1899 / 68 p. 19 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4 [ i

ï

| D i: | i i j A h i |

E E E E D E E E E L A S

E L A Daa

E E

Dur Beschluß der Generalversammlung vom 30. Januar 1899 sind in den Vorstand neugewählt worden als Geschäftsführer: an Stelle des au?- geschiedenen Wilbelm Eisele der seitherige Kassier Jakob Schneider, Korsettweber, und als Kassier: Jakob Göhrina, Bauer, beide in Zillhausen.

Den 15. März 1899.

Oberamtsrichter B ölt.

Delitzsch. [85376]

Ja unser Genossenschaftsregister ift heute bei Nr. 25: Läudliche Spar- und Darlehuskafse Lissa, eiugetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht das Erlöschen der Vollmacht der Liquidatoren nach erfolgter vollständiger Be- endigung der am 14. Oktober 1897 in der General- versammlung bes{lossznen Liquidation und Aus- shüttung der Masse eingetragen worden.

Delitzsch, den 11. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Ellwürden. [84710]

Fu das Genossenschaftsregister des unterzeihneten Amtsgerichts ist heute auf Seite 53 unter Nr. 9 eingetragen:

1) Firma: Hengfthaltungsgenossenschaft Abbe- hausergroden.

2) Sih: Havendorfersande.

3) Das Statut datiert vom 24. Februar 1899.

4) Gegenstand des Unternebmens ist die Verbefse- rung der Pferdezucht durch Erwerbung geeigneter Deckhengste und Verwendung derselben zur Zucht

5) Die von der Genossenschaft ausgehenden Be- kanritmahungen erfolgen unter der Firma der Ge- nossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern. Sie g: schehen in der Butjadinger Zeitung.

6) Den Vorstand der Genofsens&aft bilden:

a. Landmann Bernbard Achgelis in Havendorfer-

sande, b. Lardmann Theodor

ering. 2 j Als Stellvertreter der Verstand8mitglieder ift ge- wählt: der Landmann H. Stöver in Esenshammergroden. 7) Die Willenserklärung des Vorstandes für die Genossenschaft muß durch ¡wei Vorstandsmitalieder erfolgen. Die Zeichaung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genoffenschaft ihre Namens3unterschrift beifügen. i 4 Die Einsicht der Lifte der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Ellwürden, 1899, März 13. Großh. Amtsgericht Butjadingen. 1. Bothe.

Iohann Tanten in

Fürth, Bayern. Befanntmachung. [85377]

Gutcustetter Darlehnskafsen -Verein, einu- getragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht betr.

In der Generalversammlung vom 18. Februar 1899 wurde an Stelle des verstorbenen Vorstandêémitglieds Johann Hilbinger der Bauer Ludwig Wehr von Gutenstetten in den Vorftand gewählt.

Fürth, den 10. März 1899.

Kgl. Landgericht. Kammer für Handelssachen,

Der Vorsitzende: (L. S.) Lehnerer, Kgl. Landgerichts-Rath.

Fürth, Bayern. Befauntmahung. [85378] Mit Statut vom 26. Februar 1899 hat fi unter der Firma:

„„Darlehenskassen-Verein Gleißeuberg- Niedcrudorf-Breitenlohe, eingetragene Ge- nofeuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ mit Lg Sitze in Gleißzenberg eine Genossenschaft

ebildei s Gegensiand des Unternehmens ift: den t eLens die zu ibrem Geshäfts- und Wirtbschafttbetriebe nötbigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu be- \{ch2ffen, fowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen, dann ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfond“ zur Förderung der Wirthschaftsverhältnifse der Vereinêmitglieder anzu- sammeln. Die Bekanntmachungen siad im „Schein- felder Kurier“ zu veröffentlichen und erfolgen, wie die rechtsverbindlihen Willenserklärungen und die Zeich- nung für die Genofsenscaft durh den Vorst-her oder seinen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder des Vorstauds. Bei Anlehen von 500 4 und darunter genügt die Unterzeihnung durh zwei vom Vorstand dazu bestimmte Vorstandsmitglieder. Bei Geld- belegen is außerdem die Unterschrift des Rehners nothwendig. Der Vorstand besteht aus: 1) Friedri Ruhl, Verein8vorsteher, 2) Eeokiinn Georg Wadcker, Stellvertreter des Verein8vorstehers, 3) Johann Waaner 4) Konrad Dreßler } als Beisitzer, 5) Christian Knorr i die ecsteren 3 in Gleißenberg, Dreßler in Niedern- dorf und Knorr in Breitenlobe wohnhaft. Die Einsicht der Liste der Genoffen während der Dienststunden des Gerichts ift Jedem gestattet. Fürth, den 14. März 1899. Kgl. Landgericht, Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende : (L. S.) Lebnerer, Kgl. Landgerichts-Rath.

Heidenheim, Brenz. [85381] K. Württb. Amtsgericht Heidenheim.

Im hiesigen Genofsenschaftsregister Band I Blatt 64 ist heute unter der Firma Landwirt- schaftlicher Consumvereiu Gerstetten, Einge- tragene Geuofsenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Liquidation in Gerstetteu fol- gender Gintrag gemacht worden :

„Die Vollmacht der Liquidatoren: Wilhelm Weit- mann, Jakob Munz, Matthäus Junginger, Friedrih Bosch und Ernft Seiboid, sämmtlih in Gerstetten, u. des I. M. Gösele in Heuchstetten, ift erloschen.“

Den 15. März 1899.

Oberamtsêrihter Wieft.

Königsee, Thür. / [85382] Folio 5 des Genofsenschaftsregifters find an Stelle

der ausgeschiedenen Veitglieder des Vorftandes des

Konsumvereins zu Böhlen, eingetragene Ge-

nosseuschaft mit beschräukter Haftpflicht A. Voigt

und M. Bergmann, der Kaufmann A. Söligz und

Gcwin Finn îin Böhlen eingetragen worden. Königsee i. Th., den 15. März 1899.

FürstliGes Amtsgericht. Wachsmuth.

Langenburg. [85456] K. Amtsgericht Laugenburg.

úIn das Genossenschaftéregister Bd. 11 Bl. 49 ift beute, den Darlehenskasseuverein Kirchberg a/J., e. G. m. u. H., betr., eingetragen worden :

In der Generalversammlung v. 19. Februar 1899 wurde an Stelle des aus dem Vorftand austretenden Stadtschuliheißen Rüdt in den Vorstand gewählt: Karl Lezerkos, O:konom in Kirhberg. Als Vereins- vorsteher wurde an Stelle des ausscheidenden Vereins- vorstehers Stadtschultheiß Rüdt gewählt der bis- berige Stellvertreter des Vorstehers Friedrih Fuuk, Hofgärtner in Kic&berg, als Stellvertreter des Ver- einsvorstehers Heinrih Streng, Schreiner in Kirch-

berg. Den 1. März 1899. ; Oberamtsri@ter Maier.

Lich. Bekanutmachung. [85530]

In unser Genossenschaftsregister wurde heute eins getragen : j

I. Das Statut vom 10. März 1899 der Spar- und Darlehenskasse cingetrageue Genofsseu- schaft mit unbeschräukter Haftpflicht mit dem Sitze zu Grüningen. i :

er Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb E Spar- und Darlehenskafen-Geshäfis zum wed: 9 1) der Gewährung von Darlehn an die Ge- uon für ibres Geschäfts- und Wirthschafts- etrieb,

2) der Erleichterung der Geldanlage und Förde-

rung des Sparsinns.

Die von der Gencss:-nshaft ausgehenden öffent- lien Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genessens&aft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern und sind in den Gießener Anzeiger auf- zunehmen. , A

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft Ey dur zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber Rechtsverbind- libkeit baben soll. : F E

Die Zeichnung geschiekt in der Weise, daß die Zeichnenden ¿zu der Firna der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

IT. Der Vorstand, bestehend aus: Adam Mar- steller, Direktor; Adam Lorenz Bingel, Rendant; Ludwig Petri, Stellvertreter des Direktors; Johannes Dern, Chbriftiaz Leidid 1V., Kontroleur; Karl Friedrih Leidih, Peter Christian Engel, sämmtlich von Grüningen. i

Die Einsicht der Liste der Genossen ift Jedem während der Dienststunden des Gerichts gestattet.

Lich, den 14. Märi 1899. i

Grofkßberzogl. Es Amtsgericht. iller.

Mainz. Bekanntmachuug. [85531]

In der Generalversammlung vom 12. März 1899 der Spar- und Darlehnékafse, e. G. m. u. HS., zu Laubenheim wurde an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes August Detiweiler der Land- wirth Nikolaus Möhn zu Laubenheim als Vorstands- mitglied (Direktor) gewählt. : ns zum Genossenschaftsregister ist heute er- olat.

Mainz, den 16. März 1899.

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts: J: Bie Pier.

Malmedy. BSefanntmachung. [85457] Gemäß Verfügung vom beutigen Tage ift in das

beim unterzeihneten Gericht geführte Genofsenshafts- regifier unter Nr. 5 eingetcagen worden das Statut der „Molkerei - Genosscuschaft, eiugetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Xhoffraix“ und sind ebentafelbst als Mitglieder des Vorstandes dieser Genoffenschaft eingetragen worden :

1) Clemens Beckmann, Direktor,

2) Iulíus Lallemand, Rendant,

3) F. I. Dehattay, Stellvertreter des Direktors, alle zu Xvoffraix wohnerd. L

Das eing-tragene Statut der besagten Genofsen- schaft ift datiert: Xheff:aix, den 26, Februar 1899, und hat die Genossenschaft die oben hervorgehobene Firma und ihren Sig in Xhoffraix. i

Gegenftand des Unternehmers if die Milchver- werthung auf gemeinshafilihe Rechnung und Gefahr sowie die Verwerthung sonstiger Produkte, nämlich Eier, Beeren und Körbe. Die von der Genofsen- haft ausgehenden öffentlihen Bekanntmachungen er- folgen unter der Fiuma der Genossenschzft, gezeichnet von zwei Vorstandemitgliedern. Sie sind în der landwirthschaftlihen Genoffenschafts - Zeitung in Bonn aufzunehmen.

Die Einsicht der Liste der Gencfsen is während der Diensiftunden des Gerichts Jedermann ge- stattet.

Gemäß $ 17 des eingetragenen Statuts muß die Willen2erklärung und Z*ichnung für die Genofsen- haft duch zwei Vorstardtmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüter Rechtsverbiudlichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeich- nenden zu der Firma der Genoffenschaft ihre Namens- unterschrift beifügen.

Malmedy, den 14. März 1899.

Königliches Amtsgericht. T.

Marienburg. Befanutmahung. [85383] In unser Genossenschaftsregister ift bei der unter Nr. 28 eingetragenen hicrorts domizilierten Ge- noffenshaft in Firma „Marienburger Jnuungs- kreditkasse eingetrageue Genefseuschaft mit beschräukter Haftpflicht“ vermerkt, daß an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes, des Maler- meisters Otto Hennig der Schneidermeister Peter Monath aus Marienburg in den Vorstand ge- wäblt ift, Marienburg, den 14. März 1399. Königliches Amtsgericht.

Memmingen. Befanutmahuug. [84145]

In das diesgerichilize Genofsenschaftsregister wurde eingeiragen die Firma Senuerei-Genosseu- \chafi Kleinkitzighofen eingetrageue Genoffeu- schaft mit unbeschränkter P EE mit dem Siy in Kleinkitighofen. 8 Statut datiert vom 12. Februar 1899. Zweck dieser Genossenschaft ist die Grbauung, Einrichtung und der Betrieb einer Sennerei behufs gemeinschaftlicher Verwerthung der von den Mitgliedern eingelieferten Milh. Der Vor- fland bestebt aus: 1) Josef Alois Fischer, Oekonom in Kleinkizighofen, als Geshäftsführer, und 2) Bern-

: Müllheim. Sandel®regisfter.

hard Bibler, Oekonom daselbsi, als Kassier, uud ;

zeichnen: dieselben für die Genossensckaft rechtsverbind- lich, indem beide der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Das Geschäftéjahr be- int, abgesehen vom ersten, welchezs die Zeit vom Elulráge der Genossenschaft in das Genofsenschafts- register bis zum 31, Dezember 1899 umfaßt, am 1. Juli und endet mit 31. Dezember jeden Jahres. Die Bekanntmachungen ergehen unter der Firma der Genoffenschaft mit Zeichnung des Vorstandes oder des Aufsichtsrathes und sind in dem Kaufbeurer Anzeigeblatt zu veröffentlichen. y 4

Die Einsiht der Liste der Genossen if während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Memmingen, 3. März 1899.

Kal. Landgericht. Kammer für Handels\fachen.

(L. S.) Bürger.

[85384]

In das dietseitize Genoffenschaftsregister wurde unter O. Z. 22 beute eingetragen :

Ländlicher Creditverein Neuenburg ein- geiragene Genoffenschaft mit uubeschräukfter Haftpflicht mit dem Sitze zu Neuenburg. Nach dem Statut vom 5. Februar 1899 besteht der Gegen- stand des Unternebmens in dem Betrieb eines Spar- und Darleben8geshäfts; der Verein bezweckt ins- besondere, seinen Mitgliedern die zu ihrem Geshäfts- oder Wirthschaftébetriede nöthigen Geldmittel unter gemeinshaftliher Garantie in verzinslihen Darlehen ¡u beschaffen, sowie die Anlage unverzinft liegender Gelder zu erleihtern und auf diese Weise, sowie durch Herbeiführung sonstiger geeigneter Ginrihtungen, die Verbältoifse der Mitglieder in jeder Hirsicht zu befsern. Die von der Genofsenschaft ergebenden Be- fanntmatungen erfolgen unter ihrer Firma gezeichnet von ¡wei Vorstandëmitgliedern und sind in das „Vereinsblatt des badishen Bauernvereins" aufzu- nebmen. i

Vorstandsmitglieder sind: Ratbschreiber Konrad Müller, Direktor, Adlerwirth Ludwig Saurer, Stell- verir:-ter desselben und Franz Sales Kappeler, fämmilide in Neuenburg.

Die Zeichnung des Vorstandes geshieht dur Namen3untershrift des Direktors oder seines Stell- vertreters und eines weiteren Vorstandsmitgliedes unter der Firma des Vereins.

Zugleich wird bekannt gemacht, daß die Einsicht der Liste der Genossez wahrend der Dienftitunden des Gerihts Jedem gestattet ist.

Müllheim, den 10. März 1899.

Großb. Amtsgericht. Walt.

Perl. [85385] An Stelle der aus dem Vorstande des Spar: und Darlehnstassenvereins für Orscholz und Umgegend, einrgetrageue Genosscuschaft mit unbeschräufkter Haftpflicht, au8geschiedenen Peter Laka28-Zender und Iobann Kir sind gewählt Franz Kiefer und Peter Becker-Maas aus Orfscholz. Amtsgeriht Perl, den 15. März 1898.

Posen. Bekanntmachung. [85386]

Durch Beschluß der Generalverfammluug der Ge- flügel-Zuchti- und Maftaustalt für die Provinz Posen, eingetragene Genosseuschaft mit be- schräukter Haftpflicht zu Posen vom 25. Februar 1899 ist das Statut geändert worten. Der Gegen- ftand des Unternehmens ift die Erricztung von Ge- flügel-Zuht- und Masianstalten auf gemeirs{haftlihe Nechnung und Gefaÿr in der Provinz Posen (und ¡war foll zuerst eine Anftalt in erreihbarer Nähe der Stadt Pofen, darauf eine zweite Anstalt in er- reihbarer Nähe ron Bromberg errichtei werden).

An Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Fs Sander, Carl Walther und Victor Mackensen ind Eduard Hoppmann zu Sc{wersenz, Richard Noebel in Eduardsf:lde und Friedrich Zirkel zu Jersit in den Vorstand gewäblt worden.

Posen, den 15. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Saalfeld, Ostpr. Befannimachung. [85387]

Ju unserem Genossenschafisregifter ist bei Nr. 7: „Gr. Arnsdorf’er Darlehuskafsen:-Vereiu, ein- getrageuc Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“, folgende Eintragung am 16. März 1899 bewirkt worden:

Der Vereinsvorsteher Siemenroth und das Vor- stantsmitglied, Pfarrer Künstler, find aus dem Vor- stande ausgéscieden. Ag deren Stelle ift der Pfarrer Schneider zu Gr.-Arnsdorf als Vereinévorst-her und der Rittergutsktesizer W. List zu Ankern als Vor- stand8mitzlied gewählt.

Saalfeld O.-Pr., den 16. März 1899.

Königliches Amtsgeriht. Abth. 3.

Schweidnitz. [85388] In unser Genossenschaftsregister wurde heute ein- getragen das Statut vom 1. März 1899 der „Spar- und Darlehnskasse eingetragene Geuofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Nieder-BVögendorf. Gegenstand des Unter- nebmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlehns- kassen - Geschäfts zum Zweck der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäft8- und Wirthschaftsbetrieb, sowie der Grleichterung der Geld- anlage und Fôrdecung des Sparsinns. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlihen Bekannt- machungen find unter der Firma dzr Genofsen\schaft, ezeihnet von ¡wei Vorstandsmitgliedern, in dem Schweidnitzer Kreisblatte aufzunehmen.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nofsenshaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber dts- verbindlichkeit baben soll. Die Zeichnung geschiebßt in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genoffenschaft ihre Namensuntershrift beifügen. Der Vorftand besteht aus: Robert Wengler, Gwald Schreiber, Adolf Gottwald, Wilhelm Fiebig, sämmt- lich in Nieder-Bögendorf, und August Pohl, in Ober- Bagevdent wohnhaft. /

ie Ginsiht der Lifte der Genoffen während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Schweidnitz, den 13. März 1899.

Königl. Amtsgericht.

Sorau. Bekauutmachuug. [85389]

In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 7, be- treffend den Consum-Verein zu Sorau i/L., eiu- getragene Genosseuschaft mit beschränkter

aftpfl olgendes eingetragen worden: E escla es der Senemsveriatmtinia vom 8. März 1899 ist der bigherige Geschäftsführer Loske |

en aus dem Vorstande ieden und fion Stelle der jebige intecimistise Gesa S Reinhold Lange zu Sorau definitiv als Geschäfts. fübrer in den Vorstand gewählt worden. Sorau, den 15. März 1899. Königliches Amtsgerih!. Aktheilung 3.

Stendal. [85391]

Nach Statut vom 2. März 1899 ist eine Ge- nossenschaft unter der Firma „Ländliche Spar- und Darlehunêskasse Baben eingetragene Ge- uossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Baben gebildet und heute in das Ge- no}scnschaftsregister eingetragen. Gegenstand des Unternebmens ift der Betrieb eines Spar- und Dar- lehnskafsenges{chäfts zum Zwecke der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns, der Ge- währung von Darlehen an die Genossen für ihren Geschäft3- und Wirtbschaftsbetrieb. Die von der Genofsenshafît ausgehenden Bekanntmachungen sind von zwei Vorstandémitgaliedern zu unterzeihnen und in die Landwirthschastliße Wochenschrift für die

Provinz Satsen zu Halle a. S., beim Eingehen -

dieses Blattes bis zur nächsten Generaiversammlung in den Deutschen Reichs-Anzeiger aufzunehmen. Die Haftsumme beträgt 200 4 Die höchste zulässige Zakbl der Geschäftsantheile beträgt 20. Die Mit- lieder des Vorftandes sind: Karl Teickner, Karl isher, August Quast, sämmlih aus Baben. Rechts verbindlihe Zeiwnungen für die Genoffenschaft er- folgen durch zwei Vorstandsmitglieder, die der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschriften beifügen. Die Eiosicht der Liste der Genossen ift in den Dienst- stunden des Gerichts Jedem gestattet. Stendal, dex 9. Märj 1899. Königliches Amtsgericht.

Stendal. [85390]

Bei dem Spar- und Bauverein für Eisen- bahnbediecustete für Steudal und Umgegend, eingetragene Genofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht, ift heute in das Genossenschaftsregister eingetragen: An Stelle der anna euenen Otto Ostwald und Ludwig Preuß find Wilhelm Beese und Wilhelm Ernst, beide aus Stendal, zu Vor- standsmitgliedern bestellt.

Stendal, den 11. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Stolberg, Rheinl. [85532] Bekanntmachung.

In unser Genossenschaftzregister ist heute die durh Statut vom 8. März 1899 errichtete Genofsen'chaft unter der Firma „Zweifaller Spar- und Dar- lehuskassen - Verein, eingetragene Genossen: schaft mit unveschräukter Haftpflicht“ mit dem Siye zu Zweifall eingetragen worden. Gegenstand des Unternebmens ist Pans der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitalieder und Durchführung aller zur Grreihung dieses Zweckes geeigneten Maßnahmen, insbesondere: a. vortheilhafte Beschaffung der wirth- schaftlichen Betriebsmittel, b. günstiger Abfag der Wirtbschaftserieugnisse. Alle öffentlihen Bekannt- machungen find, wenn ße rechtsverbindlihe Er- klärungen enthalten, von wenigstens drei Vorftands- mitgliedern, darunter der Vereinsvorsteher oder defsen Stellvertreter, in anderen Fällen aber durh den Vereinsvorsteher zu unterzeihnen und in dem eLandwirthscaftlihen Genossenschaftsblatte" zu Neu- wied bekannt zu machen. Der Vorstand besteht aus folgenden Personen: 1) Heinri Neuschäfer zu Forst- baus Zweifall, Vereinsvorsteher, 2) Math. Jos.

Krings zu Zweifall, Stellvertreter des Vereins -

vorstehers, 3) Quirin Jos. Spoo zu Zweifall. Die Willenserklärungen und Zeichnungen des Vorstandes find abzugeben von mindestens drei Vorstands- mitgliedern, unter denen sich der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß. Die “ian für die Genossenschaft erfolgt, indem der

irma die Unterschrifien der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Einsicht der Liste der Genossen ift în den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Stolberg, Rheiulaud, dea 16. März 1899.

Königliches Amtszericht. II,

Strelno. Bekanntmachung. [85392]

In unserem Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 9 Pferdezuchtgenofsenschaft Mönch, ein- getrageue Genosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht in Mönch die Auflöfung der Genossen- haft durch Generalversammlungsbes{luß vom 24. Januar 1899 und die Bestellung der bisherigen Vorstand?mitglieder Leclercq - Sukowy, Lange- Siewionken, Hinsch - Lahmirowig zu Liquidatoren, fowie nah vollständiger Vertheilung des Genoßsen- schafitvermögens das Erlöschen der Vollmacht der Liguidatoren eingetragen worden.

Strelno, den 13. März 1899.

Königliches Amt3gericht.

Velbert. Bekanutmachung. E85393]

In unser Genosseoschaftsregister ist heute unter Nr. 5 die Firma Gemeiunüßiger Bauverein, eiugetragene Senossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, mit dem Sihe zu Seiligeuhaus ein- getragen worden.

Der Gegenftand des Unternehmens ift nach p der Statuten vom 18. Februar 1899, unbemittelten Famikien, insbesonders Arbeitern gesunde und zweck- mäßig eingerihtete Wohnungen în eigens erbauten oder angekauften Häusern zu billigen Preisen zu ver- schaffen und den Genoffen den Erwerb eines Hauses unter den hierüber ergebenden besonderen Bestim- mungen zu ermdöglihen. Die Haftpflibt der Ge- nossea für die Verbindlichkeit der Genossenschaft ift für jeden Geshäftsantheil auf 200 4 beschränkt. Die böcste Zabl der zulässigen Geshäftsantheile der einzelnen Genossen beträgt 50. Die von der Genoffenschaft au2gehenden Bekanntmachungen gt- \chehen unter der Firma der Gene, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern. Die von dem Auf- sichtsrathe ausgehenden werden, unter Nennung des- | iruiag von dem Vorsißzenden unterzeichnet. Sie er- olgen dur die „Heiligenhauser Nachrichten“. Beim Gingeben dieses Blattes oder bei Verweigerung der Aufnahme hat der Vorstand mit Genehmigung des Aufsi@téraths ein anderes Blatt zu bestimmen.

Mündliche und s{hriftlihe Millentelenngen Vorstandes sind für die Genossenschaft verbindlich, wenn 3 Bor! Sen sie abgeben.

Der Vorftand der Genossenschaft besteht aus:

1) dem Rentner Robert Nidäfe,

2) dem Lehrer Rudolf Tillmanns,

3) dem Kaufmann Johann zum Hoff, alle in Heiligenhaus.

der der Genossen auf der G tesbreiberei ves unterzeichneten Gericht der Dierstftunden Jedem gestattet. Velbert, den 14. März 1899. Königliches Amtsgericht. ‘T.

Torsselde. [85394]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist heute Folgendes: Í j L

a. Rubrik: Firma: „Molkerei“, eiugetragenc Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.

b. Rubrik: Sig: Grafhorst.

c. Rubrik: Gegenstand des Unternehmens: Ver- werthung der von den Genoffen produzierten Milch auf gemeinschaftlihe Rebnung und Gefahr. l

d. Rubrik: Rechtéverhältnisse: Das Statut datiert vom 14. Februar 1899.

Der Vorstand besteht aus 3 Mitgliedern, zur

eit: 3 1) Gemeinde: Vo: steher Friedrich Dobberahn in

Grafhorft,

2) Landwirth Wilhelm Schulze in Grafhorft,

3) Landwirth Andreas Strauß in Breitenrode.

Der Vorstand giebt seine Willenserklärungen unter Zeichnung der Firma der Genossershaft mit Bei- fügung der Namen zweier Vorstandsmitglieder ab.

In derselben Form erfolgen die Bekanntmachungen der Genossenschaft im „Debisfelder General- Anzeiger.“ :

Das erste Geschäftsjahr beginnt mit dem Tage der Eintragung der Genossenshaft und endet mit Ablauf des Kalenderjahrs.

Für die Folge fällt das Geschäftsjahr mit dem Kalenderjahr zufammen.

Die Haftpflicht beträgt für jeden Genossen 600 4 auf jeden erworbenen Gescäftsantheil.

Die höôdste Zahl der Geschäftsantheile, auf welche ein Genoffe sich betheiligen kann, beträgt zehn.

Eingetragen auf Grund der Verfügung vom 98. Februar 1899 am 6. März 1899. | __ (gei.) Lerche. Keil. eingetragen.

Die Lifte der Genossen kann auf der Gericht3- schreiberei des unterzeichneten Gerihts während der Geschäftsstunden eingeseben werdgn.

Vorsfelde, den 28. Februar 1899.

Derzogliches eger, e.

Muster - Register.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Dülken.

In das Musterregister if eingetragen :

Nr. 23. Firma Krugmaun «& Haarhaus zu Dülken, 1 Paket mit fieben Mustern für Vöbel- vlüsh, versiegelt, für Flähenerzeugnifse, Des. 4835, 4838, 4839, 4848, 4849, 4850, 4851, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. Februar 1899, Nach- mittags 4 Uhr 55 Minuten.

Dülken, den 15. Märj 1899.

Königliches Amtsgericht.

[85534]

Durlach. L [85535] Nr. 2491. In das Musterregister ist eingetragen bei Nr. 23: Die Firma Maschinenfabrik Grißner, Uftiengesellschaft in Durlach, hat für das unter Nr. 23 eingetragene Muster-Vêodell für ein Näh- mashinengeftell die Verlängerung der Schußfrift bis auf 6 Jahre angemeldet. Durlach, 24. Februar 1899. Gr. Amtsgericht. (Unterschrift.)

Krefreld. [84639] íIn das Musterregister ift eingetragen :

Nr. 912. Firma Carl Königs «& Co. in Krefeld, ein Muster für Moiréstoffe, Lernen

lächenerzeugniß, Dessin-Nr. 9679, Schutzfrist drei

aure angemeldet am 3. Februar 1899, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 913. Firma J. P. Kayser Sohn in Krefeld, ein versiegeltes Kuvert mit 40 Mustern für Tisch- und Zimmersch@muck, plaftishe Erzeugnisse, Dessin- Nr. 2508 bis mit 2547, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 16. Februar 1899, Mittags 12} Uhr.

Nr. 914. Firma Carl Königs « Co. in Krefeld, ein Muster für Moiréstoffe, versiegelt, Flächenerzeugniß, Dessin-Nr. 9684, Schußfrist 3 Jabre, angemeldet am 18. Februar 1899, Mittags 12} Uhr.

Bei Nr. 753, 754 und resp. 783 hat die Firma Ferd. Wefers « F. Audiger in Krefeld aus den dort eingetragenen Mustern für Zigarrenkisten- Auéstattangen, Flächenerzeugnisse, für die Nummern ibres Dessiaregisters 1547, 1551, 1570, 1575, 1584, 1589, 1597, 1601, 1695, 1614, 1619, bezw. 1624, 1630, 1639 und resp. 1648, die Verlängerung der Schußfrist bis auf zehn Jahre am 21. Februar 1899, Mittags 12 Uhr, angemeldet.

Krefeld, den 28. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht.

Liegnitz. BL [85533]

In das hiesige Musterregister ist eingetragen:

Nr. 219. Die Wollwaarenfabrik Mercur zu Lieguigtz, ein mit einem Siegelabdrucke die Namen Wollwaarenfabrik „Mercur* Liegniß enthaltend vershlofsener, vershnürter Karton, welcher wie folgt überschrieben ift:

Wollwaarenfabrik „Mercur“ Fl in Liegniy 6 ächenerzeugni fe 1337 Muster eines Stoffes.

Muster für Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. Februar 1899, Vorm. 11 Uhr 15 Minuten.

Liegnitz, den 4. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Mülhausen. [85526]

Inu das Musterregifter ist eingetragen :

Nr. 2231. Grande Distillerie E. Case- nier fils aîné «& Cle. in Paris, mit Zweig- niederlaffung in Mülhausen i. E., eine egelte Kiste mit 6 Mustern für plaftishe Erzeugnisse, Fabriknummern 2, 3, 4, 5, 6, 7, angemeldet am b. Februar 1899, Nachmittags 4 Uhr, Schußfrift

ahre. « Ei ie llschaft in Mülhaus ei C,» en e t in ausen, n versiegeltes Pegel Mustern a Flächen-

Gerichts während

Spinn- & Webereien Kullmann }| [

L

erzeugnifse, Fabriknummern D J 401 und 402, SF F 75, angemeldet arx 10. Fébruar 1899, Vor- mittags 10.20 Uhr, Schußfrist 3 Jahre.

Nr. 2233. Firma Frèêres Kocchlin in Mül-

ausen, ein versiegeltes

ächenerzeugnisse, Fabriknummern 12593, 12610, 12622, 12647, 26010, 25982, 25957, 25935, 25882, 25862, 25843, 7627, 7609, 7664, 4941, 4928, 4913, 4902, 4872, 4144, 4138, 3954, 3933, 3914. 3599, 3579, 3551; angemeldet am 18. Februar 1899, Nach- mittags 5 Ubr, Schußfrift 3 Jahre.

Nr. 2234. Firma Scheurer-Lauth «& Cie. in Thaun, ein versiegeltes Paket mit 49 Mustern für Flächenerzeugniffe, Fabriknummern 9070, 9071, 9074, 9080, 9081, 9083, 9084, 9086, 9089, 9090, 9091, 865, 871, 877, 880. 1139, 9059, 9060, 9061, 9067, 9072, 9072, 9078, 9077, 9079, 9057, 9065, 9066, 9068, 9069, 8762, 2582, 870, 868, 9034, 9035, 9036, 9037, 9104, 9103, 9093, 9092, 9085, 2586, 2585, 2589, 9102, 910!, 9109, angemeldet am 21. Februar 1899, Vormittags 9 Uhr, Schußfrist 3 Jahre.

Nr. 2235. Firma S. Wallach & Cie. in

Mülhausen, ein versiegeltes Paket mit 50 Mustern für Flähenerzeugnifse, Fabriknummern 1451/20, 1452/42, 1453/42, 1455/85, 1456/106, 1457/1186, 1461/2, 1462/85, 1500/41, 1501/41, 1502/97, 1516/35, 1517/1, 1518/1, 1519/22, 1520/69, 1521/22, 1522/138, 1523/99, 1524/22, 1525/69, 1526/69, 1527/84, 1528/22, 1529/138, 1530/138, 1531/20; 1532/138, 1533/23, 1534/42 1535/37, 1536/138, 1548/138, 1546/69, 1545/33, 1544/22, 1540/90, 1541/90, 1539/42, 1538/24, 1547/85, 1537/138, 1549/84, 1550/41, 1551/85, 1553/85, 1569/2, 1572/2. 1583/191, 1574/43, angemeldet am 22. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr, Schußfrist 3 Jahre. / Nr. 2236. Dieselbe Firma, ein versiegeltes Paket mit 50 Mustern für Flächenerzeugnisse, Fabrik- nummern 3189/5, 3190/5, 3191/1, 3193/2, 3196/2, 3197/2, 3265/1, 3269/1, 3272/1, 3294/1, 3295/6, 3296/1, 3298/2, 3301/2, 3302/2, 3303/2, 3304/2, 3305/6, 3307/6, 3311/7, 3312/6, 3313/10, 3314/7, 3315/1, 3316/4, 3319/8, 3320/7, 3321/7, 3322/8, 3323/5, 3324/1, 3325/1, 3326/2, 3327/6, 3328/1, 3329/5, 3330/8, 3331/2, 3332/1; 3334/2, 3335/3; 3337/4, 3338/5, 3339/2, 3340/1, 3341/2, 3342/1, 3343/2, 3344/1, 1503/4, angemeldet am 22. Februar 1899, Vormittags 10 Ubr, Schußfrift 3 Jahre.

Nr. 2237. Firma Schaeffer «& Cie. in Pfaftatt, ein versiegeltes Paket mit 50 Mustern für Flächzn- erzeugniffe, Fabriknummern GS 12008, 12016, 12030, 12042, 12064, 12072, 12084, 12095, 12111, 12130, 12145, 12152, 12167, 12312, 12328, 12344, 12382, 12398, 12414 .12425, 12445, 12455, 12472, 12483, 12499, 12506, 12522, 12812. L P 4262, 4305, 4314, 4327, 4332, 4339, 4357, 4371, 4380, 4385, 4388, 4392, 4408, 4417, 4434, 4436, 4439, 4455, 4480, 4487, 4498, 4514, angemeldet am 25. Februar 1899, Vormittags 84 Ubr, Shugfrist 2 Jahre.

Nr. 2238. Dieselbe Firma, ein verfiegeltes Paket mit 41 Mustern für Flähenerzeugnifse, Fabrik- nummern LP 4523, 4538, 4546, 4570, 4592, 4598, 4634, 4649, 4661, 4677, 4698, 4726, 4734, 4785, 4796, 4812, 4824, 4840, 4853, 4863, 4880, 4890, 4900, 4914, 4922, 4932, 4942, 4957, - 4968, 4980, 4998, 5004, 5017, 5027, 5043, 5052, 5067, 5162, 5179, 5191, CH 9347, eingetragen am 25. Februar 1899, Vormittags 84 Uhr, Schußfrist 2 Jabre.

Mülhausen i. Els, den 15. März 1899.

Der Landgerichts-Sekretär: (L. S.) Koeßler.

Konkurse. [85250] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Eruft Stube (in Firma Auguft Stube) ¡u Leopolds- hagen (Kreis Arklam), wird beute, am 16. Märj 1899, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren er- ¿fnet. Der Kaufmann FriedriGh Strunß zu Anklam wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis pum 15. Mai 1899 bei dem GSeriht anzumelden. Es wird jur Be- {lußfaffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wabl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläudigeraus\{hufses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 12. April 1899, Vormittags L105 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 24, Mai 1899, Vormittags 10F Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin an- beraumt. Allen Personen, welhe eine zur Kon- tursmafse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas s{uldig sind, wird auf- gegeben, nichts an den GemeinsMuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, auch® die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sahe und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abge- sonderte Befriedigung in Anspruh nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 10, April 1899 Anzeige ¡u magen. : E

Schacht, Assistent, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts zu Auklam.

[85245] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Handelsmanues Joseph Ostermann von Haag ift heute, am 15. Märi 1899, Nachmittags o Uhr, das Konkursverfahren ew öffnet worden. Der hiesige K. Gerichtsvollzieher Faist ist als Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 10. April 1899, Nachm. 6 Uhr. Erste Giäubigerverianiilun zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, üher die Bestellung eines Gläubigerausshusses und die Fragen in $8 120 u. 125 der K.-O. am 12. April 1899, früh 9 Uhr. Die Frift zur Anmeldung der Konkurs- forderungen endet am 26. April 1899. Der Prüfungs- termin findet am 5. Mai 1899, früh 9 Uhr,

att. (Muerbach (bayr. Oberpfalz), am 17. März * Gericts\hreiberei des K. Amtsgerichts. a ar ib, K Et

[85241] K. Amtsgericht Bakuang.'

Gegen den Gerbereibefizer Eugen Belz in Backnang is durch Beschluß vow 16. März 1899, Ben 5 Ce Ii Ms das allgemeine

eräußerung3verbot erlassen worden.

y Gerichtsschreiber Fischer.

C D T R E

85242] Dla n n main

Das Kal. gea! Bayreuth hat heute, Vor- mittags 114 Uhr, Über das

ck-t mit 27 Mustern für | Off

ermögen des Bürger- !

meisters und Oelonomen Johann Wolf von

Mengersdorf, Hs. Nr. 8, das Konkursverfahren erôffnet. Als Konkursverwalter ift der Kal. Gerichts- vollzieher F. X. Eichinger in Bayreuth ernannt. ener Arrest und Anmeldefrist bis 8. April 1899 einshließlich. Termin zur Beschlußfaffung über die Wahl eines anderen Verwalters und über Bestellung eines Gläubigeraus\husses sowie zur Prüfung der angemeldeten Forderungen am 23. April 1899, Nachmittags 3 Uhr, im Sitzungssaale.

Bayreuth, den 17. März 1899.

chtsshreiberei des Kgl. Amtsgerichts. (L. S8.) Deuffel, Kgl. Sekretär.

[85305]

Ueber das Vermögen des Handelsmanns Lugo Bauer hier, Büschingstr. 30, if heute, Nach- mittags 127 Uhr, von dem Königlichen Amts3gerichte I zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Brinckmeyer hier, Claudiutstr. 3. Erste Gläubigerversammlung am 183. April 1899, Vormittags LO? Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- vfliht bis 30. April 1899. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 30. April 1899. Prüfungs- terminam 18. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrihstraße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer 32.

Berlin, den 17. Värz 1899.

Thomas, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 81.

[85304]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Walter Bayer hier, Steinmetßstraße 46, if heute, Nah- mitiags 12è Ubr, von dem Königlichen Amts- gerihte I ¿zu Berlin das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter: Kaufmann Conradi hier, Weißen- burgerftr. 65. Grste Gläubigerversammlung am 13. April 1899, Vormittags 10} Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 30. April 1899. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 30. April 1899. Prüfungstermin am 18S, Mai 1899, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer 32.

Berlin, den 17. März 1899.

Thomas, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 81.

{85240] Konkursverfahren,

Ueber das Vermögen des Hutmachers Paul Bruno Zesewis in Kappel bei Chemniy wird beute, am 17. Märi 1899, Vormittags 211 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Kaufmann Franj Müller hier. Anmeldefrist bis ¡um 14. April 1899. Wahl- und Prüfungstermin am 27. April 1899, Vormittags A1 Uhr. Toms Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 14. April

Königliches Amtsgeriht Chemuitz. Abth. B.

Bekannt gémacht durch den Gerichtsschreiber :

Aktuar R eger.

[85291]

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Friß Spruth in Jarmen is am 16. März 1899, Nach- mittags 1 Uhr 55 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Stadtrath Heinrich Westphal zu Demmin. Anmeldefrist bis 18. April 1899. Grfte Gläubigerversammlung am 4. April 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 26. April 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 4. April 1899.

Demmin, den 16. März 1899,

Königliches Amtsgericht.

[84396]

Ueber das Vermögen des zeitherigen Bäeker- meisters Oskar Pönis hier (Käufferftraße 6} ift beute, am 14. März 1899, Vormittags nach {11 Uhr, das Konkurêverfahren eröffnet worden. Konkurs- verwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Gottschald bier, Galerieftraße 9. Anmeldefrist dis zum 7. April 1899. Wakltermirn am 19. April 1899, Vormittags S Uhr. Prüfungetermin am 19, April 1899, Vormittags D Uhr. OFerer Arrest mit An- ¡eigepflicht bis zum 7. April 1899. Königliches Amtsgeriht Dre8deu. Abtbeilung T b,

Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : Sekr. Wolf.

[85536]

Ueber das Vermögen des Uhrmachers und Trödlers Adolf Arndt hier (Ziegelstraße 27) ift beute, am 17. März 1899, Nachmittags $5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter:

Kaufmann Arras bier, Blohmannstraße 7.

xameldefrift bis zum 11. Avril 1899. Wahltermin

am 19. April 1899, Vormittags A1 Uhr.

Prüfungstermin am 19. April 1899, Vor-

mittags 11 Uhr. Offener Arrefi mit Anzeige- pflicht bis zum 11. April 1899. i

Königliches Amtsgericht Dresden. Adtheilung Ib,

Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber: Hahner, Sekretär.

[85295] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Heribert Buerbaum ¡u Düsseldorf, Inhabers eines Weiß- und Wollwaarengeschäfts hier, Grafenbergerftraße 5 und Kurjzestraße 2a. (Ecke Burgplay) wird beute, am 15. März 1899, Nachmittags 5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Reht8anwalt Bloem II. hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arreft, Anzeige- und Anmeldefrist bis ¡um 22. April 1899, Erste Gläubigerversammlung am 15, April 1899, Vormittags UL Uhr und allgemeiner Prüfungs-

termin am 29. April 1899, Vormittags | sp

11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Kaiser Wilhelmstraße 12, Zimmer Nr. 5.

Düsseldorf, den 15. März 1899,

: Königliches Amtsgericht,

[85294] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Restaurateurs Otto Bergmann in Elberfeld, Altenmarkt 16/18, wird beute, am 17. März 1899, Vormittags 11 Uhr 50 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Justiz-Rath De, Berthold hier wird um Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen nd bis zum 19. April 1899 bei dem Gerichte,

bth. 10c., anzumelden. Es wird zur Beschluß- fafsung über die Beibehaltung des ernannten

oder die Wahl eines ändéren Verwalters, sowie über die eines Gläubigerausshufses und ein« tretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenftände auf den 15. April 1899, Vormittags A1 Uhr, und zur Prüfung der ange- meldeten Forderungen auf den 29, April 1899, Vormitiags Lx Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- richte, Königsstraße 71, Zimmer Nr. 14, Termin an- beraumt. Allen Personen, welche eine zur Konkurs- mafffse gehörige Sache in Dei baben oder zur Konkur9- maße etwas shuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung azferlegt, von dem Besitze der Sabe und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriédigung in Ansvruh nebmen, dem Konkursverwalter bis zum 12. Aprik 1899 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Elberfeld, Abth. 106.

[85252] Konkursêverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Gustav Hermann Preuß in Elbing wird heute, am 16. März 1899, Vormittags 103 Uhr, das Konkur®- verfahren erêffnet. Konkur8verwalter: Kaufmann Albert Reimer in Elbing. Anmeldefrist bis zum 2. Mai 1899, Erste Gläubigerversammlnng den 13. April 1899, Vormittags A1 Uhr, Zimmer Nr.- 12. Aügemeiner Prüfungstermin den 10. Mai 1899, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum- 12. April 1899.

Rudau, Gerihts\{reiber des Königl. Amtsgerichts zu Elbing.

[85541] Konkursverfahren.

Nr. 2851. Ueber das Vermögen der Schmied Georg Keck Wittwe, Elisabetha, geb. Hiller, in Shmicheim wird heute, am 16. März 1899, Nachmittags 5 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Ratbschreiber Wilkelm Meythaler in Shmieheim wird zum Konkur8vertwoalter ernannt. Konkurs3forde- rungen find bis zum 16. Avril 1899 bei dem Gerichte axzumelden. Es wird Termin anberaumt vor dem diesseitigen Gerichte zur Beschlußfassung über die Bei- behaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläu- bigeraus8\chufses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf Donnerôêtag, den 6. April 1899, Vor- mittags 9 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Donnerstag, den 27. April 1899, Vormittags 9 Uhr. Allen Personen, welcbe eine zur Konkur3mafse gehörige Sache in Beßy baben oder zur Konkursmasse etwas s{uldig

nd, wird aufgegeben, nichts an den Gemein- chuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Vervflichtung auferlegt, von dem Besigze der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruh nebmen, dem Konkursverwalter Anzeige zu machen.

Etteuheim, den 16. März 1899.

Großherzogliches Amtsgericht. (gez.) Bartenstein. Dies veröffentlicht der Gerichtsschreiber: Rapp.

Be Bekanntmachung. Beschluß des Kgl. Amtsgerichts Fürth vom 16. März 1899 auf Eröffnung des Konknrsverfahrens über das Vermögen des Juftallateurs Philip Waldeis in Fürth. Konkursverwalter: Kaufmann Karl Kubïan in Fürth. Erste Gläubigerversamm- lung und allgemeiner Prüfung83termin am Freitag, den 14. April 1899, Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 17/11. Die Forderungen sind längstens bis Freitag, den 7. April 1899, eins{ließl. anzu- melden. Offener Arrest und Anzeigefrift bis Dienstag, den 4. April 1899. Fürth, den 16. März 1899. Gerichtsschreiberei des S Amtsgerichts. (L. S.) Hellerih, Kal. Ober-Sekretär.

ens . Württ. Amtsgeriht Göppingen.

Ueber das Vermögen des Johannes Riek, Schreiners und Parketbodenlegers in Göp- pingen ift heute, Nachmittags 5 Uhr, das Konkurs- verfahren erêffnet und Banquier Gottlob Schwab dabier als Verwalter bestellt worden. Offener Arrest mit Anzeigefrist und Frist zur Anmeldung der Kon- kursforderungen bis 13. April 1899. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 25. April 1899, Vormittags 10! Uhr.

Dea 16. März 1899.

Gerihts\{reiber Layer.

[85293] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Häudlers Johann Neuntrop ¡zu Wetter wird heute, am 16. März 1899, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Auktioaskommissar Abraham Römer zu

gen wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- orderungen sind bis zum 8. April 1899 bei dem Gerihte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fafsung über die Beibehaltung des ernannten oder die abl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshusses und ein- tretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände auf den 10, April 1899, Vormittags 11 Uhr, und zur Prü ung der augemeldeten Forderungen auf den 26. Ap 1899, Vormittags Ul Uhr, vor dem unterzeih- neten Serihte, Zimmer 27, Termin auberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkur3masse etwas s{huldig find, wird aufgegeben, nihts an den Ge- meinshuldner zu vétabselaèn oder zu leisten, auch die Verpflihtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in An- ruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 9. April 1899 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Hagen. [85292] Konkur®sverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma Olwig & Beuster zu Hagen wird heute, am 17. März 1899, Mittags 12 E das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechts- anwalt Nassau zu Hagen wird zum Konkursverwalter ernannt, Konkursforderungen sind bis zum 15. April 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Gs wird zur Besu anns über die Beibehaltung des er- nannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschufses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenftände auf den