1899 / 46 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

d s Allgemeiner Prüfungstermin den 7. April 1899, ; rungen mit Vorreht, sowie 4 1689,59 nicht bevor- Vormittags 11 Uhr. rehtigte Forderungen. Der verfügbare Mafsebestand Kiel, den 17. Februar 1899. beträgt M 220,—. Königl. A t. Abth. 1. Aschersleben, den 18. Februar 1899, Veröffentliht: Sukstorf, Gerichtsschreiber. Der Konkursverwalter: B. Hooijer.

[77939] [78040] Konkursverfahren. Ueber den Nachlaß des Töpfermeisters Carl | Das Konkursverfahren über das Vermögen des

Gottlob Rothe in Leußs{h, Hauptstraße 64, Ju- | Kleiderhäudlers David Glanternick zu Berlin,

Farere eines Ofengeschäftes in Leipzig, Jacob- | Skaliterstraße 125, ift infolge Schlußvertheilung nah raße 1, Niederlage: Frankfurterstraße 49, ift heute, | Abhaltung des Shlußtermins aufgehoben worden.

am 17. Februar 1899, Nachmittags 6 Uhr, das Kon- Berlin, den 18. Februar 1899. ;

kTur8verfahren|, eröffnet worden. Verwalter: Herr Schindler, Gerichtsschreiber

Rechtsanwalt von Beust hier. Wahltermin am | des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 83.

9, März 1899, BEIas 11 Uhr. An-

meldefrist bis zum 23. März 1899. Prüfungstermin | [77888]

am 5, April 1899, Vormittags 11 Uhr. Brandenburg a. H. Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des

Offener Arreft mit Anzeigepflicht bis zum 17. März 1899 Brauercipähters Paul Beuther zu Lehuin

Königliches Amtsgeriht Leipzig, Abth. Il A 1, wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins den 17. Februar 1899. hierdurch aufgehoben.

Börsen-Beilage i ; zum Deutschen Reichs-Anzeiger uind Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Me 46. Berlin, Mittwoch, den 22. Februar

. Cottbus. St.-4.96/3 | 1. Rhnp.O-Uluk.1909/34 Amllich festgestellte Kurse. refeld | 200 RheydtStA91-92/34 22. Februar 1899.

Darmst. do. 97 3 RdorE Si Anl 3 | 1.4.10/3000—30 0M 1 ‘Frone bsterr.- H uberka t Saarbr. S iz . | . 4 | L too30 102,40G *‘ogi2ai St. JohannSt. 1.7 | s do. . (34! vers. De do. do. 22 Zneb. Gem. A. 4 | 1.4.10) 4 | 1.1.7 (3000—30 |—,— Nreodner do 1 SSIIk ho, do. 9631 Pana be ‘4 | 14.10/3000—30 |102,50G ho. de 12) Sa d mende - - ‘$4 veri 4000 80 0940@ pandau do. Posensche . 4

do. ä

waareugeschäftsinhabers - Schhichtl in München eröffnete ee Lau als dur Zwangsvergleich beendet aufgehoben. München, 17. Februar 1899. . Der Kgl. Sekretär: (L. S.) Gut schneider.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Weinhändlers Karl Neuenhofer zu M.-Glad- bach wird zur Prüfung der nachträglich ange- meldeten Forderungen Termin auf den 13. März 1899, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 23, anberaumt. [77932}

M.-Gladbách, den 14. Februar 1899.

Königl. Amxsgericht.

[77883] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Naumburg’er Shuhwaarenfabrik Ge- brüder Baruut zuNaumburg a.S. ift zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung

Vor s 9 vor dem Königl Amis, arie Henetbit anbetaumi, ‘Das SKusenehnit und die ußrechnun en ‘der Gerichtsschreiberei levera ai G

Zobten, den 18. Februar 1899.

NRaethel, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Tarif- 2c. Bekauntmachungen der deutshen Eisenbahnen.

[78104] Nord-Oftsee-Eiseubahn- Verband.

Mit Gültigkeit vom 25. Februar d. J. ab bis zum Jahres\{chluß kommt der Ausnahmetarif für Eis in vollen Wagenladungen auch im Nord-Ostsee- Verbande wieder zur Einführung,

Auf den Verkehr mit der Altona-Kaltenkirhener Eisenbahn und Eckernförde- Kappelner Shmalspur- bahn findet der Ausnahmetarif jedoch keine An-

Reutenbriefe. no R | 1.4.10/3000—30 Panneverde e [34] versch./3000—30 ff jau

dank pad Pink duo =1=2 A

«Ls

2

0/3000—500—, |5000—200/99,90B

pak pern pem fred Jem jen j

T |

5000— ,

do. d j A 100.10G |

o. do. | 200/100, * * 14°! 1.4.10/3000—30 1890/32 do. do. 1895/34 (2 LS D 99 40G

do. 1 Jol! pers.|3000—30 3E] versh.|3 102 50G

do.

r p En

do. | do. 189435

Bekannt gemacht durch den Gerichts\{hreiber : At ua Beck. P

[78167] Vekanntmachung.

Brandenburg a. H., den 16. Februar 1899.! Königliches Amtsgericht.

[77886] Konkursverfahren.

von Einwendungen gegen das Shlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu. berücksihtigenden Forderungen und zur Beschlußfaffung der Gläubiger über die nicht verwerthbaren Vermögensftücke und über die

wendung. Altona, den 19. Februar 1899. Königliche Eisenbahn - Direktiou, namens der Verbandsverwaltungen.

do. Erfurter

Duisb.do 82,85,89/35 do. V. 96/35 Elberf. St.-Obl.|35 do. 135

mm

ip b n L mee

do. do. 94 Litt.O.|3

Stargard St.-A./34

Stettiner do.1889 4

Stralsund.St.-A.|4 Teltower Kr.-Anl.|34

do. Rhein. u. o

“1147| 1.4.10/3000—30

* * 134) versh./3000—30 Westfäl. 4 | 1.4.10 3000—30 do, [32] versch./3000—30

102,50G 99,40G 102,40G

bt pt bt S

Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubiger- ausschusses der Schlußtermin auf den 10, März 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem König- lichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt. Naumburg a. S., den 17. Februar 1899. Peti, Sekretär, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts. Abth. 4.

a 4 | 1.4.10/3000—30

Ie O 00030 ; . . . 134] versh.|3000— ' S&l5w.- Holitein.|4 | 1.4.10/3000—30 102,50G B 9 Do. [34] versch. 3000—30 39,40G

.|2000—200|—,—

V 2000—200/100,50G 2.8 |13000—200|—,— 10000 -200|—,—

[ey

Effener do. 1V.V.35 do. do. 1898/3: la 97/33

lauchauer do. 94/3$ Gr.Lilkterf.Ldg.A.|3$ Güstrower St.-A.|35 [be . do. 1897/35 flesheSt.-A.86/35 do. do. 1892/35

Das K. Amtsgericht Miesbach hat unterm Heu- tigen, Nahm. 2 Uhr, Beschluß dahin erlaffen : Ueber das Vermögen des Verlagsbuchhäudlers August Finfterlin in Schliersen wird der Konkurs er- öffnet. Konkursverwalter: Johann Grafser, K. Ge- richtsvollzieher a. D. hier. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubiger- aus\chufses und die in den $8$ 120 N.-K.-O. bezeih- neten Fragen: 18S, März 1899, Vorm. 9 Uhr.

Thorner St.-Anl.|3# Wandsbeck. do. 91/4 Weimarer St.-A.|34 Westf. Prov.-A. 11/3 Wesipr.Prov Anl. 5 . r.Prov. An Wiesbad. St. Anl.|3$ do. do. 1896/35

102,40B

Das Konkursverfahren über das Vermögen des 99,70G

Hippodrombefizers Oscar Müller zuMorgenau ist nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins auf- gehoben worden.

Breslau, den 11. Februar 1899,

Jaehnisc, Gerichtsschreiber des Könizlihen Amtsgerichts. [77895]

p

[78105] JInbetriebnahme der Warthebrücke bei Laudsberg a. W. j Vekanntmachuug.

Mit Inbetriebnahme der Warthebrücke (1. März d. I.) treten für die mit demselben Tage in den diesseitigen Bezirk Üübergehende Station Lauds- berg a. W. Brückenvorstadt und für die Sta- tionen der Strecke Landsberg a. W.—S@sönlanke

Ae

do. Séleside : o

Pr ft pt 1332

SASGS?

=.

Badische Eisb.-A.|3è do. A 1892 u.94/35 do. do.

_ pmk pk jr jed dueak Jank juk 00

bo bo

do.

Prüfungstermin : 9 Uhr. Anmeldefrist: 8. April 1899. Arreft mit Anzeigefrist bis 24. März 1899. Miesbach, 20. Februar 1899. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts Miesbach. Voellinger, K. Gerichts\chreiber.

[77900]

Das Kgl. Amtsgeriht München 1, Abtheilung A. 1 hat über das Vermögen des Cementgeschäfts - Jnhabers Ferdinand Bek hier, Guldeinstraße 50, beute Nachmittags 5 Uhr, Nechts- Kaiser in Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Richtung und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 10. März

t glih b Wakbltermin zur Be- {lußfaffung über die Wahl eines anderen Verwalters,

für Zivilsachen ,

den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : anwalt Dr. Kaiser in München.

1899 einschließlich bestimmt.

15, April 1899, Vorm. Offener

haltung des Schlußtermins aufgehoben. Erkelenz, den 18. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

[77931] Konkursverfahren.

dur aufgehoben. Grimmen, den 23. Januar 1899. Königliches Amtsgericht.

[77936]

Der Konkurs über den Nachlaß der am 5. No- vember 1896 zu Erkelenz verlebten Kleinhänd- lerin Gertrud Kehrbusch wird nach erfolgter Ab-

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Ernft Jauner zu Tribsees wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier-

Der in Sachen Wendt Konkurs auf den 24. d. M. bestimmte Termin wird verlegt auf den L. März

[77934] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des acob Manuel, alleinigen JFnhabers der Firma . Mannel dahier, wird, nahdem \sich ergeben hat, daß eine den Koften des Verfahrens ent- sprehende Konkursmasse nit vorhanden ift, ein- geftellt. Termin zur Abnahme der Schlußrechnung wird auf Freitag, 10. März 1899, Vorm. 9 Uhr, Saal 12, anberaumt. Offeubach a. M., 18. Februar 1899. Großh. Hess. Amtsgericht Offenbach.

[77894] Bekanntmachung. Das K. Amtsgeriht Pegniß hat mit Beschluß vom Heutigen das am 10. Dezember 1898 über das Vermögen des Viehhäudlers, Gaftwirthes und Oekonomen Johann Ehmauu von Schuabel- waid eröffnete Konkursverfahren als durch Zwangs- vergleih beendet aufgehoben.

einerseits und Grünberg—Fröbel andererseits ander- weite Gatfernungen und Frachtsäße in Kraft. Ueber die Höhe derselben ertheilen die Güter- abfertigungsftellen Auskunft. Bromberg, den 18. Februar 1899. Königliche Eisenbahu-Direktiou, namens der betheiligten Verwaltungen.

[78103] Main-Neckar-Eiseubahn.

Im Binnenverkehr der Main-Neckar-Bahn, sowie im Wechselverkehr derselben mit dem Direktions- bezirk Mainz und Frankfurt a. M. und mit den Pfälzishen Bahnen hat in Abänderung unserer Be- Tanntmahung vom 30. Januar l. J. das Waaren- verzeihniß des Ausnahmetarifs für rohe Kalisalze (Kalitarif) mit Gültigkeit vom 15. Februar I, F. folgende neue Fafsung erhalten:

1) Rohe Kalifalze, als: Bergkieserit, Hartsalz, Kainit, Karnallit, Krugit, Schönit, Sylvinit, sämmt-

On b 99 bS

S

S 3 e

168,45 bz

r

r

r

wSnBmSAZe

S

;| 100 Lire do. 0. .| 100 Lire St. Petersburg 100 R. do. 1% I Warschau . . . -| . S. der Reichsbank: Wechsel 45 9 Zindfuh tex Reis Banknoten und upon, Münz-Duk j /9,726z [Belg. Noten . 180, j Mi Ct ® i Engl.Bankn.1£/20,40G Sovergs. vSt. 20,39 bz di Bkn. 100F./81,15 bz

. r j

H 216,00 bz

S

O 5ER S

j

R S. S. S

S.

xa

20 Frs.-Stücke' 16,22 bz olländ. Noten (168,65 bz 8 Guld.- Stck.—,—

0, Lomb. 92 2/0.

alien. Noten .|75,50Gf.f.

H,

Hildesh. do. do. do. Hôrter do. nowrazlaw do. | Karlsruher do. 86) do. do. 89 Kieler do. do. do. Kölner do.

Eo. do. do. do. Königsb. 91 T-I[1! do. 1893 I-I!) Bo: 1893 LV] bo. 1895 , -

95!

meln do. 1898/3 v.0.S. 1.3 do. S. VIII. .'3 do. St.-A. 1895/34

89137

913€ 9713| 34

3

3

P f i m f bt b Ib P Laa

G

35!

ck11

do. 1898/35 Wittener do. 188234

do. un neue ..

Landshftl. Zentral do. d

0. do. do.

Kur- u. Neumärk. do. neue . .

do, «f a Dat Pommershe

Pfandbriefe. 13000— 150 [3000—300|115,00B

000—1

000—150[102,60G |3000—150[98,90B 7 |3000—150/91,10G ‘7 |10000-150|—,—

T

.1.7 |5000— AT

1

A —B=Ick

15000-—f5 90,00 bzG A7 /3000—150 100,30G 1.7

‘114 n 1000Ts

118,10G 107,00G

1

A 1.34 .St.EifbAnl.|

O A 3 do. Lo Edo Mente, Brschw. Lün. Sch. Bremer 1887 .

do. . Gr.Hess.St A.3/N

Hambrg.St.-Rntk. d

2000—200

./10000-200 .12/2000—200 9 200 5000—500 5000 —500

do

Eisb. fonv. neue ./34 35

co e

1888 ... 1890 1892 1893 1896 ... 1898 .

do. do. do. do, do.

wi Orr m mm R

R o Ero D

do. do. 96111. do.

B A do. i. fr. Verk.

Us S U5 US US U TC L I L E O

wr

o. St.-Anl.86 do.

amort.87

100,75G

m ,

100,00G

R

5000—500 E 5000—500/100,00G 10000 -200/90,60G 5000—500| —,— 5000—200/100,00G 5000—200|—,— 5000—200|—,—

9000—5001[103,80 bz B 5000— 500 —,— 5000—500|100,25G

Bestellung eines Gläubigerausschufses, dann über die in SS 120, 122 u. 125 der K.-D. bezeichneten Fragen in Verbindung mit dem allgemeinen Prüfungstermin auf Freitag, den 17. März 1899, Vsrx- mittags 95 Uhr, im Gesch. - Zimmer Nr. 58, Justizpalast, bestimmt. München, den 16. Februar 1899, Der Kgl. Sekretär: (L. S.) Gutschneider.

Nordis Noten r dh Oest.Bkn.p1 ¡169,00 bz D 1000f 169 5081 Ruff.do. p.100R|216,2 bz ult. Febr.u.März—,—

Schweiz. Noten|80,60bz

1899, Vorm. 9 Uhr. Güstrow, den 20. Februar 1899. Großherzoglih Mecklenburg-Schwerinsches Amtsgericht.

do. 91 do. do. 93 do. do. 97 Lib. Staats-A. 95 Medckl.Eisb.Schld. 3 do. kons. Anl.86 3 do. do. 90-9438 Sachf.-Alt. Lb.Ob. 35 Säh}.St.-Anl.69/35

Gold -Dollars|—,— do. Imperial St.|—,— do. pr. 500 g Fa do. neue . « - (16,22 bz do. do. 500 gi—,— Amer. Not. gr. 4,1875 bz do. Fleine|—,—

Pegnitz, 18. Februar 1899. Gerihtsshceiberei des K. Amtsgerichts. Luß, K. Sekcetär.

‘1.7 (5000—500]| —,—- 3 |1,6.12/5000—500/91,30G 3 |1,4.10/5000—200/90,60G 3000—600|—,— :1.7 [3000—100 :10/3000—100 /5000—100 1500—75

lih in Stücken oder gemahlen, auch mit Torfmull oder Torfftaub gemischt ; Í

2) Kalidüngesalze, auch \{chwefelsaure Kali- magnesix, bis zu einem Höchstgehalt von 42 9/9 reinem Kali, au kalziniert ;

3) Kalzinierter gemahlener Kieserit. Anmerkung. Dieser Tarif findet keine Anwen- dung auf Sendungen Badezwecken.

U I V I Go Or

B C do s Bs Landsb. do. 90 u.96/3F]| s O Stuibanet do. 5 138 ¿ w. SanD Kr Liegnitz do. 1892/3 Aubwadh. do.92,9414 | 4 do. neuland\ch

39013 do. do. Lübeder do. 1899/3 | 1.1. P Ruff.Zollkupons/324,10G Magdb. do. 91,193 Posensche S z | do. fleine/324,10bG | Mainzer do. U é ho.

M O8 E onds und Staats : Papiere. do. do. 88134 1.3.5

| 3000—1

3000—100/90,20 bz 3000—200/102,20B

[78036] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Gardiuenfabrikauten Edward Bertram Tauer- \chmidt in Plauen, alleinigen Inhabers der Firma B. Tauerschmidt daselbs, wird, nahdem der

101,20B 100 50G

[77940] Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Pferdehändlers und Gutsbefißers Frauz Paul Rößner in Goßberg if infolge eines von dem

I A A J A A ADI

[78037] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen der Handelsfrau Johaune Sophie Henriette, verehel. Grimm, in Plauen, wird heute, am 18. Februar 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Rechtsanwalt Justiz-Rath Lahmann in Plauen. Anmeldefrist bis zum 27. März 1899. Wahltermin am 4. März 1899, Vormittags {10 Uhr. Prüfungstermin am S8, April 1899, Vor- mittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 15. März 1899. Königliches Amtsgericht zu Plauen. Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : Sekr. Boljahn. [77933] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Schnittwaarenhändlerin Marie Sopßtie verehel. Voigtmann in Reichen- bah wird beute, am 18. Februar 1899, Nach- mittags 4 Ubr, vas Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Herr Rechtsanwalt Ullrich hier. Anmeldefrist bis zum 17. März 1899. Wahltermin am 11. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 25, März 1899, Vor- mittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 6. März 1899.

Königliches Amtsgeriht Reicheubach. Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : Sekretär Nagler.

[78166] K. Amtsgericht Nottweil.

Ueber das Vermögen des Taglöhners Johannes Wilhelm von Irslingen, z. Z. Strafgefangenen im Zuchthaus zu Stuttgart, wurde heute Vormittag 105 Ubr das Konkursverfahren eröffnet und Amts- nota: Keyl in Schömberg zum Konkursverwalter er- nannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist ift bis 16. März d. J. erlassen und die Anmeldefrist bis dabin, der Wabl- und Prüfungstermin auf Freitag, den 24. März 1899, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

Den 17. Februar 1899.

Gerichtsschreiber Kurr. [77927] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Oscar Reimann zu Solingen ist durch Beschluß des König- lichen Amtsgerichts, 4, zu Solingen vom 18. Februar 1899, Nachmittags 12 Uhr 10 Minuten, das Kon- kurêverfabren eröffnet. Zum Verwalter ist der Nets- anwalt Minkenberg zu Solingen ernannt. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und Frist zur Anmeldung der Forderungen bis zum 1. April 1899, Erfte Gläubigerversammlung 1S. März 1899, Vor- mittags L157 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin S. April 1899, Vormittags A1; Uhr, im Gerichtsgebäude in Solingen, Zimmer Nr. 10.

Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleihe Vergleihêtermin auf den 3, März 1899, Nachmittags 34 Uhr, vor dem König- lihen Amtsgerichte bierselt\ anberaumt. Hainichen, den 17. Februar 1899.

A Sekretär Lotze, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[78163] Konkursverfahren.

mat. Vorschlag gutgeheißen. Der Vergleichstermin wird mit dem allgemeinen Prüfungstermin verbunden,

1899, Vormittags 9 Uhr.

Konstanz, den 17. Februar 1899.

Der Gerichtsschreiber des Großh. Amtsgerichts : A. Burger.

[78039] Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Väkermeifters Franz Albin Bauer in Lichten- ftein ist zur Prüfung der nahträglich angemeldeten Forderungen Termin auf Dienstag, den 28. Fe- bruar L829, Vormittags L0 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte bier!elbft anberaumt. Lichtenstein, den 20. Februar 1899, / _ Sr. Dele,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[77885] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über tas Vermögen der niht eingetragenen Firma S. A. Klein JIn- haber Buchbindermeister Adolf Klein zu Liegnitz wird, nahdem der in dem Vergleihstermine vom 26, Januar 1899 angenommene Zwangsvergleih dur rehtskräftigen Beschluß vom selben Tage bestätigt ist, hierdurch aufgehoben. Liegnitz, den 18. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

[77926] Konkursverfahren.

Das Konkuréverfahren über den Nachlaß der am 19, Oftober 1897 verstorbenen Wittwe Kauf- manns Theodor Gürtgen, geb. Buschhaus, zu Halver wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hbierdurch aufgehoben.

Lüdenscheid, den 18. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

[77890] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Materialwaarenhäundlers Wilh. Lange in Mühlhausen i. Th. wird nah erfolgter AUbhal-

Nr. 3000, Von dem Gemeinschuldner Karl Brandt in Kousftauz, Inhaber der Firma J. v. Daggenhausen, wurde ein Vergleihsvorshlag ge- Von dem Släubigeraus]chuß wurde dieser

somit anberaumt auf Samêtag, den 4, März

in dem Vergleichstermine vom 16. Dezember 1898 angenommene Zwangsvergleih durh rechtskräftigen Beschluß vom 19. Dezember 1898 bestätigt ift, bhier- dur aufgehoben. Plauen, den 18. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. Bekannt gemaŸt durch den Gerichtsfchreiber : Sekr. Boljahn. [78165] « In Sachen, betreffend den Konkurs über das Ver- mögen des Kohlenhändlers Autou Bulle zu Fraulautern, wird Termin zur Abnahme der Schlußrehnung, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß und zur Beschlußfaffung der Gläubiger über die niht verwertbbaren Ver- mögensftüde anf Samstag, den 18, März 1899, Vormittags 11 Uhr, vor der unterzeichneten Stelle anberaumt. Saarlouis, den 18. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. 1.

[77929] Konkursverfahren. In dem Konkursvecfahren über das Vermögen des Kaufmanus Sally Schöuebaum zu Schwerte ist zur Prüfung der nachträglich angemeldeten For- derungen Termin auf den 9, März 1899, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerihte hiecjelbst Zimmer Nr. 1 anberaumt. Schwerte, den 18. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. [77881] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen der Handelsfrau Bertha Pfißuer, geb. Stephau, zu Spremberg, Laufitz, ist nah erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Spremberg, Laufisz, den 16. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

[77882] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schneidermeifters Julius Drews zu Stargard Pomm. wiro na erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben,

Stargard Pomm., den 18. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. Abth. 4.

[78162] K. Amtsgericht Stuttgart Amt,

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Küfers Gottlob Auch in Plieningen wurde nah Er Abhaltung des Schlußtermins beute auf- gehoben.

Stuttgart, den 20. Februar 1899, Gerichtsschreiber Seeger.

Soweit die Anmerkung Erböbungen zur Folge hat, werden diese erft vom 1. April 1899 ab wirksam. Darmstadt, den 16. Februar 1899. Namens der betheiligten Verwaltungen : Direktion der Main-Neckar-Bahnu.

Oft-Mittel-Südwestdeutscher Verbands:-Güter- [78106] Verkehr. Der durch Bekanntmachung vom 19. März v. Is. eingeführte und durch weitere Bekanntmachung bis 31. Dezember 1898 gültig gewesene Auënahmetarif für Eis in vollen Wagenladungen tritt im gleichen Umfange wit fofortiger Gültigkeit bis 31. Dezember d. Is. wieder in Kraft. Erfurt, den 16. Februar 1899.

Königliche Eisenbahn-Direktion,

als geschäftsführende Verwaltung.

[78107] Bekanntmachung. Norddeutscher Eisenbahn- Verband. Mit dem 1. Mai ds. Js. kommt auf Strecken der Sächfischen Staatsbahnen die Bestimmung, daß auf Fahrkarten zu gewöhnlihen Personenzügen beim Uebergang von einem Personen- in einen Schnellzug die niedrigere Klasse eines Sehnellzuges ohue Lösung einer Zusatzkarte benußt werden kann, in Wegjall. Die in den Tarif aufzunehmende zusäßlihe Be- stimmung zur Verkehrsordnung is gemäß den Vor- schriften unter T (2) derselben genehmigt worden. Hannover, den 18. Februar 1899. Königliche Eisenbahu-Direktion, namens der betheiligten Verwaltungen,

78102] Bekanntmachung.

Müßhlhausen-Ebelebener Eisenbahn. Mit Gültigkeit vom 15. Februar 1899 find in dem Waarenverzeihniß des Ausnahmetarifs 3 (Kali- tarif) die Worte: „ferner falziniertes Düngefalz aus Klärschlamm oder Zwischenprodukten der Kalisalzverarbeitung bis zu einem Höchstgehalt von 20 9/9 reinem Kali; endlih konzentrierter Kalidünger (aus Karnallit gewonnen), mit einem Höbstgehalt von 40 9/9 reinem Kali“ zu ftreihen und an deren Stelle zu segen : „Kalidüngesalze zu einem Höchstgehalt von 40 9% reinem Kali“, Mühlhausen, den 15. Februar 1899,

Der Vorftand.

[78108] Bekauutmachung.

Zu dem Gütertarif iwishen Stationen deutscher Eijenbahnen und der Prinz-Heinrih-Bahn kommen am 1. März d. Is. durch Nachtrag I1 zum Heft 13 Frachtsäße des Spezialtarifs 111 für den Verkehr mit Thale a. Harz (Direktionsbezirk Magdeburg),

1341 1.4.10/5000—200/101,70G. 3 vers L 10 T0 [h.15000— 3,006 A 9290293 bz 133,00 bz

E R

do. do. In Preuß. Kons. A. kv.|34| L do. do. do. 1.4 do. d Seb 1.4. do. do. ult.FFebDr. - Es Ans Ï «U Ls , L erSt.-A.93/: 4.10 L

.10/5000—1 101,60G O 92,90à93 bz

99/25G

813€ S 135 E Stadt- {| 1.4.10/5 100,00bzG L 1876—92/3#1 be [9 100 00bzG Bonner St.-Anl.\3 [17 |5000—500 Breslau St.-A.80/34| 1.4.1 /5000—200 do. do. 91/34| 1.17 | Bromberg do. 9] 10/1000—100|—,—

do. do. &ottbus. S

Ausländische Fonds. entin Gold-Anl.|% Ao gd f fleine/5 do, do, innere/45 do. do. fleine|4# do. äußere von 88/45 Lo. do. ci 4E do, do. ¿At do, do. fleine|4# do. 1897/4 | 1.4. Barlettaloose i.K.20.5.99|—|p. Bern. Kant.-Anl. . . . 13 Landes - Anl. |4 do. do. 1898/4è Bozenu.Mer.St.-A.1897/4 Bukarester St.-A. v. 1884/43 do, do. fleine do. v. 1888 fonv. do. do, fleine do. ooo. v 1895 do. do, kleine do. 1898

do. Mindener do. . Müblh.,Rhr. do.

do. do. 1897

do. do. 96— 97 do.

do. do.

do. do.St.-Anl.1.u.11 do. +90.

egensbg. St.-A do. do.

do. do.

‘114 ‘n 1000T«

25,75 bz G 86,10 bz 73,10bzG 73,20bzG 74,00 bz G 74,00 bz G 74.20G 75,2063 67,00B 26 5908S

,

101,30tzG 1C0 90G fkl.f. 98,804z G 98,80 bz G 98,80 bz G 98,80 bz G 97,80 bzG 97,80 bz G 98,10G

9 [32 München do.86-88|3{| Un 90 u. 94/3! 1897/3; M.Gladbaer do. |3; Münster do. 1897|3$ Nürnb. do. I1. 96/35

do. 1889S. IL. 98/34| 1.5. ITI. 1898/33] 1.9. Offenburger do. 95/3 Ostpreuß. Prv.-D./3 forzheim St.-A.': omm. Prov.-A. ojen. Prov.-Anl.| DO. l otsdam.St-A.92|

o inprov. Oblig MYEn V.VII

¡34

3! L5.

[3

Go I Ord

| j }

Î

M

t

/3000—300|97,590G

do. p.

do. do. do. do. do.

do. do.

Daïra

do. Loofe do.

Genua-Loose Gothenb.

do.

Christiania S [. Därische St.-Anl. 1897|3 Dän. Landm.-B.-DbL. IV\4- Dän. Landm.-B.-Obl.1V 3 Dän. Bodkredpfdbr. gar. 34] 1.1. Donau-Regulier.-Looîe .| Egyvptische Anleibe gar. .

priv. Anl

do. pr. ult.

ult.

St.-G.-Anl. -.. eiburger Loose ..….. alizische Landes-

Galiz. Propinations-Anl.

t.v. 91 S. A.

Febr. S Sam So

innländ.Hyp.-Ver.-An s d fund. Hyp.-Anl. .

Anleihe

hines. Staats-A. 1896/9 Febr. von 1898 tadt - Anl. 4

4i

S

1334| 1.3.9 (100 : L do. |98| 1E L | 1

do. Di do. landschaftl. S@les. altland. do. do do. do. do. 4 do. do. Li do. do. Lät. A. do. do. Lit. O. do. do. Lit. 0.4 do. do. Lit. 0./3 do. do. Lit. D.|3 do. do. Lit. D./4 do. do. Lit. D./3 S{lsw.Hlst.L.Kr./4 do. do. do. do. 3 Ge 8 0. Be

do. e: f do. ILI. Folge do. 1II Folge Wiitpr. ritter]. I. do, do. IB. do. do. I. do. neulndf P

do.

“ck

Bus pu ft t ft t fmÀ O0 Ito

nr prr puri 7 p ps

p

do, . 1.3 do. II./3 do. neulnd\ch.IL.|3 500—25 £

500—25 L 4500—450 „é

2000—200 Kr. 2000—200 Kr. 2000—ck50 Kr. 100 fl. 1000—100 £ 1000—20 L 1000 u. 500 £ 100 u. 20 L

-—— 4

« ZIEA L

B "i do. landsch. neue|34 do. lds. Lit, A.|3È

it, A.|4 S 34 1.L i 34

.|3Ì

3 34 3 ä 5

J

17 |

N N J A AY J N} =ANII

199,50B 2drf. 86 50bG rf.

59,25 bz 26 75 bz 98,30G 140,00 bz

Sächs. St.-Rent.|3 do.Ldw.Crd. lla, [4 do. do. la, Va, la, VIl,

)./5000—500

13000—60 |—, ‘17 [3000—150|99/70G |3000—150|—,— 5000—100]99,60G t i 90'60G do. do.P\db.18 u. All 5000—100/99,60G 3000—100|]—,— 5000—100]|90,60G 5000—100/99,60G

5000——200]/90,10G 5000—100]101,75 bz 5000—100/99 00G 5000—200t91 00B 5000—200]99,00G 5000—200/91,00B 5000—200]/99 30G 5000—200/99,30G 5000—200199,30G 5000—68 199,10G 5000—200/90,70 bz 5000—200/90,70 bz 5000—60 [90,70 bz

do.

do. do.

Schw.-Rud

do. do.

Augsburger Bed.Pr. A Bayer. P Braunschwo Cöln-Md. Pim urgee libeckder Lo Meininger Oldenburg.

D.-Ostafr.

. Rente alte (209/9S1.)|4 7 do. fleine/4

do. do. pr. ult. Febr. do. do neue|4

do, amort. 5/6 III. IV. Jütl. Kred.-V.-Obl. Ti z

do. do. Mf Karlsbader Ss - Anl. ener do. B do. 1892 Liffab, St.-Anl. 86 1. I1. do. do. d

o. Luxemb.Staats-Anl. v. 82 Mailänder Loose . . « -

do. B L E Mexikanische Anleihe . - do. do.

Vill, Xa, S . XVIII 3

V B P S Ae vers.

I. la, Ser.

ia-Ia, XUXD,

u. Lb, Sl u, X

do. Ra Weimar Schuldv. Württmb. 81—83]| Ansb.-Gunz. 7fl.L.|

nl. v. 67 räm.-A.

Pappenhm.7 fl Obligationen Deutscher Kolonia

versch.|2000—75

8 Ï 147

V-A)

XXI

i aan ror Or O

konv.

I S O5 I S S S S S

12 12 300 300 60 300 150 159 12 120 12

7fl.-L.

Loose N Loose. dié 7 fl.-L, Loofe .

I lA

P

1500 u.300\—,

./2000—75 2000—100

2000—100/99,00 bz 5000—100|—,— 3000—300|—,— 3000u1000|—,— .11/3000u1000] —,— .|/2000—200}—,—

91'80G

,

99,00 bz 99,90 bz

99,00 bz 99,90 bz 99,00 bz

39,25 bz 24,60 bz 151,00 bz G 175,10G 124,80 bzG 139,40 bz G 134,40 bz G 133,75 bz G 24,50 bz G 132 90 bz 24,10 bz G

lgesellsähaften«

Z.-O.|b | 1.1.7 |[1000—3001107,10 bz fl.f.

1.1.7 1.1.7 | 4000—100 Fr.

1.1.7 | 20000—100 Fr. 1.1.7 500 Lire P.

11.6,13 5000— 100 Kr. 11,6,12 5000—100 Kr.

b »ck p ©

2000 # 400 M 1000—100 Æ 45 Lire 10 Lire 1000—500 L 100

S E EO Aar e] I-I

== Ae O

do. do. do. do. do. do. do. do.

—— Ps ps ps S-M pi v _.

22 *

20 L

1000—500 L 100 L 2? L

200—20 L 20 L

e

20000—10000 Fr.

1800, 900, 300 4 2250, 900, 450

96,00 bz 96,00 bz 96,10à96,00bz 95,20 bz

,

101,50G |fl.f. 97,80G 102,25G 7250 72,50G

44,60 bz 14,75G 100,20 bz 100,20G 101,00 bz 100,10 bz 100,20 bz 100,20G 101,25 bz 100,10 bz 98,10 bz 98,40 bz

MPS JPETTE,

45,00bzG 45,00 bz G 38,50 bz B 3850 bz B 38 50bzB

[78038] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauus C. W. Thomas zu Wermels- firchen wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 4. Januar 1899 angenommene Zwangsvergleich

tung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Mühlhausen i. Th., den 16. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. Abth. 4.

u 72% b) Bkl.f. ter Stadt - Anl.|4 97, do, Pauvtsidi, Spart 0US L wiegt s 4 6. 78,25 bz

do. do. do. 78,26 bz

mit Bornum - Dablum (Braunschweigishe Landes- eisenbahn) und mit Blankenburg Harz, Rübeland und Tanne (Halberstadt-Blankenburger Eisenbahn) zur Einführung. j

Der am 15. November 1897 eingeführte Frachisa

26,80 bz s 106,70G fl.f. 100,25G

Solingen, den 18. Februar 1899, __Dreesmann, Gerichts\hreiber Königlichen Amtsgerichts. 4.

[77892] - Beschiufß.

10 Fr. 1000 u. 500 $ G. 9500 u. 500 M

Griech. Anl. 81-84 m. lf.K. do, mit lauf. Kupon do. 42/0 kons.Gold-Rente do. do. do. do

do. Neuf E ao en N orker Gold - 10000 M ews / 2 Ls Nord. Pfandbr. Fon 4

[77898]

Das Konkurêverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Ferdinand Müller zu Gramzow wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins bierdurch aufgehoben.

Angermünde, den 15, Februar 1899,

Königliches Amtsgericht. Dr. Große.

[78151] Bekauutmachung. In der Konkurssache des Händlers H. Boegel- sack aus Hedersleben foll die Schlußvertheilung

Das Königl. Amtsgeriht München I, Abth. A. f. Z.-S., hat mit Beschluß vom Heutigen das am 15. Juni 1898 über das Vermögen der Schuh- waarenhändlersehefrau Maria Schichtl hier

eröffnete Konkursverfahren als durch Zwangsvergleich beendet aufgehoben.

München, 17. Februar 1899. Der Kgl. Sekretär: (L. 8.) Gutschneider.

[77899] Das Königl. Amtsgeriht Mün I, Abth. A.

ecfclgen. Zu bearüdfihtigen sind 4 106,82 Forde-

f. Z-S., hat mit Beschluß vom Heutigen das am

durch rechtékräftigen Beichluß von demselben Tage bestätigt ift, bierdurch aufgehoben. Wermelskirchen, den 10. Februar 1899, Königliches Amtsgericht. I.

[77880] Konkur®êverfahreu,

In dem Konkarsverfahren über das Vermögen des Kürschnermeisters Otto Hering aus Jordaus- mühl ift zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß und zur Beshlußfafsung der Gläubiger über die nicht verwerthbaren Vermögens-

18, Dai 1898 üter das Vermögen des Schuh-

des Spezialtarifs T1T von Differdingen nah Daf (Ilme Bahn) wird zum 1. April 1899 ohne Ersaß aufgehoben.

(Tarifbeft 8.) Strafburg, den 15. Februar 1899.

__ Kaiserliche General-Direktion der Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen.

Verantwortlicher Redakteur: Direïtor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin,

Druck der Rorddeutshen Buchdruckterei und Verlagg-

stücke der Schlußtermin auf den L7, März 1899,

Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

do. do. do.

do. Stadt-Anl. 69/6 91/6

do. do. 69/0 91/6

do. do. pr. ult. Febr. Bulg. Gold-Hyp.-Anl. 92/6 do. on fdbr. 1.6 do. do. IL.6 ilen. Gold-Anl. 1889 o. do.

do. do. Anl Chinesishe Staats - os (6

do, do.

405 M u. v

1000—500 X 1000—%500 M 408 M“ 2040 10200 u. 20400 „« 1000 „« 500 L 100 u. 50 £

18,29G 3,10G

43,10G

43 ,40à 29 bz

elfadhe Ph fl.f.

97 00 bz G 97, 0bzG 86 90 bz

86 50bzB 85,75 bz 103,30 bz G

105,90G50rf.

do. do.

do.

do. do,

do. Mon.-A

inl. m. lf. K. mit lauf. Kupor do. Gold-Anl. m. lf.K. mit lauf. Kupon do. mit. lauf. Kupou ain fors Stadt - Anl. W änd, Staats-Anl. 96 s A) 8tal. stfr.Hyp.O.i.K. 1.4. do. erti do. ftfr.

Bk.-Pfdb,

Sit LE E ELRS

S

Ink pk pk pk ft fd ut t DE p A Le L

b TI des E E E

R i

s ps

5000 u. 2500 Fr. 500 Fr. 10000 M 2000 M 400 M

12000—100 f. 100 fl. 2500—2b0 Lire

500 Lire. P.

5000—-500 finn.

5000—500 Lire G.

54,40 bzG 4420bzG 44 20 bz G 44 20bzG 95,10G

,

eus

prduG

95,50 bz G 97,50bz G

Norw he H pk. ObL. 134 do. [Be O Mnleihe 88/3 do. do. 3 do, do.

Df G, old Rente Do, 0D 4 feine 4 do. do. pr. ult. Febr. «Rente . . -

do. Papier E

1894/34

i L A:

io F | d

do. do.

do. do. pr. ult. Febr. do. Silher-Rent

ü 1.5.11 e. «(4h 1.1.7 |

101,90G 102,20B