1899 / 66 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Sni fa E N E

T D M L e f Ed L erag ret Dn

a E E 7) Jr

¡L In, 1 k E, TA

E [F 4 D R A 7 4 e

T S

Die Liste der Genossen kann während der D ienst- in unferer Gerichts\hreiberei eingesehen

ftunden werden. Greiz, den 10. März 1899. Fürstlihes Amtsgericht. Abth. 1. Schroeder.

Heidenheim, Brenz. [84341] K. Württb. Amtsgericht Heidenheim a. Br. Im hiesizen Genofsen]chaftsregister Band IL Blatt 2 wurde heute unter der Firma Darlehens- kassenverein Dettingen a. ÄÀ., eingetragene Geuofsenschaft mit unbeshräunkter Haftpflicht in Dettingen a. A., folgender Eintrag gemacht : „Am 9. Februar 1899 wurde an Stelle des ver- Ge Matthäus Hößler der Gemeinderath ozannes Hößler zum Vorsteher gewählt.“ Den 12. März 1899, ! Amtsrichter (Unterschrift).

Meiligenstadt, Eichsfseld. [84146

In das Genossenschaftsregister is heute die dur Statut vom 26. Februar 1899- errihtete Genossen- haft unter der Firma: „Marth- Rusteufelder Spar- und Darlehnskassen-Verein,eingetrageue Genossenschaft mit uubeschräukter Haftpflicht“ mit ‘dem Sitze zu Ruftenfelde eingetragen. Gegen- stand des Unternebmens ist der Betrieb cines Spar- und Darlehnskassen-Geshäfts zum Zwecke der Er- leichterung der Geldanlage und Förderung des Spar- finnes, fowie der Gewährung von Dariehn an die Genoffen für ihren Wirthschaftsbetrieb. Zwei Vor- standsmitglieder, darunter der Vorsteher oder dessen

ellvertreter, können für die Genossenschaft Er- klärungen abgeben und unter Benußung der Firma zeihnen. Bekanntmachungen der Sonofenscbart er- folgen durch tie „Eichsfeldia“ zu Heiligenstadt in derselben Form. Entkhält die Bekanntmachung keine rechtsverbindlihe Erklärung, so genügt die Unterschrift des Bereinsvorstehers unter Benußung der Firma. Die Mitglieder des Vorstandes sind: Karl Vatteroth zu NRuftenfelde als Vereinsvorsteher, Wilhelm Trost zu Marth als dessen Stellvertreter, Werner Backhaus zu Marth, Josef Gremler und Conrad Stiy zu Rustenfelde. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienftstunden Jedem gestattet.

Heiligeuftadt, den 10. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Meiligenstadt, Eichsrseld. [84342]

Ländliche Spar- und Darlehnskafse Günte- rode, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpfliht. An Stelle des ausge- schiedenen Kacl Fütterer ist laut Beschluß der Ge- neralversammlung vom 1. d. Mts. der Schöppe Anton Struthmann zu Günterode zum Vorstands- mitgliede gewählt. Dies if im Genossenschafts- register vermerkt.

Heiligenstadt, den 10. März 1899.

Königliches Amtsgericht. 5.

Weiligenstadt, Eichsseld. [84343] Heiligenftädter Spar- und Darlehnskassen- Verein, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht zu Heiligenstadt. An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Johann Michael Kühne is durch Beschluß der Generalversammlung vom 18. Dezember 1898 der Rentier Eduard Hagemann hier gewählt. Dies ist im Genossenschaftsregister vermerkt. Heiligenstadt, den 13. März 1899. Königliches Amts3gericht. 5.

WHerzberg, Elster. [84344] In unser Genossenschaftsregister is heute unter Nr. 7 die durch Statut vom 8. März 1899 errichtete Genoffenschaft unter der Firma : Consum-Verein eingetragene Genofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht für Falkenberg : und Umgegend und mit dem Sig in Falkenberg eingetragen worden. Gegenftand des Unternebmens ift der gemeinschaftliße Einkauf von guten Waaren im Großen und Abgabe im Kleinen für den Haushalt der Vereinsmitglieder gegen fofortige Baarzablung. Die Haftsumme beträgt für jeden Geschäftsantheil zwanzig Mark. Die Bekanntmathungen der Ge- nossenschaft werden unter deren Firma, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, erlassen. Die Vers öffentlihung der Bekanntmachungen erfolgt im vLiebenwerdaer Kreisblatt" und den „Neuesten Nachrichten für Falkenberg und Umgegend“. Der Vorstand giebt seine Willenserklärungen kund und zeihnet für die Genossenschaft, indem zwei Mit- siieder desselben der fta der Genossenschaft ibre Namensunterschriften beifügen. Das Ge|chäftsjahr beginnt am 1. Oktober und endigt am 30. September. Die Vorstandsmitglieder sind Stations-Assistent Kose- lad, Telegrapbist Knoche, Stations-Diätar Rothe und Bremser L-\{ch, sämmtlih_ zu Falkenberg. Die Einsicht der Liste der Genossen if während der Dienstsiunden des Gerichts Jedem gestattet. Herzberg (Elfter), den 13. März 1899. önigliches Amtsgericht.

Itzehoe. [84711]

Im hiesigen Genofsenschafteregister ift bei Nr. 14 Genofsseuschaftêmeierei Jtehoe E. G. m. u. H, eingetragen worden : _ In der Generalversammlung vom 25. Februar 1899 ist an Stelle des statutenmäßig aus dem Vorstande auss{eidenden Landmanns Marx Dibbern in Münster- dorf der Hofbefißer Johannes Harders in Winseldorf in den Vorstand“ ewählt worden.

Itzehoe, den 13. März 1899.

Königlihes Amtsgericht. 11.

Kempen, Rhein. [84345]

Durch Verfügung der Generalversammlung vom 1. März 1899 if an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes H. Ermen zu St. Tönis der daselbst wohnende Landwirth Heinrih Heiter in den Vorstand gewählt und zufolge Verfügung vom 13: März 1899 am nämlithen Tage zur Genoffenschaft St. Toeniser Spar- und Darlehnskassen- vercin, e. G. m. u. H. zu St. Tönis ein- getrag:n worden.

Kempen, den 13. März 1899,

Königl. Amtsgericht.

Kempten, Schwaben. [84724] Genoffeuschaftêregistereiutra

wurde an Stelle des aus dem Vorstande ausscheidenden Péter Koepf der Zimmermann Ignaz Neumaier in Rieden als Vorstandsmitglied gewählt. Kempten, den 13. März 1899. Kgl. Lapdgeriht. Kammer für Handelssachen. Maul, K. Landgerichts-Rath.

Kontopp. Vekanntmachung. [84546] Nach dem Statut vom 6. März 1899 ist eine Genoffenschaft unter der Firma „Spar- und Dar- lebnskasse“’ eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht errihtet worden. Der Siß der Genossenschaft ist Boyadel und der Gegen- stand ihres Unternebmens: der Betrieb eines Spar- und Dae n Rg Ges zum Zweke der Ge- währung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb sowie zum Zwecke der Erleichterung der Geldaulage und der Förderung des Sparsinns. Ueber die Form, in welcher die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen erfoigen und hinsihtlih der Blätter, in welchen die- selben aufzunehmen sind, ist bestimmt: daß die von der Genossenschaft ausgehenden öffentliben Bekannt- maungen unter der Firma der Genossenschaft, gejeGuet von zwei Vorstandsmitgliedern, in dem NiedershlesisWen Tageblatt zu Grünberg auf- zunehmen find; daf die Willenserklärung und Zeich- nung für die Genossenschaft durch zwei Vorstands- mitglieder erfolgen muß, wenn sie dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeit haben soll, und daß die Zeilnung in der Weise zu geschehen bat, ep die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunter- \hrift beifügen. Vorstandsmitglieder der Genossenschaft sind:

1) der Kantor Julius Eckert zu Bovadel;

2) der Kaufmann Bruno Ertel zu Boyadel ;

3) der Gafthofsbesiger Ernst Thiel zu Boyadel. Dies wird hierdurch mit dem Bemerken bekannt gemacht, daß die Eintragung der Genossenschaft heute unter Nr. 4 des bei dem unterzeichneten Gericht ge- führten Genofsenschaftsregisters erfolgt und die Einsicht der Liste der Genossen wäbrend der Dienststunden in uuserem Geschäftsgebäude Jedem gestattet ist. Koutopp, den 13. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Landau, Prsalz. [84850] In das Genossenschaftsregister wurde eingetragen die durch Statut vom erften März 1899 errichtete Genofsenscbaft : Vaugenofsenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, mit dem Sige zu Herxheim.

Der Gegenstand des Unternehmens ist:

1) Erwerbung von geeigneten Bauvlägen, der Bau und die Vermiethung von Wobnbäusern und Ueberlassung derselben unter die Mit- glieder gemäß den statutarishen Bestimmungen,

2) gemeinnüßig zu wirken durch Schaffung ge-

, funder und billiger Wohnungsverhältniffe.

Die öffentlichen Bekanntmachungen der Genofsen- schaft erfolgen unter der Firma der Genoffenschaft, Get von 2 Vorstandsmitgliedern, in dem Herx- eimer Tagblatt, die vom Aufsichtsrath ausgehenden unter Beñennung desfelben, gezeihnet von dem Vor- fißenden.

Tie Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft muß durch 2 Vorstandsmitglieder erfolgen. Die Zeichnenden fügen der Firma der Genofsenschaft ihre Namensunterschrift bei.

Den Vorstand bilden:

1) Josef Trauth, Apotheker, 1. Vorstand,

2) Franz Xaver Keßler, Pfarrer, 11. Vorftand,

3) SE Kaufmann, Lehrer, Kassier u. Schrift: ührer,

4) Franz Peter Ælick ITIT., Ackerer,

9) Franz Louis, Lehrer, beide Beisißer,

alle zu Herrbeim bei Landau wobnbaft. Cin Geschäftsantbeil beträgt 20 A Für jeden erworbenen Geschäftsantheil baftet der Genosse mit weiteren 30 A Die Betheiligung eines Genossen it bis zu 5 Geschäft8antbeilen gestattet. Solange jedoh 200 Geschäftsantheile niht genommen sind, kann jeder Genoffe sih mit einer größeren Zahl von Geschäftsantbeilen betbeiligen. Die Einsicht der Liste der Genoffen ift während der Dienststunden des Gerihts Jedem gestattet. Landau i. d. Pf., den 15. März 1839.

Kgl. Landgeri{ts\chreiberei.

Hazfeld, Kgl. Ober-Sekretär.

Mainz. Vekanutmachung. [84548] In der Generalversammlung vom 19. Februar 1899 des Spar- uud Kredit-Verein, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht ¿zu Gonsenheim, wurde an Stelle des verstorbenen Vorstandêmitgliedes Franz Joseph Gabr I. der Händler und Landwirth Peter Becker XIV. zu Gonfenbeim als Vorstandëmitglied gewählt.

f Es ¡um Genoffenschaftsregister ist beute er- folat.

Mainz, den 13. März 1899.

Der Gerichtsshreiber Gr. Amtsgerichts:

. V.: Pitzer. Marggrabowa. SBefanutmachung. [84712] In unfer Genossenschaftsregister ift heute bei Nr. 7 xKreditgesells haft zu Marggrabowa eiu- getragene Genossenschaft mit unbeschräukter Saftpflicht“ eingetragen worden: :

Das stellvertretende Vorstandsmitglied H. Fleischer von bier ift nah Ertbeilung der Decharge durch die Generalversammlung vom 3. März 1899 auf An- trag als Vorstand8mitglied gelöscht. Marggrabowa, den 11. März 1899. Köaigliches Amtsgericht. Abtbeilung 5.

Meppen. Vekauntmachung. [84346] In das Genossenschaftsregister des biesigen Amts- gerihts Fol. 27 [fd. Nr. 1 ift am 12. März 1899 eingetragen die Firma „Molkerei Rütenbrock- Schwartenberg - Lindloh, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ und als deren Siy RütenbroŒ.

Nach dem Statut vom 25. Februar 1899 ift der Gegenstand des Unternehmens die Milchverwerthung auf gemeinsGaftliche Recaung und Gefahr. Den Vorstand bilden :

1) aue Johann Gerhard Dülmer zu Rüten-

__brod,

2) Kolonist Johann Hermann Shmiyz zu Schwartenberg,

f 3) Kolonist Heinri Düthmann zu Rütenbrock.

Je zwei Vorstandsmitglieder zeihnen für die Ge-

betreffend den Riedener Darlehenékasseuverein c. G. m. u, S.

In der Generalv:rsammlung vom 5. März 1899

Namer8unterschrift beifügen. Oeffentlihe Bekannt- machungen der Genossenschaft erfolgen unter deren Firma durch die „Landwirthshaftlide Zeitung für ar E R O Sor en dieses aties dur as „Vannover]cze land- und forst- wirthshaftlihe Vereinsblatt". j; pes Meppen, den 12. März 1899. Königliches Amtsgericht. I.

Metz. Kaiserliches Landgericht. [84460] Bekanutmachunug.

Dur Besch(hluß der Generalversammlung vom 26. Februar 1899 der Weinbaugenossenschaft des Megzer Landes E. G. m. b. H. hat das Statut u. a. folgende Aenderung erhalten.

In § 2 wurden gestrichen :

Litt. a. Die Worte: „dem Fortschritte des gegen- wärtigen Uebelstandes und“

Litt. b. Die Worte: „und ihm gegebenenfalls neue Ausfubrquellen nah dem Innern Deutschlands zu Rasen: S&luf

itt. c. am usse wurde zugefügt: „namentlih durch Bildung von Winzerbereinen bezw. von ört- lihen Winzergenossenschaften.“ f 5 10 tritt als § 4 ein und erhält folgenden Wort- aut:

Mittel zur Erreichung des Vereinszweckes, diese sind: , a. Die Errichtung am Sitze der Genossenschaft, einer Geschäftsstelle zur Vermittlung des Verkehrs zwischen Produzenten und Käufer. Diese Geschäft3- stelle soll an den vom Aufsihtsrathe bestimmten Tagen und Stunden dem Publikum geöffnet sein und au zur Aufbewahrung der Briefe, Akten u. st. w. der Genossenschaft dienen, b. die Errichtung eines oder mehrerer Lagerkeller für den Verkaüss im Kleinen der Weine der Mit- glieder, infofern diese vom Vorstande als dazu ge- eignet gefunden werden, c. die Abhaltung von periodischen Weinmärkten und event. von Weinversteigerungen nah dem Muster der Mosel- und Rheingegend, d. die Errichtung von Weinprobelokalen in Metz und den bedeutenderen Weinorten, in denen nur natur- reiner Landwein zu billigen Preisen verabreiht wird, e. VebereinTommen mit einer Kreditanstalt, zum Zwecke den Einzelmitgliedern Darlehn und den Winzervereinen Betriebskapital unter günstigen Be- dingungen zu vershaffen.

Mes, den 14. März 1899. Der Landgerichts-Sekretär: Klatte.

Mittenwalde, Mark. - [84713] Vekauntmachung.

In unserem Genossenschaftsregister ift bei dem unter Nr. 2 eingetragenen Toepchiner Spar: und Darlehnskassen - Verein, eingetragene / Ge- nuofseuschaft mit unbeshränkter Haftpflicht, beute eingetragen, daß der Kaufmann Frciedrih Kappner in Töpchin aus dem Vorstande ausgetreten und an seiner Stelle der Schmiedemeister Ferdinand Krüger in Töpchin gewählt worden isi : Mittenwalde, den 13. März 1899.

Königliches Amts3gericht.

Nakel. Bekanntmachung. [84347] In das Genossenschaftsregister der Spar- und Darlehnskafse, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Mrotschen ift eingetragen worden, daß der Difstriktskommifsarius box Scheel zu Mrotshen als Vorstandsmitglied wiedergewählt worden ist. An Stelle des aus- scheidenden Besißers Friedrih Kramm zu Hohen- walde ift der Gutsbesißer Julius Bigalke zu Runowo als Vorstandsmitglied gewählt worden. Nakel, den 13. März 1899. Königliches Amtsgericht.

Neuburg, Donau. Befanntmachung. [84340 Gemäß Statuts vom 22 ‘Januar c. hat si unter der Firma „Darlehenskafsenuverein Datten- hausen, eingetragene Genossenschaft mit un- beschräukter Haftpflicht“, eine Genofsenschaft ge- bildet, welhe ihren Siß in Dattenhausen und den Zweck bat, ihren Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- und Wirtbschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in verzins- lichen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinsliß anzulegen, dann ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfond“ zur Förderung der Wirthschaftsverbältnifse der Vereins- mitglieder anzufammeln, Sobei durh die Geschäfts- fübrung neben der materiellen Hebung der Ver- bältnifse der Vereinsmitglieder auch die sittliche Hebung der leßteren bezweckt werden“ soll.

Die Zeichnung für den Verein geschieht dur drei

Mitglieder des Vorstandes, indem der Firma die

Unterschriften der Zeichnenden beigefügt werden.

Bei Anlehen von fünfhundert Mark und darunter

genügt die Unterschrift durch zwei Vorstandsmitglieder.

Die Bekanntmachungen der Genoffenschaft ergehen

unter deren Firma durch zwei Vorstandsmitglieder,

wenn sie vom Vorstande, durch dea Vorsitzenden des

Auffidbtêratbs, wenn sie von diesem ausgeben, in der

Verbandskundgabe.

Der gegenwärtige Vorstand des Vereins besteht aus : Wagner, Iobann, Oekonem, Vereinsvorfteber, Hegele, Josef, Mühlktesizer, Stellvertreter des

Vereinsvorstebers, eiler, Anton, Oekonom Spengler. Jacob, Oekonom | Beisiger,

_ Willer, Georg, Gastwirth

sämmtli in Dattenbausen.

Die EinsiŸt der Liste der Genossen if während

der Dienftitunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Neuburg a. D,, den 11. März 1899.

Der K. Landgerichts-Präsident: Hellmannsberger.

Oeynhausen. Becfanutmachung. [84714] In unfer Genofsenschafttregister ift beute unter Nr 4 die Gerossenshaft unter der Firma „Löhner Spar- und Darlehnskassenverein, cingetragene Genossenschaft mit unveschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Löhne i. W. eingetragen worden nebft folgendem Vermerk: Das Statut ift vom 1. März 1899. Gegenftaud des Unternehmens ist der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassen-Geschäftcs zum Zwecke 1) der Erleichterung der Geldanlage und För- derung des Spatsinnes, 2) der Gewährung von Darlehn an die Genossen __ für ihren Wir:bscbaftebetrieb. Die von der Genossenihaft ausgehenden Bekannt- machungen sind vom Vereins5orsteher oder defsen

; und durch das Blatt „Westfälishe Genossen s zeitung“ zu Münster i. W. zu veröffentli d Die Zeichnung der Firma für die Genossenschaft erfolgt mit rechtlicher Wirkung gegen Dritte dur gemeinschaftlihe Namensuntérscrilt des Vereint vor- stehers oder dessen Stellvertret-rs und mindestens eines weiteren Mitgliedes des Vorstandes zu der Firma der Genossenschaft. Vater bictis Bihtenczer i 8 olon Friedr ültemeyer zu Löhne-König- lih Nr. 9, Vercinsvorsteher. j G 2) Kolon Bernhard Krüger zu Löbne-Beck Nr. 25, Stellvertreter des Vereinévorstehers, 3) Tischlermeister Heinrich Rahblmeyer zu Löhne- Beck Nr. 84

r. 84,

4) Kolov Wilhelm Strathmeyer zu Löhne-König-

5) Bremite Dil ch Stüh a i

remser Heinri ühmeyer zu Löhne-König-

lich Nr. 136. Gs

Die Einsicht in die Liste der Genossen is während

der Dienststunden des S Jedem gestattet.

Oeynhausen, den 13. März 1899. Königliches Amtsgericht.

Prüm. Bekanutmachung. [84715]

Bei dem Wallersheimer Consum-Verein, ein- getrageue Genossenschaft mit beschränkter Haft- pre zu Wallersheim, ift heute in das Genofsen- haftsregister eingetragen: An Stelle der ausge- shiedenen Mitglieder :

Nikolaus Berg, Christoph Weber und Nikolaus Spoo sind Anton Kohnen, Johann Fries, beide zu Wallersheim, und Andreas Ballmann zu Fleringen zu Vorstandsmitgliedern bestellt.

Prüm, den 9. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Saargemünd. bd part i A [84725] Etlinger Spar und Darlehns - Kassenverein, eingetrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Etlingen.

An Stelle des verstorbenen Greff, Johann, ist der Ackerer Meyer, Victor, aus Gtliagen neu in den Vorftand gewählt worden.

Saargemünd, 14. März 1899.

Der Landgerichts-Sekretär: Bernhard.

Salder. [84716] In das Genossenschaftsregister ift bei der Molkerei Lese, eingetragenen Genofseuschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht heute eingetragen, daß für den ausgeschiedenen Halbspänner Heinrih Oppermann in Lesse der Halbspänner Heinrich Ehlers daselbst in den Vorstand gewählt ift.

Salder, den 25. Februar 1899.

Herzogliches Amtsgericht. Wegener.

SchwarzenselIs. [84717] In unser Genossenschaftsregister is zu Nr. 12: Consumverein Altengronau, e. G. m. b. H. in Altengronau, beute eingetragen: An Stelle der ausscheidenden Adam Ullrich, Peter Schneider und Jacob Ullrih sind Schneidet Peter Walther, Bauer Adam Gerlach und Schreiner L Schüßler von Altengronau in den Vorstand gewäblt. Schwarzeufels, am 1. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Schweinfurt. Befanntmachung. [84851]

Der Darlehenskassenverein Windshauseu,

eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter

Haftflicht, hat als ôöffentlihes Blatt für seine Be-

kanntmachungen nun die „Verbandskundgabe“, Organ

des bayr. Lande8verbandes landwirthshaftliher Dar-

[lebenskafsenvereine, beftimmt.

Schweinfurt, 11. März 1899.

Kgl. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsitende: Zeller.

Schweinfurt. Befanntmachung. [84852] Nach Statut von 5. Februar 1899 hat si unter der Firma Darlehenskassenverein Stadtlauringen, eingetragene Genosseuschaft mit unbeschränkter astpflicht, mit dem Siye in Stadtlauringen, mtsgerihts Hofheim, ein' Verein gebildet, der be- zwet, seinen Mitgliedern die zu ibrem Geschäfts- und Wirthschaftébetriebe nöthigen Geldmittel in ver- zin8lichen Darleben zu beshaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinsHch anzulegen, dann ein Kapital unter dem- Namen Stiftungsfond zur Förderung der Wirthscaftsverbältnifse der Mit- glieder aufzubringen. Die öffentlihen Bekannt- machungen des Vereins ergehen unter dessen Firma und durch ¡wei Vorstandsmitglieder unterzeichnet in der zu München erscheinenden „Verbandskundgabe“. Rechtsverbindlihe Willenserklärung und Zeichnung für den Verein erfolgen durch drei Vorstandsmitglieder, die bei der Zeihnung der Firma ihre Unterschriften beifügea; ber Anlehen von 500 4 und- darunter geiligen zwei solhe Unterschriften. Den Vorstand ilden j. Z. 1) Leo Braun, Vereinsvorsteher, 2) Johann Schneider I., Stellvertreter des | Vereinsvorstebers, 3) Georg Schneider I1L., 4) Johann Fuchs, 5) Georg Michael Bauer, Beisißer, sämmtlich Bauern in Stadtlauringen. Die Einsicht der Liste der Genofsen M En der Dienststunden des Gerichts Jedem gestatte

Schweinfurt, 11. März 1899.

K. Landgericht. Kammer für Handelssachen.

Der Vorsitzende: Zeller.

StoIp. Bekauntmachung. [84849] Bei der Molkereigenossenshaft Glowitz ein- getragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht zu Glowig ift heute in das Genossenschafts- regifter eingetragen:

William Heyn und Wilbelm von Krockow sind aus vem Vorstande angeschieden.

An ihre Stellen sind Leo von Braurshweig in E und Julius Beyer in Alt-Gußzmerow ge- reten.

Stolp, den 14. März 1399,

Königliches Amtsgericht, Vorsfelde. [84349] ¿As us biesige Genofseuschaftsregister if heute

olgendes: a. Rubrik: Firma: „Molkerei“, eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht. b. Rubrik: Sih: Velpke. c. MNubrif: Gegenstand des Unternehmens: Ver- werthung der von den Genossen produzierten Milch

nossenschaft, indem fe zur Firma derselben ihre

Stellvertreter und einem Beisizer zu unterzeichnen

auf gemeinschaftlize Nechnung und Gefahr.

4. Rubrik: Rechisverbältnifse: Das Statut datiert vom 8. Februar 1899." A, |

Der Vorstand bestebt aus 3 Mitgliedern, zur Zeit : 1) Steinbruchöbesißer Carl Körner in Velpke,

2) Steinbruchsbesiger Friedrih Körner jun. in

Velpke, 3) Zimmermeister Heinrich Siemann in Velpke. Der Vorftand giebt seine Willenserklärungen unter eihnung der Firma der Genossenschaft mit Bei- Rae der Namen zweier Vorstandsmitglieder ab.

In derselben Form erfolgen die Bekanntmachungen der Genossenshaft im „Helmstedter Kreisblatt“.

Das erste Geschäftsjahr beginnt mit dem Tage der Eintragung der Genofsenscbaft und endet mit Ablauf des Kalenderjahres. Für die Folge fällt das Geschäftéfähr mit dem Kalenderjahr zusammen.

Die Haftpflicht beträgt für jeden Genossen 600 46 auf jeden erworbenen Geshäftéantheil.

Die böchste Ps der Geschäftsantheile, auf welcke ein Genoffe sih betheiligen kann, beträgt 10.

Eingetragen auf Grund der Verfügung vom 23. Februar 1899 am 2. März 1899

(gez.) Ude. Keil. eingetragen.

Die Liste der Genossen kann auf der Gerichts- Greene des unterzeihneten Gerihts während der eshäftsftunden eingeseben werden. Vorsfelde, den 2. März 1899. Herzogliches Amtsgericht. Lerche.

Teil, Mosel. [84718]

Heute ift in das hiesige Genossenschaftsregister ein- etragen worden- die Firma „Molkerei Geuossen- \ aft Mastershausen, eingetragene Genofssen- schaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Siße in Mastershausen. Gegenstand des Unter- nehmens ist die Milhverwerthung auf gemeinschaft- lihe Nehnung und Gefahr. Die Bekanntmachungen der Genoffenschaft erfolgen unter deren Firma, ge- zeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, und sind in der landwirthschaftlihen Genofsenshaftszeitung, sowie in der Zeller Zeitung aufzunehmen. Der Vorstand bestebt aus folgenden Perfonen, alle Ackerer zu Mastershausen: 1) Wilbelm Josef Zilles, Verein8- vorsizender, 2) Johann Peter Bauer, stellvertretender Vorsitzender, 3) Peter Jof. Linden IT., Rendant, 4) Iob. Wendling IIL., 5) Jakob Steffens. Die Zeichnung für den Verein erfolgt durch zwei Vorstands- mitglieder, welhe zu der Firma ihre Namen8unter- \hrift beifügen. Die Satzungen datieren vom 29. Januar 1899. Die Einsicht der Liste der Ge- ages X. ift während der Arbeitsstunden der Ge- rihts\chreiberei dort Jedem gestattet.

Zell Mosel —, 4. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Zobten, Bz. Breslau. [84350] In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 12 eingetragenen, in Naselwitz domizilierten Genossenschaft „Naselwiß’'er Spar- und Dar- lehnskassenverein, eingetragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ vermerkt worden, daß an Stelle des ausgeschiedenen Vorstand8 mitgliedes, des Stellenbesitzers Wilhelm Seller, der Käsefabrikant Carl Blaschke zu Naselwiy in den Vorstand gewählt worden ist. u Zobteu, den 10. März 1899. Königliches Amtsgericht. Zobten, Bz. Breslau. [84351] Vekanutmachung. /

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 4 eingetragenen, in Rankau domizilierten Genoffenschaft „Spar- und Darlehnsökafse Ran- fau, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht“, vermerkt worden, daß an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes, Gutsbesitzers Ruppelt in Rankau, der Scholtisei- besizer Arthur Kuschel in Altenburg zum Vorstands- mitgliede gewählt worden ist.

Zotten, den 11. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Muster - Register.

(Die GRN Gr san Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Stuttgart. K. Amtsgericht Stuttigart-Stadt.

In das Musterregifter ift eingetragen :

Nr. 1546. Alfous Mauser, Jugenieur in Stuttgart, 14 Muster von Gittern, Rosetten und Zauntheilen, Fabrik-Nrn. 33—46, in versiegeltem Paket, für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. Februar 1899, Nachmittags 53 Uhr.

Nr. 1547. Firma Stuttgarter Metallwaareu- fabrik Wilh. Mayer « Frz. Wilhelm in Stuttgart, 12 Muster von Verein3abzeichen, in Ab- bildung dargeftellt, Fabrik - Nrn. 10182, 10182 a, 10183—10192, in offenem Umschlag, für vlastische Erzckugnisse, Schußfrist. 3. Jahre, angemeldet am 9. Februar 1899, Nachmittags 4} Uhr.

Nr. 1548. Stuttgarter Möbelfabrik? Georg Schöttle in Stuttgart, Muster von Möbeln, in Abbildung auf 10 Blatt dargestellt, 3 Eckschreib- fauteuils Nr. 1042a, 1583, 1584, 2 Kredenzen Nr. 1193, 1586, 1 Auszugtish und 1 Stuhl Nr. 1194, 1573, 1 Pianogehäuse Louis XIV. Nre. 1581, 1 dto. mit ges{hnißten NReliefintarsien Nr. 1582, 7 Speisezimmermöbel Nr. 1585, 1587, 1588, 1591, 1592, 1595, 1596, für plastishe Erzeugnisse, Schußtz- frist 3 Jahre, angemeldet am 13. Fcbruar 1899, Vormittags 113 Uhr.

Nr. 1549. Firma Ad. Schwerdt, Junh. Wilh. Volk in Stuttgart, 4 Muster von gepreßten Ab- sen in Abbildung, Fabrik-Nrn. 2106—09, in ver- chlofsezem Umschlag, für Pplastishe Erzeugnisse, SéHußfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. Februar 1899, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 1550. Firma Chr. Carl t in Stutt- gart, 2 Modelle von Backformen, Gesch.-Nr. 3 einen Hahn, Nr. 4 einen Krammetsvogel darstellend, effen, für plastische Srienanlle Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 17. Februar 1899, Nachmittags 4 Uhr,

r. 1551. Fina Berg «& Co. in Stuttgart, 7 Muster von Erzeugnissen aus Edelmetall, und zwar 3 Bro}chen, Fabrik. Nrn. 4527, 4531, 4532, 4 Doppel- knöpfe, Fabrif-Nen. 4533—4536, in versiegeltem Um-

[84760]

anaemeldet am 21. Februar 1899, Vormittags 104 Uhr.

zwecke, moderne fette SHwabacher in 10 Größen,

Pia 1481—1490, in vers{lossenem Umschlag, ür P uga: e, Schußfrist 15 Jahre, an- gemeldet am 22. Februar 1899, Nachmittags 32 Uhr. Den 27. Februar 1899. K. Amtsgericht Stadt. Stv. Amtsrichter Helber.

Konkurse.

[84592] Konkursverfahren. Veber das Vermögen des Porzellanfabriklanten Louis Albin Berthold Max Martin in Breiten- hain, alleinigen Inhabers der Firma: Altenburger Porzelian - Manufactur A. Martin, is am 14. März 1899, Nachmittags 43 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Kuchne in Altenburg. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 14. April 1899. Ablauf der Anmeldefrist: 14. April 1899. Erste Gläubigerversammlung: 14. April 1899, Vorm. 11 Uhr. Prüfungstermin : 28. April 1899, Vorm. 11 Uhr. Altenburg, den 14. März 1899. : Assistent Geisenheiner, als Gerichtsschreiber des Herzogl. Amtsgerichts. Abth. I.

[84593] Bekanutmachung.

Das Kal. Amtsgeriht Augsburg hat mit Beschluß vom 14. März 1899, Nachmittags 3 Uhr, auf Antrag des Gemeinschuldners über das Vermögen des Spezereihäudlers Johann Michael Geiger in Oberhausen das Konkursverfahren eröffnet, den Rechtsanwalt K. Adv. Iustiz - Rath Mayr hier zum Konkursverwalter ernannt, zur An- meldung der Konkursforderungen, welche bei dem unterfertigten Gerihte mündliÞß oder \{riftlich zu erfolgen hat, eine Frift bis zum Donnerstag, den 6. April 1899, eiu festgeseßt, Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines andern Ver- walters, die Bestellung eines Gläubigeraus\{hus}ses und die in §8 120—125 der Konkursordnung ent- haltenen Fragen, soæwie den allgemeinen Prüfungs8- termin auf Freitag, den 14. April 1899, Nachmittags 4 Uhr, im diesgerichtlihen Sißungs- faale Nr. I links part. anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmafse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas \{uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeins{uldner zu verabfolgen oder zu leisten, sowie von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis längstens Donners- tag, den 6. April 1899, Anzeige zu machen.

« Augsburg, den 14. März 1899.

Gerichtsschreiberei des K. Ens, Der Kgl. Sekretäc: Eschenlohr.

(84568] Ueber das Vermögen des Schuhmachermeisters Nichard Walter in Berlin, Prinzenstraße 45, ift beute, Vormittags 114 Uhr, von dem Königlichen Amtsgerichte 1 zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Boehme in Berlin, Köpenickerstr. 91. Erste Gläubigerversamn- lung am 7. April 1899, MOIMIENs 113 Uhr. Offener p mit Anzeigepflicht bis 1. Juni 1899. Frist zur me pung der Konkurs- forderungen bis 1. Juni 1899. Prüfungstermin am 13, Juni 1899 Vormittags 117 Uhr, im Gerichtsgebäude, eue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer 27.

Berlin, den 15. März 1899.

von Quooß, Gerichtsschreiber des Kniglichen Amtsgerichts T1. Abtheilung 84.

G, lgemeines Veräuféerungsverbot.

Nachdem die Eröffnung des- Konkurses über das Vermögen des Haudelsmanns Hugo Bauer, Büschingstraße 30 part. wohnhaft, beantragt ist, wird dem Genannten jede Veräußerung, Verpfändung und Entfremdung von Bestandtheilen feines Ver- mögens untersagt. g

Berlin, den 15. März 1899.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 81.

[84613] Konkursverfahren.

Ueber die Nathlaßmasse des am 28. Februar 1899 zu Bredstedt verstorvenen Töpfers Hermaun Martensen i heute, Nachmittags 6 Uhr, vom Königl. Amtsgericht hierselbsi das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Auktionator Peter Gries in Bredstedt. Erste Gläubigerversamm- lung im Amtsgericht den S. April 1899, Vor- mittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- frist an den Verwalter bis zum 20. April 1899, Konkursforderungen find bis ¡um 20. April 1899 bei dem Gericht anzumelden. Prüfungstermin im Amts- gericht den 27. April 1899, Vormittags 10 Uhr.

Bredstedt, den 13. März 1899.

Möller, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[84635] Ueber das Vermögen der Schnittwaaren- händlerin Elisabeth Martha Neuber in Dresden-Pieschen, Moltkeftraße 48, is heute, am 14. März 1899, Nachmittags 46 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Herr Privatauktionator .Schlechte hier, Landhausstraße 13. Anmeldefrist bis zum 8. April 1899, Wahltermin am 19, April 1899, Vormittags 95 Uhr. T Uh Im F Ari T A oe: mittag r, ener Arrest mit Anzeige bis zum 8. April 1899. Ln Königliches Amtsgeriht Dresden. Abtheilung Ib. Bekanut gemacht durch den Gerichts\chreiber : Sekr. Wolf.

84620] i Ueber das Vermögen des Schneidermeisters Paul Pfaff hier (Königsbrückerstraße 85) ist heute, am 15, März 1899, Vormittags {11 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet worden, Konkursverwalter : Herr NRathsauktionator Canzler hier, - Pirnaische (xa e 33, Anmeldefrist bis zum 8. April 1899. ahltermin am 19. April 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 19, April 1899, Mormtiags 10 Uhr. Offener Arreft mit An- zeigepfliht bis zum 8. April 1899. Königliches Amtsgeriht Dresden. Abtheilung 1b.

schlag, für plastische Erzeugnisse, Sbugsrist 3 Jbr

Nr. 1552,

befißer in Stuttgart, 1 Muster für Buchdruck-

Otto Weisert, VELRtene erei- 1

ekannt gemacht dur) den Gerichtsschreiber :

[84619]

waarenhäudlerin Emma Marie

Leitzig, geb. Horn, h Bin

ift heute, am 15. März 1899, Mittags {1*Uhr, das

Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter :

Pert Priva us Heier in Blasewihßz, gelan 3. ame

am 19. April 1899, Vormittags 10} Uhr. Prüfungstermin am 19. Ap mittags LO0} Uhr. pfliht bis zum 8. April 1899.

Königliches Amtsgeriht Dresden.

{84616]

Ueber das Vermögen der Drogen: und Material- verehel. ier, Wintergartenstraße 70,

defrist bis zum 8. April 1899. Wahltermin ril 1899, Vor- Offener Arrest mit Anzeige-

Abtheilung Ib. Bekaunt gemacht dur den Geri(hts\chreiber: Hahner, Sekretär.

Bekanutmachung. Ueber das Vermögen des Uhrmachers Theodor Grofimanu zu Bibra isst durch Beschluß des Königlichen Amtsgerichts zu Eckartsberga am 14. März 1899, Nachmittags 44 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Karl Köderitß in Bibra, Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 8. April 1899. Anmeldefrift bis 8. Mai 1899. Erste Gläubiger- verfammlung am 10. April 1899, Vormittags 107 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 18, Mai 1899, Vormittags 103 Uhr. Eckartsberga, den 14. März 1899.

Müller, Sekretär, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichis.

[84617] Bekanntmachung. Ueber das Vermögen der verehelichten Uhr- macher Minua Grof:maun, geborne Ehrhardt, in Vibra ist durch Beschluß des Königlichen Amt9- gerihts zu Edckartsberga am 14. März 1899, Nach- mittags 43 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann Karl Köderiy in Bibra. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 8. April 1899, Anmeldefrist bis 8. Mai 1899. Erste Gläubigerversammlung am 10. April 1899, Vormittags L107 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin am 18S. Mai 1899, Vormittags 10? Uhr. s Eckartsberga, den 14. März 1899.

Müller, Sekretär, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[846090] Ueber das Vermögen des Väekermeisters Carl Ferdinand Bleyer in Eibeunftock wird heute, am 15. März 1899, Vormittags 11 Uhr, das Kon- kur8verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rechtsanwalt Justiz-Rath Landrock bier. Anmelde- frist bis ¡zum 18. Mai 1899. Wahltermin am 13. April 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungs- termin am 15. Juni 1899, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 15. April 1899.

Königliches Amtsgericht zu Eibenftoeck. Bekannt gemacht dur d?»n Gerichtsschreiber :

Akt. Friedrich.

(84577) Konkursverfahren. Neber das Vermögen desSattlergesellen Johannes Kuhlmann in Flensburg, Johannisstraße 16, ift heute, Nachmittags 4 Uhr 25 Minuten, das Konkursver- fahren eröffnet worden. Der Gerichtsvollzieher a. D. Boßköhler in Flensburg, Norderstraße Nr. 28, ist zum Verwalter bestellt. Offener Arrest mit Anzeige- frift bis zum 13. Mai 1899, Konkursforderungen sind bis zum 13. Mai 1899 anzumelden. Erste Gläubigerversammlung am 6. April 1899, Vormittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungs- termin am 23. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr, im Gerichtsgebäude, Zimmer 29. Flensburg, den 14. März 1899. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung 3: Casten, Sekretär.

[84610] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Georg Brunnckow zu Freienwalde a. O. wird heute, am 15. März 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Gerichtsvollzieher a. D. Reimann hier- selbst wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen sind bis zum 26. April 1899 bei dem Gerihte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshusses und ein- tretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegezstände auf den 12. April 1899, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der ange- meldeten Forderungen auf den 10, Mai 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem Wertes neten Gerihte Termin anberaumt. Allen Set m eine zur Konkursmasse gehörige Sache in B y haben oder zur Konkursmasse etwas s{huldig {iind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem he fe der Tae und von den Forderungen, für welche ste aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 12. April 1899 Anzeige zu machen. ; Königliches Amtsgericht zu Freienwalde a. O.

[84586] VBekauntmachung. NVeber das Vermögen des Handels8mauues ohann Wilhelm Seliger hier, Karlstraße 1,

ist heute, Nachmittags Uhr, das Konkursverfahren

eröffnet worden. Verwalter ist Rechtsanwalt

Sorger hier. Anmeldefrist für Konkursforderungen

bis 1, Mai 1899. Erste Gläubigerversammlung

30. März 1899, Vormittags Ukl Uhr.

Allgem, Prüfungstermin 15, Mai 1899, Vor-

mittads Ll Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist

bis 30, März 1899.

Gera, den 13. März 1899. Teich, A.-G.-Sekr., Gerichts\{hreiber des Fürstl, Amtsgerichts.

(84636] Koukursverfahreu. Ueber das eemdgen des Weine und Spirituosen ändlers Franz Weigel, in (nicht eingetragener) irma Weigel & Co, zu Hamburg, Barmbeeck, Zohldorferstraße 10, wird heute, Nachmittags

Arrest mit Anzeigefrift bis zum 6. April d. I. S dli Anmeldefrift bis zum 15. April d. J. einschließli. Erste Gläubigerverfammlung d. e April d. Is, Vorm. 107 ‘Uhr. All- gemeiner Prüfungstermin d. 28, April d. Js.- Vorm. 10 Uhr.

Arntsgeriht Hamburg, den 13. März 1899, Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

[84614]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns August Graap zu Harburg ist am 14. März 1899, Nach- mittags 4 Uhr 20 Minuten, Konkurs eröffnet. Verwalter: Gerichts-Assiftent a. D. Walter zu Harburg. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 12. April 1899. Anmeldefrist bis zum 2. Mai 1899. Erste Gläubigerversammlung Freitag, den 14, April 1899, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin Dienêtag, deu 16.Mai 1899, Vormittags 10 Uhr.

Königliches Amtsgericht, Abth. Ill, zu Harburg.

[84584] Konkursverfahrex. Nr. 8138. Ueber das Vermögen des Karl Haag, nhabers eines Ofengeschäfts unter der Firma arl Haag Louis Kiefer Nachfolger hier, wurde heute das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Kaufmann Fr. Axtmann hier. Anmelde- frist bis 1. Mai 1899. Erste Gläubigerversammlung am Dieustag, den 11. April 1899, Vor- mittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am Dienstag, den 16. Mai 1899, Vor- mittags 10 Uhr. Dffener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 11. April 1899. Karlsruhe, 15. März 1899.

Der Gerichts\hreiber Großh. Amt3gerichts:

Kaztenberger.

[84597] Bekauntmachung. Ueber das Vermögen der Bauernwittwe Maria Katharina Höller von Grofß;bardorf wurde am 14. März 1899, Nachmittags 43 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt J. Will in Königshofen. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 95, April 1899. Ablauf der Anmeldefrift : 15. April 1899, Abends 6 Uhr. Erste Gläubiger- versammlung: 6. April 1899, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: 4. Mai 1899, Vormittags 95 Uhr, beim K. Amts- gerichte hier. Königshofen i. Grabfeld, 14. März 1899. Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. (L. S.) - Eisner, Kgl. Sekretär.

[84591] , Konkursverfahrea.

Ueber das Vermögen des Gutspächters Julian Nicolas zu Puche wird beute, am 11. März 1899, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der offene Arrest erlassen, Der Kaufmann Leo Hecht zu Metz wird zum Konkursverwalter ernannt, Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 17. April 1899. Grste Gläubigerversammlung den 11. April 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin den 25. April 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 18. Kaiserliches Amtsgeriht zu Metz.

[84578] Ueber das Vermögen des Kaufmanus Baptist Fris zu Broich, Inhabers der Firma Joh. Wilh. Fritz zu Speldorf, ist heute, Nachmittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr, Beer hier ist zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist bis zum 1. Mai 1899. Erfte Gläubiger- versammlung am 12. April 1899, Vor- mittags 95 Uhr. Prüfungstermin am 10, Mai 1899, Vormittags 10 Uhr. Anzeigefrist bis zum 1. April 1899. z Mülheim, Ruhr, den 15. März 1899. Murach, Aktuar, Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[84638] K. Württ. Amtgericht Saulgau. Nv an I N ARMT,

Ueber das Vermögen der ledigen Bertha Walter, Inhaberin eines Putzgeschäfts in Saulgau, ist heute, den 14, März 1899, Nathmittags 4 Uhr, das Konkuréverfahren eröffnet worden. Konkurs- verwalter is Gerichtsnotar Knoblauch in Saulgau, Stellvertreter sein jeweiliger Assistent. Anmeldefrift bis 10. April 1899. Wabl- und Prüfungstermin 18, April 1899, Vormittags Sz Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis 10. April 1899,

Den 14. März 1899.

Hilfsgerihts\hrb. Haug.

[84576] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Tischlers Heinrich Löwe zu Langerfeld i|ff heute, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- perwalter: Kaufmann Heinrih Eickhof in Shweltrn. Anmeldefrist bis zum §8. April 1899. Termin zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des er- nannten oder die Wahl eines anderen Verwalters und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen : S, April 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 26. März 1899,

Schwelm, den 13, März 1899.

Schmidt, Aktuar, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

(84588) K. Amtsgericht Stuttgart Stadt. Konkurseröffnung über das V de Erni Stadelbauer jr., Kaufmanns, Indaders der Firma H. Stadelbauer Au®Lstcuergeschäfst hier, Marienstr. 32, am 13. März 1899, Natmittags 54 Uhr. Konkursverwalter: J. A. Kaufdolz, Kauf- mann hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 8. April 1899. Ablauf der Anmeldefrist am 12. Mai 1899, Erste Gläubigerverfammlung am den 17. April 1V99, Vorm 9 Uhr. Allgemeiner Vrüfungttermin am Montag, den 29. Mai 1899, ‘Vormittag@E 9 Uhr. Den 14 März 189,

Geridtedreider Heimberger. [84598] Ueoder das ermge Des Be uURD L manne®8 uri run Vaud W waldenburg wird beute, am 15. Mêry UVVA Vors mittags ¿12 Ubr, das Koukardeerterern ekne.

j Sekr. Wolf

24 Uhr, Konkurs eröffnet, Verwalter: Bazar P. Woldemar Mödöller, Neuerwall 72. ÖVffener

Konkuartverwalter HDore Kaufmaun Cari Dar Säge dier. Aumeldefritt did pan 1, oel 1A,