1899 / 42 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ear ruh

edo rp 1 omme: GiDE F Fb Me erw R 1PR E 01A A

aw rie O U r i E g d Di E O A Si Gn Md Bp En Ti i N I A fh F bli

Firma Friedrich Schmal in Offenbach. August Hecht daf. erhielt Prokura.

Firma Jacob Jhlefeld in Offenbach. Inh. Jakob Ihlefeld if verstorben. Die Firma ift auf dessen Wittwe Margarethe, geb. Hofseß, daf. über-

O. Johann Wilhelm Ihlefeld und Christian L lefeld, beide in Offenbach, erhielten Prokura.

irma Vial «& Koch in Offenbah. Karl Joseph Koh Wittwe das. is ausgetreten, und Karl Bial und Ludwig Koch, beide in Offenbach, find mit Vertretungsbefugniß eingetreten. Die Prokura der Frau Moritz Bial das. bleibt befsteben.

Firma Petri und Stark in Offenbach. Ernst Petri daf. ist ausgetreten; Alleininhaber verbleibt Ernst Stark in Offenbach. : Es I. H. Sperzel in Offenbach ist er- oschen.

Firma Dreschfeld & Halberstadt zu Offen- bah. Theilhaber Salomon Drefehfeld ist aus- aeshieden u. an seine Stelle Julius Dreschfeld in Offenbach als Theilhaber mit Vertretungsbefugniß eingetreten. Dem ausgeschiedenen Salomon Dresch- feld das. wurde Prokura ertheilt

Firma Ernst Kaufholz « Cp. in Offeubach. Theilhaber Ernst Kaufbolz das. ift ausgeschieden ; Alleininhaber verbleibt Johann Scherz das. Die Ra wird mit dem Zusaß: „CJ. Scherz)“‘ weiter- geführt.

Firma Aug. Martenstein «& FJofseaux in Offenbah. Ludwig Grimm, Konsul - a. D. zu Frankfurt a. M., ift als Theilhaber mit Ver- tretungsbefugniß eingetreten. Die Vertuetungs- befugniß der Johannes Jofseaux Wittwe in Offen- bach ift weggefallen. Friedrich Martenstein daf. er- hielt Prokura. Die Prokuren des Georg Marten- stein und Philipp Ioseaux das. bleiben beîtzben.

Firma S. Schönhof Söhne in Offenbach. Willy Selberg daf. ist als Theilhaber mit Ver- tretungsbefugntß eingetreten.

Firma Carl Weinschenk in Offenbach ist er- loschen und damit die Profura des Robert Wein- schenk daf.

Firma Hanauer Postkarten Verlags-Anstalt Peter Krappen « Co. zu Groß-Steinheim, íInh. Peter Krappen, Friß Jlert und Heinrich Wilhelm Alexander Jliert zu Groß - Steinheim. Sämmtliche Theilhaber haben Zeihnungs- und Ver- tretungsbefugniß.

Firma Offenbacher Drahtstiftenfabrik Max Flegenheim in Offenbach ift erloschen.

Firma König « Unverzagt in Offenbach. Theilhaber Karl August König daf. ift ausgeschieden. Der verbleibende Theillaber Friß Unverzaat daf. führt das Geschäft unter der Firma „Fr. Unver- zagt“‘ weiter.

Amtsgericht Wald - Michelbach.

Firma Peter Helfrih zu Wald-Michelbach, Inh. Peter Helifricy 11 das.

Firma T. Manuheimer zu Wald-Michelbach. Die Inhaberin Ther-sia Mannheimer hat ihrem Ehemann Valentin Modrzyk daf. Prokura ertheilt.

Amtsgericht Gießen.

Firma Carl Bourgeois zu Gießen, Inh. Carl Bourgeois daf.

9 na Arthur Heß zu Gießen, Jnh. Arthur das.

Firma D. Kaminka in Gießen, Inh. David Kaminka daf. N

Firma L. Kohlermaun Ax Wittwe in Gießen, Inh. Ludwig Koblermann 11 Wittwe das.

Firma Jeau Dern & Co. zu Gießen ist auf Oëécar Gutmann daselbst übergeganger. Die Firma wird unverändert weitergeführt. Prokura echielt Georg Böhm in Gießen. i

Firma Aron Heichelheim zu Gießen. Albert Heichelheim daielbst ist als Theilhaber eingetreten.

Amktszericht Alsfeld.

Firma Georg Heinrich Döring in Storndorf,

Inh. Georg Hemrich Döring daf. Amtsgericht Büdingen.

Firma Wilhelm Gläser zu Büdingen, Inh. Wilhelm Gläser daf. :

Amtsgericht Friedberg. i

Firma Heinrich Mack zu Friedberg. Theil- haber Ernjt Häberle das. ist auëgeschieten; Allein- inhaber verbleibt Ern Schneider. ,

Firma A. Ballin:Oppeunheimer zu Friedberg. Inh. Abraham Ballin Oppenheimer is verstorben. Die Firma wird von dessen Erben weitergeführt, und zwar von: I. seiner volljährigen Tochter Rosa, TI. seinen minderjährigen Kindern: 1. Selma, 2. Iacob, 3. Morit, 4. Martha, 5. Frieda. 6. Wil- belm und 7. Siegfried. Die unter 11 Genannten werden vertreten durch ihren Vormund Eduard Oppenheimer das. Zur Vertretung und Zeichnung der Firma ist nur der Vormund befugt.

Amtsgericht Homberg. Firma Levi Sondheim 1n Ober-Gleen ist er-

Toschen. Amtsgericht VBad-Nauheim. i

Firma Heinrich Georg Johaunes Mohr in Bad-Nauwveim, Inh. H. G. Johs. Mobr das.

Firma Lindemann «& Co. zu Bad-Nauheim. Theilhaber Bigen Föhr daf. ift ausgetreten; Allein- inhaber verbleibt Adolf Lindemann von da. j

Firma Föhr « Hagedorn zu Bad-Nauheim. Gleichberehtigte Theilhaber sind Eugen Föhr und Paul Hagedorn, beide daf.

Amtsgericht Mainz.

Firma E. Meyer «& Fels zu Mainz. Leo Seligmann daf. erhielt Prokura. i

Firma A. RNaeck und die Firma „Klippel- Goecttig““ zu Mainz sind erloschen, damit auth die für leytere Firma eingetragene Prokura der Frau Anna Klippel. : :

Firma Michael Aleiter sen. zu Mainz. Theil- haber Dr. Johann Baptist Goebel is ausgeschieden und an dessen Stelle Peter Hücker zu Mainz als vertretungsberehtigter Lheilbaber eingetreten.

Firma S. Lazarus « Co. zu Mainz ift dur Aus\cheiden tes Theilhabers Salomon Lazarus auf- gelöst. Dos Handelsge{häft wird dur den ver- bliebenen Theilhaber. Siegmund Lazarus daf. unter der bisherigen Firma weitergeführt.

Firma Carlebah «& Cahn in Mainz. Adolf Carlebah daf. ift als vertretungsberehtigter Theil- haber eingetreten, wodur défsen Prokura erloschen ist.

Firma Salomon Lazarus zu Mainz, Inh. Salomon Lazarus das.

Firma Dietrich Otto in Mainz. Carl Nie- meyer das. ist als vertretungsberechtigter Theilhaber eingetreten. /

Firma H. Reichardt « Cie zu Maiuz. Inh. Ernft Hermann Reichardt und Jakob Hesh zu Mainz. Feder Theilhaber if zur Firmenzeichnung befugt.

Firma Franz Dienft T. zu Mainz ift auf den Weinkommissionär Franz Georg Dienst das. über- gegangen.

Lien Isaac Fulda in Mainz. Isaac Joseph Fulda das. ist als vertretungsberehtigter Theilhaber eingetreten und dadur dessen Prokura erloschen.

Firma Christian Wald zu Mombach, Inh. Christian Wald daf. :

Firma „G. « F. Müller“ zu Mainz , wurde in die Firma „Nicolaus Lechner“ umgeändert.

Firma Mainzer Rhederei - Gesellschaft Thomae, Stenz & van Meeteren zu Mainz. Inh. Adolph Thomae und Joseph Stenz zu Mainz, fowie Arnold. van Meeteren zu Duisburg. Jeder Gesellschafter if zur Firmenzeihnuna berechtigt.

Firma Baptist Roeder zu Mainz. Baptist Roeder daf. erhielt Prokura.

Firma Paul Lauger zu Mainz, Inh. Paul Langer daf.

Fifkma United States Guitar Zither Co. Friedrich Menzenhauer «& Co. zu Breslau hat zu Mainz eine Zweigniederlassung unter gleicher ns gegründet. Alleiniger Inhaber der Firma ift

skar Schmidt zu Berlin.

; Ae Gebrüder Langer zu Mainz is er-

oschen. j

Firma SHecisler «& Simon in Maiuz. Theil-

baber Johann Kcch ift verstorben. Als yertretungs- berehtigte Theilhaber sind neu eingetreten Louis Simon zu Mainz und Wilhelm Koh zu Berlin. Die biéheriae Prokura des Louis Simon ift erledigt. Firma Th. Thon zu Mainz is auf August Permaneder das. übergegangen. Die Prokura der Katharina Walter besteht fort. : Firma Eichbaum «& Co. zu Mainz. Theil- haber Samuel Eichbaum if ausgeschieden und an dessen Stelle Adoif Eichbaum daselbst als ver- tretungsterechtigter Theilhaber eingetreten. Firma Gustav Simon zu Mainz is erloschen. Firma Ludwig Gauz zu Mainz. Theilhaber Ludwig !Ganz daf. ist ausgeschieden; Alleininhaber erblieb Felix Ganz zu Mainz.

Firma H. Nauen & Co. zu Mainz. Rudolf Nauen da1. erhielt Einzelprokara. 2 Firma Franz Xaver Rieffel zu Mainz ift auf Anton Meisinger das. übergegangen und wird unter der Firma „Franz Xaver Rieffel Nachf. Auton Meisinger““ fortgefübrt. ; E Firma S. Fabian zu Mainz ist erloschen. Firma Oelhafen & Ziegler in Mainz, Inh. Friedrich Oelhafen in Véainz und Johs Ziegler in Bingen. Jeder Theilhaber hat die Berechtigung zur Firmenzeihnung.

Firma Rheinische Trausport - Gesellschaft William Egan «& Co. zu Mainz. Die Profura des Franz Diez ist erloschen; zum Kollektivprokuristen würde neu bestellt Andreas Schrepfer zu Frank-

furt a. M.

Amtsgericht Vingen. Firma Bret « Co. zu Genufingen, Theilhaber Jakob Bret I. das. ist ausgeschieden ; Alleininhaber verbleibt Johann Bret 1V. daf. Firma S. Lehmann Sohœæ zu Bingen, Inh. Max Werthauer daf. Jakob Werthauer zu Bingen ift als Theilhaber eingetreten.

Firma Gebrüder Goebel zu Bingen, Inh. Joseph Goebel und Jakob Bernhard Goebel daf.

Firma Friedrich Vogt zu Bingen, Inh. Fohann Friedrich August Vogt daf. Karl Anton Bogt daf. ist als Theilhaber eingetreten.

Firma B, Wolf in Ockeuheim ist erloschen. Firma A. Wolf in Ockenheim ift auf die Söhne des seitherigen Inh. Abraham Wolf das. Benjamin und Isitor Wolf das. überaegangen, welche das Geschäft unter der Firma „A, Wolf Söhne“ weiterfübren. . Firma L. Durlacher ¿zu Bingen: ift erloschen. A Mas Horuung zu Bingeu, Inh. Marx ornung das. A Erna Heß zu Bingen wurd? gelöst. irma Vereinigte Weinkellereien Bingen. a. Rh., G. Simon Ax. & Max Meyer (Haupt- niederlassung: Biugeu, Zweignieoerlafsung: Ham- burg) ist wie folgt geändert worden: „Vereinigte Weinukellereien von G. Simon Ix. & Max Meyer.“ ;

Firma Wilhelm Higtel Ax. zu Biugeu, Inh.

Wilhelm Higel II. daf. : Amtsgericht Ober-Jugelheim.

Firma Jacob Straßburger «& Sohn. in Ober:Jngelheim wurde gelöscht.

Firma Jacob Mathias in Oppenheim ift auf die Witiwe des seither. Inh. Jakob Mathias, Margaretha, geborene Hassemer, das. und deren minderjährige, durch diefe als Vormünderin ver- tretene Kinder Katharina Margaretha und Valentin Mathias übergegangen und wird unter der Firma „Jacob Mathias Nachfolger““ weitergeführt. Zur Vertretung und Zeihnung der Firma is nur die Wittwe Mathias befuat.

Firma Chemische Fabrik Frei-Weinheim Dr. Bopp «& Odernheimer zu Frei-Weinheim, Inh. Dr. Hermann Bopp in Stuttgart und Jakob Odernheimer in Ober-Ingelheim. Jeder Gesell- chafter ist zur Vertretung und Zeichnung der Firma

befugt. Amtsgericht Oppenheim.

Inh. Hans Rösch daj. Amtsgericht Osthofen.

Firma El. Raab zu Osthofen, Inhaberin Hein- rich Karl Schmidt Ebefrau, Elise, geb. Raab, das. Amtsgericht Pfeddersheim.

Firma Johanuu Brehm in Pfeddersheim wurde gelö)cht. Firma Philipp ‘Giebel Frau in Pfedders- heim wurde gelö1cht. Firma Ph. Giebel in Pfeddersheim, Inh. Philipp Giebel das. Amtsgericht Wörrstadt. Lma A. Kahn in Partenheim ist erloschen. / gua Karl Behlen Wwe in Armshecim ist erloschen. Firma Ludwig Kahn in Partenheim, Inh. Ludwig Kahn dai. Firma Heiurich Nehrbaf TIx in Parteuheim, Inh. Hcinrih Nehrbaß I11 daf. Amtsgericht Worms. Firma H. Wo} zu Worms wurde gelöscht und somit auch die Prckura des Heinrih Wolff das. Firma Hermaun Wolff zu Worms (seither B H. Wolff), Inh. Hermann Wolff das. hat einen beiden Söhaen Heinrih Wolf und Hermann Wolff jun. das. Einzelprokura ertheilt.

Firma Jean Rösch junior in Guutersblum,*

„Fitma Erker & Lacher zu Worms wurde ge?

irma Lacher & Bittel zu Worms, Inh. Iohann Friedrich Lacher und Joseph Bittel das. Jeder Theilhaber ist zur Zeihnung der Firma berechtigt.

Philipp Schwarß zu Worms erhielt Prokura.

Firma Eugen Kranzbühler zu Worms. Inh. Eugen Kranzbühler das. hat seinem Sohne Theodor Kranzbühler zu Worms Prokura ertheilt.

Firma A. Joseph zu Worms. Die Prokura der verstorbenen Ehefrau des Abraham Joseph wurde gelöst. :

Firma Martin Friedrich zu Worms, Inh. Martin Friedrich daf.

Dia Wilhelm Bardong zu Worms wurde gelöscht.

Darmstadt. Bekanutmachung. [76739] Die Aktiengesellshaft „Maschinenfabrik und Mühleubauanstalt G. Luther, Aktiengesell- schaft‘, mit dem Sitze in Braunschweig, hat dahier unter der Firma „Maschinenfabrik und Mühlenbauanstalt G. Luther, Aktiengesell- schaft, Filiale Darmstadt“, eine Zweignieder- lassung errihtet. Der Gesellichaftsvertrag wurde am 10. Dezember 1898 abgeschlossen. Der Zweck der Gesellfhaft is der Ecwerb des Geschäftes der bisherigen Kommanditgesellshaft „G. Luther“ zu Braunschweig und Fortbetrieb desselben wie:

a. Fabrikation von Maschinen aller Art und Handek mit denselben, Herftellung von industriellen Anlagen, sowie Ausbeutung und Verwerthung von Erfindungs- patenten,

b, Erwerb, Pachtung und Veräußerung von Grund- stücen und Gebäuden, sowie Errihtung von An- lagen aller Art, welche der Erreichung des vorgedachten Zweckes dienen,

c. Betbeiligung an anderen Unternehmungen, deren Geschäftsbetrieb zu dem gedahten Zwecke in Be- ziehung steht.

Das Grundkapital der Gesellshaft beträgt 5000 000 M, eingetbeilt in 5000 Stück auf den Inbaber lautende Aktien zu je 1000 4

Der Vorstand besteht aus mindestens zwei vom Auffichtsrath zu ernennenden Mitgliedern (Direktoren). Alle Urkunden und Erklärungen sind für die Ge- sellswaft rechtsverbindlich, wenn sie mit der Firma der Gesellshaft unterzeichnet oder unterftempelt und die Unterschriften entweder:

2%, yon zwei Direktoren oder

þ. von einem Direktor und einem stellvertretenden Direktor oder

c. von einem Direktor und einem Prokuristen oder d. von einem stellvertretenden Direktor und einem Prokuriften eder

6. von zwei Prefuriften

beigefügt find. :

Die Generalversammlungen der Aktionäre werden vom Vorftande oder vom Aufsichtsrathe einberufen und finden in Braunschweig oder Berlin ftatt.

Die Berufung erfolgt durch einmalige Bekannt- machung im „Deutschen Reichs-Anzeiger“ und den Braunschweigischen Anzeigen:

Die Gründer der Gesellschaft :

1) die Kommanditgesellshaft in Firma: „G. Luther“ zu -Braunfchweig, :

2) die in Berlin domizilierende Konunanditgesell- {chaft auf Aklien in Firma „Direction der Disconto- Gesellschaft *,

3) Konful Georg Berkenbusch zu Hannover,

4) Mühlenbesitzer Friedrich Meyer zu Hameln,

5) Ingenieur Hugo Luther zu Braunschweig haben sämmtlihe Aktien übernommen,

Die Kommanditgesellshaft in Firma „G. Luther“ zu Braunschweig bat ihr gesammtes, in: der Haupt- niederlassung zu Braunschweig und in der unter der Firma „G. Luther, Mühlenbauanstalt, Maschinen- fabrik und Eisengießerei, vorm. Gebr. Seck* zu Darmstadt bestehenden Zweigniederlassung angelegtes Vermögen, wie folches sih aus den auf 1. Juli 1898 abgeschloffenen Büchern und der auf 1. Juli 1898 aufgestellten Bilanz ergiebt, in die neu gegründete Aktiengefellshaft eingebracht.

Ausgeschlossen von dieser Einbringung ist die Be- theiligung der Gesellschaft an dem Donau-NRegu: lierungsgeschäft, sowohl nach der Aktiv- wie nah der, Ya!sivseite. Der Einbringungswerth if auf 5 780 500 M fengemens und dadurch belegt, daß die neu gegründete Aktiengesellshaft die aus der Bilanz ersihtlihe Obligation® und Hypothekenshuld im Gesammtbetrage von 780500 #4 übernimmt, der Kommanditgesell haft in Firma „G. Luther“ zu Braunschweig 100 000 M baar zahlt und Aktien im Neunwerthe von 4 900 000 4 gewährt.

Den Vorstand bilden:

1) Ingenieur Hugo Luther zu Braunschweig, 2) Ingenieur Albert Lemmer dasfelbst.

Mitglieder des Aufsichtsraths sind :

1) U Karl Ladenburg zu Mann- eim,

2) Konsul Georg Berkenbush zu Hannover,

3) as Kurd von Damm zu Wolfen- ütte

4) Baurath Alfred Lent zu Berlin,

5) Kommerzien-Rath Isidor Loewe daselbst,

6) Mühlenbesitzer Friedrich Meyer zu Hameln.

Zu Revisoren find bestellt :

Kommerzien-Rath Max Jüdel und Regierungs8- Rath dr. Stegemann zu Braunschweig.

Prokura haben erhalten :

1) Kaufmann Heinrich Roth zu Braunschweig, 2) Ingenieur August Gunkel daselbst,

3) Kaufmann Ferdinand Estel daselbst,

4) Kaufmann Paul Gragert daselbft,

5) Ingenieur Friß Doerk zu Darmstadt,

6) Kaufmann C. Glü daselbst. l

Der Eintrag in das hiesige Gesellschaftsregister ift heute erfolgt.

Darmstadt, den 2. Februar 1899.

Großh. Hessisches S Darmstadt L.

Darmstadt. Bekanntmachung. [76738]

Die Kommanditgesellschaft „G. Luther, Mühlen- bau - Anstalt, Maschineufabrik und Eisen- gießerei vormals Gebrüder Seck, Darmftadt“‘ zu Darmstadt is in Liquidation getreten, Aktiva und Passiva derselben find laut Gesellschaftsvertrag vom 10. Dezember 1898 auf die neue Aktiengesell- \chaft resp. auf die unter der Firma „Maschinen- abrik und Mühlenbauansftalt G. Luther,

ktiengesellschaft, Filiale Darmstadt“ betriebene

Zweigniederlassung derselben übergegangen.

Liquidatoren sind:

Kaufmann Heinrich Roth zu Braunschweig und Kaufmann Ferdinand Estel dajelbst. j as in unser Gesellschastsregifter ist heute er- olg ; : j Darmstadt, den 3. Februar 1899, Großh. Hessisches E Darmstadt. L.

ill. j

Duisburg. Sandelsregister - [76743] des Königlichen Amtsgerichts Duisburg.

In unser Gesellschaftsregister ist am 30. Januar 1899 bei Nr. 184, die Aktiengesellschast für Eisen

údustrie und Brückenbau vormals Johanu

aspâr Harkort zu Duisburg betreffend, ein- getragen :

„Auf Grund des Beschlusses der General- versammlung vom 15. Dezember 1898 ist unter Ab- änderung der §S 4, 5, 22, 30 und 31 der Statuten das Grundkapital der Gesellshaft durch Ausgabe von 1250 auf den Jnhaber lautenden Stamm-Aktien zum Nennwerthe von 1200 4 um 1560000 Æ, also auf 4 500 000 Æ, erhöht.“

Elmshorn. Bekanntmachung. [76744] Bei Nr.. 41 des Gesellschaftsregisters, woselbst die Firma Westholfteinische Bank als Zweignieder- laffung der Aktiengesellshaft „Westholsteinifche Bank“ zu Heide eingetragen steht, ift heute ein- getragen : : /

An Stelle des aus dem Vorstand ausgeschiedenen Rentiers Johann Oldsen in Heide ist der Banquier Hermann Hultgren in Heite neu zum Mitgliede des Borstandes gewählt. Derselbe is fünfter Direktor, kann also die Befugnisse eines jeden der vier anderen Direktoren ausüben.

Elmshorn, den 11. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Essen, Ruhr. Sandel8register [76188] des Königlichen Amtsgerichts zu Essen (Ruhr). Die unter Nr. 159 des Firmenregisters eingetragene Firma Friedr. Kunhenn zu Essen (Firmen- inhaber: der Bauunternehmer Friedrich Kunhenn in Effen) ist gelöscht am 10. Februar 1399.

Franksurt, Main. [76745] In das Handelsregister ist eingetragen worden: 16090. Rheinische Bierbrauerei Mainz

Niedertage Frankfurt a./M. Urter dieser Firma

hat die Aktiengesellschaft Rheinishe Bierbrauerei

mit der Hauptniederlassung in Mainz eine Zweig- niederlassung dahier errichtet. Der G-fellschafts- vertrag datiert vom 15. April 1869, die Allerhöchste

Genehmigungsurkunde der Statuten vom 26. April

1869, der Gesellshaftsvertrag ist in den General»

persammlungen vom 16. Dezember 1882, 3. Mai

1884, 2, Mai 1888 und 21. Dezember 1895 E

ändert. Die Dauer der Gesellschaft ist auf 50 Jahre

vom Datum. der Genehmigung8urkunde an festgeseßt.

Gegenstand des Unternehmens ist die Fabritation,

fowie der - Verkauf von Bier und der sih hierbei

ergebenden Rebenprodufte. Das Gruntkapital der

Gesellschaft beträgt 450 000 46, eingetheilt in 750

auf den Inhaber lautende Aktien von je 600

Der Vorstand der Gesellschaft besteht aus einem

oder mehreren. Mitgliedern (Direktoren) und wird

vom Aufsihtsrathe gewählt. Zur Zeichnung der

Firma der Gesellshaft ift die Unterschrift zweier

Direktoren oder die cines Direktors und eines Pro-

kuristen erforderlih, im Falle der Verhinderung

beider Direktoren genügt die Unterschrift zweier Pro- kuristen. Nöthigenfalls kann die Zeichnung der

Firma dur eine der genannten Perfonen zusammen

mit dem Vorfißenden oder einem dazu delegierten

Mitglied des Aufsichtsraths erfolgen. Die Berufung

zer Generalversammlung der Aktionäre geschieht

vom Aufsichtsrath dur öffentlihe Bekanntmachung. mindestens 2 Wochen vor dem Tage der Versamm- lung unter Angabe des Zweckes. Die öffentlichen:

Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen im

„„Deutschen Reichs - Anzeiger“‘, dem „Mainzer

Journal“, der „Mainzer Zeitung“, dem „Frankfurter

Journal“ und der „Frankfurter Zeitung". Die

Gründer der Gesellshaft waren Rentner Heinrich

Josef Rau zu Mainz, Baron Anton von Fraenkel

zu Paris, Geheimer Kommerzien-Rath Karl Franz

Röder zu Mainz, Banguier Moriz Model zu Mainz,

Rentner Heinrcih Christian Kähler zu Mainz und

Bierbrauereibesizer Dr. Johann Baptist Moriz zu

Mainz. Die Mitglieder des erfteren Aufsichisraths

waren dieselben Personen mit der Maßgabe, daß

Dre. Moriy als Direktor zusammen mit Hermann

Schleißing als Unterdirektor den ersten Vorstand der

Ge ellschast bildete. Revisoren haben bei Prüfung

der Gründung nicht fungiert, Der derzeitige Vors

stand besteht aus den Direktoren Michael Josef

Reuter zu Mainz, Hermann Balthasar Schröder

daselbst und Georg Thomas zu Nierstein. um

Handlungsbevollmächtigten ift bestellt und zum Ver-

treter der hiesigen Zweigniederlassung berufen Kaufs-

mayn Franz Bär, vier. Frankfurt a. M., 8. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. TV 2,

Görlitz. [75568]

Die Gesellschafter der hier am 6. Februar 1899 begründeten und unter Nr. 539 im Gesellschafts- register eingetragenen offenen Handelsgesellschaft

ax Gröhe sind:

1) die verwittwete Steinbruchbesißger Selma Gröhe, geb. Bräuer, in Görlitz,

2) deren Kinder :

a. Kaufmann Richard Gröhe in Görliß,

b. Doklar J] Geswister Gröhe, noh d. Katbarina minderjährig und bevormundet G. Charlotte durch ihre Mutter.

Die obige Firma sub Nr. 1571 des Firm.- Reg. und die Prokura des Richard Gröhe sub Nr. 373 des Prok.-Reg. sind heute gelöscht worden.

Görlitz, am 8. Februar 1899.

Königlihes Amtsgericht.

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlir.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags8-

Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

M 42.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Fabrplan-BEateahunein der deutschen Eisenbahnen enthalten

Sechste Veilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und: Königlih Preußischen Staals-Anzeiger.

Berlin, Freitag, den 17. Februar

d, erscheint au

Central-Handels-Register

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Rei “al Berlin auch eue die Königlihe Expedition des Deutshen Reichs- und Königlich

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

kann dur alle Post - Anstalten, für

reußischen Staats-

dels-, Genofsenschafts- in einem besonderen Blatt unter dem Titel

1899,

Zeichen-, Muster- und Börsen-Registern, über Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und

ir das Deutsche Reich. (x. 12,

Insertionspreis für den Naum einer Druzeile

“Handels-Register.

Gotha. [76747] Die ofene Handelsgesellschast: „Queck «&

Matthes“ ir Friedrichroda ift aufgelöst. Der bisherige gleihberechtigte Mitinhaber, Brau-

us Alfred Queck das, führt das Geschäft unter er Firma:

„Alfred Queck, Bierbrauerei, Friedrichroda

i/Thür.““

allein weiter. Solches is auf Anzeige vom 8. d. Mts. heute in das Handelsregister Fol. 1847 eingetragen worden. Gotha, am 9. Februar 1899. : Herzogl. S. Amtsgericht III. Poladck.

Grimmen. [76748]

In unser Firmenregister ist heute bei Nr. 18 fol- gender Vermerk eingetragen worden: t

Die Firma ist in „Gustav Schwarz“‘ verändert.

Unter Nr. 26 des Firmenregisters ift heute die Firma Gustav Schwarz und als deren Inhaber der Kaufmann Gustav Schwarz in Grimmen neu eingetragen worden.

Grimmen, den 6. Februar 1899.

Königliches. Amtsgericht,

Habelschwerdt. Befanntmachung. [76749] Die in unserem Firmenregister unter Nr. 292 ein- getragene Firma Paul Schneider, Inhaber : Kauf- mann Paul Swneider in Habelschwerdt, ist heute ge- Iö\cht worden. Habelschwerdt, den 10. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Hagenow, MeckIb. [76750]

Zufolge Verfügung vom 14. d. M. ift in das biefige Handelsregister Fol. 75 Nr. 75 heute ein- getragen :

Spalte 3: Pgul Hiugtze.

Spalte 4: Redefiu.

Spalte 5: Kürschnermeister und Kaufmann Paul Robert Friedri Hintze zu Plau.

Hageuow i. Mecklb., 15. Februar 1899.

Großherzogliches Amtsgericht.

Hamm, Wests. [76751]

In unser Register, betreffend- Auss{ließung der Gütergemeinschaft bei Kaufleuten, ist heute unter Nr. 22 vermerkt. worden, daß der Kaufmann Friedxich. Kirchhoff zu Hamm für seine Ehe mit Helene Melcher aus Esseu- durch andlung vom 6. Januar 1899 die Gütergemeinschaft aus- geschlossen hat.

Hamm, 7. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Harzburg. [76752] _In das Handelsregister des unterzeichneten Ge- richts ift heute ‘eingetragen: die Firma Rosenkrauz & Schnaudigel, als deren Inhaber: 1) der Tapezierer und Mösbelhändler Frit Rosen- kranz zu Bad Harzburg, der Tapezierer und Möbelhändler Carl Schnaudigel ebendaselbft, als Ort der Niederlassung: Bad Harzburg. Harzburg, den 6. Februar 1899. DEPOES Amtsgericht.

ieries.

Insterburg. Befanntmachung. [76753]

In unfer Gesellschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 78 eingetragenen, hier bestehenden Handels- gesellhaft E. L, Döhring vermerkt worden, daß diese aufgelöst, das Geschäft durch Kauf auf den Kaufmann Franz Mesh übergegangen ift und von ihm unter unveränderter Firma fortgeseßt wird.

Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 697 die Firma E. L. Döhriug zu Inkterbzux und als deren Inhater der Kaufmann Franz r in Insterburg eingetragen worden.

Jnífterburg, den 13. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 1.

Karlsruhe. BSBefanntmachung. [76754]

Nr. 3910. In das Gesellschaftsregister wurde unter Band 1V O.-Z. 10 eingetragen :

Firma: „Westend - Baugesellschaft“, Karls- ruhe. Rechtsverhältnisse: Die Gesellschaft ift eine Aktiengesellshaft mit dem Sitze zu Karlsruhe. Gesell- schaftsvertrag vom 16. Januar 1899 mit Nachtrag vom 6. Februar 1899.

Gegenstand des Unternehmens ift der Grwerb, die Verwaltung und Verwerthung von Liegenschaften, fpeziell in Karlsruhe und Bigebun . Die Gefell- schaft ift berechtigt, alle zur iiddana des vorge» dachten Zweckes erforderlichen Geschäfte abzuschließen ; sie ist namentlich befugt, sich an ähnlichen Unter- nehmungen zu betheiligen, Darlehen zu gewähren und zu nehmen, veräußerte Parzellen in der Zwangë- vollstreckung oder aus freier Hand zurückzukaufen und die auf ihnen angefangenen Bauten zu vollenden, auch auf eigene Rechnung, auf ihr gehörigen Grund- ftüden Bauten ausführen zu lafsen und die Bauten zu verwerthen.

Das Grundkapital beträgt 1 Million Vierbundert- aueno Mark und i} eingetheilt in 1400 auf den Inkaber lautende Aktien, jede zu 1000 A Der Vorstand besteht aus mehreren Mitgliedern , welche

Der Aufsichtsrath ist befugt, für den Fall der Ver- hinderung von Vo: standsmitgliedern für fie Vertreter zu bestellen, die für einen Zeitraum von höchstens 6 Monaten auch aus der Zahl der Aufsichtsraths-Mit- alieder entnommen werden fönnen. Die Zeichnung der Firma geschieht rechtsgültig durch 2 Mitglieder des Vorstandes oder 2 Stellvertreter oder durch ein Mitglied bezw. Stellvertreter und einen Prokuristen. Dem entsprechend werden. au die Willenserklärungen des Vorstandes abgegeben und seine Bekanntmachungen unterzeichnet. Alle Bekanntmachungen erfolgen seitens der

hierzu geseßlich oder statutarish berufenen Organe der Gesellschaft unter den ftatutengemäß verordneten Unterschriften mittels Einröckens in den Deutschen Reichs-Anzeiger, und diese Bekanntmachung ge- nügt zu deren Rechtsgültigkeit. Außerdem sollen die Veröffentlihungen noch in einer Karlsruher , Mann- heimer und Frankfurter Zeitung erfolgen. Sofern niht ôftere Veröffentlihungen durch das Gefeß vor- geschrieben sind, bedarf es nur einer einmaligen Be» fanntmaqhung.

Die ordentlihe Generalversammlung wird vom Vorstand berufen; sie wird, wie auh eine von den geseßlich oder statutarisch dazu Berechtigten oder Verpflichteten berufene außerordentlihe Generalver- fammlung durh- einmalige Bekanntmachung in den Gesellshaftsblättern, die mindestens 17 Tage vor dem oe der Generalversammlung zu erfolgen hat, .be- rufen.

Die Aktiengesellshaft übernimmt in Anrechnung auf das Grundkapital von Wilhelm Rudolf Frei- herrn von Seldeneck, Karlsruhe—Mühlburg, die nachstehend beschriebenen Liegenschaften: von: zusammen 169 172 Quadratmeter Flächeninhalt um den Preis von elf Viark zwanzig Pfennig für - den Quadrat- meter, demnah um den Gesammtpreis von #4 1 894 726.40, in Worten: Eine Million aht- hundert vierundneunzigtausend siebenhundert sechsund- zwanzig Mark 40 Pfg:

Beschreibung der Liegenschaften:

1) Gelände zwischen Kaiser-Allee und Feldweg, N.H.B., Bd. XX, S. 4168, Lagerb.-Nr. 4646 4519 qm

2) Gelände zwischen Kaiser- Allee, Feldweg und Maxaus- bahn westlich der Wendt- straße, R.H.B., Bd. XX, S. 4165, Lagerb. - Nr. 5181, Theil mit 77,870 qm Lagerb.-Nr. 5211, Theil mit 78,675 , hierzu v. R.H.B.,Bd. XVIII, S. 3712, Lagerb.-Nr. 4755, Theil mit 40 ,

3) Baugelände öftlih der Wendtstr.,K.H.B.,Bd. XX,

S. 4185, Lgb.-Nr. 5244 688 qm

e 4192 L 52442 T6 ,

4203 5245 736 , 4211 5245a 736 , 4218 5246 736 , 4219 5246a 736 , 4246 5247 736 ,

156,585 qm

4280 5247a 736 4286 5248 736 4302 52484 736 4330 5249 736 8,068 qm Gesammifläche 169,172 qm. In Anrechnung auf den Gesammtpreis von 1 894 726,40 46. werden dem Freiherrn Wilhelm Rudolf von Seldeneck seitens der Aktiengesellschaft 700 Aktien à 1000 4 zum Paripreise gewährt. Die Gesellschaft vergütet Wilhelm Rudolf Freiherrn von Seldeneck die ihm bis 16. Januar 1899 entstandenen Kosten für Herstellung der Wendtstraße, nah Maß- gabe der Kostenbelege im Betrage von 30283 M

04 „s.

Die Gesellschaft löst fg auf und tritt in Liqui- dation, sobald die sämmili ihr gehörigen Liegen- chaften nebst den etwa darauf errihteten Gebäuden verkauft sind. Der Eintritt dieser Vorausfezung der Auflösung is durch Beschluß der General- versammlung, zu dem nur einfahe Stimmenmehrhoit erforderlih ift, festzustellen.

Die Gründer der Gesellschaft find: 1) S Rudolf Freiherr von Seldeneck in

üblburg, 2) Die ODberrheinishe Bank in Mannheim mit Zweigniederlassung in Karlsruhe, 3) Banquier Alfred Seeligmann in Karlsruhe, Inhaber des Bankhauses Alfred Seeligmann & Cie. daselbst, 4) Maler und Professor Friedrich Baer in Karlsruhe, 5) Viktor von Scheffel in Karlsruhe. Die Gründer haben die sämmtlichen Aktien über- nommmen: ae erste Aufsichtsrath besteht aus folgenden Mit- gliedern : L Dr. Cäsar Blum, Rechtsanwalt in Karlsruhe, 2) Robert Nicolai, Bankdirektor daselbst, 3) Wilhelm Rudolf Freiherr von Seldeneck in Mühlburg, 4) Viktor von Scheffel in Karlsruhe 5) Alfred Seeligmann, Banguier daselbft, 5 Karl Augenstein, Baumeister daselbst, 7) Wilhelm Srosh, Bankdirektor in Mannheim, 9 Gustav Bayer, Architekt in Karlsruhe. Als Vorstandsmitglieder wurden bestellt: 1) Friedrich Baer, Maler und Profesor in arlsruhe, 2) Ferdinand Doldt, Bauführer in Mühlburg. Zu Revisoren behufs Prüfung des Gründungs-

Dr. Richard Planer, Handelskammer-Sefkretär in Karlsruhe, und Louis Krußtz, Kaufmann dajelbst. Karlsruhe, den 7. Februar 1899. Großh. Amtsgericht. IIT. Fürst.

Königsberg, Pr. Saudel8register. [76755] Der Kaufmann Adolf Fuchs in Köuigs- berg i. Pr. hat für seine Che mit Bertha Sablöwsky durch Vertrag vom 29. Januar 1894 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes aus- geshlofsen. Dem eingebrahten Vermögen der Ehefrau und Allem, was sie später erwirbt, ist die Eigenschaft des vorbehaltenen Vermögens beigelegt. Dies ist zufolge Verfügung vom 11. Februar 1899 an demselben Tage unter Nr. 1582 in das Register über Ausschließung der eheliden Gütergemeinschaft eingetragen worden. Königsberg i. Pr., den 11. Februar: 1899. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 12,

Lennep. [76757]

In unserem Gefellshaftsregister ist unter Nr. 212 die Firma: Neuroth & Hausmann Werkzeug- fabrik mit dem Sitze zu Stursbergerhöhe, Ge- meinde Lüttringhausen, und als deren Inhaber der Dreher Reinhard Neuroth und der Shmied Richard Hausmann, beide in Remscheid, vom 1. Mai 1899 ab în Stursbergerhöhe.

Die Gesellschaft hat am 3. Februar 1899 be- gonnen. Zur Vertretung derselben if jeder Ge- sellshafter berechtigt.

Lennep, den 13. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Lübeck. Haudelsregister. [76760] Am 15. Februar 1899 ist eingetragen : auf Blatt 2022 - bei der Firma: „Kannenbier - Ver- sand - Gesellschaft Lübeck mit beschräukter

Gastzmg", Richard Becker hat aufgehört, Geschäftsführer zu

ein, | Wilhelm Kräuter if an seiner Stelle zum Ge- \chäftsfübrer ernannt.

Lübeck. Das Amtsgericht. Abtb. 11,

Lüneburg. Bekanntmachung. [76478 Auf Blatt 556 des hiesigen Handelsregisters ist heute zu der Firma Julius Albrecht eingetragen : „Die Firma ift erloschen.“ Lüneburg, den 14. Februar 1899, Königliches Amtsgericht. Ik.

Memel. Bekanutma unge [76488] In unserm Gesellschaftsregister ist unter Nr. 175 jufolge Verfügung vom 13. am 13. Februar 1899 die Aktiengesellschaft „Bürgerliches Brauhaus Memel‘ mit dem Sitze zu Memel eingetragen worden. Die Gesellschaft is von unbestimmter Dauer, der Gesellschaftsvertrag datiert vom 21./31. JIa- nuar 1899, Gegenstand des Unternehmens ift der Erwerb unb Fortbetrieb der bisher unter der Firma Brauerei Althof Memel S. I. Ehmer in Janischken bei Memel betriebenen Brauerei, sowie der Betrieb aller mit einer Brauerei im Zusammenhang stehenden Daudelage ere und Nebengewerbe,

Die Gesellschaft ist berechtigt, für diesen Zweck auch andere Brauereien und Mälzereien, sowie sonstige Grundftücke zu erwerben und“ darf überall Zweig- NSERRUngs, Kommanditen und Agenturen er- richten.

Das Grundkapital. beträgt 200 000 6 und - ift in 200 auf den Inhaber lautende Aktien zu je 1000 M4

zerlegt.

Eine Erhöhung dieses Grundkapitals ift zulässig. Der Vorstand der Gesellschaft besteht aus einem vom Aufsichtsrath gewählten Direktor.

Der Aufsichtsrath darf die Zahl der Mitglteder des Vorstandes auf zwei erhöhen, auch flir jedes ordentlihe Vorftandsmitglied Stellvertreter für einen im Voraus begrenzten Zeitraum bestellen. Den Vor- stand bildet z. Z. bis auf weiteres der Kaufmann Hermann Fischer aus Memel.

Prokuristen werden gemeinsam vom Auffithtsrath und dem Vorstande bestellt. ia

Die Ernennung der Vorstandsmitglieder, deren Stellvertreter und der Prokuristen erfolgt zu no- tariellem oder gerihtlihem Protokoll. Alle Urkunden und schriftlihe Grklärungen sind für die Gesellschaft rehtsverbindlih, wenn fie mit der Firma der Ge- sellshaft versehen und

a. falls nur ein Direktor bestellt ift, von diesem oder seinem Stellvertreter oder von zwei Prokuriften; b, falls der Vorstand aus zwei Mitgliedern besteht, von diesen beiden, oder von einem Mitgliede und einem Stellvertreter bezw. einem Paus en oder von zwei Stellvertretern oder von einem Stellvertreter und einem Prokuristen oder von zwei Prokuristen eigenhändig unterschrieben find.

Die Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen durch mindestens einmalige EGinrückung in den Deutschen Reichs-Anzeiger, das Memeler Dampf- boot und die Königsberger Hartungsche Zeitung.

Bei Bekanntmachungen des Vorstandes sind die- jenigen Formen, welche für die PUmenzeibramng, bei Bekanntmachungen des Aufsichtsraths diejenigen Formen, - welche für die Ausstellung von Urkunden des Auffichtsraths in dem Statut vorgeschrieberi find, maßgebend.

Die Berufung der Generalversammlung erfolgt durch den Vorsißenden des Aufsichtsraths oder deffen Stellvertreter oder den Vorstand durch einmalige

vom Aufsichtsrathe angestelt und entlassen werden.

hergangs wurden ernannt :

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich, Der Bezugspreis beträgt T 4 50 s für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S,

30 .

gestalt, daß zwischen der Bekanntmachung und der Generalversammlung eine Frift von mindestens drei Wochen, den Tag der Bekanntmachung und den Ver- handlungstag nicht mitgerehnet, liegen muß.

Die Gründer der Gesellschaft sind:

1) der Kaufmann Samuel Johannes Ehmer in

Janischken,

2) der Gutspächter Walter Ehmer in Zenkuhnen,

3) der Kaufmann Hermann Fischer von Memel,

4) der Kaufmann Julius Rohde in Memel,

5) der Braumeister Wilhelm Schirmer in Jas-

nishken.

Die Gründer haben \sämmtlihe Aktien über- nommen.

Die Gesellschaft hat das der Firma S. J. Ehmer in Janischken gehörige Brauereigrundftück Janischken Nr. 21 mit den darauf \tehenden Gebäuden und sonstigen Baulichkeiten, das Grundfstück Janischken Nr. 18 der sogenannte Mühlenteih sowie die sämmt- lihen zum Betriebe der Brauerei vorhandenen Dampf- und anderen Maschinen, Fastagen, Uten- filien, das dortselbst befindlihe lebende und todte Geschäftsinventar für den Kaufpreis von 225 000 4, ferner die sämmtlichen für das Brauereigeshäft vor- handenen Rohstoffe, Vorräthe, Betriebsmaterialien und ausftehende Forderungen für den Preis von 70 000 A übernommen,

Die Mitglieder des ersten Aufsichtsraths sind :

1) der Kaufmann Johannes Samuel Ehmer in I 2) der Kaufmann Julius Rohde in Memel,

3) der Maurermeister Franz Fahrenholß daselbst,

4) der Kaufmann und Weinhändler Carl Fischer

daselbft, von denen der zu 1 genannte Vorsißender der zu 2 genannte dessen Stellvertreter ift.

Als Revisoren zur Prüfung des Gründungs- herganges haben fungiert die Kaufleute Konsul Moriß Buttkus und Konsul Skougaard, beide in Memel.

Memel, den 13. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 1.

Meppen,

In das hiesige Handelsregifter TI ift Firma A. Dreesmann - Haselünne getragen :

Sp. 3. Das Geschäft ist auf den Kaufmann Engelbert Berentzen in Haselünne übergegangen,

Meppen, den 13. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. T. Mosbach, Baden. [76758]

Nr. 4177. Zu O. Z. 560 als Fortsegung zu O. Z. 504 des diesseitigen Firmenregisters, betr. die Firma „W. Clemm“ in Hochhguseu a. N. wurde beute eingetragen: „Die Firma ist erloschen.“ Mosbach, den 13. Februar 1899. Gr. Bad. Amts- geriht. Dr. Rupp.

Mülheim, Ruhr. [76490] Handelsregifter des Königlichen Amtsgerichts

zu Mülheim a. d. Ruhr.

Unter Nr. 355 des Gesellschaftsregisters ift die am. 6. Januar 1899 unter der Firma Joh. Hesseln Söhne errichtete offene Handel8gesellshaft zu Mül- heim a. d. Ruhr am 8. Februar 1899 eingetragen, und sind als Gesellshafter vermerkt :

1) St(hlofser und- Maschinenbauer Otto Hesseln, 2) St{hlofser und Maschinenbauer Hugo Heffeln, beide in Winkhausen 111.

Münster, Westf. Befanutmagchung, [75918] In unser Gesellschaftsregister ift heute unter Nr. 408 auf Grund des Statuts vom 20, November 1898 ane Kommanditgesellshaft auf Aktien unter der

irma: Westfälische Baukkommandite, Ohm, Herne- kamp « C°_, Kommanditgesellschaft auf Aktien eingetragen. Der Sit der Hauptniederlassung ist Münster. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Bank- und Handelsgeshäften im allgemeinen, sowie die Weiterführung des Handelsgeshäfts der Kom- manditgesellshaft Westfälishe Bankkommandite, Ohm, Hernekamp & C2. Das Gesammttapital beträgt 1 100 000 ( und ift zerlegt in 1100 auf den Inhaber lautende Aktien à 1000 A Davon sind 110 Aktien den persönlih haftenden Gesellshaftern Banquier Julius Ohm zu Münster, Banquier Alfred Hernekamp zu Gelsens- firhen und Banquier Robert Laue zu Münster zum Nennwerthe für deren voll eingezahlte Einlagen von 110 000 Æ, und zwar: 1) dem Julius Ohm für dessen Einlage von 50 000 „« 50 Aftier, ; 2) dem Alfred Hernekamp für defsen Einlage von 50 000 Æ 50 Aktien, 3) dem Robert Laue für dessen Einlage von 10 000. 10 Aktien, zugewiesen. Ferner haben diejenigen Gesellschafter, die Kom- madditisten der bisherigen Westfälishen Bankkom- mandite Ohm, Hernekamp & C°_ waren, für ihrevoll eingezahlten und vorhandenen Einlagen den ent- lprecenren Betrag in Aktien überwiesen erhalten, nämli: 1) ter Hofiuwelier Josef Ofthues zu Münster für seine E von 200 000 6 200 Aktien,

2) der Rentner August Hernekamp daselbst für seine Einlage von 80 000 46 _ 80 Aktien und 3) die Wittwe Johannes Ohm für ihre Einlage von 20000 Æ 20 Aktien. Die von der Gesellshaft ausgehenden Bekannt-

[76489] ol. 8 zur eute eins

Bekanntmachung in den Gesellschaftsblättern der- !

machungen erfolgen in:

E T T E

r gi E Et