1899 / 51 p. 19 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Alois Hörmann, Güiler, Xaver Bissinger, Gaflwirth, Matthäus Briglmeir, Krämer, sämmtl. in Neukirchen. Die Einsicht der Liste der Genossen if während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet. Neuburg a. D., den 24. Februar 1899. Der K. Landgerichts-Präsident: Hellmannsberger.

Neuburg, Donau. SBefauntmachung. [79688] Gemäß Statuts vom 20 Dezember v. J. bzw.

| Beisitzer,

in ergänzt. Form vom -15. ds. hat fich unter der:

Firma „Darlehenskafsenverein Schopflohe, eingetragene Genossenschaft mit ünbeshräukter Haftpfli t“, eine Genoffenschaft gebildet, welche ibren Siß in Schopflohe und den Zweck hat, ihren Mitgliedern die zu threm Geshäfts- und Wirth* \chaftsbetriebe nötbigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen, dann ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfond“ zur Förderung ver Wirthschaftsverhältnifse der Vereins- mitglieder anzusammeln, wobei durh die Geschäfts- fübrüung neben der materiellen Hebung der Ver- bältnisse der Vereinsmitglieder auch die sittliche Hebung der leßteren bezweckt werden soll.

Die Zeichnung für den Verein geschieht durch drei Mitglieder des Vorstandes, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden beigefügt werden.

Bei Anlehen von fünfhundert Mark und darunter genügt die Unterschrift dur zwei Vorstandsmitglieder.

Die Bekanntmachungen der Genoffenschaft ergehen unter déren Firma durch zwei Vorstandsmitglieder, wenn sie vom Vorstande ausgehen, durch den Vor- fienden des Aufsißtêrathès, wenn sie vom Aufsichts- ratl‘e ausgehen, im „Bauer“. ;

Der gegenwärtige Vorstand des Vereins besteht aus : Johaan Meyer, Söldner, Vorsteher des Vereins, Iosef Stempfle, Söldner, Stellvertreter des

Vorstehers, Georg Grimmciß, Bauer, Georg Roder, Söldner, Josef Halbedel. Söldner, sämmtliche in Schopflohe. * u

Die Einsicht der Lifte der Genossen ist während den Dienstitunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Neuburg a. D., den -24. Februar 1899. ias Der K. Landgerichts-Präsident: Hellmannsberger. Neuburg, Donau.

[79689] Bekanntmachung.

Gemäß Statut vom 4. Dez. 1898 hat sich unter der Firma „Darlehenskafsen Verein Hochal- tiugen, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht“, eine Genossenschaft ge- bildet, welhe ihren Siß in Hochaltingen und den Zweck bat, ihren Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- und Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegen- heit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslih an- zulegen, dann ein Kapital unter dem Namen „Stiftungs- fond" zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder anzusammeln, wobei dur die Ge- \chäftsführung neben der materiellen Hebung der Ver- hältnisse der Vereinêmitglieder auch die sittliche Hebung der leßteren bezweckt werden soll.

Die Zeichnung für den Verein geschieht dur drei Mitglieder des Vorstandes, indem der Firma die Unierschriften der Zeichnenden beigefügt werden.

Bei Anlehen von fünfhundert Mark und darunter geatat die Unterschrift durch zwei Vorstandsmit- glieder.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft ergehen unter teren Firma dur 2 Vorstandsmitglieder, wenn sie vom Vorstande ausgehen, durch den Vorsitzenden des Aufsichtsrathes, wenn sie von diesem ausgehen, in der Verbantskundgabe.

Der gegenwärtige Vorftand des Vereins besteht aus :

Röôttinger, Anton, Bauer und Bürgermeister, Vereinsvorsteher,

Schneider, Sebastian, Söldner, Stellvertreter des Vereinsvorstehers,

ans Anton, Söldner, wickel, Georg, Söldner, | Beisitzer,

Ernst, Anton, Büttner,

sämmtl. in Hochaltingen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststundes des Gerichts Jedermann gestattet.

Neuburg a. D., den 29. Febr. 1899,

Der K. Landgerichts-Präsident: Hellmannsberger.

Bekanntmachung. [79675

Auf Grund des Statuts vom 7. Januar 1899 ift heute in unfer Genossenschaftsregister unter Nr. 12 eingetragen worden „Detzemer Winzer-Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Sitze in Dezem.““ Gegen- stand des Unternehmens i die Erzeugung reiner Weine, die gemeinschaftlihe Behandlung und Ver- werthung derselben. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma der Ge- nofsenshaft, gezeihnet von dem Vereinsvorsteher im „Trierishen Bauer“. Der Vorstand besteht aus folgenden Personen :

1) Peter Mander in Detzem, Vereinsvorsteber, 2) Peter Esch dajelbst, 3) Willibrod Winnebeck daselbst.

Die Zeichnung der Genossenschaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegen- über rechtsverbindliche Kraft haben soll und ge|chieht in der Weise, daß die Zeichnenden der Firma ihre Unterschriften beifügen. l

Die Einficht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Neumagen, den 22. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

| Beisitzer,

Neumagen.

Neuwied. [79676] Bei dem Segeudorfer Darlehnskafsen-Verein eingetragene Geuossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht ist heute in das Genossenschaftsregister eingetragen: An Stelle des ausgeschiedenen Karl Meiser ift Friedrich Velden zu Segendo:f zum orstand?mitgliede gewählt. Neuwied, den 18. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Nordhausen. [79677]

In unserem Genossenschaftsregister is heute bei Nr. 14 Kornhausgenofseuschast Nordhausen, eingetragene Geuoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht vermerkt: Der Kommerzien-Rath meg Schreiber zu Nordhausen ist aus dem Vor-

aade auégeshieden. Der Kammer- Direktor Werner

P E bis zur nähfien Generalversammlung estellt. Nordhausen, den 25. Februar 1899, Königliches Amtsgericht. Abth. 2. -

Oberstein. [79678]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist zu der Firma „Molkerei-Genossezishaäft, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ in Berschweiler Nr. 8 eingetragen :

6) Nah dem Bes{luß der Generalversammlung vom 14. Januar 1899 scheidet Jacob Zang zu Bersch- weiler infolge Ausloofung aus dem Vorstand aus, seh besteht leßterèr fortan in folgênder Zusammen- eßung:

a. Carl Emert zu Berschweiler, aïs Direktor,

b. Jacob Layendecker daselbst, als stellvertretender Direktor,

c. Peter Friedt II. daselbst.

Oberstein, dèn 20. Fébruar 1899. Großherzogliches Amtsgericht. Niesebteter.

Parchwitz. [79679]

In unser Genossenschaftsregister wurde heute eiñ- getragen das Statut vom 8. Februar 1899 der „Spar: und Darlehnskasse eingetragene Ge- nofsenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Groß-Läëswitß. Gegenstand des Unter- nehmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlehn®- kassen - Geshäfts zum Zweck der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb, sowie der Erleichterung der Geld- anlage und Förderung des Sparsinns. Die von der Genossenschaft ausgehenden öüffentlißen Bekannt- machungen sind unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, in dem Lieantger Tageblatte aufzunehmen.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenshaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber edchts- verbindlihkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genoffenschaft ihre Naruensunterschrift beifügen. Der Vorstand besteht aus: Ernst Hoffmann, Albert Sweifler, Gustav Thiel, Max Roßmann und Gustav Assig, sämmtlich zu Groß-Läswitß wohnhaft.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Parchwigt, den 16. Februar 1899.

Königl. Amisgericht.

Peine. Bekanntmachung. [79680] Bei der Molkerei Adenstedt, e. G. m. b. H. in Adenstedt, ift an Stelle tes ausgeschiedenen Theodor Newig der Landwirth Richard Mäneke in Adenstedt zum Borstandsmitgliede bestellt. Peine, den 22. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. T.

Pleschen. Bekanntmachung. [79792]

In unser Genossenschaftsregister ist beute bei Nr. 9 eeDarlehnskafeuverein Eulendorf, E. G. m. 1. H.“ eingetragen worden:

Die Mitglieder Julius Jonas und Carl Jürschke sind aus dem Vorstand ausgescbieden und an Stelle derselben die Wirthe C2rxl Wurche und Wilbelm Libori zu Gutehoffnung durch Beîchluß des Auf- fihtsraths vom 5. Februar 1899 bestellt worden.

Pleschen, den 8. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Pleschen. Befanntmachung. L

In unser Genossenschaftsregister i heute be Nr. 10 „Darlehnskassenverein Brouischewitz, E. G. m. u. H.“ eingetragen worden: An Stelle des ausgeschiedenen Inspekiors Joseph Grabski und Wirths Ignaz Kuczkowski sind der Gastwirth Cafimir Gawronsfi zu Bronishewiß und Schmiedemeister Franz Staskiewicz zu Bronischewißz zu Vorstandsmitgliedern bestellt. Pleschen, den 13. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Pleschen. Bekanntmachung. [79726] In unser Genossenschaftsregister is heute bei Nr. 12 „Darlehnökassenverein Rzegocin, E. G. m. u. H.“ eingetragen worden :

An Stelle der autgeshiedenen Vorstandsmitglieder Stanislaus Krawczynski, Lorenz Kustra und Adalbert Kowaleki find der Wirth Thomas Paprocki zu Zbiki, der Wirth Constantin Mikolajczak zu Leng und der Wirth Anton Grzegorek zu Wieczyn zu Vorstandsmitgliedern bestellt.

Pleschen, den 22. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Saarbrücken. [79693]

Unter Nr. 17 des Genossenschaftsregisters wurde beute eingetragen die Firma: „Scheidter Darlehns- kafsen - Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht““ ¿u Scheidt. Das Statut ift datiert vom 8. Mai 1898. Gegenstand des Unternehmens is, die Verhältnisse der Mit- glieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu tren, namentlich die zu Darlehen an die Mitglieder erforderliben Geld- mittel unter gemeinschaftliher Garantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, fowie einen Stiftungsfond zur Förderung der Wirth- \chaftsverbältnisse der Vereinsmitglieder anzusammeln.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen erfolgen in dem „Landwirthschaftlihen Genofsenshaftsblatte“ zu Neuwied. Sie sind, wenn sie rechtsverbindlihe Er- klärungen enthalten, von wenigstens drei Vorstands- mitgliedern, darunter der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter, in anderen Fällen aber durch den Vereinsvorsteher zu unterzeidznen.

Vorstandsmitglieder sind:

1) “sr eibioni Carl Pillong 11, Vereinsvor- eher,

2) Ackerer Jakob Maurer, Stellvertreter des Vereinsvorstebers,

3) NRohrformer Wilhelm Meyer,

4) Sandformer Ludwig Krieger, /

9) Bergmann Wilhelm Kausch 11, sämmtlih zu Scheidt.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzuge- ügt werden. Sie hat nur dann verbindlidbe Kraft, renn sie vom Vereinsvorsteher oder defsen Stellver- treter und mindestens zwei Beisitzecn erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Dar-

lehen, sowie bei Quittungen über Einlagen unter

genügt jedoch die Unterzeilßnung durd) den Vereins- vorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisißer. Wenn der Vereinsvorsteher kund gleichzeitig defsen Vertreter zeihnen, gilt die Unter- schrift des leßteren als diefenige eines Beisizers. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem verstattet. Saäárbrücken, den 18. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. 1.

Säckingen. Bekanntmachung. [79694] Nr. 2858. Genossenschaftsregister.

Zu O. Z. 33 des Genossenscpaftsregisters „Ge- uofseuschaftsbäckerei Säckitigen e. G. m. b. H.“ wurde eingetragen : ;

In der Generalversammlung vom 1. Februar 1899 wurde in den Vorstand

a. wiedergewählt:

Rudolf Vär als Vorsitzender, Robert Dinkel als Schriftführer, Konräd Honold als Kassier; Klaudius Baumgartner, Gottfried Bötsch, Josef Ebner, Lorenz Hottinger als Beisißer;

b. neugewählt:

Josef Eckert, Julius Bernauer als Beisitzer, alle hier wohnhaft.

Ausgeschieten sind die Beisißer:

Pius Heilmann und Wilhelm Baumgartner, beide hier wohnhaft.

Säcingeu, den 24. Februar 1899.

Großh. Amtsgericht. Dr. Bert fch.

SchopsFheim. Genossenschafisregister. [79695]

Nr. 2364. In das diesseitige Genofsenschafts- register wurde eingetragen :

Zu O.-Z. 52 Band- Il:

Consumverein Wehr.

In der Generalversammlung vom d. Februar d. Is. wurden an Stelle der ausscheidenden Vor- standsmitglieder :

Johann Vonbun, 1 Vorstand, u. Stephan Heule,

Sgriftführer, neu gewählt: Landwirth Markus Kobler, als 1. Borstand, Komtorist Georg Kolb, als Schriftführer. Schopfheim, 20. Februar 1899. Großh. Amtsgericht. (Unterschrift)

Senftenberg. 79696]

In unser GSenossenschaft3register ist unter Nr. 13, woselbst die Genossenschaft „Consum-Verein zu Thamm, ciugetxagene Geuossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Thamm

‘vermerkt ist, beute Folgendes cingetragen worden:

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 15. Januar +1899 find folgende Aenderungen des Statuts eingetreten: $ 45 wird insofern abgeändert, als Beschlüsse über Ergänzung und Aenderung des Statuts, insbe- sondere über Erhöhung oder Herabseßung des Ge- \häftsantheils, über Herabsezung der auf den Ge- scäftsantheil zu leistenden Einzahlungen oder Berlängerung der für die leßteren festgeseßten Fristen, über Erhöhung oder Herabsezung der Haft- tumme, nur einer einmaligen Berathung in einer Generalversammlung unterzogen werden und daß zu ihrer Annahme die Zustimmung von drei Vierteln der ershienenen Genossen genügt.

S 53 wird dahin abgeändert, daß künftig die Aus- zahlung des Geschäftsguthabens an Ausgeschiedene spätestens 8 Wochen nah Genehmigung der Jahres- rechnung erfolgt.

Senfteuberg, den 21. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

SögelL. Bekanntmachung. [79697] In das biesige Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 15 die durch das Statut vom 28. Januar 1899 unter der Firma „Spar- und Darlehnskafse, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Hastpflicht““ errichtete Genossenschaft mit dem Sitze in BVörger eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb einer Spar- und Darlehnskasse. Die Mitglieder des Vorstandes sind: B Johann Hermann Lübbers, Landwirth, 2) Iohann Wilhelm Schnieders, Beerbter, __3) Heinrih Meyer, Landwirth, sämmtlich in Börger. L Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenshaft muß durch zwei Vorstantsmitglieder er- folgen, wenn fie Dritten gegenüber Rechtsver- bindlichkeit baben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden ihre Namensunterschrift der Firma der Genossenschaft beifügen. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlichen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern; die von dem Aufsichtsrath ausgehenden unter Benennung desselben, von dem Vorsigenden oder defsen Stellvertreter unterzeichnet. Sie sind in die landwirthschaftliche Zeitung für das nordwestlihe Deutschland aufzunehmen. Beim Eingehen dieses Blattes tritt an dessen Stelle bis zur nächsten Generalversammlung der Deutsche Reichs-Anzeiger. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Sögel, den 18. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. T.

Stadtilm. [79698] Oeffentliche Bekanutmachunug. Auf Fol. 15 hiesigen Geoossenschaftsregisters ist unterm heutigen Tage eine durch Statut vom 16. Fe- bruar d. Is errichtete Genossenschaft : Vücheloher Spar- gus E Mans e. . m. U. . mit dem Sitze zu Bücheloh eingetragen worden, Gegenstand des Unternehmens is Hebung der Dre und des Erwerbes der Mitglieder und Durchführung aller zur Erreichung dieses Zweckes geeigneten Maßnahmen, insbesondere: a. vortheiihafte Beschaffung der wirths{aftlihen Betriebsmittel, b. günstiger Absaß der Wirthschaftserzeugnisse. Die Bekanntmachungen und Erlasse der Genossen- schaft erfolgen unter derea Firma und müssen, wenn sie rehtsverbindlihe Erklärungen enthalten, mindestens von drei Vorstandsmitgliedern, unter denen sich der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß, unterzeihnet sein. Jn allen anderen Fällen

Raeck zu Nosla a. H. ift zum stellvertretenden Vor- | 500 A und über die eingezahlten Geschäftsantheile

sihtsrath ausgehenden vom Vorsitzenden desselben unterzeichnet.

Dieselben sind in deai „Landwirthschaftlihen Ge- nofsenschaftsblaite“ zu Xcuwied oder demjenigen Blatte, welckches als Rechtsnachfolger desselben zu betrachten ist, bekannt zu machen, E

Die Zeichnung für die Genofseaschaft erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzu- gefügt werden.

Die derzeitigen Vorstandsmitglieder sind :

a. i Edmund Vo?igt zu Bücheloh, Vereins- vorsteher,

b. Landwirth Oskar Risch taselbst, Stellvertreter des BVereinsvorstehers,

c. Landwirth Arno Kirchner daselbst,

d. Landwirth Reinhold Böhm daselbft,

e. Zimmermann Hermann Harraß daselbst,

_ Beisitzer.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Stadtilm, den 21. Februar 1899.

Fürstl. Amtsgericht. Speerschneider.

Strassburg. [79690] Kaiserl. Landgericht Straßburg.

Heute wurde in das Genossenschäftsregister ein- getragen: :

1) Zu Nr. 45 bei dem Boofzheimer Darlehus- kasseuverecin, e. G. m. u. H. in Boofzheim:

An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Georg Gigax ist Gottfried Rieba in Boofzheim ia den Vorstand gewählt worden.

2) Zu Nr. 82 bei dem Winzenbacher Spar- und Darlehnskasseuverein, e. G. m. u. H. in Winzenbach:

An Stelle des au8geschiedenen Vorstandsmitgliedes Peter Müller in Winzenbah is David Busch da- selbst in den Vorstand gewählt worden.

Straßburg, den 25. Februar 1899.

Der Landgerichts-Sekretär: Herßi g.

Tostedt. {78651

Bei der Meierei Tostedt e. G. m. u. H. ist heute Folgendes in das Genossenschastsregister eins getragen : Í

An Stelle der ‘ausges{chiedenen Arnold Bostel- mann, Christoph Foth - und Heinrih Boftelmann, sämmtlich in Tostedt, find Hermann Lübbers und Joachim Jobmann in Tostedt sowie Heinrich Heins in Kampen zu Vorstandsmitgliedern bestellt. Christoph Busch und Heinrich Poppe find als sclWe wieder- gewählt.

Tostedt, ven 20. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Wolistein. : [79699]

In unser Genofsenshaftsregister is bei Nr. 5 Spar- und Darlehnékaffe, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht zu Altklofter Folgendes heute cingetcagen worden :

In der am 18. September 1898 abgehaltenen Generalversammlung sind an Stelle der däusge- schiedenen Vorstandsmitglieder A. Pohl und A. Ne: Sibi

a. Xaver i

b. Emil Weigt } zu Altklofter, in den Vorstand gewählt worden.

Wollftein, den 22. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Konkurse. [79570]

Veber das Vermögen des Kupferschmiede- meisters Richard Kramer in Rodewisch wird heute am 24 Februar 1899, Nachmittags 43 Uhr, das Konkursverfahren eréffnet. Konkursverwalter Herr Kaufmann Oswald Engelhardt hier. Anmelde- frist bis zum 25. März 1899, Wahltermin am 18. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Prü- fungstermin am 6. April 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht. bis zum 4. April 1899. : Königl. Sächs. Amtsgeri&t Auerbach. Bekannt gemacht durch den Gerichtsschzeiber: Exped. Sto.

[79545] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen der Wittwe M. Lalla, Inhaberin einer Handlung in künstlichen Blumen in Barmen, Bismarkstraße 94, iff heute, am 22. Februar 1899, Nachmittags 7 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter Gerichts- taxator Hermann Erdelmann hier. Anmeldefrist, offener Arrest mit Anzeigefrift bis 10. April 1899, Erste Gläubigerversammlung am 16. März 1899, Prüfungstermin am 20, April 1899, beide Nachmittags 4 Uhr, im Sizungsfaale. Barmen, den 22. Februar 1899.

Königl. Amtsgericht. L.

[79535] Bekauntmachung.

Veber das Vermögen des Kaufmanus Albert Sund zu Krampas is am 25. Februar 1899, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Grüder son. zu Bergen a. R. ift zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist bis 31. März 1899. Erste Gläubigerversammlung den 17, März 1899, Vormittags 1017 Uhr, Allgemeiner Prüfungstermin den S. April 1899, Vormittags 107 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 31, März 1899

Königliches Amtsgericht zu Bergeu a. Rügen.

[79536] Békanutmachung.

Ueber das Vermögen des flüchtigen Reudanteu Hermann Sellier aus Bergen a. Rügen ist am 25. Februar 1899, Nachmittags 52 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter : Nechtsanwalt Jacobi in Bergen a. N. Anmeltefrist und offener Arrest mit Anzeigefrist bis 15. April 1899. Erste Glâu- bigerversammlung 17. März 1899, Vormittags L1Uhr. Allgemeiner Piüfangstermin am 28. April 1899, Vormittags 10 Uhr.

Bergen a. R., den 25. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth, 4.

[79488]

Ueber das Vermögen des Schneidernteisters Friedrih Dörge, Berlin, Bukowerstr. 8, Ge- |châftslokal (Herreuschneiderci) Oreésdenerstr. 109, ift heute, Vormittags 105 Uhr, von dem Königlichen

werden dieselben vom Vereinsvorsteher, die vom Auf-

Amtsgerichte 1 zu Berlin das Kontursverfahren er-

öffnet. Verwalter: Kaufmann Fischer, Berlin, Alte Jakobstr. 172. Erste Gläubigerversammlung anu! 20. März 1899, Vormittags L1 Uhr, Offener Arrest mit Anzeigepflit bis 30. April 1899. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 30. April 1899. Prüfungstermin am 2, Juni 1899, Vor- mittags L107 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13. Hof, Flügel B., part., Zimmer 32.

Berlin, den 25. Februar 1899.

Weinmann, Gerichtés{hreiber des Königlichen Amtsgerits L. Abtheilung 82.

[79487] :

Ueber das Vermögen der offenen Handels: gelemtan Szczepan6k & Friedrich, Beriin,

harlottenstr. 22, ist heute, - Vormittags 11 Uhr, von dem Königlichen Amtsgerichte T zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kausmann Fischer, Berlin, Alte Jakobstr. 172. Erste Gläubiger- versammlung am S2. März 1899, Vormittags 102 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 30. April 1899. Frist zur Anmeldung der Kon- fursforderungen bis 30. April 1899. Prüfungstermin am 9, Juni 1899, Vormittags 10 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichitraße 13, Hof, Flügel B., pyart., Zimmer 32.

Berlin, den 25. Februar 1899.

Weinmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 82.

79486] | Ueber das Vermögen der Frau Clara Nosen- berg, geb, Löwenthal, zu Berlin, Gipsstraße 14, Fnhaberin der nicht eingetragenen Firma Clara Nosenberg, ist heute, Mittags 12 Ühr, von dem Königlichen Amtsgerichie T zu Berlin das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Boehme in Berlin, Köpenickerstr. 91. Erste Gläubigerver- sammlung am 25. März 1899, Mittags 12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 1. April 1899. Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis 1. April 1899, Prüfungstermin am 22. April 1899, Mittags 12 Uhr, im Ge- rihtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer 32.

Beclin, den 25. Februar 1899.

Weinmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts L. Abtheilung 81.

[79566] Koukursverfahren. E

Ueber das Vermögen der verwittweten Väcker- meister Marie Jahu, geb. Altendorf, in Heeck- lingen ist heute, am 24. Februar 1899, Mittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Ver- waiter: Kaufmann Carl Boas in Bernburg. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 29. März 1899. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 7. April 1899, Vor- mittagê 107 Uhr.

Bernburag, den 24. Februar 1899.

(L. S.) Schmidt, Bureau-Assistent,

als Gezrichts\{hreiber Herzogl. Amtsgerihts.

[79525]

l Ueber das Vermögen des Kaufmanns August Schüddekopf, alleinigen Inhabers der Firma E, A. Schüddekopf zu Berlin, hier Carmerstraße 15, wohnhaft, ift heute, Nachmittags 1 Uhr 48 Min., das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ift der Kaufmann W. Goedel jun. zu Charlottenburg, Kur- fürstenstraße 108 a. Frist zur Anmeldung der Kon- kursforderungen bis zum 5. April 1899. Erste Gläu- Big rel un am 20. März 1899, Vor- mittags LO0 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 24. April 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, im Zivilgerichts- gebäude, Amtsgerichtsplaß, 11 Treppen, Zimmer 44. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 14. März 1899.

Charlottenburg, den 24. Februar 1899. Königliches Amts3geriht. Abtheilung 14.

[79575] Bekanntmachung.

Veber das Vermögen des Hotelbesißers Wil- helm Neufert zu Demmiu is|st am 24. Februar 1899, Nachmittags 4} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter Kaufmann Heinrih Westphal zu Demmin. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 15. März 1899, Anmeldefrist bis 25. März 1899. Erste Gläubigerversammlung am 15, März 1899, Vormittags 107 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin am S, April 1899, Vormittags 107 Uhr.

Demmin, den 24. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

[79549] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Leisteufabrikanten Ernst Emil Hommel in Zaukerode wird heute, am 21. Februar 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkurêverwalter : Herr Rechts- axwalt Grohmann in Potshappel. Anmeldefrist bis zum 28. März 1899. Wahltermin am 21. März 1899, Vormittags ¿Ukl Uhr. Prüfungstermin am 6, April 1899, Vormittags ¿11 Uhr. ieg Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 28. März

Königliches Amtsgericht zu Döhlen, am 21. Februar 1899, Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Sekr. Illing.

[79554]

Ueber den Nachlaß des am 14. dieses Monats ver- \torbenen . Bauunteruchmers Karl Moritz Mittag hier (Wachsbleichgasse 3) if heute, am 24. Februar 1899, Vormiitags 11 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter : Here Rechtsanwalt Dr. Eulig hier, Grunaer-

raße 2. Anmeldefrist bis zum 20. März 1899, Wahltermin am 29. März 1899, Vormittags 9 Uhr. Prüfungétermin am 29. März 1899, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 20. März 1899.

Königliches Amtsgericht Dresden. Abtheilung 1b. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Hahner, Sekretär.

[79555] :

Ueber das Vermögen des Bauunternehmers Ernst Traugott Trepte in Rähnitz ist heute, am 24, Februar 1899, Nachmittags 46 Uhr, das ! Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursyerroalter :

9 Uhr. Prüfungstermin am 4, April 1899,

Vormittags 9 Uhx. Offener Arrest mit An-

zeigepflicht bis zum 23. März 1899.

Königliches Amtsgeriht Dresden. Abtheilung T b.

Befannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : Sekr. Wolf.

79550] [ Ueber das Vermögen des Bäckermeifters Arno Karl Hermaun Schlegel in Eisenach is am 25. Februar 1899, Vormittags 9 Uhr, das Konkurs- verfabren eröffnet worden. Verwalter is vorläufig Herr Eduard Kahlect in Eisena. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 5. April 1899. Termin zur Wahl eines avderen Verwalters und eventuell Gläubigeraus\{hu}ses am 11. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin den 15. April 1899, Vormittags 10 Uhr. Eisenach, ten 25. Februar 1899.

Der Gerichtsschreiber

des Großdherzoglich S. Amtsgerichts. IIL.

[78442] Konkursverfahreu.

Ueber das Vermögen des. Ackerers Daniel Becker zu Kehlenbach bei Eitorf, wird heute am 20. Februar 1899, Nachmittags 5& Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, auf Antrag des Konkurs- \huldners, da, roie aus den fortwährenden Arrest- gefuchen, Klagen und Zahlungsbefehlen hervorgeht, derselbe seine Zahlungen eingestellt, auch seine Zablungsunfähigkeit anerkannt hat. Der Geschäfts- führer Bongarß in Eitorf wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 7. April 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 7. April 1899, Erste Gläubigerversammlung am 13. März E899, Vormittags 16 Uhr, und Termin zur Prüfung der axgemeldeten Forderungen am Freitag, den 14. April 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte.

Eitorf, den 20. Februar 1899, Königliches Amtsgericht. Abth. 1.

[79559] Bekanutmachuug.

Ueber das Vermögen der Firma Gebrüder Walter « Köpf techuishes Baugeschäft für Hoch: und Tiefbau, offene Haudelsgesellschaft, mit dem T in Füssen, hat das K. Amtsgericht Füssen mit Beschluß vom 25. Februar 1899, Nachm. 54 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und den Rechtsanwalt Alois Neuhofer in Füssen zum Kon- kfurêverwalter ernannt. Offener Arrest, Anzeigepflicht und Anmeldefrist bis ¿um 21. März 1899. Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubiger- aus\{chusses sowie Erörterung etwaiger Fragen nah 8 120, 122 u. 12% K-O. am Mittwoch, 22. März 1899, Vorm. 9 Ußr, und allgemeiner Prüfungstermin am Samstag, $8. April 1899, Vorm. 9 Uhr, im Sizungssaale Ne. IT des K. Nmtsgerichts.

Füssen, 25. Februar 1899.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts: Schmidt, K. Sekretär. 3x28. B ———— »e19 CEMMRSHEN [79521] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schmiedemeisters Adolf Gericte zu Lindstedt ift heute, am 25. Februar 1899, Nachmittags 4 Uhr, das Konkuréverfahren eröffnet, Verwalter: Kreis-Auktionskommissar Niete zu Gardelegen, Anmeldefrist bis 24. März 1899. Erste Gläubigerversammlung am 24. März 1899, Vormittags 9{Uhÿr. Prüfungstermin am 14. April 1899, Vormittags 97 Uhr. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis zum 7. April 1899.

Gardelegeu, den 25. Februar 1899,

Neumann, Aktuar, als Gerichtss{reiber des Königlichen Amtsgerichts,

[79537]

Ueber den übershuldeten Nachlaß des Johannes Schneider und über den Na(laß dec Ehefrau desselben, Katharina, geb. Bernhardt, von Endbach wird heute, ven 25. Februar 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Landesbankagent Götting in Gladenbah wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find binnen 3 Wochen kei dem Gericht anzumelden. Gläubigerversammlung und Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen wird auf den 7. April 1899, Vormittags UA Uhr, anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht binnen 3 Wochen. (N. 1/99.)

Gladenbach, den 25. Februar 1899.

Der Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts.

[79539] Bekanntmachung.

Ueber den Nachlaß der Wittwe des Acker- manns Georg Heiurih Weyrauch, Elisabeth Barbara, geb. Schlauder, in Dörnigheim ist heute, am 21. Februar 1899, Vormittags 9 Uhr, das Konkuréverfahren eröffnet. Der Makler und Schneider Stahl zu Dörnigheim if zum Konkurs- verwalter ernannt. Offener Arrest und Anzeigepflicht fowie Termin zur Anmeldung bis zum 25. März 1899. Erste Gläubigerversammlung am 20, März 1899, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin am 10, April 1899, Vormittags 9 Uhr, vor Königlichem Amtsgericht, Abth. 1, zu Hanau, Markt- play 18, Zimmer Nr. 11.

Hanau, den 21. Februar 1899.

olm, Gerihtss{hreiber Königlichen Amtsgerichts. Abth. 1.

[79530] Bekanntmachung.

Das Kal. Amtsgericht Kaufbeuren hat heute, den 29. Februar 1899, Vormittags 104 Uhr, über das Vermögen des Oekonomen und Fabrikarbeiters Quirin Heim in Oberbeuren das Konkurs- verfahren eröffnet. Als Konkursverwalter ist der K. Gericht9vollzieher Staedtler in Kaufbeuren ernannt und zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Ver- walters, sowie eines Gläubigerauss{husses und über die in $$ 120 und 125 der K.-O. bezeichneten Fragen Termin auf Dienstag, den 14. März 1899, Vormittags 9 Uhr, im dietgerihtlihen Sitzungs- saale anberaumt. Offener Arrest is erlassen mit Anzeigepflicht bis längstens Dienstag, den 14. März 1899, Die Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen endet am Samstag, den 18. März 1899. Der Prüfungstermin findet am Dienstag, den 28, März 1899, Vormittags 9 Uhr, im die8gerihtlihen Sißungssaale statt.

Kaufbeuren, 25. Februar 1899,

err Rechtsanwalt Dr. Carl Damm hier, Johann Georgenallee 7. Armeldefrist bis zum 23. März 1899, | Wahltermin am 4, April 18929,

Vormittags i

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Breitschaft, K. Sekretär.

[79543]

er u Nawlaß des Kammerdieners Johann Georg Weisheit weiland hier ist heute, Mittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Kon- fursverrvalter: Rechtsanwalt Dr. Ortweiler hier. Offener Arrest, Anzeigefrift und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen Montag, den 27. März d. Js. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prü- fungstermin Donnerstag, deu 6. April d. Js., Vormittags 10 Uhr.

Meiningen, den 24. Februar 1899,

Herzogl. R Ee Abth. V. ez

{79557] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Milchhändlers Louis Abraham zu Metz, Pariserstraße Nr. 5, zur Zeit ohne bekannten Aufenthalts8ort, wird beute, äm 24. Februar 1899, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet und der ofene Arrest erlassen. Der Kaufmann Theodor Großwentt zu Met wird zum Konkursverwalter erzannt. Anzeige- und An- meldefrist bis zum 10. April 1899. Erste Gläu- bigerversammlung den 21. März 1899, Vor- mittags 10 Uhr. Prüfungstermin den 18S, April 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte, Zimmer 18.

Kaiserliches Amtsgeriht zu Met.

{79553] Bekanutmachung.

Im Nachzange zu dem Ausschreiben vom 20. d. V. f. Nr. 46 der siebenten Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger vom 22. d. M. gebe ih be- kannt, daß das K. Amttgeriht Miesbach unterm Gestrigen, Vorm. 9F Uhr, au über das Vermögen der Buchhändlersehefrau Mathilde Finsterlin von Fischhauseu den Konkurs eröffnete, den K. Gerichtsvollzieher a. D. Iohann Grasser hier zum provisorishen Konkurêverwalter ernannte, offenen Arrest erließ, für Anmelde- und Anzeigefrist, für Wahl eines anderen Verwalters 2c. und zur Prü- fung der angemeldeten Forderungen dieselben Ter- mine bestimmte, wie im Konkurse über das Vermögeu des August Finsterliu.

Miesbach, 24. Februar 1899.

Gerichts\cbreiberei des K. Amtsgerichts Miesbach.

F. Voellinger, K. Gerichtsschreiber.

[79492]

Das Kal. Amtsgeriht München T, Abtheilung A. für Zivilsahen, hat über das Vermögen der Schuhfabrikantens-Ehefrau Marie Folwaczny in München, Sendlingerstraße 44, am 22, ds. Mts., Nachmittags 5 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Stefan Kraus in München. : Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Richtung und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 17, März 1899 einschließli bestimmt. Wahltermin zur Beschlußfassung. über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigeraus\{chus}ses, dann über die in 88-120, 122 u. 125 d. K-O. bezeihneten Fragen in Verbindung mit dem all- gemeinen Prüfungstermin auf Freitag, den 24, März 1899, Vormittags 9 Uhr, im Gesch.- Zimmer Nr. 58, Justiz-Palaft, bestimmt.

Müncheu, den 23, Februar 1899.

Der Kgl. Sekretär: (L. S8.) Gutschneider.

[79491]

Das Kgl. Amtsgeriht München 1, Abtheilung A. für Zivilsahen, hat über das Vermögen des Kaufmanns Ludwig Fesca, Alleininhabers der Firma Ludwig Fesca, Kurz- & Modewaaren-

eschäft in München, Sc)ellingstraße 51/0, heute Nachmittags 6 Uhr den Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter: Justiz-Rath, K. Advokat Karl Kraft in München. Offener Arrest eclassen, Anzeigefrist in dieser Richtung und Frift zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis 17. März 1899 einschließlich be- stimmt. Wahltermin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigeraus\chu}ses, dann über die in $8 120, 122 u. 125 d. K.-O. bezeihneten Fragen in Verbindung mit dem allgemeinen Prüfungstermin auf Freitag, den 24. März 1899, Vormittags 10 Uhr, im Gesh.-Zimmer Nr. 58, Justizpalast, bestimmt.

München, den 23. Februar 1899.

Der Kgl. Sekretär: (L. 8.) Gutschneider.

[79527] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der offenen Handels- gesellschaft in Firma Gebr. Müller Jun- haber Wilhelm und Hermann Müller in Neu- Ruppin wird heute, am 24. Februar 1899, Vor- mittags 9 Uhr 12 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann H. Schwarßkopf hierselbst wird zum Konkursverwalter ernannt. Offéner Arrest mit Anzeigefrist bis zum 8. April 1899. Erfte Gläubigerversammlung den 20. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin den 29, Mai 1899, Vormittags 10 Uhr, mit Anmeldefrist bis zum 24. April 1899.

Neu-Ruppiu, den 24. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

[79564] K, Württ. Amtsgericht Oehringen.

Konkurseröffnung über das Vermögen des Christian Ungerer, Gutsbesißzers in Obersöllbach, am 24. Februar 1899, Vorm. 11} Uhr. Konkursverwalter ist Gerichtsnotar Koh in Oehringen, Stellvertreter dessen Assistent Pieper. Offener Arrest und An- meldefrist bis 25. März 1899. Wahl- und Prü- Mlle am 5. April L899, Nachm. 3 Uhr.

en 24. Februar 1899. Gerichtsschreiber Carle,

[79571] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Zigarrenfabrikanten Emil Guftav Pehold in Schöneck, Bahnhof- straße 37b., wird heute, am 25. Februar 1899, Nah- mittags #3 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Lokalrichter Schönknecht hier. Anmeldefrist bis zum 22. März 1899. Wahltermin am 14. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 1L. April 1899, Vormit- tags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 15. Vêärz 1899.

Königliches Amtsgeriht Oelsnitz, Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber: J. V.: Nef. Wagner.

; [79563]

Konkurseröffnung. Das Kgl. Amtsgericht Pirmasens hat heute, des Vormittags 11 Uhr, über das Vermögen des Ledergrossisten Ernst Himmelspah in Pir- maseus das Konkursverfahren eröffnet und den Rechtsanwalt Dannkeisser daselbst als Konkurs- verwalter ernannt, Wahltermin ist auf Donners- tag, den 9, März 1899, Nachmittags 3 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin auf. Dounerstäg- den 13. April 1899, Nachmittags 3 Uhr, jedesmal im Sitzungssaale des Kgl. Amtsgeri Pirmasens, anberaumt. Offener Arrest ift erlassen mit Anzeigefriït bis 7. März 1899, Die Anmeldes frist endet mit dem 20. März 1899.

Pirmasens, den 23. Februar 1899. Der Kgl. Sekretär: Nebinger.

[78791] K. Amtsgericht Rottweil.

Ueber das Vermögen des Küfers Anton Grinmnrc in Villingendorf wurde heute, Vormittags 113 Uhr, das Konkursverfahren eröffaet und Gerichtsnotar Enßle in Rottweil zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist ist bis 18. März 1899 erlafsen und die Anmeldefrist bis dahin, der Wahl- und Prüfungstermin auf Montag, deu 27, März 1899, Vormittags 11 Uhr, bestimmt.

Den 20. Februar 1899.

Gerichtsschreiber Kurr.

[79556] Bekanutmachung.

Das Kgl. Amt3geriht Sonthofen hat heute, den 24. Februar 1899, Nachmittags 34 Uhr, über das Vermögen der Zieglers- und Bauerseheleute Bartholomäus und Therese Huber in Goimoos den Konkurs eröffnet. Verwalter: Kommissionär Max Hacker dahier. Offener Arrest erlassen. An- zeigefrist inkl. Anmeldefrist: 20 März 1899. Erste Gläubigerversammlung sowie allgemeiner Prüfungs- termin: Mittwoch, den 29. März 1899, Vor- mittags 9 Uhr.

Sonthofeu, den 24. Februar 1899.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Der K. Sekretär: (L. 8.) Reiner.

179568] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Handelsfrau Wittwe Helma Thon, geb. Junker, in Gräfinau ist am 24. Februar 1899, Mittags 127 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Offener Arrest mit Anzeigefrist und Anmeldefrist bis zum 24. März 1899. Erste Gläubigerversammlung 24. März 1899, Vor- mittags 95 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin 7, April 1899, Vormittags 97 Uhr.

Stadtilm, den 24. Februar 1899.

i Fürstl. Schw. Amtsgericht. Froebel.

Vorstehender Beshluß wird in Gemäßheit des $ 103 der Konk. -Ord. hiermit veröffentlicht.

Stadtilm, den 24. Februar 1899.

Der Gerichtsschreiber des F Amtsgerichts : Meißner, Sekretär.

[79560] Konkursverfahren.

Nr. 1753. Ueber das Vermögen des Landwirth& Josef Mayele in Eschbach wurde heute, Nach- mittags 4 Uhr, das Konkursyerfahren eröffnet. Konkur83verwalter ist Kaufmann Emil Stoll in Staufen. Offener Arrest mit Anzeigefrist sowie zur Anmeldung von Konkursforderungen bis 31. März 1899. Wahltermin am 20, März 1899, Vor- mittags LL Uhr. Prüfungstermin am 14. April 1899, Vormittags 11 Uhr.

Staufen, den 24. Februar 1899.

Der Gerichtsschreiber Großh. Amisgerichts: Zimmermann.

[79520]

Ueber das Vermögen des Handelsmanns Otto Friedrich Obeudorf in Werdau wird heute, am 25, Februar 1899, Vormittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Lokal» rihter Müller hier, Anmeldefrist bis zum 21. März 1899, Wahltermin sowie Prüfungstermin am 28. März 1899, Vormittags {12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 4. März 1899.

Königliches Amtsgeriht Werdau. Bekannt gema@{ht durch den Gerichtéschreiber : Sekr. Reichert.

[79493]

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Wilhelnr Wegener zu Wolgaft, Sandbergstraße 17, wird heute, am 23. Februar 1899, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Senator Witte zu Ei Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 23. März 1899. Erste Gläubigerversamm- lung: 16, März 1899, Vormittagò 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: S, April 1899, Vormittags 10 Uhr.

Wolgast, den 23. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

[79498] Schlufßrechuung.

In dem Konkurs über das Vermögen des Pacht- gaerine Emil Uebel, früher hier, soll die

chlußvertheilung vorgenommen werden. Zu einer Schuldenmasse an 10534,54 4, von denen 235,88 46 bevorrechtigt sind, sind, unberücksihtigt der noch fest- zustellenden Gerichtskosten und des Honorars für den Gläubigeraus\chuß 5024,39 6 verfügbar. Schluß- rechnung liegt în der Gerichtsschreiberei des Herzogl. Amtsgerichts, Abtheilung 1, zur Einsicht aus.

Altenburg, den 21. Februar 1899.

Der Verwalter: Carl Besser.

[79573] Koukursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schornsteinbauers H. B. Fischer in Bielefeld wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 19. Dezember 1898 angenommene Zwangsvergleich dur rechtskräftigen Beshluß vom 19. Dezember 1898 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben,

Bielefeld, den 23. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 1.

[78180] L

In der August Suchowski’schen Konkurssache neht die Schlußvertheilung bevor. Die Summe der dabei zur Berücksichtigung lommenden Konkursforde- rungen beträgt 3583,38 4, der zur Vertheilung ver- fügbare Massebeftand 3583,38 „4 Das Verzeichnis l der zur Berücksichtigung kommenden Konkursforde»