der Sohn der | gegor Hr. Wilhelen Noot (B fin) Eine u E ei Lombarbforberungen . mit 88 336 000 (1898 |- Toy Bn. Me: ezen 16/60 6; 15,80 "Noggen 18,90 «L Produktenmarkt. Spiritus pr. 100 1 100% exkl. 90 Karlörube .. | 753 NO 4[Snee) | —3 | Reiherfedern. Anfang 74 Uhr Frau. Stauspiel in 3 Aufzügen von Max Kreper. | Fochter: H ib von Stelib 87 70S 000, 1897 100 273 000) „é eine folhe um 9203 000 (1898 | Sorte, 15,40 Futtergerste 13,90 4; 12,80 & *Hafer, gute | Verbrauchsabgaben pr. Februar 57,30 Br, do, 70 Verbrauhs- Miesbaden . | 754 N halb bed. | —3 | Sonntag i Lnieiaes 2 Ubr: Aóhnnnes, | Montag: Der GLIE 26x. Gran, (Jefhüß). e i Oberleut. Dasso von Bredow l , ; : S iithigt: Sorte 14/20 &; 13 10 e Corte ihtiirod 14,30 .|. abgaben pr, Februar B75) d (g T. B) Zutckerberidt. & ie 12S li | M „Na : Y et f é é s tit ; L , ; 13, j —-- #6; agdeburg, 2. Hebruar. T. B.) Zulkerbericht. Korn- M * [203 R o C A6 Tei L anae ms E: / E (Kassel). S 200 000 1807 N M7 000) o zu vetteinen. E R E **Erbsen, gelbe, zum Kochen | zuder exkl. 88 9/9 Rendement 10,40—10,60. Fasprodune extl. 2 o Sr E | 51 [NW N 2E tag: el. Pelle-Alliance-Theater. Belle - Alliance- Gestorben: Hr. Oberstleut. a. D. Robert von Seite hat sich der Betrag der umlaufenden Noten von 40,00 M; 20,00 A peisebohnen, weiße 59,00 46; 24,00 # | Readement 8,19—8,40. Stetig. Brotraffinade 1 23,75. Brot- Wien .…. | 749 NW Asbedeckt | —2 traße 7/8. Sonnabend: Um eine Kleinigkeit. | Bes e nertithofen (Gr Majoratsbesiyer Seite det O E 1.000 846.000, 1897 1049 578.000) G: | „= GLLmG voir ver Keule 1k 1,0 Kartoffeln 6,00 4; 4,00 # | raffinade 11 23,50. Gem. Raffinade mit Faß 25,72 t Seit Breslau. _| 750 _[NW _3\bedeck®) | —3 j Hierauf: Sein altes Konto. Anfang s Uhr. Bolko Frhr. von Richthofen (Groß-Rosen). Hr. um 15 186 000 vetmebrt (1898 Abnahme d 429 000, 1897 Zu- S Va dea Erne Leg N E, E O Bauhfleish | Melis 1 mit Faß 23,00. Ruhig. Rohzucker 1, Produkt Transit S d Ar 756 NO dlbalb bet) 1] Berliner Theater. Sonnabend: Zaza. ; Sonntag: Die Bluthohzeit, Nachmittags Superintendent Paul Weng N (b. e Ion ‘eigen a D 1806 Mer alófleisch ‘1 kg 1/70 6; C n Gammelfleish 1 ks 1,60 &; | 6,80 bey, 9,774 Ves Sehruae O RPTE be 980: De 7 2 Se ig Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: r: Napoleon. E R E en oguthaben) zeigen m i ' 1 kg 2,60 M; Stüdck | px { 9,90 95 Br. berDézember 9, i q L See grob. 5 See unrubig,, ) See (idt | und der Liebe Wellen, Uhr: Des Meeres | ® Piontag: Um eine Kleinigkeit. Hicrauf: Sein | von Taubenßem (Ep 1897 487 069 000) & der Vorwodbe gegenüber eine Abnahme um 0A E Oie E Ao A R E eere T U: EEE E Eta E E E b5he 15 ecm. 5) Nachts Sé&nee. %) See ruhig. | vitternadt O witternacht. M E Ra Eu ! u L 100 4; 1,40 Zander 1 kg 2,40 4; 1,00 e Hehte 1 kg Frankfurt a. M., 2. Februar. (W. T. B.) Sghluß-Kurse. D M der Witterung. d M R Theate Verantwortlicher Redakteur: E 9.80 E A Blel l Bp A Ao e ti Send Ee, G S ge n R ier R $060 Jh is i V Dn as auch heute den höhen Druck westlich v esidenz - Theater. Direktion: Sigmund ; ; “13 ü n Blas 1900.4 E, ' 5 75 o Reichs-A. 92,80, 3 9/0 Hessen y. 90, Italiener 94,40, 3 °/ t Lu Me os sidenz h y z Direktor Siemenroth in Berlin. Lal De Uen bers, Alien Maus 60 Stück 12,009 4; 3,00 : port. Anleihe 24,20, 5 9/ amort. Rum. 100,80, 49/0 russische Konf. * (Ermittelt pro Tonne von der Zentralstelle der preußishen Land- 101,50, 49/6 Ruff. 1894 100,90, 4°/o Spanier 952,80, Konv. Türk.

Scottland aufweisende Hochdruckgebiet hat fich von lor. Lautenburg. Sonnabend: Der Sehlafwagen-Kon- A ¿ á Westen Her über Zentral-Europa ausgebreitet, Schiller-Theater. (Wallner-Theater.) Sonn- | ¿xoleur. (Le contrôleur des wagons-lits.) Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. An der Rubr sind am 2. d. M. geftellt 4308, nit recht- | wirthschaftskammern Notierungöstelle und umgerehnet vom | 23,40 Unif 6 9% tons. Mezikaner 99,80

während die gestern der nordnorwegisGen Küste abend, Abends 8 Uhr: Die Bürgermeifterwahl. wank in 3 Akten von andre Bifson. 1 Egypter —,—, H

nahende Depression ostwärts nah Lapvland fort- Lindlido Komödie in 3 Atten von, Max Burtkhard. Sama n E ¿2 S Be ion E ter Deus der Mies: pr E e jeitig geftellt keine Wagen. Polizei-Präsidium für 2e Doppelzentner. p ile Mexikaner 91,70, Dteichöbank ¿204600, (Darm 155,90, S A cit fe Deutslanb; 100 Tes pon L. Fulda Doe 2 Sh Einfiedler. Lustspiel in 1 Akt von Benno S il Zwangsversteigerungen a f 121,00, °Dest. ¿ung Bank 156 20, Oeft Kreditakt 226,70, Abler Richtungen besed esunten und im Süden ge- | _ Sonntag, Nahmittags 3 Uhr: Der Traum ein E SE E A e: Dev Gcbläfivagert Sechs Beilagen Beim Königlichen Amtsgeriht 1 Berlin standen die abrrad 242,80, Allg. Elektrizit. 286,80, Schuckert 245,50, Höchster stiegen ist, das trübe Frostwetter mit leichten Schnee- Leben. Abends 8 Ühr: Die Haubenlerche. Kontroleur.! Vorher: Zum Einsiedler (einshließlich Börsen-Beilage), e aeten Bens Les zur Versteigerung: Thurmstraße 24 und Oer Aufsichtsrath der Norddeutshen Kreditanstalt in arbwerke 425,00, Bochumer Gußstahl 242,50, Westeregeln 208,00, fällen fort. In Südwestrußland herrscht ftrenger | Montag, Abends 8 Uhr: Die Vürgermeister-| Sonntag, Nahmittags 3 Uhr : Zu halben Preisen: | sowie das Sachregister des Deutschen Neichs- | Lübederstraße 52, dem minorennen Georg Ellenburg gehörig; | Königsberg i. Pr. beschloß gestern, der am 21. März einzuberufenden | Laurahütte 223,80, Gotthardbahn —,—, Mittelmeerbahn 107,80, Frost, Haparanda hat 28, Archangel 32 Grad wahl. Vorhec: Unter vier Augen. Jugend. : *| Anzeigers und Königlich Preußischen Staats- äe 7,89 a; Nugtungswerth 21940 4; Erfteherin wurde Frau Generalversammlung 8% Dividende nah verschiedenen Reserve- diskont 33. 5 9% amort. innere Mexikaner 3. Serie 40,50, / Deutsche Seewarte. C A ; 3 Anzeigers für 1898 aumeister Palm, geb. ck, Lessingstraße 28, für das Meistgebot | stellungen im Betrage von 135 000 4 und nah Vortrag auf neue chweizer Simplon —,—, Schweizer Zentral —,—, Schweizer

i von 366 000 #& Jerusalemerstraße 7, dem Kaufmann Otto * Rechnung im Betrage von 73 648 vorzuschlagen. Nordost —,—, Schweizer Union —,—.

2 e e

D

lim.

ius

Stationen.

C.=4°R.

| Wind. | Wetter.

Bar. auf 0 Gr.

u. d. Meeres\p

red. in Mil Temperatur | in 9 Celf

50

s pr E E n b 4 dp, af

Dic Sha