1899 / 37 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E S E E E

E A

4-087 E ena Don E L E D I Fp mri 4 M 1ck: L +7 “nrag ne É Et T

F B E

h: Pad pen: An det: e-r

m

P af

Sitze zu Nodenbach eingetragen worden. ens- stand des Unternehmens ist: Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitalieder und Durchführung aller zur Erreichung dieses Zweckes geeigneten Maß- na insbesondere vortheilhafte Beshaffung der der Wirihschaftserzeuanifse. Die Willenserklärungen und Zeinungen des Vorftandes find abzugeben von fämmil orftandemitgliedern. Die Zeichnung für die Genofsenshaft erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden binzugefügt werden. Die Bekanntmachungen der Genoffenschaft fiad, wenn ße reitsverbindlihe Erklärungen enthalten, ron sämmtlichen Vorstandêmitgliedern, in anderen Fällen durch den Vereinsvorsteher zu unterzeihnen und in dem „Landwirthscaftlihen Genofsenschaftsblatte“ zu Neuwied oder demjenigen Blatte, welches als Rechts- naGfolger deéselben zu betrahten ist, zu veröffent lien. Die Mitglieder des Vorstandes sind : Heinrich Wilbelm Monzert, Wilhelm Loß und Heinrich Noll, sämmtlih zu Novdenbach. Neuwied, den 7. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Northeim. [75332]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist heute die Firma: Spar- und Darlehuskafse, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, mit dem Sitze in Hillerse, eingetragen.

Das Statut der Genossenschaft datiert vom 20. Januar 1899. L

Gegenftand des Unternehmens ist der Betrieb einer Spar- und Darlehnskaffe. ¿

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genofsen- saft, gezeichnet von 2 Borstandsmitgliedern. Sie find in die Göttingen-Grubenhagensche Zeitung auf- zunehmen, bei deren Nichterscheinen zunätft der Deutsche Reichs-Anzeiger an ihre Stelle tritt.

Vorstandêmitglieder find:

1) Hofbefizer Friedrißh Marienhagen, Vor- iyender,

2) Hofbesizer August Stell- vertreter,

3) Gastwirth August Bade, i

4) S aner Wilhelm Hille- ret,

sämmtlih in Hillerse. s R S

Die Willenserklärung und Zeicbnung für die Ge- nossenschaft erfolgt durch 2 Vorstand8mitglieder. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden ihre Namensunterschrift der Firma der Genossenschaft beifügen.

Die Einficht der Liste der Genoffen ift wäßrend der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Northeim, den 8. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. Il.

Northeim. / [7333] In das biefige Genossenschaftsregister if Heute die

Firma Spar- und Darlehnskaffe, eingetragene

Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht,

mit dem Sitze în Holtensen, Kreis Northeim, ein-

getragen. _ :

Me Genofsenshaftsftatut datiert vom 15. Januar

Gegenftand des Unternehmens ift der Betrieb einer Spar- und Darlebnékafe.

Die von der Genofsenschaft auegehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von 2 Vorftands- mitgliedern. Sie sind in die Göttingen - Gruben- hagenshe-Zeitung aufzunehmen, bei deren Nicht- ersceinen der Deutsche Reihs-Anzeiger zunächst an ihre Stelle tritt.

Der Vorstand besteht aus:

1) Maurermeister Friedrih Warnecke, Vor- stender, 2) Adermann Wilbelm Fricke, Stellvertreter, 3) Geometer Carl Meyenberg, sämmtli in Holtensen.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft erfolgt durch 2 Vorstandsmitglieder.

Die Zeichnung geschieht derart, daß die Zeichnenden Dee Per R der Fiuma der Genofsenschaft

eifügen.

Die Eirsicht der Liste der Genoffen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Northeim, den 8. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. II.

Marienhagen ,

Northeim. [75334] In das hiesige Genossenschaftsregister ift heute die Firma Molkerci Berka, eingetragene Genoffen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, mit dem Sitze in Berka, cingetragen. as Genofsenschaftéftatut datiert vom 5. Februar 1899.

Gegenstand tes Unternehmens ift: Verwerthung der Milh dur gemeins{aftlihen Betrieb.

Der Vorstand der Genossenschaft ift:

a. Holzbändler H. Gebhardt, Vorsißexder,

b. Shubhmachher H. Deppe,

c. Maurer August Ahrend,

d. mern Fr. Kublmann,

e. Ackermann Carl Bungenstock, sämmilih in Berka. s

Die Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt durch den Vorstand und geschieht in der Weise, daß der Vorsitzende oder der Stellvertreter desselben und ein Vorftandêmitglied der Firma der Genossenschaft ihre Namen beifügen. ,

Die Bekanntmachungen der Gencfsenschaft erfolgen unter der Unterschrift des Vorstandes dur die Göttingen-Grubenhagenshe Zeitung in Northeim.

Die Einsicht der Liste der Genofsen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Northeim, den 8. Februar 1899.

Königliches Amtêgericht. I1.

Oppeln. Bekauntmachung. [75335]

Jn unser Genossenschaftsregister wurde beute unter Nr. 26 das vom 1. Februar 1899 datierte Statut des Bowallnoer Spar- und Darlehnskafsen- Vereins, eingetragene Genoffenschaft mit un- beschräufkter Haftpflicht mit dem Sitze zu Bowallno eingetragen.

Gegenftand des Unternebmens is: Hebung der Wirtbschaft und des Erwerbes ter Mitglieder, ins- befondere vortbeilbafte Beschaffung der wirthschaft- lichen Betriebêmittel und aünstiger Absaß der Wirth- shaftserzeugnifse. _

Die Willenëerklärungen und Zeihnungen des Vor- standes sind abzugeben von mindestens 3 Vorftands-

mitgliedern, unter denen sich der Vereinsvorfteher

ftlihen Betri-bêmittel und günstiger Absaß.

oder lih

vas Stellvertceter befinden muß. Alle öffent- en Bekanntmachungen sind, wenn sie re{htsver- bindlihe Erklärungen enthalten, i 3 Vorstands iedern, darunter der Ver oder dessen. Stellvertreter, in anderen Fällen aber dur den Vereinsvorsteber zu unterzeihnen- und in dem „Landwirtbschaftlihen Genofsenschaftsblatte“ zu Neuwied bekannt zu machen. Die Zeichnung erfolat, indem der Firma die Unterschriften der nenden hinzugefügt werdea.

Die Mitglieder des Vorstandes sind:

1) Josef Kokorseki,

2) Johann Grunjchel,

3) Sobaut Kokorski,

5 osef Lachnik,

5) Iohann Jaraschek, fämmilich in Bowallno. h 4

Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der gerihtlihen Dienststunden Jedem gestattet.

Oppeln, den 6. Februar 1899. Königliches Amtsgeri®t.

Pforzheim. : [75336]

Nr. 5469. In das diesseitige Genofsenshafts8- register wurde beute in Band I1 unter Nr. 38 der Genossenschaft „Ländlicher Kreditverein (Spar- und Darlehenskasse-Vereiu) Laugenalb, ein- getragene Genossenschaft, mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Siß in Langenalb ein- getragen mit folgendem Vermerk :

A. Das Statut datiert vom 19. Dejember 1898 und befindet si in den Regifter-Akten Seite 17—47.

B. Gegenftand des Unternehmens if der Betrieb eines Spar- und Darlehen8geschäftes,

C. Vorstandsmitglieder find:

1) Bürgermeister Johann Finter, Direktor, 2) Wilbelm Sieb, Landwirth, Rechner, 3) Friedrich Gäßler, Ziegler, Stellvertreter des irektors, 4) Ghriftian Kraft, Landwirth, Beisißer, 5) Karl Ruf, Landwirth, Beisißer, 6) Karl Kraft, Landwirth, Beisiger, alle in Langenalb. 5

D. Die Zeichnung für die Genoffenschaft geschieht durch Namenëêuntershrift des Vorstehers (Direktors) oder seines Stellvertreters und eines weiteren Vor- ftandémitgliedes unter der Firma des Vereins.

E. Die von der Genossenschaft au2gehenden öffent- lien Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gzzeihnet von zwei Vorstand®- mitgliedern; die von dem Aufsichtsrath ausgehenden Bekanntmachungen unter Benennung desfelten, von dessen Vorsitzenden unterzeichnet; fie werden im land- wirthshastlihzn Wochenblatt für das Großherzog- thum Baden veröfentliht. Beim Eingehen diefes Blattes beftimmt der Vorstand mit Genehmigung des Aufsichtsraths bis zur nächsten Seneralversamm- lung ein anderes Blatt an defsen Stelle.

Die Generalversammlung wird durch den Vor- stand, im Falle des § 20 Ziffer 1 Absay 2 des Statuis nämli bei Außerdienstsezung des Vor- fiandes wegen Dienstwidrigkeiten dur den Vor- fißenden des Aufsichtêraths oder dessen Stellvertreter namens des Aufsichtsratbs berufen.

Die Einsicht in die Liste der Genoffen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Pforzheim, den 6. Februar 1899.

Großh. Amtsgericht. Dr. Strobel.

Rummelsburg, Pomm. [75337] Bekfanntmachung-

Bei Nr. 1 des Genofsenscaftsregifters, betreffend die ländliche Spar- und Darlehnskafse ecinge- trageue Genossenschaft mit beschräukter Haft- pflicht zu Treten, ist heute vermerkt worden, daß an Stelle des auégeshiedenen Hermann Bohm der Schmiedemeister Julius Radday zu Treten zum NVorstandêmitaliede bestellt worden ist.

Rummelsburg i. P., den 7. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Saargemünd. Befaunntmachung. [75411] In das Genossenschaftsregister des hiesigen Land- gerichts wurde unter Nr. 124 eingetragen : Siersthaler Spar und Darlehnskafsen-Verein, eingetragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Siersthal. Das Statut ift errihtet am 22. Januar 1899. Gegenstand des Unternehmens is: Hebung der Wirtbschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durchführung aller zur Erreichung diefes Zweckes geeigneten Maßnahmen, insbesondere vortbeilbafte Beschaffung der wirths{chaftlitzen Betriebsmittel und günstiger Absaz der Wirtbschaftterzeugnifse. Der Vorstand besteht aus folgenden Personen : 1) Schneider, Iosef, Ackerer zu Siersthal, zu- alcich als Vereinévorsteber, 2) Leichtnam, Paul, Ackerer zu Sierêthal, zu- ges als Stellrertreter des Vereinsvorstebers, 3) Dosch, Ludwig, Ackerer zu Siersthal, 4) Bernt, Peter, Ackerer zu Lambach, 5) Helfer, Christof, Steinhauer zu Holbach. Die Willenserklärungen und Zeichnungen des Vorstandes sind abzugeben von mindestens drei Vor- standsmitgliedern, unter denen sich der Verein®- vorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß. Alle öôffentlihen Bekanntmachungen find, wenn fe rehtéverbindlihe Erklärungen enthalten, von wenigstens drei Vorftand2mitgliedern, darunter der Vereinsvorsteher oder deffen Stellvertreter, in an- deren Fällen aber dur den Vereinsvorsteher zu unterzzihnen und in dem „Landwirthschaftlihen Ge- nossenshaft2blatte* zu Neuwied bekannt zu maten. Die Einsicht der Lifte der Genossen if Jeder- are während der Dienststunden des Gerichts ge- attet. Saargemünd, den 8. Februar 1899. Der Landgerichts-Sekretär: Bernhard.

St. Wendel. E j [75338]

In das biesige Genossenschaftsregister ift heute unter Nr. 37 die dur Statut vom 22. Januar 1899 errichtete Genoffenschaft unter der Firma „Molkereigenofsen- schaft, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht zu Marpingen“ ein- getragen worden. Gegenstand des Unternehmens ift die Milchverwertbung auf gemeinscaftlihe Rechnung und Gefahr. Die Bekanntmachungen der Genofsen- schaft erfolgen unter deren Firma mit Unterzei@nun ¡weier Vorstandêmitglieder durch das in Si. Wende ersheinende St. Wendeler Volksblatt. Die Zeich- nung der Firma geschicht durch zwei Vorftands-

mitglieder, und zwar in der Weise, daß dieselben der Firma ihre Unterschrift beifügen. Der Vorstand

bestebt cus folgenden onen: 1) Michael Meis- berger, 2) Zobann Ee Ubrban, 3) Peter Kunz, S. v. Jacob, 4) Peter Hinsbet

fämmilih" zu

der Liste der”

St. Wendel, den 7. Februar 1899. Königliches Amtsgeriht. Abth. 2.

Sehlüächtern. Befanutmachung. [75339]

Zu Nr. 1 des Genofssenschaft3registers: „Dinter- fteinauer Darlehnskafsenverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ ist beute folgender Eintrag worden :

Durch Beschluß der Generalverfammlung vom 17. Januar 1899 is an Stelle des Johannes Her- bert zu Hintersteinau der Gastwirth Nikolaus Berthold daselbft als Vereinsvorsteher und an Stelle des verstorbenen Wilbelm Kob daselbst der Georg Adolf Bertbold daselbst als Stellvertreter des Ver- einsvorftebers gewäblt worden.

Schlüchtern, den 7. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Schubin. Bekanntmachung. [75340]

Fn unser Genossenschaftsregister ift bei der laufendéèn Nr. 2 (GZuin’er Creditverein) in Spalte 4 Folgendes :

Durch Beschluß der Seneralversammlung vom 7. Januar 1899 ift an Stelle des ausgeschiedenen Karl Malisfius der Lehrer a. D. Julius Seifert in Znin zum Kassierer und Vorstandsmitglied gewählt worden.

einaetraaen worden.

Schubin, den 2. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Stendal. [75343]

Bei dem Alígemeinen Consumverein für Stendal und Umgegend, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschräukter Haftpflicht, ist heute in das Genossenschaftsregister eingetragen :

An Stelle des ausgeschiedenen August Langneß ift Wilhelm Wernecke in Stendal ftelloertretungsweife zum Vorstandsmitgliede gewählt.

Stendal, den 4. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Stettin. F 3 [75344]

In unfer Genessenschaftéregister ist heute unter Nr. 26 bei der „Beamten-Baugensofenschaft „Beamtenhcim“, e. G. m. b. H. in Stettin“ eingetragen: An Stelle des ausgeshiedenen Konrad Plôy ift Otto Braun zu Stettin zum Vorftands- mitglied gewählt. Stettin, den 2. Februar 1899. Königliches Amtëgericht. Abth. 15.

Suhl. ? [75410]

In unfer Genossenschaftsregister, woselbst unter Nr. 19 der Konsum-Verein Selbsthülfe, einge- tragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht in Viernau eingetragen stebt, ist heute ein- etragen: Der Drechsler Andreas Henkel ist als Vor- fiandêmitglied ausgeschieden; neugewählt ift Garl Munk in Viernau. Suhl, den 7. Februar 1899, Königlies Amtsgericht.

Suhl. j; [75345]

In unser G-nofsenschafisregister, woselbst unter Nr. 20 Kirchspiel Wichtshausen Spar- und Darlehnskafsen - Vereiu, eingetragene Ge- nofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, in Dietzhausen eingetragen ftebt, ist heute eingetragen: An Stelle des Schöppen Georg Frit zu Dillftädt ist der Landwirth August Derner in Dieybaufen als Vorstandsmitglied gewählt worden. Suhl, den 7. Februar 1899. Königliches Amtz2gericht.

Traunstein. Befanntmachung. [75412] Im Genossenschaftsregister wurde eingetragen, daß durch das Statut vom 27. Dezember 1898 eine Genoffenschaft unter der Firma: „Darlehenskafsen- verein Evenhausen-Schoenberg, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ mit dem Sitze îin Evenhausen errichtet wurde. Gegenstand des Unternehmens if, den Vereins- mitgliedern die zu ibrem Geshästs- und Wirthschafts- betriebe nöthigen Geldmittel în verzinslihen Dar- leben z1 beshaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzin8lih anzulegen, sodann ein Kavital unter dem Namen „Stiftungsfond“ zur Förderung der Wirthschafteverhältnifse der Vereine- mitglieder anzusammén. Dieser Stiftungéfond foll stets, au nach Auflösung der Genossenschaft, in der feftgesezten Weise erhalten bleiben. Mit dem Verein fann eine Sparkaffe verbunden werden. Die Bekannt- machungen des Vereins erfolgen im „Wafserburger Anzeiger“ unter der Firma des Vereins und werden gzzeihnet durch zwei Vorstandsmitglieder, wenn sie vom Vorstande ausçeben, durch den Vorsitzenden des Aufsihtsrathes, wenn fie von leyterem ausgehen. Rechtêverbindlihe Willenserklärung und ZeiWnung für den Verein erfolgen durch drei Mitglieder des Vorstandes, die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Bei Anleben von 503 Æ und darunter genügt die Unterzeihnurg durch zwei Vorstandsmitglieder. Vorstandsmitglieder sind: Mathias Aicher, Gutébesißer in Ev:nhausen, Ignaz Peslmüller, Æhrer in Evenbausen, Sebastian Spiel, Oekorom in Evenhausen, Balthasar Bebam, Oekonom in Osendorf, Josef Kreitlmeier, Oekonom in Gamersham. Die Einsiht der Genofienliste if während der gerichtlichen Dienststunden Jedermann gestattet. Traunstein, am 7. Februar 1899, Kgl: Landgericht Traunstein. Der K. Präsident: Gebhard.

Urach. Bekanntmachungen [74196] über Einträge im Gepofsenschaftsregifter. 1) Geri&téstelle, welche die Bekanntmachung erläßt;

Oberamtsbezirk, für welhen das Geno enschafts-

register geführt wird: Kgl. Württ. Amtégericht Urach.

5 Datum des Eintrags: 3. Februar 1899.

3) Wortlaut der Firma; Siß der Genofsen-

\{aft; Ort ihrer Zweigniederlafsungen: Darlehens-

fafsenverein Würtingen, eingetragene Ge-

4 vin nan mit unbeschräukter Haftpflicht

ürtingenu. h

4) Rectéverhältnaisse der Genofsenshaft: Das Statut datiert vom 27. Januar 1899. Zweck des Vereins ift, seinen Mitgliedern die zu ihrem Geschäfis- und Wirthschaftsbetrieb nôthigen Geldmittel in ver- zinslihen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegen-

beit zu geben, müßig liegende Gelder verz anzulegen. Mit L A zetifa eine Serte Prie Bekanntmachtnigen des Vereins ntmachungen des Vereins erfolgen unter dea S Morsigenden des Aufsichtsraths gezeithner t U Ï et Amtsblatt des Oberamtsbezirks. M A _Rechtsverbindliche Willenserklärung und Zeichnung für den Verein erfolgen durch den Vorfteber oder seinen Stellverireter und zwei weitere Mitglieder des Vorstands. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterfchriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Bei Anléhen von hundert Mark und darunter genügt die Unkerieihnüung durh iwei vom Vorstand dazu bestimmte Vorstandsmitglieder. Der Vorstand bestebt aus: 1) Karl Haug, Pfarrer, Vereinsvorsteber, 2) jg. Iohann Georg Holder, Bauer, Stell vertreter des Vereinsvorstebers, 3) Christian Bozler, Zimmermann, 4) Georg Martin Schrade, Bauer und Ges meinderath, __5) Friedrid Bosler, Bauer, sämmtli in Würtingen. Die Einsicht der Lifte der Genoffen ift während der Dienststunden des Serihis Jedem gestattet. Z. B.: stello. Amtsrichter Sandberger.

Usingen. Befanutmachuug. [74792]

Heute ijt in unser Genossenschaftsregister unter Nr. 21 die durch Statut vom 30. Dezember 1898 errichtete Genoffenschaft mit der Firma „Land- wirthschaftlicher Kousumverein eingetragene Genoffenschaft mit uubeschräukter Haftpflicht“ und dem Siß in Hausen eingetragea worden.

Gegenftand des Unternebmens ift:

1) Gemeinshaftlicher Einkauf von Verbrauchéftoffen und Gegenständen des landwirthschaftlihen Betriebs und der Hauswirthschaft,

2) gemeinshaftlicec Verkauf landwirthschaftlier Erzeugnisse.

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Geroffenschaft, gezeihn-t von zwei Vorftands- mitgliedern; die von dem Aufsichtsrath ausgehenden unter Benennung desselben, von dem Präsidenten unterzeitnet. Sie sind in dem „Amtsblatt der Landwirtbschaftskammer für den Regierungsbezirk Wiesbaden“ ¡u veröffentlichen.

Die Willenserklärung und Zeibnung für die Ge- nofsen!haft muß durch ¿zwei Vorstandsmitglieder er- folgen, und zwar în der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genoffenshaft ihre Namensunter- schrift beifügen.

Die Mitglieder des Vorstandes find:

1) Ph. H. Best IL., Direktor,

2) Pb. Heinrih Hofmann II., Rendant,

3) Se aris stellvertretender Direktor,

4) Pb. P. Heinri B-\t, Beisitzer,

5) Ph. Christian Bett. Beisißer.

Die Einsicht in die Lifte der Genoffen ift in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Ufingen, 2. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. I.

Wiesbaden. Befanntmachung. [75346] In das Genofsenschaftêregister if bei Nr. 36 (Landwirthschafiliher Konsumvereiu, ecin- getrageue Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Nordeuftadt) heute eingetragen, daß die Generalverjammlung vom 18. September 1892 an Stelle des Heinrih Heller II. den Johann Georg Fischer zu Nortenftadt zum Vorstandémitglied (Kassierer, Rendant) gewählt bat. Wiesbaden, den 7. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. 7.

Muster- Register.

(Die ausl ändischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Köln, [74799]

Fn das Musterregister if eingetragen :

Nr. 896. Architekt Nicolaus van den Arend ¡u Köln, 1 versiegelter Umschlag mit 13 photo- gravhishen Abbildungen, Mufter von Pendelthür- griffen, plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 2, 3, 5, 10, 11 bis einsch!l. 19, angemeldet am 25. Januar 1899, Vormittags 105 Uhr.

Köln, den 31. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abtb. 27.

Prsorzheim. L [75403]

Nr. 5867, Zum Musterregifter Band I[I1 wurde eingetragen :

1) O.-Z. 474. Firma Schall & Cie. hier, 6 Muster für Anbänger mit Gesh.-Nrn. 9675 bis 9680, versiegelt, für vlastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Dare angemeldet am 7. Januar 1899, Vorm. {1 r.

2) O.-Z. 475. Firma Wilhelm Stöffler hier, 42 Muster für Nadeln, Anbänger und Brocen mit Gei.-Nrn. 483—494, 10291—19297, 10332 bis 10338, 10300—10302, 10304—10316, ofen, für plastische Erzeugniffe, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 7. Januar 1899, Nachm. 5} Uhr.

3) Firma Maison Murat in Paris mit Zweig- niederlafsung hier, 1 Muster für Anbänger mit Gesch.-Nr. 183d, versi?gelt, für plastishe Erzeugniffe, St@utßfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. Januar l. Is., Vorm. 11 Uhr. z

4) Firma F. W. Mer hier, 37 Muster für Broghea, Anhänser, Colliers, Gürtelshnallen und Photogravbie-Rahmen für Similifafsung mit Gesch.- Nrn. 12193, 12216—12218, 12232—12234, 12238 bis 12242, 12244, 12247, 12253, 12259, 12261, 12262, 12264—12267, 12271, 12274, 12277 bis 12279, 12285— 12289, 12296, 12297, 12298, 12301 und 12307, versiegelt, für plastishe Erzeugniffe, Schußfrift 3 Jahre, angemeidet am 2. Januar l. Is., Vorm. #11 Uhr.

Pforzheim, 30. Januar 1899.

Großh, Amtsgericht. T. Dr. Strobel.

Stettin. [73807} Fn unser Musterregifter ist eingetragen: Bei Nr. 109, 111, 112. Firma Ernft Gentzeu- sohn zu Stettin. Die Schuyfrist ist von 10 Jahren auf 3 Jahre auf Antrag des Anmeldenden herab-

geiept tettin, den 27. Fanuar 1899. Königliches Amtsgeriht. Abth. 15.

F

Börsen-Regisier.

Berlin. Börseuregister -

des Amtsgerichts L zu f

In das Börsenregister für Werthpapiere ist heute eingetragèn worden : U

ter Nr. 71: die - Aktiengesellschast in Firma

Berliner Bank, Aktieugesellschaft zu Berlin. Berliu, den 7. Februar 1899.

Kenigliches Amtsgericht: I. Abtkéeilung 89.

Hamburg. Eintragungen [75413] in das Börseuregifter für Waaren. 1899. Februar 4.

Otto Ern| Georg richtiger George Heise, Kaufmann, zu Charlottenburg (Firma Heise & Fischer, zu Berlin, mit Zweignieder- laffung zu H L

ruar 7.

Haase & Co., hiefige Zweigniederlaffung der gleidnamigen Firma zu Hâvre (offene Handels3- gesellschaft). i

Das Landgericht Hamburg.

Konkurse.

[75450] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Josef Tourney, Webemeifter und Kaufmann in Aachen, wird beute, am 8. Februar 1899, Vormittags 11 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Areß in Aahen wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigepfliht, sowie Anmelde- frist bis zum 27. Februar 1899. Erfte Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungstermin werden auf den 6. März 1899, Vormittags 107 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte, Zimmer 23, an- beraumt.

Aachen, den 8. Februar 1899.

Königl. Amtsgericht. Abthl. 5. Beglaubigt: (L. 8.) Berger, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts.

[75152] Konkursverfahren.

Neber das Vermögen des Kaufmanns Paul Klamroth zu Anklam wird beute, am 7. Februar 1899, Nachmittags 7 Uhr, das Konkuréverfabren eröffnet. Der Kaufmann Friedcich Strunß zu Anklem wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis ¡um 7. April 1899 bei dem Gerichte anzu» melden. Es wird zur Beschlußfaffung über die Bezi- bebattung des ernannten oder die Watl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläu- bigeraus\{ufes und eintretenden Falls über die in & 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den L. März 1898, Vormittags 41 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 183. April 1899, Vormittags 1E7 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Ter- minszimmer Nr. I, Termin anberaumt. Allen Per- sonen, welche eine zur Konkursmafse gehörige Sache in Besi haben oder zur Konkurémaßÿe etwas shuldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Berpflihtung auferlegt, von dem Besize der Sache uad von den Forderungen, für welche Re aus der Sathe ab- gesonderte Befriedigung in Anspruch nebmen, dem Konkursverwalter bis zum 1. März 1839 Anzeige zu machen. g

Schacht, Assistent, als Gerihtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts zu Ankiau.

[75225]

Veber das Vermögen der Firma: S. Elias, Vauk- u. Wechselgeshäft, Berlin, Pots- dameistr. 1, ift beute, Vormittags 11è Ubr, von dem Königlichen Amtsgecichte I zu Wecrlin das tonfurêversabren eröffnet. Verwaiter: Kaufrnann Goedel, Berlin, Sebastianstr. 76. Ersie Släubiger- versammlang anm L, März 1899, Vermittags 162 Uhr. Offener Arrefr mit Anzeigepfliht bis 15. April 1899. Frit zur Anmeldung der Konkurs8- forderungen bis 15. April 1899. Prüfungstermin am 17. Mai 1899, Vormittags L@& Uhr, im Gerichtäagebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32.

Verlinu, den 8. Februar 1899,

Weinmann, Gecichrsscreiber des Königlihen Amtsgerichts 1. Abtheilung 82.

[75171] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Tischlermeisters Hermauun Nebe in Güsten ift heute, am s. Fe- bruar 1899, Nachmittags 5 Uhr, das Konkars- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann (Carl Boas in Bernburg. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrisr bis 13. März 1899. Erste Gläubigerverfammlung und allgemeiner Prüfungs- termin am 24. März 1899, Vormittags 10 Uhr.

Beruburg, den 8. Februar 1899.

(L. 8) Schmidt, Bureau-Asfistent, als Gerihts[chreiber Herzogl. Amtsgerihts.

[75452] Konkursverfahren.

Neber tas Vermögen der Firma D. Meyer und deren Inhabers, des Weinhändlers David Meyer zu Bingen ift heute, Vormittags 115 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter Kaufmann Otto Ludewig in Biagen. Offener Arrest mit Anzeigepflicht und Anmeldefrist bis 8. März 1899. Erfte Gläubiger- versammlung: 4. März 18992, Vormittags 10 Uhr, aligemeiner Prüfungêtermin: 11, März 1899, Vormittags 10 Uhr.

Bingen, am 8. #ebruar 1899.

Kaiser, Hilfs-Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts.

[75191] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Emil Knuth in Bromberg, Elisabethmarkt Nr. 13, roird heute, am 8. Februar 1899, Nachmittags 5 Uhr. 40 Winuten, das Konkursverfahren er- ¿fffnet. Verwalter: Bürgermeister a. D. Kofse in Bromberg, Hoffmannstraße Nr. 6. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 28. Februar 1899 und mit Anmeldefrist bis zum 20. bigerversammlung den 6. März 1899, Vor- SCTORES 97 Uhr, und Prüfungstermin den 10. April 1899, Vormittags 9 Uhr, im Zimmer Nr. 9 des Landgerichtêgebäudes hierselbst.

Königliches Amtsgericht zu Bromberg. ; Belanat gema@t : Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung 6.

ärz 1899. Erste Gläu-

[75154] : Ueber das Vermögen des Kolonialwaaren- pomdters Karl Schön zu Sharlotienburg, urgerftraße 2, ift heute, Vormittags 114 Uh1 Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ift der Kaufmann W. Goedel jun. zu Gharlottenburg, Kur- fürstenftraße 1083. Frist zur EE: der - kursforderungen bis zum 17. März 1899. Erfte Gläu- bigerversammlung am 3. März 1899, Vor- ags 11 Uhr, und allgemeiner Prüfungs- terminam3L, März 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, “im Zivilgerichts- aebäude, Amtsgerichtéplatz, II Treppen, Zimmer 44. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 24. Fe- p rep, burg, den 9. Februar 1899 arlottenburg, den 9. Februar ; Königliches e aare Abtheilung 14.

[75177]

Ueber das Vermögen des Konditors Wilfly Chasté zu Doberan ist heute, Vormittags 10 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurêverwalter : Kämmereiberehner Meyer hier. Anmeldefrist bis ¡um 11. März d. I. Erste Gläubigerversammlung : Moutag, den 6. März d. J.- Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: Montag, den 20. März d. J., Vormittags 11 Uhr. Taer Arrest mit Anzeigefrist bis zum 6. März

Doberan, den 8. Februar 1899.

Großherzgl. Mecklenburg-Schwerinsches Amtsgeritht.

75165]

Ueber das Vermögen des Klempnermeifters Friedrich Albert Max Wäliniz hier (Kur- fürstenstraße 28) ift heute, am 8. Februar 1899, Nawmittags £6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet wordea. Konkursverwalter: Herr Privatauftionator Schlewie bier, Landhausftraße 13. Anmeldefrist bis zum 6. März 1899. Wabltermin am 15. März 1899, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin am 15. März 1899, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 6. März 1899. Königliches Amtsgeriht Dresden. Abtbeilung Ib.

Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : : Seïir. Wolf.

[75185] Konkurêverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Sermanu Auton Schmit, Jahaber3 der Firma „H. A. Schmitz“ Tuch- uud Maßgeschäft zu Düffel- dorf, Bahbnstraße 1, wird heute, am 8. Februar 1899, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Schnißler zu Düsseldorf wird ¡zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest, An- zeige- und Anmeldefrifßt bis zum 11. März 1899. Erste Gläubigerversammlung am 4. März 1899, Vormittags Uk Uhr. Allgemeiner Prüfungë- termin am 18S. März 1899, Vormittags 1X Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Kaiser- Wilbzlmitraße 12, Zimmer Nr. d.

Düsseldorf, den 8. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

[75167] Konkursverfahren.

Ueber das Vermözen der Handelsfrau Katharina Fuchs, Ehesrau des Gerichtsvollziehers a. D. Benedikt Kari Fus, ia Firma P. Mäusert daßéer, ist heute, Nachmittags 124 Uhr, das Konfursverfabren eröffnet. Der Rehtsanwalt Cahn hier ift zum Konkursverwalter ernannt. Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. März 1899 und Frist zur

shriftliher Anmelduag Vorlage in dovpeltec Aus- fertigung dringend empfoblea. Grste Gläubigerver- sammlung Dieustag, dez 4. März 4899, Vor- mittags 10 Uhr, und aligemeiner Prüfungstermin Freitag, den 7. April 1899, Vormittags 10 hr, Zimmer 29, Frankfurt a. M., den 7. Februar 1899.

Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts, IV.

[75227] Konkursverfahren.

Ueber das Bermögen des Kaufmanns Karl Schilligz dahier if beute, au 7. Februar 1899, Nachmitiazs 122 Uhr, das KonkurEversahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Aug. Kilzer dahier is zum Konkursverwalter ernannt. Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. März 1899 und Frist zur Anmeldung der Forderungen bis 20. März 1899. Bei schrifi- liher Anzneldung Vorlage in doppelter Auéfertiguag dringend empfohlen. Erste Gläubigerversammlung Dienstag, den 3. März 1899, Vormittags 11¿ Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin Dieuns- tag, den 28. März i899, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 29.

Fraukfurt a. M., den 7. Februar 1899,

Der Gerthts\hreiber des Königl. Amtsgerichts. 1V.

[75166] - Bekanntmachung.

Das Kgl. Amtsgericht Freising hat am 8. Fe- bruar 1899, Nachmittags 3 Uhr, über das Ver- mögen des Kaufmanns Heinrich Schimmerling, ava res eines HSerren- u. Kuabenkleider-

tablifsements in Freifing, auf dessen Antrag ben Konkurs eröffnet. Konfursverwalter: Kgl. Gerihtävollzieher Siegert in Freising. Offener Arrest ift erlassen, Anzeigepflicht auf Grund des- selben bis 9. Mäcz 1899, und Anmeldefrist für die Konkursforderungen bis zum 9. März 1899 fest- eseßt. Erfte Gläubigerversammlung und allgemeiner Brüfungätergtia ift auf Dounerstag, deu 16, März l. Irs., Vormittags D Uhr, beim K. Amts- gerichte Freisiag, Zimmer Nr. 5, bestimmt.

Freising, dena 8. Februar 1899. Gerichtéshreiberei des Kgl. Bayr.Amtsgerichts Freising.

Ficht, Kgl. Sekretär. ¡

[75190] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Emanuel Borustein in Glatz, in Firma F. Bornstein, ift am 8. d. M, Vorm. 11 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Gustav Mihlan in Glay. Anmeldefcist bis 22. März 1899. Gläubigerver- fammlung den 4, März 1899, Vorm. 102 Uhr. Prüfungstermin den 17, April 1899, Vorm. 10 Uhr, im Zimmer 11. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 1. März 1899.

Glas, den 8. Februar 1899.

Schmidt, Gerihtss{reiber des Kg!. Amtsgerichts.

75456) Konkursverfahren. Ueber das Vermögen der Handelsfrau Auua

Jooft ¡u Greifswald wird heute, am 8. Februar

Anmeldung der Forderungen bis 4. März 1899. Bei ;

1899, Nachmittags 54 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Scha: f in Ae waid wird zum Konkursverwälter ernannt. ne meldefrist bis zum 20. März 1899. Offener Arreft mit Anzeigefrift bis zum 1. März 1899. Erste Gläubigerversammlung am 4. März 1899, Vormittags 10¿ Uhr. Allgemeiner Prüfungê- termin am S. April 1899, Vormittags 11 Uhr. Greifswald, den 8. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

{75151] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmautes Julius Ankerseu in Hadersleben, ist beate, am 6 Fe-| bruar 1899 das Konkurévezrfahren eröffnet. Konkurês- verwalter: Rentner H. Clausen hier. Offener Arrest mit Anmeldefrift, sowie Anzeigefrist bis zum 18. März 1899. EGcste Gläubigerversammlung am 25. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermia: 28. März 1899, Vormittags 10 Uhr.

Hadersleben, den 6. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. Abtb. 1.

T5187] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Maurermeifters K. Marx ¿u Bokel ist heute, am 7. Februar 1899, Abends 7 Uhr, auf Antrag des Kaufmanns M. S. Mendelsohn zu Geestemünde das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Mangold zu Geefte- münde if zum Konkursverwalier ernannt. Konku8- forderungen find bis zum 18. April 1899 beim Ge- richte anzumelden. Termin zur Beschlußfaffung über die Wahl eines anderen Verwalters, fowie über die Bestellung eines Gläubigerausshuses und ein- tretenden Falls über die in § 120 der Konkur8ordnung bezeichneten Gegenstände am 28. Februar L899, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen am 3, Mai 1899, Vor- mittags 10 Uhr, vor dém unterzeichneten Gericht. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 28. März 1899.

Hagen, Bez. Bremen, 7. Februar 1899.

Der Gerichts!{chreiber des Königl. Amtsgerichts.

[75173] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Schlofsermcisters Georg Krull in Hannover, Heinrihstraße Nr. 29, ist am 8. Februar 1899, Nahmittags 7 Uhr, vom Königlichen Amtsgerihte Hannover, Abtheilung 4A,, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Nebtsanwalt Dr. Steinfeld in Hannover, Georg: ftraße Nr. 21. Offener Arrest mit Anzeigepflicht und Anmeldefrist bis zum 8. Avril 18399, Erite Gläubigerversammlung: Dienstag, den 7. März L899, Vormittags 10 Uvr, im hiesigen Justizgebäude, Zimmer Nr. 126. Prüfungstermin daselbst: Moutag, den 24. April 1899, Vormittags 10 Uhr.

Hannover, den 8. Februar 1899. Gerichtsschreiberei Königlichen Amtsgerichts. 4 A.

[75195]

Ueber das Vermögen des Auszüglers Franz Maempel in Ilmenau is heute, Nachmittags 4 Ubr, der Konkurs eröffnet worden, der offene *{rrest ist eclafsen. Die Frift zu den in § 108 der K.-O. vorgeschriedenen Anzeigen und zur Anmeldung | der KonkurSforderungen ift bis 1. März 1899, Wahl- termin, erste Gläubigerversammlung sowie Tecmin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen is auf dez S, März 1899, Vormittags 1L Uhr, vor Großh. S. Amtsgericht, Abth. 11, hier anberaumt worden.

Ilmenau, 8. Februar 1899.

Der Gerichtsschreiber des Großs. S. Amtsgerichts : Sprung, i. V. [75454] Koukursverfahreun.

Nr. 3911. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Fritz Neck dahier, Luisenftraße 68, z. Zt. an un- bekannten Orten, wurde heute am 8. Februar 1899 das Konkursverfahren eréffnet. Konkursverwalter : Kaufmann Franz Geuec dahier. Anmeldefrist bis 1. März 1899. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin: Douneröôtag, 9. März 1899, Vorm, 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. März 1899,

Karlsruhe, 8. Februar 1899.

_ Kaytenberger, Gerichtsshreiber Großh. Amtsgerichts.

[75153]

Ueber das Vermögen des Gutsbefißers Fr. Wähmaun zu Finkeustein bei Königsberg N.-:M. ist heute, Nachmittags 1 Uhr, da83 Konkursverfahren eröffnet. Konkursoerwalter ift der Buchhändler G. A. Schulze ¿u Königsberg N.-M. Erste Gläu- bigerversammlung Vormittags 10 Uhr. Anmeldefrist bis zum 13. März 1899. Offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 27. Februar 1899. Prüfungstermin am 27. März 1899, Vormittags 10 Uhr.

Königsberg N.-M., den 8. Februar 1899,

Königliches Amisgericht.

[75178] Konkursverfahren,

Ueber das Vermögen des Kolonialwaarenhänd- lers M, Herkeuhöner zu Honnef wird heute, am 6. Februar 1899, Vormittags 11 Uhr, das Kon- fursverjahren eröffnet. Verwalter: Gaftwirth Ed. Placke zu Niederdollendo:f. Offener Arrest mit An- zeigepfliht und Anmeldefrist am 4, März 18399. Erste Gläubigerversammlung am 4, März 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungêtermin am 13. März 1899, Vormittags 10 Uhr.

Königliches Amtsgericht Königêöwinuter.

[75157] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Arthur Loesche in Golßen ijt heute, Nachmittags 12} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter ijt ‘der Kaufmann F. W. Goedel jun, in Berlin, Kurfürsten- straße 108a. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 11. April 1899. Wahltermin auf den D. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin duf den 16. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr. «Luckau, den 4. Februar 1899.

/ Wache, Gerihtsfchreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[75457] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Maurer: und Zimmer- meisters Carl Trinkler zu Lübbeugau ijt heute, am 7. Februar 1899, Nachmittags 4 Uhr, das Konkurs: verfahren eröffnet. Der Bureauvorsteher Bescht zu

am 27, Februar 1899, |

Lübbenau wird zum Konkursverwalter ernannt. Kon- furéforderungen fiad bis zum 4. März 1899 bei dem Geri&te anzumelden. Es tvird zur Beschlußfaffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellungeines_ Gläubigerausschusszs und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf den 4. März 1899, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 14, März 1899, Vor- mittags LO0 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sae in Besiß haben oder zur Konkurêmasse etwas schuldig sind, wird auf- gegeben, nihts an den Gemeinshuldner zu vzrabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sah- und von den Focde- rungen, für welhe sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nebmen, dem Konkurs» verwalter bis zum 4. März 1899 Anzeige zu machen, Lübbenau, den 7. Februar 1899. Wegener, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtb. 1.

[75196]

Ueber das Vermögen der Haudeclsgesellschast W. L. Richter & Comp. in Magdeburg- Sudenburg, Breitewez Ne 131, ift am 9. Februar 1899, Mittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der ofene Arrest erlaîen worden. Konkurs- verwalter: Kaufmann Wilbelm Shumann hier, Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 22. März 1899, Erste Gläubigerversammlung am 9. März 1899, Vormittags LL Uhr. Prüfungstermin am 11. April 1899, Vormittags LO0 Uhr.

Magdeburg, den 9. Februar 1899.

öniglihes Amtsgericht A. Abtheilunz 5.

[75188] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Tischlermeifters Ciaus Hinrih Andreas Tagge in Marne wird beute, am 7. Februar 1899, Nachmittags 5,10 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rentier Thomas in Marne wir» zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 15. März 1899 bei dem Serichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschuffes und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegen- stände auf Sounabend, den 25. Februar 1899, Vormittags 107 Uhr, und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen auf Dienstag, den 21, März 1899, Vormittags 105 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sahe in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas shuldig find, wird aufgegeben, nicts an den Gemeinshuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, vondem Befiße der Sahe und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderie Befriedigung în Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 25. Februar 1899 Anzeige zu mawen.

Marue, den 7. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. (gez.) von Halem, Dr. Veröffentlicht: Eder t, Gerichte\Ÿr:iber.

[75180]

Ueber das Vermögen der Ehefrau Philipp Saft, Marie, geb. Ziegler, zu Münster ist heute, 12 Uhr Mittags, dec Konkurs eröffnet. Konkursverwalter ist WMNechteanwalt Peus dier. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 20. März 1899. Anmeldefrist bis zum 20. März 1899 beim Gericht. Termin zur Beschlußfassung über Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung.eines Gläubiger- Ausschusses, Unterstüßung des Gemeinschuldners, Fort- führung des Geschäftes und Anlegung von Geldern und Werthsachen den 2, März 1899, Vor- mittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 4. Prüfungs- termin den 20. April 1899, Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 4. Nr. 1—99.

Münster, den 8. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht. Abth. 6,

[75193] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Zigarrenhäudlers Leopold Wittig zu Schucidemühl ist dur das Königliche Umtszeriht hierselvît heute, am 8. Fe- bruar 1899, Nachmittags 4,30 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Der Restaurateur Gustav Dreier hier ijt zum Konkursverwalter ernannt. An- meldefrist bis zum 7. April 1899, Offener Arrest mit) Anzeigefrist bis 1. März 1899. (C&rste Gläu- bigerversammlung den S, März 1899, Vormit- tags 10 Uhr, Prüfungêtermin den 15, April 1899, Vormittags A0 Uhr, vor dem König- lichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 3.

Schucidemühl, den 8. Februar 1899,

E Juhnke, Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[75197] Konkursverfahren.

Nebec das Vermögen des Kaufmanns Hermann Otto Fritsche, alleinigen Inhabers der irma Otto Fritshe, wird heute, am 8. Februar 1899, Nachmittags 5} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Herr Lokalrichter Kaßschner hier. Anmeldefrist bis zum 21. März 1893. Wahltermin am 7. März 1899, Vormittags LO0 Uhr. Prü- fungstermin am 7, April 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 4. März 1899,

Sebuitz, am 8. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht. Belannt gemacht dur dea Gerichtsschreiber : Lange, Akt. [75170] Koukur®sverfahren.

Neber das Vermögen des Jakob Coenen, Schneidermeister, hier, Kleberplay Nr. 7, wird heute, am 8. Februar 1898, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der FJugenieur Noiriel hier, Stöberstraß-, wird zum Konkurgs- verwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum b. März 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung und Prüfung der ange- meldeten Forderungen Dienstag, deu 14, März 1899, Nachmitiags 4 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte, Zivilsigungssaal, Erdgeschoß. Offener Arrest und Anzeigefrift H, März 1899, Kaiserliches Amtsgericht zu Straßburg i. E.