1899 / 57 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S I I E T I S I E

mit beschräukter Haftpflicht zu Dortmund be- treffend, heute Folgendes eingetragen worden : Di? Haftsumme des einzelnen Gènossen beträgt 300, uicht 100 M Dortmund, den 23. Februar 1899. Königliches Amtsgericht.

Franzburg. Bekanntmachuug. [81745]

Jn unser Genossenschaftsregister ift heute bei der unter Nr. 3 eingetragenen Genossenschaft in Firma eNRichtenberger Molkerei-Genofsenschaft, Ein-

etragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Daftpflicht“ vermerkt worden, daß an Stelle des verstorbenen Vorfißenden des Vorstandes, des Do- mänenpä<hters Hermann Biederstedi zu Müggenhall, der Rittergutépächter Paul Heht zu Oebeliz und an Stelle des letzteren als 3. Vorstandêmitalied der Königlie Amtsrath Heinrih Bartels zu Neumühl gewählt worden ift.

Frauzburg, den 28. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht.

Fürth, Bayern. Befanntma<hung. [81747]

Darlchenskafsenverein Markt-Burgbernheiu,

eingetragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.

In der Generalversammlung vom 12. Februar 1899 wurde an Stelle des autsceidenden Vorstands- mitglieds Leonhard Fischer der Webermeister Jokann ROS von Burgbernheim in den Vorstand ge- wahlt.

Fürth, den 24. Februar 1899.

Kgl. Landgericht. Kammer für Handels\achen.

Der Vorsitzende: (L. S.) Lehnerer, Kal. Landgerichts-Rath.

Gotha. [81748] Bei der Genossenschaft:

Gewerbe- und Laudwirthschaftsbank zu Gotha

eingetrageue Genoffenschaft mit beschränkter

j Haftpfliht | ift heute in das Genossenschaftsregister Fol. 3 ein- getragen.

In den Fällen längerer Verhinderung eines, oder bei Verhinderung zweier Vorstandsbeamten ift dur< Beschluß des Aufsichtsraths vom 27. Februar 1899 der Bankbeamte Hermann Funk in Gotha mit der Stellvertretung des Vorstandes, jedo< mit Aus- nahme des Kassierervostens, beauftragt worden.

Gotha, am 3. März 1899.

Herzogl. Säch. Amtsgericht. IIL1. Pola. Guttentag. [81749]

Der $ 56 Abs. 2 des Statuts des hiesigen Vorschuß - Vereins, Eingetragenen Genofssen- schaft mit beschränkter Haftpflicht, vom 6. No- vember 1889 ift dur< Beschluß vom 30. Januar 1899 dahin abgeändert:

Für den Fall, daß diese Blätter oder eines von beiden eingeht oder aus anderen Gründen die Ver- öSffentlihung in diesen Blättern unmögli<h werden follte, tritt der „Deutsche Reichsauzeiger“ so- Iange an Stelle dieser Blätter, bis für die Ver- öffentlibungen der Bekanntmachungen der Genofsen- schaft dur Beschluß der Generalversammlung ein anderes Blatt bestimmt ift.

Guttentag, den 2. März 1899.

Königlihes Amtsgericht.

Haile, Saale. i __ {81750] Unter Nr. 54 des Genofsenschaftsregisters, betr. Kousum Verein für Oppin uud Umgegend, Ss Nen pat nals pra aftp t zu Oppin, ist heute eingetragen, da an Stelle von Friedri<h Schönig Hermann Henze in Harédorf in den Vorstand gewäblt ift.

Halle a. S., den 25. Februar 1899. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1. Labes. Vorschusß;, Verein Wangerin. [81752}

Für das auëgesciedene Vorstandëmitglied Bürger- meister Unrau ift zufolge Verfügung vom 3. März 1899 der Stadthaupitkassen-Rendaxt Hermann Schott- \chek in Wangerin in unser Genossenschaftsregister

eingetragen.

Labes, 3. März 1899.

Königl. Amtsgericht.

Marbach, Württ. [81753]

In das Genofssenschaftêregister wurde heut? zu Nr. 15: Darlehenskassenverein Erbstetteun, e. G. m. u. H., eingetragen: In der Generalver- sammlung vom 17. März 1897 wucde für das Mit- glied des Vorstandes Christian Lämmle, der Bauer Georg Sc{äfer von Erbstetten gewählt.

Den 3. März 1899. :

Landgerihts-Rath Kn oll. Medingen. SBefauntmachung. [81754]

Bei der Spar- und Darlehuskasse, einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Bienenbüttel ift heute in das Ge- nofser schaftsregister eingetragen :

Für den ausscheidenden Kaufmann H. Germe> ist der Müblenbesißer W. Wagener in Bienenbüttel in den Vorftand gewählt.

Mediugen, den 2. März 1899.

Königliches Amtsgericht. Neuburg, Donau. Befanutmachung. [81755]

Betreff: Berg im Gauer Darlehenskassen- Verein eingetr. Gen. m. u. H. in Berg im Gau.

Für Paul Loderer wurde als Stellvertreter des Verecinéêvorstehers der bitherige Beisißer Martin Klas, für diesen der Gütler Leopold Knöferl von Dettenbofen neu in den Borstand gewählt.

Neuburg a. D., 3. März 1899.

Der K.Landgerichté- Präsident: He llmannsberger.

Oberstein. g [81756] In das Genofscnschaftsregister ist zur Obersteiner eingetragenen Baugenofseuschaft mit be- \<ränukter Haftpflicht in Oberstein Nr. 2 des Genosienschaftsregtsters cingetragen :

9) Nach dem Beschlusse des Aufsichtéraths vom 31. Januar 1899 ift der bisherige Vorsißende Otto Scholl zu Oberstein aus dem Vorstande entlassen und der Fabrikant Carl Ludwig Schmidt zu Ober- stein als Vorsitzender gewählt.

Oberstein, den 28. Februar 1899.

Großherzoglihes Amtsgericht. Riesebieter.

Pleschen. Bekanntmachung. - [81757]

In unser Genossenscha!tsregister if Heute bei Nr. 4 „Pleschen'er Molkerei, E. G. m. u. H.“ eingetragen worden :

Der Rittergutëpächter Florian v. Taczanowski aus Sowina ist mit dem 1. Januar 1899 aus dem Vorstande ausgeschieden und für denselben der NRittergutsbesizger von Ryc(hloroëki zu Orpiszewek dur Generalversammlung vom 20. Januar 1899 gewählt worden.

Pleschen, den 2. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Posen. Bekauntmachung, [81758]

In unser Genossenschaftsregister is beute unter Nr 11, woselbft die Genossenschaft in Firma „Ver- einigte Wartheschiffer, Dampfschleppschiff- fahrts-Geuossenschaft, eingetragene Genofseu-

schaft mit beschränkter Haftpflicht“ in Posen aufgeführt teht, Folgendes eingetragen worden: An Stelle des ausgesh!edenen Gustav Tschache ist Rudolf Sommer zu Posen in den Borstand gewählt. Posen, den 2. März 1899. Königliches Amtsgericht.

Pr. Holland. Befanntmachung. [81086]

In unser Genoffenschaitsregister ist unter Nr. 9 eingetragen auf Gcund des Statuts vom 10. Fe- bruar 1899: Molkerei Hirschfeld, eingetragene Genossenschaft mit bes<hräukter Haftpflicht zu Hirschfeld, Oftpreußen.

Gegenftand des Unternehmens is die Milchver- werthung auf g-meinshaftiihe Rehnung und Ge- fabr. Die von der Genossenichaft ausgehenden Be- kanntmachungen erfolgen unter ihrer Firma und der Unterschrift von zwei Vorstandsmitgliedern dur das Pr. Holländer Kreisblatt.

Den Vorstand bilden zur Zeit die Hofbesißer Johannes Bochat, Franz Fiedler und August Ostrinski, sämmtlich zu Hirschfeld.

Der Geschäfteantheil beträgt 20 4, die Hast- summe 130 Æ für jede gezeichnete Kub.

Die Liste der Genossen if auf der Gerihhts- schreiberei einzusehen.

Pr. Hollaud, den 28. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht. Abth. 2.

Pritzwalk. - [81759]

Bei der Spar- und Darlehnskafse, Ein- getragene Geuosseuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht zu Grof:-Welle ist heute in das Ge- nofsenschaftsregister Folgendes eingetragen worden :

An Stelle des ausgeschiedenen Pastors Alfred Schulze ist der Pastor Johannes Korth zu Groß- Welle zum Vorstandsmitglied bestellt worden.

Pritzwalk, den 1. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Rheinbach. Befanntmachung. [81760]

In der Generalversammlung des Stotzheimer Darlehnskafsen - Vereins, eingetragene Ge- nofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Stotzheim vom 1. Januar 1899 is an Stelle des ausscheidenden Jakob Büraer der A>erer Peter Mainz zu Stoyheim als Mitglied des Vorstandes gewählt worden. Eingetrazen im Genossenfchafts- register Nr. 9 am heutigen Tage.

Rheinbach, 2. März: 1899.

Königl. Amtsgericht.

Rodenberg. Befannimachung. [81761]

Vei dem Haushaltsverein Hohnhorst und Umgegend eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht, ist heute in unjer Ge- nossenschaftsregister eingetragen :

An Stelle des ausgesciedenen Landwirths Otto Blume Nr. 9 zu Hohnhorst ist der Königliche Forst- kafsenrendant Wilhelm VBodeëheim zu Hohnhorft zum Vorstandsmitgliede bestellt.

Nodenverg, 3. März 1899.

Königliches Amtsgericht,

Saargemünd. Befanntmachung. [81762]

Der Bischdorfer Spax und Darlchns-Kafsen- verein, cingetragene Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht zu Bischdorf, eingetragen Mee Nr. 107 des Genofsenschaftéeregisters, ist gzlö]/<ht wordet!,

Saargemüud, 2. März 1899,

Der Landgerichts-Sekretär: Bernhard.

Schweinfart. Bcfkauntmachung. [81763] Der Darichenskasseuverein Mönchfstockheim, cingetrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, bat a1s Vorstandsmitglieder Franz Krapf und Andreas Geißler in Mönchsto>kbeim statt dam E>k und Anton Horn bestellt. Schweinfurt, 1. März 1899. K. Landgericht. Kawmk füc Handelt sachen. Der Vorsitzende: Zeller.

Sorau. o [81764]

In unser Genossenscaftsregister ist bei Nr. 12, be- treffend die Spar- uud Darle hnskasse, eingetra- geue Genossenschaft mit unbeschräufter Nacz- \<ußpfli<t zu Schönwalde, hcute Folgendes ein- getragen worden :

Der bisherige Direktor, Handelsmann Ernft Horter zu Schönwalde, ift aus dem Vorstande ausgeschieden.

Laut Beschlusses ter Generalversammlung vom 9, Februar 1899 ift:

a. das bisherige Vorstandsmitglied Gastwirth Ferdinand Lehmann zu Schönwalde als Direktor gewählt,

b. der Vauergutsbesizer Ernst Plettig zu Schön- walde neu in den Vorstand gewählt worden.

Soráu, dea 2, März 1899. :

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 3.

Stettin. [81765]

In unser Genossenschaft?-Register ift heute unter Nr. 18 bei der Pommerschen landwirthschaft- liceu Hauptgenossenschaft, e. G, m. b. H., zu Stettin eingetragen: H. C. Vroberg zu Stettin ist aus dem Borstand ausgeschieden. Stettin, den 28. Februar 1899. Königl. Amtsgericht. Abth. 15.

Walldürn. n Va erch [81766]

Ne, 2126. Zum diedjeitigen Genossenschaftsregister

wurde unterm Heutigen zu 2 Wall-

dürner Volkébank eingetragen:

e: S izr C S 56 5Ke 5 ie A Ca E As ay E A E, ‘i E A ¿A S 2 Pa s

In der Generalversammlung vom 26. Februar 1899 wurde an Stelle des verstorbenen Josef Bulfster Johann Kraemer alt als Kontroleur gewählt. die übriaen Vorstandsmitglieder wurden wieder gewählt.

Walldürnu, den 1. März 1899.

Gr. Amtsgericht. (Unterschrift.)

Wangen, Allgäu. [81767] Bekanttmachungeu über Einträge im Genossenschaftsregister.

_1) Gerichtéstelle, welhe die Bekanntmachung er- läßt; Oberamtsbezirk, für welden das Genofsen- scaftéregister geführt wird: K. Württ. Amtsgericht Wangen i. A.

2) Datum des Eintrags: 28. Februar 1899.

3) Worilaut der Firma; Sitz der Genossenschaft ; Ort ihrer Zweigniederlassungen: Senuereigenossen- schaft Ried bei Jsny. Eingetragene Ge- nofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Ried bei Jsny. :

4) Rechtsverhältnisse der Genossenschaft: Statuten vom 10. Februar 1899.

Die Genoffenschaft verfolgt als Zwe> den Betrieb einer Sennerei bebufs gemeinschaftliher Verwerthung der von den Mitgliedern eingelieferten Milch.

Die erforderlichen Betriebsmittel werden beshafft durh unter Solidarhaft sämmtlicher Mitglieder auf- zunebmende Darleben, die nach besonderem Tilgungs- plane zurü>bezahlt werden.

_ Sämmtliche Mitglieder hafien solidaris< mit ihrem ganzen Vermögen für die Verbindlichkeiten der Genosserschaft.

Die Organe der Genoffenschaft sind:

a. die Generalversammlung, b. die Vorstandschaft, c. der Aufsichtsrath. __ Der Vorstand befteht aus 2 Personen, dem Ge- {äftsführer und dem Kassier. Die derzeitigen Vorstandsmitglieder sind: f 1) Iofeph Durach, Oekonom in Dengeltsbofen, 2) O Georg Kling, Wirth in Ried bei

Jsny.

Der Vorstand zeihnet re<tsverbindli< dadurch, doß seine beiden Mitglieder der Firma der Genofsen- {rft ihre Namensunterschrift beifügen.

Alle Bekanntmachungen in Angelegenheiten der Genossenschaft erfolgen unter der Firma dec Ge- nossenshast mit der Zeihnung des Vorstandes und des Voisißenden des Auffichtsrathes und werden in den landwirthshaftlicen Blättern des Allgäues ver- öffentlicht.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Z. U.: Amtrihter Dr. Schwabe.

Weimar. SefanntmaHuug. [81906]

Beschlußaemäß ist heute auf dem die Dampf- molkerei Berlftedt eing. Gen. mit unbeschr. Hftpfl. betreffenden Fol. 4 unseres Genossenschaft8- FEEs in Nubrik Mettreter der Eintrag bewirkt worden :

a. Gutébesizer Richard Herold aus Berlstedt ift als Mitglied des Vorstandes dur< Tod ausgeschieden ;

b. Guteb fißer Otto Fischer zu Berlstedt ift in der Generalversammlung vom 4. d. M. an Stelle des Au2geschi-tenen in den Vorftand gewählt worden.

Weimar, den 20. Februar 1899.

Großberzogl. S. Amtsgericht.

WW ollistein. [81769]

In das Genossenschaftsregister ist beute bei Nr. 22 Volks Spar- und Darlehuskasse, cinge- tragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht in Jablone Folgendes eingetragen worden. i

Die Genofsens<aft ist durb BesGluß der General- versammlung vom 9. und 17. Oktober 1898 auf- gelöst worden. L

Zu Liguidatoren sind bestellt:

1) Gastwirth Albin Richter aus Wollstein, 2) Bücherrevisor Bühring aus Pofen. 3) Eigenthümer Wilhelm Korn aus Jablone.

Wollstein, den 2. März 1899.

Königliches Amtsgericht. Worms. [81087] Großhl. Amtsgericht Worms. Eiutrag zum Genofsenschaftêregister vom 11. Januar 1899.

Dur<h Bes<h!vß der Generalwærsammlung des „Landwirthschaftli<hen Consumvereins cein- getrageue Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht zu Hor<heim vom 14. Dezember 1898 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Direktors Valentin Waltber Tl., Mühlenbesißer zu Horchbeim, der Landwirth Franz Friedrih Buscher zu Horhhzim als Direktor gewählt.

Gr. Amtsçerihtsschrceiberei. Veith, Seri<tsschreiber.

Würzburg. Befauntmachung. [81088]

In dec Generalversammlung des Darcleheuskafsen- vercins Brück eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht vom 14 lf. Monats wurden an Stelle des verlebten Vereinsvorstehers Iohann Henninger in Brü>k das bisherige Vorstands-

mitglied der ledige Bauer Herr Adam Dorsch da-

selbst zum Vereinsvorsteher, an Stelle des zurü>- getretenen Stellvertreters des Vereinsvorstehers Michael Krammel allda das bisherige Vorstands- mitglied der Bauer Herr Michael Scheller dort zum Stellvertreter des Vereinsvorstebers, ferner an Sielle des Michael Scheller dortselbst der Tünchermeister Herr Anton Frebert und an Stelle des bisherigen Borstandéëmitgliedes 2c. Dorsch der Bauer Herr Franz Strausfs jr. dort zu Vorstandsraitgliedern neu gewählt.

Würzburg, 21. Februar 1899.

Kgl. Landgericht. Kammer für Handelssachen.

(L. S.) Der Vorsigende: Gros, K. Ober-Landesgerichts-Nath.

Zabrze. __ [81770]

In unserem Genossenschaftêregister ift heute bei der unter Nr. 5 eingetragenen Volksbank zu Zabrze eingetragene Genofseus<haft mit beschränkter Haftpflicht vermerkt worden, daß an Stelle des auégeshiedenen Klempnermeisters Walliczek der

leishermeister Johann Dubiel in Klein-Zabrze als Vorstandsmitglied (Direktor) gewählt worden ist.

Zabrze, den 2. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

-

Zweibrücken.

L Konsumverein Brüc>keu, eingetirageue Ge- nofseushaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Daniet b t O Da MdaE: anie olltnger. eugewäaählt: iger, N>erer in Oberohmbaz<h. 5 E O

9. ;

Kousum- und Sparverein des Eiseuwerkes Kraemer in St. Jugbert, eingetr. Genofsen- schaft mit bes<hräukter Haftpfli*ßt in St, J 1a vhri o R R EO: v C

itolaus Bey. éugewählt : ¿te d, Slossermeister in St. Ingbert. E

Oberbexbacher Konsumverein, eingetr. Ge- uofsenscha7t mit beschränkter Haftpflicht, in Oberbexbach. Vorstandéveränderung. Ausgeschieden : Jakob Weltec und Ludwig Jung. Neugewäblt: Iosef Hennes, Bergmann, und Iakob Ruffing FL., Bergmann, beide in Oberbexba.

Zweibrücken, 2. März 1899.

Ver Gerichtéshre: ber des Königl. Landgerichts:

Neumayer, Königl. Ober-Sekceiäär.

Muster- Register.

(Die E ‘Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Breslau. {81920}

In das Musterregister ift eingetragen :

Nr. 572. Die Firma B. Perl jr. Nachfolger zu Vreëslau, 2 Muster eines Matelothutes aus Roßbaar und ähnlichem Material, glatt und benäht mit Corsonet oder ähnlibem Artikel, gaxniert mit Band, Roßhaar, Leder, Bast oder Stroh, Fittle tationênummern 6754/3795 und 6750/3795, Muster für plastishe Erzeugnisse, Scuyfrist 3 Fahre, an- gemeldet am 18. Februar 1899, Nachmittags 12 Uhr 3 Minuten.

Breslau, den 3. März 1899.

Königliches Amtsgericht. Freiberg. . {81918]

In das Musterregister ist im Laufe des Monats Februar 1899 eingetragen worden:

_Nr. 67. Firma Richard Barth in Freiberg, ein Muster für einen Zigarrenkistenbrand, ofen, Fläcenerzeugniß, Fabriknummer 110, Shußgfrift 3 Jahre, angemeldet am 9. Februar 1899, Nach- mittags 3 Uhr.

Freiberg, am 28. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Bretschneider.

Geithain. {81924} In das Musterregifter ift eingetragen worden: Nr. 1. Firma Geithaiaer Stuhlfabrik, Ge-

sellschaft mit beschräukter Haftung in Geit-

hain, 1 Muster für Stuhilehnen, ofen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 114, Shuÿz-

frift 3 Jahre, angémeldet am 18. Februar 1899. Geithain, am 28. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Gerke.

Hohenstein-Ernstthal. [81926] Im Musterregifter ift eingetragen : : Nr. 214. Firma J. G. Vöttger in Hohen

ftein - Ernstthal, ein vershlossenes Pa>tet mit

10 Mustern zu Tisch- und Bettde>en sowie Schneid-

zeugen, Flächermuster, Geschäftsnummern 899, 901,

904 bis 926, 908, 910 bis 913, Schußfcist 3 Jahre,

ares am 22. Februar 1899, Nachmittags

e Hoheuftein-Eruftthal, am 28. Fcbruar 1899. Königliches Amtsgericht. Constantin.

M.-Gladbach. 4 {81925]

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 1010. Firma Friedri<h Bühring in M.: Gladbach, 1 Pa>et mit 42 Mustern für thalb- wollene Fabrikate, versiegelt, Muster für Flähen- erzcugnisse, Fabriknummern 1—42, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. Februar 1899, Vormittags 1i Uhr 30 Minuten.

Nr. 1011, Firma Gebr. Schulße & Ruscher in M.-Gladbac<, 1 Umschlag mit 40 DruEmustern, ofen, Vuster für Flähenerzeugnifse, Fabriknummern 8434, 943, 9434, 9434, 9814, 9804, 7674, 966€, 936, 9364, 935, 9354 9354, 945, 9454, 9454, 9454, 0278, 0280, 02804, 0279, 02794, 103, 1664, 3642, 8794, 8524, 5, 132, 166, 1084, 9754, 181, 156F, 275, 251, 9664, 2514, 1814, 251}, Schuyfrift 3 Jahre, angemeldet am 11. Februar 1899, Na<mittags 3 Uhr 30 Minuten. :

Nr. 1012. Firma Dormanus «& Thomas in M.: Gladbach, 1 Umschlag mit 19 Puftern für gefärbte Wolle und Baumwolle sowie halbwollene Yielangezwirne, versiegelt, Muster für Flächenerzeug- nisse, Fabriknummern 401— 419, Schußfrift 2 Jahre, angemeldet am 27. Februar 1899, Nachmittags

3 Uhr. M.-Gladbach. Köaigl. Amisgericht.

Psorzheim. {81923}

Nr. 11586. Zum Musterregister Band 1V wurde eingetragen :

1) O.-Z. 1. Firma Luß « Weiß hier, 1 Muster eines Anbängers mit Gesh.-Nr. 8407, ver- siegelt, für plastisce Erzeugnisse, Schußfrift 3 Jahre, anaemeldet am 8. Februar 1899, Vorm. $12 Uhr.

2) O.-Z. 2. Firma William Poëner hier, 1 Muster einer Halskette mit Gesh.-Nr. 9000, ver- siegelt, für plastishe Erzeugnifse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. Februar 1899, Nachm. $5 Uhr.

3) O.-Z. 3. Firma D. Kinzinger hier, 1 Muster für Geldbehälter mit Gesh.-Nr. 4474, versiegelt, für plastiswe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeidet am 22. Februar 1899, Borm. #12 Uhr.

Vforzheim, 1. März 1899.

Großh. Auits8gericht. IT. (Unterschrift.)

Würzburg. {81032} In das Musterregifter ist eingetragen :

Michael Bischoff, Fabrikant in Heidingsfeld, 5 Muster: „Bierde>el für Gläser und Krüge, her-

81771]

#

ÿ aus einem der Gravur ähnli<hem Gusse", ai öhenmusfter, Gesh.-Nrn. 1 mit 5, Schußz- frist 3 Jahre, angemelzet am 24. Februar 1899, Vor- mittags 10 Uhr. XOALGiEA, 24. Februar 1899. Kgl. Ländgeriht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsitende: (L. 8.) Gros, K. Ober-Landesgerichts-Rath.

Konkurse.

[81575] Konkursverfahren.

Heber das Vermögen des Hausierers und Gastwirths Auguft Knoploh zu Vernéville wird heute, am 4. März 1899, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Notariatsgehilfe Julius Martin-Christophe zu Ars a. Mosel wird um Konkurêverwalter ernannt. Konkursforderungen ind bis zum 15. Aprik 1899 bei dem Gericht anzu- melden. Es wird zur Beschlußfassung über die Bet- behaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- ausschusses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordrung bezeihneten Gegenstände auf Dienstag, deu 28. März 1899, Vormittags 107 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Dienstag, deu 9. Mai 1899, Vormittags 10} Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, r ter Termin anberaumt. Offener Arreft und Anzeigepflicht bis 28. März 1899.

Kaiserliches Amtegeri®dt zu Ars a. Mosel. (aez.) Kieffer. Veröffentlicht:

Der Amtsgerißts-Sekretär: W. Bommes.

[81564] K. Württ, Amtsgeri<ht Backuaug.

Konkurteröffnung gegen Jakob Schlipf, Gerber in Backuaug, am /-3. Värz 1899, Vormittags 9 Uhr. Konkursverwalter Gerichtsnotar Gimple in Ba>Xnang. . Offener Arrest mit Anzeige- und An- meldefrift bis 24. März 1899, Erste Gläubiger- versammlung am Mittwoch, den 29, März 1899, Nachmittags 3 Uhr. Allgemeiner Prü- fungêtermin am Mittwoch, den 5. April 1899, Nachmittags 3 Uhr.

Serichts\chreiber Fischer.

[81565] K. Amtsgeriht Backnang.

Gegen den Konditor Paul Henninger hier ist dux< Beschluß vom 4. März 1899, Nachm. 4 Uhr, gem. $ 98 K.-O. das allgemeine Veräußerungs&- verbot Ca ie worden.

erihtéshreiberei. Hummel.

{81600} Vekauntmachung.

Ueber das Vermögen des Reftaurateurs Ambros Konrad in Bamberg (Café Schönlein) wurde am 25. Februar 1899, Nachm. 5# Uhr, der Konkurs eröffnet. Prov. Konkursverwalter: Rechtéanwalt Rüdel dahier. Offener Arrest mit Anzeigefrist drei Wodten. Termin zur Descluyiaung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigeraus\hufses, fowie die in $S 120 und 125 der Konk.-Ordg. bezeichneten Fragen Donnerstag, 16. März 1899, Nahm. 35 Uhr, im diet- gerihtl. Ges -Zimmer Nr. 59. Frift zur Anmel- dung der Konkursforderungen bis zum 4. April 1599 eins<ließli<. Aligemeiner Prüfungstermin Montag, den 17, April 1899, Nachm. 35 Uhr, im diesgerihtl. Gesh.-Zimmer Nr. 59,

Bamberg, den 4. März 1899 Gerichtsschreiberei des K. Bayer. Amisgerichts Bamberg I.

(L. S) ODtt, Kgl. Sekretär. [81603]

Ueber das Vermögen des Piauofortefabrikanten Ottomar Kälberer in Berlin, Köpeni>erstraße 139, ift heute, Rahmittags 1 Uhr, von dem Königlichen Amtsgerichte I zu Berlin das Konkursoerfahren er- öffnet. Verwalter: Kaufmann Rosenbach in Berlin, Linienftraße 131. Erste Gläubigerversammlung am 29. März 1899, Mittags 12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 16. Mai 1899. Frift ¡ur Anmeldung der Konkursforderungen bis 16. Mai 1899. Prüfunastecrmin am 1. Juni 1899, Vor- mittags LL Uhr, im Gericht8gebäude, eue Fitedrichftraße 123, Hof, Flügel B., part., Zimmer 27.

Berlin, den 4. März 1899.

von Quooß, Gerih!s\chreiber des Königlichen Amtsgeric;ts 1. Abtheilung 84,

[81580]

Ueber das Vermögen der offeucu Hanudelsgesell- schaft Gebrüder Gadiel zu Breslau, Inhaber Kaufmann Julius Gadiel und Kaufmann Mar Kains in Breslau, ist heute, am 1. März 1899, Nachmittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Jultus Sachs hier, Sonnen- straße 2. Erfte Gläubigerversammlung am 7. April 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 28. ril 1899, Vormittags 10 Uhr, im Zimmer Nr. 89 im Il. Sto> des Amtsgerichts- gebäuces am Schweidnißer Stadtgraben Nr. 4 hier- selbft. Offener Arrefî und nzeigepfliht bis 21, März 1899 eins@ließlih. Frist zur Anmel- dung der Konkursforderungen bis eins(ließli< den 4. Âpril 1899.

Breslau, den 1. März 1899.

¿ Jaehnis<,

Gerichts\{reiber des Königlichen Arntsgerichts.

[81552] Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schuhmachermeisters Max Menzel zu Schalke, Grillostr. 2b., welcher in Erle bei Buer wohnhaft ift, ist das Konkurs- verfahren eröffnet. Zum Konkursverwalter ift Rechtsanwalt Pöppinghaus in Buer ernannt. Konkurs- loneeuters sind bis zum 29. März 1899 anzumelden. Erste Gläubigerzersammlung und allgemeiner Prü- fungstermin ift auf den 7. April L899, Vormittags 9x4 Uhr, anberaumt. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 31. März 1899. N. 5 a/1/99.

Buer, W , den 3. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

{81609} Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Schneiders Max Oswald Hässler in Siegmar wird heute, am 2. März 1899, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Otto Hösel hier. Anmeldefrist bis zum 30." März 1899, Wahl- und Prüfungstermin am 13. April

1899, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest

mit Anzeigepflicht bis zum 30. März 1899.

Königliches Amts8gericht E Abth. B.

Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : „Aktuar Reger.

81610] Konkursverfahren. Ueber das Vermözen des Materialwaaren- händlers Emil Reinhard Riedel in Beruns- dorf wird heute, am 2. März 1899, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursver- walter: Rehtsanwalt Ehrig bier. Anmeldefrist bis zum 30. März 1899. Wahltermin am 23. März 1899, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin am 13. April 1899, Vormittags ¿11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfli&t bis zum 30. Märi 1899. 3 Königliches Amtsgericht Chemnitz. Abth. B. Bekannt geinmaht dur< den Gerichtsschreiber : Aftuar Reger.

[81608] Konkursverfahreu. Neber den Nachlaß des am 30. März 1898 ver- ftorbenen Kurausfstaltsbesißers, Sauitäts- Raths Dr. Erust Albre<t Meyuer in Hilbersdorf wird beute, am 3. März 1899, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Harnisch hier. Anmeldefrist bis zum 6. April 1899. Wabltermin am 23. März 1899, Vormittags {11 Uhr. Prüfungstermin am 20. April 1899, Vormittags 11 Uhr. Diseuer Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 30. März 1899. Königliches Amtsgericht Chemuis. Abth. B. Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber : Aktuar Reger.

{81562} Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schreiuermcifters Johÿaun Peter On in Niederjeußtz wird beute, am 4. März 1899, Nacbmittags 4F Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Geri&htsvoll- zieher Dellheim zu Diedenbofen wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Offener Arrest und Anmelde- frist bis 1. April 1899. Erfte Gläubigerversamm- lung 23. März 18299, Vorm. 9 Uhr. Prü- fungstermin 13. April 1899, Vorm. 9 Uhr.

Kaiserliches Amtégeriht zu Diedenhofen. Dr. Gottfschalf. [81549] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Krämers Dees Theodor Thielmann und defsen Ehefrau Hermine, geb. Moos, von Dounsbach is am 4. März 1899, Vormittags 9} Ubr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Kassierer L. KlöF>ner zu Dillen- burg. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Avril 1899 eins<ließlid. Anmeldefrist bis zum 20. Mai 1899. Erfte Gläubigerversammlung den 28. März 1899, Vormittags 9D>è Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin den 14, Juni 1899, Vor- mittags 97 Uhr. 7

Dillenburg, den 4. März 1899, :

Der Gerichtsscreiber des Königlichen Amtsgerichts. 1T.

[81570] Konkurseröffnung.

Nr. 2700. Ueber tas Vermögen der Handels- maun Vär Vär Ehefrau Nanncheu, geb. Samuel, in Strümpfelbruun, wurde am 4. Värz 1899, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Karl Philipp Krauth, Kauf- mann in Eberbah, Anmeldejrist der Konkursforde- rungen und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 4. April 1899. Prüfungêëtermin am Mittwoch, den 12. April 1899, Vormittags L9 Uhr.

Eberbach, 4. März 1899.

Der Gerichtsschreiber Gr. Amt2gerichts : (L. S.) Heinrich.

[81573] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Wil- helm Klöpsel Îr. in Elberfeld, Kleeblattstr. 2, wird beute, am 3. März 1899, Nachmittags 4 Ukr 40 Min., das Konkursverfahren eröffnet. Der MNecht8anwalt König T. bier wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis ¿um 18. April 1899 bei dem Gericht, Abth. 10e, anzumelden. Es wird zur Beschlußfaffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung cines Gläubigeraus\hußses und eintretenden Falls über die in $ 120 der KonkurSordnung bezeihneten Gegenstände auf den S, April 18982, Vormittags Uk Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 29, April 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Königestraße 71, Zimmer Nr. 14, Termin anberaumt. Allen Seonen, welche eine zur Konkurömafse gehörige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas s{<uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemein- schuldner zu verabfolgen oder zu leiften, au<h die Verpflicßtung auferlegt, von dem Besiße der SaŸe und von den Forderungen, für welhe sie aus der Satte abgesonderte Befriedigung in Ansvrub nebmen, dem Konkur2verwaiter bis ¡um 5. April 1899 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Elberfeld. Abth. 10e.

Ueber das Vermögen des Malermeisters Adolf Bultmaun in Burhave ift am 4. März 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechnungsfteller Müller in Burchave. Anmeldefrist bis zum 15. April 1899. Erste Gläubigerversammlung, sowie allgemeiner Pcüfungs- rermin am 27, April 1899, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. April 1899.

Ellwürden, 1899, März 4. pan

Großh. Amtsgericht Butjadingen. Abth. 1.

(gez.) Bothe. : Beglaubigt: (L. S) Hamann, Gerichts\hreibergeh.

[81571] Bekanntmachung.

Das K. Bayr. Amtsgericht Freifing hat am 3. März 1899, Nachmittags 5# Uhr, über das Ver- mögen des Schucidermeisters u. Kleiderhändlers Georg Riedmair in Freifing bei gegebener Zah- lung8unfähigfèit auf dessen Antrag den Konkurs er- ôffnet. Konkursverwalter: Kgl. Gerichtsvollzieher Siegert in Freising. Offener Arreft ift erlassen, Anzeigepflicht auf Grund desselben bis zum 30. März 1899; Anmeldefrist für die Konkursforderungen bis zum Donnerstag, den 30, März 1899, festgesetzt. Erste, Gläubigerversammlung, mit welcher zuglei

der allgemeine Prüfungétermin verbunden wurde, ift

auf Dounerstag, den 6. April 1899, Vorm. 9 Uhr, beim K. Amtsgeriht Freifing, Zimmer Nr. 5, bestimmt.

Freifiug, den 4. März 1899.

Gerichtéschreiberei des K. Bayr. Amtsgerichts Freising. Fiht, Kgl. Sekretär.

[81598] Das K. Amtsgericht Friedberg bat heute, Vorm. 107 Ubr, die Eröffnung des Konkurses über das Vermögen des Maurerincifters Josef Wiede- maun UL. in Lehhausen beschlossen, den K. Ge- rihtsvollzieher Johann Graf in Friedberg zum Konkursverwalter ernannt, zur Anmeldung der Konkuréforderungen eine Frift bis 24. März 1899 cins<lüfsig festgeseßt, Termin zur Beschlußfassung über die Wabl eines anderen Verwalters, über die Bestellung eines Gläubigerausshufses und über die in den S8 120 u. 125 der Konkursordnung bezeih- neten Fragen sowie den allgemeinen Prüfungstermin auf Donnerêtag, den 30. März 1899, Vorm. 9 Uhr, im Sißungsfaale anberaumt und offenen Arrest erlassen unter Bestimmung deWVAnzeigefrist bis 24. März 1899. Friedberg, 3. März 1899.

Der Gerichisshreiber des K. Amtsgerichts :

Mayberger, K. Sekretär.

{81591] Ueber das Vermögen des Schuhmachermeifters Carl Schoppe in Hameln ift beute, am 4. März 1899, Nachmittags 12 Uhr 25 Min., das Konkurs3- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Justiz-Rath Schorht in Hameln. Anmeldungstermin bis zum 20. März 1899. Gläubigerversammlung Mittwoch, den 29. März 1899, Vormittags 10 Uhr. P üfungêëtermin Mittwoch, den 19, April 1899, Vormittags 10 Uhr. Offene Arrest- anzeige bis zum 18. März 1899,

Hamelzu, den 4. März 1899.

Gerich!sschreiberei. Abth. I.

[81574] Bekauutmachung.

Das K. Bayr... Amtzgeriht Herrieden hat am Freitag, den 3. März 1899, Vormittags 8 Ubr, üter das Bermögen des Kaufmanus Peter Münduich yon Serrieden den Konkurs eröffnet. Als Konkurs- verwalter wurde K. Gerichtsvollzieher Schmidt in Herrieden ¿raannt. Armeldefrist bis 4. Aprii cr. ein- ihließli<h. Erste Gläubigerversammlung am Mon- tag- den 17. April c., Vorm. 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 4. April c. ein- \<ließlid.

Herriedeu (Bayern), den 3. März 1899.

Gerichtéschreiberei des Kgl. Amts8gerich18. (L. S) Rat, Kal. Sekretär.

{81590] A Ns,

Das K. Amtsgericht dahier hat am 4. März 1899 über das Vermögen des Polfterers Friedrich Ferger, früher in Laudau wohnhaft, z. Z. un- bekannt wo abwesend, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Geschäftsagent Großbans dahier. Termin zur Beslußfafsung über die Wahl eines anderen Verwalters, fowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{hufses und sonstige Maßnahmen : 29. März 1899, Vormittags 9 Uhr. Es wurde der ofene Arrest erlassen mit Anzeigefrist bis zum 24. März 1899. Aeußerste Frist zur An- meldung : 1. April 1899, Allgemeiner Prüfungs- termin : 14, April 1899, Vormittags 9 Uhr, alle Termine im Zimmer Nr. 3 des K. Amts- gerihts dahier. 5

Landau, Pfalz, 4. März 1899.

K. Amtêgerichtsschreiberei. {81557} Bekauntmachung.

Ueber das Vermögen der ehemaligen Gaftwirth®- cheleute Johaun und Rosalie Stöckle in Biesen- hofen wurde auf gläudizeris<en Antrag bei vor- liegender und eingeräumter Zahlungsunfähig?ezit am 3. März 1899, Nachmittags 6 Uhr, vom K. Amts- geri<ht Markt Oberdorf der Konkurs eröffnet und zum Konkuréverwalter Herr Buhbindermcister Guftav Kriß in Marft Oberdorf ernannt. Offener Arrest mit Anzeigepfli<t bis spätestens 31. März 1899 wurde erlassen und die Frist z1r Anmeldung der Konkursforderungen bis ein!{<ließli< 10. April 1899 festgesezt. Termin zur Wabl eines definitven Konkurs- verwalters und zur Bescklußfafsung über die Be- stellung eines Gläubigerauss{ufses if auf Mitt- woch, den 29, März 1899, Vormittags 9 Uhr, Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen aber auf Freitag, deu 28. April 1899, Vormittags S? Ubr, je im Sitzungssaale des K. Amitsgerihts Markt Oberdorf anbcraumt.

Markt Oberdorf, am 4. Värz 1899 Der Kal. Gerichtsschreiber: Hengge, Kgl. Sekretär.

(81588)

K. Württ, Amtsgericht Neuenbürg a. E.

Konkurteröffnung über das Vermögen des Friedrich Schaub, Kronenwirihs in Feldrenua< am 4, März 1899, Nahm. 4 Uhr. Konkursverwalter : Gerihtênotar Gaßmann in Neuenbürg. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 4. April 1899, Anmelde- frist bis 4. April 1899. Wahl. und allgemeiner Prüfungêtermin: 15. April 1899, Nachm. 3 Uhr.

Den 4. März 1899.

Gerichtsschreiber Keller.

[81572] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Baumeisters Ferdi- naud Paul Sorge in Lunzeuau wird beute, am 4. März 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtéanwalt Gülde in Rochlißy. Konkursforderungen sind bis zum 10. April 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin 21. April 1899, Vormittags ¿{11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht: 25. März 1899. Königliches Amtsgericht zu Penig (Sachscu). Bekannt gemacht dur< den Gerichtsfchreiber :

Aktuar Schmalzried.

[81561] Koukurseröffnung.

Das Kgl. Amtsgericht Pirmasens hat heute, des Nachmittags 6 Uhr, über das Vermögen der Firma Frau H. Gebhard, Schuhfabrik, in Pirmasens das Konkursverfahren eröffnet und den Beschâäftsmann Fink daseibst als Konkursverwalter ernannt. Wahltermin ift auf Dounerstag, den 23. März 21899, Nachmittags 3 Uhr, und

allgemeiner Prüfungstermin auf Dounerstag, den

13, April 1899, Nachmittags 3 Uhr, jedesmal im Sizungssaale des Kgl. Ae P anberaumt. Offener Arrest ift erlaffen es frift bis 18. März 1899, Die Anmeldefrist en a S, Ia 3, Ma 1899 den 3. März x Der Kgl. Sekretär: Nebinger.

[81596] Bekanntmachung. - Das Kal. Amtsgericht Regen hat unterm 3. März ds. Is., Nachmittaas 5t Uhr, über den Nachlaß des am 11. Februar ds. Is in Zwiesel verstorbenen Kaufmanns Johann Lautensack in Zwiesel den Konkurs eröffnet. Als Konkursverwalter wurde Rechtsanwalt Motel in Regen ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 17. März ds. Js. ein- \{ließli< ist erlaffen. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungêterminam 7. April L899, Vormittags 9 Uhr. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 27. März; ds. Js. ein- \<lüffig. i Regen, am 4. März 1899.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. (L. S.) K. Sekretär Willienegger.

[81589] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Tapeziers C. Gewohn hieselbft wird beute Nahm. 4 Uhr das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter Herr Rechts- anwalt Venzmer hieselbst. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 23. d. Mts. 1. Gläubiger- versammlung am 23. März 1899, Vorm. 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 27. Mai 1899, Vorm. 11 Uhÿyr. Konkursforderungen sind bis zum 1. Mai 1899 beim Gericht anzumelden. Ribnitz, 4. März 1899. i

Großherzl. Amtsgericht.

[81599] Konkurseröffuung.

Ueber das Vermögen des Zigarrenhäudlers Rudolf Krau zu Schlochau ift am 3. März 1899, Nachmittags 42 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Berwalter Kaufmann Benno Soldin zu Schlochau. Offener Arrest mit Anzeicepflidt und Anmeldefrist bis zum 8. April 1899 einscließlih. Erste Gläubigerversammlung am 22. März 1899, Mittags 12 Uhr. Prüfungstermin am 19. April 18S$S9, Vormittags Ul Uhr. N. 1/99.

Schlochau, den 3. März 1899,

Kralewsfki, :

Gerihts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[81592]

Ueber das Vermögen des Wilhelm Dobler, Gast- wirths zum goldenen Lamm in Ulm, z- Zt. mit unbekanntem Aufenthalt abwesend, wurde beute, Nachmittags 54 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ift Amtsnotar Herbst in Ulm. An- meldefcift, offfener Arrest und Anzeigefrist bis 1. April 1899. Wahl- und Prüfungstermin Mittwoch, den 12. April 1899, Vorm. S Ugÿr.

Ulm, den 2. März 1899. i

Gerichtsshreiber K. Amtsgerichts Ne ud oerffer.

[81556] K, Amtsgericht Aalen.

Nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und nah Vollziehung der Schlußvertheilung wurde heute das Konkursverfahren gegen den Mezger Leouhard Strobel in Aalen aufgehoben.

Den 10. Februar 1899,

Gerichtsschreiber Daur. 81611] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Buchbinders und Materialwaarenhäudlers Max Eugen Seidel in Sehma wird nah erfolgter Abbaltung des Schlußtermins hierdurh aufgehoben.

Annaberg, ten 2. März 1899.

Das Königliche Amts8gericßt. Bekannt gema@t dur<h den Gerichtsschreiber : Akt. Geißler.

[81601] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Courad-Motoren-Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Berlin, ift zur Abnahme der Sclußre<nung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berü>si{tigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 25. März 1899, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amts- erihte I hierselb, Neue Friedrichstraße 13, Hof,

lügel B., part., Zimmer Nr. 32, bestimmt.

Berliu, den 2. März 1899.

Thomas, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtbeilung 81.

[81602] Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Kommanditgesellschaft Curt Grunewald hier, Mohrenstr. 60, ¡Zweiggeshäft: SchiUstr. 16, ist infolge eines voa der Gemeinschuldnerin ge- machten Vorschlags zu cinem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 21. März 1899, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlihen Amts- erihte T hiersclbst, Neue Friedrichstraße 13, Hof, lügel C., part., Zimmer Nr. 36, anberaumt. Berlin, den 2. März 1899. Schindler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerihts L. Abtheilung 83.

[81577]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Uhrmachers Frauz Zauke in Beuthen O.-S. wird nah Abbaltung des S<{lußtermins aufgehoben.

Beuthen O.-S., den 28. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht.

[81558 Bekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schlossermeisters Wilhelm Pröpper zu Camen wird, nahdem der in dem Vergleichstermin vom 9. Februar 1899 angenommene Zwangsvergleih durch rechtskräftigen Beschluß vom 9. Februar 1899 be- stätigt worden, hierdur< aufgehoben. $ 175 K.-O. Camen, den 28. Febcuar 1899.

Königliches Amtsgericht.

[81555] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Photographen Eduard Wangemann hierselbst wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Charlotteuburg, den 2. März 1899.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 14. #

T N, V E“ DOR e

D L ai Eh aS E G e R a Vi “1 As É z N P dia dre ace n E B Like s _——.-- t grie eas L e at reue e omas ehihp-Enienang nd Zed G Ee B roi E and M N P S - - - m L E A s ere tedt 9Uenre) Pert Menne wae awend- I piere weis a : Ls B

E I I I I I T I O S O Es L