1899 / 37 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

209

E See Beilate

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußis hen Staats-Anzeiger. M 37 riós id f __ Verlin, Sonnabend, den 11. Februar 1899. ——— Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmahungen aus den Han! chafts-, Zeihen-, Muster- und Börsen-Registern, über Patente, Gebraufsmufter, Konkurse, fowie die Tarif- und

D alt dieser Beilage, in w die Bek aus den , Genossens gibiytci N igen S beuitber Eis nen enthalten find, ersheint in einem besonderen Blatt unter dem

Central-Handels-Register für das Deutsche Reih. (x. 374)

- - Regi für das D Reich kann d alle Post - Anstalten, . Das Central - Handels - Register für das D Reich erscheint in der Regel täglich. Der Berlin au h Lan E, De o { des Deuts R De iba- und Od lich Dreubis en Staats- | Bezugspreis beträgt L 4 50 für das i Einzelne Nummern kosten 20 .§.

Anzeigers, 8SW. Wilhelmftraße 32, bezogen werden. Insertionspreis für den Raum einer Druczeile §0 4.

BA n Kraft : : i Da auf G C S während die baaten Garantiemittel ‘der Bank im Jahre! 18988 betragen baben: Gesellschast a. G fh In 707 T ITBRE ce Band im Fobes, 1068 befeazd Hn! Der Verwaltungsrath. : i d E 8466514 ,„ Ueberträge aus dem Vorjahre, A. von Casimir, pender. Jahres 1893 nah §9 der Senkversassaag vecllibeen wenn deren Grbehumne adt im: ahre 1899 olt (74039) M llgemeine De Deutihe ___1. Gewinn- und Verlust-Rehnung des Jahres 1898. Hagel-Versicherungs-Gesellschast. Die Mit erte BLTER ans e:

A. Einnahme. M 1) Uevertrgae aus dem Vor-

ahre: gemäß 88 34 bis 37 der Sazßungen zur ordent-| Prämien-Ueber- 4 eiben d Mng aus den 28. Fe- » JI.- Vormittag r, Prißwalker- straße Nr. 8, 1, zu Berlin eingeladen. Primaten

Stand der Badischen Bauk am 7. Februar 1899. j é i Ava Veritas‘“ Berliner

“Metallbestand . M

5 597 437/83 45 640|— 77 500|— 23 156 494/93 698 190|— 60 270/41 M132 733 905/16

Passiva.

. M} 9 000 000/— 1 734 695/78

Reichskassenscheine. . . Noten anderer Banken . Wechselbestand . . Ï Lombard-Forderungen

B. Ausgabe. 1) Cte eins. Kosten, aus den Yorigbren: M s D Tit O R 2) Schäden, eins{l. Koften, im Reh abiüglich des Antheils der Rütverüebre: M 1 864 662.80

Effekten . . .. Sonstige Aktiva .

284 640/90

träge 8128 800.30

b. Schaden- 310 000.—

Grundkapital Referve

Reservefond . a, gezahlt

E E O

E E E

E E E

F E E E E E N

raa ati d n: Ls R U

S E E E auen

I T E E F I E i E ae

E:

Ie

E E Sp D R I ite "p e T

Sa R

| Fruerver

danach

Umlaufende Noten . A

Täglich fällige Verbindlichkeiten . An Kündigungéfrist gebundene Verbindlichkeiten . . .. « # |— Sonstige Passiva. . . ._. |_ 1208 275/76 G32 738 90516 Die weiter begebenen, noch nit fälligen deut hen Wechsel betragen 4 1 941 906,34. Gs M

10) Verschiedene Bekaunt- R machungen.

Von ‘dem A. Schaaffhausenu'schen Bankverein hier is der Antrag gestellt worden, nom. Á4 500 000 neue Aktien von Weyersberg, Kirschbaum «& Cie., Actien: Gesellshaft sür Waffen nund Fahrradtheile zu Solingen, Nr. 2001 bis 2500 à 4 1000 zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen.

Berlin, den 8. Februar 1899.

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Schwarß.

[756386] Bekanntmachung.

_Von der Pfälzischen Bauk, Fraukfurt a. M., ist bei uns der Antrag auf Zulaffung von « 6 350 400,— neue vollgezahlte Aktien der Pfälzischen Bank in Ludwigshafen a. Rh. Serie 1X Nr. 24876—3090167 zum Haudel und vi Soraiigiieue an der hiesigen Börse eingereiht

r .

Frankfurt a. M., den 9. Februar 1899.

Die Kommission für. Zulassung von Werthpapieren an der. Börse zu Frankfurt a. M.

N Bantb S a ankhaus L, Behrens « Söhne hier- selbft hat den Antrag gestellt, E Kronen 30 000 000,— Oesterr. Währ. Serie IIT 4 °/ige steuerfreie Pfandbriefe der Pefter Ungarischen Commercial Bank ¿zum Börsenkandel an der hiesigen Börse zuzulaffen. Hamburg, den 9. Februar 1899. Die Zulafsungéëftelle au der Börse zu Hamburg. E. C. Hamberg, Vorsitender.

[75213]

Die Mitglieder der Gesell saft werden gemäß dem Statut zu der am Montag, den 27. Februar cr., Vormittags LL1 Uhr, in unserem Geschäftslokal, Königgräßer Str. 40 hierselbst, stattfindenden 34. ordentlichen Generalversammlung hiermit ergebenft eingeladen.

, Tagesordnung: 1) Bericht der Direktion über ‘das abgelaufene

7 115 018 200|— . [5 772 733/62

Tagesordu z 1) In Gemäßheit § 40 Dir Se knacis Bericht- erstattung und Vorlegung des NRethnungs- abshlusses nebs Bilanz des Jahres 1898 be- hufs Grtheilung der Decharge. 2) Verwaltungsraths. Wahlen nah §8 14 und 41 j der Satzungen. Berlin, den 6. Februar 1899. H. O. C. Falkenhagen,

Vorsitzender und Königliher Amtsrath.

[72700] _ Vekanutmachung. Nachdem die Näherin Sophia Terhufen zu Rhbeurdt am 7. Januar 1895 dafelbst gestorben ift, und die Erben derselten auf deren stadla ver- zihtet haben, hat die Königl. Negierung zu Düsfel- dorf als Vertreterin des Königl Preußischen Fiskus auf Grund des Art. 768 und folg. des Code civil die Einweisung in -den Besiß des Nahhlafses der Sophia Terhufen beantragt, und \ind vom Königl. Landgerichte zu Kleve durch Urtheil vom 3. Oktober 1896 zunächst drei Verkündigungen in dem Staats- Anzeiger und in dem Amtsblatt der Königl. Regie- rung zu Düfseldorf, sowie drei öffentlihe Anschläge an dem Gerichtslokal in den durch das Justiz- minifterial-Nescript vom 8. Juli 1806 vorgeschriebenen Formen und Fristen angeordnet worden, Demgemäß werden alle diejenigen, welhe Erb- ansprüche an“ dem vorbezeihneten Nachlaß zu haben glauben, hiemit aufgefordert, dieselben bei der die Rechte des Fiskus wahrnehmenden Königl. Regie- rung zu Düfseldorf oder bei dem Tate: neten Vertreter derselben bei dem Königlichen Landgerichte zu Kleve anzumelden. Kleve, den 30. Dezember 1897.

Justiz-Rath Weghmann,

Rechtsanwalt. pro v. copia: Weghmann.

2 Monats-Uebersicht

der Communalständischen Bank für die Preußische Oberlausiß

ultimo Januar 1899. M 412 874.— e 3939 421.— 291 053.— e 11 097 032,—

«„ 360011,—

en Kontokorrent - Forderungen Sicherheit 9 E M Grundstücks- und diverse ausstehende Forderungen

Stammkapital 4 des Statuts) 4 4 500 000.— Reserve-Fonds „1125 000.— Steinen und ta .. . » 2628 204.,—

uthaben von Privatperfonen - 7539 529,— Görlitz, den 31. Januar 1899.

Communalständishe Bank

Geschäftsjahr und den zuvor vom Verwal-

für die Preußische Oberlaufits.

[75581]

Berlin, den 8. Februar 1899. F. Hennig.

Bad Birkenwerder bei Berlin.

Erholungsbedürftige, Rekonvaleszenten, Nervenleidende, sowi i E 2 N E, E Geisteékranke a angr btivies iy o: ri der Veuzeit ausgestatteten, mitt das ganze Jahr geöffneten ¿Sanatorium E aieteatmR A A i

Behandlung.“ Luft- uñd Bahnstation Birkenwerder bei: Berlin.

Diâtkuren, Ab

Unser dirigir. Arzt „Dr. med, tag und Sonnabend von 4—s in Berlin, Potsdamerstr. Nr. 17, seine Sprechftunden. i

Man verlange Prospekte.

[74501]

Versicherten zur Vertheilung kommende Ueberschuß

« 12 285 264.70 Von der an diesem Ueberschusse. theilnehmenden Se lSimiamas von „%Á 16:601-709,.10 J find

74 Prozent

an die Versicherten zurückzugewähren,

„Hülfe“

„zu Berlin Krankenkasse für Deutshland E. H. 133.

l Die ordentliche Generalversammlung findet statt: ä in Berlin im Panorama-Restaurant, Neue Sriedritteae an a Me E E 2 e -MIRICRPT L O __ Tagesordnung: a. Vorlegung und Genebmigung des Geschäftsberihtes für 1898. b. Ertheilung der Entlastung für den Vorstand und c. Bestätigung des Revisors und Genehmigung seiner Bezüge. Legitimation : erfolgt durch Beitragëquittung vom März und Mitgliedsbu@.

Der Vorstand. F. Berringer.

ärtungskuren, W j onnenbäder, elektr. Lichtbäder, R E AUBEN, WELGVEIINNU Le PRSIGgE, „EUEe,

iherungsbauk für Dentshland zu Gotha.

Auf Gegenseitigkeit errichtet im Jahre 1X821,

Achtundsiebenzigster Rechnungsabschluß

vom Jahre 1898, Nah der untenstebenden Gewinn- und Verluftrechnung ‘des Jahres 1898 beträgt der an die

lung „Physikalish diätetische

Telephon Amt Oranienburg Nr. 40. Kiegelroth“ hat Dienstag, Douners-

Die Direktion. [75458]

c. fonstige

2) Prämiens- Einnahme 16 830 275.20 abNRiftorni

3) Nebenleistungen der Ver-

sicherten , . .. k: 4) a. Zinsen A 763 409.50 b, Mieths-

5) Kursgewinn

6) Sonstige Einnahmen, und ö

verjährte Uebershuß-An-

Ueberträge, und zwar: Vortrag aus alter 27 713.80

Rechnung 8466 514

45 299.70 116 784 975

13 871.40

aus - ver- kauften Wertbpapieren

erträge 777 280

war:

Ie aus dem Jahre

26 050 878/50

b. zurüdgestellt

3) Rüdckversi

ersiherern erstatteten Antheils

4) Deus onen abzüglich des von den Rück- 5) Steuern und öffentlihe Abgaben Ö

420 000.— | 2/284 662

cherungs-Prämien

6) Verwaltungskosten

7) Freiwillige Leistungen Zween, insbesondere für das Feuerlösh-

wesen 8) Abschreib

a. auf den Grundbesiy .. . M

ungen :

b. auf Werthpapiere ., .. 9) Kursverluste auf Werthpapiere

10) Prämien- 11) Sonstige 12) Sonstige

Rabatt auf mehrjährige Ver ungen

mit Vorausbezahlung der Du 9 z

13) Uebershuß und déffen Verwendung : 2. an den Kapital-Reservefonds

Spezial-Reserven M

b, Tantiò

c. an die Aktionäre und

Garanten

d. an die 0. andere und

Ueberträge Reserven . Ausgaben, und zwar:

men

Versicherten Verwendungen, zwar:

an den Ruhegehaltsfont 8 der Beamten der Bank

an den Wittwen- Waifenversorgungs- verein der Beamten der Bank

und

IT. Bilanz am 31. Dezember 1898.

zu gemeinnüßi

* " 12285 261.70

476 054

1481 967 50 192 430 984

10216

88 000 8 446 870

110 900 und fonstige

30 000.—

30 000.—

41 123.30 112 386 388 26 050 878

S||

der

) Rüdckstände der Versicherten . . .

heuti

an die Ver

theilung kommendë Uebêérs{uß

Wesel 0 "Bartl schei echsel oder Garantiescheine der Aktionäre oder Gatanten . ypothekenfreier Grundbesiß . . ypotheken- und Grundschuld- orderungen . . ., 04 Darlehne auf Werthpapiere . . Werthpapiere höch\tens nach dem Einkaufspreise für im Rechnungs- jahr erworbene bezw. nah dem leßten Bilanzwerthe, aber nicht böher als zum Kurswerthe am E des Rechnungejahres

rungsgefellschaften F elen-CoHerungen ußenftände bet General-Agenten

BDaärèMase n Inventar und Druckfachen . .. Sonstige Aktiva

330 000|— 7754 535/30‘

. [10 971 500 2 329 613|—

M

33 088/70 50 034/70

115 426/90 102 263/260

Gotha, den 5. Januar 1899.

21 686 461/80

B. Pasfiva. Aktien- oder Garantie-Kapital .

Kapital-Reservefonds Spezial-Reserven Schaden-Reserve

Prämien-Ueberträge . .

Gewinn-Reserve der

noh nicht abgehobene Uektershuß- l der Versicherten v

ntheile früheren Jahren)

Guthaben anderer Versicherungs:

gesellschaften

Baarkautionen

) Sonsti Ueberf nach der Gewinn- und Quan des Jahres 1898

Verlust- unter B. 1

000 870

SIIII&

Versicherten

383 203

S

I 1]

12 386 388

21 686 461

Feuerversicherungsbank für Deutschland.

Dannenberg, Vorstandskommifsar. Es wird hiermit b:\ceinigt, da en Revision nachgewiesen, sämmtli

Brüning,

General-Direktor.

Doebel, Direktor.

Ritter, Direktor.

die in der vorstehenden Bilanz aufgeführten Aftíba bei der

der Bank zuaehörige Schuld-Urkunden,

sowie die Kautionen

itglieder der Direktion hinterlegt und in gehöriger Ordnung befunden, auch- sämmtlihe berehnete

Ausgaben mit richtigen Quittungen belegt worden find.

Nach erfolgter genauer Revision der Bestände, Nachrehnung der Bank-Rehnungsbücher und der

Gotha, Ææn 10. Januar 1899.

9 Die Bank-Revisions-Kommission.

F. Blanchart aus Erfurt.

ri 4 Der vorstehende Rechnun gabidlut für Deutschland wird auf Grund g desselben genehmigt.

ten zurückzugewähren.

In der heutigen Vorftandsversammlung wurde Herr Dr. E 1. April 1399 bis dahin 1900 zum Vorstandsk jeh. „Rath dieselbe Zeit zu dessen Stellvertreter gewählt. R NOE. 189, Deer E S an M o

he, Spezia

lrevisor.

74 Prozent er Direktion wird wegen der Rechnung des Jahres 1898 die Entlastung hiermit ertheilt.

Dannenberg für das

Abschlußrechnungen wird der vorstehende Rechnungsabshluß nebst Bilanz von uns als rihtig anerkannt.

E. Wagner i. V. aus Arnstadt.

für das Jahr 1898 nebft Bilanz der Feuerversfiherungsb attgehabter Revifion hierdurch als rihtig E e die Ver:

er zur Vertheilung kommende Ueberschuß wird auf 12 285 264 M4 79 danach von der an diesem. Uèbershusse-theilnehmenden N von 16 601 fo E

Es sind

Jahr vom

Zur Zeichnung der Ausfertigungen der Direktion nah § 27 der Bankverfassung vom 16. Auguft

1888 sind neben dem Vorsiandskommifsar berechtigt :

der General-Direktor, Ober-Bü i . D, die Direktoren Doebel und Ritt E S die stellvertretenden Direktoren Hagemann, Vincenz und. Winkelmann.

Gotha, den 14. Januar 1899.

Der Vorstand der Feuerversiherungsbank für Deutschland.

von Gilsa, Vorstandsdirigent. W. Fal en, Vorsteher des Gothaer Ausschusses.

UY :

der eingezahlten Prämien.

Die Banktheil Cencqungtweise des V gi es kverfafsung bezeihneten Ausnahmefä

nehmer emp r)

durch Anrechnun

u en aber baar dur

ihren Uebershuß-Antheil beim n

Vorteher des Arnstidier A

er

F. Blanchart, Vorsteher des Erfurter Ausschufses i. B usshufses. Nach dem vorstehenden Rehnungsabschluß der Bank für das Jahr 1898, beträgt der zur Ver-

74 Prozent

auf die neue die unterzei

en Ablauf der Verficherung mie, in den im: Genexal-Agentur.

der

fnahme neuer Mitglieder vermitteln kostenfrei sowohl die: hiesigen Agenten, wle die - unter -

u zeihnete General-Agentur.

Berlin; im

ebruar 1899. Geueral-

eutur der Fenerverficherungsbauk f. D,

Vom

Bekanntmachungen, betreffend die zur Verösfentlihung der Handels- 2c. Register-Einträge

bestimmten Blätter.

Kammin. Bekanntmachung. [75342] Jin Jahre 1899 werden die Eintragungen in unser Handelsregister dur: N 1) den Deutschen Reiccks- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger,

9) das Regiecungs-Amtéblatt zu Stettin,

3) die Camminer Kreiszeitung,

4) die Berliner Börsenzeitung, i die Eintragungen in unser Genoffenschaftsregister nur dur den Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger und die Camminer Kreitzeitung bekannt gemacht werden.

Kammin, den 6. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellschaften und Kommanditgesellschaften auf Aktien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- gere an ‘aus dem Königreih Sachsen, dem Königreich ürttemberg und dem Großherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzi resp. Stuttgart und Darm stadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

Aachen. [75449]

Bei Nr. 2370 des Gesellschaftsregisters, woselbst die Firma „Dremel’fcher Grundbefiß, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung“ mit dem Sitze zu Aachen verzeichnet steht, wurde in Spalte 4 vermerkt: Dur Beschluß der Gesellschafter ift der Landmesser und Ingenieur Richard Capellmann in Aaten zum Geschäftsführer der Gesellschaft bestellt worden. Derselbe iff wie jeder der drei anderen Ges(äftéführer für sih allein berechtigt, mündli oder \hxiftlich Willenserklärungen namens der Ge- sellshaît abzugeben und für die Gesellschaft zu zeichnen.

Aachen, den 9. Februar 1899. _

Königl. Amtsgericht.” 5.

Ahaus. [73968]

In unserem Firmenregifter ist am 18. Januar 1899 bei der unter Nr. 146 eingetragenen Firma F: Cohen, als deren Inhaber der Kaufmann Julius

ohen zu Ahaus eingetragen, vermerkt, daß die Firma erloschen ift.

Ahaus, 18. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Altena. Bekauntmachung. [75228]

In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 109 (Firma Wilhelm Müchler Söhne zu Neuen- rade) heute vermerkt worden, daß die Firma in „Wilheim Müchler Söhne, Westdeutsche Waffenfabrik“ geändert ist. Die Rechtsverhält- nisse der Gesellshaft sind dieselben geblieben.

Alteua, 8. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Arnstadt. Befanutmachung. [75229]

Im hiesigen Handelsregister ist zu Fol. 235, Seite 677, woselbst die Firma Brehme « Siegel in Arnstadt verzeichnet steht eingetragen

worden : Unter Vertreter: 1) Den 9. Februar 1899. ¿Os Kaufmann Pauli Helbig zu Arnstadt ift Pro- rift. - Arustadt, den 9. Februar 1899. Fürsil. Shw. Amtsgericht. I. L, Wachsmann.

Barmen. [75230] Unter Nr. 1947 des Gesellschaftsregisters ist heute zu der Firma Katholische - Vereinigung zur Förderung ' gemeinnüziger Bauten Gesell- schast mit beshräukter Haftuug folgender Ver- merk eingetragen : Durch Beschluß der Generalversammlung der Ge- sellschafter vom 6. Januar 1899 ist das Stamm- kapital infolge Eintritts neuer Gefellshafter um 8000 also auf 28 500 Æ erhöht worden. Barmen, den 6. Februar 1899. Königl. Amtsgericht. T. Berlin. Handelsregifter des Königlichen Anitsgerichts T e erlin. Laut Verfügung vom 7. Februar 1899 ift am 8, Februar 1899 Folgendes vermerkt: Die Gesellschafter der hierselbst am 3. Februar 1899 begrünteten offenen Handelsgesellschaft : Erkes «& Vieser.

75516]

der Kaufmann Hermann Eikes, ünd der Restaurateur Max Vieser, beide zu Berlin. ; Zar Vertretung der Gesellschaft ift nur der Kauf- mann Hermann Erkes befugt. Dies ift unter Nr. 18 657 des Gesellschaftsregisters eingetragen.

Ame Maschiuenfabriken iese « Pohl mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, getragen : - Hermann Wilhelm Pohl if infolge Todes aus der Handelsgesellshaft ausgeschieden. “In unser Gesellschaftsregister ift unter Nr. 14 258, woselbst die Handelsgesellschaft : T: C. Schmidt aus Erfurt mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : : Der Kaufmann Wilbelm Ludwig Carl Julius Kunze ist durh den Tod aus der Handelsgefell- haft ausgeschieden. In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 16 789, woselbst die aufgelöste Handelsgesellschaft : Ruben, Heilbornu & Co. vermerkt steht, eingetragen :

Die Liquidatoren Siegmund Gumvert und Marx Friedlaender sind abberufen. Kaufmann Heinri Schaps zu Berlin ist zum Liquidator ernannt. Beide Liquidatoren Rudolph Berg- mann und Heinri Schaps sind nur in Gemein- {haft mit einander zur Vertretung der Gesell- schaft befugt. j

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 18 132, woselbst die Handelsgesellschaft :

E, Schmidt Pelzwaareu-Lager

wit dem Siye zu Berlin vermerkt fteht, ein- getragen :

Der Kaufmann Hermann Schweiger zu Berlin ist aus der Handelsgesellschaft aus- geschieden. :

Der Kaufmann Mori (Max) Kay zu Berlin ist am 1. Januar 1899 als Handelsgesellschafter eingetreten.

In unser Gesellshaftsregifier ist unter Nr. 11 504, wofelbft die Hande)ögetel Lal:

. Cohn mit dem Siße zu Berlin vermerkt fteht, ein- getragen : 5 Die Gesellschaft is durch Tod des Gefell- schafters Moses Meyer Cohn aufgelöst. : Der Kaufmann Bernhard Cohn zu Berlin set das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort. Bergl. Nr. 31 827 des Firmenregisters. Demnächst is in unser Firmenregister Nr. 31 827 die Firma: i M. Cohn mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Bernhard Cohn zu Berlin eingetragen. In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 17 843, woselb die Handelsgesellschaft : Dammann «& Reinhard mit dem Sige zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : i Die Gesellshaft ist dur gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöft. : Der Ingenieur Jacob Reinhard zu Berlin seßt das Handelsgeshäft unter unveränderter Firma fort. Vergl. Nr. 31 833 des Firmenregisters. Demnächst is in unser Firmenregister unter Nr. 31 833 die Firma: Dammanu «& Necinhard mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der Ingenieur Jacob Reinhard zu Berlin eingetragen. In unser Firmenregister ist unter Nr. 31 638, wo0o- selbst die Firma: „Jus“ Juternationales Detectiv- und Auskunfts-Justitut Schulze « Holt mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, getragen : | Die Privatiere Fräulein Martha Ringk zu Berlin ist in das Handelsgeschäft des Kaufmanns Hermann Schulze zu Berlin als Handelsgesell- scha‘terin eingetreten, und es ist die hierdurh entstandene, dieselbe Firma fortführende offene Handelsgesellshaft unter Nr. 18 658 des Gesell- schaftsregisters eingetragen. Demnächst ist in unfer Gesellschaftsregister Unter Nr. 18 658 die offene Handelsgesellschaft: „Jus“ Juternationales Detectiv- und Auskunfts-Juftitut Schulze & Holt mit dem Sitze zu Berlin und sind als deren Ge- sellschafter die beiden Vorgenannten eingetragen

worden.

Die Gesellschaft hat am 4. Februar 1899 be- gonnen.

Zur Vertretung der Gesellschaft is nur der Kauf- mann Hermann Schulze berechtigt.

In unjer Firmenregister is unter Nr. 27 810, wo- selbst die Firma : Rehtwish & Langewort Specialsortiment für

evangel. Litteratur & Kunst

mit dem Siye zu Berlin vermerkt steht, einge-

tragen :

G Das Handelsgeschäft is durch Vertrag auf die Kauffrau Maurit, Christiane, geb. Koevel, zu Berlin übergegangen, welche daéëselbe unter unveränderter Firma fortseßt.

Veral. Nr. 31 829 des Firmenregisters.

Demnächst ist in unser Firmenregister

Nr. 31 829 die Firma:

Rehtwish & Langewort Specialsortiment für evangel. Litteratur & Kunst

mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaberin

die Kauffrau Christiane Mauriyÿ, geb, Koevel, zu

Berlin eingetragen.

Fn unser Firmenregister is unter Nr. 31750,

woselbst die Firma:

eins

unter

ein-

unter

mit dem Sißze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : Das Handelsgeshäft if durch Vertrag auf Fräulein Cécile Heymann zu Berlin über- egangen, welche dasselbe unter unveränderter irma fortsetzt.

Vergl. Nr. 31 828 des Firmenregisters. . Demnächst ist in unser Firmenregifter unter Nr. 31 828 die Firma: M. v. Scydlitß : mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaberin Fräulein Cécile Heymann zu Berlin eingetragen. Sn unser Firmenregister sind je mit dem Sige zu Berlin unter Nr. 31 830 die Firma :

Hugo Gundlach

und als deren Inhaber der Kaufmann Hugo

Gundlach zu Berlin, unter Nr. 31 831 die Firma:

Georg Küster

und als deren Inhaber der Kaufmann Georg

Friedrih Wilbelm Küster zu Berlin, unter Nr. 31 832 die Firma:

M. Borkenhagen

und als deren Inhaberin Frau Fabrikant Marie

Borkenhagen, geb. Schwerzel, zu Berlin, eingetragen. em Kaufmann Frarz Borkenhagen zu Berlin ift für die legtgerannte Firma Prokura ertheilt und unter Nr. 13 420 des Prokurenregisters eingetragen. Die ofene Handelsgesellschaft :

Schuchardt & Schütte

mit dem Siye zu Berlin und Zweigniederlassung zu Köln (hiejiges Gesellschaftsregister Nr. 7568) hat den Kaufleuten: 1) Victor Lagerlund, 2) Franz Marzell, 3) Franz Anton Schmih, 4) Victor Giraud, zu 1 und 2 in Berlin, zu 3 und 4 in Charlottenburg, derart Kollektivprokura ertheilt, daß je zwei gemein- \chaftlih die Gesellschaft zu vertreten befugt find.

Dies if unter Nr. 13418 des Prokurenregisters eingetragen.

Dagegen ist in unstr Prokurenregister bei Nr. 11103, woselbst die Kollektivprokura des Marzell und Lager- lund für die lettbezeihnete Gesellshaft vermerkt steht, eingetragen :

¿ Die Prokura is unter Nr. 13418 neu einge- ragen.

Der Kaufmann Jacob (Jacques) Nathansohn zu Berlin hat für sein mit dem Siße zu Berlin und Zweigniederlaffungen zu Winterliugen und Kaise- ringen unter der Firma:

__ Jacques Nathausohn (hiesiges Firmenregister Nr. 16 832) betriebenes Handelsgeschä|t dem Kaufmann Paul Joseph Heinrih Aßmann zu Schöneberg Prokura ertheilt, und ift dieselbe unter Nr. 13 419 des Pro- kurenregisters eingetragen.

Dagegen ift in unserem Prokurenregister unter Nr. 7835 die Kollektivprokura des Aßmann und Landsberger für die vorgenannte Firma gelöscht.

Gelöscht sind:

Firmenregister Nr. 29 647 die Firma:

Berliner chemisch-technisches Laboratorium, Apotheker Carl Müller.

Firmenregister Ir. 29 648 die Firma:

Drogen- und Chemikalienhandlung Carl Müller.

Firmenregister Nr. 29 392 die Firma:

Joh. Graber «& Söhne.

Firmenregister Nr. 27 060 die Firma:

F. Georgi.

Firmenregister Nr. 28 487 die Firma:

Hübsch, Goctjes & Co.

Prokurenregister Nr. 12336 die Prokura des Dr. jur. Hermann Goetjes für die leßtgenannte Firma.

Berliu, den 8. Februar 1599.

Königliches Amtsger iht 1. Abtheilung 90.

Berlin. [75404] In das Firmenregister is heute unter Nr. 1035 die Firma Welke « Elbe mit dem Siye zu Treptow und als deren Inhaber der Kaufmann Nichard Elbe zu Berlin eingetragen worden. Berlin, den 8. Februar 1899. Königliches ÄAmtegeriht 11. Abth. 2%.

Barth. [75231] Zufolge Verfügung vom 4. d. Mts. ift an dem- selden Tage bei der Handelsgesell haft „M. Wallis“ zu Barth Nr. 9 des hiesigen Gesellschafts- registers eingetragen : Y „Es ist die Auflösung der Gesellschaft dadur herbeigeführt worden, daß der Kaufmann Julius Esser zu Barth aus der Gesellschaft ausgetreten und der Kaufmann Gustav Wallis zu Barth nunmehriger alleiniger Inhaber des von ihm übernommenen Ge- schäfts ift.“ erner ist an demselben Tage unter Nr. 130 ‘des hiesigen Firmenregisters der Kaufmann Guftav Wallis zu Barth mit der Firma „M. Wallis“ und dem Orte der Niederlassung „Barth““ einge- tragen worden. Barth, den 4. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Bielefeld. Handelsregifter

[75232]

„Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 374. und 37 B. ausgegeben.

„H. Stapperfeune“ zu Bielefeld am 4. Februar 1899 Folgendes eingetragen : /

Das Handelsgeschäft ist durch Vertrag auf den Kaufmann Wilhelm Spranck zu Bielefeld über- gegangen, welher dasselbe unter der Firma «L: Stapperfenne Nachfolger“ fortsegt. Vergleiche Nr. 1631 des Firmenregisters,

Sodann is an demselben Tage unter Nr. 1631 des Firmenregisters die ene „He Stapperfenne Nachfolger“ mit dem Sihe zu Bielefeld und als deren Inhaber der Kaufmann Wilhelm Spranck zu Bielefeld eingetragen.

Bitterrseld. [75233] Die dem Kaufmann Hermann Schönbrodt hier von der Gesellschaft H. Polko Gesellschaft mit beschränkter Haftung hier ertheilte, unter Nr. 33 unseres Prokurenregisters cingetragene Prokura ift heute gelöscht worden. Bitterfeld, den 9. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Bitter seld. [75234] In unserm Prokurenregister ist heute unter Nr. 52 eingetragen worden, daß die Gesellschaft H. Polko Gesellschaft mit beschränkter Haftung hier- selbs Nr. 45 des Gesellschaftsregisters der Karola Dehn und dem Emil Ranijch, beide in Bitterfeld, Kollektivvrokura ertheilt hat. Bitterfeld, den 9. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. Bonn. VBekanutmachunug. [75235] Fn unserem Handelsgesellshaftsregister is am heutigen Tage bei Nr. 754, woselbst die ofene Handelsgesellhaft unter der Firma Gebrüder Appel mit dem Sigze in Endenich vermerkt steht, folgende Eintragung erfolgt: : Die Gesellschaft is durch gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöt. Der Kaufmann David Appel in Endenich seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort. s Sodann i|st in unser Handelsfirmenregifster unter Nr. 660 die Handelsfirma Gebrüder Appel mit dem Sitze in Endenich und als deren alleiniger Inhaber der in Endenich wohnende Kaufmann David Appel eingetragen worden.

Bonn, den 4. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 2.

Braunschweig. [75236]

Unter Bezugnahme auf die BekanntmaHung vom d8Av. Mts., betreffend die Eintragung der Firma Mühle Rüningen, Actiengesellschaft, zu Rüningen, wird noh bemerkt, daß der Auffichtsrath aus folgenden Mitgliedern besteht :

1) Kaufmann Georg Berkenbusch zu Hannover,

2) O Kurd von Damm zu Wolfen-

üttel, 3) Banquier Albert Schminke hier und 4) Kaufmann Erich Bernhard von Buggenhagen zu Anderten. Brauuschweig, den 8. Februar 1899, Herzogliches Ae: Riddagshausen. 20oges.

Bromberg. Bekanntmachung. [75238] In unserem Gesellschaftsregister ist Heut bei Nr. 173, betr. die offene Handelsgesellschaft „Julius Brilles“/ mit dem Sitze in Bromberg vermerkt worden, daß der Kaufmann Arno Ascher #n Brom- berg am 1. Februar 1899 als Handelsgesellshafter eingetreten ift. Bromberg, den 7. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Bunzlau, Bekanntmachung. er Fn unser Firmenregister ist heute unter Nr. 30 die Firma „Adolf Wittke“ zu Bunzlau und als deren Inhaber der Kaufmann Adolf Wittke ebenda

eingetragen worden. Bunzlau, den 21. Januar 1899. Königliches Amtsgericht. Bunzlau. SBefanutmachung. [75241] Fn unser Firmenregister ist heute unter Ir. 304 die Firma „Bierverlag, Selter & Limonaden- fabrik Julius Werner“ zu Bunzlau und als deren Inhaber der Bierverleger Julius Werner ebenda eingetragen worden. Bunzlau, den 28. Januar 1899. Königliches Amtsgericht. Camen. Bekanntmachung. [75267] Fn unser Gesellschaftsregister ist am heutigen Tage unter Nr. 14 die ofene Handelsgesellschaft in Firma Schulte - Oestrich und Hilgeustock mit dem Sitze in Bochum und einer Zweigniederlassung in Camen eingetragen worden mit dem Bemerken, daß Gesellschafter sind: 1) der Kaufmann Ernst Schulte-Destrich, 9) der Kaufmann Otto Hilgenftock, beide zu Bochum, und daß die Gesellshaft am 6. März 1895 begonnen hat. Camen, den 6. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Dar-es-Salâm. Bekanntmachung. [75240 Im hiesigen Cane ift heute unter Nr. die von dem Kaufmann Ernst Heinrih Carl Micha-

helles zu Hamburg unter der Firma E. H.

In E Gesellshaftsregister ift unter Nr. 13 327, woselbft die Kommanditgesellschaft:

M. v. Scydlit

des Königlichen Amtsgerichts gzu Bielefeld. In unser Firmenregister ist bei Nr. 854 Firma

Michahelles & C°_ an der Songwe-Münduug