1899 / 35 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2 is

S

G A Gti at E T E

G

j Ï 7 4E 1 M 4 2 I ea g. 4 B 0 E E {D 2 P H S Y H T H . H _ Bi Í 4 H Ms jz {T b) E M J N | H E E A 2 b R 7 G “_ j

h

Bet ge mdr "Ur Muni ei ri n v var irie ek: „S AOA

des Unternekbmen3 is der Betrieb eines Darlehns- und Sparkafsengeshäfts zum Zwedcke

1) der Gewährung von Da:rlehnen an die Ge- nossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb,

2) der Erleichterung der Geldanlage und Förde- ins des Sparsinns.

iz Bekanntmachungen der Genossenshaft find

von zwei Vorstandêmitgliedern unter der Firma der Genoffenschaft ¿u unterzeihnen und im Bunde dec Lantwirthe für Pommern zu Stettin aufzunehmen. E Geschäftejahr läuft vom 1. Juli bis zum

, Juni. :

Die Haftfumme beträgt 250 Die bö&ste zu- lässige Anzahl der Geschäftsantheile beträgt 25.

Die Mitglieder des Vorstandes sind:

Paul Lilge, Hermann Freitag und August

Pommerening zu Kowalk"

Die Einsicht in die Lifte der Genoffen ift in den Dienftftunden cinem Jeden gestattet.

Belgard a. P., den 31. Januar 1899,

Königliches Amtsgericht.

Brilon. [74694] In unser Genossens(aftsregister ift heute unter Nr. 11 die durch Statut vom 18. Januar 1899 errihtete Genoffenschaft unter der Firma: e-Ein- und Verkaufsgecnofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Madfeld““ und mit dem Sitze in Madfeld eingetragen worden.

Gegenstand des Unternebmens ist der gemeinfame An- und Verkauf von landwirths{aftliwen Bedarfs- artikel bezw. Produkten.

Der Vorstand zeihnet für die Genoffenschaft, indem zwei Mitglieder desselben zu der Firma der Genofszn- schaft ihre Namensunterschrift beifügen,

orftandsmitglieder find :

1) Landwirth Heinrich Schulte zu 2) Landwirth Franz Wegener Madfeld 3) Landwirth Jacob Droll zu Röfeobeck.

Die Bekanntmachungen der Genoffenschaft erfolgen unter der Firma der Gencfsenschaft mit der Unter- zeihnung von zwei Vorstandsmitgliedern in der MWest- fälishen Genofsenschaft8zeitung zu Münster i. W.

Die Haftsumme beträgt 100 , die bêchste Zahl der Geschäftéantheile eines Genossen 10.

Die Einsicht der Lifte der Genossen if während der Dienststunden des Gerichts einem Jeden gestattet.

Brilon, den 26. Januar 1839.

Königliches Amtsgericht.

Colmar. [74700] Kaiserliches Landgericht Colmar.

Unter Nr. 48 Bd. IT1 des Genofsenschaftsregisters wurde heute die Genofsenshaft unter der Firma: „Epfiger Spar- und Darlehuskafsenverein“‘, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Sitze in Epfig eingetragen.

Das Statut datiert vom 23. Januar 1899.

Gegenftand des Unternehmens ift: Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durchführung aller zur Erreichung dieses Zweckckes geeigneten Maßnahmen, intbesondere vortheilkafte Beschaffung dec wirtbschaftlihen Betriebêmittel und günstiger Absatz der Wirthschzft8erzeugnisse.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen:

1) Reibel, Theophil, Gutsbesißer, zueleich als Vereinsvorsteher,

2) Bader, Xaver, Landwirtb, zuglei als Stell- vertreter des Verein8yorftebers,

3) Spit, Heinrich, Landwirth,

4) Mandrv, Anton, Landwirth,

5) Loeb, Viktor, Landwirth,

alle in Epfig wohnhaft.

Die Willenserklärungen und Zeichnungen dcs Vor- ftandes sind abzugeben von mindestens drei Vor- standsmitgliedern, urter denen ih der Vereins- vorsteher oder dessen Stellvertrzier befinden muß.

Alle öffentlichen Bekar.ntmaßHungen sind, wenn sie rehtsverbindlihe Erklärungen enthalten, von wenigstens drei Vorftandêmitglicdern, darunter der Vereinêévorsteber oder dessen Stellrertreter, in anderen Fällen aber dur den Vereinsvorsteher zu unterzeincn und in dem „Landwirtbschaftlichen Ge- nofsenscafteblatte* zu Neuwi:d bekarnt zu mah:n.

Die Einsicht der Liste der Genossen ift währeud der Dienstunden des (Serihts Jedem gestattet.

Colmar, den 6. Februar 1899.

Der Landgerihte-Sekretär : Meg.

Essen, Rohr. Befanntmachung. [74695]

Bei der Genossenschaft Naturheilbadeausftalt in Essen, cingetragene Senosfsenschaft mit beschränkter Haftpflicht, ift heute in das Se- nofsenshaftsregifter eingetragen: An Stelle des aus- scheidenden Franz Leutfeld ist Rendant Gustav Meyer zu Efsen in den Vorftand gewählt.

Essen, den 4. Februar 1899. Königlihes Amts- gericht.

Grevenbreiech. Becfauntmachung. [74696]

In der Generalveriammlung der Genofjen des Allirather Spar- und Darlehnsfkafseuvereins eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Allrath vom 20. Januar 1899 ift an St:le des verstorbenen Vorstandsmitgliedes Philipp Müller, Landwirth za Allratb, als folher der Schreiner Hubert Verbacen in Allrath gewählt worden.

Greveunbroich, den 30. Januar 1899.

Körxialites Amtêégeriæt,

Melle. : E L [74697} In das Hiesige Genoffenschaftsregister ift heute

unter Nr. 9 als nzue Geaofsznschaft eingetragen : Spalte 2: landwirthschaftlicher Consum-

Verein, cingetrageue Genofseuschafi mit uns- ;

beschränkter Haftpflicht,

Spalte 3: Geêmold.

Spalte 4: Das Statut vom 10. Januar 1899.

Gegenstand des Unternehmens ift:

a. gemeinschaftlicher Ginfauf von Verbraucsftoffen und Gegenständen des landwirthsckaftlichen Betriebes ;

b. gemeinshaftlitzer Verkauf lantwirtkschaftlicher Erzeugnifse. S

Die von der Genofsenshaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmahungen erfolgen unter der Firma

der Gezaofsenschaft, gezeichnet von zwei Vorstands-

mitgliedern; die von dem Auffichtêrath ausgehenden unter Benennung dcsfelben, vos tem Vorsitzenden oder dessen Stellzertceter unterzeidhnzt.

Dieselben erfolzen dur diz „Lantwirtts{aftliXe Zeitung für das norèwestligze Deutschland“ in Osnabrück, und falis diese eingett bis zur nähften G-eneraiverszmwlung dur den „Deutschen Neichs- Anzeiger“.

Das Geschäftsjahr ift das Kalenderjahr. 2 Die Zeichnung der Firma und die Kundgebung der Willen rung seitens des Vorstandes geschieht dur zwei Vorstandsmitglieder. j Die Mitglieder des Vorstandes sind: Kolon Joh. David Sundermann zu Warringhof, Kolon David Warner ¡u Dratum, Auktionator und Kolon Heinrich Brinkmann zu Wennigsen. \ Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Melle, den 4. g 1899. Königliches Amtsgericht. L. München. Befanntmahung. (74819? Betreff : Landwirthschaftliher An- & Ver- kaufsverein Massenhausen eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. An pie der freiwillig auêgeshi:denen Josef Lechner, Vereinsvorsteber, und Josef Poitner, ftellv. Vereinsvorfteber, wurden Anton Kroll, sowie Iakob Past, beide von Mafsenhaufen, in den Vorftand, y. zw. ersterer zuglei als Vereinsvorsteher, leßterer zualeih als stellv. Vereinsvorsteher, g?wählt. München, den 4. Februar 1899. Der Präsident des K. Landgerichts München Il: (L. S.) Wilhelm.

Nentershausen, Bz. CasseL [74698] In unserem Genossenschaftsregister ist beute unter

Nr. 5, Richelsdorfer Darlehunskafsenverein

eingetragene Genossenschaft mit uubeschräukter

Haftpflicht zu Richelsdorf, cingetragen worden: Freiherr Egon von Lershuer ift aus dem Vor-

stande ausgeschieden und Prokurist Otto Vetter zu

NRichelsdorfer Hütte in denselben gewählt worden. Nentershausen, den 2. Februar 1899.

Königliches Amtsgerit.

Noertheim. [74699] In das biesige Eenofsensh5ftsregister rf zur Firma Consum - Verein für Nörten und Um- gegend, eingetragene Genossenschaft mit be: shräukter Hastpflicht, Folgendes eingetragen : _In der Generalversammlung vom 8. Januar 1899 ist an Stelle des Privatmannes Heinrih Weidehaus in Nörten der Tischlermeifter Adolf Biesenthal da- selbst in den Vorstand gewählt worden. ¿ «ch4

Northeim, den 4. Februar 1899. : T

Königliches Amtsgericht. 11. —— e E

Ronneburg. Bekanntmachung. [74701]

Auf dem den Rückersdorfer Spar- uud Dar: lehnsfkafsenverein, eingetragene Geuofsenfchaft mit unbeschräukter Haftpflicht , betreffenden Folium 8 des hiesigen Handelsregister ist beute ein- etragen worden, daß für die ausgesdiedenen Vor* tandsmitglieder Franz Plarre und Richard Peißs der Gutsbesißer Paul Bahmann in Reuft und der Gutébesfißer Hermann Seiler dafelbs zu Mitgliedern des Vorstandes gewählt worden find.

Ronneburg, den 27. Januar 1899.

rzoglidzes Amtsgericht. Kießling.

Saarbrücken. [74702] An Stelle des ausgeschiedenen Scichtmeisters Römer ift der Schicbtmeister Löw zu Camphausen in den Vorftand des Cousumvereins der Grube Camphausen, eingetragene Genoffenschaft mit beshräukter Haftpflicht zu Camphausen eingetreten. Saarbrücken, den 3. Februar 1899, Königliches Amtsgericht. 1.

Saarburg, Bz. Trier. [74703]

Unter Nr. 9 des Genossenschaftsregisters ift Fol- aendes eingetragen: In der Generalversammlung des Zerfer Spar- und Darlehnskafsenvereins, cin- getrageue Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, zu Zerf, rom 15. Januar 1899 ist an Stelle des aus dem Vorftande autgeschiedenen Peter Wagner der Peter Berger in den Vorstand gewählt worden.

Saarburg, dea 3. Februar 1899.

Königliches Umitsgeriht.

St. Goarshausen. [74817]

In da3 Senofssenshaftêregifter ist bei Landwirth: schaftlicher Consumvereiu, eingetr. Gcuossen- schaft mit unbeschr. Haftpflicht zu Reizenhain eingetragen worden:

An Stelle des aus dem Verein autgetretenen Geora Philipp Klamp ift Iohann Philipp Wilbelm Sp zu Reitzenhain als Vorstandsmitglied gewählt worden.

St. Goarshausen, den 4. Februar 1899.

Königl. Amtsgericht. I…[.

Strasburg, Westpr. Bekanntmachuug.

Bei dem Gorzus’er Spar- uud Darlehus- kassen - Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Gorzno ift beute in das Genoffenschaftsregister eingetragen: An Stelle des ausscheidenden Milberm BanSmer ift Franz Ulanowski zu Gorzno, an Stelle des ver- storbenen August Demkteck if Adam Dahlmann zu Miesionékowo in den Vorstand gewählt.

Strasburg Wpr., den 1. Februat 1829.

Königliches Amtsgericht.

Sulzbach, Kr. Saarbrücken. [74705]

In den Vorstand des Quierschiceder Consuux- vereins e. G. m. b. S. find an Stelle der aus- | geschiedenen Witslieder Bergleute Matkias Lillig und Peter Keßler vom 1. Januar 1899 an der Metall- dreher Peter Johum urd der pens. Bergmann Nikolaus Pers I.,- alle zu Qutershied, gewählt worden.

Eingetragen unter Nr. 2 des Genofseashaftêregifters.

Sulzbach, ten 1. Februar 1899.

Königl. Ar:tsgericht. I.

[74704]

: Triberg. Bekanrtmachung. [74818]

Nr. 1055. In das Genofienschaftsregister wurde

! heute unter O.-Z. 15 eingetragen :

| „Konsumvercin Hornberg, cingetragene Ge-

| nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in

; L L? «

| Nach dem Statut vem 14. ugust 1898 ift Gegen- ftand des Unternebmens der cemeinsckaftlihe Einkauf von Lebenë- und Wirtbschaft2bedürfnissen im Großen

: und Ablafsen im Kleinen an die Mitglieder.

Die : Genossenschaft werden unter der Firma in der S Diider Chronik ia

Hornberg veröffentlicht.

Das Geschäftsjahr ift das Kalenderjahr, also be- ginnend jeweils am 1. Januar und 1. Juli.

Die ieder des Vorstandes find: MWebermeister Jakob Fürst, Geschäftsführer, S{mied Georg Maurer. Kassier,

Webermeisfier Michael Bauer, Kontroleur, fämmilih in Hornberg.

Die Willenserklärungen des Vorstandes erfolgen in der Weise, daß mindestens zwei Vorstandsmitglieder die Firma unterzeichnen. t:

Die Haftsumme der einzelnen Genossen beträgt 90 «A Ein Genosse kann sich mit höchstens drei Geschäftsantheilen betheiligen. U

Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerihts Jedem gestattet.

Triberg, 31. Januzr 1899.

Gr. Amtsgericht,

Diez.

Volkmarsen. Befagnntmachung. 774706]

Zu Nr. 2 des Senossenschaftsregisters Breuna- Rhödaer Darlcehuskasseuverein, eingetragen Genoffenschaft mit uubcschränkter Haftpflicht zu Breuna:

Der Vereinsvorsteher August Raabe zu Breuna und der Stellvertreter des Bereinsvorstehers August Schwedes zu Breuna sind aus dem Vorstande aus- geschieden und an deren Stelle der Ackermann Heinrich Wagner zu Breuna als Vereirévorfteber und der Ackermann Gustav Raabe zu Breuna zum Stell- vertreter des Vereinévorstehers gewählt. ;

Solces iff im Genossenschaftsregister hler cin- getragen.

Vo!kmarsen, den 4. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Zabern. [74820] Bei Nr. 73 des biesigen Genoss:n\chaftsregisters, betr. decn Grefß;weiler Spar- und Darlchns- kassen Verein e. G. mit unb. Haftpflicht, mit dem Sige in Greßweiler, wurde auf Anmeldung eingetragen: An Stelle des diese Funktion nieder- legenden Vorstandsmitgliedes und Veretnévorstehers Alois Mons, wurde der Fabrikarbeiter Lorenz Bronner in Greßweiler, und für das austretende Vorstandsmitglied Joseph Schwebel der Ackerer Anton Kraemer in Grefiweiler gewählt. Zabern, den 4. Februar 1899. Sekretariat des Landgerichts.

Muster - Register.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Hanau. [74795]

In das Musterregifter ist eingetragen:

Ir. 936. ns Wilh. Wachsmuth in Hanau, ein vers{lofienes Packet mit 1 Muster, Nr. 295, für plajtishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 3. Januar 1599, Na&mittags 3 Uhr.

Nr. 937. Firma Wilh. Wachsmuth in Donn: ein vershlofsenes Packet mit 2 Muttern, Nr. 296, für plaftishe Erzevgnisse, Schutfrist 3 Jahre, an- gemetidet am 4. Januar 1899, Vormittags 12 Ubr.

Nr. 938. Firwa Heinr. « Aug. Brüning in Hanau, ein verichlofsener Briefumschlag mit 42 Must:rn, Nrn. 7715, 7816, 7819, 7821, 7825, 7826, 7827, T7828, 7853, 7858, 7864, 7869, T7866, 7867, 7869, 7870, 7871, 7872, 7874, T7876, T8TT7, 7879, 7881, 7884, 7886, 7888, 7889, 7891, 7893, 7894, 7898, 7902, 7904, 7205, 7906, 7907, 7908, 7909, 7980, 7981, 7983 und 7984, für Fläczen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldct am 6. Fanuar 1899, Bormittags 12 Uhr.

Nr. 939. Former Jean Hoffmaun in Hanau, ein vers{lcfsener Briefumschlag wit 1 Muster, Nr. 1, für Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahbre, an- gemeldet am 9. Januar 1899, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 940. Firma Heiur. & Aug. Vrüning in Hanau, ein vers{lossener Briefumsclag mit 50 Mußftern, Nrn. 7061, 7096, 7232, 7311, 7384, 7792, 7806, 7813, 7875, 7887, 7890, 7892, 7920, 7921, 7922, 7923, 7925, 7927, 7928, 7929, 7932, 7933, 7934, 7935, 7936, 7937, 7938, 7939, 7940, 7941, 7942, 7943, 7944, 7945, T7946, 7947, 7948, 7991, 7992, 7993, 7994, 7997, 7999, 8000, 8012, 8014, 8015, 8017, 8019 und 8020, für Flächen- erzeugnisse, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 17. Januar 1899, Vormittagë 12 Uhr.

Nr. 941. Fakrifant Joh. Rhein in Grofß- auheim beis Hanau, eix vershlcfsener Briefumschlag mit 14 Mustern, Nrn. 55s, 557, 558, 559, 560, 562, 564, 565, 566, 567, 568, 669, 570 vnd 571, für plastishe Erzeugnifse, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 16. Januar 1899, Vormiitags 97 Uhr.

Nr. 942. Firma Heinr. & Aug. Brüning in Hanau, ein versle}jener Brierumschlag mit 50 Mustera, Nrn. 7807, 7910, 7912, 7913, 7926, 7930, 7931, 7950, 7952, 7953, 7955, 7956, 7957, 7958, 7960, 7962, 7965, 7967, 7970, T7972, 7979, 7977, 7996, 7998, 8002, 8003, 8007, 8008, 8011, 8018, 8022, 8023, 8024, 8025, 8026, 8027, 8029, 8030, 8038, 8040, 8041, 8053, 8054, 8058, 8060, 8061, 8081, 8082, 8083, 8084, für Flädenerzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. Januar 1899, Vormittags 10 Ubr.

Ferner hat die Firma Gebrüder Glaser dahier für das unter Nr. 749 des Musterregifters Nr. 1618 eingetragene Muster der Kunstgewerblichen Werk- stätte Rhein & Co. in Großaußheim, welches der Firma Gebrüder Glaser vertragsmäßia ab- getreten ist, eine weitere Schußfrist von 3 Jahren rechtzeitig beantragt.

Die Firma Conrad Deines jr. hicr bot für die am 17. Januar 1896 kint-rlegten Muster Nr. 1577 B, 2000, 1995, 1936, 1975 und 1954, ein- getragen unter Nr. 759 des Musterregisters, eine weitere Schußfrist von 3 Jabkren, und die Firma Heinr. « Aug. Brüning in Hauau für die am 29. Januar 1896 eingereihèen Muster Nr. 5046, 5083, 5093, 5104, 5109, eingetragen Nr. 751 des Musterregifters, eine weitere Shaßfrist von 4 Jabren, und für die daselbst eingetragenen Muster Nr. 5063, 5065, 95068, 5078, £088, 5098 eine weitere Schutzfrist von- 7 Jahren, sowie für das am 23. Sanuac 1896 eingereichte und unter Nr. 753 des Musfterreaisters eingetragene Muster Nr. 5115 eine weitere Schußfrist ron 7 Jahren beantragt.

Hanau, den 3. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht. Abth. 1.

Köln. E R s i Fe das Musterregister ift : 2 A . 893. Blumenfabrikaunt Meyer in ti E E | er zu Karneva en, : abriknummern 0764, 0765 und 0766, E _Johre, angemeldet am 11. Januar 1899, Mittazg * 12 Ubr. Kölu, den 31. Januar 1899. Königliches Amtsgericht. Abth. 27.

Köln. j [74797]

In das Musterregister ift eingetragen:

Nr. 894. Firma „Schievenbush & Cie.“ ;y Köln, 1 egeltes Paket mit 9 Bilderrahmen, leisten mit aus Mafse bestehenden aufgeklebten Ver. zterungen, plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 421 bis 429 inkl, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 16. Januar 1899, Nachmittags 5F Uhr.

Köln, den 31. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 27.

Köln. a [74798]

In das Musterregister ist eingetragen:

Nr. 895. irma „Bernstein « Meyer“ in Köln, 1 verschlofsener Ums{hlag mit einem Muster zu Gardinenband mit der Aufschrift „Willkommen, mit und obne Ringe ¿zum Ein- und Aus\(@lingen, plastis@es Erzeugni, Fabriknummer 6325, Schutz frist 3 Jahre, angemeldet am 16. Januar 18% Nachmittags 4 Uhr 20 Minuten.

Köln, dza 31. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 27.

E [74800] In das Musterregister ist eingetragen : _Nr. 897. Kaufmann Agent S. Hüsing in Köln, 1 vershlofsener Umschlag mit 4 Poitkarten mit Reflamevordruck, Flächenerzeugnisse, Fabrik- rummern 1 bis 4, ußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. Januar 1899, Vormittags 103 Uhr. Köln, den 31. Januar 1899. Königliches Amtsgericht. Abth. 26.

Leipzig. [74793]

In das Musterregifter ift eingetragen:

Nr. 4466. Firma Geo P. «& I. Baker zu London in England, ein Paket mit 12 Stoff- mustern, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Gescbäfts- nummern 1—12, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet den 39. Dezember 1898, Vormittags 11 Uhr. i

Nr. 4467. Firma NRENE Armaturenfabrik Neider & Colberg in Leipzig, ein Packet mit Abbildungen von 2 Tropfölern, Modelle B, C, ofen, Mustec für plastische Erzeugnisse, Fabrik- nummern 10, 11, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 5. Januar 1899, Vormittags 11 Ubr 45 Minuten,

Nr. 44683. Firma Wittkopf « Co. in Leipzig- Goßlis, ein Paket mit einer Blumentopf-Garnitur, ofen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknum- mer 65, Schußfrift 3 Jabre, angemeldet den d. Fa nuar 1892, Nachmittags 12 Uhr 30 Minuten.

Nr. 4469. Firma Schmidt & Römer in Leipzig:Reuduitz, ein Paket mit Drucksachen zu 12 Gefellshaftéspielen und 2 Bilderbüchern, ofen, Flächenerzeugniffe, Fabriknummern 3230 —3240, 3246, 1455, 1457, Séupfzift 3 Jahre, angemeldet den 9. Januar 1899, Nachmittags 3 Uhr 15 Minuten. Nr. 4470. Firma Meißner & Buch in Leipzig- ein Paket mit 48 Mustern chromolithographi¡cher Erzeugnisse, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Fabrik- nummern 16427 1—4, 16428 1—4, 16429 14, 16433 1 u. 2, 16434 1 u. 2, 16435 1 u. 2, $259 bis 8261, 8263—8265, 8267—8269, 8235 1-—4, 8226 1—4, 8237 1—4, 8239/1, 8240/1, 8241/1, 8243 1 u. 2. 8244 1 u. 2, 8245 1 u. 2, Schußfrif 3 Iabre, anaemeldet den 10. Januar 1899, Na mitta,s 12 Uhr 45 Minuten.

Nr. 4471. Burkhardt Heinrich Zacharias in Leipzig, ein Paket mit Abbildungen von 9 Grab- platten, effen, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 410, 500—502, 504—508, Cat 3 Jahre, ans gemeldet den 12. Januar 1899, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 4472. Firma Thenn & Kauba zu Wien in Oesterrei, ein Paket mit photographischen Ab- bildungen von 45 in Metall hergestellten Gegen- ständen, ofen, Muster für plaftishe Erzeugnifse, Geschäftsnummern 244, 344, 349, 352, 353, 358, 362— 369, 372, 374, 376, 377, 379, 381, 384, 386, 388, 390, 392, 394 396, 398, 399, 401—403, 405, 408, 412, 415, 418—420, 423, 424, 426 —429, Stußftuist 3 Jabre, angemeldet den 14. Januar 1899, Nachmittaas v Uhr 40 Minuten.

Nr. 4473. Firma J. G. Schelter & Giesecke in Leipzig, ein Packet mit 2 Schriften „Halbfette Syiphide“ und „Griechish“, ofen, Flächenerzeug- nisse, Fabriknummern 6586, 6773, Schußfrist 10 Fahre, angemeldet den 16. Januar 1899, Nach-

it!ags 4 Uhr 30 Minuten.

Nr. 4474. Firma Hermann Richter & Lo. in Leipzig-Reudnitz, ein Plakat, offen, Fläctben- erzeugniffe, Fabriknummer 159, Schußfrist 3 Jahre, N dea 20. Januar 1899, Nachmittags

br.

Nr. 4475. I. Guiffray zu Lyou in Frank- rei, eine Flaîihe ina Form einer Zitrone, ofen, Mutter für plastische Erzeugniffe, Geschäfisnummer 1, Schutzfrift 3 Jahre, angemeldet den 19. Januar 1899, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 4478s. Firma Wezel & Naumaun in Leipzig-Reudnitz, cin Paket mit 50 Konturen chromolithographisher Grzeugnifse, verfiegelt, Flächen- rzeugnifse, Fabriknuramern 7126, 7301, 7303 u. 4, 321—32, 7353—65, 7381— 88, 7399, 7400, 7433 bis 36, 7441—44, 7463 u. 64, 7470, Schutzfrist E angemeldet den 21. Januar 1899, Mittags

S

Nr. 4477. Dieselbe, ein Packet mit 20 Kon- turen chromolithographisher Erzeugnifse, versiegelt, Flächenerzeugniffe, Fabriknummern 7465—68, 7489, 7487— 89, 7491 u. 92, 7506, 7508 u. 9, 7518, 7521—24, T7526, To34, To42, 7549, T551— 58, 7555— 57, 7559— 65. 7569, 7571—73, T7575 u. 76, 7602, 7606, 7610, 7614, 7618, 7622, 7626, 7630, 7634, Siußfrist 3 Fahre, angemeldet den 21. JIa- nuar 1899, Mittags 12 Uhr. i

Nr. 4478. - Dieselbe, cin Paket mit 50 Mustern romslithographiser Erzeugnisse, versiegelt, Flächen- erzeugnisie, Fabriknummern W 625— 36, 5389 92, 5394, 5478, 5498, 5502, 5510, 5534, 5542, 5546, 5550, 5554, 5565, 5567—69, 5571—73, 5575—TT, 5579— 81, 5583—85, 5587— 89, 5591-—93, 5595 u. 96, Sctubßfrist 3 Jahre, angemeltet den 21, Ia- nuar 1899, Mittags 12 Uhr.

Köln.

2639/40, 2643, 2655/56, 2665, 5597, 5599,

5600, 5650, , 5682, 7638, 7642, 7646/48, 7650, 7654, 1658, 7662, 7666, 7725, 15475, 15639, 142, 15682, 15695/702, 15710, 15713, 15719,

3 Jahre, angemeldet den 21. Januar

Nr. 4480. Firma Hugo Horn's Graviranstalt und Zinkograpßhie in Leipzig-Reudnit, ein Packet mit 50 Mustern von Gravierungen für udh- einbände, versiegelt, Flächenerzzugnisse, Fabriknummern 3015—3064, Scbugfrist 3. Jahre, angemeldet den 24. Januar 1899, Nachmittags 4 Uhr 30 Minuten.

Nr, 4481. Dieselbe, ein Packet mit 47 Mustern von Gravwierungen für Bucheinbände, versiegelt,

lähenerzeuanife, Fabriknummern 3065—3111,

ußfrist 3 Jahre, angemeldet den 24. Januar 1899, Nachmittags 4 Uhr 30 Minuten.

Nr. 4482: Dieselbe, ein Paket mit 25 Mustern von Striften und Verzierungen für Bucheinbände, versiegelt, Flächenerzeugniffe, Fabriknummern 729 bis 734, 739, 740, 2613, B 1—17, Schußfrift 3 Jabre, angemeldet den 24. Januar 1899, Nachmittags 4 Uhr 30 Minuten.

Bei Nr. 2189. Die Firma J. G. Schelter & Giesecke in Leipzig hat für das unter Nr. 2189 riedergelegte Muster, I t-INes für Buchdruck- ¡wee bestimmt, die Verlängerung der Schußfrist bis auf 15 Jahre angemeldet.

Bei Nr. 3625 und 3626. Dieselbe Firma hat fir die unter Nr. 3625 und 3626 niedergelegten Musterpackete mit je 50 Vignetten für Buchdruck- iwecke die Verlängerung der Schußfrift bis auf 5 Jahre bezüglich der mit den Fabriknummern 11901, 12109, 12110, 12151, 12111, 12153—56 und 12158 versehenen Muster angemeldet.

Bei Nr. 3608. Die Firma Wilhelm Röper in Leipzig hat für das unter Nr. 3608 niedergelegte

ackit mit Abbildungen von 2 Kirchenteppihen die

erlängerung der Shußfrift bis auf 10 Jahre an- gemeldet.

Leipzig, den 4. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht. Schmidt.

Abth. IT. B.

Lnekenwalde. [74794] In unserm Musterregister ist heute unter Nr. 61 Folgendes eingetragen : Firma Luckenwaider Broucewaaren-Fabrik

. Julius Hirsch zu Luckenwaide, ein 2 mal mit

dem ?Geschäftsfieaelabdruck verschlossener Umschlag, enthaltend 2 Modelle für Möbelbeschläge, 1 Möbel- griff und 1 Möbelschild, Fabrikaummern 2066 und 2067, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 26. Januar 1899, Vormittags 10 Uhr. Lukenwalde, ten 30. Januar 18993. Königliches Amtsgericht.

Konkurse.

[74594] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Gemüsechändlers Robert Veit in Barmen, Werléistraße 31, ift heute, am 4. Februar 1899, Nachmittags 5% Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter Gerichts- taxator Herm. Erdelmann bier. Anmeldefrist, offener Arrest mit Anzeigefrift bis 6. März 1899, Erste Gläubigerversammlung gu 23. Februar 1899, Nachmittags 4 hr, Prüfungstermin am 16. März 1899, Nachmittags 45 Uhr, im Sitzungssaale.

Barmen, den 4. Februar 1899,

Königl. Amtsgericht. I.

[74584]

Neber das Vermögen des Kaufmanns Bernhard Wilhelm in Beriin, Blücherstcaße 19, ist heute, Nacmittags 123 Uhr, voa dem Königlichen Amts- gere I zu Berlia das Konkursverfahren er-

ffnet. Verwalter: Kaufmann Schieferdecker in Berlin, Wallnertheaterftraße 26/27. Erste Gläubiger- versammlung am 2. März 1899, Nachmittags 124 Uhr. Offeaer Acreft mit Anzeigepflicht bis 20. März 1899. Frift zur Anmeldung der Kon- kursforderungen bis 20. März 1899. Prüfungstermin am 14. April 1899, Vormittags 1k Uhr, im Gerihtsgebäude, Neue Friedrichitraße 12, Hot, Flügel B., part., Zimmer 27.

Berlin, den 7. Februar 1899.

von Quooß, Gerictsf reiber des Königlichen Amtsgerichts L. Abtheilung 84.

[74550}

Veber das Vermögen des Kaufmanus Carl Rosenfeld, in Firma Carl Wm. Kaufmaun zu Charlotteuburg, Ansbaterciiraße 19 wohnhaft (Geschäftslokal zu Charlottenburg, Kurfürsten- damm 30 und Güterbahnhof Halen}ee), ift beute, Vortnittags 94 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter is der Kaufmann W. Goedel jun. zu Charlottenburg, Kurfürstenstr. 108 a. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 17. März 1899. Erste Gläubigerversammlung am 3. März 1899, Vormittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 31, März 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, im Zivilgerihtsgebäude, Amtsgerichtsplaß, 11 Treppen, Zimmer 44. Offener Arcest mit Anzeigepflicht bis zum 24, Februar 1899.

Charlottenburg, den 7, Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 14.

[74536]

Ueber das Vermögen des Klempuermeifsters Georg Schubert in Döbein wird heute, am 7. Februar 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkurê- verfabren eröffnet. Konkursverwalter Herr Rechts- anwalt Herkner hier. Anmeldefrist bis zum 8. März 18993. MWabltermia am 28. Februar 1899, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin am 24, März 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 8. März 1899.

Königliches Amtsgericht Döbeln. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Sekr. Claus.

[74552] Konkuréverfghren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Johannes Jordan in Elbing wird heute, am b. Februar 1899, Vormittags 103 Uhr, das Konkursverfahren

E V ) 4 [ti . dun u 7”, 1 M Eubroia Wi î [t in g. Anmeldefrift bis 11. März 1899. Erste Gläub ammlung den L, März A899, V 8 11 Uhr, Zimmer Nr. 12. Al- gemeiner agstermin den 20. März 1899, Vormittags Uk Uhr. Offener Arreft mit Anzeige- frist bis zum 28. Februar 1899. v. Tempski, Gerichts\{hreiber des Königl. Amtsgerichts zu Elbing.

[74535] Konkurseröffnung.

Das K. B. Amtagerickt Sa hat beute, Vormittags 11 Uhr, die Eröffnuna des Konkurs- verfahrens über das Vermögen der Gütler&wittwe Katharina Vogtmann in Haundorf beschlossen. Konkursverwalter ift Gerichtsvollzieher Dolles hier. Anmeldefrist und offener Arrest bis 28. Februar 1899 eins{ließlich; Wahltermin am 2. Februar 1899, Vorm. 10 Uhr. Prüfungstermin am

hiesigen K. Amtsgerichte. Feuchtwangen, 6. Februar 1899, Der Gerichtsschreiber : (L. 8.) Stirnweiß, K. Sekr.

[74546] Konkurseröffnung.

Das K. Amtsgericht Forchheim hat auf Gläubiger- antrag unterm 6. Februar 1899, Vormittags 114 Uhr, beshlofsen: Ueber das Vermögen des Kohlenhänd- leré Kaspar Friedrich in Forchheim wird der Konkurs eröffnet. Als Konkuréverwaltec if der Kaufmann Adam Munsh in Forhheim ernannt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 4. März 1899. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 11. März 1899. Gläubigerversammlung und zualeich allgemeiner Prüfungstermin WMoutag, 27, März 1899, Vormittags 10 Uhr.

Forchheim, 6. Februar 1899.

Der Gerichtsschreiber : (L. S.) Fehl.

[74844] Konkursverfahren.

Rr. 3719. Ueber das Vermögen des Gottfried Stickel, Geflügel-, Fish- und Wildprethändler in Freiburg i. B., wurde heute, am 28. Januar 1899, Nahhmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter: Generalagent I. Kill in Frei- burg. Offener Arreft mit Anzeigefrist und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis einschließli 21. Februar 1899. Ecste Gläubigerverfammlung und allgemeiner Prüfungstermin am Diensêtag, den 28. Februar 1899, Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 81.

Freiburg, 28. Januar 1899.

Gerichtsschreiberei Gr. Amtsgerichts. (Unterschrift.)

[74560]

Üeber das Vermögen des Materialtvaarenu- häudlers Frauz Otto Herziger in Glauchau wird beute, am 7. Februar 1899, Nahmittags 5 Ubr, das Konkaréverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Rechtéanwalt Häußler in Glauchau. Anmelde- frist bis zuin 6. ärz 1899. Wahltermin am 28, Februar 1899, Vormittags 11A Uhr. Prüfungstermin am 14. Mär 1899, Vormit- tags 11 Uhr. Ofener Arret mit Anzeigepflicht bis zum 28. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht Glauchau. Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : Aktuar Arlt.

Koukursverfahreu.

Vermögen der Wittwe Martha Reichardt, geborenen Kaffka, zu Gleiwitz ift am 6. Februar 1899, Vormittags 11 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Hermann Fröhlich zu Gleiwiß. Offener Arreft mit Anzeigefrist bis zum 25. Februar 1899. Anmeldefrist bis zum 1. März 1899. Erfte Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin den 2, März 1899, Vormit- Ee 117 Uhr, Zimmer 19.

leiwitz, den 6. Februar 1899. Gericts]chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[74591] erfah!

[74848] Ueber das

Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma Carl Franke zu Eilpe, Inhaber Kaufmann Carl Franke jr. zu Hagen, wird heute, am 6. Februar i899, Mittags 12 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Geilen za Hagen wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 22. März 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Bes@hlußfafsung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wabl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chufses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf den S. März 1899, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 12. April 1899, Vor: mittags LL Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 27, Termin anberaumt. Allen u welde eine zur Konkursmasse ge- ôrige Sache in Besiy haben oder zur Konkurs- mafe etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemein\{uldner zu verabfolgen oder zu leiften, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem cie der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 1. März 1899 Anzeige zu maten.

Königliches Amtsgericht zu Hagen.

[74592 Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma Gebrüder David zu Hagen, alleiniger Inhaber Kausmann Fsaac David zu Hagen, wird heute, am 7. Fe- bruar 1899, Vormittags 93 - Ubr, das Konkurt- verfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Ebbinghaus zu Hagen wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 15. März 1899 be: dem Gerite anzumelden. Es wird zur Be- {lußfaffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, fowie über die Be- stellung eines Gläubigerauss{chufses und eintretenden os über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten

egenstände auf den 2. März 1899, Vor- mittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 11, April 1899, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 27, Termin anberaunit. Allen Perfonen, welche eine zur Konkursmafse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Foukartnialie etwas s{uldig sind, wotrd an ee nihts an den Gemeinschuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auf-

erlegt, von dem Besiße der Sache und von den For-

13. März 1899, Vorm. 9 Uhr, vor dem |

derungen, A iu ber Ebe obgesanherte S m E Anspru 1200 i fem achen um 1. n e m .

Königliches Amtsgericht zu E

[74556] Konkursverfahren.

Neber das Vermögen des Kolonialwaaren- händlers W. Redottée hier, Hirtere Borstadt Nr. 74, ift am 6. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter if der Kaufmann Lundehn hier, 3. Fließstraße Nr. 18. Anmeldefrist für die Konkursforderungen bis zum 20. März 1899. Erste Gläubigerversammlung den 2. März 1899, Vormittags 102 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- richt, Zimmer Nr. 18, Prüfungstermin den 20, April 1899, Vormittags 10 Uhr, im Zimmer Nr. 18. E Arrest mit Anzeigefrist bis zum 28. Februar

Königsberg i. Pr., den 6. Februar 1399.

Königl. Amts8geriht. Abth. 7a. [74559] Koukur®sverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns U. Le Mounier zu Azoudange ist beute, am 6. Februar 1899, Nachmitt. 1 Uhr, das Konkursverfahren ers öffnet. Konkursverwalter: Gerichtsvollzieher Dreyfus in Lörchingen. Anmeldefrift6. März 1899. Erste Släu- bigerversammlung: 24. Februar 1899, Vorm. 10 Uhr. Allgemeiner Sr 17. März E Vorm. 10 Uhr. Anzeigefrist 23. Februar

Lörchingeun, den 6. Februar 1899.

Der Amitsgerichts-Sekretär: Thomas.

[74531] Konkursverfahren.

Neber das Vermögen des am 29. September 1898 zu Jnnien verstorbenen Sattlers Hinrich Behrens wird heute, am 4. Februar 1899, Nachnittags 3 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, da die Uebershul- dung des Nahhlasses glaubhaft gemaht und von dem NagHlaßpfleger die Eröffnung des Verfahrens bean- tragt ist. Der Amtsoorfteher Glcy in Jnnien wicd zum Konkur8verwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 11. März 1899 bei dem Gerichte anzu: melden. Es wird zur Beschlußfassung über die Bei- behaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eincs Gläu- bigerausshufses und eintretenden Falls über die in & 120 der Konkursordnung bezeihneten Geaenstände auf den 2. März 1899, Vormittags 10¿ Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 6. April 1899, Vormittags 107 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte auf den Gerichts- tag zu Innien Termin anberaumt. Allen Per- sonen, weiche eine zur Konkursmafse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmaïe etwas s{uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinshuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besige der Sacze und von den Forderungen, für welhe fie aus der Sathe ab- gie Befriedigung in Anspruch nehmen, dem

onfursverwalter bis ¡um 11. März 1899 Anzeige zu magen.

Königliches Amtsgericht zu Nortorf.

{74598] Konkurseröffnung.

Das Kal. Amtsgericht Pirmasens hat heute, des Nachmittags 3 Uhr, über den NaŸlaß des zu Peters- berg verstorbenen Vorbehaltsmannes Heinrich Bischoff das Konkursverfahren eröffnet und den Seschäftsmann Friy in Pirmasens als Konkursver- walter ernannt. Wahltermin ift auf Donnerstag, deu 16. Februar 1899, Nachmittags 3 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin auf Douners- tag, den 16, März 1899, Nachmittags 3 Uhr, jedesmal im Sitzungssaale des Kgl. Amts- gerihts Pirmasens, anberaumt. Offener Arrest ist erlafsen mit Anzeigefrist bis 11. Februar 1899, Die Anmeldefrist endet mit dem 4. März 1899,

Pirmasens, den 6. Februar 1899.

Der Kgl. Sekretär: Nebinger.

[74580]

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Bernhard Levy hier is heute, am 7. Februar 1899, Vor- mittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Gerichtsschceiber Karl Krämer hier. Anmeldefrist bis 11. Pèärz 1899. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 29. Februar 1899. Erste Gläubigerversammlung Montag, den 6, März 1899, Vormittags 105 Uhr. Al- gemeiner Prüfungstermin Moutag, den 27. März 1899, Vormittags 107 Uhr.

Pößneck, den 7. Februar 1899,

Viereck, j Gerichtsschreiber Herzogl. Amtêgerichis. I,

[74595] Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen des Fuhrwerksbcfizers Otto Nobert Simon in Reicheubach wird heute, am 4. Februar 1899, Vormittags 712 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Herr Rechtsanwalt Dr. Wehner bier. Anmeldefrist bis ¿um 8. März 1899. Wahltermin am 4. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 18, März 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 21. Fe- bruar 1899. l

Königliches Amtsgeriht Reichenbach.

Bekannt gemaht èurh den Gerichtsschreiber :

Sekretär Nagler.

[74843] Konkursverfahren,

Ueber das Vermögen des Erbmüllers Gustav Nieck zu Bramow bei Rostock wird heute, am 7. Februar 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Chlers zu Rostock wird zum Konkursverwalter ernannt. Kon- kursforderungen find bis zum 4. März 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfaffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\husses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf dea 7. März 1899, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 18, März 1899, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Geridte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine

zur Konkursmasse On Sache in Besiy haben a

oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird auf- gegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflihtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forde-

rungen, für welhe sie aus der Sade abgefonderte

Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkurs- verwalter bis zum 4. März 1899 Anzeige zu machen. Rostock, den 7. Februar 1899.

Großberzoglihes Amtsgericht. Ber A Bechlin, Akt.-Geh.

Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Ackerers Koustant Fuhrmann in St. Utrich, Gemeinde Zitterädorf, int am 4. Februar 1899, Nam ritaas 4 Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Verwalter: Gerichts- vollzieher Leineweber in Saarburg i. L. Anmelde- frist: 11. März 1899. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin: 22, März 1899, Vorm. 102 Uhr, im Amtsgerichtslokale zu Saar- burg. Offener Arrest und Anzeigefrift: 1. März

1899. Veröffentlicht: Negula, Amtsgerihts-Sekretär.

[74547] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Vorshufvereins zu Saudersleben , eiugetragener Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, wird heute, am 6. Februar 1899, Nachmittags 54 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Kaufmann Wilbelm Opper- mann in Bernburg wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen sind bis zum 27. Februar 1899 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschlußfaffung über die Beibehaltang des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshufses und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Freitag, den 3. März 1899, Vormittags £0 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerihte Termin anberaumt. Allen Personen, welch: eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas s{uldig find, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sah: abge- sonderte Befciedigung in Anfpruh nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 27. Februar 1899 Anzeige zu machen.

Herzogliches Amtsgericht zu Sandersleben. Krumbach.

(74845]

[74588]

Ueber das Vermögen der Ehefrau des Alten- theilers G. H. Döbber, Auna, geborne Oldiges, in Klein-Bersseu is a:n 26. Januar 1899 Konkurs eröffnet. Verwalter: Auktionator Johann Jansen in Werlte. Anmeldefrist 14. März 1899. Gläubiger- versammlung S8. Februar 1899, 11 Uhr Vorm, Prüfungstermin 24. April 1899, 11 Uhr Vorm.

Sögel, den 26. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht. II.

[74558]

Veber den Nathlaß des in Waltershausen ver- storbenen Leutenauts a. D. Kaufmanns Kurt Blümcke, vorher in Leipzig, hat das Herzogl. Amtsgericht hier heute, am 4. Februar 1899, ittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Rechtskonsulent G. W. Fischer in Waltershausen. Offener Arrest (nach $ 108 K-O.) mit Anzeigefrist ingleihen Anmeldefrist bis zum 23. Februar d. J. Erfte Gläubigerversammlung und allgemeiner Prü- fungstermin ten 3. März d. J.- Vormittags 11 Uhr.

Schl. Tenneberg, 4. Februar 1899.

(Unterschrift), Gerichtsshreiber Herzogl. S. Amtsgerihts, III,

[74600] K. Amtsgericht Tuttlingen.

Konkurseröffnung über das Vermögen des Koß- mas Hermann, Eisenhändlers in Tuttlingen, erfolgte am 3. Februar 1899, Vormittags 114 Uhr. Konkursverwalter ist Gerichtsnotar Wandel in Tutt- lingen, sein Stellvertreter sein Assistent Baumann daselbst. Aumelde- und Anzzigefrist: 17. März 1899. Wahltermin: 3. März 1899, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin: 24. März 1899, Vormittags 9 Uhr.

Den 3. Februar 1899.

Gerichtsschreiber Goy.

[73931] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Bäckermeisters Karl Blank in Weinsheim wird heute, am 2. Februar 1899, Nachmittags 3 Uhr, das Konkursverfahren er- öFnet. Der Anwal:s8gehilfe Helmshrodt in Worms wirò zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen find bis zum 2. März 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wirb zur Beschlußfaffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, fowie über die Bestellung eines Gläubigeraushusses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf Dienstag, den 28. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen auf Dienstag, den 14, März 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, gr. Saal, Termin anberaumt. Allen Personen, welhe eine zur Kon- fursmasse gehörige Sache in Besitz Haben oder zur Konkursmasse etwas ans find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, vondem E der Sache und von den Forderungen, für wele sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 98. Februar 1899 Anzeige zu maten.

Großherzoglihes Amtsgericht zu Worms.

[74544] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Haudelsgärtuers Max Jusinger _in Äpolda wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Apolda, den 6. Februar 1899,

Großherzoglih. Amtsgericht. Abth, 111, Dr. Deinhardt.

Bekauatmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Ockonomen Konrad Küfner in Laineck, Berneckerstraße 534, wurde durh Beschluß des Kgl. Amtsgerichts Bayreuth vom Heutigen als dur S bestätigten Zwangsvergleich erledigt auf- gehoben.

Bayreuth, den 6. Februar 1899.

Gerichts\hreibecei des Kgl. Amtsgerichts.

(74525)

(L. 8.) Deuffel, Kgl. Sekretär.