1899 / 50 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Es

M E

A 2 [) i j j f i f f j j

f

P

X Z j

Krefeld. [79254]

Die Firma Decker - Junkers hier und die N der Ehefrau Julius Decker, Eugenie, geb. Iunkers, für diese Firma sind gelöscht.ß

Eingetragen bei Nr. 3670 des Firmen- und bei Nr. 1543 des Prokurenregisters.

Krefeld, den 18. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Krefeld. [79256]

In die offene Handelsgesellsaft unter der Firma Kowes «& hier ist an Stelle des am 4. dss. Mts. durch Tod ausgeschiedenen Gesell- schafters Friedrih Facob Kowes gemäß Vereinbarung unter den Betheiligten die Wittwe dieses Gesell- schafters, Anna, geb. Kips, hierselbst, an dem ge- nannten Tage eingetreten und wird die Gesellschaft von ihr und den beiden anderen bisherigen Gesell- \chaftern, Paul Wallbrecher und Ernst Kowes, un- verändert fortgeseßt.

Eingetragen bei Nr. 2135 des Gesellshaftsregisters.

Krefeld, den 29, Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Kreseld. [79255] : Die Kaufleute Heinrib Schopen zu Brüggen, aber im Begriff, den Wohnsiß nah Krefeld zu ver- legen, u. Emil Crone zu Krefeld haben am 1. ds. Mts. zu Krefeld eine offene Handelsgesell {aft unter der Firma Schopeun «& Crone errichtet.

Eingetragen sub Nr. 2300 des Gesellschafts- regifters.

Krefeld, den 20. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Krefeld. [79253] Die Firma Friedrih Fuchs hier ift erloschen. Eingetragen bei Nr. 4207 des Firmenregisters. Krefeld, den 20. Febrvar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Lahr. Handelsregister. [79257]

Nr. 3233. In das Gesellschaftsregister zu O.-Z. 206 wurde eingetragen: Lahrer Eisenbahngesellschaft in Lahr. In der Sitzung des Verwaltungsraths vom 9. d. M. wurde Herr Geheimer Kommerzien-Nath Sander dahier als Vorsigender erwäblt. Zugleich ist gemäß § 28 der Statuten Herr Ober-Bürger- meister Dr. Altfelir an Stelle des ausgeschiedenen Herrn Ministerial-Rathes Dr. Schlusser in den Ver- waltungsrath eingetreten.

Nr. 3232. In das Firmenregister zu O.-Z. 408 wurde eingetragen: Firma Adolf Friedmaun, R O er gang in Lahr. Inhaber is Herr

dolf Friedmann dahier, unverehelicht.

Nr. 3603. In das Firmenregister unter O.-Z. 409 wurde eingetragen: Firma Adolf Wetterer zum Betriebe eines Fahrrad- und Nähmaschineu- geschäfts in Reichenbach. Inhaber: Herr Adolf Wetterer in Reichenbah. Derselbe ist unverehelicht.

Lahr, den 18. Februar 1899,

Großh. Amtsgericht. Mündel.

Linz. [79258] Unter Nr. 28 unseres Gesellshaftsregifters ist beute die Firma Weinftok & Comp. in Linz a. Rhein eingetragen worden. Die Gefellschafter sind: Ludwig Weinstock jun, Kausmann, Ludwig Weinstock sen., beide zu Linz a. Rhein. Die Gefellshaft hat am 15. Februar 1899 be- onnen und wird durch Kaufmann Ludwig Wein- fiod jun. zu Linz a. Rhein vertreten. Linz a. Rhein, den 21. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Magdeburg. Sandel8regifter. [79259]

1) Der Konditor Friedrich Albert Böhme und der Kaufmann Carl Hommel, beide zu Delitzsch, haben eine Zweigniederlaffung des von ihnen in offener Handelsgesellschaft zu Delißsh unter der Firma „Gebrüder Böhme“/ betriebenen Handelé- geschäfts Chokoladen- und Zuckerwaaren - Fabrik und Verkauf zu Magdeburg unter derselben Firma errihtet, welhe unter Nr. 2058 des Gesell- \chaftsregisters eingetragen ift.

2) Der Kaufmann Otto Schüler hierselbst ift als Prokurist für die Firma „L. Schüler“ hier unter Nr. 1511 des Prokurenregisters eingetragen.

3) Die unter der Firma „Joh. Puch & Comp. Styria Fahrradwerke“ oder „Styria Fahrrad- werke Joh. Puch & Comp.“ in Graz bestehende Kommanditgesellschaft, deren persönlich haftender Gesellshafter der Privatier Richard Kafelowéky in Bielefeld ist, hat zu Magdeburg eine Zweignieder- lassung unter derselben Firma errihtet, welche unter Nr. 2059 des Gesellshaftéregisters eingetragen ift.

Magdeburg, den 23. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht A. Abth. 8.

Mannheim. Sandelêregistereinträge. [79073]

Nr. 9068. Zum Ges.-Reg. Bd. VIl1, O -3. 221, in Fortseßung von O.-Z. 174, Firma „Badische Brauerei‘’ in Mannheim, wurde heute eingetragen :

Die außerordentlihe Generalversammlung vom 7. Februar 1899 hat unter Aufhebung der bisherigen Statuten neue Statuten beschlofsen. Es bestimmt nunmehr : Ï

1. Die Gesellschaft is eine Aktiengeselishaft und führt die Firma „Badische Brauerei.“

8 2. Die Gesellschaft hat ihren Siy in Mann- R sie ift berechtigt, Sweigniederliuligen zu ers

en, 8 3. Die Gesellschaft bat zum Gegenstand: a, Den Betrieb der Brauerei.

b. Den Betrieb der Mälzerei.

c. Den Betrieb von Wirtbschaften.

d. Den Handel mit den Produkten der unter a.

und b. erwähnten Betriebe.

Die Gesellschaft kann zur Erreihung ihres Zweckes Liegenschaften erwerben, fich auch bei industriellen Unternehmungen ähnlicher Art betheiligen oder solhe erwerben. L

8 5, Das Grundkapital der Gesellschaft biträgt 1 500000 A eine Million fünfhunderttausend Maik —, eingetheilt in fünfzehnhundert Aktien zu 1006 A eintaufenb Mark —, welche mit den Nummern 1 bis 1509 versehen sind.

8& 6, Die Aktien sind voll einbezahlt.

& 7, Die Aktien lauten auf den Inhaber.

§ 11. Die gefseßlich nothwendigen öffentlichen Bekanntmach»ngen der Geselischaft erfolgen in dem Deutscheu Reichs-Anzeiger.

§ 17. Vorstand der Gesellshaft im Sinne des Handelsgeseßbuches ist die Direktion. Dieselbe be- steht aus einem oder mehreren, von dem Aufsichts- rathe mit Stimmenmehrheit zu ernennenden Di- rektoren, deren Amtsdauer, Besoldung und Tantième von dem Aufsihtsrathe vertragsmäßig festgestellt wird. Der Aufsichtsrath ordnet eine etwa erforderliche Stellvertretung an.

Alle Urkunden, Bekanntmachungen und \{riftlihen Erklärungen find für die Gesellschaft verbindlich, wenn sie mit der Firma der letzteren unterzeichnet oder unterstempelt sind und i

a. die Unterschrift zweier Direktoren oder b, diejenige eines Direktors und eines Stell- vertreters oder c. die Unterschrift eines Direktors und eines Pro- kuristen oder d. diejenige eines Stellvertreters und eines Pro- kuristen oder e. diejenige zweier Prokuristen tragen. Der Aufsichtsrath i mit Wirkung vom 1. Ja- nuar 1900 ermächtigt, einzelnen Mitgliedern des Vorstandes die Befugniß zu ertheilen, die Firma allein zu zeichnen. Dem derzeitigen Direktor, Herrn Richard Sauerbeck, wird andurch s\tatutarisch das Recht zur alleinigen Zeihnung der Firma gewährt. . Die Generalversammlung wird von dem Vorstand oder dem Aufsihtsrath durch öffentliche Bekanntmachung berufen.

Die Einladung dazu muß mindestens siebzehn Tage vor dem Tage der Versammlung in dem Deutschen Reichs-Anzeiger mit Angabe der Tages- ordnung geschehen.

Mannheim, 22. Februar 1899. Großh. Amtsgericht. IIL. Grosselfinger.

Mannheim. Sandel8regiftereintrag. [79074] Nr. 9173. Zum Ges.-Reg. Bd. VIII, O.-Z. 222, wurde heute eingetragen :

Firma „Stahlwerk Mannheim“ in Mannheim. Aktiengesellshaft, errihtet auf Grund des in notarieller Form abgeschlofsenen Gesellshaftsvertrags vom 24. Januar 1899 und des Nachtrags hierzu vom 18. Februar 1899, : Gegenstand des Unternehmens ift die Herstellung und Bearbeitung von Stahlguß, sowie einschlägiger Fabrikate und Handel damit.

Die Gesellshast kann Zweigniederlassungen im In- und Auslande errihten und ih an anderen ähnlichen Unternehmungen direkt und indirekt betheiligen. Das Grundkapital beträgt 600 090 4A sechs8- hvynderttausend Mark —, eingetheilt in se{shundert auf den Inhaber lautende Aktien zum Nennwerthe von je 1000 Æ

Die Aktien können auf Verlangen auf den Namen geftellt und ebenso wieder auf Axtrag in Inhaber- Aktien umgewandelt werden.

Jeder erste Aktienzeichner erhält zu je einer Aktie einen Genußischein. Die Genuß!cheine lauten auf den Namen des Empfängers und sind dur Indossament übertragbar. Ein jeder diefer Drn bigene berechtigt den jeweiligen Eigenthümer, alljährliß nah Fest- ftelung des Reingewinnes durch die General- verfammlung den auf den Genußschein gemäß den Bestimmungen des § 29 des Statuts entfallenden Antheil am Gewinn gegen Herauégabe des betreffenden Gewinnantheilsheins zu erhalten.

Dagegen haben die Inhaber der Genußscheine als solhe keinerlei Aktionärrehte, keinen Antheil am Gefsellshaftsvermögen und insbesondere kein Stimm- recht und kein Recht, gegen die Erböhung oder Herabsezung des Alfktienkapitals unter irgend einem Titel Einspruch zu erheben. Die Gefell- haft behält sich das Recht vor, aus dem Rest des Reingewinns 29 Abs. 4 der Statuten) oder aus den angesammelten Reserven, mit Ausnahme des geseßlidhen MNeservefonds, Genußscheine durch eine einmalige Kapitalabfindung in Höbe von zweihundert Mark pro Stück zurückzukaufen.

Der Vorstand besteht aus mindestens zwei Mit- glieder und wird erstmals von den Gründern, gleihzeitig mit der Errichtung der Gesellschaft, später vom Aufsichtsrath ernannt. 5

Zur gültigen Firmenzeihnung ist erforderli die Unterschrist von zwei Vorstandsmitgliedern oder die Unterschrift eines Vorstandsmitglieds und eines Prokuristen.

Die Generalversammlung wird vom Aufsichtsrath oder vom Vorstand durch Bekanntmahung im Reichs-Anzeiger berufen. i

Alle Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen im Deutschen Reichs Auzeiger.

Die Gründer der Gesellschaft sind:

August Bernatz, Ingenieur in Mannheim,

Iosef A. Böhm, Direktor in Mannheim,

Carl Bürck, Konsul in Mannheim,

Philipp Kivpenhan, Ingenieur in Mannheim,

Heinrih Vögele, Fabrikant in Mannheim, und

Hans Winkler, Direktor in Rheinau.

Die Gründer haben sämmtlihe Aktien über- nommen.

Der erste Auffichtsrath besteht aus den Gründern und Franz Ludowici, Fabrikant in Ludwigshafen a. Rh.

Als Mitglieder des Vorflands sind ernannt :

Guftav Noll, Ingenieur in Mannheim, und

Carl Scheffel, Kaufmann in Mannheim.

Als Revisoren gemäß Art. 209 h. H.-G.-B. waren bestellt :

Bankdirektor Hans Vogelgesang und b Kaufmann Friedrih Hafselbaum, beide in Mann-

eim.

Mannheim, 22. Februar 1899,

Großb. Amtsgericht. III. Grosselfinger. Mannheim. Sandelêregiftereintrag. [78912]

Nr. 9377. Zum Ges.-Reg. Bd. VIII O.-3. 211, Firma „Mannheimer Aktienbrauerei“ in Mann- heim wurde heute eingetragen :

Heinrich Ir\hlinger in Mannbeim ift als Prokurist bestellt und berechtigt, die Firma in Gemeinschaft mit einem weiteren Zeihnungsberechtigten zu zeichnen.

Manuheim, den 23. Februar 1899.

Gr. Amtsgericht. III. Grosselfinger.

Marklissa. SBecfanntmachung. [79262] In urfer Gesellschaftsregister ist beute bei Nr. 4 „Actiengesellschaft Concordia Spinnerei und Weberei“ Folgendes eingetragen worden: Das bisherige Vorstandsmitglied Kommerzien-

| Rath S. Woller ift mit Ablauf des Jahres 1898 aus feiner Stellung ausgeschieden und an seine | Stelle der Kaufmann Oéfar Guthmann zu Mark-

la zum alleinigen Vorstandsmitglied gewählt worden. j Ferner sind heute unter Nr. 5 unseres Prokuren- registers als Prokuristen der genannten Aktiengesell- chaft eingetragen worden : der Kaufmann B D in Bunzlau und der Kaufmann Bruno Wabniß in Bunzlau. Beiden Prokuristen ist Kollektivprokura mit der Maßgabe ertheilt worden, daß den Bestimmungen der Statuten gemäß die Zeichnung der Firma der Gesellshaft per procura von den Profuristen ge- meinschaftlich oder, falls der Vorstand einst aus mehr als einem Mitgliede bestehen sollte, durch einen der Prokuristen in Gemeinschaft mit einem Vorftands- mitgliede zu erfolgen hat. Marfklifsa, den 21. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Marsberg. (79261]

In unser Firmenregister if bei der unter Nr. 17 eingetragenen Firma Carl Kleffner Erben heute eingetragen :

Das Handel8ges{häft is unter Veränderung der Firma in „Frauz Jungeblodt“ auf den Kauf- mann Franz Jungeblodt zu Niedermarsberg über- gegangen (ecfr. Nr. 34).

Ferner ist heute in unser Firmenregister unter Nr. 34 die Firma Frauz Juugeblodt und als deren Inhaber der Kaufmann Franz Jungeblodt zu Nieder- marsberg eingetragen.

Marsberg, den 22. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Marsberg. [79260] In unser Prokurenregister ist beute unter Nr. 9 eingetragen worden, daß der Ebefrau Kaufmann Franz Jungeblodt, Maria, geb. Kleffner, zu Nieder- marsberg für die unter Nr. 34 des Firmenregisters vermerkte," hier bestehende Firma Franz Junge- blodt Prokura ertheilt ift. Marsberg, den 23. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Memel. Haudels8regifster. [78914]

Zufolge Verfügung vom 21. ist am 21. Februar 1899 in unserem Firmenregister eingetragen:

a. bei Nr. 830, Spalte 4 Die Firma ift dur den Tod des Firmeninhabers Elias Gilis aus Memel erloshen. Das Handel8ges{chäft wird unter der bis- herigen Firma von dem Kaufmann Joseph (Joßsel) Gilis in Memel fortgeführt;

b. bei Nr. 1065. Die neue Firma Elias Gilis in Memel und als deren Jnhaber der Kaufmann JIosevh (Ioffel) Gilis in Memel. Memel, den 21. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 1.

Memel. Handelsregister. [78913]

Der Kaufmann Norbert Borchardt in Memel bat für seine Ehe mit Meta Loewenstein durch Vertrag vom 11. Februar 1899 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausges{los}sen. __ Dies ift zufolge Verfügung vom 22. Februar 1899 in das Negister über Ausschließung der ehelichen Gütergemeinschaft eingetragen worden.

Memel, den 22. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 1. [79410]

MesskKkirch. Nr. 1551. Zu O.-Z. 106 des diesseitigen Firmen- registers Firma Romuald Hahn in Raft wurde eingetragen : Die Ficma ist erloschen. Meßkirch, den 20. Februar 1899,

Großh. Bad. Amtsgericht.

üchner.

MessKireh. [79411] Nr. 1572, Zu O.-Z. 132 des diesseitigen Firmen- registers wurde eingetragen : Firma Otto Veit, Manufaktur und Kolonial- waarengeschäft in Raft. Inbaber der Firma ift der ledige Kaufmann Otto Veit in Rast. Meßkirch, 20. Februar 1899.

Gr. Bad. Amtsgericht.

Büchner.

Minden, Handalsregister [79263] des Königlichen Amtsgerichts zu Minden. Die unter Nr. 279 des Gesellschaftsregisters ein-

getragene Kommanditgesellschaft „Union, chemisch

tehnische Fabrik H. H. Engel & C°“ (per- fönlih haftender Gesellschafter Kaufmann Hermann

Engel in Minden) ist gelöscht am 22. Februar 1899,

Mülheim, Ruhr. Befauntmachung. [78279]

In unser Firmenregister i beute bei Nr. 774 eingetragen worden, daß die Firma Rheinisch- Westfälische Thonwerke Otto Müser (Jn- haber Otto Müser zu Langendreer) auf die Rheinis. Westfälishen Thonwerke Müser & Lang- bof Gesellichaft mit beshränkter Haftung über- gegangen und deshalb hier gelöscht ift.

Im GeseUschaftéregister ist Folgendes eingetragen :

Spalte 1: Laufende Nr. 353.

Spalte 2: Firma der Gesellschaft: „Rheinisch- Westfälische Thonwerke‘““ Müser & Langhoff, Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Spalte 3: Siy der Gesellsvaf1: Speldorf.

Spalte 4: Rechtsverhältnisse der Geselischaft : Die Gefellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung unb errichtet durch die Vertiäge vom 21. Oktober und 23. Dezember 1898.

Zweck der Gesellschaft ist: Der Erwerb von Grundstücken, Fabrikation von Pfannen, Falzziegeln und anderen Tbonfabrik2ten, und Veräußerung der- selben. Das Stammkapital beträgt achtundfünfzig- tausend Vèark.

Die Geselischafter Otto Müser und Arthur Lang- bof haben ihre Stammeinlagen dadurch bewirkt, daß sie das Vermögen des bisher von ihnen ge- meinschaftlich unter der Firma Rheinish-Westfälische Thonwerke zu Speldorf betriebenen Geschäfts in Anrechnung auf ihre Stammeinlagen einbringen und zwar zum Gefammtwerthe von 31500 4, wovon eine auf dem Grundbesiß haftende Hypothek von 7500 Æ in Abzug kommt. Zu dem eingebrachten Geschäftévermögen gehören indbesondere :

176 1) Die Grundstücke Fl. 19 Nr. —ck

107 x., 149 © 163 160 187 2 h o R] und “¡3g derSt. G. Spel-

108,

129, dorf,

2) Die sämmitlihen auf diesen Grundstücken er- bauten N und das fämatlihe auf diesen An- Tagen befindlihe lebende urd todte Inventar und Werkzeuge. Hiervon gelten 17 000 Æ als Einlagen des Gesellshafters Otto Müser und 7000 Æ als Einlage des Gesellschafters Arthur Langhoff. Die Uebertragung oder Theilung der Geschäfts- E kann nur mit Genehmigung der Gesellschaft erfolgen. Geschäftsführer sind die Gesellshafter Otto Müser und Arthur Langhoff, J In Grundbuchsahen baben beide Ges{äftsführer zu unterzeihnen, während im Kaufmännischen, Handelsfachen, Korrespondenzen et cetera die Unter- \hrift des Arthur Langheff oder des Otto Müser die Gesellschaft verpflichtet. - Alle schriftlihen Erklärungen müssen unter der Firma der Gesellshaft abgegeben werden, und zwar par daß der Zeichnende der Firma seinen Namen nzufügt. Mülheim Ruhr, den 28. Januar 1899, Königliches Amtsgericht.

Das unter der Firma C. A. Enugelblecks8 zu M.-Gladbach bestehende Handelsgeschäft ist dur Vertrag auf Paul Fuchs, Kaufmann in M.-Gladbach, übergegangen und wird unter der biéherigen Firma fortgeführt. Die der Ehefrau Mathias Clemens August Engelblecks zu M.-Gladbah ertheilte Pro- kura ift erloshen und der Ehefrau Paul Fuchs zu M.-Gladbah Prokura ertheilt worden.

Eingetraaen unter Nr. 2334 und 2595 des

Firmenregisters sowie unter Nr. 897 und 971 des

Prokurenregisters. * M.-Gladbach, den 17. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

M.-Gladbach. [79264] In das Prokurenregister is unter Nr. 970 die von dem Handelsgeschäfte unter der Firma J. Hahn zu M.-Gladbach der Ebefrau Johann Otto Habn, Alwine, geb. Wierth, zu M.-Gladbach, ertheilte Pro- kura eingetragen worden. Die für das genannte Handelsgeschäft dem Gustav Adolf Hahn zu M.-Glad- ba ertheilte Prokura, Prokucenregister Nr. 656, ist gelö\cht worden.

M.-Gladbach, den 17. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Münster, Westf, Befauntmahung. [79267] In unser Gesellschaftsregister i heute unter Nr. 399 zu der Firma Weftfälishes Emaillir- Werk W. Wenning & Gesellschaft mit beschränkter Haftung Folgendes bemerkt worden: Der gerichtlihe Gesellshaftsvertrag vom 27. Juli bezw. 15. August 1898 is dur gerihtlihen Vertrag vom 17. Februar 1899 abgeändert. Das Stamm- kapital ift nah leßterem Vertrage auf 81 000 ( er- höht. Vom 1. Februar 1899 ab sind Geschäfts- führer der Gesellschaft :

1) der Betriebsleiter Wilhelm Wenning,

2) der Unternehmer Wilbelm Klapdor,

3) der Rendant Iohann Hartmann, sämmtlich zu Drensteinfurt,

denen die Vertretung der Gesellschaft in der Weise zusteht, daß rechtsverbindliche Zeichnung unter der Firma der Gesellschaft durch gemeinschaftliche Namensunterschrift zweier Geschäftsführer erfolgt mit der Ausnahme, daß bei Bahn- und Postsendungen bis zum Betrage von 500 die Unterschrift eines der Geschäftsführer genügt. Münster, den 22. Februar 1899.

Königl. Amtsgeriht. Abth. II.

Münster, Westf. Berichtigung. [79266] In der Bekanntmahung vom 13, Januar 1899, betr. Firma Joh. Tovar zu Münster, ift irrthümlih der Name Towar geschrieben, was berichtigt wird, Die Firma heißt Joh. Tovar, die Inhaberin Wittwe Kaufmann und Schenkwirth Johannes Tovar, Theresia, geb. Wewers. Münster, 24. Fektruar 1899. Königl. Amtsgeriht. Abth. TL[. Neunkirchen, Bz. Trier. [78917] Bekanutmachung.

Bei Nr. 35 des Gesellschaftsregisters, wo die Firma Louis Moser mit dem Sige zu Neun- kirchen cingetragen stebt, ist beute Folgendes ver- eret wo

Die Gesellschaft ist dur Auseinanderseßungs- vertrag vom 25. Januar 1899 aufgelöst.

Neuukirchen, Bez. Trier, den 18. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Neusalz. ' [79268] In unfer Firmenregister ift unter Nr. 415 die

Firma: „L. Wachs“

zu Neusalz a. O. und als deren Inhaber der Kauf- mann Heinrich Wachs zu Neusalz a. O. heute ein- getragen worden.

Neusalz a. O. den 22. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

NeusaIlz. [79269]

In unser Firmenregister ift unter Nr. 416 die

Firma: eI+: G. Rumpf“ zu Neusalz a. O. und ats deren Inhaber der Kaufmann Johann Gottlieb Rumpf zu Neusalz a. O. beute eingetragen worden. Neusalz a. O., den 22. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

NeusaIlz. [79270] In unfer Firmenregister is unter Nr. 418 die Firma C. S. Neumauu zu Neusalz a. O. und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Sigismund Neumann zu Neusalz a. O. heute eingetragen tvorden, Neusalz a. O., den 24. Februar 1899, Königliches Amtsgericht.

Verantwortlicher Redakteur : Direktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags-

Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

2 S0.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den A Genofsenschafts- Fahrplan-Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten find, ersheint au

Achte Beilage

Berlin, Montag, den 27. Februar

Zeichen-, Muster- und Börsen-Registern, über Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und

in einem besonderen B

saît unter dem Titel

1899,

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (x. 50,

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann dur alle Berlin auch durch die grie Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Handels-Register.

Wohselden. z [79271]

In das hiesige Handelsregister ist heute zu Nr. 113 der Firmenakten „Firma Dampfziegelei Söteru, GesellsWaft mit beschräufkter Haftung“ ein- getragen: ;

5) Das Stammkapital der Gefellshaft is dur Beschluß der Generalversammlung vom 11. Dezember 1898 um weitere 45 000 4 erhöht, Es beträgt nunmehr 225 000

Nohfelden, 1899, Februar 15.

Großhérzoglihes Amtsgericht. Hartong.

Ratiber. [77699] In unser Gesellschaftsregister is Heute bei der unter Nr. 27 eingetragenen Aktiengesellf{aft : „Ganz und Comp. Eisengießerei und Maschi- uen-Fabriks-Afticugesellschaft““ mit dem Haupt- site in Ofen-Pest Folgendes verinerkt wordew :

Zweck der Gesellschaft ist die Fortsetzung des von Ganz und Comp. in Ofen im Jahre 1869 erwor- benen Fabrikgeschäftes.

Das Stammkapital if auf 2400000 Gulden = 4 800 000 Kronen, bestehend in Namens-Aktien zu je 800 Kronen, erhöht worden. Dem Aktionär steht nah je 4 in seinem Besiß befindlichen voll cinge- zablten Aktien das Vorkaufsreht auf je eine neue Aktie zu. S L

Die Direktion besteht aus mindestens 5, höchstens 9 Mitgliedern, welche aus ihrer Mitte einen Vor- fißenden wählen. Die Direktion wird dur die General- versammlung auf die Dauer von © Jahren gewählt.

Die Direktion wäblt nah jeder Generalversamm- lung aus ihrer Mitte auf ein Geschäftsjahr ein Exekutivcomité, welches aus feiner Mitte den Vor- fißenden wählt.

Der Aufsichtsrath besteht aus 3 oder 4 Mit- gliedern, welhe von der Generalversammlung für drei Jahre gewäblt werden und nach Verlauf der- selben wieder wählbar sind.

Die Firma der Gesellshaft wird in der Weise gezeichnet, daß unter dem in ungarischer, deutscher oder französisher Svrahe geschriebenen oder ge- druckten Titel der Gesellshaft zwei Direktionsmit- glieder oder ein Direktionsmitglied und der leitende Direktor, im Behinderungsfalle des letzteren ein Direktionsmitglied und ein dur die Direktion hierzu bevollmächtigter höherer Beamter ihre handelsgeriht- lich eingetragene Unterschrift segen.

Die Direktion besteht gegenwärtig aus folgenden Mitgliedern:

1) Andreas Mechwart, leitender Direktor,

2) Jofef Frankl,

3) Alexander Hegedüs,

4) Ernest Hollán,

5) Dr. Alexander Orsiágh,

6) Eduard Markgraf Pallavicini,

7) Ignatz Trebitsch, 8) Isidor Loewe, 9) Siegmund Kornfeld, Ferner find zur Zeichnung der Firzna berechtigt : 1) Die Direktoren : Julius Gulden, Gmil Tschenke, Cügen Cferbäti;

2) Die höheren Beamten : Joseph Billet, Armin Eélyit, Gustav Kögler, Max Sceller, Leopold Neustadt, Otto Titus Blatby, Dr. Moriß Hoor Tempis.

Ratibor, den 14. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Direktions- mitglieder.

Remsekeid. [79274]

In die biesigen Handelsregister wurde heute ein- getragen :

1) Unter Nr. 114 des Gesellsaftsregisters zu der

irma E Agart in Remscheid folgender

rmerk:

Die Gefellshaft ist dur gegenseitige Ueberein- kunft aufgelöst. Der Fabrikant Walter Agaryz in Remscheid seßt, das Handelsgeschäft unter unver- änderter Firma fort.

2) Unter Nr. 700 des Firmenregisters die Firna Gebr. Agartz in Remscheid und als deren allci- nig-r Inhaber der daselbst wohnende Fabrikant Walter Agarßt.

Remscheid, den 18. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht, Abth, 11,

Rewscheid. [79275] In das hiesige Handelsfirmenregister wurde heute eingetragen unter Nr. 701 die Firma Pet. Wilh. Hardenbicker in Remscheid und als deren Inhaber der daselbst wohnende Kaufmann Peter Wilhelm Hardenbicker. Remscheid, den 18. Februar 1899. i Königliches Amtsgeriht. Abth. I1.

Rheine. Bekauntmachung. [79277]

In unser Gesellshaftsregister ift heute bei der unter Nr. 17 eingetragenen offenen Handelsgesell- {aft C, Kümpers & Timmermau zu Rheine der Austritt des Gesellshäfters Fabrikant Gustav

immerman zu Rheine vermerkt wordea.

Nheiue, den 22, Februar 1899.

Königliches Anitsgericht.

ost - Anstalten, für reußischen Staats-

Rheine. Bekanntmachung. [79278]

In unserm Gesellschaftsregister 1st Heute bei der unter Nr. 22 eingetragenen Kommanditge fellschaft Werner et C°_ zu Rheiue das Ausscheiden zweier

vermerkt worden. Rheine, den 22. Februar 1899, Königliches Amtsgericht.

Rheine. Bekanntmachung. [79279]

In unserm Handelsregister ist bei der Kommandit - gefellshaft Werner et C°_ zu NRheiue (Nr. 22 des Gesellschaftsregisters) vermerkt: Die Gejelischaft ist aufgelöt und in eine ofene Handelsgesellschaft umgewandelt, daher als Kommanditgesellschaft ge- Iöiht, eingetragen zufolge Verfügung vom 22. Fe- bruar 1839 am selben Tage.

Ferner ist in unserm Handelsregister unter Nr. 41 die am 18. Februar 1899 unter der Firma G, Timmerman «& Werner mit dem Siy zu Rheine errichtete ofene Handelsgeselishaft am 22. Februar 1899 eingetragen und sind als Gesell- {chafter vermerkt :

1) Fabrikant Gustav Timmerman zu Nheine,

2) Fabrikant Gustav Werner zu Rheine.

Nheine, 22. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Rheine. Handel8register [79276] des Königlichen Amtsgerichts zu Rheine. Die den Fabrikanten Karl Timmerman, Gustay

Timmerman und Karl Kümpers, sämmtlich zu

Nheine, für die Firma Werner & Comp. zu

Rheine ertheilte, unter Nr. 28 des Prokuren-

registers eingetragene Prokura it am 22. Februar

1899 gelöst.

Senftenberg. BefauutmaGurg. ¡79280] In unser Gesellschafteregister is unter Nr. 32, woselbst die Gesellschaft „Glasfabrik Magdalenen- hütte, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ mit dem Sitze zu Groß Näschen, Niederlausfitz, vermerkt ift, heute Folgendes eingetragen worden: Die Vollmati des Fabrikbesißers Hugo Noetel- mann zu Berlin als Geschäftsführer ist beendet und an seiner Stelle der Prokurist Hermann Saenger zu Alt-Döbern als Geschäftsführer bestellt. Senfteuberg, den 18, Februar 1899. Königliches Ämtsgericht.

Stettin. E [79281]

In unser Gefellschaftsregister ift Heute unter Nr. 1447 die offene Handelsgesellshaft in Firma „Rothermuud «& v. Glasenapp“ mit dem Sitze der Gefellshaft „Stettiu““ eingetragen.

Die Gesellschafter sind:

1) der Kaufmann Rudolf Rothermund, 2) der Landwirth Franz von Glasenapp, beide zu Stettin.

Die Gefellschaft hat am 7. Februar 1899 be- gonnen.

Stettin, den 21. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 15. Strasburg, Westpr. [79282] Bekanntmachuug.

Zufolge Verfügung vom 20. Februar 1899 ift an demselben Tage die in Jabloaowo:Sadlinken be- ftehende Handelsniederlassuna des Apothekenbesizers Grih von Broen ebendaselbst unter der Firma Erich v. Broen in das diesseitige Firmenregister unter Nr. 113 eingetragen.

Strasburg, Westpr., den 20. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Teuchern. [79283] In unser Firmenregister is heute bei Nr. 41 ein- getragen, daß das. unter der Firma Freitag & Conip. hierselbft bestehende Handelsge]häft durch Vertrag auf den Kaufmann Albert Hänsel in Zeit übergegangen ist, der es unter unveränderter Firma fortführt. Die Ficma ift unter Nr. 46 des Firmen- Caero mit dem Bemerken neu eingetragen worden, daß decen Inhaber der Kaufmann Albert Hänsel in Zeitz ift. Teuchern, den 20. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

TäálIsit. Handelsregister. {79284]

In unser Gesellschaftsregiiter is heute bei der unter Nr. 205 des Gesellschaftsregisters einge- tragenen, hierorts domizilierten Gefells{Wast in Firma „Albert Liedtke & Comp.“ folgender Bermerk regiftriert worden : Die Gesellschaft ist aufgelöst. Das Geschäft wird unter unveränderter Firma von dem bisherigen Ge- T Kaufmann Albert Liedtke zu Tilsit fort- geseßt. Demnächst ist in unser Firmepregister can dem- selben Tage unter Nr. 962 die Firma „Albert Liedtke & Comp.“ zu Tilsit und als deren Jn- haber der Kaufmann Albert Liedtke ebenda einge- raaen worden. t Tilsit, den 16. Februar 1899. Königliches Amtögeriht. Abtheiluug la.

Tüilsit. Handelsregifter. [79288] Die unter Nr. 98 des Prokurenregisters dem Kauf- mann Wilhelm Donath für die Dandelogesecswalt Gustav Donath ertheilte Prokura ist erloschen. 1 Tilfit, den 16. Februar 1899.

Kommanditisten mit ihrer ganzen Vermögenseinlage

ertionspreis für den Raum einer Dru®zeile

In

Täilsit. Handelsregister. [79286] In unser Gesellschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 179 eingetragenen, hierorts domizilierten Ge- sellshaft in Firma „Gustav Donath“ folgender Vermerk registriert worden :

Die Gesellschaft ist aufgelöt. Der bisherige Ge- sellschafter Kaufmann Wilhelm Donath legt das Eden unter unveränderter Firma Gustav

onath fort.

Demnächst ift in unser Firmenregister an demselben Tage unter Nr. 963 die Firma „Gustav Donath“ zu Tilfit und als deren Inhaber der Kaufmann Wilbelm Donath ebenda eingetragen worden.

Tilsit, den 17. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Tilsit. Bekanntmachung. [79287] In unserm Gesellschaftsregister is bei Nr. 203,

Zellstofffabrik Tilsit, Gesellschaft mit be-

schränkter Haftung, Kolonne 4 eingetragen:

a. das Stammkapital der Gesellschaft wird von 670 000 M. auf 870 000 M erhöht,

b. §18 des Gesellshaftsvertrages erhält folgende Fassung:

Die Zeichnung ecfolgt für die Gesellshaft in reMtsverbindlicher Form dadvyrch, daß zu der ge- schriebenen oder mittels Drucks oder Stemyvels her- zustellenden Firma der Gesellshaft die Namenê- unterschriften des Geschäftsführers und seines Stell- vertreters, oder die Unterschriften des Geschäfts- führers oder seines Stellvertreters und eines Pro- kuristen, oder die Unterschriften zweier Prokuristen geseßt werden, E i _c. zum stellvertretenden Geschäftsführer ist der Kaufmann Hans Brier aus Tilsit bestellt.

Ferner ist in unserem Prokurenregifter unter Nr. 111 eingetragen, daß dem Buchhalter Otto Hesse in Tilsit für die vordezeichnete Gefells(aft Prokura ertbeilt ift.

Tilfit, den 18. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Täilsit, Bekanntmachung. {79285]

In unser Gefellschaftsregister ist heute unter Nr. 215 die offene Handel8gefellschaft in Firma F. u. G. Radtke mit dem Sitze in Ragnit und einer Zweig- niederlassung in Tilfit eingetragen worden mit dem Bemerken, daß die Gesellihafter die Kaufleute Fer- dinand und Gujtay Nadtke in Nagnit sind, daß die Gefellshaft am 17. August 1892 begonnen hat und daß jeder Gefellshafter zur Vertretung berechtigt ift.

Tilsit, den 22. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Tremessen. SBefanntmahung. [79289]

In unserm Firmenregister is Folgendes eingetragen rvorden:

Spalte 1.

Spalte 2. Tremessen.

Spalte 3. Treuessen.

Spalte 4. Beruhard Naderfohn.

Kraft Verfügung vom 21. eingetragen am 21. Fe- bruar 1899. Beilageband zum Firmenregister Nr: 232 BL. 17.

Tremesseu, den 21. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Nr. 232!

Kaufmann Bernhard Nadersohn zu

Tier. [78620]

Heute wurde eingetragen :

1) bei Nr. 528 des Hiesigen Gesellshaftsregisters, betreffend die Firma: „Apotheker Montada « Cie‘ zu Trier: Die Gesellschaft ist durh gegen- seitige Uebereinkunft aufgelöt. Der Avotheker Johann Peter Sylvinus Fischer seßt das Handels- ges{chäft unter der Firma „„J. P. S. Fischer““ fort. 2) unter Nr. 2224 des Firmenregisters die Firma : „J. P. S. Fischer““ zu Trier. Juhaber Johann Perer Sylvinus Fischer, Apotheker daselbft.

Trier, den 20. Februar 1899. Kgl. Anitsgericht. Abth. 4.

Trier. [79290] In das hiesige Handelsregister wourde heute ein- getragen:

1) bei Nr. 529 des Gesellschaftsregisters, betreffend die zu Trier unter der Firma „Trierische Kisteu- und Strohhülsen-Fabrik Fischer & be- stehende Kommanditgesellshaft, deren persönlich haf- tende Gesellschafter: 1) Wilhelm Eduard Fischer, 2) Carl Eduard Hoenes, beide Kaufleute zu Trier, sind: Mit dem 1. Januar 1899 ift diese Kommandit- gesellshaft nach dem Ausscheiden des Gesellschafters Wilhelm Eduard Fischer in cine Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Stye zu Trier umge- wandelt worden und dadurch die obige Firma „Trierishe Kisten- und Strohhülsenfabrik Fischer & C°_ erloschen,

2) unter Nr. 543 tes Gesellschaftsregisters die Firma „Trierishe Kistenfabrik, Gesellschaft mit beshränkter Haftung“ mit dem Siye zu Trier.

Die nah dem notariellen Vertrage vom 18. Februar 1899 gegründete Gesellschaft bezweckt den gewerbs- mäßigen Betrieb von Handelsgeshäften durch An- fertigung und Verkauf von Kisten, Strohhülsen und Sicherheitsvershlußbändern.

Das Stammkapital beträgt 60 000 4 Dasselbe wird dur das Vermögen der biöherigen Kommandit- (esellsGat nah Ausscheiden des Kaufmanns Wilhelm Sduard Fischer zu Trier nach der Schlußbilanz vom

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1 a.

31, Dezember 1898 und der entsprehenden Erdffnungs-

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reich ersGeint in der Regel täglih. Der O beträgt L 50 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 A4.

30

bilanz vom 1. Januar 1899 gebildet, und betcagen demnah die Stammeinlagen dec Gesellschafter : -

1) Carl Eduard Hoenes, Kaufmann zu Trücr, 10 000 M, : :

2) Maximilian Joseph Schmiß, Kaufmann zu Mey, 10 000 #, A

3) Wilhelm NRNautenstrau®, Königlih belgisher Vizekonsul und Kaufmann zu Trier, 20 000 , 4) Balthasar Becker, Rentner zu St. Johann, 20 000 : Geschäftsführer der Gesellshaft ift Carl Eduard Hoenes, Kaufmann zu Trier. Trier, den 22. Februar 1899.

Kgl. Amtsgericht. Abth. 4,

Weinheim. [79291]

Nr. 2084/85. Heute wurde eingetragen : i

I. Zu O.-Z. 89 des Gesellschaftsregisters Firma Weinheimer andelsdrucfkerei Kuhu und Grüninger in Weinheim : N

Die Gefellshaft hat sih aufgelöst. Das Geschäft ist mit Aktiva und Passiva auf den bisherigen Theilhaber Wilhelm Kuhn übergegangen, welcher dasselbe unter der bisherigen Firma weiter führen wird.

IT. Unter O.-Z. 261 des Firmenregisters die Firma Weinheimer Handelsdruckerei Kuhn und Grüninger in Weinheim : e :

Inhaber if Wilhelm Kuhn in Weiaheim. Dieser ist verheirathet mit Christiane Luise Möser und ift deren Ehevertrag bereite zu O.-Z. 88 des Gefell s(aftsregisters eingetragen und veröffentlicht worden.

ITI. Unter O.-Z. 262 des Firmenregisters die Firma Emil Grüninger in Weinheim:

Inhaber is Kaufmann Emil Grüninger, welcher mit Marie, geb. Fuhsshwanz, verheirathet ist. Der Ehevertrag ist bereits zu O.-Z. 89 des GeseUschaft8- registe:s eingetragen und veröffentlit worden.

Weinheiu, den 15. Februar 1899.

Gr. Amtsgericht. 1. Grimm.

Genossenschafts - Negister.

Augustusburg. [79292]

Durch Statut vom 22. Februar d. I. ist in Eppendorf unter der Firma „Bauverein für Arbeiterwohnungen, eingetcagene Genofseu- schaft mit beschränkter Haftpflicht“ eine Ge- nossenschaft errihtet und heute auf Folium 7 des Genossenschaftsregisters für das unterzeichnete Amts- gericht eingetrazen worden.

Gegenstand des Unternehmens if die Erbauung von Arbeiterwohnhäusern und deren Vermiethung und Verkauf an die Genossen, sowie die damit im Zusammenhang stehende Erwerbung und Veräußerung von Grundstücken.

Die von der Genossenschaft auëgehenden Bckannt- machungen sind im Eppendorfer Wochenblatt und Anzeiger zu veröffentlihen und unter der Firma der Genossenschaft von zwei Mitgliedern des Vorstands zu unterzeihnen.

Die Hastsumme beträgt 30 #4, die höchste zu- lässige Zahl der Geschäftsantheile beträgt zehn.

Die Herren Kaufmann Hugo Menzel und Werk- meister Heinri Müller in Eppendorf find Mit- glieder des * Vorstands. Willenserklärungen und Zeich¿ungen für die Genoffenschaft sind verbindlich, wenn fie von den zwei Vorstandsmitgliedern erfolgen, Die Einsicht der Lisle der Genossen ist während der Dienststunden Jedem gestattet.

Königl. Sächs. Amts8geriht Augustusburg,

den 23. Februar 1899.

Hentschel.

Bergheim, Erst. Befanntmachuug. [79293] In das Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 16 eingetragenen Genossenschaft: Landwirth- schaftliche Bezugs- und Absatz-Genofseuschaft Kirchherten-Grottenherteu, zufolge Verfügung vom 21. Februar 1899 heute Folgendes vermerkt worden : j Der Lehrer Lambert Kleinmann zu Kirchherten ift aus dem Vorstand ausgeschieden. Neu gewählt ift statt dessen Peter Schröder, Landwirth daselbst. Bergheim, den 22. Februar 1899.

N

its, Gerichts[hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Brackenheim. [79412]

Kgl. Württ. Amtsgericht Brackenheim.

_ In das Genossenschaftsregister Band 111 Blatt 64 ist heute die durch Statut vom d. Februar 1899 erribtete Genossenschaft :

eDarlehenskafsenverein in Hausen b/M., eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter i i Haftpflicht“,

mit dem Siße in Hausen b. M. eingetragen worden,

Gegenstand des Unternehmens ist, den Mitgliedern die zu ibrem Geschäfts« und Wirtbschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in verzinslichen Darleben zu be- schaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen. Mit dem Verein kann eine Sparkasse verbunden werden.

Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma derselben und gezeichnet dur den Vor- steher bezw. den Vorsitzenden des Aufsichtöratbs im Amisblatt des Oberamtsbezirks (Neckarzeitung).

_Mechtsverbindlihe Willenserklärung und Zeichnung für den Verein erfolgen dur den Vorsteber oder feinen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder

unter Hinzufügung ihrer Namen zur Firma.