1899 / 49 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L Pre Vuftellunge E “4, die unbekannten Berehtigien der nachsteßend (78711) 1 des Königs! [787711 quorg S étannimachung E ea L MIOEVOLE, D e Dur Ausschlu eil vom 17. d. Mts. ift die näher bezeichneten Hypothekenposten mit ihren An- n : u ; A R UuTEh es tesigen d ies L Akti f Germania } sprüchen auf dieselben potbe ofen worden, nämlich, Reichstein, e E tan E D ¡i ia l 8 g E 4 Au

l. A | E x 4 L Get Es h 1 I M d s 4 Pi ünfal- und Invaliditäts- 2c. Versicherung, 2 e 2 Mo Dla Tod | 7 Frerbs. und Wia F nas- Aftiengeschaft G e U A i F "s 18 O clitscher u S Si aube E, dectreten dur den Rechtsanwalt | Nr. 1 auf Grund des gerichtlihen Erbtheilungs-

4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen ‘X. | ank l | jer ai 5, Verloosun i j : n ) A R s a U S, ri U f; g : b „V 1) diejenigen 91 Thaler 20 Sgr., welche für | zu r E T ae E L E R Deer Beed Ga Me e S M | gate Bait nh Fem Bort n f, Be | Bat D gent ot Ae ge Laute | L'Baenbne 1805 a0 de geidihen Katt : j tei ; d rigogf : F ? j ndlung vom 11. Septem zu en ur en r . n l) Untersuchungs-Sachen wirthshaft zu Wienrode anberaumte Termin zur | Richtigkeit des Grundbuchs die Grundstücke ‘erworben | dem Jahre 1884 verschollen ist; aufgeforde1t, fich alies ea 17. Februar 1899 A C e N k D Camèrn Band L Blatt | für Recht : ; vom 18. April 1833 und 9. Mai 1834 für die . Fwangeverstei erung damit aufgehoben, weil Ver- | hat, niht mehr geltend machen känn. spätestens im Aufgébotstermin am 15. Dage ber L Königliches. Amtsgericht. Abth. 15. Nr. 9 Band VI1 Blatt Nr. 283, 284, 285, 286, Die Hypothekenurkunden, welche über die im minor-nnen Geschwister Jobann und Anton Riediger Steckbrief. eigerungsbedingungen bis zum Schlüsse des zur | Hasselfelde, den 15. Februar 1899. ‘1899, Vormittags 9 Uhr, zumelden, widrigen-- T y A 987, 288, 289 und 290 in Abtheilung II1 unter Grundbuche von Wattenscheid Band 11 Artikel 62 eingetragene, zu $5 9/0 verzinsliche Erbgelderforterung Gegen die unten beschriebene Kellnerin Ida Ehr- Fe Mea Feen Ge pen anberaumten Term Herzogliches Amtsgericht... falls er für todt erklärt werden: wird. | | 79009 Bekanntmachun Nr. 5 bezw. 1, bezw. 1, bezw. 1, bezw. 1, bezw. 1, in Abtbeilung 111 für den Gastwirth Anton Dieck- | von 13 Thalern 4 Silbergroshen und 3 Pfennigen ling aus Berlin (Klosterstraße 99 1), wele flüchtig | 1, b erre Pad Uo E 5 Fus auf Beschlag- | i D. Müller: Jarotschin, den 18.- Februar 1899, | | Durch Aus\{luZurtheil vom In. d. Mis. ift der | bezw. 1, bezw. 1, bezw. 1 eingetragen sind, mann zu Wattenscheid unter Nr. 3 eingetragene | mit ihren Ansprüchen auf die betreffer.de Poft aus- it und s verborgen hält, ist die Untersuhungshaft nue gemäß $ E er Subhastations: Ordnung als : Königlichës. Amtsgericht: von der Lebensversicherungs- Aftiengesellshaît Ger- | 2) diejenigen 61 Thaler 22 Sgr. 2 Pfg. Reft der | Reftkaufgeldbypothek von- 12 000 A und über die | ges{lossen. wegen Meiueldes UMhänl" CA eto sud, Lee "Blankenburg, den 22. Februar 1899 [Poo187 DNEAU Ge E M S on der m 24, Dezember 1881 für Carl | ursprünglichen 293 Thlr. 16 Sgr. 5 Pio eft der | Refe Nr, 4 für denselben Gläubiger ein- | Wormditt, den 19. Februar 1999. selbe zu verhaften und in das nächste Gerichtsgefängniß T ‘Peri iebes A tögeri T Das Kal, Amtsgericht Haag ‘hat mir Beschluß [72020] Beschluss, : S nrich Vollack ausgestellte Depositalshein zur | welche [is Grundbuche von Kublhausen Band I | getragene Kautionshypothek von 15 000 #4 gebildet Königl. Amtsgericht. abzuliefern. (4 V. U. 14/98.) ri Li c ch vom 15. ds. Mts. erlassen folgendes Aufgebot : - | Auf Antrag des Seilers Wilhelm Bade von bier Prlice Nr. 129 276 für kraftlos erklärt. Blatt Nr. 12 in Abtheilung 111 Nr. 1 für George | sind, werden für kraftlos erklärt. R Elbing, den 22. Februar 1899, mmerhirt. i Neber das Leben des ‘am 24. März 1839 in Alt- | und des Seilers Theodor Bade aus Magdeburg wird- Stettin, den 17. Februar 1899 Balzer eingetragen ind, ferner ift: 4 (78706) Der Üntersuhungorihter E R S dorf, Gemeinde Altmannsau geborenen Maurers- | der Schlachter ‘Georg Carl August Bade, Sohn Königliches Amtsgericht Abthl. 15. B. die Pypothe enurkunde über diejenigen 1000 | [78725] Auf den Antrag des Besißers Georg Brehm in bei dem Königlichen Landgerichte. [79004] sohnes und Maurers Franz Xaver Neumaier, | des weil. Seilermeisters Friedrich Heinrih Theodor 9 i: Thaler = 3000 #4, welche nach dem Kontrakte vom | Auf Antrag der Wittwe Braueréibesigers Otto | ys;ballen, vertreten dur den Rechtsanwalt Madck in Beschreibung. Alter: 25 Jahre. Besondere Kenn- | In Sachen des Spar- und Vorshuß-Vereins welcher vor mehr als 30 ahren nach Amerika aus- | Bade zu Osterode a. H., geboren am 21. August 79091 Y 14. Oktober 1846 für den Altsißer Christian Dohr- Wallrabe zu Hörde ist heute folgendes us\{hluß- Pillkallen, erkennt das Königliche Amtsgericht zu zeichen: Auf einem Auge blînd, eine Backe gelähmt | Ellrih a. H. E. G. m, u. H: in Ellrich und Ge- gewandert ist, ist seit 18 Jahren keine Nachricht | 1858 daselbst, ‘welcher seit 1874. nah Amerika aus. y D d Ausschlußurtheil des Königlichen Amts- | mann im Grundbuche Wulkau Band 1 Blatt Nr. 18 | urtheil erlassen: Pillkallen dur den Amtsrichter Reinberger für Recht : (beide Fehler wenig auffallend). nossen, Kläger, wider den Kellner Otto Schmalz, vorhanden. Auf Antrag feines Bruders, des Pos, ewandert und seit 1884 verschollen ist, aufgefordert, eri bli Wernigerode vom 13 Februar 1899 ift | in Abtheilung 111 unter Nr. 2 zufolge Verfügung | Die Hypothekenurkunde über die im Grundbute | * Das über die Post Uszballen o 4 Abtheilung I[T U E | früber in Zorge, jeyt in Braunschweig, Beklagten boten Johann Neumaier von Haag wird Aufgebots- | sich spätestens in dem damit auf Mittwoch, den | geri S zu e ge ie ürstlichen Sparkasse zu | vom 15. Oktober 1846 eingetragen find, von Hörde Band 11 Blatt 35 in Abtheilung 111 | Nr. 5 von noch 100 Thalern gebildete Dokument [78984] Hastbefehl. ypothekforderung, wird anderweiter Termin zur termin auf Mittwoch, 13. Dezember 1899, | 21. März 1900, Morgens 12 Uhr, an- We iede Nr. 14 885 über 303 4 41 S, aus-| für kraftlos erklärt. unter Nr. 4 ursprünglich für den Brauereibesißer | wird für kraftlos erklärt. Der Kaufmann Bernhard Scherek, geboren am | Zwangsversteigerung auf den 14. März d. Js., Vormittags 9 Uhr, im Sipungssaale des Kgl. | beraumten Aufgebotstermine bei ‘dem unterzeichneten eftellt für den Arbeiter Wilhelm Stechert, für | Sandau, den 3. Februar 1899. Otto Wallrabe zu Hörde eingetragene Judikatforde- | Pillkallen, den 17.¿Februar 1899. 30. März 1859 zu Posen, mosais, zuleßt in Berlin, | Nachmittags 4 Uhr, in der Probst’schen Gast- Amtsgerichts Haag anberaumt und ergeht Auf- | Gerichte zu melden, widrigenfalls er für todt erklärt Î fl s erklärt Königliches Amtsgericht. i rung von 116 & 30 S nebst 5% Zinsen von Königliches Amtsgericht. Abtheilung 3. an der Jerusalemerkirhe 2, wohnhaft gewesen, welcher | wirthshaft zu Zorge angelegt, in welchem die ps Verschol ät und sein Vermögen den nächsten bekannten Erben “Stéenigerobe» den 13. Februar 1899. —— 102 4 seit dem 15. Januar 1876, sowie 2M ita C R 2E an den Verschollenen, spätestens am Aufgebots- lei werden alle Per- Königliches Amtsgericht. (79084] Verkündet am 14. Februar 1899, pre und 2,30 6 Eintragungskosten wird für [ Bekanntmachung.

dringend verdächtig ift : Hypothekgläubiger die Hypothekenbriefe zu überrei ( überwiesen werden wird. Zu zu Berlin in den Jahren 1895 und 1896 die | haben. i F hen | termine si persônlih oder riftli bei unter- | sonen, welche über das Fortleben des Verschollenen: Lindner, e Diebe, E 16. Februar 1899 "Dur Auss{lußurtheil des hiesigen Königlichen n 16. ; : : " Amtsgerihts vom 18. Februar 1899 sind die un-

Angeklagten, Kaufmann Guftav Adolf Hermann Walkeuried, den. 16. Februar 1900, feriigtem Peritte zu melden, widrigenfalls er für fon ges Een, e Ier O und für [79093] Urtheil. fac 3 Königliches Amtsgericht

ele und Max Jossenheim, zu dem von diesen be- Herzogliches Amtsgericht. f : en’ Fali der: demnächstigen Todeserklärung etwa Erb- l, Amtsgerichts zu n der Priegnit'shen Aufgebotsfahe F. 3/98 niglihes Amtsgerichl. j i

gangenen Verbreden des etrlgliben Bankett Bobmann, „2,n die Grbbetheiligten, ihre Interessen am Auf, | beredbtigte zur Anmeldung ibrer Ansprüße; unter der Dur Aas lurttei M ab folgende | erfeant das Königliche Amitgeridt zu Prenziu | N) Bekanntmachung befannten Beredtiatn dee im Grunde u Vor Z ' U einer Hd tE—EHER y rdert, daß bet der. Ueberwelljung. : d d ts er meißer : era . - ; j Gläubigerrechte oder dur andere Mittel vorsäßlih 3) an alle diejenigen, welhe über ‘das Leben des | des Vermögens des Verschollenen im Unterlafsun , Hypo eten Thaler Gingebrachtes der Ehefrau m der Hypothekenbrief, welcher gebildet ist über | Dur Auss{lußurtheil vom heutigen Tage sind E De Tis N as e E E

bestimmt ben, [79012] Aufgebot. Vérschollenen Kunde geben können, Mittheil ü ñ : l E die 88 209 Nr. 1 und 4 der Der Inhaber nachstehenden, angeblich verloren | hierüber bei Gericht zu ‘máthen: N PlOsiciove T O U 1 Februar 1899. M de ia Ma A Sophie, geb. Birkholz, in | t abu Grundstücde Bo. 1 Bl Ie 15 dür | D üb F Phare 12 Sar. 11 Pf. Vatererbtheil Drittel der zur Theilung zu bringenden Forderung

E - dbuchs von Wollin Abth. 111 unter Nr. 3 für | 1) übe F E Konkursordnung und 48 des Strafgesezbuchs, egangenen Werthpapiers: 4 0/0 iger Kafsenschein der Haag, Oberbayern, am 17. Februar 1899. zni bth. TIIT Nr. 4 des Grund Grun Î 5 Batererbtbeil | an den F oteph Bystrzynöki'schen Nachlaß in der Üntersuchunghaft zu bringen: M ns, it zur | Spar: und Leibkaffe für die Hohemollern’she Lande Geridtöschreiberei des Kal, Amtögerichts A0 E RO n buchs von Nei Odvsige der Ehefrau des Auf den BrauerkneVt Friedricd Pros dus der Verhand: der Anna Janello, verehel die Mio 1822, einge: | Gelammtdôhe von 2 Thaler 18 Silbergr. # Po: E Unters Ba N e turelcbatR Woliiding ; der TILEMuC E A du O Im 79013 . j vom 2. uar 1858, dem Eintragungsvermerk | tragen auf dem Grundstücke des Wirths Wilhelm|= 7 : a Angeklagte seine bis dahin innegehabte Wohnung Brehate S S a Eefecber N esieng cis [79019] “Aufgebot. | Au! Antrag des Vormundes Hufenpäthters Hans chers Friedri Sum b ise aus einer Kn San L URR und dem Hypothekenbuhgauszuge Naaëner Dubeningken Nr. 9 in Abtheilung IlI1 bezeihnete Poft ne hae 1899,

; g Harder aus Bovenau werden: fertigung der Ehestiftung vom 12. Juni 1839 nebst | vom 25. Juni 1858 wird für kraftlos erklärt. unter Nr. 1c L ne lides Amtsgericht.

verlassen hat, ohne daß sein jegiger Aufenthaltsort | ermittelt werden kann, derselbe mithin der Flucht Aufgebotstermin den 31. August 1899, Vor- | Nachdem die gerichtliche Todeserklärung des am | " 1) die i L 15) die etwaigen Berechtigten an der auf dem} 2) über 290 Thaler Vatererbtheil der Auguste ) bie lin Jahre 1621. ‘in ‘Suio: Neubaus: ges Ingrofsationsvermerk vom 10. Juni 1841 und an Grundsiüe Band 1 Ne 14 des Gruadbuchs von | Kellermann, geb. Poweleit, aus dem Rezeß vom

verdächtig erscheint. mittags 10 Uhr, bei dem unterzeihneten Gericht | 6. November 1812 in Eisena geborenen Schiffs | borene Ehefrau M tha W egen, diesen Haftkefebl ist das Rechtsmittel ‘der | leine Rechte anzumelden und. den LassensWein vore bäers Heinrich Heft, welcher seit länger als zehn | Brammei E E L gebängtem Rekognitions\Wew o Ee 111 unter Nr. 4 für den- Bauernsohn | 27. Oktober 1858, eingetragen auf dem Grundftüce [78995] Oeffentliche Zustellung, Beschwerde zulässig. ; a tee dime ere N E wird. | Jahren von feinem Leben und Aufenthalt keine e # die ini 15. Januar 1826 im Gute Georgen- für die Brat A O N E Daniel Sous zu Schapow eis O des Wirths Ludwig Loklair Szardeningken Nr. 6 in Die Ehefrau Anna Maria Dorothea Wagner, geb. Zugleich wird das im Deutschen Reih befindliche g Ini liches A it r I C Nachricht gegeben hat, von Frau Karoline Neg, geb. ival geborene Ehefrau Ernestine Caroline Philippine äfe in Burg, eingetragen Abth. ÎII Nr. 1 des | thek von 350 #& werden mit ihren Ansprüchen an | Abtheilung 111 unter Nr. 1d., Stapelfeldt, zu Hamburg, vertreten durh den Rehts- Vermögen des Kaufmanns Bernhard Stherek gemäß S mtsgericht. Heß, in Rubi, Tochter einer Schwester des Ber- | Bo, geb. Brammer os dbuchs Sina Band XXVI Nr, 1177 a. | diese Post ausgeschlossen. 3) über 5 Thaler 26 Sgr. 6 Pf. Erbtheil des | anwalt Weinberg in Aurich, klagt aegen ihren Ehemann & 332 ff. Strafprozeßordnung mit Beschlag belegt. | . [do egen beantragt worden ift, wird der Abwesende | fowie deren unbekannte Erben hierdurch auf- aut vai dem Privattnann Wilhelm Weckerle in | 3) die Kosten des Ant cbotoverfabrens werden der | Friedrih Hehlert aus dem Vertrage vom 22. Juni | den Franz August Wilhelm Wagner, zuleßt in Berlin, den 21. Februar 1899. Ee Aufgebot. PEYSE aufgefordert, in dem auf Freitag, den | gefordert, sh spätestens in dem auf den 26. Sep- Burg, jeßt dem Arbeiter Wilhelm Schneider ebenda | Frau Gastwirth Priegniß, Friederike, geb. Sónell, | 1842, eingetragen auf dem Grundstücke des Wirths | Aurich, jeyt unbekannten Aufenthalts, auf Ehe- L E Shwurger e e 2 d Wirth Julius Müller zu Strumiany Di "E A DeA@i E nee ena p tember 1899, Vormittags 10 ‘Uhr, anbe- gebörigen Wohngrundsti, Scheunenstraße Nr. 13, | verw. Muchow- zu Wollin auferlegt. Beorge S Skaisgirren Nr. 18 in Abtheilung 111 [Ba rid egi Bera, n ei ao ° . elba. uland, a Tus : - | raumten Aufgebotstermine bei dem unterzeihneten [he Urkunde gebildet { aus einer Ausfertigung unter Nr. 1, rage au : ? L a E derd 92) der Gastwirth Franz Twardowski zu Seide, geseßten Termine persönlih oder dur gehörig aus- | Amtägerichte zu melden, widrigenfalls die Ver- weiche aa c vom 20. Oltober 1877 und dem | [79083 den allein {huldigen Theil und 77861] K. Staatsanwaltschaft Rottweil. 3) der Ackerbürger Andreas Sommer zu gewiesenen Bevollmächtigten oder auf unzweifelhafte e ü j des Kaufvertrag ' urtbeil des biesigen Königlichen | Goldap, den 10. Februar 1899. Verurtbeilung desselben in die Kosten, und ladet [ ] t\chaf eil g zu Kröben Weise \riftlich si zu melden, um über sein Ver- \chollenen für todt erklärt und mit dem in Händen L vom 24. Oktober 1877, A _ it ues me Aa Ein Vönigliches Aeu, Abth. 1. den Beklagten zur Ae: was Pte ions des i ie a n

Bekanntmachung. und der Ackerbürger Wladielaus Wlekliúski daselbst s des Vormunds befindlihen Vermögen den Gesegen 300 Thaler Darlehn, zu °/o verzinslich Dur Beschluß der Str des K. Land- | sämmtlich vertreten dur den Ret “| mögen selbst verfügen zu können, widrigenfalls er i 9 i i i buche von Kolzen- H A ies Rechtsstreits vor chluß der Straffammer des K. Land d ch den Rechtsanwalt Dr. | d urch in demselben Termine zu verkündendes Aus- heut Wars war Stn für den Maurer Gers Wilhelm ia Burg, E (n E t Ne 18 dbu Se tbeilung T [787 Landgerichts zu Aurich auf den 3, Juni 1899,

gerihts Rottweil vom 8. Februar 1899 ist das im | Sarrazin zu Gostyn | , den 10. me F ist das im \{lußurtheil für todt erklärt und Pin Nachlaß nah MEn Bote; Fen L IO, Ger Ban JBLN fab Abth: E E Tes auf dem Grundbesige | unter Nr. 4 für die verehelichte Richter, Marie Auf Antrag des Pastors Hugo Frahne zu Soest | Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen

Deutschen Reiche befindli | haben das Aufgebot folgend b T i schen Reiche befindliche Vermögen der nah fgebot folgender angebli getilgter | Fintritt der Rechtskraft dieses Urtheils ohne Sicher- Sai N iegrivy ichte rbeiter Kublmei, Jda Emma, | Dorothee, geb. Querhammel, aus dem auffontrafte | als Testamentsvollstreckers für die Erben Kaupe ist | bei dem ‘Fum Zwette de gelan lag | t ede der öffentlihen Zustellun

ftebend näher bezeineten, der Verlezung der Wehr- | Öypothekenposten beantrazt: der verehelichten

pflicht angesbuldigten Militärpflihtigen auf Grand | _1) 12 Thaler Ausstattung, im Grundbu von heitsleiftung an seine Erben oder die sonst dazu | [790111 A b Depye, in Niegripp, welche Urkunde gebildet | vom 9. Juni 1831. eingetragene Hypothekenpost von | heute folgendes Ausschlußurtheil erlassen: bestellen. Zum

des $ 140 des St.-G.-B. und d 396 Strumiany Hauland Bl. 4 unter Nr. 1 befugten Personen ausgeantwortet werden wird. ufgebot. é PPe, f: L ait it i ü di de- | Die Hypothekenurkunde über das im Grundbu | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. fund ver N0 v Mai 2 Mrrty Auf Antrag der Benefizialerbin des verstorbenen st aus einer Ausfertigens der Lane Se Ie E L r von E E Band T Blatt 154 in Abtheilung TI1 Aurich, den 22. Februar 1899.

480 der St.-P.-O. mit Beschlag belegt worden. Rosine Laube auf Grund des notariellen Erbrezesses Gleichzeitig werden alle Diejenigen geladen, welhe | 9, Juli 1864 nebst Ingrofsationavermerk vom 8. Juli : Nerfül i 2 Foo 10; Dflober 1865 ? | ein Erbrecht auf das Vermögen des Verschollenen aufmannes Carl (Karl) Hugo Stell, nämli der Ju L g | i i i änglih für den {hw igen Johann | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. erfügungen, welhe von den Angeschuldigten über ober eingetragen zufolge Ver- | „4 haben vermeinen, in dem Anmeldungstermine sich Wittwe desfelben, Henriette (Henry) Sophie Louife, 1864 und angeheftetem Hypothekenbuhsauszug, Luckenwalde, 2 Se nis Se E franz GE Ne Z R L Neagent d

ihr mit Beschl i ügung vom 15, Feb 1858 : - h eshlag belegtes Vermögen nah dieser | fügung E gehörig auszuweisen und ihre Erbansprüche auf den geb. Wassmann, vertreten durch die hiefigen Rehts- für kraftlos ecflär!. arlehn von 500 Thaler gemeines Geld wird für (78996) Oeffentliche Zustellung.

Veröffentlihung vorgenommen werden, {ind 2) 12 Thaler 23 Silber roshen 11 , bâter- 4 ; : Staatskasse gegenüber nicht 2 I N, ae lihes Erbgeld des Thomas Rogasik L er Maas uug en, deeano ohne Rücksicht auf O dabin Je: goers und Zacharias, wird ein [78069] [79090] kraftlos erklärt. Der Maurer Richard Hugo Georg Kempf hier, 1) Joseph Hilarius André, Fabrikarbeiter | ünslich und zahlbar bei erlangter Großjährigkeit | 2 AuSge ebenen 2er Nachlaß in Gemäßheit des s, Die Hypotheken-Urkunden über die im Hypotheken- In der Kratohwil’schen Aufgebotssache F. 11/98 Hörde, den 16. Februar 1899. Prozedteva man E N Sau a e mri,

(Drechsler) von Sulgen, O.-A. Oberndorf, geb. den auf Grund des am 15. Januar 1834 bestätigten rehtskräftig gewordenen Aus\{lußurtheils denen N EEE Y ; Sghultheißereien: erkennt das Königliche Amtsgericht zu Grofß- Königliches Amtsgericht. l au LESORee 1A D) MIgt, WOERSO l R Srbretelies A E E E iee E U begrdaivelea Anse angeme? 1) ale eise Besibeiniguag des Amisgerichio Ham- bu der SVbfeld Band 111 Blatt 8 Nr. 13 unter | Strehlit dur den Amibrichter Wiedemann für Jm Namen des Königs! helmine Mathilde Kempf, geb. Leistikow, zulevt in S E ; & : ngelragen insolge ¿ 1881 zu Gunsten des Karl Wein- | Ret: ? s i f 4 9) Christian Friedrih Härlin von Fluorn, O.-A, Verfügung vom 19. März 1838; Hua Lia Fe lber: 1800 A E Tus B E dem Mblbach ias 2 Q des Gerhard Klein | 1) Die Rechtsnachfolger der verstorbenen Hypo-| In der Aufgebotssache der Erben des am 4. De- | licher Verlassung, mit dem Antrage au Ehr SOmtag, Oberndorf, geb. den 22. September 1878, zuleßt 3) 11 Thaler 26 Silbergroshen 7 Pf. Kosten- Großhe val. S. Amtsgerit 1 tretenen Nachlaß des in Niederbrombah geborenen zu Berg eingetragene Forderung von 180 M, thekengläubigerin bezüglih der Post Blatt 22 | zember 1897 zu Gorgast verstorbenen Böttchermeisters | die Ehe der Parteien zu trennen und die Beklagte für wohnhaft in Fluorn, forderung im Grundbuch von Kröben Blatt 350 rzogl. S. Amtsgericht 11. und hierselbft am 17. Januar 1899 verstorbenen b. Flammersfeld Band 111 Blatt 455 und 456 Petersgräß, Abtbeilung I11 Nr. 1 von 10 Thaler | Wilhelm gafes hat das Königliche Amtsgericht |} den allein {huldigen Theil zu erklären. Der läger 3) Matthias Heinzelmann von Bezweiler, O.-A. | und 36 in Abtheilung II1 unter Nr. 4 bezw. 10 für T E S Kaufmannes Carl (Karl) Hugo Schell, sei es Nr. 247 unter dem 7. Dezember 1853 und 7. Fe- rückständige Kaufgelder Karoline Kaudelka, ge- Abth. 4 in Küftrin dur den Gerichts-Afsefsor Loeffler | ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Oberndorf, geb. den 10. Oktober 1878, zuleßt wohn- | den Schneidermeister Ruben Jakob zu Storchnest | [79096] mit Bezug auf dessen Cigenfchaft als alleinigen bruar 1854 zu Gunsten der Wittwe Schultheiß | borenen Kratofil, werden mit ihren Ansprüchen auf | am 19. ebruar 1899 für Recht erkannt: Rechtsstreits vor die 21. Zivilkammer des König- haft in Bezweiler, auf Grund des rechtskräftigen Erkenntnisses vom | Das K. Amtsgericht Marktbreit hat auf Antrag Inhaber der hiesigen Firma H. Sell oder sei Sanner zu Flammersfeld und zu Lasten der Wittwe | die bezeidnete Post gugges@loßen- 1) Die Hypothekendokumente über folgende, auf | lichen Landgerichts T zu Berlin, auf den e Juni 4) Johann Martin Heß von Röthenberg, O.-A. | 6. April 1865 eingetragen zufolge Verfügung vom | der Kuratoren gegen nahbenannte Personen : es aus irgend welchen sonstigen Rechtsgründen hilipp Adorf, Anna Gertrude, geb. Liskam, von 9) Die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden der dem Grundstücke des Erblassers Gorgast Band 3 | 1899, Vormittags 11 Uhr, Iüvens male B Oberndorf, geb. den 26. Oktober 1878, zuleßt wohn- | 15- Juli 1867. 1) Georg Michael Mulfiuger aus Hüttenheim, Erb- oder fonstige Ansprüche zu haben ver- Eichen eingetragene Forderung von 26 Thaler ‘Antragstellerin auferlegt. : Nr. 90 in Abth. 3 eingetragenen Posten: zwei Treppen , Zimmer 119, mit der Aufforderung, haft in Aichbalden, : : Die der Person bzw. dem Aufenthalte nah un- | geboren am 21. Juni 1855 als eheliher Sohn des meinen, und 15 Silbergroschen, Verkündet, am 21. Februar 1899. Nr. 2, 300 Thlr. mit 5% Zinsen seit dem | einen bei dem gedachten Gerichte zu elassenen An- 5) Ioseph Marte von Aichhalden, O.-A. Obern- bekannten Inhaber dieser Hypothekenposten, sowie | Bauern Johann Michael Mulfinger und seiner alle diejenigen, welhe den Bestimmungen des e. Horhausen Band V Blatt 87 Nr. 9% unter Scholz, als Gerichtsschreiber. 1. Januar 1862 verzinsliche Dakgelder gus der | walt zu bestellen, Zum Zwecke ver x eden, Zu: dorf, geb. den 30. März 1878, zuleßt wohnhaft in | deren Rechtsnahfolger werden aufgefordert, ibre An- | Ehefrau Eva Barbara Mulfinger von Hüttenheim, von dem genannten Erblasser in Gemeinschaft dem 2. September 1858 zu Gunsten des Lehrers E Schuldverschreibung vom 25, Januar 1862 für den | stellung wird dieser Auszug der Klage bekannt Aichhalden, sprüche spätestens in dem auf den 6, Juni 1899, | der längst nah Amerika auswanderte und seit dem mit seiner Ehefrau, der Antragstellerin, am Màäurer von Horhausen und zu Lasten der Ekbeleute [79087] Bekanntmachung. A Germer ner Hermann Peip jun. in Küstrin. | gemacht. ; ti 6) Ioseph Maurer von Aichhalden, O.-A. Obern- Vorm. 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerit | Jahre 1886 nichts mehr von ih hören ließ, 99. Februar 1894 biersélb#st errichteten und am Fohann Peter Michels und Clara, geb. Kamp, zu Dur Auss{lußurtheil des bietigen Königlichen | Eingetragen zufolge Verfügung vom 30. Januar 1862, | Berlin, den 18. Fel ruar 1899. dorf, geb. den 14. März 1878, zuleyt wohnhaft in | anberaumten Termine anzumelden, widrigenfalls sie 2) Anna Barbara Löblein, geboren am 17. Ok- 36. Sanuar 1899 hierselb| publizierten Tefta- Willroth eingetragene Forderung von 150 Thaler, Amtsgerichts vom 20. Februar 1899 sind die Be- | Nr. 9. 100 Thlr. Darlehn mit 5 9/0 Zinsen \eit Buchwal®, Gerichtsschreiber Aichalden, mit ihren Ansprüchen auf die Posten ausgeschlossen | tober 1839, Johann Löblein, geboren am 29. Juli ments, insbefontere der darin ‘érfolgten Ein- d. Schéneberg Band 11 Blatt 295 Nr. 506 unter rechtigten der im Grundbuhe von Mühlenbeck | dem 1. Januar 1871, zahlbar in vierteljährlichen | des Königlichen Landgerichts I. Zivilkammer 21. 7) Richard Maurer von Waldmösfsingen, O.-A. werden und die Posten selbst gelöst werden würden. | 1842, und des Johann Michael Löblein, geboren sezung der Antragstellerin zur Universalerbin dem 12. November 1859 zu Gunsten des Hermann | Band 111 Blatt Nr. 80 in der dritten Abtheilung | Raten für den Schmied Gottlob Kessel und dessen —— Oberndorf, geb. den 2. März 1878, zulegt wohnhaft Gostyn, den 16. Februar 1899. am 2, August 1846, als eheliche Kinder der obann widersprechen wollen, hiermit aufgefordert, inkel von Schöneberg und zu Lasten der Wittwe | unker Nr. 2g. in Spalte Feanerungen für die | Ehefrau Louise, geb. Ebel, in Manschnow aus der | [78666] Oeffentliche Zustellung. in Waldmössingen, Königliches Amtsgericht. Bartholomäus und Katharina Margaretha Löblein folhe An- und Widersprliche bej der Ge- athias Müller, Elisabetha, geb. Falk, von da ein- unverebelihte Dienstmagd Wilhelmine Bogumil und Schuldverschreibung vom 16. Januar 1871, einge- Der Arbeiter Albert Böbnke zu Danzig, Kneipab 8) Anton Mauthe von Obernheim, O. - A. von Martinsheim, welhe um - das Jahr 1852 mit rihts\creiberei des unterzeihnèten Amts- getragene Forderung von 60 Thaler, Genoffen eingetragenen Poft (Arrestforerung von | tragen nah Verfügung von demselben Tage, Nr. 5, Hof, Prozeßbevollmächtigter : Dleddanmal Spaichingen, geb. den 12. April 1878, zuleßt wohn- | (78737) Aufgebot. ihren Eltern nah Amerika auswanderten, erichts, Poststraße 19, 2. Stock, Zimmer s. Flammersfeld Band 111 Blatt 15 Nr. 25 unter 85 90 #4 mit thren Ansprüchen auf diese Post aus- werden für kraftlos erklärt. Weiß in Danzig, klagt gegen seine Ghefrau ilhe - haft in Obernheim, Der Arbeiter Johann Jungfohann in Duvenstedt, | 2) Katharina Zimmermaun, genannt Herr- Nr. 51, spätestens abér in dem auf Mitt- dem 5 März 1881 zu Gunsten des Gerhard Seifen | geslossen. 9) Die Kosten des Verfahrens fallen den Antrag- | mine Böhnke, geb. Sawosch, zuleyt in v nzig, 9) Joseph Schähle von Delthofen, Gem. Dei- | vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Ziese in Rends, | maun, geboren um das Jahr 1836 zu Seinsheim woh, den 12. April 1899, Vormittags zu Flammersfeld und zu Lasten des Christian Fiers- | Oranienburg, den 20. Februar 1899. stellern zur Last. ; Schwarzes Meer 14 wohnhaft, jeg un e nas e ea nbaft in Deltbolt den 18. August 1878, | burg, hat das Aufgebot der Obligation vom 1. De- S unerer B der in abrt M zu 11 Uhr, anberaumten Aufgebotstermin 2 bah zu Orfgen eingetragene Forderung von 97 M Königliches Amtsgericht. Von E e Wegen! P, wf: Mtelwequng gt: EE Fee Ae h A ber 1873 über 525 4, eingetragen im Grund- | Seinem per e aurersehefrau Magdalena Justizgebäude, Dammthorstraße 10 Parterre 13 S, 3 : , e d 10) Lorenz Schnell von Heidenstädt, Gem. a f getragen im Srund- | Serrmann, geborenen Zimmerman links, Zi L / j ZU werden für kraftlos erflärt. [79092] E E, bestehende Band der Ebe wird getrennt und Be- Nusplingen, O.-A. Spaichingen, geb. 14. November S 110 Abtblg TIL Me 1 Bat Der gemäß $ 836 R. l P. O. das Aufgebot erlafsen Auswärtige t bst tee Bestellung Hnes S ries den 17. Februar 1899. Durch rectéekräftiges Urtheil des unterzeichneten [78770] Bekanntmachung. klagte für den allein {huldigen Theil erklärt. Der eti ed, ol taH au Pelèrzet Inhaber der Urkunde wird aufgefordert spätestens una SU N auf Zes, A ICS FIFIEPET Melgen Zusftellungsbevollmättigten bei Strafe Königliches Amtsgericht. Se E heuti Én Lage Lee geen Personen: Fa vis O Tom 18 AenigliGen 359 i Klager Jade E i ficeits ‘o gur mien, rien , Vienne on Peterzel, | i Vormittags r, im Sizungssaale |. i E A E a. dem Viaurer rie oynide, rid , N Z En S Oa de. D Lt “io 1876, zuleßt O ARE g Mr VUEi ifier: Se de des K. Ema rbia pre 7 immt mit ver Mae de es A ten i Gi [79086] Ma d S ab b. aer uver E Tae T Mas der Hopotheleubrt h oa Be At L dus L d tugliden, Sagen Ju Ses Pieser- 1 n, O.-A. Sulz, b en ; orderung an : Beneéfizia Die 1892 ausgefertigte Hypothekenurkunde über | c. der verehelichten Fabrikarbeiter Rehseldt, Marte, | au o i Bl : . , , , 12) Reimund Volz von Deilingen, O. - A. 5 D ERE orten Vivrigenfells e 1) die Verschollenen, spätestens im Aufgebots- Ben IErDe E E I OTEYen 2100 M der Eheleute Ehmtke p Hebron-Damniy } geb. Mohnicke, | unter Nr. 3 für die Veronika Pohlmann in Neuhof | 5. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr, ui! der Sind Sie 2%. Dezember 1878, zuleßt | [oserklärung der Urkunde erfolgen wird termine persönli oder sriftlich bei Gericht sih| Hamburg, den 18. Februar 1899, Nr. 17 und Nr. 20 ist für fcaltios erklärt. d aua He P O O ein e V ani e mgrages s von 100 Thalern Anffenderung, „enen Lem geda en: Mee e ingen, : ' ü : x : e othekenpost von eingetragen für den | für fraftlos er ¿ estellen. Rendsburg, 2a 16, Feurnar LO9S anzumelde VEIE T cantereflen um Aub Das Amttgeriht Hamburg, Stolp, den 22 Fe mte Alter Johann Friedrich Friese im Grundbuche von | Wormditt, den 19. Februar 1899. öffentlihen Zustellung wird dieser deni der Klage i

[78982]

A arten igt E E A Ee T

E

Mes

E S

e ear

Bekanntmachung. für kraftlos erklärt. des Beklagten für

13) Alfred Weingart von Beffendorf, O.-A. ; 9) die Erbbetheiligten, ihre Interessen a Ñ niglihes Amtsgericht. Dberndorf, geb. den 14. Februar 1878, zuleßt wohn- AOIRIONE S FOIENS, Ans ¿ebdigtectilae e wahren ; i d (ge S t E richter M Fs Siebenthal Band L Blatt Nr. 20 in Abth. II11 Nr. Königl. Amtsgericht. bekannt gemacht. haft in Beffendorf, C EEEE I 3) alle, welde über das Leben der Verschollenen Veröffentlicht : de, Gerichtsschreiber. [79088 vorbehalten. Alle übrigen Rechtsnachfolger des ver- S Danzig, den 18. Februar 1899. e Johann Weinmann von Rathshausen, O.-A. [79014] Aufgebot. ; Kunde geben können, Mittheilung hierüber zu A A Î Dur Auss{lußurtheil vom 18. Februar 1899 | storberlen Gläubigers Friese find mit ihren An- | [78709] Ioks, Spatchingen, geb. den 31. August 1878, zuleßt wohn- | Die Wittwe des Kaufmanns Christian Baebenroth, | mahen. [79010] : ist das Dokument über die im Grundbu von | sprüchen auf die bezeichnete Hypothek ausgeschlossen. | . Das Königliche Amtsgericht zu Weglar hat in } als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. hast in Rathshausen: Auzuste, geb. Stolze, und der Forstaspirant Adolf Marktbreit, 23. Februar 1899. Auf Antrag des Kothsassen Chriftian Schwerdt- inkenwalde Band 1V Blatt Nr. 5 in Abtheilung III Wittstock, den 21. Februar 1899. der Sißung vom 10. Februar 1899 für Recht er- Den 17. Februar 1899. Baebenroth, beide früher in Braunlage, jeßt in Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. feger in Lichtenberg als Kurators über das Vermögen r. 3 für den Gemeindevorsteher Hermann Müller Königliches Amtsgericht. kannt : (78668) Oeffentliche Zuftellung. Ober-Staatsanwalt: Hartmann. Kalvörde, haben glaubhaft gemacht, daß sie das v. n.: (L. 8.) Schuster, Sekr.-Geh. des abwesenden Christoph Eickmann daher ist 2d und dessen Ehefrau Hulda, geb. Gumz, in Finken- | Die Hypothekenurkunde vom 9./12. Juni 1880 | Die Ehefrau des Fabrikarbeiters Georg Klimkeit En folgender, im Grundbuh von Braunlage n —— vorgängigem Aufgebotsverfahren unterm 16. Februar walde eingetragene ypothet von 5100 A nebst | [78705] Bekanntmachung. über die für Samuel Heldenmuth zu Altznkirchen in | in Rooken bei Memel, vertreten dur den Rechts- [78983] Bekanntmachung. nicht Cageträgoes in ihrem Besiß befindlicher | [79016] Aufgebot. 1899 vom unterzeihneten Gerichte für Recht er- 42 0/9 Zinsen für krastlos erklärt. Nachstehende Hypothekenurkunde : die AuslageAtie Art. 414 und 751 des Grundbuchs von Hohenfolms | anwalt Dr. Niemeyer in Essen, welche gegen ihren Die durch Beschluß des Kaiserlichen Landgerichts Grundstücke erworben haben : Auf Antrag des Inspektors Karl Kunße in Samow | kannt, daß der am 25, August 1827 in Lichtenber Alt-Damm, den 21. Februar 1899. vom 6. März 1877, aus welcher für Hinrich ôller, | eingetragene Hypothek von 144 nebst Zinsen und | genannten Ebemann, zuleyt in Effen, jevt unbekaunten zu Saargemünd vom 12. Mai 1884 wegen Ver- 1) des Planes Nr. 479 ju 1 ha 58,21 a „vor | bei Gnoien in Medlenburg-Schwerin, als Kürators, geborene L Bra Rudolf Christoph Eiekmann Ls Königliches Amtsgericht. Sohn des Hufners Asmus Heinrich Möller in Beben- | 29 90 „Z Kosten wird füc kraftlos erklärt. ufenthalts, wegen böeliwer Verlassung auf Ghe- leßzung der Wehrpflicht auëgesprohene Vermögens- | der Kollie“, die sog. Brauhauswiefe, wrd der am 6. Juli 1828 in Roggenstorf_ geborene | am 25. August 1897 das 70. Lebensjahr vollóndet Oa see, in Abtheilung 111 unter Nr. 4 des Grundbuchs Königliches Amtsgericht. scheidung geflagt hat, ladet den Beklagten zur münd» beshlagnahme gegen den am 22. April 1860 zu 2) des Planes Nr. 481 zu 27,39 a daselbit, der | Gottlieb Theodor Christian Kunze, Sohn des | hat oder vollendet haben würde, für todt erklärt und [79089] von Bebensee Band I Blatt 18 als Erbgelder die lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Sabmingen geborenen -ondelamann Laiaras EWeil |fo8 Tei ien en Bermesfungabeseinigungen | 2e Bld matte fu Jahre 108 neh | Salder, Vin 18, sebruae 1 "fer fugust Pala ben Aafgrbalasae F 21/98, | Sum ven trete lata "Ae | Puh Matdsusuribel et oigen, Amts: | Gon aut den S S In N Ns esselben vom 14. Fe- en Vermessungsbescheinigungen | daselbst, welcher ungefähr a F ennt das ñ e tôgeriht zu Große } Aus]Mluyur es Kön en Amtsger s ur usshlußu s . , gefäh Jahre 1858 nah | Salder, den 18. Februar 1899. Strehliß dur den tigter Wifepeiidin für | theilung 11, zu Segeberg Pont 13. Januar 1899 für Hypott zu it vom 16. Februar 1899 ist der | 10 Uhr, mit der. Aufiorgerung, Kuen bei dem ge- ÿ

bruar 1899 wieder aufgehoben worden. mit den Buchstaben a., d., e, f., g., h, 1, m., | Australien oder Nord-Amerika ausgewandert und Herzogliches Amtsgericht. Iitlos ertlñet. pp othetenbrief vom 17. Januar 1880 über vie auf | daten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

LA

3 4 4 [7 M0 n j , E l! N 1 i M f : AN | M [5 j f - Mit Ai } M F ; 1 j f 1 H f H / 4 4 E j f 4.00 108 04 U R J 4 ; i 1 i i 1E UDE h | : j j ? 4 1 06 0 4 j r f I | | . f H j 1 4 j

ep aub itr ae ita

u Kgariindaegruduirei rine

M s gie Ft Si m di Cr S l Raa E E E E E E D E EDE

Saargemünd, den 21. Februar 1899. n., a. bezw. a., Þb., c., d., a. umschrieben. Die ge- } seitd : Der Kaiserliche Erste Staatsanwalt. nannten Besißer haben das L Lider liteitens lp Ne Pr O de 2009 E O rie Hypothekenurkunde über 159 4 Darlehn, Segeberg, 16. Januar 1899. Wusen Nr. 113 in Abth. 111 unter «Nr. 1 für den gu Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser S Flächen gemäß & 23 der Grundbucordnung - be- | Mittags 12S Uhr, vor dem unterzeichneten Geri te| Dur A i eingetragen aus der Schuldurkunde vom 23. April Königliches Amtsgericht. T1. ofbesißer Franz Karbaum in Wusen eingetragene | Auszug der Klage bekannt gemacht. aats : S P gee g A aeEs i; E dielenlgen, anberaumten Termine fi zu gestellen cer Ven ran die rin 14. E E 1808 m Fein Vie 1875 am 13. Mai 1875 respektive 21. Februar 1876 + G Siivtieidio - Es von 1000 4 für kraftlos erklärt | Essen, den 15. ree - ele ein an den bezeihneten Grundstücken | Leb i ü t | [78721 efanutmachung. worden. pker, 2) Aufgebote, Zustellungen Ie baber Verme wm dem „auf Dienstag. E derelbe sür tot erf Funde: ju E Mea Martha KatoR edle; je GOU [78704] r TIL Nr. 2 des d an Hu gler August V ilus “Durch Ausscbluhurthel be ‘biefigen otigliaen Wormditt, R ae Cette Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. . N + 38. Vormittag r, vor ä ü ird. ? dstüûdks s j 8ger vom 11. Yovemver e av nigl. E URER und dergl. 1E Ei d e eri mmeegien Termine ge | Grevedmühlen, den #0. Februar 1899. [79007] ÜebnnatneGts ehörigen Grundstüds Blatt 9 Nogowshüb, V | pen Grundbuchblatte des abl. Guls Ofterrade, Kreis —————— [78667] Oeffentliche Zuftellung. n laden, mit der Aufforderung, spätestens in diesem Großherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Dur Urtheil des unterzeih ch Gerichts 2) die Koften des Aufgebotsverfahrens werden dem Rendsburg, im Grundbuch des N mtsgerichts Kiel | [78723] Bekauntmachung. Der Arbeiter Franz Länge zu Halberstadt, [79005] Beschiuf, __| Termin ihre Ansprüche geltend zu machen, und unter Amtsgericht. 4. Februar 1899 ist das A faeb tver h d t pon Antragsteller auferlegt. für auswärtige Güter Band X1 Bl, 107 Abthl. 111. | Der Gläubiger der in Niederzehren Blatt 133 P Rechtsanwalt Sererz- da- In Sachen des Viebhändlers Guftav Schauer in | Androhung des Rechtsnachtheils, daß nah Ablauf il m E die Na(laßaläubiger E 7 19 Mär N Berkündet am 21. Februar 1899. Nr. 4 eingetragene Obligation für die Gutsarmen Abtbeilung 111 Nr. 1 eingetragenen 76 Thaler elbst, klagt gegen seine Ghefrau Emma, geb. Kattenstedt, Klägers, wider den Holzhändler Ferdi- | dieser Frist die genannten Personen als CEigen- | (79017] Bekanutmach o E Se MEEO ju Scholz, als Gerichtsschreiber. des adl. Guts Waterneverstorff von den O. T. R, 1773 | 27 Sgr. 6 Pf. ist mit seinen Ansprüchen aus- | Schuppe, in unbekännter Abwesenheit, früher zu nand Bruns in Wienrode, Beklagten, wegen Hypo- | thümer der beiden Flähen im Grundbuch ei Auf A qung, Newark N. Y. verstorbenen pensionierten Haupt- D ü 00 ur fraftlos erflärt eshlofsen Aschersleben, wegen Ehebruchs und unüberwindl theleinsen, wird der _Beschlagnahmebesluß vom getragen werden, und daß, er die ibm obllègende Gbr de danbte A o A A ee E und Batteriehefs Rudolf Lübe, beendet [79094] Bekanntmachung. gt Maga ta S ebruar 1899. f Marienwerder, den 16. Februar 1899. Abneigung, mit deni ntrage, die Ebe der Parteien . Sanuar 1899 sowie der auf den 5. Mai 1899, | Anmeldung unterläßt, sein Ret gegen einen | mann, der am 11. April 1840 zu Niederdorf ge- Berlin, den 20. Februar 1899. Durch Ausschlußurtheil des unterzeichneten Gerichts Königliches Amtsgericht, 1. Königliches Amtsgericht. L ire R 6 O ie « e

Nachmittags 3 Uhr, in der Graßhoff'shen Gast- | Dritten, welher im redlihen Glauben an die | borene Holzhändler Samuel Schonert, welcher seit Königliches Amtsgericht 1, Abtheilung 84. siad: