1899 / 43 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

b. Betrieb von Bank- und Hanbdelsgeshäften ;

c. Erwerb und Veräußerung von Un ee

Das Grundkapital beträgt 1 500 000 4, bestehend qu a Aktien zu je 1000 4, auf den Inhaber autend.

Der Vorstand besteht, je nach Bestimmung des Aufsichtsraths, aus einem oder mebreren Mitgliedern und wird durh den Auffichtsrath zu notariellem Protokoll bestelit.

Die Zusammenberufung der Generalversammlungen der Aktionäre ge|chiebht dur den Aufsihtsrath, vor- bebaltlih des - geseßlihen Rechtes des Vorstandes hierzu, und erfolgt durch Veröffentlihung im Reichs-Anzeiger. Sie trägt die Unterschrift ent- weder des Aufsichtsraths oder des Vorstandes, Die von der Gesellshaft ausgehenden Bekanntmachungen erfolgen im Deutschen Reichs-Anzeiger.

Die Gründer der Gesellschaft sind:

1) der Direktor Feli Singer,

2) der Direktor Arthur Heimann,

3) der Ingenieur Dr. Moriß Kugel, f\ämmtlih in Berlin,

4) de Rentier Franz Kilian in Groß - Lichter-

elde,

5) der Banquier Carl Pauly in Berlin. :

Dieselben haben die sämmtlihen Aktien über- nommen.

Der Vorstand besteht aus dem Ingenieur Hanns Roland zu Berlin.

Der erfte Aussichtsrath besteht aus:

1) dem Banquier Herrmann Kretzs{hmar,

2) dem Banquier Hans Schlesinger,

___3) dem Geheimen Vaurath Carl Vüttner, fämmtlih zu Berlin.

ia die Gesellschaft verpflihtenden Erklärungen müssen:

I. wenn der Vorstand aus einer Person besteht, entweder von diefer allein oder von zwei Prokuristen,

IT. wenn der Vorstand aus mehreren Personen besteht, entweder von zwei Mitgliedern desselben oder von einem Mitgliede und einem Prokuristen oder von zwei Prokuristen abgegeben werden.

Thorn, den 15. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Verden. Bekanntmachung. [77070]

Auf Blatt 267 des hiesigen Handelsregisters ist beute zu ber Firma Hildebrand « Mielau in Verden eingetragen :

Spalte 3. Der Kaufmann Carl Hildebrand in Verdèn ist als Mitinhaber ausgetreten.

Spalte 4. Die Firma hat seit 16, Februar 1899 aufgehört, ofene Handelsgesellschaft zu fein.

Verden, den 16. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. 1. Weilburg. [77071]

In dem Gesellschaftsregister des hiesigen Amts- ger wurde unter Nummer 40 folgender Eintrag gemaht :

Firma der Gesellschaft: „Größer u. Söhugen““.

Siß der Gesellschaft: „Weilmünuster“.

Rechtsverhältnisse der Gesellschaft: Die Gesell- schafter sind:

1) der Bergverwalter Heinrih Größer,

2) der Kaufmann Karl Philipp Söhngen, beide zu Weilmünster.

Die Gefellshaft hat am 1. Januar 1899 begonnen. Jeder Gesellschafter ist berechtigt, die. Gesellschaft zu vertreten und die Firma zu zeihnen.

Weilvurg, den 6. Februar 1898.

. Königliches Amtsgericht. I[.

Werden. Handel®regifter [77072] des Königlihen Amtsgerichts zu Werden. ¿ Unter Nr. 55 des Gesellschaftsregisters ist die am 1, Februar 1899 unter der Firma Heinr. Kemp- gens errichtete offene Handelsgesellschaft zu Kettwig am 14. Februar 1899 eingetragen, und sind als Ge-

sellschafter vermerkt : 1) der Kaufmann Wilhelm Wildhirth zu Kettwig, 2) der Kaufmann Heinrich Patt zu Kettwig. Werden, den 14. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Wismar. j [77075]

In das D e des früheren Gewetts zu Wismar is Fol. 200 Nr. 198 zur Firma 1F+ Krenzien““ zufolge Verfügung vom 14. d. M. heute eingetragen:

Kol. 3: Die Firma ist erloschen.

Wismar, den 15. Februar 1899.

C. Bruse, A.-G.-Sekretär.

Witten. [77074] Bei der unter Nr. 101 des Firmenregisters ver-

zeichneten Firma O. E, Lang zu Witten ift heute Folgendes vermerkt :

Verein, eingetragene Geuofsseuschast mit un- beshräukter Haftpfliht, mit dem Sitße in Garbisdorf eingetragen worden. Das Statut ist vom 13. Januar 1899.

Berens des Unternehmens ist: Hebung der Wirtbschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durchführung aller zur Erreichung dieses Zweckes geeigneten Maßnahmen, insbesondere vortheilhafte Beschaffung der wirths{haftlihen Betriebsmittel und günstiger Absaß der Wirthschaftserzeugnisse.

Alle Bekanntmachungen des Vereins sind in dem „Landwirthschaftlihen Genofsenschaftsblatite“, das gegenwärtig in Neuwied erscheint, oder demjenigen Blatte, welhes als Rechtsnachfolger deéselben zu be- traten ift, bekannt zu machen. Sie sind, wenn sie rechtsverbindliche Erklärungen enthalten, in der für die Zeihnung der Genossenschaft bestimmten Form

vorsteher zu unterzeihnen. Die Mitglieder des Vorstandes sind: a Bruno Pohle, Gutéëbesizer in Garbisdorf, b. Theodor Winter, Gutsbesißer in Garbisdorf, c. Johann En Gutsbesißer in Jückelberg, 4. Albin Kirste, utsb:fißer in Jückelberg, 0. Hugo Winter, Guts- besißer in Göpfersdorf, und zwar a. Vorsteher, b, Stellvertreter des Vorstehers, c. bis 6. MeD Die Willenserklärungen und Zeichnungen des Vor- standes sind - abzugeben von mindestens drei Vor- standêmitgliedern, unter denen \ich der Vereinsvor- steher odcr dessen Stellvertreter befinden muß. Die Zeichnung für die Genofsenschaft erfolgt, indem der s die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Altenburg, am 10. Februar 1899. Herzogl. Amtsgericht. Abth. I. Reichardt.

Ellwürden. [77209] In das Genossenschaftsregister des unterzeichneten Amtsgerichts ist heute auf Seite 49 unter Nr. 8 Folgendes eingetragen : Firma: Molkercigenofseusckch{aft Nordenham, eingetrageue Genossenschaft mit unbeschräukter i Haftpflicht.

Sitz: Nordenham. Das Statut datiert vom 28. Dezember 1898. Gegenftand des Unternehmers ist die Verwerthung von Milch und Milcprodukten, auch Eiern, auf ge- meinschaftlihe Nehnunag und Gefahr. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von 2 Vorstands- mitgliedern. Sie sind in die Butjadinger Zeitung aufzunehmen. In der Generalversammlung vom 28. Dezember 1898 find als Vorstand der Genossenschaft gewählt :

einrich Meiners in Wartfeld,

d. Reich in Atens,

Diedr. Lange in Phiefewarden.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Ellwürden, 1899, Februar 13.

Großh. Amtsgeriht Butjadingen. 1.

Bothe.

Herrenberg. Befanntmachungen [76064]

über Einträge im Handelsregister. Genossenschaftsregister.

K. Württ. Amtsgericht Herreuberg.

Den 6. Februar 1899. Darlehenskafsenverein Thailfingen, Einge- tragene Geuosseuschast mit unbeschränkter

Haftpflicht. Statut vom 14. Januar 1899. Zweck: Darlehens- gewährung und Anlehen€éannabme mit Zulassung einer Sparkasse und Güterzieleraufkauf. Bekanntmachungen erfolgen im hiesigen Gäuhboten mit der Unterschrift des Vorstehers oder des Auf- sihtsrathsvorsißenden. Zeichnung des Vereins durch Unterschrift dreier Vorstandsmitglieder, darunter stets die des Vorstehers oder seines Stellvertreters. Vorstand: Gottlieb Egeler, Vorsteher, Jakob Schmid, Stellvertreter, Anton Gauß z. Hirs, Gott- Ee Weippert, Johannes Sattler, alle von Thail- ngen. Die Liste der 33 Mitglieder kann hier jederzeit

eingesehen werden. j Zur Beurkundung. Oberamtêrichter Kavler.

Herrnhut. [77095] Auf Fol. 3 des Genossenschaftéregifters für den Bezirk des unterzeihneten Amtsgerichts, den Darlchns- und Sparkafsenverein zu Groß- hennersdorf, eingetragene Genosseuschaft mit

Das Geschäft ift an den Kaufmann Franz Wegener hier De und die Firma nach Nr. 347 des ! Firmeareg sters übertragen. |

Sodann ift in unser Firmenregister unter Nr. 347 ! die Firma: |

O. E. Lang Nachf. zu Witten ! und als deren Inhaber der Kaufmann Franz Wegener ! zu Witten heute eingetragen. |

Witten, den 14. Februar 1899. j Königl. Amtsgericht. |

Witten. [77073] | Die Firma Roburitfabrik Witten a/d. Ruhr, | Gesellschaft mit beschräukter Haftung, hat für ihre zu Witten bestehende, unter Nr, 108 unseres Gesellsha'tsregisters eirgetragene Handelsniederlassung dem Kaufmann Hermann Rentsh zu Witten in der f Art Kollektivprokura ertheilt, daß derselbe nur in Gemeinschaft mit dem bisherigen Prokuristen, Kauf- © wann Ernft Franke in Witten, die Firma per pro- cura zu zeihnen berechtigt ift. j Dies i} heute unter Nr. 96 unseres Prokuren- registers vermerkt. y j Die dasfelbst für den Dr. August Haanen zu Witten eingetragene Kollektivprokura ist heute gelöscht. j Witten, den 14. Februar 1899. j Königl. Amtsgericht.

Genossenschafts- Register.

Altenburg. Befauntmachung. [77094]

In das Genossenschaftsregister des unterzeichneten Amtsgerichts ift beute auf Fol. 23 die Firma Garbisdorfer Spar- und Darlehnskafsen-

_in Dettingen

| «Labes.

unbeschräukter Haftpflicht betreffend, ift einge- tragen worden, daß das Statut dahin abgeändert ift, day alle Bekanntmachungen des Vereins in der Oberlausißer Dorf- und Volkszeitung zu veröffent- lihen sind. Ferner is cingetragen worden, daß an Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Herrn Ernst Gottlieb Förster Herr Ernst Julius Dutschke in Großhennersdorf und als 5. Vorstandsmitglied der Nechner des Vereins, Herr Gustav Alwin Domsch daselbst, gewählt worden sind. Herrnhut, den 14. Februar 1899. Das Königliche Amtsgericht. Dr. Böhmer.

Kirchheim u. Teck. [77210] K. Württ. Amtsgericht Kirchheim u. T. Genossenschastsregister.

In der Generalversammlung des Darlehens- kassenvereins Dettingen u. T., eingetr. Gen. m. u. H., vom 8. Februar 1899 ift auf die nächsten vier Jahre ‘1899 bis 1902 an Stelle des ausge- tretenen Vorstandómitgliedes Gemeinderaths Sattler

„Jakob Klein, Gemeinderath daselbst, gewählt worden. Amtsrichter Mohr.

i [77211 Ländliche Spar- und Darlehnskasse Polciow: _ Für das verstorbene Vorstandsmitglied Carl Gauger ist zufolge Verfügung vom 15. Februar 1899 der Lehrer Hermann Ganßkow aus Polchow in unser Genossenschaftsregister eingetragen.

Labes, den 15. Februar 1899.

(\. urten), in anderen Fällen aber, vom Vereinsg-*®

Leonberg. Befanututa über Einträge im Genossenschaftsregister. 1) a. Gerichtsstelle, welhe die Bekanntmachung

erläßt; b. Oberamtsbezirk, für welchen das Genofsen-

\{astsregister geführt wird: a. K. Amtsgericht Leon-

erg- b. Leonberg. ) Datum des Eintrags: 14. Februar 1899. 3) Wortlaut der Firma; Siß der Genossenschaft ;

Ort ihrer Zweigniederlassungen: Darlehenskassen-

verein He dingeu eingetragene Genofsen-

schast mit unbeschräukter Haftpflicht in Heimer-

dingen. s

4) Nechtêverhältrisse der Genossenschaft: Das Statut ist vom 6. Februar 1899. Der Verein hat den Zweck, seinen Mitgliedern die zu ihrem Geshäfts» und Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in ver- zinslihen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßigliegende Gelder verzinsltch anzulegen.

ew dem Verein kann eine Sparkasse verbunden werden.

Der aus 5 Mitgliedern bestehende Vorstand, dessen derzeitige, in Heimerdingen wohnende Mitglieder :

Karl Immendörfer, Vorsteher,

2) Gottlieb Gommel, Stellvertreter,

3) Wilhelm Feucht,

5 Eduard Reichert,

5) Oberförster Holland find, vertritt den Verein und zeichnet für denselben in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma des Vereins ihre Namensunterschbriften hinzufügen.

Der Vorsteher oder sein SteUvertreter und zwei weitere Mitalieder des Vorstands können rechtê- verbindlih . für die Genossenschaft zeihnen und Er- klärungen abgeben. j

Der Aufsichtsrath besteht aus 7 Mitgliedern.

Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desfelben und gezeihnet durch den Vor- steher bezw. den Vorsißenden des Auffichtsraths im Amtsblatt des Oberamtsbezirks Leonberg. Das erste Geschäftsjahr beginnt am 1. März 1899. Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Zur Urkunde: Oberamtsrichter Hopf.

Lorsch. Bekanntmachung. [77097] Für den ausgeschiedenen Jean Wunderle zu Lorsch ift Johannes Rummel I1. daselbst zum Vereins- vorsteher des Lorscher Spar- und Darlehens- kassenvereins, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, gewählt worden. Wahrung im Genossenscbaftsregister ist erfolgt. Lorsch, 11. Februar 1899.

Großh. Hess. Amiegzricht.

Gerlach.

Markranstädt. [77096] Auf Folium -2 des- hiesigen Genossenschaftsregisters, den Konsum-Verein Markrauftädt und Um- gegend, eingetragene Genosseuschaft mit be- \chränkter Haftpflicht in Markranstädt betreffend, ift heute verlautbart worden, daß 1) Emil Heyne nicht mehr Mitglied des Vor- standes, 2) Moriy Stock in Markranstädt Mitglied des Vorstandes geworden ift. Markranstädt, den 11. Februar 1899, Königliches Amtsgericht. Hertwig.

Odenkirchen. [77098] In das Genoffenschaftsregister it bei der Rheinischen Sauerkrautfabrik, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Wickrath eingetragen worden : An Stelle des ausgeschiedenen Ludwig an der Heiden ist Emil Quack in Wickrath zum Vorstands- mitglied gewählt worden. Odenkirchen, den 13. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Prüm. Bekanutmachung. [77099] Bei dem Weinsfelder Cousum - Verein, ein- getragene Genofsseushaft mit beshräukter Haftpflicht, zu Weirsfeld ift beute in das Ge- nofsenshaftsreaister eingetragen: An Stelle des aus- geschiedenen Nicolaus Hoffmann und Mathias Feldges sind Peter Ballmann und Nicolaus Be Ein zu Weinsfeld zu Vorstand8mitgliedern estellt.

Königliches Amtsgeriht Prüm, deu, 8. Februar 1899.

Regensburg. SBefanntmachung. [77079] I. B. Schmid und Joh. Nuber sen. in Eitl- brunn sind aus dem Vorstande des Darleheus- cafenvercines Eitlbrunn e. G. m. u. H. aus- geschieden.

Für dieselben wurden gewählt :

‘Ioh. Amann, zugleich Vereinsvorsteber, und Jokann Nukbér jun. —, beide von Eitlbrunn. Die Bekanntmachungen des Vercins erfolgen künftig nicht mehr im „Bauernfreund*, sondern in der „Ver-

bandéfundgabe .

Regensburg, am 15. Februar 1899.

Der Vorsitzende der See für Handelssachen : ang.

Siegen. [76611] Im Anschluß an unsere Veréffentlißung vom 30. Dezember vorigen Jahres be,üglih der Genossen- schaft Westdeutsche Verlagsanstalt, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht wird noch nadträglih veröffentlicht, daß der Ge- schäftsantheil eines jeden Genofsen 200 Æ beträgt, und kein Genofse mehr als 10 Geshäftsantheile er- werben darf. Siegen, den 11. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Sohrau. Bekauntmachuug. [76886] In das Genossenschaftsregister ijt heute bei dem Susset’er Spar- und Darlehuskafsenvereiu, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht eingetragen:

An Stelle der ausgeshicdenen Pfarrer Augustin Zielosko, Bauer Franz Zmelty und Bauer Johann Pasdzior sind der Halbbauer Franz Gonzior in Susseß als Vereinsvorsteher, der Bauer Anton Swierkot ebenda als Stellvertreter des Vorstehers und der Häusler Franz“Tobor ebenda als \tellver- tretendes Borstandémitglied bestellt.

Sohrau o. S., den 13. Februar 1899.

Königl. Amtsgeriht,

gen (0904)

Swinemünde. E NUaE, 77100]

In unser Genossenschaftsregister ist heut: bei Nr. 5: Gütertrausport - Genossenschaft für Vinnen- \cchiffahrt zu Swinemünde, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, ein- getragen worden :

Die Genossenschaft ist dur Beschluß der General- versammlungen vom 16. Januar und 2. Februar 1899 aufgelöst. Die Liquidation erfolgt durch den Vorstand. |

Swinemünde, den 14. Februar 1899. König- lihes Amtsgerichr.

Wiesloch. Genofsenshaftsregifter. [76579] Unter O.-Z. 13 des Genosfsenschaftsregisters wurde heute eingetragen : Spar- und Darlehenskafse Schäatthausen, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter

18 Haftpflicht,

gegründet dur Statut vom 17. Dezember 1898.

Die Genossenschaft hat ihren Siy in Schatt- hausen. Der Gegenstand des Unternehmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlehensgeshäftes. Der Verein bezwedckt insbesondere, seinen Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- oder Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel. unter gemeinschaftlicher Garantie in verzinélihen Darlehen zu beschaffen, sorvie die

und auf diese Weise, sowie durch Herbeiführung ger geeigneter Einrichtungen die Verhältnisse der Mitglieder in jeder Hinsicht zu bessern.

Der Vorftand vertritt den Verein gerihtlich und außergerichtlich und zeichnet für ihn. Die Zeichnung cat geschieht rechtskräftig durh Namenê- unterschrift des Vorstehers (Direktors) oder seines Stellvertreters und eines weiteren Vorstandsmitgliedes unter der Firma des Vereins.

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lien Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern ; die von dem Aufsichtsrath ausgehenden Bekauntmachungen, unter Benennung desfelben, von dessen Vorfißenden unterzeihnet, und zwar alle in dem badischen landwirtbschaftlihen Wochenblatt.

Vorstandsmitgliéder tes Vereins sind :

1) Bürgermeister Wilhelm Gomer 11, zugleih Direktor,

2) Michael Schäfer, Gemeinderath, als Stell-

vertreter des Direktors,

3) Konrad Vögely, Gemeinderath, alle in Schatt-

haufen.

Wiesloch, den 30. Januar 1899.

Großh. Amtsgericht. Neßler.

Wolfenbüttel. [77130] Im Genossenschaftsregister für den hiesigen Amts- gerichtsbezir® ift bei der Firmä: A „Consum. Verein Kifsenbrück, e. G. m. b. H.“ eingetragen, daß in der Generalversammlung vom 18. Januar 1899 an Stelle des aus dem Vorstand ausgeschiedenen Maurers Wilhelm Take in Kissen- brü der Schuhmachermeister Andreas Löhr daselbst (als Stellvertretec des Präsidenten) in den Vorstand gewählt ist. Wolfenbüttel, den 4. Februar 1899.

Herzoglihes Amtsgericht.

Winter.

Wolsenbüttel. Sea

Im hiesigen Genossenschaftsregister ist dafelbst eingetragen Firma: ,Molkercigenossenschaft Boerßum

e. G. m. u. H. z. Börßum“ unterm heutigen Tage vermerkt, daß durch Beschluß der Generalversammlung vom 3. Februar 1899 die Genossenschaft aufgelöst ist und daß zu Liguidatoren der Landwirth Ferdinand Bötel und der Landwirth Heinrih Nieus, beide in Börcßum, bestellt sind. Wolfenbüttel, den 13. Februar 1899.

Herzoglihes Amtsgericht. Winter.

ei der

Zabern. / [77212] In das Genossenschaftsregister des hiesigen Land- gerihts wurde unter Nr. 87 eingetragen: _Altdorfer Spar- und Darlehnskafseuverein eingetragene Genoffenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht mit dem Sitze zu Altdorf. Das Statut ift errihtet am 12. Januar 1899. Der Verein hat zum Zwee: Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durchführung aller zur Erreichung dieses Zweckes geeigneten Maßnahmen, insbefoadere: a. vortheilhafte Beshaffung der wirthschaftlichen Betriebsmittel, b. günstiger Absaß der Wirthschaftserzeugnisse. Die vom Verein ausgehenden Bekanntmachungen find in dem landwirth\chaftlichen Géenossenschatts- blatte in Neuwied bekannt zu machen. Sie sind wenn sie rechtêverbindlihe Erklärungen enthalten, nah der für die Zeichnung der Genoffenschaft be- stimmten Form, in anderen Fällen aber vom Vereins- vorsteher zu unterzeichnen. Zu Vorstandsmitgliedern find gewählt : 1) Johann Baptist Volt, Ziegeleibesißer, zugleich als Vereinsvorsteher, 2) Alois Klein, Sohn von Sebastian, Ackeier, zugleih als Stellvertreter des Vereinsvorstehers, 3) Michael Meppiel, Sohn von ytath., Ackerer, 4) Josef Klein, Sohn von Josef, Ackerer, und 5) Michael Schaeffer, Ackerer, alle zu ar C vie Gbs e Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt durhch

den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisißer in der Weise, daß zu der

irma die Uaterschriften der Zeichnenden beizufügen ind. In besonderen, in den Statuten vorgesehenen

vorstehers und eines Beisigzers. Die L der Liste der während der Dienststunden des Gerichts gestattet. Zabernu, 14. Februar 1899.

Sekretariat des Landgerichts.

Zweibrücken. [77080] # . Durch Statut vom 8. Januar 1899 sowie Ab- Ta De GIANE der Generalversammlung vom Firma „Deutscher Schueiderverband, Selbf

Königliches Amtsgericht.

hilfe, Homburg (Pfalz), eingetragene Gol

nof}feuschaft mit beschränkter Haftpflicht“ L E

Anlage unverzinst liegender Gelder zu erleichtern,

2

ällen genügt jedoch die Unterschrift des Vereins- / Genossen ift Jedem -

b

anuar und 6. Februar 1899 wurde unter der, F

Hombur

Genossenschaft mit beschränkter Hastpfliht in Hom- Genof Pfalz) gegründet. Gegenstand des Unter- nehmens ist: gemeinschaftlicher direkter Bezug von Stoffen, Futter, Maschinen u. |. w. im Großen und Ablaß im Kleinen an die Mitglieder. Die Haft- pflicht der Genossen beträat 300 (G Die Dauer der Genossenschaft ist auf zehn Jahre festgeseßt. Der Vorstand der Genossenschaft besteht aus zwei Mitgliedern. Die Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt, indem der Firma derselben die Unterschriften der beiden Vorstandsmitglieder beigefügt werdea. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft werden unter deren Firma, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern, erlassen und in folgenden Blättern ver- öffentliht: Saar- und Blies-Zeitung in Neunkirchen, fälzisher Volksbote in Kaiserslautern, Pfälzischer Merkur in Zweibrücken und Homburger Zeitung in

Vorstandsmitglieder find: Valentin Moses, Schneidermeister in Homburg, und Jakob Maurer, Schneidermeister in Bechhofen. Z

Die Einsicht der Liste der Genossen if während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Zweibrücken, den 15. Februar 1899.

Der Gerichtsschreiber des K. Landgerichts : Neumayer, K. Ober-Sekretär.

Muster - Register.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) Dresden. [77161]

In das Musterregister is eingetragen worden :

Nr. 2697. Arthur Hübler in Dresden, ein Kuvert, versiegelt, angeblich entbaltend 1 Muster zur Verpackung für Apotheker Me S Eisenmilch- zucker, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- aummer 1, Schußfrist drei Jabre, angemeldet am 4. Januar 1899, Mittags 12 Uhr 56 Minuten.

Nr. 2698. Gustav Bernhard Liebsch in Dresden, ein Paket, versiegelt, angeblich enthaltend 11 Muster zu Christbaumschmuck aus Watte, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 3084 bis 3088, 3090, 3094 bis 3098, Schutzfrist drei Jabre, angemeldet am 4. Januar 1899, Nachmittags 5 Uhr 25 Minuten.

Nr. 2699. Firma Anton Reiche in -Plauen bei Dresden, ein Paket, versiegelt, angeblich ent- haltend 50 Stück Muster für Blehformen, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 3393 bis 3442, Scbußfrist drei Jahre, angemeldet am 9. Ja- nuar 1893, Vormittags 11 Uhr 20 Minuten.

Nr. 2700. Firma G. Meurer in Dresden, ein Kuvert, versiegelt, angeblih enthaltend 7 Muster zu Eisengußgegenständen, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummern 218, 242, 256, 856, 898, 1403, 419 b, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 10. Januar 1899, Vormittags 11 Uhr 55 Minuten.

Nr. 2701. irma Ernst Jul. Arnold in Dresden, ein Paket, versiegelt, mit A bezeichnet, angeblich enthaltend 21 Entwürfe zu verzierten Wagenlaternen, Muster für plastishe Erzeugnisse,

abriknummern 31—35, 10—25, Schußfrist drei Ra angemeldet am 11. Januar 1899, Vormittags 10 Uhr 4 Minuten.

Nr. 2702. Firma Ernst Jul. Arnold in Dresden, ein Packet, versiegelt, mit B bezeichnet, angebli enthaltend ein Modell des Körpers einer Acetylen - Fahrradlaterne in geshweifter Form, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 3, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 11. Januar 1899, Vormittags 10 Uhr 4 Minuten. :

Nr. 2703. Leopold Lampe in Dresden, ein Kuvert, offen, enthaltend 50 Muster zu verziertem Goldmundstückbelaa auf Zigarettenpapier, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 1—50, Schuß- frist drei Jahre, angemeldet am 11. Januar 1899, Nachmittags 4 Uhr 31 Minuten. :

Nr. 2704. Firma Fr. Hefelmanu & Co. in Dresden, ein Kuvert, ofen, enthaltend 1 Etikett tür Trikot- und Strumpfwaaren, Muster für Flächen- erzeugnisse, Fabriknummer 101, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 18. Januar 1899, Mittags 11 Uhr 55 Minuten.

Nr. 2705. Firma Leutert & Schneidewind in Dresden, eine Rolle, ofen, enthaltend 1 Muster zu einem Plakat, Muster für Flächenerzeugnifse, Fabriknummer 413, Schußfrist drei Jahre, ange- meldet am 24. Januar 1899, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten.

Nr. 2706. Friedrich Wilhelm Eduard Stryk in Dresden, ein Kuvert, offen, enthaltend 1 Muster zu einem Umschlag für Bücher, Muster für Flächen- erzeuguisse, Fabriknummer 1, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 25. Januar 1899, Vormittags 10 Uhr 52 Minuten.

Nr. 2707. Firma Emil Schäme in Dresden, ein Packet, versiegelt, angeblih enthaltend 8 Muster für Thür- und Fenstergarnitzren aus Bronze, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 168, 169, 96, 97, 39, 40, 150, 151, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 31. Januar 1899, Nachmittags 3 Uhr 11 Minuten.

Dresden, am 15. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht. Abth. T e. Kramer.

Konkurse.

[76931] Konkursverfahren.

Ueber das Vermözen des Hausbefißzers und Bäckers E T Hermann Hofmann in Göllnißz ist am 16 Februar 1899, Mittags 12# Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Kausmann C. A. Weise hier. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 16. März 1899. Ablauf der Anmeldefrist: 16. März 1899. Erste Gläubigerversammlung: 16. März 1899, Vorm. 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin: 7. April 1899, Vorm. 11 Uhr.

Altenburg, den 16, Februar 1899.

Assistent Geisenheiner, als Gerichtéschreiber

des Herzogl. Amtsgerichts. Abtheilung I.

76948] Bekanutmachung. Das Kg4gl. Amtsgericht Aschoffenbura hat heute, Nachmittags 44 Uhr, auf e der Schuhwaaren- andlung Friedmann in Schweinfurth und der Schuh- fabrik Neu & Hirsch in Karlsruhe das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhwaarenhändlers Ludwig Arudt dahier eröffnet. Als Pa elner onfursoerwalter wurde der Kommissionär Adalbert

sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\chufsses und die in den $8 120 u. 125 der K.-O. bezeihneten Fragen Termin auf Montag, den 6, Mär 1899, Nachmittags 3 Uhr, anbes- raumt. Öffener Arrest wurde erlassen und demgemäß allen Personen, welhe eine zur Konkursmasse ge- hörige Sache im Besiß haben oder zur Konkurs- maße etwas schuldig find, aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Be- iße der Sache oder von Forderungen, für welche sie etwa aus der Sache abgesonderte Befriedi- ung in Anspru nehmen, dem Verwalter bis {längstens 13. März 1899 Anzeige zu machen. Die ‘Konkursforderungen müssen unter Angabe des Be- trages der Forderung sowie des beanspruchten Vorrechts und unter Beifügung der etwaigen Beweis- stüdke gemäß $ 127 der K.-O. entweder \chriftlich bei dem Kol. Amtsgerichte dahier eingereiht odêr zu rotokoll der Gerichtsschreiberei angemeldet werden. ur Anmeldung der Konkursforderungen is Frist bis zum 18. März 1899 festgeseßt. Der Prüfungs- termin findet am Donnerstag, den 6. April 1899, Nachmittags 3 Uhr, im Sitzungssaale des Kgl. Amtsgerichts dahier statt. Aschaffenburg, 16. Februar 1899. Gerichtsschreiberei des Kg!. Amtsgerichts. Der geschäftsleitende Kgl. Sekretär : (L. S.) Hirn

[77213] Konkursverfahren. Nr. 2475. Ueber das Vermögen desz Schuciders Josef Sebastian Deifiler in Unterwittstadt ist heute, am 15. Februar 1899, Nachm. 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter Kaufmann Wilhelm Thoma in Boxberg. Offener Arrest und Anzeigefrist 10. März 1899. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungs- termin am Mittwoch, den 22. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Boxberg, den 15. Februar 1899. : Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts: (L. S.) Färber.

[76959] Oeffentliche Bekauutmachung.

Veber das Vermögen des Kolonialwaaren- händlers und Bäckers Johaun HiurihhHermaun Timmermaun, in Mittelshuchting 9a. wohnhaft, ist der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Nielsen hierselbst. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 15. März 1899 einschließli. An- meldefrist bis zum 15. März 1899 einschließlich. Erste Gläubigerversammlung 10. März 1899, Vormittags {1} Uhr, allgemeiner Prüfungs- termin. 7. April 1899, Vormittags 11; Uhr, im Geritshause hierselbst, T. Oberge|hoß, Zimmer Nr. 69 (Eingang Osterthoré straße).

Bremen, den 16. Februar 1899.

Das Amtsgericht. Abtheilung für Konkurs- u. Nachlaßsachzn. Der Gerichtsschreiber: S tede.

[76965] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Max Weif: zu Bünde, Hangbaumstr. Nr. 26, ist am 15. Februar 1899, Nachmittags 6 Uhr 5 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter Rechtsanwalt Dr. Brader, Bünde. Anmeldefrist bis 16. März 1899. Erste Gläubigerversammlung 7. März 1899, Vormittags 107 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin am 11. April 1899, Vormittags 10 Uhr. gener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 16. März 1899.

Bünde, den 15. Februar 1899. i Der Gerichtsschreiber des Könt; lichen Amtsgerichts.

76957] ( Ueber das Vermögen des Uhrmachers H. W. Tholen zu Emden ist heute das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Justiz- Rath Dr. Böôöning hieselbst. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 14. k. M. Erste Gläubigerversammlung am 14. k. M., Vor- mittags LL Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 23. k, M., Vormittags 1x Uhr. Emden, ‘den 15. Februar 1899. Gerichtsschreiberei Königl. Amtsgerichts.

76935] [ Ueber das Vermögen des Materialwaaren- händlers Ernft Hugo Schmidt, einzigen Inhabers der Firma Eruft Weiß Nachf. in Glauchau, wird heute, am 16. Februar 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurêverwalter Herr Rechtsanwalt Dr. Heins in Glauhau. Anmeldefrist bis zum 15. März 1899. Wahltermin am 28, Februar 1899, Vormittags L0¿ Uhr. Prüfungstermin am 24. März 1899, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 2. März 1899. Königliches Amtsgericht Glauchau. Bekannt gemacht durch den Gerichts)chreiber : Aktuar Arlt.

[76925] Konkurseröffnung.

Veber das Vermögen des Schuhmachermeisters Ferdinaud Max zu Halle a. S., Bernburger- Baye Nr. 16, is durch Beschluß des Königlichen “Amtsgerichts, Abtheilung 7, zu Halle a. S. am 16. Februar 1899, Nachmittags 124 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Inspektor a. D. J. Ed. Peuschel in Halle a. S., Mansfelder- straße tr. 51. Offener Arrest mit Anzeigefrist und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis einshließlich den 30. März 1899. Erste Gläubiger- versammlung den 16. März 1899, Mittags 12 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin den 14, April 1899, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 31.

Halle a. S., den 16. Februar 1899.

Grosse, Kanzlei-Rath, Gerichtsschreiber des Königlichea Amtsgerichts. Abtheilung 7.

76927 i

l eka das Vermögen des Schuhmachermeisters Jfidor Brzezinsfi in Jnowrazlaw wird heute, am 16. Februar 1899, Das 11,15 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Galon hierselbst wird zum Konkur®verwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 30. März 1899, Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 30. März 1899. Erste Gläubigerversamm: lung am 16. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 13, April 1899, Vormittags 10 Uhr.

Jnowrazlaw, den 16. Februar 1899.

IL.

Konkursverfahren.

Roth in Aschaffenburg ernanut und zur Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen Verwalters,

Königliches Amtsgericht.

[76938] Konkursverfahren. y Ueber das Vermögen des bisherigen ftädtischen Sparkassenkontroleurs Heinrih Richard Arn- hold in Johanugeorgenstadt, z. Z. bierselbst in Untersuhungshaft, wird heute, am 16. Februar 1859, Vormittags 11 Uhr, das Konkuréverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann und Friedensrihter Carl Ottomar Herberger in Johanngeorgenstadt. Anmeldefrist bis zum 15. März 1899. Erste Gläu- bigerversammlung den 24. Februar 1899, Vor- mittags 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 24, März 1899, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefcist bis zum 1. März 1899. Königliches Amtsgericht zu Johaunngeorgeustadt. Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : Seidler, Expedient.

{76919] Ueber das Vermögen des Holzpantoffelmachers Louis Dietel in L.-Volkmarsdorf, Kirchstraße 13, ist heute, am 15. S 1899, Vormittags 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter : Herr Kaufmann Johs. Müller bier, Marschnerstraße 3. Wahltermin am 6. März 1899, Vormittags 11 Uhr. Anmeldefrist bis zum 18. März 1899. Prüfungstermin am 28. März 1899, Vor- mittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 15. März 1899, Königliches Amtsgericht Leipzig, Abth. IT A 1, den 15. Februar 1899. Bekaant gemacht durch den Gerichts\{reiber : Sekr. Beck.

Ueber das Vermögen der Ehefrau des Ma- gistratskanzliften Hugo Finger, Elise, geb. Lindner in Mühlhausen, Steinweg Nr. 30, ift heute, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter: Agent Theodor Detert hier. Offener Arrest und Anzeigefrist bis 15. März 1899. Erste Gläubigerversammlung S. März 1899, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin 22. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Mühlhausen i. Th., den 15. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. Abth. 4. Veröffentlicht: Mühlhausen, den 15. Februar 1899. [76952] Meyer, Sekretär, Gerichtéshreiber des Königl. Amtsgerichts. Abth. 4.

[76903] Bekanutmachung.

Ueber das Vermögen des Buchbinders Bern- hard Chriftoph Wolff in Niebüll ist am 15. Februar d. J, Vormittags 11} Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Auktio- nator Hinrichsen in Niebüll. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. April 1899. Anmeldefrist bis zum 10. April 1899. Erste Gläubigerversamm- lung am 14. März 1899, Nachmittags 121 Uhr. Prüfungstermin am 20. April 1899, Nachmittags 127 Uhr.

Niebüll, den 15. Februar 1899. : Meyn, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts.

[75864] Konkursverfahren.

Ueber das Nalhlaß-Vermögen des Lorenz Fröhly, im Leben Ackerer und Fuhrmann in Altpfirt, wurde heute, am 10. Februar 1899, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Hilfs- gerihts\chreiber Hauer in Pfirt wurde zum Konkurs- verwalter ernannt. Anmeldefrist bis 15. März 1899. Erste Gläubigerversammlung: L, März 1899, Vormittags 94 Uhr. Prüfungstermin : 29, März 1899, Vormittags 9} Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht. Offener Arrest und An- zeigefrist: 15. März 1899, /

Kaiserliches Amtsgericht Pfirt. Veröffentlicht: Thom mes, Gerichtsschreiber.

[75863] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen der Wittwe Lorenz

röhly, Magdalene, geborenen Boetsch, zu

ltpfirt, wurde heute, am 10. Februar 1899, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Hilfsgerichtsschreiber Hauer in Pfirt wurde zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist bis 15. März 1899, Erste Gläubigerversammlung: L, März 1899, Vormittags 94 Uhr. Pcüfungstermin: 29, März 1899, Vormittags 95 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht. ffener Arrest und Anzeigefrist : 15. März 1899. y j

Kaiserlihes Amtsgericht Pfirt. Veröffentliht: Thommes, Gerichtsschreiber.

(76932] Konkursverfahreu. i:

Ueber das Vermögen des Stickereifabrikanten Friedrich Reinhard Wolf in Plauen, alleinigen Inhabers der Firma F. R. Wolf daselbst, wird heute, am 15. Februar 1899, Vormittags x12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Herr Rechtsanwalt Klemm hier. An- meldefrist bis zum 23. März 1899. Wahltermin am 4. März 1899, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin am 5. April 1899, Vor- mittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 11. Viârz 1899.

Königliches Amtsgericht zu Plauen. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Sekr. Boljahn.

[76920] Konkursverfahreu. Veber das Vermögen des Väckers Hermann Oskar Herrlich in Geringswalde wird heute, am 11. Februar 1899, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Herr Gerichtsbeisißer Goldammer in Geringswalde. An- meldefrist b;s zum 9. März 1899. Wahltermin am 28. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 23, März 1899, Vor- mittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 27. Februar 1899. Königliches Amtsgeriht Rochlit. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Sekretär Zumpfe.

[76960] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Müllers W. Deutsch- maun zu Kessin bei Rostock wird heute, am 16. Fe- bruar 1899, Vormittags 104 Uhr, das Konkursver- saveen eröffnet. Der Rechtsanwalt M. Cohn zu

ostock wird zum Konkursverwalter ‘ernannt. Kon- kursforderungen sind bis zum 13. März 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß- faffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die

Bestellung eines Gläubigerausshufses und eintreten-

den M über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 15. März 1899, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 27, März 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht zu Rostock Termin anberaumt. Allen Personen, welhe eine zur Konkursmasse ge- hörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurs- masse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Rene der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 13. März 1899 Anzeige zu machen.

Roftock, den 16. Februar 1899.

Großherzoglihes Amtsgericht. Veröffentlicht: C. Prüter, A.-G.-Aktuar.

[76926] Bekauntmachung. Ueber das Vermögen des Maurer- und Zimmer- meisters Joseph Smetana in Saalfeld O.-Pr. ist am 15. Februar 1899, Nachmittags 43 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkuréverwalter ist der Posthalter Hahn hierselb. Konkursforderungen sind bis zum 5. April 1899 anzumelden. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Ver- walters, sowie über Bestellung eines Gläubiger- aus\chusses und eintretenden Falls über die im $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände ift auf den S. März 1899, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 19, April 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht bei Janaszewski an- beraumt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 15. März 1899. Saalfeld Oftpr., den 15. Februar 1899, Witt, Aktuar, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abth. 4.

[76908] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schreiners und Eisen- waarenhändlers Eduard Betsch aus Schirmeckck, z. Zt. flüchtig, wird heute, am 14. Februar 1899, Nachmittags 5 Uhr 45 Minuten, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Geschäftsagent Alfred Colin in Vorbruck wird zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist bis 10. März 1899. Erste Gläubiger- versammlung am 14. März 1899, Vorm. 10 Uhr. Prüfungstermin am gleichen Tage, Vorm. 107 Uhr. Offener Arrest. Anzeigefrist bis 10. März 1899, i ,

Kaiserliches Amtsgeriht zu Schirmeckck.

[76930] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Max Irrgang zu Senftenberg wird beute, am 15. Fe- bruar 1899, Vormittags 11,30 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Otto Stachel zu Senftenberg. Anmeldefrist bis 1. Mai 1899, Erste Gläubigerversammlung am 11, März 1899, Vormittags 10è Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 26. Mai 1899, MLORARS 11 Uhr. Offener Arrest bis 1. Mai 1899,

Senftenberg, den 15. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

[76966] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Johann Hartart zu Steele wird heute, am 13. Februar 1899, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Rechtsanwalt Knipschild zu Steele wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 31. März 1899 bei dem Gericht anzu- melden. Es witd zur Beschlußfassung über die Bei- behaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\chufses und eintretenden Falls über die in & 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 3, März 1899, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 14. April 1899, Vormittags 1A Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkur3masse gehörige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas shuldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinshuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auh die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sache ab- gesonderte Despueiung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 31. März 1899 Anzeige

zu machen. Königliches Amtsgericht zu Steele.

(76910] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt.

Konkurseröffnung über das Vermögen des Eugen Schlotterbeck, Kaufmauns hier, Weimarstr. 25A., Inhaber der niht eingetragenen Firma Kieser «& Co., Württ. Eis\schrankwerke in Ludwigs- burg, am 10. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Gunzen- haufer hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 21. Februar 1899. Ablauf der Anmeldefrist am 25. März 1899. Erste Gläubigerversammlung am Montag, den 27. Feb-uar 1899, Vor- mittags L057 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am Montag, den 10. April 1899, Vogor- mittags 9 Uhr.

Den 11. Fébruar 1899,

Gerichtsschreiber Heimberger.

[{76911] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt.

Konkurseröffnung über das Vermögen des Josef Duffner, Friseurs hier, Hauptstätterstr. 58a., am 13. Februar 1899, Nachmittags 45 Uhr. Konkurs- verwalter: Albert Mühleisen, Kaufmann hier. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 4. März 1899. Erste Gläubigerversammlung und zugleich allgemeiner Prüfungstermin am Montag, deu 13. März 1899, Vormittags 9 Uhr.

Den 14 Februar 1899,

Gerihhtsshreiber Heimberger.

[76906] Beschluf.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 28. August 1898 zu Chropaczow verstorbenen Kaufmanns Julius Weidlih wird nach Ab- haltung des Schlußtermins eingestellt.

Beutheu O.-S. den 13. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

[76918] Bekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Gutsbefizer Rudolf und Johanna Alexander-