1899 / 35 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Nebersiht über die Ergebnisse des Braunkohlen-Bergbaues in Preußen für das Jahr 1898, verglihen gegen das Jahr 1897. i | | | 3 w {0 L | cite Beilage

ge zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M D i Berlin, Donnerstag, den 9. Februar | 1899. Kurse des Effekten-Makler-Vereins. 59% Norddeutsche | 998, Azow Don Kommerzbank 619, St. Petersb. Diskontobank 806,

Handel und Gewerbe. Wollkämmerei und Kammgarnsvinnerei-Akt. Gd., 5% Norddeutsche | St. Petersb. intern. Handelsbank I. Emission 585, Russ. Bank für (Schluß aus der Ersten Beilage.) Llovd-Aktien 116 bez, Bremer Wollkämmerei 355 bez. auswärtigen Handel 445, Warschauer Kommerzbank 487. Privat-

Hamburg, 8. Februar. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Hamb. | diskont —. 4 ls T: B) talien. 59% Reite 101,45

¿ Marktpreise nah Ermittelungen ves | Kommerzb. 124,25, Bras. Bk. f. D. 171,50, Lübe>-Büchen 176,75, Mailand, 8. Februar. (W. T. D.) Zlaltlen. 49, ara N N Beka (Hödfte a ri fte Preise) Per | A.-C. Guano-W. 98,00, Privatdiskont 34. Hamb. Packetf. 124,00, Mittelnserayn 092, Ma O Sia 10 Paris Doppel-Ztr. für: *Weizen 16,40 #4; 15,80 6 *Noggen 14,80 6; | Nordd. Uoyd 116,00, Trust Dynam. 181,85, 3 9/6 Hamb. Staats-Anl, 107,674, Wehse u E in E h L ee raden itaA 14,00 «A *Futtergerste 13,60 4; 12,80 4 *Hafer, gute 92,00, 34 9/6 do. Staatsr. 103,90, Vereinsb. 168,00, Hamb. Wechsler- Florenz, 8. Fe ah ( betra in der 3. Dekade vom Sorte, 15,40 4; 1490 # Mittel-Sorte 14,80 4; 14,20 % | bank 124,45. Gold in Barren pr. Kgr. 9792 Br., 2788 Gd., Silber | Meridtonal - Gil en Lun Frua M L e Ernte e geringe Sorte 14,10 M; 13,50 A Richtstroh 4,32 6; | in Barren pr. Kgr. 80,90 Br., 80,40 Gd. Wechselnotierungen: 21. bis 31. E Li e t 1 S annar 1899 7 765 580 3,50 A Heu 7,30 46; 4,50 A **(Frbsen, gelbe, zum Kochen | London lang 3 Monat 20,33 Br., 20,29 Gd., 20,31 bez, 2 826 304 (+ ) Eras N * bârug die Einnahme seit 40,00 „6; 20,00 **Speisebohnen, weiße 50,00 4; 25,00 4 | London kurz 20,435 Br., 20,394 Gd., 20,42 bez. London Sicht | (+ 522 288) Lite, am O nes etrug | Sofinsen 70,00 6; 30,00 M Kartoffeln 6,00 6; 4,00 4 | 20,454 Br., 20,414 Gd., 20,44 bez, Amsterdam 3 Monat 167,85 Br., 1. Januar 18 (+ ire.

j ; . (W. T. B.) Goldagio 46. tao 1kg 1,60 A; 1,2046 dito Bauhflei 167,25 Gd., 167,70 bez., Oest. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 167,40 Br.,, Lissabon, 8. Februar. (W. T O Le, 1 M pon Shweinefleis> 1 kg 1,60 &; 1% p 166/90 Gd., 167,30 bez. Paris Sicht 81,25 Br., 80,95 Gd., 81,12 Amsterdam, d. Februar, (W. T. B) Sóluß -surse 4 va Kalbfleis 1 kg 1,60 4; 1,00 & Hammelfleish 1 kg 1,60 4; | bez., St. Petersburg 3 Monat 213,20 Br,, 212,60 Gd., 213,00 bez, | Russen v. 1894 648, 3 (0 E L o, 6 9/0 Trandvant 10d 4 Butler 1 La 380; 300 o Ger, 60 Gd | Non ore Qt 472 Be ry iy Got btb, New York 89 Lagé | —-- Parknoten 93,29, Rus, Zoltupons A, do ; 1 kg 2,00 M; 1,20 «A Aale 1 K ¡ r., 4, 4, ez. i See : 129, , vE ° | a 300 Ä 140 4 ad 2a kg 2,60 Le 1,00 A Hechte 1 Ke Getreidemarkt. Weizen loko flau, holfteinisher loko _Ge LDELD Em ar e iso U erme a E 200 4%: 1,00 e Barsche 1 kg 1,80 46; 1,00 « Stleie | 161—163. Roggen flau, med>lenburgisher loko neuer 146 —152, | März 182, Ves u i ogen v t dig, po Sftober 195 1' 9,80 K; 1,20 4 Bleie 1 kg 1,40 4; 0,80 #6 Krebse ger Hero p Fe Soiti E e s erie Lau T l Loro B4L 06 A 231 ge M Bo ¿PL. ; 60 Stück 12,00 46; 4,00 „6 <-DIUDNE Ede AOED. AUR, E E L E L R Fava- Kaffee good ordinary 31. Bancazinn 654. „März 192, pr. März-April 19, pr. April-Mai 183. Kaffee Java-Kaffee good ordinary 31. B ® (Frmittelt pro Tonne von der Zentralstelle der preußischen Land- Febr.-März 192, A Fava-Kasfee 900d od T B) (Schluß-Kurse.) Exterieurs wirthscaftskammern Notierungöstele und umgere<net vom | 1s aB Gal. —— Petroleum ruhige SStandard. wee | Lai inliener ogi0, T Ti 0 B40, Tütfen Ltt M8

Polizei-Präsidium für den Doppelzentner. y Kaffee. (Nahmittagsbericht.) Good average Santos pr. März | 23,825. Warschau-Wiener —,—. Lux. Prince Henry 522,50.

Der Ausschuß des Vereins für Sozialpolitik hat nebst | Staatsdurhschnitt besonders ho< in den Departements Finistòre, Zur Arbeiterbewegung. ** Kleinhandelspreise. 314 Gb., pr. Mai 313 Gd., pr. Sept. 323 Gd., pr. Dez. 337 Gd, S I S cssiaiccte Type Fais Loto 8 N

mehreren feiner Unterausshüsse am 2. und 3. Januar 1899 in Berlin | Pas de Calais, Nord, Haute Vienne, Morbihan, Côtes du Nord Aus Barmen wird der „Köln. Ztg.“ ; Zu>ermarkt. (Schlußbericht.) Rüben-Rohzu>er I. Produkt x d Ny U s a | ; : ¿ri M ! „Köln. Ztg.“ vom gestrigen Tage be- 0 ebruar 19 Br., pr. März 194 Br., pr. April 194 Br. Ruhig. getan e O i vos A Ma u ange L B, Se as A S Erler cut n en beiden Dee rihtet: Der Ausstand in der Bandfabr ik Lucas u. Vorsteher S S de Gu U l Ven Berlinet E F e its L e M ves e EMN na {malz vr. Februar 711. eto bis 1. April. die Bände 5 und 7 bis 1. August, 2) die gusier, | dirlen i Jede aus die P E i Bai gerinter Sebuieziste, | vat mit eier Niederlage der Arbeiter geendet: (Val Nr. #4 d. BL) Slahiviehmarkt vom s. Februar. Zum Verkauf standen : | pr, Oktober 9,25, pr. Dezember 9,25. Stetig. its New York, 8. Februar. (W. T. B.) Die Fondsbörse er- fiber eie H gi Sitte wh fa 118 bis u diese Zeit fi ti gestellt w de hat ferüts ‘das D N éé t O1 cine h bs f cbezif , E Vet Aus Kempen wird demselben Blatt telegraphiert : Den Seiden- 310 Rinder 1953 Kälber, 886 Schafe 8606 Shweine. Markt- E R "B S l K Oeft öffnete <hwa< und mit niedrigeren Kursen; na<dem theilweise eine wäh nd die Unters u Ba über Me deuts s W f erst afen “nicht bei an d nicht boben Geburts iffe 1 di D t fem nts V a und webérn déx Firia Sibillar, Grous u, Gie. reutge Je, FC- Age Nue preise na< den Ermittelungen der Preisfeflseßungs-Kommisfion: | 4 Wien, 8. Februar, (W. t B.) S O s getere Echolung eingetreten war, wurde die Haltung später unregelmäßig. n e L: Sha ung E Me y eu L h Ms 2 A E E A e s e fei emen : eli e D zehnprozentige Lohnerhöhung beme Bis dabin soll eine neue Bre bit wurden für 100 Pfund ber hd kg Chi chtgewicht in Mark 41/6 9/9 Papierr. 101,50, do. Sil E Gh 4 err. ae rente | Der Schluß war fest. Der Umsaß in Aktien betrug 878 000 Stü. die Arbeiten der “Merteheogawerba unä iu ieg seten: Verhältnisses der “außerebeliden u den ehelichen Geburten steben Ec fertiggeltent werben, (MIE TROeE Pte Le SLURARg IOS, (beiw. für 1 Pfund in Pfg.): Für Rinder: Ofen: 1) vollfleishig, 110/30 S er 7 n Brtiere 60er Loofe 141 bo: Ländecbank Weizen z0g im Verlauf es ries ve Ns Rel ti n Ee Die Generalversammlung des Vereins soll Ende September | günstig die Departements Finistöre, Vendée, die beiden Alpes Basses (B E BA ausgemästet, höchsten Schlahtwerths, höchstens 7 Jahre alt, bis ; | 94775! Ocsterr. Kredit 362,75, Unionbank 320,50, Ungar. Kreditb. Leo e M au D ie S Lea d E d. I. in Breslau mit folgender Tageéordnung stattfinden: 1) Die | et Hautes, Ardèche, Ariège, Aveyron, Côtes du Nord, Gard, Haute 9) junge fleishige, niht ausgemästete und ältere gema bis | 39800 Wiener Bankverein 276,25, Böhmische Nordbahn 250,00, älte, I e Erportne ires O afi bie T, stoibére Kabels Hautéindustrie, ihre gegenwärtige Lage und die Schußgeseßgebung für | Loire, Lot, Lot et Garonne, Morbihan, Tarn, Tarn et Garonne, un- Handel und Gewerbe. —; 3) mäßig genährte junge und gut genährte ältere bis —; | Buschtiehrader 646,00, Elbethalbahn 257,00, Ferd. Nordbahn 3495, E E éiholie fdb abes! später im Einklang mit Weizen und ihre Arbeiter; 2) das Hausiergewerbe und die Gatwidelungêtendenzen ünstig dagegen außer dem "Seine-Departement die Departements Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks : 4) gering genährte ¡jedes Alters his —. Bullen: 1) vol- | Defterr. Staatsbahn 364.25, Lemb.-Czern. 294,00, Lombarden 66,75, | auf E E Abnahme der Vorräthe an den Seepläen. im Kleinhandel (Bazare, Konsumvereine 2c.), wobei über die zwei Glieder arne, Nord, Pas de Calais, Rhône, Seine Inférieure, Somme, an der Ruhr und in Oberschlesien, sn ige, höchstea Schlahtwerths bis —; 2) mäßig genährte | Nordwestbahn 245,00, Pardubiyer 208,00, Alp.-Montan 237,50, (Schluß-Kurse) Geld für Regierungsbonds: Prozentsay 2, do.

I. 148 396 108 292 1372 33 135 611 101 324 1 403 TI. 135 277 104 744 1 322 33 115 058 86 835 1 273 TII, 150 433 122 816 1362 33 128 291 105 097 1251 IV. 167 575 4149 861 1 478 33 158 467 130 730 1384

Summe 601 681 485 713 1384 33 537 427 423 986 1 328

I. 5 400 796 4 041 105 28 789 268 4 944 991 3 750 948 26 864 IT:- 5 035 393 4 039 522 27 861 269 4 738 663 3 794 504 26 806 III. 9 996 648 4 445 264 27 668 268 5 235 689 | 4 164 032 26 296 IV. 6 303 771 5 093 309 28 712 6 089 338 4 957 909 27 852

Summe 22 296 608 | 17 619 200 28 256 21 008 681 | - 16 667.393 26 954

I. 116 126 96 842 1 499 110 612 95 615 1534 IT. 92 369 80 219 1504 89 963 ‘74761 1353 E IIT. 99 848 89 108 1 299 102 390 93 070 1 340

: IV. 134 260 | 118 685 1 479 142 591 126 124 1527

Summe 442 603 384 854 1 445 445 556 389 570 1 439

I. 645 820 588 386 3 076 544 590 423 159 2 289 TI. 653 713 974 485 2 876 929 670 492 798 2 159 TTI. 634719 607 642 2775 998 848 566 146 2 252 IV,. ¿ 819 513 748 863 3 369 659 174 638 285 2 417

Summe 2 753 765 2 519 376 3 024 2 288 242 2 120 388 2278 I. 6 311 138 4 834 625 34 732 367 | 5735 764 4 371 046 32 090 IT. 9 916 752 4 798 970 33 563 370 9469354 | 4448 898 31 587

: T 6 441648 | 5 264 830 33 104 369 | 6025218 4928345 31 139 Zusammen in Pyeußen IV. 383 | 7425119 | 6110718 35 038 370 | 7049570 | 5 853 048 33180

Summe 375 | 26 094657 | 21 009 143 34 109 369 | 24279906 | 19601 337 31 999

12 785 20 219 22 142

9 108

64 254

455 805 296 730 320 959 214 433

1 287 927

5 514 2406 2 542 8331

2 953

101 270 128 043

75 871 160 339

465 523 575 374 447 398

416 430 375 549

1814751

6 968 17.909 17 719 19 131

61 727

290 157 245 018 281 232 135 400

951 807

1 227 5 458 3 962 7 439

4716

165 227 81 687 41 496

110 578

398 988 463 579 390 072

336 485 257 670

7,47 |+ 1407 806 |+ 7,18

6,88 20,62 16/86 14,63

14,56

7,74 6,46 6/75 273

5,71

1,28 7,30 4,26 5,90

1,21

39,05 16,58

7,33 1732

18,82 10,61

7,87 6,83

t

jak

FIF+++ +[+++|

Et FF+HF+F FFFF+F

F FErrF F

pk pi C} jk D jk (f bund P O O bk O I TFF +F+F+F+F EF[FFF+F

TF+F FFHFF F[FFFF TEF FIFF++F F[FFF+P

+

FF

+++F F[FFHFF

+ n S, Go

+FFF +[F+F+F+ +FFF +F|FF+FF

S +1++++ +[++++ +1 14]

+

+[++++ +|++++

+

dieses Themas je gesondert für si< verhandelt werden soll. Die | Aisne, Alpes Maritimes, Calvados, Eure und Gironde, An der Ruhr sind am 8. d. M. gestellt 14 664, niht reht- üngere und gut genährte ältere bis —; 3) gering gen hrte 47 60, Deutsche Pläve 58,96, Londoner Wechsel 120,40, | ;- L Referenten sind no< nicht definitiv bestimmt. Für eine künftige Die Zahl der Eheschließungen is im Jahre 1897 etwas höher | zeitig geftellt raus an, gef nada is 50. Färsen und Kühe: 1) a. vollfleishige, ausgemästete Pariser Wechsel 47,898, A Gond 9,56, Marknoten 58,96, Russische (angen Sn O LEANE wo rge O L doe Verhandlung über die Wohnungéfrage wurde beschlossen, in einem | gewesen als im Jahre 1896, nämli 291 462 im Jahre 1897 gegen In Oberschlesien sind am 8. d. M. gestellt 5296, niht re<ht- Färsen höchsten Schlahtwerths bis —; Þ. Le aus | Szanfnoten 1,278, Bulgar. (1892) 112,60, Brüxer 383,00, Tramway | Zuf Berlin (60 T Ui Atchison Tovekt u. Santa” F6 i ttien Sammelband“ das gesammte vorhandene deskriptive und legislatorishe | 290 171 im Vorjahre, also 1291 oder 0,44 y. H. mehr. Diese Zahl | zeitig geftellt keine Wagen. gemästete Kühe höchsten Shlachtwerths, höchstens 7 Jahre alt, | 557/00, 44/6 Bosnishe Landes-Anleihe —,—. 218. Canadian Pa cifi c Aktien 857, Zentral Pacific Aktien 51, Chicago Material von ciner Reihe von Referenten kurz und zusammenfassend | is no< günstiger als diejenige des Jahres 1892, welches die meisten f E bis —; 2) ältere ausgemästete Kühe und weniger gut ente "Getreidemarkt. Weizen pr. Frühjahr 9,58 Gd., 9,59 Br., | Milwaukee u. St Paul Aktien 1 D Denver u. Rio Grande Preferred behandeln zu laffen. Eheschließungen seit 1876 aufwies. Während hiernah auf tausend Der Ober-Präsident der Provinz Brandenburg und des Stadt- | wid>elte jüngere bis —; 3) mäßig genährte Färsen und Kühe pr. Mai-Juni 9,29 Gd., 9,31 Br. Roggen pr. Frühjahr 8,17 Gd,, 741 Fllinois entral Aktien 1152, Lake Shore Shares 2004, Louis S Einwohner in Frankreich 1897 7,62 Eheschließungen kamen, im Seine- | kreises Berlin hat, wie das Königliche Polizei-Präsidium mittheilt 47 bis 49; A lber geor Färsen und Kühe 44 bis 46. Kälber: | $19 Br. pr. Mai-Juni —,—. Mais pr. Mai-Juni 5,08 Gd., | ille u. N L A ral Metten Ote 0e Feubralbaba 1960, Notibers Departement 9,20 auf tausend Einwohner, machte diese . Zahl im | unter dem 24. v. M. angeordnet, daß zum 1. Juni d. J. eine 1) feinfte Mastkälber (Vollmilhmast) und befte Saugkälber 70 bis 72; | 5/09 Br. Hafer pr. Frühjahr 6,13 Gd., 6,14 Br. Pacific Preferred (neue Emiss.) 788, Northern Pacific 3% Bonds Bewegung der Bevölkerung Frankreichs 1897. Deutschen Reiche 1897 8,37 aus, im Stadtkreise Berlin im Durh- | Zwang8-Innung für das Stell- und Radmacher-Hand- J: Ge Mastkälber und gute Saugkälber 63 bis 68; 83) geringe | " 9, Februar, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten. (W. T. B.) | Fg G Le Shares 517, Norfolk and Western Preferred Interims- (Stat. Korr.) Nach einem Bericht des Direktors des französischen {nitt 1887/96 10,8 vom Tausend. Die Zahl der Scheidungen hat | werk in dem Bezirk der Stadtgemeinden Berlin und Schöneberg ugfälber 56 bis 61; 4) ältere gering genährte Kälber (Frefjer Fest. Ungarische Kredit-Aktien —,—, Oesterreichische Kredit-Aktien | Anleibescheine) 672 Union Pacific Aktien (neue Emission) 46, Arbeitzamtes an den Minister für Handel und Gewerbe1) hat si die | in Frankreich von 7052 im Jahre 1896 au 7460 im | sowie der zu den Amtsbezirken Rixdorf, Tempelhof, Pankow, Lichten- 42 bis 456. Schafe: 1) Mastlämmer und jüngere Mafthammel | 363 40, Franzosen 364,00, Lombarden 66,75, Elbethalbahn 257,00, | 40/4 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 128, Silber Commercial Bewegung der Bevölkerung Frankreis im Jahre 1897 nicht so Jahre 1897 zugenommen; an der Zunahme ist das Seine- | berg, Friedrihsfelde, Lreptow, Stralau, Wilmerödorf, Tegel, 58 bis 60; 2) ältere Masthammel 52 bis 56; ) ma genährte | Hesterreihishe Papierrente 101,55, 4%/ ung. Goldrente 119,80, Desft. Bars 598, Tendenz für Geld: Leicht G günstig gestaltet, wie die 1896 gegenüber den beiden vorhergegangenen Departement zwar nur mit 17 betheiligt, die Zahl der dort vyor- | Reini>kendorf gehörigen Ortschaften und der Gemeinde Dalldorf, mit mmel und Schafe (Merzschafe) 46 bis 50; 4) Holsteiner Niederungs- | Kronen-Anleibe —,—, Ungar. Kronen - Anleihe 97,90, Marknoten Waarenbericht Baumwolle - Preis in New York 67/16 Fahren eingetretene Besserung erhofen lie. Während 1896 gekommenen Scheidungen betrug jedo< 2015 oder 27 v. H. aller | dem Sitze in Berlin, errichtet wird. Vom 1. Juni an gehören <afe bis —, au< pro 100 Pfund Lebendgewicht bis M | 58 96, Bankverein 276,25, Länderbank 250,590, Buschtiehrader Läitt. B. | 4, für Lieferung pr. März 6,18, do. do. pr. Mai 6,16 do. 365 586 Geburten, und zwar 31413 mehr als 1895, zu ver- Ebescheidungen. An leßteren kamen in Frankreih hiernah auf | alle Gewerbetreibenden, wel<he das Stell- und RNadmacher-Handwerk Schweine: Man zahlte für 100 Pfund lebend (oder 50 k mit | gien —,—, Türkishe Loose 60,75, Brüxer 381,00, Wiener Tramway | 7 E Orleans 54 Betiokcüa S lite "ta Mee Cert zeichnen waren, betrug die Zahl der Geburten 1897 nur 859 107, | hunderttausend Einwohner 19,5 oder sie erstre>ten sih auf 39,0 Per- | betreiben, dieser Innung an. Zugleich is die Schließung der gegen- 20 9/0 Tara-Abzug: 1) vollfleishige, kernige Shweine feinerer Rassen | 556,00, Alpine Montan 238,25, Bulgarische Anleihe —,—. 740, do. do. in Philadelphia 7,35, do. Refined (in Cases) also 6479 weniger als 189% und 2136 Köpfe weniger als | fonen vom Hunderttaufend der Bevölkerung, wärtig hier bestehenden Stell- und Nadmacher-Innung zu dem und deren Kreuzungen, höchstens 14 Jahr alt, a. 52 bis 53, b. über Budapest, 8. Februar. (W. T. B.) Getreidemarkt. | 515 do, Credit Balances at Oil City 115, Shmalz Western im Durchschnitt des zehnjährigen Zeitraumes 1888 bis 1897. Die Bewegung der Bevölkerung Frankrei<s im Jahrzehnt | genannten Zeitpunkt angeordnet. 300 Pfund lebend (Käser) bis —; 2) fleischige Schweine 50 | ggeizen loko <wäher, pr. März 9,74 Gd., 9,75 Br., pr. April | am 5,824, do. Rohe & Brothers 5,95, Mais pr. März —, do Die Zahl der Sterbefälle stellte ih allerdings 1897 nur auf 751 019 | 1888—97 mat die nastehende Uebersicht ersichtlich, welche wir einer Die von Direktor Mink es u bis 51; gering entwidelte 48 bis 49, Sauen 48 bis 49 „#6. 9,53 Gd., 9,54 Br., pr. Oltober 8,61 Gd., 8,63 Br. Roggen pvr. | x Ma 414, do. pr. Juli 428. Rother Winterweizen loko 83, gegen 771 886 im Vorjahre und 851986 im Jahre 1895 sowie | BespreGung der fraglichen ftatistishen Ergebuisse seitens des Lkodemie- | mit Ludwig Lewe D Co in Berlin der, Gesellschaft für März 8,62 Gd., 8,03 Br. Hafer pr. März 5,86 Gd., 5,87 Br. | Weizen pr. Februar —, do. pr. März 79}, do. pr, Mai 762, gegen 832011 im Jahreédur<s<nitte des Jahrzehntes 1888 bis 1897. mitglieds Leroy-Beaulieu im „Economiste français" ?) entnommen | „7 ektrishe Unternehmungen“ in Berlin “uid-bex Union - Mais pr. Mai 4,80 Gd., 4,82 Br. Kohlraps pr. Auguft 12,25 Gd., | do, pr. Juli 754. Getreidefraht na< Liverpool 14. Kaffee fair

ierna< ergiebt si für 1897 ein Geburtenübers<huß von 108 088 haben. Elektrizitäts-Gesellshaft in Berlin geführten Unterhand- T 12,35 Br. Rio Nr. 7 64, do. Rio Nr. 7 pr. März 5,55, do. do. pr. Mai Eèpfer oder 2,8 aufs Tausend der Bevölkerung, während das Es betrugen in Frankrei lungen wegen D der Unionbank zur österreihis<en Union- Que E L T Darsier bo: S108, Wirner o, 169.3, London, 8. Februar. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Engl. | 5,79, Mehl, Spring-Wheat clears 2,80, Zu>ker 31/16, Zinn 24,00, Jahr 1896 nur einen fol<hen von 93 700 Köpfen, das Jahr 189% die die L der Elektrizitäts-Gesellshaft in Wien haben zu einer vollständigen Einigung 3 9/ ‘Reichs-A. 92 80, 3 9/0 Hessen v. 96 91,00, Italiener 94,60, 3 9% | 24 ‘/o Kons. 1114, 3 9% Reichs-Anl. 922, Preuß. 3# °/o Konf. 1004, | Kupfer 18,00. s dagegen einen Uebershuß an Sterbefällen von 17 813 brate. Die im : die die Sterbe- | geführt. Die Union-Bank übernimmt die Hälfte des Aktienkapitals vort Anleihe 25,70, 5 9/ amort. Rum. 101,290 49/6 russishe Kons. | 5 ‘/o Arg. Gold-Anl, 913, 49% uk Arg. —, 69/0 fund. Arg. A. Chicago, 8. Februar. (W. T. B.) Weizen gab anfangs an fi günstigere Bevölkerungsbilänz des Jabres Lol, enn er | Iabre Ghee Stheir (y hurten Sterbefälle Geburten- fälle } der österreihishen Union-Elektrizitäts-Gesels<aft und wird mit der 10150, 4% Ruf. 1894 100,80, 4% Spanier 52,50, Konv. Türk, | 924, Brafil. 89er Anl. 624, 5 9/0 Chinesen 1005, 34/0 Egypt. 104, | im Einklang mit dem Fondsmarkt im Preise nah, zog aber später beste des ganzen Jahrzehntes 1888 bis 1897, ist somit uicht auf eine Ver- e flicßungen dungen Uebershuß Ueber- | Finanzierung der Unternehmungen der Me Union-Elektrizi- 93 60, Unif, Gavpter —,— " 60% tons. Mexikaner 99,80, | 4°/o unif. do, 108, 31 0/6 Rupees 653, Ital. 5 9/9 Rente 934, 69/0 | an, da Ernteshäden gemeldet wurden, und eine Abnahme der Ankünfte iche ar V a Sti N leid erhebliche aats er 1888 976848 4708 882639 8378687 44772 {uß G Dan, Die Union E I wird 5 9/0 Mexikaner 98,00 Reichsbank 165,50, Darmstädter 155 70. He Mex: gl, E gs er Mex, P A A Nu E et erwartet p ges _ E sée fh anfangs ar Pete Bee Sterbetälle zurü>zuführen. Zur Vergleihung mögen die entsprehen 0 2 63 i elegirte zu den Verbandlungen mit der Gesellschaft entsenden. ) 00, 169,90, 9,70, x S “* Sonveri. Türk. 2311/16, j ‘Anl. 110, arie E Téigerte Ach aber im- Verlauf des Zakblen der Bevölkerungsbewegung im Deutshen Reich dienen ; die 11889 272934 4786 880679 724982 85 646 E Die Girdalinea der Marienburg-Mlawtaer Eisen- Diskonto-Komm. 203,30, Dresdner Bank 166,70, Mitteld, Fredit n De Beers neue 291/16, Jncandescent | im Einklang mit Weizen ino auf bedeutende Abnahme der Vorräthe

ñ p ; 5 < 9 3 H s 9 Ottomanb. 13F, Anaconda 83, 1 l Geburtenübershüsse betrugen bier 1895 725 790, 1896 815 783, 1897 | 1899 269332 5457 838059 876505 38 446 bahn betrugen im Monat Januar 1899 na< vorläufiger Fest- fis ata in e a, „Oeft, Ss 0 albe (evo) 98 Rio Tinto neue 39, Playdiskont 11/16, Silber 2, | an den Seepläyen.

784 634 Kövfe oder 13,96 bezw. 15,47 und 14,66 aufs Taufend 1891 285458 57592 866377 876 882 10 505 | ftellung 157 000 A gegen 145 000 nah vorläufiger Festftellung ) : Neue Chinesen 874. Northern Common Shares —,—. Weizen pr. März —, do. pr. Mai 72}. Mais pr. Februar der Bevelkerung. Für Preußen stellte s der Gehurtenberi | 1982 290219 772 W200 0 74g 2204 | im Januar 1898, mitdin mebr 12000 : eee 293.00, Gotthardbahn abl 240,20, Westeregeln 200/20, | “en die Bank flossen 6000 Pfd. Sterl. 4 354. * Schmalz pr. Februar 5,60, do. pr. Mai 5,75. Spe> short 1895 auf 478 358, 1896 auf 513 650 und 1897 auf 510 992 Köpfe 1893 287 294 6 184 874672 867 526 7 146 —-- Stettin, 8. Februar. (W. T. B.) Spiritus loko Privatdiskont Rh ¿9/0 fande Mens Mexikaner 3 Serie 40 65 Getreidemarkt. (Schluß.) Markt matt und geschäftslos. | clear 5,124, Pork pr. Februar 10,00. : :

oder 15,11 bezw. 16,14 und 15,65 aufs Tausend der mittleren 1894 286662 6419 855388 815 620 39 768 38,90 Gd. Schwei B R (00 Schweizer trt ai Schweizer 960% Javazu>er loko 114 rubig, Rüben-Rohzut>er loke Merito, 7. Februar. (W. T. B.) Gestern bat::in* Mexiko Bevölkerung. 1895 282218 6748 834173 851986 17 813 Breslau, 8. Februar. (W. T. B.) Sghluß-Kurse. Schles. Cas : U S 94 stetig. Chile-Kupfer 72, pr. 3 Monat 72. die Konstituierung des „Banco Central Merxicano“ statt-

Jm Verbältnisse zur franzöfischen Bevölkerung (nah der Zäblung | 1986 21 T0 359107 791019 108088 34 0/0 L.-Pfdbr. Läitt. A. 99,66, Breslauer Diskontobank 121,70, Por etten ee it (Schluß) Oesterr. Kredit-Aktien 228,10, Liverpool, 8. Februar. (W. T. B.) Baumwolle. Umsaß | gefunden, dessen Aktienkapital 6 000 000 mex. Doll. beträgt. An der

des Jabres 1896 38 269 091 Personen) betrug die Ziffer der Ge- 1897 291462 7460 859107 751019 108088 E Breslauer Wechslerbank 110,90, Shlesis<her Bankverein 149,00, ; ¿ “Goldrente —,—, Gotthardbahn | 14 000 B., davon für Spekulation und Export 2000 B. Stetig. | Gründung sind außer einer Reihe mexikanisher Banken die Firmen boreñen 1895 21,8, 1896 22,6 und 1897 nur mehr 22,4 aufs Tausend, Ge- Breslauer Spritfabrik 166,00, Donnersmark 183,75, ager A O e e 01660, * ae dr T0, S aa Middl. amerikanishe Lieferungen: Fest. Februar-März 318/64 Ver- | J. P. Morgan u. Co., New Vork, Deutsche Bank und S. Bleich- während die Zahl der Gestorbenen stetig von 189% mit 22,3 und | sammt- L 208,25, Oberschles. Eif. - 117,50, Caro Hegenscheidt Akt. 152,60, 16670 Berl. Handelsces. 169,90, Bohumer Gußst. 240,75, Dort- | käuferpreis, März-April 316/64 317/e« do, April-Mai 315/64 Käufer- | röder, Berlin, betheiligt. Dew Aufsichtsrath gehören General-Konsul 1896 mit 202 auf 1897 mit 19,6 vom Tausend der Bevölkerung | [umme 2832698 608338 8612427 8320112 Zoe L | Oberschles. Koks 164,80, Dbersles. Pot. 18,79, pp. Zement 166,70, erl Dane hen e Harpener 180,95, Hibernia | preis, Mai-Juni 31/4 Verkäuferpreis, Junt-Juli 318/e4—81%/% Käufer- | Dr. Schwabadh, in Firma S. Bleichröder, un % Roland-Lüde, gesunken isl; übrigens is die Zahl der Todtgeborenen, im Jahre 1897 | Zahres- 188,00, Giesel Zem. 189,90, L.-Ind. Kramfta 153,00, Schles. Zement er aurabütte 223,45, Portugiesen 25,60, Italien. Mittelmeerb, | preis, Juli-August 31/4 do., August-September 3%/&« do., Septbr.- | Direktor der Deutschen Bank, an. Geschäftsführer der neuen Bank 42 249 oder 4,69 v. H. aller Geburten, von denen auf das männ- | dur. 241,00, Séles. Zinkh.-A. 368,50, Laurahütte 223,75, Bresl. Oelfabr, 107,2, Schweizer Zentralbabn 143,40, do. Nordostbahn 100,70, do. | Oktober 31/4 do., Oktober-November 3/64 do, November-Dezember | werden der deutshe Konsul P. Kosidowski und W. Vermehren fein. liche Geschleht 24 124, auf das weibliche 18 125, auf 100 Mädchen | s<nitt 283 270 6034 861243 832011 89,75, Koks-Obligat. 101,25, Niederschles. elektr. und Kleinbahn- Union 79,20 Jtalien. Móridionaux —,—, Schweizer Simplonbahn | 3/64 d. do. Konsul Kosidowski ist Inhaber der Firma Kosidowski u. Co., welche also 33 Knaben mehr entfielen, weder unter dea Zahlen der Geburten Gesammt-Geburtenübers<huß in den 292 315 gesell]<aft 126,40, Gellulose Feldmühle Cosel 173,00. 88,90, 69/6 Mexikaner —,—, Italiener 94,75, 3 9% Reichs-Anleihe Glasgow, 8. Februar. (W. T. B.) Roheisen. Mixed | Vertreter der Deutschen Bank und der Deutschen überseeischen Bank no< unter denjenigen der Sterbefälle enthalten. Im Deutschen Räihe, 1A IRLEN Produktenmarkt. Spiritus pr, 100 1 100 exkl. 50 4 —— Schudert 53,50, Northern 79,70, Edison —,—, Allgemeine | numbers warrants 54 sh. 64 d. Matt. (Shluß.) Mixed numbers in Mexiko sind; das Geschäft der Firma Kosidowski u. Co. wird in bei desen Bevölkerungsstatistik jedo die Todtgeborenen, die im Hiernach ist in unserem zehnjährigen Beobachtung3zeitraum fn Verbrau@sabgaben pr. Februar 56,90 Br., do. 70 brau<hs- Elektrizitätsgesellshaft 289,50, Helios 170,70, Nationalbank 150,50, | warrants 54 sh. 74 d, Warrants Middlesborough I1I. 47 sh. 74 d. den „Banco Central Mexicano Abergegen T. B) Wesel auf

abre 1897 3,24 v. H. aller Geburten -auëgemaht haben und bei | ses Jahren die Geburtenziffer hôber als die Sterbeziffer, in vier abgaben pr. Februar 37,40 Gd. 1860er Loose —,—. Spanier 53,50, Höchfter Farbw. —,—, Türken- Paris, 8. Februar. (W. T. B.) Die heutige Börse war ¿ i ae Janeiro, 8. Februar.

Magdeburg, 8. Februar. (W. T. B.) Zu>erber it, Korn- Loose —,—, RaabeODedenburg —,—- P \{wankend; amerikanishe Berichte und die Nede Salisbury's be- Buenos Aires, 8. Februar. (W. T. B.) Goldagio 122,60.

scheinung, wie in Frankreich, hervortritt, sowohl bei den Ziffern der | insgesammt sür alle 10 Jahre si nur ein Geburterüber[huß Lon e at e E “er 1 T E See Lea, 8. Februar. (W. T. B.) Schluß-Kurse. 3 9% wirkten einzelne Abgaben, do< war kein \tärkerer Dru> bemerkbar, 1 ' . , í ent

Geburten wie au< bei denen der Gestorbenen mitgere<hnet werden, | 292315 Köpfen ergiebt, während im Deutschen Reih im gleichen : 1 ert betrug in den Jahren 1895—97 die Geburtenziffer 37,34 bezw. 37,94 | Zeitraume die Uebers<uß É 699 226 Pecsone ert M Mey raffinade Il 23,50. Gem. Raffinade mit Faß 23,75—24,00. Gem. d e 91,70, 349% bo. Anleihe 100,20, Zeißer Paraffin- | und {ließli< g fd iee feste Ier pg m Mara Sti und 37,21, die Gestorbenenzahl 23,38 bezw. 22,07 und 22,55 vom | jener Abhandlung birgt diese geringe natürlihe Bevölkerungsver- Melis I mit Faß —,—. Still. PRohzu>er I. Produkt Transit und Solaröl-Fabrik 117,00, Mansfelder Kuxe 1065,00, Leipziger Kredit- | Werthe waren ne E ie u ger, E S gu: teh 2A Stéooa Verkehrs-Anstalten. Tausend der Einwohner, unter Ausscheidung der Todtgeborenen die | mehrung für Frankrei große Gefahren in si< und wäre zur Ver- f. a. B. Hamburg pr. Februar 9,50 bez., 9,477 Gd., pr. Viärz anstalt-Aktien 203,25, Kredit- und Sparbank zu ura 121,50, } besser, Eee ien fest; für zambique zeig Geburtenziffer 1895 36,1, 1896 36,3, 1897 36,1, die Sterbeziffer | meidung dieser ein jährliher GeburtenübersGWuß von 200 000—250 000 9,477 Gd, 9,524 Br.,, pr. Mai 9,525 bez, 9,90 Gd, ‘Leipziger Bank-Aktien 185,60, Leipziger Des ant 149,25, ee S case: 3 0/4 Französische Rente 102,87, 5 9/9 Italienis>e Bremen, 9. Februar. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd. 1895 22,1, 1896 20,8 und 1897 21,3 auf tausend Einwohner. Personen nothwendig, aber au< genügend, wie solhen die Bevölke- | pr. August 9,624 bez., 9,60 Gd., pr. Oktober-Dezember 9,20 Gd,, Sächsische Bank-Aktien 135,00, Sächsische Boden-Kre t-Anstalt —,—, (Schluß- ee e.) n Ee Rente 25,50, Portugi i he Taba> Dampfer „Bayern“, n. Ost-Asien best, 8 Febr. in Neapel angek. An chelihen Geburten find 1897 in Frankreih 783 118, an | rungsbewegung Frankceihs nur in dem ersten Jahrzehnt nah der | 9,25 Br. Mait. i | Leipziger Baumwollspinnerei-Aktien b from M Enger eta, Ns 94,79, 3 uo Pu S “e E 4 of Rufen E 34 O/g „Oldenburg“, v. New York kommend, 8. Febr. a. d. Weser angek. außerchelidea 75 989 ermittelt, fodaß leßglere etwa ein Le der Restauration (von 1815—-24) mit einem Gesammt-Gebukttenübershuß Der Aufsichtsrath der Kaliwerke Aschersleben s{hlägt,- wie Spinnerei-Aktien —,—, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Co. 175,99, eta Ah E uen 96 9,36, oe aen here Anl” 53:45, "Nürnberg*, n. Ost-Asien best., 8. Febr. in Port Said angek. „Lahn“,

ebelihen betrugen, cin Verhältniß, das dem im Deutschen Reiche | von 2 036 009 Seelen aufgewiesen hat. Aus der Gestaltung der die „Magdeburger Zeitung“ hört, der zum 3. n. M. einzuberufenden Altenburger Aktien-Brauerei 236,00, Zuderraf nerie Halle-Aktien i s 30% Türken-Loose 119,00, Meridionalb. 710,00, | New. York best., 8. Febr. Dover passiert. beobachteten fast getau entspriht; 1897 betrugen hier die außerehe- | Geburtenziffern fürhtet Leroy-Beaulieu für die Zukunft ein weiteres Generalversammlung wieder eine Dividende von 100% ris 121,00, Große Leiphiger Straße ob 5. Gesell'chafta-Aktien 230,00, er. Staatsb. 776.00, Banque mig eni 3810, B. de Paris 975,00, Hamburg, 8. Februar. (W. T. B.) Hamburg-Amerika-

lihez Geburten 9,24 v. H. aller Geburten. Nah dem Geschlehte | Sinken derselben tre der in den leßten Jahren, seit 1891, etwas | 1200000 6 und Ueberweisung von zusammen wieder etwa 140 G oria* geftern in Algier, „Helvetia“ - vertheilten < 1897 in Frankceih die Geburten auf das männliche | gewadfenen Zahl der Übesließungen, welhe Steigerung er auf die | an die geseglihe und besondere Reserve vor, während die Abschrei- Deut)e e: 21, pel: m e e Eger E 119,75, B! Qtiomane Doe r N 1698 D S O Br É A Wer Guausie fte M See «Ag ee ria vas Sibliche” it 490 S4 agi 378 chelih u T ad A a Hoe is 960000 Morsone T as R R “g demo r rings 2000 S A E La Ge: E E miabandel ; (Neue sance) La Plata. | Amst. k ‘206,12; Wes a. dts. PI. 1221/16 Wc<s. a. Jtalien 7}, | gestern v. St. Thomas n. Hamburg abgegangen.

as weibliche mit 420 524, wovon ( ez un ußers- _— dur<\<nittli ersonen) zurü>führt; aus dem us j - - Í sance.)_ j; D, ,12, . a. p i ' ; i

ebelid, sodaß auf 100 Mädchengeburten 4 mehr auf das männliche D abältuitte der jeßigen Geburtsziffern zu Bienen des erwähnten | shäft8gang wurde als andauernd gut bezeichnet. Mit den hohen Ab- Grüner S Per e 3,99 M, Juni S 302 l L Souvos 00 ga En O 25,20, do. Madr. k. 381,00, London, 8. Februar. (W. T. B.) Uni on-Linie. Dampfer Geslecht entfielen, ein Verhältniß, das fich im Deutschen Reiche | Zeitraumes ließt er für die nächsten zwanzig Jahre auf eine no< | \hreibungen verfolgt die Verwaltung den Zwed>, der Gesellschaft einen pr. April 3,922 aEs @ i + k, pr. w R K « Wien D Suk) Weizen matt, pr. Februar 21,95, „Gaul“ gestern auf Heimreise in Southampton angekommen.

ir: Iabre 1896 nah Ausscheidung der Todtgeburten zu Gunsten des | um 12—13 v. H. niedrigere Zabretgeburtsziffer, weldhe dann auf etwa | starken finanziellen BUE l n I Me U nicht erneuert werden sollte. 3,878 6, Pr ugu O e NB2L 1%, br. Dejember 3,824 4, | pr. März 21,75, pr. März-Juni 21,60, pr. Mat-August 21,40, Rotterdam, s. Februar. (W. T. B.) Holland-Amerika- männlichen Geschlechts auf 5,2 v. 9. stellte, Die Sterbefälle haben | 800 000—760 000 Köpfe sinken werde; wenn die Sterblichkeits- | iebt nur auf drei Jahre festgelegte Kalikartell nit erneuert werden sollte. pr. fiober DeBE i, pr. November 3,825 A, pr. Dezem ' , ins ? bit vr. Februar 1440 v Mei August 14-10. Med! | Linie. ra en“ gestern Vorm. v. New York nah Rotter: fd in tier Geshledhtes ctevfen E At A3 u AN aue bi G oiE sei gut e prrGen sich A Febrane 60:80. ebens, E E E E M P N S erciábandel (Alte Biene) La Plata. Grund- | matt, pr Februar 45,20 ‘pr. März 45,35, pr. März - Juni | dam abgegangen. f fonen weibligen Gelhlechtes betroffen, u er Le ,“ | müsse eine empfindlihe Volksabnahme emertbar machen. Qu 10e E s L A / 7 ù 45 10. a, ‘pr. ar 491,

mebr das mänrliche Geschleht, wie si denn au< im Deutschen | diese Gefahr glaubt der genannte Gelehrte die gesammte Bévölkerung Dresden, 8. Februar. (W. T. B.) 3% Sächs. Rente 91,80, muster B. A 3,95 M, je, M e i pr. O ala G 9 A B Ait 400 D Ota Angust o riSpi n Reiche dieses Verhältniß im Jahre 1896 nah Ausfcheidung der Todt- | Frankreichs in allen ihren Schichten aufmerksam machen zu müssen | 34 °/o do. Staat8anl. 100,30, Dresd. Stadtanl. v. 93 99,70, Dresd. .3,924 ven Mar F al —, Spr: A R F A e L pri E r 444, pr. Manz 44h, pr. Mai-Auguft 441, gzburten zu Ungunsten bes männnlihzn Geschlehtes auf 9,4 v. H. stelite. | und empfi-hlt, das Pflichtgefühl, das seelishe Empfinden und sittliche Kreditanstalt 135,75, Dresdner Bank 167,25, do. Bankverein —,—, pr. August 3, as pr. D em e a pr. Ultover 3,99 S1 be k evtembér-Dezèimnber É ot. '

Wenden wir uns den Geburts- und Sterbeziffern der einzelnen | Denken jedes Einzelnen gegen das Gefühl der Furt vor @rößerer | Leipziger do. —,—, Sächsischer do. 137,90 Deutsche Straßenb. a pr. Nova j - e l em S my pr. Januar j * ren der. Schluß.) Ruhig. 889% loko 27} à 28. Weißer Departements zu, so fällt zunächst die außerordenili< hehe Zabl der | Kinderzahl zu stärken und baue dur möglichst gute hygienische Dresd. Straßenbahn 198,00, Säch\.-Böhm. Dampfschiffahrts - Ges. Umsatz: 25 kg. - Tendenz: Kaum behauptet. gute ff aag lu O La r. Februar 29, pr. März 2, unehelihen Geburten im Seine-Departement auf, die mit 19084 | Einrichtungen, namentlih hinsihtlih der Wohnungen und Wasser- | 275,90, Dresd. Bauges. 238,75. Bremen, 8. Februar. (W. T. B J Börsen-SHhlußberi@t. 31 at Mugust 304 e Oktober tIamnac “4 alleia 25,1 v. H. aller außereheli@en Geburten ausmachen, während ! verhältnifse, auf eine Verringerung der Sterblichkeit hinzuarbeiten. Raffiniertes Petroleum. ( ffizielle otierung der Bremer Petro- Y Lond im allgeaeinea bort bie Geburtsziffer 8,93 v. H. aller Geburten leum-Börse.) Loko 6,95 Br. <malz. Ruhig. Wilcox 294 S, St. Petersburg, 8. Februar. (W. T. B.) Se g. D. gegenüber cinem Bevölkerungsbestande von 8,64 v. H. der Gesammt- 29) „L'Économiste français“, Nr. 50-vom 10, Dezember 1898 Armour shield 294 , andere Marken in Doppel-Eimern 30—304 4. | 94,00, do. Amsterdam —,—, do. Berlin 45,85, Che>s auf Berlin bevôlfkerung beträgt. Außerdem ift die Geburtsziffer gegenüber dem a HOOMOTE T E « ezem: h (Schluß in der Zweiten Beilage.) Spe>. Ruhig. Short clear middl. loko 274 s. Reis sehr fest. | 46,30, Wechsel auf Paris 37,25, 40/6 Staatsrente v. 1894 101, Kaffee ruhig. Baumwolle stetig, Upland middl. loko 314 S. | 4 °%%/% kons. Eisenb.-Anl. v. 1880 150, „do, do. 4 S Mes Taba>. 230 Seronen Carmen. 34 9/0 Gold-Anl. v. 1894 148, 38/10 9% Bodenkredit-Psan riefe

velchen hinsihtli< der Vertheilung auf die Geschlechter dieselbe Er- | Jahren dagegen umgekehrt leßtere höher als erstere gewesen, sodaß

S E Or E C P E E

E E E: ¿L ASES B E T E

1) Journal officiel vom 5. TDezmber 1893.