1899 / 65 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

22: 2 268

eitige und wandlungsfähige SHauspieler stets zu verleihen mite peräts bséaften in reidher Autwah il autgebreitet. “Die Nahrungsmittel { musik Ausstellu mmen. An der E E E A ine Verkörperung des L Schauspielhause d des Fal elb tieren i ackvollem au. Es sei i und beim H ( S f S E S 4 l E Mi am Deutschen Theater wird für ben, der e Seiflungen n hat, I A die drei Estraden des E S ernen Bicigria= A e band Tant E Der Nabdauern angesammelt. “0 di E r t E B Ee i la g E

unvergeßlih bleiben. Nicht minder vollendet war aber auh die | und auf die zierlichen Aufbauten der verschiedenen Liqueur- i Pers d und i S S | L . Ausarbeitung der Rollen, die er in den „Webern“ und in der „Ver- | fabriken hingewiesen. Au Wurst und Schinken bat man in originellen Que von Th Pes e Base haben mehrere G 5 2 A Q e UN adt s kenen Glode“ tmann, in es* von Suderm Anord i t; ein ink ide usende von Theilnehmern an der Beisezungsfeier hierher Î D T 4 | 2 o g : U g S z g n teSi Hause: von Hirschfeld, in E E ahermans: | Knordaungen V pee Le her géine große Shinrenppram e ra | geführt. Die Mitglieder des Hamburger Reivstogswahlvereins um V | en Mel s8-ANzelgelr UN m l reupl en aal8zÄNnze lager. Pu ate Gl terie atorty nue Wat | don Jirfen 10° o Ee g Betateediss dne | ane Hanel fes, ind degaden sh fder bie Bahn cuf dm | I GS Berlin, Domerstag, den 16. S899

Die Hochzeit der Sobeïde“ von L thal sollte der | Prunktafel für 12 Perfonen gedeckt. Das Banner des Ver- | Weg zum Mausoleum. f @ 28 ® s P r . rz @

\

Verstorbene einen wihtigen Part bera bine E bandes pranat dieser Tafel. Daneben fieht ein Friedrich M 5

erftorbene einen gen Pa ernehmen. anat an diejer an _Pe man riedrihsruh, 16. W. T. B.) Um 11 Uhr 25 Mi-

a appetitlihes Polterabend-Büffet für 25 Personen, von dem Kügentdes nuten Vormittags tra Seine Mejestät bee Kaiser hier ein utf tmärkte annigfaltiges. R Ae (fen Made Mb: En E e Dia und wurde am ahn of von dem Fürsten Herbert von Bismar, Berichte von deutschen Fruchtmärkten. Das Königliche Polizei-Präsidium mat bekannt, daß eine vollständige j otel Denetnciibuog aúdgéftellt, Jm Rittersaal dem Grafen Wilhelm von Bismarck, dem Grafen von Rangau n, A E,

die Berliner Jabrmärkte in Zukunft in folgenden Straßen | findet man vorwiegend Erzeugnisse der Konditoren, Zu@erbäer u. dgl. und dem General-Obersten Grafen von Waldersce empfangen. : i Außerdem wurden bezw. auf folgenden Pläßen stattfinden : fa. der _Jahrmarkt im fes erster Stelle ift hier die Firma F. W. Gumpert Z nennen, die ihre Nach der Ankunft seßte sih der Trau ug g DNRRg, gering . mittel gut Verkaufte i! Mearkltcne am Markttage E e Lie E n Umgegend, D, E 0 O Sühigletten fn in die Fuoslvolies Qermen ccvtastt hat. Die Nebenrluate, kis wurde n E rommelwirbel ge- : Menge S par I Gei : * ¿ eitlih und nah r em Ritterfaale an\chtießen, agen, worauf die Regimentsmu} i / ae g gegend, c. der Jahrmarkt im August in der Gneilenaustraße und | für die Möbel - Ausstellung bestimmt worden. J. C. Pfaff hat dier os L pet intonierte. Be des Teitiea \ Tien Geray lie R O ee iDuitis- un verkauft E 0 des Ae Oftober auf dem Arkonaplay und | ein Normal-Hotelzimmer, Martin Kalmbah ein Speisezimmer ber- | der Ortsgeisilihe Pastor Westphal und éin zweiter Geist- böchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster [Doppelzentner Is preis | dem | Doppelzentner R gerichtet. eih vertreten ifft auch das Gebiet der Bett- | [icher. Däne folgte der Sarg der Fürstin von Bismark, | (NRGE ins ausstattung. In der Veranda sind die Molkereiprodukte in | ab echselnd von Förste d Mitaliedern dcs A , M Eine große Ausstellung für Nahrungsmittel, Gast- | ihren verschiedensten Verarbeitungen ausgestellt, welhe allein | 2we@le v orjtern un U s Anschar- wirthshafts- und Hotelwesen ift heute in egenwart der Ober- | im stande sein würden, das lebhafteste Interesse zu erregen; auch vereinS® getragen, sodann der Sarg des ürsten, welchen gleich- Hasmeikenin Ihrer Majestät der Kaiserin und Königin, der Gräfin von | Wein, Fleishwaaren u. a. sind bier in reicher Menge zur Schau | falls abwejelnd Unteroffiziere des 7. Kürassier-Regiments rockdorfff und des Ministers des Königlichen Haufes von Wedel in den | gestellt. Im Freien und unter dem Zelt endlich findet man Buiter | und Mitglieder des Anscharvereins trugen. Unmittelbar dank dem Gutgegenkommen der Firma Rudolf og mit kostbaren j und andere Molkereierzeugnisse, außerdem aber Gartenmöbel, Kegel- | hinter dem Sarge shritt Seine Majestät der Kaiser Teppichen reih ges{müdckten men des Neuen Königlichen | bahnutensilien und vieles andere, das die Sehenswürdigkeit der Aus- | mit dem Fürsten Herbert von Bismarck: zur - Linken F vie Ghrenfört feierli eröffnet worden. Um 11 Uhr versammelten | stellung erhöht. Far denselben gingen Graf Wilhelm von Bismarck mit

die Ebrenförderer mit dem Comité und den zahlreihen rau von Arnim; es fol - : D i i L i è gten alsdann Gräfin Wilhelm von are Gâäften im Vestibül, vor der großen Büste Seiner Die Deutsche Kolonialgesellschaft veranstaltet morgen, ismarck mit ihren Töchtern, Graf Ranzau mit seinen Söhnen,

tajeftät des Kaisers und Königs, wo nach einem ein- Freitag, Abends 8 Ubr, im Hotel „Kaiserhof“ eine Gedenkfeier leitenden Musikstôck der Erste Vorsigende des Comités, Kauf- | für den verewigten Fürsten Otto von Bismarck mit folgendem General-Juspekteur Graf Waldersee und das Gefolge Seiner mann Otto Fuchs, allen Feten des Unternehmens herzlihen | Programm: Trauermarsh von Beethoven, ausgeführt von der Kapelle | Majestät. Zwischen der langen Reihe von 1500 Fackelträgern Dank aus\prah und mit Befriedigung auf die sich vollendet präsen- | des 2. Garde-Regiments; Chorgesang; Bearüßungsworte des räsi- | bewegte sih der Zug unter den Klängen der Trauermusik und tierende Ausftelung hinwies, die eine ernste Fachausftellung sein | denten der Deutschen Kolonialgesellshaft; G-:dächtnißrede des Dber- | langte Mittags 12 Uhr vor dem Mausoleum an. Gleich wolle und auch sei. Mit einem Hoh auf Ihre Kaiserlihen und | Reichsanwalts Hamm ; Chorgesang ; Vortrag des Liedes „Deutschland, | darauf nahm dort die Trauerfeier ihren Anfang. Eden ) aiten s eg furze Änsprahe, worauf die | Deutschland über alles“ dur die Regimentsmusik. Friedrihsruh, 16. März. (W. T. B.) Bei der An- usste A für eröffnet Ca und der üblihe Rundgang g ; : kunft des Zuges vor dem Mausoleum bildete dieEhren- Kompagnie unter übrung des ektors Huster angetreten wurde. Hamburgs, 15. Märi. (W. T. B.) Die Paffagiere der Spalier. Fürst Herbert Bis ck te Sei Mai Die Ausstellung überrascht dur die Fülle dessen, was sie bietet. Die | „Bulgaria*®, welhe mit dem Dampfer ‘Ascanîa* der Hamburg- PAIEL. erer SASMAT machte Seiner Majeftät dem gesammten Räume sind in Anspru genommen worden, um alles das | Amerika-Linie von Havre hierher befördert wurden, trafen beute Kaiser Meldung; dann wurden die Särge niedergeseßt und unterzubringen, was 343 Firmen vorführen. Ganz be- | Nachmittag im hiesigen Hafen ein und wurden alsbald nah einem durch Mitglieder des Anscharvereins und Kürassiere in das jur ay E A q e i; Dane E Hotel überführt. e aae hineingewa en, Neis QENe Meiens der Kaiser, r n von Nahrungs- und Genußmitteln i ¿ ie Fürstliche Familie sowie das Kaiserliche Gefolge 2 der verschiedensten Art gelegt worden ; vortrefflich vertreten _ Wien, 16. März. (W. T. B.) Im Neubau des Bahnhofes E C OO Thür des Mau E d men angen u „Bi h \ geschlossen ; Förster in E „Err E e E dere E n Len u e dem Pans SCHE Dee E k A (E t in em doppelter Reihe stellten fich davor auf. Um 12 Uhr 20 Minuten gab i ritt man den großen Eingangssaal, agazin vier Arbeiter vergiftet aufgefunden, von denen rei | sj z ; := ; t fo ino “ets E an SâlA ote H Six A j ven Auge | bereits todt waren. Die Urfache der Vergiftung ist bisher nicht bekannt. Seine Majesiät S Sclier nh U Véeiee: L e Sri S a_ V s ° b e e s - T aa eine T s 2 f: E nDEDET : S E T t! , Fleischkammer ein erichtet, die einen Beweis für die Vortrefflich- | Kaschau, 15. März. (W. T. B.). Die Gemeinde Siaka ly liche Familie kehrten um 12/ Uhr in das Schloß gen. eit des Berliner leishmarktes giebt. A. Müler-Berlin hat einen | im Abanj-Tornaer Komitat is bis auf einige E vollständig urüd._ t Jm Schlosse war ingen ein kleines Lud ld L 14,25 14,25 urse: ¿O 0a Pomernentiand era A M fahrt in | niedergebrannt; auh die Kirhe und das Schulhaus sind zerstört. Fraue E E R Uhr verlicß ¿ ene Majestät Fürstenwalde Spree. x E A ch 18 e l isten or. Auch Linden- Aer er Kaiser mit dem Gefolge das Schl C. i E i i berg's Fischausftellung sei hier erwähnt. Im Römersaal find die ey erbert dae o dem E E ie iamar, Stan an s eo R Mie A A 13:40 13/50 Kochherde der verschiedenften Syfteme, sowie Küblanlagen, Warm- dem Grafen Ranzau, dem Grafen von Waldersee und dem Land- Greifenba E ai D R E | | 12,80 13,20 wasseravparate u. dgl. zur Schau gestellt; 14 der bekannteften Firmen Nach S luß der Redafkti x rath Grafen Finck La SFinckenstein bis bete Gall reifenhagen . « - o ooo j f v , baben si an dieser instruktiven Spezialschau betbeiligt, darunter die der Redaltion eingegangene ei : 1 Finctenjtein vis an den onwagen Firmen Marcus Adler, S{äffer u. Walcker und F. A. Sthupp- Depeschen. geleitet. Hier verabschiedete Sih Seine Majestät der Kaiser mann. Im Speisesaal findet man die im Gastwirthsbetriebe ge- dies 16. : von Allen in herzlichster Weise und unterhielt sich, nahdem bräuchlihen Maschinen, Speiseshränke u. dgl. in reihster Aus- Friedrihsruh, 16. März, Vormitiags. (W. T. B.) | er den Wagen bestiegen hatte, noch einige Minuten, am offenen wabl. Gerade hier wird der Fahmann manches Neue und Zur Beiseßungsfeier ist eine aus zehn Offizieren und Unter- | Fenster stehend, mit dem Fürsten Herbert Bismarck. Um 1 Uhr Interessante finden, u. a. auf dem in jüngster Zeit wesent- offizieren bestehende Deputation des Kürassier-Regiments von | 5 Minuten erfolgte die Abfahrt des Kaiserlihen Zuges. Seine li vervollkommneten Felde der elektrishen Ventilation. Seydliß (Magdeburgishes) Nr. 7 unter Führung des | Majestät der Kaiser dankte aus dem Fenster dem Jhn durch Auch das Gebiet der Beleuchtung is hier dur die „Hera“» | Regiments - Kommandeurs , Oberstleutnants Prinzen zu | Hutshwenken begrüßenden Publikum Acetvlen-Gesellihaft vertreten. Der Königssaal und der damit | Schönaich-Carolath hier eingetroffen. Ferner sind anwesend : ; E E taa m os elen Gebe wan i fonft | Bürgermeister Dr. Moenkeberg aus Hamburg als Vertreter faum eiae Gétige Dorsteina mad f det Dane hier aber any | 20d Sengid, Landrath Geaf Fine Han Mac ern, Lui e der Eisenbahn-Direktion in Altona Jungnickel und (Fortsezung des Nichtamtlichen in der. Ersten und Zweiten

allerlei Gegenstände, die im Gastwirthsbetriebe nöthig find. So v nimmt die Mitte des Saales ein mätiger Obelisk ein, der von der | Andere. Am Bahnübergange vor dem Schlosse hat die Beilage.)

Firma Hesse u. Wiebe aus Wäschestücken aller Art gebildet | pom 2. Hanseatischen Jnfanterie - Regiment Nr. 76 ge-

wird. In näthfter Nähe hat I. H. Jürst u. Co. versilberte Hotel- | stellte Ehren - Kompagnie mit Fahne und der Regiments-

ekannt K M M M «K E

Weizen. 15,50 15,50 u 15,30 15,40 15,31 14,00 14,80 l s 14,50 14,50 14,83 15,10 15,33 15,17 14,50 15,50 15,70 2 15,67 15,80 16,20 15,50 15 80 15 80 15,72

e a 16 09 16,00

rankenstein F 16,00 16,00 S N 15,75 16,00

“0 E S 2 o | j 16.40 16,50 Ke . . . . . . * . i " O Do ilenburg - . + + « Ätchs s z » ¿ L s Marne q E HCNtHZ Ö HRS d 15,20 15,20 15,20 Goslar . s R E R 14,60 15,00 ¿ i : Duderstadt . Lee A 14,80 15,00 14,88 Lüneburg - + . + ù 5 * 15,50 16,00 h ¿ Limburg a. L .. « R E 16,63 17,00 17,50 Dinkelabühl. „. « « «- I 18,00 18,20 17,74 Ueberlingen . . . + 5s 17,20 17,20 Z L

Waren - T à / 14,80 15,10 ¿ Braunschweig -. . . « Ui s 14,70 14,80

Si GE G S E E E E a V Or erat Mr artin 00A

p uo Lon os S En

is

ey en

Stargard i. P. - - ch o o o o o | j | 13,20 13,40 Shivelbein. . « «-+ E 2 d j 13,00 13,00 A leb * e P * . . . . » * « ' li il 13,20 13,20

ummelsburg i. P. . Lauenburg i. P. . + + + « C Ia

L S EO e LA 13,20 13,30 E E 12,80 13,20 Sa S O E AS 13,00 13,00 o S S . LAA . . e « E tis Militsch s E 8 6 5 . ; 13.80 13,80

R a Pr C 13,60 13,69 S a E Ae S 13,55 13,80 Schönau a. K... 13,80 13,90

Halberstadt . 14,00 14,10 Eilenburg 14,40 14,70

L 14,40 14/40 Geelae E E S as 14,20 14,50 Duderstadt . «o I 13,80 14,00 Lüneburg Fe E E Tas 13,50 14,00 emein E Lein d Ï E 13,90 14,00 R L, 14,00 14,53 See ae a oa s | | j 16,00 16,40 E 4 a o La A 8 e 1! j h 16,40 16,40

berli . ; j Ï ü daa j eie Roe obe de 13,50 13,59 Braunschweig .

E E e C

Wetterberiht vom 16. März, Giacimo Rossini. Dichtung nach Beaumar®ais, | Theater des Westens. (Opernhaus.) Frei- Sonnabend: Benefiz für Emil Thomas. Der domi E A von Cefar Sterbini, überseßt von, Zgnaz Kollmann; | 13g (27. Vorftellung im‘ Freitas-Aboanement): | P Fieen ven A. L'Arronge und G. von Moser. | | E Eve ven Deren Regel und Otto Thieme. De Lar iieT Dey: Mens IEE Oper in 5 Lat ata 44 usik von Ri oldberger. ng X. : e E Wind. Wetter. Schauspielhaus. 75. Vorstellung. Sonder- E: Bee reis S zu Konzerte. | Abonnement B. 11. Vorftellung. Auf der | Sonntag: Undine. Nahmittags: Zar und | Sing-Akademie. Freitag, Anfang 8 Uhr :

Sonnenseite. Lustspiel in 3 Aufzügen von Oskar | Zj Blumenthal und Gustav Kadelburg. Anfang 7E Uhr. CEURIRESRNANR: Klavier-Abend von Conrad Ansorge.

Bar. auf 0 Gr.

u, d, Meeressp us

C S M.

Stationen.

tag S ; | - 1400 14,00 R bUI s a ls ibe o S9 | è 80 4, S 15, ia Landsberg a. W. . « . . * . 6 13,50 13,50 Sonnabend: Opernhaus. 70. Vorftellung. Mignon. E E E ft e.

red. in Millim

Temperatur

in ° Cel

m“ N .

Belmullet. . | 772 [|WSW 2wolkenlos Aberdeen .. | 774 WSW LU'heiter Christiansund | 762 |[WS 9 Regen!) Sapezhagen . | 768 |NI 3'bedeckt Stodckholm . | 765 | 2 wolkig Panorane „757 [N L2'heiter t.Petersburg| 754 2'bedeXt

Cork, Queens- town ...| 772 3 Dunst Cherbourg . | 772 2 beiter?) i oel e 1[Nebel®) Ea | T 2idedeckt S ineminde 769 Dun) | winemünde } Neufahrwafjer| 765 devedt j Memel .. . | 763 halb bed.) cs ....| TT1 wolfenlos | inster Wstf.| 772 Nebel ! 772 wolkenlos | 771 wolfkenl. €) ! 772 ill|wolkenl.?) | 772 wolkenlos 770 bedeckt 770 Dunst

I p en

Oper in 3 Akten von Ambroise Thomas. Text mit | Lessing-Theater. Direktion: Otto Neumann- | Philharmoni i f f oethe’i E : : e nte. Freitag, Anfang 8 Uhr : s: E 14,40 14,40 Seilbelae bes es ven N La fer See s Freitag: Gastspiel von Agnes Sorma. | "1x. Lieder- und Balladen-Abeud von Eugeu i ein 0 e O SUD s E Ves E Zed und Jules Barbier, deuts von Ferdinand Gumbert. | Sonnabend: Abschieds - Vorstellung von Agnes E Sreifenhagen . E E ° 12,40 12,70 Ballet von Paul Taglioni. Anfang 7+ Ubr. Sorma. Jephtes Tochter. Liebelei. : E A N M o Sthauspielhaus. 76. Vorftellung. Ein Sommer- | Sonntag: Zum ersten Male: Die Frage an Saal Bechstein. Freitag, Anfang 7 Uhr: E ani os M I 12,80 13,00 nachtstraum von William Shakespeare, übersegt | das Schicksal. Lufispiel in 1 Aufzuge von ribur | Lieder-Abend von Fräulein Margarete Münter E T D 13,50 14,00 naht n von Sélegel. Musik von | S&bnigler. Hierauf: Zum erften Male: Die Er- Bt ri : O gr 1350 | 1350 Felix Mendelsfobn-Bartholdy. Tanz von Emil | ziehung, zur Ehe. Komödie in 3 Aufzügen von A 100 R ETS 14,20 | 1420 raeb. Anfang 72 Uhr. ito Grih Hartleben. Beethoven-Saal. Freitag, Anfang 8 Uhr: S cia i G 14/30 14/30 C ——— Konzert von Fräulein Edith Martin (Harfe). O i 1375 | 1400 . s g: Reg c Sopran), ô C As A s 052A 1 1 Deutshes Theater. Freitag: Fuhrmann Uanes Theater. Direktion: Nuscha Buye. | Hammett Drake (Bariton). Halberstadt L e E R C R 15,10 15,70 Henschel. Anfang 74 Ubr. F ie Pflicht. Shauïpiel in 4 Akten von ilenburg « «e» o 500° E L e Mien e: Die Hardeolt - Sravnea g A fang E f uin . . . . * . . * - IDES 1200 o cI . L * i? S á N - Þ E Tf é O' ar . . . . . . « « , , rae. Eine eus Von Dis E Hof Sonntag, Nachmittags 3 Ühr: Die Barbaren. Familien-Nachrichten. Duderstat . «o 70 7950 manndthal. L U z Bexl a: ¿Tul ua de ai ote d ne J Me A 1200 116 on 32, @ ag T: o annc « E 2 s . u on Q ow-— a u "ee e m vurg . r * . . . . . . 1 1 Abends 74 Ubr: Die Hochzeit der Sobeïde. Belle-Alliance-Theater. Belle - Alliance- | Sophie von Rappard mit Hrn. Rittergutsbesiger Dinkelobühl «eo 12/40.) - 2000 Hierauf : Der Abenteurer. aße 7/8. Freitag: Der Goldbauer. Anfang von Rappard (Oels—Lubnice). Frl. Tas e N e 1420 1450 | ett ieldiite it ¿« olio E , , ' M Dunst | x Sonnabend: Das Milchmädthen von Schöue- | Dobme (Grünwiese_Königöber A Altenburg - L 16,00 16.00 7 Tenl.8 ï ealer. Gastspi ¿ rg. | erechelidt: . Hans von Quillfeldt-Hohen- andsberg a. W. L ' ' wolkenl.') Berliner Th . Gastspiel vou Dr. Rudolpb | Sonntag: Vom gleichen Stamme. Nah-| Ziethen mit Frl. Editha von e pip de : Hafer.

769 wolkenlos | 13 | Tyrolt. Freita S N E Freitag (31. Abonnements - Vorstellung): ag L ä i 769 till |woltenlos 16 Lolo’s Vater. g): | mitt a3 Uhr: Die Gräfin von Schwerin. (Berlin). 15,00 16,00

1) See grob. 2) See ruhig. 2) See s{licht. Y) See | Sonnabend: ? 2 ——— Geboren: Ein Sohn: Forst-Assessor vor lit. *) See leicht bewegt. O) Thau. 1) Reif Senate, d arcenvs 74 Ubr: Lolo's Vater. —| R eater. Direktion: 1 E (Neusalz a. O.). Hrn. Major Mar wi S s) See slit. Nackmittags 25 Ubr: Das Erbe. wie em fe D E Gaintns ede meister G Frbrn. von Barnefow (Berlin). 14,00 14,00 . , noutrg. . - . q, S I Uebersicht der Witterung. Meanies : Lot E, troleur, (Lo contrêieue - des elite) | Gine Tohter : Hrn. Pastor Lorenz (Bielawe). 13/50 1350 Die Witterung West-Europas steht unter dem Seer in 3 Akten von Alexandre Bifson. In | Gestorben: Hr. Geheimer Ober - Justiz Rats 12,20 | 12,70 Einfluß eines Hohdruegebiets, dessen Kern über der | Schi | deutser Uebertragung von Benno Jacobjon. Vorber: | Sustav Frhr. von Diepenbroick-Grüter (Berlin): 12,90 13,00 vi 0D dlithen am niedrigsten ist der Luftdruck über chiller-Theater. (Wallner-Theater.) Frei- | Zum Einfiedler. Lustspiel in 1 Att von Benno | Hr. Major a. D. Wilhelm Frhr. von 12,40 12,40 dem nördli Rußland. In Deutschland iît das | tag, Abends 8 Ubr: Verbotene Früchte. Lust- | Jacobson. Anfang 7 Uhr. (Niederurff). Fr. Clara von Bassewiß, geb- 12.40 ' Wetter rubig, mild, im Norden trübe, im Süden ge in 3 Auna nah dem Spanischen des Sonnabend und folgende Tage: Der Schlafwagen» Töpfer (Gotba) u beiter, obne meßbare Niederschläge ; im Binnenlande erbvantes von il Goett. Vorher: Die Neu- Kontroleur. V L Fun Einficdler. H 12,60 haben wieder vielfa Nathifeölte stattgefunden. vermählten. Schauspiel in 2 Aufzügen von | Sonntag, Nahmittags 3 Uhr : Zu halben Preisen: i: 12.60 eutshe Seewarte. | Biörnson. Jugend. i Verantwortlicher Redakteur: 2,70 Sonnabend, Abends 8 Uhr: Der Doruenweg. E Direktor Siemenroth in Berlin. 19/50 u S | Sonntag, Nachmittaas 3 Ubr: Der Traum ein | Fhglig - Theater. Dretdenerfiraße 72/73. | Verlag der Expedition (Stho1z) (u Leo 12,40 tra beforangae. Montag Wbenks d e; Zu ets | fitos g G tens Bone Sa | iti Bette 2177 Beinahe fe f ali : j ale: uan . ; ., Königliche Schauspiele. Freitag: Opern- | } Akten von Ch. D. Grabbe. E mit Gesang in 4 Akten von B. Manrsibi. Mast Bei En baus. §9. Vorstellung. Der Barbier von bon demselben. (Kupleis von Alfred Bender.) Acht Beilagen - per in 2 Aufzügen von E E E Anfang 7j Uhr. (einschließlich Börsen-Beilage).

8 Uhr. Semgard Grobs mit Hrn. uptmann

i m0 S. D Dm

O 7 S C pr jd fr CAO jd (f | jn A D [O0 D I Las

en

Luckenrzalde . Potédam . « « + Neuruppin . . - frantfurt a fa

ps en F

ey Li e

[88

rankfurt a. O. tettin . . Greifenhagen Stargard . - - Schivelbein . - - Köslin . . . . . Rummelsburg i. P. - Stolp . . . Lauenburg i, P. Lissa . . . -

Rawitsch

Krotoschin . Militsch . . « rankenstein üben «

; San a. K. Ha tadt .

p r

141

ncò, juni 5E 02 O

S S

| uni

S

e

S r

iy i nl 4A i mri e bs N SO Is des hes Ses Me e, 5

S 6.6

É T e h T TUDU T S Q.Q M. D. Q: S

O h T d D W-M. S

e 6D @+.0 64. E S. S S _ D

G. Di S M S-M. S: D

G. U M Qr M. D D

D: De Q. M M: Q E D

a E E D. 9% a E P