1899 / 61 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R E E E Hb A: n n E S I E I E r R R E B a-M: R m s - D D D T Ln p es T N L E s M

E E Et t A urs: ÄRA iw 2

| 7 | P 4 Y 4 Ah E

D E E

E L E E

E L S E

E E E

a Me at aldtr L U etz Ct Ain. A t A I R A

Cb L R E A A A e U r D

E mnt C E L. » . s E Sa t Es.

E E E r R R: N

F

Es

/ (83205)

[83209]

Verdingung der Erds, Fels-, Rodungs- und Löschungsarbeiten sowie der kleineren Brükenbauten, Wegeunterführungen und Wegebefestigungsarbeiten einshließlih Lieferung von Materialien zur Her- stellung des Planums und der Nebenanlagen der Eisenbahn von Sulingen nach Bassum (182 000 chm Bovenbewegung, 116 748 qm Böschungétflächen, 93% a Roduagsflähen, 12841 qm Wegebefestigungen, 1319 cbm ZBiegelsteinmauerwerk, 86 chm Wasser- alf. 30 ebm Werksteine und 410 cbm Kiesbeton).

Termin : Freitag, den 7. April 1899, Nach mittags 3 Uhr, bei der Königlichen Eisenbahn- Bau-Abtheilung in Sulingen. Lagepläne, Massen- vertheilunaspläne, Bauwerkszeihnungen, Berech- nungen, Bedingungen u. |. w. können daselbft ein- Cisebea und die Verdingungsunterlagen gegen kosten- und bestellgeldfreie Einsendung von 2 50 S in Baar (nit in Briefmarken) an die Bau-Abtheilung in Sulingen nur von der legteren bezogen werden. Zushlagsfrist vier Wochen.

Haunover, den 8. März 1899.

Königliche Eiseubahn-Direktioun.

RCSNCIIE T M E TA T R T T N E R e L

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

[83204] Ausgabe neuer Zinsscheine zu den Schuldverschrcibunugen des Anlehens der Stadt Mainz Litt. G. vom Jahre 1878. Die neuzn Zinsscheine ¿u den 3% Schuld- verschreibungen des Anlehens der Stadt Mainz Litt. G. vom Jahre 1878 können vom 13, März 1899 ab während der üblihe:n Geschäftsstunden bei der Stadtkasse dahier (Stadionerhofstraße Nr. 2) egen Einlieferung der Eineuerungsfceine (Talons) n Empfang genommen werden. Mainz, den 7. März 1899. Der Ober-Bürgermeister. Dr. Gaßner.

Wiederholter Aufruf gekündigter Kur- und Neumärkischer Pfandbricfe.

Von den durch unsere Befanntmahung vom 14. Januar d. Is. für den Zinstermin Johannis 1899 aufgefündigten Kur- und Neumärkishen Pfand- briefen sind die in den beigefügten Verzeichnissen aufgeführten noch nicht eingeliefert worden.

Wir fordern daber die Inhaber wiederholt auf, edahte Pfandbriefe nebst den entsprehenden Zins- cheinen (Kupons), soweit diese vorausgereiht und no% nit fällig sind, sowie den Zinsschein-Anwei- sunge: (Talons) unverzüglich an unsere Haupt- Ritterschafts-Kasse hierselbst, Wilhelmplay Nr. 6, einzuliefern. Ueber die Sinlieferung wird von der Haupt- Nittersafts-Direktion cine Bescheinigung ertheilt und gegen Rückgabe dieser im Verfall-Termine die Bua seitens unserer Haupt-Rittershafts- Kasse aus- gereidt.

Diejenigen, welche nunmehr die Einlieferung bei unserer Haupt -Ritterschafts- Kasse, Wilhelmplay Nr. 6 hierselbft,

bis zum L. August 1899

nicht bewirken, haben zu erwarten, daß sie gemäß den Vorschriften des Allerhöchsten Erlasses vom 15. Februar 1858 upd des mittels Allerhöchsten Er- lases vom 7. Dezember 1848 genehmigten Regulativs (Seseß-Samml. 1858 S. 37, 1849 S. 76) mit den in dem Pfandbriefe autgeckrückten Rechten, insbe- sondere mit dem der Speztal-Hypothek, ausges{lofsen und mit ihren Ansprüchen auf die bei dem Ritter- schaftlichen Kredit-Institut zu hinterlegende Valuta werden verwiesen werden.

Bevliù, den 3. März 1899. Kur-undReumäürckische Zaupt-Riiterschafts- Direktion. von Buch.

Verzei chunifß gekündigter und einzuliefernder Kur- und Neumärkischer Pfandbriefe zum Umtausch gegen gleichaltige, auf den Namen eines Gutes lautende Kur- und Neumärkishe Pfandbriefe. Für den Termin Johaunis 1899. Klockow zu 1000 Thlr. Gold Nr. 2272. Verzeichniß gekündigter, gegen Baarzahlung des Nenu- werthes cinzuliefernder Kur-und Neumärkischer Pfandbriefe. Für den Termin Johannis 1899, Aeltere Kur- und Neumärkische Pfandbriefe: Ratbstceck zu 1700 Thlr. Kurant Nr. 48581. ¿1000 7 „48583. Neue 32°%/ige Kur- und Neumärkische Pfand- briefe : zu 3009 M

Nr. 72410 90172 91161 92238 92290 92293 92496 92829 93041 94249 94253 94498 94573 94682 94862 96072 96156 96495 96574 96762 98189 99140 99541 101025 103238 104459 104577 104763 105126.

zu 1500 4

Nr. 66575 91295 96510 96960. zu 600 M Nr. 96733 103551. zu 300 Nr. 91386 91911 96010 105450,

(83258) Steuerfreie 31/, 9/, Staats - Eisenbahn-

Anleihe des Großfürstenthums Finland | vou Jahre 1889.

Bei der am 1. März d. J. erfolgten Verloosung von Obligationen obiger Anleihe wurden die nach- stehend verzeihneten Nummern im Gesammtbetrage von M 114 500 gezogen.

e A. à 5000 Reichsmark Nr. 677

Líitt. B. à 2000 Reichsmark Nr. 239 815 1194 1445 1709 1733 1735 1769 1915 2465 2657 3022 6222 6224 6524 6699 6894 6899 6941 7074 Zu 7284 7532 7568 7822 7833 7993 8081 8200

Litt. C. à 500 Reichsmark Nr. 438 740 1064 1566 1772 1864 2175 2579 2868 3254 3923 4092 4310 4460 4948 5409 5761 5768 6199 6216 6465 8279 9681 9794 9859 9883 29973 10241 10422 11004 11861 11944 12208 12425 12427 12715 13129 13391 13537 13560 13603 13657 14179 14581 14646 14699 14804 14880 14900

15027 15773 16148 16151 16394 16775 16837 17012 17564 17811 18044 18212 18242 18857 18892 19658 20116 20613 20789 20802 20839 21200 21346 21359 21476 21810 22581 23217 23253 23259.

Alle vorstehend verzeichneten Obligationen werden am L. Juni 1899 zurückgezahlt, und bört von diesem Taze ab die Verzinsung auf. Für die bei der Einlösung etwa fehlenden Zinskupons wird der entsprehende Betrag in Abzug gebracht.

Die Rüzahlung findet statt:

in Helfingsfors bei der Finlauds Bank,

in Berlin beidem Bankhause S, Bleich- röder, bei der Direction der Dis- conto-Gesellshaft,

in Frankfurt a. M. bei dem Bankhause M. A. von Rothschild & Söhne, ina Hamburg bei Herren Haller Söhle & Co., E bei Hercen Gebrüder von Roth- in Amfterdam Lei Herr L. Auerbach. Von den aus früheren Verloosungen gezogenen Obligationen sind folgende Nummern noch nicht zur Einlösung gelangt: Verfallen den 1. Dezember 1895. Litt. C. à 500 Reichsmark Nr. 5018 14569. Verfallen den 1. Juni 1896. Litt. C. à 500 Reichëmark Nr. 1773. Verfallen den 1. Dezember 1896. Litt. C. à 500 Reihêmark Nr. 16528 20529 20540 20564 20664. Verfallen den 1. Juni 1397. Litt. B. à 20€0 Reih8mark Nr. 7583. Berfallen den 1. Dezember 1897. Litt. C. à 500 Reichamark Nr. 3910 10547 19697. Verfallen den 1. Juni 1898. Litt. B. à 2700 Reich8mark Nr. 1107 7302 8446. Litt. C. à 500 Reih#mark Nr. 1087 4088 11338

13147. NVerfallen den 1. Dezember 1898.

Litt. B. à 2000 Reih8mark Nr. 7544 7954.

Litt. C. à 500 Reichémark Nr. 1795 6512 8538 10451 14929 15447 16574 23284.

Obligationen, die 20 Jahre nah Fälligkeit nicht präsentiert worden sind, werden als verfallen an- gesehen.

Helsingfors, den 1. März 1899.

Finlards Statskonutor.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

[83242] Generalversammlung.

Die Aktionäre der Portland-Cementwerke Hörter- Godelbeim A. G. in Höxier werden hiermit zur ordentlichen Generaiversamm!ung auf Diens- tag, den 28. März cr., Nachmittags 53 Uhr, im Hotel Monopol, Hannover, eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlegung des Beschäftsberits, der Bilanz und Gewinn- und BVerlustrechnung für das

__ Geschäftzjahr 1898.

2) Beschlußfassung übrr die Genehmigung der Bilanz, über die Gewinnvertbeilung und Er- theilung von Entlaftung für Vorstand und Aufsidtsrath, sowie über die etwaige Wahl einer Nevisionskommission.

3) Wahlen zum Aufsichtsrath. 5

Die Bilanz und das Gewinn- nnd Verlust-Konto, sowie der Bericht des Vorstandes und des Aufsichts- ratbes liegen vom 13. März cer. an im Komtor der Gesellschaft zur Einsicht der Aktionäre aus.

Diejenigen Aktionäre, welhe in der Genexalver- sammlung ihr Stimmreht ausüben wollen, haben ihre Aktien nett einem doppelten Verzeichnif am 25. oder 27, März cr. im Komtor der Gesellschaft oder bei dem Vankhause A. Spiegel- berg, Hannover, vorzuzeigen. Das Dupliïat des Verzeichnisses wird mit dem Stempel der Gesellichaft bezw. des bezeihneten Bankkbauses uzd einem Ver- merk über die Stimmenzahl des betreffenden Aktionärs versehen zurückgegeben und dient als Legitimation ¡um Eintritt in die Versammlung.

Höxter i. W., den 9. März 1899.

Portland - Ges Höxter - Godelheim.

Der Auffichtörath. Herm. Schmidt, Borsizender.

{83250] ? ; Áctien - Vau - Verein

„Unter den Linden“.

Die Herren Aktionäre werden bierdur zu der am Dounuerstag. den 30. März 1899, Vor- mittags 10 Uhr, in den Speise{älen des Theaters „Unter den Linden“, Behrenstraße 57 IT (Eingang von der Linden-Galerie), stattfindenden dieéjährigen ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung : Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz Es Gewinn- und Verlust-Kontos pro 398, Ertbeilung der Decharge, Wahl von Reviforen, 4) Abänderung des Statuts § 1—33.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Seneral- versammlung tbeilzunebmen wünschen, haben ihre Aktien bis Dienstag, deu 28. März cr., Nach- mittags 6 Uhr, bei der Direktion der Gesell- \chaft, Berlin W., Behrenstr. 57 I, zu deponieren.

Berlin, ten 10, März 1899.

Der Auffichtsrath. Dr. Hirschel, Vorsitzender.

[83223]

Actien-Gesellschaft „Stella“

in Liquidation.

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre zu einer am Donnerstag, den 30. März 3. c., Nachmittags 3 Uyr, dabier, Kaiserwilhelmftr. Nr. 3, statt- findenden außerordeutlichen Generalversamm- lung bôfl. ein.

Ludwigshafen a. Rh., den 11. März 1899.

Der Vorstaud. Tagesordnung : Neuwahl des Aujisichtsraths.

[82200] : Actien-Gesellshaft Erholung. Greifswald.

Fn der Generalversammlung der obigen Gesell- haft vom 21. Dezember 1898 is die nachstehende Des vorgelegt und dem Direktor Decharge ertheilt worden.

Activa. M |A Diverse Debitores 56 19873 Wein-Konto .. è 6 903/70 Kassa-Konto A 299/81

63 402/24

Passiva. | Immobilien-Konto 35 15680 Aktien-Konto . 12 000/— Reservefonds: Konto 7 500/— Dividenden-Konto : |

nit abgehobene Dividenden 99|— Diverse Kreditoren , . 6 000

Gewinn- und Verlust-Konto, Reingewinn 2 646 44 63 402 24

Gewinn: und Verlust-Konto per 30. September 1898.

Debet.| Credit. Saldo-Vortrag per 1. 10. 97 | 277137 Wein- Konto | 1 354/06 Zinfen-Konto 1 554/60 Lotterie-Konto 31/91 Unkosten-Konto. . 507/68 Reingewinn p. 1897/98 . . . |_2 646/44 f 3 186/03] 3 186/03 Die Auszahlung der für das Geschäftsjahr 1897/98 festgesezten Dividende von 49/9 erfolgt vom 2. Januar 1899 ab im Klublokale. Greifswald, den 22. Dezember 1898, Der Direktor: Der Auffichtsrath. Konful Peters. Rechtsanwalt Haeckermaun.

[83341] i : Í Spinnerei & Weberei Steinen.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur drei- zehnten ordentlichen Geueralversammlung auf Diensótag, deu 18. April d. JI., Vormittags 104 Uhr, in das Lokal der Basler Handelsbank, Bajel, zur Behaudlung folgender Geschäfte eingeladen: L kt

1) Prüfung und Abnahme des Geschäftsberichts der Direktion mit den Bemerkungen des Auf- sihtsraths.

2) Prüfung und Abnahme der Jahresrechnung und der Bilanz.

3) Entlastung der Direktion und des Aufsichts- raths auf Grund vorbezeihneter Berichte und Rechnungen.

4) Bestimmung über die Verwendung des Rein- gewinns und die Höhe der auszuzahlenden Dividende.

5) Konversion des Obligationen-Kapitals und Grhöhung desfelben.

6) Statutenänderung im Sinne des Bürgerlichen Gesezbuchs.

7) Periodiihe Wahl der Aufsichtsrathmitglieder.

8) Berathung und Beschlußfassung über allfällig an die Versammlung geîtellte Anträge.

Feder Aktionär, welher an der Versammlung theilrebmen will, bat siv späteftens am dritten Tage vor dem Versammlungstage dur Hinter- lage feiner Aktien bei der Basler Haudelsbauk in Basel zu legitimieren. Hiergegen empfängt er die Gintritisfarte, welche allein zur Theilnahme an der Versammlung berechttgt. Unmittelbar nah der Generalversammlurg werden die Aktien gegen die Rückabe des Hinterlegungsseins wieder ausgeliefert.

Steinen, den 9. März 1899.

Der Präsident des Aufsichtsraths : R. Geigy-Meerian.

neuen

[83352] Ordeutliche Gencralversammlung der Aktio- näre des

Portland-Cement-Werks Ruhrort

am 7. April 1899, Nachmittags 8 Uhr, im Geschäftslokale der Geselscajt zu Ruhrort. Í Tggesordm :

1) Geshäfisberih: des Vorstandes, Vorlegung der Vilanz nebst Gewinn- und Verlust- Rechnung, Bericht des Aufsichtéraths be- ziehungEweise der Revisoren über die Prüfung der Vorlagen.

2) Beschlußfassung über die Gewinnvertheilung, Festseßung der Dividende, Genehmigung der Bilanz und Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsraths.

3) Wabl des Aufsichtsraths.

Der Uufsichtërath. Carthaus, Verfißender.

[83237] / Actiengesellschaft für Fuhrwesen zu Leipzig. Der Auffichtêrath b-\teht zur Zeit aus: Herra Banktirektor Otto Dalchow, Vor- fitzender, Herrn Kaufmann Gustxv Zehler, stellvertr. Vorfitzender, Herrn Kaufmann Theodor Körner, Herrn Kaufmann Heinrih Schäfer. Leipzig, den 9. März 1899, Der Auffichtsrath. Dalchow.

[82986] Vereinéëbark zu Pegau i. S. S. ordentliche Geueralversammlung im Nathékeller-Saale zu Pegau am 28. März 1899, Nachmittags 4 Uhr. Tageéordunung : 1) S Er und Rechnungs8abs{chluß für

2) Gntlaftung der Verwaltung. 3) Gewinnvertheilung. 4 Wablen in den Aufsichtsrath. 5) Neuwahl der Revisionëkommiffion. Pegau, den 8. März 1899. Der Auffichtsrath.

Julius Apiby\ch.

r8320N Bugsirgesellschaft Union. Generalversammlung Sonnabend, deu 1. April 1899, 107 Uhr Vormittags, im Museum, Bremen. Tagesordnung: 1) Gesck&äftsberiht, Rebnungsablage undDecharge. 2) Neurvablen des Aufsichtsraths. Einlaßkarten können bis zum 3L. März 1899 bei Herren Beruhd. Loose & Co. in Bremen und am Komtor der Gesellschaft in Geestemünde gegen Legitimation in Emvfang g-nommen werden. Georg Smidt, Vorfiter.

[83287] Memeler Holz Judustrie Actien Gesellschaft, Memel.

Die ordentliche LL. Generalversammlung findet am 28. März 1899, Nachmittags 4 Uhr, im Saale des Herrn Thiel statt.

Verhandlungs8gegenstände:

1) Bericht des Vorstandes und des Aufsichts- raths über das vergangene Baujahr; Fest- feBung der Bilanz und Bericht der Revisoren.

2) Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts-

raths.

3) Aufsichtsrathëwablen. A

4) Wahl von 2 Revisoren zur Prüsung der JFahresrechnung Þro 1899.

5) Etwaige Anträge und Mittheilungen.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär berechtigt, der seine Aktien entweder bis zum 27. März, Abeuds 6 Uhr, im Komtor der Firma I. G. Gerlach oder bis zum 24. März einschließlich bei der Leipziger Bauk in Leipzig kinterlegt.

Die datür ertheilte Bescheinigung gilt als E karte. Bei der Deponierung der Aktien in Leipzig ist ein doppeltes Nummernverzeichniß einzureichen.

Memel, den 9. März 1899.

Der Auffichtsrath. Hch. Gerla.

[83347] Bekanntmachung.

Zu der am Mittwoch, den 29. März d. J.- Nachmittags 4 Uhr, in der Wiegmann'schen Gast- wirthschaft hies. anberaumten Generalversamm- lung laden wir die Aktionäre hierdurch freund-

lichst ein.

j Tagesorduung :

1) Rechnungsabnabme und Entlastung des Vor- standes und Aufsichisraths.

2) Genebmigung zur Erhöhung des Aktien- kapitals.

3) Wabl zum Vorstande.

4) Verschiedenes

Molkerei Glentorf.

Der Vorftand. C. Saul.

[83343]

Schwimm Austalt am Kaiserplat in Aachen. Die Herren Aktionäre werden zu der am Mittwoch, den 29. März 1899, Avends 7 Uhr, im oberen Restaurationélokale der Shwimmanstalt statt- findenden ordentlichen Generalversammlung hôf- lichst eingeladen. TageS8ordnung : 1) Vorlage der Bilanz. Bericht des Vorstandes und d?s Aufsichts- raths über das Geshäftéjahr 1898 nach § 34 _ des Statuts. 2) Antrag und Bes&lußfassung, betreffend Ertheilung der Decharge und Verwendung des Rein- gewinnes. 3) Ergänzungswahlen nah §§ 14 und 18 des Statuts.

Aachen, den 10. März 1899. Der Vorfizende des Aufficétsraths: Dr. Heinzerling.

[83349] Die ordentliche Generalversammlung der

Fischerei A.-G. „Neptun“ in Emden findet statt am S5. März d. J., Nachmittags 5 Uhr, im Bureau der Gesellschaft. f Tagesordnung: 1) Iahresberiht und Bilanz pro 1898, 2) Decharge-EGrtheilung. 3) Waßhk von 1 Mitglied des Aufsichtsraths. 4) Abänderung der Statuten. Der Vorftand. Dr. D. A. Kool.

{83348}

Zu den am Mittwoch, deu 29. März d. J.- Nachm. 8 Udr, im Stadtkeller zu Königslutter statifindenden Generalversammlungen werden unsere Herren Aktionäre hiermit eingeladen.

Tagesorduung : 1. Nachmittags 3 Uhr! Genehmiaung und Uebertragung von Aktien. 11. Nachmittags 3¿ Uhr! 1) Rechnungsabnahme pro 1898. t 2) Entlaftungsertheilung für den Vorstand und Aufsichtsratb. 3) Wablen zum Vorstand und Aufsichtsrath. Königslutter, den 10. März 1899. Der Vorstand.

Molkerei Königslutter A. G.

H. Gerefkfe. Madckensen. Rühland.

[83342] Aktien Gesellshast Floragarten. Zu der auf Dienstag, deu 28. März d, Js.- Arcaben * Uhr, im Lokal der Gesellschaft ftatt- ndenden ; ordentlichen Generalversammlun laden wir hierdurch die Herren Aktionäre er- gebenst ein.

Tagesorduung :

1) Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr. Vorlage der Bilanz und Antrag auf Erthei- lung der Entlastung.

2) Ersfagwahl des Aufsichtsraths und des Vor-

andes.

3) Feststellung der Vergünstigungen pr. 1899

nach § 18 des Statuts. 4) Wahl der Revisoren für das laufende Ge-

\chäftsjahr. Düsseldorf, den 10. März 1899.

Der Vorstand. A, Stein. H. Blan dckery.

(80941) Osuna Rothela Plantagen-Gesellshaft in Hamburg.

Ordeutliche Generalversammlung am Sonuabend, den 25. März 1899, NaŸh- mittags 2 Uhr, im Bureau der A Tee Nr. 1 (Laeiszhof).

i agesorduung : : Porage E Ge Qa aternets, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust-Rehnung zur Senebmiaung. ,

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an obiger Generalver?ammlung theilzunehmen beabTdtigen, wollen ihre Aftien zuvor den hiesigen Notaren Herren Dres. Bartels, des Arts «& von Sydow, große Bäerftraße 13, zwecks Empfangnahme der Eintritts- und Stimmkarten vorlegen.

Hamburg, den 2. März 1899. Der Vorsftaud. Lindo. pp. Hamberg.

Württembergische Vereinsbank

in Stuttgart.

Die diesjährige dreiftigfte ordentliche Generalversammlung der Aktionäre der Württem- bergishen Vereinsbank findet am Mittwoch, den 5. April, Vormittags 11 Uhr, im Lokale der Württembergischen Vereinsbank statt. H :

Zu derselben werden die Herren Aktionäre der Württembergischen Vereinsbank in Gemäßheit

des § 25 der Statuten eingeladen. Tagesorduung :

1) Genehmigung der Bilanz des Jahres 1898 und Entgegennahme des Geschäftsberichts des Vorstandes und des Aufsichtsraths; Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsraths.

2) Beschlußfaffung über die Verwendung des Gewinns.

3) Ergänzungswabl des Auffichtsraths.

Der Geschäftsbericht des Vorstandes und die Bilanz können vom 22. März ab in unseren Burcaux seitens der Herren Aktionäre gemäß Art. 239 des A. D. H.-G.-B. eingesehen werden. : Zur Theilnahme an den Berathungen der Generalversammlung is jeder Aktionär berechtigt, welher sih spätestens 3 Tage vor dem Versammlungstage über feinen Aktienbesit

entweder auf den Bureaux der Bauk in Stuttgart, oder bei den Zweiganstalten der Bauk, in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Vereinsbank, oder der Filiale der Bank für Handel & Judustrie, Berlin bei der Deutschen Bank, oder der Bauk für Handel & Industrie, i v München bei der Bayerischeu Filiale ber Deutschen Bank ausgewiesen hat.

Jede Aktie giebt eine Stimme. Das Stimmrecht wird perfönli oder durch \riftliche Ueber- tragung auf andere Aktionäre ausgeübt. Die Bevollmächtigung zur Stellvertretung is spätestens vor Beginn der Generalversammlurg dem Vorstand der Bank vorzulegen.

Stuttgart, 9. März 1899, Der Aufsichtsrath.

Dr. K. Steiner, Vorsitzender.

[83229]

Zucker-Liquidations-Casse in Magdeburg. Bilanz am 31. Dezember 1898.

P assiíva.

Activa.

M A |&À M. P M | S Per Aktien-Kapital-Kt. : Stück 290€ Aktien 996 69360 & M Kreditores : Baareirschüsse der Kontrahenten Guthaben derMafkler für Courtage und Stempel . .

; Neichsbank- 3 400/30 Oas RERo : enommenes Dar-

1 093 056/4C R

B an : M E Bestand am 31. De- 157 505/45 zember 1897 ,| 141022/18 Einlage aus 1897 . 4 430/17 Zinsen in 1898 , , 4931/33 150 383/68 2 379/75

An Effekten: Konto : Bestand laut Ja- ventur Effekten - Zinsen-

Konto:

laufende Stüzinsen

Kassa: Konto :

Baarbestand . ..

Reichsbank - Giro- Konto :

unser Guthaben

Lombard-Konto :

\chwebende Darlehen

Magdeburger Bank-

Berein-Konto : unser Guthaben

Kommerz: und Dis- konto-Bank-Kto. :

unser Guthaben . 212/60

Debitores :

Salden der Kontra- benten

Zucker-Konto :

Forderung auf noch niht abgerechnete E

Stempel-Konto :

7 vorausbezabler | Stempel auf \{roe- E bente Sa 4095000 1 583/20

Courtage- Konto :

den Maklern voraus? bezahlte 2 4 auf \ckchwebende Sack 405 000 ä

íInventar-Konto :

Buchwerth . . ..

Abschreibung .

Rese1vefonds- Effekten-Konto :

Bestand laut JIn- ventur

bei der Sparkasse belegt

Delkrederefonds- Effeften-Konto :

Bestand laut In- I| ventur 72 034

bei der Sparkasse y f 2733

2 625|— 356 140/94

8 652/4E€ 399 634

3 493/25

Kurs-Verluft . . 148 003!

165 492/75 Delkcrederefonts- Koëto : Bestand am 31. De- zember 1897 ._, Einlage aus 1897 , Zinsen in 1898 . ,

69 067/50 4430/17 2 481/98

75 9E 1 212/10

44 95970

Kurs-Verlust . .

Gewinn- u. Verlust- Konto :

Gewinn - Vortrag | B L807 2 41/08

Gewinn pro 1898 . | 122 107/19

j Î

| 122 148:

145 796 2 207°

——————

148 003/93

74 767/55 2 705 053/94 Gewinn- und Verlust-Konto am 31. Dezember 1898.

M |S l S M.

Per Courtage-Konto : auf abgerechnete Sa 2219500 à 3 S. . abzüglih selbst zu tragendenSchlufßnoten- ftempels 03 Zinsen-Konto : vereinnahmte Zinsen . 83 Gewinn auf Abre(- nungszinsen . . 90

Effekten-Konto : Gewinn

Debet.

An Unkosten-Konto : Gehalte, Miethe, Druck-

sachen 2c. Steuern 10 876 79

» Inventar-Konto : | é Abschreibung . 342,45

» Saldo : | 122 107/12

35 850 57 | 46 727136

89 757/33

21 801/70 169 177|— 169 177|—

Die von der Generalversammlung mit 4,8 9/9 genehmigte Dividende pro 1898S gelangt mit 46 48.— für die Aktie vom S. dss. Mts. an in Magdeburg an der Gesellschaftskafse und an der Kasse des Magdeburger Bank-Verein, in Hamburg im Kupons-Bureau der Commerz- und Discouto-Bank, sowie in Berliu und Frankfurt a. M. bei den Nicderlafsungen der leßtgeuaunten Bank zur Auszahlung. Die betr. Dividendenscheine sind dagegen in Begleitung eines nah Nummern geordneten Verzeichnisses einzuliefern.

Magdeburg, den 6. März 1899.

Der Vorstaud der Ta am Lane in Magdeburg. et. n.

= Riirttemb. Bankanstalt

vormals Pflaum & Cie. in Stuttgart. Gemäß § 24 unserer Statuten laden wir biemit die Aktionäre unserer Gesellshaft ein,

' Mittwoch, ven 5. April, Vormittags 10 Uhr,

im Sigunasfaal? unseres Bankgebäudcs, Calwerfstraße 10/1, anberaumten

XVIII. ordentlihen Generalversammlung

theilzunehmen.

an der au

Tagesorduuug: I. Mittheilung der Bilanz und des Geschäftsberichts pro 1898 sowie Decharge-Erthzilung für den Aufsichtsrath und Vorstand. E I1. Verwendung des Gewinnes für das Geschäftsjahr 1898. ITI. Wabl des Aufsichtsraths. : i

Der Geschäftsbericht des Vorstandes und die Bilanz können vom 92. März an in unseren Bureaux feitens der Aktionäre eingeseben werden. Zur Theilnahme an den Berathungen der General- versammlung ift jeder Besitzer einer Aktie berechtigt, welcher wezigstens drei Tage vor dem Versammlungs- tage über seinen Besiß

in Stuttgart auf unserem Baukbureau, i oder , Frankfurt a. M. bei der Filiale der Bauk für Haudel und

Industrie,

. Frankfurt a. M. bei der Deutschen Vereinsbank, , Berlin bèi der Vank für Handel und Judustrie, Verlin bei der Deutschen Bank, , Heilbronn bei den Herren Rümelin & Cie., bei den Zweiganstalten der Württ. Vereins8bauk sih au2gewiesen hat. Jede Attie giebt eine Stimme. Das Stimmrecht wird persönlih oder durch ' Uebertragung an andere flimmbereßtigte Aktionäre ausgeübt. Die Bevollmächtigung zur Stellvertretung ist vor Beginn der Generalversammlung dem Vorstande vorzulegen. Stuttgart, den 9. März 1899.

Für den Aufsichtsrath: Der Vorsitzende: Alexander Pflaum.

Wiederholung.

Frankfurter Hypotheken - Kredit - Verein.

Verloosung von 4°% u. °/o Hypotheken: Antheilscheinen. Bei der am 26 Januar 1899 vor Notar stattgebabten Verloosung unserer Hypotheken- Antheil» scheine (Pfandbriefe) sind die nicht mit fetter Schrift gedruckten Nummern gezogen, während die mit fetter Schrifi gedruckten Nummern Reftanten aus früberen Verloosungen sind.

Zur Rückzahlung auf 1. April 1899, 4 °/% rückzahlbar zu 10S 09/6.

Serie 7. Litt. A. Nr. 30 54 87 171 à #4 2000.—, Litt. B. Nr. 15 41 63 126 142 144 145 148 166 230 266 316 à M 1000 —, Litt. C. Nr. 2 18 24 29 38 40 115 116 216 234 337 412 à M 500.—, Litt. D. Nr. 10 15 21 57 78 88 109 217 231. 995 400 442 564 568 587 681 729 731 735 757 802 809 813 814 837 890 895 905 959 994 1080 1120 1184 1196 1255 1261 1262 1267 1306 1364 1401 1447 1527 1581 1626 1709 1781 1857 1881 1910 1926 1945 1979 à Æ 100.—. Serie 8. Litt. A. Nr. 84 117 128 143 178 188 218 965 370 375 à M 2000. —, Litt. B. Nr. 27 52 98 157 198 211 357 360 381 451 476 528 536 607 661 à M 1000.—, Litt C. Nr. 6 10 67 134 136 183 218 226 230 233 335 367 446 452 463 492 593 627 651 751 758 786 888 923 959 960 à A 500.—, Litt. D. Nr. 32 294 314 350 360 402 430 434 439 443 461 482 661 663 665 758 786 8386 894 904 946 986 1008 1072 1115 1139 1189 1195 1233 1261 1277 1278 1334 1340 1421 1453 1454 1463 1464 1506 1563 1572 1582 1613 1630 1649 1836 1850 2003 2064 2085 2093 2113 9152 2177 2220 2313 2324 2329 2349 2382 2416 2449 2536 9538 2574 2648 2670 2760 2943 9966 2979 3033 3034 3061 3085 3089 3094 3130 3168 3282 3295 3298 3451 à M 100.—. Serie 9. Litt. A. Nr. 1 24 94 à Æ 2000.—, Litt. B. Nr. 11 73 107 184 205 240 272 995 à M 1000.—, Litt. C. Nr. 27 105 106 152 276 360 433 476 510 512 527 528 546 554 595 621 627 659 671 à M 509.—, Litt. D. Nr. 46 47 70 102 138 230 254 257 281 309 354 375 544 552 555 568 576 606 666 815 878 936 953 964 980 1000 1004 1009 1019 1146 1176 1201 1224 1226 1251 1271 1285 1382 1407 1508 1544 1546 1608 1611 1629 1651 1652 1660 1792 1794 1838 1852 1945 2012 2017 2146 2162 2178 2201 2231 2242 2323 2340 2429 2438 à M 100.—.

Serie 10. Litt. A. Nr. 96 224 225 244 276 à Æ 2000.—, Litt. B. Nr. 1 69 89 147 936 300 305 361 365 420 434 448 453 466 491 à Æ 1000.—, Litt. C- Nr. 6 28 88 223 306 323 32% 353 374 473 481 495 à M 500 —, Litt. D. Nr. 82 86 89 90 102 196 199 257 342 463 551 658 673 691 710 714 73K 759 760 762 765 770 810 IOOLI 1062 1095 1234 1248 1363 1441 1444 1461 1514 1537 1562 1581 1602 1607 1647 1671 1736 1776 1838 1865 1895 1914 1953 1955 1989 2012 2051 2106 2111 2117 2170 à M 100.—.

Serie 11. Litt. A. Nr. 12 89 98 à A 2000.—, Litt. B. Nr. 21 55 62 103 200 à M 1000.—, Litt. @. Nr. 56 78 185 197 à A 500.—, Litt. D. Nr. 16 93 114 156 192 219 279 291 354 458 473 à 4 100.—. Serie 12. Litt. A. Nr. 9 11 à 4 2000.—, Litt. B. Nr. 36 67 à A 1000.—, Litt. C.

Nr. 101 137 140 à S 9500.—. 7 9/9 rückzahlbar al pari.

Serie 28. Litt. W. Nr. 217 à M 5000.—, Litt. Nr. 8 642 826 864 1009 1107 1133 1287 à M 2000.—, Litt. K. Nr. 752 971 1556 2028 2206 23950 2381 2754 3147 3160 3190 3250 3910 3911 3940 4234 4519 4543 4697 4847 4971 5027 5213 5269 5273 5330 5599 5661 5687 5880 6321 6374 6439 6455 6688 6756 6891 6983 7041 7191 7821 7992 8151 §211 8352 8900 à M 1000.—, Litt. L. Nr. 22 243 616 938 1428 2287 2627 2823 3123 3185 3245 3248 3488 3518 3767 3825 3903 3915 4123 4608 4848 5388 5718 5808 5888 6109 6258 6343 6534 6589 6624 6697 6895 6934 7151 7188 7346 7586 7854 80C6 à M 500.—, Litt. N. Nr. 850 856 1159 1297 1497 1558 1576 1588 1726 1935 2339 2525 2878 2908 2998 3058 3118 3291 3307 3380 3397 3405 3505 3604 3679 4158 4343 4596 4894 5012 5135 5380 5420 5480 5781 5789 5898 6405 6522 6596 7022 7358 7538 7979 8007 8063 à Æ 200.—, Litt. M. Nr. 191 290 420 875 975 976 1045 1057 1080 1397 1316 1402 1861 2265 2669 3070 3218 3530 3609 3716 3822 3867 3909 3918 4449 4542 4874 5102 5103 5256 5277 5369 5518 5810 5854 5945 6028 6406 6879 6989 7073 7296 7392 7446 7467 SOIS 8326 8415 S667 8704 à Æ 100.—,

Serie 30. Litt. F. Nr. 34 426 451 524 à M 2000.—, Litt. K. Nr. 281 296 387 5953 573 667 ‘676 804 1363 1422 1510 1694 1802 2170 2190 2260 2833 3650 3830 3851 3899 4447 4465 5034 5440 5732 5757 5853 6203 6225 6682 6831 6836 6837 7086 7238 7297 7531 7546 7556 à M 1000.—, Litt. L. Nr. 107 132 305 364 1140 1692 1714 1751 1800 1983 2028 2059 2080 2137 9948 2307 2447 2730 2771 2931 3107 3364 3493 3924 3955 4910 4021 4199 4278 4500 4509 4683 4838 5144 5601 5659 5865 6062 6279 6874 7848 à M 9500.—, Litt. N. Nr. 58 181 184 361 526 585 823 876 1097 1162 1771 2070 2094 2396 2731 2828 2913 3004 3298 3430 3437 3582 4114 4123 4163 4174 4203 4319 4737 5078 5184 5314 5337 5741 5766 5831. 5874 6142 6291 6535 6595 6611 6857 à M 200.—, Litt. M. Nr. 220 234 495 546 605 658 701 722 775 822 908 1067 1146 1225 1306 1369 1492 1570 1754 2661 2667 2924 2938 3020 3261 3689 4288 4322 4477 4598 4920 5361 5483 5512 5968 6532 6821 6846 7232 7478 7676 à M 100.—.

Die Rückzahlung erfolgt auch hon von heute ab unter Vergütung der abgelaufenen Zinfew bis zum Präsentationätage

an der Kasse ver Bauk in Frankfurt a. M., fowie bei allen Pfandbricefverkaufsftellen.

Mit dem Nückzahlungöstermin bört die Verzinsung auf.

Wir machen besonders darauf aufmerksam, daf wir auf Wunsch die Kontrole über die Verloosungen unserer Pfandbriefe kostenfrei übernehmen. Formulare hierzu stehen anu unserer Kasse zur Verfügung. :

Frankfurt a. M., den 4. März 1899.

Die Direktion.

g. Antrag des Aufsichtsraths und des Liguidators auf Os Ain a h M ad h3 % C; L ¿ des Liquidationsbeshlufses vom 8. April 1893. JFmmobilien Actien-Bank in Liq. Die Legitimation der Herren Aktionäre zum Er- Die Herren Aktionäre der Preußischen Immobilien | seinen und zur Stimmenabgakte in der General- Actien-Bank in Liq. werden hierdurch in Gemäßheit | versammlung B nah § 24 des Statuts durh De- der 88 23 bis 25 des Statuts auf Donuerstag, | po ition der Aktien, Interimssheine oder von Dè- deu 6. April cr., Nachmittags 24 Uhr, zur | positenscheinen der Reichsbank unter Beifügung eines neunzehnten Gebe mt t RoA L DCT Kun doppelten Nummernverzeinisses auf unserm im fleinen Saale des Englischen Hauses hierselbst, | Bureau Voßstraße Nr. 6 hierselbft während Mohrenstr. 49, eingeladen. der Ge)chäftsftunden von Morgens 9 bis Nach- Die Vorlagen mittags 4 Uhr spätestens drei Tage vor dem für die Generalversammlung sind: Tage der WERELALYET{a mag, also bis zum

n

, der Geschäftsberiht pro 1898, 1, April cr., zu führen. Die E trittskarten mit der den Herren Aktionären gebührenden Stitmmen- zahl können bei der Deponterung der Aktien in Empfang genommen werden.

Den Geschäftsbericht und die Bilanz pro 1898 werden wir vom %. März cr. ab aushändigen.

Verlin, den 9. März 1899.

Der Liquidator: g, CGharrier.

[83257]

(60A, Preußische

. der Bericht der Revisoren,

. die Jahresbilanz,

, die Ertheilung der Decharge,

. die Wahl von 3 Revisoren zur Prüfung der Bilanz pro 1899,

die Neuwahl des am 10. März 1896 auf 3 Jahre gewählten, jeßt aus 4 Mitgliedern

bestehenden Aufsichtsraths,

E E

E S E

A

A

O e E P N At P E E.

E E

E Ep E Ter AE R E E E P

p:

Ei Cs S

id

E