1899 / 34 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E L

I E I I T S A m u E S E Rar F S R L M H S e T PPEETA T S E E E p E P S R E R e S L EIE, Na QUIIE? 26x76 Me E s: F T R Sn M E s Z R R ai E F LIS E A R Era, E E E L L Le L I

E Ë à E y u t E ge C LCAS ee - _ p Par udS T tue 3 "s f E Sn

[74575] : Z Elberfelder Vau-Verein. Generalversammlung Dienstag, den 28. Fe- bruar cr., Vormittags 117 Uhr, im Reftaura- tionslokal zur Harmonie, Hofkamperstr. 18.

Tagesorduung : 1) E, der Bilanz und Berichterstattung ro , 2) Besélußfafsung über die Gewinnvertheilung. 3) E von zwei Mitgliedern des Aufsichts- raths. Die Bilanz und der Bericht liegen bei den Herren J. Wichelhaus P. Sohn hiers. zur Einsicht auf. Elberfeld, am 7. Februar 1899. Der Vorstand.

[74490] Aghener Bank für Handel und Gewerbe.

Die diesjährige ordeuntliche Generalversamm- ung der Aathener Bank für Handel und Gewerbe nde

Freitag, den 242. Februar Aa. €., Nachmitiags 3 Uhr, im Karlshâäuse hier, Zimmer Nr. 30, ftatt und laden wir unsere Herren Aktionäre hierzu ergebenft ein. TageSorduung : 1) Rechenschaftsberiht, Bilanz, Feststellung der Dividende und Decharge pro 1898. 2) Wahlen gemäß §S§ 16, 27 u. 30 der Statuten.

Die Ausfertigung der Eintrittskarten und Stimm- zettel geschieht an den Werktagen vom 10. bis um 20. Februar a3. €. iuklus. in der Wechsel- ube der Aachener Bauk für Haudel und Gewerbe während der Kafsastunden von 8F bis 12 Ubr Vormittaas und 3—5 Ubr Nachmittags, und kann dort auch der Rechenshaftsberiht pro 1898 eingesehen und entgegengenommen werden.

Aachen, den 4. Februar 1899.

Der Vorfigzende des Auffichtsraths: Justiz-Rath L. Jörissen.

[74570]

Nationalbank für Deutshland.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur zu der am Sonnabend, den 18. März 1899, Vormittags L0 Uhr, im Sißungssaal unseres Bankgebäudes, Voß-Straße 343., abzuhalten- den ordentlichen Generalversammlung ein- geladen.

G TageSorduung :

1) Erfiattung des Geschäftsberi{ts.

2) Vorlage des Rechaungsabs{lufses und der Bilanz, Beschlußnahme über Genebmigung derselben und über die in dem Gesäftébericht der Direktion betreffs der Verwendung des Reingewinns geftellten Anträge; Ertheilung der Decharge.

3) Wablen zum Auffichtsrathe.

Zur Theilnahme an der Versammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am 11. März cr. ihre Aktien nebst arithmetisch ge- ordnetem doppelten Nummernverzeichniß oder die über ihren Aftienbesiß lautenden Depotscheine der Deutschen Reichsbank oder des Giro-Effekten- Depots der Bauk des Berliner Kafsen-Vereins, bei der Kasse unserer Gesellschaft, hierselbst, Voß-Straße 34a., parterre, oder bei folgenden Depositionsftellen:

der K. K. priv. Oefterreichischen Länder- bank, Wien,

E Commerz- und Discouto-Bank, Ham- urg,-

. der Breslauer Disconto: Bank, Breslau,

den Herren Gebrüder Sulzbach, Frank- furt a. M., der Bayerischen Bauk, München, der Leipziger Bank, Leipzig binterlegt haben.

Gegen Hinterlegung der Aktien werden den De- ponenten Legitimationéfarten verabfolgt, auf welden dice Zabl der auszuübenden Stimmen angegeben ift.

Berlin, den 7. Februar 1899.

Der Auffichtsrath der Nationalbauk für Deutschland. Eugen Landau, Vorfitzender.

[74231] Chemnizer Vank-Verein.

Die Aktionäre des Chemnißer Bank-Verein werden bierdur zu der am

28, Februar 1899, Vormittags 11 Uhr, im Restaurant „Deutscher Kaiser“, Chemnitz, Theater- ftraße 4, statifindenden

ordentlichen Generalversammlung ergebenft eingeladen.

Bezüglich der Theilnahme und Stimmberechtigung verweisen wir auf & 28 des Statuts und bemerken, daß Aktionäre, welhe der Versammlung beiwohnen und ihr Stimmrecht ausüben wollen, ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der General- versammlung, also bis eiuschließlich den 25. Februar 1899, während der üblichen Gc- schäfteftunden und zwar:

in Berlin bei der Deutschen Bauk, oder

in Berlin bei der Dresdner Bank, oder

in Leipzig bei der Allgemeinen Deutscheu Credit-Anstalt, oder

in Dresden bei der Dresdner Bauk, oder

in Chemnis an unserer Kasse, oder

in Aue i. Erzgeb. an der Kasse unserer Filiale, oder

in Oelênit i, Vogil. an der Kasse unserer

__ Filiale

zu hinterlegen baben. Tagesordnung :

1) Vortrag des Geschäftsberichts, der Bilanz und des vom Auisihtsrathe zu erstattenden Berichts.

2) Beschlußfaffung über die Verwrendung des

Reingewinnes. /

3) Bescblußfafsung über Entlastung der Direktion auf das Geschäftsjahr 1898,

4) Aufsichtsrathswahlen. j

5) Beschlußfassung über die Erböbung des Aktien-

favitalé auf 6 Millionen Mark.

6) Abänderung der Gesellschaftsftatuten, insbe- sondere der &S 5, 7, 9, 11, 12, 14, 15, 16, 25, 32 derselben.

Chemnig, den 6. Februar 1899.

Die Dircktion des Chemnitzer Bauk-Verein, Flinßer. Zehendorf.

[73719 x Vereinsbank in Kiel.

Ordentliche Generáälversammlung- am Soun- abend, den 25. Februar, Mittags 1D Uhr, im Lokale der Bank. |

Jager oordueng t 1) L der Bilanz und des Geschäftsberihts r s 2) Beschlußfassung über die Dividende und Antrag

auf Decharge.

3) Wahl von 3 Mitgliedern des Aufsichtsraths an Stelle der nach dem Turnus ausscheidenden Herren W. H. Kaemmerer und E. F. Vogler, sowie des verstorbenen Herrn Konsul Chr.

Kruse. 4) Wahl von 2 Revisoren. Kiel, den 1. Februar 1899. Der Auffichtsrath.

[74471] Allgemeine Deutsche

Kleinbahn-Gesellschaft, Actiengesellschaft. Gemäß § 11, Absatz 2 unferes Statuts machen wir hiermit bekannt, daß wir eine Obligatious- Anleihe im Betrage vou ( 6 000 000 zur Ausgabe gelangen lassen. Die Anleibe zerfällt in 4000 Obligationen Litt. A. zu M 1000 und 4000 Obligationen Litt. B. zu

M. 500.

Die Obligationen lauten auf den Namen der Nationalbank für Deutschland und sind durch Blanko- Indoffsament übertragbar.

_Die Anleihe wird vom 1. April 1899 ab mit jährlih 4 °/ in halbjährigen, am 1. Oktoker und 1. April fälligen Terminen verzinst und vom 1. Ok- tober 1908 innerbalb 50 Jahren mit einem Zuschlag von 2 9/9 des Nennwerthes, also 102 9%, im Wege jährliher Ausloosung mit sechsmonatliher Frist jurüdckgezahlt.

Die Gesellschaft bebält sih das Recht vor, vom 1. Oktober 1908 ab entweder die Le Tilgung zu verstärken oder auch die ganze Anleibe mit sechS8- monatlicher Frist zur Rückzahlung mit 102 9% des Nennwerthes auf einen Zinstermin zu kündigen. Berlin, den 4. Februar 1899.

Allgemeine Deutsche Kleinbahn - Gesellschaft, Actiengesellschaft.

[74480]

Portland-Cement-Werk Heidelberg

vormals Schifferdecker & Söhne. Die Herren Aktionäre unferer Gesellshaft werden zur ordentlichen Generalversammlung auf Samstag, den 11. März 1899, Nachmittags 3 Uhr, in das Grand Hotel in Heidelberg ergebenft eingeladen. Die Aktionäre, wel{e an der Generalversammlung tbeilnebmen wollen, baben ihre Aktien spätestens drei Tage vor der Geueralversammlung bei der Gesellschaft oder bei den Bankhäusern Baß ««& Herz in Frankfurt a. M., Bayerische Verciusbank in, München vorzuzeigen und erhalten dagegen eine Stimmkarte. Wegen des Stimmrechts wird auf § 26 der Statuten Bezug genommen. Die Bilanz, die Sewinn- uxrd Verlustrehnung, sowie der Geichäftêberiht des Vorstandes und des Aufsichtsratbes sind vom 20. Februar d. J. an in unserem Komtor zur Einsicht aufgelegt und können gedruckt in Empfang genommen werden. Tagesordnung : 1) Bericht des Vorstandes und des Aufsihis- ratbs über das abgelaufene Geschäftsjahr. 9) Ertbeilung der Decharge an den Vorstand und Aufsichtêrath. 3) Feftstellung der Bilanz und Beschlußfafsung über die Vertheilung des Reingewinns. Heidelberg, den 1. Februar 1899. Der Auffichtsrath. Alfred Weinschenk, Vorsitzender.

[67350] Verloosung.

Am 2. Januar 1899 sind zum Zwecke der privileg- mäßigen Tilgung nastehende

42 0/9 Prioritäts-Obligationen

der Braunschweigischen Eisenbahn-Gesellschaft vom Jahre 1874 (7. Emission) au8geloost worden :

à 3000 ( Nr. 41 69 75 94 101 137 166 208 217 239 372 413 442 536 715 778 826 836 848 856 893 904 914 939 971 1058.

à 1500 A Nr. 1128 1168 1224 1236 1277 1330 1370 1392 1403 1449 1680 1688 1800 1811 1841 1908 1926 1956 1994 2002 2025 2174 2237 2293 2371 2386 2436 2437 2446 2452 2477 2493 9553 2592 2640 2642 2708 2746 2786 2797 2798 92823 2903 2943 2959 3051 3071 3076 3134 3176 3194 3227 3301 3315 3326 3345 3435 3439 3447.

à 300 ( Nr. 3653 3646 3724 3734 3774 3777 3781 3860 3898 3936 4009 4018 4026 4059 4163 4275 4325 4326 4394 4399 4401 4606 4664 4677 4846 4847 4857 4858 4878 4911 4919 4973 5008 5044 5189 5212 5250 5311 5342 5472 5518 5566 5668 5669 5793 5848 5851 5856 5979 6003 6026 6049 6157 6191 6199 6206 6209 6211 6218 6230 6345 6428 6473 6548 6556 6609 6650 6662 6683 6720 6736 6760 6789 6841 6909 7039 7095 7135 7217 7285 7296 7344 7354 7389 7528 T7567 T7572 T57T9 T7623 7697 7720 7747 7898 7975 8081 8083 8153 8198 8212 8256 8318 8340 8381 8392 8428 8446 8454 8461 8463 8478 8563 8633 8645 8679 8718 8802 8878 8900 8939 8951- 8970 9004 9039 9044 9045 9060 9236 9270 9484 9487 9509 9667 9699 9788 9881 9908 9939 9956 9961 9986 9987 10066 10211 10244 10283 10362 10373 10428 10468 10470 10618 10622 107895 108301 10853 10882 11067 11101 11208 11245 11314 11404 11420 11469 11535 11575 11588 11617 11647 11699 11732 11774 11844 11848 11876 11932 12050 12090 12126 12165 12166 12307 12419 12443.

Diese Obligationen mit den Zinsscheinen Reibe ITI Nr. 10 bis 20 und Talon sind vom 1. April 1899 ab kei der Königlichen Eiseunbahnu- Hauptkasse in Magdeburg, sowie bei dem Bank- hause Lehmaun Oppenheimer & Sohn in Braunschweig, dem Bankhause Meudelsohn « Co. in Berlin und bei der Berliner Handels- gesellschaft daselbft zur Einlöfung zum Nenn- werthe unter Vergütung der Stückzinsen für die Zeit vom 1. Januar bis 31. März 1899 einzureichen.

Die Verzinfung diefer Obligationen hört mit dem 31. März 1899 auf.

Magdeburg, den 5. Januar 1899. Königliche Eisenbahu-Direktion,

\

e] Bremishe Hypothekenbank. Si General-

ebeuundzwanz ordentliche versammlung im Ne ite der Bank, am Markt 14, am 25. Februar 1899, Nach- mittags 4 Uhr. Tagesordnung: Beléblußfaffs a über Gavin vertheil e ung über Gewinn ung. Entlastung des Auffichtsraths und des Vor-

ftandes. Wahlen zum Aufsihtsrathe, : Allgemeine Revision der Statuten. Einlaßkarten und Stimmzettel werden gegen Vorzeigung der Aktien-Juterimsscheine am 25. Februar 1899, Morgens bis 1X Uhr, an unserem Komtor ausgegeben. Bremen, Februar 1899. Der Vorftand.

[74479] Solingen-Dortmunder Vereinsbrauerei - zu Höhscheid.

Vilanz pro 30. September 1898.

Activa. Grundftücke-Konto Gebäude-Konto Maschinen-Konto 231 461/45 Lagerfäfser- und Bottihe-Konto .. 65 328/41 Transportfäfser-Konto 476/40 Utenfilien-Konto 7 130/66 Cadpare, und Stallutensilien-Konto 3 165/50

ferde-Konto 9 000|— Mobilien-Konto 7 026/81 Wirthschafts-Konto Lindenhof 17 644/43 T C ae 17 261/90 Bortaie A G ca 5 è 69 808/85 Kassa-Konto 6 520/89

972 128/94

119 757/32 417 546/32

Passiva. Aktien-Kapital-Konto . . Kreditoren . . «

| 750 000!— _222 128/94 972 128/94

Der Auffichtsrath. Berg. Aug. Neeff.

Der Vorstand. Dr. W. Blanke. Hugo.

[74463] Bilanz der Actiengesellschaft Ulsnis-Brodersbyer Spar- und Leihkasse. Activa.

Protokollierte Forderungen é 708 241.— Schuldschein-Forderungen 165 829.54 Zinsforderung 13 694.—

3 751.05

Kafsebebalt M 891 515.96

Á 844 042.43

. e 937 933.14 1 389.65

1 740.—

3 017.43

3 393.31

M 891 515.96 Der - VebersWuß der Verwaltung beträgt also 93.31 M

Ulsuis-Kirchenholz, den 17. Januar 1899. Ulsnis-Brodersbyer Spar- und Leihkasse. P. Gabriel. A. Lassen. I. H. Jessen.

Einlagen

Reservefond und Aktienkapital Verwaltungskosten

Dividende bezckhlt

Zinsen find zu fordern Uebers{chuß

33

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschaften.

[69761] Bekanntmachuug. Die Pferdezucht-Geuofsenschaft, eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Vehle ift aufgelöst. Etwaige Gläubiger. werden aufgefordert, fich bei der Genoffenschaft zu melden. Behle, den 16. Januar 1899. Der Vorftaud der Genoffenschaft. Theodor Stoeck. Guftav Kot. Adolf Gabbert. ;

F Ä A T A E:

8) Niederlassung 2c. von ai Rechtsanwälten.

In die Liste der bei dem Ober-Landesgeri@t in Celle zugelassenen Rechtsanwalte ift heute eingetragen Rechtsanwalt Franz Steinemauu, wohnhaft in

elle. Celle, den 3. Februar 1899. Der Ober-Landesgerihts-Präsident: Krah.

[74518] Bekanntmachung. Der Rechtsanwalt Dr. Ottokar Arwed Conrad in Oschay ift am beutigen Tage in die bei dem unterzeihneten Gerihte geführte Anwaltsliste ein- getragen worden.

Orvas, den 6. Februar 1899,

öniglih Sächsishes Amtsgericht. Dr. Giese.

[74519] Bekanntmachuug.

Der Rechtsanwalt Franz Gottfried Bauer in Chemniß ift als verstorben in der Rehtzanwaltsliste gelöscht worden.

Chemuigt, am 3. Februar 1899.

ratge Landgericht. rey.

[74517] Bekan ung.

In der Liste der beim hiefigen Amtsgerichte zu- gelaffenen Rechtsanwalte ist heute der Rechtsanwalt Vöning gelöscht.

Goslar, den 4. Februar 1899. -

Königliches Amtsgericht.

E

9) Bank - Ausweise.

Kein

10) Verschiedene Bekannt-

machungen. O ber Nationalbank für Deutschland S RST ur e CANE a on Soer & S der Antrag geftellt ite nus nom. 4 6000000 4°/ Obligationen,

4000, mit 102 9% rüdzablbar, Serie VII der Allgemeinen Deutschen Kleinbahn-Gesell: schaft Actiengesellschaft zu Berlin

zum Börsenhandel an der hiefigen Börse

Berlin, den 4. Februar 1899. Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin,

Kaempf.

[74456] i

Von der Berliner Bauk hier ift der Antrag

gestellt worden, nom. # 900000 neue Aktien der Actien-Gesellschaft Maschinenbau-Anftal und Eisengießterei vorm. Th. Flöther,

zum Börsenhandel au der hiefigen Börse zu- zulassen. Berlin, den 4. Februar 1899.

: Kaempf.

(74484] Bekanntmachung. eftellt Wechslerbank in Hamburg hat den Antrag ge]leut, t 472 000,— 4 °/6, zu 105 % rüdzahl- bare Obligationen und A 400 R 4 °/9, zu 105 °% rüdckzahlbare Obli- gationen 11. Emission der Löwen-Brauerei Actien-Gesellschaft in Hamburg zum Börsenhandel an der hiefigen Börse zu- zulafsen. Samburg, den 6. Februar 1899. Die Zulassungsstelle an der Börse zu Fe E. C. Hamberg, BVorsitender.

[74189] Markircher Berg- und Hütten-Verein.

G. m. b. H. Markirh i/E.

Die Mitglieder unserer GesellsWaft werden hier- durch zur diesjährigen, im Hotel National zu Strafßburg stattfindenden Lx. ordentlichen Ge- neralversammlung auf Mittwoch, den 22. Fe- bruar cr., Nachmittags 3 Uhr, eingeladen.

Tagesordnung : 1) Bericht des Aufsihtsrathes über die Arbeiten des verfloffenen Jahres.

Vorlage des Nechnungs-Abschlufses für das Jahr 1898 und Ertheilung der Entlaftung für die Verwaltung.

2) Betbeiligung durch die Gesellshafter an der

Gewerkschaft Markirher Berg- und Hütten-

Verein. 3) Geschäftlibes. Markirch i. E., den 8. Februar 1899. __ Der Auffichtêrath. General-Direktor Nobert Müser, Vorsißender.

74190] Markircher Berg- und Hütten-Verein. G. m. b. H. Markirch i/E.

Die Mitglieder unserer Gesellshaft werden biers dur zu einer im Hotel National zu Straßburg stattfindenden außerordentlichen Generalver- sammlung auf Mittwoch, den 22, Februar cr., Nachmittags 4 Uhr, eingeladen.

__ Tagesordnung: _ Beschlußfaffung ‘über die Auflösung der Ge- sellsschaft ; Ernennung eines oder mehrerer Liqui- datoren und Ertheilung der Vollma@ten für dieselben, event. im Falle der Ablehnung Beschlußfassung über Erhöhung des Stamm- kapitals gemäß §§ 9 und 15 der Statuten.

Markirch i. E., den 8. Februar 1899.

__Der Auffichtsrath. General-Direktor Robert Müser, Vorsitzender.

Vaterländische Vich- Versiherungs- Gesellschaft zu Dresden. [73720] Einladung

an alle gemäß § 11 des Gesellshaftsftatuts stimm- berechtigten Mitglieder zu der am 23. Februar

d. I., Vormittags [L Uhr, in British Hotel in ev Landhausftraße 6, anberaumten

Geueralversammlung

gemäß § 10 des Gesellshaftsftatuts. Tagesordnung :

1) Bericht des Direktors gemäß S 14 T des Gesellshaftsftatuts über das abgelaufene Geschäftsjahr und Vorlage des zuvor vom Ver- waltungsrath geprüfien Bong Qes und der Bilanz pro 1898 behufs Decharge- Ertbeilung.

2) Vorlage der Protokolle über die Verwaltungs- ratbsfißzungen im Jahre 1897 gem. § 14 II des Gesell scchaftsftatuts.

Dresden, den 5. Februar 1899. Der Vorfizeude des Verwaltungsraths : E. Steyer.

Am Sounabend, den 4. März 1899, Nach- mittags 42 Uhr, findet unsere- diesjährige ordent- liche Generalversammluug im oberen kleinen Saale der Restauration Elsasser Taverne, Laurenj- plaß Nr. 2 hierselbft ftatt, wozu wit unsere Mitglieder ergebenft einladen.

Tagesor é Geschäftsbericht, p gar med und Grtheilung der Gntlaftung. Köln, den 7, Februar 1899, [74576]

Rheinische Vich-Versicherungs-Gesellshaft.

n Der Verwaltungsrath, Die Direktion.

I. Pauli. A. Jaeger.

4000 Stüdck Litt. A. à 4 1000 Nr. 1 bis : und 4000 Stück Lätt. B. à 500 Ne

Gassen i/Laufiz Nr. 2101 bis 3000, mit Dividendenberechtigung vom 1. Januar 1899 ab, *

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin,

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußi

M 34. j

: i i die Bek aus den Der Inhalt dieser Na ad Sea A R LOE }

Central-Handels-R

dels - Register für das D niglihe Expedition des Deuts

Fabrplan-Bekanntmahungen der d

in D d Sena ; lin au ur die Ber igers, SW. Wilhelmtraße 32, bezogen werden.

Vom „Central-Handel

Keramishe Rundschau. Jllustr. Fachzeitschrift der Poren Glas- und Thonwaaren-Industrie. (Verlag der Dieh’schen Hofbuchdruckerei in Coburg.) Nr. 5. Inhalt: Unre elmäßigkeiten in der Fabrikation. Das Abgießen von Modellen. Verwendung von Wafseralas zur Anfertigung von Kunstfteinmassen. Erklärung zolltehnisber Aus- drâcke.. Die Herstillung großer Hohblglaskörver. Nermishte und technische Notizen. Muster- register. Patente. Geschäfts- und. Personal- notiz-en. Aus der Praxis, für die Praxis,

Elektrotechnisher Anzeiger. (Verlag von F. A. Günther u. [per Berlin W.) Nr. 10. Inhalt: Elektrishe Kraftübertragung auf weite Ent- fernung. 1. Elektrische Kraftübertragungsanlage in Paderno. Auszüge aus atentschriften. Ge- \chättlihe und finanzielle Mittheilungen. Elektrische Beleuchtung. Elektrishe Kraftübertragung. Verschiedene Mittheilungen. Vereine und Ver- sammlungen 2c.

Der Weltmarkt. Verlag von Albert Limbach G. m. b. H. Berlin W. 9 und Braunschweig. Nr. 3. Snhalt: 1898er Bilanz der Haupthandelsstaaten. Von Dr. Richard Zimmermann. Deutsche Banken im Auslande. Üeber England und die Engländer. Vom Weltmarkt. Deutsches Ausfubrgeschäft nah Neapel. Unser Handel mit der Schweiz. Die deutshe Einfuhr in Syrien und Klein-Asien. Handelsberiht aus Shanghai. Das aoldene Jaÿr der Vereinigten Staaten. Ueber die Verwerthung der Nilwafserfälle. Deutsche Paläftinabank in Jerusalem. Rauchverzehrende Dampfkesselfeuerung. Verschiedenes. Linoleum - Verwendung 1m roßen Stil. Maschinen-Ausstellung in Cassel.

as Gründungéfi:ber. Zur Absfaßzdbefserung in Rußland. Vom deutshèn Handeletage. Ein Etifkettierungs\yftem. Der Schiffsverkehr Ham- burgs im Jahre 1899. Verkehr im New Vorker Hafen. Neues Postgeseß. Bücherschau. Ver- dingungen im Autélande.

Der Metallarbeiter. Eigen¿hümer und

auêgeber: Carl Pataky. Verlag von Carl ataky, Berlin 8.) Nr. 10. Inhalt: Gewerb- lide Rundschau. Ueber chemische Gaëéfelbftzünder. Zur Lage des Handwerkers in der Provinz und auf dem Lande. Technishe Mittheilungen: Die Einwirkung des Gasalüblihts auf die Augen. AltKlber-Imttration auf Messingkapseln. Neue nar Technishe Anfragen. Technische eantwortungen: Preßzylinder aus Stabl. Werthlose Schmirgelscheiben. Der Geschäfts- mann. Patentliste.

Deutsche Kohlen-Zeitung. Fachblatt für die Interessen der gesammten Koblenindustrie, des Koblen-, Koks- und Holzhandels, zuglei offizielles Organ des Deutschen Braunkoblen-Inzustrie. Vereins und des Magdeburger Braunkohlen-Bergbau-Vereins. (Verlaz von Hugo Spamer, Berlin.) Nr. 10. Inhalt: Fortschritte im Eisenbahnbetriebe. Die zur Erzeugung eleftrishen Stromes dienende Dampf- kraft in Preußen. West- Deutschland. Brenn- materialien-Verbrauh der Stadt Berlin und deren Vororte. Mittel-Deuts&land. Oesfterreich- Ungarn. Submifssions-Kalender. Verkäufe.

Handels-Register.

Die HaudelbeegistercSrtge über Aktiengesellschaften und Kommanditgesellschaften auf Aktien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- regilentatrone aus dem Königreih Sachsen, dem Königreich ürttemberg und dem Großherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzi resp. Stuttgart und Darm stadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

Berlin. Handelsregifter {74581}

des Königlichen Amtsgerichts X zu Berlin.

e Bersügung vom 3. Februar 1899 sind ebrua

am 4. r 1899 folgende Eintragungen erfolgt : In unser Gesellschaftsregister ift unter r. 18 015, woselbst die Gesellschaft mit beschränkter Haftung: St. Paulus Verla«4saunsftalt, Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Size zu Berlin vermerkt steht, eins getragen : Die Vollmaht des Geschäftsführers Buch- händlers Julius Drechsler ist beendigt. In unser Gesellshaftsregifter ist unter Nr. 17 841, woselbft die S haft mit beschränkter Haftung:

Gesellschaft mit beschränkter (Lz Gâttun r a uer diss n zu Berlin Sre f feht. ein- e ie Vollmacht des Geschäftsführers Kauf- manns Ioseph Krimmer ift beendigt. ift Seibt tens Rudolf C zu Friedenau rer gewor a In unser 6 shaltereaister ist unter Nr. 17 188, woselbft die Aftiengeselida : Siemens & Halske Aktiengesellschaft mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein-

und je über 1000 # lautende Aktien.

Fünste Beilage

Berlin, Mittwoch, den §. Februar

d, erscheint in einem besonderen B

ih fann dur alle Post - Anstalten, für | hen Reichs- und Königlich Preußischen Siaats

1899 ift beschlossen worden, das Grundkapital um 5 000 000 M dur Ausgabe von 5000 auf jeden In- haber und je über 1000 A lautenden Aktien zu er- böben, welhe am Reingewinn des laufenden Ges ! \häftsjahres derart theilnehmen sollen; daß der ; Höchstbetrag der auf sie fallenden Dividende 49/0 i nit übersteigen soll. s j

Dieser Beschluß ift zur Ausführung gelangt.

Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt nun- mehr 45 000 000 Dasselbe if eingetheilt in : 45 000 auf jeden Inhaber und je über 1090 lautende Aktien.

Demgemäß ift in der vorbezeihneten Generalver- ech its 8 6 des Gesell\haftsvertrages geändert worden. In unser Gesellschaftsregifter ist unter Nr. 17739, woselbft die Aktiengesellschaft : j Aktiengesellschaft für Feld- und Kleinbahnen- Bedarf vormals Oreuftein « Koppel mit dem Sitze zu Berlin vermerk! steht, ein- getragen :

In Ausführung des Generalversammlungs- beshlufses vom 14. Januar 1899 ift das Grund- fapital um 4/000 000 Æ erhöht worden.

Das Grundkapital beträgt nunmehr 8 009 000 Dasselbe if eingetbeilt in 8000 auf jeden Inhaber

Demgemäß is in der vorbezeichneten General- versammlung § 5 des Gesellschaftsvertrages geändert worden :

Zu Breslau, Köln, Danzig, Dortmund, Dresden, Hamburg, Königsberg i. Pr., Leipzig, Magdeburg, München, Strafß;burg i. Els. bestehen Zweigniederlafsungen.

Die Zweigniederlassungen sind au in unser Pro- furenregister bei Nr. 12 655, 12 656, 12 657, 12 658 und 12 724 eingetragen. i H

Fn unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 18 4TT, woselbst die Aktiengesellschaft : :

gister für d

Deutsche Babcock & Wilcox-Dampffkefsel- Werke Actien-Gesellschaft mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein getragen : E L G Zu Oberhausen ist eine Zweigniederlaffung errichtet. E

Dem Kaufmann Robert Jurenka zu Berlin ift für die leßtgenannte Aktiengesellschaft derart Prokura ertheilt, daß derselbe crmähtigt ist, wenn der Vorstand aus mehreren N besteht, in Ge- meinschaft mit einem Vorstandsmitgliede die Gesell- schaft zu vertreten; dies ist unter Nr. 13407 des Prokurenregisters eingetragen.

In unser Gesellschaftsregister ist eingetragen :

Spalte 1. Laufende Nummer: 18 648.

Spalte 2. Firma der Gesellschaft : „Rapid“‘ Accumulatoren- & Motorenwerke Gesellschaft mit beschränkter Haftung. J

Spalte 3. R der Gesellschaft : Berlin.

Spalte 4. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft:

Die Gesellschaft ift eine Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. G4

Der Gesellschaftêvertrag datiert vom 8. Dezember 1898, ein Nachtrag zu demselben vom 2. und 9, Ja- nuar 1899. 2 1E

Gegenstand des Unternehmens ift die Fabrikation und der Vertrieb von Accumulatoren und Motoren aller Art. h

Das Stammkapital beträgt 100000 A Nach näherer Maßgabe § 4 des Gesellschaftsvertrages bringt der Gesellschafter, Ingenieur Josef Gawron zu Schöneberg b. Berlin in Anrehnung auf seine Stammeinlage seine in dem Hause Köpenicker- straße Nr 110 zu Berlin befindliche Fo Beo: und Komtoreinrihtung und das ausshließlihe Ver- fügunasrecht für das Inland über die ibm aus der Patentanmeldung vom 10. Dezember 1898 (Kafsenbuch Nr. 30 531 des Kaiserlichen Patentamts zu Berlin) sowie aus der Gebrauchsmustzranmeldung für denselben Gegenstand vom 12. Dezember 1898 R Nr. 23 262 des Kaiserlichen Patentamts zu Berlin) zustehenden Rechte, Zellen-Accumulatoren betreffend, auf das Stammkapital in die Gesellschaft ein. Der Werth dieser Einlage ift auf 75000 festgese worden. c

ie Gesellshaft hat Einen oder mehr Geschäfts- führer. Die Zeichnung der Firma geschieht in der Weise, daß der bez. die Zeichnenden zu der geschriebenen oder vermittels Druck oder Stempel hergestellten Firma dtr Gesellshaft die NRamenêsunterschrift des bez. der Zeichnenden beigefügt wird.

Oeffentliche Bekanktmachunten der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichs- eiger.

Die Dauer der Gesellschaft ift auf elf Jahre be-

\{ränkt. Gestade ift der Ingenieur Josef Gawron u neberg. : oen Verfügung vom 4. Februar 1899 ist am selben Tage in ‘unser Gesellschastsregister eingetragen : Spalte 1. Laufende Nummer: 18 649. Spalte 2. Firma der Gesellschaft: Nauendorf- Gerlebogker Eisenba n Be Spalte 3. Sth der Gesellschaft : Berlin. Spalte 4. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschaft ift eine Aktiengesellschaft. _ Der Gesellschaftsvertrag datiert vom 24. Z3anuar 1899, ein Nachtrag zu demselben vom 31. Januar 1899, ein fernetèr Nachtrag vom 3. Februar 1899. Gegenstand des Unternehmens ift der Bau und Privi ey E enbahn von Nauendorf über ejün na Sen aa apital beträgt 1 600 000 4 Dasfelbe

schen Staats-Anzeiger.

1899.

T

é Genossenschaftv FJiden, se und Börsen-Regiftern, über Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und

as Deutsche Reih. (n.314)

Das Central - dels - Re r das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Der Bezugspreis beträgt i 50 oe bas Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4. Infertionspreis für den Raum einer Druck@zeile 30 S.

t ————— E cen Der Dic Dien. 4A. umb S4 B. ne

Die Gründer haben sämmtlihe Aktien über- nommen.

Der von dem Aussihtsrathe zu bestellende Vor- stand besteht aus Einer Person oder aus mebreren Mitgliedern. Sind mehrere Vorstandsmitglieder vorhanden, so erfolgt die Vertretung der Gesellschaft durch ¡wei Vorstandsmitglieder gemeinschaftlich.

Urkunden, Erklärungen und Bekanntmachungen des Vorstandes sind für die Gesellshaft verbindlich, wenn sie mit der Firma der Gesellschaft, dem Zusaße „die Direktion* unterzeihnet und, wenn der Vorstand aus Einer Person besteht, von dieser, wenn mebrere Vorstandsmitglieder vorhanden sind, von zwei Vor- standsmitgliedern untershrîeben sind. u

Die Berufung der Generalversammlung erfolgt durch öffentliche, derart zu erlassende Bekanntmachung, daß zwischen dem Tage der Bekanntmachung und dem der Versammlung beide Tage nicht mitgerehnet mindestens drei Wochen liegen. j :

Oeffentlihe Bekanntmachungen erfolgen im Deutschen Reichs. und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. l O

Bekanntmachungen ter Gesellichaft erfolgen, wenn sie vom Vorstande erlassen werden, in der für die Firmenzeihnung vorgeschriebenen Form, wenn sie vom Aufsichtsrathe erlassen werden, so find sie mit der Firma der Gesellshaft, den Worten „der Auf- sihtéêrath“ zu unterzeichnen und von dem Vorsigenden des Aufsichtsraths oder von defsen Stellvertreter zu unterschreiben. ;

Die Gründer der Gesellschaft sind: E

1) die zu Berlin domizilierende Aktiengesell aft in Firma: Vereinigte Eisenbahnbau- und Betriebs-Gesellschaft, N

2) der Eisenbahn-Direktor a. D. Carl Strößler zu Charlottenburg, : :

3) R Baurath Alfred Philippi zu Großlichter- elde,

4) der Kaufmann Eugen Doßler zu Berlin,

5). der Prokurist Anton Wicher zu Schöneberg.

Den derzeitigen Aussichtsrath bilden:

1) der Direktor, Aktiengesellshafts - Vorftand, Paul Barnewit zu Charlottenburg,

2) der Direktor, Aktiengesellshafts - Vorstand, Edmund Nöhring zu Charlottenburg,

3) der Direktor, Aktiengesellshafts - Vorstand, Pauk Lehmann zu Berlin, , L

4) der Bürgermeister August Ebeling zu Löbejün,

5) der Major a. D. Albert von Wittcke zu Stegliß. s E È

Vorstand der Gesellshaft ist _der Geheime Re- gierungsrath Hzrmann Rock zu Schöneberg.

Berlin, den 4. Februar 1599.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 89.

Berlin. Handelsregifter [74582] des Königlicheu Amtsgerichts A zu Berlin, Laut Verfügung vom 3. Februar 1899 ist am 4. Februar 1899 Folgendes vermerkt : In unser Gesellschaftsregister ift unter Nr. 16 872, woselbst die Handelsgesellsbaft :

Nelken « Perlberg _ : mit dem Sitze zu Berlin vermerkt ftebt, ein- getragen: j

Die Handelsgesellschaft ift dur gegenseitige Uebereinkunft aufgelöft, die Firma erloschen.

In unser Gesellschaftsregister ift unter Nr. 16 789, woselbst die Handelegesell schaft : Ruben, Heilboru «& Co. mit dem Sive zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen: :

Der Kaufmann Salo Bandmann ist als Liquidator abberufen.

Der Kaufmann Rudolf Bergmann zu Berlin ift Um 19. Januar 1899 zum Liquidator er- nannt.

Zur Vertretng der Firma sind nur zwei Liquidatoren gemeinsam bere(tigt.

In unser Gesell\caftsregifter ift unter Nr. 18 176, woselbst die Handelsgesellschaft :

W. Häkel & Co. j mit dem Sigze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : Die Gesellschaft ift dur gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst. l ,

Der Kaufmann Wilhelm Häckel zu Berlin it e Handelsgeschäft unter unveränderter a

\ F ; Vergleiche Nr. 31 803 des Firmenregisters. Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr, 31 803 die fien: . Häkel & Co. mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber Kaufmann ilhelm Häckel zu Berlin eingetragen

worden. ‘In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 18 345, woselbst die Handelsgesellihaft : Gutkind «& Danziger mit dem Sige zu Berlin vermerkt steht, einge-

tragen: N Die Handelsgesellschaft ist dur gegenseitige Uebereinkunft aufgelöft. y Kaufmann Alexander Gutkind zu Berlin seht das Handelsgeschäft unter der Firma: Alexauder Gutki fort. Vergl. Nr. 31 808 des Firmenregisters. Deuas ft in unser Firmenregister unter Nr. 31 die :

lexander Gutkind mit dem Sitze L Berlin und als deren Jnhaber

ift eingetheilt in 1600 auf jeden JInhaber und je

In der Generalversammlung vom 12. Januar

üker 1000 Æ lautende Aktien.

der Kaufmann Alexander Gutkind zu Berlin ein- getragen. ,

s-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 344. und 34 B. aus

In unser Firmenregister ift unter Nr. 28 035, wofelbst die Firma: M. Nose

mit dem Size zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : :

Die Firma is nach Charlotteuburg ver- lezt. Vergl. Nr. 998 des Firmenregisters des Amtsgerichts Charlottenburg.

In unser Firmenregifter ist unter Nr. 19 985, woselbft die Firma: Oskar Rauer : mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : Ï i

Die Firma is für Berlin nah Aufhebung

der Zweigniederlassung erloschen. Fn unfer Firmenregister ift unter Rr. 28 616, woselbst die Firma: Julius Bohne’s Buch- u, Kunfthaudlung (Otto Kläger) mit dem Sitze ¡u Berlin vermerkt steht, ein- getragen : ;

Das Handelsgeschäft ist durch Vertrag guf den Buchhändler Waldemar Freytag-zu Berlin über- gegangen, welcher dasselbe unter der Firma:

Julius Bohue’s Buch und Kunfthandlung (Waldemar Freytag) i fortsetzt. Vergl. Nr. 31804 des Firmenregisters. Demnächst ift in unser Firmenregister unter Nr. 31 804 die Firma Julius Bohne’'s Buch und Kunsthandlung (Waldemar Freytag) mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber Buchhändler Waldemar Freytag zu Berlin einges- tragen worden. In unser Firmenregister ift unter Nr. 30 283, woselbst die Firma: i A. Weitlaudt Nachf. mit dem Siye zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen: _ i

Die Kauffrau Hager, Julie, geb. Witte, zu Weissagk, Kreis Luckau, ist in das Handels- geschäft des Theodor Wilhelm zu Berlin als Handelsgesellshafter eingetreten, und es ift die bierdur entstandene, dieselbe Firma fortführende ofene Handelsgesellschaft unter Nr. 18 647 des Gesellschaftsregisters eingetragen.

Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 18 647 die Handelsgesellschaft: A. Weitlandt Nachf. mit dem Sitze zu Berlin und sind als deren Ge- sellshafter die beiden Vorgenannten eingetragen

worden.

Die Gesellschaft hat am 30. Januar 1899 begonnen, zu heren Vertretung is nur Theodor Wilhelm

efugt.

Dem Kaufmann Wilhelm Hager zu Weissagk, Kreis Luckau, ift für die leztgenannte Handelsgesell- {aft Prokura ertheilt, und is dieselbe unter Nr. 13 405 des Prokurenregisters eingetragen.

In unser Firmenregister sind je mit dem Siye zu Berlin

unter Nr. 31 805 die Firma:

Theodor Funke und als deren Inhaber Kaufmann Theodor Funke zu Berlin, unter Nr. 31 806 die Firma : S. Goldmann Agentur und als deren Inhaber Kausmann Sally Gold- mann zu Charlottenburg, urter Nr. 31 807 die Firma: Ernft Kiesling und als deren Inhaber Kaufmann Ernst Kiesling zu Berlin, eingetragen worden. i

Der Fabrikbesißer und Kommerzien-Rath Gustay Schwanhäußer zu Nürnberg hat für seia hierselbft unter der Firma: 4

Schwan- Bleistift-Fabrik Shwanhäufer

vorm. Grofßberger & Kurz (Firm.-Reg. Nr. 30 936) Ars betriebenes Handelsgeschäft dem Kaufmann Friedrich Schwab zu Berlin Prokura ertheilt, und ist dies selbe unter Nr. 13 406 des Prokurenregisters einge-

tragen. Gelöscht ift: Firmenregifter Nr. 30 701 die Firma: Moritz Oppenheim Iunior. Berlin, den 4. Februar 1899, Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 90.

Berncastel. [73979] Fn das Firmenregister ist heute unter Nr. 161 die irma Fr. Wilh, Erz in Kues und als deren nhaber der Weingändler Friedrih Wilhelm Erz in

Kues eingetragen worden.

Berncastel, den 3. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. I.

Beuthen, Oder. Befanutmachung. [73980 In unser Firmenregister ist unter laufende Nr. 5 die Firma Königlich Privilegirte Apotheke in Neustaedtel Volet Raschdorff zu Neustädtel und als deren Inhaber der Apotheker Josef Rasch-

dorf daselbst heut eingetragen worden. Beuthen a. Oder, den 26. Januar 1899, ; Königliches Amtsgericht.

Bochum. Eintragung de in das gn Oere A Königlichen mtôger ochum:

Am 25. Save, 1899: ‘Die. Firma Heinrich Lindner in Bochum und als deren Inhaber der

Kaufmann Heinrich Lindner daselbst.

E