1899 / 53 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Mi Ada R diy G

P "TT— I TERT Mp Dre

as

E BIMED

E A

me Eer De ares Ern grn: K O P. E L IRE Se an M R Crt E A T EEA

E Mea R

Die a0 -rtzio- "4 tr M

BS S H ge R E Bp T. V mOIPE R T" PrWRS M EE E n e

“Eindeck. Bekanntmachung.

geändert worden, daß der Siß der Genossenschaft von Boppard nah Königswinter verlegt is, Boppard, den 15. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. T.

Celle. Bekanntmachung. [80318]

In das hiesige Genossenschastsregister ift zu Nr. 7, zur Firma Molkereigenofsenschaft Wathliugen- Nienhagen, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Wathlingenu, heute cingetragen :

„An Stelle des Postagenten Finkenstedt ift der Köthner Heivrih Brandes zu Wathlingen in den Vorstand gewählt.“

Celle, den 25. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. IL

[80319]

In das biesige Genossenschaftsregister ist am 27. Februar 1899 unter der Firma „Molkerei Dassel, eingetragene Genofsseuschaft mit un- beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Dassel eine durch Statut vom 14. Februar 1899 errihtete Genossenschaft eingetragen. Zweck des Unternehmens ist das Sammeln, die gemeinschaft- liche Verarbeitung und gemeinschaftlich: Verwerthung der von den Genoffen gelieferten und produzierten Milch, ferner der gemeinschaftlihe Verkauf von Eiern, die Beschaffung und Benußung der Schrot- mühle. Die Bekanntmachungen der Genofserschaft find von wenigstens zwei Vorstand2mitgliedern, darunter dem Gencfsenschaftsvorsteher oder dessen Stellvertreter zu unterzeihnen und in der Einbecker Scung bekannt zu machen. Die Zeichnung d

enofsenshaft erfolgt unter deren Firma und dur Unterzeihnung von mindestens zwei Vorftands- mitgliedern eins{hlicßlich des Genossenschaftsvorftehers oder defsen Stellvertreters.

Mitalieder des Vorstandes sind:

1) Oefonom urd Schorrsteinfegermecister Düker

in Dassel, Genossenschaftsvorsteher, 2) Maurermeister Bremer daselbst, tender Genossenschaftsvorsteher,

3) Gastwirth Carl Melchina in Sievershausen.

Einsicht in die Liste der Genoffen ist während der Dienststunden Jedem gestattet.

Einbeck, 27. Februar 1899.

Königliches Atrntsgeriht. Il.

stellvertre-

Ersuart. [80327]

Im Genoffenschaftsregister if heute bei der Katholischen Spar- und Darlehnskafse (St. J.) eingetragener Genofsenschaftmitunbeschränkter Haftpflicht hier die Wahl des Iohann Georg Köhler hier als Vorstandsmitglied für Joseph Hesse einaetragen worden.

Erfurt, den 27. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abih. 5.

Erfsart. 80328]

Im Genossenschaftsregister ift heute bei der länd- lichen Spar- und Darlehnskafse Gebesee, ein- getragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, in Gebesee die Wahl des Wilhelm Beyroth daselbs in den Vorstand für Wilhelm Hamm eingetragen worden.

Erfurt, den 28. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 5.

Erfart. {809329]

Im Genofsenschaftéregister ist heute bei der Erften Erfurter Bau- Genossenschaft für Arbeiter und Beamte, eingetragene Geuofseuschaft mit beschränkter Haftpflicht hier, cingetragen, daß für Oscar Scharf Hermann Günther hier in den Vorstand gewählt ift.

Erfurt, den 28. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 5.

Festenberg. Befauntmachung. [80320]

In unser Genossenschaftsregister if heut unter Nr. 1 Folgendes eingetragen :

Der hiesige Vorschußverein, Eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, hat sh durch Beschluß vom 15. Dezember 1897 und 30. Januar 1899 in eine Genofsenshaft mit be- schränkter Hafipfliht umgewandelt unter der Firma:

Vorschußverein, cingetrageue Genofseuschaft mit beschräukter Haftpflicht und mit dem Siye zu Festeuberg. E

Gegenstand des Unternehmens ift der Betrieb eines Bankzeschäftes, namentlich durch Gewährung von Kredit, Annabme und Verzinsung der verfügbaren Geldvorräthe der Mitglieder, Annahme der Spar- einlagen von Nichtmitgliedern. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter ihrer, durch zwei Vorstandsmitglieder gezeichneten Firma dur den „Breslauer Generalanzeiger“ und dur die „Loko- motive a. d. Oder* in Oels; beim Eingehen eines dieser Blätter oder Verweigerung der Aufrahme jedoch durch den Reichs-Anzeiger bis zur nächsten Generalversammlung, welche ein neues Blatt für die Veröffentlichungen festzusegen hat.

Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. ;

Die Genoffen haften für die Verbindlichkeiten der Genossenschaft für jeden erworbenen Geschäftéantheil bis zu 300 A Ein Genosse kann auf mehrere, höchstens 25, Geschäftsantheile betheiligt sein.

Festenberg, den 27. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Friedärichstadt. Bekanntmachung. [80466]

Unter Nr. 12 wurde heute in das hier geführte Eenofsenschaftsregister das Statut der Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, zu Bergenhuseu vom 7. Februar 1899 eingetragen. Gegenstand tes Unternehmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlehnékassen-Ges(äftes.

ie Bekanntmachungen der Genoffenschaft er-

folgen unter der Aima der Genossenschaft, ge- zeihnet von zwei Vo1standsmitgliedern, im land- wirthshaftliGen Wochenblatt für Sleswig- Hol- Îtein, und, falls diefes eingeht, bis die Generalver- fammlung ein anderes Blatt bestimmt, durch den Deutschen [Reichs-Anzeiger. E

Die Willenserklärung und Zeihnung für die Ge- nossenschaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn sie Drittzn gegenüber Rechtsverbind- lichfeit haben soll.

Der Vorstand bestebt aus den Herren: Gemeindevorsteher Joh. Witt, Bergenhusen, Landmann Hinrich Feddersen, Bergenhbusen, Gemeindévorsteher Hinr. Joens, Wohlde, &emeindevorteßer Hinr. Rahn, Meggerdorf.

Die Einsiht der Liste der Genofsen während der Dienststunden des Gerichts ist Jedem gestattet. Friedrichstadt, den 24. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

| Friedrichstadt. Bekanntmachung. [80467]

Unter Nr. 13 wurde heute in das bier geführte Genossenschaftsregister das Statut der Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Geuofsseuschaft mit uubeschräukter Haftpflicht, zu Süderftapel vom 6. Februar 1899 eingetragen.

Gegenstand des Aateraëbatens ist der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassengeshäfts.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, im landwirthschaftlichen Wogenblait für Schleswig-Holstein und, falls dieses eingeht, bis die Generalversammlung ein anderes Blatt bestimmt, durch den Deutschen Reichs- Anzeiger. E / E

Die Willenterklärung und Zeichnung für die Be- nofsenshaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder er- folger, wenn sie Dritten gegenüber Nehtsverbindlih- keit haben foll.

Der Vorstand bestcht aus den Herren: Auktionator Heinrich Meeder, Süderstapel, Gemeinde-Vorfteher Hinrih Vagt, E Gemeinde-Vorsteher Detlef Joens, Norderstapel.

Die Einsicht der Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts ist Jedem gestattet.

Friedrichstadt, den 24 Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Gotha. [80330]

Durch Beshluß der Geueralversammlung des Consumvereiuns zu Oesterbehringen ein- getragene Gepvosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht vom 18. Januar 1899 if das Statut den Bestimmungen des Reichêgeseßes vom 1. Mai 1889 entsprehend, geändert worden.

Die Bekanntmacbungen der Genofsenshaft er- folgen durch mündlihes Arsagen, durch Anschlag im Verkaufslokal und durch die Gothaische Zeitung, für welche als Ersaßblatt der „Deutsche Reichs- Anzeiger“ tritt. : be A Vorstandsmitglieder der Genofsen-

aft sind:

a. Handarbeiter Johann Kellner in Oesler- behringen, als Direktor,

b. Landwirth Martin Jung daf., als Stell-

vertreter des Direktors, c. Tüncher Ernst Oehmer das, als Kassierer,

d. Maurer Heinri Kindleb daf., als Kontroleur, Avon die sub b.—d. Genannten neugewählt worden ind. Solches is auf Anzeige vom 18. Februar 1899 heute im Genossenschaftsregister Fol. 36 eingetragen.

Gotha, am 25. Februar 1899.

Herzogl. Säs\. Amtsgericht. IT…. Pola ck.

Herbstein. SBefanutmachung. [80331]

Durch Beschluß der Generalvecsammlung des Landtwvirtschaftlichen Consumvereius e. G. m. u. H. zu Nieder-Moos vom 30. Januar 1899 wurde an Stelle des von Nieder-Mocos verzogenen Vorstandsmitglieds und Direktors, Pfarrer Scriba, der Pfarrer Friedrich Schultheis in Nieder-Moos zum Vorstandëmitglied und als Direktor des ge- nannten Vereins gewählt.

Eintrag in unser Genossenschaftsregister hat statt- gefunden.

Herbftcin, den 23. Februar 1899.

Großberzogl. Amtsgericht. Weiffenba@.

Landau, Pfalz. [80324] Im Genossenscha!têregister wurde zum Kuhardter Darlehenskafseuverciun, e. G. m. u. H. mit dem Sitze zu Kuhardt eingetragen, daß an Stelle des verstorbenen Vorstandêmitgliedes Geora Philipp der Genofse Georg Hamburger, Bäcker in Kuhardt, in den Vorstand neugewählt worden ift. Landau, Pf., den 27. Februar 1899. Kal. Landgerichts\hreiberei. Hatfeld, Kgl. Ober-Sekretär.

Liebenwalde. [80332]

In unser Eenossenschaftéregister ist beute bei der unter Nr. 3 eingetragenen Spar- und Darlehus- fasse zu Groß-Schoenebeck, cingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, vermerkt worden, daß an Stelle des ausgeschiedenen Amtsvorstehers Niemeyer der Steuererbeber Dietrich zu Groß-Schönebeck zum Vorstandsmitzlied bestellt worden ift.

Liebenwalde, den 18. Februar 1899.

Ksniglies Amtsgericht.

Mülhausen. Genofsenschaftêregifter [80298] des Kais. Landgerichts Mülhausen. Unter Nr. 21 Band 11 ift beute die Eintragung erfolgt, daß an Stelle von Wilhelm Stimpflina und Anton Mehn die zu Mülhausen wohnenden Eugen Schmitt und Conftant Mandry als Vorstandsmit- glieder des Consumvereins Providence, Ein- getragene Genossenschaft mit beschräukter Haft- pflicht, in Mülhausen gewählt worten sind. Mülhausen, den 27. Februar 1899. Der Landgerichts-Ober- Sekretär : Stahl.

Oberkirch. Bekfanutmachung. [79357]

Ges{h.-Nr. 2074. Zu O.-Z. 20 des Genossenschafts- registers „Landwirtschaftlihec Cousumverein und Absatverein Oberkirch (e. G. m. u. H.)“ wurde eingetragen :

VIn der außerordentlichen Generalversammlung vom 27. November v. I. if an Stelle des freiwillig zurüdckgetretenen bisherigen Rechners Lorenz Spinner von hier Kaufmann Josef Steiner in Oberkirch ge- wäblt worden.

Oberkirch (Baden), 22. Februar 1899.

Großh. Amtsgericht. Waag.

Peine. Bekauntmachung. {80333}

Bei dem Schmedenstedter Konsum - Verein, e. G. m. b. H. in Schmedenstedt sind an Stelle der ausgeschiedenen Friedrih Grobe und Heinrich Brandes zu Vorstandémitgliedern bestellt: Häuéling Heinrich Grobe Nr. 32 und Häus[ing Heinrich Söllig Nr. 31 in Shmédensfiedt.

Peine, den 23. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. T.

O gf f

Radolszell. / [80334) Genofsseuschaftsregister:Eiutrag.

Nr. 2634. Zu O.-Z. 6 des diess. Genofsenschasts3- regifters „Konsumverein der Fittingsfabrik Singeu‘/ wurde eingetragen: An Stelle der bis- herigen Vorstandsmitglieder Werner und Schaufel- berger wurden die Herren H. Weiß und H. Schachen- mann gewählt.

Radolfzell, 23. Februar 1899,

Großh. Amtsgericht. Hoffartb.

Rheine. Bekanntmachung. [80335]

In unser Genoffenschaftsregister ist heute die dur Statut vom 22. Februar 1899 errichtete Genofsen- schaft unter der Firma „Spar- und Kredit-Verein, eingetragene Genofseuschaft mit beschränkter Se mit dem Sitze zu Rheine eingeiragen worden.

Gegenstand des Unternehmens ift:

1) Annahme und Verzinsung von Einlagen, Einziehung geschäftliGer Forderungen der Mitglieder,

2) Sena von Kredit, Diskontierung von

echseln.

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen geschehen unter der, Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorftands- mitgliedern.

Sie erfolgen dur das hiesige Volksblatt. Beim Eingehen dieses Blattes oder bei Verweigerung der Aufnahme haben die Bekanntmachunaen bis zur nätbsten Generalversammlung durch den Deutschen Reichs- und Staats. Anzeiger zu erfolgen.

_ Die Haftsumme beträgt 300 A Die höchste zu- läfsige Zabl der Geschäfteantheile beträgt 50. Vorstandsmitglieder find : 1) Anstreichermeister Friedrich Hagemeyer, 2) Krämer Bernard Köller, - 3) Kommissionär Heinrich Hüging, fämmtlih aus Rheine.

Willenserklärungen und die Zeihzung der Firma durch den Vorstand exfolgen rechtsvertindlich für die Genossenschaft durch zwei Vorstandsmitglieder.

Die Einsibt der Lifte der Genossen ift in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.' : Rheine, den 25. Februar 1899.

Königlihes Amtsgericht,

[80336]

Riedlingen. K. Württ. Amtsgericht Riedlingen. Bekanntmaczung.

Durh Statut vom 29. Januar 1899 hat sch unter der Firma „Darlehenskassenverein Utten- weiler, cingetragene Genofsenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht“ mit dem Siß in Utten- weiler eine Genossenschaft gebildet.

Der Verein hat den Zweck, seinen Mitgliedern die zu ihrem Geshäfts- und Wirthschaftsbetrieb nöthigen Geldmittel in verzinslihea Darlehen zu verschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßiSliegende Gelder verzinslich anzulegen. Mit dem Verein kann eine Sparkasse verbunden werden.

Mitglieder des Vorstandes sind:

Friedri Geiger, Schultheiß, Vereinevorsteher, Friedri} Sauter, Gutsbesißer, defsen Stell- vertreter, August Sauter, Bräumeister, Lorenz Lebe-nherr, Wirth, Andreas Zell, Postagent, sämmtli in Üttenweiler.

Nechtsverbindlihe Willengerklärung und Zeichnung für den Verein erfolgen durch den Vorsteher oder scinen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder des Vorstandes. Die Zeihnung erfolgt, indem der di ate die Unterschriften der Zeichnenden Hinzugefügt werden.

Bei Anleben von bundert Mark und darunter genügt die Unterzei®nung durch zwei vom Vorstand dazu bestimmte Vorstandsmitglieder.

Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desfelben und gezeihnet durch den Vorsteher bezw. den Vorsitzenden des Auffichtsraths im Amts- blatt des Oberamtsbezirks Riedlingen. /

Die Eintraguna in das Genossenschaftsregister des hiesigen Amtsgerichts ift heute erfolgt.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Den 22. Februar 1899.

Oberamtsrihter Hartmann.

Salder. e. [80337]

Bei der Moikerei:Genosseuschaft Berel, ein- getragenen Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, ist heute in das Genossenschaftsregister eingetragen, daf an Stelle des ausgeschiedenen Halb- \spänners Heinrih Sonnemann in Berel der Halb- \pänrer Robert Sonnemann daselbs zum Vorstand®8- mitgliede gewählt worden ift.

Salder, den 18. Februar 1899.

Herzogliches Amtsgericht.

Wegener. St. Wendel. [80463] euie wurde bei Nr. 34 des Genossensafts- registers Molkerecigeunvssenschaft Bliesen

eingetr. G. m. unbeschr. H. vermerkt: An Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Jacob Edert wurde der Ackerer Johann Nicolaus Bügel ¡u Bliesen gewählt. St. Wendel, den 28. Februar 1899, Königliches Amtsgeriht. Abth. 2.

Sechloppe. Bekanntmachung. [89338] In unserm Genofsenschaftsregister ist bei dem unter Nr. 2 eingetragenen „Eichfier-Buchholzer Dar- lehnókassen - Verein, eingetrageue Genofsen- \chaft mit unbeschränkter Haftpflich!““ in Spalte 4 heute eingetragen, daß an Stelle des auë- eschiedenen Vorftandsmitgliedes und Vereinsvor- tehers Gastav Quast der Besißzer Otto Fliegner aus Buchholz zum Vorstandsmitglied und Bereins- vorsteher gewählt worden ift. Schloppe, den 21, Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Seehausen, Altmark. [80339]

In das Genossens ftsregister ist heute bei Nr. 11 Molkerei Schoenberg eingetragene Geuofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht auf Grund der Beschlüsse vom 14. Februar 1896, 9. Dezember 1898 und 16. Februar 1899 eingetragen: Die Ge- nofsenschaft hat sih in eine solde mit beshränkter Haftpflicht umgewandelt und führt jeßt die Firma „Molkerei Schoenberg eingetragene Genofsen-

chaft mit beschräukter Haftpflicht“. Die Hafk-

umme für jeden Geschäftsantheil beträgt 100 #4, die

höchste Zahl der Geschäftsantheile jedes Genoffen 100.

Seehausen i. A., den 23. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Strasburg, UckermarkK. [79725] Bekanntmachung. _In unserem Genossenschaftsregister ift zufolge Ver- fügung vom heutigen Tage bei Nr. 3 die bisherige Firma der dort eingetragenen Genoffenschaft Vor- \chuf-Verein zu Strasburg U/M., eiuge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, getlse und dafür als jeßige Firma der Genoffenshaft in Spalte 2 eingetragen : Vorschuf;verein zu Strasburg U./M., eingetragene E mit beschränkter

Gleichzeitig ist in Spalte 4 vermerkt:

Dur Beschlüsse der Generalversammlungen vom 13. Dezember 1897 und 9. Dezember 1898 ift die- Genoffenschaft in eine solhe mit beshränkter Hast- pfliht umgewandelt. Die Genossen unterliegen der beshränkten Haftpflicht.

Die Haftsumme eines jeden Genossen is auf 1600 A Eintausend Mark festgeseßt.

Die höchste Zahl der Geschäftsantheile, auf welche

ch ein Genoffe betheiligen fann, ist zwei.

An die Stelle tes bisherigen Statuts ist das ab- geänderte Statut vom 9. Dezember 1898 getreten.

Strasburg i. U., den 20. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht.

Traunstein. Befauntmahung. [80325]

An Stelle des zurückgetretenen Vorstandsmitglieds Peter Scheicher wurde der Privatier Alois Scheicher in Traunstein durch Generalversammlungsbeshluß vom 19 Februar 18839 in den- Vorstand des Kredit- Vereins Trauustein e. G. m. b. H, gewählt.

Traunstein, am 24. Februar 1899.

Kgl. Landgericht Traunstein. Der K. Präsident: Gebhard.

Unna. Bekanntmachung. {79363]

Bei der Ein- und Verkaufsgenofseuschaft, eingetragene Genofseuschaft mit beschränkter Haftpflicht, zu Fröndenberg is heute in das Genossenschaftsregister eingetragen worden:

An Sielle des aus dem Vorstande ausscheidenden Chr. Schlünder ist der Oekonom Alfred Lange zu Langenbof bei Fröndenberg zum Vorstandemitgliede gewählt worden.

Unna, den 18. Februar 1899.

Königliches Am!sgericht.

Zabern. [79418]

In das Genossenschaftsregister des hiesigen Land- gerihts wurde unter Nr. 88 cingetragen : Mittelbronner Spar und Darlehnskafseu- verein, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht mit dem Sitze in

Mittelbronn.

Das Statut is errihtet am 26. Januar 1899. Der Verein hat zum Zwee:

Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durchführung aller zur Erreichung dieses Zweckes geeigneten Maßnahmen, insbesondere :

a. vortheilhafte Beschaffung der wirthschaftlichen Betciebsmiitel, b. günstiger Absay der Wirthschafts- erzeugnifse.

Die vom Verein ausgehenden Bekanntmachungen sind in ¿em landwirthschaftlihen Genofsenshast8- blatte in Neuwied bekannt zu machen. Sie sind, wenn fie rechtsverbindlihe Erklärungen enthalten, nah der für die Zeihnung der Genoffenschaft be- flimmten Form, in anderen Fällen aber vom Vereins- vorsteher zu unterzeihnen. Z

Zu Vorstandsmitgliedern find gewählt : j

1) Josef Kaiser, Ackerer, zugleich als Vereins- vorsteher, 2) Josef Luß, Sattler, zugleih als Stell- vertreter des Vereinsvorstehers, 3) Emil Cuny, Wagner, alle zu Mittelbronn wohnhaft, 4) Ferdi- nand Griser, Bürgermeister- zu Burscheid, 5) Jean Stenger, Ackerer zu Mittelbronn. :

Die Zeichnung für die MeaosenlSel erfolgt s den Vereinsvorsteber oder dessen Stellvertreter un mindestens 2 Beisißer in der Weise, daß zu der

irma die Unterschriften der Zeichnenden beizufügen Fn In besonderen, in den Statuten vorgesehenen Fällen genügt jedoch die Unterschrift des Vereins vorst:hers und eines Beisizers. D

Die Einsicht der Liste der Genofsen ist Jedem. während der Dienstsflunden des Gerichts gestattet.

Zaberu, 22. Februar 1899.

Sekretariat des Landgerichts.

Zabern. Landgericht Zabern. [80326]

Zu der unter Nr. 76 des hiesigen Genofs.-Reg. eingetragenen Genossershaft Oberftinzeler Spar und Darlehnskafsen-Verein e. G. mit unb. Haftpflicht, mit dem Sitze in Oberstinzel, wurde auf Anmeldung weiter eingetragen:

Es ist aus dem Vorstande ausgeschieden der Ver- einsvorsteher Alexander Froemer und an feine Stelle getreten das Vorstandsmitglied Nicolaus Hot, Schreiner in Oberstinzel, und an des leßteren Stelle der Tagner August Marilier daselbst in den Vorstand eingetreten.

Zabern, den 24. Februar 1899.

Sekretariat des Landgerichts.

Zwingenberg, Hessen. [80464] Bekanntmachung.

In der Generalveriammlung der Genossenschaft „„Landwirthschaftliher Cousumverein einge- iragene Genossenschast mit uubeschräukter Hastpflicht“ zu Auerbach vom 12. l. Mts, wurde an Stelle des aus dem Borstande ausgeschiedenen

Michael Kadel, Chriftian Mennel VII. von Auer- -

bach gewählt. Zwingeuberg, den 24. Februar 1899. Großh. Hess. Amtsgericht. chmidt.

Muster- Register.

{Die au At ren Muster werden unter

Leipzig veröffentlicht.) Aachen. [80492] In das Mesterregister ift eingetragen : Nr. 752. Firma N. Scheins «& Reiß in

Aaten, Paket mit 50 Mustern für Herrenfkleider- -

»

ftoffe, verfiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 2059/1—16, 2065/1—18, 2066/1—16, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 31. Januar 1899, Vor- mittags 10 Uhr 50 Minuten.

Nr. 753. Firma N. Scheins « Reif in Aachen, Dare mit 50 Mustern für Herrenkleiderstoffe, ver-

egelt, Flähermuster, Fabriknummern 2061/1—13, 2062/1—9, 2063/1—14, 2067/1—14, Sußfrist 2 Jahre, angemeldet am 31. Januar 1899, Vor- mittags 10 Uhr 50 Minuten.

Nr. 754. Firma N. Scheins «& Reiß in Aachen, Packet mit 15 Mustern für Herrenkleider- stoffe, versiegelt, Flächhenmufter, Fabriknummern 2065/1—11, 772/1, 2, 3, 5, Schußfrist 2 Jahre, an- gemeldet am 31. Januar 1#99, Vormittags 10 Uhr 59 Minuten.

Nr. 755. Firma Gebr. Wallach in Aachen, Umschlag mit 13 Mustern- für Herrenkleiderstoffe, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 3013, 3016, 3034, 3035, 3038, 3044—3051, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 31. Januar 1899, Nach- mittags 4 Uhr 40 Minuten.

Nr. 756. Firma M. Meyer «& Cie. in Aachen, Umschlag mit 44 Mustern für Herrenkleiderstoffe, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 538, 1044, 1009, 1001, 1031, 1006 a, 1051, 1048, 1020 a, 1039, 1026, 1019 a, 1036, 1015, 1038, 1035, 1010, 1045, 1011, 1027, 1024, 1012a, 1007a, 1018b, 1032, 1002, 1016a, 1053 a, 1046, 1047, 1000a, 1014, 1033, 1013 a, 1043, 1042, 1017b, 1034, 1004, 1030 a, 1025, 1003a, 1022a, 1021a, Shußfrift 3 Iahre, angemeldet am 23. Februar 1899, Nach: mittags 5 Uhr.

Nr. 757. Firma Peter Ney in Aachen, Poet mit cinem Modell für einen Karton zur Aufnahme von Seifen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeug- nisse, Fabriknummer 88, Schußfrist 6 Jahre, ange- meldet am 25. Februar 1899, Nachmittags 5 Uhr 6 Minuten. :

Nr. 7:8. Firma Schwamborn «& Classen in Aachen, Umschlag mit 15 Mustern für Herren- kleiderstoffe, ofen, Fläbenmuster, Fabriknummern 2237—2244, 2247—2253, Schußfrift 3 Jahre, an- gemeldet am 27. Februar 1899, Vormittags 11 Uhr 45 Minuten.

Aachen, den 28. Februar 1899.

Königl. Amtsgericht. 5.

Arnstadt. [80405] Im hiesigen Musterregister ift eingetragen worden : Nr. 298. Firma C. G. Schierholz & Sohn

in Plaue, angemeldet am 3. Februar 1899, Vor-

mittags 114 Uhr, eine versiegelte Kiste, enthaltend

1 Dekormuster, Fabriknummer 20, für dieses Muster

in ganzer, theilweiser und jeder Ausführung, ein-,

mehrfarbig, oder vergoldet, in jeder Größe und in jeglihem Material, Muster für plaftishe Erzeugniffe, dienend zur Verzierung Plastisher Erzeugnisse,

Schußfrist 3 Jahre.

Arnstadt, den 28. Februar 1899, Fürstl. Shw. Amtsgericht. T. L, Wachsmann.

Bamberg. [80409] Im Musterregister wurde beute eingetragen : unter Nr. 113 Konrad Heer, Mechaniker in

Bamberg, ein versiegeltes Packet, enthaltend :

a. einen vernickelten und polierten Miniatur- Salonspiegel von Messingrohr, Geshäfts-Nr. 97700,

b. ein Holzmodell eines in Metall auszuführenden Toilettenspiegels, Geschäfts-Nr. 97800,

Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist fünf Jahre, angemeldet am 22. Februar 1899, Nah- mittags 4 Uhr.

Bamberg, 22. Februar 1899.

K. Landgericht. N für Handelsfachen. orenz.

Bonn. i [80494]

In das Musterregister ist eingetragen:

Nr. 542. Firma Franz Aut. Mehlem Stein- autfabrif und Kunsfttöpferei in Bonn, ein ver- flegelter Umschlag, enthaltend ein einzelnes Blatt, auf dem der Druck „Seerose“ veranschaulit ift. Muster für Flächenerzeugnifse, Schußfrist 3 Jahre. Der Sczuy soll ein derartiger sein, daß der Druck in ganzer oder theilweiser Ausführung, in jeglichen Farben, sowie in legliwer Ausführung und Größe auf jeglihes Material angebracht werden fann. An- gemeldet am 25. Februar 1899, Nachtmittags 3 Uhr.

Königl. Amtsgericht. Abth. 2 Bonn. Bonn.

' [80493]

In das Muñtierregister ist eingetragen :

Nr. 543. Firma Franz Ant. Mehlem, Stein- utfabrik und Kunsttöpferci in Bonu, ein ver- tegelter Umschlag, enthaltend ein einzelnes Blatt,

ait dem folgender Gegenstand veranscaulicht ift : Waschaarnitur „Saxonia“. Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrift 5 Jahre. Der Schuß soll sih auf jedes Stück in ganzer oder theilweiser Ausführung, in jeglihem Material, owie in jegliher Ausführung und Größe erstrecken. ngemeldet am 25. Februar 1899, Nachmittags

3 Uhr. Königl. Amtsgericht, Abth. 2, Bonn.

Fulda. {804098]

In das biesige Musterregister is eingetragen :

Nr. 114. Firma Carl Rübsam in Fulda, 15, Februar 1899, Nachmittags 5 Uhr, ein ver- fiegeltes Paket in röthlihem Papier, angebli ent- haltend 4 (vier) Kerzenmufter, Fabriknummern 29, 8 O und 126, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist

ahre.

Fulda, den 28. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. T1.

Görlitz. [80498]

In unser Musterrezister is eingetragen :

r. 188, Der Kaufmann Albert Mayer in Penzig, Direktor der Aktiengesellshaft „Glas- hüttenwerke Adlerhütteu.““ zu Penzig O.:L., ein versiegeltes Pack:-t mit 10 Glasplatten mit darauf gezeihneten Detoren für TIrinkgefäße, Fabrik- nummwern 311, 314, 316, 317, 320, 322, 328, 329, 336, 338, Muster für Fläch-nerzeugnifse, Schußfrift

von Dekoren zu Glaswaaren, Fabriknummern 400/811, 401/845, 402/842, 403/843, 404/837, 405/838, 406/840, 407/848, 412/835, 413/836, 386/825, 387/824, 388/824, 389/827, - 3S0/826, 392/829, 391/826, ferner ein Karton in Original- verpackung, enthaltend 2 Becher, Fabriknummern 415/208, 408 2/208, Muster für Flähenerzeugnifse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. Februar 1899, Vormittags 9 Uhr. i Görlitz, den 27. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Höhr-Grenzhausen. {80495]

In das hiesige Musterregister if eingetragen : Nr. 189. Firma Julius Wingender & Comp. in Höhr, 1 Packct mit 2 Mustern, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 740, 763, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. Februar 1899, Nachmittags 53 Uhr.

Grenzhausen, den 28. Februar 1899.

Königliches Amtsgeriht Höhr-Grenzhausen. Hohenstein-ErustthaL.

[80403]

Im Musterregister ist eingetragen:

Nr. 213. Firma J. G. Böttger in Hohen- stein - Eruftthal, 1 vershlofsenes Padcktet mit 8 Mustern zu Bett- und Tischdecken sowie Schneid- zeugen, Flächenmuster, Geschäfisnummern 894, 895. 897, 898, 902, 903, 907, 909, Schußfrist 3 Jahre, S am 13. Januar 1899, Nachmittags 4 Uhr.

Hoheusftein:Eruftthal, am 24. Februar 1899.

Köriglihes Amtsgericht. Constantin.

Lichtenstein. [80404] In das Mustershußregister ist eingetragen worden: Nr. 153. Firma Drechsel & Co. in Lichten-

stein, ein versiegeltes Packet mit vier in den Ge-

\chäftsbühern der Firma unter den ‘Namen Pal-

maria, Soletia, Marbella und Sassari eingetragenen

Mustern zu Ball-Shawls aus Seide, Flächhenerzeug-

nisse, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. Februar

1899, Vormittags 10 Uhr.

Lichtenftein, den 28. Februar 1893. Königliches Amtsgericht. A}. Georgi.

Mainz. [80496]

In das Musterregister ift eingetragen worden :

1) Bd. Il S. 31 Nr. 50. Firma „Martin Mayer“ zu Maiuz, 1 ofenes Kuvert, enthaltend 16 Abbildurgen von Gegenständen in Silber weiß, orydiert, vergoldet oder emailliert, und ¡war von Fabrik-Nr. 4768, Körbchen, Fabrik-Nr. 4956, Falz- bein, Fabrik-Nr. 4957, Falzbein, Fabrik-Nr. 4959, Bonbonnière, Fabrik-Nr. 4960, Bonbonnière, Fabrik- Nr. 4962, Spiegel, Fabrik-Nr. 4963, Spiegel, Fabrik-Nr. 4967, Bonbonnière, Fabrik-Nr. 4975, Tasse mit Unterfsat, Fabrik-Nr. 4976, Zuckerschale, Fabrik-Nr. 4977, Zuckerschale, Fabrik-Nr. 4978, Gürtelihnalle, Fabrik-Nr. 4979, Gürtelschnalle, Fabrik-Nr. 4980, Bonbonnière, Fabrik-Nr. 4984, Mate mit beweglihem Elfenbeinkopf, Fabrik- Nr. 4985. Pagode mit beweglihem Elfenbeinkopf, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 1. Februar 1899, Vormittags 11x Ubr. : Sus “A

2) Bd. Il S. 31 Nr. 51. Firma „A. Bembé“ zu Mainz, ein versiegeltes Paket, angeblich ent- haltend 50 Blott Photographien, Möbel darstellend, und zwar Fabrik-Nrn. 1223, 1230, 1232, 1291/95, 1297, 1299, 1304/5, .1380, 1384, 1388, 1391/92, 1395/96, 1400, 1407/10, 1413/15, 1417, 1421, 1424, 1427, 1430, 1432, 1438, 1459/61, 1467/69, 1471/73, 1484, 1490/91, 1494/5, 1500, 1512, Muster für plastische Erzeugnisse, Schußfrift drei Jahre, angemeldet am 22. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr 24 Minuten.

Mainz, den 28. Februar 1899.

Gr. Hess. Amtsgericht. (Unterschrift.)

Neustadt, O.-S. [80497] In unser Musterregister ift *heute eingetragen worden : Nr. 64. Handelsgesellschaft S. Fräukel in

Neustadt O. -S., ein versiegeltes Packet mit 17 Mustern für Flätenerzeugnifse, 7 Stück Tisch- decken, Dessin 4964, 4967, 4971, 4974, 5164, 5169, 5178, 1 Wannenvorleger, Dessin 5176, 7 Servietten, Dessin 3853, 3874, 4953, 4975, 5143, 5179, 5177, 2 Handbtücher, Dessin 3817, 39c6, SgHhußfrist 10 Iabre, angemeldet am 24. Februar 1899, Vor- mittags 95 Uhr. Neustadt O.-S., den 24. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Rheydt. [80407]

Fn unser Musterregister ist eingetragen :

Nr. 439. Firma C. C. Bang Nachfolger in Rheydt, ein versiegeltes Paket, enthaltend 18 Muster, davon 11 Stück halbseidener und 7 Stück baum- wollener Gewebe, Fabriknummern 957, 958, 959, 960, 961, 962, 963, 964, 965, 966, 967, 968, 969, 970, 971, 972, 973, 974, Flächenerzeugnisse, Schuß- fcist 3 Jahre, angemeldet ani 23. Februar 1899, Vormittags 12 Uhr. :

Rheydt, den 28. Februar 1899.

Kgl. Amtsgericht.

Zittau. [80406]

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 880. Firma Oberlaufizer Jalousie- u. Holzroulegux- Fabrik Th. Handschug in Zittau, ein versiegeltes Paket mit einem Muster Schatten- decken, Flächenerzeugniß, Fabriknummer 50, Schuy- frist drei Jahre, angemeldet am 25. Februar 1899, Bormittags 10 Uhr.

Zittau, den 28. Februar 1899.

Königl. Sächs. Amtsgericht. Heinzmann.

Konkurse. [80214]

Ueber das Vermögen der Firma „Waarenhaus

drei Jahre, angemeldet am 2. Februar 1899, Bor- mittags 11 Uhr. | Nr, 189. Kaufmann Heinrich Jöru in Pen ig, j zur Vertretungzberehtigter Gesellschafter der Gele - \caft „Krinke & Jörn, Peunziger Glaëswaarens- Manufaktur.‘ zu Penzig O.-L., ein durch Schnur und Siegel vershlcssenes Packet, enthaltend 19 Muster

D. Gans“ zu Werdohl, alleiniger Inhaber Kauf- mann David Gans zu Werdohl, sowie über das Ve:mözen des vorgenannten Kaufmanns David Gans zu Werdohl is am 27. Februar 1899, Mittags 12 Uhr 25 M., der Konkurs eröffnet. Ver- walter: Rechtsanwalt Graumann zu Altena. An- meldefrist bis zum 10. April 1899, Erste Gläu-

bigerversammlung 27, März 1899, Vormittags

103 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den

4. Mai 1899, Vormittags 105 Uhr. Offener

Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. April 1899.

Altena i. W., den 27. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

[80206]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Louis Drömer, Berlin, Neue Königstr, 9, Geschäftslokal (Serren- Artikel) daselbst, ist heute, Mittags 12 Uhr, von dem Königlichen Amtsgerichte T zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Brinckmécyer, Claudiuestr. 3. Erste Gläubiger- versammlung am 22. März 1899, Vormiitags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 30. April 1899. Frist zur Anmeldung der Kon- kursforderungen bis 30. April 1899. Prüfungstermin am 19, Mai 1899, Vormittags 10 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrih|traße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer 32.

Berlin, den 28. Februar 1899.

Weinmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerihts T. Abtheilung 82.

[80184] Konkursverfahren.

Ueber den Nahhlaß des am 20. Januar 1899 zu Breslau verstorbenen Kolonialwaarenhändlers Ernst Rosteutscher aus Breslau is heute, am 25. Februar 1899, Vormittags 113 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Carl Beyer zu Breélau, Forckenbeckstraße Nr. 12. Anmeldefrist bis zum 31. März 1899. Erste Gläubigerversammlung den 23. März 1899, Vormittags 105 Uhr. Prüfungstermin: den 12. April 1899, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amts- geriht hierselbst, Schweidnißer Stadtgraben Nr. 4, 11, Stock, Zimmer 89. Offener Arrest mit Anzeige- pfliht bis zum 20. März 1899.

Breslau, den 25. Februar 1899.

Jaehni \ch Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[80190] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Bauunternehmers Heinrich Nöcker zu Buer ift das Konkursverfahren eröffnet. Zum Konkursverwalter ift Rechtsanwalt Pöppinghaus zu Buer ernannt. Konkursforderungen find bis zum 19. April 1899 anzumelden. Erste Gläubigeroersammlung am 17. März 1899, Vormittagò 97 Uhr, und allgemeiner Prüfungs- termin ift auf den T9, Mai 1899, Vormittags 97 Uhr, anberaumt. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 15. April 1899. N. 3 2/1/99.

Buer, Wefstf., den 27. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht.

[80191] Konkurseröffnung.

Veber das Vermögen der offenen Haudels- gesellschast Sobiechowêski «& Zmura (Inhaber Kaufmann Bolislaus Sobiechowstki und Kaufmann Anton Zmura) in Danzig, Holzmarkt Nr. 5, ist am 28. Februar 1899, Vormittags 11 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : Kaufmann Georg Lorwein von hier, Holzmarkt 11. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 20. März 1899. Anmeldefrist bis zum 1. April 1899. Erste Gläubigerversammlung am 21. März 1899, Vormittags 105 Uhr, Zimmer 42. Prüfungstermin am 12, April 1899, Vormittags 107 Uhr, dafelbst.

Danzig, den 28. Februar 1899.

E obraß, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. Abthl. 11,

[89507] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Metzgermeifters Jo- hann Peter Bruder zu Dieuze wird beute, am 28. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Geschäftzagent Chriftoph Zimmermann zu Dieuze wird zum Konkuréverwaltec ernannt. Offener Arrest und Anmeldefrist bis zum 5. April 1899. Erfte Gläubigerversammlung am 18, März 1899, Vormittags 10 Uyr. Alge- meiner Pcüfungstermin am 15, April 1899, Vormittags 10 Uhr.

Kaiserliches Amtsgericht zu Dieuze.

[80197]

Neber das Vermögen der Schnitt- und Woll- waarenhäundlerin Johaune Marie verehel. Hennig, geb. Pech, in Serkowitz, ift beute, am 27. Februar 1899, Nachmittags 5} Ubr, das Kon- kursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter : Herr Privat-Auktionator Schlehte hier, Landhaus- straße 13. Anmeldefrist bis zum 27. März 1899. Wahltermin am 4, April 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungêtermin am 4, April 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arreft mit Anzeige- pflicht bis zum 27. März 1899.

Königliches Amtsgeriht Dresden. Abtheilung Ib. ekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Hahner, Sekretär.

[80220]

Ueber das Vermögen des Zimmermeisters Theodor Jen in Burhave ist am 27. Februar 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter: Rechaungssteller G. Boog in Burhave. Anmeldefrist bis ¿um 8. April 1899. 9 Erste Gläubigerversammlung, sowie allgemeiner Prüfungstermin ám 20. April 1899, Vorm. 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. April 1899.

Ellwürden, 1899, Februar 27.

Großh. Amtsgeriht Butjadingen. I. (gez) Bothe. Beglaubigt: (L. S.) Hamann, Gerichtsschr.-Geh.

[802C0] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Zimmermeisters Hinrich Friedrich Steruberg in Neukirchen wird heute, am 24. Februar 1899, Nachmittags 5# Uhr, das Konkuré verfahren eröffnet. Verwalter: Gemeinderechnungsführer Grebien zu Bruhnskoppel. Anmeldefrist bis zum 1. April 1899 eirschließlih. Erste Gläubigerversammlung am 17. März 1899, Vor- mittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 14, April 1899, Vormittags 10 Uhr. e Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. März

Eutin, den 24. Februar 1899.

Großherzoglihes Amtsgeriht. Abtheilung I.

[80216] Ueber das Vermözen des Kleinhäudlers Carl Lippert in Gerresheim wurde heute, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Rechtsanwalt Peutquens in Gerreéheim zum Konkurs8- verwalter ernannt. Offener Arrest, Anmeldefrift bis zum 27. März 1899. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 27. März 1899, Vormittags 11 Uhr, Zimmér 6, des hiesigen Königlichen Amtsgerichts, Gerresheim, 27. Februar 1899.

Königl. Amtsgericht.

[80178] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Schreinermeisters Hermann Hirschauer in Hechingen wird heute, am 25. Februar 1899, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, da der Jacob Zimmer- mann, Fahrrad- und Nähmaschinenhandlung hier, vertreten durch Rechtsanwalt Löffler hier, die Er- öffnung beantragt und der Schuldner seine Zahlung®- Eee und r g8einftellung zugegeben hat. Der Kaufmann Carl Zoll hier wird zum Konkürs- verwalter ernannt. onkursforderungen sind bis zum 22. März 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfaffung über die Beibehal- tung des ernannten oder die Wabl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\Mchusses und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Mittwoch, den 29, März 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte, im Zimmer Nr. 7, Termin an- beraumt. Allen Personen, welche eine zur Kon- kursmafse gehörige Sache in Besig haben oder zur Konkur8mafse etwas \chuldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemein!chuldner zu verabfolgen oder zu leiften, auch die Verpflihtung auferlegt, von dem Besiße der Sahe und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sache abz?efonderte Be- friedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursver- walter bis zum 22. März 1899 Anzeige zu maßen,

Königliches Amtsgericht zu Hechingen.

[80210] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Blumenfabrikantiu Hedwig verehel. Kahut in Löbau wird heute, am 27. Februar 1899, - Vormittags 11F Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Lerr Kaufmann Carl Schlimper hier. Anmeldefrist bis zum 1. April 1899. Wahltermin am 10. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 14, April 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 25, März 1899. f

Königl. Sächs. Amts8geriht Löbau. Bekannt gemacht durch den Ger.-S{hr. : Moese, Sekr. [79783] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Handelsmanns Otto Müller zu Vetschau, Berlinerstr. 23, is heute, am 21. Februar 1899, Nachmittags 84 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Karl Psaar zu Vetschau is zum Konkursverwalter ers nannt. Konkursforderungen find bis zum 13. März 1899 bei dem Geri%t anzumelden. Es ift zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chusses und ein- tretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen auf den 21. März 1899, Vormittags 97 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericbte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkurêmasse etwas s{chuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leiften, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der SaHe abgesonderte Befriedigung in An}prub nebmen, dem Konkurs- verwalter bis zum 13. März 1899 Anzeige zu machen.

__ Dres ler, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerihtis zu Lübbenau, *{bth. 2,

[80194] Konkurseröffnung.

lleber das Vermögen des Kaufmauns Dauiel Podszus in Kalthof ift heute, Mittags 12 Uhr, der Konkurs eröffnet und als Konkursverwalter Rechtsanwalt, Justiz-Rath Bank in Marienburg ernannt worden. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 15. März 1899, Anmeldefrist bis 5. April 1899, Erste Gläubigerversammlung 24. März 1899, Vormittags [1 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin 19. April 1899, Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 15.

Marieuburg, den 28. Februar 1899.

Königliches Aumts3gericht.

180204]

Das Kal. Amtsgeriht München 1, Abtheilung A. für ZivilsaWen, hat über das Vermögen des Buchhändlers Heinrich Plah, Inhabers der Firma „Cäsar Fritsch“ Buch. Kunft- und Derlagebuchandlung in München, Residenz- straße Nr. 23/0, beutz2, Nachmittags 5 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Eeon Kugelwmann in München. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Nichtung und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 30. März 1899 einschließlich bestimmt. Wahltermin zur Be- {lußfaffung über die Wahl eines anderen Ver- walters, Bestellung eines Gläubigeraus\husses, dann über die in §8! 120, 122 u. 125 d. K.-O. be- zeichneten Fragen auf Freitag, 24. März 1899, Vormittags A1 Uhr, dea allgemeinen Prüfungs- termin auf Pa E den 6. April 1899, Vormittags 9 Uhr, beide Termine im Gesch.- Zimmer Nr. 58, Zustizpvalast, bestimmt.

Müncheu, den 25. Februar 1899.

Der Kgl. Sekretär: (L. 8.) Gutschneider.

[80212] Koukursverfahren.

Veber das Vermögen des Fuhrtherrn Robert Borchhardt zu Ottenftein ist heute, am 25. Fe- bruar 1899, Nachmtttags 123 Uhr, vas Konkurcs- verfahren eröffnet worden. Verwalter: Sparkassen- Rendant August Siegmamnn hierselb. Anmelde- termin: 15, April 1899. Offener Arrest mit Anzeige frist bis 15. April 1899 Erfte Gläubigerversamm-

(gez.) Hemtken. Veröffentliht: Hawer, Gerichtsschreiber.

lung: 11, März 1899, Vormittags 10 Uhr.