1899 / 42 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

“eue ender aim ino ai A E tr Á E i E E RET E N N ie a E D R E

E M E Irm E O P E N M

DL Seim a8 ted MEI E D, I R MGEIE A Ct Moe 4 MET-FNTa 05a E

1) dem „Deutschen Reichs - Anzeiger und Kgl. Preuß. Staats-Anzeiger““,

2) dem „Westfälishen Merkur“,

3) dem „Westfalen“,

4) der „Gelsenkirchener

5) der „Rheinish-Westfälishen Zeitung“ entweder dur die persönlih haftenden Gesellschafter, oder durch den Aufsichtsrath.

Die Berufung der Generalversammlung der Kom- manditisten erfolgt durch die persönlih haftenden Gesellschafter oder ‘dur den Aufsichtsrath dur eine die Zeit, den Ort und den Zweck bezeichnende Be- kanntmachung in den vorstebend angegebenen Blät- tern und muß so zeitig erfolgen, daß zwishen dem Datum der die Bekanntmachung enthaltenden Blätter und dem zur Versammlung bestimmten Tage, beide Daten nicht eingerehnet, ein Zeitraum von minde- stens 17 Tagen liegt.

Die Beschlüsse der S werden vorbehaltlich der für einzelne Fälle maßgebenden geseßlichen Bestimmungen mit einfacher Stimmen- mehrheit gefaßt, bei Stimmengleichheit entscheidet der SODE und, wenn es sich um eine Wahl handelt, as Loos.

Das Ausscheiden oder Ableben von per}önlih haftenden Gesellschaftern hat die Auflösung der Ge- sellschaft niht zur Folge, so lange noh ein persönlich haftender Gesellschafter bleibt.

Nach dem Gesellshaftsvertrage beziehen die per- sônlih haftenden Gesellshafter gemeinshaftlich ein festes Gehalt von zusammen 16 000 (4 und von dem Reingewinn nah Abzug von 5 °/9 zu dem geseßlih Lórae@riébhien Reservefonds und einer Dividende von 4 % auf das eingezahlte Gesammtkapital der Gesellshafter von der dana übrig bleibenden Summe 45 9/6, während der Aufsichtsrath 5 °% von dieser Summe erhält.

Der Rest wird als weitere Dividende i das Gesammtkapital der Gesellshaft vertheilt, soweit nicht die Generalversammlung mit Zustimmung der persönlich haftenden Gesellschafter und des Aufsihts- raths etwas Anderes beschließt.

Ferner ist zu Gunsten der persönli haftenden Gesellschafter und der Kommanditisten der bisherigen Westfälishen Bankkommandite, Ohm, Hernekamp & C°_, nämlich:. Rentner August Hernekamp, Wittwe Johannes Ohm und Hofjuwelier Osthues, als be- sonderer, nur zu ihren Gunsten bedungener Vortheil festgeseßt, daß diese für sih allein den zehnprozentigen Zuschlag erhalten, welchen die neuen Kommanditisten neben den ersten fünfzig Prozent der gezeichneten Aktien einzubezahlen hatten und einbezahlt haben.

Die perfönlih haftenden Gesellschafter sind:

der Banquier Julius Ohm zu Münster i. W.,

E E Alfred Hernekamp zu Gelsen- irhen,

der Banquier Robert Laue zu Münster i. W.

Die Vertretung der Gesellschaft steht den persön- li haftenden Gesellshaftern aus\chließlich zu.

Die für die Gesellshaft rechtsverbindlihe Zeich- nung erfolgt unter der Firma der Gesellshaft durch gemeinschaftlihe Namensunterschrift zweier persön- lih haftender Gesellshafter oder zweier Prokuristen oder eines persönlih haftenden Gesellshafters und eines Prokuristen.

Die Mitglieder des Aufsichtsraths find:

1) Rentner August Wiedenfeld zu Münster,

Zeitung*,

5) Rentner August Hernekamp zu Münster,

3) Rentner Wilhelm Bönninghaus zu Münster, 4) Hofjuwelier Josef Osthues zu Münster, 5) Ran Eduard Huchzermeier zu Gelsen- irchen, 6) Kaufmann Heinrih Noskoth zu Dortmund, Münster, den 9. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. Abth. I1.

Myslowitz. [76759] In unserem Firimenregister is die unter Nr. 142 eingetragene Firma V. Reche zu Myslowitz heute gelöst worden. Myslowitz, am 11. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Neusalz. [76491] In unser Firmenregister i unter Nr. 407 die Firma Wilhelm Walter zu Neusalz a. O. und als deren Inhaber der Kaufmann Wilhelm Walter zu Neufalz a. O. heute eingetragen worden. Neusalz a. O., den 14. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Oberstein. [75927] In das hiesige Handelsregister ist zu der Firma Philipp Wild 6. zu Jdar Nr. 6 eingetragen : Die Firma ift erloscven. Oberstein, den 4. Februar 1899. Großherzogli%es Amtsgericht. Riesebieter.

Pforzheim. Handelsregister. [76761] Nr. 7301. Zum Handeltregister wurde eingetragen : a, zum Firmenregister Band II1L, O.-Z. 577

(uss Louis Reiß hier): Kaufmann Eugen osenbaum, wohnhaft hier, ist als Prokurist bestellt. b. zum Firmenregister Band 111, O.-Z. 578 und

zum Gesellshaftsregister Band 11, O.-Z. 1208

(Firma William Posner hier): Der Firmen-

inhaber Kaufmann William Posner, wohnhaft hier,

hat unterm 1. Januar 1899 feinen Bruder und seit- herigen Prokuristen Kaufmann Rudolf Posner, wohnhaft hier, in das Geschäft aufgenommen. Die hierdurch entstandene offene Handelsgesellshaft führt die bisherige Firma weiter und behält den Siß dahier. Jeder der Gesellschafter is zur Vertretung der Gesellshaft bere{tigt. Pforzheim, ‘11. Februar 1899. Gr. Amtsgericht II. Dr. Strobel.

Pleschen. BSBefanntmachung. [76763] In unser Prokurenregister ist heute zu Nr. 16 eingetragen worden :

Der Maurer- und Zimmermeister Alfred Peyser zu Pleschen hat als Inhaber der Firma: „Alfred Peyser Baugeschäft Pleschen“ Nr. 272 des Firmenregisters dem Bauführer Johann Schuster zu Pleschen Prokura ertheilt.

Pleschen, den 13. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Pleschen. Befanntmachung. [76762] In unser Register zur Eintragung der Aus- schließung der Gütergemeinschaft ift heute unter Nr. 48 eingetragen worden: Der Maurer- und Zimmer meister Alfred Peyser

zu Pleschen hat für seine Ehe mit Meta, geb. Pinn, durch gerichtlihen Vertrag, d. d. Breslau, 29. November 1897, die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschlossen. , Pleschen, den 13. Hebruar 1899, Königliches Amtsgericht.

Posen. Bekanntmachuug. [76764]

In uuserem Firmenregister ist heute bei der unter Nr. 482 eingetragenen Handelsgesellschaft Jfidor Cohn & zu Posen Folgendes vermerkt

worden :

Die Gesellshaft is durch gegenseitige Ueberein- kunft aufgelöst. Der Kaufmann Isidor Cohn seßt das Handelsgeschäft unter unverän: erter Firma fort.

Demnächst ist unter Nr. 2869 des Firmenregisters die Firma Jfidor Cohn & Co mit dem Sitze in Posen und als deren Inhaber der Kaufmann Isidor Cohn zu Posen eingetragen worden.

Vosen, den 10. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Ratibor. [76765]

In unser Firmenregister ist unter Nr. 857 die Firma S. Krautwurft zu Ratibor und als deren Inhaber die verwittwete Schuhmachermeister Susanna Krautwurst, geb. Kremser, zu Ratibor heute eingetragen worden.

Ratibor, den 11. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Reinerz. Sefanntmachung. 76766]

In unser Sire a ist heute unter Nr. 49 die Firma A. Kertscher N Josef Neichel und als deren Jnhaber der Kaufmann Josef Reichel zu Rückers mit dem Orte der Niederlassung Rückers eingetragen worden.

Reinerz, den 13. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Rixdors. Bekanntmachung. [75937] In unser Gesellschaftsregister ist heute unter Nr. 109 die dur Vertrag vom 2. Februar 1899 zu Rix- dorf unter der Firma Berlin -Rixdorfer Fisengiesserei Gesellschast mit be- Schränkter Haftung errihtete Gesellschaft eingetragen worden. egenstand des Unternehmens ift die Fabrikation von Maschinenguß und einschlägigen Artikeln. Das Stammkapital beträgt 30000 A Auf das Stamm- kapital find von dem Gesellshafter Rathmann in Anrechnung auf seine Stammeinlage Materialien und Inventar zum festgeseßten Werthe von 24000 6 in die Gesellschaft eingebracht.

Geschäftsführer ist der Kaufmann Richard Nath- mann zu Schöneberg. Die Zeichnung der Gesell- schaft geschieht derart, daß der Geschäftsführer der durch Schrift oder Stempelabdruck zu zeichnenden Firma eigenhändig seinen Namen beifügt.

Die Gesellshaft ist zunächst auf die Zeit bis 1. April 1903 festgeseßt.

Rixdorf, den 9, Februar 1899,

Königliches Amtsgericht.

Ruhrort. [76767]

In unser Gesellschaftsregister is heute bei der unter Nr. 494 eingetragenen, zu Bruckhausen domizilierten offenen Handelsgesellshaft in Firma „Güde & Bohndorsf“ die Auflösung derselben eingetragen worden.

Ruhrort, den 9. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Senstenberg. [76769]

In unser Firmenregister is heute unter Nr. 75, woselbst die Firma „Ferdinand Schuster“ mit dem Sitze zu Senftenberg und deren Inhaber, Kaufmann Ferdinand Schuster daselbs vermerkt ist, Folgendes eingetragen worden :

„Die Firma ift erloschen.“

Senftenberg, den 11. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht.

Senstenberg. Befanntmachung. [76768] In unser Firmenregister is heute unter Nr. 96 die Firma „Paul Richter“ mit dem Sitze in Senftenberg und als deren Inhaber der Kaufmann Paul Richter daselbst eingetragen worden. Senftenberg, den 11. Februar 1899, Königliches Amtsgericht.

Siegen. Vekanntmachung. {76770]

In unserem Gesellschaftsregister ist unter Ir. 435 vermerkt worden, daß die offene Handelsgesellschaft Hansberg und Huckenbeck durch gegenseitige Uebereinkunft aufgelô1t und das Handelsgewerbe von dem Gesellshafter Carl Hansberg unter Beibehaltung der bisherigen Firma fortgeseßt wird. Die Firma und als deren Juhaber der Kaufmann Carl Hans- berg dahier ist unter Nr. 714 des Firmenregisters eingetragen worden.

Siegen, den 11. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Stolp. Bekauntmachung. _Uyter Löschung der Prokura des Leo Goldstein für die Firma A. Goldftein hier haben wir heute folgende Vermerke in das Handelsregister eingetragen :

I. in das Firmenregister bei der Éiriia A. Gold- stein, als deren Inhaber der Kaufmann Aron Gold- stein hier eingetragen steht: Leo Goldstein ist in das Dane agel S Vaters Aron Goldstein als andelsgesellshafter eingetreten und es ift die hier- dur entstandene, die Firma A. Goldstein führende Bandeltgelel ast in das Gesellschaftsregister ein- getragen ;

IT. in das Gesellschaftsregister :

Firma der neuen Gesellshaft: A. Goldstein.

Sit: Stolp.

or ertfet l igl Die Gesellshäfter sind Aron Goldstein und dessen Sohn Leo Goldstein in Stolp. Die Gesellschaft hat am 14. Februar 1899 begonnen.

Stolp, den 14. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

StraIlsund. Bekanntmachuug. [76771]

In unser Firmenregister ist zufolge Verfügung L 14. Februar 1899 an demselben Tage einge- ragen :

unter Nr. 971 bei der Firma „Ernst Körner“ zu Stralsund in Kol. 6:

Das kaufmännische Geschäft ift auf den Kaufmann Julius Müller zu Stralsund übergegangen, der das- selbe unter der Firma „Ernft Körner Nachflg.““

fortführen wird (cfr. Nr. 1042 Firm.-Reg.),

[76887]

und unter Nr. 1042 die Firma „Ernst Körner Nachflg.‘ zu Stralsund und als deren Inhaber der Kaufmann Julius Müller daselbft. Königliches Amtsgericht zu Stralsund.

Triberg. Bekanntmachung. [76772]

Nr. 1352. Zu O.-Z. 112 des Gesellschaftsregisters eFirma Rothweiler und Kamit, Uhrenkasten- fabrikation und Uhrenhandel in Furtwangen“ wurde heute eingetragen : :

Die Gesellschaft übernimmt nur die hypothekarish {ahrtzagenen Verbindlichkeiten der früheren Firma Albert Rothweiler. Lieferungsverträge und Mieth- verträge des Gesellshafters A. Nothweiler gehen auf die Gesellschaft über, wenn dem Gesellschafter Kami dieselben bis zum Beginn der Gesellschaft riftli bekannt gemacht wurden.

Triberg, 9. Februar 1899.

Gr. Amtsgericht. Diez.

Trier. [76773]

eute wurde bei Nr. 247 des Gesell]chafts- registers, betreffend die zu Trier unter der Firma eeTrierische Volksbank“ bestehende Aktiengesell- schaft eingetragen :

1) Durh Beschluß der Generalversammlung vom 19. Dezember 1898 wurde die Erhöhung des Äktien- kapitals von fünfhunderttausend Mark auf eine Million Mark beschlossen und zwar in 500 Aktien ¿u je tausend Mark und der $ 4 der Statuten dahin abgeändert, daß derselbe jeßt folgenden Wortlaut er- hält: Das Grundkapital der Gesellshaft beträgt eine Million Mark, bestehend in tausend Aktien erster und zweiter Emission zu je zweihundert Mark und achthundert Aktien dritter bis fünfter Emission zu je tausend Mark.

2) Die von der Generalversammlung am 19, Dezember 1898 beschlossene Erhöhung des Grundkapitals um fünfhunderttausend Mark hat stattgefunden und sind hierauf 40 9% sowie das ganze Agio eingezahlt.

Trier, den 11. Februar 1899.

Kgl. Amtsgericht. Abth. 4.

Walsrode. [76774] Auf Blatt 115 des hiesigen Handelsregisters ist heute zu der Firma W. Norden zu Fallingbostel eingetragen : „Die Firma it erloscen.“ Walsrode, den 13. Februar 1899, Königliches Amtsgericht.

Zerbst. [76775] Handelsrichterliche Bekanntmachuug.

Fol. 253 des hiesigen Handelsregisters, woselbst die Firma H. Baake « Comp. in Roßlau ein- getragen fteht, ift heute Folgendes vermerkt worden :

Das Geschäft ist von der Wittwe Minna Baake, 40. Schmidt, in Roßlau durch Vertrag auf deren

ohn, den Kaufmann Paul Baake in Roßlau, übergegangen, der dasselbe unter der bisherigen Firma weiterführt.

Zerbst, den 14. Februar 1899.

Herzoglih Anhaltishes Amtsgericht. Henning.

Genossenschafts - Register.

Balingen. [76776] K. Württ. Amtsgericht Balingen.

Im Genossenschaftsregiiter ist heute zu der Ge-

nossenschaft onsumverein Pfeffingen, E. G. m. b. H. eingetragen worden :

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 8. Januar 1899 wurde an Stelle des zurück- getretenen Vorstandsmitgliedes Johannes Maute, Kontroleur, in gleicher Eigenshaft neugewählt : Karl Bigter, Acciser in Pfeffingen.

en 14. Februar 1899. Oberamtsrichter: Bölt.

Cannstatt. Bekanntmachungen [76777] über Einträge im Genossenschaftsregister. 1) Gerichtsstelle, welche die Bekanntmachung er-

läßt: K. Amtsgericht Caunstatt.

2) Datum des Eintrags: 10. Februar 1899.

3) Wortlaut der Firma; Siy der Genossenschaft ; Ort ihrer Zweigniederlassungey: Darlehenskassen- Verein Untertürkheim, eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Unter- türfkfheim. O

4) Rechtsverbältnisse der Genossenschaft: Ge- gründet durch Vertrag vom 21. E Februar 1899, Der Verein hat den Zweck, seinen Mit- gliedern die zu ihrem Geschäfts- und Wirtbschafts- bétriebe nötbigen Geldmittel in verzinslihen Dar- lehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslich anzulegen. Mit dem Verein kann eine Sparkasse verbunden werden.

Die Vertretung des Vereins geschieht durch den aus 5 Mitgliedern bestehenden Vorstand.

Die gewählten Mitglieder des Vorstandes sind:

1) Christian Warth, Kirchenpfleger, Vorsteher,

2) Paul Bubeck, Kronenwirth, Stellvertreter

desfelben, |

3) Wilhelm Stierlen, Glasermeister,

4) Christian Biedermann sen., Weingärtner,

5) Jakob Hettih, Weingärtner, sämmtli in Untertürkheim,

Nechtsverbindliche Willenserklärung und Zeichnung pes den Verein erfolgt durch den Vorsteher oder einen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder des Vorstandes. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Bei Arlehen bis zu Hundert Mark genügt die Unter- zeihnung durch zwei vom Vorstand dazu bestimmte Vorstandsmitglieder. /

Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desselben und gezeihnet durch den Vor-- steher bezw. den Vorsißenden des Aufsichtsraths im Amtsblatt des Oberamtsbezirks (Cannstatter Zeitung) und im Neckarboten aus Cannstatt.

Bemerkungen : Die Einsicht der Liste der Genossen Ri der Dienststanden des Gerichts ift Jedem gestattet.

Z. B. Landgerichts-Rath: Klumpp.

Eisenach. Tung: Ie ufolge erien besGtutes vom eutigen age i Fol. 8 unseres Genossenschaftsregisters, die Firma Dampf-Molkerei Creuzburg a. Werra, ein-

getragene Genossenschaft mit unbeschränkter

aftpflicht, in Creuzburg a. Werra betreffend, ngetragen worden : i Die Liquidation ift beendet und die Vollmacht der Liquidatoren erloschen. s Eisenach, am 8. Februar 1899. Großberzoglih S. Amtsgericht. 1V.

Elbing. Bekanntmachung. Ler In unser Genossenschaftsregister ist heute die dur Ca vom 3. Februar 1899 errihtete Genossenschaft

n Firma: j Truuzer Spar- und Darlehnskassen-Verein, eingetragene E unbescchräukter

Sa mit dem Sitze in Trunz eingetragen. Gegenstand des Unternehmens ist: Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durchführung aller zur Erreichung dieses Zweckes* geeigneten Maß- nahmen, insbesondere

a. vortheilhafte Beschaffung der wirthschaftlichen

b Vünstiger Abs der Wirtbschaft if

. günstiger der r gerzeugnifse.

Die Willenserklärungen und Zeihnungen des Vorstandes sind abzugeben von mindestens drei Vorstandsmitgliedern, unter denen |ch der Vereins- vorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß. Die Zeichnung für die Genossenschaft ecfolgt, indem der Firma die Unterschriften der È mami hinzu- gefügt werden. Die Bekanntmachungen, wenn sie rehtsrerbindlihe Erklärungen enthalten, sind in der für die Zeichnung der Genossenschaft bestimmten Form, in anderen Fällen vom Vereinsvorsteher zu unterzeichnen. Alle Bekanntmachungen erfolgen dur das „Landwirth\aftlihe Genossenschaftsblatt“ in Neuwied.

Die Mitglieder des Vorstandes sind: August Gehrmann II1. in Baumgart (Vereinsvorsteher), August Nichter daselbst (Stellvertreter des Vereins- vorstehers), Gottfried Woelke daselbs, David Salwey in Trunz, Gottfried Quintern 11. in Damerau. ;

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Elbing, den 6. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

ErsLsart. [76780]

Im Genossenschaftsregister i Heute bei der Thüringer Darlehns- und Nohftoff-Genofsen- schaft für Schlosser, Schmiede uud verwandte Gewerbe, eingetragener Genofsseuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht hier, das Ausscheiden der Vorstandsmitglieder Franz Walther, Nobert Karst und Wilhelm Kopv sowie die Wahl des Oskar Falk und des Richard Kanigs hier in den Vorstand eingetragen worden.

rfurt, 15. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. Abth. 5.

Geestemünde. Befanntmahung. [76781] L e das hiesige Genoffenschaftsregister "ist heute zu er Firma: Stoteler Darlehnskassenverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Stotel

eingetragen :

Die Genossenschaft ift aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

Geestemünde, den 13. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. 1.

Gross-Wartenberg. [76782]

In unser Genossenschaftsregifter is bei der unter Nr. 14 aufgeführten „Spar- und Darlehuskas}se, eingetragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Wioske“‘, Spalte 4, heute Folgendes eingetragen worden:

In der Generalversammlung vom 22. Januar 1899 ist an Stelle des seines Amtes enthobenen Rendanten Mahler der Stellmachermeister Franz Herbig zu Groß - Wartenberg als Rendant und Vorstands- mitglied gewählt worden.

Grof-Wartenberg, den 9. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Güstrow. [76227]

Zum hiesigen Genossenschaftsregister, betr. die Spar- und Darlehnskasse, E, G. m. u. H., zu Badendieck, ist heute sub Nr. 11 Fol. 36 ein- getragen worden :

Spalte 4: In der Generalversammlung vom 10. Februar 1899 ist eine Abänderung des $ 36 Ab- saß 2 des Statutes dahin beschlossen worden, daß für die Veröffentlihung der Bekanntmachungen der Genossenschaft an die Stelle des „Organs des Ver- eins fleiner Landwirte in Meckcklenburg“ tritt das „Correspondenzblatt des Verbandes yon Molkeret- und andern landwirtshaftlihen Genossenschaften und Gesellschaften zu Rostock und der Milchwirtschaft- lichen Centralftelle für Mecklenburg zu Güstrow“.

Güstrow, den 13. Februar 1899.

Großherzoglih*Mecklenburg-Schwerinsches Amt3gericht.

Guttstadt. B elan ma Gung. [76783 In unser Geno E er ift beute die dur Statut vom 9. Januar 1899 errihtete Genofsen-

fhaft unter der Firma: „Molkerei - Genossenschaft Guttstadt O.-Pr., eiugetrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“, 4

h, De Sitze zu Guttstadt O.-Pr. eingetragen worden.

Gegenftand des Unternehmens is die Milch- Ber ertquig auf gemeinschaftlize Rechnung und

efahr.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt-

machungen sind von zwei Vorstandsmitgliedern zu

unterzeihnen und in die Ermländishe Zeitung auf- zunehmen.

Mitglieder des Vorstandes sind:

Besitzer Paul Fischer zu Altkirch, Vorsißender, Besiyger Bernhard Wermter zu Windenhoff, B i Tis A

efißer Paul Fischer zu Knopen.

Zwei Mitglieder des Vorstandes ' können rechts- verbindlich für die Genossenschaft zeihnen und Er- klärungen abgeben. Die Zeichnung erfolgt in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nossenschaft oder zu der Benennung des Vorstandes ihre Namensunterschrift zufügen. 4

Die Einsicht der Liste der Genossen is in den Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Guttstadt, den 11. Februar 1899. ®

Königliches Amtsgericht. Abth. 1.

Wirschbersg, Saale. [76784] Y Bekauntmachun

urch Beshluß vom 2. dies. Mon. ift auf Fol. 1 nur SencssensWaftregisters der Seubtendorfer Spar Tar e Nora Tee Weren, otugetpogene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, mit dem Sive zu Seubtendorf, lt. 99. Januar 1899 eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens ist: Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes dèr Mitglieder und Durchführung aller zur Erreihung dieses Zweckes ecigneten Maßnahmen, insbesondere vortheilhafte Beschaffun der wirthschaftlichen Betriebsmittel und günstiger Absag der Wirthschaftserzeugnifse.

Die Willenserklärungen und Zeihnungen des Vor- standes find abzugeben von mindestens drei Vor- \tandsmitgliedern, unter denen \sich der Vereinsvor- steher oder defsen Stellvertreter befinden muß. Die

eichnung für die Genofsenschaft erfolgt, indem der firma die Unterschriften der Zeihnenden hinzugefügt werden.

Alle öffentlichen Bekanntmachungen sind, wenn sie rehtsverbindlihe Erklärungen enthalten, von wenigstens drei Vorstandsmitgliedern, darunter der Vereins- vorsteher oder dessen Stellvertreter, in anderen Fällen aber durch den Vereinsvorsteher zu unterzeihnen und in dem „Landwirthschaftlihen Genossenschaftsblatte“ zu Neuwied bekannt zu machen.

Mitglieder des Vorstandes find:

inrich Meyer, riedrich Brendel, ilhelm Müller,

Ernst Flügel,

Traugott Haller,

Die Liste der Genossen liegt während der Dienst- stunden “s unterzeihneten Gerichts Jedem zur Ein-

t auf.

E irschberg, Saale, den 14. Februar 1899. Fürstlies Amtsgericht. Tenzler.

tatuts vom

in Seubtendorf.

Kaiserslautern. [76883] Genossenschaftsregistereinträge.

I. In der Generalversammlung des Vürger- Konsumvereins Herschweiler - Petters8heim, e. G. m. b. H., in Herschweiler-Pettersheim, vom 29. Januar 1899 wurde an Stelle der aus-

eshiedenen Vorstandsmitglieder Karl Hollinger und

akob Schneider der Ackerer Jakob Weber und der Bergmann Jakob Theiß, beide in Herschweiler- Pettersheim, gewählt.

II. In der Generalversammlung der Spar- und Darlehens kasse, e. G. m. u. H., in Franken- stein, vom 29. Januar 1899 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Philipp Haab der zer Leonhard Burkhardt in Frankenstein ewählt.

G 111. In der Generalversammlung des Landw. Konsumvereius, e. G. m. u. H., zu Schmal- felderhof, vom 5. Februar 1899 wurde bes{chlossen, daß die von der Genoffenschaft ausgehenden öffent- lichen BekänntmaWungen in der „Pfälzishen Tages- zeitung“ aufzunehmen sind.

Kaiserslautern, 14. Februar 1899.

Kgl. Landgerichts\chreiberei. Mayer, Kgl. Ober-Sekretär.

Kulm. ama cdung [76785]

In das Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 13 Pferdezuchtgenofsenschaft, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Lissewo eingetragen worden :

Die Genof\enschaft is durch Beschluß der General- versammlung vom 23. Juni 1898 aufgelöst. Die Liguidation erfolgt durch den Vorstand.

Kulm, den 14. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Luckau. Bekanntmachung. [76228]

In das Genossenschaftsregiïter des hiesigen Amts- gerichts ist bei Nr. 10 (Selleudorfer Darlehus- kassen. Verein) in Kolonne 4 beute Folgendes ein- getragen worden:

An Stelle des verstorbenen Vorstandsmitglieds Arlich ift der bisherige Stellvertreter des Vereins- vorstehers, Bauer Ernst Winter zu Sellendorf zum Beisißer gewählt, während der Mühlenmeister Franz Schmidt zu Sellendorf zum Stellvertreter des Vereinsvorstehers gewählt worden ift.

Luckau, den 6. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Pinneberg. S TCANUNSUN: [76786] In das hiesige Genossenschaftsregister is zu Nr. 6 Conservenfabrik Tornesch, eingetragene Ge- nofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Tornesch Folgendes eingetragen worden :

In der am 8. Januar 1899 ftattgehabten General- versammlung is an Stelle des aus dem Vorstande ausscheidenden C. Florstedt in Ellerhop der Land- mann Art. Cyrus in Esingen zum Vorstands- mitgliede gewählt. N

Pinneberg, den 7. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Schweinfurt. Befanntmahung. [76790] Der Darlehenskassenverein Großbardorf, eingetragene S era mit unbeschränkter aftpflicht, hat als öffentlihes Blatt für seine ekanntmachungen nun die „Verbandskundgabe“, Organ des bayr. Landesverbands landwirthschaftliher Darlehenskafsenvereine, bestimmt. Schweinfurt, 11. Februar 1899. K. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsißende: Zeller.

Schweinfurt. Befauntmahung. [76791] Der Darlehenskafsenverein Oberfladungen, Sogeiregone Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, hat als Vorstandsmitglied Rudolf Krick in Oberfladungen statt Fridolin Stumpf bestellt. Schweinfurt, 13. Februar 1899, K. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende: Zeller.

Sögel. Bekanntmachung. teres In das hiesige Genossenschaftsregister ist heute be der Spar- und Darlehnskasse, cingetragenen Genossenschaft mit uubeshräukter Haftpflicht, zu Holte, eingetragen : An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes, Vikars Heinrih Oosthuys, is Vikar Heinrih Über-

REO: in Holte zum Vorstandsmitgliede bestellt wcrden. Sögel, 7. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. L.

Sögel. Bekanntmachung. [76787] In das hiesige Genossenschaftsregister is heute unter Nr. 12 eingetragen worden die auf Grund des Statutes vom 27. Januar 1899 unter der Firma eLahuer Spar- und Darlehuskassen - Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter P. errihtete Genossenschaft mit dem Sitze n Lahn.

Gegenstand des Unternehmens i: Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durchführung aller zur Erreihung dieses Zweckes gen Maynahmen, insbesondere vortheilhafte

eshaffung der. wirthshaftliben Betriebsmittel und günstiger Absaß der Wirthschaftserzeugnisse.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen :

1) Johann Kleene, Kaplan zu Lahn, zugleich als Vereinsvorsteher, i

2) Theodor Kleymann zu Ostenwalde, zugleich als Stellvertreter des Vereinsvorstehers,

3) L. H. Peters zu Lahn,

i . H. Nannen zu Lahn,

5) Herm. Köster zu Lahn.

Die Willenserklärungen und Zeichnungen des Vor- standes sind abzugeben von mindestens drei Vorstands- mitgliedern, unter denen sih der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß. Die Zeich- nung für die Genossenschaft erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden.

Alle öffentlichen Bekanntmachungen sind, wenn sie rechtéverbindlihe Erklärungen enthalten, von wenigstens drei Vorstandsmitgliedern, darunter der Vereéinsvorsteher oder dessen Stellvertreter, in anderen Fällen aber durch den Vereinsvorsteher zu unter- zeichnen und in dem „Landwirthschaftlihen Genossen- \chaftsblatte* zu Neuwied bekannt zu machen.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Sögel, den 11. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Sögel Bekanntmachung. [76788]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 13 eingetragen worden die auf Grund des Statutes vom 28. Januar 1899 unter der Firma „Vreeser Spar- und Darlehnskassen-Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ errichtete Genossenschaft mit dem Sitze in Vrees.

Gegenstand des Unternehmens is: Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durchführung aller zur Erreichung dieses Zweckes geeigneten Maßnahmen, insbesondere vortheilhafte Beschaffung der wirthshaftlichen Betriebsmittel und günstiger Absaß der Wirthschaftserzeugnisse.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen:

1) Gerh. Büter, zugleih als Vereinsvorsteher,

2) Theod. Pohlmann, zuglei als Stellvertreter

des Vereinsvorstehers,

3) Tobias Hömken,

4) Math. Spark,

5) Wenzel Elsken, sämmtlich in Vrees.

Die Willenserklärungen und Zeichnungen des Vor- standes sind abzugeben von mindestens drei Vorstands- mitgliedern, unter denen fihch der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß. - Die He ouna für die Genossenschaft erfolgt, indem der

irma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind, wenn sie rechtsverbindlihe Erklärungen enthalten, von wenigstens drei Vorstandsmitgliedern, darunter der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter, in anderen Fällen aber durch den Vereinsvorsteher zu unterzeihnen und in dem „Landwirthschaftlichen Dae zu Neuwied bekannt zu machen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Sögel, den 11. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. I.

Konkurse.

[76672] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Grünwaarenhäudlers Ernft Moritz Nüßner in Plaue wird heute, am 15. Februar 1899, Nachmittags 4 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Kauf- mann ao Donat in Leubsdorf. Anmeldefrist bis zum 9. März 1899. Wahl- und Prüfungstermin am 16. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Mienee Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 7. März

Königliches Amtsgeriht Auguftusburg (Post

Schellenber in Sachs.). Bekannt gemacht Sn ) den Gerichtsschreiber :

one.

[76691] i

Ueber das Vermögen 1) des Agenten Gustav Stiedenroth, 2) der Frau Stiedenroth, Anna, eb. Wismer, beide zu Berliu, Wienerstr. 39, in

irma: „O. P tomer, Inhaber Gustav Stieden- roth“, Gesch ftslokal (Posamentierwaaren) da- tot, ist heute, Vormittags 11 Uhr, von dem König- ihen Amtsgerichte I zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Martens, Berlin, Oberwasserstr. 12. Erste Gläubigerversammlung am 13. März 1899, Vormittags 10} Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 30. April 1899. Frift zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 30. April 1899. Prüfungstermin am 26, Mai 1899, Vormittags 10 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer 32,

Berlin, den 15. Februar 1899.

Weinmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 82.

[76686] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Häuserverwalters Georg Brettschneider, z. Zt. unbekannten Auf- enthalts, zuleßt zu Dt. Wilmersdorf, Günzel- straße 43, wohnhaft, ift heute, am 11. Februar 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Kaufmann Schultze zu Berlin SO., Elsen- traße 3, ist zum Konkursverwalter ernannt. Kon- kuréforderungen find bis zum 20. März 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es ist zur Beshlußfassung

über. die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl

eines anderen Verwalters, sowie über die Be- stellung eines Gläubigerausshufses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung be- zeihneten Gegenstände auf den ©®. März 1899, Vormittags 117 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 6. April 1899, Vormittags 117 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte, Hallesches Ufer ge Zimmer 20, Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeige- pfliht bis 20. März 1899, Seffert, Dee

des Königlichen Amtsgerichts th. 25, zu Berlin. [76687] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Heymaun Geisenberg zu Schöneberg, Stubenrauchstraße 3, in Firma H. Geisenberg zu Berlin, Müller- straße 10, ist heute, am 13. Februar 1899, Nach- mittags 127 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Goedel zu Berlin, Sébastianstr. 76, ift zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen find bis zum 25. März 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es is zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshusses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 23, Februar 1899, Mittags 12 Uhr, und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen auf den 6, April 1899, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Halleshes Ufer 29/31, Zimmer 20, Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 25. März 1899.

Séffert, Gerihts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts 11, Abtb. 25, zu Berlin.

[76673] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Maurers und Krämers Josef Babinger in Sufflenheim wird heute, am 14. Februar 1899, Nachmittags 44 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Gerichtsvollzieher Mayer hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Anmelde- frist 13. März 1899. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis 13. März 1899. Erste Gläubigerversamm- lung Dienstag, den 14. März 1899, Vor- mittags L107 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin S eetus, den 24, März 1899, Vormittags

5 Uhr. Kaijerliches Amtsgeriht zu Bischweiler i. Elsaf. Dr. Schwalb. Veröffentlicht : i (L. S.) Koestle, Amtsgerichts-Sekretär.

[76695]

Ueber das Vermögen des Fräulèins Minna Rose zu Charlottenburg, Krummestraße 39, Jn- haberin der daselbs domizilierenden, eingetragenen Firma M. Nose, ift heute, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ist der Kaufmann W. Goedel jun. zu Charlottenburg, Kur- fürstenstraße 108 a. Frist tur Anmetdung der Kon- kursforderungen bis zum 24. März 1899. Erste Gläu- bigerversammlung am 10, März 1899, Vor- mittags 11 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 7. April 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, im Zivilgerichts- ave, Amtsgerichtsplaß, Il Treppen, Zimmer 44.

ffener Arrest mit Anzeigepflicht bis 28. Februar 1899,

Charlottenburg, den 15. Februar 1899,

Königlihes Amtsgericht. Abtheilung 14, {76679] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Tapisseriehändlers Johaun Hermaun Groß in Chemuit wird heute, am 15. Februar 1899, Nachmittags F1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Dr. Limmer hier. Anmelde- frist bis zum 14. März 1899, Wahl- und Prüfungs- termin am 23. März 1899, Vormittags 712 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 14. März 1899.

Königliches Amtsgert{cht Chemniß. Abth. B.

Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : Aktuar Neger.

[76657] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Bauunternehmers Ludwig Sommer, in Colmar wohnhaft, wird heute, am 9. Februar 1899, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Geschäftsmann Meid in Colmar wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 1. März 1899, Erste Gläubigerversammlung am 23. Februar 1899, Vormittags 93 Uhr. Prüfungstermin am 9. März 1899, Vormittags 10 Uhr.

Kaiserl. Amtsgeriht zu Colmar i. Els. (gez.) Bergsträß er. Veröffentlicht :

Der K. Sekretär: Hamberger , Kanzlei-Rath.

[76651] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Schuhmachermeisters Theodor Schueider, in Firma L. H. Schneider in Danzig, Zopengasse 32, ist am 15. Februar 1899, Vermittags 11 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Edwin Ziehm von hier, Langgasse 77. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 8. März 1899. Anmeldefrist bis zum 18. März 1899. Erste Gläubigerversammlung am 9, März 1899, Vormittags L107 Uhr, Zimmer 42. Prüfungstermin am 30, März 1899, Vormittags 107 Uhr, daselbst.

Danzig, den 15. Februar 1899.

Dobraßt, Gerichtss{hreiber des Königl. Amtsgerichts. Abthl. 11.

[76697] Koukurs®sverfahrenu.

Ueber das Vermögen des Köthners Ernft Welge in Barfelde is heute, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Lueder in Hildesheim. Anmeldfrist läuft bis zum 7. März 1899. Erste Gläubigerversammlung am 14. März 1899, Vormittags UA Uhr. Prüfungstermin am 14. März 1899, Vor- mittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis 1. März 1899.

Elze, den 14. Februar 1899,

Gerichtsschreiberei 11 Königlichen Amtsgerichts.

76680 ; Ueber das Vermögen der Marie Louise verehel. Schöurich, geb. Dressel, in Falkenftein (Vogtl.),

Inhaberin eines Mafgeschäfts für Herren-

modeun und eines Handels mit fertigen Klei- dungsstücken ebenda, wird heute, am 13. Februar 1899, Nachmittags 74 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Reinholdt hier. Anmeldefrist bis zum 11. März 1899, Wahltermin am 27. Februar 1899, Vormittags LO0 Uhr. Prüfungstermin am 20. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht biszum 9. März 1899. Königliches Amtsgeriht zu Falkenstein (Vogtl.). Bekannt gemaht durch den Gerichtsschreiber : Akt. Wilhelm.

[76119] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Hotelpächterin Hen- riette Treu, geb. Gaertner, aus Glag ist am 13. d. M., Mittags 12 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann W. Bormann in Glaß. An- meldefrist bis 6. März 1899. Gläubigerversamm- lung und Prüfungstermin am 13, März 1899, Vorm. 10 Uhr, im Zimmer 11. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 1. März 1899.

Glas, den 13. Februar 1899.

Schmidt, Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts.

[76684] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Gerbereibefitzers Heinrich Klette in Künsebeck bei Halle i. W. ift am 14. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr 45 Vin.,, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Greiff zu Oldendorf bei Halle i. W. Anmeldefrist bis zum 7. März 1899. Erste Gläu- bigerversammlung und Prüfung der angemeldeten Forderungen am 14. E 1899, Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 6. ffener Arrest bis zum 7. März 1899.

Halle i. W., 14. Februar 1899.

Grabe, Gerichts\{hreiber des Königl. Amtsgerichts.

[76696]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Flohr in Königslutter ist durch Beschluß Herzog- lihen Amtsgerichts hierselbst vom 14. Februar cr., Nachmittags 6} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Zum Konkursverwalter ist der Registrator Bode hier ernannt. Der offene Arrest ist erkannt, und sind die Konkursforderungen bis zum 10. März d. I. bei dem Gerichte anzumelden. Anzeigefrist ebenfalls bis 10. März d. J, Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 17, März d. J., Vormittags 9 Uhr.

Königslutter, den 14. Februar 1899,

Der Gerichts\{hrb. Herzogl. Amtsgerichts : Zapprun, Sekretär.

[76675]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Neumann sen. zu Magdeburg, Sternstraße Nr 9, ist am 15. Februar 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der ofene Arrest erlafsen worden. Konkursverwalter: Berufsgenossen- \hafts-Sekretär Wilhelm Forke hier. Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 27. März 1899. Erste Gläu- bigerversammlung am 10, März 1899, Vor- mittags LO0F Uhr. Prüfungstermin am 13, April 1899, Vormittags 11 Uhr.

Magdeburg, den 15. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht A. Abtheilung 8.

[76669]

Ueber das Vermögen des Klempnermeifters Fr. Rulfs zu Oldenburg is am 13. Februar 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Auktionator Schulte zu Oldenburg. Offener Arrest mit Anmelde- bezw. Anzeigefrist bis zum 13. März 1899. Erste Gläubigerversammlung am 13, März 1899, Vormittags 9} Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 7. April 1899, Vormittags 9} Uhr.

Oldenburg, 1899, Februar 13.

Großherzogliches Amtsgericht. Abth. 9. _ (gez) Stukenborg. Beglaubigt: Ahlhorn, Gerichtsschreiber.

[76101] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kolonial- und Fett- waarenhändlers Theodor Klempau in Sande, Großestraße 56, wird beute, am 11. Februar 1899, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Bähr in Reinbek wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 27. März 1899 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschlußfaffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{usses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände auf Montag, deu 27. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Moutag, den 10. April 1899; Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt. Allen. Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sahe in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas s{huldig sind, wird auf- gegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abge- sonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem R bis zuw 25. Februar 1899 Anzeige ¡u machen.

Königliches Amtsgericht ¿u Reinbek. Duttenhofer. Veröffentlicht: He ecks, Gerichtsschreiber.

[76658]

Ueber das Vermögen des Materialwaaren- ändlers Karl Adolf Seibt in Seiffen wird eute, am 13. Februar 1899, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. onkuréverwalter Herr Kaufmann Theodor Franke in Seiffen. An- meldefrist bis zum 10. März 1899, Wahltermin am 13, März 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 20. März 1899, Vor- mittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 10. März 1899.

Königliches Amtsgericht Sayda. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Aktuar Blome.

[76666] Ueber das Vermögen des Hotelbefißers Max Ludwig Stephan in Schandau wird beute, am

15, Februar 1899, Nachmittags 12 Uhr 25 Min.,

E77 Lr L A

ae R:

eter ee