1899 / 46 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

41) der Lederarbeiter Andreas Albert Robert | von dem Königlichen Be A d j i M ; : j : | : V î B î | Gori, gee n am 19. März 1875 in Berlin, ausgestellten agde, r trr a ina u Pemirken. S D E I E L N 4 1ER On i | T é r t : E t l a g c er Michelis Jacobsohn, geboren am 2. Ja- | Barth, den 2. Februar 1899. Nürnberg, den s. Februar 1899. E R S E e

Ï F. / S 5

nuar 1876 in Strelno, Ri>mann K f borene und daselbst zuleßt wohnhafte Landwirth . . E 9 o

4 , gl. Amtsgericht. Josef Schenk wird, ; : d i i

E : An Klambt, geboren am 6. Mai | Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. (L. S.) Vogl, auégewander f und seit dem N zuni ci en cl - i nzeiger un on l reu l en ad n cl Cl. 44) der Kaufmann Eduard Reinhold Klemich S SMTINE E achrihten mehr von ibm eingekommen sind, au : 1) b - | [78141] i [78059] _ Aufgebot, nah éffentliher Aufford : ; 6 1899,

° 40) der Arbeiter Ferdinand August Gruft Krüger, L. Württ, Slaatsanwaltschaft Tübingen. bat fes Autor U u R u Polsdam über lein eben Nee seinen Tod nichts Pete M 46. B erlin, Mittwoch, den 22. Februar

ebore 12. Augast 1876 | i : n der Strafsache gegen -Police | werden konnte, für vershollen erflärt. | 2 Ge 9 46) On zee Ui Richart q MeA p 0 1) Gerftenmeier, Karl Emil, geboren den Nr. 14 724 der Providentia Frankfurter Versicherungs- | die Kosten des Verfahrens zu edt, P da Kauumandlene ellsGafien auf e haften. Gesells.

6. j 7 14. Dezember 1878 zu Oberndorf a. N., gesellhaft zu Frankfurt a. M. vom 6. Juli 1865 | Tauberbischofsheim, den 13. 1. Untersuhungs-Sachen. ® 7, ; | n u T N ins gi n 3. Mai | wobnbaft in Eningen, R ti 4 i zulept | Äber 500 Thaler beantragt. Der Inhaber der Urkunde Großh. Antbaericht, ( O o, 92. Au 2A wr At ustellungen u. dergl. ¿L 8. Niederlaffung x. von Rehtsanwälten, 1876 in Falkenberg : f 2) Kümmerle, Rudolf Karl, Kaufmänn, geboren wird aufgefordert, spätestens in dem auf den Dies veröffentlicht: d 3. nei und Invaliditäts- 2c. Versicherung. c én + 9, Bank-Ausweîse. j 48) der Julius Melit, aeboren am 14: Anni den 29. März 1876 zu Wurmberg, O.-À. Maul- 20, September 1899, Vormittags 10 Uhr, Tauberbischofsheim, 15. Februar 1899, 4. Mea BerpaGtungen, Verdingungen 2c. | 10, Verschiedene Bekanntmahungen. 1876 in Raítenberg, | bronn, zuleßt wob nhaft in Neuffen, L „A. Nürtingen, | r dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 29, Wagnex, Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts. 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren. n 7 e fe I e out E i mann, heimli rla

49) der Hans Moriy Meyer, geboren am 13. De- | , ),- Moser, Gottlieb Georg Karl, geboren den anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden w. 2b. bezw. 1b. für den Kaufmann | [78083] Vekanutæzachung- nung des Klägers und der

y 7 4. November 1876 zu Stuttgart, und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- | [78065 ; ; b. Nr. 6 bez : i 5 Wo

00 N Da E e Otto, geboren am | in Wildberg, O-A. Nagold, gart, zuleßt wohnhaft | [ogerklärung_der Urkunde erfolgen wird. N s Durch Ausschluhurtteil vom eutigen Tage isfft 2) Ausgebote, Zustellungen Wolff Rohr auf Grund des Bergteiete (nous E f A G d zent s n A 1 Sacken fortgeshaft haben, an welchen

27. August 1875 in Shmelwi, wegen Verlegung der Wehrpflicht im Sinne des | F Gerichts reiber des Königlichen Amtsgerich Elisabeth (Luise) Semmler aus Langkishken für und dergl tober 1841 eingetragenen und verzinslichen 5 Thlr. | bekannten Bere Eger t 40 Abtheilung 111 | dem Kläger das Eigenthum Heuv. per ehemännlide *

40 Nr. „Gs _ | Der Gerichtsschreiber des Königli ichts. 1V. i ; : # _ :

1874 in Dad “cieaf cit mina d Enns La ‘babiés Ven Beschluß M 6 L M wur S id f det ige (Na Q on O MEIMANEL 009 LARILI, JuE 7 Y G F s. 1 bezw. 18 für Magdalena Am- | unter R für li A Miene ver L acan E e E ftenpflitig u verurtheilen, 92) der Eugen Salzmann, geboren am 26. De- Lo E R R b L) refffenden l brn der A aen Sr Suhr in B LOBE: ai x N ‘ras a gi I Men 8 an 8899 Hod eie es Matelska aus dem Rezeß A ei Hypothekenpost von 59 Thlr, 3 Sgr. bare zu Wen N ves A Spsbiteureu Dye zember 1875 in Berlin, öchsten Geldstrafe und der. Kosten des Verfahrens ; „Suhr in Dremer- niglihes Amtsgericht. Abth. 1. G itssreiber. 1. L 1979 eingetragenen und verzinélichen 9 Pf. mit ihren Ansprüchen auf die Post aus- | & Co. zu Dresden agerne endung, 2 Dau $3) der Kneht Rob ; gemäß $8 325 und 326 der St.-P.-O. ihr im haven, als geseßliher Vertreter seiner minderjährigen E ra Wiegeshoff, Gerl . vom 5 Funi eingetrage . Betten, 2 Sä>e Kleider, 1 Reisekorb mit Geschirr, R S Q f M ae A geboren Deutschen Reiche befindliches Vermögen je bis zum S Mus ua Fen Aa auf Kra tlos- A gs L des Königs! h e Antrag ede, mens ves Dro R 303 Thie 10 Sgr. E M N au aron O 17. Februar 1899. adressiert, u E E A, Dresden,

54) d i ; etrage von m eschlag belegt. r remerhabener n der Aufgebotssache \ : dstü>k Farotschin Nr. in i ? Out T e den Kläger herausgegeben werde, vin eh Le S Are h Bean Fmag, Den 18. Februar 1899. h 9 Sparkasse Nr. 23 698 und 23 699, ersteres mit einem 1) des Hofbesi e Criedrih Müller, treter der Gemeinde Suderwich, erkennt das König» dem Grundstü>k Jarot| Königliches Amtsgericht. M) das Urtheil für vorläufig vollstre>tbar zu er-

i é ; : Nr. 14 haftet, 5 55) der Arbeiter Johann Albert Willy Scheu- Feger, Ober-Staatsanwalt. Guthaben von 229 f 35 S eins<hließli< Zinsen 2) des Halbhöfners Heinri<h Warnke (Warne>e), lihe Amtsaeriht zu Redlingtausen dur< den it ibren Ansprüchen auf die betreffenden Posten (78048) Oeffentliche Zustellung, ären.

: 1878 ; : bis zum 8. Februar 1898 und letzteres mit ei i iali ; Gerichts-Assessor Schroeder für Recht Schuhmacherfrau Ten x { ündlien Ver- meister, A8 S eßteres mit einem | beide in Idsingen, hat das Königl , jedo<h find der Schu i Der Kläger ladet die Beklagten zur mündli)

56) ver Avolf Ecztefiuger, bort G el Ja- Fu mag Sbruae O Á Le UOA Zinsen | Abtb. 11, in Balorote dur den Gerihts-Afefior voD eän die Post Abt U 18 Sl 9 aobildete E E Schwab. geb. Musiolek, e Der Loromobivi be E enea, Georgswätder 81 handlung des Rechtsftreits vor s S U war I E. atfred H e für ¡ulässig befundenen ritiane emä IO pa demie a ge Gi caTOHAE: Hypothekenurkunde wird für kraftlos erklärt. Tun L Lens L bw, 15 haftende Post Von rozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Ubbelohve f de A 8 ¿ls a inde G Ee arboren ain 20, Novéwbeb 1 G78 pern <lidht, 2) Aufgebote, Zustellungen L O io aufgeforzers, Pn e das Quittungsbuh Litt. A. Nr. 290 über eine [78081] 38 Thlr. 2% Sgr. 4 Pf orer 2 1899 S ab gegen feine Soeben Aufenthalts, wegen Zustellung wird dieser Avszug der Klage bekannt 58) der Karl August Otto Schmiede>e, geboren ufgevotélermin am woch, | Stammeinlage von 100 M bei dem Vorschuß- und / erichts | Jarotschin, den 15. Fepruar X" böélicher Verlassung auf Ehescheidung mit dem An- gemacht.

am 28, August 18/8 in Beri und dergl. den 26, Juli 1998, Vormittags 94 Ube; | Svargeriy fie Walbrod: und Umgegend, enge Y pom 1, eirun 1999 t dle Viwosselenurfunte (be alies Kmtsgerit hie gien, den Partesen 10. Saur | Stahfurt, ten 16, Feheggr 1999

59) der Friedrih Oskar Richard Schönroc>, ge- | (78121] Oeffentliche Zustellun di i i inget für den Schnetider- 1883 ges<lossene Ehe möge dem Bande na< ge» Shön, ; boren am 13. Mai 1875 in Berlin, 1) Fricdri i P ie Einlegebücher vorzvlegen, widrigenfalls die } _2) das Quittungsbuch Litt. A. Nr. 54 über eine 4800 „G Kaufgeld, eingetragen , 1 [78067] L 5 \{uldigen Theil erklärt | Sekretär, Gerichts\<reibec des Königl. Amtsgerichts, 10) be Farmer Ftledri® Forbingub Emil Sibuilt, ) Fricdri) Grunder, A>erer, 2) Anna Elisabetha | Letzteren für kraftlos erklärt werden sollen. Stammeinlage von 100 46 bei dem Vorschuß- und meister Friedrich Scheele zu Dortmund ia uus In der Sizung vom 15. Februar 1899 ift fol» E O i . A n did streites ‘erurtheilt

| E Wert, geb. Grunder, gewerblose Ehefrau von Adam | Bremerhaven, den 19. : 7 bude von Dortmund Band 12 Art. 32 Abthl. I1I 4 1

961) der Karl Schulte, geboren am 13. April 1876 | Gütergemelnscafi wege, alle in Delfels wobnhäse ‘Vilhas gmiige a au EO uet M Pes tem der Ghefras Sdnedermäies | e G potbetenuefanden walde goite Fed Wtr" weibanlun dd Nedefls v Be fe | Be En S Day Been

in Berlin, N vertreten dur Rechtsanwalt Heffert in Zw ib 1 fe r Raben. werden für kcaftlos erflärt. Die Kosten fallen grie e) Gr E ide Flur 2 Nr 224/56 1) über die für den Kaufmann Bernhard Budding Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Stade | macher, Maria Magdalena, geb. Deter, in Bonn, 62) der Franz Wilbelm Schulz, geboren am | erheben gegen 1) Jakob Grunder, Küf uud Bies den Antragstellern zur Last. rund Han Sa für f ftlos rklärt zu Emmerih Abth. 111 unter Nr. 18 Band 10 uf den 4. Mai 1899 Vormittags 9 Uhr, mit Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Dr. Moriy in

12. Oktober 1875 in Berlin, - Küfer und Bier- | [78058] Aufgebot von Grundstücken, Walsrode, den 15. Februar 1899. Katastergemeinde Dortmund, für krattos ertr Bl. 174 des Grundbuchs von Rees aus dem Urtheile | S Auffor u ten Gerichte | Bonn , klagt gegen ihren Ehemann auf Güter-

63) der Shmied Oskar Alfred egi; aidoëea brauer, 2) Daniel Grunder, ohne bekanntes | Zum Zwe>z der Besitßtitelregulierung is das Auf- Königliches Metzeeidbt, IL. Dortmund, den 11. Februar 1899. des Königl. Ober - Landesgerichts vom 6. Mai 1892 | der Aufforderung, aus E N Ls a pas Ae S rimike ¿ur mündlichen Verhandlung ist

/ : Gewerbe, 3) Susanna Glahn, geb. Grunde bot de i; ies Amtsgericht. 7 zugelassenen A : am 19. März 1877 in Berlin, gewerblose Ehefrau von Peter Glabn, Tage, Geno „MMROEE A ina m hig M e Éuio, beeedra) Königliche geri eingetragene Post von 16 793 4 55 S dur Beschluß vom 14. Februar 1899 bewilligten | bestimmt auf den 11. April 1899, Vormittags

64) der Georg Arthur Karl Schumacher, ge- | 4) Letteren selbft der ehelihen Gütergemeinschaft |} detten bezl. der im Grundbuhe von Einsdetten 9) über die Band 4 Bl. 256 des Grundbuchs von öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | D Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, I. Zivil-

boren am 24. April 1878 in Berlin wegen, alle früher in Dellfeld wohnhaft i Ü “Bonn, den 1. i ' , : á , zur Zeit | Band II1 Blatt 280 für den Wannenmacher Be i ü & Comp. zu Hoffen | “Sia! een 2 Ea aa ter gad gun Seute, geboren am | bon n in Anera giment, 10 2) Mau | Befe jh Es Metten, georde dell m 20, Jae | dustrie vom 10, Juli 194, fie ten Sag u ae Sg 18A maler er H IN | Mecuealeagen Baclthnfaterung vor N d | SrGeiiatdniee be bnltiden Bde | geogr d Kösen Landgeri O O L E A Eis, cibbin T U Ui e a E A n Y / use , eingetragenen Parzellen der Steuergemeinde | des katholishen Hospitals in Schubin in Ab- M Sau Ben Titel 9 280 je in Abthei- | werden für raftlos erflärt; | __Geridtöshreiber des Mönig he e am 24. Januar 1877 in Berlin, persönlichen Nachlasses des ae S Nar 1908 es | Emsdetten Flur 12 Nr. 426/295 Haferkamv, Wohn- | theilung 111“ Nr. 1 des der unverehelichten Paula 1370 und 1220 zu Gunst jet Nintiers Georg | Þ- die unbekannten Berechtigten der Bd. T Bl. 17 [78046] Oeffentliche Zustellung. T 67) der Buchhalter Reinhold Amandus Spiegel, | Delifeld verlebten und allda via s 0 U v. Hof 1,45 qm, Flur 12 Nr. 425/295 Hafer- | Jacob in Schubin gehörigen Grundftü>ks Schubin lung TIT Nr. 1 h Wilen 2 ene Hypothek von | des Grundbu<s von Millingen Abth. T1 unter |* Hie Aktiengesellschaft Schöfferhof-Dreikönigshof, O {A geboren am 23. Februar 1875 in Kruszewo, Friedri< Grunder, früher Bauaufsehe at Mare MVe Garten 2,80 qm, / ; Nr. 222, gebildet aus dem Rekognitionsshein vom Füllgrabe in R alies brüi>stand zu 5 0/0 seit | Nr. 3 eingetragenen Post von 30 Reichsthalern klevi\ | „rmals Conrad Rösch zu Mainz, Zweigniederlassung 3) Unfall- und nvaliditäts- l. de) tee Adl Sarl: Ebeiaabo, aébórén cin 1 VVISTENL, 10 L pee U L zu E ge . von dem Drechsler August Molinowski zu } 24. Juli 1845 und der Schuldurkunde vom 17. Juli neuntausend Mark Rau'ge lich s Vereinbarung für die Cheleute Rüttger Baumann und Elisabeth, Caffel“, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt, 6. E 1872 in Breest Ra Ma E L e ae oel>el Metelen, betr. das im Grundbuhe von Metelen | 1845, if auf Antrag des katholishen Hospitals zu dem 1. Avril 1878 S d i für fraftlos erklärt, | geb. Ebers, ‘gegen 4 9 Zinfen, werden mit thgei Sustiz-Rath Frieß zu Caffel, klagt gegen den Versi erung. 69) bér Rürt-Subannes. Waller Staub, geboten Pausttagen, bas Fl: Ainttaeriét g ge a s zu be- Se VII Blatt 6 für den Tagelöhner Bernard Schubin für kraftlos erklärt worden. vom 2. April 1878, ge I | b ar 1899 : Ansprüchen auf diese Post ausges<lossen, Kantinenwirth Hermann Gäde, zuleßt zu Friblar, aur do Sard Bed ta BeclE E E Ban g s etn ¡um heodor Reuter, gestorben zu Hörde am 18. Juli | Schubin, den 16. Februar 1899. TDLHER Le den t84 T bth TI Königliches Amtsgericht zu Rees. Z unbekannten Aufenthalts, auf Grund der Keine. 70) -Vée, Seideid Giltee Sago, Siéint, cebaten Lit san Aoeds Vila g ei h a l Nen 1892 eingetragenen /5 Theils der Parzelle der Steuer- Königliches Amtsgericht. Königliches G. A E E Wechsel vom 26. August 1897 über E E e am 29. September 1878 in Meiningen, Abschätßungen, den unbekannt wo “de wendigen | gemeinde Stadt Metelen, Flur 1 Nr. 269/17 Wohn- E Ade [78064] Bekauntmachung- 30 ar 1898 über 409 4, vom 23. Sep. Prem! e 1 enden Ve- | haus mit Hofraum, 3,28 qm groß. 78077 L A lember 1897 üb 0 brü E 18 Sentker Mae pu Me GE a: Grunder, Daniel Grunder, Susanna | Alle Eigenthumöprätendenten der vorbezeichneten l Durch Aus N M iclidiin Amts- [78063] Jm Namen des Königs! r R e A O eken tember 1897 E N Mär n 898 ; t P 4) Verkäufe, Verp achtungen, 79) der Johann Friedri Robert Pa l Stol ihre N Peter Glahn einen Notarrepräfentanten | Grundstüde werden hiermit aufgefordert, ihre An- | gerihts zu Wongrowiß vom 10. Februar 1899 ist Verkündet am 13. Februar 1899. d “t R TIION N über 200 M4 und T Bekla L im Wechseïprozesse di tien ie D A S Se Dau olpe, | zu ihrer terung bei den Theilungsverhandlungen sprüche und Rechte auf dieselben bei dem unterzeih- | der Hypo1hekenbrief über die in Abtheilung III Nr. 7 Blun>, Gerichtsschreiber. P boi 45 Thaler Erbtheil des Johann Förster R E 9739 M 08 4 nebst 6 9/9 Zinsen Ver ingungen !. 73) der Bernbard Emil Maximilian Ka fimir S E A , Q abwesenden Beklagten Ziffer 1 mit | neten Amtsgericht svätestens in dem auf den f auf Bl. 2 Runowo Hauland für die verehelichte In der Aufgebotssache des Büffetiers L. Wierzbinski L dem Vertrage vom 16. Februar 1836 einge- zur Zahlung s seit dem Tage der Mlagzu- [76641] O N E oS zy- le M Bo en zur Last zu legen, au< diesen | 30. Mai 1899, Morgens 11 Uhr, an Ge- Amalie ZühUe zu Runowo Hauland aus der Obli- in Braunschweig hat das Königliche Amtsgericht, t en auf dem Grundstüd>e des Mathias Beyer von 8a. M Ä dem Tage der Klagz;ustellung Bei der unterzeichneten Direktion sollen die im a U (atr aon a S Ok f Ter M gegenü &r e Ein\pruchsfrist festseßen zu wollen, | rihts\telle, Zimmer Nr. 3, anberaumten Aufgebots- | gation vom 17. Juli 1867 zufolge Berfügung vom Abtheilung 9, in Margzrabowa dur< den Amts- Kall its<hen Nr. 22 in Abtheilung 11T unter Nr. 1, E it d 12 November 1898 “1. 200 M | Laufe des Rechaungsjabres 1899 vom 1, April G U R Ta. Moe T I n ar Tae ¡ u G a A S Beklagten zur mündlichen Ver- | termine anzumelden, widrigenfalls sie damit ausge- | 18. Auguft 1867 eingetragene Post von 900 Thlr. rihter von Tres>ow für Recht erkannt: D) Lon 5 Thaler Abfindung der Charlotte Schar- ega t pons ‘1898 und © 200 M1. seit dem | 1899 bis 31. März 1900 entstehenden alten 75) der Kasimir Waligorski, geb Va 9. N Kal U e e<ts\reits vor die Zivilkammer des | {lossen und die Eintragung der Besißtitel für die | nah der am 4. Januar 1868 erfolgten Abtretung 1) Das Hypothekendokument über die Post Ab- | x owski, verehelichten Sotze> aus Mierunsken aus dem E 1890 éb theilen, das Urtheil au | Materialien wie Hartbleiashe, Messing altes in verde at le gele grioren am d o | Ee LOEb, Vormittags d Ubr, mit ‘ee Af | Burgneinfure der 11, Februar 180, | an den Cegenditer Deolel Kelm mi dem Vorredt dlung 11! Me 2: 29 Desen nao | Vertrge dam p24, He Le Eosiefet| e Pod Medi I iden Bertartlana | ferne, affa platte Stabe nber 1875 in Kost ; i j G irt, “Februar : an den Eigenthümer Daniel Kelm mit dem Vorrecht 8 % Zinsen, fällig gegen halbjährlihe Aufkündigung, ide des Jakob Biermann Szielaësken j S ‘9 indlicen Verhandlung | stählerne, nidel-kupferplaltierie agg H ) y August H Alfred Wolff, ge- | forderung, einen beim genannten Gerichte zugelassenen Königliches Amtsgericht. vor dem Ueberrest ‘und deren am 23. Januar 1868 * ai Al den Antragsteller, früheren Knecht A D i btbeilung T unter Nr. la, ee E os bie e für Handels- | anhaftenden Hartbleireften, ni>el-kupferplattierte

boren am 20. Februar 1874 in Neu-Ruppin Rechtsanwalt zum Anwalte zu bestellen. Zum Zwe> i ü ü i i ä j 77). der Kaufrann Moriz Zander, i ar am 1 bex Sfentli . Zum Zwe e E a A erfolgten Eintragung, no< gültig auf 2400 4, für Ludwig Wierzbinski atenbütel bei Braun- 3) von je 16 Tklr. 12 Sgr. 11 Pf. Natererbtheil 6 Königlichen Landaerichts zu Caffel auf | Stahlabfälle ohne anhaftende Hartbleireste, Guß- 25. März 1875 in Bergfeld, E Lat De A I Beflaaien Alter Ta io [77780] Vorladungen. kraftlos erflärt. {weig —, des den Besißern Adam _und Eva, ge- | pes Lbwesenden Christoph Janello und dés Friedrich s April 1899, Vormittags $ Uhr, | shrot (altes Gußeisen, Roststäbe theilweise ver-

78) der Karl Friß Rudolf Zeisig, geboren am | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Der Dr, jur. Wilhelm von Oerßen auf Brunn | Wongrowit, den 18. Februar 1899, borene Podtkowa, Slaby’shen Eheleuten ge“ | Zanello in Dubeningken aus dem Rezeß vom | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | brannt, kleine und größere Stücke aus Mafchinen-

3. November 1874 in Braunsberg, Zweibrücken, den 18. Februar 1899. und Rossow hat auf Grund der die Allodifikation der Königliches Amtsgericht. hörigen Grundstü>s Niedzwebken Nr. 21 gebildet | 39, Marz 1822 eingetragen auf dem Grundftü>e des | „ite zugelassenen Anwalt zu beftellen. gummi Zwee | reparatur), SHweißeisenshrot (Röhren von Dampf-

es c j b, R E IE, F d de ; ; g 6 ) ti ; D s E p : L L ; j î a : bfâä it o sämmtlich zur Zeit angeblih im Auslande, zuletzt Der Gerichtsschreiber des K. Landgerichts : Lehngüter betreffenden Landesverordnung vom 30. Ja- [78073] Ausschlußurtheil. aus der Abschrift 2A Av N Si fle Kafil2s Wirths Wilbelm Naasner Dubeningken Nr. 9 in | dex fentlichen Zustellung wird dieser Auszug der | beizung, Maschinentheile 2c.), Fe le E f

in Berlin wohnhaft gewesen, angeklagt: o ict Ï 7 nuar 1889 den Erlaß eines Aufgebots w d ° Verhandlung vom Abtbeilung I[1 unter Nr. 1a. und b. mit ihren An- 1e belaunt abt. H. 6 P. 39/99. haftenden Blechklammern, 0 e oh! vflichtige in der Absicht, t Val A O0 g Fabricius, K. Sekretär. Lebngutes Rofsow, dessen Allodificierung ih Jm Namen des Königs! erklärt. S 12am: fsprüchen auf dié betreffenden Posten ausges{lofjen. ane S Le: E S Februar 1899. haftende Blehklammern, în öffentlicher Berdingung Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu (E C T gesuht bat, bei der Großherzoglihen Lehnkammer In Sachen, betreffend das Aufgebot verloren ge- 2) Der Antragsteller, Büffetier L. Wierzbineki, | * Goldap, den 10. Februar 1899. Suükel, an den Meistbietenden verkauft werden, wozu aus entziehen, ohne Erlaubniß entweder das Bundes- | [61778] Aufgebot hieselbst beantragt. In Gewährung. dieses Antrages, gangener Hypothekenurkunden, hat das unterzei<nete Braunschweig, trägt die Kosten. Königliches Amtsgeriht. Abth. 1. Gerichtzshreiber des Königlichen Landgerichts. Freitag, den 10. März 1899, Nachmittags gebiet terie E e oder nah erreihtem | Die Probft Ariton Rozanski'she Naÿhlaßmasse ies i s die ans Nr. 1——3 der genannten A T des Doris S Febru E in M bowa a E Februar 1899 ——— E A ENA I Eon Geschäftszimmer ein Termin militärpflihtigen Alter si< außerhalb des Bundes- | jeßt dessen unbekannten Erber, vertreten dur< den | F erordnung HervorgeLodenen Bedingungen erfüllt | sz; E hai 0 i tedt an arggra eva, La L j 78066 Bekanatmachung [78080] Oeffentliche Zuftellung. I aa cókabi j

ebietes aufzuhalten. Vergehen ge 1401 l sind, werden alle Agnaten und sonstige Succ , | Dieberih und des Rittergutsbesigers Paul Kilbah Königliches Amtsgericht. | [7806 4 i E t: Et Mart. Wilb. Gutberlet & Pohl zu | Die Nerkaufsbedingungen liegen hier zur Cinsicht R : erde vertreten durch den Rechtfarwalt Karpinofi in Gnesen Wiberspruchs gegen | "Die cus. dam Dopotbefenb r Dur uo er E raar 1899 sind die Jahaber Budhhol; i. S. Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt aus und können au gegen Erstattung der Schreib-

eihs - Strafgeseßbuhs. Dieselben werden zur | vertreten dur<h den Rehtsanwalt Karpinski i bere<tigte, welchen ein Reht des Widerspruchs gegen ; : - : Hauptverhandlung auf den S. April 1899, | hat das Aufgebot va Aktie Dee S L eriabit in die Allodififation zusteht, hierdur< aufgefordert, I, Die aus dem Hypothekenbtief vom 14. Januar 1) der im Grundbu von Us;leik Nr. 11 in Ab- Reit hier, klagt gegen den Streinermeister Josef | gebühren von 1 M gl nriogen mee ein

: U [78082] j è t : Ÿ Vormittags 10 Uhr, vor die Strafkammer 1V | Pelplin Nr. 98 über 600 4, ausgestellt von der ihren Widerspruch spätestens in dem auf Freitag, 1887 ‘und der notariell. beglaubigten Urkunde ds dato Durch Aus\lußurtheil 2e unterjeiuneten S! theilung I[T Nr. 2 für die Besißer Johann und Kreuder, s:üher in Herne, dann in Rotthausen, | Für die einzureihenden

des Königlichen Landgerichts T zu Berlin, Alt- | Direktion der Zu>erfabrik Pelplin d. d. Pelpli den 15, September ds. Js., Mittags 1D Uhr Rakowiy, den 11. Januar 1887 bestehende Hypotheken- rihts vom 11. Februar 1899 ist die Hppotheken- 1 S vinidtke, Girrulat’\<en Eheleute in | jePt unbekannten Aufenthalts aus dem am 9H. Ja- | Exemplar Bedingungen beigefügte Schema zu be- Moabit 11, j , V ¿i plin, | o b / urkunde über diejenigen 45 000 4 Elternerbe, welche funde über die im Grundbuhe von Kirchhörde | Amalie, geb. Schmidtke, Girrulat’|<hen She n 4 » ftobec 1398 | nuben. oavl Saal 68, 1 Treppe, mit der Verwarnung | den 1. April 1879, auf den Namen des Gutsbesigers | Großherzoglicher Zehnkammer anberaumten Ter- | nebst 5 0/0 Zinsen seit dem 11. Januar 1887 für b Band 9 Fol. 21 für den Wirth Peter Keilhau zu Uszleik auf Grund des Kaufvertrags vom 14. Mai | nuar 1899 fälligen A ielidarisde f Mkgiei n Si des M ail, den 14. Februar 1899.

geladen, daß sie bei unentshuldigtem Ausbleiben auf | Müller in Rosenthal j { mine anzumelden, widrigenfalls die Widerspruhs- 4 | n } : Le aa : i | Grund der im $ 472 der Strafprozeßordnung en NROLTIS00 ab Sa L Dre anae N bere<tigten mit ihrem Widerspruhsreht ausgeschlossen Pon! A in Bieberih im Grund- Brünninghausen Abth. T1 unter Ne. n S N hne A A A els Den Beklagten für Rablung von. 230,66 4 nebst 6 9/0 Königliche Direktion der Munitionsfabrik. neten Erklärung werden verurtheilt werden. Urkunde wird aufgefordert, \pätestens in dem auf und als in die Allodififation einwilligend angesehen e. hes dem Biltetauienwer Pauk Kas ia Post von 300 Thalern für FERt loo, Lee A halbjährlicher Kündigung rü>zahlbaren Zinsen seit dem 29. Sanuar 1899, sowie 5,20 M (77875) E E

Die Lieferung von 22 783,95 m Sa>drilli<h oder

Berlin, den 2. Februar 1899, den SS. September 1899, Vormittags 10 Uhr, | Verden sollen. Rakowiß Band T Blait 15 Abtheilung TIT Nr. 59 Dortmund, den 14. Februar 1899. und nach N i 1200 K Wechselunkosten uebst 6 9/0 Zinsen seit dem Klage- Königliche Staatsanwaltschaft I. vor dem untzrzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 5, 6 PEUNreltH, den È. Februar 1899, L Die Kosten” des Auf e t fallea den A t N u A Nea neu von Kanfkehmen Nr. 56 in | zustellungstage. Die Klägerin ladet den Beklagten Sg and und 23 289,8 m Sa>band soll beraumten Aufgebotstermine seine Rehte anzumelden Großherzoglich, MeElenb. Lehukämmer. steller zur Last 2 a 78068] Abtheilung 111 Nr. 2 für Carl Hermann Helmdah | zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits "A Be loyer E N den 6. März d. J.- Vorm. [74101] Oeffeutliche Ladung L E l E Le A COZ Aa O E E Löbau, den 17. Februar 1899. : Die Hypothekenurkunden über auf A E: s He Ma, E E Mai A Bie f Bivede ! ver 10 Uhr, Lei dem unterzeihneten Proviantamt A Je ' n ie Kraftloserklärung der- E E 15 5A Königliches A iht Thlr. und 74 Thlr. Brautschaß, eingetragen | mierten Erbtheilsverhandlung pom ugu s D Dies öffentlich hen werden. 1) Der Füsilier Hermann Karl Wilhelm Spör>>, | selben erfolgen wird 78020 Aufgebot g miégerict: 1) C1 N E f t en, zu 59/0 verzi s lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | öffentlich vergeben : YÉiZ i L ‘Mar Cte . j Gf E R Sib nen, zu zinslihen und nah vier- | öffent] den g ; L obahaft, 1s 24. September 1009, -JUNULAR Bunt Dan Zen Le S E Ln : Der \Shiffskapitän Pur Wilhelm Vorrath aus | [78086] Aakenage Ge u N ir) 1867 Dtiober 1d 1867 "ia cobihentlier Kündigung rüdzahlbaren Vatererbtheils | bekannt gema b 1899 at O A LR ry Erstattung der 9) der Füsilier Joh j 4 Königliches Amtsgericht. Cuxhaven, geboren am 19. September 1840, Ham- | Durch heutiges Urtheil ist für Recht erkannt : ypothekenbu< Bezirk 3 Abth. I Band I Fol. 3 | von 14 Thlr. 5. Sgr., Herne, den 11. Fe id Aftvar Selbstkosten verabfolgt. Wölluer, geboren a 29° Aua 1860, qulebt io E A urin 4 innt hee Galas pin Sbiaeos v Be R über den im Grundbuche ag: 10, lid N. L i E Bon B a L Ai S Ge N iee D ad T Geribisshreibee des Königlichen Amtsgerichts. Kaiserl. Proviantamt Strafburg i. E. s 4 ; ntragung im age- f von Linden Band 1IL tt 1 ; jes, eid, geb. Busch, zu r. e gév E MELCHOOG A C e cin R : a [78060] Bekanntmachung. buche des Dampfers „Suriwongse“, dessen Führer er ben Nen. 2 und 3 aüf 4 Schuldurkuuden BS E i : “| Klein, in Kaukehmen auf Grund des Kontrakts vom : liche Zustellun [78158] Roggenlieferung,. Scubbe geboren db t: E, Haueid. Bustao Al: Amtsgericht Nürnberg erläßt folgendes wat, n der E p R um 2% Sroveier 1887 E E Juni 1878 und 11. März 1879 für den 9) 100 Thlr. Gold Darlehn, eingetragen a per i Fugul 0 eingetragenen unver ren LaN ti eia Sioline Nagel in Groß- | Wir beabsichtigen, für das Königliche Porn e , , S n seinem Dampfer, der nad eine v i è / [1 ° auf Verlangen der W¿Auotger » j l . 598 000 K oagen i M crirvit Abrébain "Nel Bieubarb D R e L S Sfngen: Acpareh 8 En (e 18. November auf deé getragenen Polten von O a an A C SGuldurlunde Bom ier R Ne 2 für den balb, Kaufgelderforverung a E m F a L S a N Weingärtner, lere ada, “ret Monat eil, M ai gin Juni Martens, geboren ‘am 9. Juni 1864, zulegt in | der Vereinsbank Nürnberg Serie R oi L el e e ingapore vor Anker gegangen war | 5 °/o darauf seit 11. März 1879 werden für kraftlos höfner Johann Tietjen zu Torfmoor Nr. 2, es im Grundbu von K L E binelaud, weden Forderung aus Kauf und | 1899 zu festem Preise im Wege der öffentlichen Aus- ' E . B. gen des 19. November auf d - } erklärt. Swuldner: | Abth. 11 Nr. 11 für die David und Anni>e, geb, j enlya , ; ; erung mit etw GEN L Nh j i __| Nummer 5036 zu 500 4, der Lehrerswittwe Anna | rhede weiter fahren follte, PiAitén ae Euler 4 Hannover, 14. Februar 1899 ans Eut Claus ea S iE 1a Beraavori Goailus, Kenkel’shen Eheleute auf Grund des Ber- Darlehen auf Grund A ord tegen Sh schreibung anzukaufen Sre eboben qu Osterode, Behrens, Geboren A al Dezember 1862 S Sigmund ith Bort AAIAA E feblt Jede Sine" Es bird. ais V Ds Königliches Amtsgeriit. b K. Nr. 3), find heute für fraftlos erflärt. al diu L nt 017 V ttober eie Sine an "orlaufig volisteedtbares Urtheil zu 42000 , Bahnhof S Andrea ter D in Barth wohnhaft, ' Yber auf Len Maven ves Phbtoarmubéen G 4 e e deten L wir E et, daß er dur E Lilienthal, 17. Februar 1899. ver andlung a8 C i LIUDda anfacibeti Anirage, Beflagter habe der Klägerin die auf Ende 44000 »- , Altenauer îüttengleis au 6) der Obermatrose Friedriß Johann Wilhelm | Schönau in Nürnberg lautenbe Ge ¿ilden A Ds G sfía u emer t über Bord gefallen ift |} [78071) Bekanntmachuug. L Königliches Amtsgericht. I. ge a! E Thir Jus r. 6 Pf Dezember 1898 verfallenen Hälfte mit 81 H. 35 f Bahnhof Oker j / Brockmaun, geboren am 29. März 1865, zuleßt in | Nummer 18011 zur Schuld- und Verpfändu d Leben Li ou bat A au Geistesstörung das | In der Fundert [hen Aufgebotssache F. 7. 1898 Ei S8 Vi Ä 1G dbu von Wicezishken Nr. 34 in | nebst 49% Zins hieraus seit 1. Januar 1897 zu | in monatlichen Posten zu erfolgen hai. Bartelshagen-Dorf wohnhaft, uckiinbo:-der Véxelusbank in Niradera ngs- ines Wo E L . Sein Leichnam ift troß forg- | ist dur< Ausshlußurtheil des unterzeichneten Ge- [78085] Ausschlußurtheil. ant N A 0 Ven Gutsbesiger Michael Leohlen und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Versiegelte Angebote, welche auf das ganze 7) der Matrose Wilhelm Friedrih Albert Beu 3) ter auf den Namen des Kaufmanus Richard Nachdem seit Ge Ge id damen R Dges. Bhin 7+ Feueugy LILa der Ce Rer Te ie Dur Urtheil des unterzeihueten Genie non L f ü : S ift | Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen | Quantum odec auf die einzelnen Theilbeträge ab- ' ; n Nf d {8 | Poesze zu Sköpen auf Grund der Sculdschrif e Kläg | E der Aufschrift SEEN E, L A 1863, zuleßt in Dam- | Hausknecht in Nürnberg, vertreten dur< Rechts- | Jahre Dies sind, A Le Nachricht lber Krüger schen Gheleute ju Paey, Va diBat a em ad l Släubigees on Pes Ee vos Tris da Februar 18654 eingetragenen, seit dem Verhandlung des Ret? n W O gege Ne inar an Vis de U T ALUN oe verden Verd ldiat: anwalt M E Depositenschein - der | îhn eingetroffen wäre, hat der tür ihn bestellte Ab- | Grundbuche von Paeß Band 1 Blatt Nr. 40 in Götteröwiderhamm Bd. 6 Bl. 55 Abth. 111 sub | 23. Februar 1853 zu 6 9% verzinslihen Darlehns- Amtsgericht zu Marbach auf Aus de Sen öffentlichen | Zellerfeld bis Freitag, den 10. März 1899, ju "Ne. 1 c 2: als Wehrmänvyer der Landwehr R 6 E E: Pr T be O E Bs Le j unter Nr. 1 aus der Schuldvershrei- S Tel einan E A SEA von e ‘der, A Sriendbuche von Gr” Krauleiden Nr. 6 S ied vie ps inen der Klage bekannt Vormittags 10 Uhr, LOReNTE cu H ° f 4 i Lee is { ntragt. y J i von r é . u zu Nr. E pr Wehrmann der Seeweßr, 4) die der israelitishen Schulkasse in Burgkund- | QDa dieser Fntrcie zulässig ist, so wind der Ver- = 450 d Darlehn für fraftlos erflärt vlagris e eures m e aus Gee E olt a. in Abth. IIT Nr. 2 für den Daniel Bandmann gemacht. b 1899 weldher Stunde dle Gros wart der dv L Au ‘wirt ert zu sein, ohne von der bevorstehenden | stadt, vertreten dur ihren Vorstand Salomon Roth- | \hollene, Kapitän Peter Wilhelm Vorrath, falls | Königs-Wusterhauseu, den 7 Februar 1899 18. Dezember 1830 mit ihren Ansprüchen auf die | in Dannenberg auf Grund der Schuldschrift vom Marbach, den 18, Februar 1099. schienenen Bewerber erfolgen wird. Werden An- u N DeTang der Militärbehörde Anzeige erstattet | ild dortselbst, gehörigen beiden Ansbah-Gunzen- | er no< lebt, hierdur< aufgefordert, vor oder spä- Königliches: Amtsgericht ; Post ausgeschlossen worden. 9. Oktober 1839 eingetragenen, gegen A ien fa l Amtsgerichts ‘bote in anderer Form eingereicht, so fallen etwaige 2 E 9'Fub 4: ars beuilaubté:N hausener 7 Gulden-Loose Ser. 1543 Nummer 11 | testeus am Freitag, 15, Dezember 1899 C ri T Dinslaken, den 14. Februar 1899. und nah halbjähriger Kündigung rückzahlbaren Gerichts\reiber des Königlichen mtögerihts. | ge przeitiges Grôffnen der An ‘ebote erwadsende al at und 4: als beurlaubte Reservisten ohne | und 15. : perfönli< vor dem Kaiserlichen Konsulargeriht zu | [78070] Bekauntmachuug. Königliches Amtsgericht. Schuld von 100 Thlr., [lun Nachtheile den Eingebern selbst zur Last. ret O E Webrmänner der Seewehr Gade ved Derleier werden ble allemal ps abtameil L s Es, De U Uno Tant Tee L Urn A oren 10e (S N D 6 K i leid vi i (9: d Ferdin ritt V Der ; Gee e rol u Staßfurt | Der Zuschlag wird spätesteus am 11. März : i de: erden die allenfalisigen | nahzuweifen, daß er no<h a ist; widri ichts i d mann aus Krauleiden auf Grund de y Z : Ne Erlaubniß Ua zu sein. Ueber- Znhakber der bezeihneten Urkunden aufgefordert, ihre } angenommen und durch Ar sblebuatheil eell S etendrisf 10: N T6 ber vie im [780768 Ausstel aquits. en Königlichen | vom 2. August 1841 eingetragenen, mit 5 °/o ver- P La Rechtsanwalt Hesse in Staß ree men, A Tbe val lt Königlichen e Ma R A Ra IDen ¡Uak Vit V Lchben VOrA G Me fARE s Dau R sei S i lel e IA A « Prag 6s N Lässig Bd. 11 Bl. Nr. 16 m I, Amtsgerichts vom 14. Februar 1899 pes: e p aen uno U O Thlr, 20 es rid pes Fen efrau Frieda Kroll, geb. Darda, Sage zu Zellerfeld gegen Einsendung von Amtsgerichts bierselbst auf den 9, Mai 1899, | deren Kraftloterklärung erfolgen L Aufcteide vis jp emgemäß seinen Erben autgeliefert werden ung 111 Nr. 8 für die unehelihe Marie - haber der auf Jarotshin Nr. 53, 499 un - |za R Ansbrüchen auf Cts betreffende n Posten | 2) den Bergarbeiter Heinrich Taubel, beide früher | 40 Pf. bezogen werden. aco Vormittags 10 Uhr, vor das Königliche Schöffen- | termin wird auf Dienstag, den 11, Juli 1899 Ban helmine Opip eingetragenen 40 Rthlr. = 120 ( theilung IIT unter 5 M lor zu Staßfurt jeßt unbekannten Aufenthalts, unter Clausthal, den 17. Februar 1899. ?ri i Gn , gkof, den 9. Januar 1899. Muttererbe für kraftlos erflärt. a. Nr, 5 bezw. 25 bezw. 15 für Anton Musiokek ausges{lofsen. DIaN Tur, di flagte zu 1 in Be- Königliches Ober-Bergamt. gzriht zu Barth zur Hauptverhandlung geladen. | Vormittags {Uk Uhr, Zimmer 13, bestimmt. Das Kaifserlihe Konsulargericht. Reppen, den 17. Februar 1899. aus dem Erbrezeß vom 2%. Oktober 1843 ein etragenen Kaukehmen, den 8. Februar 1899. g A n O Mgen ! bren Ehe-

Bei unents{uldigtem Ausbleiben werten dieselben | Zugleich wird antragsgemäß bezüglich der in Ziffer 4 é iht. Abtheilung 2. auf Grund der nah $ 472 der Strafprozeßordnung bezeichneten Papiere Pblimiesveree Reihe ¡dba MIRSG Me Ser ener eneral Ron thl. Königliches Amtsgericht. 38 Thlr. 25 Sgr. 4 Pf. mütterliches Erbtheil, Königliches Amtsgericht s

aan euer ritt ih: E Aer Ée Maat ari

at Sam c AE

l Bekanutmachung. Ï H Die Hypothekenurkunde über 600 4 nebst 5 9/9 [78079] AussGlußurtheil von heute ift der Hypo- Hafen-Mehr Abtb. 111 unter 5 für die Spar- und

P E 5 1 j F W h | F E N j 4 | f E á j j | h N f |

ui ai Ra E g L A Ce Fre E C E C EN