1899 / 53 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[80428]

[80541] Soll.

Stuttgarter Jmmobilien- & Bau-Geschaeft.

Die fiebenundzwanzigste ordentliche Generalversammlung unserer Gejell det am jn Gigangesaale der Nota, Den S7, Mäes 1909, NaGmitiags Si Us ungssaale der urtitembergli@en Bankanstalt, vorma aum & e Iw OTI Stuttgart, A L A amea Fures, î È : ' 7 ahe 1 # ur Theilnabme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär bere<tigt, welcher S Tage vor derselben über den Besiß von 5 Stamm- oder 2 Prioritäts-Aktien R t ln E Dieser Ausweis wolle gegen Empfangnahme der Zutrittskarten bei der Direktiou, Ne>ar- ftraße 84, dur Tue der Stamm- oder Prioritäts-Aktien oder dur< eine urkundliche Be- scheinigung über den Besiß derselben geliefert werden. Gegenst Zur Verhandlung kommen die in $ 20 Abf. a., b., c., d., e. und g. der Statuten enthaltenen egenstände. Der Geschäftsberi<t und die Bilanz können vom 10. März d. I. an bei der Direktion ein- gesehen werden Stuttgart, den 27. Februar 1899.

Für den Auffichtsrath: Der Borsißende: Alex. Ba

gaben Oberschwaebische Cementwerke.

Die neunte ordentliche Generalversammlung unserer Gesellshaft findet am Moutag,

N 2 den 27. März 1899, Nachmittags 4 Uhr, im Sitzungssaale der Württembergishen Bankanstalt, vormals Pflaum & Cie., Calwerstraße 10 1, in Stuttgart, statt, wozu die Aktionäre eingeladen g

en

ip 9 ¿ u L \ Stn Ae eaten e ONED n I.

E m

Gewinu- uud Verluft-Rechnung.

Mh. S 120 000/—}| Per Aktienkapital-Konto 151 212/79 Kontokorrent-Konto: 181 753/67 Kreditoren

46 962/82 Bank-Konto

28 514/40 8157/74 4 795/07 1722/51

i M. En) Verwaltungskoften inkl. Steuern . 21 100/69] Gewinnvortrag aus 1897 Abschreibung auf Mobiliar . .…, 2 299/82} Bereits abgeschriebene, nahträglih ein- Abschreibung auf verlorene Forderungen 2 160/70 gegangene Forderung uwendung zum Delkrederefonds , . 25 887/41] Gewinn aus Zinsen ingewinn M 145 879,51 | Gewinn aus

An Grundstü> Konto « Gebäude-Konto Maschinen-Konto Werkzeug-Konto . .. A A Dampfbeizungs-, Gas-, Wasserleitung3- und | * Kanalisations-Konto JInventar-Konto Utensilien-Konto Modell-Konto Kontokorrent-Konts : é. 61 070.46

Debitoren 3% f. Sconto u. Inkasso 1832.11

Kassa-Konto Wechsel-Konto. . .… 39% f. Zinsen u. Inkasso ,„ Waaren- und Fabrikations-Konto : Bestand aller Vorräthe » Gewinn- und Verlust-Konto

135 Zur Theilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär berehtigt, wel<her seine 122 679/42 | drei Tage vor derselben bei der Gesellschaft, Ne>arstraße 84 in Stuttgart hinterlegt hat. 89 869 Jede Aktie giebt das Recht auf eine Stimme. Zur Verhandlung kommen die in $ 20 der Statuten aufgeführten Gegenstände.

Der Geschäftsberiht und die Bilanz können vom 10. März d. J. an bei der Gesellschaft ein- gesehen werden.

Stuttgart, den 27, Februar 1899.

Für den Auffichtsrath : Der Borsißende: Alex. Pflaum.

Reserve A

4 9/9 Dividende

Tantième für Aufsichtsrath 10 000,— Tantième für Vorstand und A dea

30 000,—

3 9/9 Mehrdividende. . . . 35 259,— E gemeinnützige Zwe>e . 1500,— ortrag auf neue Nehnung 7 500,—

99 238/35 1496/98

13 599/10

[80433] Activa.

. 14 019.70

420.60 Bilanz am 31. Dezember 1898.

P assiva. M [S 700 000|— 1 471 674 904|— 30 000 3 994 82 544 4 403 3 050 60 498

145 879/51

197 288|13]|

Bilanz per 31. Dezember 1898 nach der Gewinnvertheilung.

197 288/13

351 250/98 (80459)

91 799/84

2 Naumburger Braunkohlen - Aktien - Gesellschaft

Gewinu- und Verlust-Konto per 31. Dezember 1898. i n b 5 ti mm Naumburg a. S. - n der außerordentlihen Generalversammlung der Aktionäre der Naumburger Braunkohlen- M. : Aktien-Gesellschaft vom 30. Januar 1899 ift bes{l den, das. Aktienk An Fabrit-Untoften-Konto Per Waaren- und Fabrika- O ata i E on e C a

« M 137 687/341 Aktien-Kapital-Konto 411 264/651] Einlagen-Konto

13 465|— | Dividenden-Konto 110 864/19 Hypotheken-Konto Konto-Korrent-Konto 1414 598,98 RNüczinsen-Konto Utensilien-Konto 3 331/65 Reservefonds-Konto Effekten-Stü>-Zinsen-Konto . . 263/12) Spezial-Reservefonds-Konto . . ., 139 016/45 | Immobilien-Konto 87 47060} Beamtenpensionsfond-Konto . .

34 363/57 |} Bankgrunt \tü>-Konto 72 894'70|| Gewi 111 118/56 Pn e outo 19 635 20 T 13 219/20 } Reservefouds-Bestandtheil-Konto . . 82 544 46 82 2590| | Beamten -Pensionsfonds-Bestandtheil- | 28 404 s Konto 3 050 56 85 292/04 2 357 070 Zl 4 2D 29 | Sol, Gewinn- und Verlust-Konto. 5 168 042/91 T 0 An Unkosten-Konto 13 014/59) Per Zinfen- und Provisions-Konto , ._. Salär-Konto 25 41986 Gewinn 60 498/02 98 932/47 Mittweida, den 1. Januar 1899. ¿ Spar- 8 Credit - Vank Mittweida. __ Der Auffichtsrath. Die Direktion. Wilhelm Scheider, Vorsißender. Marx Jacob.

Kafa: Konto Wechsel-Konto Effekten-Konto Vorschuß. Konto

Passiva.

M S 1450 000|— 1 473 094/80 1554 640/46

Activa.

Soll.

M 983 681/19} Aktien-Kapital-Konto

Wechsel-Konto 895 751| Kreditoren im Konto-Korrent. . ..

Fremde Wechsel-Konto i | Debitoren im Konto-Korrent, . . . | 3927 775/13} Depositen-Konto Mobilien-Konto .. 1|—}} Accepten-Konto Effekten-Beftand 109 430/63

Avale Kupons-Konto 14

—|} Che>- Konto Kassa-Konto 107 189/31 | Domizil-Konto Bankgebäude-Konto

S ) 42 933/17 4 480 090.— durh Ausgabe von 320 Stü>k neuen Aktien im Nennwerthe von je M 1209.— a ions 7 s 2 gr Bitt e E ne L T 100 N pri u ie Æ 1200.— gen an Lu ep des He: » NReklame-Konto s ohgewinn . ebsjahres vom 1. Apri . März ur balben Höhe des Nominalbetrages Antheil, » Reise-Konto 4 890/201] Bilanz-Konto : Sakdo . 1. April 1900 ab erhalten sie die volle Divideade. S v s G e Aus\tellungs-Konto 2176/10 Die neuen Aktien sind nah BelGte der Generalversammlung einem Konsortium, welhes aus Zinsen-Konto: den unterzeihneten Bankhäusern besteht, fest überlassen worden mit der Bd abe, daß den gegenwärtigen gezahlt an die Bank . Aktionären auf die inzwischen bereits vom Konsortium gezeihneten neuen ftien derart ein Bezugsrecht ab Sconto für Negulierungen eingeräumt werden soll, daß auf je 5 Stü alte Aktien von A 800.— eine neue Aktie von M 1200.— in 30 Tagen Nennwerth E Die s t 9% e werden n H Í : e amens des Konfortiums fordern wir nunmehr, nahdem- inzwisden die Kapitalserhöhung zur S ad agde Konto gerihtlihen Eintragung gelangt ist, die Aktionäre der Naumburger Braunkohlen-Aktien-Gesell schaft uf Kontokorrent- und Wechsel-Konto . das ihnen zustehende Bezugsrecht unter den mea Bedingungen geltend zu machen. s edingungen. 1) Das Bezugsrecht ift bei Vermeidung des Verlustes in der Zeit vom 15. bis 29, März 1899 einschließli in Halle a. S. bei dem Bankhause Reinhold Steuer, in Naumburg a. S. bei dem Bankhause E. Kürbit, Altenburg «& Lindemaun, S ; A. Ramdohr Nachfolger, [80439] j oa C ORTE in E, urt hei d Erfurter Bauk Pi dert Bli Ti C Ls z n Erfurt bei der Erfurter Bau n>—evt, Blanchart 0. Vraunschweigische Kohlen Vergwerke. während der bei jeder Stelle üblihen Geschäftsftunden auszuüben. 2) Auf je 5 alte Aktien von ( 300.— kann eine neue Aktie im Nennwerthe von 4. 1200.— zum Vilanz per 31. Dezember 1898. |

Kurse von 182% bezogen werden. M. En) 461 337/65] Per Stamm - Prioritäts - Aktien-

39 055/901} Dividenden-Konto Tantième-Konto Neservefond A Reservefond B

M 13 116.47 6 865.68

I 2 357 070|45 Haben.

6 250 79 870|—

22271 145 140 65

5 168 042/91]

Vorstehende Bilanz sowie Gewinn- und Verluft-Rehnung haben wir geprüft, mit den Büchern und Beftänden verglichen und E befunden. v Re>klinghausen, im Februar 1899. x Der mpel- Vorsih

t S 98 932/47

145 140'65 München, 11. Februar 1899.

Der Auffichtsrath. Dr. Friedri< Rosenthal, Justiz-Rath, Vorsitzender.

Die Direktion.

L, Kammere>er. 98 932/47

A. ten Hompel, Vorsitzender. ranz Limper. Rechtsanwalt Marker s. Cl. Mittelviefhaus. A. Strunk. i achdem unsere Vorschläge in der Generalrersammlung genehmigt worden sind, werden die Dividendenscheine Nr. 1—1000 mit 4 70,— und Nr. 1001——2000 mit c 12,25 eingelöft. Recklinghausen, im Februar 1899.

Creditbank Act.-Ges. zu Re>linghausen.

J. Heitmann.

E R E E E R L

[80444] Debet.

Activa.

Gewinn- und Verlust-Konto per 31. Dezember 1898. M A

[80451] Credit.

Activa.

Deutsche Cement - Jndustrie A.-G. Vilanz pr. 31. Dezember 1S9S8.

N

1 an e, m

werden abgestempelt und sodann zurückgegeben. Passiva.

4) Zugleih mit der Einreichung sind 40% des Nennwerthes und das Aufgeld von 8209/0, mithin zu- sammen M 1464.— für jede neue Aktie zu zahlen.

3) Bei der Ausübung des Bezuges sind die alten Aktien ohne Dividendenscheine mit zwei gleihlautenden Zeichuungsscheinen, zu denen Formulare bei den Bezvgéstellen erbältlih sind, vorzulegen. Die Aktien 314 610/92 Konto 28 577/28 Stamm-Aktien-Konto

An Kassa-Konto

« Konto-Korrent-Konto “M S An Unkosten-Konto: Per Vortrag von 1897 2 699/94

var E

E E T E S

E oge E E

R En

e ah E F Be . L'7 e G; G: 24% A t T5 Y 7 Î 4 A 4 E M Wi; î f f Se j n 7 L { M T4 H F U L N T l Bi è 0 t k 4 N: f N t fi T:

E E it

S Kue tik Due Rig Ev r Qu Pt C u I E: M L E Bd D

P eten ae uer

I-U. É

Debet.

An

für die Stamm-Aktien festgeseßten Dividende erfolgt von heute ab bei dem Bankhause

Kautions-Effekten-Konto

Effekten-Konto

Konto der Kohlenfelder und Kohlen- bere<tsame

Konto der Shächhte

Konto der Grubengebäude . . .,

Konto der Beamten- und Arbeiter- häuser

Maschinen-Konto

Konto Wege und Eisenbahnen .“ . .

Geräthe-Konto

Konto der Grundstücke

Seilbahn-Konto .'

Prager ov aterialien-Konto

Haldenkohlen-Konto

Briquetfabriken-Gebäude-Konto .

Briquetfabriken-Maschinen-Konto .

Wege-Konto für Briquetfabriken . .

Konto Anschlußgeleise für Briquet- fabriken

Briquetfabriken-Geräthe-Konto . .

Grundstü>s-Konto f. Briquetfabriken

Elektrishe Beleuchtungs - Anlagen- Konto

Briquetfabriken-Materialien-Konto .

Briquet-Konto

Pferde- und Geschirr-Konto. .

Konto der allgemeinen Mobilien und Geräthe

Grundstü>ks- und Gebäude-Konto Helmstedt

Konto der Kohlenfelder

bere<htsame Konto der Schächte Konto der Grubengebäude Konto der Beamten- und Arbeiterhäuf Maschinen-Konto Konto Wege und Eisenbahnen Geräthe-Konto Konto der Grundstücke Briquetfabriken-Gebäude-Konto Briquetfabriken-Maschinen-Konto Konto Anschlußgeleise für Briquetfab Briquetfabriken-Geräthe-Konto

481 967/50

4 245 000 59 001 173 001

118 000 413 000

595 002 259 000 10 000 29 102 12 890 6 957 350 000 999 000

15 000 4 4 000

9816 16 3772

und Kohlen-

4

riken

Grunkdstü>s-Konto für Briqguetfabriken . . Grundstü>s- und Gebäude-Konto Helmstedt

Delkredere-Konto

Konto Rü>klage für Unfallversiherung . . Unkosten-Konto der Verkaufsstelle verein. Braunkohlen-Bergwerke zu Magdeburg :

Rü>lage für Syndikats-Abre<hnung Beamten-Unterstützungsfonds-Konto

Arbeiter-Unterstütßzungsfonds-Konto . U

Betriebs-Konten Na ltenoNouto rovisions-Konto

Unkosten der Verkaufftelle verein. Braun- kohlen-Bergwerke zu Magdeburg, Unkosten

n 1898 Kautions-Effekten-Konto Effekten-Konto Bilanz-Konto

Helmstedt, den 12, Januar 1899. Brauuschweigische Kohlen-Bergwerke.

Julius Krisch. O. F

|__ 43000 - 7 656 648/34/] Gewinn- und Verlust-Konto ver 31. Dezember 1898,

Fl

a.

1

I I SZ&ælI I I

e —_——

1

1

1 1

|

k 55 854

67 250/01

42514 15 500 33 693|

3549 33115

39 682/08

39 642! 36113! 95 785!

7 327! 3 000! 3 000) 5 096| 13 171) |

|

15 0090| 8 201| 4 908!

j j | |

Konto-Korrent-Konto . . . 7

Dividenden-Konto Lohnungêé-Konto

Mieth-Kautions-Konto . . .

Neservefonds-Konto

Konto-Rü>klage für s

Entschädigung Delkredere-Konto

Konto-Rü>lage für Unfall-

versicherung Unkosten-Konto der

stelle verein. Braunkohlen- Bergwerke zu Magdeburg : Syndikats-

Beamten-Unterstüßungsfonds-

NRüdlage für Abrechnung

Konto

Arbeiter - Unterstüßungsfonds-

Konto

Abraum-Konto Treue . Gewinn- und Verluft-Konto .

S M 22 99

35 96 18

71 99 57| 399 028 29

26

10

45 376/36

2 294 107/04 81 139/98 4 617/02

65 206/03 165/1

11 580|—

675 409/89

3 576 630'33

alinsky.

Per Saldo

Ater-

Verkaufs-

(Gewinn- übers<uß aus 1897) Einnahme aus6Stü>k verfallener Dividend.- Scheine pro 1892 Halden- kohlen- u Briquet- Konto . Arbeiter- bâuser- Meieth- u. Pacht-Kto. Interessen- Konto .

3 547 494

ZI&SI&I|

7 656 648/34

Credit. H S

13

192

2 120 19 465

3 576 630

Die Auszahlung der für 1898 auf 90/6 für die Stamm-Prioritäts-Aktien und auf S 9%

Piukuf, Berlin, Unter den Linden 78, gegen Einreichung des Dividendenscheins pro 1898. Helmstedt, den 28. Februar 1899. x S P

Braunschweigische Kohleu-Vergwerke.

Feig «

Nominalbetrag von je 1200.— eingetauscht. 5) Der Schlußscheinstempel wird von dem Banquier-Konsortium getragen. Halle a. S. und Naumburg a. S,, den 1. März 1899. Reinhold Ste>kner. E. Kürbitz. Altenburg & Lindemann. A. Namdohr Nachfolger. A. Vogel.

am 31, Juli 1899 und die restlihen 30/6 spätestens am 31. März 1900 einzuzak[len. Ueber die geleisteten Einzahlungen werden den Zeichnern Interimsscheine ‘der Aktien Nr. 1 bis 329 über je M 1200.— Nominalbetrag mit Quittung über je #4 1464.— geleistete Zahlung aus- C au über die weiteren Einzahlungen Quittung auf den Interimsscheinen ertheilt. Die

nterimssheine werden Ende März 1900 na<h voll geleisteter Einzahlung gegen Aktien über den

[80151]

Vilauz der Leipziger Jmmobiliengesellschaft. Ende Dezember 1898.

Vermögen.

Schulden.

A 968 018/441 Grundkapital | Reservefonds Pensionsfonds C Arbeiter-Unterstützung8fonds Schulden im engeren Sinne:

A. NUNLSen

B. Rü>ständige Kaufgelder

C. Aus Baareinlagen Dritter entstandene Schulden

D. Aus der Verwaltung von Grundstü>en oder von Vermögen ent- standene Schulden .

E Aus der Gesellschaft eftellter Kaution ent- tandene Schuld. ..

F. Sonstige Schulden .

Unerhobene Dividende .. Gewinn-Uebershuß ...

itarnm late : 1711 298/64

auareale, Landgüter und Betheiligungen . .. Werthpapiere : Á 20 000 3 9/9 Sächs. Rentenanleihe- M Scheine à 83%. 16 600.— e 12600 37% Deutshe Reichs- anleihe-Scheine à 95% 11 970.— 3000 49/9 Squldschheine des Vereins für Volkswohl, eingestellt mit 600 1 Leipziger Palmengarten- Aktie, eingestellt mit . 1500 = 25 9/6 Einzahlung auf 6 Stü> Aktien der Ge- meinnüßzigen Baugesell- haft, eingestellt mit

Angekaufte Wechsel Forderungen : I. Gede>te ForFerungen: A. Hypotheken B. Durch Kredi rungen : a. aus laufenden MRe<h- nungen M 42 457.09 b, aus Accepten dritter Personen 538 212.70

C. Aus der Verwaltung von Grundntücken oder von Vermögen entstandene Forde- rungen

IL. Ungede>te Forderungen: :

Ansprüche auf Grund von Straßenbauten für

Rechnung dritter Personen, eingéstelt mit . 12 Baare Kasse 341 921 Mobiliar | 100|

10.—

28 610 30 000

2 481 788

580 669

380 044

M 5 000 000 300 000 300 000 10 500 747 348 89 507

558 761

289 123 2 250

346 058

6 522 464

Gewinn- und Verlust-Rechnung, das siebenundzwauzigste Geschäftsjahr,

Soll. den Zeitraum vom 1. Januar bis 31. Dezember 1898 umfassend.

6 522 464/18

Hat.

M 15 341/93 29 900|— 19 638/40 346 058/49

Uebertrag aus dem Rechnungsjahre 1897 ,..

Provisionen

Erträgnisse der Grundstü>ke

Zinsen Us

Unterschied zwishen den Buchwerthen und den Verkaufépreisen veräußerter Grundstü>e . . ,

Verfallene Dividendenscheine

410 938/82

Leipzig, den 27. Februar 1899. Der Vorftand der Beipatger Rb le gee Cane F 1B.

Geschäftsunkosten

Gehalte

Col

[80152]

Leipziger Fmmobiliengesellschaft. Der heute neu sasainagengelebte Auffichtsrath befteht aus den Herren: Geh. Kommerzien-Rath

Zoellner, sämmtlich in Leipzig. Leipzig, den 27. Februar 1899. Der Auffichtsrath

Alfred Thieme, Vors., Geh. Kommerzien-Rath

Robért Gruner, ftellvertr. Vors, Julius Har>, ieme.

M S 4 870/49 52 675/10 28 419/44 127 920/57

196 562/22 491 |—

410 938/82

| Justiz-Rath Dr. Oscar Langbein, Dr. Max Messer- |<midt, Max Meyer, Ferdinand Ulrich und Julius

der Leipziger E nel Reda

Weitere 30 0/6 des Nennwertbes sind spätestens M |S c

Immobile: Buchhwerth .. .. F&11174,40 Abschreibung... 1117,45]

Maschinen? Buchwerth .... M14673,— Abschreibung . . 1467,30

Geräthe, Utensilien und Werkzeuge : | Werth laut Inventar 5 284/33 Komtor-Utensilien : | Werth laut Inventar 248 65 Kassa-Bestand 1 422 42 Effekten- Bestand 22 850|— Guthaben bei der Sparkasse . . , 2 630, Vorräthe an Rohmaterialien, Fabri- | katen und Kohlen laut Inventar . 47 936 80 Eo Vortrag für Zinsen 309/80 nkoften-Konto, Vortrag für im vors aus bezahlte Affekuranz-Prämien, Platzmiethe 2c Debitoren

10 056 95

13 205/70|

743 10 63 954/22

168 641197

Verluste.

Gewiun- und Verluft: Rechnung pr. 31. Dezember 1898.

Stamm- Aktien-Kapital

Borzugs- Aktien-Kapital

Reservefond

Kreditoren

Unkoften-Konto, Vortrag für laufende Unkosten

90 000 1 007 7 354

644

159 006 9 635

Reingewinn Gewinn-Vertheilung: Reservefond 5% . . . M 99% Dividende auf Vor- zugs-Aktien 8 100,— Tantième a. d. Aufsichts- th 573,68

523,35 6 9 635,16

168 6411/97 Gewinne.

M | Abschreibungen : Immobile M1 117,45 Maschinen « 1467,30 2584/75

Geräthe, Utensilien und Werkzeug-Konto | 5 310/13 Komtor-Utensilien 23701 Reparaturen-Konto 1 093/02 Debitoren 941/75 16 699/43

26 652|7d 9 635/16

Reingewinn, wie in der Bilanz . .

36 287|94

Deutsche SRQU Rg A.:G.

M Gewinn-Vortrag aus 1897 872 Ö Lizenz 2 091|— Zinsen-Konto 1 469/43 Betriebsgewinne 31 855/02

36 287/94

He _W. Node. Gohlke. Ih bestätige hierdurh die Richtigkeit der vorstehenden Bilanz und Gewinn- und Verlust-Rehnung.

Bremen, den 27. Januar 1899.

Der beeidigte Bücherrevisor :

E. Sch

röder.

[80452] Deutsche Cement - Jundustrie A. G. Die für das Jahr 1898 festgeseßte Dividende gelangt mit aid :

M für ‘die Vorzugs-Aktien Nr. 1—90 gegen Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 6 im Komtor der Herren Bernhd. Loose «& Co. zur Auszahlung. Bremen, den 27. Februar 1899, Der Vorstand.

[80157]

Die Herren Aktionäre der Aktien-Gesellschaft für Verlag und Drucekerci „Der Westfale““ werden hierdurh z4¿ der am Samstag, den 18. März 1899, Morgens 11. Uhr, im Hotel König von England, Münster t. W., stattfindenden diesjährigen ordeutlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1) Entgegennahme des Geschäftsberichts.

2) Vorlage der Rechnung und Bilanz pro 1898 (ev. Entlastung des Vorstandes).

3) Vebertragung von Aktien.

4) Neu- resp. Wiederwahl von 2 Mitgliedern des Aufsichtsraths.

95) L elais fassung über Vermehrung des Aktien- apitals.

6) Besprechung verschiedener Angelegenheiten.

Die Bilanz liegt vom 10. März ab im Geschäfts- Iokale zur Einsicht offen.

Der Vorsitzende des Aufsichtsraths:

Freiherr von Landsberg-Stein furt.

(80485) Englische Dampf-Cakes u. Biscuits-Fabrik

A, G., Hamburg, Generalversammluug

22. März, 21 Uhr, Hamburg, Rathhaus-

marft 12. Der Vorstand.

[80440]

Die am 1. April cer. fälligen Kupons unserer Pfandbriefe werden bereits vom 15, März cr. ab an unseren Kassen in Neu- ftreliß und Berlin, sowie an den bekannten Zahl- stellen kostenlos eingelöst.

Mec>lenburg-Strelißshe Hypothekenbank.

[79756]

Actiengesellschaft zur Verwerthung eines Consortialareals in der Leipziger Vorstadt zu Dresden ; in Liquidation.

Auf Beschluß der 17. ordentlihen General- versammlung follen auf alle Berechtigungsscheine unserer Aktien 4 300.— per Stück am 15. März

d. J. zur Auszahlung kommen.

Die Zahlung erfolgt gegen Abstempelung der Stücke an unserer Geschäftsstelle, Leipzigerstraße 15, früh von 9—12 Uhr. Nach vier Jahren unerhoben gebliebene Beträge verfallen der Gesell- schaftskasse.

Auf die Nrn. 96—100 der Ca Lo heine per 1. Juli 1897 entfallener Betrag ist no< ab- zuheben.

Dresden-N., am 25. Februar 1899,

Der Liquidator.

Gehälter, Einkommen-, Firmen-

und sonstige Steuern, eigene

Miethe, Handlungsunkoften und

Tantième an den A O Abschreibung auf Bankgebäude , Abschreibung auf Mobilien . . , Uebertrag auf Reservefonds II . Tantièöme-Konto :

Tantième an den Aufsichtsrath

laut $ 18 der Statuten . .. Dividenden-Konto :

87 9/0 = M 25,50 pro Aktie

an die Aktionäre Vortrag

5 000 1 000 9 000

45 603/61 7 146/30

76 500|— 2 695/67

142 945/58 Activa.

Bilanz-Konto per 31.

Gewinn an Sorten, fremden Wechseln, Effekten und Kupons . Zinsen-Konto Provisions-Konto Immobilien-Konto: Miethen, abzüglih Reparaturen und Kosten Einnahme aus Verwaltung und Aufbewahrung von Werthpapieren und Vermiethung von Schrank- fächern

14 965 88 595/22 32211

3 922

142 945 Passiva.

Dezember 1898.

M“ |S 3 346 001/80 253 587|—

168 520/86

An Debitoren gegen Unterpfand Konto-Korrent-Debitoren x Guthaben bei auswärtigen Banken und Banquiers e Immobilien-Konto: Bankgebäude Markt Nr. 1 und 3 Mobilien-Konto : Vorräthige Mobilien . .. Kafsse-Bestand Effekten-Bestand Î Hiesige und Bremer Wechsel . , Auswärtige Wechsel Kupons-Konto : Amerikanishe Kupons . .

100 000|—

2 oóoN— 98 790/— 469 038 |— 119 834/07 51 343/25

900 /—|

4 610 014/98 Bremerhaven, den 31. Dezember 1898.

|

M S 900 000|—

2 960 226 547 293 90 000

15 000

Per Aktien-Kapital-Konto Depositen-Konto :

Einlagen auf Kontobücher , . Konto: Korrent-Kreditoren Reservefonds I Resecvefonds TI Konto für rü>kständige Dividenden :

Nicht abgefordert pro 1880

und 1889 Reingewinn

153 97 341

4610014

Bremer Vank-Verein. Der Vorftand.

C. Waltjen.

G. Sthröder.

Obige Bilanz und die Bestände geprüft und richtig befunden.

Bremerhaven, den 13. Februar 1899.

Der Ausffihtsrath. Im Auftrage:

G. Jhlder.

Aug. Weyhausen,

[80445]

Bremer Bankverein, Bremerhaven.

Die Dividende unseres Instituts für das Ge- {<äftsjahr 1898 ist von heute ab an unserer Kasse und in Bremen bei Herrn E. C. Wey- hausen gegen Dividendenschein Nr. 10 mit M 25,50 pro Aktie (= 8# 9%) zahlbar.

Bremerhaven, den 1. März 1899,

. Der Vorstand.

C. Waltjen. C. Schröder.

[80422]

Bremer Vulkan Schiffbau- u. Maschinenfabrik Vegesack. Bekanntmachung, betreffend die Ausübung des Bezugsrechts auf Nom. 4 500 000,— neuer Aktien.

Gemäß Beschluß der Generalversammlung vom 20. Februar 1899 wird das Grundkapital unserer Gesellschaft dur< Ausgabe neuer, auf den Inhaber lautender Aktien im Betrage von Nom. 4 500 000,— 500 Aktien im Nennwerthe von je (A 1000,—) auf

om. 2500 000,— M erhöht.

Die neuen Aktien find vom 1. Januar 1899 an dividendenberechtigt.

Die gerihtlihe Eintragung obigert Beschlusses if} am 25, Februar 1899 erfolat.

Die neuen Aktien sind fest begeben mit der Maß-

gabe, daß dieselben den gegenwärtigen Aktionären unserer Gesellschaft zum Kürse von 141 9% zuzüglich

4 9/9 Stückzinsen vom 1. Januar bis 10. März d. F. zur Verfügung zu stellen sind, sodaß auf je 4 alte Aktien eine neue bezogen werden kann.

Von Obigem geben wir den Aktionären mit dem Bemerken Kenntniß, daß die Ausübung ibres Be- zugsrehts

bis zum 10. März 1899 inklusive bei den Herren Bernhd. Loose & Co. in Bremen in den üblihen Geshäftsftunden zu erfolgen hat,

Bei der Fameung sind die betr. Aktien, auf welhe das Bezugsreht geltend gemaht wird, mit doppeltem, arithmetish<h geordnetem Nummern- verzeichniß zur Abstempelung vorzulegen. Gleichzeitig ist der Preis jeder neuen Aktie von #4 1000,—

A Ao es «e mm uRÁ LALO

zuzüglih Stückzinsen vom 1. Januar

bis 10. Mârz 1899 = 70 Tage à 49% ies i A 7,78 . M 1417,78 baar zu’ entrihten.

Den Schlußscheinftempel hat der Einreicher eben- falls zu vergüten. Formulare zur Einreichung der Aktien können bei der Anmeldestelle in Empfang genommen werden. Bremen, im März 1899. Der Vorstand. B. Rawaßki.

zusammen mit .