1899 / 44 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Spandau. Bekanntmachung.

Nr. 85 eingetragenen Spandau ift heute vermerkt worden :

Die Zweigniederlaffung in Fleusburg ift er-

loschen. Spandau, den 15. Februar 1899. Königlies Amtsgericht.

Stettin. [77366] In unserm Prokurenregister is ¡heute unter Nr. 1021 die Prokura des Kaufmanns Walter Hoff- mann zu Steitin für die Firma „Frauz Marlow vormals Luckwaldt «& Eiggert“ zu Stettin gelö\cht worden. Stettin, den 10. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. Abth. 15.

Strasburg, Westpr. [77367] Bekanntmachung.

Zufolge Verfügung vom 14. Februar 1899 is an demselben Tage die in Sadlinken errichtete Handels8- niederlassung des Kaufmanns Caesar Alexander eben- daselbst unter der Firma Caesar Alexander in da diesseitige Firmenregister unter Nr. 111 einge- ragen.

Strasburg Wpr., den 14. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Strasburg, Westpr. [77368] Bekanntmachung.

Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ift heute die in Sadlinken errihtete Handeléniederlassung des Kaufmanns . Adolf Müller ebendaselbst unter der Firma Adolf Müller in das diesseitige Firmen- register unter Nr. 112 eingetragen.

Strasburg WÞpr., den 14. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht.

Striegau. Bekanutmachung. [77369] In unser Prokurenregister ist heute unter Nr. 46 eingetragen, daß die Handelsgesellshaft Scharnke «& zu Striegau (Nr. 63 des Gesellschasts- registers) 1) dem Otcar Hoffmann, 2) dem Bruno Schubert, beide zu Striegau Kollektivprokura ertheilt hat. Striegau, den 15. Februar 1899, Königliches Amtsgericht.

Swakopmund. Befanntmahuug. [77380]

In das bei dem unterzeichneten Gericht geführte Gesellschaftsregister ift heute laut Anmeldung vom 15. Oktober 1898 unter Nr. 7 die unter der Firma Nösemann «& Kroncewitter mit dem Sitze in Otyimbingwe errichtete offene Handelsgesellschaft eingetragen worden. Gesellschafter sind:

1) der Bauunternehmer Guftav Rösemann,

2) der Gastwirth Bernhard Kronewitter, beide wohnhaft in Otyimbingwe.

Swakopmund, den 14. November 1898.

Kaiserliches Gericht für den Westbezirk.

Swakopmund. Befauuntmachung. [77378] Die dem Kaufmann Friy Muthmann zu Omaruru unter dem 9. April 1898 ertheilte und in das hiesige rokurenregister unter Nr. 2 eingetragene, für die irma Geo. Tatlow in Omaruru ertheilte Pro- kura ift laut Anmeldung vom 10. Oktober 1898 erloschen. Swakopmund, den 14, November 1898. Kaiserliches Gericht für den Westbezirk.

Swakopmund. Befanutmachung. [77379]

In das bei dem unterzeihneten Gericht geführte Prokurenregister ist heute laut Anmeldung vom 10 Oktober 1898 unter Nr. 4 eingetragen worden, daß für die unter Nr. 6 des Firmenregisters ver- merkte Firma Geo. Tatlow in Omaruru dem Kaufmann Hans Awe in Omaruru Prokura ertheilt worden ift.

Swakopmund, den 14. November 1898.

Kaiserliches Gericht für den Westbezirk.

Tiegenhos. Becfanntmachung. [77370]

In unserem Gesellshaftéregister ist am 14. Februar 1899 bei der unter Nr. 12 eingetragenen, hierorts domizilierten cfffenen Handelégesellshaft in Firma e-M. Jacoby“ vermerkt, daß die Gesellschaft zufolge gegenseitiger Uebereinkunft aufgelöst ist und das Ge- \hâft von dem früheren Gesellshafter, Kaufmann SFíaac Jacoby in Neuteich, unter unveränderter Firma fortgeseßt wird.

Demnächst ift in unser Firmenregister an dem- selben Tage unter Nr. 169 die Firma „M. Jacoby“ und als deren Inhaber der Kaufmann Jsaac Jacoby in Neuteich eingetragen.

Tiegenhof, den 14. Februar 1899.

Königliches Amts - Gericht.

Verden. Bekaununtmachurig. [77371] Auf Blatt 237 des hiesigen Handelsregisters ift beute zu der Firma: W. Ottemaun in Verden eingetragen : „Die Firma ift erloschen.“ Verden, den 17. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. 1.

Viersen. [77372] Die unter Nr. 145 des biesigen Firmenregisters eingetragene Firma M. Sürder zu Schiefbahn, sowie die unter Nr. 39 des hicsigen Prokurenregisters eingetragene, dem Sigmund Sürder zu Schiefbahn für diese Firma ertheilte Prokura find heute gelöst worden.

Viersen, den 16. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht.

Wermelskirchen. [77373]

Auf Anmeldung if heute zu der unter Nr. 194 des Handelsfirmearegisters eingetragenen Firma „C. G. Lappe“ vermerkt worten, daß der Firmen- inhaber ülbert Haas hierselb, Dabringhausener- ftraße, am 7. Januar d. J. verstorben ist und das Handelsgeschä!t von dessen Wittwe Anna, geb. Lappe, zu Wermelskirhen und deren minderjährigen Kindern Walburga, Felix und Anna Haas mit vormund- schaftsgerichtlider Genehmigung fortgeführt wird. Zuglei is die Firma „C. G. Lappe“ unt-r

[77494] Bei der in unserm Gesellschaftsregister unter Firma M. Hirshch in

eingetragene Prokura der Ehefrau Albert Anna, geb. Lappe, für die ebenfalls auf Antrag heute gel3\{cht worden. Wermelskirchen, den 14. Februar 1899, Königliches Amtsgericht. T.

Wermelskirchen. Auf Anmeldung

Inhaber der Artbur Buddecke. Wermelskirchen, den 16. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. L.

Wiehl.

am 8. Februar 1899. Wichl, den 8. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Wittlage.

eingetragen zu der Firma

Bohmte : mann zu Bohmte. erloschen.

Wittlage, den 10. Februar 1899, Königliches Amtsgericht. I.

Die unter Nr. 41 des D Se Duis, as, Firma C. G. Lappe ist

? [77374] ist heute unter Nr. 205 des Handels-Firmenregisters eingetragen worden die Firma A. Buddeeke zu Wermelskirchen und als deren E S daselbst wohnende Schuhfabrikant

; [77375]

Die unter Nr. 10 des Handels- (Gesell) chafts-) Registers eingetragene Handelsgesellschaft „Gebr. Reusch in Liquidation in Wiehl“ ist gelöst

[77376] íIn das hiesige Handelsregister if beute Blatt 65 Fi M. C. Seling in Firmeninhaber: Heinrih Andreas Seling, Kauf-

Die Prokura des Heinri Andreas Seling ist

nd unter dem Namen der Geno ertigen und von mindestens mitgliedern zu unterzeihnen.

ssenschaf

ist während gestattet. Borna, am 10. Februar 1899. Königlih Sächs. Amtsgericht. Dr. Nodig.

Detmold.

registers eingetragenen Genossenschaft : Spar- und Darlehnskasse Heidenoldendorf

a iht ift heute bemerkt : E Auf

[lösung der Genoffenschaft ausgesprochen. Detmold, 10. Februar 1899. Fürstliches S Ae IL. eg.

Dortmund.

eingetragen worden : ritten Wibbeling is aus dem Vorstande ausge-

eden. L, Göfsfing zu Brackel if als Vorstandsmitglied neu gewählt.

Genossenschafts - Register.

Aldenhoven. Befanntmachung.

dem Sitze zu Langweiler. Datum des Statuts: 8. Februar 1899.

Wirthschaftserzeuanisse.

darunter den Vereinsvorsteher oder dessen Stell-

Recbtsverbindlichkeit haben sollen. Die Zeichnung geschieht in der Weife, daß die Zeichnenden zu der Es der Genossenschaft ihre Namensunterschrift eifügen.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen sind in der vorbeschriebenen Form zu unterzeihnen und durch das „Landwirtbschaftliche Genossenfchaftsblatt“ zu Neuwied zu veröffentlichen. Der Vorstand besteht aus:

1) Iosef Wirt, Ackerer zu Langweiler,

2) Hubert Vinken, Gutspächter zu Lürken,

3) Mathias Göbbels, Gutsbesißer zu Langweiler. Die Liste der Genossen liegt während der Dienft- stunden des Gerichts Jedem zur Einsicht offen. Aldenhoven, 11. Februar 1899,

Königl. Amtsgericht.

Arnswalde. [77340] Genossenschaftsregister. Zu Nr. 3 (CSpar- und Vorschußkasse zu Arnêwalde, Eingetragene Genoffenschaft mit unbeshräukter Haftpflicht, in Arnswalde) ift Folgendes eingetragen : Durch Beschluß der Generalversammlung vom 22. Januar 1899 ift das bisherige Statut abgeändert. Die Abänderungen betreffen die Dauer der Wahl- periode eines Vorstandsmitgliedes, Bestellung eines dritten Vorstand8mitgliedes ($ 4) und Kautions- pflicht des Rendanten ($ 15). Der erwähnte Beschluß befindet sich Blatt 134/135 der Akten. Der Uhrmather H. Walter zu Arnswalde ift für die Zeit vom 1. Januar 1899 bis 31. Dezember 1904 als Rendant wiedergewählt. Der Glasermeister P. Elsner zu Arnswalde ift für die Zeit vom 1. Januar 1899 bis 31. Dezember 1899 als stellvertretendes Vorstandsmitglied gewählt worden mit der Befugniß, in Abwesenheit oder Behinderung eines Vorstandsmitgliedes die Firma der Genossen- haft zu zeichnen. Aruswalde, den 14. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Berlin. [773833] In unser Genossenschaftsregister ist Heute unter Nr. 228: Hohen Neuendorfer Baugenofsenschaft, Eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Hasft- pflicht in Liquidation Folgendes eingetragen worden: Die Vollmacht der Liguidatoren if nach Vertheilung des Genofsenshaftsvermögens erloshen. Berlin, den 16. Februar 1899, Königliches Amtégericht 1. Abtheilung 96.

Borna, Bz. Leipzig. [77384] Auf Fol. 6 des hiefigen Genosfsenschaftsregisters wurde heute eingetragen : Pferdeversicherungsgesellschaft zu Lobftädt, eingetragene Genoffenschaft mit uubeshränkter Nachschußpflicht, zu Lobsftädt. Nach dem Statut vom 10. Juli 1898 und dem Beschluß auf Abänderung desselben vom 11. De- zember 1898 ist Gegenftand des Unternehmens die Entschädigung der Genoffen für Verluste, die sie infolge Todes, innerer Krankheiten und von Bein- oder anderen Knochenbrüchen ihrer Pferde erleiden. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft müssen im Amtéblatt der Königlichen Amtshauptmannschaft Borna, derzeit also im Bornaer Tageblatt veröffent- liht werden und sind, soweit sie vom Vorstand aué- gehen, ven zwei Mitgliedern desselben, die Bekannt- machungen des Aufsichtsraths dagegen von dessen Vorsißzendem zu unterzeichnen. a. Erdmann Scheibe, b. Friedrich Bernhard Gaißsch,

Nr. 204 des Hantek firmenregifters und als deren Inhaber diz vorgedach;te Wittwe und Kinder Haas | neu eingetragen worden. j

__c. Bernhard Schmidt, sämmtlich in Lobstätt,

[77497] _In das Genossenschaftsregistèr ist heute unter Nr. 9 eingetragen worden die Firma „Langweiler Spar- und Darlehnskafsen-Verein, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit

Gegenstand des Unternehmens is gemäß $ 3 des Statuts die Hebung der Wirthschaft und des Er- werbes der Mitglieder und Durchführung aller zur Erreichung dieses Zweckes geeigneten Maßnahmen, insbefondere vortheilhafte Beschaffung der wirth- \chaftlihen Betriebsmittel und günstiger Absaß der

Die Willenserklärungen und Zeihnungen für die Genossenschaft müssen durch drei Vorstandsmitglieder,

vertreter, erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber

Dortinund, den 13, Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Flensburg. Befanntmachuug. [77386] Im Genossenschaftsregister ist bei Nr. 7, woselbst der Flensburger Arbeiter-Bauverein, einge- tragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pfliht zu Flensburg eingetragen steht, heute Folgendes vermerkt worden : In der außerordentlihen Generalversammlung vom 20. Januar 1899 if an Stelle des verstorbenen Borstandemitgliedes Segelmachers H. C. Petersen in Flensburg der Aichmeister Claus Emil Ludwig Oettinger in Flensburg als Vorstandsmitglied und zwar als erster Vorsißender gewählt worden. Flensburg, den 17. Februar 1899. Königl. Amtsgericht. Abth. 3.

Gera, Reuss j. L. Befanntmachung. [77492] Dur Beschluß vom heutigen Tage ift auf Grund der Reich8geseze vom 1. Mai 1889 und 12. August 1896 auf Fol. 4 des Genossenschaftsregisters für Gera der Brahmenthaler Spar- und Darlehns- kafsen-Verein, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Culm, lt. Statuts vom 9. Februar 1899 eingetragen worden.

Die Genossenschaft hat ihren Siß in Kulm. Gegenstand des Unternehmens i Hebung der Wirtbschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durchführung aller zur Erreichung dieses Zweckes geeigneten Maßregeln, insbesondere a. vortheilhafte Beschaffung der wirthschaftlichen Betriebsmittel, Þb. günstiger Absaß der Wirthschafts- erzeugnifse.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- mathungen sind in dem „Landwirthschaftlihen Ge- nofsensGaftsblatte“, das gegenwärtig in Neuwied er- \cheint, oder in demjenigen Blatte, welhes als Rechtsnachfolger desselben zu betraten ist, zu ver- öffentlihen und, wenn sie rechtsverbindlihe Erfklä- rungen enthalten, von mindestens drei Vorstandsmit- gliedern, unter denen sh der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß, in anderen Fällen aber vom Vereinsvorsteher zu unterzeichnen.

Die Genossenschaft wird vertreten dur:

a, Arno Taubert, Rittergutsbesißer in Dorna,

als Vereinsvorsteher,

b, Josef Kroeber, Gutsbesißer in Waaëwig, als

Stellvertreter des Vereinêvorstehers,

c. William ‘Meinhardt, Gutsbesißer in Hirschfeld,

d. Otto Diet, Lehrer in Dorna,

o, Heinrich Stehbfest, Gutsbesißer in Zshippach. Willenserklärungen und Zeichnungen für die Ge- nofsenshaft sind verbindlich, wenn sie von mindestens drei Vorstandsmitgliedern, unter denen \ich der Vereinsvorsteher oder desfên Stellvertreter E muß, abgegeben sind. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzu- gefügt werden.

Zuglei wird bekannt aemacht, daß die Einsicht der Liste der Genofsen während der Dienststunden des unterzeihneten Gerihts Jedem gestattet ist. Gera, den 15. Februar 1899. Fürstliches Amtsgericht. Abtheilung für freiw. Gerichtsbarkeit, Dr. Voelkel.

Gotha. [77491] Bei dem Consumvercin zu Kabarz, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, ist heute in das Genofsenschaftsregister Fol. 44 eingetragen: An Stelle des ausgeschiedenen Gurtfabrikanten Georg Noth in Kabarz if der Kastellan Martin Zöllner das. als Direktor und an Stelle des ausgeshiedenen Steinbrehers Aug. Grübel II. daf. ift der Maurer Simon Hölzer das. als Kontroleur gewählt.

Gotha, den 17. Februar 1899.

Herzogl. S. Amtsgericht. ITI. Pola ck.

GräsfenthalL. [76508]

Zu Nr. 8 des hiesigen Genossenschaftsregisters, be- treffend den Consumvereiu zu Breunersgrün e. G. m. b. S., ift heute eingetragen worden: An Stelle des am 8. Februar 1899 ausscheidenden Kassierers Bernhard Tröger ist Schieferarbeiter Marx Sinnig in Brennersgrün auf die Zeit vom 8. Februar bis 31. Dezember 1899 gewählt. Gräfenthal, den 26. Januar 1899.

Herzogl. Amtsgeriht. Abth. 11. Dr. Thielemann,

Hessisch-Lichtenau. [77387] In das Genoffenschaftsregister des unterzeichneten Amtêgerichts ift bei Nr. 6, Quenteler Darlehus- kafsen-Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, zu Quenutel, ein-

find die Mitglieder des Vorstandes.

Alle die Gesellschaft verpflihtenden Schriftstücke t aus3zu-

zwei Vorstands-

Die Einsicht der Liste der Genossen des Vereins er Dienststunden des Gerichts Jedem

[77385] Zu der unter Nr. 8 unseres Genossenschafts-

eingetragene Genosseuschaft mit unbeschränkter

Grund des $ 78 des Gesetzes, die Erwerbs- und Ce betr., ist die Auf-

[77490]

In unser Genossenschaftsregister is bei Nr. 10, die Genossenschafts - Molkerei Brackel, einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Brakel, betreffend, heute Folgendes

„Zu Stellvertretern bis zur nähsten General versammlung sind für die ausgeschiedenen Vorfiendie Es Del: s

ür den. Pfarrer Georg Rudolf Ritter d Königliche Förster Franz Krüger, zugleich als Vorsitzender des Vorstandes, und

2) für den Schreiner Konrad Leging der Acker-

mann Johannes Nidel, beide zu Quentel,

durch Beschluß des Aufsichtsrathes bestellt worden.

Nah Anmeldung vom 186. Februar 1899 und Verfügung von demselben Tage eingetragen am 16. Februar 1899.“

Hess.-Lichtenau, 16. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

HWomburg v. d. Höhe. [77388]

In unser Genossenschaftsregister is heute unter Nr. 7 die Genossenschaft in Firma:

eeStierstädter Spar- und Darlehens-Kassen- Verein eingetragene Genossenschaft mit unu- beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Stier- stadt eingetragen und hierbei folgender Vermerk gemacht worden :

A. Das Statut lautet vom 29, Januar 1899 und befindet sich im Beilagebande.

B. Gegenstand des Unternehmens ift:

Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durhführung aller zur Erreichung dieses Zweckes geeigneten Maßnahmen, insbesondere:

a. vortheilhafte Beschaffung der wirthschaftlichen Betriebsmittel,

b. günstiger Absaß der Wirthschaf1serzeugnisse.

C. Vorstandsmitglieder sind:

1) Jokann Kraemer, Landwirth,

2) Peter Frey, Weißbinder,

3) Anton Brôß, Schriftgießer,

4) Adam Aumüller, Müller,

__5) Adam Nikolai, Weißbinder,

sämmtli zu Stierstadt wohnhaft.

D. Alle Bekanntmachungen sind in dem „Land- wirthschaftlichen Genossenschaftsblatte“, das gegen- wärtig in Neuwied erscheint, oder demjenigen Blatte, welches als Rechtsnachfolger desselben zu betraten ist, bekannt zu machen. Sie sind, wenn sie rehts- verbindlihe Erklärungen enthalten, nah Maßgabe der für die Zeichnung der Genossenschaft bestimmten Fot1m, in andern Fällen aber vom Vereinsvorsteher zu unterzeichner.

E. Die Willenserklärungen und Zeihnungen des Borstandes sind abzugeben von mindestens drei Vor- standsmitgliedern, unter denen \ih der Vereinsvor- steher oder dessen Stellvertreter befinden muß. Die Se ab für die Genoffenschaft erfolgt, indem der

Ie die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden.

Die Einsicht in die Liste der Genossen if während

der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Homburg v. d. H., den 11. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. I.

Kreuzburg, O0.-S. [77389] In unser Genossenschaftsregister if heute unter Nr. 17 die durch Statut vom 22. Januar 1899 errihtete Genossenschaft unter der Firma: „Spar- und Darlehnskafse eingetragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Skalung eingetragen worden. Gegenstand des Unter- nebmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlehns- fassen - Geschäfts zum Zweck der Gewährung von Darlehn an die Genossen füt ihren Geshäfts- und Wirthschaftsbetrieb, sowie der Erleichterung der Geld- anlage und Förderung des t late 17 Die von der Genofsenshaft ausgehenden öffentlichen Bekannt- machungen sind unter der Firma der Genoffenschaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, in dem Kreuzburger Kreisblatt aufzunehmen. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nofsenshaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber echt8- verbindlichkeit haben foll, Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genoffenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Der Vorstand besteht aus: Johann Mikulla, Her- mann Reichelt und Johann Owschinski, sämmtlich in Skalung wohnhaft. Die Einsicht der Liste der Genoffen ift während der Dienststunden J-dem gestattet. Kreuzburg O.-S., den 13. Februar 1899, Königliches Amtsgericht.

Luckenwalde. Befauntmahung. [77390] In urserm Genossenschaftsregister, woselbst unter Nr. 4 die Genossenshaft: Spar- und Darlehns- kasse, cingetrageue Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht mit dem Sitze in Berkenbrück eingetragen steht, is in Spalte 4 Folgendes eingetragen: Die Genossenschaft ist durch Beschluß der General- versammlung vom 12. Dezember 1898 aufgelöst. Eingetragen auf Grund der Verfügung vom 10. Februar 1899 am 13. Februar 1899. Luckenwalde, den 13. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Meldorf. SBefannutmachung. [77392] In das hiesige Genofsenschaftsregifter ift zur Firma Nr. 5 Meiercei-Genossenschaft (eingetragene Genossenschaft mit uubeschräukter Haftpflicht) in Krumstedt eingetragen :

Durh Beschluß der Generalversammlung vom 18. Januar 1899 if an Stelle des ausscheidenden Vorstandsmitgliedes H. Möhring in Krumstedt der Landmann Karften Koopmann in Krumstedt gewählt. Meldorf, den 23. Januar 1899. |

Königliches Amtsgericht. I1.

Meldorr. BSefanntmahung. [77391] In das hiesige Genossenschaftsregister ist zur Firma Meierei - Genossenschaft (eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht) in Buasch Nr. 20 eingetragen worden: Durh Beschluß der Generalversammlung vom 31. Januar 1899 is an Stelle des ausscheidenden Vorstandsmitgliedes Claus Matthias Shwien Peter Reuß in Bunsch gewählt worden. Meldorf, den 10. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht. IT.

Verantworilicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. Druck der Norddeutshen Buchdruckterei und Verlags-

getragen worden :

Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr 32.

zum Deutschen Reichs-

M 44.

Der Inhalt dieser Beilage, Fbrplan Sntmahungen der deutschen Eisenbahnen -

Central

in w die B n welher enthalten

- - ür das . Deutsche Reich kann dur alle Das Central - Handels - Register E S h Reh n Königlich

die Königlihe Expedition

Berlin auch gt elmstraße 32, bezogen werden.

Anzeigers, SW.

Genossenschafts - Register.

Wörs. Bekauutmachung. [77393]

Bei der unter Nr. 3 unseres Genossenschafts- registers eingetragenen Genossenschaft: Capellen- Laßfounderfelder Müklengenosseuschaft Neue Mühle e. G. m. u. H. Folaendes vermerkt worden : i

„Durch Bescbluß der Generalversammlung vom 98. Dezember 1898 ist an Stelle des aus dem BVor- stand ausscheidenden Mitgliedes Diedrich Schmiß in Kapellen der Lantwirth und Schmied Wilhelm Scmiy daselbst in den Borstand gewählt worden.

Mörs,

den 16. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Saarbrücken. A ] [76063] Yn Stelle des ausgesciedenen Bergin)pektors Morskah is der Berg-Affsefsor Gerlah zu Dud- weiler in ten Vorstand des Konsumvereias der Grube Dudweiler- Jägersfreude, eingetr. Gen. mit beschräukter Haftpflicht zu Dudweiler eingetreten. Saarbrücken, den 9. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. 1.

Sensburg. Bekanutmachung. / [77397]

In unserm Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 7 eingetragenen Genossenschaft „Ast-Ufktaer Darlehusfkassenvcrein eiugetragene Genofsen- schast mit uubeschräukter Haftpflicht“ heute

etrag?n worden: iz

An Stelle des Lebrers Wilhelm Samusch ist der Kaufmann Walter Schulz in Alt-Ukta zum Bereins- vorstandsmit,liede gewählt.

Seusburg, den 14. Februar 1899.

Konigliches Amtsgericht. Abth. 1.

Sögel. Bekauntmachung. [76885] In das hiesige Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 14 eingetragen worden die auf Grund des Statutes vom 29. Januar 1899 unter der Firma „Spahn- Harrenftädter Spar- und Darlehus- kassen: Vercin, ciugetrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ errichtete Genossen- schaft mit tem Siye in Spahn.

Gegenstand tes Unternehmens ift: Hebung der Wirthschaft u:d des Erwerbes ter Mitglieder und Durchführung aller ¿zur Erreihung dieses Zweckes eeigneten Maßnahmen, insbesondere vortheilhafte

eshaffung der wirthschaftlihen Betriebsmittel und günstiger Abiay der Wirthschaftserzeugnisse.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen :

1) B. Ellerhorst, Kaplan zu Spahn, zuglei als Vereinsvorsteher, Ï :

92) W. Geerdes zu Harrenstädte, zugleih als

Stellvertreter des Vereinsvo: stehers, z) L. Stevens zu Spahn, 4) H, Heermann zu Spahn, i 5) H Höômmen zu Harrenstädte.

Die Willenserklärungen und Zeichnungen des Vor- standes find abzugeben von mindestens drei Vorstands- mitgliedern, unter denen sich der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter bcfinden muß. Die Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind, wenn sie rechtsverbindlihe Erklärungen enthalten, von wentig- stens drei Vor standsmitgliedern, darunter der Vereinê- vorsteher oder dessen Stellvertreter, in anderen Fällen aber dur den Vereinsvorsteher zu unterzeichnen und in dem „Landwirthschaf:lichen Genofsenshaftsblatte zu Neuwied bekannt zu machen. / :

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Sögel, den 11. Februar ; 9 R icitbes Amtsgericht. 1.

Soldin. Bckanutmachung. [7 7398] In unser Genofsenschaftéregister ist unter Nr. 12 am 6. Februar 1899 die durch Statut vom 31. Ja- nuar 1899 errichtete Genossen\haft unter der Firma: „Fahlenwerder Hengsthaltungsgeuossenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter aftpflicht“ mit dem Sitze zu Groß-Fahlenwerder ngetragen. Gegenstand des Unternehmens ist der Ankauf und Aufsteltung besserer Deckkengste zur Verbesserung der erdezucbt. h i E Vorstand zei{net rechtsverbindlih für die Genossen|chaft, indem mindestens zwei Vorstands- mitglieder der Firma ihre Unterschriften beifügen. Hefantmahungen der Genossenschaft ergehen unter deren Firma und müssen von zwei Vorstandbmitgliedern vnterzeihnet sein; die Veröffentlichung erfolgt im Soldiner Kreisblatt und, falls die Bckanntmachungen in diesem unmögli werden sollten, solange im Deutscheu Reichs-Anzeiger bis die General- versammlung ein anderes Blatt bestimmt hat. Die Mitglieder tes Vorstandes sind: 1) Wilhelm Schulz zu Klein-Fahlenwerdert, 2) Carl Hembd zu Groß- ahlenwerder, 3) Hermann Wernicke zu Groß: R werb: 4) August Pielsch zu Groß-Fahlen- werder Die Haftsumme beträgt 10 F; dle böôdhste zuläisige Zahl der Geschästéantheile beträgt 10. Die Einsicht der Liste der C-+nossen is in den Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet. Soldin, den 6. Februar 1899.

Handels-Register

Cannstatt.

zu Kapellen ist heute | 1ithographishen Anstalt und Buchdruerci

offen, Muster für Flächenerzeugnisse, Schuv 3 Iahre, S am mittags 5

«& Cie. in Caunstatt, Zeichnungen von 7 Schreib- zeugén und Rauch-Services, 365, in versiegeltem Umschlag, Erzeugnisse, 95, Januar 1899,

[77234]

Auerbach wird

Achte B

Berlin, Montag,

dme naduodes aus den Handels-, Genossenschafts-

d, erscheint au

oft - Anstalten, reußishen Staats-

Muster - Register.

Die ausländishen Muster werden unter E U veröffentlicht.)

[77525] ift eingetragen :

t ist In das Musterregi ® Maun, Inhaber eiuer

Nr. 174. Jacob Geschäftsnummer 1, frist 12. Januar 1899, Nah-

Hermaun Weißenburger

n Cannstatt, 1 ECtiquette,

Uhr.

Nr. 175. Firma

Fabrifnummern 359 bis Muster für plastische Schußfrist 3 Jabre, angemeldet am Nachmittags 3 Uhr. Cannstatt, den 16 Februar 1899. Königl. Württ. Amtsgericht. Landgerichts-Rath Klumpp.

Konkurse.

das Vermözen der Schuhwaarenhänd-

verwittwete Meyerhöfer in heute am 15. Februar 1899, Vor- das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Kaufmann Oswald Engel- hardt hier. Anmeldefrist bis zum 20. März 1899. Wahltermin am 11. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 10. April 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arreit mit An- zeigepflicht vis zum 4 April 1899.

Königl. Sächs. Am1s3zericht Auerbach. Bekannt gemacht durch den Gerich1ssretber: Exped. St o ck.

Veber 4 lerin Marie

mittags +12 Uhr,

Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Stuckateure Wilhelm Simon und Wilhelm Mortsiefer in Barmen und der von ibnen daselbst errichteten HandelsgeseU- schaft unter der Firma Simon «& Mortsiefer ist heute, am 15. Februar 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter Gerichts- taxator Eduard Erdelmann hter. Anmeldefrist, offener Arrest mit Anzeigefrist bis 22. März 1899. Erste Gläubigerversammlung am 9, März 4899, Prüfungstermin am 30. März 1899, beide Nachmittags 4 Uhr, im Sitzungssaale. Barmen, den 15. Februar 1899. Königl. Amtsgericht. T.

[77290] Bekauutmachung. Ueter das Vermögen des Kaufmanns August Selbach zu Duisburg ist heute, am 16. Februar 1899, Vormittags 10° Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Schulß zu Duis- burg ist zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen sind bis 15. April 1899 bei dem Ge- ridte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung am 16. März 1899, Vorm. 11 Uhr. Allge- meiner Prüfungstermin am 27. April 1899, Vorm. 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 42. Offener Arrest und Anzeigepflicht an den Verwalter bis 15. März 1899.

Königl. Amtegeriht Duisburg.

VBekauntmachung. Ueber das Vermögen der Ehefrau Kaufmauns August Selbach, geb. Kampmaun, zu Duis- burg ist heute, am 16. Februar 1899, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Schultz ¿u Duisburg i zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis 19. April 1899 bei dem Gerihte anzumelten. Erste Gläubigerver- fammlung am -16. März 1899, Mittags 12 Uhr; allgemeiner Prüfungstermin am 27. April 1899, Vormittags 104 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 42. Offener Arrest mit Anzeigefrist an den Verwalter bis 15, März 1899. Duisburg, 16. Februar 1899,

Königl. Amtsgericht.

Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Cuno Blifse in Forft wird heute, am 16. Februar 1899, Nachmittags 5F Uhr, tas Konkursverfahren eröffnet. Der Fabrikbesitzer P. Hoegelheimer in Forst wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkuréforderungen find bis zum 10. März 1899 bei dem Gericdt anzu- melden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\husses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf den $8. März 1899, Vormittags 1114 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf den 18, März 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Geiicbte, Zimmer Nr. 16, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas \huldig sind, wird auf- gegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forde- rungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in An)prcu nehmen, dem Konkurs- verwalter bis zum 10. März 1899 Anzeige zu machen. Kiefel, Gerichtsschreiber

[77286]

[77289]

[77225]

In [77224]

Gustav Ri bruar 1899, Nachmittags o# Uhr, eröffnet. Der zum Konkursve find bis zum melden. Es wird behaltung des ernannten oder die Verwalters, sowie

bigeraus\{hu}ses und

eilage

Anzeiger und Königlih Preußisch

den 20. Februar

ertionspreis für den

Ueber das Vermögen chter in F

10. März 1899

8 120 der Konkurso auf den S8. März und zur Prüfung der den 18S, März 1899,

Konkursmasse

zur Konkuröma gegeben, i abfolgen oder zu leisten, auferlegt, von dem Besige der Forderungen, fonderte

machen.

[77242] Ueber das Vermögen gesellschaft Günther

der

Rudolf Bernhard Peterfi

Mittags 1 Uhr, das

Erste Gläubigerversammlung : Vormitt. 114 Uhr. Allge 5. April 1899, Vorm

Arrest mit Anzeigefrist bis 6.

ei,

[77257] Ueber das Vermögen des- Lange von hier if am 13. wittags 12 Uhr, da Verwalter is der Kreistaxator Erste Gläubigerversammlung

Anmeld ung der l 1899. Prüfungstermin am

zeiwneten Gerichts Nr. 6.

[76383]}

Ueber das Vermögen des wird heute, am 13. Fevrua 11 Uhr, das Konkursverfahre

frift bis: lung: S. termin: 12, April 1899, dem unterzeichneten Gerichte Anzeigefrist: 8. März 1899.

Kaiserl. Amtsgericht

[77248] 1 Ueber das Vermögen des

ftoph Franz Koopmaun, maun zu Hamburg, Vormittags 10 Uhx,

Kaufmann Friedrich Busse, hof 22a. Offener 6. März d. I.

Konkurs

versammlung k 7. d. Is., Vorm. 10 Uhr. Amtsgericht Hamburg,

{ 77246]

Wilhelm August Schacff Glodengießerwall 9, mittags 93 Uhr, Konkurs Arrest mit Anzeigefrist en P i ein\chließlih. Erfte Prüfungstermin d. 24. M 103 Uhr.

mtsgeriht Hamburg,

Zur Beglaubigung: Hol

77284] : leber das Mrmögen des Wenuehorst, alleinigen

st

trafe 41, ist am 17. Februar 18 Königlichen Amtsgerichte

Rechtsanwalt Schwabe in Ha mit Anzeigepfliht bis zum meldefrist bis zum 10. April 1

des Königlichen Amtsgerichts zu Forst.

Königliches Amtsgericht.

versammlung: Dienstag, de

Y

das Deutsch

Das Central - Handels - Register

Bezugspreis beträgt L 4 Ÿ \ Raum ei

Konkursverfahren. b: des ee rikanten Otto

orst wird beute, am 16. Fe- das Konkursverfahren Kaufmann G. Bohrisch in Forft wird rwalter ¿rnannt. Konkursforderungen bei dem Gerichte anzu- zur Beschlußfaffung über die

über die Bestellung )

eintretenden Falls über die in rdnung bezeihneten Gegenstände 1899, Mittags 12 Uhr, angemeldeten Forderungen auf Vormittags 115 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer 2 Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur ebörige Sache in Besiy haben oder e ctwas schuldig sind, wird auf- nihts an den Gemeinshuldner zu ver-

auch

für welhe sie aus der Befriedigung in Ansyruh nehmen, Konkursverwalter bis zuw 8. März

Kiefel, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts zu Forst.

Bekanntmachung.

«& Petersilie in Gera, sowie über das Privatvermögen des Kaufmanns

Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter if Rechtsanwalt H1hbach hier. Anmelde- frist für Konkuréforderungen bis 92. März 1899.

Vormitt. März 1899.

, den 15. Februar 1899. L T x A.-G.-Sekr., : Gerichtsschreiber des Fürstl. Amtsgerichts.

Konkursverfahreu.

das Konkursverfahren eröffnet.

1899, Vormittags 10 Uhr.

Amzeigevflicht bis zum 18. März 1899. i S ea! Konkursforderungen bis zum 18. März S8.

mittags 10 Uhr, im Ge|chäftslokal des unter-

Gumbinnen, den 13. Februar 1899. Königliches Umtsgericht.

Mügenmachers Friedrich Rattay zu Hagenau,

verwalter: Rechtsanwalt Stühlen, hier | 99. März 1899. Erste Gläubigerversamms-

März 1899, Vorm.

zu Hagenau i. Els.

Konkursverfahren. Leinen- Manufactur-

und Modewaaren- Händlers Iohann Chri- n Steinstraße 143, wird heute,

Adolphéplay, Böôrsen- Arrest mit Anzeigefcist bis zum einshließlich. Anmeldefrist bis zum 18, März d. I. M, v EN Gläubiger-

ärz d. 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. 11. April

den 16. Februar 1899. Zar Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

Konkursverfahreu. Ueber das Vermögen des Juweliers Carl

4. Etage, Buchhalter Georg Jenvs, Neuerwall 77. Offener Ynmeldefrist bis zum 15.

Gläubigerversammlung d. 10. März d. J., Vorm. 104 Uhr. Allgemeiner

den 17. Februar 1899.

Véefanntmacung,

Inhabers N. Weunchorst & Co. in H

Hannover, das Konkursverfahren eröffnet,

Zeichen-, Muster- und Börsen-Regiftern, über Patente, in einem besonderen Blait unter dem Tite

für

0

Bei- Wahl eines anderen eines Glâu-

Nr. 16,

die Verpflichtung Sahe und von den Sade abge- dem 1899 Anzeige zu

offenen Handels-

lie hier ift heute,

6. März 1899, m. Prüfungstermin: 11 Uhr. Offener

ü Deutsche A L Einzelne Nummern kosten

iner Druckzeile $30 d. Vormittags 10 Uhr, im hiesigen Justizgebäude,

Zimmer Nr. 126. Prüfungstermin da deu 25. April 1899,

[77243]

Kaufmauns Emil Februar 1899, Vor-

F. Aßmus von hier. am 25. Februar Offener Arrest Frist zur

Upril A899, Vor-

Kürschuers und

c 1899, Vormittags n eröffnet, Konkurs- hier. Anmelde-

9 Uhr. Prüfungs- 9 Uhr, vor Arrest und

Vorn. Offener

Firma C. Köop-

eröffnet. Verwalter :

Js., Vorm.

lein zu Hamburg, wird heute, Vor- eröffnet. Verwalter :

9, März d. I

zum j Í Márz d. I.

ärz d. J.- Vorm.

e, Gerichtsschreiber.

aufmanns Richard der Firma annover, Gôthe- Mittags 1 Uhr, vom Abtheilung 4 A, Konkursverwalter : nnover. Offener Arrest 14, März 1899. An- 899. Erste Gläubiger-

99,

en Staats-Anzeiger.

1899.

Gebrauchsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und

c Neich. (Nr. 44€.

Reich erscheint in der Regel tägliyR Der

elbst: Dienstag, Vormittags 10 Uhr. 17. Februar 1899.

annover, den P Königlichen Amtsgerichts. 4A.

Gerichtsschreiberei

Ueber das Vermögen des Hotelbefiters August

Buhs hierselbft, Herzog- Juliuésstraße No. ass. 14 (Hotel „Englischer Hof“) ist heute, 1899, Nachmittags 4 Uhr E Be Fe

obannes Prange zu DundHhetm. 18. April 1899; erste Gläubigerversammlung Diens- tag- 10 Uhr; Prüfungstermin Dienstag. den S. Mai 1899, Vormittags 10

ist erkannt. r masse gehörige Sache in Besiy haben, haben hiervon dem Konkursverwalter sofort Anzeige zu machen.

am 16. Februar 5 Minuten, tas Konkurs- Konkursverwalter Kaufmann Anmeldefrist bis den 14. März 1899, Vormittags Uhr. Offener Arrest

Alle Personen, welche eine zur Konkurs-

arzburg, den 16. Februar 1899. R aerzogliches Amtsgericht. (gez.) N. Wieries. Beröffentlicht : i Der Gerichtsschreiber Herzogl. Amtsgerichts : (T4 89 F. V.: Bertram, Protf.

[77244] Oeffentliche Bekauntmachuug. (Auszug.) Das K. Amts3geriht Hersbruck hat unterm Heutigen, Nachmittags 4 Uhr, über das Vermögen der Schuhmachers- und Schuhwaarenhändlers- eheleute Christian und Johanna Zapf in Hersbrucck das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs8- verwalter Herr Rechtsanwalt Pierner in Hersbruck. Offener Arrest mit Anzeigefriit 28. Februar 1899. Erste Gläubigerversammlung Freitag, 3. März 1899, Vorm. 9 Uhr, Anmeidfrist 16. März 1899 und Prürungstermin Freitag, 7. April 1899, Vorm. 9 Uhr, jedesmal im Sißungs¿tmmer des K. Amtsgericht Hersbruck dahier. Hersbruck, 16. Februar 1899. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Der K. Ober-Sekretär : (L. S.) Fuchs.

77226 l ae das Vermögen des Hökers Robert Lelleik aus Kl. Warkau is am 15. Februar, Vor- mittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Zum Konkursverwalter ist der Kaufmann Friß Hassenstein von hier ernannt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht und Anmeldefrist bis zum 15. März 1899. Erste Gläubigerversammlung am 6. März 41899, Vormittags 102 Uhr, und Prüfungs- termin am 25. März 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht, Zimmer Nt. 17: G Justerburg, den 15. Februar 1899, Königliches Amtsgericht. Abth. 1.

Konkursverfahren.

Das K. Amtsgericht Kaiserslautern hat heute, des Vormittags um 11 Uhr, über das YBermögen des Philipp Sauer, Kaufmann in Kaisers- lautern, früher Marktstraße 33, jebt Pariser- straße Nr. 11 wohnhaft, den Konkurs eröffnet und den Geschäftsmann Heinri Helfer in Kalisers- lautern zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 7. März 1899. Ende der Anmeldefrist 14. April 1899. Termin Zur Wahl eines etwaigen anderen Verwalters, zur Be- schlußfassung über die Bestellung eines Gläubiger- [L und eintretenden Falles über die in & 120 der Konkursordnung bezeichne:en Gegenstände Freitag- den 10. März 1899, Vormittags 9 Uhr, sowie Prüfungstermin Freitag, den 28. April 1899, Vormittags 9 Uhr, je im Sizungs- faale 1 des K. Amtgerichts dahier.

Kaiserslautern, den 16. Februar 1899.

Kgl. Amtsgerichtsschreiberei. (L. S.) Koch, Kal. Ober - Sekretär.

[77223] Ueber

[77283]

Konkursverfahren. das Vermögen des Gasthofsbesizers Heinrich Wiegaudt zu Naschkow wird heute, am 16, Februar 1899, Vormittags 10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet, da der Gemeinschuldner die er- folgte Zahlungserfistelung glaubhaft behauptet und die Eröffnung des Konkur}es beantragt hat. Der Gerichts - Sekretär a. D. Simon zu Ostrowo wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen sind bis zum 4. März 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fafiung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschufses und eine tretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeichneten Gegenstände auf den 13. März 1899, Mittags 12 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Fordecungen auf den 27, März 1899, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkurs- masse gehörige Sache tn Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu Leisten, au die Berpflihtung auferlegt, von pem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welhe fie aus der Sache abgesonderte De- friedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursver- walter bis zum 1. März 1899 Anzeige zu machen. Königliches Gage zu Ostrowo. (audo.

n 14. März 1899,