1899 / 66 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E eREE L E T e EE Ae E E er M I O TEAOD E S Tr

A

sowie von den abußen des Staats und der Verbände mit 39/6 zu berechnenden Zinsen nach dem Verhältniß der beiderseitigen Zinsbeträge zu verwenden.

8 5.

Die Beträge, welhe von den betheiligten Verbänden auf Grund der vorbezeihneten Verpflihtungen der Staatskasse oder jenen von dieser zu erstatten find, werden für jedes Rechnungsjahr nah An- bôrung von Vertretern der Verbände von tem Refsort-Minister und dem Finanz-Minister endgültig festgestellt.

8 6,

Bei der Aufbringung und Üntervertheilung der aus diesen Ver- vpflihtungen den Provinzen, Kreisen und Gemeinden erwachsenden Lasten finden die geseßlichen Vorschriftzn über die Mehr- und Minder- belastung einzelner Kreise und Kreistheile fowie der 9 und 20 des Kommunalabgabengesetes vom 14. Juli 1893 (Gesez-Samml. S. 152) Anwendung.

8 7.

Der Finanz-Minister wird ermächtigt, zur Deckung der im § 1 erwähnten Kosten im Wege der Anleihe eine entsprehende Anzahl von Staatsshuldvershreibungen auszugeben.

Wann, dur welhe Stelle, und in welhen Beträgen, zu welhem Zinsfuße, zu welhen Bedingungen der Kündigung und zu welchem Kurse die Schuldverschreibungen verausgabt werden sollen, bestimmt der Finanz-Minifter. :

Um übrigen kommen wegen Verwaltung und Tilgung der An- [eibe sowie wegen Verjährung der Zinsen die Vorschriften des Gesetes vom 19. Dezember 1869 (Gesez-Samml. S. 1197) und des Gesehes pom 8. März 1897 (Gesez-Samml. S. 43) zur Anwendung.

8 8,

Die Ausführung dieses Geseßes wird, soweit sie nach den Bes ftimmungen der §S 3, 5 und 7 nicht dur den Finanz-Minifter oder unter seiner Mitwirkung erfolgt, dem Refsort-Minifter übertragen.

Handel und Gewerbe.

Tägliche Wagengestellung für Koblen und Koks an der Ruhr und in Oberschlesien. An der Ruhr sind am 16. d. M. gestellt 15016, nit recht- zeitig geftellt keine Wagen. In Oberslesien sind am 16, d. M. gestellt 5311, nicht redt-

zzitig geftellt keine Wagen.

Berlin, 16. März. Marktpreise nach Ermittelungen bes Königlichen Polizei-Präsidiums. (Höchste und niedrigfte Preise.) Per Doppel-Ztr. für: *Weizen 15,75 4; 14,80 4 *Roggen 13,90 4; 13,30 «G “Futtergerste 13,10 4; 12,80 # Hafer, gute Sorte, 15,20 4; 14,70 «4 Mittel-Sorte 14,60 4; 14,00 „4; geringe Sorte 13,99 #6; 1330 4 Richtsiroh 4; M Heu k; M Erbsen, gelbe, zum Kothen 40,00 M; 25,00 A *Speisebohnen, weiße 59,00 „6 ; 25,00 4 **Linfen 70,00 4; 30,00 A Kartoffeln 6,00 4; 4,00 M Rindfleisch von der Keule 1 kg 1,60 46; 1,20 4 dito Bauchfleish 1 kg 1,20 &; 1,00 & Séweinefleish 1 kg 1,60 4; 1,20 4 ÄAalbfleish 1 kg 1,60 4; 1,00 4 Hammelfleish 1 kg 1,60 4; 1,00 Á Butter 1 kg 2,660 4; 2,00 # Eier 60 Stück 420 M; 2,40 4 Karpfen 1 kg 2,20 4; 1,20 # Yale 1 kg 3,00 M; 1,10 A SBanter 1 kg 2,60, M; 1,09 Æ Hechte 1 kg 1,80 4; 1,00 A Barsche 1 kg 1,89 4; 0,90 A Seite 1 y ey 4; 1,20 A Bleie 1 kg 1,49 4; 0,80 M Krebse 60 Stüd 12,00 4; 4,00 M

* (Frmittelt pro Toane von der Zentralstelle der preußischen Land- wirthshaftskammern Notierungsstele und umgerechnet vom Polizei-Präsidium für den Doppelzentner.

** Fleinhandelspreise.

In der heutigen 36. ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der Preußischen Pfandbrief-Bank in Berlin wurde die vorgelegte Bilanz aenehmigt und dem Aufsichtsrath und Vorftand Entlastung ertheilt. Die Dioidende von 6%/ gelangt von heute ab mit 90 4 für die Aktie an der Kasse der Bank zur Auszahlung.

Stettin, 16. März. (W. T. B) Spiritus loko 38,90 bez.

Breslau, 16. März. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Schles. 34 9/0 L,-Pfdbr. Litt, A. 98,59, Breslauer Diskontobank 121 60, Breslauer Weckhslerbank 110,40, Schlesisher Bankverein 147,00, Breslauer Spritfabrik 175,00, Donnersmark 190,00, Kattowiyer 213,00, Oberschles. Eis. 116,25, Caro Hegenscheidt Akt, 156,50, Oberschles. Koks 166,75, Oberschles. P.-Z. 181,50, Opp. Zemeni 183,95, Giesel Zem 186,25, L.-Ind. Kramsta 155,75, SŸles. Zemeni 239,00, Swles. Zinkb.-A. 361,00, Laurahütte 224,90, Bresl, Delfabr, 84.00, Koks-Obligat. 101,00, Niederschles. elektr. und Kleinbahn- ge]ellshaft 120,50, Cellulose Feldmühle Cofel 169,50.

Produktenmarkt. Spiritus pr. 100 1 1009/9 erkl. 50 #4 VerbrauSsabaaben pr. März 56,90 Br., do. 70 4 Verbrauchs-

a en pr. März 37,40 Gd. s uderberiht. Korn-

Ma ENECOS März. (W. T. B.) ertl 88 9/9 Rendement 10,80—11,00. Nachprodukte erkl. 75%

ncker Miaudement 8,70—8,85. Ruhig. Brotraffinade 1 24—24,125. Brot- raffinade II 23,75. Gem. Raffinade mit Faß 23,877—24,374 Gem. Melis I mit Faß 23,37{—23,50. Rubig, stetig. Rohzucker 1. Produkt T f. a. B. Hamburg pr. März 9,90 bez., 9,874 Gd.,, pr. April 9,925 Gd., 995 Br.,, pr. Mai 10,00 Gd.,, 10,025 Br., pr. August 10,20 Gd., 10,224 Br., pr. Oktober-Dezember 9,45 Gd., 9,50 Br. Schwächer. i Frankfurt a. M., 16. März. (W. T. B.) Sghluß-Kurse. Lond. Wechsel 20,412, Pariser do. 80,933, Wiener do. 169,27, 3 9/9 Reichs-A. 92,20, 3 9% Hessen v. 96 90,09, Italiener 94,90, 3 ?%/g port. Anleihe 27,10, 5 °%% amort. Rum. 101,20, 49/9 russishe Konf, 101,20, 49% Ruff. 1894 100,60, 4%/ Spanier 58,70, Konv. Türk. 23,30, Unif. Egypter —,—, 6 9/9 konf. Mexikaner 100,70, H 9/0 Mexikaner 98,70, Reichsbank 156,50, Darmftädter 153,80, Diskonto-Komm. 200,30, Dresdner Bank 165,20, Mitteld. Kredit 118,50, Oeft.-ung. Bank 152,50, Oeft. Kreditakt. 230,90, Adler ahrrad 253,50, Allg. Elektrizit. 297,30, Schuckert 250,09, Höbster arbwerke 417,00, Bohumer Gußstahl 248,00, Westeregeln 218,00, abhütte 225,00, Gotthardbahn 142,80, Mittelmeerbahn 110,50, Privatdiskont 43. 59% amort. innere Mexikaner 3. Serie 40,60 Effekten-Sozietät. (Schhluß.) Oefterr. Kredit-Aktien 230,70, Franz. 154,80, Lomb. 29,60, Ungar. Goldrente —,—, Gotthacdbahn 142,70, Deutsche Bank —,—, QDisk.-Komm,. 200,60, Dresdner Bank 160,10, Berl. Handelsge. —,—, Bochumer Gußst. —,—, QDort- munder Union —,—, Gelsenkirhen —,—, Harpener —,—, Hibernta —_—,—; ahütte —,—, Portugiesen 27,40, Jtalien. Mittelmeerb. —,—, Schweizer Zentralbahn 141,70, do. Nordostbahn 100,00, do. Union 77,50, Italien. Móridionaux —,—, Schweizer Simplonbahn 87,80, 6 9/0 Mexikaner —,—, Italiener 9490, 39% Reichs-Anleihe —,—, Schuckert —,—, Northern —,—, Edison —,—, Allgemeine Eleftcizitätsgesellshaft 296,00, Helios —,—, Nationalbank —,—, 1860er Loose —,—, Spanier 58,40, Höchster Farbw. —,—, Türken- öln, 16. März. (W. T. B.) Rüböl loko 53,00, per März 50,80. s Dresden, 16. März. (W. T. B.) 3% Sächs. Rente 91,70, 34 9% do. Staat3anl. 99,75, Dresd. Stadtanl. v. 93 99,70, Dresd. Kreditanstalt 133,25, Dresdner Bank 160,90, do. Bankverein 119,50, Leipziger do. —,—, Sächsischer do. 135,50, Deutsche Straßenb. 156,50, Dresd. Straßenbahn 197,50, Sähs.-Böhm. Tampfschiffahrts - Ges. 280,00, Dresd. Bauges. 240,00. epa, 16. März. (W. T. B,) A - Kurse. 39% pee i te 91,40, 34 9/9 do. Anleihe 100,10, Zeiger Paraffin- und Solarôl-Fabrik 118,00, Mansfelder Kuxe 1080,00, Leipziger Kredit- anstalt-Aktien 200,50, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 123,75,

Stitz atte wt Ee BanunaaEivinuci : 0,00, Leipziger Kammgorn- 4, , Spinnerei-Aktien 168 00, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Co. 168,75, Altenburger Aktien-Brauerei —,—, Zudckerraffinerie Halle-Aktien 121,00, Große Leipziger Straßenbabn 208,2, Leipziger Elektrische Straßénbahn 143,00, Tbatbegil Gas-Gesellschafts-Aktien 243,00, Deut &e Spiten-Fabrik 232,00, Leipziger Elektrizitätswerke 121,25, Gicilnee ollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 138,00. ammzug-Terminhandel. (Neue Usance.) La Plata-, Auftral- u. Kap-Kammzüge. Per März 4,17} 5, pr. April 4,175 #Æ, pr. Mai 4,15 #4, pr. Juni 4,124 4, pr. Juli 4,125 #, pr. August 4,124 Æ, pr. September 4,125 #, pr. Oktober 4,125 #, pr. November 4,127 #4, pr. Dezember 4,10 4, pr. Januar 4,10 , pr. Februar 4,10 M4

Kammzug-Terminhandel. (Alte Usance.) La Plata. Grund- muster B. pr. März 4,20 H, pr. April 4,20 K, pr. Mai E 6, Pr. Juni N o, pr. Juli 4,15 M, pr. August 4,15 t, pr. Septemker 4,15 #, pr. Oktober 4,15 H, þr. November 4,124 4, pr. Dezember 4,124 #4, pr. Januar —,— „, pr. Februar —,— 4 Umsagz: 40 000 kg. Tendenz: Behauptet.

Bremen, 16. März. (W. T. B.) Börsen-S{lußberi@©t. Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petro- leum-Börse.) Loko 6,85 Br. Schmalz. Fest. Wilcox in Tubs 281 4, Armour shield in Tubs 284 4, andere Marken in Doppel- Eimern 282—294 §. Speck. Fest. Short clear middl. loko 262 S. Neis stetig. Kaffee ruhig. Baumwolle ruhig. Üpland middl. loko 32} S. Tabad. 2369 Seronen Carmen.

Kurse des Effekten-Makler-Veretns. 5% Norddeutiche Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei-Akt. 163 Br., 5°/o Norddeutsche Llovd-Aktien 1142 Gd., Bremer Wollkämmerei 358} Gd.

Hamburg, 16. März. (W. T. B.) S(hluß - Kurse. mb, Kommerzb. 121,15, Bras. Bk. f. D. 170,50, Lübeck-Büchen 174,25, A.GC. Guano-W. 99,00, Privatdiskont 4}. Hamb. Padetf. 117,75, Nordd. Lloyd 114,25, Truft Dynam. 179,80, 3 9% Hamb. Staats-Anl. 90,25, 34 9/6 do. Staatsr. 103,00, Vereinsb. 166,50, Hamb. Wechsler- bank 122,00. Gold in Barren pr. Kgr. 2788 Br., 2184 Gd,, Silber in Barren pr. Kgr. 81,50 Br., 81,00 Gd. Dn CATiNen London lang 3 Monat 20,28 Br., 20,24 Gd., 20,26 bez., London kurz 20,414 Br., 20,374 Gd., 20,40 bez, London Sicht 20,43 Br., 20,39 Gd., 20,414 bez., Amsterdam 3 Monat 167,25 Br., 166,65 Gd., 167,15 bez., Dest. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 167,40 Br., 166,90 Gd., 167,30 bez., Paris Sicht 81,05 Br., 80,75 Ed., 80,93 bez, St. Petersburg 3 Monat 213,20 Br., 212,60 Gd., 213,00 bez., New Pork Sicht 4,214 Br., 4,18} Gd., 4,20} bez., New York 60 Tage Sit 4,163 Br., 4,133 Gd., 4,164 bez.

Getreidemarkt. Weizen lofo matt, holfteinisher loko 155—159. Roggen matt, mecklenburgiser loko neuer 143 —148, ruísiser loko rubig, 114. Mais 102. Hafer matt. Gerste ruhig. Rüböl rubia, lofo 47. Spiritus matt, pr. ärz 202, pr. März-April 20, pr. April-Mai 197, pr. Mai-Juni 194. Kaffee us, May 1500 Sad. Petroleum schrwach, Stantard white

o 6,80,

Kaffee. (NaSwittagéberiht.) Good average Santos pr. März 29 Gd., pr. Mai 294 Gd., þr. Sept. 30} Gd., pr. Dez. 30} Gb. Zudermarkt, (Schlufberiht.) Nüben-Robhzucker I, Produft Basis 88 2/4 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. März 10,00, pr. April 10,05, pr. Mai 10,10, pr. August 10,30, pr. Oktober 9,522, pr. Dezember 9,524. Stetig.

Wien, 16, März. (W. T. B.) (Schluß - Kurse.) Oesterr. 41/5 9/9 Papierr, 101,20, do. Silberr. 100,95, VDesterr. Goldrente 119,95, Oesterreihishe Kronenrente 101,10, Ungarische Goldrente 11955, do. Kron.-A. 97,75, Oesterr. 60er Loose 140,00, Länderbank 242,25, Oesterr. Kredit 368,50, Unionbank 329,00, Ungar. Kreditb. 398,00, Wiener Bankverein 278,00, Böhmische Nordbahn 248,50, Buschtiehrader 648,00, Elbethalbahn 258,75, Ferd. Nordbahn 3425, Oesterr. Staatsbahn 363,50, Lemb.-Czern. 292,50, Lombarden 65,90, Nordwestbahn 246,00, Pardubizer 207,59, Alp.-Montan 242,10, Amsterdam 99,40, Deutscze Pläße 59,025, Londoner Wechsel 120,50, | “e dg Wechsel 47,80, Napoleons 9,554, Marknoten 59,024, Rufsische

tanfnoten 1,277, Bulgar, (1892) 111,60, Brüxer 368,00, Tramway 544,00, 44 9/6 Bosnishe Landes-Anleibe —,—.

Getreidemarkt. Weizen pr. Frühbjahr 9,73 Sd., 9,74 Br., pr. Mai-Juni 9,39 Gd., 9,40 Br. Roggen pr. Frühjahr 8,08 Gd., 8,10 Br., pr. Mai-Juni —,—. Mais pr. Mai-Juni 4,84 @Sd,, 4,85 Br. Hafer pr. Frühjahr 6,02 Gd., 6,03 Br.

Der ESeneralrath der Oesterrei®ish-Ungarishen Bank stimmte dem Bericht des General-Sekretärs zu, na welchem die Effekten der galiziiGen Sparkasse bis zu dem Höchstbetrage von 5 Millionen Gulden belehnt werden sollen. Der General-Sefkretär drückte die Heffnung aus, daß die Sparkaffe mit Rücksicht auf die eingetretene Beruhigung wahrscheinlich den vollen Betrag nit in Anspruch nehmen dürfte. Bisher bat die Bank Effekten der galizishen Spar- fasse im Betrage von 2 100 000 Gulven beliehen.

Der Rechnungsabschluß der Donau - Dampfschiffahrts- Gesellschaft weist einen Gesammtübershuß von 1 074 861 Fl. auf. Der Verwaltungsrath beschloß, der Generalversammlung nach Vor- nahme von Abschreibungen und Rückzahlungen eine Dividende von 16 Fl. pro Aktie vorzushlagen und 30 145 Fl. auf neue Rechnung vorzutragen.

17. März, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten. (W. T. B.) Fest. Ungarishe Kredit-Aktien 398.00, Oesterr. Kredit-Aktien 368 75, Franzosen 364,00, Lombarden 65,25, Elbetßalbahn 257,75, Defterreihis(e Papierrente 101,20, 49% ung. Goldrente =4—, Oeft. Kronen-Anleibe —,—, Ungar. Kronen - Anleihe 97,75, Marknoten 59,021, Bankverein 277,25, Länderbank 241,50, Buschtiehrader Litt. B, Aktien —,—, Türkische Loose 63,75, Brüxer 367,00, Wiener Tramway 536 00, Alpine Montan 241,80, Bulgaris(e Anleihe —,—.

Budapest, 16. März, (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen loko unverändert, pr. März 10,49 Gd., 1050 Br., pr. April 9,81 Gd., 9,82 Br., pr. Mai 9,52 Gd., 9,53 Br., pr. Oktober 8,59 Gd., 8,60 Br. Roggen pr. März 7,98 Sd., 8,00 Br. Hafer pr. Värz 5,75 Gd., 5,76 Br, Mais pr. Mai 456 Gd., 4,97 Br. Koblraps pr. Auguft 12,00 Gd., 12,10 Br.

London, 16. März. (W. T. B.) (S@luß-Kurse.) Englische 22 9/0 Konf. 1108, 39% Reich8-Anl. 924, Preuß. 34 9/6 Konf. 1007 5 9/9 Arg. Gold-Anl. 935. 4f 9% s Arg. —, 69/6 fund. Arg. A. 943 Brasil. 89er Anl. 627, 5 °%/o Chinesen 101F, 3# 9/o Egypt. 104, 49/0 unif. do. 108, 3} 9/7 Rupees 673, Ital. 5 %/9 Rente 94, 6 9%/o konf. Mex. 1023, Neue 93 ex Mex. 1004, 4°/ 89er Ruff. 2. S. 102i, 4% Spanier 588, Konvert. Türk. 234, 44% Trib.-Anl. 1114, Ottomanb. 127, Anaconda 92/16 De Beers neue 28/16, Incandescent (neue) 101, Rio Tinto neue 401/16, Plaßdiskont 24, Silber 274, Neue Chînesen 854. Wechselnotierungen: Deutshe Pläße 20,66, Wien 12,21, Paris 25,44, St. Petersburg 2415/16

Banfkauswets. Totalreserve 23 284000 Abn. 34000 Pfd. Sterl., Notenumlauf 26 554 000 Abn. 73 000 Pfd. Sterl., Baar- vorrath 33 038 000 Abn. 106000 Pfd. terl., Portefeuille 34 914 000 Bun 1145000 Pfd. Sterl., Guthaben d. Privaten 36 824 000 un. 919 000 Pfd. Sterl.,, Guthaben des Staats 16 797 000 Zun. 207 000 Pfd. Stercl., Notenreserve 21 124 000 Zun. 11000 Pfd. Sterl, Regierungssicherheit 13 896 000 fd. Sterl. unverändert, Prozentyerbältniß der Reserve zu den Passiven 433 gegen 444 in der Vorwoche. Clearinghouse-Umsaÿ 205 Mill, gegen die entsprehende Woche des vorigen Jahres 31 Mill, mehr.

Aus der Bank flossen 110 000 Pfd. Sterl. nah Büenos Aires.

Wollauktion. Tendenz fest. Preise unverändert.

96% JFavazucker loko 11F fest, ruhig, Rüben-Rohzucker loko 9 sh. 11 d. stetig. Chile-Kupfer 69}, pr. 3 Monat 69#{.

Liverpool, 16, März, (W. T. B.) Baumwolie, Umjaÿ 12 000 B,, davon für Spckulation und Export 1000 B. Unverändert. Miiddl. amerikan. Lieferungen: Ruhig, März-April 32 64-— 32/64 Verkäuferpreis, April-PVèai 321/64—82/(4 Käuferpreis, Plat-Juni 32/64 Verkläuferpreis, Junkt-Juli 322/64 Käuferpreis, Juli-August 329/64— 328/64 Verkäuferpreis, August-September 32/64 Käuferpreis,

131,00,

Offizielle Notierungen. American good ordin. 3, Tow V 36/33, do. middling e do. good middling 318,3, middling fair 32/32, om fair 3/32, do. good fair 4, fair 32/32, do. good fair 328/23, Egyptian brown fair 44/32, do. good fair 48/32, do. brown good 58/32, rough fair —, do. x good fair 624/32, do. rough good 68/32, do. rough fine 78/32, do. rough fair 54/32, Peru moder. good fair 5/32, do. moder. good 6, smooth fair 317/22, do. smooth good fair 32/32, M. G. Broah good do. fine 317/22, Bbownuggar good 226/22, do. fully good 2/33, do. 33/32, Oomra good 28/2, do. fully good 3, do. fine 35/32, Scinde good 22/32, do. fine 2/32, Bengal fully good 28/32, do. fine 21/2,

Glasgow, 16. März. (W. T. B.) Roßteisen. Mixed numbers warrants 53 h. 10 d. Fest. (Sch{hluß.) Mixed neuere x LMAROA e L B ants Middlesborougb 211

Bradford, 16, März. (W. T. B.) Wolle fester, Merinos firamm, feine Großbreds fester, englische unbeachtet, Mohairwolle feft. Garne rubig. In Stoffen mehr Geschäft.

Paris, 16. März. (W. T. B) Nach den gestrigen ftarken Bewegungen war die Börse heute theilweise abgeschwädt; im Ganzen aber behauptete sich die Tendenz. Spanier waren durch neue Ab- gaben gedrückt, Portugiesen sehr feft, Minenaktien etwas matter. Staatsbahnen höher auf Wiener Mittheilungen.

Bankausweis. Baarvorrath in Gold 1 819991 000 Abn. 432 000 Fr., do. in Silber 1 196 206 000 Abn. 370 000 Fr., Porte- feuille der Hauptbank und der Fil. 723 886 000 Abn. 25 211 000 Fr., Notenumlauf 3 §03 357 000 Abn. 13 382 000 Fr., do. für Rechnung d. Priv. 422 359 000 Abn. 30 534 000 Fr., Euthaben d. Staatsschaßes 109 034 000 Zun. 7 683 000 Fr., ammt-Vcrs{üöfse 428 814 000 Abn. 8378 090 Fr., Zins- u. Diékont-Erträgn. 7375 0CO Zun. 414 000 Fr. Verhältniß des Notenumlaufs zum Baarvorrath 78,51.

(S@hluß-Kurse.) 3 %/ Französische Viente 102,35, 49/9 Italienij Rente 95,40, 3 9% Portugiesische te 27,60, Portugiesische , Oblig. 495,00, 49/9 Rufien 89 —,—, 49/6 Russen 94 100,409, 3# °/ Rufi. A. 100,20, 3% Ruffen 96 94,34, 4/9 span. äußere Anl. 59,40, Konv. Türken 23,209, Lürken-2ooje 124,20, Meridionalb. 720,00, Oefterr. Staatsb. —,—, Banque de France 4100, B. de Paris 1017,00, B. Ottomane 573,09, Créd. Lyonn. 910,00, Debeers 717,00, Yio« Tinto - A. 1018,00, Suezkanal-A. 3710, Privatdiskont 23, Wh. Amft, k. 205,75, Wf. a. disch. Pl. 1224, Wchs. a. Italien 7, Wf. London k. 25,21, Chèg. a. London 25,23, do. Madr. k. 388,50, do. Wien k. 207,12, Huanchaca 56,50.

Getreidemarkt. (Schluß) Weizen ruhig, pr. März 20,45, pr. April 20,60, pr. Mai-Junt 20,80, pr. Mai-Auguft 20,70. Roggen ruhig, pr. März 13,85, pr. Mai-August 13,75. Mebl matt, pr. März 42,660, pr. April 43,00, pr. Mai - Juni 43,40, pr. Mai-August 43,30. Rüböl behauptet, pr. März 495, pr. April 494, pr. Mai-August 504, pr. Septbr.-Dezbr. 513. Spiritus fest, pr. März 443, pr. April 443, pr. Mai-Augufi 44, pr. September-Dezember 40.

Robzucker. (S&luß.) Ruhig. 88 9/o loko 293 à 304. Weißer Zucker fest, Nr. 3, pr. 100 kg, pr. März 305, pr, April 31, pr. Mai-Augvft 314, pr. Oftober-Januar 293. :

St. Petersburg, 16. März. (W. T. B.) Wecksel a. Lond. 93,90, do. Amsterdam —,—, do. Berlin 45,824, Checks auf Berlin 46,30, Wechsel auf Paris 37,20, 49/9 Staatérente v. 1894 1008, 4 9/5 tons. Eisenb.-Änl. v. 1880 —,—, do. do. v. 1889/90 —,—, 34 2/6 Gold-Anl. v. 1894 —,—, 38/10 ?/9 Bodenkredit-Pfandbriefe 994, Azow Don Kommerzbank 626, St. Petersb. Diékontobank 784, St. Petersb. intern, Handelsbank 1. Emission 586, Ruf. Bank für L Handel 4414, Warschauer Kommerzbank 480, Privat- isfont —,—.

Mailand, 16. März, (W. T. B.) Ztalicu. 5 °?/o Rente 102,675, Mittelmeerbahn 607,00, Méridionaux 778,00, Wechsel auf Parzs 108,03, Wechsel auf Berlin 133,45, Banca d’Italia 1078,

Madrid, 16. März. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 27,02.

Lissabon, 16. März. (W. T. B.) Goldagio 46.

Luzern, 17. März. (W. T. B.) Die Betriebseinnahmen der Gotthardbahn betrugen im Februar 1899 für den Personen- verkehr 490 000 (im Februar 1898 vorläufig 408 500, endgültig 447 139,48) Fr., für den Güterverkehr 820 000 (im Februar 1898 vorläufig 691 500, endgültig 721 095,72) Fr., vershiedene Ein- nahmen 50 000 (im Februar 1898 vorläufig 45 000, endgültig 46 779,75) Fr., zusammen 1 360 000 (im Februar 1898 vorläufig 1145 000, endgültig 1215 014,95) Fr. Die Betriebsausgaben betrugen im Februar 1899 770000 (im Februar 1898 vorläufig 750 000, endgültig 758 133,29) Fr. Demnach Ueberschuß im Februar 1899 590000 (im Februar 1898 vorläufig 395 000, endgültig 456 881,66) Fr. s:

Amfterdam, 16. März. (W. T. B.) S@luß-Kurse. 4 “/9 Russen v. 1894 —, 8°/a holl. Anl. 96}, 5 9% garant. Mex. Gijenb.- Anl. 381, 5 9/6 garcnt. Trantvaal-EGifenbd.-Obl. —,—, 6/9 Tran3vaal —,—, Marknoten 59,40, Rufj. Zollkupons 1925, Hamburger Wechsel 59,30, Wiener Wechsel 99,00.

Getreidemarkt. Weizen auf Termine ges{äftslos, do. pr. März —,—, pr. Mai —,—. Roggen loko —,—, do. auf „Termine behauptet, do. pr. März —,—, do. pr. Mai —,—, pr. Dftober 122. Rüböl loko —, pr. Mai —, pr. Herbst —.

Jaya-Kaffee good ordinary 27. Bancazinn 65.

17. März. (W. T. B.) Die Einnahmen der Nieder- ländish-Südafrikanishen Eisenbahngesellschaft betrugen im Februar 1899 2 788 800 FI., zuzüglih Einnahmen aus den Minen von 75 600 FL., im Ganzen 2 864 400 FL., gegen Februar 1898 2181 6C0 Fl, deëgl. aus „den Minen 61 200 Fl, zusammen 2 242 800 FI., 1899 mehr 621600 Fl, und vom 1. Januar bis 28. Februar 1899 insgejammt 5 575 200 FI., gegen den gleichen Zeitraum 1898 4 764000 Fl., 1899 mehr 811 200 Fl. Die Ein- nahmen pro Tag und Kilometer betrugen im Februar 1899 86,76 Fl. gegen 67,87 Fl. im Februar 1898.

Brüssei, 16. Värz. (W. T. B.) (S(hluß-Kurse.) Extericurs 586, Staliener 94,70. Türken Litt. C. 27,20. Türken Litt. D, 23,259. Warschau-Wiener —,—. Lux. Prince Henry —,—.

Antwerpen, 16. März. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen weichend. Roggen ruhig. Hafer weichend. Gerste ruhig.

Petroleum. (Schlußbericht.) Raffiniertes Tyve wet loko 182 bez. u. Br., pr. März 183 Br., pvr, Avril 18} Br., pr. Mai 19 Br. Ruhig. Schmalz pr. März 68è.

Christiania, 16. März. (W. T. B.) Die Norwegische Ba k beshloß, von morgen ab den Wechseldiskont auf 53 9% zu erhöhen.

New York, 16. März. (W. T. B.) Die Börse eröffnete fest und lebhaft und verblieb einige Zeit in steigender Haltung; dann trat cine Reaktion ein. Im späteren Verlauf war die Börse wieder fester, der Schluß erregt. Der Umsay in Aktien betrug 947 000 Stü.

Weizen eröffnete stetig mit niedrigeren Preisen auf Angaben über ünstigeren Stand der Ernte und s{hwächere Kabelberihte. Dann führten Exportkäufe eine Steigerung herbei. Später aber fielen die Kurse durhweg infolge s{chwächerer ausländisher Meldungen und Ver- fäufe für Rechnung des Inlandes. Der Preis von Mais konnte sih anfangs auf umfangreiche Käufe und Deckungen sowie auf Ab- nahme der Eingänge behaupten, gab aber später auf Realisierungen und Mattigkeit des Weizens nach.

(Schluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds: Prozentsag 3, do für andere Sicherheiten 6, Wechjel auf London (60 Tage) 4,83, Cable Transfers 4,85}, Wechsel auf Paris (60 Tage) 9,213, do, auf Berlin (60 Tage) 94/15, Atchison Topeka u. Santa Aktien 21, do. do. Preferred 608, Canadian Pacific Aktien 867, Per Pacific Aktien 49}, Chicage Milwaukee und Sx. Paul Aktien 1273, Denver u. Rio Grande Preferrez 72, Illinois Zentral Aktien 114}, Lake Shore Shares 200, Louts- dille u. Nashville Aktien 643, New York Zentralbabn 1334, Northern acific Preferred (neue Emis}s.) 78}, Northern Pacific 3 92/0 Bonds 84, Common Shares 503, Norfolk and Western Preferred (Interims-

Ff

tf

Zes

FEf

4 598, Tendenz für wr as, ps) L

v E E R

Petroleum Stand. white

, do. do. in Philadelphia 7,30, do. Nefined (in Cases) Balances at Oil City 113, Schmalz Weftero

steam 5,55, do. Rohe & Brothers 5,70, Mais pr. März —, do Mai 39, do. pr. Juli 397. Rother Winterweizen loko 795 izen vr. März 794, do. pr. Mai 725, do. pr. Juli 715, eidefrahßt nach Liverpool 1#.

Rio Nr. 7 62/13, do. Rio Nr. 7 pr. April 5,10, do. do. pr. Juni 5,20, Mebl, Spring-Wbeat clears 2,75, Zudcker 35,

7 T0, do. Credit

do. pr. Aug. —. Getr

Kupfer 18,00. Nachbörse: Weizen { c. niedriger.

Chicago, 16. März. (W. T. B.) Weizen war anfangs auf Angaben über günstigeren Stand der Ernte und _schwächere Kabel- meldungen niedriger; dann trat auf Deckungen eine Besserung ein. | abgeg. „Mark“ 15. März v. Buenos Vldéten Verlaufe des Geschäfts war ter Preis aber wieder rüdck- gângig auf Abgaben der Haussiers und günstiges Wetter in Kalifornien.

Oeffentlicher Anzeiger.

Im f

ungs-Sachen. ustellungen u. der Invaliditäts- 2c. V ng. en, Verdingungen 2c. 5. Verloosung 2c. vo

Preis in New York €f 6,09, do. do. pr. Juni 6,14, do.

O

8,974. in New York London 62/32.

Buenos Aires, 16. März.

Kaffee fa

Zinn 23,75, | Grund: Rebel auf See.

tortgeseßt.

Rio de Janeiro, 16. März. (W. T. B.) Wechfel auf (W. T. B.) Goldagio 118,59.

Verkehrs-Anstalten.

Laut Telegramm aus Köln (Rhein) ist die zweite englishe Post über Ostende vom 16. n

Bremen, 16. März. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd. Dampfer „Kaiser Friedri&* 15. März v. Cherbourg n. New York

„Darmstadt“ 16. März in Port Said angek. und Reise n. Kiautschou

t in Mais verlief im Einklang mit New York in 16, M

Das 6 s vggrnz März —, do. pr. Mai 674. Mais pr. Märi 324. Sémal pr. März '5,%, do. pr. Mai 5,374, Speck short

Dover passiert.

abgegangen. ärz ausgeblieben.

delphia abgeg.

Aires n. Bremen abgeg.

London, 16. „Dunottar Castle“ und „Braemar C2stle“ geftern auf Heimreise von Kapstadt abgegangen.

Rotterdam, 16. März. (W. T. B.) Holland-Amerika- Linie. Dampfer „Edam“, von New York nah Rotterdam, geftern Vormittag von New York abaegangen. „Rotterdam“, von Rotter- dam nach New York, heute Nachmittag von Rotterdam abgegangen.

6. Kommandit-Gesellschaf 7. Grwerbs- und Wirthschafts-Genofsenschaften. 8. Niederlaffung 2c. von â 9, Bank-Ausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

(W. T. B) Dampfer „Kaiser Frie

Friedrich“, n. 9 Bork best., 16. März, „Weimar“, v. Baltimore kommend, 15. März Lizard passiert. „Bonn“, n. New York u. Baltimore beft., 15. März „Trave“, von New York kommend, 16. März a. d. Weser angek. „Wittekind“ “, n. d. La Plata beft., 16. März Las Palmas pasfiert. angek. „Ems“, 16 März v. Genua über Gibraltar n. New

„Bremen“ und „Lahn“ 16. März in New S

Hamburg, 16. März (W.T. B.) Hamburg-Amerika-Linie. Damvfer „Rhenania“ gestern in St. St. Thomas fommend, „Bengalia“, v. Baltimore kommend, in burg eingetr. „Allemania* gestern v. Havre, „Pilgrim* v. Phila- „Phoenicia” auf i

Thomas, „Polaria“ heute, von

i imreise geftern Eastbourne passiert. März. (W. T. B.) Castle-Linie. Dampfer

auf Aktien u. Aktien-Gesells§. tsanwälten.

hpapieren. 1) Untersuchungs-Sachen.

84861]

Seschiuk der Strafkammer des K. Landgerichts _Frankeuthal,

erlassen am 7. März 1899 dur den Direktor Ehbr-

hard als Vorsitzenden und die Räthe Adler, Bericht-

erstatter, und Gießen, in der Strafsahe gegen

1) Klinugel, Karl, geb, 15. September 1875 zu Dürkheim, zuleht daselbst,

2) Baumann, Michael, geb. 6. Juli 1874 zu Altrip, zuleßt daselbft,

3) Fries, Franz, geb. 21. Dezember 1874 zu Rheingönnheim, zuleßt daselbst,

4) Haas, Friedri Philipp, geb. 26. April 1875 zu Wachenbeim, zuleßt in Speyer.

Fn Grwägung, daß die sub 1 bis 4 Genannten durch rechtskräftiges Urtheil der Strafkammer des Kal. Landgerichts Frankenthal vom 19. Dezember 1898 wegen jz eines Vergebens der Verleßung der Webrpflicht gemäß § 140 Ziff. 1 N -St.-G.-B. und auf Grund des § 475 R.-St.-P.-O. zu je einer Geldstrafe von 300 , umgewandelt in je 30 Tage Gefängniß, und zu je einem einhundert und neuntel der Koften verurtheilt worden sind;

daß nach § 140 Abf. 111 N.-St.-G.-B. und den 88 480, 325, 326 St.-P.-O. das im Deutschen Reiche befindlige Vermögen der Verurtheilten zur Defung der siz treffendea Geldstrafe und Kosten des Verfahrens mit Beschlag belegt werden kann;

daß die Staatzanwaltschaft diese Beschlagnahme be- beantragt hat, und es angezeigt erschzint, dem An- trage fstattzugeben.

Aus diesen, Gründen i wird die Beschlagnahme des im Deutschen Reiche be- findlichen Vermögens der genannten Verurtheilten beschlossen. N (gez.): Ehrhard. Gießen. Adler. Zur Beglaubigung : Frankenthal, den 8. März 1899. Der Gerichtsschreiber: (L. 8.) Mayer, Kgl. Sekretar.-Assistent. [84743] Í E /

In der Strafsa§e gegen den Elfenbeins{leifer Emil Fitting, geboren am 21. Januar 1876 zu Oppenheim, zuleßt wohnhaft in Hanau, wegen Verleßung der Wehr- pflicht. ift durch Beschluß Königlichen Landgerichts, Strafkammer hier, vom 7. März 1899 auf Grund des 8 450 bezw. 325—326 der Strafprozeßordnung und S 140 des Strafgescybuchs das im Deutschen Reiche befindlihe Vermögen des Angeklagten zur Deckung der denselben möglicherweise treffenden höchsten Geld- strafe und der Koften des Verfabrens mit Beschlag belegt worden, was hiermit in Gemäßheit des § 326 Abs. 1 der Straf-Prozeß-Ordnung veröffentliht wird.

Hanau, den 11. März 1899.

Der Erste Staatsanwalt : Pinoff.

[84742] In der Strafsache gegen: Asmussen, Konrad, geb. 24. März 1875, Bachmann, Rene Mariz Theobald, geb. 29. No- vember 1879, i i Bastian, Marius Justin, geb. 18. Januar 1875, Beger, Wilhelm, geb. 28. Septernber 1875, Buhr, Jchann Baptist, geb. 18. Anguft 1875, Brulé, Zustin, geb. 25, Januar 1875, Christmann, Auguft, geb. 8. Avril 1875, E Karl, geb. 1. Dezember 1875 zu Vittel, D080, Edcardt, Emil Otto, geb. 25. März 1875, Edel, Iosef Leo, geb. 21. Auguft 1875, Ernust, Karl Max Joachim, geb. 12. April 1875, Esch, Karl Heinrich, geb. 10. September 1875, Forster, Karl Johann, geb. 5. September 1875, Fraucois, Iosef, geb. 10. Dezember 1875, Frey, Julius, geb. 27. September 1875, Gaspard, Edouard, geb. 12. September 1875, Gaspary, Rudolf, geb. 18. Juli 1875, L Gehrmaun, August Karl, geb. 14. Dezember 1875, Geisler, Karl Louis Gmil, geb. 26. Dezember 18759, George, Karl, geb. 2. Juni 1875, E Goire, Julius Emil, geb. 2. Januar 1875, Griner, Peter, geb. 23. März 1875, Guérard, Jokann, geb. 18. April 1875, Guérin, Alfred Ernst, geb. 1. September 1875, is PEERIOTE, Ludwig Friedrich Karl, geb. 31. August n Johann Peter, geb. 28. Oktober 1875, IsSrael, Alfred, geb. 3. Mai 1875, acoby, Adolf, geb. 28. Oktober 1875, Jaeger, Johann Lorenz, geb. 19. Auguft 1875, alteubah, Morig, geb. 12. Juni 1875, Kauffmann, Eduard, geb. 28. Juni 1875, Kremer, Heinrich, geb. 11. April 1875, Kurtz, Alexis Franz Xaver, geb. 24. Januar 1875, Lamy, Karl Emil, geb. 3. September 1875, Larcher, Johann Paul, geb. 21. März 1875, Majerus, Jakob, geb. 26. November 1875, Mauke, Gerbard, geb. 3. November 1875, Mauthey, Grhardt Willibald Albert. geb. 18. Juni 1875,

Ee Julius Celestin, geb. 29. Septem-

er /

Manguen, Josef Peter, geb. 13. September 1875, Mellein, Nifolaus Karl, geb. 3 Dezember 1875, Moser, Johann Christian, geb. 22. Februar 1875, Müller, Theodor, geb. 16. Januar 1875, Oberhoffer, Johann Josef, geb. 12. April 1875, Orlowski, Franz Karl Arthur, geb. 30. Januar 1875, Philippe, Louis, geb. 27. September 1875, Schertl, Friedri, geb. 7. April 1875, Schmitt, Heinri Jakob, geb. 7. Februar 1875, Serch, Hermann, geb. 8. September 1875, Sicbenaler, Peter, aeb. 8. Februar 1875, Spieß, Josef, geb. 21. März 1875,

Streiff, Georg Maria, geb. 28. Februar 1875, Sulzbach, Karl Alix, geb. 9. Juni 1875,

E E Viktor, geb. 17. Oktober 1875 zu arts,

Veis, Jokann Ludwig, geh. 6, Oktober 1875, Viard, Felix Alfons, geb. 26. April 1875, #Æerner, Louis, geb. 15. Januar 1875, Wernett, Alphons, geb. 11. April 1875, Wetzel, Guftav Alfred, geb. 21. August 1875, Wolff, Karl, geb. 11. Novzmber 1875, Jungmaun, Iohann Peter Nikolaus, geb.

15. März 1870, alle, seweit nicht anders angegeben, in Meh ge-

boren und zuleßt in Meh wohnhaft gewesen, wegen Verlegung der Wehrpflicht, wird zur

Deckung der die Angeklagten möglicherweise treffenden

hêhsten Geldstrafe und der Kosten des Verfahrens

in Gemäßheit der §8 325, 326 Strafprozeßordnung und § 1409 St.-G.-B., da die Beschlagnahme ein- zelner um Vermögen der Angeklagten gehörigen

Gegenstände niht angängig erscheint, die Beschlag-

nahme des gesammten im Deutschen Reiche befind-

lien Vermögens der Angeklagten angeordnet. Mes, dea 9. Februar 1899. Kaiserlichcs Landgeriht. Strafkammer.

[84744] Beschluß.

In der Straffahz gegen

1) Gerhard Martin Duden, geboren am 9. Auguft 1863 in Goshuck (Bauershaft Altgarmésiel), zulegt R daselbft,

Angeklagte, wegen Vergebens gegen § 149 Z. 1 St.-G.-B.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird ferner das den Mitang:schuldigien:

Wilhelm Heinri Ernft Wilken, geb. am 18. August 1875 zu Zetzl, zuleßt wohnhaft in Oldenburg

urid

Meinkard Meiners, Hautsohn, geb. am 21. Mai 1874 zu Bösel, zulezt wobnhaft daselbft,

gehörige im Deutschen Reiche befindliche Vermögen mit Beschlag belegt.

Oldenburg, 23. Februar 1899.

Großherzogliches Landgeriht. Strafkxmmer II[.

(gez.) Niemöller. Rüder. v. Finckb. Veröffentlicht: Rüdebushch, Gerichtéshreiber.

(84741) Beschluß.

Auf Antrag der Königlichen Staatzanwaltschaft wird gegen:

1) den Fabrikarbeiter Mich-l Hauch, geb. ‘zu Britten am 7. März 1876, zulegt wohnbaft zu Keutkingen,

9) dzn Steinflopfer Johann Oëwald aus Saar- hölzbach, geboren daselbft am 27. Februar 1876,

3) den Franz; Rheinhardt aus Büshfeld, ge- boren zu Ueberloëheim am 15. August 1876,

4) den Iohann Spang aus Nuakirhen, geb. da- selbft am 20. Januar 1876,

5) den Josef Buchheit aus Oppen, geboren da- selbt am 22. Februar 1876,

6) den Kaufmann Maximilian Hanau aus Brot- dorf, geborzn daselbft am 20. Juli 1876,

7) den Shreiner Franz Carl Krieger aus Merzig, geb. daselbst am 209. Mai 1876,

8) den Knedt Willibrod Bok aus Merzig, geb. daselbft am 17. September 1876, zuleßt wohndast in Saarbrüden,

welche binreihend verdächtig ersheinen, in der Ab» sicht, als Wedvrpflichtige sich dem Eintritt in den Dienst des stehenden es oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß seit Grreihung des militärpflihtigen Alters sich außerhalb des Reihs- gebietes aufzuhalten, Vergehen gegen § 1491 des Strafgesezbuhs, das Hauptverfahren vor der Straf- kammer des Königl Landgerichts hierselbft er- öffnet. Das im Deutschen Reiche befindliche Ver- mögen der Angesuldigten wird zur D g Geldstrafe und der Kosten des Verfahrens auf Höhe Dos je 3950 (dreitaufendfänfzig) Mark mit Beschlag

eat.

Trier, den 23. Februar 1899,

Königliches Landgeriht. Strafkammer. (gez) Dr. Schneider. Closset. Schönbrod. Für gleihlautende Ausfertigung: (L. S.) Grosse, Gerichtsschreider des Königlichen Landgerichts.

2) Aufgebote, Zustellungen und dergl. [851

26 2A heute erlafsenem, seinem ganzen Inhalte nach durch Anschlag an die Gerichtstafel und dur Abdruck in den Amtlichen Mecklenburgischen Anzeigen bekannt gemahtem Proklam finden zur Zwangs- versteigerung der dem Erbpächter Blunck gebörigen Erbpachthufe Nr. 6 zu Kölzin mit Zubehör Termine

1) zum Verkaufe nah zuvoriger endliher Regu- lierung der Verkaufsbedingungen am Sonnabend, deu 3. Juni 1899, Vormittags 11? Uhr,

2) zum Ueberbot am Sonnabend, den 24, Juni 18992, Vormittags 117 Uhr,

3) zur Anmeldung dinglicher Rechte an das Grund- ftüd und an die zur Immobiliarmafse desselben ge- bôrenden Gegenstände am Sounabend, den 3, Juni 1899, Vormittags 117 Uhr, auf der Gerichtsftelle zu Zarrentin îm dortigen Gerits- gebäutre ftatt. Auslage der Verkaufsbedingungen vom 19. Mai d. F. an auf der Gerichtsschreiberei und bei dem ¡um Sequester bestellten Senator Oderih in Witt-nbarg, welcher Kaufliebhabern nah vorgängiger Anmeldung die Besichtigung des Grund- tücks mit Zubehör g-statten wird.

Wittenburg, den 14. März 1899. Großherzoglich Medcklenburg-Schwerinshes

Amt2gericht.

[85124]

In Sachen

1) des Tis{lermeisters Wilhelm Helmke,

2) sciner Ebefrau,

3) der Ehefrau tes Fuhrherrn Carl Schönemann, geb Kos,

iäámmtlih zu S{öningen, Kläger, wider die Erben des Bôtthermeisters Heinrich Rekuß hier, als defsen Wittwe Louise, geb. Schierit, und defsen Kinder Louise und Heinrih Geschwister Rekub, leztere be- vormundet durch ihre Mutter, Beklagte, wegen Hypotheklzinien, wird, nachdem auf Antrag der Kläger die Beschlagnahme des den Beklagten gehörigen Wobnkauses No. ass. 46 zu Schöningen zum Zwedcke der Zwangéversteigerung dur Beschluß vom 3. März 1899 rerfügt, auch die Eintragung dieses Beichlufscs im Grundbuchz am 3. März 1899 erfolgt ift, Termin zur Zwangsverfteigerung auf Montag, den 3. Juli 1899, Morgens 9 Uhr, vor Herzoglichem Amtégerite Schöningen angeiegt, in welchem die Hypothekgläubiger die Hypothekenbriefe zu überreizen haben.

Schöningen, den 13. März 18993.

Herzogliches Amtégericht.

H. Müller.

85127]

Nach heute erlaffenem, feinem ganzen Inhalte nah dur Anfíchlag an die Gerihtétafel bekannt ge- mahtem Proklam finden zur Zwangsversteigerung des dem Seifenfabrikanten Paul Fr. Ullrich bieselbft gehörigen Wohngrundftücks Nr. 389 d. n. Ch., an der Schwerinerstraße zu Ludwigétluft, mit Zubehör Termine

1) zum Verkaufe nach zuvoriger endlicher Regu- lieruna der Verfauféebedingungen am Dienstag, den 30. Mai 18992, Vormittags 11 Uhr,

2) zum Ueberbot am Dienôêtag, den 20, Juni 1899, Vormittags 11 Uhr, im Schchöffen- gerihtssaal des biefigen Amt8gerichtsgebäudes ftatt. Auslage der Verkauftbedingungen vom 16. Mai 1899 an auf der Gerihteschreiberei und bei dem zum Sequester bestellten Herrn Garnison - Verwaltungé- Inipektor a. D. Wersig hieselbft, welcher Kauflieb- babern nah vorgängiger Anmeidung die Besichti- gung des Srundftücks mit Zubehör gestatten wird.

Ludwigslust, den 13. März 1893.

Großherzogliches Amtsgericht. Beschreibung.

Auf dem Grundftück befinden fich 1 Wohnhaus, 1 Waithküchz, 2 Latrinen, 1 Fabrikgebäude, 1 Stall- gebäude mit Lagerräumen, 1 Brettershuppen, 1 Gartenbhans und 1 Waaenshuppen. Das Grund- füd ift im Ganzen 41 D - Ruthen groß. Als Zu- bebör-Grundftüdck ift vorhanden ein 50} [F-Ruthen ¿roßer Garten am Fabßrdamm der Berlin-HVamburger

isenbabn. Wohnhaus, Wastkäche, 2 Latrinen, Fabrifgebäudz, Stallgebäude mit Latrine, Bretter- ihuppen und Thorweg nebft Pforte, find bei der Valerländishen Feuerversizeruags - AktrengzefeUshaft in Glderfeld mit j¡ujiammen 19 134 M verfißert.

[84818]

Das Aufgebot baben beantragt:

1) der Buchbindermeifter Friedri® Meyne bier als Kurator des abwesenden Augast Meyer (rect. nene M von hier wegea des von Herzogliher Leih hausz-Kafse hieselbst unterm 28. Februar 1893 aus- gestellten HinterlegungssSeins Lätt. Ca. Nr. 36, inhalts defien von ibm für die Meyershe Kuratel 14 Stüt Schuldvershreibungrn des Krcitfemmunal- verbandes Braunshweig zu 3} 2%.

de 1887 Litt. C. Nr. 3728, 3729, 3850 je über 50 M,

de 1887 Litt. D. Nr. 6048 über 1000 A,

de 1891 Litt. B. Ne. 543 üter 200 ,

de 1891 Litt. C. Nr. 2898 über 500 Æ,

de 1895 Litt. A. Nr. 29, 476 je über 100 4,

de 1895 Litt. B. Nr. 519, 1462 je über 200 Æ,

de 1395 Litt. C. Nr. 1509 über 500 Æ,

de 1895 Litt. D. Nr. 3035, 3036, 3037 je über 1000 M

bei obgenannter Kafse binterlegt find,

2) die Wittwe des Stücckerköthers NReinbeck, Dorothee, geb. Munte, in Bergfeld wegen der Dbli- gation vom 10. Oftober 1873, inhalts welcher an dem dem Konditor Paul Hcffmann hieselbst ge- bôrigen, an der Kannengießerftraße No. ass. 146 hier belegenen Hause und Hofe für den Stüenköther Heinri Jacob Reinbeck zu Bergfeld 4500 4 nebst 3 v. H. Zinsen zur Hypothek haften,

3) der Konfervenfabrikant Friß Hellemann zu Geb- hardshazen als Vormund der minderjährigen Her- mine, Otto und Albert Gehrmann wegen des Kauf- briefs vom 6. Oltober 1871, inhalts dessen an dem dem Schuhmachermmeister Carl Hellemann hieselbst gebörigen, an ter Möndftraße Nr. 2558h belegenen Hause nebst Zubehör für den Böttichermeister Gbriftoph Gehrmann zu Gebhard8hagen 2400 M nebst 4% Zinsen bypothekarisch versichert find.

_Gerichtsseits werden diz unbekannten Inhaber dieser Urkunden bierèurch aufgefordert, ihre etwaigen Ansprüche svätestens in dem auf den 3. Oktober 1899, Morgens 10 Uhr, vor unterzeichnetem Gerichte, Auguststraße 6. Zimmer 24, bestimmten Aufgebotstermine anzumelden und tie Urkunden vor- zuleger, widrigenfalls diese unbeshränkt bezw. den Eigenthümern dzr verpfändeten Gcundftücke gegen" über für fraftlos erflärt werden follen.

Braunschweig, den 4. März 1899.

Herzoglies Amtsgerißt. L. Brandis.

[85129] Kgl. W., Amtsgericht Welzheim. Aufgebot,

Der ledige Privatier Gottfried Schüle und die ledige und volljährige Rofine Friederike Bauer, beide in Th2nnhof, Gde. Pfablbronn, O.-A. Welzheim, kaben, urd zwar l[eßtzre in ibrer Eigenschaft als Erbin ihrs Brrders Ghriftian Bauer von Thierbad, Gde. Pfablbronn, teantragt, bezügli der angebli verbrannten, von der Oberamtssparkafe Welzheim über von Schüle be¡;w. Christian Bauer cinbezablte 750 M beiw. 300 e auSgeftellten Sparkazfen- büchlein Nr. 1662 u 2945 das Anufgebotsverfahren einzuleiten. Die Inhakter der Urkunden werden aufs gefordert, späteftens in dem auf Montag, den 25. September 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem biefigen Gerihte anberaumten Aufgebo!s- termine ihre Re-ckt? anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalis die Kraftloßerklärung der Urkunden erfolgen wird.

Den 14. März 1899.

(ge¿.) Waizenegger, Hilfêsrihter. Veröffentlicht dur: Amtégerihtsi\chreiber Kempte r.

[84819] Aufgebot.

Das auf Fran Franz Kornhoffff in Borgbolz ausgestellte Sparkafs-nbuch Nr. 28827 neue Nummer 7658 der Kreitiparkafse iu Brakel über eine Einlage von 85 Æ ist angeblih verloren gz- gangen. Auf Antrag der Ghzefrau Müller Franz ornboff, Florentine, geb. Knipping, zu Borgbeolz, vertreten durch den Rehtsanwalt Temming zu Brakel, soll dasszibe aufgeboten werden. Es wird daber der unbekannte Inhaber des Sparkafszzbuhs aufge» fordert, spätestens in dem auf den 5. Oktober 1899, Vormittags 11 Uhr, an biefiger Ge- rihtéfiele anberaumten Aufgebotëtermine secine Rethte anzumelden und das Spark2Fenbuh torzu- legen, widrigenfalls dasfelb?z für frafiios werden wird.

Brakel, den 8. März 1899.

Königliches Amtszerit.

[§4813] Bekanntmachung.

Das Verfabren, betressend das Aufgrbct des auf „Pira Pcter Erben* lautenden SvarkaßenbuSs Nr. 32143a., der Sparkaße der Stadt Königéerrirnter üter 486,55 „G wird infolge Wiederanffinderng des- selben eingestellt. E

Königêwinter, dzn 10. FY

Kal. AmiSgeriht. 1.

[84817 Aufgebot.

Die Wittwe Olga Labich in Poser, vertreten durch den Nechésanwalt uad Notar Fable dortielbit, hat das Axfzgrbct beantragt zar ttloSerfIi des va der Banoo da Republica do Brazil in Rio de Janziro am 12. Februar 1838 auf die Kommer, und Diskontobank in Hambwrg