1899 / 38 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L l D 4

i L Î î

Æ Î x

i t 4

vez Me E E E Gc d A c t S B S R I: «Sami a ftr a B MAERANEZ Wr ae ME Ae ae wnr mrt mre erar pin a E Mrt R Ai P M R E

“Gia Af Af Deut Her m ai L

Weener zu deponieren und dagegen Eintrittskarten

Vormittags 10 Uhr, im Geschäftszimmer des unterzeihneten Artilleriedepots, Junkerftraße Nr. 14, abzugeben. Die Bedingungen liegen daselbft zur Einsicht aus. Dieselben sind auch gegen 1 M Shreibgebühren erhbältlich. Artilleriedepot Stettin.

[75715] Bekauntmachung.

Die unterzeichnete Anstalt brauht auf die Zeit vom 1. April d. J. bis Ende März 1900 ungefähr: 190 cbm Brennholz, 227 700 kg Steinkohlen, 458 000 Braunkohlen, 3000 Grude-Koks, welcher Bedarf im Wege der öffentlichen Ausfchrei- bung keschafft werden soll. Angebote mit der Aufschrift: „Angebot auf Liefe-

rung von Feuerungsmitteln“ werden bis zum 28. Februar d. J., Vormittags 10 Uhr, im Geschäftszimmer der Anstalt entgegengenommen und in Gegenwart der erschienenen Unternehmer ge-

offnet.

Die daselbst ausgelegten Bedingungen sind von“ denselben zu unterschreiben, oder in den Angeboten ausdrücklich als maßgebend anzuerkennen.

otsdam, den 9. Februar 1899. önigliches großes Militär-Waisenhaus.

5) Verloosung 2. von Werth- papieren.

[73557] Bekanntmachung,

die Ausgabe neuer Zinsbogen für die

Chemniger Stadt-Anleihen von 1862, 1874 6 und 1879 betr.

An Stelle der infolge der Herabseßung des Zins- fußes von 4 auf 3F 9% abgestempelten Zinsleisten und Zinsscheine obiger Anleihen haben wir neue der-

leichen anfertigen lassen, und stellen dieselben

iermit den Berechtigten zum möglichft baldigen Umtausch in unserer Stadtbuchhalterei, neues Rathhaus, Flügel B., Zimmer Nr. 70, zur Ver- fügung.

Chemnitz, am 2. Februar 1899,

Der Nath der Stadt Chemnitz. Dr. Beck, Ober-Bürgermeister.

[75708] „La Veloce“

Italienische Dampfschifffahrts-Geselischaft. Emittiertes und eingezahltes Kapital Lire 18 000 900.—,

Sit in Genua.

Der Verwaltungsrath giebt den Herren Inhabern von Obligationen unserer Gesellschaft hierdurch be- fannt, daß er nach Maßgabe der Emissions- Bedingungen beschlossen hat, den * Versicherungs- betrag des gescheiterten Dampfers „Montevideo“

ur vorzeitigen Rückzahlung einer eut- Preethenden Anzahl Obligationen zu ver- wenden.

Bei der am 9. Februar 1899 mit den vorge- schriebenen Formalitäten und durch Vermittelung des Königl. Notars A. Serra stattgehabten Ver- soosung wurden folgende Serien gezogen:

11 30 36 73 75 88 99 100 109 116 119 125 147, und die 1300 Obligationen, welche obige 1300 Sexten bilden, zur Rückzahlung gekündigt.

Die Nückzahlung findet vom 15. Februar cr. ab k-i der Banca d’Jtalia, Sede di Genova, in Genua mit Lire 500.— pro Obligation zuzüg- lih Lire 9,35 Zinsen vom 1. Oktober 1898 statt.

Die Obligationen müssen mit den Kupons Nr. 15 und folgenden versehen sein.

Genug, den 9. Februar 1899.

Der Verwäaitungsrath.

6) Kommandit - Gesellschasten auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

[75855] Í

Dortmunder Handelsbank

zu Dortmund.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdurch zu der am Sounabenud, den 11. März 1899, Nachmittags 4 Uhr, auf der Funkenburg hierselb stattfindenden ordenutlihen Hauptver- sammlung eingeladen.

Tage®sorduunug :

1) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Vetrlustrechnung pro 1898. Bericht des Vor- tandes und des Aufsichtsraths.

2) Ertheilung der Entlastung.

3) Verwendung des Reingewinnes.

4) S aon des Aufsichtéraths.

5) Erhöhung des Grundkapitals.

6) Aenderung des Statuts.

Dortmund, 8. Februar 1899.

Der Vorstand.

[75829]

Ostfriesische Vank in Leer.

In Gemäßheit des $ 32 der Statuten werden die Aktionäre unserer Bank hiermit zu der am Freitag, den 14. April 1899, Nachmittags 5 Uhr, im Klub „Erholung“ zu Leer stattfindenden fieben- unudzwanzigsten ordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

Tagesordnung : 1) Erstattung des Jahresberichts pro 1898, 2) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinnes. 3) Entlastung der Direktion. 4) Neuwahl füc ein nach den Statuten aus- scheidendes Mitglied des Aufsichtsraths.

Diejenigen Aktionäre, weiche an der Generalver- sammlung theilnehmen wollen, haben na $ 28 der Statuten ihre Aktien spätesteus 3 Tage vor dem Versammlungstage, also spätestens am 10. April, bei unserer Kasse in Leer oder

in Emvfang zu nehmen. Leer, den 11. Februar 1899. Der Ausfichtsrath der Oftfriesischen Bank.

[75857]

Banque de Mulhonuse.

Der Aufjihtsrath beehrt sich, laut Art. 27 der Statuten die Herren Aktionäre in ordentlicher Generalversammlung auf

Mittwoch, deu 8. März 1899,

Morgens 107 Uhr, im P der Société Industrielle in Mülhausen zu berufen. TACLORUNE : 1) Bericht der Direktion, des Auffichtsrathes und der Revisoren.

2) Genehmigung der Rehnungen. 3) Festlebung der Dividende. 4) Theilweise Neuwahl des Aufsichtsraths. 5) Zahl von zwei Revisoren für das Jahr

99.

NB. Feder Aktionär hat das Recht, an der Ge- neralversammlung theilzunehmen, oder sih dur ein dazu bevollmächtigtes ‘Mitglied der Versammlung vertreten zu laffen.

Die Aktionäre, die an der Generalversammlung tbeilzunehmen wünsben, haben mindeftens acht Tage vor derselben ihre Aktien gegen einen Empfanasschein und eine Eintrittskarte zu hinterlegen,

in Mülhausen bei der Banque de Mul- house, 6 Straf;burg Epinal Colmar Belfort j Basel bei den Herren von Speyr «& Cie, Genf bei den Herren E. Pictet «& Cie, Winterthur bei der Bauk iu Winterthur, Zürich bei der Schweizerischen Credit:

anftalt. [75851]

Deutsche Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft)

zu Berlin.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden bierdur zur Ne S Ian ts ordentlichen Generalversammlung auf MWMonutag, den 6. März 1899, Vormittags 10 Uhr, im Börsengebäude, Generalversammlungsfaal, 1. Tr., Aufgang St. Wolfgangstraße, ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Geschäftsbericht der Direktion und des Auf- sichtsraths.

2) Vorlegung des Jahresabs{chlufses.

3) Bericht der Revisoren.

4) Ertheilung der Entlastung für den Vorstaud und den Aufsichtsrath.

5) Wahl von Mitgliedern des Aufsichtsraths und von Revisoren.

6) Beschluß über die Uebertragung des außer- ordentlichen Reservefonds auf den geseßlichen Reservefonds,

Stimmberechtigt sind nur diejengen Aktionäre, welche spätestens am 4. März L899 ihre Aktien bei der Direktion niederlegen oder den Besiß der- selben der Direktion bescheinigen. Die Legitimationen etwaiger Vertreter find spätestens 3 Tage vor der Generalversammlung, also am 3. März cr. der Direktion einzureichen. Berlin, den 10. Februar 1899.

Die Direktion. Euchel. Boeszoermeny.

bei deren Filialeu,

[75832] 4 Straßburger Vauverein.

Auf Grund des $ 23 unserer Statuten werden die Herren Aktionäre zu der am Donnerstag, deu 30. März 1899, Vormittags 11è Uhr, hier- selbst im Sizungssaale der Attiengesellshaft für Boden- und Kommunalkredit, Münstergasse Nr. 1, stattfindenden 11. ordeutlihen Generalversamm- lung ergebenst eingeladen. _ Tage®sorduung :

1) Geschäftsberiht der Direktion.

2) Bericht des Aufsichtsraths.

3) Feststellung der Bilanz und Beschlußfaffung

über die zu vertheilende Dividende. 4) Entlastung des Vorstandes und des Auf- sichtsraths.

5) Wahlen zum Auffichtsrath. Diejenigea Herren Aktionäre, welhe gesonnen sind, an der Generalversammlung theilzunehmen, be- lieben ihre Aktien bis \pätesteus den 25. März d. J. bei der Aktien-Gesellschaft für Boden- und Kommunalkredit dahier zu deponieren, und berechtigt laut $ 21 unserer Statuten jede Aktie zur Abgabe einer Stimine. Straßburg, den 10. Februar 1899. Der Vorstand des Straßburger Bauvereins. Ant hon. Kley.

[75848]

Die Herren Aktionäre der Cellulose-Fabrik Felde

mühle laden wir hierdurch zur dietjährigen General-

versammluug ein, welche auf

Montag, deu 6. März d. Js.,

| Nachmittags 4 Uhr,

im kleinen Saale der neuen Vörse in Breslau

anberaumt ift.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Versammlung

tbeilnehmen wollen, baben ihre Aktien bis spätestens

7 For vor der Versammlung, Nachmittags r,

bei Herrn G. von Pachaly's Enkel zu Breslau,

bei Herrin E. Heimaun zu Breslau,

bei Herrn Oscar Heymaun zu Breslau,

bei Herrn Abraham Schlefinger zu Berlin

niederzulegen.

Bilanz und Geschäfisbericht liegen in unseren

Geschäftsräumlickeiten zu Kosel O.-S. aus.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberihts und der Bilanz für das Geschäftsjahr 1898, Bericht des Revisors über die Prüfung der leßteren und eventl. Ertheilung der Entlastung.

9) Beschlußfaÿung über die Vertheilung des Reingewinnes.

3) Wahlen zum Auffi$ßtérath.

4) Wahl des Revisors für das Jahr 1899.

5) Aenderung der Statuten, insbesondere der SS 4 bis 7, 11, 13, 14, 16 bis 24.

Kosel O.-Schl., den 9. Februar 1899, Der Auffichtsrath

der Cellulose- Fabrik Feldmühle.

9, Generalversammlung 25. Febr. 1899, Nachtrag zur Tagesorduung: __ 5) Abänderung des Gelell\aftövertrages._ Elmshorner Dampf-Schleppschiffahrt, A. G. Der Vorstand. P. C. Asmussen, Vorsitzender.

[75833]

Dürener Bank Düren.

me Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdurch zu der am : Dienstag, den 7. März curr., Nachmittags 4 Uhr, im unteren Saale der Ge- sellshaft „Harmonie“ stattfindenden ersten ordent- licheu Generalversammlung eingeladen. Tagesorduung: 1) Vorlegung der Bilanz und des Geschäfts- beridts. 2) Beschlußfassung über die Vertheilung des Reingewinns und Ertbeilung der Entlastung. Der Vorsitzende des Auffichtsraths: J. Bücklers, Geheimer Kommerzien-Rath.

[75828]

Die Herren Aktionäre werden zu einer aufer- ordentlichen Generalversammlung auf Freitag, den 10, März d. J.- Nachmittags 3 Uhr, nah Gudensberg berufen.

Tagesordnung :

1). Genehmigung des Betriebsvertrags.

2) Genehmigung der durch Abänderungen ent-

ftehenden Mehr-Baukosten.

3) Abänderung der 88 10 und 23 des Gesell-

schaftsvertrags.

4) Feststellung der Beförderung: preise im Per-

fonen- und Güterverkehr.

Grifte - Gudensberger Kleinbahngesellschaft.

Der Vorstand. Kleim.

(75831) Aktiengesellschaft für Herstelung und Vertrieb von Charcutierwaren

(vorm. Chr. Eckert). Augsburg-München.

Unsere ordentliche Generalversammlung findet Mittwoch, den $8. März 1899, Vormittags 10 Uhr, im Hotel zum „weißen Lamm“ dahier ftatt. Unter Hinweis auf $ 20 der Statuten hat die Anmeldung dec Aktien im Gesellshafts-Komtor, C. 27, zu erfolgen.

Tagesorduung : 1) Berichtecstattung des Vorstandes und Auf- sihhtsrathes. 2) Bilanzvorlage und Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinnes. 3) Ertheilung der Decharge an Vorftand und Aufsichtsrath. Augsburg, den 10. Februar 1899. Der Vorftaud. Joh. Herrle.

[75709]

Actiengeseulschaft sür Trebertromnung. Nah Beschluß der Generalversammlung vom 8. Februar 1898 hat die Eiuzahlung der reft- lichen S5 °/6 ter jungen Aktien vom 2.—5. März 1899 zu erfolgen. Wir bringen dies in Er- innerung mit dem Bemerken, daß als Zahlstellen nebeu unserer Gesellschaftskasse in Cassel die Leipziger Bank in Leipzig mit ibren Filialen in Dreóöden, Chemuiß und Plauen i. V., der Dortmunder Bankverein in Dortmund, Steiu- fsieck « Co. in Berlin, sowie Mauer « Plaut in Caffel bestimmt sind:

Caffel, den 10. Februar 1899.

[75844] E Elmshoruer Dampsshleppschifffahrt A. G.

E S

Fr erger Pápierfabrik gu Weistenborn. ie geehrten Aktionäre wer bierdurch zu der

Montag, deu 6. März 1899, Vormittags

11 Uhr, zu Freiberg'im „Hôte) de Saxe“ ftatt-

findenden fiebenundzwauzigsten ordeutlichen

Geueralversammlung ergebenst eingeladen.

über das Jahr j : 2) Beschlußfassung über - die Bilanz und Ent- [aftung der [tung. : 3) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinnes. i 4) Wahl in den Aufsichtsrath. : 5) Notarielle Ausloofung von 60 Stück Priorität3» Obligationen der Gesellschaft. i Der gedruckte Geschäftsberiht kann vom 15. Fe- bruar an bei den bekannten Zahlstellen : in Dresden: bei der Dresdner Bank und dem Bankhause Ÿ. G. Lüder, in Freiberg: bei der Vorshufibank zu Freiberg - und bei Herren Ludwig & Co. und in Weißenborn: an der Kasse der Gesellschaft in Empfang geuommen werden Weiftenboru, den 6. Februar 1899. - Der Aufsichtsrath. Arthur Mittasch, Vorfißender.

(75845) Poppelsdorfer Consum-Verein A. G.

Die Herren Aktionäre unserer Gesells&aft weiden hierdurch zur neunten ordeatlichen Generalver- sammlung, welche Freitag, den 17. März d. S in Poppeledorf im YHôtel „Deutscher Hof“, Abends 7 Uhr, stattfinden wird, eingeladen.

4 Tagesorduung: 1) Bericht des Borstandes und des Aufsichtsraths. 2) Vorlage der Bilanz und dër Gewinn- und Verlustrechnung. 3) BDelPtussassung über Verwendung des Rein- gewinns. 4) Decharge an Vorstand und Aufsichtsrath. 5) Uebertragung von Aktien.

Die Bilanz mit Gewinn- und Verluftrechnung sowie der Prüfungsberiht sind ab 1. März laut & 24 des Statuts in unserm Geschäftélokale ausgelegt.

Gemäß $ 21 des Statuts haben diejenigen Herren

Aktionäre, welche an der Versammlung theilnehmen

wollen, ihre Aktien bis zum 18. März in unserem Geschäftslokale zu: hinterlegen. Poppelsdorf b. Bonn. den 1. Februar 1899. Der Vorstand. Aug. Fischer.

[75852]

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier- durch zu einer am Dienstag, den 7. März a. €-., Nachmittags 4 Uhr, in den Näumen der Bank für Handel und Industrie, Schinkelplay 1/2, statt- findenden ordentlichen Generalversammlung ein-

eladen. Gemäß $ 23 unseres Statuts fordern wir

hievdur® diejenigen Aktionäre, welche an der Genueral- versammlung theilnehmen wollen, auf, ihre Aktien oder Depotscheine der Reichsbank über Aktien der Gesellschaft bis spätestens Freitag, den 3. März 32. c., Abends 6 Uhr, bei der Wechselstube der Bank für Handel und Judustrie zu deponieren.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und Géwinun- und Verlust-Rechnung für das ab- guene Geschäftsjahr. s

2) Beschlußfaffung über die Vertheilung des Reingewinns.

3) Beschlußfassung über Ertheilung der Ent- tas an den Vorstand und den Auffichts- rath.

4) Neuwahl eines Aufsihtsraths-Mitgliedes,

Berlin, den 11. Februar 1899, Der Auffichtsrath.

Actieugesellschaft für Trebertrocfnuug. Adolf Schmidt.

August v. d. “Heyden, Vorsißender.

[75837]

Aktionäre zu der lung einzuladen.

Der Beri fügung der Herren Aktionäre. Darmstadt, den 13. Februar 1899.

Parcus. 8 32 der

hinterlegt gcwesen sind,

von M 1000 giebt sieben Stimmen. sodaß eine in fih vereinigen darf.

verhandelt:

Jahres insbe'ondere ;

Bank für Handel und Fudustrie.

46. ordentliche Generalversammlung. Wir beehren uns “hiermit, unsere nah $ 32 und bezw. 36 der Statuten berehtigien Herren

__ Mittwoch, den 29. März c., Vormittags 117 Uhr, in unserem Geschäftslokale dahier stattfindenden sechsuudvierzigften ordentlichen Generalversamm-

In derselben werden die in $ 39 der Statuten unter Nummer 1— 3 genannten Gegenstände

der Tagesordnung der regelmäßigen Generalversammlungen verhandelt werden. Lt der Direktion über das Geschäftsjahr 1898 steht vom 15. März c. ab zur Ver-

Die Direktion.

edderich. tatuten.

Die Gesammtheit der Aktionäre wird durch die Generalversammlung repräsentiert. Dieselbe hat regelmäßig innerhalb der ersten auf das Geschäftéjahr folgenden fünf Monate eines jeden Jahres in Darmstadt stattzufinden und wird außerdem berufen, so oft es im Interesse der Gesellschaft erforderlich ersheint. Jn der Generalversammlung persönli oder dur einen Bevollmächtigten an den Berathungen, beziehungsweise in Gemäßheit des $ 36 au an den Beschlüssen theilzunehmen, sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche am Tage der Generalversammlung und während der Dauer derselben eine oder mebrere Aktien besißen, die seit mindestens vier Wochen vor diesem Tage ununterbrochen bei der Geseklshaftéfkasse

S 36 der Statuten.

Jede Aktie im Nominalbetrage von Fl. 250 giebt drei Stimmen. Es fann jedoch in allen Fällen niemand mehc als 1260 Stimmen

für seine eigenen Aktien und niemand mehr als 1260 Stimmen für die von ihm vertretenen Aktien führen, erson nie mehr als 2520 Stimmen für ihre eigenen und für die von ihr vertretenen Aktien

$ 39 der Statuten. In den regelmäßigen Generalversammlungen werden die Geschäfte in nahfolgender Ordnung

1) Bericht der Direktion über die Lage des Geschäfts im allgem ftand und die Verhältnisse der Gesellschaft, sowie über die

Jede Aktie im Nominalbetrage

n, über den Vermögçens- esultate des vérflofsenen

2) Bericht des Aufsichtsraths über die stattgefundene Revision der Jahresrechnung und Bes -“ s\ch{lußfassung über die Bilanz und Gewinnvertheilung, sowie über Ertheilung der Decharge; 3) Wahl der Mitglieder des Aufsichtsraths ; 5 Z 4) Berathung und Beschlußnahme über die Anträge der Direktion und des Aufsichtêra1hs, sowie über die Anträge von Aktionären. ; Ueber Anträge und Vorschläge des Aufsichtsraths, der Direktion oder von Aktionären kann in der Generalversammlung nur dann Beschluß gefaßt werden, wenn deren Armeldung fo zeitig erfolgt ift, daß sie gleichzeitig mit Berufung der Generalversammlung bekannt gemaht werden können, beziehungsweise, wenn deren Anmeldung in Gemäßheit der geseßlihen Bestimmungen erfolgt ist.

Herm. Garrels, Vorsihender.

Dr. S. Friedlaender.

agesordnung : 1) Vortrag des e\Gftberichtes und der Vilanz

Aktien-Gesellschast für hygienische Bwecke.

zum Deutschen Reichs-

M2. 3B,

1. Untersuhungs-Sachen.

2. Aufgebote, Zustellungen u. dergl.

3. Unfall- und Invaliditäts- 2. Versicherung. 4. Beile Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verloosung 2. von Werthpapieren.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Altien-Gesellsh.

[75830]

Die ordentliche Gepyorbérsamuiun der Aktiengesellshaft „Evang. Verein für iunere Misfion Augsburgischeu Bekenntnisses“/ findet am Mittwoch, den 8. März 1899, Vor- mittags 10, Uhr, im Vereinshause zu Karlsruhe, Perrtataridi 62, statt. Tagesorduung: 1) Nechen-

haftsbericht für 1898. 2) Wahl des Aufsichtsraths.

Karlsruhe, den 9. Februar 1899. é

Der Vorsitzende des Auffichtsraths : Reiff, Altbürgermeister in Söllingen.

es,

Fn Gemäßheit der 88 26 und 28 unseres Statuts laden wir unsere Aktionäre zu der am Donuers- tag, den 23, März d. J., um 5 Uhr Nach- mittags im Geschäftslokale des Vereins, Behren- straße 47, statifindenden 22. ordentlichen Geueral- versammlung ergebenst ein.

Zur Theilnahme an der Generalverfammlung sind [aut $ 23 unseres Statuts nur diejenigen Aktionäre berehtigt, welhe weuigstens 7 Tage vor der- selben ibre Aktien ohne Kuponbogen mit Nummern- verzeichniß oder einen bezüglichen Depotschein der Reichsbank an unserer Kasse hinterlegt haben.

Tagesorduung :

a. Entgegennahme des Geschäftsberihts, Ge- nehmigung der Jahresrehnung. und Bilanz, sowie Gewinnvertheilung.

þ. Ertheilung der Entlastung für die Direktion und den Aufsichtsrath.

c. Wahl für den Auffichtsrath.

Berlin, den 11. Februar 1899.

Berliner Makler Verein. L. Steinthal. Alcxander.

[75859]

Bernkasieler-Volksbank Act. Ges. i. Bernkastel.

Die zweite ordentliche Generalversammlung findet am Mittwoch, den 15. März cr., Nachmittags 5 Uhr, im Saale des Hôtel Fritz hierselbst statt, wozu die Aktionäre hiermit eingeladen werden. Tagesorduung : i 1) Berichterstattung und Vorlage der Bilanz pro 18598. 2) Bericht der Revisions-Kommission und Antrag auf Decharge-Ertheilung. 3) Neuwahl von Aufsichtsraths-Mitgliedern und der Rechnungs-NReviforen. 4) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. 5) Abänderung eines Paragraphen der Statuten. Die Bilanz pro 1898 liegt während der Zeit vom 1. bis 15. März cr. zur Einsicht der Aktionäre ofen. Bernkaftel, 11. Februar 1899. Der Vers des Aufsichtsraths: J. V.: P. Schmitgen.

[75853

Bank für Süddeutschland.

Die 43. ordentliche Generalversammlung der

Aktionäre der Bank für Süddeutschland findet Mittwoch, den 29. März a. €., Nachmittags 3{ Uhr,

im Sihungssaale des Bankgebäudes dahier statt, zu der wir uns unter Bezugnahme auf den $ 32 des Statuts die stimmberehtigten Aktionäre einzuladen beehren.

Gegenstand der SEM Ls sind die in $ 40 des Statuts unter Nr. 1-—4 bezeichneten Ge- \chäâfte der regelmäßigen Generalversammlung.

Der Geschäftsbericht der Direktion steht vom 15. März l. I. ab zur Verfügung der eingeschriebenen Aktionäre. :

Dem $ 34 des Statuts gemäß können abwesende, nah $ 32 stimmberechtigte Namens - Aktionäre \ich vertreten lassen; die Vollmachten bitten wir am Tage vor der Generalversammlung bei uns einzureichen.

Darmstadt, den 13. Februar 1899.

Die Direktion.

[75858] Asbest- und Gummiwerke Alfred Calmon

Aktiengesellschast, Hamburg.

Generalversammlung Mittwoch, den 15. März 1899, Nachmittags 24 Uhr, in der „Börsenhalle“ zu Hamburg, Saal 4.

Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verluf «Renung,

9) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Ertheilung der Entlastung, sowie über die Vertheilung des Reingewinnes.

3) Wahl von Aufsihtsrathsmitgliedern.

4) Wahl eines Rechnungsprüfers.

5) Kap altes

6) Aenderung des Gesellschaftsvertrages.

Die Aktionäre, welhe der Generalversammlun beiwohnen wollen, werden ersuht, die Stimmzette gegen Binterlegung ihrer Aktien \päteftens bis um 14. März bei der Hamburger Filiale er Deutschen Bank und den Herren L, Behrens «& Söhne, beide zu Hamburg, abzufordern.

Hamburg, den 3. Februar 1899,

Der Vorstand. Alfred Calmon.

[75823] Breslauer Hallenschwimmbad - Actiengesellschast.

Einladung zur 5. ordentlichen General-

versammlung am 15, März 1899, Nachm.

5 Uhr, im Hotel Monopol, Wallstraße.

Tagesordnung:

1) Vorlegung des Geschäftsberihts und der Bilanz für 1898.°

2) Feststellung dieser Bilanz und Del Uubialana über die Anträge des Vorstands und Auf- fihtsraths, betreffend die Vérwendung des Reingewinns, sowie Entlastung des Aufsichts raths und des Vorstands.

3) Wahl von Aufsihtsrathsmitgliedern.

4) Geschäftlihe Mittheilungen.

Aktionäre, welhe ihr Stimmrecht ausüben wollen,

müssen ihre Aktien spätestens am Tage vor der

Generalversammlung bei dem Bankhause G, v,

Pachaly’s Enkel, hier, hinterlegen.

Breslau, den 9. Februar 1899.

Der Aufsichtsrath. Der Vorstand.

Gotth. v. Wallenberg- Dr. med,

Pachaly, E. Kabierske,

Borsißender. Vorsitzender.

[75847] c ¿ Spinnerei Nenhof in Hof.

Unsere Herren Aktionäre werden hiermit zur dies- jährigen ordentlichen Generalversammlung, welhe Samstag, deu 11. März d. J.- Nach- mittags 32 Uhr, in der verchrl. Bürgerrefsource dahier abgehalten wird, böflihst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Bericht der Gesell schaftsorgane.

2) Vorlage der Bilanz für 1898 und Befchluß- fassung bierüber, Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsraths.

3) Wahl eines Aufsichtsraihsmitgliedes (F 17 der Gesellschaftéstatuten).

Die Legitimation findet vor Beginn der General- versammlung ftatt.

Hof, den 11. Februar 1899.

Der Auffichtsrath. Kommerzien-Rath Carl Laubmann, Vorsitender.

[75854]

Generalversammlung der Königsberger Har- tungshen Zeitung und Verlagsdruckerei, Gesellschaft auf Aktien, Montag, deu 6. März cr., Nach- mittags 5 Uhr, im Konferenzzimmer der Börse (Eingang von der Köttelbrüöcke).

Tagesordnung : 1) GeschäftsberiWt und Bilanz 1898. 9) Bericht der Revisoren und Decharge-Erthei- lung pro 1898. 3) Wahl der Revisoren pro 1899. 4) Neuwahl von zwei Aufsichtsrathsmitgliedern auf 5 Jahre.

Die Aktionäre. welche sich an der Generalver- sammlung betheiligen wollen, haben thre Aktien (ohne Dividendenscheine) nebst einem doppelten Ver- zeihniß derselben spätestens zwei Tage vor dem Versammlungstage in den Vormittagsstunden von 9—12 Uhr bei der Direktion (Münchenhofgasse 2) zu deponieren. Das Duplikat des Verzeichnisses wird, mit dem Stempel der Gesellshaft und einem Vermerk über die Stimmenzahl des betreffenden Aktionärs versehen, zurückgegeben und dient als Legi- timation zum Eintritt in die Versammlung und als Nachweis des Umfangs der Stimmberechtigung,

Der Geschäftsberiht und die Bilanz pro 1898 liegt bei der Direktion (Münchenhofgafse 2) zur Einsicht der Altionäre aus.

Königsberg, den 10. Februar 1899,

Der Auffichtsrath

der Königsberger Hartungschen Beitung und Perlagsdrucerei, Gesellschaft auf

Actien. v B. Michelly.

[76856] ‘Märkische Vank.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdurch zu der

Donnerstag, den 9, März ds. Js.,

Nachmittags 4¿ Uhr, in unserm neuen Bankgebäude zu Boum, Wilhelms- play 6, statifindenden , ordentlichen Geueralversammlung ergebenft eingeladen. Tagesorduung :

1) Entgegennahme des Ge]chäftsherihts, Ge- nehmigung der Jahresrechnung und Bilanz, t der Gewinn- und Verlustrechnung pro

2) Ses Gua ling über die Vertheilung des Reingewinns.

h Beschluß über Ertheilung der. Entlastung, 4 n und Ergänzungswahl des Aufsichts- raths.

5) Beschlußfassung über Erhöhung des Aktien- fapitals auf M 3 000 000.— durch Ausgabe von 1500 Aktien zu #6 1000.— und dem- entsprehende Abänderung des Statuts.

ur Ausübung des Stimmrechts sind nur die-

jen gen Aktionäre berechtigt, welche seit wenigstens Arden vor der Generalversammlung ihre en

bei unserer Kasse in Bochum

oder bei der Kölnischen Wechsler- & Com- missions-Bauk in Köln

hinterlegt haben. Bochum, den 10. Februar 1899. Der Aufsichtörath. Der D

._ Vierte Beilage Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 13. Februar j

| Oeffentlicher Anzeiger.

1899.

6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh. 7. Grwerbs- und Wirthschafts- enossenschaften.

8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

9. Bank-Ausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

[75849]

Mechauische Seilerwaareunfabrik Füssen.

Die Herren Aktionäre werden biemit zur diesjährigen ordentlichen Generalversammlung, welde Donuerstag, den D. März l. J., Vormittags 11 Uhr, im Gasthofe „zur Krone Neustadt“ in Kempten stattfindet, höôflchst eingeladen. f Die Legitimation zur Theilnahme an der Generalversammlung geschieht unmittelbar vor Beginn derselben nah $ 12 der Gesellschastsstatuten. y Tagesordnung :

1) Bericht der Gesellschaftsorgane.

2) Vorlage der Bilanz und Beschlußfassung darüber. Füssen, den 9. Februar 1899.

Der Vorsitzende des Aufsichtsraths : Max Seidel.

Oberschlesische Portland-Cement-Fabrik. Schluß-Bilanz am 31. Dezember 1898.

Activa.

[75711]

An Anlage-Konto:

Umfaßt sämmtliche Grundstücke, Gebäude, Maschinen und Utensilien zum Einkaufs- preise laut Kaufvertrag vom 20. März 1888, sowie die hinzugetretenen Neubauten und Neuanschaffungen abzüglih der Abschreibungen bis ult. Dezember 1897

M4. 2 913 518,14 Neubauten und Neu-Anschaffungen pro 1898 170 451,86

«é 3 083 970,—

Abschreibung pro 1898 2 933 970

Konto-Korrent-Konto: Außenstehende Forderungen inklusive Banquierguthaben . . . Effekten-Konto: : i Hinterlegte Kautionen bei Behörden und Bestand an kautionsfähigen Effekten Kassa-Konto: Kassenbestand . . Wechsel-Konto: Bestand an We@Whseln abzüglich 6 %/ Bankdiskont Afffsekuranz-Konto : Vorausbe¿ahlte Feuerversiherungs-Prämie úInventur-Bestände: Bestand an Poriland-Zement, Halbfabrikaten und zur Fabrikation und zu Reparaturen nothwendigen Materialien und Erfaßstücken

893 793 71 835 22 524 50 006

1 466

111 279 4 084 873

Passiíva. Per Aktien-Kapital-Konto: Emittierte 2750 Stück Aktien à 10029 Obligationen-Konto: 1200 Stück Obligationen à 500 ab eingelô|t 355 7

Reservefonds-Konto: tatutenmäßiger Reservefonds 10 o des Aktien-Kapitals Spezial-Reservefonds: Spezial-Reserve laut $ 39 der Statuten Dividenden-Konto:

Nicht abgehobene Dividende aus 1894 L L « 1897 670

2 750 000

422 500

275 000 129 000

Obligations-Zinsen-Konto: i : 4% Zinsen von 422 500 4 Obligationen vom 1, Oktober bis 31. Dezember 1898 . Gewinn- und Verlust-Konto: Saldo aus 1897 A 10 813,29 Netto-Gewinn pro 1898 591 665 53

4 225

512 478/82 4 084 873/82

Der Auffichtsrath. Der Vorstand. Julius Swottländer. O. Materne. H. Altmann. eib Vorstehende Schluß-Bilanz mit den Büchern der Gesellshaft verglichen und in Uebereinstimmung gefunden. Oppeln, den 22. Januar 1899. Die Revifions-Kommisfion. S. Juliusburger. B. Schimbke.

Gewinn- und Verlust-Konto.

M. 150 000 84 905 82 45961 16 900 10865

An Anlage-Konto: Abschreibung Reparaturen-Konto: Jnstandhaltung der Maschinen, Utensilien und Gebäude Verwaltungs-Konto: s Allgemeine Unkosten inkl. Steuern, Neisespefen, Affsekuranz-Prämie Obligations-Zinsen-Konto: ; 49/0 Zinsen von 422 500 4 Obligationen Obligations. Rückzahlungs-Agio-Konto: Tee I 3 9/0 Agio auf zurückgezahlte 71 Stück = 35 500 4 Obligationen Gewinn-Vertheilung laut $ 38 der Statuten: Tantiòömen-Konto: statutenmäßige und kontraktlihe Tantièmen an Aufsichtsrath, Vorstand und Beamte

M 63 599,85 Spezial-Reservefonds-Konto: Ueberweisung 80 000,— Dividenden-Konto: : 13 0/9 Dividende auf A 2 750 000 Aktien

Vortrag auf 1899

501 099/85 11 378/97 847 805/45

10 813/29

836 992/16 | E REREED E 847 S055

Per Saldo-Uebertrag aus 1897 „P Bruttogewinn pro 1898

Der Aufsichtsrath. Der Vorstand. Julius Schottländer. O. Materne. H. Altmann. i Vorstehendes Gewinn- und Verlust-Konto mit den Büchern der Gesellschaft verglichen und in Uebereinstimmung gefunden. Oppelu, den 22. Januùar 1899, Die Nevisfions-Kommission. S, Juliusburger. B. SWhimbke.

Die Auszahlung der von der Generalversammlun En Dividende von 13 °/ erfolgt mit

blítenl 4 130 pro Dividendenschein Nr. 11

ahlstellen:

n Oppeln bei unserer Gesellschaftskasse, Breslau hei der Breslauer Discouto: Vank, Herrn S. L. Lauds&berger,

* Berlin bei der Breslauer Disconto-Bank, w., Charlottenstr. 59,

Herrn S. L. Landsberger, w., Französishe Straße 28. Oppeln, den 9. Februar 1899,

an folgenden

Richard Grckéns, Lauf fs. Kommerzien-Rath. Windmöller.

Oberschlesische Portlaud-Cementfabrik.