1899 / 50 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

B) Kommandit - Gesellschaften auf Allien u. Aktien-Gesellsh.

Die Aktionäre unserer Gesellsck&aft werden zu einer auf Samstag, den 25. März, Nachmittags 4M Uhr, im Hotel Kattwinkel zu Siegen anbe- raumten auferordeuntlicheu Generalversamm- Tung hiermit ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Beschlußfaffung über die Erböhurg des Aktien-

kapitals und Genehmigung von Neuanlagen.

2) Statutenänderung.

Kirchen, den 25. Februar 1899.

Der Auffichtêrath

der Actiengesellschaft Bremerhütte. Hotel Actien Gesellschaft Badersee.

j Unsere ‘Herren Aktionäre werden hiermit auf Dienstag, den 21. März 1899, Vormittags 11 Uhr, nah Badersee zur ordentiichen Geuneral- versammlung eingeladen.

Die Anmeldung der Aktien bat nach § 28 der Statuten späteftens bis 15, März 1899 zu ærfolgen.

Tagesorduung : I. Entgegennahme der Berichte des Vorstands und Aufsichtêraths. IL. Rechnungsablage und Entlastung des Vor- tandes und Aufsichtsraths. ITI. Ergänzung8wahl des Aufsichtsrathes. Badersee, 25. Februar 1899. [79510] Der Auffichtsrath. G. Liebscher.

1794701

Es wird hierdurch die dritte ordeutliche General- versammlung der AktiengesellschGzaft „Gleba“ Bank rolniczy zu Posen auf den 15. März 1899, Nachmittags 4 Uhr, nach Posen in das Bureau des Herrn Rechtéanwalts und Notars von Trampczyúski, Milhelmsplay Nr. 4, berufen.

Zweck der Generalversammluug -ift:

1) Die Genehmigung der Bilanz nebft Gewinn- und Verlustrechnung für das Iahr 1898 sowie die Ertheilung der Decharge für den Vorstand auf Antrag des Aufsichtéraths.

2) Ens Aufsichterathemitgliedes § 10 des

atuts, Posen, den 25. Februar 1899.

„Gleba“ Bank rolniczy.

Der Vorftand. v. Sokotows ki.

Bremer Fute-Spinnerei und Weberei Aktien-Gesellshaft in Hemelingen.

In der ordentlichen Generalversammlung dieses Sahres sind laut notariellen Protokolls von unserer 4 °/cigen hypothekarischén Anleihe zehn Antheil- scheine, jeder zu 4 1000.— ordnungsmäßig aus- gelooft, und zwar die Nummern 12, 21, 104, 183, 242, 261, 334, 380, 422, 423, welhe hiermit zur Rückzahlung 1. November d. J. gekündigt werden. Die Rüczahlung erfolgt dur die Bremer Bonk, Filiale der Dresdner Bank in Bremeu. Die Verzinsung hört mit dem Nück- zablungstermine auf.

Hemelingen, den 15. Februar 1899,

[77478] Der Vorstand. A. Ablers. Bruno Girardoni.

[770%] Arnsiädter Bank, v. Külmer, Czarnikow & Co.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur zwei- undziwanzigften ordentlichen Generalversamm- lung, welche am 4, März d. J., Nachmittags 4 Uhr, im Saale der „Goldenen Henne“ hier ftattfinten wird, eingeladen.

__ Tagesorduung :

1) Geschästsberiht der persönlih haftenden Ge- sellschafter und Bericht des Aufsichtsraths über Prüfung der Rehrungen und Bilanz für 1898,

Entlastung der persönlih haftenden Gefell- schafter und des Aufsihtsratts, sowie Fest- seßung der Dividende für 1898.

Neuwahl von zwei Auffichtsraths-Mitgliedern an Stelle der Aussceidenden.

Die Herren Aktionäre , welhe an dieser General- versammlung in Gemäßheit der Bestimmung im & 19 Absay 4 des Gesellschaftsvertrages theilnehmen wollen, haben vor Eröffnung am Eingauge des Versammlungslokales ihre Interims|cheine vor- zuzeigen.

Arnstadt, den 16. Februar 1899.

Der stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsraths der Arustädter Bauk, v. Külmer, Czaruikow & Co.: N. Boese.

17340) Veipziger Wank.

Die Aktionäre der Bank werden hierdurch zu der Dienstag, den 21. Märxz d. J., Vormittags 1O Uhr, in unserem Bankgebäude abzuhaltenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung: 1) Ges@Wäftsberiht und Rechnungsabsluß für das Jahr 1898.

2) Entlastung der Verwaltung und Vertheilung

des Reingewinnes.

3) Wahlen in den Aufsihtsrath.

Bericht und Abschluß liegen zwei Wochen vor der Versammlung in den Geichäftéräumen der Bank zur Ginsicht aus. Druckcxemplarc stehen von da ab zur Verfügung der Aktionäre.

Attnionàäre, die in der Generalversammlung stimmen, wählen oder Arträge stellen wollen, haben die Titel ihrer Aktien bis zum 15, März d. J. bei einer - der nachverzeiWneten Stell-n:

in Leipzig bei der Leipziger Bank, ferner - bei deren Zweiganstaiten in Dreödeu, Chemuitz, Plauen i. V., Markneukircheu i. S. und Aue i. E., in Berlin bei Herrn S. Bleichröder, in Halle a. S. bei dem Halleschen Bauk- vercin von Kulisch, Kaempf & Co, gegen Entgegenwahne eines Depotscheines der Leipziger Bank zu binterleacn. Leipzig, den 25. Februar 1899.

3)

[79502

zu Niederlahnstein.

Unsere Aktionäre laden wir bierdur ergebenst ein

zur 26. ordentlichen Generalversammlung am

Samstag, 25. März c., Nachmittags 4 Uhr,

im Lokale der Gesellshaft Erholung hierselbft. Tagesorduung :

1) Geschäftsbericht für 1898.

2) Vorlage der Bilanz, Beschlußfassung über Genehmigung derselben und über Ertheilung der Decharge.

3) Verwendung des Reingewinns.

4) Neuwahl eines Mitglieds des Aufsichtsraths.

Zur Ausübung des Stimmrechts find nur die- jenigen Aktionäre beredbtigt, wele ihre Aktien spätestens am 18. März ‘c. beim Vorftaude oder bei der Deutschen Vereinsbank in Frauk- furt a. M. oder bei der Siegener Bauk für Handel u. Gewerbe in Siegen hinterlegen.

Von diesen Stellen werden zugleich Druckexemplare der Bilanz und des Geschäftsberichts au2gegeben.

Siegen, 25. Februar 1899.

Der Aufsichtêrath.

[79479

] Oldenburgische Landesbank.

In Gemäßheit der Vorschriften des Statuts der Oldenburgischen Landesbank werden die Aktionäre der

Bank zu der dreißigsten

ordentlihen Generalversammlung auf Freitag, den 24. März d. J.-_ Nachm. 5 Uhr, nach unserem Bankgebäude zu Oldenburg eingeladen.

Tagesorduung :

1) Jahresbericht, Gewinnvertbeilung, Entlastungs- ertbeilung.

2) Abänderung der Statuten unter Berücksichti- gung der Bestimmungen des neuen Handels- gesebuches.

Um zum Erscheinen in der Generalversammlung berebtigt zu sein, ift es erforterlich, die Aktien bei Bevollmächtigung zur Stellvertretung au die Bollmächten {pätestens am 21. März d. J. bei der Oldenburgischen Landesbank zu binter- legen; doch können die Aktien auch bei den Herren von Erlanger « Söhne in Frankfurt a. Main, bei den Herren C. Schlesinger-Trier «& Cie. in Berlin oder bei dem Herrn E. C. Weyhausen in Bremen binterlegt werden.

Oldenburg, den 24. Februar 1899. Der Auffichtsrath der Oldenburgischen Laudesbauk. Ablhorn.

[79463]

Actienbrguerei St. Johann- Saarbrücken vormals Gebr. Mügel

zu St. Johann a/Saar. Auf den 25. März 189929, Naÿhmittags 83 Uhr, auf der Schreibstube des Herrn Notar Mayer zu St. Joharn a. Saar wird hiermit die ordentliche Generalversammlung einberufen zur Erledigung folgender Tagesordnung :

1) Entgegennahme des Geschättsberichts der Direktion net Gewinn- und Verlustre{hnung, sowie der Bilanz pro 1898.

2) Entgegennahme des Prüfungsberihts des Auf- sichtsraths.

3) Beschluß über die Bilanz und Gewinn- vertheilung, sowie über die Entlastungs- crtheilung an die Direktion.

4) Neuwahl von 4 Mitgliedern des Aufsichts- ratts an Stelle der gemäß den Statuten ausscheidenden Mitglieder.

Aktionäre, welche an der Generalversammlung tbeilnehmen wollen, baben ibre Aktien bis spätestens eine Stunde vor der Generalversammlung bei dem Vorftande zu hinterlegen. Die Hinterlegungéquittung tient als Legitimation. Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, fowie Bericht der Direktion und Prüfungsbericht des Auf- sichtsraths liegen vcm 11. März 1899 bis zur Generalversammlung im Geschäftslokale der Gefell- schaft zur Einsicht der Aktionäre ofen. St. Johaun a. S., 25. Februar 1899.

Der Vorftand.

P. Mügel.

[7916] Real-Credit-Vank.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Freitag, den 17. März cr., Vorm. 11 Uhr, im Saale B. des Architektenhauses, Wilhelmstr. 92/93, ftattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenft eingeladen.

i Tagesordnung :

1) Bericht des Borstandes und Aufsichtsrathes. Vorlegung der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos pro 1698. Bericht der Revisoren. Ertheilung der Entlastung.

2) Antrag des Aufsichtsrathes und Vorstandes auf a. Erböbung des Grundkapitals durch Aus-

gabe von bis # 1728 000,— TAlftien Litt. C. Feslseßung der Vorrehte der Aktien Ltt. C. und der Modalitäten der Ausgabe derselben.

b. Inzablungrnahme von Aktien Tätt. B. bei dem Bezuge von Aktien Titt. C. zu einem zu beftimmenden Prozentsaße.

c. Zusammenlegung der nicht in Zahlung gegebenen Aktien Litt. B. in einem von der Generalversammlung festzusetzenden Verhältniß. Festseßung der Modalitäten.

d. Serabseßung des Grundkapitals um den Betrag der bei dem Bezuge von Aktien Litt. C. in Zahlung gegebenen bezw. in leßtere zufammengeleaten Aktien Litt. B. Festseßung der Modalitäten.

3) Aenderung der Statuten, insbesondere der SS 3, 22 und 43.

4) Wahlen zum Aufsichtsrath.

5) Wahl von zwei Revisoren.

Die Hinterleaung der Aktien hat gemäß § 20 des Statuts his Dienstag, den 14. März cr., Abends 6 Uhr, kei der Gesellschaftskasse, SW. Kocbftr. 70/71, zu erfolgen. Berlin, den 27. Februar 1899.

RNeal:Credit. Bauk.

Rufsichté rath der Leipziger Bauk. Eugen Sachseuröder, Carl Voerster.

Der Vorfigende des Aufsichtsraths :

Actien-Gesellschaft der Löhnberger Mühle

[750] Vereinigte Baugzzuer Papierfabriken. Die fiebenundzwanzigste ordentliche General- versammlung unserer Aktiengesellschaft soll den 15. März d. JI., Mittags 12 Uhr, im Haupt- Komtor unserer Gesellschaft zu Baußen-Seidau ab-

gehalten werden.

Tagesorduung : 1) Nouns des Geschästsberihts auf das Jahr

9) Beschlußfassung über die Bilanz, Vertheilung l eit p aar ne und Entlastung des Vor-

tandes. 3) Neuwahl des Aufsichtsraths. § 19 der Statuten. :

Das Versammlungélokal wird 112 Uhr geöffnet. Die Berechtigung zur Theilnahme if durch Vor- zeigung von Aktien bezw. eines Scheines über erfolgte Hinterlegung derselben auf dem Gesellschafts- Fomtor oder bei der Landständischen Bauk hier, Herrn G. E. Heydemaun hier und in Löbau, der Dresdner Bauk in Dresdeu und Vetter & Co. in Leipzig nachzuweisen. L

An denselben Stellen wird vom 11. März d. I. ab der gedruckte Geschäftsberiht zur Entgegennahme bereit liegen.

Bauen, den 25. Februar 1899.

Die Direktion. F. Shwanzara. L. Porziag.

(79507) Lenneper Volksbank.

Die Aktionäre werden hiermit zur ordentlichen Ge- uneralversammlung auf Montag, den 20. März 1899, Abends §8 Uhr, im Saale des Herrn C. W. Vollmer hier eingeladen.

Tagesorduung : 1) Jahresberiht und Rehnnngsabf{luß. 2) Genehmigung der Bilanz und Ertheilung der Entlastung an Aufsichtsrath und Vorstand. 3) Bestimmung über den Reingewinn. 4) Ergänzunzswabl des Aufsichtsraths.

Die Ausgabe der Einlaßkarten und Vollmahts- formulare erfolgt an unserer Kasse gemäß § 17 der Statuten.

Lennep, 245. Februar 1899.

Der Aufsichtsrath.

Gogolin-Gorasdzer Kalk Actien Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden gemäß 30 der Statuten zu der am 28. März 1899, Nachmittags 4 Uhr, in den Geschäftsräumen zu Breslau, Schuhbrücke 74 a., stattfindenden 27. ordent- lichen Generalversammlung ergebenft eingeladen. Tagesordnung : 1) Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrathes über das Ergebniß des Geschäftétjahres 1898. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- [ust-Retnung. Bes&lußfassung über Genehmigung der Jahresrechnung nebs Bilanz- und Gewinn- vertheilung, sowie über Ertheilung der Ent- lastung an Aufsihtsrath und Vorstand. Neuwahl zum Aufsichtsrath. Beschlußfassung über den Antrag des Vor- standes und Aufsichtsrathes, betreffend Er- bôhung des Grundkapitals der Gesellschaft um 1 200000 4, eine Million zweihundert- tausend Mark, von 900000 4 auf insge- fommt 21009000 Æ, durch Ausgabe von 1000 Stück neuer Aktien zu 1200 4 Im Falle. der Annabme des Antrages zu 4, Abänderung der einschlägigen §§ 1, 4, 5 und 31 Absf. 1/11 des geltenden Statuts. Ermächtigung des Aufsichtsrathes zur Auf- nahme und Unterbringung einer zu 49/9 ver- zinslihen und zu 103% rüdckzahlbaren Obli- gation: Anleibe im Betrage von 900 009 Æ, neunbhunderttausend Mark. Annahme eines neuen, den Vorschriften des neuen Handels- und Bürgerliczen Gesebuches entsprewenden, am 1. Januar 1900 in Gel- tung tretenden Statuts der Gesellshaft an Stelle des bisherigen Statuts, insbesondere Abänderung und Grgänzung der §§ 6 bis 9, 11 bis 14, 16 bis 158, 21, 23, 29 bis 38 des leßteren. Diejenigen Aktionäre, welche theilnehmen wollen, haben ihre Aktien nebst etnem doppelten Verzeichniß, laut § 31 des Statuts, bis 14. März cr. auf dem Bureau der GesÆŒschaft zu hinterlegen, daselbst ist auch der Geschästsberiht vom 12. März cr. ab erhältli©. Breslau, den 26. Februar 1899. Der ftellvertretende Vorfitzende des

[79476]

2)

(TODITI as 7e j Siecinkohlenbauverein Gottes Segen

zu Lugau.

Die Herren Aktionäre unseres Vereins werden hiermit zur 41. ordentlichen Generalversamm- lung, welhe Dienstag, den 28. März d. J-.,- Nachmittags ¿Lkl Uhr, Anmeldung von 312 Uhr ab, im Schwauenschlößcheu in Ds abgehalten werden fol, statutengemäß ein- geladen.

1) 2)

Tagesordnung:

Vortrag des Geschäftsberhts nebst Bilanz

auf das Geschäftéjahr 1898.

Antrag auf Entlastung der Verwaltungs-

organe. |

3) Beschlußfassung über Vertheilung des Rein- gewinnes.

4) ‘Antrag auf Ueberweisung von #4 15 090.— an den gegiündeten Beamten-Pensionsfond.

5) Wahl von 2 Mitgliedern des Aufsichtsraths an Stelie der statut-ngemäß ausscheidenden, wieder wählbaren Herren Kunst- und Handele- gärtnir Wilhelw Elgt in Zwickau und Hof- rath Dr. Lamprecht in Waldenburg i. S.

Drudckexemplare unseres Geschäftsberihts können

vom 12 März d. J. ab an unserer Kasse sowie den

Zablftellen unseres Vercins in Empfang genommen

werden.

Lugau, den 23. Februar 1899.

Direktorium des Steinkohlenbauvereines

Gottes Segen zu Lugau,

[79514] j Kölnische Unfall-Versicherungs-Actien- Gesellschaft in Köln am Rhein. Außerordentliche Generalversammlung. Die gemäß § 41 der Statuten zur Theilnahme an den Generalversammlungen berechtigten Aktionäre werden hierdurch zu einer außerordentlichen Generalversammlung auf Donnerstag, den 16. März 1899, Vormittags 11 Uhr, im Geschäftslokale der Gesellshaft zu Köln a. Rhein, Agrippastraße Nr. 12, eingeladen. Tagesorduung: 1) Antrag der Direktion :

a. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft, sowie Fest- seßung der die Ausgabe der Aktien betref- fenden Modalitäten.

. Beschlußfassung über die durch die Er- böbung des Grundkapitals und das In- krafttreten des neuen Hees erforderlichen sowte sonst wünschenswerthe, auch den Gegenstand des Unternehmens und die Anlage der Fonds der Gesellschaft Mere ents Aenderungen des Statuts, ins- besondere der SS 2, 3, 5, 6, 14, 15 Abs. 1, 16 Abf. 1, 19 Abs. 1 und 2, 24 Abf. 1, 28 Abs. 1, 34 Abs. 2c., 41 Abs. 1, 43, 44, 47, 50 Abs. 3 und 52 Abs. 1.

2) Eventuell bei Annahme der Anträge sub 1:

Bericht der Direktion gemäß § 8 des Sta:uts.

In den legten 14 Tagen vor der Generalversamm - lung stehen die bezüglichen Antriïge im Kassenbureau der Gesellschaft den Aktionären zur Verfügung.

Köln, den 25. Februar 1899.

Die Direktion. F. Korth.

[79477]

Pfälzishe Hypotheken- Bank Ludwigshafen a. Rh.

/ _ Generalversammlung. Die dreizehnte ordentliche Geueralversamm- lung der Pfälzischen Hypothekenbank findet Samsêtag, deu 25. März 1899, Vormittags 105 Uhr, im Lokale der Bank, Am Brüdckenaufgang Nr. 8,

dahier, statt. Tagesordvuung:

1) Bericht des Vorstandes.

2) Bericht des Auisichtsrathes über die Prüfung der Bilanz und Beriht der Revisions- kommisfion.

3) Sag des Vorstandes und des Aufsichts- rathes.

4) Befchlußfassang über die Verwendung des Neingewinns (Stat. § 26).

5) Wahl von Aufsihtsrathsmitgliedern.

6) Erhöhung des Aktienkapitals.

Jeder Aktionär ift zur Theilnahme an der Generals versammlung berechtigt; jede Aktie gewährt eine Stimme.

Eintrittskarten zur Generalversammmlung werden gegen Vorlage der Aktien auf dem Komtor der Bauk in Ludwigshafen a. Rh. ertheilt.

Die in § 239 des Geseßes vom 18. Juli 1884 bezeihne!en Vorlagen liegen vom 10. März lfd. Js. ab in unserm Geschäftslokale zur Einsicht der Herren Aktionäre bereit.

Ludwigshafen a. Rh., den 25. Februar 1899.

Der Auffichtsrath.

[79518]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- durch zur zweiundzwanzigsten ordentlichen Ge- neralversammlung, welhe am 23. März d. Js8.- Mittags 12 Uhr, bier, Friedrichstraße Nr. 218 I Treppe stattfindet, ergebenst eingeladen. Diejenigen Aktionäre, welche an ter Generalversammlung theils nehmen wollen, haben gemäß § 31 des Gesellshaft8- statuts bis spätestens deu 20. März d. Js., Abends 6 Uhr, ihre Aktien bei der Gesellschafts- fasse, Friedrichstraße 21S, oder bei den Herren Feig & Pinkuß, Unter den Lindeu 78, hiér, zu L anin Die Hinterlegung kann auch in Depotscheinen der Reichsbauk, ihrer Filialen, oder der Bauk des Berliner Kafsen-Vereins geschehen. Ueber die erfolgte Hinterlegung wird ein Depositions\chein ausgefertigt, welher als Einlaß- fare zur Generalrersammlung dient. Die Jahress bilanz net Gewinn- und Verlustrehnung, sowie ein den Vermögensstand der Gesellshaft entwickelnder Bericht für 1898 liegen vom 9. März d. Js. ab bei der vorbezeichneten Gesellschastskasse zur Ginsicht der Aktionäre aus.

: Tagesordnung :

1) Berichterstattung des Aufsichtsraths und der Dircktion über den Vermögensftand und die Lage der Geschäfte unter Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrewnung und des Geschäftsberichtes für 1898, sowie Bericht des Revifors über erfolgte fiatuten- mäßige Prüfung. Beschluß über die Geneh- migung der- Bilanz für 1898, Verwendung des Reingewinns und Ertheilung der Ent- lastung.

2) Wahl von Aufsichtérathsmitgliedern.

3) Waktl eines Revisors.

Berlin, den 25. Februar 1899.

Der Auffichtsrath der Neuen Berliner Pferdebghu-Gesellschaft. SMNR. Seibert. E. Salge.

[79504] Vorschußverein zu Eisenach (Actiengesellschaft).

Dienstag, den 21, März d. J., Nachmittags 5 Uhr, findet im Saale des Gewerbehauses die V. ordentliche Generalversammlung statt.

Tagesorduung :

1) Rechenschaftsveriht und Vertheilung des Rein- gewinns vom Jahre 1898. Entlastung des Borftands und Au!si4htsraths.

2) Uebertragung von Aktien.

3) Wahl von drei Mitgliedern des Aufsichtsraths. Aktionäre, wele an der Versammlung theil- nehmen wollen, haben ihre Aktien oder Depositenscheine über solche mindestens 6 Tage vor der Ver- sammlung bei unserer Kasse zu hinterlegen. Eisenach, den 27. Februar 1899.

Der Vorschußverein zu Eisenach. Der Auffichtsrath.

Ernst Ebell.

C. Müller. B. Kreil.

Vöbner, BVorsißender.

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußi

„V2 50.

ü

Vierte Beilage

Berlin, Montag,

UntersuGungs-Sachen.

E ustellungen u. dergl.

Unfall- und Invaliditäts- 2x. Versicherung. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Verloosung 2c. vo erthpapieren.

1. 2. 3. 4. 5.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[79422] Karlsruher Gewerbebank in Liquidation.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Mittwoch, den 15. Mär ds. os Nach- mittags 4 Uhr, im Lokal der Handelskammer, Karl- Friedrichstr. 30 dahier, stattfindenden Geueralver- fammlung hiermit ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : 1) Vorlage der Schlußrechnung des Liquidators; 2) Beschlußfassung über die Ausshüttung des Vemögensreftes; 3) Entlastung des Liquidators und Aufsichtsraths. 4) Wschung der Firma im Handelsregister. Karlsruhe, den 25. Februar 1899. Der Liquidator.

[79394] Sähsishe Bank zu Dresden.

Der Bericht für das Geschäftsjahr 1898 nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust- Necchunng per 31. Dezember 1898 is in unserer biesigen Depot- Abtheilung für die Aktionäre Zur Eiuficht ausgelegt und können dort Druck-Abzüge desselben vom 27. Februar a. €- ab in Empfang genommen werden.

Dresden, den 25. Februar 1899.

Sächsische Bank zu Dresden. Die Direktion.

[79395]

Das Protokoll über die am 14. d. Mts. ab- gehaltene außerordentlihe Generalverfammlung der Aktionäre unserer Gesellshaft kann von den leßteren in unserem Verwalturgëbureau entgegengenommen werden.

Lübecck, den 23. Februar 18399,

Die Direktion

der Lübek- Vüchener Eisen- bahn-Gesellschaft.

P .. ürener Bank, Düren.

Der Auffichtérath unserer Gesellschaft bat in Ge- mäßheit des § 8 unseres Statuts beshlofsen, die mit 25 9% eingezahlten Aktien Serie Il unserer Gesellschaft vollzuzahlen.

Die Aktionäre werden daher aufgefordert,

bis späteftens am 1. April d. J. die feblenden 7509/9 mit 750 Æ pro Aktie unter Einreichung ihrer Interimsscheine bei den naÿ- verzeihneten Stellen: E

an unserer Gesellschaftskasse in Düren,

bei den Herren Delbrück Leo «& Cie., Berlin,

bei der Aachener Disconto - Gesellschaft in

Aachen j einzuzahlen. Die vollgezablten Altien Serie I1 nehmen mit 2509/9 ab 1. Januar d. J. und mit 75 9/6 ab 1. April an der Dividende des laufenden Jahres theil. «

Frühere Einzahlungen sind zulässig und werden dieselben vom Tage der Einzahlung ab bis 1. April mit 49/6 verzinst. : I

Nach § 9 des Statuts sind die säumigen Aktio- näre zur ZaZlung von 5 9/9 Verzugszinsen und 10 9/6 Konventionalstrafe innerhalb einer niht unter 4 Wodwen zu bestimmenden Frist zu entrichten dur Bekanntmachung des Vorstandes aufzufordern, aber der Borftand auch berehtigt, die säumigen Aktionäre nach Aufforderung mit dreimonatlicher Frist ihrer Anrehte aus der Zeichnung und den früher geleisteten Einzahlungen für verlustig zu erklären.

Der Vorstand.

[79434]

Kabelwerke R. Stock & Co. Actiengesellschast Berlin.

Die Herren Aktionäre unserer Geselishaft werden biermit zu der am Dienstag, deu 21. März 1899, Vormittags 10 Uhr, im Sihungsfaale der Breslauer Disconto-Bank, Berlin W., Char- [ottenstr. 59 T, stattfindenden ordentlichen General- versammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung : I. Baal der Bilanz nebst Gewinn- Verlust-Rechnung. IL. Entlastung des Aufsichtsraths und* der Di-

rektion. III. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. 1V. Wabl des Aufsichtsraths. ur Theilnahme an der Meer eT Eng sind nah § 18 des Statuts nur diejenigen Aktionäre befugt, welche ihre Aktien oder die über deren Niederlegung erhaltenen Depotscheine der Reichsbank nebst einem doppelten Verzeichniß derselben späteftens bis zum 18. März 1899 bei der Gesellschaft oder der Breslguer Discouto-Bauk, Berlin, einreichen. : Berlin, den 25. Februar 1899.

und

[79390] x Mülheimer Bank Mülheim a/d. Ruhr. Zu der am Mittwoch, den 22. März d. TEe s Nachmittags 44 Uhr, im Hotel Ret? hierselbft stattfindenden ordentlichen Generaversammlung werden unsere Aktionäre hierdurch ergebenst ein- geladen. i Tagesorduung : j 1) ant der Jahreszrechnung und Geschäfts- ilanz. 9) Entlafiung des Vorstands. 3) Beschlußfassung über die Vertheilung des Reingewinnes. j 4) Ergänzungswabl des Aufsichtsraths. Zur Theilnahme an der Generalversammlung find nur folche Aktionäre bezw. Bevollmäctigte bes rechtigt. welhe spätestens am dritten Tage vor dem Tage der Generalversammlung während der Geschäftsstunden in unserem Geschäftslokale hierselbst, bei unserer Zweigniederlaffung in Oberhausen oder bei der Deutscheu Genofsen- \haftsbank von Soergel, Parrifius & Cie. in Berlin ibre Aktien ohne Dividendenscheine gegen Quittung hinterlegt haben. i Dieselben erhaiten alsdann eine auf ihren Namen lautende Einlaßkarte, welche mit Angabe der von ihnen zu führenden Stimmenzahl versehen is. Die Jahresrehnung und die Geschäftsbilanz, forote der Jahresbericht liegen vom 6. März cr. ab in unserem Geschäftslokale zur Einsichtnahme der Aktionäre ofen. Mülheim a. d. Ruhr, den 10. Februar 1899. Der Auffichterath der Mülheimer Bauk. Chr. Weuste, Vorsigender.

[79427]

Stuttgarter Gewerbekasse.

Die Herren Aktionäre der Stuttgarter Gewerbe- kasse werden zur sechzehnten ordentlichen Geueral- versammlung auf 4 Samètag, den S8. März #2. €., Vormittags AU Uhr,

in den Sigungsfaal der Stuttgarter Gewerbefafse, Büchsenstr. 58 hier. eingeladen.

Tagesorduung:

1) Mittbeilung der Bilanz per 31. Dezember 1898. Bericht des Vorstandes und des Auf- sihtsraths. j :

9) Beschlußfassung über die Vertheilung des Reingewinnes. :

3) E von vier Viitgliedern des Aufsichts- raths.

Zur Tbeilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär berechtigt, welcher sich wenigftens drei Tage vor dem -Versammluugstage über dea Besiß einer Aftie bei dem Vorstande ausweist.

ede Aktie giebt eine Stimme. i

Die Bilanz und die übrigen Vorlagen für die Generalversammlung liegen vom 28. d. V. an in dem Geschäftslokal der Gesellshaft auf und können daselbft eingesehen werden.

Stuttgart, 24. Februar 1899.

Der Vorfißeude des Auffichtsraths: ; Dr. R. Steiner.

[79425] Allgemeine Baugesellschaft in Stutigart in Liquidation.

Die ordentliche Geueralversammlung findet am Donnerètag, den 23. März 1898, Vor- mittags 113 Uhr, im Sißungssaale der Württ. Vereinsbank in Stuttgart statt.

Tagesorduung: 1) Mittheilung des Rechnungsakts{lufses pr. 31. Dezember 1898 und des Geschäftsberichts. 2) Entlastung des Aufsichtsraths und Liqaidators. 3) Neuwahl des Aufsichtêraths.

Die Bilanz nebst Geroinne- und Verlustrehnunz fann vom 1. März 1899 an auf dem Burcau der Gesellshaft (Friedrichsstraße 46/48 part.) dur die Herren Aktionäre eingesehen und in Empfang ge- nommen werden.

Stuttgart, den 24. Februar 1899.

Der Auffichtsrath.

[79391] i h E Spinnerei Vorwärts

in Gadderbaum bei Bielefeld.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Mittwoch, deu 5. April 1899, Mittags 12 Uhr, im Sizungssaale des Vor- ftandsgebäudes stattfindenden 45. ordeutlichen Geueralversammlung unter Bezugnahme auf 8&8 20 bis 26 unseres Statuts und auf nachstehende Tagesorduung ergebenst eingeladen:

1) Vorlegung der Bilanz und des Geschäfts- berichts für 1898. 2) Bericht der Revisionskommission und Antrag auf Entlastung des Aufsichtéraths und des Vorstandes. ; 3) Beschlußfassung über die Vertheilung des Reingewinnes. 4) Neuwahl für die im regelmäßigen Turnus ausscheidenden Mitglieder des Aufsichtsraths. 5) Wahl der drei Rechnungsrevisoren für 1899.

Die Legitimationskarten werden an diejenigen Aktionäre, r:elhe drei Tage vorher ihren Aktien- besiy unter Nummernangabe bei unserem Vor- ftaude angemeldet baben, gegen Vorzeigung der Aktien oder der Depotscheine eine Stunde vor Er- öffnung der Versammlung im Komtor der Gesellschaft ausaegeben.

Gadderbaum, 24. Februar 1899.

Oeffentlich er Anzeigev.

den 27. Februar

6. T 8.

[78942] Die Aktionäre obiger Gesellschaft werden zu

in den Geschäftsräumen, Krausestraße 11, anberaumten hiermit eingeladen.

Bericht des Aufsichtêraths. Bericht der Revisions-Kommission. sihtsraths und des Borstands.

Wabl der Revisions-Kommi!sion.

der Immobilien bis zum

Der Vorstand. O. Klauß.

3} Berathung und Beschlußfassung über die

hen Staats-Anzeiger.

1899,

irtb\ckafts-Genofsenschasten.

der auf

Sounabend, den L8. März cr., Abends S Uhr, ordentlihen Generalversammlung

Tagesorduung Bericht des Vorstands unter Vorlegung der Bilan

Wahl der Mitglieder des Aufsihisratbs.

Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesells, Erwerbs- und Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. 9, Bank-Ausrweife.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Swinemünder Kurbad-Actien-Gesellschaft.

; für das Geschäftsjahr 1898.

Anträge der-Revisions - Kommission, des Auf-

Antrag auf Abänderung des § 4 Absay 3 des Statuts dahin, die bypothefkfarishe Belastung Betrage von 4 260 000 zu erhöhen.

Der Bor e des Auffichtsraths :

. A. Sherenbecg.

[79399] Activa.

Neue Baumwollen-Sp

M S

1 320 062 88 2 490 262 96 88 207 45|| Ob 48 558/16 ( 641 863 86 403 614|19}|

Gebäude-Konto Maschinen-Konto Utensilien-Konto Kassa und Wesel Vorräthe Debitoren

| M

4 992 569/50

Soll.

Bilanz vro 31. Dezember 1898.

Aftien-Kapital-Konto Obligationen-Konto

Reservefond Sparkafsa-Konto Erneuerungs-Konto :

a. Maschinen

b. Gebäude

c. Utensilien

General-Unkosten-Reserve-Konto . . .. (Referve für Skonto und Diskonto)

Kreditoren

Gewinn- und Verlust-Konto

Gewinn- und Verlust-Konto.

innerei in Bayreuth.

ligations-Zinsen-Konto rüdständige Kupons)

4 644 008.74 105 258.75 28 819.63

Passiva.

M s 1600 000 1 600 000

16 100

121 125/98 49 87484

778 08712 7 892192 624 46536 195 023/28 4 992 569/50 Haben.

S 733 8711/0» 145 780/65 |__195 023/28

1074 675/01 Bayreuth, den 25. Januar 1899.

General-Unkosten-Konto Erneuerungs-Konto

Rudolf ab bei Herren Schüller & Co., hier, unserer Gesellschaftskasse eingelöst.

Bayreuth, 23. Februar 1899.

Carl Shülke

Gewian-Vortrag von 1897 Garn-Konto

L 21 018/23 1 053 656|78

Der Vorstand.

Born.

Der Aufsichtsrath.

r, Vorsitzender.

1 074 675/01

Laut Generalversammlungsbes{chluß wird der Dividende-Kupon Nr. 9 mit 470 von heute Herren Friedr. Schmid & Co. in Augsburg und an

[79396]

Dampfziegelei

Activa.

Bayreuth vorm. Weiß

Immobilien : Grundstücke-Konto . Gebäude-Konto .

Mobilien: _ Maschinen-Konto Utensilien-Konto . ubrroerks-Konto

C io e oe Debitoren und Bankguthaben . Waaren-Konto, Vorräthe . Kafa-Konto . . . « «

e La 198 900 70 156 204 99

15 943/68 19 690|— 501/70} % 8027 1 89 217/35 10 480|— 1 540/61 518 281/74 Der Auffichtsrath.

A. Krauß, Vorsißender.

Vetriebs-Rechnunga per

Soll.

Kohlen-Konto Lohn-Konto . . Unkosten-Konto . Lohnfuhren-Konio. . . « « Gewinn- und Verlust-Konto : Bortrag von 1897... M Gewinn pro 1898 . . . - .- » Vertheilungsplan. Statutengemäße Abschreibungen. 19% vom Grundftüde-Konto. . . . 2% » Gebäude-Konto . . A 109% Maschinen-Konto . 10% Utensilien-Konto 109% Fuhrwerks-Konto . 59/0 gesezmäßige Neserve . 5 0/9 Aktienzins

Statutenmäßige Tantièmen

282,69 51 235.73

& Cie. Actien-Geselschaft in Bayreuth.

Bilanz am 31. Dezember 1898.

Aktienkapital-Konto Kreditoren. Í Reservefond-Konto . Dispositionsfond-Konto . Gewinn- und Verlust-Konto: Vortrag von 1897 . M Gewinn pro 1898 .

282,69 51 235,73

Der Vorftand, Hans Popp. 31. Dezember 1898.

M; Ld 19 423/82 36 559/96

7 026/42 12 282/10

Vortrag von O 2 Erlô8 aus Waaren Vorräthe an Waaren . Pie Konto acht-Konto

51 518/42

Mithin verbleiben zur - Verfügung der General- versammlung. - «ch «e ooooo welche wir wie folgt zur Vertheilung vorschlagen: 10/0 Superdividende . . «e. Dotierung des Diépositionsfond-Kontes Abschreibungen vom Grundstücke-Konto Gebäude-Konto. . Ï Maschinen-Konto . ü Utensilien-Konto . L - Fuhrwerks-Konto . Vortrag auf neue Rechnunag E

Der Auffichtsrath.

Kabelwerke R. Stock «& Co. Actiengesellschaft. Der Auffichtsrath.

V de des Auffichtsraths: M E an Con 7 Justiz-Rath.

A. Krauß, Vorsitzender.

t E EE

Der Vorstand. Hans Popp.

PasSiva.

51 518/42

|

518 281/74

Habe M S 282/69 112 557/32 10 480

1 506/70 1 984/01

E Al 126 810/72