1936 / 200 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 28 Aug 1936 18:00:01 GMT) scan diff

ma

Zur Firma Jamaica, Bananeri und Früchtevertrieb G. m. b. H., Zweignieder- lassung Osnabrück: Die Prokura des Kauf- manns Benjamin Hagena ist erloschen.

Zur Firma van Rhyn & Co., G. m.

b. H., Osnabrück: Der Sih der Gesellschaft | Fnh

ist nah Hannover verlegt.

Zur Firma F. H. Hammersen A.-G., Osnabrück: Die Prokura des Carl Rumbke ist erloschen.

Zur Firma Osnabrücker Ziegelwerke A.-G.,, Osnabrück: Kaufmann Anton Bartscher in Osnabrück is weiterhin bis zum 31. 12. 1936 zum Vorstand der Gesellschaft bestellt. A

Zur Firma Dresdner Bank, Filiale Osnabrück, in Osnabrück: Die Bank- direktoren Carl Goeß und Samuel Ritscher sind aus dem Vorstand ausgeschieden.

Am 18. August 1936: Jn Abteilung A:

Unter Nr. 1896: Die Firma Hermann Gaus & Co, Bielefeld, Zweigniederlassung Osnabrück, in Osnabrük.

Unter Nr. 1898: Die Firma Gustav Haarmann, Osnabrück.

Zur Firma Elefanten Apotheke H. Ru- dolf Boettger, Osnabrück: Das Geschäft ist infolge Verpachtung an Carl Raestrup übergegangen. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten des früheren Fnhabers ist bei der Uebernahme des Geschäfts durch Carl Raestrup ausgeschlossen.

Zur Firma Pentermann & Co, Osna- brück: Das Geschäft ist infolge Erbgang auf die Witwe Hedwig Pentermann, geb. Rieke, in Osnabrück übergegangen. Die Prokura der Ehefrau Hedwig Pentermann ist erloschen.

Jn Abteilung B:

Zur Firma Bauhütte Niedersachsen: Die Firma is auf Grund des Gesebes vom 9, Oktober 1934 von Amts wegen ge- löscht.

Zur Firma Gumtniwerk Osnabrück Wortmann & C. Bösch: Die Firma ist auf Grund des Geseßes vom 9. Oktober 1934 von Amts wegen gelöscht.

Am 20. August 1936: Jn Abteilung A:

Zur Firma August Prenzler, Osna- brüdck: Der Ehefrau Emilie Prenzlerx geb. Dreinhöfer und dem Kaufmann Otto Winter in Osnabrück is Prokura erteilt derart, daß jeder von beiden selbständig zur Vertretung und Zeichnung der Firma befugt ift.

Zur Firma Vathauer & Co.: Der Gesellschafter Friedrich Vathauer ist durch Tod aus der Gesellschast ausgeschieden. Die Gesellschaft wird durch die Gesell- schafter Wilhelm Meierrose und Karl Meierrose in Osnabrück unter unver- änderter Firma fortgeführt. Zur Ver- tretung der Gesellschaft ist jeder Gesell- schafter einzeln befugt.

Unter Nr. 1897: Die Firma Wilhelm Schmidt in Osnabrück.

Amtsgericht Osnabrück.

Pforzheim. [32407] Handelsregistereinträge.

Vom 4. 8. 1936. Firma Georg Bauer in Pforzheim ist erloshen, Vom 7. 8. 1936. Firma Chr. Bauer in Pforzheim ist erloscheén. Firma Andreas Daub,

forzheim: Dem Techniker Friß Daub in Pforzheim ist Einzelprokura erteilt. Vom 8. 8. 1936. Firma Dresdner Bank, Filiale Pforzheim in Pforzheim: Die Bankdirektoren Karl Goeß und Samuel Ritscher sind aus dem Vorstand ausge- schieden. Vom 11. 8. 1936. Firma Fried- rich Klumpp in Pforzheim: Dem Kauf- mann Willi Hirlinger in Pforzheim ist Einzelprokura erteilt, Firma „Elektra Pforzheim Spaeth & Walker“ in Pforz- heim: Kaufmann Gustav Walker ist aus der Gesellshaft ausgeshieden. Kaufmann Hans Venzl in Pforzheim ist als persön- ih haftender Gesellshafter in die Ge-

ellschaft eingetreten. Vom 13. 8, 1936.

irma Köffel & Schüfer in Pforzheim:

ie Prokura des Heinrih Leibbrand ist exloshen. Vom 15, 8. 1936. Firma xSima-Schmuck Ludwig Augenstein“, Pforzheim. Jnhaber ist Ludwig Augen- stein, Fabrikant in Pforzheim. Firma Luise Rüdinger in Pforzheim: Das Ge- schäft der bisher nicht eingetragen ge- wesenen Firma ist mit Firma, Forde- rungen und Verbindlichkeiten von der bisherigen Fnhaberin, Schuhmacher- meister Christian Rüdinger Witwe, Luise geb. Maneval, in Pforzheim auf Kauf- mann Wilhelm Wittum Witwe, Mar- garete geb. Rüdinger, in Pforzheim über- gegangen. Firma Möbelfabrik Ru- bensdörffer & Co., Gesellshaft mit be- tee Haftung, Pforzheim: Mit Be- chluß der Gesellschafter vom 28. Juli 1936 ist diese Gesellshaft mit beshränkter Haftung durch Uebertragung des Ver- mögens unter Auss{luß der Liquidation auf die neugegründete Kommanditgesell- schaft „Möbelfabrik Rubensdörffer & Co.“ in Pforzheim umgewandelt. Den Gläu- bigern der Gesellshaft mit beshränkter Haftung, die sich binnen sechs Monaten nah dieser Bekanntmachung zu diesem

wedcke melden, ist Sicherheit zu leisten, oweit sie nicht Befriedigung verlangen önnen, Firma Möbelfabrik Rubens- dörffer & Co. in Pforzheim. Kommandit- ait seit 15. August 1936. Persön- ih haftende Gesellshafterin ist Fabrikant Paul Rubensdörffer Ehefrau, Aenne geb. vÖßmer in Pforzheim. Es ist ein Koms- manditist beteiligt. Dem Fabrikanten Paul Rubensdörffer in Pforzheim ist Prokura erteilt.

Amtsgericht Pforzheim.

Zentralhandel8registeröeilage zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 199 vom 27. August 1936. S. 4

Pillkallen. [32193]

Folgende im hiesigen e ret Abt. A eingetragene Firmen sind gelöscht worden:

Nr. 181 Georg Halling, Lasdehnen,

nh. George Halling. Nr. 227 Offene Handels3gesellschaft Brandenburger & Co., Lasdehnen. Ge- sellschafter Walter Kallweit und Franz Steinat.

Nr. 137 Johannes Hardt, Las- dehnen, Fnh. Fohannes Hardt.

Nx. 115 Alfred Schlicpe, Schir- windt,. Jnh. Alfred Schliepe.

Nr. 38 Ernst Braat, Schirwindt, JFnh. Adolf Mirbach.

Nr. 177 Offene Handelsgesellschaft Schuhmacher & Pollex, HZweignieder- lassung Pillkallen, Gesellschafter Paul Schumacher und Hans Pollex.

Nr. 295 Siegfried Werning, Pill- kallen, Jnh. Siegfried Weruing.

Nr. 131 Emil Berger, Lasdehnen, JFnh. Emil Berger.

Nr. 135 Franz Waschull, Mall- wishken, Fnh. Franz Waschull. Amtsgericht Pillkallen, 25. Juli 1936. Pirmasens, [32408]

Bekanntmachuug. Hanldel8registereintrag.

Veränderung: Firma Heinrih Dörler Gesellshaft mit beshränkter Haftung, Siß Pirmasens: Durch die Beschlüsse der Ge- sellshafterversammlungen vom 1. und 17. August 1936 ist der Gesellshaftsver- trag in § 5 (Stammkapital), § 8 (Ver- tretung) und § 12 (Geschäftsanteil) ge- ändert. Die Firma der Gesellschaft lau- tet jezt „Vereinigte Kartonagenfabriken Gesellschaft mit beschränkter Haftung“. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Ge- häftsführer oder durch einen Geschäfts- führer und einen Prokuristen oder durch zwei Prokuristen vertreten. Das Stammkapital ist um 50 000 RM auf 70 000 RM f W.: siebenzigtausend Reich8mark) erhöht. Auf die eingereih- ten Urkunden wird Bezug genommen.

Weiterer Geschäftsführer ist: Friy Braun, h

Fabrikant in Pirmasens, Gesamtproku- risten: die Fabrikanten Heinrih Keppler und Emil Muhl in Pirmasens. Pirmasens, den 21. August 1936. Amtsgericht.

Pirna, [32409] Auf Blatt 246 des Handelsregisters für den Landbezirk Pirna, betreffend die Firma Stahl- u. Moorbad Gottleuba Ernst Mathe in Gottleuba, ist heute ein- getragen worden: Die Firma ist er- loschen. : Amtsgericht Pirna, den 17. August 1936.

Plau, MeckIb. [32410] Handelsregistereintrag vom 17; Juli 1936 zur Firma Fohannes Niemand, hier: Firma erloschen. Amtsgericht Plau i. M.

Riesa, [32413] Auf Blatt 382 des hiesigen Handels-

registers, betr, die Firma Otto Haace,

Dampfmühle Grödel in Grödel, ist am

21. August 1936 eingetragen worden: Die

Firma ist erloschen.

Amtsgericht Riesa, den 22. August 1936.

Saarbrücken. [32414] Handelsregistereintragung Abt. A Nr. 78 vom 6. August 1936 bei der Firma Justus Arnold in Saarbrüdcken: An Stelle der Kohlenvertriebs-Aktien-

gesellschaft ist die Mainkette Reederei- | b

und Kohlenvertriebs - Aktien - Gesellschaft zu Dortmund als persönli haftende Gesellschafterin eingetreten. Die Kom- manditeinlage ist erhöht.

Die dem: 1. Justus Eckardt, 2. Theo Schmit, 3, Emil Restle erteilte Einzel- prokura ist in eine Gesamtprokura um- gewandelt derart, daß ein jeder von ihnen nur mit einem anderen Prokuristen ge- meinschaftlih zur Vertretung dex Ge- sellshaft berechtigt ist.

Amtsgeriht Saarbrücken.

Saarbrücken. [32415]

Handelsregistereintragung Abt, A Nr. 2019 vom 6. August 1936 bei der Firma Spezialhaus für Rechen- & Schreib- maschinen, Büromöbel & Büroutenjilien, Paul Schäfer in Saarbrücken: Die Firma ist erloschen.

Amtsgericht Saarbrüen.

Saarbrücken, [32416]

Handelsregistereintragung Abt. A Nr. 2277 vom 6. August 1936 bei der Firma Rudolf Schank, Eisenhoch- u, Glasdach- bau in Saarbrücken:

Die Firma ist geändert in Rudolf Schank, Glasdachbau u. Fensterwerk. Der Ehefrau Wilhelmine Luise Schank ge- borene Naumann in Saarbrücken ist Einzelprokura erteilt.

Amtsgericht Saarbrücken.

Saarbrücken, [32417]

Handelsregistereintragung Abt, A Nr. 2458 vom 6. August 1936 bei der Firma Gebr. Menn in Saarbrückent

Der Kaufmann Aloys Menn in Saar- brücken ist in das Geschäft als persönlich haftender Gesellshafter eingetreten. Die hierdurch gegründete offene Handelsgesell- schaft hat am 1. Januar 1936 begonnen. Die Prokura des Aloys Menn ist er- loschen, Amtsgeriht Saarbrücken.

Saarbrücken, [32418] Handelsregistereintragung Abt. A Nr.

2580 vom 6. August 1936 bei der Firma

Ruppenthal & Tasch, Bauschreinerei und Kunstmöbelwerkstätte in Saarbrücken: Die Firma ist EN und lautet jebt: Ruppenthal & Tash, Bauschreinerei & Möbelwerkstätte. Amtsgeriht Saarbrücken.

Saarbrücken, [32419]

Hoe g ere Uan Abt. A. Nr. 2872 vom 6. August 1936 bei der Firma Saarl. Agentur für Rohleder Ruffing & Co. K. G. in Saarbrüdcken:

Die persönlich haftenden Gesellschafter Hubert Lefebvre und Gertrude Schüppel sind aus der Gesellschaft ausgeschieden,

Amtsgeriht Saarbrücken.

Saarbrücken, [32420]

Handels8registereintragung Abt. A. Nr. 3072 vom 6. August 1936: Firma Möbel- haus Wieland-Nikolai in Saarbrücken. Offene Handelsgesellschaft, die am 18, Mai 1936 begonnen hat. Persönlich haftende Gesellschafter sind: 1, Frau Luise Wieland, geborene Bader, Kauf- frau in Saarbrüdcken, 2. Wilhelm Nikolai, Kaufmann in Saarbrücken, Zur Ver- tretung der Gesellschaft ist nux der Kauf- mann Wilhelm Nikolai allein ermächtigt.

Amtsgeriht Saarbrücken,

Saarbrücken, [32421] Handelsregistereintragung Abt. A. Nr.

3073 vom 6. August 1936: Firma Julius | s{ch

Lang, Altpapier-Sortieranstalt-Rohpro-

duktenhandel in Saarbrücken. Fnhaber:

Kaufmann Julius Lang in Neuscheidt. Amisgeriht Saarbrücken.

Saarbrücken, [32422] Handelsregistereintragung Abt. A. Nr. 3074 vom 6. August 1936: Firma H. Hommel Kommanditgesell shaft Zweig- niederlassung Saarbrücken in Saar- brüden. Der Sig dèr Hauptniederlassung befindet sich in Köln. Persönlich hasten- der Gesellschafter ist die Firma Hommel- werte Gesellshaft mit beshränkter Haf- tung in Mannheim-Käfertal. Komman- ditgesellshaft, die am 1. Januar 1920 be- gonnen hat. Es sind zwei Komman- itisten vorhanden, Dem Alfred Jsele und dem Willy Fttner, beide in Kölu, ist derart Gesamtprokura erteilt, daß ein jeder von ihnen zusammen mit einem anderen Prokuristen zur Vertretung der Gesellshaft ermächtigt ist. Dem Hugo Koßbiel in Saarbrücken ist derart Ge- samtprokura für den Betrieb der Zweig- niederlassung Saarbrücken erteilt, daß er mit einem anderen Prokuristen zur Ver- tretung der Gesellschaft ermächtigt ist. Amtsgericht Saarbrücken.

Saarbrücken, [32423]

Handelsregistereintragung Abt. B Nr. 113 vom 6. August 1936 bei der Firma Gebr, Sinn Gesellschaft. mit beshränkter Haftung in Saarbrücken:

Durch Gesellschafterbeschluß vom 15. Mai 1936 ist das Stammkapital in 750 000 Reichsmark umgestellt. Durch denselben Beschluß wurde der Gesellschaftsvertrag in § 6 (Stammkapital) und in anderen Bestimmungen geändert.

Nicht eingetragen: Die Bekanntmachun- gen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger.

Amtsgericht Saarbrücken.

Saarbrücken, [32424] Handelsregistereintragung Abt. B Nv. 125 vom 6. August 1936 bei der all Gebr, Lüttgens Waggonfabrik Gesell- Me mit beschränkter Haftung in Saar- rüden: Durch Beschluß der Gesellschafterver- sammlung vom 27, Mai 1936 ist das

Stammkapital in 510 000 Reichsmark | S

umgestellt. Durch denselben la

wurde der Gesellschaftsvertrag in §

(Stammkapital) entsprehend geändert. Amtsgericht Saarbrücken.

Saarbrücken, [32425] S Ner raun Abt. B Nr. 315 vom 6. August 1936 bei der Firma Hommel-Defries Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Saarbrücken:

Durch_ Gesellschafterbeschluß vom 24. Juni 1936 ist die Umwandlung der Gesellschaft auf Grund des Gesezes vom 5. Juli 1934 durch Uebertragung ihres Vermögens unter Ausschluß dex Liqui- dation auf die alleinige Gesellschafterin, die Firma H, Hommel Mainz Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Mann- heim-Käfertal, beschlossen worden. Die Firma ist erloschen.

Nicht eingetragen: Den Gläubigern der Gesellschaft, die sich binnen sechs Mo- naten nach der Bekanntmachung der Ein- tragung des Umwandlungsbeschlusses in das Handelsregister zu diesem Zwecke melden, ist Sicherheit zu leisten, soweit sie niht Befriedigung verlangen können.

Amtsgericht Saarbrücken. Saarbrücken, [32426]

Handelsregistereintragung Abt. B Nr. 1398 vom 6, August 1936 bei der Firma Ruppenthal & Tasch Werkstätte für Raumkunst und BPauschreinerei Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Saar- A

urch Gesellschafterbeshluß vom 29. Mai 1936 ift sf. Vermögen der Ge- sellshaft unter Aus\hluß derx Liquidation auf die offene Handelsgesellschaft unter der Firma ne ein & Tasch, Bau- schreinerei und Kunstmöbelwerkstätte in Saarbrücken, übertragen. Die Firma ist erloschen. Nicht eingetragen: Den Gläubigern der Gesellschaft, die sih binnen sechs Monaten

nah dex Bekanntmachung der Eintra- gung des Umibvandlungsbeschlusses in das Handelsregister zu diesem Zwecke melden, ist Skcherheit zu leisten, soweit sie nicht Jana verlangen können. mtsgeriht Saarbrücken.

Saarbrücken. [32427]

Handelsregistereintragung Abt. B Nr. 345 vom 7, August 1936 bei der Firma Gesellschaft für Baubedarf mit be- [chränkterx Hastung in Saarbrücken:

Durh Beschluß der Gesellschafterver- sammlung vom 16. Funi 1936 ist das Stammkapital in 15 000 Reichsmark um- gean ur denselben Beshluß wurde er Gesellshaftsvertrag in § 5 (Stamm- fapital) geändert.

Amtsgericht Saarbrücken.

Saarbrücken, [32428]

F U registeretntragung Abt. B Ne. 416 yom 7, August 1936 bei der Firma Gewürz - Vertriebsgesellschaft mit be- schränkter Haftung in Saarbrücken.

Durch Gesellshafterbeshlußg vom 22. Mai 1936 ist das Stammkapital in 21 000 Reichsmark umgestellt. Durch denselben Beschluß wurde der Gesell=- schaftsvertrag in § 5 (Stammkapital) Und in anderen Bestimmungen geändert. Nicht eingetragen: Die Bekanntmachun- gen der Gesellschaft erfolgen im Deut- en Reichsanzeiger.

Amtsgericht Saarbrücken.

Saarbrücken, [32429]

Handelsregistereintragung Abt. B Nr. 561 vom 7, August 1936 bei der Firma tnga ilde Feuerungs- und Schorn- steinbauge|ellshaft Wilhelm Eckardt & Ernst Hotop mit beshränkter Haftung in Saarbrüten:

Durch Gesellschafterbeschluß vom 14. Mai 1936 ist das Stammkapital in 5 000 Reichsmark umgestellt. Dur denselben Beshluß wurde der Gesell- schaftsvertrag in § 8 (Stammkapital) geändert.

Amtsgeriht Saarbrücken.

Saarbrücken, A

Handelsregistereintragung Abt, B Nr. 705 vom 7. August 1936 bei der Firma Gemeinnüßige Theater- und Musikgesellshaft mit beschränkter Haf- tung in Saarbrücken:

Durch Beschluß der Gesellshafterver- sammlung vom 27. Juli 1936 ist die Gesellschaft aufgelöst, Zum Liquidator ist der Amtsrat Theodor Berg in Saar- brüdcken bestellt.

Amtsgericht Saarbrücken.

Saarbrücken, N

Page nicagung Abt. B Nr. 931 vom 7. August 1936 bei der Firma Rheinhold & Co. Saarländische E, und Korkstein-Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Saar- brüdcken:

Durh Beschluß der Ae versammlung vom 29, Funi 1936 ist der Gesellshaftsvertrag geändert und vollständig neu gefaßt, Die Gesellschaft hat einen oder mehrere i aas ührer. Sind mehrere Geschäftsführer estellt, so sind mindestens zwei E gemeinschaftlich oder ein eshäfts- ührer in Gemeinschaft mit einem Pro- kuristen Leh Vertretung ermächtigt.

mtsgeriht Saarbrüen.

Saarbrücken, S Handelsregistereintragung Abt, B Nr, 1197 vom 7. August 1936 bet der Firma Görres-Buchhandlung Gesell- schaft mit beschränkter Hastung in aarbrüdcken: Durch Beschluß dex Gesellschafterver- sammlung vom 11. März 1936 ist das Stammkapital in 20000 Reichsmark umgestellt und auf 32000 Reichsmark erhoht tworden,

R denselben Beshluß wurde der Gesellschaftsvertrag in § 5 (Stamm- fapital) geändert.

Amtsgericht Saarbrücken,

Saarbrücken, S

Handelsregistereintragung Abt, B Nr. 1344 vom 7, August 1936 bei der Firma Pawisa P. Winkler Gesellschaft mit beshränkter Haftung in Saar- “Dur Gesellschaf

Dur esellschafterbeschluß * vom 6, März 1936 ist das Verbau der Gesellschaft unter Guß der Liqui- dation auf den Kausmann Christoph Winklex in Saarbrücken als alleinigen De übertragen, Die Firma ist erloschen. :

Nicht eingetragen: Den Gläubigern der Gesellschaft, die 0 binnen jechs Monaten nah der Bekanntm chung der Eintragung des Umwandlungsbeschlusses in das Handelsregister zu Oen wee melden, ist Sicherheit zu leisten, so- weit sie nicht Befriedigung verlangen können.

Amtsgeriht Saarbrücken.

Saarbrücken, [32434]

Handelsregistereintragung Abt. B Nr. 1421 vom 7, zeugut 1936 bei der Firma Allgemeine Baugesellshaft Lenz & Co. (Kolonialgesellschaft) Zweigniederlassung Saawbrücken in Saarbrücken der in Ber- lin bestehenden Hauptniederlassung: Dr. Erich Lübbert ist aus dem Vorstand aus- geschieden.

Amtsgericht Saarbrücken.

Saarbrücken, [32435] zandelsregistereintragung Abt. B Nr. 1440 vom 7. August 1936 bei der Firma

E. D. S. Erste Damenmz Saarbrücken, Gesellschaft mit bath Haftung in Saarbrücken in gj ua Die Vertretungsbefugnis h dators ist beendet. F

Amtsgericht Saarbrüten

—— .

R ON: (8 Handelsregistereintragung yç; 24 1450 vom 7. August 1936 bej ét Li Friedrih Bölk Margarinevertrig H [haft mit beschränkter Haftung j K. ne Seid ns uv eschluß der Ges sammlung vom 14. April 110i Stammkapital in .20 000 Reihêman gestellt. Durch denselben Beschlui , 4 der Gesellschaftvertrag in 85 (G kapital) und in § 8 (Bekanntmatyy geändert. M Nicht eingetragen: Die Bekanntm gen der Gesellschaft erfolgen im [hen Reichsanzeiger. : Amtsgericht Saarbrüen,

Saarbrücken, (2 Handelsregistereintragung Abt, yy 1457 vom 7. August 1936 bei der 58 Carl Michler Gesellschaft mit beiti Haftung Kohlengroßhandlung in s, Durch Gesellschafterbe] d urch Gesellshafterbes{chluß vom 5 y 1936 ist das Stammkapital in Reichsmark umgestellt Durch Beshluk Gesellshafterversammlung vom % 1936 wurde der Gesellschaftsvertr S 4 (Stammkapital) ent\prehen) ändert. Amtsgericht Saarbrüten,

Saarbrücken, [828

Handelsregistereintragung Abt, 1480 vom 7. August 1936 bei der Fi Scala N : Pio - Verwaltu

ejelllhaft mit beschränktter Hastun Breébach, Saar: Ag

Durch Beschluß der Gesellschaft sammlung vom 26. Mai 1936 wurde Stammkapital in 7800 000 Reidên umgestellt, Durch denselben Vis

f wurde der Gesellshaft8vertrag in 8

(Stammkapital) und in anderen Vis mungen geändert. Amtsgericht Saarbrüden,

Saarburg, Bz. Trier, [2

«Fn das Handelsregister Abt. B ist hi unter Nr. 18 folgende Eintragung bi genommen worden:

Die Geschäftsführung des Wi Wagner aus Saarburg is} dur des am 26, Fanuar 1936 erfolgten Tod k endet, Zu neuen A M „Qriginal Adolf Wagner's Saar ling“ Sektkellerei G. m. b. H, sind ü 24, Juli 1936 Herx Fri Hens Y Frau Margaretha Heuseler, geb, Eli aus Saarburg bestellt worden, Wi sind ermächtigt, die Gesellschaft alli zu vertreten.

Amtsgericht Saarburg, 20. August 19

Saarlautern, [32

Handelsregistereintragung in Abt, Nr. 856 vom 15, August 1936 | Firma DTillinger Fabrik gelohter Blei vorm. Meguin, Fohann VBeter Dillingen-Saar: Dem Peter Ba | Dillingen-Saar und dem Karl Ferl| in Saarbrücken is Gesamtproli erteilt,

Amtsgericht Saarlautern,

Saarlautern. [924 Handel8registereintragung Abt, AN 857 vom 15. August 1936. Firma: Jw Jennexr in Saarlautern 4, nh Jakob enne, Kaufmann in bu lautern 4. Amtsgericht Saarlautern.

Saarlautern. (308 Jn unser Handelsregister B Nr, Y (Bernhard Aigner, Peter Scherer O schaft mit beshränkter Haftung in Sul lautern) is folgendes einge worden: : Dur Beschluß dex Gesellschafter sammlung vom 25. 7. 1936 ist das f mögen der Gesellschaft ohne Liquidall auf den Kaufmann Bernhard Aigntt, Saarbrücken übergegangen. Aigner das Geschäft als Einzelkaufmann 1 der Firma „Weinkellerei Berns Aigner“ weiterführen. Der Siß d Firma ist nah Saarbrücken verlegt, Gläubigern der Gesellschaft, die | binnen sechs Monaten nach der Bekan machung der Eintragung des Uwe lungsbe/chlusses in das Handelsregi melden, ist Sicherheit zu leisten, 10 sie nicht Os verlangen 8! Saarlautern, den 15, August 196, Das Amtsgericht.

Saarlautern. (9 Handelsregistereintragung Abt, 4 1 384 vom 18. August 1936 bei der F t Gebr. Röchling Bank, Saarbrü i einex unter dex Firma Gebr, 4e Bank, Zweiganstalt Saarlautern, Cid benen Zweigniederlassung in lautern: «eln Der Gesellschafter Eduard RöŸ n / Saarbrücken ist aus der Gesellsh i eschieden, Die Firma wird unve fortgefü rt, i ut / utertt, mtsgeriht Saarla e A

M 1 (N Ml

Verantwortlich füx Schriftleituns Anzeigenteil und für den Verd Präsident Dr. Schlange in P , Druck der Preußischen Dru und Varlags « Atiiengeen Bais ilhelmstraße 32. | Hierzu eine Beilagé-

| Nutscher Reichsanzeiger | Preußischer Staatsanzeige

edem Wochentag abends. Bezugspreis durch die Post Anzeigenpreis für

M einshließlih 0,48 K Zeitungsgebühr, aber ohne stabholer bei der Anzeigenstelle 1,90 Æ# monatlich. in Berlin für Selbstabholer W 68, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern dieser 30 A, einzelne Beilagen 10 #/. Sie werden nur vorherige Einsendung des Betrages einschließlich Fernspreh-Sammel-Nr.: A 9 (Blücher) 3333.

Berlin 8W 68,

eitig beshriebenem Papier völlig dr ) se a E anzugeben, welche Worte etwa durh Fettdruck (einmal

unterstrihen) oder durh Sperrdruck (besonderer Vermerk am Rande) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 T vor dem Einrückungstermin bei der An

nehmen Bestellungen an,

0s abgegeben.

, 200 Reichsbantgirokonto Verlin, Freitag, den 28. August, abends

erleitungsschäden-Versicherung im Gebiete des es erteilt. Berlin, den 24. August 1936. Das Reichsaufsichtsamt für Privatversicherung. F. V.t Dr. Braunhältex,

triebe der Wa

Fnhalt des amtlichen Teiles, Diver Ra

Deutsches Reich.

sonstige Personalveränderungen.

ber den Londoner Goldpreis. L

P 186 der Ueberwachungsstelle für unedle 97. August 1936 über Kurzpreise für unedle

des Geheimen Staatspolizeiamts über das itung einer ausländischen Druekschrift im

ber eine erteilte Erlaubnis zum Betriebe äden-Versicherung. : rund des § 7 des Maisgeseßes.

machung Ü

Bekanntmachung.

Auf Grund des § 7 des Maisgeseßes in dex Fassu Bekanntmachung vom 5. Oktober 1934 S. 918) in Verbindung mit § 5 der Verordnun rung des Maisgesezes vom 5, Oktober 19 ebl, I S. 921) or

A. I. Der Uebernahmepreis der Rei Futtermittél und sonsti stelle) für die aus dem Vorschriften des Maisgeseßes Anwendun auslandspreis (unverzollt) cif Einfallsha Grenzstation.

IL. Der Uebernahmepreis der Reichsstelle für die im Fnland erzeugten Waren, auf die die Vorschriften des Maisgeseges An- wendung finden, ist der Tagesinlandspreis.

IIT. Die Regelung zu I. und Il. gilt nicht für die in der- vom 24. März 1936 (Bekanntmachung im Deu ex Nr. 72) aufgeführten Waren. Der Ueberna ür aus dem Ausland eingeführtes Saatgut interwiden und vicia pannonica aus fs ist durch die Anoördnung vom 27. Mai 1986 eutschen Reichsanzeiger Nr. 123) geregelt.

olverkaufspreises der eingeführten Mais der Zoll-

hot der Verbre Reichsgese

machung U Masserleitungs\ ne ih an: tmachung auf : landwirtschaftlih usland L eführten Waren, auf inden, ist det Tages- en oder waggonsret

Amtliches.

Deutsches Neich.

elle Grünau e im Landforstmeister-

m 1. Oktober 1936 zu beseßen. Be- bex 1936 eingehen.

ie Forstmeisterst è Potsdam ist zu

, Anordnung ngen müssen bis zum 18, Septem

Reichs8anzeîi

von Sommerwicke Nr. 12 des Zolltarì “(Bekanntmachung im

I, 1. Diè Festseßung des Reichss\telle für aus dem Ausland tarif-Nr. 7 bleibt vorbehalten.

2. Der Mono erzeugten Mais und einem Zus mindestens 0,20 3. Für diejenigen Waren | Nr. 7 (Dari, Besenkorn, ( ( Kaffernhirse, Kaffernkorn, Mohrenhirse, ‘Negerkorn, Sorghohirse, ist dex Monopolverkaufspreis8 der . September bis zum 81. Dezember 1936 derx Betrag, der dem Uebernahmepreis und einem Zuschlag onne entspricht. IT. 1. Der Monopolverkaufspreis der Reichsstelle für die nachstehend genannten, aus dem Ausland eing mit Wirkung vom 1. September bis zum 31. N Betrag, der den Uebernahmepreisen und folgenden Zuschlägen

nnimachung über den Londoner Goldpreis

1 der Verordnung vom 10. Oktober 1931 zur

Wertberechnung von Hypotheken und die auf Feingold (Goldmark)

lauten (Veichsgesezzbl. I S. 569).

ondoner Goldpreis beträgt am 28. August 1936

eingold « « « j

rung na dem Berliner Mittel- furs für ein englisches Pfund vom 28. August 1936 mit RM 12,52 umgerechnet « « =

für ein Gramm Feingold demnach

in deutshe Währung umgerechnet « « -

Verlin, den 28. August 1936. Statistishe Abteilung der Reichsbank.

s o is en Ansprüchen | i c elle für im Jnland der dem Uebernahmepreis

von 0,05 RM je 50 kg, im Einzelfall aber

außer Mais, die unter Zolltarif- Guineakorn,

olverkaufspreis der Reichs\t jenige Betrag,

für eine Unze 138 sh 4} d,

in deutsche

NRM 86,6228, Durra, Guineagetreide,

E NM 2,78498. sorghum vulgare) fallen,

Reichsstelle mit Wirkung vom

von 75 RM je

¡hrten Waren ist

ezember 1936 der Bekanntmachung KP 186

leberwachungsstelle für unedle Metalle vom 27. August

1936, betr, Kurspreise sür unedle Metalle.

. Auf Grund des § 3 der An

ngöstelle für unedle Metalle vom preise für unedle Metalle (Deuts

olltarif-Nr. 8 (andere nicht besonders genannte Getreidearten) . . Zolltarif-Nr. 10 (Reis unpoliert) . Z. mit 2,50 RM je

85 RM je Tonne,

ordnung 34 der Ueber- 24, Juli 1935, betr. her Reichsanzeiger ¡ 1935), werden für die nachstehend der Bekanntmachung cher Reichsanzeiger

a) soweit er dz zollpflihtig ist b) soweit er unter Z gelassen wird . Zolltarif-Nr, 163 aus Zolltarif-Nr. 194 ( der Stärkeerzeugung aus zur menshlihen Ernährung verwend- Branntweinspülicht (Schlempe), getrocknet, aus Reis; 1 hlempe aus Reis) i 9, Der Monopolverkaufspreis der Reichsstelle nd und Ausland anfalle tember bis zum 31, Dezember 1936 mepreisen und folgenden Zuschlägen

L 80 RM je Tonne, 171 vom 25. Ju ollsiherung ab- führte Metallklasse an Stelle der in 183 vom 19, August 1936 (Deuts zeige 93 vom 20. August 1936) festgeseßten Kurspreise die den Kurspreise festgeseßt:

Aus: Zinn (Klassengruppe XX):

niht legiert (Klasse RXX A) teZinn in Blöcken

2, Diese Bekanntmachun lichung im Deutschen Verlin, den 27, August 1936, Der Reichsbeauftragte für unedle Metalle, Stinner.

L E . dec (Reis poliert) : « üdckstände von teis, nicht

._. 70 RM je Tonne. ür die nah- nden Waren

._«_. RM 223,50 bis 243,50

nannten, im Jnla irkung vom 1. Se

tritt am Tage nach ihrer Ver- der den Ueberna

eihsanzeiger in Kraft. dar Beta (Reisabfälle Abfälle beim Schälen und Polieren von Reis —, nicht zur menshlihen Er- nährung verwendbar). . «. . - utterzwecken dienender Bruchreis , olltarif-Nr. 194 (Rückstände von tärkeerzeugung aus zur menshlihen Ernährung

3. Der Mönopolverkaufspreis der Abfälle und Rückstände, arbeitung: der aus dem Nr. 8, 10, 163 anfall 1 L aufgeführten Rücks mit Wirkung vom 1. September dem Uebernahmepreis. U ITIT. Der Monopolverkaufspreis der Reichsste -Nr. 18 bis 17 (Oelfrüchte und Oels 1, September bis zum 31. Dezem en Uebernahmepreisen und folgenden Zu

1 RM je Tonne,

olltarif-Nr.

29 RM je Tonne, 29 RM je Tonne,

Vekanntmachung- Vetr, Verbot einer ausländischen Druckschrift. Auf Ersuchen des Reichsministers für Volksaufklärung ropaganda wird auf Grund des § 1 der Verordnung eihspräsidenten zum Schuy von Volk ebruar 1933 bis auf weiteres im Fn ing der in Prag erscheinenden Zeitschrift „Die Volks - terte“ verboten. Verlin, den 26, August 1936. Preußishe Geheime Staatspolizei, Geheimes Staatspolizeiamt. J: A.: Dr. Ran g.

verwendbar) 32 RM je Tonne. Reichsstelle für sonstige Fnland erfolgenden Ve usland eingeführten Waren der- Zolltarif- en, sowie für die im Fnland

tände aus der Zolltaris- h bis zum 31. Dezember 1936 glei

die bei der im

und Staat vom

lande die . Ver- ewonnenen

lle für die Waren ämereien) ist mit

der Zolltarif ber 1936 der

Wirkung vom

entspricht, und L F Fnland erzeugte Waren .

ür aus dem Ausland eingeführte Waren hme von Senf und Mohn)

Vekanntmachung. lgewinnung und zu Saat-

A (mit Ausna Herr Reichs- und Preußische Wirtschaftsminister hat au

a) qux De 1 RM je Tonne,

92 mm breiten Zeile 1,85 ÆK. Anzeigen nimmt an die Anzeigenstelle ilhelmstraße 32. Alle Druckausfträge sind auf ein- uckreif einzusenden, insbesondere

Postschectkkonto: Berlin 41821 1936 me

den Raum einer fünfgespaltenen 3 mm hohen und 55 mm breiten File 1,10 M, einer dreigespaltenen 3 mm hohen und

zeigenstelle eingegangen fein.

Wickung vom 1. September

je Tonne folgender:

für Erdnußkuchen

ür Kokoskuchen z iz ür Kokosschrot ; ür Palmkuchen . ür Palmkernschrot . ür Sesamkuchen. . « ür Sojaextraktions\chrot ür Leinkuchen z « 3 ur Rapskuchen s 5 » ür Rapsshrot . . 5 3 ür Baumwollsaatkuchen « ür Sonnenblumenkuchen «u

-. - . -

n°2 A om

«2 o G a «o n iq m © m n n n m— _…— _ m. '* m

J « 5 D X 5 x B n œ L

C L E

land, Stettin oder Magdeburg erfolgt.

station errechnet.

einem Zuschlag von 1 RM je Tonne entspricht.

gende im A anfallende Waren:

Si mehl; S lut von geshlachtetem Vieh, eingetrocknet; Griebenkuchen;

aus Zolltarif-Nr, 161,

“1 RM je Tonne entspricht.

vom 1, September bis Okto! ) genannten aus dem Ausland eingeführten Dan 1

a) für Blut von geschlachtetem Vieh, eingetro

entspricht; : ä : b) O Leh 1. Qualität « » «. s 195 RM je ür Dorschme

Ür is mehl S 5 D I ür Heringsmeh! C s 135 RM je ür Sardinenmehl. . 5 s

und einem Zuschlag von 1 R

40 RM je Tonne entspricht.

Nr. 6 des Zolltarifs), auch soweit sie als geschält, a unter Nr. 162 oder 165 s

31, Dezember 1936 der La o

einem Zuschlag von 1 RM je Tonne entspricht.

verkaufspreisen hinzu. Berlin, den 26. August 1936. Der Vorsißende

Moris.

Frichtamtliches.

Deutsches Reich. Der Königlih jugoslawishe Gesandte Cie Matlovid at int am 24. d.

die Geschäfte der -Gesandtschaft.

erschienen und kann von dort oder durch den bezogen werden (Preis 1,— RM).

pem

höónix Assurance

ubnis zum Be- ¿ ¿75 RM je Tonne.

vom 23. Fuli 1936 die von der imited in London beantragte E

ä C b) für alle übrigen Zwecke

IV. 1. Der Monopolverkaufspreis der Reichsstelle ist mit bis zum 31. Dezember 1936 für die nachstehend genannten, im Fnland und Ausland anfallenden Waren der Zolltarif-Nr. 193 A (feste Rückstände von der Herstellun Oele, auch gemahlen oder in der Form von Kuchen Oelku

153 RM, 142 RM, 142 RM, 134 RM, 129 RM, 145 RM, 150 RM, 158 RM, 137 RM, 137 RM, 145 RM, « 145 RM.

Diese Monopolverkaufspreise sind für die im Fnland an«4 es Waren auf Basis ab Fabri? Hamburg, Harburg oder

iederrhein errechnet; sie erhöhen sich um 4 RM je Tonne, wenn die Lieferung auf einer Frachtgrundlage ab Fabrik Süddeutschs

Die Monopolverkaufspreise für die im Ausland anfallenden Waren sind auf Basis cif Einfallshafen oder waggonfrei Grenz

9, Der Monopolverkaufspreis der Reichss\telle für Bucheckerns-

und Walnußkuchen ist mit Wirkung vom 1. September bis zum 31. Dezember 1936 der Betrag, der den Uebernahmepreisen und

V. 1. Der Monopolverkaufspreis der Reichsstelle für fols

Fleishfuttermehl und die „ähnlichen tierishen Abgänge“;

M mit Wirkung vom 1. September bis zum 31. Oktober 1936 der etrag, der den Uebernahmepreisen und einem Zuschlag vont

9. Der Monopolverkaufspreis der Reichsstelle ist mit zum 31. Oktober 1936 für die na

net, Griebens-

kuchen und Fleishfuttermehl der Betrag, der dem nahmepreis und einem Zuschlag von 60 RM je

l II. Qualität z - z 185 RM je 155 RM 1e

C 110 RM je cif Einfallshafen oder waggonfrei Grenzstation; o) für die übrigen unter V. 1, aber nicht unter a

aufgeführten Waren der Betrag, der dem Uebernahmepreis [8 n M je Tonne entspricht.

VI. Der Monopolverkaufspreis der Reichsstelle für Fohannis« brot (Karobben, Karuben), au gemahlen, aus Zolltarif- ist mit Wirkung vom 1. September bis zum 31. Dezemb der Betrag, der dem Uebernahmepreis und einem Zuschlag von

L

N E E E C R S L

faufspreis der Reichsstelle für Hirse VIL. Dex Monopolverkausspret chSsf L iet s

es Zolltarifs fallt, sowie für Mischungen, die unbearbeitete, geschälte, geschrotete oder gemahlene

Hixse enthalten, ist mit Mg e n O reis pes

E

F-Z

C. Soweit Zollsäge bestehen, treten sie zu den Monopol«

des Verwaltungsrats der Reichsstelle für Getreide, Futter mittel und sonstige landwirtschaftliche Erzeugnisse.

I èeE—ATTTTT

Alexander M. verlasse

Während seiner Abwesenheit führt Legationssekretär Cirkov

Das „Verzeichnis der deutschen diplomatischen u

konsularishen Vertretungen“ ist im Verlage der

; é Oranienstr. 91, in neuer Auflag druckerei, Berlin SW 68, Oranienstr Buchhande