1899 / 48 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S R E I I T L B I “Lé, Pee Loeper HdA f t P

n Y E UEU 4 1:8 #, x E ej L 1

G pm Bea: Meer Ma mnt Lira gere REr Trr lui aiuiiraria at inie e Én eini n ES E üm O G di ite i Ri Ra lie drri

E

öInventar der bisherigen Handelsgesell haft , Schlesische

Spiegelglas-Manufactur Carl Ttelsh zu Ober-Salz-ij ist, durch die Unterschrift dieses ‘oder eines Stell-

brunn“, bestehend aus Glasvorräthen, Rohmaterialien, Maschinen, Werkzeugen, Mobilien, Fuhrpark, Ge- räthen 2c. zum Werthe von 550 000 A, von den Gefellshaftern a) dem Fabrikbesißer Egmont Tielsch zu Neu - Altwasser, þ) der Frau Kommerzien-Rath Elisabeth Tielsh, geb. Köhlisch, zu Waldenburg, c) der Frau Nittergutsbesißer Clara Bormann, geb. Tielsch, zu Saathain bei Elsterwerda, ä) der Fran Legations-Rath Maria von Portatius, geb. Tielsch, zu Stocholm, e) dem Regierungs-Affessor Dr. jur. Carl Tielsh zu Dramburg die auf den Namen der Handels8-

esellschaft „,Schlesishe Spiegelglas-Manufactur Carl

telsch* im Grundbuh von Ober-Salzbrunn B. 1X Blatt 244 und 247, B. X[. Blatt 331 und 335 und B. X11 Blatt 349 verzeichneten Grundflächhen mit allen Gebäulichkeiten nebs An- und Zubebör zum Werthe von 1 000 000 A seitens der Gesellschaft über- nommen.

Zur Vertretung der Gesellshaft und Zeichnung der Firma sind zwei Geschäftsführer oder ein Geschäftsführer und ein Prokurist befugt, auch kann die Zeichnung der Firma vom Beirathe zwei Pro- kuristen übertragen werden. Die Zeihnung R teht durch Namensunterschrift unter der Firma. Bekannt- machungen der Gesellshaft erfolgen durch den Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger und die Berliner Börsenzeitung.

Soweit niht nach dem Geseß die Bekannt- machungen durh die Geschäftsführer zu erfolgen haben, erläßt dieselben der Ne des Beiraths mit der alleinigen Unterschrift „Der Beirath* unter der Ueberschrift der Firma.

Geschäftsführer ist der Fabrikdirektor Carl Mönting zu Ober-Salzbrunn.

Als Prokurist der vorstehend aenannten Gesellschaft ist der Kaufmann Reinhold Kretshmer zu Ober- Salzbrunn heute unter Nr. 184 in unfer Prokuren- register - eingetragen worden. Derselbe if zur de atr der Firma nur in Gemeinschaft mit einem

eshäftsführer oder mit einem Prokuristen befugt.

Waldenburg i. Schl., den 17. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. 4

Wermelskirchen. [78621] Auf Anmeldung is heute in das hiesige Handels- prokurenregister unter Nr. 37 eingetragen worden, daß die dem Kaufmann Arthur Buddecke hierselbst für die Firma E. & W. Kattwinkel ertheilte Pro- kura erloschen ift. ¿ Wermelskirchen, den 18. Februar 1889, Königliches Amtsgericht. I.

Westerstede. {78018] Amtsgericht Westerstede. Abth. I.

In das Handelsregister des hiesigen Amtsgerichts ist Seite 73 unter Nr. 131 eingetragen :

Firma: W. Weber.

Siß: Zwischenahu.

Alleiniger Inhaber: Kaufmann Willy Weber in Zwischenahn.

1899, Februar 17.

Ihnken.

Wettin. [78622]

In das hiesige Gesellschaftsregister ist beute bei der unter Nr. 1 verzeihneten Handelsgesellschaft Zuckerfabrik Trebiß bei Wettin a/Saale von Brandt & Comp. eingetragen worden:

Die Wittwe Lorenz, Amalie, geb. Peter, ift aus- geschieden. An ihre Stelle ist der Gutsbesißer Arthur Lorenz zu Wettin, dem die Befugniß, die Gesellschafi zu vertreten, niht zusteht, in diese ein- getreten.

Wettiu, den 13. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Wolfenbüttel. [78623]

Im Handelsregister für den biesigen Amtsgerichts- bezirk ist unter Nr. 233 beute eingetragen die Firma Ludwig Peters Nachfolger, Kommanditgesel- haft, Zweigniederlaffung der in der Stadt Braun- schweig unter der gleichen Firma bestehenden Ge- sellschaft;

in der Rubrik Gesellschafter : als persönlich haftende Gesellschafter der Banquier Julius Traube und der Banquier Louis Schiff, beide in Braunschweig, ferner ein Kommanditist;

als Ort der Zweigniederlassung: Wolfenbüttel,

und in der Rubrik Prokura: daß zufolge An- meldung vom 4. Februar 1899 den Kaufleuten Julius Meyer und Eduard Reinhaus für die Firma Kollektivprokura ertheilt ift.

Wolfenbüttel, den 7. Februar 1899.

Herzogliches Amtsgericht. Winter.

Wongrowäitz. Befanntmachung. (78624] In unser Firmenregister is unter Nr. 269 die irma „Ernft Ankermann“’ mit dem Ort der

Niederlassung „„Gollautsch““ und als deren Inhaber

der Apotheker Ernst Ankermann in Gollantsh am

18. Februar 1899 eingetragen worden.

Königliches Amtsgeriht Wongrowigt.

Zabern. Landgericht Zabern. [77719] Im hiesigen Handelsge)ellshaftéregister wurde

beute eingetragen die Aktiengefellshaft unter der irma: Dettweiler Lederwerk mit dem Sitze in ettweiler.

Der Gesellshaftévertrag i} errihtet vor Notar Justizrath North zu Dettweiler am 15. Januar 1899, und ift der Gegenstand des Unternehmens:

An- und Verkauf von Häuten und deren Bear: beitung, sowie Absaß des Produktes und Betrieb einer elektrishen Anlage. Die Gesellschaft darf sih an verwandten Unternehmungen betheiligen.

Die Dauer der Gesellschaft is auf eine bestimmte Zeit nicht beschränkt.

Das Grundkapital beträgt 400 000 Mark, ein- getheilt in 400 auf ten Inhaber lautende Aktien von je 1000 Mark, welche sämmtlich von den Gründern übernommen sind. Gründer der Gesell-

schaft find: A 1) Jakob Person, Stärkefabrikant in Zabern, 2) Florian Ackermann, Lederfabrikant in Stein-

burg, 3) Karl Ackermann, Lederfabrikant in Lüßelburg, 4) Eugen Kelber, Rentner in Zabern, 5) Rene Mayrat, Kaufmann in Colmar, und 6) Ludwig Beck, Kaufmann in Zabern. Zum Vorftand, welher aus einem Mitglied besteht, ift der ad 6 genannte Ludwig Beck bestellt.

erfolgt, so lanae nur ein Vorstandsmitglied bestellt

vertreters, und wenn mehrere Direktoren bestellt sind, durch die Unterschrist mindéstens zweier Direk- toren oder Stellvertreter der Direktoren oder die Unterschrift eines Direïtors und eines stellvertretenden Direktors oder Prokuristen. i

Zu Mitgliedern des Aufsichtsraths sind drei Per- sonen bestellt, und zwar: Florian Ackermann, Jakob erien m Rene Mayrat, sämmtlich vorstehend

ezeichnet. H

Die Generalversammlungen werden in Dettweiler abgehalten. Die Berufung erfolgt dur zweimaliges Bekanntmachen in den Gesellschaftsorganen unter Angabe der Tagesordnung, und erfolgt die Berufung dur den Vorstand. Auch dem Aufsichtsrath steht das Recht der Berufung zu.

Alle Bekanntmachungen, welche von der Gesell- chaft ausgeben, erfolgen unter ftatutengemäßer Unterschrift im Deutschen Reichsanzeiger, in der Straßburger Post und im Zaberner Anzeiger.

Von der Veröffentlihung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung in den beiden leßt- aenannten Zeitungen fann durch Beschluß des Aufs fihtsraths Abftand genommen werden.

Die in Gemäßheit des Art. 209. des Allg. Deutsch.

. G. V. bestellten Revisoren waren die Herren:

abrikdirektor Eugen Meyer und Handelskammer- Sekretär Dr. Hugo Haug, beide in Straßburg.

Zabern, den 14. Februar 1899.

Der Ober-Sekretär: Hammann, Kanzlei-Rath.

Zeitz. 78625]

In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 710 die Firma Max Cohu und als deren Inhaber der Kaufmann Max Cohn in Naumburg a. S., als Zweigniederlassung der Firma Max Cohu in Naumburg a. S., eingetragen worden.

Zeitz, den 20. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Genossenschafts -Register.

Birnbaum. BSBefanntmachung. [78631] Bei Nr. 7 des Genossenschaftsregisters, unter welher die Credit-Bank zu Birnbaum a/W., eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht verzeichnet ist, ist heute in das Register eingetragen worden: n Stelle des Tischlermeisters Albert Scheller ift der Fleischermeister H. Girndt hier als Vorstands- mitglied gewählt. BVirubaum, den 20. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Castrop. Bekauuntmachung. {78632} In unser Genossenschaftsregister is zu Nr. 3 „Consum - Verein Glück- Auf, eingetr. Gen. mit unbeschr. Haftpflicht zu Bodelschwingh“ Folgendes eingetragen : e Die Voll:nacht der bisberigen Liquidatoren ist ge- mäß Anmeldung vom 14. Februar 1899 ab erloschen. Eingetragen zufolge Verfügung - vom 18. Februar 1899 am 18. Februar 1899. Castrop, den 18. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht.

Ellwangen. [78633]

K. Württ. Amtsgericht Ellwaugen. In der Generalversammlung des Darlehens- fasseuvereins Neuler eingetragene Genofseu- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Neuler vom 19. Februar d. Is. wurde für das am 1. März 1898 verstorbene Vorstandsmitglied Josef Schuster Fohann Henle, Bauer in Neuler, gewählt. Den 22. Februar 1899,

Oberamtsrichter Wider.

Franksurt, Oder. Sandel8regifter [78572] des Königlichen Amtêgerichts Frankfurt a. O. Fn unser Genossenschaftéregister ift bei Nr. 16 Kunitzer Spar- und Darlehnskasse, Eiugetr. Genosseuschaft mit unbeshr. Haftpflicht in Kunit zufolge Verfügung vom beutigen Tage Fol- gendes vermerkt worden : Die Genossenschaft ift durch Beschluß der General- versammlung vom 29. Dezember 1898 aufaelöst. Liquidatoren sind der Halbbhäusler Hermann Schulz gn. Der Dammmeister Gottlieb Werner, beide in unth. Frankfurt a. O., den 18. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il:

Glogau. L [78634] In unser Genossenschaftsregister wurde heute ein- getragen: das Statut vom 14. Februar 1899 der „Spar- und Darlehnskafse eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Siye zu Guhlau. Gegenstand des Unter- nebmens is der Betrieb eines Spar- und Darlehns- kassen-Geschäfts zum Zweck der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb, sowie der Erleichterung der Geld- anlage und Förderung des Sparsinns. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlihen Bekannt- machungen find unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Voritandsmitgliedern, in der Neuen Niedershlesishen Zeitung zu Glogau auf- zunehmen. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder - erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rehtsverbind- lihkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nossenshaft ihre Namensunterschrift beifügen. Der Vorstand besteht aus: Albert Strauhmann, Otto Schulz und Hermann Anders, sämmtlich in Gublau wohnhaft. Die Einsicht der Lifte der Genofsen if wäkßrend der Dienststunden des Gerichts Jedem geftattet. Glogau, den 20. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Gollnow. Bekanntmachung. [78635 In unser Genofsenschaftsreaister ist bei dem ite Nr. 4 eingetragenen Rörcheu’er Spar- und Dar- opaeen enverein, Eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter wg Aa t, heute Folgendes CagTteagen worden: In den Vorstand wurde ge- Be L: der Schmiédemeister August Schreiber zu ren. Golluow, den 20. Februar 1899.

Die Vertretung resp. Zeichnung der Gesellschaft

Grünberg, Schles. : [78636] Unriter der Firma: Spat- und Darlehnskasse, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Dal ist mit dem Sitze in Bobernig, Kreis rünberg, durch Statut vom 15. Februar 1899 eine Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht errichtet worden, welche unter No. 13 unseres Genossenschafts- registers eingetragen ift. Gegenstand des Unternehmens ift der Betrieb eines Spar- und D Dra Tenge zum Zweck der Gewährung von Darlehnen an die Genossen für ibren Geschäfts. und Wirthschaftsbetrieb, sowie die Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns. Die Willenserklärungen und Zeihnun- en des Vorstandes find abzugeben von zwei Vor- andsmitgliedern. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeihnenden zu der Firma der Ge- nossenschaft ihre Namensunterschkiften hinzufügen. ie von der Genofsenshaft ausgehenden" sfent- lihen Bekanntmachungen find unter der Firma der Genossenschaft und unterzeihnet von zwei Vorftands- mitgliedern in dem Niederschlesishen Tage- blatt zu Grünberg zu veröffentlichen. Der Vorstand besteht aus folgenden Perfonen : 1) Bauer Reinhold Nicolai, 2) Gastwirth August Müller, 3) Lehrer Hermann Tschache, 4) Bauer Josef Hille, 5) Bauer Robert Jadamowiß, sämmtlih in Bobernig. Die Einsicht der Liste der Genoffen ift während der Dienststunden Jedem gestattet. Grünberg, den 20. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Hannover. Sefauntmachung. [78637] Im hiesigen Genossenschaftsregister ist heute zu der „Genofseuschafis-Druckerei, cingetragene S'ENONNNina ns mit beschränkter Haftpflicht“ ein- getragen: Der Vorstand besteht jeßt aus: 1) Buchhalter August Suffrian und 2) Restaurateur Wilbelm Bleckert, beide zu Hannover. Hannover, den 20. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. 4 A.

Hersfeld. [78638]

Der Vorschußvereiu zu Hersfeld e. G. m. 1, H. hat in der Generalversammlung vom 11. Fe- bruar 1899 an Stelle des verstorbenen Vorstands- mitgliedes Rechtsanwalts, Justiz-Raths N. Craß den Kaufmann Ferdinand Altenburg in Berlin, demnächst hier, gewählt. Hersfeld, den 17. Februar 1899.

Königl. Amtsgericht. Abth. IT.

Kaiserslautern. [78627] In der Generalversammlung vom 8. Januar 1899 des Kousumvereins Hüffler e. G. m. b. H. zu Luisser wurde an Stelle des ausgesbiedenen Peter

heis der Ackerer Karl Knapp in Hüffler als Vor- standsmitglied gewählt. In der Generalversammlung vom 5. Februar 1899 der Spar- und Darlehenékasse e. G. m. u. H. zu Imsbach wurde an Stelle des ausgeschiedenen Iohann Merkel der Ackterer Karl Meß in Imsbach als Vorstandsmitglied gewählt; weiter ift das Vor- standsmitglied Pfarrer Friedrih Gerber auêëgeschieden. In der Generalversammlung vom 29. Januar 1899 des Landwirtsch. Kousumvercins e. G. m. u. H. zu Lettweiler wurde an Stelle des ausgeschiedenen Direktors Heinrich Zerger der seitherige stellvertretende Direktor Ackerer Jatob Be in Lettweiler als folcher, an Stelle des Jakob Beck der Ackerer Karl Land- fried TV. allda als Vorftandsmitglied und ftell- vertretender Direktor, und an Stelle des verstorbenen Friedrih Schmitt der Ackerer Valentin Matheis da- selbft als Vorstandsmitglied gewählt. Kaiserslautern, dea 18. Februar 1899.

Kal. Landgerichtéschreiberei : Mayer, Kal. Ober-Sekretär.

Kempten, Schwaben, [78628]

„Geuossenschaftêregiftereintrag“‘,

betreffend Sennereigeunossenschaft Lecchbruck Ux

eingetr. Genofsensch. m. u. H. in Liquidation.

Die Liguidation ift erledigt und die Vollmacht der

Liguidatoren beendet,

empten, den 10. Februar 1899.

Kgl. Landgericht. Kammer für Handelsfachen. Maul, K. Landgerichts-Rath.

Meppen. Bekanntmachung. [78639] In das Genossenschaftsregister hiesigen Amts- gerihts Fol. 25 lf. Nr. 1 ist am 19. Februar 1899 eingetragen die Firma „Molkerei Rüätenbrocck, eiugetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ und als deren Siy Rütenbrock. Nach dem Statut vom 25. Januar 1899 is der Gegen- stand des Unternehmens die Milchverwerthung auf gemeinschaftlihe Rehnung und Gefahr. Den Vor- stand bilden: |

1) Kolon Caspar Manning zu Rütenbrodck,

2) Kolon Abel Jänen, daselbst, * 3) Kolon Hermann Nie, daselbst.

Fe zwei Vorstandsmitglicder zeichaen für die Ge- nofsenshaft, indem sie zur Firma derselben ihre Namensunterschrift beifügen. ODeffentlihe Bekannt- machungen der Genossenschaft erfolgen unter deren Firma dur die „Landwirthschaftlihe Zeitung für das nordwestlihe Deutschland“, beim Eingeben dieses Blattes durch die „Hannoversche land- und forst- wirthschaftliche Zeitung“. Die Einsicht der Liste der Genossen is während e PIaE tunden des Gerichts einem =Jeden ge- atte Meppen, den 19. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. 11.

Mörs. Bekauntmachuug. [78641] Unter Nr. 18 wurde heute in unser Genofsen- schaftsregister das Statut der „Spar- und Dar: lehusfasse eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ vom 5. Februar 1899, welhe ihren Siy in Hochemmerih hat,

E L

egenstand des Unternehmens is der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassen-Geshäfts zum Zweck der Gewährung von Darlehn an die Genofsen für ibren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb, sowie

Die Bekanntmachungen der Genossen erfol unter der Firma der E AeN e T Lardwicthschaftlichen Genofienich fts" Zeitene ber

n encffsen - 7 D E und Grafschafster und ter 5 ries

eitung. j

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nofsenshaft muß durhch i Vorstandsmitglieder erfolgen, um Dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeit zu haben; die Zeihnung geschieht in. der Melle, dase die Zeichnenden zu der Firma der Genofsens| ihre Namensunterschrift beifügen.

Der Vorftand befteht aus:

1) Tiswann Höhen, Gutsbesißer in Bergheim,

2) Friedri“ Kremmers, Gutsbesiger in Hoch- emmerih, 3) B Nellen, Wirth daselbft. Die Liste der Genossen liegt während der Dienft- ftunden des Gerihts Jedem zur Einsicht offen. Mörs, den 21. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Neckarsulm. [78772]

In das diesseitige Genossenschaftsregister wurde beuté. unter Nr.- 14 eingetragen:

Darlehenskafsenverein Bachenau, einge- tragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in. Bachenagu.

Der Verein hat den Zweck, seinen Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- und “Wirthschaftsbetiriebe nöthigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu besœaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßigliegende Gelder verzinslih anzulegen. it dem Verein kann eine Sparkasse verbunden werden.

Der Vorstand besteht aus:

1) Karl Reichert, Bauer, als Vorsteher, 2) Wilhelm Kühner, Bauer, Stellvertreter des Vorstehers, f 3) Aloys Bolh, Acciser, 4) Thomas Hrrmann, Bauer, 5) Josef Kraft, Bauer, sämmtliche in Bachenau.

Rechtsverbindlihe Willenterkläcung u. Zeichnung für den- Verein erfolgen dur . den Vorsteher oder seinen Stellvertreter und zwei weitere Mitglièder des Vorstands. Die Zeichnung geschieht; indem der Sirug die Unterschriften der Zeihnenden hinzugefügt werden.

Bei Anleben von hundert Mark und darunter genügt die Unterzeihnung durch zwei vom Vorstand dazu bestimmte Vorstandsmitglieder. Zu Bekannt- machungen dient die Heilbronner Neckarzeitung. Die Eiasicht in die Liste d.r Genossen steht während der: Dienststunden des K. Amtsgerichts Jedem offen.

Den 21. Februar 1899.

K. Amtsgericht. Oberamtsrichter Herrmann.

Posen. Bekanntmachuug. [78642] In unser Genofsenschaftsregister ist heute unter Nr. 13, woselbst die Genossenschaft in Firma Dom Prziemysteowy spótlka budowlana, cinu- getragene Geuossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Posen aufgeführt steht, Folgendes eingetragen worden: Durh Beschluß der außerordent- lihen Generalversammlung vom 29. Dezember 1898 ist der $ 29 des Statuts abgeändert worden und lautet nunmehr: x

Die Haftsumme für jeden einzelnen Geschäftsan- theil wird aus 300 M Leba: Kein Genofse darf mebr als zwarzig Geschäftsantheile haben. Posen, den 20. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Prüm. Bekauntmachung. [78643] Bei der Molkerei-Genofsenschaft, eingetragene Genosseuschaft mit unbeschräukter Hastpflicht- zu Auw ist heute in das Genoffenschaftsregister ein- getragen: An Stelle des aus]cheidenden Christian Leinen ist Mathias Plattes zu Auw zum Vorftands- mitgliede bestelit.

Königliches Anztsgeriht Prüm, den 10. Februar 1899, Ÿ

Riedlingen.

j K. Amtsgericht Riedlingen.

De SRRMAYREY:

In der Generalversammlung des Darlehens- kFafsecnvereins „Alleshauseu““, etr. Ge- unosseuschast mit unbeschräukter Haftpflicht in Alleshausen vom 3. Februar 1899 wurde Nichard Strohm, Schultheiß in Alleshausen, zum Vereins- vorsteher, Franz Kurfeß, Lehrer daselbst, zu defsen Stellvertreter gewählt.

Eintrag im Genofsenschaftsregister ist heute erfo!gt. Den 17. Februar 1899.

Dsecamtsrichter (Unterschrift).

Saargemünd. Befanutmahung. [78629] Silzheimer Darlehnskassenverein, eingetra- gene Genosseuschaft mit unbeschränkter Hast- pflicht in Silzheim. ranz Murer ist aus dem Vorstand ausgeschieden. aargemünd, 21. Februar 1899.

Der Landgerichts-Sekretär: Bernhard. Schorndorf.

[78645]); K, Amtsgericht Schorndorf.

In das hiesige Genossenschaftsregister ist in Bd. 1l zu Nr. 5 Darleheuskasseuverein Ober- berfen, e. G. m. u. S. eingetragen worden, daß in der Generalversammlung vom 2. Februar 1899 an Stelle des Georg Hägenläuer jun. zum Mitalied des Vorstands al 4 Jahre gewäblt wurde Friedrich- Häzenläuer, Bauer in Oberberken, Den 15. Februar 1899, Dr. Bockshammer, A.-R.

Schwedt.

[78644].

[78646]

uossenschaft, e. G. m. b. S., zu Vierraden“,

Nr. 3 des Genossenschaftsregisters, ist eingetragen :

An Stelle des ausgeloosten Carl Deon sen. ift Carl

i jun. in Vierraden zum Vorstandsmitgliede be- ellt.

Schwedt, den 15. Februar 1899.

Königl Amtsgericht. Spangenberg. Bekanntmachung. [78647} Im Genossenschaftéregister i zu Nr. 7 bei der Molkercigenosseuscha angenberg E. G. mit unbeschränkter Nachschußpfliht auf An-

der Erleichterung der Geldanlage und Förderung

Königliches Amtsgericht.

des Sparsinne®,

meldung vom 20. Januar 1 olgender Eintrag,

l bewirkt worden :

Bei der r Morra dayer Tabaks-:Verkaufs-Ge-

Der Gutsbesißec Heinrih Heußner zu Landefeld aus dem Vorstand ausgeschieden. An seine Stelle in der Generalversammlung vom 18. Januar 1899 Landwirth Christoph Lichau zu Bergheim, und zwar

Vorsigender, gewählt worden.

SyangenerA den 10. Februar 1899.

i iglihes Amtsgericht.

Bekanintmachung. [78648]

und Darlehnskasse einge-

trageue Genossenschaft mit unbeschränkter

Haftpflicht zu Schawoine if heute in das Ge- Ae eingetragen :

ie Vorstandsmitglieder Carl Den und

Friedrich Krause in Schawoine sind uge ieden,

neugewählt sind in den Vorstand Carl Bauch und

Emil Scholz, beide in Schawoine.

Trebuitz, den 16. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Bekanntmachung. [78649] In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 19, wojelbst die Deutsche Kaufhausgenossenschaft, a STene t rarli ée ia uen E zu Jano P. einaetragen ftebt, in Spalte 4 am 18. Februar 1899 Folgendes ein- | getragen worden? E Der Gutsbesißer Hugo Schneider zu Bismarcks-

Wongrowitz.

Vormittags 10 Uhr. Offerer Arrest mit An- 'Föniglihes Amtggeriét Augustusburg (Poît in Sas),

Bekannt gemacht Gia den ichtsschreiber : ____S@höne.

[78492] Koukursverf Ueber das Vermögen des Schmiedemeiste Franz Brinkmaun in Ballenstedt ift heute, am 1. Februar 1899, Vormittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Bureau- Assistent Otto Fs in Ballenftedt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. März 1899. An- meldefrist für die Konkursforderungen bis zum 10. März 1899. Erste Gläubigerversammlung und Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen am 18. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Ballenstedt, den 21. Februar 1899. Herzoglich Anhaltishes Amtsgericht. (e) erliß. u8gefertigt : Ballenstedt, den 22. Februar 1899. (L. S.) Törmer, Sekretär,

Gerichtsschreiber des Herzoglihen Amtsgerichts.

[78787] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Valentin

felde ist als Vorstandsmitglied wiedergewählt. An | Kubita zu Kamin, Kreis Beuthen O.-S., wird

Stelle des Rittergutsbesißers Johannes Nefte zu Podobowiß, ist der Kal. Oekonomie-Rath Dr. Rudolf Ludloff zu Janowiß zum Vorstandsmitglied bestellt. Königliches Amtsgericht Wongrowit. i

Würzburg. Befanutmachung. [78630]

In Hausen A. wurde nah Statut vom 21. vg. Mts. eine Genoffenschaft mit der Firma: „Dar- lehenskasseu-Verein Hausen A., eingetragene Genosseuschaft mit unbeschränkter H flicht“ u. mit dem Site dortselbst gebildet, welhe unterm VoSiten in das Genossenschaftsregister eingetragen_ wurde.

Der Verein hat den red seinen Mitgliedern die zu ihrem Geshäfts- und Wirthschaftsbetriebe nötbigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig licgende Gelder verzinélih anzulegen, dann ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfond“ zur Förderung der Wirth- \chaftsverhältnifse der Vereinsmitglieder anzusammeln.

Mit dem Vereine kann eine Sparkasse verbunden

erden.

Der Vorstand besteht aus 5 Mitgliedern, nämlich

aus dem Vereinsvorsteher, dem Stellvertreter des-

selben, und 3 Beisitzern. Die dermaligen Mitglieder

des Vorstandes sind die Herren :

1) Engelbert Och, Pfarrer, Vereinsvorsteber,

2) Georg Weisenberger, Gastwirth, Stellver- treter des Ersteren,

3) Georg Hetterih, Bauer,

4) Franz Numypel, Bauer, u. 2 I

5) Kaspar Biedermann, Bauer, sämmtliche in

Haufen A. h 4

Rechtsverbindlihe Willenserklärung u. Zeichnung für den Verein erfolgen durch 3 Mitglieder des Vor- standes. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden.

Bei Anlehen von 500 Æ u. darunter genügt die Zeichnung, durch 2 Vorstandsmitglieder.

Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desselben u. sind gezzihnet durch 2 Vor- standsmitglieder, wenn fie vom Vorstande ausgehen ; durch den Vorsitzenden des Aufsichtsrathes, wenn fie von leßteren ausgeben, in der „Verbandskundgabe“.

Die Einsicht der Liste der Genossen während der Dieriststunden des Gerichts if Jedem gestattet.

WErwurs: am 20. Februar 1899.

K. Landgeriht. Kammer für Handelsfachen. (L. S.) Der Vorfißende: Gros, K. Ober-Landeëgerichts-Rath.

Zellerfeld. : [78650]

In das Genossenschaftéreaister if b:ute zu Nr. 10, Cousumverein zu St. Andreasberg, eiugetra- gene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht, eingetragen :

Durch - Beschluß der Generalversammlung vom 17. Dezember 1898 is das biéherige Statut in den 88 18, 34, 36, 41, 48, 52 und 59 geäntert worden.

Zellerfeld, den 20. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. 1.

Konkurse.

[78487] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Handelsmanns Wil- helm Müller hier is am 21. dss. Mts., Vorm. 10 Uhr, Konkurs eröffnet worden. Verwalter: Kauf- mann Carl Besser hier. Offener Arrest mit An- z¿eigevfliht bis 18. März 1599. Ablauf der An- meldefrist: 18. März 1899. Erste Gläubigerversamm- lung und allgemeiner Prüfungstermin : 25, März 1899, Vorm. 11 Uhr. ¿ Altenburg, den 22. Februar 1899. / Assistent Geisenheiner, als Gerihtsshreiber des Herzoglichen Amtsgerichts. Abth. I.

[78471] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Fricdrich Wilhelm Richard Schulz, wohnhast hier- selbs, Götheftr. 23, in Firma Richard Schulz, I. D. Le achf., in Hamburg, Ge- ichâftslokal Cremon 10, wird beute, Nachmittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Theodor Drews hee Blücherstr. 16. Offener Arrest mit Ange! bis zum 15. April 1899 eins{hl. Erfte Gläubigerversammlung den 21. März 1899, Mittags L2 Uhr. Anmelde- frist bis zum 1. Mai 1899 einschließlich. All- gens fungstermin den 23. Mai 1899, ittags 12 Uhr. Altona, den 22. Februar 1899. Konigtites ege t. Abth. V.

t: Broders, Aktuar, als Gerichtsschreiber.

[78479] Koukur®sverfahren. Ueber das Vermögen des Bäckermeisters Johaun Bachmann in aldkirchen wird heute, am 22. Februar 1899, Bormittags 11 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Konkursverwalter :

w

y

ausgeschiedenen Vorftandsmitgliedes, | beute

am 22. Februar 1899, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Fr. A, von hier wird zum Konkurs ers nannt. Konkursforderungen sind bis zum 29. März 1899 bei dem Geriht anzumelden. Es wird zur Beschlußfafsung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, fowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\hufses und ein- tretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände auf den 28. März 1899, Vormittag® D Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 11. April 1899, Vormittags 9} Uhr, vor dem unterzeih- neten Gerichte, Zimmer 31, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmafse gehörige Ca in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas {uldtg find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der und von den Forderungen, für welche sie aus der Sahe ab- esonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 15. März 1899 Anzeige zu machen.

Beuthen O.-S., den 22. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

[78500] K ahren. : Ueber das Vermögen des Tischlermeifters Friedrih Wilhelm Just, alleinigen Inhabers der Firma „Wilhelm Just“ in Chemnitz wird heute, am 21. Februar 1899, Vormittags #12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rets- anwalt Dr. Funke hier. Anmeldefrist bis zum 22. März 1899, Wahltermin am 16, März 1899, Vor- mittags 11 Uhr. Prüfungstermin am 6. April 1899, Rg 12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 22, März 1899. Königliches Amtsgericht Epe Abth. B. Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : ftuar Reger.

[78518] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Müllers Heinrich Brummel zu Dortmund, Kefselstraße Nr. 60, ist beute, Mittags 12 Uhr, Konkurs eröffnet. Ver- walter ist der Rechtzanwalt Hopmann hier. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 14. März 1899. Konkursforderungen find anzumelden bis zum 15. April 1899. Erste Gläubigerversammlung den 17. März 1899, Mittags 12 Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin den 25. April 14899, Vormittags 11è¿ Uhr, Zimmer Nr. 39.

Dortmund, den 22. Februar 1899.

Billau, Gerichisshreiber des Königlichen Amtsgerihts.

[78490]

Ueber das Vermözen des Schlossermeisters und S E ES Friedrich Max Waldau in Löbtau (Moltkestraße 9) if heute, am 21. Februar 1899, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet werden. Konkursverwalter :

Rathbéauktionator Canzler hier, Pirnaische- traße 33. Anmeldefrif| bis zum 18. März 1899. Wahltermin am 27. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungsterrain am 27, März 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit An- zeigepflicht bis zum 18. März 1899. S Amtsgericht Dresdeu. Abtheilung 1 b.

Bekannt gemacht durh den Gerichtsschreiber: * Sekr. Wolf.

[78789] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Johanu Nicolaus Güßbacher zu Erbach, alleiniger Ja- haber der Firma Auguft Drucker & Cie. Nach- folger dortselbst, wird beute, am 22. Februar 1899, Vormittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Lossen zu Eltville wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 15. April 1899 bei dem Gericht anzurnelden. Es wird zur Beschlußfaffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines S ausschusses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 20. März 1899, Vormittags 9} Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 4, Mai 1899, Toratittags 97 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anbée- raumt. Allen Personen, welhe eine zur Konkurs- masse gehörige in Besiy haben oder zur Konkurömasse etwas \{huldig find wird auf- gegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu ver- bsolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den

orderungen, für welche sie aus der Sache abge- onderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Ee bis zum 15. April 1899 Anzeige zu ma

Königliches Amtsgericht zu Eltville.

[78538] Bekauntmachung. Ueber den Nachlaß des Kaufmanns Wilhelm

rr Octerihter Oécar Willy Beier in Boaidkirchen Sachsen). Anmeldefrist bis zum 16. März 1899,

hl- und Prüfungstermin am 23, März 1899,

Künnecke in Firma W. Künnuecke zu Linden ist am 22. Februar 1899, Vormittags 10} Uhr, vom

KönigliGen Amtsgerihte Hannover, 4 A., das Kon- kuröverfahren mhert. Konkursverwalter: Gerichts- vollzieher a. D. Grünewald in Hannover. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und Anmeldefrist bis zum 28. März 1899. Erste Gläubigerversammlung: Dienstag, den 21. März 1899, Vormittags 10 Uhr, im hiesigen Gerichtsgebäude, Zimmer Nr. 126. Prüfungstermin daselbst: Dienstag, den

| 11. April L899, Vormittags 10 Uhr.

Saunover, den 22. Februar 1899. Gerichtsschreiberei Königlihen Amtsgerichts. 4A.

[78480] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Klär hieselbst wird heute, am 21. Februar 1899, Nachmittags 12X Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. er Gerichtsschreiber - Aspirant Bruncke hieselbst wird zum Konkursverwalter ernannt. Kon- kursforderungen find bis zum 20. April 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß- faffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{hufses und eintreten- den Falls über die in 2 129 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 16. März 1899, Vormittags 11A Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 1%, M 18992, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welhe eine zur Konkursmasse - gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas \chuldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflihtung auferlegt, von dem De fe der Sache und von den Forderungen, für welche fte aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 15. März 1899 Anzeige zu machen. Helmstedt, den 21. Februar 1899.

Herzogliches Amtsgericht.

(gez.) B. Benckendorff. wird damit veröffentliht.

Fischer, Gerichtsschreibergehilfe,

aks Gerihts\{hreiber Herzogl. Amtsgerichts.

[78482] Das Kal. Bayer. Amtsgeriht Homburg hat heute, des Nachmittags um 33 Uhr, über das Vermögen des zu Homburg wohnhaften Gerbercibefißers Michael Schleck das Konkursverfahren eröffnet und den Ge- \chäftsagenten Jakob Bachmann in Homburg zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis 11. März 1899. Ende der Anmeldefrist 15. März 1899. Termin zur Wabl eines etwaigen anderen Verwalters, zur Beschlußfaffung über die Bestellung eines Gläubigeraus\{husses und eintre- tenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände: 16. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin : 7. April 1899, Vormittags 10 Uhr, je im Sißzungssaale A K. U G1. ge Van omburg alz), den 21. Februar 0 Der Gerichtsschreiber am K. Amtsgericht : (L. S8) Scchlimmer, K. Sekretär.

[78520] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Ehefrau Albert Leysel, Lina, geb. Biesenbah, zu Krefeld, Inhaberin des Café Biesenbah daselbft, ist heute, am 21. Februar 1899, Nachmittags 5$ Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Mechts- anwalt Mexgelb:-rg zu Krefeld is zum Konkurs- verwalter ernannt. Anmeldefrist bis zum 10. April 1899. Erfte Gläubigerversammlung am 18. März 1899, Vormittags {1 Uhr. Prüfungstermin am 4, Mai 1899, Vormittags 11 Uhr, Zimmer 20. Offener Arrest mit- Anzeigefrift dis 10 März 1899.

Königl. Amtsgericht zu Krefeld. Abtb. 3.

[78540]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Gott- helf Schmid, Jnhabers des Posamenten- und Stickerei-Geschäfts unter der Firma: Gotthelf Schmid hier, Grimmaischeftraße 13, Wohnung: Funkenburgstraße 1%, ist heute, am 21. Dee 1899, Bt x7 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet worden. erwalter Herr Rechtsanwalt Paul Frenkel hier. Wahltermin am 11. März 1899, Vormittags 11 Uhr. Anmeldefrist bis zum 25. Värz 1899. Prüfungstermin am "7. April 1899, Vormittags 1A Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 21. März 1899.

Königliches Amtsgericht Leipzig, Abth. 11 A1,

am 21. Februar 1899. Bekannt gemacht durh den Gerichtsschreiber : Sekr. Be ck.

{78483]

Ueber das Vermögen des Schuhmachermeisters und Schuhwaarenhäudlers Gustav Reinhold A in Leipzig Connewit, Hermannstr- 6, ift heute, am 22. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter :

Kaufmann Paul Gottschalck hier. Grimmaische- traße 20. Wahltermin am 13. März 1899, Vormittags U1L Uhr. Anmeldefrist bis zum 27. März 1899. Prüfungstermin am S. April 1899, Vormittags Ul Uhr. Offener Arrest mit ‘Anzeigepflicht bis zum 22. März 1899,

Königliches Amtsgericht Leipzig, Abth. IL A 1,

am 22. Februar 1899. Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : Sekr. Beck.

[78539] Koukursverfahrenu.

Ueber das Vermögen des Haudelsmaunes Frig Hanusemaun in Spork wird, da derselbe jeine Zahlungen eingestelt und seine Zahlungs- unfähigkeit nachgewtesen hat, heuté, am 22. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, Verwalter Mandatar Grieß ‘in Lemgo. Anmeldung von Konkursforderungen bis 29. März 1899, Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 27. März 1899, Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner O oe rmin 27, März 1899, Vormittags

r.

Lemgo, den 22. Februar 1899,

Fürstliches Amtsgericht. I1.

(gez.) Hucholl. Veröffentlicht : a) Du Gerichtsschreiber.

(78477] Konkursverfahrca. Veber das Vermögen der in Gütern getrennten

Ehefrau Leo Libmann, Celine, geb. Cahen,

Tuchhändlerin in Metz, Zeughausftraße Nr. 9, wird beute, am 20. Februar 1899, Vormittags e Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der ene Arrest erlaffen. Der Kaufmann Großwendt zu Meh wird zum Konkursverwalter ernannt. An- zeige- Und Anmeldefrist bis zum 10. April 1899. Erste Gläubigerversammlung den 21. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin den 18, April 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer 18. Kaiserliches Amtsgericht zu Metz.

{78526]

Das Kal. Amt3geriht München T, Abtheilung A. für Zivilsahen, hat über das Vermögen des Schreinermeisters Albert Böhner in Müncheu, Wohnung: Klenzestraße 91/1, Werkstätte: Baum- straße 4b/0, am 17. ds. Mts., Nachmittags 5 Uhr, den Konkars eröffnet. Konkursverwalter : "Rechts- anwalt Johannes Burger in München. Offener Arrest erlafsen, Anzeigefrist in dieser Richtung und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 10. März 1899 einshließlich bestimmt. Wahltermin zur Beschlußfaffung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigerausschusses, dann über die in $8 120, 122 u. 125 d. K.-D.

ai | bezeichneten Fragen in Verbindung mit dem all-

gemeinen Prüfungstermin auf Frias, 17. März 1899, Vormittags 1014 Uhr, im Gesch.-Zimmer Nr. 58, Justiz-Palaft, bestimmt.

Müncheu, den 18. Februar 1899.

Der Kgl. Sekretär: (L. 8.) Gutschneider.

[78532]

Das Kgl. Amtsgeriht München I, Abtheilung A. für Zivilsachen, hat über das Vermögen des Bau- meisters Josef Trax in München, Markt- straße 11b., am 20. ds. Mts., Nachmittags 5 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rehts- anwalt Dr. Wilhelm Friedmann hier. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Richtung und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 15. März 1899 einschließlich bestimmt. Wahltermin zur Be- {lußfaffung über die Wahl cines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigeraus\{chu}ses, dann über die in $8 120, 122 u. 125 der K.-O. bezeihneten Fragen in Verbindung mit dem allgemeinen Prüfungstermin auf: Mittwoch, den 22. März 1899, Vor- mittags 9 Uhr, im Ges. - Zimmer Nr. 58, Justizpalast, bestimmt.

München, den 21. Februar 1899. | Der Kal. Sekretär: (L. S.) Gutschneider.

[78533] |

Das Kgl. Amtsgericht München 1, Abtbeilung A. für Zivilsahen, hat über das Vermögen des Baumeisters Josef Thaller in München, Markt- ftraße 11b, am 20. d. M., Nachmittags 5 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : Rehtsanwalt Dr. Wilhelm Friedmann in München. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Richtung und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen vis 15. März 1899 einschließlich bestimmt. Wahltermin zur Be- \{lußfa}ung über die Wahl eines anderen Ver- walters, Bestellung eines Gläubigerausshufses, dann über die in $8 120, 122 u. 125 d. K.-O. bezeichneten gg in Verbindung mit dem allgemeinen Prü- ungstermin auf Mittwoch, den 22. März 1899, Vormittags 9 Uhr, im Gesh.-Zimmer Nr. 58, Justizpalast, bestimmt.

Müncheu, den 21. Februar 1899.

Der Kgl. Sekretär: (L. S.) Gutschneider.

[78790] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Dreschmaschineu- befißers und Lohnfuhrmanns Valentin Becker in Kriegsheim wird heute, am 22. Februar 1899, Nachmittags 3$ Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtskonfulent Pierson in Pfeddersheim wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 15. April 1899 bei dem Gerichte an- zumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl tines anderen Verwalters, fowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\hufses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegen- stände auf Samstag, den 11, März 1899, Vormittags 9 Uhr, und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen auf Samöstag, deu 29, April 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Per- sonen, welche eine zur Kopkursmasse gehörige Sa in Besiy haben oder zur Könkursmasse etwas s{uldig

nd, wird aufgegeben, nichts an den Gemein- chuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiye der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung i pusprucy nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 15. Apri 1899 Anzeige zu mahen.

Großherzoglihes Amtsgericht Pfeddersheim.

(gez.) Pirsch. Veröffentlicht: Sha us, als Gerichtsschreiber.

[78476] Konkursverfaghreu.

Ueber das Vermögen des Tischlermeisters Carl Robert Rösel in Plauen wird heute, am 21. Fe- bruar 1899, Nachmittags +5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rechts- anwalt Dr. Schumann hier. Anmeldefrist bis zum 1. April 1899. Wahltermin am $8. März 1899, Vormittags A1 Uhr. Prüfungstermin am 12, April 1899, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 18. März 1899.

Königliches Amtsgerih® zu Plauen. Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : l Sekr. Boljahn. (78495] Bekanutmachung.

Ueber das Vermögen des Hufenupächters Otto Christian Benudfeldt zu ahistorserfeld ift heute, N 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. erwalter : Rechtsanwalt und Notar Schow in Plön. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 1. April 1899. Ecste Gläubigerversamm- lung den 10. März 1899, Vorm. 11 Uhr. Bn den 10, April 1899, Vorm.

r.

Preetz, den 21. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Veröffentlicht: (L. 8.) (Unterschrift) Gerichts|hreiber des Königl. Amtsgerichts.

[78585] Konkursverfahren.

Ueber das Beriegee des Kaufmanns Karl Bernstein von Tilsit, Inhabers der Firma