1899 / 51 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

c & Alfred Leimann, [S R C E Me [Att g Pet Ert E E at E ; 1: eta n e Me L ARE u & Alfred Lehmann, |U go Lebe, L grie | S000 e ad g He lipatlites Mig! gad a i ten Meggen ees zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

; Der Auffichtsrath. Die neuen Aktien nehmen vom 1. Januar 1899 ab voll an den Dividenden Theil und sind auhch Die. achte ordentliche Generalversammlung Anton Lehmann im Uebri it den alten Aktien in jeder Hinsicht gleihb ¿htigt i j findet am 21. März c.- Vormittags 10 Uhr, : } (E ie A ocubia x Da L AE int gleihvereckLg. 2 j x ä Me L g der Dividende erfolgt în der ersten Hälfte des Jahres, spätestens am. 1. Juli. O Berlin Diensta den 28. ar | E S des G RIMAiE LOII E Generalversammlung unferer Aktionäre | . M eingelöst Dividendenscheine werden, außer an der Kasse der Gesellschaft, in Berlin und Frankfurt M 51. : g, Febru i 1899.

Tagesordnung : von 15. Februar 1899 ist eine Herabsetzung des Die Aus : e E y ; : sgabe neuer Aktien und Dividendenbogen sowie die Hinterlegung der Aktien zu General- 1. Untersuhungs-Sachen. 9 Mo guas E „Bilani, des Seins n Mente ia (8 guueren S elen e AT versammlungen erfolgt kostenfrei ia Köln und Berlin bei den Zahlstellen für die Dividenden. 2. Aufgebote, Zustellungen u. Dee 2) Beschlußfassung über Dechargeertheilung und | sich bei uns zu melden. j frei Be Interims\heine werden gegen die definitiven Stücke in Köln und METIE N T L n bingen Bi unden K : c én ér nze ger. eststellung der Dividende. Berlin, den 24. Februar 1899. j sret umge Divipenben Heine werden nit amortisiert und verfallen {ause, Derpa Met erdingungen 2c. ? : zu Gunsten der Gesellshaft, falls deren 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren. 3) Antrag des Auffichtsraths auf Aenderung Helios Betrag nicht vier Jahre nah bekannt gemachtem Fälligkeitst-rmine erhoben worden ift. :

des $09 der Statuten. j i An Dividenden sind gezablt worden: : 76861] 79436 Aktionäre, welhe an der Generalversammlung Gasglühlicht-Aktien-Gesellschaft. R C sind gezablt worden: ) Z [79903] U [ s 5 [79426] S tyellicfier wollen, baben ihre Alien eder darüber Freudenthal 1993L89A auf dad MentaB von 4 0 009 00, 2 S4 de 6) Kommandit - Gesellschaften |""Tuchfabrik Langensaha | Maschinenfabrik Kappel. | wabr ven ere Bat ia 1897 auf das Aktienkapital von 4 7 500 000 5 9/0; für 1898 dürfte die gleihe Dividende in Aussicht auf Aktien U. Afktien-Gesell ch. vorm. Graeser Gebrüder & C°_. (früher Sächfische Stikmaschinenfabrik.) _| ab ar unserer Kasse in Berlin und an den be- [79826] B (l ft Bellev genommen werden können. Die Herren Aktionäre unserer Gesellscha werden Die Gründung der Sächsischen Tüllfabrik | kannten Zahlstellen koîtenlos eingelöst. augese scha entevue, Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Alljährlih mit dem 31. Dezember wird die Rehnung [79913) ; bierdur zu der am Donnerstag, deu 30. März Actiengesellschaft in Kappel bei Chemniß mit P ommersche Hypotheken-Actien-Bank. Activa. Bilanz per 31. Dezember 1898. Passiva. j} abges{lofsen und die Bilanz errihtet nah den Bestimmungen des Handelsgesepbuhes. Von dem Gewinne Schütenhof Bau-Verein A. G. 1899, Mittags 11{ Uhr, in dem Komtor- 250 Tg Draa Mig L b E ie T Er j werden 5 9/6 dem Reservefonds zugeschrieben, so lange dieser den Betrag von einem Zehntel des eingezahlten Einladung zur achten ordeutlichen Geueral- | gebäude unseres Fabrikgrundstücks in Langensalza 1000 i au g E E S it en E Hen | [79906] M |S : ; M |S | Kapitals nicht übersteigt. Außer diesen, gemäß den geseßlichen Bestimmungen gebildeten Reservefonds, versammlung auf Montag, den 20. März stattfindenden Geueralversammlung eingeladen. [5 J a Themain flattaefund g : ; : An Kassa und Bankguthaben . 415 118/46] Per Aktien-Kapital-Konto fönnen no weitere Reservefonds gebildet werden, deren Dotierung nah den N der ordentlichen 1899, Abends 7 Uhr, in der Bör|enrestauration Tagesordnung : : es cr. in Chemniß 1a as NE 1 d die Fort Saganer Woll-Spinnerei und Weberei. « Mobilien-Konto . M. 795,50 / 1. Emission . (4 1 000 000,— i Generalversammlung erfolgt und über welche leßtere jederzeit wieder verfügen kann. Hierauf werden 4 9/0 (Eickte) hierselbst. 1) Vorlegung des Berichtes des Vorstandes, der _Zweck der G ist A AREMA h Le Fo! -| Die Herren Aktionäre der Gesellschaft werden Abschreibungen „794,50 1|— I1. Emission des eingezahlten Aktien-Kapitals an die Aktionäre bezahlt. Von dem : nah Abzug der 4 /a verbleibenden Tagesordnung: Bilanz und der Gewirn- und Verlustrehnung P E S bäits ‘appe a en | ierdur zu der am Sonnabend, den 25. Mär Hypotheken-Debitores 1 752 829/35 46. 500 000,—, Reingewinne bezieht der Auffichtsrath 12 0/0 und, falls der Auffichtsrath es beschließt, der Vorstand 8 ?/o Entgegennahme der Rehnung und des Berichts über das Geschäfisjahr 1898 mit ben Be- | Pla. as erste Geschäitsjahr tau! om | 1899, Mittags 12 Uhr, in Berlin, im Hotel Diverse Debitores . 392 95542 davon 309/6 ein- als Tantiòme. Der Reft wird an die Aktionäre vertheilt. Die Generalversammlung kann beschließen, des leßten Geschäftsjahres. merkungen des Aufsichtsrathes zu diesen Vor- L Januar bis 31. Dezember N s Auf E Bree Kaiserbof Eingang Wilbelmspla, tattfindenden on g O .. .| 457 534|— La H ; 1 4B außexgew Mane Verlufte aus dem Refervefonds zu decken. Die Bilanz pco 31, Dezember 1897 Beschlußfassung über Gewinnvertheilung und lagen. l 2e B Ges vel Gaus R e a R Troedt E JPuRS Generalversammlung erdebenif eingeladen, rundstück8-KonTto eserve-Konto E : Entiaftung. i en gun ‘Ic einne | f s a T agesorduung : Hausgrundstück Steglig, Herder- B O dtaugK O a 685|— Wabl in a Auffichtsrath. und Verlustrechnung für das Jahr 1898 und die Cinzablung der legten 25/0 nit vor dem 1) Bericht des Vorstandes über die Lage des

straße 10 rovisions-Vortrags-Konto 10 000 Activa. M A Passiva. X |S Wegen der Berechtigung zur Theilnahme an der Ertbeilung der Entlastung dur die Generak- P e E nterm 4. Februar a. c. Geschäfts unter Vorlegung der Bilanz, der

Diverse Kreditores 1 241 389/9 - d ben bei der Reichsbank . . . | 563725/69} Aktien- -Kto. ig wird auf die 2 versammlung, fowie Beschlußfaffung über die | E Mai ; Gewinn- und Verlust d des Ge- Gewinn- und Verlust-Konto . - T A E A O Neihabank - . | 177 573/77]| Devositen- T Dre der Statuten yerwiesen:- die Bestimmung des} “Vertheilung des Reingewinns E D E E härtaberiwts für 1808, sowie Bericht des 44 ecinaewiin pro 1898 4. 24 _218463/33 | Wedsel-Mänio pi etra aa e * þ 5p 272 Koato . . « . | 853830 Bremen, 1. März 1899. 3) Neuwabl eines Auffichtörathsmitgliedes au | ® Ne Uebereinkunft mit den ersten Zeichnern sind Aufsichtsraths.

2 718 438/23 2718 438/23 | Effekten- | Staats- und Kommunalpapiere Laufende Accepte . | 2773 874 Carl Bollmann. Schipper. Stelle eines dur Turnus Ausscheidenden. 9 L B PEMEN: CIBRYNERAE A 2) Bericht des Delegirten des Aufsichisraths über

4d F 4) Wahl eines Revisors. den Aftionären unserer Gefellsaft_ E vie Prüfung der d ; Debet. Gewiun: und Verlust-Konto per 31. Dezember 1898. Credit. Ee Eisenbahn-Aktien und S es 188 542, E afen M onto 1 168471 Die gemäß $ 31 unserer Statuten zur Theil- 4 500 000,—, Sächsishe Tülifabrik ‘Aktien Ge E V F T tes L vigt g des ritäten . 4

4 SELER [79908] G ' » 97 (S ; ck M4 f 4 « 4 [a | eigene | Banf ir Snvusfrte At O Nit erboben Di; Migelzishe Spar- & Creditbank | ine n e, Merode Lia 9) Mücs Le; | Kappel eue Alis jer Su S7 zer Masdbinenfabrik | g) Beschlußfassung über die Ertheilung der Konto für Steuern 6 415/—}} Per Gewinn-Vortrag aus 1897 . 49 603/14 J Rechnung A E F 357 152,20 | 612 256 Rei iee E N vis O (vormals Landauer Volksbank). Abends 6 Uhr, bei der Dreôdner Bauk in | zum Kurse von 1074 °%/% und Stüzinsen vom 1. Ia- i 4) Aufsichtsrathöwahle L Nerwaltungs-Unkoften-Konto r Provisions-Konto 7 f ® E E E f Die ordentliche Generalversammlung findet Dreöden oder in Lau eufal a bet unserer Ge- nuar 1899 ao anzubieten. t: 1 MRisot A e R s 6 Ln x i j 2 Reserve-Konto T1 10 000|— : * g Ö \ s ; 4 | Diejenigen Herren Aftionäre, welhe der General- Gehälter, Miethe, Bureauunkosften 2c. 45 237 vereinnahmte Effekten-Konto für abzuliefernde Effekten . . .. . | 359323 B: E e . am Dienstag, den 21. März 1899, Abends | sellschaftskasse zu gesehen. Unsere Aktionäre, welche von diesem Bezugsrechte | _Ditleniger De O 9d, -iueleDe. der Mena Mobilien-Konto Provisionen Debitoren in Konto-Korrent- und Lombard-Konto . . |} 8516 266 üg e F 14 ; V bes S Uhr, im oteren Lokale des Café Carl Stoepel a S sateberiht und die für obige General- Gebrauch malen wollen, fordern wir hierdurch auf, | pes S O 2a führen e L Ai O ian L Lg 794 ans E B Enn It e LSe ¿6 é 218 000,— Rntewin F -- 496 606 ini statt, wozu die Aktionäre anmit eingeladen A gestimmen Va eien lou Bretulsiofrist ohne Dividendenscheine innerhalb der Aftien oder Depotsch eine der Reichsbank über M anien : Y ' E E A / j en. 10. März cr. ab in unserem Geschäftslokal zur Eins P : e \ die Aktien spätestens drei Tage vor d zneral- Reserve-Konto . . . #4 11 000,— =- Bortcag M Ns Pro 3 066.60 Séods Le 408000 Tagesordnung : sicht tür unsere Herren Aktionäre bereit liegen. vom 20. Februar bis 5. März A C, die S R Taz diee Ebi L Tantième-Konto Auf- 1899 ... „, 10000—| 171304 C CRUZAS E S ; Ei E L 1) Vortrag des Geschäftsberichts, Vorlegung der Langensalza, den 25. Februar 1899. in Dresden bei dem Bankhause Günther & h, der Gesellschaft oder bei der Firma Delbrück sichtsrath S O SRGES Zinsen-Konto Immobilien-Konto 11. « « -+ M 35 000,— Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos Der Vorsitzende des Auffichtsrathes NULBpG, Ag i D | Leo & Co., Berlin W., ‘Mauerstcaße 61/62, Tantième-Konto Di- L Zinsgewinne . .. 45 002/: Abschreibung pro 1897 . . . «_- _1000— per 1898 und Ertbeilung der Entlastung des der Tuchfabrik Langensalza in Se ei der gemeinen Deutschen | hinterlegt haben. rektion u. Prokuristen «37 450,75 A 34 000,— z Vorstands und des Aufsichtsraths. (vorm. Graeser Gebr. «& J): _ Credit uftalt, / | Berlin, den 27. Februar 1899. E Zugang M 178 130,— 2) Fesiteang ver ugt bezw. Vertheilung H. Werner. in REE e e E «& Wagener Der Vorfizeude des Aufsichtsraths : au U einge n . . . N . Ä L L L K 1 150 000,— . 103 500,— E . 78000,— ,„ 100130,— | 134130|— 3) Ersaßwahl der Mitglieter des Aufsichtsraths. | (75702] einzureihen und auf die zu bezichenden Sächsishen Ludwig Delbrü ck. Vortrag auf 1899 . 50 826,57 |__213 4633: Mobiliar-Konto 7 1M | C, dit die S E s H arburger Mühlenbetrieb e n M e des e li | [79904] s : —— , L E R B S p eilnehmen wollen, baben ibre Aftien ne )0Pe- . 19/0 Agio, Stückzinsen und S ußscheinstempel, ! E : Beattali Gariftebian 1809 265 910 265 910/20 Bugaü «d Me Lis s l 8 000,— 8 010— et A Verzeichniß derselben und außerdem, wenn In der am 21. Januar d. E stattgefundenen geaen Auslieferung von Juteriméscheinen einzuzahlen. | Mech. Bindfaden-Fabrik Immensiadt ; 157 | e ni ersönlich ersheinen, die Bollma r | ordentlien Generalversammlung un}erer nâre , den 9. Februar 1899. j A ; "Der Aufsichtsrath. : Die Direktion. s Das Gewi d Verlust-Konto für 1897 : L ens rata E E nien “s Seines, spä: fa dee T T L E L ie Movipel j Ä i Immensiadt._ Ss Vorwerk, Voisiender. Mathias von Holst. Arthur Booth jr. —————— d - ; testens 3 Tage vor dem Versammlungstage | Das Aftienkapital der Gesellshaft Harburger Lorenz. Schiersand. | Gemäß $S 9, 10 und 11 der Statuten ergeht orsteherde Bilanz, fowie das Gewinn- und Verlust - Konto baben wir geprüft und mit den | | bei dem V interl oder die ander: | Mühlenbetrieb, welhes gegenwärti, 41 000 000 | hiermit an die Perren Aktionäre die Eioladung zur A Soll {i Hab S em Vorftaude zu hinterlegen, oder üh , welhes geg g : ck 2 Büchern der Gesellschaft in Üebereinstimmung befunden. j ® | aven. [4 i evonie E ei N utte 5 Aktien beträ f (750 000 b? | [79912] | Theilnahme an der am Samêtag, den 18, März S Geschäfts-Unkosten 105 318 64|| Vortrag von 1896 1 383/89 weitige Deponierung auf eine dem Aufsichtsrath ge- | Stamm Aktien beträgt, auf M s herab? | [ | | y 7 E Berlin, im Februar 1899 E \ g l | nügende Art zu erweifen zusezen. Die Herabseßung des Grundkapitals von E C dit G A talt ' l, J., Vormittags 11Uz Uhr, in Immenjtadk j Pie , COO e. , : sener redit - n} ail. | im Hause des Herrn Kommerzien-Ratb A. Prokft

Sia S R O L A 841/70 Konto - 9 817/64 Gta (Aa ivi R Nt Ee rue Ein- vas von den ebt bestehenden Li 1000 Aktien, Unsere Aktionäre werden hiermit nah $ 24 unseres | stattfindenden ordentlichen Generalversammluug.

ftien-Anfertigungs-Konto S L T 4141/38] Gewinn auf Wechsel- Be E ; S ; März | Î : L : s | ¿: : : ck c R { tatuts zu der am Mittwoch, den 29. März | Tagesorduung : Abschreiben auf notbleidende Konti . . 17 716,75 | ficht der Aktionäre auf à Me 1000 Siüd 250 eingezozen und vernichtet Bericht der Direktion und des Aufsichisraths

6. Kommandit-Ge ellsGasten auf Aktien u. Aktien-Gesellsch. 7. Erwerbs- und Wirt schafts-Genossenschaften.

8. Niederlafsung 2c. von Rechtsanwälten.

9. Bank-Ausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

an wi V0 eni g r A L A B Cd G ee "r eraeitiC LDREEO

60 000

e E P I R P L D R H I 5 S N E E E E

83 449/75

79813 - : -C -_ | Konto E E / en 25 07D toff 15 z} 5 a. Ce, Vormitt s 11 U r in d Gesells a T 1 MRaLSS Prospectl. d Su aus früheren Absreibungen , 422,52 | 1729423} Gewinn aufEffekten- | Ländau, den 25. Februar L. werden. Zu iesem Behufe wird von je StVE | Berein“ in Essen 0. Mb i Haltfadenden | ) fúr das Jahr 1898.

h trt | | 99 fi s: ingeliefert ktien è d e h S : i: Abschreibung auf Immobilien-Konto L. . « « -+ - 3 066/60] „Konto . 67 898/22 en B E E Se A E ETIIS Ggr D Beate zurückbehalten, während | S7. ordentlichen Generalversammlung ergebenst} 2) Vorlage der Bilanz und Beschlußfassung

r . . M 2

) 6 B : Abschreibung auf Jmmobilien-Konto I . « + - 1000/—|| Gewinn auf Zinfen- | e e Z ren Lt : | Fler:

K [nische ehsler- und Co mmissio ns S ank. Bee ne / S la hs Ga C S Es E O BOGIEE Nees . ; P . | 317 530/91 [79948] E B a S P an ai eingeladen. Sil Ciig: 3) bkt [- des Auffitsraibs“ laut $ 19 dex Ausgabe von 3750 Stück neuen Aktien | S en an ronto i Vi 240l40 Einladung zur fiebenten ordentlichen General- | erster für die Zeit vom 1 Oktober 1898 an Geltung 1) Vorlage des Geschäftebecidts, des Gewinne ; y E Rig A L

A 41200,— mit Doppeluummern 12501/2—19999/20000, zusammen 4 500 000,—, G50 129 S1 650 412981 dersammlung Ler Aktiengesellschaft „ländlicher | hat, und Talons versehen zurückerhält. und Verlust-Kontos und des Abschlusses pro ! ) T a von Revisoren zur echnung8prüfung, Die Kölnische Wechsler- und Kommissions-Bank is auf Grund Aftes vor Notar Justiz-Rath ; E Consumverein zu Deutshenbora Sonnabend | " Hei überschießenden Aktienbeträgen (sogenannten 1898, N s ai tig | Zur k hei naue an der S A ist

Eglinger zu Köln vom 3. Dezember 1871 mit dem Sitze zu Köln errihtet und am 5. Dezember 1871 in ; Vith | | Den L März 1899, Nachm. 3 Uhr, im | Spigen) wird mit der Gesammtzahl der verschiedenen 2) BDeshluy\ayung “Ex E Bann, es | et S, C: ET V 8 or BEMEs

Naa: Beim F l. Amtsgerichte Abtheilung 26 zu Köln (früber Kgl Handelsgericht) führte Handessrezister Zur Rabital-NeiervE «e e E E d iat 40 000|— | Hesse'ihen Gasthofe zu Deutschenbora. Einlieferern gehörigen Aktien die vorgeschriebene Reingewinns und Ertheilung der Entlastung | derselben über den Besiß von Aktien durch deren

; t d Di Gesellschaft it berechtigt, auf B {lu des A fsihts ibes entöberlalsun 10/59 des Aktien-Kapitals von 4 7500000 . . . 300 009|— | Das Lokal wird um ® Uhr geöffnet und um | Zusammenlegung im Verhältniß von 4 zu 3 Aktien an den Aufsichtörath und die Direktion. | Vorlage an den Vorfizeuden oder dur Vor-

eingetragen worden. Vie Seselsch@a!k 1 erechtigt, auf Beschluß des Aufsichtsrat es Zweigniederla}jungen, f 1x 0/4 Superdividende . S L 112 500'— 3 Uhr geschlossen. vorgenommen. Die danach entfallenden abgestempelten 3) Wahi von Mitgliedern des Aufsichtsraths. | lage vou Depositenscheinen in glaubhafter Weise

Kommanditen und Agenturen im In- und Auslande zu errihten und hat eine Zweigniederlassung in Traben | Fantiòme laut $ 36 . 39 000 Tagesorduung : Aktien werden für gemeinshaftlihe Rechnung der Zur Theilnahme an dec Generalveriammlung find | legitimiert

a. d. Mosel. Die Dauer der Gesellschaft ift unbeschränkt. Beamten-Unterftützungs L C I L E R E idtia, R : ; [lte : Ide ved e 9 S T E Abe l ho R Au M t : i ; i : : - 0s-Fonds s adigii a S 3 000! 1) Vorlegurg des geprüften Geschäftsberites r auf d nah $ 21 des Statuts nur diejenigen Aftionäre | Die Rechenschaftsberihte und Bilanzen siegen von Zw der Gesellschaft ist der Betrieb von finanziellen, industriellen und Handelsgeshäften jeder | Vortrag auf M i s Ae L 2 061173 | y auf das Jahr 1898 und Richtigsprehung Ginltejerer persauts B daiT ere E der berechtigat, welhe ivre Aktien spätestens am Ende d. M. ab in dem Geschäftslokale der Gesell- Art, insbesondere aber des Wechsler-, Bank- und Kommissionsgeshäftes, Beleihung von Wertbpapieren, —— | desselben. eingelieferten Aktien zuzuführen 23. März cr., Abends, bei einer unserer ; schaft zur Einsicht der Aktionäre auf Metallen, Produkten, sowie des Depositen- und Giroverkehrs. Die Gesellschaft darf auch selbstständige is l ; 496 606/17 Et i 2) Beschlußfassung über Verwendung des Rein- | Die Aktionäre unter Androhung des Verlustes Kassen in Essen, Bochum, Dortmund und Immenstadt, dea 25. Februar 1899. Handels-Gesellshaften und Unternehmungen ins Leben rufen und für dieselben die Ausgaben von Aktien ¡E Anleibeshulden hat die Gesellschaft nit. Hypotheken lasten gegenwärtig A 228,000,— auf gewinnes. ihrer Rechte aufzufordern ihre Aktien nebst den Gelsenkirchen hinterlegt haben ober die anderweitige Der Vorsißeude des Auffichtsraths: und. Obligationen besorgen; ebenso kann dieselbe bereits bestehende Bank- und Wechsel-Handlungen zur } einigen Immobilien, wele theils im Jahre 1898 übernommen worden find. Diese Hypotheken können 3) Beschlußfassung über Anträge auf Aktien- | dazugehörigen Dividendenbo fs und Talons bis zu rechtzeitige Hinterlegung in einer dem Aufsichtsrathe | Y. Prob.

Weiterbetreibung ankaufen. Der An- und Verkauf von Immobilien is vom Geschäftsbetrieb nicht | wegen Unkünktbarkeit zur Zeit nicht getilgt werden J i übertragung. A om Aufsihtsrathe änitibermuitenden Zeitpunkt genügend erscheinenden Weise dargethan haben. ausgeschlossen. : en : 2 ¿U nat i Davon find 4 78 000,— verzinslih à 4 °/o und nicht fündkar vor 1. Januar 1906; # 150 000,— 4) E-gänzungswahl für die ausscheidenden Auf- | hei der Gesellschaft einzuliefern. Diese Aufforderung Die Hinterlegung der Aktien kann auch erfolgen: | [79911] Das Kavital betrug bei der Errichtung der Gesellshaft Eine Million Thaler und war in fünf- | verzinélih à 49% und nicht kündbar vor 1. März 1910. : j sichtsrathemitglieder. hat dur den Vorstand und Aufsichtsrath 3 Mal in Berlin bei der Deutschen Bank, G ind Bank

tausend „auf den Inhaber lautende Aktien zu je zweihundert Thalern eingetheilt, welche sämmtli voll _ Alle von der Gesellschaft ausgehenden Bekanntmachungen erfolgen durch Einrückung: 1) im 5) Beschlußfaffung über etwaige rechtzeitig ein- | in 14tägigen Abständen in den vom Aufsihtsrathe in Berlin bei der Direction der Disconto- ccstemiin er ani.

eingezahlt worden sind. 4 l Eu : ¡ „Reichs-Anzeiger ®, 2) in der „Kölnischen Zeitung“, 3) in der „Kölnischen Volkszeitung“ (Allg. An- gebrahte Anträge von Aktionären. zu EuAlinta enbeit Zeitungen zu erfolgen Nach Ab- Gesellschaft, Die Herren Aktionäre unserer Bank werden hier- Gemäß Beschluß des Aufsichtsrathes vom 3. Februar 1880, eingetragen in das Handels-Register zeiger für Rheinland und Wesifalen) und 4) in der „Berliner Börsenzeitung“. Der Aufsihhtsrath ift be- Die Rechnung auf das Jahr 1898 lieat vom | [auf der zur Einreichung der Aktien festgesegten cist in Berlin bei der Mitteldeutschen Credit- | dur zur 27. oLdentlichen Generalversammluug

zu Köln am 27. Februar 1880, ist das Grundkapital um eine weitere Million Thaler erhöht, und sind | rehtigt, an Stelle der sub 2—4 genannten Blätter andere Gefellshaftsblätter an den betreffenden Pläßen 1 März d. I. im Geschäftslokale zur Einsicht der | fann für Tia nicht zum Umtausch eingereichten Aktien bank, auf Sonnabend, den 18. März cr., Nach-

von dieser zweiten Million Thaler 731 400 Thaler oder zwei Millionen einhundert vier und neunzigtausend f zu bestimmen. Jede Bekanntmachung gilt als hinreichend publizièrt, wenn sie einmal durch die Gefsell- Aktionäre aus. weder ein Stimmrecht ausgeübt noch au eine in Berlin und Köln bei dem A. Schaaff- mittags 4 Uhr, im „Hotel Hannover“ hierselbit,

zweihundert Reichemark, eingetheilt in dreitausend sechshundert sieben und fünfzig Aktien zu, je 600 4 } shaftsblätter veröffentliht worden ist. Die Einladung zu den Generalversammlungen, welche in Köln Deutschenbora, den 27. Februar 1899, Dividende erhoben E En Den betreffenden hausen’ schen Bankverein, ergebenst eingeladen.

Nominal, gleichfalls baar eingezahlt worden. O È stattfiaden, geschieht dur den Aufsichtsrath mittels Bekanntmaßung în den Gesellshaftsblättern und muß Der Vorftand Aktionären steht vielmehr nur ‘das Recht zu, gegn in Düsseldorf bei Herrn C. G, Trinkaus, Tagesordnung :

Gemäß Beschluß des Aufsichtsratbes vom 18, April 1895 ist auf Grund des Bes(hlusje der | mindestens drei Wochen vor dem Versammlungétermin erfolgen und die zur Verhandlung bestimmten d 8 dli C \ v i 8 Einreichung der alten Aktien ab estempelte ftien in Hagenau i. W. bei Herrn Ernft Ofthaus. 1) Vorlage des Geschäftsberichts pro 1898. General-Versammlung vom 19. März 1895, welche Besczlüsse am 22. April 1895 in das beim Kal. Amts- | Gegenstände enthalten. Zur Tbeilnabme an der Generalversammlung sind jedech nur solhe Aktionäre bes» i i c an ihen onjumverein i "Be hältniß 4: 3 mit entspre Sena n Talons und Essen, den 27. Februar 1899. 9) Antrag des Aussichtsraths auf Decharge- gericht zu Köln geführte Handels-Register eingetragen worden sind, der Rest des noh nit begebenen | rehtigt, welche seit wenigitens sieben Tagen vor der Generalverfamwlung ihre Aktien bei der Gesellschaft zu Deutshenbora Divideibenbo en zu beziehen Die Dividenden welche Der Auffichtsrath der Essener Credit-Anstalt. Ertheilung.

Aktienkapitals aus der Erhöhung vom Iabre 1880 im Betrage von # 309 800.— eingetbeilt in 600 neue } binterlegt haben. Jede Aktie gewährt das Stimmrecht derart, daß eine Aktie von sechshundert Mark das L d e f di S Stelle der nicht ein elieferten Aktien L, Huyssen, Vorsitzender. 3) Beschlußfassung über den Jahresgewinn. Aktien à 4 1200 Nominal und 25 Aktien à 3000 Nominal begeben und voll eingezahlt worden. Die | Recht auf eine Stimme, eine Aktie von zwölthundert Mark das Recht auf zwei Stimmen und eine Aïtie M. Flöôßner, Jul. Striegler, tf ile d Í Aktien zukommen E bis zum Um- 4) Wahl von zwei Aufsichtsrathsmitgliedern. Durchführung dieses Beschlusses ist am 21. Mai 1895 in daëselbe Handels-Register eingetragen worden. | von dreitausend Mark das Recht auf fünf Stimmen giebt. Niemand kann jedo in eigenem Namen und Dir. Kass. ta i e bétréferiden Aktionäre bei Le Filiale [79983] EGintritts- und Stimmkarten sind vou Freitag,

Gemäß Beschluß der außerordentlichen General-Versammlung vom 25. Februar 1897 ift bas f als Bevollmächtigter in8gesammt mehr als zweihundertfünfzig Stimmen abgeben. Die neuen auf den In- [79947] Bét i overschen Bank, Harvur déhoniert Actien z Gesellschaft den 3. März cr. bis Freitag, den 17. März Grundkapital um weitere 1 500 000.— erhöht worden. Die Eintragung dieses Beschlusses in das | haber lautenden Aftien tragen die Doppelnummern: S b Sa L d 3b f L H un Pelblauf vis Dae eank ae A0 | er, gegen Vorzeigung der Aitie an unserer Kal Handels-Register ist am 27. Februar 1897 und diejenige der Durchführung dieses Beschlusses am 23. April 12501/2—19999/20000 chwarz urgische andeSVvan h Mr s g Gunstén des Reservefonds des für automatischen | Verkauf in Empfang zu nehmen.

1397 exfolgt. : i: und sind mit der eigenhändigen Unterschrift eines Mitgliedes des Aufsichtsrathes und eines Mitgliedes des u Sondershausen 1 Eu “Mühl b tri bs j Geestemünde, 27. Februar 1899. n der außerordentlichen General-Versammlung vom 3. August v. F, ist beschlossen worden, } Vorstandes versehen J . Harburger Mühlenbetrieds. in Hamburg. Der Vorstand. F

tas bis dadin M 7 500 000.— betragende Grundkapital der Gesellschaft durch Ausg b 3750 if itglieder v ü H ä Unter Verweisung auf die Bestimmungen in de Unter Bezugnahme auf vorstehende Beschlüsse 12. ordeutliche Generalversammluug ; y U Lane m trageue U E e Es [O A U R E 16 ist Dcr Aufsichtsrath, dessen Mitalicder von der Generalversammlung auf fünf Iabre gewählt werden, 88S 15 bis 20 d Sts e Scbrdarzburgtickhén fordern wir hiermit die Aktionäre unserer Gesell- der Aktior äre Juzi. Voth.

auf den Inhaber lautenden Aktien à M 1200.— auf 4 12 000 000.— zu erhöhen. Dieser Beschluß ist indestens ses, höchstens aus fünf 5 : it wi folgend j 1 a 6 August 1898 und die Durchführung desfelben am 19. Dezember 1898 in das Handels-Register ein e bildet: estens sechs, höchstens aus fünfzehn Personen; zur Zeit wird derselbe aus 70 genden Sa zu Sonderhausen weden q E aft bei Vermeidung Des M ben dazn gebbrigén am ¿Freins! ie et Mara A L [79909] getragen worden. x _ Aufstizrath Wilbelm Elven, Recht8anwalt in Köln, Vo der, erselben zu der einundzwauzigften ordeuttieu | / Î en D im Bureau der Herren Dres. Cmbden, Schroder “Arí z i‘

Bas ittlenfapttal der Gesetsaft belebt nuntnthe aus yrölf Millionen Mark; datselte if Geb. Justizrath Wilbelm Glven, Net jn Burtscheid, ellv. Borsipender, Genexalversammlung auf Mittwoch, den | Doonens 15. April u. ex, bei unserer Vis | Peterien in Hambur, A, 1G Voh | Bie Seüméir Gesesian m Caen n i ‘ilt i z 2 g t tien : 5 5 : . März d. E i. , . Cr. ' . B. C. Str ie nd Í n eingetheilt in folgende, 2vf dN pbeersiébenundfünfzg M Dr. Gugen Bo, Rechtsanwalt in Kn, E AIT hier hr, nah | Fllschaftskasse oder bei der Filiale der Han- Tagesordnung : der Saal-Brücken-Gejell haft zu Calbe a. S. findet

a) achttausend sechsbundertsièbenundfünfzg Aktien à sc{¿hundert Mark gleich fünf Millionen j :fbesiter i uf f dem Geschäftslokale der Bank hiermit eingeladen. j L ) T eivlcevadméhinzéntausalid naeibnnbiént A glei: Fn a E aen L, 8 DRNEIEEe i Tagesorduung : s noverschen Bank in Harburg a, E. zur Erledigung Verlage des Geschäftsberichts, der Gewinn- | am Sonnabend, den 18. März, Nachmittags 6 l 1) Bilanz und Jahresbericht sür 1898. des Grforderlihen einzuliefern. Die dazu nöthigen und Verlustrechnung und der Bilanz und Er- | 2 Uhr, im Gasthof zum Adler statt.

b) fünftausend se{shundertneun Aktien à zwölfhundert Mark gleih sechs Millionen sieb dert- i uier in Berli j , x De Bi ( drelßictausend atbundert Mark; O E E Jonas Deebin ‘Banquier in Berlin 2) Gewinnvertbeilung. Formulare werden von unserem Bureau sowie von theilung der Decharge. Die Gemeinden, in deren Händen sih die Stamm- c) fünfundzwanzig Aktien à dreitausend Mark gleich fünfundsiebenzigtausend Mark. Emil Pastor, Fabrikbesiger in Aaten, 3) N ehar eee e En für die Direktion. dem genannten B verabfolgt. Bericht, Gewinn- and Verluftrehnung und | Aktien befinden, werden ersuht, fih in diefer Ver- Die Kapitalerhöhung erfolgt theils um die Betriebsmittel der Gesellschaft zu verstärken, theils Fr. S(hroeder, Generaldirektor der Aachener und Münchener Feuer-Versicherungs-Gesellshaft 4) Neuwahl des Aufsichtsraths. Harburg, den 10. Februar 1899, Bilanz liegen ‘im Bureau der Gefellsaft, sammlung gemäß Artikel 13 des Gesellschaftsftatuts behufs Betbeiligung an uanoirtigen Bankunternehmungen und zwar t“ 3.200 000,— Kommandit in Aachen. n Hie O wee an dieser Generalversamm Vex A Mer e Gerhofstraße 82 L in Hamburg vom 8. März O lassen R n ade adi betheiliguni der Firma Gebrüder Heyman, Kommanditgesellchaft in Berlin, d M1 e i ; i Mitali ; un eilnehmen wollen, haben i ti ä- ' : ' an zur Abholung vereit. L Veri ng ko ,

heiligung bei der Fir rüder Heyman nditgesellshafi in Be un Der Vorstand besteht mindeftens aus ¿zwei Mitgliedern welhe vom Aufsichtsrathe ernannt g März d. J Len ihre Aktien p 9) Statutenmäßige Wahl eines Aufsichtsraths. | stände zur Berathuug ‘und Beschlußfassung:

bei der im Jahre 1898 errihteten Märkischen Bank in Bochum durch Uebernahme von Aktien dieser : ärtia bi i i k testens am 18, j 1 Bank al E ch [h d ch h ser | werden; drgenwarta e Da R Altmann und Louis Waller den Vorstand en bei der Schwarzburgischen Landesbank zu | (75703) mitgliedes an Stelle des dem Turnus nah 1) Vorlegung der Jahresrehnung, des Ge häfts-

i i t ichne ionären i äßhei S ¡ “C : s , - ° ausscheidenden Herrn H. Vogel. berihts und des Berichts der Revisoren. weit 1s E neuen Aktien sind den ersten Zeichnern und Aktionären in Gemäßheit des $ 6 der Statuten Kölnische Wechsler- und Commissious-VBank. So I A A den Se, Harburger Mühlenbetrieb. Diejenigen e O elche an ben Berathungen 2) Vert heilung der Se a boütbershüfe resp: de& „Bei jeder Emission von neuen Aktien sind die ersten Aktienzeichner resp. deren Rechts- Auf Grund des vorstehenden Prospekts sind häusern von Erlauger «& Söhne zu Frank- Nachdem die ordentliche Generalversammlung | und eshlußfassungen dieser Generalversammlung Reingewinns des vcrflossenen Jahres.

ältnif i i ie ei ä itti : : 9 j ; 21. M b- | theil n wollen, haben \sich vorher an den Werk- 3) Decharge-Ertheilung. ena Ia Bee N Ene ta E i die eine Hâlste der zu emttticreE | 3750 Stüek neue Aktien à & 1200, dr Kölnischen Wechsler- uud Commissions-Bank zu Kölu r: F Sei Gr. Sr M ger Ter auser E eundagitals Hees Gesen: ae ‘bischen T land L Uhr durch Vorlegung 4 Wahl da Bevo:

„Aktien a1 pari zu übernehmen. GEb:nso joll den jewciligen Aftionären der Gesellschaft it D 12501/2—19939/20000 zuî M 4500 000,— 3

"das Recht zustehen, nah Verbältniß ihres Aktienbesiges die andere ¿lfte der zu emittierendea mit Doppelnummern / adl erbot e d nus ; f u hinterlegen. aft um 4 250 000.— beschlofsen hat, werden {hrer Aktien im Bureau des Notars Dr. Bartels, Die Bilanz und Gewinn- und Verlustrehoun@ „Aktien al Ss zu leinenen, 6 Dieses E zur E der Aktien muß binnen au inseten Suteag Be Ha ner nud Pt rur 1899. gan deu Vörseu zu Köln und Berlin zugelaffen. N Soiberöhausen, den 27. Februar 1899. 10 Gläubiger unserer Gesellsat emäß Artikel 246 { Große Bäkerstraße 13 in Hamburg zu legitimieren | liegen in dem Geschäftézimmer des Herrn Bucerius aus. "einer vom Aufsichtéraïhe auf mindestens vier Wochen zu bestimmenden und in den Gefell- und Wert, den 7 0 ° Der Auffichtsrath des Handelsgeseßes aufgefordert, ih zu melden. und daselbst die entsprehenden Eintritts- und Stimm- lbe a. S,, den 27. Februar 1899. caftsblättern gebörig zu publizierenden Präklusiopfrist ausgeübt werden, widrigenfalls daë- Kölnische Wechsler- & Commissions-Bauk. der Schwarzburgischen Landesbauk Harburg a, E,, den 10. Februar 1899. karten entgegenzunehmen, Der Aufsichtsrath

„selbe erlischt. Vei etwaigen Theilberehtigungen feyt der ufsihtsrath den Ausgleihungs- Altmann. Waller. zu Sondershausen. Der Vorstaud. Hamburg, den 27. Februar 1899. der Saal-Brücken-Gesellschaft zu Calbe g. S.

„modus fest.“ , Drechs ber. G. Scheller. Der Auffichtsrath. Dex Vorstand F. Bandel, Vorsißender, in der Zeit vom 10. August bis 7. September 1898 je zur Hälfte al pari zuzügli 1 9/6 für Aktien- Gebr. Heyman Kommandit-Gesellschaft. Y j Ÿ j stempel angeboten worden. Für die Aktionäre entfiel eine neue Aktie à #4 1200,— Nominal auf je

I uni e O S E S ik E e s C L, Y C Bu x Lf: Ee 7