1899 / 39 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e E

E F A P 4 15 H H À E H f # H P h 5: L v L, 4 « “H S “M4 E 14 F 1 7 i S E 2e "B p F “A1 F E B T) I +4 »p H 2) (1 h +51 E j . ¿ Mi f F 4 H H Î E: (l E; 27 j R A h F: 30 N a2) Ml 1 L E 1 44 Wi) M (1 # 14 7 E M Ml Wi) Wi D H 4 Li P b 124 Ï 4 105 Wi F ¿4 | 4 F 27 " # Di A 7 5 1 Í | T 5 tf F # 1 E de rh j T 4 4 E 4 1

4 Ù F H

z A 48

P GERIIE I

Scholz, Carl Fischer, sämmtli in Groß-Zöllnig, Richard Mitschke in Sadewiy und Carl Aßmann, in Groß-Zöllnig wohnhaft. Die Einsicht der Liste der Genoffen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Oels, den 10. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

OMfenburg. [75970]

Nr. 2381. Zu O. Z. 10 des Genofsenshhafts- regifters „Ländlicher Kreditverein (Spar- und Darleheuskassenverein) Zell-Weierbah ein- getrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ wurde unterm Heutigen eingetragen :

In der Generalversammlung vom 27. November 1898 wurde die Abänderung des § 12 des Statuts dahin beschlofsen, daß der Vorftand nicht aus 4, sondern aus 3 Mitaliedern bestehen soll.

Offenburg, 7. Februar 1899.

Gr. Amtsgericht. Pfeifer.

Petershagen, Weser. [75971] Vekauntmachung.

In unser Genofsenschaftsregister ift heute unter Nr. 8 die durch Statut vom 20. v. M. errichtete Genossenschaft unter der Firma „Todtenhausen”er Spar- und Darlehnskaf}senvereitnt, eingetragene Genossenschaft mit uubeschränkter Haftpflicht““ mit dem Sitze in Todtenhausen eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Spar- und Darlehnskafsengeshäftes zum Zwette

1) der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns,

__2) der Gewährung von Darlehen an die Genossen für ihren Wirthschaftsbetrieb.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- noffenshaft muß durch den Vereinévorsteber oder defsen Stellvertreter und mindestens ein weiteres Mitglied des Vorstandes erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtêverbindlichkeit haben foll.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Die von der Genoffenschaft ausgebenden Bekannt- machungen find vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und einem Beifißer zu unterzeichnen und durch das Blatt „Westfälishe Genofsenschafts- zeitung“ zu Münster in Westfalen zu veröffentlichen.

Die Mitglieder des Vorstandes find:

1) Heinri Ratbert, Nr. 2 Todtenhausen, zu- gleich Vereinévorsteber, i;

2) Heinrich Roblfing, Nr. 34 daselbft, zuglei Stellvertreter des Vereinsvorstebers,

3) Chriftian Seele, Nr. 12 dafelbft,

4) Chriftian Gieseking, Nr. 97 dafelbft,

5) Heinrih Sch{wier jun., Nr. 8 daselbft.

Die Einsicht der Liste der Genoffen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Petershageu, 6. Februar 1899.

Königl. Amtsgericht.

Regensburg. Befanntmahung. [75985]

Laut Statuts vom 3. Januar 1899 hat si unter der Firma „Darlehenscafenvereinu Kirchdorf eingetragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Siße in Kirchdorf eine Ge- nossenschaft gebildet. Gegenstand des Unternehmens ist, den Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- und Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in verzins- lichen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenbeit zu geben, müßigliegende Gelder verzinëlich anzulegen, dann ein Kapital unter dem Namen „Stiftung®- fond“ zur Förderung der Wirthschaftsverbältnifse der Vereinêmitglieder arzusammeln. Die Bekannt- machungen erfelgen im „Abensberger Wochenblatt“ unter der Firma des Vereins und find gezeichnet durch zwei Vorstandsmitglieder, wenn sie vom Vor- stande ausgehen; durch den Vorsitzenden des Auf- sihtsrathes, wenn sie vom Aufsichtsrathe ausgehen. Die Zeihnung für den Verein erfolgt durch drei Mitglieder des Vorstandes in der Weise, daß der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Bei Anleben von 500 Æ und darunter ge- nügt die Unterzeihnurng durch zwei Vorstands- mitglieder.

itglieder des Vorstandes sind: a. Schwabl, Josef, von Kirchdorf, vorsteher, Z b. Ettner, Andreas, von Kirhdorf, Stellvertreter des Vereinsvorstebers,

c. Käébauer, Xaver, von Kirhdorkf,

4d. Sdiller, Jakob, von Kirhdorf,

e. Rappel, Georg, von Kirchdorf.

Die Einsicht der Liste der Genofsen ift während der Dienststunden des Gerihts Jedem gestattet.

Regensburg, am 10. Februar 1899. Der Vorsißende der Kammer für Handelssathen :

Lang.

Verein®ê-

Rosenthal, Bz. Cassel. _ Vekauntmachung. Zum Genoffenschaftsregister wurde eingetragen : Das Statut der am 29. Januar 1899 unter der Firma: „Spar und Darlehuskafsse, eingetragene Genosseuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Battenhausen errihteten Ge- noffenshaft. Der Gegenstand des Unternehmens ift der Betrieb eines Spar- und P R Tas zum Zweck: 1) der Gewährung von Darlehn an die Genoffen für ihren Geshäfts- und Wirthschafts- betrieb, 2) der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns, Die von der Genofsen- schaft ausgehenden öffentlihen Bekanntmachungen er- folgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandêmitgliedern. Sie find in der „Deutschen landwirtbscaftlihen Genossenschafts- prefse“ aufzunehmen. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenshaft muß dur zwei Borstandêmitglieder erfolgen, wenn fie Dritten gegen- über Rechtsverbindlihkeit baben foll. Die Deitanng geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genofsenshaft ihre Namenëêunterschrift beifügen. Der Vorftand besteht aus: 1) avg Sneider , Landwirth zu Batten- ausen, 2) Paul Hoeck, Lehrer zu Battenhausen, 3) Friedrih Petri, Schreiner zu Battenhausen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Rosenthal, den 3. Februar 1899. Königl. Amtsgericht. Lappe.

[75972]

Saargemünd. Befanntmahung. A288) Willlerwalder Spar: und Darlehns : Kasseu- verein, Ara gene Genossenschaft mit uu- beshräukter Haftpflicht zu Willerwald. An Stelle der ausgeschiedenen hel Koh und Peter Herbeth wurden neu in den Vorftand gewählt : 1) Jakob Herzog, Schreiner in Willerwald, 2) Peter Weber, Sohn von Peter daselbst. Saargemünd, 8. Februar 1899. Der Landgerichts-Sekretär: Bernhard.

Salmünster. [75973] Bei dem: Ulmbacher Darlehnskasseunvereiu, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht ist beute in das Genofsenschaftsregister eingetragen : Der § 9 Abf. 2 des Statuts iff dahin ab- geändert, daß alle 2 Jabre drei bezw. vier Mit- glieder aus dem Vorstande ausscheiden, und: An Stelle des verstorbenen Friedri Schöppner ist Gregor Merz zu Neustall und an Stelle des aus der Genossenschaft ausgeschiedenen Gerhard Müller ist Ferdinand Ruppel zu Sarrod zum Vorstands-

mitalied bestellt.

Salmünsfter, 7. Februar 1899, Königliches Amtsgericht.

Schopfheim, [75974] Genofsenschaftsregifter.

Nr. 1592. In das diesseitige Genossenschafts- register wurde eingetragen zu Firma:

Landwirtschaftlicher Cousum- und Absatz- verein iu Wies, (E. G. m. u, H.) Band Il O.-Z. 49/51. :

An Stelle des ausscheidenden Vorftandsmitgliedes Bürgermeister Oßwald wurde Joh. Georg Friedrich Kuttler, Polizeidiener, als Rechner neu gewäblt.

Schopfheim, 4. Fektruar 1899.

Gr. Amtsceriht. Eschbacher.

Schweinfart. Bekanntmachung. [75987] In den Vorstand des Darlcehenskassenvereius Oberweiftenbrunn, cingetragener Genosfsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, wurde Franz Benkert in Oberweißenbrunn als Stellvertreter des ausgeschiedenen Georg Heinri Hiersh gewählt. Schweinfurt, 7. Februar 1899 K. Landgericht. Kammer für Handelsfachen. Der Vorsitzende: Zeller.

Sensburg. Bekanntmachung. [75975]

In unser Genossenschaftêregister ist bei der unter Nr. 4 eingetragenen Genoffenshaft „Molkerei- Genoffenschaft Kl. Salpkeim in Pr. eiu- getrageue Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ heute eingetragen worden: ck= 2 An Stelle tes ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Direktor Nagel if der Besitzer Gustav Kullak in Salpkeim zum Mitgliede des Vorstandes gewählt. Sensburg, den 3. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 1,

Teterow. [75976] Zufolge Verfügung vom gestrigen Tage ijt heute zum hiesigen Genossenschaftsregister Fol. 5 Nr. 1, betreffend den Vorschuß - Verein zu Teterow, Eingetragene Genofsenschaftmitunbeschränkter Haftpflicht, eingetragen : Rubrik 4 ad 3: Durch Aufsichtsrathsbeshluß vom 20. Januar 1899 sind zu interimistishen Stell- vertretern bestellt: für den erfranften Direktor Aefcke der Rentier W. Dallmer, und für den er- krankten Kassier Jahn der Lehrer E. Groth zu Teterow. Teterow, 10. Februar 1899.

Grofßberzoglihes Amtsgericht.

Thorn. [75977] Bei dem Gremboczyner Darlehnskassen- verein, cingetragene Genosseuschaft mit un- beschränkter Haftpflichßt in Gremboczyn ist beute eingetragen worden: Durch Beschluß ter Generalversammlung vom 22. Januar 1899 if das bisherige Vorstandêmit- glied, Pfarrer Lenz, zum Vereinsvorsteher und der bisherige Vereinsvorsteher, Lebrer Kalies, zum Miit- gliede des Vorstandes gewählt worden. Thorn, den 10. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Wollin, Pomm. [75978] In unser Genossenschaftsregister if die dur Statut vom 18. Januar 1899 erribtete Genossen- schaft unter der Firma „Molkerei-Geunofsenschaft Wollin i. Pom. eingetragene Geuossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Wollin eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens is die Milchverwerthung auf gemein- shaftlihe Rehnung und Gefahr. Die Bekannt- machungen der Genossenshaft erfolgen unter deren Firma mit der Unterzeihnung zweier VorstandE- mitglieder durch die „Swinemünder Zeitung“, „Usedom-Wolliner Dampfboot“ uxd das „Camminer Kreisblatt“. Die Mitglieder des Vorstandes sind Wilhelm Neukirh zu Wollin, Wilbelm Nicolai zu Kodram, Wilhelm Adlich zu Kl.-Mokr2ß, Wilhelm Krüger zu Körtenthin und Jobann Gehm zu Pauls- dorf. Der Vorstand zeichnet für die Genossenschaft in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genoffenschaft ihre Namenêunterschrift beifügen. Zwei Vorstandsmitglieder können retéverbindlich für die Genoffershaft zeihnen und Erklärungen abgeben. Die Sinosiht der Liste der Genoffen ift in den Dienst- stunden des Gerichts Jedem gestattet.

Wollin i. Pom., 9. Februar 1899. Kal. Amts-

gericht. Muster - Register.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) o

[76028] K. Amtsgericht Stuttgart-Stadt,

In das Musterregister sind eingetragen :

Nr. 1542. Firma Karl Faber in Stuttgart, estellt 1 Muster einer TisbdeXe Dess 14 in ZA%e gestellt, uster einer Tij e ¿ n Ze vpung, 1 Muster von Jacquard Drill E 343 in Beide nung, in vers{lofsenem Umschlag, für Flächenerzeug- nisse, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 4. Januar 1899, Vormittags 107 Uhr.

Nr. 1543. Firma Chr. Sauêsmannu in Stutt- gart, ein Mufter eines Blattes für Postkarten-

Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 5. Januar 1899, Vormittags 10è Uhr.

Nr. 1544. Karl Bofinger, Clichés- u. Stempéelfabrikaut in Stuttgart, 16 Mustzr von Dielen für Buchdruck iw. Stemvelzwecke, abr.-Nrn. 347, 359, 351, 355, 369, 370—375, 6784, 785, 9429, 11854, 16190, in offenem Umschlag, für Flähenerzeuanifse, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 18 Januar 1899, Nachmittags 42 Ubr.

Nr. 1545. Paul Stotz, kunstgewerbliche Werkstätte, G. m. b. H. in Stuttgart, 35 Muster von Beleuhtungskörpern, Fabr.-Nrn. 17358, 17372, 17381, 17403, 17406, 17445, 17468,

17529, 17531, 17533, 17543, 17564, 17545, 17595, 17643, 17658, 17659 a, 17668, 17669, 17686, 17687, 17699, 17707, 17712, 17714, 17729, 17733, 17761, 2 Muster von Kamingittern, Fabr.-Nrn. 17648, 17706, 2 Muster von Uhren, Fabr.-Nrn. 17697, 17757, 1 Muster eines Weinküblers, Fabr.:-Nr.17641, sämmtlich in Lichtdruckabbildung dargestellt, in offenem Umfs@hlag, für plaftishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. Januar 1899, VBor- mittags 11} Uhr. Den 8. Februar 1899. Stellv. Amtsrichter Helber.

Konkurse.

[75770] Konkursverfahren.

Veber das Vermözen des Ackerers Peter Michel in Altdorf wird heute, am 11. Februar 1899, Nach- mittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Gerichtsvollzieher Wingen in Albesdorf wir» zum Konkursverwalter exnznnt. Konkursforderungen sind bis zum 15. April 1899 bei dem Gerihte anzumelden. Es wird zur Beshlußfafsung über die Wahl eines anderen Verwalters, fowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{chu}es und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkur8ordnung bezeihneten Gegen- stände auf Samstag, deu 4. März 1899, Vormittags 9 Uhr, und zur Prüfung der -an- gemeldeten Forderungen auf Samstag, den 6, Mai 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte Termin anberaumt. Allen Perfonen, wel%e eine zur Konkursmasse gehörige Sahe in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas {uldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, vondem Besiße der Sahe und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen; dem Konkursverwalter bis zum 1. März 1899 Anzeigè zu machen.

Kaiserliches Amtsgericht zu Albesdorf. z¿.) Schul j.

(ge Beglaubigt: Ferber, Hilfsgerihtsschreiber.

[75813] Konkursverfahren. Das K. Amtsgericht Bergzabern hat mit Beshluß vom beutigen Tage, Vormittags 10 Uhr, über das Vermögen des Schlofsermeifsters Auguft Geissert in Klingenmünster dea Konkurs eröffnet. Konkurë- verwalter Friedrich Mattern senior, Geschäft8agent in Bergzabern. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 20. März 1899. Anmeldefrist bis 23. März 1899. Erfte Gläubigerversammlung am 9. März 1899 und allgemeiner Prüfungstermin am 6. Avril 1899, jedesmal Vormittags 10 Uhr, im Sitzungssaale des K. Amtsgerichts Bergzabern. Bergzabern, den 10. Februar 1899,

Kgl. Amts8gerichtéschreiberei,

[75777] Konkursêverfahren. Neber das Vermögen des Kaufmauns Josef Philipps zu Sufflenheim wird heute, am 11. Fe- bruar 1899, Vormittags 11F Ubr, das Konkurs- verfabren eröffnet. Der Geriwt8vollzieher Mayer in Bischweiler wird zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist: 9 März 1899. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 9. März 1899. Erste Gläubiger» versammlung: 10. März 1899, Vorm. 10è¿ Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: TF7, März 1899, Vorm. 11 Uhr. Kaiserliches Amtsgericht zu Bischweiler i. Elsaß. __(gez.) Dr. Schwalb. Veröffentliht: Mach, Amtsgerichts- Sekretär.

[75812] Konkursverfahren. Uebec das Vermögen de® Kaufmauns Georg Thörner zu Blaukeuburg a. H. wird beute, am 11. Februar 1899, Vormittags 94 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Kaufmann Gustav Sobbe hieselbst wird zum Konkursverwalter ernannt. An- meldefrist und offener Arrest bis zum 8. April 1899. Termin zur Beschlußfaffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wabl eines anderen Verwalters, fowie über die Bestellung eines Gläubigerausshufses und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkurs- ordnung bezeichneten Gegenftände auf den 4. März 1899, Vormittags 11è Uhr, und ¡ur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 29. April 1899, Vormittags L117 Uhr. Herzogliches Amtsgericht zu Blaukenburg a. H.

(gez.) Steinmeier.

Veröffentlicht: Wendt, Sekretär.

[75787] Konkurs Eickelkamp.

Ueber das As der Eheleute Heiurich Eickelkamp und Elisabeth, geb. Riße, in Riemke ist, heute, um 10 Uhr Vormittags, das Konkursverfabren eröffnet. Konkur2verwalter: Der Kaufmann Moriy Krüsmann in Bochum. Erste Gläubigerversammlung zur eventuellen Ernennung eines anderen Verwalters, zur Bestellung eines Gläubigerausjhusses und zur Beschlußfassung über die im § 120 R.-K.-O. bezeihneten Gegenftände den 28. Februar 1899, Vorm. 12 Uhr. All- gemeiner Prüfungstermin den 11, März 1899, Vorm. 9 Uhr, auf Zimmer Nr. 22 des unterzeich- neten Gerichts. Anmeldefrist der Forderungen und oloner Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 4, März Bochum, den 10. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

[75786] Konkurs Linnenkamp.

Ueber das Vermögen der offenen Hanudelsgesell- schaft Geschwister Linnenkamp in Bochum- Ehrenfeld wird heute, um 83 Uhr Vormittags, das Konkursverfahren eröffnet. Konkuréverwalter: der

17491, 17509, 17510, 17511, 17513, 17520, 17527, | horst

bigerausschufses und zur Beschlußfassung über die inr 20 R.-K.-O. bezeichneten Gegenstände den 28. Fe- r L899, Vorm. 9 Uhr. Allgemeiner Prüs-- fung8termin den 11, 3 } Vorm. 10 Uhr, auf Zimmer Nr. 22 des unterzeichneten Gerichts. Anm ist der Forderungen und offener. Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 4. März 1899. Vochum, den 11. Februar 1899. Königli Amtsgericht.

[75808]

Ueber das Vermögen des Kaufmanus und Väers Wilhelm Timmermann in Delmen- o ist am 8. Februar 1899, Nachmittags 12,05 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Zum Konkursverwalter ift ernannt Auktionator Tanzen sen, in Delmenhorst. Konkursforderungen find bis zum 8. März 1899 bei dem unterzeichneten Gericht an- zumelden. Die erfte Gläubigerversammlung findet daselbst am S8. März 1899, Vormittags 10 Uhr, ftatt. Zur Prüfung der angemeldeten Forderungen ist Termin auf den 29, März 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumt. Offenex Arrest mit Anmelde- frist bis zum 8. März 1899.

Delmenhorst, den 8. Februar 1899.

Großherzogliches Amtsgericht. I.

(gez.) Tenge. Beglaubigt: Mumme, Gerichtsschreiber.

[75805] . Vekauntmachung. __ Nachdem die Eröffnung des Konkuréverfabrens über das Vermögen des Mühenmachers Carl Kaften hier beantragt worden ift, ist zur Sicherung der Masse ein allgemeines Veräußerungsoerbot an den Gemeinshuldner erlassen. Gemäß § 98 der Konkurs-Ordnung wird dies hiermit zur öffentlichen Kenntniß gebrat. Greußen, den 10. Februar 1899. Fürstl. Schwarzb. Amtsgericht. Abth. I1. (ge¿.) Gimmerthal. -_ Veröffentlicht : Greußen, den 10. Februar 1899 Der Gerichtsschreiber des Fürstlihen Amtsgerichts : C. Neuse, Sekretär.

[75798] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Bernhard SHSorwis zu Gubeu, Klosterstraße Nr. 5, ist beute, am 11. Februar 1899, Mittags 12 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Verwalter: der Kaufmann Reinhard Herrmann zu Guben. Offener Arreft mit Anzeigepfliht bis zum 14. März 1899 und An- meldefrist für Konkursforderungen bis 24. März 1899. Erfte Gläubigerversammlung az 7. März 1899 ,„ Vermittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 11. April 1899, Vormittags 10 Uyr.

Königliches Amtsgericht zu Guben.

[75754] Konkursverfghren.

Ueber das Vermögen d-s Wirths Johaun Friedrich Schäperkötter zu Winkelshütten bei Borgholzhausen ift am 10. Februar 1899, Nach- mittags 3 Uhr 50 Minuten, das Konkuréverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann und Auk- tionsfommifsar Friedri Heinrich Meyer zu Borg- holzhausen. Anmeldefrift bis zum 10. März 1899. Erste Gläubigerversammlung am 25. Februar 18992, Vormittags T4 Uhr (Zimmer Nr. 1). Prüfungstermin am 18. März 1899, Vor- mittags 10 Uhr. Offener Arrest bis zum 25. Februar 1899.

Halle i. Weftf., 10. Februar 1899.

Der Gerichts|chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[75776] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Häudlers mit hollän- dischen und Weißwaaren, früheren Malers, Johannes Carl Rudolph Ernft zu Hamburg, Wandsbecker Chaussee 53, und Ublenhorft, Beethoven- straße 4, wird beute, Nachmittags 1} Ubr, Konkurs eröffnet, Verwalter: Buchhalter P. Woldemar i ed “E S Trt E ige- is zum 27. Februar d. J. einschließli. - meldefrist bis zum 11. März d. I. einschließlich. Erste Gläubigerversammlung d. 28. Februar dieses Jahres, Vorm. 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin d. 21. März dieses Jahres, Vorm. 107 Uhr. Amtsgeriht Hamburg, den 10. Februar 1899, Zar Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

(75774) Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Möbelhändlers und Tischlers Alexander Siegismund Müller zu Hamburg, Admiralitätstraße 9/10, wird heute, Nachmittags 14 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Buchhalter Fedor Winterfeldt , e Theater- straße 39 a. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 2. März d. I. einschließlich. Anmeldefrift bis zum 11. Máârz d. J. einschließzlih. Erfte Gläubiger- versammlung d. 3. März d. J.- Vorm. T0? Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. 24. März d. J.- V Amidgeriit Hamburg, den 11. Februar 1899 urg,- den 11. Februar i: Zur Beck olfte, Gerihtsshreiber.

aubigung : [75775] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des abwesenden Zigarren-- händlers Jofsel Rapeport, in Firma Jos. Rapeport zu Hamburg, Ellernthorsbrücke 11, wird heute, Nachmittags 23 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Friedrich Busse, Adolphs- play, Börsenbof 22a. ener Arreft mit Anzeige- frift bis zum 2. März d. I. einschließli. An- meldefrist bis zum 18. März d. J. einschließlich. Erste Gläubigerversammlung d. 3. Mär Vorm. 10} Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. 7. April d. J., Vorm. 107 Uhr. Amtsgerihi Hamburg, den 11. Februar 1899. Gemäß § 103 Konk.-Ordn. sowie zum Zwecke der öffentlihen Zuftellung an den vorgenannten Gemein- schuldner hierdurch bekannt gemacht. Holste, Gerichtsschreiber.

[76079] /

Ar E Des GUDa tens Di ert zu nigéhütte ift heute, am 9. Februar

1899, Nachmittags 5 Uhr, das Ronkurbverfabren er-

öffnet. Konkursverwalter: Kaufmann St. Suchy

Rechtsanwalt Lingemann in Bochum. Erste Gläu- bigerversammlung zur eventuellen Ernennung eines *

albums, Gesch.-Nr. 1, ofen, für Flächenerzeugnisse,

anderen Verwalters, zur Bestellung eines Gläu-

von hier. Konkursforderungen sind bis zum 16, März 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubiger- versammlung den 6, März 1899, Vormittags-

14 üher. Allgemeiner Prüfungstertnin den29, März

1899, Vormittags 11 , vor dem unter-

neten Geriht, Zimmer 11. Offener Arrest mit iht bis zum 16. März 1899. gshütte, den 9. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

75788] Konkursverfahren. G Ueber das Vermögen des Kaufmanns Sigis- mund Joachimsthal in Wangerin ifi heute Vormittag 10 Uhr das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann H2rmäann Kopp in Wangerin. Erfte Gläubigerversammlüng und allgemeiner Prü- fungstermin am 10. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr. Anmeldefrist und offener Arrest mit An- zeigepfliht bis 10. April 1899, i Labes, 10. Februar 1899. Königl. Amtsgericht.

75818

i et das Vermögen der Marie Heleue verw. Geisler, Inhaberin der Handlung mit künst- lichen Blumen unter der Firma Auguste Zacha- rias în Leipzig, Hainstraße 31, Wohnung: Brübl 11V, ift heute, am 10. Februar 1899, Mittags {1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Herr Kaufmann Johs. Müller bier, Marschnerstraße 3. Wabltermin am 28, Fe- bruar 1899, Vormittags 11 Uhr. An- meldefrist bis zum 14. März 1899. Prüfungstermin am 25. März 1899, Vormittags 11 Uhr. Offener Arreft mit Anzeigepflicht bis zum 10. März

1899. Königliches Amtsgerißt Leipzig, Abth. IT A 1, den i duch dex Gerichtösreib Bekannt Uri eri reiber : Ie 4 Sekr. Beck.

[75800] M Kgl. Amtsgericht München 1, Abfh. B. f. Zivilsachen.

Mit chluß vom Heutigen, Nachmittags 5 Uhr, wurde über das Vermögen des Kaufmanus Georg Lasch, hier, Prevsingstraße 20, auf Antrag des Rechtsanwalts Dr. Then in Traunstein als Konkurs- verwalter über das Vermögen des Kaufmanns Karl Prinz dortselbst das Konkursverfahren eröffnet. Pro- visoriser Konkursverwalter: Rechtsanwalt Justiz- Nath S{huster hier. Offener Arreft erlassen; An- zeigefrist und Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis 1. März 1899 inkl. Allgemeiner De, Termin zur Wahl des definitiven

onkurêverwalters und zur Beschlußfaffung über die in den 88 120 bis 125 K.-O. berübrten Fragen ift auf Donnerstag, 9. März 1899, Nachmittags 47 Uhr, im diesgerihtlihen Geschäftszimmer Nr. 29, Mariabilfpla 17/IT (Au), anberaumt.

München, 10. Februar 1899,

Der Gerichtsschreiber: Hopf.

[75765] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmauus Her- mann Dura in Neifse (Inbabers der eingetragenen gleichuamigen Firma) ift heute, am 11. Februar 1899, Nachmittags 12 Uhr 39 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter : Kauf- mann Heinrih Krumbhaar in Neisse. Anmeldefrift bis zum 30. März 1899. Erste Gläubigerversamm- lung den 9. März 1899, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin den 11. April 1899, Vor- mittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 9. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 30. März 1899.

Neisse, den 11. Februar 1839. _

Hecker, Ober-Sekretär, |

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

gp M : K. Württ. Amtsgericht Neuenbürg a. E. Konkurseröffnung über das Vermögen des Adolf Grimm, Meßgers und Kronenwirths von Birkenfeld, entwickden, am 10 Februar 1899, Vor- mittags 9 Ubr. Konkursverwalter Gericht8notar Gafmann in N Offener Arrest, Anzeige frift 10. März 1899. Anmeldefcist 10. März 1899. Wakbl- und allgemeiner Prüfungstermin 1S, März 1899, Vorm. 10 Uhr. Den 10. Februar 1899. i Gerichtss{hreiber Dietrich.

[75769] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Jfidor Loewenthal zu Neustadt O.-S. is heut, am 10, E e 1899, Nachm. 1 Ubr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Verwalter: Rehtsanwalt Len hier. Anmeldefrift bis zum 10. März 1899.

rste Gläubigerversammlung den A1, März 1899, Vorm. 10 Uhr, Zimmer Nr. 11. Prüfungstermin den 26. März 1899, Vorm. LO Uhr, Zimmer Nr. 11. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. März 1899.

Neustadt O.:S., den 10. Februar 1899.

- Königlihes Amtsgericht.

[75810] Konkursverfahren. B Veber das Vermögen des Produktenhändlers Carl Dittrich in Oschat wird heute, am 11. Fe- bruar 1899, Vormittags 94 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. Konkursverwalter Herr Rechts- anwalt Perniys{ hier. Anmeldefrist bis zum 6. April 1899. Wahltermin am 27. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 20. April A899, Vormittags LD Uhr. Offener Arrefi mit Anzeigepflicht bis zum 1. April 1899. Königliches Amtsgeriht Ofchay. Bekannt Gmost durch den Gerichtsschreiber : ekr. Thiele.

[75811] Veber das Vecmögen des Kaufmauns Adolf Ebel in Rehna ift heute, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Heinrich Schreiber in Rehna ift zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist aus § 108 K.-O. bis zum 28. Februar 1899. fursforde- rungen find bis zum 10. März 1899 anzumelden. Erste Gläubigerversammlung am 28. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr, Prüfungétermin am 14. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Nehna i. Meckl., den 10. Februar 1899. Großherzogliches Amtégericht.

{75781] Ueber das Vermögen des Kaufmanus Arthur

Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter : Kauf- mann Reinhold Endler bier. Anmeldefrift bis zum 16. März 1899. Erfte G 3. März 1899, Vormittags 9 Uhr. Prüfungs- termin am 27, März 1899, Vormittags 9 UH . Deut Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 1. März Reichenbach u. E., den 10. Februar 1899.

j “Schönfeldt,

Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts. [75866] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Sattlermeisters Erust Ewald Kretschmann in Reichenbach wird heute, am 11. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Herr Rechtsanwalt Ullrich hier. Anmeldefrift bis zum 9. März 1899. Wahltermin am 4. März 1899, Vormittags {k1L Uhr. Prüfungstermin am 18. März 1899, Vormittags :11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 25. Fe- bruar 1899. , Königliches Amtsgeriht Reichenbach.

Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : Sekretär Nagler.

[75819]

Ueber das Vermögen des Baumeifters Bruno Fischer in Geringswalde wird heute, am 9. Fe- bruar 1899, Vormittaas 9F Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter Herr Rechts- anwalt Dr. Kirsten in Rochliz. Anmeldefrist bis zum 18. März 1899. Wahltermin am 4. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 1. April 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 3. März

1899. Königliches Amtsgerißt Rochlitz. Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : Sekretär Zumpfe.

[75780] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Mühlenpächters W. Möller zu Roftock {(Kayenmühle) wird heute, am 11. Februar 1899, Nachmittags 24 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Cohn zu Rostock wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen sind bis zum 7. März 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfaffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerauss{ufses und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegen- stände auf den 9. März 1899, Vormittags 11 Uhr, ünd zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 24. März 1899, Vor: mittags LL Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte zu Roeostok Termin anberaumt. Allen Personen, welhe eine iur Konkursmasse ge- hörige Sache in Besiz haben ooer zur Konkurs- mafse etwas s{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeins{huldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem De fe der SaHe und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 7. März 1899 Anzeige zu machen.

RNoftoæŒ, den 11. Februar 1899. Großherzogl. Mecklenb. - Shwerins{es Amtsgericht. Veröffentlicht: Bechlin, Akt.-Geh.

{75176] Korkursverfahren.

Ueber das Vermögen der offenen Haudelsgesell- schaft Brüsftlein & Cie. in Rufach is heute, 8. Februar 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Geschäfts8agent Fiëcus zu Rufach Konkursverwalter. Frift zur Anmeldung der Forderungen bis 1. März 1899. Gläubigerversamm- lung und allgemeiner Prüfungstermin: Mittwoch, den 8. März 1899, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 1. März 1899.

Rufach, den 8. Februar 1899.

Beglaubigt : h Der Amtsgerihts-Sekretär: Ehret, Kanzlei-Rath.

[75175] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Gerbers Jakob Brüsft- lein in Rufach ist heute, 8. Februar 1899, Nach- mitiags 3 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Geschäftsagent Fiëcus zu Rufach Konkursverwalter. Frist zur Anmeldung der Forderungen bis 1. März 1899. Sléudigervetsanimlüig und allgemeiner Prü- fungêtermin: Mittwoch, den §8. März 1899, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pfliht bis 1. März 1899.

Rufach, den 8. Februar 1899.

Beglaubigt :

Der Amtsgerichts-Sekretär: Ehr et, Kanzlei-Rath.

[75753] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen der Firma H. Hirthe's Nachfolger M. Schmidt et A. Jonas zu Sagan und das deren Gesellshafter, der Kaufleute Moriz Schmidt und Adolf Jonas zu Sagan, wird heute, am 10. Februar 1899, Vormittags 9 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Julius Osburg zu Sagan wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 6. März 1899 bei dem Gerichte anzu- melden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die B eines Gläubigerausschu}ses und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegen- stände auf den 4. März 1899, Vormittags 9/7 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den S. März 1899, Vor- mittags 9{ Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas s{uldig sind, wird auf- gegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflihtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forde- rungen, für welhe sie aus der Sache abgesonderte Besriedigung in An)prub nehmen, dem Konkurs- verwalter bis zum 6. März 1899 Anzeige zu machen.

Königlihes Amtsgericht in Sagan.

| (75799) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Adolf Littwack zu Schneidemühl, Brombergerstraße 9, ift dur das Köntglihe Amtsgericht hierselbst heute,

Stadtrath Wichert bterselbst. Anmeldefrist bis zum 8. April 1899. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis läubigerversammlung am j 3. März 1899. Erfte Gläubigerversammlung den

10, März 1899, Vormitt Prüfungstermin den 15, Ap mittags 107 Uhr, gerichte hierselbft, Zimmer Nr. 3.

[75789]

Buder, -Nachf. zu Spremberg, Lausitz, is heute, am 10. Februar 1899, Nachmittags 54 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Paul Jeicke zu Spremberg, Lausitz.

am 9. März 1899, Vormittags 97 Uhr. Prüfungstermin am 183, April 1899, mittags 9; Uhr.

ags 10 Uhr. ril 1899, Vor- vor dem Königlihen Amts-

Schneidemühl, e P ebruar 1899, uhnke, Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

Konkursverfahren. Ueber das Vermögen der Handelsfrau Christiane geb. Roi, iíin Firma: A. Buder

orderungs-Anmeldefrist bis 15. März 1899. Erste Gläubigerversammlung Vor-

Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 8, März 1899.

Spremberg, Laufis, den 10. Februar 1899, Königliches Amtsgericht.

[75801] K. Amtsgericht Stuttgart Stadi. Konkurseröffnung über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft Bruno Schreiter « Co., Buchdruckerei in Stuttgart-Oftheim, Nothen- bergftr. 78, am 8. Februar 1899, Nachmittags 65 Ubr. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Gundert hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 20. Februar 1899. Ablauf der Anmeldefrist am 14. März 1899. Erste Gläubigerversammlung am Montag, den 27. Februar 1899, Vor- mittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am Montag, den 27, März 1899, Vor- mittags 10 Uhr. Den 9. Februar 1899. _

erichts\hreiber Heimberger.

[75168] K. Württ. Amtsgericht Tettuang. Konkurseröffnung über das Vermögen des Karl Adoruo, Kaufmanns in Tettnang, am 7. Februar 1899, Nachmittags 5 Uhr. Konkurêverwalter : Ge- rihtsnotar Schädel in Tettnang. Anmeldefrist 9. März 1899. Wahl- und allgemeiner Prüfungs8- termin am Samstag, den 18. März 1899, Vormittags 9{ Uhr. Offener Arrest, Anzeigefrist 28. Februar 1899. Den 7. Februar 1899. ;

Gerichtsschreiber Killin ger.

75778] Bekanntm g+

Das K. Amtsgericht Thiersheim hat am 11. Fe- bruar 1899, Nachmittags 5 Ubr, über den Nahlaß des Bäckermeisters und Landwirthes Joh. Georg Gläßel von Schiruding das KonkurS- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Gerihtêvoll- zieher Minges in Thiersheim. Erste Gläubiger- versammlung: D Se den 9. März 1899, Vorm. 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 11. März 1899 einschließlich. Allgemeiner Prüfungstermin: Freitag, den 24. März 1899, Vorm. 9 Uhr.

Thiersheim i. Bayern, den 12. Februar 1899.

Der K. Gerichtsschreiber : (L. S.) Haa ck, K. Sekretär.

[75762] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachermeifters Wilhelm Dornbach von Altena ist durch rechtskräftig bestätigten Zwangs- vergleich beendet und wird daher hierdurch auf- gehoben.

Altena i. W., den 8. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

[75794] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Philipp Kuh hier, Bahrenfelder- straße 124, wird, nahdem der in dem Vergleihs- termine vom 19. Dezember 1898 angenommene P durch rechtskräftigen Beschluß voa demselben Tage bestätigt ift, bierdurch aufgehoben.

Altona, den 7. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht. Abth. V. Veröffentlicht: Broders, Aktuar, als Gerichts\chhreiber.

[75795] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Architekten Friedrich Wilhelm Otto Bersch- maun wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 9. Dezember 1898 angenommene Zwangsvergleich durch rehtskräftigen Beshluß vom 14. desselben Monats bestätigt ift, bierdnrch aufgehoben.

Altona, den 7. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. V. Veröffentlicht : p Broders, Aktuar, als Gerichtsschreiber.

[75779] Vekauutmachung.

Das K. Amtsgeri t Augsburg hat unterm 8, lfd. Mts. folgenden Beschluß erlassen:

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Glasermeifters Jacob Kneule dahier wird als durch Schlußvertheilung beendet, aufgehoben.

Augsburg, den 9. Februar 1899. Gerichtsshreiberei des K. Amtsgerichts Augsburg.

(L. S.) Lieberich, K. Sekretär.

[75868] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der aufgelösten offenen Handelsgesellschaft M. Blumenthal vorm. S. W. Brandes hier, Poststr. 31 alleiniger Liquidator der Nehtsanwalt Unger hier, Königstr.21 (Fauveoregie Nr.11015), ist infolge Schlußvertheilung nah Abhaltung des

chlußtermins aufgehoben tworden.

Berlin, den 7. Februar 1899,

Thomas, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 81.

[75870] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Max Steru zu Berlin, Münz- straße 25, Geschäftslokal: Neue Friedrichstr. 63, |st zur Abnahme der Schlufrehnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen segen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung u berüdsihtigenden Forderungen und zur Be- \{luß afsung der Gläubiger über die Erstattung

[75869]

der Schlußtermin auf den 6, März 1899, Vormittags Ukl Ukr, m Amtsgerichte T hierselbst, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., vart., Zimmer Nr. 32, bestimmt.

vor dem Königlichen

Berlin, den 9. Februar 1899. Weinmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtbeilung 82.

Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen der

Handelsgesellschaft Alex Stoevesandt hier,

Blücherstr. 12, ift zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erbebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung u berüdcksihtigenden Forderungen und zur Beschluß- faffung der ager über die Erstattung der Aus- lagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus\chusses der Schluß- termin auf den S. März 1899, Vormittags 1LT Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte I hierselbst, Neue Friedrihstraße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer Nr. 32, bestimmt.

Berlin, den 9. Februar 1899.

Weinmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 82.

[75820] Koukursverfahren. Die Konkursverfahren über das Vermögen 1) des Schuhmachers Carl Martin Herold

in Chemnitz,

2) des Lohnfuhrgeschäftsinhabers Ernst Wilhelm John in Chemnitz,

3) des Solz- und Kohleunhändlers Gottlieb Hermann Päß in Chemuitz, 4) des Landwirths Friedrich Wilhelm Resch in Gablenz werden nach erfolgter Abhaltung der Schluß- terminre bierdurch aufgehoben. Chemnis, den 11. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht. Abth. B. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Aftuar Reger.

[75181] Beschluß. Das über das Vermögen des Kaufmanns Walter Platte zu Effen eröffnete Konkursverfahren wird nah rechtsfräftig beftätigtem Zwangsvergleich aufgehoben. Essen, 8. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

[75764] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Joseph Manns, Wirth und Bäcker zu Eus- kirchen wird nah erfolgter Abbaltung des Schluß- termins bierdurch aufgehoben. Eusfirchen, den 30. Januar 1899,

Königliches Amtsgericht.

[75796] Konkursverfahren. Das Konkursverfahrea über das Vermögen des Photographen Gerhard Schmidt in Flensburg wird, nahdem der in dem Vergleihstermine vom 20. Dezember 1898 angenommene Zwangsvergleih dur rechtskräftigen Beschluß vom 20, Dezember 1898 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben. Flensburg, den 8. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. I].

[75797] Konukursverfahreu.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Heinrich Daniel Jacobsen, in Firma P. Jacobsen in Flensburg, wird, nah- dem der in dem Vergleichstermine vom 29. No: vember 1898 angenommene Zwangsvergleih dur rechtskräftigen Beschluß vom 29. November 1898 bestätigt ift, hierdurch aufgehoben.

Flensburg, den 8. Februar 1899.

Königliches Amtsgeriht. IIL,

[75767] Bekanntmachung.

Das Konkursverfahren gegen den Schuhmacher Franz Langner zu Forchheim ift durch vollzogene Schlußvertheilung beendigt und deshalb durch Be- {luß vom Heutigen aufgehoben worden.

Forchheim, den 9. Februar 1899.

Der Gerichtsschreiber: (L. S.) Fehl.

[75758] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kolonialwaarenhändlers Otto Gurth zu Forft ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berücksihtigenden Forderungen und zur Beschluß- fafsung der Gläubiger über die nicht verwerthbaren Vermögensftücke und über die Erstattung der Aus- lagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus\{chu}fses der Schlußtermin auf den 4. März 1899, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte bierselbst, Zimmer Nr. 16, bestimmt.

Forst, den 10. Februar 1899,

Kiefel, Gerihtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[75761] Koukursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Architekten und Zicegeleibesißers Willi (Will- elm) Kohlmetz zu Frankfurt a. O. is zur rüfung der nahträglich angemeldeten Forderungen ermin auf den 22, März 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hier- selbst, Oderstraße 53/54, Zimmer 11, anberaumt. Frankfurt a. O., den 4. Februar 1899,

Haynn, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 4.

[75791] Das K. Amtsgeriht Friedberg hat heute im Konkursverfahren über den Nachlaß des Zimmer- mauns Jakob Gruber in Lechhausen Termin zur Prüfung einer nahträglich angemeldeten Forde- rung und zur Beschlußfassung über die Verwendung eines nach Vornahme der Vertheilung etwa ih er- "Vemd Uebershusses auf 23, Februar 1899, orm. 9 Uhr, im Sißzungssaale anberaumt. Friedberg, 10. Februar 1899,

Der Gertchtsschreiber des K, Amtsgerichts :

Mayberger, K. Sekretär.

[75757] Konkursverfaghren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des

Wanke zu Langenbielau LIT Bezirk ift heute, am 10, Februar 1899, Vormittags 104 Uhr, das

am 10 Februar 1899, Nachmittags 5,40 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter :

der Auslagen und die Dres einer Ver- gütung an die Mitglieder des Gläubigerausschusses

leischermeisters Georg Christoph Pflug -in D chwißz ist nach erfolgter Abhaltung S Les