1899 / 67 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Er «L L E

E e E

Ee E E L gg E E A M E LES

E E T

222M ¿Pla Mr D E t wf

pi ArVqO D Q A rur Sei

T T

E t apa ri ir: M E E ELIE S-M E IAWE aan ae M Spn “tet

4) Konrad Gölz, Bauer in Zimmern, 5) Ernst Holzwarth, Bauer und Gemeinderath in Oberböbingen. Den 13. März 1899. Landgerichts-Rath Heß.

Z Ludwig Braun, Gemeinderath daselbft,

Gotha. [85069] Bei dem Consumverein zu Thal cinge- tragene Genossenschaft mit unbeshränkter Bt de ist heute in das Genofsenschaftsregister

ol. 22 eingetragen :

In den Generalversammlungen vom 24. Januar bezw. 1. Februar d. J. ift als Direktor der Schuh- macher Carl Meng und als dessen Stellvertreter der Fabrikarbeiter Carl Schmidt 11, als Kontroleur der Badewärter August Trautmann und der Tüncher Friedrih Köllner neugewählt worden.

Gotha, am 15. März 1899.

Herzogl. S. MERASE TIL. Pola >.

Meoeueita, Bekanntmachung. [85070]

In unser Genossenschaftsregister ift bei der unter Nr. 16 eingetragenen Genossenschaft „Spar- und Darlehuskasse eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht zu Hochdorf““ heute Folgendes eingetragen :

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen im Allgemeinen Anzeiger für den Kreis Jarotschin.

Jarotschin, den 11. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Laage. [85071]

In unser Genossenschaftsregister ift heute zur Firma „Laager Rohfstoffvercin der Schuh- macher, e. G. m. u. H.“ auf Verfügung vom gestrigen Tage Kol. 4 eingetragen worden :

An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes W. Arft ist der Schuhmacher C. Wiese zu Laage wiederum in den Vorstand gewählt.

Laage, Meekl., den 16. März 1899.

Der Gerichtsschreiber.

Langensalza. [85072]

In unserem Genossenschaftsregister is beute bei Nr. 17 : Oppershaeuser Darlehnskassen- Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeshräukter Haftpflicht, vermerkt worden:

An Stelle der Genen Cbristian Rink (Vorsteher), Heinri<h Ludewig und Georg Kühne- mund sind Christian Anhalt (Vorsißender), Theodor Bach und Christian Trittshuh, sämmtlich in Oppers- hausen, zu Vorstandsmitgliedern gewählt.

Langensalza, den 10. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Lommatzsch. [85073]

Auf Folium 1 des Genossenschaftsregisters , die Wasserleitungs-Genofsscuschaft Daubuitz, ein- getragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- E beireffend, is heute Folgendes eingetragen worden :

Das Statut if am 21. Februar 1899 errichtet worden.

Die Genoffenschaft, deren Firma wie oben lautet, hat ihren Siß in Daubnit.

Gegenstand des Unternehmens ist die Anlage einer Wasserleitung auf gemeinschaftlihe Rechnung zur Beschaffung eines guten, gesunden Trinkwassers für den Haushaltungs- und Wirthschaftsbedarf.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen sind im Lommaßscher Anzeiger zu ver- öffentlihen und je nah der Bestimmung des Statuts entweder von zwei Vorstandsmiigliedern oder vom Vorsitzenden des Aufsichtsraths zu unterzeihnen.

Die Haftsumme jedes Genossen beträgt 90 Die höchste Zabl der Geschäftsantheile, auf welche ein Genosse {ih betheiligen kann, ist auf 30 bestimmt.

Die Herren Bruno Nanft, Reinhold Einbo> und Ernst Steiger, sämmtlih in Daubuiy wohnhaft, sind Mitglieder des Vorstandes.

Willenserklärungen und Zeichnungen für die Ge- nossenschaft sind verbindlih, wenn fie dur< zwei Vorstandémitglieder erfolgen.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Lommatzsch, am 16. März 1899.

Königlih Sächsisches Amtsgericht. Dr. Spindler.

Meissen. [85074] Im Genossenschaftsregister des unterzeihneten Amts-

gera find auf Folium 8 beute folgende Einträge ewirkt worden:

Dampfdresch-Genosseuschaft Pröda bei Meiften,

eingetragene Genossenschaft mit beschränkter

y Haftpflicht,

mit dem Sitze in Pröda bei Meißen.

Das Statut datiert vom 13. Februar 1899. Gegen- stand des Unternehmens ift die gemeinshaftlihe Be- \{<affung, Unterhaltung und Benußung einer Dampf- dreshmaschine mit Strobpresse und Zubehör.

Die Hafisumme eines jeden Genossen beträgt zwei- hundert Mark.

Die höchste Zahl der Geschäftsantheile, auf welche tir M enone sich betheiligen kann, ift auf zwanzig be- immt.

Das Geschäftéjahr läuft vom 1. Juli des einen bis zum 30. Junt des anderen Jahres.

Die Berufung der Generalversammlungen hat unter Angabe von Zeit und Ort der Versammlung sowie der Tagesordnung durch Zirkular fo zu erfolgen, daß zwischen dem Tage der Ea Gun, und dem Tage der Versammlung mindestens eine Woche liegt. Auf dem Zirkularbogen hat jeder Genosse dur< seine Unterschrift zu bemerken, daß er von der Berufung u. \. w. rechtzeitig Kenntniß erlangt hat.

Alle von der Genossenschaft ausgehenden öffentlichen Bekanntmachungen erfolgen im Meißner Tageblatt in der Form, daß sie mit der Genofsenschaftsfirma und den Namen zweier Vorstandsmitglieder, oder, sofern die Bekanntmahung vom Aufsichtsrathe aus- geht, mit dem Namen des Vorsißenden des Aufsichts- raths unterzeihnet werden. eht das Meißner Tageblatt ein, so tritt bis zur nä<hsten General- versammlung die Leipziger Zeitung an dessen Stelle.

Der Vorstand befteht aus drei yon der General- versammlung zu wählenden Mitgliedern.

Zur Zeit sind:

Paul Troschiß in Großkagen, Richard Dietrich in Pröôda,

_ Hermann Mehner in Priesa,

Mitglieder des Vorftandes.

nossenshaft sind verbindli, wenn zwei Mitglieder des Vorstandes der Firma der Genossenschaft ihre Namen hinzusügen.

Die Einsicht der Liste der Genoffen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Meißen, am 13. März 1899.

Königliches Amtsgericht. Dr. Frese.

Memel. Bekauntma<ung. [85075]

Bei dem Kredit und Sparverein zu Memel, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht ist beute in das Genossenschaftsregister eingetragen :

In der Generalversammlung vom 27. Februar 1899 ift an Stelle des ausgeshiedenen Buchhalters Eduard Dreßler von hier der Kaufmann Robert William Claas von hier zum Vorstandsmitglied ge- wählt worden.

Memel, den 15. März 1899, '

Königliches Amtsgericht. Abth. 1.

Mogilno. [85076] Bei dem Mogilno’er Spar- und Darlehns- kafscuverein, Eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht ist heute im Ge- nl ena entner eingetragen : n Stelle des A. Thaemel, des A. Krause und L, Litwinski sind zu Vorstandsmitgliedern bestellt : Kasimir Pierzynski, Kasimir Kaminski, Louis Alexander zu Mogilno. Mogilno, den 13. März 1899. Königliches Amtsgericht.

Nîimptsch. Befanntmachung. [85077]

Fn Spalte 4 zu Nr. 10 unseres Genossenschafts- registers, woselt#| die Spar und Darlehnskasse eingetragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Praufß eingetragen ftebt, ist heute Folgendes vermerkt worden :

An Stekle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Pfarrers Alois Großer zu Prauß i} der Kantor und Hauptlehrer Reinkold Zängier zu Prauß in den Vorstand gewählt worden.

Nimptsch, den 13. März 1899.

Königl. Amtsgericht.

Oppenheim. {85078]

Großherzogl. Amtsgericht Oppenheim.

Zum Genossenschaftsregister wurde am 14. März 1899- bei dem landwirthschaftlichen Cousum- verein, eingetragene Geuossenschaft mit un- beschräukter Haftpflicht zu Shwabsburg ein- getragen :

An Stelle des ausscheidenden Vorstandsmitgliedes Meier Götter wurde Georg Huff II[I. in Shwabs- ura in den Vorstand gewöhlt.

Oppeuheim, am 15. März 1899.

Der Großh. Amtsgerichts\hreiber: Zorn.

Posen. Bekauntmachung. [85080]

In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 13, woselbst die Genossenschaft in Firma Dom Przemyslowy, spólka budowlana, cin- getrageue Genofsenschaft mit beschräukter Haft- pflicht zu Posen auf,eführt steht, Folgendes ein- getragen worden: An Stelle des ausgeschiedenen Wladislaus Kortak ist Josef Kuzaj zu Posen in den Vorstand gewählt.

Posen, den 14. März 1899.

Königliches Amtsgeri$t.

Posen. Bekanntmachung. [85079] In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 37, wojelbst die Genossenschaft in Firma Bank Iudow7F, ecingetragene Genosseuschaft mit un- beschränkter Haftpflicht zu Stenschewo aufge- führt stebt, Folgendes eingetragen worden: An Stelle des ausgeschiedenen Franz Paciorkiewicz is Andreas W-:y<an zu Stenshewo in den Vorstand gewählt. Posen, den 15. März 1899. Königliches Amts3gericht.

Rantzau. Bcfanutmachung. [85082] Bei der Genofsenschaftêömeierei Ellerhoop E. G. m. u. S. ist heute ins Genofsenschafts- register eingetragen : An Stelle des au2geschiedenen Vorstandsmitgliedes JIohs. Behnke zu Hemdingen t|st der Landmann Bone aus Bevern zum Vorstandsmitgliede ge- NRangau, dea 10. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Rantzau. BSBefanutmachung. [85081] Bei der Genofseuschafts. Meierei und-Müllerei E. G. m. u. S. zu Lutzhorn ist heute ins Ge- nofsenschastsregister eingetragen :

An Stelle des ausscheidenden W. Jensen if der Landmann Iohann Grelk aus Lußzhorn zum Vor- ftandêmitgliede bestellt.

Ranztau, den 12. März 1899. Königliches Amtsgericht.

Regensburg. Befanntmachung. [85089] Laut Statut vom 16. Februar 1899 hat sich unter

der Firma „Bierconsumverein Jacheuhausen,

eingetragene Genossenschaft mit beschränkter

Haftpflicht“ mit dem Sitze in Jachenhausen,

eine Genofsenswaft gebildet, deren Zwe> ist, den

E befseres und billigeres Bier zu ver- afen.

Die Bekanntmachungen griolgeo durch den erften Vorftand im Regensburger BVolfsboten.

Der Vorstand besteht aus zwei Mitgliedern : nämlih den Bauera Mi@ael Halbritter und Lorenz Pet, beide in Jachenhausen.

ur re<t8verbindlihen Zeihnung ift die Unter- chrift der beiden Vorstandsmitglieder nöthig.

Die Haftsumme wurde auf 20 # festgesegzt.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerihis Jedem gestattet.

Regensburg, am 10. März 1899.

Der Vorsitzende der D für Handelssachen : ang.

Rottweil. R. Amtsgericht Nottweil. [85084]

In das Genossenschaftsregister ist am 4. März 1899 unter Nr. 8, betr. den Kafsen- & Molkerei- verein Dunuingen, e. G. m. u. H., Folgendes eingetragen worden :

In der Generalversammlung v. 19. Febr. 1899

Willenserklärungen und Zeichnungen für die Ge- |

wurden an Stelle der ausscheidenden Verwaltungs-

E August Maier und Paul Mauch ewählt : Y Waldmeifter P. Schnell, Kupfershmied Aldert Duffner, beide in Dunningen. mtsrihter Bucher.

Rottweil. [85083] K. Amtsgericht Nottweil.

In das Genofsenschaftsreoister ist am 14. März 1899 unter Nr. 23, betr. den Darlehenskafsseu- vereiu Dormettingen E. G. m. u. H. Folgendes eingetragen worden :

„Das Statut ist vom 19. Februar 1899. Der Nerein hat den Zwe>, feinen Mitgliedern die zu ibrem Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb nöthigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen. Mit dem Verein kann eine Sparkasse verbunden werden. :

Rechtsverbindlihe Wikllenterklärungen und Zeich- nung für den Verein erfolgen dur< den Vorsteher oder seinen Stellvertreter und zwei weitere Mit- glieder des Vorstands. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hin- zugefügt werden. Bei Anlehen von 100 und darunter genügt die Unterzeihnung dur< zwei vom Vorstand hiezu bestiramte Vorstandsmitglieder.

Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter dcssen Firma und gezeihnet dur< den Vor- steher oder den Vorsißenden des Aufsichtsraths im „Schwarzwälder Volksfreund.“

Die derzeitigen Vorstandsmitglieder find:

1) Pfarrer Binder, Vorsteher,

2) Schultheiß Swhcrer, Stellv.,

3) Bauer Joseph We>kenmann,

4) Schuster Valentin Edelmann,

5) Cölestin We>kenmann, Schuster, sämmtlih in Dormettingen.“

Amtsrichter Bucher.

Bekanntmachung. 85090]

An Stelle des Lederers Gerhard Lukas in Kößting wurde der Schuhmacher Georg Preißler dort}elbst in den Vorstaud des Darlehenskafseuvereins Pfarrgemeinde Kößting, eingetragenen Ge- RFNESTURTE mit unbeschränkter Haftpflicht, ge- wählt.

Straubing, 14. März 1899.

Königl. Landgericht Straubing.

Vierling, Präsident.

Traunstein. Bekfanntma<hunug. [85093]

Im Genossenschaftsregister wurde zum Darleheus- kafsenverein Salzberg, e. G. m. u. H. einge- tragen, daß die Vollma bt der Liquidatoren na< Be- endicung der Liquidation erloschen ift.

Traunsftei:, am 6. März 1899,

Kal. Landgericht Traunftein. Der K. Präsident: Gebhard.

Traunstein. Befanntmahung. Lte Im Genoffenschaftsregister wurde eingetragen, da an Stelle des ausscheidenden Vorftandsmitgliedes Peter AiHer der Kaufmann Sebastian Heichlinger in Rott am Inn als Mitglied des Vorstands des Darlehenskassenvereius Rott a/Junu e. G. m. u. H. dur< Generalversammlungsbes<luß vom

5, Februar 1899 neu gewählt wurde. Traunstein, am 11. Märi 1899. Kal. Landgericht Traunstein. Der K. Präsident: Gebhard.

Traunstein. Befanutmachung. [85094] Dur Generalversammlungsbes{luß vom 12. Fe- bruar 1899 wurde an Stelle des ausscheidenden Vorstandsmitglieds Peter Unterhuber der Wein- gartenbauer Josef Eder zn Berg in den Vorftand des Peracher Darlehnskassen-Vereius e. G. m. u. H. gewählt, was im Genoffenschaftsregister eingetragen wurde. Traunstcin, am 13. März 1899. Kgl. Landgericht Traunstein. Der K. Prâsident: Gebhard.

Uelzen. Bekanntmachung. [85085]

In unser Genofsenschaftsregister ift heute die dur Statut vom 19. Februar 1899 errihtete Genofsen- chaft unter der Firma Landwirtschaftliche Bezugs- und Absatz-Genuossenschaft, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, mit dem Sitze in Wresftedt eingetragen.

Gegenftand des Untergehmens ift :

1) gemecinschaftliher Einkauf von Verbrauchs- stoffen und Gegenständen des landwirthshaft- lichen Betriebes, :

2) leine Mer Verkauf landwirthschaftlicher

rzeugnifse.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genofsen- schaft, gezeihnet von zwei Vo1standsmitgliedern. Sie sind in der Uelzer Kreiszeitung aufzunehmen. Beim Eingehen des Blattes tritt an dessen Stelle bis zur nähften Generalversammlung der Deutsche Reichs-Anzeiger. Mitglieder des Vorstandes find:

ens Borchers in Wrestedt,

Wilhelm Lühr in Wrestedt,

Heinri<h Schulze in Niendorf,

Marx Pfeiffer in Stederdorf,

Wilhelm Wellmann in Wrestedt.

Die Willenzerklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft my dur< zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber Rechtsverbind- lihkeit haben fol. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden ihre Namensunterschrift der Firma der Genossenschaft beifügen. Die Einsicht der Liste der Genoffen ift in den Dienststunten des Gerichts Jedem gestattet.

Uelzen, den 14. März 1899.

- Königliches Amtsgericht. T.

Straubing.

Uelzen.

Bekanntmachung. P In unser Genossenschaftsregister ist heute die par Statut vom 5. März 1899 errichtete Genossenscha

unter der Firma Bezugs- und Absatz-Geuofsen- schaft, eingetragene Genofseuschaft mit un-

beschräukter Haftpflicht, mit dem Siße in Stederdorf eingetragen worden. Gegenftand des Unternehmens ift:

1) gemeinschaftlißer Einkauf von Verbrauchs- stoffen und Gegenftänden des landwirthschaft- lihen Betri-zbes,

2) gemeinshaftli<er Verkauf landwirthschaftlicer Erzeugnisse.

a y erfolgen unter der Fi! machungen erfolgen unter der Firma der fen schaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliede L find in der Es Uelzen aufzunehmen. Beim Eingehen dieses Blattes tritt an dessen Stelle bis zur nädsten Generalversammlung der Deutsche Mete eiger, Die Mitglieder des Vorstandes sind: Ernst Borchers in Wreftedt, O Gade in Stederdorf, ilhelm Rademacher in Stederdorf.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß dur ¿wei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rehtsverbind- lihkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die N Mnenten ihre Namenzunterschrift der Firma der Genossenschaft beifügen. Die Einsicht der Lifte der Gznossen is in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Uelzen, den 14. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Wanzleben. Befanutmachung. [85087]

In unser Genossenschaftsregister is heute unter Nr. 38 die folgende dur<h Statut vom 6. Februar 1899 errihtcie Genoffenschaft unter der Firma: „Dampf: Molkerei Groß-Rodensleben, ein- getragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ und dem Sie in Groß-Nodens- leben eingetragen worden. Gegenstand des Unter- nehmens ist die Milchoerwerthung auf gemeinschaft- lide Rehnung und Gefahr.

Vorstandsmitglieder sind:

1) der Landwirth Andreas Voigt,

2) der Landwirth Frieèrih König,

3) der Landwirth Friedrih Haselhorst zu Groß- Nodenéleben.

Die Bekanntmachungen der Genoffenschaft erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, in der Zeitschrift der La1ndwirthschastékammer für die Provinz Sachsen zu

alle a. Saale, beim eventl. Eingehen dieses Blattes

is zur nähsten Generalversammlung dur< den Deutschen Reichs: Anzeiger.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn sie Dritten gegenüber Rehtsverbindlich- keit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichaendzn zu der Firma der Ge- nossenschaft ihre Namensunterschrift E ;

Die Haftsumme für jeden Geschäft3antheil beträgt 300 Æ, die hô<hfte Zabl der Geschäftsantheile 50.

Die Einsicht der Liste der Genossen ift in den Dienftstunden des Gerichts Jedem gestattet.

Wanzleben, den 9. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Worms. Großhl. Amtsgericht Worms. Eintrag zum Genofseuschaftsregister vom S. März 1899. In der Generalver]ammlung vom 19. Februar 1899 wurde die Auflösung der „Getreideverkaufs- genossenschaft eingetrageue Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Worms“ beschlossen. Als Liquidatoren wurden bestellt : 1) Otto Dettweiler-Wintersheim, 2) Cornelius Weißheimer-Osthofen. Die Gerichtsschreiberei Gr. Amtsgerihis Worms. Veith, Gerichtsschreiber.

Muster - Register.

(Die ausländis<en Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Bremen. {85096]

In das Musfstcrreaister is eingetragen:

Nr. 606. Firma Koch & Bergfeld in Bremen, in einem versi-gelten Paket das Muster eines Be- fte>s, dargestellt in 4 Zeihnungen und cinem Abdru> eines Dessertlöffels, Fabriknummer 24600, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet den 3. Februar 1899, Na<mittags 12 Uhr 55 Min. \

Nr. 607. Firma F. Prieser « Söhne in Bremen, in einem versiegelten Pa>et 5 Muster von Etiketten zur Ausstattung von Tahba>spa>eten, Fabriknummern 1 bis 5, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 15. Februar 1899, Nach- mittags 5 Uhr.

Firma Caften & Suhling in Bremen hat für die unter Nr. 472 eingetragenen, mit den E nummern 17176, 17178, 17179 versehenen, ofen in einem Pa>ct vorliegenden Muster für Sdamentisen, Etiketten fernere Verlängerung der Schußfrist auf 5 Jahre angemeldet.

Dieselbe Firma hat für die unter Nr. 534 ein- getragenen, mit den Fabriknummern 15187, 15197, 15199, 15202, 15204, 15217 bis 15220, 15222 bis 15224 versebenen, jeßt ofen in einem Pa>et vor- liegenden Muster von Zigarrenkiften - Etiketten fernere Verlängerung der Schußfrist auf 3 Jahre und für das mit Nr. 15189 versehene auf 7 Jahre angemeldet. ¿

Bremen, aus der Kanzlei der Kammer für Handel8- sahen, den 15. März 1899.

C. H. Thulesius, Dr.

Chemnitz. [85097]

In das Musterregifter is eingetragen :

Nr. 3174. Firma C. F. Thümer in Chemuih ; ein versiegeltes Pa>ket, enthaltend 17 Muster für Möbel- und Gardinenstoffe, Flächenerzeugnisse, Fabrik- nummern 8/1500, 8/1505, 8/1508, 10/2518, 10/2528, 10/2551, 10/2552, 10/2558, 10/2597, 21/625, 21/662, 143/774, 144/1884, 161/811, 231/433, 432/1707, 432/1718, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 4. ebruax 1899, Nachmittaas 5 Uhr.

Nr. 3175. Firma Paul Kohl in Chemnitz; ein vershlofsener Umschlag, enthaltend das Muster eines Briefmarkenalbums nah Paul Kohl's Katalogen, Släcenertengn Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am

. Februar 1899, Vormittags #9 Uhr.

r. 3176. August Friedri<h S<höffler, Bodeumeister a. D. in Chemnitz; ein Umschla enthaltend die Abbildung der Rükseite eines Spiel- kartenblattes (Germania - Karte), Flähenerzeugniß, Geschäftsnummer 5, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. Februar 1899, Nachmittags #6 Ubr.

Nr. 3177. Firma Eduard Lohse in Chemnitz; ein versiegeltes Paket, enthaltend 35 Muster fi Möbel- und Portièrenstoffe, Flächenerzeugnisse, Fabrik- nummern 7287, 7486, T488, 7494—T7496, 7499, { 7501, 7502, 7504—7507, 7509, 7511—7516, 7518,

[85174]

7549, 19735,

7526— 7528, 7530, 7535, 7537 7 3 20895, 20901, 21069, Schußfrift 3 Jahre, p emeldet am 6. Februar 1899, Nach-

ags r. mr 3178. Firma Adolph Wagner in Chemnitz; ein versiegeltes Pa>ct, enthaltend 50 Muster für Kronleuchter, Wandarme, Tbür-, Spiegel- und De>ken- beleuhtungen, vlaftif<e Erzeugnisse, Fabriknummern 742, 1139, 1140, 1148, 1149, 1151—1157, 1160, i162—1170, 1172, 1179—1181, 1185—1187, 1544 bis 1549, 1559, 1560, 2002, 2008, 2504—2509, 9511, 2513, 3020—3022, Schußfrist 3 Jabre, an- gemeldet am 9. Februar 1899, Nachmittags $6 Uhr.

Nr. 3179. Firma Adolph Waguer in Chemnitz; ein versiegeltes Paket, enthaltend 50 Muster für Kronleuchter, Wandarme, Kandelaber, Ampeln, Tisch- lampen und Kaminbeleuhtungen. plastische Erzeuanifse, Fabriknummern 817, 879, 881, 2160—2165, 5322 bis 5324, 5347—5361, 5366—5371, 5373—5375, 5377 bis 5385, 5387, 5389, 5390, 9002, 9003, R 3 Jahre, angemeldet am 9. Februar 1899, Nach- mittags $6 Uhr.

Nr. 3180. Firma Richard Müller in Chemuitz; ein Umschlag, enthaltend ein Strumpfband, Flächen- erzeugnifi, Fabriknummer 830, Schußfrift 3 Jahre, E am 10. - Februar 1899, Vormittags

r. Nr. 3181. Firma R. Gerstä>ker & Sohn in Chemnitz ein versiegelter Umschlag, enthaltend ein Band, Flächenerzeugniß, Fabriknumtner 1832, Schuy- frist 3 Jahre, angemeldet am 11. Februar 1899, Vormittags 9 Uhr.

Nr. 3182. Richard Schilling, Handshuh- fabrikant in Grünaz ein Umschlag, enthaltend 2 Handschuhe, Flähenerzeuanisse, Fabriknummern 600, 1200, Swußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. Februar 1899, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 3183. Karl Max Hähle, Maschinen- bauer in Chemuitzz; ein versiegeltes Paket, ents haltend das Modell eines Photographie-Rahmens, plastis<hes Erzeugniß, Fabriknummer 20, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. Februar 1899, Nach- mittags 4 Uhr. j

Nr. 3184, Firma Uhlig & Herrmann in Chemnitz; ein versiegeltes Paket, enthaltend 7 Trikot- \stoff-Muster für Unterhosen, Hemden, JIa>ken und Sporthemden, aus Baumwolle, Halbwolle, Wolle, Seide und Halkseide, mit Streifen und ohne Streifen, D 'EGenereaaie Fabrikbezeihnung Populär *“,

<ußfrift 3 Jahre, angemeldet am 17. Februar 1899, Vormittags X12 Uhr.

Nr. 3185. Firma Eduard Beyer in Chemnitz; ein vershlofsener Umschlag, enthaltend 4 Etiketts,

lächenerzeugnisse, Fabriknummern 1—4, Schußfrist

Jahre, angemelcet am 20. Februar 1899, Bor- mittags {10 Uhr.

Nr. 3186. Firma Eduard Lohse in Chemnitz; ein versiegeltes Paket, enthaltend 19 Muster für Msbel- und Portièrenstoffe, Flächenerzeugnisse, Fabrik- nummern 4308, 7374, 7375, 7379, T519—7521, T7525, T7531, 7536, 7939—T7544, 7547, 7552, 7573, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. Februar 1899, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 3187. Firma A. Döhner in Chenmnih; ein versiegeltes Packet, enthaltend 48 Muster für Strumpfwaaren, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 7508—7529, 7531, 7534, 7546—7548, 7550 —7554, 7556—T7563, T7567, T7573, T7575, 7576, 7980—T7583, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 22. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 3188. Firma C. W. Baum in Chemnitz; ein versiegeltes Pa>ket, enthaltend 9 Postkarten mit Ansichten, sowieeinen Stundenvlan, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 17, 22—%9, 169, Schußfrist 3 Jahre, e e am 23. Februar 1899, Nachmittags

r.

Nr. 3189. Firma Jrdel, Rebling & Jähnig in e Mac vine ein Pad>et, enthaltend 6 Muster für Tischde>en, Flächenerzeugnissz, Fabriknummern 1557 bis 1562, Scbußfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. Februar 1899, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 3190. Carl Heinrih Barthel, Braunt- weinhäudler in Chemnitzz ein vers{<lossener Um- lag, enthaltend 1 Etifkett, Flähenerzeugniß, Fabrifk- nummer 1, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. Februar 1899, Na<mittags 5 Uhr.

Nr. 3191. Firma Bruno Henning in Chemnitz; ein versiegeltes Pa>ket, enthaltend 28 Muster für ge- sti>te Lambrequins, Vorbänge, Cantonniòren und Tischde>ken, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 1021 a, 1022, 1030, 1048, 1059, 1061, 1073, 1074, 1081 bis 1094, 1111—1115, 1131, Schußfrift 3 Jabre, angemeldet om 25. Februar 1899, Vormittags #11 Vór. É

Chemuigt, den 15. März 1899,

Königliches Amtsgericht. Abth. B. Dr. Frauenstein.

Dresden. [85095] áFn das Musterregifter is eingetragen worden : Nr. 2708. Firma Gebr. Barunewitz in Dresden,

einen Karton, versiegelt, angebli< enthaltend

16 Muster zu Hartbleigußgegenftänden, Mufter für

plaftishe Erzeugnisse, Fabriknummern 49874991,

5014, 5015, 5021, 5031, 5041—5047, Schußfrift

drei Jahre, angemeldet am 3. Februar 1899, Vor-

mittags 11 Uhr 40 Minuten.

Nr. 2709. Firma Dresdener Glas-Raffinerie Richard Zeidler in Dresden, ein Pa>et, ver- siegelt, angebli< enthaltend 24 Muster, Formen- Schnitte für Krüge und Becher, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 230—253, E drei Jahre, angemeldet am 4. Februar 1899, Vor- mittags 11 Uhr 30 Minuten.

Nr. 2710. Max Leopold Lampe in Dresden, ein Kuvert, ofen, enthaltend 56 Muster zu verziertem Goldmundftü>belag auf Zigarettenseidenpapier, Muster für Flähenerzeugnifse, Fabriknummern 51—100, Schußfrist drei Sa re, angemeldet am 7. Februar 1899, Vormittags 9 Uhr 5 Minuten.

Nr. 2711. Firma Dresdner Gardinen- und Spitzen - Manufactur , Actiengesellschaft in Dresden, ein Paket, versiegelt, angebli enthaltend 27 Muster zu Gardinen und 23 Muster zu Spitzen, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 11557, 11498, 11591, 11463, 11474, 11496, 11423, 11427, 11452, 11292, 11372, 11515, 11473, 11513, 11499, 11371, 11512, 11600, 11556, 11441, 11442, 11290, 11409; 11410, 11411, 11437, 11472, 1629, 1623, 1618, 1635, 2223, 2227, 2231, 1639, 1638, 1637, 1612, 1492, 535, 2043, 2042, 2041, 2040, 3000, 3002—3005, 1647, Aen drei Jahre, an- gemeet am 13, Februar 1899, Nachmittags 4 Uhr

inuten, Nr. 2712. Firma Theodor Reimaun in

T Sein dn

Pa>et, versiegelt, angebli enthaltend a. 6 Photogravyhien von ‘Rohrmsbel- Garnituren, bestehend fe aus 1 Sopha, 1 Armlehnstuhl und 1 Tafelstubl, b. 1 Photographie von 2 Rohrstühlen, Muster für plaftishe Erzeugnisse, Fabriknummern zu a. 8394, 8408, 8104, 8402, 8395 und 8392, zu b. 8393 und 8420, Schußfrift dret Jahre, angemeldet am 17. Februar 1899, Nachmittags 5 Uhr 15 Minuten.

Nr. 2713. Ludolf Bernhard Leonhard Weis in Löbtau, ein Pa>et, versiegelt, angeblih ent- haltend a. einen dur<brc{enen Fenstersteller mit S NAN erun ban, b. einen dur<hbrohenen Fenster- steller, c. einen durhbrohenen Stift, Muster für plastishe Erzeugnifse, Fabriknummern zu a. 1, zu b. 2, zu c. 3, Schußfrift drei Jahre, angemeldet am 21. Februar 1899, Vormittags 9 Uhr 45 Minuten.

Nr. 2714. Firma Antou Neiche in Plauen bei Dresden, ein Pa>et, perstegell, angebli< ent- haltend 50 Muster zu Blehformen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrikuummern 3443—3492, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 24. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr 58 Minuten.

Nr. 2715. Firma Martin Bä>er in Dresden, ein Kuvert, verfiegelt, angebli entbaltend 15 Muster für Lithographien, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 267—281, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 24. Februar 1899, Nachmittags 4 Uhr 29 Minuten.

Nr. 2716. Firma R. Kremmler in Dresden, ein Pa>et, versiegelt, angeblih enthaltend 10 Muster für Luruspapierwaaren, Muster für se Er- zeugnifje, Fabriknummern 297—306, S ist drei Jahre, angemeldet am 25. Februar 1899, Nach- mittags 4 Uhr 13 Minuten.

Dresden, am 16. März 1899.

Königliches Amtsgericht. Kramer.

Konkurse.

[84930] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des dahier wobnenden Gast- wirthen Franz Schuknecht ist am heutigen Tage, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Nehtsanwalt van Ghemen bierselbst. Offener Arreft mit Anzeigepflicht bis zum 8. April 1899. Erfte Gläubigerversammlung am 10. April 1899, Vormittags 10 Uhr. ‘All- gemeiner Prüfungstermin am 1, Mai 1899, Vormittags 10 Uhr.

Andernach, den 15. März 1899.

Königliches Amtsgericht. I.

[84898] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Bauunternehmers Ewald Müller in Barmen, Ahornstraße, ift heute, am 11. März 1899, Nachmittags 4 Uhr 40 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter Rechts- anwalt Heuser in Barmen. Anmeldefrist, offener Arrest mit Anzeigefrist bis 1. Mai 1899, Erste Gläubigerversammlung am 6, April 1899, Prü- fungstermin am 17. Mai 1899, beide Nach- mittags 4 Uhr, im Sizungssaale.

Barmen, den 11. März 1899.

Königl. Amtsgericht. I.

[84956] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Gutsbefißers Karl Seinrih Möbius in Berthelsdorf wird heute, am 16. März 1899, Vormittags $9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Jeschky in Freiberg wird zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldetermin: 18. April 1899, Gläubigerversamm- lung: 10. April 1899, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin: S. Mai 1899, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest: 17. April 1899.

Das Königliche Amtsgericht zu Brand. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Exped. Weigand.

Abth. Lc.

[84953]

Ueber das Vermögen des Kohlen- und Bau- materialienhändlers Ernft Emil Vettermaun in Kofsen wird heute, am 16. März 1899, Vor- mittags +412 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rechtsanwalt Hofinger in Burgstädt. Anmeldefrist bis zum 10. April 1899, Wahltermin am 12. April 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 1. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis zum 10. April 1899.

Königliches Amtsgeriht Burgftädt.

Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber :

(L. S.) Akt. Müller. y

[85235] Konkursverfahren. 2

Ueber das Vermögen der Schuhwaarenhändlerin Luise Lützenberger, in Gütern getrennte Ehefrau von Eduard Kopp in Colmar, Pfaffengasse wohnhaft, wird heute, am 14. März 1899, Mittags 12x Uhr, das Kontursverfahren eröffnet. Der Ge- \schäftsagent Meid in Colmar wird zum Kon- kursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 10. April 1899 bei dem Gerichte anzu- melden. Gs wird zur Beschlußfaffung über die Bet- behaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\husses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 30, März 1899, Vormittags L107 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 19, April 1899, Vormitiags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerihte Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. April

1899. Kaiserl. Amtsgericht zu Colmar. (gez.) Bergfträßer. Veröffentlicht: Der K. Sekretär: Hamberger, Kanzlet-NRath.

84947]

[ Ueber das Vermögen des Uhrmachers Eugen Gustav Müller hier (Elisenstraße 62) if heute, am 15. März 1899, Nachmittags #6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter : Herr Rathsauktionator Pechfelder hier, Drehgasse 1. Anmeldefrist bis zum 10. April 1899, Wahltermin am 19, April 1899, Vormittags ¿11 Uhr. Prüfungstermin am 19. April 1899, Vormit- tags ¿11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 10. April 1899.

Köni, liches Amtsgeriht Dresden, Abtheilung 1b.

ekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber :

Hahner, Sekretär.

[84946]

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Oskar Carl Göpfert, Juhabers ciner Konserven- u. Delikatessenhandlung hier (Amalienstraße 19), ift heute, am 16. März 1899, Vormittags #12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkurs- verwalter: Herr Privatauktionator Stolle hier, Ge- rihts\ftraße 15. Anmeldefrift bis zum 10. April 1899, Wahltermin am 19. April 1899, Vor- mittags ¿311 Uhr. Prüfungstermin am 19, April 1899, Vormittags ¿11 Uhr. Offener Arreft mit Anzeigepflicht bis zum 10. April 1899. Königliches Amt3geriht Dresden. Abtheilung Ib. ekannt gemaht dur<h den Gerihts\reiber:

Hahner, Sekretär.

[84922] Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmannes Edmund Diehl zu Düfseldorf, anes einer Seifen- pulverfabrik unter der Firma „Edm. Diehl“ zu Düfseldorf, Himmelgeisterftraße 52/56, fowie eines Spezialgeshäfts in Käse und Margarine zu Werden a. d. Ruhr, wird heute, am 14. März 1899, Nach- O 53 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Biesenba<h zu Düsseldorf wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest, Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 15. April 1899, Erfte Gläubigerversammlung am 8. April 1899, Vormittags 11 Uhr, allgemeiner Prü- fung8termin am 22. April 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Kaiser- Wilhelmstraße 12, Zimmer Nr. 5.

Düsseldorf, den 14. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Kgl. Württ. Amtsgericht Heilbroun. Konkurseröffnung über das Vermögen des Johann Michael Gauß, Oelmüllers in Grof- gartacd- am 15. März 1899, Nachm. 3# Uhr.

onkur8verwalter: Schultheiß Schott in Groß-

arta<h. Offener Arrest mit Anzeige- und Forderungs- nmeldefrist bis 10. April 1899. Gläubigerversamm- lung und Prüfungstermin am 18. April 1899, Vorm. 11 Uhr. (849391 Gerichtsshreiber Gehring.

[84892] Konkursverfahren. L

Ueber das Nachlaß-Vermögen des am 7. März 1899 verstorbenen Schuhmachermeifters Friedrich Chriftian Grünwald in Gaarden, Kreis Plön, wird heute, am 11. März 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ist der Rentier Johs. Baumann in Kiel. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 3. April 1899. Anmeldefrist bis 11. April 1899. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters den 4. April 1899, Vormittags 117 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 21. April 1899, Vormittags 11} Uhr.

Kiel, den 11. März 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 1. : Veröffentliht: Sukstorf, Gerichtsschreiber.

[84923] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Häudlers Carl Ditt- maun zu Koblenz wird heute, am 16. März 1899, Nachmittags 12$ Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Ben Jsrael zu Koblenz wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen find bis zum 19. April 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshufses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkusordnung bezeihneten Gegenstände auf den 12. April 1899, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 3. Mai 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer 7, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkurs- masse gehörige Sache in Besitz haben oder zur Kon- furêmafsse etwas {uldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 19. April 1899 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht, 3, zu Koblenz.

[84950] Ueber das Vermögen des Kolonialwaaren- händlers Rudolph Wipperfürth zu Köln wurde am 2. März 1899, Mittags 124 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Stry> II. zu Köln. Offener Arrest mit Amegeles bis zum 22. April 1899. Ablauf der Anmeldefrist am selben Tage. Erste Gläubigerversammlung am 1. April 1899 und allgemeiner Prüfungstermin am 2. Mai 1899, jedesmal Vormittags 11 Uhr, im hiesigen Justizgebäude, Portal 3, Zimmer 53. Köln, den 2. März 1899. Königliches Amitisgeriht. Abth. 26.

{84949]

Veber das Vermögen des Schueidermeisters Joseph Kerner zu Köln wurde am 7. März 1899, Bormittags 114 Uhr, der Konkurs eröffnet. Ver- walter: Rechtsanwalt Friling zu Köln. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. April 1899. Ablauf der Anmeldefrist am selben Tage. Erste Gläubigerversammlung am 4. April 1899 und allgemeiner Prüfungstermin am 24. April 1899, seeamai Vormittags A1 Uhr, im biesigen

ustizgebäude, Portal 111, Zimmer 53.

Köln, den 7. März 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 26.

84951

[ leber das Vermögen des Klempnermeisters und Bauunternehmers Joseph Heiderscheidt zu Kölu wurde am 11. März 1899, SEAURN 104 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter ift der Rechiganwalt Dr. Mery in Köln. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Mai 1899. Ablauf der Anmeldefrist am selbigen Tage. Erste Gläubigerversammlung am 11, April 1899 und allgemeiner Prüfungstermin am 13. Mai 1899, jedesmal Vormittags A1 Uhr, im hiesigen Justizgebäude, Portal 111, Zimmer 53.

Köln, den 11. März 1899, Königliches Amtsgericht. Abth. 26.

[84396] Konkursverfahren. Ueber das Le des Möbelfabrikanteu F.

| Sécrutann, Fnhaber Richard Herrmann hier,

Vord. Borstadt 17/18, ift am 16. März 1899, Vor- mittags 10x Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter ift der Kaufmann Selke hier, Fleishbänkenstraße 23. Anmeldungen für die Konkursforderungen bis zum 16. Mai 1899. Erste Gläubigerversammlung den 13. April 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht, Zimmer Nr. 18. Prü- fungstermin den 15, Juni 1899, Vormittags 10 Uhr, im Zimmer Nr. 18. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. April 1899.

Königsberg, den 16. März 1899.

Königl. Amtsgeriht. Abtheilung 7a.

[84884] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Ernst Kroedel, Inhabers der Firma: Leipziger Celluloidwaareufabrik Ernst Kroedel in Leipzig, Steinstr. 37, Wohnung: Kronprinz;str. 38, ist beute, am 14. März 1899, Nachmittags 4s Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Bécrócilter: Herr Kaufmann Jobs. Müller bier, König Johann- itraße 2211. Wahltermin am 5. April 1899, Vormittags A1 Uhr. Anmeldetermin bis zum 19. April 1899, Prüfungstermin am 29. April 1899, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 14. April 1899. Königliches Amtsgericht Leipzig, Abth. I1 A1, Bekannt L Lie "Gericht schreiber elannt gema ur) den Gerl1s]<r : Sekr. Be.

[84952] Ueber das Vermögen des Kunst- und Haudels- gärtners Otto Gottlob Mohrmann, Inhabers der Kunst- und Handelsgärtuerei in Leipzig- Lindenau, Leußscherstr. 70, und des Blumengeschäfts in Leipzig, Dorotheenstr. 2, ist heute, am 15. März 1899, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet worden. Verwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Alb. Herm. Müller hier. Wahltermin am 5. April 1899, Vormittags 11 Uhr. An- meldefr t bis zum 19. April 1899. Prüfungstermin am L. Mai 1899, Vormittags 11 Uhr. Ns Arreft mit Anzeigepflicht bis zum 15. April Königliches Amtsgericht Seipzig, Abth. TI A. 1, am 15. März 1899, Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber: Sekr. Be >.

[84955]

Ueber das Vermögen des Bäcekerrteisters Curt Seifert in Cölln a. E. wird heute, am 16. März 1899, Nachmittags 36 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Nehtsanwalt Dr. Bahr- mann in Meißen. Anmeldefrift bis zum 10 April 1899. Wahltermin und Prüfungstermin am 17, April 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 10. April 1899,

Königliches Amtsgeriht Meißen. Bekannt gemacht dur<h den Gerichtsschreiber : Sekretär P ör chel.

[84924] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Hermann Kreimer zu Gesmold wird heute, am 15. März 1899, Nachmittags 3} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Stegemann in Melle wird zum Konkur8verwalter ernannt. Termin zur Beschlußfaffung über die Wahl eines anderen Ver- walters Freitag, den 7. April 1899, Vor- mittags 10 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin Freitag, den 21. April 1899, ‘Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 7, April 1899.

Königliches Amtsgericht zu Melle.

[84932] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Gastwirths Ludwig Bergenthal ¡u Meschede, wird heute, am 15. März 1899, Nachmittags 63 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Auktions-Kommissar Hermann Heuel in Meschede wird zum Konkursverwalter ernannt. Kon- kursforderungen find bis zum 20. April 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wabl eines anderen Verwalters, sowie über die Be- stellung eines Gläubigeraus\<usses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 27, April 1899, Vor- mittags 94 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- ribte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig find, wird aufgegeben, ni<ts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Betrie in Anspru nehmen, dem Konkurs- verwalter bis zum 18. April 1899 Anzeige zu machen.

Kesper, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts zu Meschede.

[84944]

Das Kal. Amts3geriht München 1, Abtheilung A. für Zivilsahen, hat über das Vermögen des Ingenieurs Richard vou Nibbentrop in München, Schönfeldstraße 17, heute, Nachmittags 54 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Dr. Karl Buhmann hier. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrift in dieser Richtung und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 7. April 1899 einschließli bestimmt. Wahltermin zur Be- {lußfaffung über die Wahl eines anderen Ver- walters, Bestellung eines Saa Gu ies, dann über die in $8 120, 122 u. 125 d. K.-D,. be- zeihneten Fragen in Verbindung mit dem allgemeinen Prüfungstermin auf Freitag, den 14. April 1899, Vormittags 9 Uhr, im Gesch.-Zimmer Nr. 58, Justizpalast, bestimmt.

München, den 15. März 1899.

Der Kgl. Sekretär: (L. S.) Gutschneider.

[84921] Konkurs.

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Josef Busch zu Neuf is heute, am 15. März 1899, Nahmittags b4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Richen qu Neuß. Offener Arrest und Frifft zur Anmeldung er Forderungen bis b. April 1899, Grste Gläubiger- versammlung nah 72, 79, 120 der Konkurs- Ordnung den 12. April 1899, Nachmittags

4 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin Nach-