1899 / 70 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

81501

_Y Bank-Ausweise, 801. Aufruf.

: ; 5 Am 15. September 1897 if zu Danzig die un-

e. : verebelihte ‘Vértha NOLRsNn eslorben.

Möglicherweise sind noch zwei en derselben vor- handen, nämli Alexander Julius Kretshmann, geb. 1829, nách' Rußland 1883 abgemeldet, und. riedrih - August Leopold Kretshmann, geb. 1841, nah Berlin 1889 abgemeldet. Diese beiden Erben werden er- sucht, sich umgehend bei dem Unterzeichneten zu melden, widrigenfalls sie“ mit ihren Erbansprüchen ausgeschlossen werden.

Danzig, den 11. Februar 1899. °

Dr. Lidhtenftein, Rechtsanwalt,

[86155] Braunkohlengrube & Dampf-Ziegelei Auguste b/Bitterfeld.

Activa. Bilanz am 31. Dezember 1898. Passiva.

Kein

T

10) Verschiedene Bekann! machungen.

irma Fisher « Co. hier i der Antrag gestellt worden,

Siebente Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. i 70. Berlin, Mittwoch, den 22. Mürz 1899.

i in die Bekanntma aus d l3-, Genoffenschafts-, Zeichen-, Fruser, und Börsen-Registern, über Patente, GebrauWsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und gatcplan-ÉcfuGiaSuagen e Taltven Nee abren redaliee fut ersi au in einem besonderen Slaît unter dem Titel

M A Á. Per Aktien-Kapital-Konto N o O e | 560 600

431 466|—| , Hypotheken- und Darlehn-Konto : Hypotheken-Konto M4 185 575,— Darlehn-Konto _…. 141 500,—

Neserbefond-Konto .. . Extra-Reservefond-Konto . . . . Kautions-Konto . 4 Konto-Korrent-Konto

An Ländereien-Konto , 4454 175,45 Abschreibungen . , 22 709,45

Eisenbabn-Konto . M 10 294,— Abschreibungen . . 1 029,—

Gebäude-Konto . . A297 890,78 —- Abschreibungen ,„- 14 893,78

Maschinen- und Uten-

E

327 075

112 000 82 950 10 000 85 680

9 265 282 997

g i‘ L F tf E b B F4 t 4 7 V F n F B (F R N D E H D D E 4 E | E 1 | H B [4 ' D F E V E E B j D i 5 1 B Í E E i f L 4 F 1 h i E î 2 H E F

S Ee S E E E S E E E E

silien-Konto . . A228 341,02 Abschreibungen . 22 834,24

Geschirr-Konto . „A 9198,— Abschreibungen . , 80,— Vorräthe-Konto Konto-Korrent-Konto: Debitoren in lfdr. Rehnung ÁM 119 996,87 Ackerpacht-Konto , 936,35 Miethe-Konto ; 95,25 Guthab.b.Banquier , 185 222,30| 306 250

Darlebn-Konto 1 000 ypotheken-Konto 600 echsel- und Effekten-Konto: Wechsel-Konto . F 24 261,63 Effekten-Konto 1800,—

Kautions-Konto Kassa-Konto

205 506

4418 38 587

26 061

10 000/— 15 174/07

Gewinn- und Verlust-Konto : Vortrag aus 1897 4A 32 004,60

Reingewinn. ._„ 121 615,97| 153 620

[1331 32633

Dedet. T

Á An Allgemeine Unkosten A 49 959,72 113 894/70

Abschreibungen. . 63 934,98

Gewinn- und Verlust-Konto: Vort1ag a. 1897 A 32 004,60

Reingewinn . „121 615,97 |__153 620/57

267 515/27

Grube Auguste bei Bitterfeld, den 25. Januar 1899.

Die Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-Konto find von uns genehmiat. Der Auffichtsrath. G. Schmidt. W. Lorenz. Dr. Schmidt.

Schmidt.

Gewinn- und Verlust-Kerehnung am 31. Dezember 1898.

1331 326/33 Credit.

# S 32 004/60

Per Vortrag aus 1897 235 510 67

Allgemeiner Betriebsgewinn . .

267 515 27

Der Vorftand. Gôderit.

Vorstehender Jahresabschluß is von mir geprüft und mit den vorschriftsmäßig geführten Geschäfts- büchern übereinstimmend gefunden.

Grube Auguste, den 26. Januar 1899.

Hermann Thiele a. Halle, ger. vereid. Bücherrevisor.

E Bonner Bergwerks- und Hütten-Verein.

Nachtrag zur Tageêordunung der am S. April d. J., Vormittags 11 Uhr, in Bonn im Hotel Royal stattfindenden. General- versammlung.

Wahl eines weiteren Mitgliedes des Aufsichts- ratbs an Stelle cines inzwischen verstorbenen Mitgliedes.

Cementfabrik b. Obercafsel b. Bonn, den

20, März 1899. Der Vorftand. Ad. Hennicke. Fr. Schiffner.

[86253] Rosiny-Mühlen-Actien-Gesellschaft zu Duisburg am Rhein.

Die auf Sonnabend, den 8. April d. I., gemäß Einladung im Reichs- Anzeiger Nr. 61 4. Beilage vom Sonnabend, den 11. März d. I., anberaumte diesjährige ordentliche Generalversammlung unserer Gesellshaft wird gemäß Aufsihtsraths- beschluß aufgehoben und auf Sonnabend, den 15. April d. J., Mittags 12 Uhr, im Ge- \châftslokale hierselbst neu anberaumt.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierzu unter Hinweis auf § 16 des Statuts mit Da Bemerken eingeladen, daß nachstehende Bank- äuser:

A. Schaaffhausen’scher Bankverein, Köln am Rhein und Berlin,

Bank für Rheinland und Westfalen, Köln am Rhein,

zur AusfteD'ung der Devositenscheine ermächtigt sind. i Tagesordnung :

1) Die im § 15 1—4 des Statuts vorgesehenen Gegenstände.

2) Aenderung des Gesellschafts-Statuts, damit dieses den Vorschriften des neuen Handels- aesesbuchs vom 10. März 1897 genügt

Duisburg am Rhein, den 21. März 1899.

Der Auffichtsrath. W. von Redcklinghausen.

[86261) Kunstdruckerei und Cigarrenkistenfabrik

A.-G. vorm. Moriß Prescher Nachfolger. Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hbier- dur zu der am 17. April 1899, Vormittags 11 Uhr, im Sißungszimmer der Gesfellshait zu Leußsh b. Leipzig statifindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung :

1) Sind der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechaung für 1898 sammt Bericht des Vorstandes und Aufsichtsraths.

2) Diskussion hierüber.

3) Entlastung a. des Vorstandes,

__ b, des Aufsichtsraths.

4) Vertheilung des Reingewinns.

5) Antrag auf Aenderung von § 1 des Gesell- [Gal - Statuts gemäß Aufforderung des

egistergerihts (Crseßung der Bezeichnung „A-G.“ in der Firma kurch das Wort „Alktiengejellshaft“).

6) Neuwahl des Aussihtsraths.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berehtigt, welhe ihre Aftien ohne Talons und Dividendenscheine spätestens am zweiten Tage vor der Generalversammlung, den Tag der leßteren nicht mitgerehnet, bei der Gesellschaftskasse in Leußsch bei Leipzig oder bei der Creditanstalt für Juduftrie und Handel in Dresden in den üblichen Geschäftsstunden bis nah Abhaltung der Generalversammlung hinterlegen,

worüber den Aktionären von der Hinterlegungéstelle

eine Bescheinigung ausgestellt wird, welhe als Legitimation für die Theilnahme an der General- versammlung dient.

Leutz{ch b. Leipzig, den 21. März 1899. Kunftdruckerei uud Cigarrenkiftenfabrik A. G. vorm. Mori Prescher Nachfolger.

Der Auffichtörath. Klöyer.

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genoffenschaften.

[83878] Bekanntmachung.

Die „landw. Consum- «& Productions- genossenschaft e. G. m. b. H.“ zu Nieder- Ingelheim ist durch Generalversammlungsbe- {luß vom 28. Februar 1899 aufgelöst. Et- waige Gläubiger wollen si alsbald bei der Genofsen- chaft melden.

Nieder-Jugelheim, den 10. März 1899,

Der Vorftaad.

§) Niederlassung 2. von B Rechtsanwälten.

Der bei dem K. Landgerichte Dresden zur Nechts- anwaltscaft zugelafsene Rechtsanwalt Dr. Johannes Paul Lifsel in Dresden ift infolge Ablebens in der Arwaltsliste dieses Geribts gelö\cht worden.

Dresden, am 18. März 1899.

Der Präsident des K. Landgerichts :

« 4 500 000 Aktien der Barmer Hanudels- bauk in Barmen 4500 Stck. zu je nom. M 1000 Nr. 1 bis 4500, dividendenberechtigt vom 1. Januar

zuzulassen. Berlin, den 20. März 1899.

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kaempf.

[86117] | Der von dem A. Schaaffhausen'schen Bauk- verein hier unter dem 9. Februar d. I. aestellte Antrag auf Zulassung von 4 3 600 000 Aktien der Maschinenbau Anstalt Humboldt in Kalk bei Köln a. Rh. ift jeßt dahin erweitert worden: Á4 5 400 000 Aktien genaunter Gesell- \chaft, und zwar: 5000 vollgezahlte Aktien à #4 600 (Nr. 1

bis 5000

5000),

500 vollgezahlte Aktien à A 1200 (Nr. 5001 bis 5500), 1500 mit 25 9/6 eingezahlte Aktien à 4 1200

(Nr. 5501 bis 7000), dividendenberehtigt vom 1. Juli 1899 ab, zum Börsenhandel an der hiefigen Börse zu-

zulossen.

Berlin, den 20. März 1899.

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kaempf.

[86190] Von der Königlichen General-Direktion der

Sechandlungs. Societät hier ift der Antrag ge-

tellt worden,

nom. 4 10000000 3200/6 Anleihe-

scheine der Stadt Stettin von 1899

Buchstabe P. Ausgabe 1 bis 10

zum Börsenhandel an der hiefigenu Börse zu-

zulassen.

Berlin, den 21. März 1899.

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kaempf.

(86118)

Von der Firma Philipp Elimeyer, hier, ist

der Antrag gestellt worden : Nom. 200000 #4 Neue -Akticu der Schlesischen Holzindustrie - Gesellschaft vorm. Ruscheweyh « Schmidt in Langen- öls Nr. 801—1C00 = 200 Stck. à 1000 4 zum Handel und zur Notiz an hiesiger Börse zuzulassen.

Dresden, den 20. März 1899.

Die Zulassungsstelle der Dresduer Börse.

Matkowsky.

[86119]

Von der Creditanstalt für Judustrie und

Handel in Dresden ist der Antrag gestellt worden :

4 750 000,— Aktien Nr. 1— 750

à T1000 M der Maschinen: und Werkzeug-

fabrik Aktiengesellshaft vorm. Aug.

Paschen in Cöthen (Anhalt)

zum Handel und zur Notiz an hiefiger Börse

zuzulaffen.

Dresden, den 20 März 1899.

Die Zulafsungsftelle der Dresdener Börse. Maccktowsky.

(85499)

Die Firma C. L. Beer, Bronzegiefßerci, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, in Düsseldorf wind aufgelöft und fordert hierdurhch ihre Gläubiger auf, sib zu melden.

Die Geschäftssührer :

Dr. Müller.

Nud. Engels. FPül. Aschenberg.

[85539]

„Darmstädter Zeitung“ ergebenft ein. Die „Darmstädter Ausgabe und is in der Lage, allen

gelangt.

behandeln. Ueber die Verhandlungen des Deuts

und genaueste referiert; die Verhandlungen der preußi

haften finden eingehende Berücksihtigung. Die äu

deutschen maßgebenden Großstaaten erfahren entsprechende Die Telegramme werden bei dem ‘ditt; Fitenen mit E Raschheit, erforder*

le Kurse der Frankfurt ö an dem u Tage in tee “Rol Lein aue F ide aa s lage: E ie „Darmstädter Zeitung“ bringt als Feuilleton Original-Romane und -Novellen, Aufsäße wissenschaftlichen, belletristishen und künstlerishen Inhalts und die neuesten wichtigen Nachrichten aus Mee

lihen Falls durch Extraausgaben, mitgetheilt.

Gebieten der Kunst und Literatur.

Die Jahresberichte der Großh. Fabrikinspektoren, die interessanten Mittheil der Großh. Zentralstelle für Landesstatistik, \ N O Scereihn ‘* Grofh. Hofbibliothek und das Zugangs-Verzeichniß des Großh. Museums werden kostenfrei als Beilage

ausgegeben.

__ Die „Darmstädter Zeitung" kostet in Darmstadt vierteljährlich mit Bringerlohn 4 #4, am Expeditionsschalter abgrveit 3 M 29 S, bei den Postanstalten infl. des Post-Aufslags P 75 S pro

Vierteljahr exkl. Bestellgebühr.

N des Aunzeigentheils bemerken wir,

starken Auflage, der Verbreitung der „Darmstädter Zeitung“ in allen thums und des Umstandes, daß fie als Organ für die Bekanntmachungen aller öffentlichen Behördeu eröffentlihungen eignet, die man zur Kenntniß des ganzen Landes zu ngs8-Gebühren S A ges E atl E E 15 Her E nsspalltgen SGarmondzeile, und es finden erate ]owo dem Vormittags- wie in dem Nachmittagsblatte Beförderung. y L |

dient, vorzugsweise für wüns t. Die Einrü Lokal- nzeigen 10 für den Raum der

Darmstadt, im März 1899.

Die Expedition der Darmstädter Zeitung.

Einladung zum Abonnement. Bei dem bevorstehenden Beginn des neuen Quartals laden wir zum Abonnement auf die

eitung" erscheint täglich (mit Ausnahme des Sonntags) in einer doppelten T t | nsprüchhen an Vollständigkeit, Reichhaltigkeit und Raschheit der Nachrichten zu genügen. Sie wird so frühzeitig expediert, daß das Nachmittagsblatt noch an dem- selben Tage, au dem es ausgegeben wird, in die Hände uuserer Leser im Großherzogthum Die „Darmstädter Zeitung" wird wie bisher den hessishen Angelegenheiten, beziehungsweise den Nachrichten aus dem Großherzogthum, in jeder B Í \prehend hervorragender Weise wird die „Darmstädter

insiht ausgedehnte Beachtung widmen. In ent-

eitung“ die Angelegenheiten des Deutschen Reichs en Reichstags wird regelmäßig auf das rascheste chen und anderen deutschen konstitutionellen Körper- ere Men und die inneren Verhältnisse der außer- ehandlung.

owie das Zugangs-Verzeichniß der Grofth.

daß N derselbe

jufolae der sehr emeinden des Gro

fiherzog-

bringen

1899, zum Börsenhandel an der hiefigen Börse | [

Danzig, Jopengafse 631.

86135] 7 Jmport-Gesellshaft „Palästina“ Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Vilanz pro 31. Dezember 1898.

Debet. M | S General-Wein- Konto : - Bestand . 24 033/25 2 866

Waaren-Konto:

_ Bestand an Scnizereien

Flaschen- und Korken-Konto: Bestand am 1. Jan. 1898 46 2 233.73 Neuanfchaffungen in 1898 . 4 893 02

Á 7 126 75 ab Verbrauch 4259 10 Inventar-Konto:

Bestand am 1. Jan. 1898 4 4 220.87 Neuanschaffungen in 1898 „, 616.30 M 4 837.17 ab 10% Abschreibung mit , 487.17 44 350.—

Anlage der Gaseinrichtung im Zollkeller 398 15 j

Glas- und Feuerversicherung: verausgabten M. ab Prämie 1. Jan. 1898

bis 31. Dez. 1898 . ,

Kommissions-Lager-Konto :

Beftand bei Kommissionären Frankf. Ausftellungs-Konto:

Guthaben für gesandte Waaren . . Diverse Debitoren:

Dieselben schulden Depot-Konto:

beim Kgl. Haupt -Steueramt G

Mh

bei der städt. und engl. Gas- anstalt Banquier-Guthaben : Saldo lt. Konto-Korrent Provisions-Konto : Auf in 1399 zu liefernde Waaren vor- ausgezahlte Provision ...... Kassa-Konto : Bestand an Kasse . .. . 3330.30 Bestand an Wechseln .., 13925

Gewinn- und Verluft-Konto: Verlust-Saldo

200.—

Credit.

Antheilscheine-Konto :

Geleistete Einzahlung von 5009/9 auf Á 50 000 Antheilsheine der Ge-

__ sellschaft

Diverse Kreditoren:

Deren Guthaben -

Konto Dubiofo :

Für etwaige Verluste reserviert . ..

Gewinu- und Verluft-Konto

Debet. Zinsen-Konto : Für Skonto und Zinsen Provifions-Konto: Gezahlte Provision . 6 5 954.90 ab für in 1899 zu liefernde Waaren bereits gezahlte Provisionen Reisespesen-Konto Salair-Konto . . Handlungs-Unkosten-Konto Wein-Spesen- Konto: Gehälter der Kellerarbeiter, sowie Aus- gaben für Kellerutensilien A 7 328.20 Verbrau} an Flaschen, Kapseln, Korken, Hülsen, Etiketts 2c

Frachten-Konto Insertions-Konto Gasverbrauchs- Konto 721 Mietbe-Konto Apfelsfinen-Konto: Verlust . 93 Versicherungsausgaben :

a. Glas und Feuer . .. j b. See-Assekuranz . . . 90. 316

Abschreit ungen : a. auf Inventar . ¿ b. auf Debitorenausftände „, 289.56 776

Gewinnn *) 3 092|— 50 073

General-Wein-Konto :

Gewinn an Wein,- Kognak u. Wermuth | 44 966

Schnitwaaren-Konto: A 1

Gewinn Subventions-Konto: 3 240|— 50 073/22

Von Vins de Paleftine, Paris, zur Miethe und Reklame .

*) Unter Berücksichtigung des Gewinnes von 4 3092 reduziert sih die in der Bilanz pro 31. De- zember 1897 ausgewiesene Unterbilanz von A 3808,61 auf M 716.61.

Der Geschäftsführer :

Moses Hildesheimer. Vorstehende Bilanz nebs Gewinn- und Verlust- Konto haben wir nah den Büchern der Gesellschaft verglichen, geprüft und richtig befunden.

Die aus dem Ausfichtsrath delegierte Revifionskommisfion.

Moriy Muszkat. M. Dorn.

Das Central -

Berlin auch durch die mige Expedition des Deuts

Anzeigers. 8W. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Deutle Straßen- und Kleinbahn-Zei- tung (bisher: „Die Straleu an (Berlin SW., Planufer 20.) Nr. 10, Inhalt: Der Rechts- harakter der Straßen- und Kleinbahn- Konzession. Ueber die Annahme von Anwärtern für den mittleren teGniscten Eisenbahndienst. Mittheilungen der zuständigen Behörden an die Redaktion. Deutsche Eisenbahn-Gesellschast, Akt.-Ges., Frankfurt a. M. Cramrsurt - Offenbacher Trambahu - Gesellschatt. ecklenburger Straßenbahn-Geselschaft. Nieder- waldbabn-Gesellshaft. Priegnißer Babn. Aktien- esel!shaft Phönix. .— Straßburger Straßenbahn- Gesellschaft x. Industrie, Handel und Landwirth- haft. Betriebseinnahmen. Ausschreibungen.

a e Sag Fachblatt für Papier- und Schreibwaaren-Handel und -Fabrikation, Buchbinderei, Drukindustrie, Buchhandel. (Herausgegeben von Carl Hofmann, Kaiserlichem Geheimen Regierungs- Rath, Mitglied des Kaiserlichen atentamts. Berlin W., Potsdamerstraße 134.) Nr. 20. Inhält: Papier- und -Schreibwaaren- Handel und Fabrikation: Verband österreidish - unçcazischer piexfabrikanten, S(reibmaschinex-Aucstellung. Dampfverbrazch einer Holzpappen-Fabrik. Südafrikanisher Zollbund. Zollerhöhung in Brasilien. Buchgewerbe: Fehler bei Halbton- plattendruck. Zwei neue Seßmaschinen. Kuf- bewahrungspfliht für unverlangte Bücher. An- preisung von Geheimmiitela. Büchertish. Strike-Drohung. Maschinen- und Werkzeug-Aus- stelung in Stuttgart. Ablegevorrihtung, Hoch- ätßzung (D. R.-P.) Gebrauchsmuster und Patent- listen. Geschäfts-Nachrichten. Verdingungen.

Handels-Register.

Die Handeldregtiterererage über Aktiengesellschaften und Kommanditgefellshaften auf Aktien werden nah Eingang Beieen von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- regieren e aus dem Königreih Sachsen, dem Köônigreich V irtiembera und dem Großherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darm stadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentli, Mltiwogne bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

Bensberg... Sandel8regisfter [85945] des Kgl. Amtsgerichts zu Bensberg.

Am 17. März 1899 ift eingetragen worden :

1) im Gesellshaftaregister zu Nr. 28, wo die offene Handelsgesellshaft K. Uschmauu «C Cie zu Berg. Gladbach vermerkt steht: Die Gesellschaft ift durch Ausscheiden des Gesellshafters Wittwe Wilbelm Ushmann, Elisabeth, geb. Heldmann, in B. Gladbach aufgelöst; tas Geschäft wird unter der bisherigez Firma von Karl Uschmann fortgeführt.

2) im Firmenreaister unter Ne. 75: die Firma K. Uschmauu & Cie zu Berg.-Gladbach und als s E Oer Inhabex der Fabrikant Karl Uschmann a}elbii.

Berlin.

Handelsregifter [86264] des Königl Amtsgerichts xX zu Veriin.

Zufolge Berfügüng vom 17, März 1899 sind am 18, März 1899 folgende Eintragungen erfokgt :

In unfer Gesellscaftôregister it unter Nr. 16 589, E die Gesellschaft mit beshränkter Haftung in

irma:

„Siemens“ Elektrische Betriebe, Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Sie zu Berlin und Zweigniederlafung zu Malaga vermerkt steht, eingetragen: Die Vollmacht des Geschäftsführers Gerichts- Asieflors außer Dienften Karl Mommsen ift nidîgt. Der Ingenieur Dr. Alfred Berliner zu Char- lottenburg ift Geschäftsführer geworden,

In unser Gesellschaftsregister i unter Nr., 9060,

wo'elbst die Aktiengesellshaft in Firma: Berliner Elefktricitäts-Werke en dem Sitße zu Berlin vermerkt steht, einge- en :

Fut Ausführung d:r Beschlüfse der Generalver- sammlungen vom 10. Januar 1899 und vom 9. Fes bruar 1899 ijt das Grundkapital um 12 600 000 M erhöht worden.

Das Grundkapital beträgt nunmehr 25 200 000 4 Dasselbe ist eingetheilt in 6900 Aktien à 509 M und 22 200 Aktien à 1000 4

Sämmtliche Aktien lauten auf jeden Inhaber.

Demgemäß ift in den vorbezeichneten Generalver- fammlungen § 6 und außerdem § 31 und § 32 d28 Gesellschaftêvertrages geändert worden.

Die Alktiengeséllfhaft in Firma:

Breslauer Disconto. Bank mit dem Sigze zu Breslau und B verl ans

8 Vexlin (hiesiges Gejellichaftsregister Nr. 16 220. '

a. dem Kaufmann Otto Landé zu Charlottenburg derart’ Prokura ‘ettheilt, daß er befugt ift, di: Firma der Gesellschaft mit einem Mitgliede des Vorstandes oder mit einem anderen Prokuristen der Gesellschaft ¿u zeichnen ;

b. ten Kaufleuten Sally Broty und Paul Hartog, beide zu Berlin, decart Prokura ertheilt, baß jeder von ihnen befugt ist, die Firma der: Gesellshaft mit einem Mitgliede des Vorstandes oder mit zwei Pro- kuristen der Gesellsdaft oder mit einem Prokuristen der Gesellschaft, welcher die n der Gesellschaft in Gemeinschaft mit einem Prokuriften zu zeichnen ermächtigt ift, zu zeichnen. -

dels - Register für das Peutide Reih kann dur alle Post - Anstalten, für

n Reichs- und Königlich) Preußishen Staats-

Dies i} unter Nr. 13 497 bezw. 13 498 bezw. 13 499 des Prokurenregisters eingetragen. Berlin, dea 18. März 1899. Königliches Arntsgeriht 1. Abtheilung 89.

Berlin. Haudelsregister 86265] des Königlichen Amtsgerichts X zu Verlin.

Zufolge Verfügung vom 17. März 1899 sind am 18. März 1899 folgende Eintragungen erfolgt :

In unser Gesellschaftsregister ift bei Nr. 13 350, woselbst die Handelsgesell\ Haft in Firma:

Paul Paucfow mit dem Sitze zu Berlin und Zweigniederlassung zu Kottbus vermerkt stebt, eingetragen : Die Zweigniederlassung in Kottbus ift auf-

gehoben. In unser Gesellschaftsregister ift bei Nr. 17 960, weselbst die Handelsgefellshaft in Firma: er «& Co. mit dem Sitze zu Berlin vecmerkt steht, ein- getragen : i Die HandelsgesellsGaft is dur gegenseitige Uebereinkunft aufgelöst, die Firma erloschen. Fn unser Gesellscha\stsregister ist bei Nx. 10001, woselbst die ausoelöste Handelsgesellschaft in Firma: Gosse & Wagner vermerkt stebt, eingetragen : Die Liquidation ift beendet,

erloschen. E Sn unser Gesellschaftsregister ist bei ®èr. 16 805, woselbst die Handelzgesells chast in Firma: Deutscher Sp ort (G. Ehlers & F. vou Wedell) mit dem Sißze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : f Die Gesellschaft if durch gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst.

Der Zeitungsredakteur und Leutnant a. D.

Franz v. Wedell zu Schlachtensee b. Berlin seßt das Handelsgeschäft unter der Firma:

„Deutscher Sport‘ (F. vou Wedell)

fort. Vergl Nr. 32 044 des Firmenregisters. Demnächst is in unser Firmencegister unter Nr. 32044 die Firma:

„Deutscher Sport‘ (F. von Wedell) mit dem Sitze zu Berliu und als deren Jnhaber Zeitungsredakfieur und Leutnant a. D. Franz v. Wedell zu StWhlachtensee bei Berlin eingetragen.

In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 16 911, woselbst die Kommanditgesellschaft in Firma : Gustav Hamann NaGfolger mit dem Siye zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : Î Der Kaufmann Joseph Benedetto Bolzani ift aus der Gesellschaft ausgesh1eden. j Der Kaufmann Richard Kaufhold zu Berlin ist als persönli haftender Gesellschafter in die- selbe eingetreten. S Die Gesellschafter der hierselbst am 9. März 1899 begründeten Handelsgesellschaft in Firma: A. Diegtel «& Co.

sind: 1) Fabrikant August Diegßel, 2) Kaufmann Max Neubauer, beide zu Berlin. Die Gesellschaft is unter Nr. 18758 des Gesellshafisregijters eingetragen worden. : Die Gesellschafter der zu Fraufkfurt a. O. mit Zweigniederlassung zu Berlin am 1. Oktober 1888 begründeten Dane S M Firma: . Peltre sind die Kaufleute zu Frankfurt a. O.: Carl Peltret, Emil Peltret. Die Gesellschaft ift unter Nr. 18 759 des. Gefell- \caftéregisters eingetragen worden. In unser Firmenregister ist bei Nr. 20 963, wo- selbst die Firma:

Hans Wunder : mit dem Siße zu Berliu vermerkt steht, ein- getragen :

Die Firma ift in: Berliuer Buch- und Steiudruckfarben- Fabrik Hans Wunder geändert. Vergleiche Nr. 32 040. Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 32040 die Firma: Berliner Buch- und Steindruckfarben-Fabrik “Hans Wunder mit dem Sitze zu Berlin und. als deren Inhaber Kaufmann Hans Wunder zu Berlin eingetragen. In unser Firmearegrfter ist bei Nr. 26 846, wo- selbst die Firma: Carl Taumeyer Nachf. Rudolf Liuk mit dem Stye zu Berlin vermerkt * lehr, ein- getragen : f Die Firma ift in Rudolf Link geändert. (Vergkeihe Nr. 32043.) Demnächst js in unser Firmenregister unter Nr. 32043 die. Firma: Rudolf Link mit dem Sibße za Berlin und als deren Inhaber Fabrikant Rudolf Link zu Berlin eingetragen. In unser Fitmenctale: ist bei Nr. 899, wo- selbst die E D haft in Firma: „E. Dellschau mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen: Das Handelsgesckäft is durh Erbgang auf : 1) Kaufinann Emil Dellschau zu Beilin, 5 Techniker Victor Dellshau zu Berlin, 3) Kaufmann Willy Dellschau zu Halensee,

die Firma

Central-Handels-Register für das Deutsche Reih. (6.704)

- - Reli in der T tägli. Der Das Central - Handels - Register für d E, ch erscheint in Regel tägli

Bezugspreis beträqt A « 50 F für das

Einzelne Nummern koften 20 §.

Insertionspreis für den Raum einer Druczeile 20 S. Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 704. und 70 B. an8gegeben.

4) Frau Hauptmann Krüger, Adda, geb. Dellschau,

zu Trier a. Mosel, :

5) Studiosus Otto Dellschau zu Berlin,

6) Luise Emilie Suse Kohlweck, jeyt verehe-

lihte Oberförster Merkel zu Karlshafen an der Wejer, geb. 10. Februar 1879, 7) Elly Ottilie Johanna Kohlweck zu Berlin, geb. 24. Juni 1881, 8) Gerirud Käthe Emmy Kohlweck zu Berlin, geb. 18, September 1884, übergegangen ;" die so gebildete ofene Handelsgesell- chaft, die dieselbe Firma fortführt, iK unter Nr. 18 760 Gesellschaftsregisters eingetragen.

Demnächst t in unser Gesellschaftsregister unter

Nr. 18 760 die Handelsgesellshaft in Firma:

G. E. Dellschau mit dem Siye zu Verlin und sind als deren Ge- sellscafier die 8 Vorgenannten eingetragen.

Die Gesellschaft hat am 18. Februar 1899 be- aonnen. Zur Vertretung derselben, sind lediglich die Testaméntsvollstrecker

1) Kaufmann Otto Freytag,

2) Kaufmann Franz Stromer,

3) Kaufmann Emil Dellschau, : sämmtlich zu Berlin, in der Weise bereHtigt, daß je zwei gemeinschafilih dieselbe zu vertreten vermögen.

Die dem Otto Freytag bezw. dem Franz Stromer bezw. dem Emil Dellshau für die erstgenannte

irma ertheilte Prokura ift erloschen ‘und deren

ösung bei Nr. 4012 bezw. Nr. 4013 bezw. Nr. 11 988 des Prokurenregisters vermerkt, L

In unser Firmenregister is bei Nr. 13 851,

Orth «& Jeuke

wosekbst die Firma : mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : z L Das Handel8geschäft ift mit dem Firmen- rechte durch Vertrag auf . die Kaufleute zu Berlin 1) Alfced Menzel, 2) Friedrih Franz Lindner übergegangen. Die Firma ift nach Nr. 18 757 des Se alie isters übertragen. Demnächst ist in wiles Gesellshaftsregister unter Nr. 18 757 die Finma : Orth «& Jenke mit dem Sitze zu Berlin und sind als deren Ge- sellschafter die beiden Vorgenannten eingetragen. Die Gesellschaft hat am 1. März 1839 begonnen. In unser Firmenregifter sind je mit dem Siße zu Berlin unter Nr. 32041 die Firma:

F. Holzer / und als deren Inhaber Kupfershmiedemeister Willy Holzer zu Berlin, unter Nr. 32042 die Firma:

Max Weinberg Len. : und als deren Inhaber Kaufmann Max Wein- berg zu Berlin, /

unter Nr. 32045 die Firma: C. v. Ofífowsfki j und als deren Inhaber Zivil-Jngenieur Casimir von Offowski zu Berlin

eingetragen. i Gelöscht ist: Firmenregister Nr. 29 195 die Ficma: Joh. Bapt. Dotti.

Prokurenregister Nr. 11989 die Prokura des Wilbelm Schulz für die vorgenannte Firma.

Berlin, den 18. März 1899 i

Königliches Anmtsgerit T. Abtheilung 90.

Bocholt. Handel®register [85946] des Königlichen Amtsgerichts zu Bocholt. In unser Firmenregister if unter Nr. 341 die

Firma „Bocholter Thonwerke Beruard Boeinck“

und als deren Juhaber der Schmiedemeister und

Kaufmann Bernard Boeinck zu Bocholt am 15. März

1899 eingetragen.

Bocholt, den 16. März 1899. Königl. Amtsgericht.

Bocholt. Handelsregifter [85947} des Königlichen Amtsgerichts zu Bocholt. Dec Fabrikant Albert Beckmanun zu Bocholt bat

für seine zu Bocholt bestehende, unter der Nr. 277

des Firmenregisters mit der Firma J. Beckmaunn

Nachfolger Albert Beckaanu eingetragene,

Handelsni-derlafsung den Fabrikanten Josef Albert

Beckmann zu Bocholt ais Prokuristen bestellt, was

am 15. März 1899 unter Nr. 119 des Prokuren-

regifters vermerkt ift. Bocholt, den 16. März 1899. Köntgl. Amtsgericht.

[85948] eingetcagen den

Bremen. i

In das Handelsregister ist

17. März 1899:

Gas- und EleKtricitäts - Werke Nassau a./L., A.-G., Aft'engesellshaft mit Siy in Bremeu, ecrihtet am 30. Januar 1899.

wi ck der Gesellschaft ist der Erwerb, die Er- auung und der Betcieb von Gas- und Glektrizi- tätäanstalten, sowie der Betrieb aller nah dem Ecmessen des A=«fsichtsraths daniüt in Ver- biudung stehenden Geschäfte. Das Grundkapital ift auf 90 000 4 festgeseßt und in 90 Aktien von je 1000 M zerlegt, welhe auf den Inhaber lauten. Der Vorstand besteht nah Beftimmung des Aufsichtsraths aus einem oder zwei Mit. gliedern, welche vom Aufsictsrath ernannt und entlassen werden. Der Aufsihtsrath kann auch stellvertretende Vorstandsmitglieder, und zwar,

sofern die Vorschriften des Art. 2253. H.-G.-B. beobachtet werden, auch aus feiner Mitte wählen. ur Abgabe von mündlichen oder schriftlichen rklärungen, welche für die Gesellschaft -ver- bindlih fein soklen, insbesondere zur Zeichnung der Firma i}, wenn der Vorstand nur aus einem Mitgliede besteht, defszn alleinige Thätig- keit resp. Untecschrift erforderli. Besteht aber dêr Vorstand aus 2 (ordentlichen oder ftell- vertretenden) Mitgliedern, so ist die Mitwirkung resp. Unterschrift zweier (ordentlicher oder ftell- vertretender) Vorstandsmitglieder oder eines derselben und eines Prokuristen erforderlich. Der Aufsichtsrath besteht aus 3 bis 5 von der Generalversammlung zu wählenden Personen. Alle {hciftlihen Erklärungen des Auffichtsraths find mit den Worten „Der Aufsichtêrath“ unter Beifügung der Namensunterschrift des Vor- fißenden oder seines Stellvertreters zu unter- zeihnen. Die Generalversammlung wird durh den Aufsichtsrath berufen und findet innerhalb der ersten 6 Monate des Geschäftsjahres an einem vom Aufsichtsrathe zu bestimmenden Orte in Deutschland statt. Die Einberufung einer Generalversammlung ist mit der Tagesordnung für dieselbe einmal und zwar späteftens 20 Tage vor der Generalversammlung im „Reichs- Anzeiger“ bekannt zu machen, wobei der Tag der Bekanntmachung, aber nicht der Tag der Versammlung mitgerehnet wird. Alle von der Gesellshaft auszehenden Bekanntmachungen er- folgen durch einmalige Einrückung in den 1iDeutschen Reichs-Anzeiger“. Der Auf- sichtsrath ist bzrechtigt, außerdem andere Blätter zu den Bekanntmachungen zu bestimmen. Die Gesellschaft tritt in den von der Gras Carl Frande mit der Stadtgemeinde Naffau ab- geschlossenen, die Konzession zu Gas- und Glektrizitätswerken und deren Bau und Betrieb betreffenden Vertrag mit allen Rechten und flihten ein. Sie zahlt der Firma Carl rande für die Ueberlafsung dieses Vertrags owie für deren behufs Gründung der Gesell- haft aufgewendeten Bemühungen und Vor- arbeiten eine Vergütung von 5000 #4 Gründer der Gesellshaft, welhe die sämmt- lichen Aktien übernommen haben, sind : Der Fabrikant in Bremen Carl Franke, Privatmann in Wannsee Rudolph Hengstenberg, Bürgermeister in Nassau Christian Epstein, Ï Handlungsgehilfe in Bremen Hermann Bote, Ingenieur in Bremen Johannes Brandt. Revisoren gemäß Art. 209 h. H.-G -B. find der Kaufmann in Bremea Eduard Tecklenborg und der Syndikus in Bremen Johannes Rösing. Vorstand ist der Ingenieur in Bremen Johannes Brandt. Den Aufsichtsrath bilden der Fabrikant in Bremen Carl Francke sonior, Borsiyzer der Bürgermeister ia Nassau Christian fein, stellvertretender Vorsißer der Pcivatmann in Wannsee Rudolph Hengstenberg. L

Heinr. Weber, Bremen: Am 17. März 1899 ist die Firma erloschen.

Gas-, Wasser- und Elektricitäts- werke Mörchingen, A.-G., Bremen : Die Generalversammlung vom 241. Februar 1899 hat beshlossen: 1) das Aktienkapital wird um 80 000 Æ durch Ausgabe von 80 auf den Jn- haber lautenden Aktien, jede groß 1000 M er- höht. 2) Die Aktien partizipieren an dem Ge- winn des laufenden Geschäftsjahres. 3) Der Ausgabekurs beträgt mindestens 100 9/4 und find die Aktien späteitens bis zum 1. Juli 1899 auszugebea. Im übrigen bestimmt der Auf- sihtsrath die Modalitäten der Ausgabe, ins- besondere den Kars und die Zeit der Ausgabe.

Bremen, aus zer Kanzlei der Kammer für

Handelssachen, den 18. März 1899. C. H. Tdulesius.

Burg, Bz. Magdeb. [85950] In unserem Firmenrezister if heute sub Nr. 522 die Firma W. Taentlerc. in Burg b, M. und als deren Jnhaber der Kaufmann Bzlly Taertler in Burg eingetragen. Burg, den 18. März 18399. Königliches Amtsgericht.

Burgsteinfart. Befanntmahung. [85949] In unser Gesellschaftér ‘gister ist am 19. März 18239 bei Nr 59 die Auflösung der offenen Handels- gesellschaft Drecs et Schoemanuu Augustus- hütte in Burgfteinfurt eingetragen worden. Burgsteiufurt, den 19. März 1899. Königliches Amtsgericht. Dortmund. {85951] In: unser Firmenregister is unter Nr. 1878 die Firma Wilhelm Schroer pvnd als deren Inhaber der Kaufmann Wilhelm Schroec zu Dortmund heute eingetrag?n. Dortmund, den 15 März 1899. Königliches Amtsgericht.

Duisburg. Saundelsregister {85952} des Königlichen Amtsgerichts zu Duisburg.

Die unter Ne. 1190 de3 Ficmenreyifters einge- tragene Firma Heinr. Bovermann zu Duisburg (Firmeninhaber / der Kaufinaan Heiurih Booxrrmanin zu Duisburg) ift gelöscht am 17, März 1899.