1899 / 57 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A Me ete Zu, R A Le FT 2s t

T T

ar

res

C Ea

_ pg E E T T e T ape Ó E g E Ser P errei emein 95 r I Le P E rin a A

P A

At n D dd

Ehe ir a e ntr nes Permiamaeo pm GDN R ÄEZE eictsitna

C S E M A tue

T io

S S niet T iep Men m R I E E E s R E B Cte E Lat

R E E S S uer p E E

Fit pans

R B E A D r ti a F Ti A Ea ir d VeCE A. p-i in u

L e R L U? at S T

[81887]

Activa.

———

Bilanz der Wesideut

shen Bodenkreditansialt

vom 31... Dezember 1898. O

Noch nicht eingeforderte Einzahlung von 75 9/9 auf 2 000 000 4 Aktien-

Kapital Kassen-Bestand einschließlih des Giro- Guthabens bei der Reichsbank . . B Dina uldner in laufender Rechnung . . Werthpapiere Wechsel und Kupons Hypotheken-Zinsen und ihnen gleich- Lees Leistungen am 31. Dezember

Bankgebäude Inventar Kaution: hinterlegte Gesellshafts-Aktien der Mitglieder des Aufsichtsraths und des Vorstands

Soll.

ypotheken-Pfandbrief-Zinsen . .. C ONU für Hypotheken-Pfand- riefe

Staats- und Kommunalsteuer Geschästs-Unkosten

rovisionen

bschreibung auf Bankgebäude . .. Noch zu zahlende Geschäftsunkosten . Disagio auf Pfandbriefe Reingewinn

Zahlstellen zur Auszahlung.

Gewinn- und

M H Aktien-Kapital

1 500 000

117 046 53 128 400 303 244 539 157

5 016

Beamte Hypotheken: Pfandb 49% H Pfandbriefe

Pfandbriefe

668 405 440 000

100 pro 1898 an

1. April 1899

Amortisations - Gu

225 000 theken-Schuldner

Ueberschuß der Akti

[56 926 370/44] M S 1 665 260/16 7 000

Vortrag aus 1897 outen, Zinsen

82 896/22 10 009/96 5 000|— 15 000|— 39 159/82 371 575/11

2 216 914/47|

Werthpapiere Erträgniß aus dem

Der Vorstand.

Geseplicher Reservefonds Spezial-Reservefonds . .

Pensions- und Unterstüßungsfonds für ypotheken-

3409/0 Hypotheken-

Gläubiger in laufender Rechnung . .

Nicht erhobene Dividende für 1897 . Noch zu zahlende Geschäfts-Unkosten . Kaution, wie gegenüberstehend

Verlust-Rechnung.

erwaltungsfosten-Beiträge . . 25 022/20 Tee n im Hypothekenges<häft . infen in laufender Ne<hnung und auf

in Köln a. Rh.

P asSsiva.

riefe:

- . 6.13 840 900

- e 32 788 500 [46 627 400

Hypotheken-Pfandbrief-Kupons: fällige, no< ni<t erhobene Pfand- brief - Kupons und Zins - Antheil

Zins-Kupons per

thaben der Hypo-

ya über die Passiva

M.

Bankgebäude . .

M

8 000 000 70 697 18 162

30 518

522 975 296 697

787 644/99 700|—

15 000/— 225 000|— 371 57511

56 926 370/44 Haben.

10 934 71 2 063 034 43 115 728 23 11 546 47

| 12 220 99 3 449 64

2 216 914/47

Die Dividende auf die volleingezahlte Aktie beträgt 50 4 und auf die mit 25 9/9 eingezahlte Aktie 1250 A Sie gelangt vom 6. März ab bei der Gesellschaftskasse in Köln und Lar Beraan

t

S

[81891]

Activa.

An Wasserreht- u. Grund- stül-Konto . . e Wasserbau- u. Gebäude- Konto Maschinen-Konto . . Wasserreht- u. Grund- stü>-Konto . . Wasserbau- u. Gebäude- Konto Maschinen- und Ein- rihtunas-Konto . Kassa-s, Wechsel- u. Effekten-Konti Vorrath-Kto. (Fabrikutensilien 2c.) Waaren-Konto (Garne u. Tücher) Debitoren-Konti

Zösch- lings- weiler |

Echen- brunn

_Gewinn- und Verlust-Konto für Ende Dezember 1898.

M 16708850) ,

591 173 s 967 948

64 549 425 52110

330 55870 38 931170 20 632/02

150 257/93

276 214 29 2 442 497/12

Reserve-Konto

serve-Konto Arbeiter-Spark

Per Aktienkapital-Konto Hypotheken-Konto

« HÖypotbek-Zinsen-Konto . Amortisations-Konto Vortrag:

Zugang 1898: ,

Dividenden-Re-

Kreditoren-Konti Gewinn- und Verlust-Konto . ,

Baumwoll - Weberei Zöschlingsweiler. Bilanz für Ende Dezember 1898.

Passiva M.

194 971 2193

#6 1 043 464,63 33 269,51

e 17079975

L 55 915,11 afsa-Konto

226 714 45 134

43 851

2 442 497

S 942 857/14

1076 734114

310 039/66

26 43

84 69

96

12

Arbeitslohn- und General-Unkesten-Konto .

Amortisations-Konto Gewinn-Saldo

Nah Beschluß heutiger Generalversammlung werden die Dividenden-Kupons Nr. 16 \ Fl. 500,— lautenden Aftien mit #4 48,— (Achtundvierzig Mark), die Dividenden-Kupouns Nr. S der auf 4 1000,— lautenden Aktien Litt. B. mit M 56,— (Sech8und-

unserer auf den Betrag von

33 269/51 43 851 96

479 048/92

M. [S E, 401 927/451] Per Fabrikations-Konto

M 479 048

479 048

fünfzig Mark) per Stü>k von heute an bei dem Bankhause P. C. Bonnet dahier ei Augsburg, 3. März 1899, hause P ahier eingelöst.

Der Auffichtsrath.

Der Vorsißende: Max Schwar z.

[81880]

Der Vorftand.

Bilanz

Ludwig Reh, Direktor.

der Creditbank Rosenheim, Aktien-Gesellschaft

Activa.

pro 31... Dezember 1898.

P assiva.

|S 92

192

Kassa-Konto Wechsel-Konto Effekten-Konto (Hiervon liegen 4 132 000,— im

Reservefond)" Darlehens-Konto Konto-Korrent-Debitoren Konto pro Dubiosa JInventar-Konto Konto für nothl. Wechsel Diversi kleine Ausstände

Soll.

| 2 562 549163 und Verlust-Konto pro 1898.

S 100 347/22 817 904 |— 335 897/40

Anlehens-Konto Konto-Korrent-Kred Tratten-Konto Vortrags-Konti 284 377|—}| Pensionsfond-Konto 983 136/55 34 010/30 3 500|— 2034110 1 343/06

Neservefond-Konto Dividende-Konto pr

(Netto-Gewinn)

Aktien-Kapital-Konto

(Anlage in Werthpapieren 425 8(0)

Gewinn- und Verlust-Konto . .

M 600 000 1485 786 234 710 5 289 30 893 1 422

/ 132 000 o 1897 80 72 367

itoren

S 75 15

20

2 562 549

Haben.

rovisions-Konto

insen-Konto Berwaltungskosten-Konto

(inkl. Steuern und Abgaben) Saldo pro 31. Dezember 1898, ..

Die Verwendung des Netto-Gewinnes wurde bes<lofsen wie folgt: Dividende 7F 9/60 aus 4 600000. . Tantièmen an den Aufsichtsrath und an Vie D o Ueberweisung an den Reservefond . . Ueberweisung an den Pensionsfond . Abschreibung auf Konto pro Dubiosa Gewinn-Vortrag auf 1899

Es gelangt demna der Dividende-Kupon Nr. 12 bei unserer Kassa sowie bei d älzie ihlerhaus) in München mit 4 75,— zur Einlösung. y M O SENES I

\chen Bauk

M E)

916 60 54 815 13 A 27 608 941! Zinsen-Konto

72 367 90 156 70857

45 000

5 367/45 8 000 4 200/— 6 010 30 3 790 15

72 367190

Gewinn-Vortrag vom Jahre 1897 .

| Gewinne auf Effekten und Sorten .

Vortrag des Netto-Gewinnes . . , ,

M 5 274 16 228 120 797 13 407

155 708 72 367

E) 59 62 69 71

F 90

72 367

Creditbauk Rosenheim, Aktien-Gesellschaft.

Schlosser.

Die Vorstandschaft. E bard.

90

[81902]

Aner

ilanz auf den

esellschaft Ratb olisGes Kasino Furloxuye,

L. Activa. 1) Gebäude-Konto 3) Mobilien-Konto 3) Debitoren-Konto 4) Bank-Konto 5) Kassa-Konto 6) Spar-Konto

A [4 I. Passiva. 204 379/74] 1) Aktien-Konto . . .. 17 100/—} 2) Dividenden-Konto

7530/—}] 3) Reservefonds-Konto 18 066/43 5 Hypotheken-Konto ¿ 1188/98} 5) Gewinn- und Verlust-Konto . . . 2 999 41

251 264/56

Nachweis über Gewinn und Verluft für das Geschäftsjahr 1898.

L. Verlust. 1) Abschreibungen 2) Hypothekenzinsen 3) Verwaltungsaufwoand 4) Reingewinn

[81903]

Debet.

Karlsruhe, den 8. Februar 1899.

M T]. Gewinn. 1 452/60} 1) Pachtzins

5 850|— |} 2) Hauszins

1 001/58} 3) Sonstige Zinsen

1 509/36} 4) Verjährte Kupons

| 9813/54

Gewinn: und Verlust: Konto. 1898S.

e=ll@&l Id

Der Vorstand. A. Bergmann. Bremer Konsum-Verein, A.-G.

Credit.

An Geschäftsunkosten

Abschreibung « Telephon-Anlage, Abschreibung Immobilien-Konto, Abschreibung Inventar-Konto, Abschreibung Saldo (Reingewinn)

Debet.

« Pferd- und Wagen-Konto,

|

128 853 89 364/20

945 d

9 554/08

1 393/21} 213 560 64

354 671/82

Per Gewinn an Waaren y Lieferantenmarken Interessen-Konto Uebershuß auf Mtethe-Konto . - Gewinn dur Verkauf des Hauses Friesenstraße 37

Vilanz per 31. Dezember 1S98,

M S 231 998/76 94 254/61 10 048/95 14 069/50

4 300/—

354 671 Credit.

1898 Dez. 31.

An Kassa-Konto Bankguthaben Waaren-Konto

> Q m S M

befunden.

Verkaufsstellen-Konto . . Inventar-Konto . . . Pferde- und Wagen-Konto Debitoren-Konto . . Telephon- Anlagen . Immobilien-Konto

M |A 1898 7310'62]} Dez. 115 471/49} 31. 96 54712 85 016 20 8 900/— 1 60|— 389/96

1|— 388 550 -|

Per Kapital-Konto Kautions-Konto . . .. Spareinleger-Konto} . . Hypotheken-Konto . Marken-Konto Guthaben der Genossen- schafter Dividenden-Konto , Reservefonds-Konto . . Spezial - Reservefonds-

Noch zu zahlende Un- kosten Petroleum - Anlage - Re-

serve Gezwinn- und Verlust-

| 703 766130ll

Bremen, den 3. Februar 1899. Bremer Konsum-Verein A.-G, _H. Wedermann. Vorstehende Bilanz mit den Büchern und den dazu gehörigen Belegen verglihen und ri<tig

Bremen, den 7. Februar 1899, Otto Hu>.

J. Heins.

W. Frebel.

C. Vogel. A. Jepsen. C. Blome.

M 33 000 12 400 116 939/27 259 500 1 669

5 696 928 29 148 19 365 9 870 1 709

213 560 703 786

[81904] Activa.

Bilanz per 31. Dezember 1898.

Passiva.

An Effffekten-Bestand . .. g ypotheken-Beftand . Bank-Guthaben . ..

M 3 708 595|— 490 820/80 216 173/95] ,

Per Aktien-Kapital : Á. 10 000 000 à 25 9/9 Einzahlung .. Obligationen 6 5 000 000 davon im Portefeuille _____,„ 3 294 000 Obligations-Zinsen: am 2. Januar 1899 fällige Zinsen auf begebene #4 1 706 000 Obligationen M 34120 früher fällige no< ni><t er- hobene Zinsen Reservefonds Gewinn- und Verlust-Konto: Gewinn ..

4415 589/75 Gewinn- und Verlusi-Konto per 31. Dezember 1898.

|S 2 509 000|— 1 706 000|—

34 780 9 023 165 786

4415 589

An Verwaltungskosten : Steuern X... . Reingewinn

Berlin, den 31.

M [S

25 589/20 163 786/10

191 375/30

Per Saldo-Vortrag aus 1897 Zinsen-Ertrag abzüglich der gezahlten Zinsen und Provisionen Gewinn aus begebenen Effekten Agio auf begebene Obligationen

M. 8 949

90 108 91 836 481

Dezember 1898.

Vank für Deutsche Eisenbahuwerthe.

Ahrens.

Herbst. Sqreier.

191 375

[81877]

Soll.

Bilanz pro 30. November 1898.

Vereinigte Freiburger Ziegelwerke A. G. in Freiburg i/Breisgau.

Haben.

An Uegenschafts-Konto Ä

do.

ahrniß-Konto Maschinen-Konto ubrwesen aato

ebitoren-Konto Waaren-Konto Effekten-Konto Kassa-Konto

Soll.

856 564/11|| Per Aktienkapital-Konto 220 957/54] Obligations-Schulden-Konto . . 41 141/96 Opnatten-Vonto 44 928/37 reditoren-Konto 48 747/50 Obligations-Zinsen-Konto 265 86777 Dividenden-Konto 102 000/37 Reservefond-Konto 4 416/10 Spezial-Reservefond-Konto . . . 4 143/44 Gewinn- und Verlust-Konto . .

700 000|— 380 500/— 159 022/90 29 449/64 8 887/50 150|—

21 823/25 100 000|— 188 933/87

1588 767/16

Vorstehende Bilanz geprüft und rihtig befunden. Freiburg i. B., den 13, F Aug. Baumert.

: Gewinn- und Verlust-Konto pro 30. November 1898.

ebruar 1899. Theodor Sitterle.

| 1588 767/16

Haben.

An Debitoren-Konto uhrwesen-Konto insen-Konto rovisions-Konto nkosten-Konto

Sl Creinungen

Bilanz-Konto

(Nachdru> wird nicht il

1 229/80} Per Saldo-Vortrag v. Jahre 1896/97 71 108/96] , Waaren-Konto . 30 42678

1 057/32

25 971/43 357 049/13

Vorstehendes Gewinn- und Verlust-Konto geprüft und rihtig befunden.

Freiburg i. B., den 13. Februar 1899.

Aug.

Baumert.

Theodor Sitterle.

383 020/56

G i zum Deutschen Reich M 57. A

__ Sechste Beilage s-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 7. März

1 Unt uchun «Sachen.

2. Aufgebote, Zustellun en u. dass

3. Unfall- und Invaliditäts-.2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen x. H. Verloosung 2. von Werthpapieren.

Oeffentlicher Anzeigev.

1899.

6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesells.

7, Erwerbs- und 8. Niederlaffung 2c. von 9. Bank-Auswe K

10, Verschiedene Bekanntmachungen.

fts-Benofsenschaften.

irth\ e<tsanwälten.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

[81862] : Actien- Gesellshaft Eiswerke Hamburg. Ordeutliche Generalversammlung der Aktionäre am Freitag. den 24. März 1899, Ubends S Udr, im Conventgarteu. Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsbecichtes des Vorstandes,

der Gewinn- und Veclust-Re<nung und der . Bilanz, Genehmigung und Dechargeertheilung an den Vorstand und Aufsichtsräth.

2) Wahlen.

3) Antrag des Vorstandes und Aufsichtsraths, betreffend Abänderung mehrerer Paragraphen der Gesellshaftsstatuten in Gemäßheit des mit dem 1. Januar 1900 in Kraft tretenden Handelsgesezbuhs. :

Der Geschäftsberiht des Vorfiandes, tie Gewinn- und Verlust-Rechnung und die Bilanz, die Ab- änderungsvorshläge für die Statuten, sowie die Stimmzettel und Einlaßkarten sind gegen Vors eigung der Aktien bezw. Interimsscheine bei dem

otar Herrn Dr. M. Ritter, Rathhausstraße 29 I, vom 21. bis 23. März 3. c., Vormittags zwischen 10 und 12 Uhr, und Nachmittags zwischen 6 uud S Uhr, in Empfang ¿u nebmen.

Hamburg, 4. März 1899.

Otto Adloff, _ als Vorsitzender des Vorstandes.

[81866]

Ordentliche Generalversammlung am Frei- tag, deu 7. April 1899, Vormittags 9 Uhr, in unserem Ge\chäftslokale zu Breélau, Kaifer- Wilhelmstraße 66 a.

Tagesordnung: i:

1) Genebmigung eines vorbehaltli<h der Zustim- mung ter Generalversammlung abges{lofsenen Verkaufs. :

2) Vorlegung des Geschästsberichtis, ter Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung für 1898. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung, sowie über Vertheilung des MBeingewinns ($8 10 und 24 des Statuts).

3) Beschlußfassung über Herabsezung des Grund- kapitals dur< Zurü>zahlung. :

Behufs Au€übung des Stimmrechts sind die Aktien spätestens 7 Tage vor der Generalversamut- lung ($ 20 des Statuts)

in Breslau bei dem Bankhause Jacob Landau Nachf., oder der Breslauer Discouto: Bauk, in Berlin bei der Nationalbank für Deutsch- laud, oder der Breslauer Diêconto-Bauk zu hinterlegen.

Breslau, den 4. März 1899.

Breslau- Kleinburger Terraingesellschaft. Kafsfel. Pr. jur. W. Sobernheim.

[81995]

Actien-Brauerei Gießen in Gießen.

Einladung zu der Generalversammlung am 27. März 1899, Nachmittags 3 Uhr, in den Geschäftsftuben des Etablissements in Gießen.

Tagesordnuug : :

1) Berichterflattung , Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verluftrehnung über die Ergeb- nifse des Rechnungtjahres 1897/1898 mit Bericht des Vorstandes über den Vermögens- ftand, sowie Geschäftélage und Prüfungs- bericht des Aufsichtsrathes.

9) Beschluß über die Festseßung der Dividende für das Geschäftsjahr 1897/98,

3) eung des Vorstandes und des Auffichts- rathes.

4) Ergänzungswabl zum Aufsichtsrath und Wahl der Revisionskommission. e

Bemerkung. Jahresrehnung, Bilanz und Geschäfts- beriht lîegt vom 4. März bis 27. März 1899 in unseren Geschäftsftuben zur Einficht der Herren Aktionäre offen. :

Gießen, am 4. März 1899.

Der Auffichtsrath.

[81674] | Steinkohlenbauverein „Concordia“

zu Oelsnih i/Erzgebirge.

Die geehrten Aktionäre unseres Vereins werden zur diesjährigen ordentlihen Generalversammlung eingeladen, welche G Dienstag, den 28, März 1899, Nachmiitags 3 Uhr, j mit Einlaß von $3 Uhr ab im Hôtel „zur grünen Tanne“ in Zwi>kau statifinden soll. Tagesordnung : 1) Vorlegung des Geschäftsberichtes 1898. 9 Genehmigung des Rehnungsabschlusses 1898, Gntlastung des Direktoriums. 3) EGrgänzungswahl des Aufsichtsrathes. Geschästeberihte nebst Bilanz sind 14 Tage vor der Geueralversammlung in uuserem Werks- bureau in Oelsniy und bei den Zahlstellen in Zwickau und Leipzig in Emvfang zu nehmen. Oelsuitz i. Erzg., den 4. März 1899. Das Direktorium. A. Knei sel. A. Bleyl.

[81473

Kölnische Feuer-Versiherungs- Gesellshaft Colonia.

Die Herren Aktionäre werden hierdurd zu der

aur Samstag, den 8. April cr., Mittags

12 Uhr, in unserm Geschäftshause, Unter Sachsen-

bausen Nr. 10 u. 12 hierselbst, anberaumten ordenut-

lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Gegenstände der Tagesordnung sind:

1) Geschäftöbericht der Direktion und Bericht des Aufsihtsraihes über die Prüfung der Bilanz, der Gewinn- und Verlujtrehnung pro 1898 und des Vorshlags zur Gewinnverthei- lung; Bericht der dur tie Generalversamm- lung erwählten Revisoren über die Re<hnung pro 1898. i Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, der Gewinn- und Berlustrehnung und über die Vertheilung des Reingewinnes, sowie über die Entlastang der Direktion.

3) Ersaßwabl für den Aufsichtsrath.

4) Wahl von 3 Revisoren zur Prüfung der Rech- nung pro 1899. j

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind

na< $ 38 der Statuten nur die seit mindeftens

8 Monaten in das UAktienregifter der Gesell-

\chaft eingetragenen Aktien-Juhaber bereehtigt.

Stimmberechtigte Aktionäre können sich durh Be-

vollmächtigte aus der Zahl der übrigen \stimmbere<h-

tigten Aktionäre auf Grund öffentliwer oder Privat-

Vollmacht vertreten lassen upd müssen die betreffenden

Vollmachten spätestens an dem der General-

versammlung vorhergehenden Tage der Di-

rektiou eingereicht werden.

Die Jabresre<hnung nebst Bilanz, sowie der Ge- \äftsberiht liegen vom 23. März cr. ab im Kassen- lokale der. Gesellschast zur Einsicht der Herren Aktio- näre ofen.

Köln, 7. März 1899.

Kölnische Feuer- Verficherungs- Gesellschaft

Colonia. Die Direktion. Thiele.

[82001] Düsseldorfer Maschinenbau Aktien Gesellschaft

vorm. J. Loseuhausen zu Düsseldorf. Unter Bezugnahme auf $$ 8, 22 und 23 des Gesellschaftsstatuts werden die Herren Aktionäre zu der am Donnerstag, den 30. März 3- C.» Nachmittags 6 Uhr, im Hôtel Royal zu Düssel- dorf stattfindenden zweiten ordentlichen General- versammlung hiermit ergebenst eingeladen.*) Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz und des Geschäfts-

berichts für das verflossene Geschäftsjahr. 2) Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsraths. 3) Beschluß über Vertheilung des Reingewinns. Düsseldorf, den 6. März 1899.

Der Auffichtsrath.

Heinr. Rademacher, Vorfißender. ®*) Zur Theilnahme an der Generalyersammlung sind nur dvitjenigen Aktionäre legitimiert, welche gemäß $ 8 des Statuts ihre Aktien oder Depot- scheine bis zum 27. März a. er. bei der Kasse der Gesellschaft oder an folgenden Stellen : Berliuer Bauk, Berlin, Düsseldorfer Bankverein, Düsseldorf, Bankhaus J. H. Stein, Kölu, è Peters « Co., Krefeld, hinterlegt haben.

[81999] Aktiengesellschaft für Bahn-Bau und Vetrieb, Frankfurt a. M.

Die Herren Aktionäre werden hierdurh zu der am Mittwoch, dea 5. April a. e., Vormittags 10 Uhr, im Lokale unserer Gesellshaft, Mosel- straße 2, statifindenden ersten ordeutlichen General-

| versammlung ergebenft eingeladen.

Tagesorduung : H 1) Geschäftsbericht des Vorstandes und Prüfungs- beriht des Ausfsichtéraths nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust-Re<hnung. 2) Beschlußfassung über die Bilanz und Gewinn- vertheilung.

(816941) Charlottenburger Glashütten- und Kohlenstaub-Werke in Liqu.

Die Herren Aktionäre werden zu der am Donners- tag, den 30. März l. JI., Mittags 12 Uhr, in Berlin, Behrenstraft Nr. 3, stattfindenden Generalversammluug hierdur< eingeladen.

Tagesorduung :

Bericht über den Stand der Liquidation, Vor- lage der Bilanzen füc die Jahre 1893 bis 1898 eins{l. und Beschlußfaffung über die Entlastung. :

Zur Tbeilnabme is jeder Aktionär berechtigt, welcher sih als solder späteftens iu der Ver- sammlung legitimieit,

:“ Charlottenburg, den 4. März 1899. Der Auffichtsrath.

(81991)

Deutsche Wacht, A.-G.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur

5. ordentlichen Generalversammlung

auf Mittwo<h, den 22. März 1899, Na<hmittags 4 Uhr, nach dem Saale des Restaurants

„Bur Herzogin Garten“ in Dresden, Ostra-Allee 15b.,

ergebenst eingeladen. Der Saal wird um 3 Uhr geöffner und um 4 Uhr geschlossen. Tagesordnung:

1) Vortrag und Prüfung des Geschäftsberichts ges TACLNAnDS und des Rechnungsabschlusses ür ;

2) Bericht des Aufsichtsraths.

3) Beschluß über Genehmigung des Rechnungs- abs{<lusses und Entlastung des Vorstands.

4) Vebertragung von Aktien gemäß $ 6 Absay 3 der Satzungen.

5) Wahlen zum Aussichtsratk.

6) Anzeige an die Generalversammlung gemes Artikel 240 Absaÿ ‘1 des Allg. D. H.-G.-B.

7) Beschlußfassung über unbegebene Aktien und Maßnahmen zur weiteren Entwi>kelung des Unternehmens.

Bezüglich der Legitimation der Aktionäre wird auf

20 der Sazßungen verw!esen.

Geschäftöberiht und Rechnungsabschluß liegen auf unserer Geschäfts\telle in Dresden, Cirkusstr. 37, in den Geschäftsstunden von 10 Uhr Vorm. bis 4 Uhr Nahm, für die Herren Aktionäre offen.

Dresden, den 5. März 1899.

Der Aufsichtsrath der Deutschen Wacht, A.-G.

H. Conrad Lehleitner.

3) Ertheilung der Entlafung an die Direktion

und den Aufsichtsrath.

4) Neuwahl ves Aussichtsraths.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am 30. März 3. €- entweder

in O a, M. bei der Gesellschaft oder

in Frankfurt a. M. bei der Vank für in- duftrielle Unternehmungen,

in Frauakfurt a. M. bei der Deutschen Genofsenschaftsbauk von Soergel, Par- risius & Co., Commandite Fraukfurt

a. M.-, in Frankfurt a. M. bei der Pfälzischen Bauk, in Frankfurt a. M. bei den Herren Vaf «& Herz, i in Fraukfurt a. M. bei den Herren L, « E. Wertheimber, in Ludwigshafen bei der Pfälzischen Bank, in Bonn und Köln a. Rh. bei der West- deutschen Bauk, vorm. Jonas Cahn, in Nürnberg bei Herrn Anton Kohn zu hinterlegen, wogegen denselben die Eintrittskarten zur Generalversammlung au?gefolgt werden. Frankfurt a. M., den 6. März 1899. Der Vorstand. / Neufeld. Spri>kerhoff.

Porzellanfabrik Ph. Rosenthal & Co. Aktiengesellshaft.

Zweite ordentliche Geueralversammlung.

In Gemäßheit des $ 25 des Statuts werden die Aktionäre zur zweiteu ordentlichen Geueralver- sammlung, welche

Montag, deu 10. April 1899, i Vormittags 10 Uhr, im Fabrikgebäude dec Gesellschaft in Selb (Bayern) stattfinden wird, eingeladen. Tagesordnung : 1) Geshäftsberiht des Vorstandes und Vortrag der Bilanz nebs Gewinn- und Verlust-Konto. 92) Bericht des Aufsichtsrathes über die Prüfung des Jahresberihtes, der Bilanz und der An- träge über die Gewinnvertheilung. 3) Beschlußfafsung über die Entlastung des Vor- standes und des Aufsichtsrathes. 4) Beschlußfassung über die Vertheilung des Reingewinnes.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind nah $ 24 des Statuts diejenigen Aktionäre beredtigt, welhe ihre Aktien spätestens am zweiten Tage vor der Generalversammlung, den Tag derselben nit mitgerehnet, zur Empfangnahme einer laut 8 24 des Statuts ausgestellten Hinterlegungsbescheinigung bei einer der nachverzeihneten Stellen:

in Selb bei der Gesellschaftskasse, in Dresden bei der Dresduer Bauk, in Berlin bei der Dresdner Bank, in Nüruberg bei der Filiale der Dresduer Bauk in Nürnberg deponiert haben.

Selb, den 4. März 1899.

Porzellanfabrik Ph. Rosenthal & Co. Aktiengesellschaft.

Philipp Rosenthal.

(81989] Pwickauer Elektirizitätswerk-

und Strafßenbahyn- Aktiengesellschaft

Zwickau i./S.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hiermit zu der auf Sonuabend, deu 25. März

1899, Vormittags neun Uhr, im Bureau der

Zwi>auer Elektrizitätswerk- und Straßenbahn-Aktien-

gesellshaft in Zwikau i. S. anberaumten ordent-

lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung:

1) Bericht der Direktion und des Aufsichtsraths und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verluftrehnunga, sowie der Gewinn- vertheilung.

2) Sn ashung des Vorstandes und des Auffichts- raths.

3) Ersaßwahl zum Aufsichtsrath gemäß $ 11 der Statuten.

4) Beschlußfassung über Grhöhung des Aktien- fapitals und über-die Begebung der Aktien.

5) Aenderung der Statuten mit Rü>ksiht auf die Erhöhung des Aktienkapitals und die am 1. Januar 1900 in Kraft tretenden Be- stimmungen tes neuen Handelsgeseßbu<s.

Gemäß $ 19 der Statuten haben fich die Theil-

nehmer an der Versammlung vor Eröffnung der-

selben dur< Vorzeigung der Aktien oder .der von einer öffentlichen Behörde, einer Bankkasse oder der Gesellschaftskasse ausgestellten Be- sGelnguag über Hinterlegung solcher zu legiti- mieren. Zwickau i. S., den 6. März 1899. Der Vorftaud.

7) Erwerbs: und Wirthschafts- Genossenschaften.

Keine.

S) Niederlassung 2. von Rechtsanwälten.

[81834] Bekauntmachung. In die Rechtsanwaltsliste des hiesigen Landgerichts ist eingetragen worden: Nr. 68. Dr. Nolden, Rechtsanwalt in Elberfeld. Elberfeld, den 3. März 1899. Der Landgerichts-Präsident.

[81836] Bekauntmachung.

In die Liste der bei dem unterzeihneten Land- gerichte zugelafsenen Rechtsanwälte ift der Recht3- anwalt Hartrodt in Arnstadt eingetragen worden.

Erfurt, den 3. März 1899.

Königliches Landgericht.

[81837] K. Amtsgericht Göppingeu.

In die Liste der bei dem hiesigen Gericht zuge- lassenen Rechtéanwälte mit dem Wohnsiß in Göppingen wurde Otto Freiherr von Sterneufels eingetragen.

Den 4. März 1899.

Landgerichts-Rath Rapp.

[81915] Bekanutmachung. | In die Lifte der bei dem Kgl. Bayr. Amtsgerichte Scheinfeld zugelassenen Rehtsanwälte wurde unterm Hatten eingetragen Herr Xaver Gring, bisher e<htsanwalt in Neustadt a. A. Kgl. B. Amtsgericht. Heinid>el. [81835] i Die Eintragung des Rechtsanwalts Justiz-Raths Dr. Kistemaker in der landgerihtli<hen Anwalts- liste ist wegen Ablebens desselben gelöscht. Osnabrüc{, 3. März 1899. Königliches Landgericht.

E S E E SIEI E E S: E E I I E E D

9) Bank - Ausweise. Keine.

10) Verschiedene Bekannt- machungen. [81833]

Vom Sommersemester 1899 an erledigt fich das von dem Herrn Pfarrer Joachim Pascha in Utten- reuth gegründete Universitäts-Stipendium zu jährli 270 #4, auf welches zunähst Studierende aus der Verwandtschaft des Stifters Anspruch haben.

Bewerbungsgesuche sind mit Zeugnissen über Be- su der Universität, Talente, Fleiß und Sittlichkeit, dann bezüglih der Verwandtschaft mit beglaubigten Stammtafeln zu belegen, an Königl. Regierung von Oberfranken, Kammer des Innern, zu rihten und

y bis zum 1. Mai 1899 bei unt&rfertigter Udministration einzureichen.

Bayreuth, den 4. März 1899,

Kgl. Administration der allgemeinen Stiftungeu.

Schneider. Wenz.