1899 / 44 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Doypel-Ztr. für: *Weizen 16,30 4; 15,30 *Roggen. 14,80 6; 167,50, Berl. Handelsges. —,—, Bochumer Gußft. 242,20, Dort- J. Februar- ärz 322 i rpreis „April 32 | April- : H t : E

13,80 #«# *Futtergerste 13,50 4; 12,90 # *Hafer, gute | munder Union —,—, e enkirhen —_,—, e endi 4 84:00: Hibernia Pe/a ert is, Mala E oe E76 Alusccberik, A L

See 15,40 E, 14,90 M i Mittel-Sorte 14,80 4; 14,30 4 | 191,20, Laurabülte —,—, Portugiesen 27,20, Italien. Mittelmeerb. | 34/64 do., Fult-Auguft 325/64 Verkäuferpreis, it-September 324/64— D L î t t e B c 1 l â g E

Se Si O 1 M A L: | mie 1B E Bibloiee, o d O Cinplocbala | do: ovnibe Peer Bd Wn n pn e reue S : ; :

r , » E L) 1 I, . S n n O. Ovemdbers- ember €4 d. Do. 9 9 99 7

40,00 4; 26,00 A **Speisebohnen, weiße 59,00 4; 25,00 J 88,40, 69/0 Mexikaner —,—, Italiener 96,20, 3 %/o Reichs-Anleihe z Paris, 18. Februar. (W. T. B.) Der Verlauf der heuti - 2

e 000 %: 30,00 d Rartoffeln 6,00 k; 4,00 # | —,—, Schuckert —,—, Northern 81,60, Cdifon —,—, Allgemeine | : nah anfänglicher Zurübaltung sehr fest. Bet yor- Î E Î Iger Un 0 nug l reupl enl aald- nzelg L 7 O von Fer U A Lg 1,60 4; 1,20 4 dito Baulfleish | Elektrizitätsgesellschaft 296,50, Helios —,— E : B brse ivar Huy E tes lle Arie via L b ui c en el ll ( j

Tai e Le: 1 l Be fel E | gige 18 bent (8

i Butter g 2, N Eier î n, 18. Februar. (W. T. B.) Rübdôl loko 53,50, per Oblig. 491,00, 49/0 Russen 89 —,—, 49/0 Ruffen 94 —,—, 349) E 480 %; 2,60 Karpfen 1 kg 2,20 4; 1,00 #6 Aale 1 kg | Februar 50,80. Russ A. —-,—, 30/6 Russen 96 95,40, 4 9/6 span, äußere Änl. 5 , i i ien-

N v 1,60 # Zander 1 kg A é; 1,00 M Hechte 1 k Dresden, 18. Februar. (W. T. B.) 3% Säs. Rente 91,90, | Konv. Türken 24,00, Türken-Loose 118270) ZMerivionalb. 72600: toe, n Cttungen u. der Sommer dit Bes irt shafts-Genossens «dus

3 : 1. i 6. 2 200 16 100 Barsche L ke 1,50 4; 0,80 4 Sleie | 34 9e do. Staatzaul. 100,10, Dresd, Stadtanl. v, 93 99,75, Dresd. | Oefterr, Staatsb. 77400, Bange ® E e D ger 7 7. Erwerbs. und WirthsGafts-enofsensGaflen. llg 280 4; 120 M Bleie 1 kg 1,40 4; 0.80 « Krebse | Kreditanstalt 135,00, Dresdner Bank 167,50, do. Bankverein 117,50, B Ditomane 581,00, E E 0, Debeers ‘75800, Mio: E al Mg Ea avg 2c: Vecfherung, ¿én ¿L nze ger. D Ee os P,

E - K

, Nationalbank —,—,

weinefleis 1 kg 1,60 «A; 1,10 « | 1860er Loose —,—, Spanier 55,20, Höchst bw. —,—, Türken- Iuß- .) 39 : 4 4 î Monta Fe | w9D

loose 117,40, Adler Fahrrad 249,20. OQNEE Qo D Rae E E Portu eibe Reute 27,20, PorlugiesisYe Tie M e B erlin , g, den 20. bruar f @ 0

60 Stück 12,00 #4; 4,00 „6 Leipziger do. —,—, Sächsischer do. 134,50, Deutsche Straßenb. 152,00, | Tinto - A. 1026,00 ; : ) E __* Ermittelt pro Tonne von der Zentralftelle der preußishen Land- | Dresd. Straßenbahn 200,00, Sähs.-Böhm. Laupfscbisfahrts - Ges. Anst, k j 206,87, E Dol Bd a Slilien 4 Verloosung 2. von Werthpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. wirthschafiskammern Notierungsstelle und umgerechnet vom | —,—, Dresd. Bauges. 241,25. W@\. London k. 25,164, Chèg. a. London 25,18, do. Madr. k. 383,50; : L t 5 : Î ; ; = x: Polizei-Präsidium für den Doppelzentner. Dreéden, 19. Februar. (W. T. B.) Der Aufsichtsrath der | do. Wien k. 207,00. Hua nebaca 63,00. 18, . 333,90, l) Untersuchun s-Sachen Anmeldung die Besichtigung des Grundstücks mit | Strohflehten in dem Bruttogewiht von 52 kg, | dieser noh nicht acceptierter Wechsel, nämli eines ** Kleinhandelspreise. {sischen Bank beschloß, der auf den 20. März einzuberufenden Getreidemarkt. (Schluß) "Weizen behauptet, pr. Febr. 21,15 g E . Zutbebör g-statten wird. gezeihnet W. S. 1191, beantragt. Der Inhaber der Wechsels vom 10. Nevember 1898 über 11 681,25 4, 2 Generalversammlung die Vertheilung einer Dividende von 62% für | pr. März 21,65, pr. rz-Junt 21,60, pr. Mat-August 21/35, (77381) Im Namen des Köni as! Dömitz, den 16. Februar 1899. Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den ! fällia am 10. Februar 1899, und eines Wes-ls vom _ Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner | das Jahr 1898 vorzuschlagen. Roggen rubig, pr. Februar 14,35 vr. Mai-Augusft 14,95. Mehl In der Sirafsahe gegen den Redakteur Curt Großherzogliches Amtsgericht. 1. Juli 1899, Vormittags 102 Uhr, vor dem | 12. November 1898 über 11 687,50 Æ#, fällig am Schlahtviehmarkt vom 18. ebruar. Zum Verkauf ftanden : i, ep kg 18. Februar. (W. T. B.) S@hluß-Kurse. 39/0 | ruhig, pr. S orie 45,05, e März 45,40, pr. März - Juni arsseer Viatén, fette 10 E ttin t zu Hamburs unterzeichneten Gerihte, Zimmer 29 p., anberaumten | 12 Februar 1899, und L ; q 4345 Rinder, 1219 Kälber, 8721 Schafe, 8192 Schweine. Markt- | Sächsishe Nente 91,90, 3120/9 do. Anleihe 100,15, Zeißer Paraffin- | 45,30, pr. Mai-August 45.05. Rüböl rubig, pr. Februar 49 ceboxèn -ót 11. Juni 1872 zu Moikénburg in der | [77420] ; Aufgebotstermine feine Rechte anzumelden und die 2) der Handelêmann Wilhelm Rotb in Köln preise nach den Ermittelungen der Preisfestsezungs-Kommission : | und Solaröl-Fabrik 117,25, Mansfelder Kuxe 1135,00, Leipziger Kredit- } pr. März 494, pr. Maärz-April 493, pr. Mai-August 504. Sviritus Ober-Lausit evanzelisd, ledigen Standes, wegen In der Zwangsvollstreckungsfache der Herzoglichen | Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklä- Weberstraße 10, das Aufgebot des unterm 9. Jun Bezahlt wurden für 100 Pfund oder 50 kg S(whlahtgewiht in Mark | anstalt-Aktien 203,25, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 123,25, | behauptet, pr. Februar 443, pr. März 444, pr. Mai-Auguft 444 Beleidigun ‘dur 4 Presse hat die Dritte Straf- Kreiskasse zu Helmstedt, Klägerin, gegen die Ehefrau | rung der Urkunde erfolgen wird. 1897 von Iosef Eich in Köln, Zülpicherstraße 60, (bezw. für 1 Pfund in Pfg.): Für Rinder: Ochsen: 1) vollflehig, | Leipziger Bank-Aktien 184,60, Leipziger Hypothekenbank 150,00, {j pr. September-Dezember 41. i 4 L A Königlichen Landgerichts zu Stettin am des Brinksigers Friedrich Evers, Dorothee, geb. | Frankfurt a. M., den 15. Dezember 189. auf den Curl Gceters in Köln, Pfälzerstraße 93, Sn öten S achtwertibs, bôhften3 7 Jahre alt, 60 bis 63 ; Sächsische Bank-Aktien 135,00, Sächsische Boden-Kredit-Anstalt 132,15, Robzucker. (Schluß.) Ruhig. 88?/ loko 284 & 294. Weißer 31 Satruar 1899 für Recht erkannt : Glindemann, früber în Danndorf, jegt in Platen- Das Königliche Amtsgericht. IV 1. gezogenen und von diesem acceptierten, zunäch auf 9) junge fleishige, niht ausgemästete und ältere ausgemästete 54 bis | Leipziger BaumwolUspinneret-Aktien 172,00, Leipziger Kammgarn- | Zucker behauptet, Nr. 3, pr, 100 kg, pr. Febr. 292, pr. März 295 Der Angeklagte wird wegen Beleidigung durch die dorf, Beklagte, wegen rückständiger Veränderungs- : den Fuhrmann Wilhelm Schmiß in Köln-ZolftockF 59; 3) mäßig genährte junge und gut genährte ältere 50 bis 53 ; | Spinnerei-Aktien 167,00, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Co. 173,50, | pr. Mai- August 302, pr. Oktober-Januar 294 , : resse zu einer G-lèftrafe von 300 dreibundert steuer, werden die Gläubiger aufgefordert, ihre [77500] 4 M und von diesem auf den Antragst-Uer Roth in- 4) O enährte jedes Alters 46 bis 49. Bullen: 1} voll- Altenburger Aktien-Brauerei —,—, Zuerraffinerie Halle-Aktien St. Petersburg, 18. Februar. (W. T. B.) Wesel a. Lond darf, im Falle der Nihtbeitreibung zu 30 dreißig Forderungen unter Anaabe des Betrages an Kapital, | Auf den Antrag des früheren Nagelshmiede- | dossierten, am 9. Dezember SOTA IEBIA UEwOTDeRen leisige, dchstea Schlachtwerths 56 bis 60; 2) mäßig genährte 121,C0, Große Leipziger Straßenbahn 213,00, Leipziger Elektrische | 93,90, do. Amsterdam "_— _— do. Berlin 45,80, Checks auf Berlin Tagen Gefängniß verurtheilt. g Zinsen, Kosten und Nebenforderungen binnen zwei meisters Jacob Heinen zu Borbeck, vertreten durch | Wechsels über 150 , beantragt. ngere und gut genährte ältere 51 bis 55; 3) gering genährte 46 | Straßenbahn 147,00, Thüringische Gas-Gesellshafts-Aktien 245,00, | 46,30, Wechsel auf Paris 37 224, 49/0 Staatsrente v. 1894 101 Den Verleuten nämlich dem Ersten Staatsanwalt Wochen bei Vermeidung des Aués{lufses hier an- | den Rechtéanwalt Georg Heinen zu Essen. wird der Die Inkaber der Urkunden werden aufgefordert, bis 90. Färsen und Kühe: 1) 3s. vollfleishige, au8gemäficte Deut)che Spigzen-Fabrik 228,00, Leipziger Elektrizitätswerke 120,75, | 4 9/9 kons. Eisenb.-Anl. v. 1880 150, do. do. v. 1889 15L ket vem Köni lichen Landgericht 1 in- Berlin und zumeiden. Zur Erklärung über den Vertheilungsplan Inhaber des angebli verloren gegangenen Quittungs- | spätestens in dem auf Montag, den 10. Juli Färlen höchsten lahtwerths bis —; b. vollfleisGige, aus-. | Sächsische Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 137,75. 31 9/9 Gold-Anl. v. 1894 148, 38/10 2/9 Bodenkredit-P andbriefe den Wri lichen Pol izei-Präside ten daselbst, wird fowie zur Vertbeiläng der Kaufgelder wird Termin | buches der Gemeinde-Srarkasse zu Borbeck Nr. 3004 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- gemäfteie Kühe höchsten Swlachtwerths, höchstens 7 Jahre alt, Kammzug- Terminhandel. (Neue UÜfance.) La Plata. | 994, Azow Don Kommerzbank 619, St. Petersb. Diskontobank 793 die Befu ih ¡ugespcochen, den ‘Berit genden. Theil auf den 17. März 1899, Vormittags 10 Uhr, | über 1803 4 36 H nebst Zinsen seit 1. April 1898, zeichneten Gerite zu Köln, im Justizgebäude, an- 51 bis 52; 2) ältere ausgemästete Kühe und weniger gut ent- Grundmuster B. Per Februar 3,95 Æ, pr. März 3,925 #, | St. Petersb. intern. Handelsbank 7. Emission 582, Rufi. Bank für dieses Utbeils innerbalb 4 Wochen na Zustellung | T dem unterzeichneten Amtsgericht anberaumt, | ausgestellt für Jacob Heiuen, aufgefordert, pätestens | beraumten Aufgebotêtermine ihre Rechte anzumelden widelte jüngere 49 bis 50; 3) mäßig genährte Färjen und Kühe | pr. April 3,927 46, pr. Mai 3,90 , pr. Juni 3,90 #, # pr, Juli | auswärtigen Handel 446, Warschauer Kommerzbank 487. Privat- der re1sfräftigen Ent'heidung je einmal auf Kosten wozu die Betbeiligten und der Eisteher hiermit vor- | im Aufgebotstermine am 28. September 1899, | Ld die Urkunden vorzulegen widrigenfalis die 46 bis 48; 4) gering grade Färsen und Kühe 43 bis 45. Kälber: | 3,872 # pr. August 3,8745 A, pr. September 3,874 M, | diskont —. , y Led Aaaetlaa Fe dir ben Sicttiner Generalanzeiger geladen werden. Vorm. 11 Uhr, bei dem unterzeidnetzn Gericht | Kraftleserflärung der Urkunden erfolgen wird. 1) feinfte Mastkälber (Vollmilhmast) und beste Saugkälber 68 bis 70; | pr. Oktober 3,85 A, pr. November 3,85 H, -pr. Dezember 3,85 , Mailand, 18. Februar. (W. T. B.) Italien. 5 ?/ Rente 103,00 dur Ven Reichs. Anzeiger und das Berliner Ta: ¿e | Vorsfelde, den 8. Februar 1899. seine Rechte anzumelden und das Sparkafsenbuch Köln, den 10. Dezember 1898. 2 E Mastkälber und gute Saugkälber 64 bis 66; 3) geringe | pr. Januar # Mittelmeerbahn 600,00, Méridionaux 780,00, Wechsel auf Paris blatt öffentlich befannt Wu machen f Herzogliches Amtsgericht. vorzulegen, widrigenfalis tatfelbe für traftlos erklärt Köriglihes Amtsgericht. Abtheilung 9. 5 uztfälber 55 bis 62; 4) ältere gering genährte Kälber (Frefser) Kammzug-Terminbandel. (Alte Usance.) La Plata. Grund- | 107,75, Wechsel auf Berlin 132,90, Banca d’Italia 1070. Aüe Exemplare der Nr. 146 des Jahrganges 1898 Ude. werten uird. x reR4I8 T Ri 56 bis 28; 9) altere * Mde 20 bs dd; 3) ia genäbrte De L A Si M, pr Tui 0E oe, SaM 2E! flotenz, 13. Sebtuar. (M Ye D) Anl e e Tia der Stettiaer Morgen- und Abendzeitung sowie die | (77458) Aufgebot prets v à g eron s E Das L E Diciaasers, bat ard Be L ; m gen49rte ' 6, DL. @ 1942 , Pr. Junt 9,928 t, Pr. 1 N M, eri - b : i L r G ? s Ss z E + G 7 L Ie Ee ammel und Schafe (Merzschafe) 44 bis 48; 4) Holstetner Niederungs- | pr. August 3,922 ü, pr. September 3,925 „&, pr, Oktober 392 i, f T 10, Februar, 1899 «l Un ‘Baubtieh die Mindibite O lera u ae ten Platten und Formen | Der Privatmann Hermann Böhme in Gera hat t {luß vom 3. Januar 1899 folgendes Aufgebot chafe bis —, au pro 100 Pfund Lebendgewiht bis H | pr. November 3.90 4, pr. Dezember 3,90 4, pr. Januar —,— -&, | 2430380 (+ 34776) Lire. Seit 1. Januar 1899 10 195 961 Die Kosten des Verfahrens werden dem Ançeklagten beantragt, den vor mehreren Jahren abbanden ge- [45898] _ Aufgebot. i erlaffen : s É ; Schweine: Man zahlte für 100 Pfund lebend (oder 50 Ke) mit | Umsay: kg. Tendenz: Ruhig. (+ 557 064) Lire. Im Ergänzungsneß betrug die Einnahme seit erie gertag kommenen Staatss{uldshein des Fürstenthums Die ledige Fabrikarveiterin Clara Nagel hier hat Auf Antrag der Firma Gebrüder Hoffmann în 20 ô/9 Tara-Abzug: 1) vollfleishige, kernige Shweine feinerer Kaffen Bremen, 18. Februar. (W. T. B.) Börsen-S{lußberit. | 1, Januar 1899 824 282 (+ 77 397) Lire s E d R. j. L. Nr. 449 Serie 11 über 50 Thaler im Auf- beantragt, das ihr im Februar 1898 abhanden ge- | Ludwigshafen a. Rh, durch Rechtsanwalt Mayer und deren Kreuzungen, höchstens 1 Jahr alt, a. bis 51, b. (Käser) | Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petro- E Es Kärncs, (W. T BJ ‘Webiel auf Paris 28,45 gebotsverfabren für fraftlos zu erflären. Es wird | kommene Schuldbuh der Fürstlichen Sparkasse bier dortselbst als Prozeßbevollmähtigten vertreten, wird 51 bis 52; 2) fleishige weine 49 bis 50; gering entwidelte 47 | leum-Börse.) Loko 6,95 Br. Schmalz. Ruhig. Wilcox in Tubs Liffabon, 18 Februar (W. T B.) Goldagio 49 i [77382] Beschluß. dieserhaib Aufgebotstermin auf Sonnabend, den Nr. 91 863, Cred. B. Q. 6, Fol. 663 im Ausfgebots- der Inbaber des angeblih verloren gegangenen und bis 48, Sauen 45 bis 47 4 284 &, Armour fhield in Tubs 284 S, andere Marken in Doppel- Züri, 18. Februar. (W. T. B.) Die Betriebs-Einnahmen Js der Strafsache wider die Wittwe Anna Marie | 14. Oftober 1899, Vormittags 10 Uhr, verfabren - jüc fraftlos ¿u erklären. Der Inhaber | nahbeschriebenen Wechsels: N Eimern 29—297 4. Speck. Ruhig. Short clear middl. loko | der S@{weizerischen Nordostbahn betrugen im Januar 1899 Reinhardt, geb. Goldmann, in Dingelstädt, später | anberaumt. Der Inhaber des Staatssculdscheins des Buchs wird, aufgefordert, spätestens im Auf- i per 15. November a/Pirmasens In der am Sonnabend abgehaltenen Sitzung des Aufsichts- | 274 4. Reis sebr fest. Kaffee ruhig. Baumwolle {chwäer. | für den Personenverkehr 647 000 (im Januar 1898 vorläufig wieder verebelihte Kirsch in Nachville, Tennessze | wird aufgefordert, spätestens in diesem Termine seine ebot¿termine seine Rechte bei dem unterzeichneten | = Pirmasens, den 30. Juli 1898 Für 4 432,90 R, M. ratbs der Berliner Bank wurde von der Direktion das Bilanz- | Upland middl. loko 3X S. Taback. 118 Ballen Paraguay, | 643 000, endgültig 648 122) Fr., für den Güterverkehr 1 006 000 (Amerifa), J. 309/90 wird auf den Antrag der Rechte bei dem unterzeichneten Gerichte, Kafernen- erichte anzumelden und das Buch vorzulegen. Am 15. November a. c. zablen Sie für sowie das Gewinn- und Verluft - Konto für das abgelaufene | 298 Seronen Carmen. | (im - Januar 1898 vorläufig 984 000, endgültig 1001 565) Fr Königlicen Staatéanwaltshaft nahdem nad straße Nr. 2, Erdge‘hoß, Zimmer Nr. 10, anzu- Kommt er der Aufforderung niht nah, so wird das Prima-W-chsel an die Dedre meiner Eigenen die Geschäftsjahr vorgelegt, welches einen Bruttogewinn von Kurse des Effekten-Makler-Vereins. 5% Norddeutsche | vershiedene Einnahmen 101 000 (im Januar 1898 vorläufig Erhebung der öffentlichen Klage vom 16. Mai 1890 | melten und den Schein vorzulegen, Unterbleibt die Buch für kraftlos erkiärt werden. Aufgebotétermin Summe von Mark Vierhundertzweiunddreißig 3334714 (A = 13,3499 auf das dividendenberehtigte Durch- Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei-Akt. 166 B., 5%/o Norddeutsche | 94 500, endgültig 99 555) Fr., zusammen 1 754 000 (im Januar geaen die flühtige Angeshuldigte am 17. Mai 189 Anmeldung, so wird der Schein für kraftlos erklärt | wird hiermit auf Sonuabend, den 27. Mai au 50 Pfge den Werth in Rehnung und stellen \hnittékapital von 25 000 000 & ergiebt. Davon entfallen auf Zinsen- Llovd-Aktien 1165 Gd.,, Bremer Wollkämmerei 356 Gd. 1898 vorläufig 1721 500 endgültig 1749 242) Fr. Die Betriebs- pon der unterzeihneten Straffamwer Haftbefehl | werden. ® 1899, Vormittagë 10 Uhr, anberaumt. solchen auf Rechnung, lt. Bericht Konto 1898: 1 079 689,99 A (1897: 42756442 M), Pro- Hamburg, 18. Februar. (W. T. B.) Shluß-Kurse. Hamb. | Ausgaben ettugen 1 205 000 (im Sinuar 1868 vorläufig wegen Verbrechens geben S$S 153, 154, 1552, 1571 Gera, den 10. Februar t A Gera, den 13. Ofiober 1898. Herrn Peter Pfirrmann visions - Konto 916 915,91 #4 (352092,69 #(), Wesel - Konto Kommerzb. —,—, Bras. Bk. f. D. 175,50, Lübeck-Büchen 176,25, | 1191 000, endgültig 1 196 030) Fr Demnach Uebershuß im Januar 161 74 Strafgeseßbuchs erlassen ift das im Das Fürstlihe Amtegerit. Das Fürstlihe Amtsgericht Pirmasens _ Lt. Herrmann 355 496,98 4 (261 131,54 46), Effeften- und Konsortial-Konto | A.-C, Guano-W. 97,75, Privatdiskont 33, Hamb. Pacetf. 122.40, 1899 549 000 (im SJanuat 1898 vorläufig 530 500, endgültig Deutschen Reiche befinolihe Vermögen der Ange- Abthl. für Zivilprozeßsachen. Abtheilung für Zivilproz:ßsachen. ; O of i einshließlih Depositenkafsen und Kommandite 946 635,59 4 | Nordd. Lloyd 116,00, Trust Dynam. 181,25, 3 9/9 Hamb. Staats-Anl, | 553 212) Fr. : s&uldigten in Gemäßheit des $ 332 Straf-Prozeß- Dr. Niegold. Dr. Niegold. biedurh aufgefordert, jeine Rete auf diefen W:hsel (658 378,19 4), Kupons- und Sorten - Konto 13 544,84 A. 91,40, 34 9/6 do. Staatêr. 103,80, Vereinsb. 168,60, Hamb. Wechsler- Amsterdam, 18. Februar. (W. T. B.) SsSluß-Kurfe. 4°) Ordnung mit Beschlag belegt. E E spätestens in dem bei dem obenbezeid;neten Gerichte (3 684,31 4). Na Abzug der Verwaltungskosten von 664 213,26 ( | bank 124,00. Gold in Barren pr. Kgr. 2792 Br., 2788 Gd., Silber | Russen v. 1894 644, 3 %%o holl. Ank. 963 5 9% garant. Mex Ellenb.- Nordhausen, den 9. Januar 1899. [74180] Aufgebot. __{ 61179] Aufgebot. auf Freitag, 14. Juli 1899, Vormittags (399 752,74 6), Abschreibungen im Konto-Korrent von 120 453,44 M in Barren pr. Kar. 8125 Br., 80,75 Gd. Wechselnotierungen: |} Anl 373, 9 9/0 garant Transvaal-Eiscnb.-Obl. S 6 0/ Tra 8vaal Königliches Landgericht. T1. Strafkammer. Der Referendar Dr. August Josef Dickmann in Die Shefmu des , Landwirths Joseph Engelke, | 10 Uhr, anstehenden Aufgebotöterm’ne AUMNLEN (34 989,50 6) und auf Grundftücks- und Inventar-Konto von | London lang 3 Monat 20,294 Br., 20,254 Gd., 20,274 bez, —_ Marknoten 59,30, Ruff. Zollkupons 192 Fl Sti iges) S Berlin NW., Quitzontraße 138, bat das Aufgebot | Therese, geb. Meyer, in Hasede, und der Kaufmann | und den Wechsel vorzulegen, widrigenfalls dezn 19 301,63 M (19 434,15 A) verbleibt ein verfügbarer Reingewinn | London kurz 20,414 Br., 20,374 Gd., 20,40 bez., ' London Sicht ' Getreidemarkt ' Weizen auf Termine behauptet, d des über 200 e lauteen Anleiheseins Nr. 4026 | Siegmund Frenkel in Hildesheim, haben das Auf- Kraftloserkiärung erfolgen wird. P : piel, do. pr. 9) Auf eb ote Bustellun en der Düsseldorfer Stadt - Anleihe vom Jahre 1876 gebot des Sparkafsenbuchs Litt. B. Nr. 32396 der Pirmasens, 3. Januar 1899. gevoie, g

Peter Pfirrman

von 2 530 746 27 M (1 270 196,49 M) = 10,12 9%. Die Verwaltung | 20,43 Br., 20,39 Gd., 20,413 bez., Amsterdam 3 Monat 1 ä g S L T beantragt, der für den 18. März einzuberufenden Üueral- 166,99 Gd., 167,40 bez., Oest. E oh Bkpl. 3 Me 167, e Ber ae tes S S gt DeA 136, do "pr Dftober os 00. beantragt. Der Inbaber der “Uelanide E auf- | städtischen Sparkaffe in Hilpeoßeie Le I R NO e M E: P EEgeE versammlung die Fetbelua einer Dividende von 7 °/9 auf das | 166,9 Gd., 167,35 bez., Paris Sicht 81,15 Br., 80,85 Gd. 8106 Rübal loko —, pr. Mai Do S Dttober , do. pr. ,00. d d r l aefortert, svätestens in dem auf den 16, Oktober auf den Namen der Therese Engelke in Hasede|__ E R erhöhte Aktienkapital vorzushlagen, gegen 65 °/o im Vorjahre, | bez., St. Petersburg 3 Monat 213,20 Br., 212,60 Gd., 213,00 bez. Faya- Kaffee good ordinary M Bancazinn 623 un c q . 1901, Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- lautend, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird | [45899] Bekanntmachung. den geseßlihen Reservefonds mit_ 125 41225 A zu dotieren, | New Yort Sit 4,207 Br., 4,173 Gd., 4,192 bez., New York 60 Tage Brüssel, 18. Februar. (W. T B.) (Schlus-Kurse.) Exterieurs (77416) Zwangsversteigeru zeichneten Gerichte, Kaiser-Wilhelmftr. 12, Zimmer 97, | aufgefordert, spätestens in dem auf Mittwoch, den Auf Antrag des Oekonomen Martin Fruh ron dem Reservefonds für Effekten- und Konfortialgeshäfte einen weiteren | Sicht 4,18 Br, 4,15 Gd., 4,17 bez, 55. Staliener 96,00. Türken Litt. C 98.40. Türken Lätt. D “Sia Cic Lo iva SDollitn E soll ball din | SNeIumien Aufgebotstermine seine Nehte an- | 12. Juli 1899, Vormittags 112 Uhr, vor Glöôtt hat das K. Amtsgericht Dillingen am Heutigen Betrag von 250 0€0 4 _ tantiòmefrei (im Vorjahre 150 000,— A6) Getreidemarkt. Weizen loko matter, heliteinischer loko | 23,85. Warschau-Wiener —,— Lux. Prince ‘Henry —,— R Gu Tb SE Koi ti Ebe Berli s B ah 176 zumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls | dem unterzeichneten Gerichte Zimmer Nr. 47 folgendes Aufgebot - erlassen: Gemäß F 824 der zuzuführen und den nah Absegung der statuten- und vertragsmäßigen | 158-162. Roggen rubig. mecklenburgisher loko neuer 146—152 "Antwerpen, 18. Februar, (W. T. B.) Getreidemarkt Nr. 7496 auf den Nanten des Steinhä Térs Max | c rasttoserklärung der Urkunde erfolgen wird, anberaumten Aufgebotstermine feine Rechte anzu: | Z “P. Art d&82 Bayern ALE reis Tantièmen verbleibenden Rest von 40 382,64 Æ auf neue Rechnung | russischer Toko flau, 117. Mais 103. Hafer rubig. Gerste fest. Weizen träge. Roggen ruhig Hafer behauptet Gerste weichend : Ju ; hier L Mus ie B lit MIBIEE Pl ar Düsseldorf, den 14. Februar 1898. melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls gesetzes hiczu und $ 82 des Bayerischen Hypotheken- vorzutragen. Die Bilanz der Berliner Bank per 31. Dezember 1898 | Rüböl rubig, loko 463. Spiritus behauptet, pr. Februar 197, pr. Petroleum. (Shlußberiht.) Raffiniertes Tyve wroerß loko ler 026 eeie Gonvstüd T élaca Sera Königlies Amtsgericht. die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. gelcyes werden . alle diejenigen, welche auf das für weist folgende Positionen auf: Akti va: Kassebestände 4006 062,37 4, | Febr.-März 194, pr. Märi-April 19, pr. April-Mai 183. Kaffee | 19 bez. u. Br,, pr. Februar 19 Br., pr. Märi 194 Br., pr. April Termin am 23, März 1899 Mitbrasa f QENA P E L Hildesheim, den 9. Dezember 1898. Kreezenz Bader von Glôtt auf dem Anwesen d9 Guthaken bei Banken und Banquiers 7 129 233,69 4, Wehsel- | rubig. Umsay 1500 Sack. Petroleum ruhig, Standard white | 195 Br Rubig. Schmalz pr “Februar 703 ee t 18 “10 Uhr “por ban unt ih et Ge- iT7456] _ Aufgebot. Königliches Amtégericht. T. Martin Fruh_Hé.-Nr. 914 zu Glött hypothekarish bestand 10 486 998,59 (6, Kupons und Sorten 506 230,92 MÆ, | Toko 6,85. Konstantinopel 19. Februar (W T B.) Die Ein- i eue Friedriitraße 13, Erd eschofß r Ic. Der Kaïsizrer Louis Freytag zu Erfurt hat das Z versicherte Zessionékapital von 100 Fl. = 171 4 48 4 Effekten- und Konsortial-Konto 14 122 370,37 #4, Effekten- Kaffee. (Nachmittagsberiht.) Good average Santos pr. März } nahmen der Türkischen Tabackregie-Gesellschaft betrugen 2i 2 6 ee Ds wet e Ie A o rig | Aufgebot der beiden Anl-iheichein? der Stadtgemeinde | [77449] Aufgebot. einen Anspru zu haben glauben, hiemit aufgefor» Reports 9 281 890,65 #4, Kommanditbetheiligung bei S. Kauf- | 303 Gd., pr. Mai 31} Gd., pr. Sept. 32 Gd., pr. Dez. 323 Gd. | im Monat Januar 1899 13 400 000 Piaster gegen 12 £00 000 "0 bei ines F 16 ce Lan 10 52 ren L Gotba von 1886 Litt. M. Nr. 3969 und 3970 über Auf Antrag des Errst Mitzekpart, früber Schub- | dert, ihre vermeintlichen Ansprüche innerhalb 6 Mos mann u. Co. 2000 000— 4, Debitoren 47 719 280,47 4, davon un- | Zuckermarkt. (Sclußbericht.) Rüben-Robzuker 1. Produkt | Piaster in der gleichen Periode des Vorjahres En 15 460 A N Us swerth zur Gebä dest gm mil} je 1000 e beantragt. Der Inbaber ter Urkunden | macher in Plön, später Handlanger auf der Kaiser- | naten und spätestens in dem auf Freitag, T2. Mai gedeckt 7 528 649,57 4, Aval-Konto 1656 800,— 4, Geondstücks- | Basis 88 9% Rendement neue Ufance, frei an Bord Hamburg pr. New York, 18. Februar. (W. T. B.) Die Börse eröffnete (20) f as Waitere enthält der Aushan vere | Lied aufgefordert svätestens in dem auf den | lhen Werst in Kiel, werden die etwaigen Inbaber | AB He mine geltend zu 1 Uhr, anberaumten Aufs und Inventar - Konto 412030,— A Passiva: Aktienkapital Februar 9,574, pr. März 9,60, pr. Mai 9,724, pr. August 9,90 mit höheren Karsen, dann trat eine unregelmäßige Haltung ein. Im E “Gerichtstafel Das Urtheil über di (@ tbeil an | 14, Mai 1903, Mittags 12 Uhr, vor dem folgender angebli verloren gegangener Sparkassen- | gebotstermine geltend zu macen, widrigenfall8 dieje 30 000 000, M, gefeßlicher Reservefonds 1180 774,23 , Effekten- | pr. Oktober 9,35, pr. Dezember 9,30. Behauptet. L späteren Verlauf von neuem steigend, blieb die Haltung {ließli des Zuschlags wird am 27. 1899 Boe: unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermin bücher der Kieler Spar- und Leihkasse: Forderung für erlof{en erklärt und im Hypotheken und Konsortial-Reserve 150000,— A, Accepten-Konto 20 657 745,82 M, Wien, 18. Februar. (W. T. B.) (Schluß - Kurse.) Oesterr. recht fest. Der Umsay in Aktien betrug 678 000 Stüd Ls N 1 uhr s: «ata arts , E seine Rechte anzumelden und die Urkunden vor“ Nr. 57753, wit Zinsen bis 1. April 1898 über buche gelöscht werden wird. Aval-Konto 1 656 800,— A, Kreditoren 41 142 410,69 4, wovon | 41/5 %% Papierr. 10150, do. Silkerrente 101,20, Oesterr. Goldrente Weizen eröffnete stetig und konnte sich eine Zeit lang auf Akten 87 K. 58 98 liegen in der Gecichtsschn ‘eib i, zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der | 27 M 72 4, lautend auf den Sbuhmaher Ernst Dillingen, 14 SERe S Ti auf feste Termine 33 668 157,69 4 4 12030, Oefterreichishe Kronenrente 101,90, Ungarische Goldrente | Käufe für Rechnung des Auslandes behaupten. Im weiteren Verlauf Zimmer 42, zur Einsicht aus E E o A Rigenpart und Ehefrau Dora, geb. Wehr, in Plôn | Gerichtsschreiberei des Kl. Umtsgert et Dillingen s. D- In der vorgestrigen Digung des Aufsichtsraths der West- | 119,90, do. Kron.-A. 97,90, Oesterr. 60er Loose 141,00, Länderbank | des Geschäfts war auf unbedeutende Entnahmen und weichende Kabel- Beriin ‘den 15. Februar 1899 Gotha, den 11. Februar 189. (Todtenkassengeld), - - (L. S) Strobl, K. Sekrelür. deutscen Bank vorm. Jonas Cahn wurde beschlossen, in der | 247.00, Oesterr. Kredit 370,60, Unionbank 321,00, Ungar. Kreditb. | meldungen sowie auf Verkäufe der Baisfiers und Angaben über Königliches Amtsgericbt T Abtheilung 87 Das Herzogliche Amtsgericht. V1. Rer, 67 (84, zur Zell fiber 197 „G 7 S, lautend Tad am 8. April d. I. in Bonn stattfindenden Generalversammlung eine | 399,00, Wiener Bankverein 281,00, Böhmische Nordbahn 252,00, | günstigeren Stand der Ernte ein Wer Lar Rückgang zu ver- ; E Jusay. auf dieselben, ; : [77455] Aufgebot. / Dividende von 8 9/0 für 1898 in Vorschlag zu bringen. L: Buschtiebrader 645,00, Elbethalbabn 257,00, Ferd. Nordbahn 3510, zeichnen. Mais anfangs infolge geringen Angebots behauptet 77419] T —— D Nr. 20 057 B. inf. Zinsen am 1. April 1898 Der Ackermann Wilhelm Kraaß in Silberborn 38 r aen eamte Mp a t s Nerv T0, Deb E S0, Alp Lombarden 67,25, | sank später im Einklang mit dem Weizen und {loß willig. ; aa Sachen des Landgerihts-Raths Wilhelm Kule- | [78778] Bekanntmachung. R MiCaipari in Kil M E ha eaen o Laie aus dée Dbligation vom ' . Nordwestbabn ,590, Pardubiger 90, „Montan 239,25 (Schluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds: Prozent)ay 2, do Ai P: e * | Das K. Amtsgericht Ludwigshafen a. Rh. hat i r. L : g : 2 h E Breslau, 18. Februar. (W. T. B.) S@luß-Kurse. Schles. | Amsterdam 99,59 Deu:sche Plätze 58,97, London 35 1 Si i j eas mann hier, Klägers, wider Ri 0e 108 a bei Vermeidung der Kraftloserklärung diefer Ur- | 1. Oktober 1862, 34 9/9 L.-Pfdbr. Litt. A. 99,60, Breslauer Diskontobank 121,50, | Pariser Wechsel 47,80, Lf ome L N acm 5D Ltusfische E Tee ties CIOE 24, Wedel auf London (60 Tage), G 1) den Knopfmater Lutwig Ebermann, e O Aufgedai eien Gastwirth und funden aufgefordert, ibre Nette an denselben 2) wegen 125 Thaler Kurant und 50 Thaler Eold Breslauer Weslerbank 110,80, S(hlesisher Bankverein 149.00 | Banlnoten 1,273, Bulgar. (1892) 112,60, Brüxer 376 00. Tramway | auf Berlin (60 Tage) 9411/16, Atchison Topeka u. Santa F6 fien 2) dessen Ehefrau, Emma, geb. Hesse, 2 Touiai Ut IMooth L es Bl, is haft bt svätestens in dem auf den 6. Juni d. J., Mittags | aus ter Obligation vom 24. Novemter 1862, Breslauer Spritfabrik 16400, Donnerbmark 190.90, Kattowiger | 560,0, 44 ‘o Bosnische Landes-Anleibe —,—. 4 234, Canadian Pacific Aktien 904, Zentral Pacific Aktien 554, Chicago heipo hier Bellagte, Wegen VEPS E E nat» | Fat, daß er der Icte Inbaber P ber L Q f lenav ea aua D meIde eitart belegenen Whindltue E ves 208,50, ershles. Eif. 117,70, Caro Hegenscheidt Akt. 153,20, Getreidemarkt. Weizen pr. Frühjabr 9,64 Gd., 9,65 Br Milwaukee u. St. Paul Aktien 1314, Denver u. Rio Grande Preferred f Antrag des Klagers die Deichlagnahm? des ?en } 2x Piälzische vefenbank in Ludwigshaf melden und die Urkunden vorzulegen. orfer Feltmark belegenen Grundjiucken [ür den Oberschles. Koks 165,00, Oberschles. P.-Z. 184,00, Opp. Zement | pr. Mai-Juni Gd, Br. Roggen pr Frühjahr 8,10 Gd., | 754, Illinois ‘al Aktien 1172, Lake Shore Shares 200 eere Beklagten getöcigen, ¡u Braunschweig an der Wall- | ?fr Piälzishen Hypotbekenbank in Ludwigshafen | Kiel, den 11. Februar 1899, Gastwirth August Kraaß in Silberborn bezw. den 188,00, Giesel Zem. 191,95, L.-Ind. Kramfia 155,50, Shles. Zement | 8,11 Br, pr Mai-Juni S ais pr Mai-Suni 496 Gd. ville Nafb ; “Atti 658 N T, j s ore E P f, Louigs ftraße Nr. 417 belegenen Hauses und Hofes zum | T- Rh. Serie 1V Läitt. B. Nr. 2469 über 1000 4 Königliches Amtsgericht. Abth. 3. Srarkass:ninhaber Lambrecht in Uslar eingetragen 24175, Schles. Zinkb.-A. 370,(0, Laurabütte 223,25, Bresl. Oelfabr. | 4,97 Br. Hafer pr. Frübjahr 6,07 Gd., 6,08 2 i « | ville u. Nashville Aktien f, New Dori Steen Pacif Lern Zweckte ter Zwangéversteigecung durch Beschluß vom war und daß ibm derfelbe zu Verlust gegangen ift, —— sind und deren Tilgung als vor dem 1. Dftober 83,00, | Koks-Obligat. 101,25, Niederscles. elektr, und Kleinbabn: | Der Hafer pr, Frübjabr 6,07 Gd, 608 Me eft Dynamit | (L, Common Shares b4t, Norfoil and Western Preferred (Intecis- L Fe I E eéade nin L Mitten i P iten ia vem am Mittwoch, dem | (7497) Aubfertiggug, 1978 gesidehen C E babe der Dbli- gefell)chaft a ellulose Feldmühle Cosel 1720. Nobel beschloß, eine Dividende von 45 Gulden zur Vertheilung zu Anleibescheine) 664, Union Pacific Aktien (neue Emission) 4833, Mor:ats pit i Termin zur Zwangsverstei L U | 27. September 1899, Vormittags 9 Uhr, Z Aufgebot. an verfahren Lek O EE die Inhaber der Woll Produktenmarkt. Spiritus pr. 100 1 100% exkl. 50 4 | bringen. 42/9 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 127, Silber omméercial °* Ma x L gerung | ¿n Sitzungssaale des K. Am1égerichts hier statt Auf Antrag des Gütlers Johann Kirhböfer v gationen unbekannt sind, werden alle, welhe au! 27e Dla I Mibrüär 56,20 Br., do. 70 « Verbrauchs- 20. Februar, Vormiitags 10 Uhr 50 Minuten. (W. T. B.) | Bars 59}. Tendenz für Geld: Leicht #8 R an L Ttibes Aeniéyeriédle wh ra A ‘Auen LaBeA Nufgebotbtérmine seine Rechte bei hiesigem Epe uy er Be G E N ier, vol g E R ea par Wer aben pr. Februar 36,70 bez. Fest. Ungar. Kredit-Aktien 399,50, Oesterceihishe Kredit-Aktien Waarenbericht. Baumwolle - Preis in New York E A M \ E i * | Gericht eb d die Urkund l pa Margaretha Holzberger, geb. Rößner, von } fordert, dieje en pätestens in dem am 25. Sep? Magdebura, 18. Februar. (W. T. B.) Zuckerbericht. Korn- | 371,00, Franzosen 361,75 ombarden 27,5 1% E Ote 9 p York bs, straße 6, Zimmer Nr. 40, angeseßt, in welchem die erichte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | Dieepeck, welher den Erfordernissen des Z 824 tember d. Js., Vormittags 9 Uhr, vor unter- zucker ext. 88 9/9 Rendement 10,35—10,524. Nachprodukte exkl. 75 °/o Oefterccihisde Decbierrente 10148 4 0/9 a Goldrente 119 90 Oeft. 4 dro Dele 6 e Stand E d gert Hypothekgläubiger die Hypothekenbriefe zu über- cles F abe can wird. | R,,Z-P.-O. entspridt, wird nachstehendes Aufgebot zeichneten Gericht anstehenden Termine anzumelden guder exfl. 88 °/0 Nendement 19,30—10524 a ode etl L e | Sronen Anleibe ——, Ungar. Kronen-Anleibe 97,90, Marknoten | 7,40, do. do. in Philadelphia 7,35, do. Refined (in Caes) R ata idwigöhafen a. Rh. 2 Februar B, | verfügt: Der Sparkasseschein ver. bosaen 1 her | Anmeldun R E e a Sa ratlümwer raffinade 11 23,50. Gem. Raffinade mit Faß 23,62¿—24,00. Gem. | 58 974, Bankverein 281,75, Länderbank 247,50, Bus@tiebrader Litt. B. | 8,15, do. Credit Balances at Oil City 115, Shmalz Wefiera Braunschweig, den 7. Februar 1899. E: ICTCEINE E A E D E Sparkasse vom d. Februar 1894 Nr. 28489 über Anmeldung die Hypothekurkanden dem Eigenthümer Melis 1 mit Faß 23,00. Rubig, Rokbzucker 1. Produkt Transit | Aktien —,—, Türkische Loose 61,25, Brüxer 377,09, Wiener Tramway | steam 5,60, do. Rohe & Brothers 5,75 Mais pr März —,:‘do Herzogliches Amtsgericht. VIIL. : E 135 M4, auégestelt auf Ma:garetha Rösner von gegenüber für kraftlos erklärt, die Hypotheken aber -. a. B. Hamburg pr. Februar 9,55 Gd., 9,624 Br., pr. März | 562,00, Alpine Montan 243,10, Bulgarishe Anleibe —,—. pr. Mai 404, do. pr. Juli 412. Rother Winterweizen loko 85, A a0) Bus geor, Wiklmertbach, ijt angeblich verloren gegangen und | gelost wer den 9,60 Gd., 9,65 Br, pr. Mai 9,70 Gd. 9,723 Br., Bvdapest, 13. Februar. (W. T. B.) Getreidemarkt. | Weizen pr ‘Februar do. pr. März 823, do. pr. Mai 762, R E: CMES T MEIN Der Gastwirth und Vekonom Mathäus Heinriy | soll auf Antrag der Leßteren, nun verchelichten Holzminden, den 13. Februar 1899. pr. August 9,872 Gd., 9,924 Br., pr. Oktober-Dezember 9,274 Gd., Weizen Tots brEauptet, br. März 9,78 Gd., 9,79 Br., pr. April | do. pr. li Fel S els E S E it Kaffee at [77418] ; von Siraas bei Münchberg hat das Aufgebot der Pelaveuger in Dietpeck, für kraftlos erklärt werden. Herzogliches Amtsgericht. 9,30 Br. Rubig. i 955 Gd., 9,56 Br., pr. Oktober 8,58 Gd., 8,599 Br. Roggen pr. | Rio Nr. 7 6# do. Rio Nr. 7 pr. März 5,50 do. do, pr. Mai Nach heute erlassenem, seinem ganzen Fnhalte | Police Nr. 20 337 der Frankfurter Lebensversihe- | Der JIahaber des Scheines wird aufgefordert, H. Cleve. Frans a. M., 18. Februar. ‘(W. T. B.) Schluß-Kurse. | Vêärz 7,89 Gd., 7,90 Br. Hafer pr. März 5,79 Gd, 581 Br. | 5,65. Mebl ‘Spring-Wheat clears 9,85 Zuder 313/18 Zinn 95.00 nach ourch Anschlag an die Gerichtstafel und dur rungsgesellshaft zu Gunsten des Sohnes des Antrag- spätestens im Aufgebotötermin vom Montag, deu A R Lond. Wechsel 20,385, Pariser do. 81,00, Wiener do. 169,39, Mais pr. Mai 4,70 Gd., 4,71 Br. Koblraps pr. Auguft 1210 Gd., | Kupfer 19,50. Nachbörse: Mais } c. niedriger , i: Abdruck in den Amtlihen Mecklenburgischen Anzeigen | stellers Jobann Heinritz über 1000 A beantragt. | 15. Mai 1899, Vormittags 9 Uhr, bei dem | [77440]) : 8 39% Reichs-A. 93,10, 3 9/0 Hessen v. 96 91,30, Ftaliener 96,29, 3% | 12,20 Br. G ¿ Der Werth der in der vergangenen Woche eingeführten bekannt gemahtem Proklam finden zur Zroangs- | Der Inhaber der Urfunde wird aufgefordert, | hiesigen Gerichte feine Rechte unter Vorlage des Nuf Antrag der verwittweten Frau Revierföriter part. Anleihe 27,00, 5 9% amort. Rum. 101,20, 49/4 ruffis%e Konf, London, 18. Februar. (W. T. B.) (Sw{luf:-Kurse.) Engl. | Waaren betrug 8 709 341 Doll. geaen 11971 332 D in der versteigerung der dem August Rühlicke gehörigen | spätestens in dem auf den L. Juli 1899, Vor- | Sparkassescheins geltend zu machen, widrigeufaUs die | Helene Behrns, geb. Raettig, zu Criviy werden 102,30, 49% Rufi. 1894 101,00, 4 °/a Spanier 54,80, Konv. Türk. | 23% Kons. 1115/16, 3 9/6 Reichs-Anl. 93, Preuß. 34 9/6 Kons. —, | Vorwoche, davon für Stoffe 1956 730 Doll gegen 2 503 731 Doll Hâäuséierei Nr. 3 zu Bcckup mit Zubehör Termine | mittags 102 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- Kraftloserklärung des leßteren erfolgen wird. bierdurch alle. diejenigen, welhe dem dahin gehenden 23,50, Unif. Egypter 108,50, 6 9% tons. Mezitkaner 99,90, | 5 %/% Arg. Gold-Anl. 924, 449% äuß. Arg. —, 69/9 fund. Arg. x | in der Vorwothe. : K 1) zum Verkaufe nah zuvoriger endlicher Regu- | rihte, Zimmer 29, anberaumten Aufgebotstermine | Neustadt a. Aisch, am 9. Februar 1899. Anspruche derselben „das an der Mauerstraße hier- 9 9% Mexikaner 98,20, eiebankt 165,70, Darmftätter 155,30, | 932, Brasil. 89er Anl. 61, 5% Ghinesen 101, 34% Egypt. 104 Chicago, 18. Februar. (W. T. B.) Weizen eröffnete ftetig lierung der Verkaufsbedingungen am Mittwoch; den seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzu- Kgl. Amtsgericht. felbst unter der Katasternummer 358 belegene Wohn- Diskonto-Komm. 262,20, Dreédner Bank 167,50, Mitteld. Kredit | 4% unif. do. 108, 35 °/o Nupces 662, Ital. 59/9 Rente 95} 6% | auf Käufe für euroväishe Rechnung in New Vork und Dcckungen der 10, Mai 1899, Vormittags LO0 Uhr, i Di widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde (gez¿.) Friß. , haus, für welches bisher Stadtbuchfolien noch nicht 120,40, Oeft.-ung. Bank 153,70, Oeft. Kreditakt. 232,10, Adler | konf. Mex. 1015, Neue 93 er Mex. 1007, 4 %% 89er Ruf. 2. S. 103, | Baissiers, gab aber im weiteren Verlauf des: Verkehrs nôc Énfol e 2) zum Ueberbot am Mittwoch, den 31. Mai | erfolgen wird. Den Gleichlaut vorstehender Ausfertigung mit dem | eingerihtet sind, welhes dagegen als eine Pertinen Fabrrad 248,00, Alg. Elektrizit. 292,90, Schuckert 245,00, Hö@fster } 42% Spanier 95, Konvert, Türk. 238, 440% Trib.-Anl. 110, | bedeutender Ankünfte und großer Lagervorräthe. Der Handel f 1899, Vormittags 10 Uhr, Fraukfurt a. M., den 15. Dezember 1898. Originale bestätigt : zum Hause Nr. 15 irrthümlich betrahtet wurde, das O 420,00, Bochumer Gußstabl 242,70, Westeregeln 219,80, | Ottomanb. 131/16, Anaconda 9/16, De Beers neue 292, Jncandescent | Mais verlief infolge großer Ar.künfte geringen Exportbegehrs und L zur Anmeldung dinglicher Rechte an das Grund- Das Königliche Amtsgericht. TV ?. Neustadt a. A., am- 16. Februar 1899, sie aber bereits jeit länger als 10 Jahren nah- aurabütte 222,60, Gotthardbabn 144,89, Mittelmeerbabn 110,00, | (reue) 93, Rio Tinto neue 403, Platdiekont 2+, Silber 274, | Liquidation in s{wächerer Haltung und {loß illi g ftüd und an die zur Immobiliarmafse desselben ge- R Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts : gewiesenermaßen im rehtlihen Besiß gehabt hat, zu Privatdiskont 35. 5% amort. innere Merifaner 3. Serie 40,65. | Neue Chinesen 88. Northeru Common Shares 56, s Weizen pr. Mätz —, do. pr. Mat 72 tals pr. Februar hörenden Gegenstände am Mittwoch, deu 10. Mai | [61777] _ Aufgebot. (L. 8.) Schnizlein, K. Ober: Sekretär. Stadtbuh nach Eröffnung der Folien zur ersten Schweizer Simplon —,—, Schweizer Zentral —,—, Schweizer 96 2/4 Favazuder loko 112 ruhig. Rüben-Rohzucker loko | 34. Schmalz pr. Februar 5,271, do. pr. Mai 5,45 Speck short 1899, Vormittags 10, Uhr, im Schöffen- | Die Firma Louis Defize (Inhaber Louis Defize) Rubrik auf ihren Namen zu verlassen“ glauben Nordost —,—, Schweizer Union —,—, 9 h. 7 d. Känfer fest. clear 5,09, Pork pr. Februar O E Ee des hiesigen Amtsgerichtsgebäudes statt. | zu rankfurt a.“M., Schillerstraße 16 y., vertreten [61539] Aufgebot. widersprechen zu können, aufgefordert, fo.che ihre Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oefterr. Kredit-Aktien 232,70, LivervooL, 18. Februar. (W. T. B.) Baumwolïe. Umfaß Buencs Aires, 18 Februar (W. T. B.) Golbagio 121,70. uslage der Verkaufsbedingungen vom 19, Mai | durch Rechtsanwalt Dr. Binge zu Frankfurt a. M., Es haben 1) die Firma Alex Schoellér u. Co. | Widerspruchörehte in dem auf Freitag, den Franz. -- ,—, Lomb. —,—, Ungar. Goldrente —,—, GSotiberdbaby | 6900 B. davon für Spekulation und Export 500 B. Stetig. Mia be Saueles F ee L T s) We b [elzanf 1899 an auf der Gerichtsschreiberei und bei dem zum j hat das Aufgebot eines thr am 24, Mai 1898 von Gefellshaft mit beschränkter Haftung zu Jülich das 21. April 1899, Morgens 11 Uhr, vor uns 145,00, Deutscke Bank —,—, Disk.-Kcemm. 202,40, Dreëdner Vank Amerikaner 1/22 niedriger. Middl. amerikanische Lieferungen : Fest. | London 79/32. A 7 N Sequester bestellten Herrn Amtödiätar Schul zu } dem Ole Haupt-Steueramt Frankfurt a. M. Aufgebot zweier von ihr ausgestellter, auf die Firma } anstehenden Aufgebotstermin anzumelden und gehörtg : 4 Dömitz, welcher Kaufliebhabern nah vorgängiger | ausgestellten Niederlagescheines, betreffend ein Kolli | I. S. Langen & Söhne zu Köln gezogener, aber von | zu bescheinigen, widrigenfalls sie mit ihren etwaigen

Ee Mag Ea ene n e C

att

A E Ea Ed

a Is

E mis E E s ernte t Semen eiR (pier Auta main Ew ec M p T