1830 / 122 p. 1 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

E /

E SEE T E E

916

eungen vererben, daß si Leben und volle Géuúge haben.‘/ | unter der Direction des Königl. ¿F ; di eben und Ee a n Fe af ug rig 0 en 4, und T Herrn Sp Brig General - Musik - Direktors ihren biblischen Lehrbegriff und den ihm gemäpen d aus ie Einnahme is zum Besten einer ; i

liturgischen Anordnungen. Aus der heiligen Schrift und aus (Spontini-Fonds) für dlfebebtirftige Taler de : | A l l g E Mm::6 L484

ihr nur a O / (U e ee he srelesen B in | stimmt. : i je hinein, dffnet ihre unermeßlichen Heber äuf reiesten Be- Erster Theil: 1) Ouvertüre zur Oper - | wegn und bewahrt doch in feiner Abgränzung vor hetero- fiaufen//. 2) O salataris Hostia, far éiuemige Motette- ge alen : ; i h enen Ansichten und gefährlichen Jrrthümern , indem es die- | 028 der Königl. Kammersängerin Dlle. H. Sontag, der Königl. : c U l c G Ó Í (I d selben in allen seinen Artikeln kurz und doch befriedigend | Sängerin Dlle. Hoffmann Und dem Kbnigl. Sänger Hrn. Zschie- 7 c l Í U 11 namhaft macht und abweiser, Pesva o ist diese Confessio, sche- 5). Chor der Nonnen, m e e ih Quarteits Mem : G i i e .: c 5 au ; J chdôpferische Ursprung, so auch die Schub: | zweiten Akte der Oper „Agnes von Hohenfsfaufen“/, gesungen dep : ;

co her ape O itgetdenbe A r / webr, der Maaßstab und die entshelen?te suctorität der | den Königl. Sängerinnen Fräul. von Schäßel Dlle Nichts als das Wort Gottes ri t und den Sdnial. Sängern Herren Bader p chiesche. C Dae r, 71 1 D N a s ä | . erlin, ontag den Zten Mai ail 18230 _LP e .

evangelischen Kre, E ae Muse Lebte Jesu Ci mend un es, was nicht ausdrückliche Lehre Jesu Christi | tate und Fest-Hymne, gé| « und nicht Er selbst is - mit festem Glaubensmurhe verwer- tent, ie ‘Pervei ; N O C A LLGL Waiaté aub fend, spiegelt sich in unserer evangelischen Kirche, also gestal- | dem Königl. Theater - Chor- Personale. (Sim ich tet, die Urfkirche der ersten Christen im apostolischen Zeitalter | tints Composition.) ; ab, getauft mit dem heiligen Geiste und dem- Feuer ihres | Zweiter Theil : Erste und dritte Abtheilung aus dem Oratso- \ tis ; Stifters, des Sohnes Gottes. Darum aber hat auch nichts | Shni ¡Die vier T von Haydn gesungen von der Amtliche Nachrichten | ; nb und Dauer, als das, was diejes ihres Sei- Kdnigl. Kammersängerin Dlle. Sontag, den Herren Stümer, : e U f Zeitungs - j in ihr Bestand und Qaue, / e Bader- Blume, Zschiesche und dem Kdnigl L g ahricht stes ist, und Alles , was im Strome vorübergehender Jahr- Preise Gar Pláb e Ein Plaß R G gl, Theater-Cpor Pg e, Kronik des Tages. A p en. uns N T A Mun in L L Lan / A YEITLOIE, es 1. Ranges 13 Rthlr. 2c. Se Majestät der König haben dem Kurfürstlich S R und Gestalt, auf eine fürzere oder ngere Zeit, sich ihr auf- ; ; é ' T y n dem Kurfürstli essen- - T in sie eindringen wolite, verschwand wieder, wie | E le N A 4 at: g Até Cen enen Mera und Doktor der Rechte, Bu v via St. Petersb M R Ma M : es fam, und behielt höchstens als Produkt seiner Zeit nur ein | mit Gesang, von K. von Holtei G \ T : othen Adler-Orden dritter Klasse zu verleihen geruhet. } in der Kapelle Ses Wi , 24. April. Die Ostermette wurde eier a Fnterésse. Segen und Gewinn brachten evangelische Montag, 3. Mai. Aschenbrödel fomische Oper in B e f A | des Käfers A es D Nes in Gegenwart Sr. Ma; egenten und Lehrer an Gemeinen- und auf Hofschulen der | 2 Akten; Musik von Rossini. (Dlle. tis vom. R e Mas Bei der U anntmachung. heit des Großfürst cajestät der Kaiserin, Sr. Kaiserl. Ho; tr R K n nes N Mrd m L Thearer an der Wien, engagirtes Mitglied dieser Bühne: N De I S hen Coareallteuor (Oblizatics des Gtoßfärsten Michael, Pun e Kaiserl. Hoheit enthümlichen Geiste verwandt ist; wichen fe von iesem | Aschenbrödel, als drittes Debüt. Hr. Schuster erster Teno- nen sind díe in der beigefü T A uer - Obligatio- | Hoheit des Prinzen Albrec viowitsch und Sr. Königlichen eise ab, 1 virkten, lehrten, schrieben sie dem elben zuwider, | rist des K. K L of Opern-Theatèrs ai ain is eno- a EN in der beigefügten Nachweisung sub O verzeich: | Kaiserl. Majestä zen Albrecht von Preußen , gefeiert Af » überlebten sie entweder ihren nichrigen, furzèn Ruhm, „des A, A U TON n Wien, neu engagirtes Nummern gezogen worden. Kaiserl. Majestäten empfingen die üblichen Gli E ere Mut reannie idre Besen M Le | gu D lier De Bai e Bee Betti] t Sbive ee erortin Obgaionn merd do: | mea ‘d Sire fer aae und Le, r Pes S als Jrrthum, und jede ortgesekte Reformation orientirte | Lustspiel i j L Gl da ; G J gee M j d apitalien gegen Rück- 6 E é und Armee, de ; Cid Mgenerite su (mner wieder in tre ostern, als i Lustspiel in 5 Akten, von Kobebut T Floreny und seine gabe der Obligationen und der dazu gehörigen Talons und | hete Jhee Majestär die Kaiserin nach d selbigen Tage geru: einem Werke aus Sott. ati Mili 4 Tochter, Dlle. Helena Lunt, Virtuosin auf der Guitarre, fol- Leipzig in Empfang zu nehmen. errn Frege u. Comp. in | wünsche der Damen in b M nah der Vesper, die Glüct- „Auf diesem glänzenden Standpunkte befindet si jebt | gende Piecen ausführen: 1) Sonata a capricio, von Rossini Merseburg, d Ápril 183 : folgenden Morgen - d apelle -zu empfangen. Am die evangelische Kirche in den Königl. Preußischen Staaten, | vorgetragen auf der Französisd Gülekete von Dlle Helen E Jm Auftra n E April 18390. ._ Ft der Ka ire Me S [Iten d. M., wurde das Hochamt unter den Auspicien ihres erhabenen, vielfach geprüften, | Lunt. 2) Matrosen - Tanz vo x 110 verschiedenen Pas U, iftrage dèr Königl. Haupt-Verwaltung der Staats- Kaiserl. Majestäten Winterpallastes feierlich vollzogen; Zhr christlich erleuchteten Regenten. Die Union un Agende, die | geführt von Herrn Lorenz Lunt. 3) Thema mit Variationen y Der Ks pra ri E Geistlichkeit Des empfingen die Glückwünsche der vébeen Er gab und sanftionirte , und die ein Muster der Nachfolge | von Rossini, auf der Frad vbfischen Guitarre E U vei : er Köuigl. Preuß. Regierungs-Präsidenc., Mitglieder des di G Kapelle. Nach der Messe hatten die Le E L Age E S ist das Dlle. Helena Lunt rg g N a h 0d 7 MLEY n. s rp ane ao Sat! Hahn pur n “Baiti Ehre, gleichfalls ihre würdigste Element in der reihundertjährigen FZU- K i ' ; / F 1g | A -Die ladesübli N tajestäten darzubti belfeier der Augsburgischen K onfessiou, von der : : D A o atte Verloosutg der vormals Säch- H--Dielandesliche Feier der Osternacht hierselbst verfehlt nie ih diese Union und, Agende zeugt, und deren Geist sie in der D r A apitals ralsteuer- Obligationen gezogenen | in das reasamste indruck: Die tiefe Stille der Nacht ist plôkzlich Kirche (Ao aht j Kehget die vierte Weiser dieses Den 1. Mai 1830. ri s ma e S e v U AIDa Cra R O Dunkelheit weicht ber roßen segetnsvollen tereignisses wieder, dann stehet ein . s Wo 4: T A jy n A a S t. E e ;z mit dem Schlage dêr Mi L grope Ges. Dlecht auf unsern Veäbern, Aber dur welche Amtl: Fonds - und Geld-Cours-Zettel. (Preufs. Cour.) ¿amer 42, h t 84. 92 und 99, | T O finstern Horizont der enm ta 6 Wechsel und Schicksale es auch unter Gottes allmächtiger [Zj (Brief Geld. | : —TZF [Brief.| Geld. Nr. 4. 17 A A 2000 Rthlr. fer zur S tee Ube Nut Donner der Kanonen weckt die Schle Weltregierung gehen wird und mag, das, was für unsere | St.-Schuld-Sch.| 4 [1014 [101 Pomm. Pfandbr. I 2 4 Ee EN i8. 62. 127. 176, 197 und 223. d, Sobibic eee e Auferstehungsfesies, das Geläute der Glof- evangelische Landeskirche geschehen, gethan und angeordnet Pr. Engl. Aul 18| 5 (105 Kur- u. Neum. do.| 4 |1065 Nr. 25. 36 L C. à 1000 Rthlr. wimmeln d s E Kirche zu Kirche, die dden Straßen ist, trägt- den Keim seiner ewigen Dauer in sich und wird | Pr En l. Ani. 22 1053 Schlesische - do. 1074 354. 374. 4 "a hs ‘O: 133. 162. 189. 267. 319. 325. 348. | peln zustrôm jth Augenblicke von Menschen, die den Tem- sterblich seyn. Denn menschliche Kurm Ob.m.L.C.| 4 1013 Pomm. Dom. âo.| 5 [1065 M O T 500 Rtbl Zuruf Ez R E G aeg vi Seiten der freudige C E L A Ler, cko A iden. Wahrhasfti t/ Nr. 12. 19. 52. 56. 88. 89. 92. 105. 199. 203. 204. | ter Se. Majestät der Kaiser habet D Ltstanden! 7 A5 204. | ter am Hofe Sr. Majestät des Königs 4 Tee Tie L i ‘eich, Ge-

in der Geschichte unsrer S Meinungen verwischt die Zeit, aber des Herrn | Neun.lInt.Sch.d| 4 1014 Miel: «do B S leibt Berl. Stadt - Ob. 1027 fOstpr. do. do. a A E S 255. 277. 280. 359, 372. 46!. 490. 514. 535. 539. 553. | neral von der Jnfanrerie, Grafen P Q Ÿ afen Pozzo di Borgo, so wie

Wort und alles, was auf ihm gebauet is, S

s j j Königsbg. da. 100 Rkst. C: d K. uN. 76 Ï in Ewigkeit.“ | E P L f 2uIO A. u.R B71 E74 699 702. 725 834. 853. 855

So weit. diese Auszüge, durch welche Referent auf den Elbiagee «S 07 Z.-Sch. d. K. u-:N. 77 990 D AE- 702. 725. 834. 853. 855. 897. 947. 960. 970. | auch den- General vot ; Jnhalt und die Tendenz eines Werkes aufmerksam zu ma- | Westpr. Pfdb.A. 1022 Af vollw. Duc. “M Ti p o sow und den Öber- Ft der Kavallerie, Golenischtschew - Kutu- hen wünscht, in welchem ein hochgeachteter Bischof der evan- dito dito B. 1022 4 Nene Mio ¿u Mr. 3. 71. 97. 18 ‘14 200 Rehlr i St. Adre Dal germeister B. Paschkow zu Rittern ken elischen Kirche seine Erfahrungen und Ueberzeugungen hin- Grosshz.Pos. do. 4 | | Friedrichsd’ór . | | 145 j 336. 399. 457 65 2 I S 145. 178.-208. 284. 305. 345. | sten B Dolgo fi ( Le ca U Deus Saite Für- fichtlich cines eben so wichtigen als in unseren Tagen viel Ostpr. Pfandbrf.| 4 [102 | Disconto Ba Bux a 219 E 36. 500. 978. 605. 620. 632. 646. | tungs wei M LoE in dem ihm anvertrauten Ve L RGUE Es E 4 medergelegt hat. Ç —— 688. 694. 760. 830, 840. $56. 879. 885. 889. 895. 897. 898. | die gszweige eine Ersparniß von 500,000 Rubeln ¡éftidéhe bäG, : : E We chs él Couts: r N 1990. 1938 1978. 1988 e R Los Me L 1178. | zu verliba Mud A des St. Alexander-Newski-Ordeis

| Es A I | i : 1406. 1413. 1420. 1430. 1458. 329. 1345. 1362. 1386. 1392. tte S at | | Königliche Schauspiele. Tee E E i L EEE: a L 1458. 1506. 1516. 1519. 1520. 1521. Mürz baben S e Gnadenbriefe vom 24. und 31 Sonntag, 2. Mai. Am Opernhause: Die Onfkfelei, dito . i e 279 Mt. Di 1947. 1954. 1991. . 1786. 1867. 1877. 1881. 1884. 1902 S6 f T e. Majestät der Kaiser den General-Lieut T2 A iel i e BMner, Hierauf: Der Zeit- E | : I a 9277. 2290. 2316. 2331. 9337. 2338. 2348. 2406: 2142. 2181. Aormiandanden ‘n T IM s p Infanterie-Corps, kttben geist, Possenspiel in 4 Abtheilungen, von E. Raupach. i | s 1H 9 A eg SPOC A RDA- DII 2048, 200, TtWle 20607 D L DCO Sie See es E Ce A E Werewfkit „Im Schauspielhause: Ávant, pendant ei après esquissESs : 3 Mt. Zu 9933. 2944. 9949. 720. 2783. 2803. 2826. 2832. 2844. 2864. d E S Alex ander-Newsfki-Ordens ernanni 4 Kater R é A par M. R: el Belporen: Wien lh 20 Xe. «e ter i 2 T (68 3223. 3228. 3231. 3267. 3278. N 3461, S0 Ae 3212. {ster ‘Klase verticin, Wlangali den St. XcetBtden èontag, 3. Mai. Fm auspielhause: Kaiser Hein- ¿ 19 : “S Le 3628. 3631. 3632. L . 3526. 3546. 3608. E A n Ire LE, rich VI,, historische Tragôdie in 5 Abtheil, von E. Raupach. Fes ‘4 99x bd A. s f O, 1D JLMS. deu der Ss estät der Kaiser haben geruhet, der Compagni Dienstag, 4. Mai. Im Opernhause: Das erjte Debüt, Leipzig hl. |Uso 1022 : Qu 1 202 8 T, A N R O au ae Fahne zu verleihen. E fomisches Gemälde in 3 Abtheilungen. Hierauf, zum ersten: | Vrankfurt 2 N 12 Mi. 102è 309. 311. 332. 382. 396. 462 T 187. 235. 201. 304. 305. | 3ten Compagnie dee? Letceiabi Dienste der 1sten, Lten und male: Die neue Amazone , Feen-Ballet in 3 Abtheilungen, | Petersburg BN. «++-- [3 Woeh. | _ 674. 701. 705. 725. 727. 793. 818. 528. 537. 572. 589. 599. | safen, so wie ihre i enden Artillerie der Donschen Ko- von: F Be Ne T pen Oper zu E Be E 1 gTmaE M 981. 1006. 1061. 1079. 1081 1087 ‘109 “24 1 909. 953. | die Türkei bewiesene Tapferkeit B, A apo Mittwoo . Mal. m OVpernhauje: iri- A ; i: 320. 12: 9, , \ : 5. 1124. 1130. 115 A : elohn ‘7 tuel, ausgeführt von Got Königl. Sängern und Sän rv M Hierbei Nr. 32 des Allgemeinen Anzeigers. 1622. 1629. 1648. 1737 1785. 1473. 1476. 1481. 1549. 1568. L Merillec E TEE Edttagüilcen eiue ‘Toinpag, so wie von den sämmtlichen Mitgliedern der Königl, Kapelle | Unsern auswärtigen Abonnenten wird derselbe durch die nächste 2027. 2066. 2074. 2099. 9. 1816. 1851. 1918. 1945. 1963. | werden soll; lerie zu errichten, die zur Garde gezogen. und dem gesammten Chor - Personale des Königl. Theaters, Fahrpost zugesandt werden. : 2246. 2305. 2350. 2357. 3410. E S A 2297. 2298. Saamen (ile alte Vel Bereit Is Com: Ï TAGOr : i 9620. 2656. 2657. 9688 9696. 2794 494. 2538. 2567. 2614. | Don - T RT inung reitende Artillerie des Neueste Bôrse n-Nachrichten. Franffurt a. M. , 28. April. Oesterr. 5proc. Metáll. 1015. 4proc. 967 2816. 2859. Es V4 A 2 724. 2744. 2773. 2777. 2800. U F Oed ten, / E Bank-Actien 1625. Partial-Oblig. 1388. Geld. 2zproc. Metall. 614. 1proc. 272. Loose zu 100 Fl. 1845. Brief. C, 2970. 2983. 3003. 3022. 3124. 3170. Z17L E M CbnPagnie der Uran Garbe V Ie V .——CEE e Î L . de Ám e b N A ( c C c a j s , d Red Cott 3296. 3319. 3359. 3395. 3396. 3463. 3508 L A002 U . Se LLONT werden. arden künftig zur jungen Redacteur John. Mitredacteur Cottel. 3646. 3676. 3706. 3739. 3745. 3762. 2770. 3776. 3 19. 3645. | Mehrere Dragoner -:, Husaren-, Uhl

3898, 3903. 3921. 3939 und 3954. 76. 3788. 3811. | Linien -, Jäger -, reitende und Fuß - Artillerie Kosaken -, 4 peur-Regimenter der 2ten Armee haben zur Briobineris Mate

mtlich von Spon=

|

De D D Fi

juni uan

i414

R A P | R R O

Gedruckt bei A. W. Hayn.

S