1899 / 71 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

E A T F I

T Ra fia ra Fame A emer n Ne:

E A r mien

det M PENE s

Ds

ri an v0 E s ega es 0e mer - <7 D E E E R B E E T I E E R E L E V

E S At E 3 taa I S C e

arne,

P E E S uwe Ea 10 arte

eslauer We<hslerbank 110,30, er pem Spritfabrik 174,25, 218,25, Oberschles. Eis.

Oberschles. Koks 166,25, 239,00, Schles.

s Produktenmarkt.

Verbraubsabaaben vr. März 56,80 Br., do. 70

bgaben pr. März 37,30 Gd. S Ma nus , 22. Märi. tert 8,70 —8,90, Stetig. Br raffinade I1 23,75. Gem. Raffinade Melis I mit Faß 23,37#—23,50. B Gd., 10,074 Br., pr. pr. August Uen Gd., 10,35 Br., 9,55 Br. Ruhig. L An Ee: 23. März. (W. Me

(W.

Weberei zu Linden hat beshlessen, M Vertheilung einer Dividende von 6 9/0, wie im Vors-

V <la en. Ÿ z B E a. M., 22. Mär

Lond. Wechsel 20,415, Pariser do

° 39 en v. 96 89,50, Staliener 94,40, 3 9/0

Lu O 9600 "ean L EIO Rum. 101,20, 49/6 russishe Kons. - 4% Ruff. 1894 100,00, 4 9% Spanier 57,30, Konv.

0

bank 160,40, Darmstädter 153,70,

S «/o Mexikaner Io r Bant 15940, Mitteld. Kredit

23/10, Unif. Egypter 108,20,

Diskonto-Komm. 119,90, 11850, Oest.-ung. Bank 152,00,

18,00 490.00, Bochumer Gußftahl 248,00, Westeregeln 218, 0, S 227,20, Gottharbbahn 142,30, Mittelimeerbühn ZOOEn Privatdiskont 4}. 5 °%%/ amort. innere Mexikaner 3. Ee o O

Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oefterr. Kredit-Aktien 230,50,

ä t R Franz. 154,80, Lomb. 29,20, Me E 200,60, Dresdner Bank

farbe 950,00, Allg. Elektrizit. 295,70, Schu>ert 249,80, Höcster

142,80, Deutsche Bank E P

, ,

L rie i 194,20, Harpener —,—, munder Union —,—, 00 Beetcteies E Jtalien. Mittelmeerb.

j Zentralbahn 141,30, do. Nordoftbahn 99,590, do. 10T 10, A E MSetiERE 141,00 Schweizer Simplonbahn 87,70, 60/0 Mexikaner —,—, Italiener 95,19, 3 °/o Reis-Anleibe S SSud>ert 250,80, Northern —,—, Edison L EO ine Elektrizitätageselschaft —,—, Helios —,—, Nationalban 1

—.—, Laurabütte 229,00,

1860er Loose —,—, Spanier —,—, loose 119,60, Adler Fahrrad —,— Köln, a März. . März 50,30. : M Berne: 22. März. „Hibernia“ theilt mit:

(W. T.

im Februar 1898.

ä ä 05

) en, 22. März. (W. T. B.) 83 ‘/0 Sächs. Rente 91,05,

3t Sas a. ‘Staatsanl. 99 20, Dresd. Stadtanl. v. 93 99,60, A.

Kreditanstalt 133,00, Dreédner Bank 158,75, do. Bankverein 1 2A

Leipziger do. 184,00, Sächsischer do. 186 60, Deutsche Straßenb. 157,09, f 197,50, am iffahrtê8ge]. ¿ -

Sie Bl Böhnt: Dampfschiffahrts - Ges. 280,00,

Saalesh. 139,50, SE ingeleAid: 232,00.

21. d. M. abgehaltenen Sigzung des Aufsichtsraths der Fn arn Glbscbiffabrtsgesell schaft „Kette“ wurde der Rehnungs-

: ür das Iahr 1898 vorgelegt. e pOns a O M gegen 671 306,10 A im Jahre 1897.

Nach Abschreibungen im Betrage von 516 149 (gegen 516 469 M

1897) foll eine Dividende von E e Aale ning in Vorschlag gebraht werden.

Leipzig, 22. März. (W. Sähsiiche Rente 91,20, 34% do.

S öl-Fabrik 117,75, Mansfelder Kuxe 1069,00, Leipziger Kredit- d Os 200,25, De g: vie mge n zu Leipzi 183 40, Letpztger Sädhsische Bank-Aktien 136,10, Sächsische Boden-Kredit-Anstalt 129 50,

Leipziger Bank-Asltien

Leipziger Baumwoll!pinnerei-Aktien

i i„Aktien 170 09, Kammaarrspinnerei Stöhr u. Co. 167,00, Feen Kftiien-Brauerei 235,00, Zud>erraffinerie Leipziger Straßenbahn 206,75, Leipziger MBertriime Straßenbahn 142,00, Tbüringische Gas-Gesellshafts-Aktien S Deu1sbe Spiyen-Fabrik 232,00, Leipiiger Elektrizitätswerke 121,00, Sächsische Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 142,00. :

Kammzug-Terminhandel. (Neue Usance.) La Plata-, Austral-

Altenburger 121,00, Große

u. Kap-Kammzüge. Per März 4, Mai 4991 M, pr. Juni 4,224 # 4224 M, pr. September 4,224 November S, ee E Dezember ; ruar 4,17 E E tab aket wufter B. pr. März 4,25 -, 425 M, vr. Juni —,— d, pr. September —,— -#,

Raffiniertes Petroleum. (Offizi

leum-Börse.) Loko 6,85 Br.

i 981-294 S. Sped. E n. L fest. Kaffee

iddl. 31 . Tabad>. 2586 Seronen Carmen. U y 0 ff ti -Makler-Bereins, 5°%/ Norddeutsche Wollkämmerei und Kammgarnspinnerci-Akt. 163 Br., 5% Norddeutsche Llovd-Kfticn 114 Gd, Bremer Wollkämmerei 365 bez.

amburg, 22. März. (W. E 120,90, Bras. Bk. f.

.s no-W. 98,00, Privatdiskont 4} Hamb. P | Sioeed. Sab TIAC 0, S Demi 179 50, 3 9/0 Hamb. Staats-Anl.

83,00, 34 %% do. Staatér. 102,40,

bank 122,00. Golb in Barren pr. Kgr. 2788 Vr.,

in Barren pr. Kgr. 8125 Br., 8 London lang 3 Monat 20,28 London furz 20,424 Br., 20,384

20,44 Br., 20,40 &t., 20,424 bez., Amsterdam s Monat 167,25 Br.,

166,75 Gd., 167,10 bez., Defst. u.

; 7'15 bes. Paris Sicht 81,10 Br., 80,80 Sd., 80,96 E e E 212,90 Br., 212,50 Gd., 212,75 bez., Sicht 4,22 Br., 4,19 Gd., 4,204 bez., New York 60 Tage Sit 4,174 Br., 4,144 Gd., 4,16} bez.

bez.,, St. Petersburg 3 2 New D

Getreivemarkr. Weizen

153—157. Roggen rubig, me>lenburgischer loko neuer 142-146,

ruf es Ioko flau, 113. Mais

Rüböl ruhig, loko 47. März-April 20&, pr.

a 192,00

116,30, Caro Oberschles. P.-

)0, L.-Ind. Kram 186 50, Giesel Jem e 56, Laurahütte 227,09, Bresl. Oelfabr.

8425, Koks-Obligat. 101,00 Leer ( [e celllhaft 11899, Gelulofe Feldmüb pr. 100 1 100 % ertl. 50 A

dement 10,80—11,00.

. März 9,974 Ne ral ai T Mtai 10,124 Gd.,

Berl. Handelsges. 161,40, Bochumer Gußft. 249,00,

W. T. B.)

Der Bruttoübershuß pro Februar 1899 betrug 560 906 M gegen 594381 A im Vormonat und 455 529 #4

. R ult E Á, Pr. v P 4225 , pr. November 4,224 M, pr. Dezember 4,225 4, pr. Sanuar —,— (6, pr. Februar A Umsaß: $0000 kg. Tendenz:

" Bremen, 22. März. (W. L.

S@malz. ) 284 &, Armour shield in Tubs 284 S, andere Marken in Doppel-

iritus höher, pr. April-Véai gs Mai-Juni 19}. Kaffee

Bankverein 147,00,

ensheidt Akt. 196,30, p 183,75, Opp. Zemeni a 155 75, Schles. Zement elektr. und Kleinbahn- el 167,75.

4 Verbrauchs8-

u>erberiht. Korn- ahprodukte exkl. 75 °/ otraffinade 1 24—24,123. Brot- mit Faß 23,87}—24,37# Gem. Rubig. Robzu>er 1. Produkt d., 10,024 Br., pr. April 10,15 Br., pr. Oktober-Dezember 9,50 Gd.,

f A törath der e Do ved E General-

T. B.)

¿ . T. B.) Sghluß-Kurse. h C90 Wiener do. 169,20

Türk,

kons. Mexikaner 100,50,

Oest. Kreditakt. 230,10, Adler

Gotthardbahn

Dort- Hibernia

Türken- 52,50,

Höchster Farbw. —,—, RübsöI1 loko

B.) Die Bergwerksgesellshaft

Derselbe ergiebt einen Brutto-

3% gegen 29/6 im Vor-

. B.) Schluß - Kurse. 3 9% Anleibe 99,20, eas Paraffin-

123,25, Hypothekenbank 149,40,

170 00, Leipziger Kammgarn-

Halle-Kktien

224 4, pr. April 4,225 #4, pr. , pr. Juli 4,224 , pr. August #4, pr. Oktober 4,22] M, pr. 4,174 #4, pr. Januar 4,174 M,

(Alte Usance.) La Plata. Gotas,

Y il 425. #4, pr. aas Auguft 4,25 #4,

Ruhig. s ôrjen-S@Slußberit. Cla remer Petro-

totierung der A : Wilcox in Tubs

Fest.

loko

. Short clear middl. Fest. Shor e

rubig. Baumwolle

T. B.) Schluß - Kurse. amb. . 170 50, Löbe>-Büchen 173 79, A e adetf, 117,50,

amb. Wechéler- rie patt. Silber 0,75 Gd. Wechselnotierungen: Br., 20,24 Gd., 20,265 bez., Gd., 20,41 bez., London Sicht

Vereinsb. 166,29,

Ung. Bkpl. 3 Monat 167,30 Br.,

loïo rubig, holfteinisher loko

02, big. Gerfte fietig. t R März 206 pr.

}

Oesterreich KAronenrente 101,70, Ungarishe Goldrente t n A 1 ta Mas eie L Oesterr. 1 ' , r * 9

verein 277,50, Böhmische Nordbahn 248,50,

E eder 643.00, Elbetbalbahn 256,00, Ferd. Nordbahn 8865,

Oefterr. Staatsbahn 362,75, Lemb.-Czern. O es 4

Rordwestbahn 246,00, Pardubiger 207,50, * «Montan 287.60,

L SeN E BUN 2 inectues Be E

Pariiae Weit, ; Bulgar. (1892) 112,00, Brüxer 367,00, Tramway

526,00, 44% Bosnische F ibjahr 9,76 Gd., 9,77 Br.,

Getreidemarkt. Weizen abr 808 Gd pr. Mai-Juni 9,38 Gd., 9,39 Br. gen pr. Frühjahr 8, bs

ÿ —,—. Mais pr. Mai-Juni 4,83 Gd., 8,09 Br., pr. Mai-Jun Lu Be, Du,

à r. Früßjah é i E En r G errei<- Ungarns betrug im E ebruar 1899 .63,2 Millionen Gülden (— 2,1 Millionen segen , ibi 1898), die Ausfuhr 66,6 Millionen (+ 12 Mill e egen Februar 1898), somit ee: s (A M D is D illi n Pa ; L O Mie les Monate, Ses an T ier mge die Einfuhr 128,2 Millionen Gulden (— 1,2 D ( i itr: ì 130,3 Millionen (+ 21,9 Mil- gleihen Zeitraum 1898), die Ausfuhr ; C A füc [ei eitraum 1898). Demnach ergie ofen er E reiten ersten Monate des Jahres Ne ein Aktivbum von 2,1 Millionen gegen ein Passivbum von 2 Millionen im ‘Vorjahre. i ¿a der Unionbank veröffentlichten Bilanz pro E R EeiaaGvini 1260 514 F[l., und die Dividende wie im Vorjahre 89/0, dem Reservefonds werden 117 280 FLl., dem Pensions- fonds 20 000 L waessibet Und 70 El lacwinne an ver Glsernen dbnet blieben die Kon]or l ( a leibé tee Wiener Verkehrs-Anleibe II.- Emiision, der ungarischen Hypothekenbank-Aktien, e Mein dane V E E o ae i Agrarbank und der n 0 URE Mtritee Si O Der Verwaltungsrath bes <loß, auf Grund derihm in Gemäßheit der Statuten bis an Un Insp en L ere amng i Aktienkapitals der Bank von 1 E E E von S E oie or! i Aktien, welhe an den Ertr c B E Rae 00D harlivies, werden demnächst den Aktionären ¿zum Kurse von 285 zum Bezuge eingeräumt werden. Die dafür über Pari eingehenden Beträge sollen unverkürzt dem Reservefonds zuge- führt werden. g B. T. B; 23. März, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten. (W. ; Fest. Ungarische Kredit-Aktien 896,00, Desterr. R E 368,25, Franzosen 364,25, Lombarden 64,25, Elbetbalbahn ,50, Oesterreihis%he Papierrente 101,00, 4 °/ ung. Goldrente Trt un Kronen-Anleibe —,—, Ungar. Kronen - Anleihe 97,75, ant n Ll 59,05, Bankverein 278,50, Länderbank 238,75, Buschtiehrader Lätt. B. Aktien —,—, Türkische Loose 62,90, Brüxer —,—, Wiener Tramroay 527,00, Alpine Montan 239,80, E T 6 , 22. März. (W. T. : etreidem a O pr. März 10,64 Gd-., 10,65 Br., pr. E 9,93 Gd., 9,94 Br., pr. Mai 953 Gd., 9,54 Br., pr. O ee 859 Gd., 8,60 Br. Roggen pr. März 8,00 @d., 8,02 Br. „Haf er pr. Vtäri 5,72 Gd. 5/74 Br. ¡Mais „pr. Mai 4,55 Gd., 4,57 Br. ; ,10 Gd., 12, E: R e Sr ani (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Englische 23 9% Kons. 11€}, 3 9/6 Le da m as E L f é -Anl. 93k, vß. Arg. z o fund. . A, L Bl Ser 'Anl. êo1 5 9/0 Chinesen 101, 34%/% Egypt. 1081, 49/6 unif. do. 1078, 34 9/6 Rupees 674, Ital. 5 9/0 Rente 98, 6 a kons. Mex. 1024, Neue 93 er Mex. 1004, 49/0 89er Ruff. . S. n j 4°% Spanier 571/16, Konvert. Türk. 228, 44 °/o Trib.-Anl. 4, Ditomanb. 123. Anaconda 811/15. De Beers neue 28, Incandescen! (neue) 100, io Tinto neue 397/16, Playdiskont 2/15, Silber 277/16, Neue Chinesen 85. Northern Common Shares —. Aus der Bank flofsen 40 000 Pfd. Sterl. ; A Getreidemarkt. (Schluß.) Markt träge, Preise unverändert. l 23— 28x fb. Be e ves Küste 1 Weiz E E ¿ duns “o ars ktion. reise fest, behauptet. S loko 113 feft, Münex-Nohzuler [oko 9 sh. 114 d. fest. Chile-Kupfer 663, E 3 tines 6 n U l, 22. März. (W. T. B.) aumwolie. Um 10 000 B ic tür Spekulation und Export 500 B, Unverändert Middl. amerikan. Lieferungen: Rubig. März-April 3 /e—3 /64 Verkäuferpreis, Avril-VMai 316/64—317/e«4 do.. Mat-Juni 317/e4 do., JFuni-Juli 317/64 Käuferpreis, Juli-Auguaft 317/64— 318/64 BVerkäufer- preis, Auguft-September 317/64 Käuferpreis, Septbr.-Oktober 31/4 Verkäuferpreis, Oktober-November 31/84 do., November- Dezember 318/e«4 Käuferpreis, Dezember-Januar 316/64 d. do. ain Glasgow, 22. März. (W. L. B.) Robeifen. iers numbers warrants 54 sh. 5 d. Stetig. (Schluß.) B n numbers warrants 54 h. 94 d, Warrants Middlesborough

48 sh. 23 d. is, 22. März. (W. T. B.) An der heutigen Börfe dn vie Kurse fast durchweg höher. Das englis-fränzöfiche Ab- kommen hat im allgemeinen befriedigt. Die während dox s Tage rüd>zängig gewejenen italienishen Werthe waren kräftig erbolt. Au Türkenwertbe waren anziehend. Für Kupfer- und Minen- Aktien 5 e. A E ais 3 9/6 Französische Rente 102,30, 4 9/9 Italienische Rente 95.25, 3 9/9 Portugiesishe Rente 27,10, Portugiesische Tabad- Oblig. —,—, 4 °/ Russen 89 —,—, 49%/% Ruffen 94 100,40, 34 °/ Ruf. A. ——,—, 39/0 Rufsen 96 94,20, 40/9 span. äußere Anl. 58,60, Konv. Türken 22,90, Türken-Loose 121,50, Meridionalb. O Oesterr. Staatsb. 780,60, Banque de France 4060, B, de Paris ANE d B, Ottomane 567,00, Créd. Lyonn. 902,00, Debeers 711,00, V] Tinto - A. 995,00, Suezkanal-A. 3708, Privatdiskont 25 E Amft. k. 205,62, Wf. a. dts. Pl. 1224, Wchs. a. Zten 7 W<s. London k. D s Ghôg. G FORDMR 25,23, do. Madr. k. 389,00, , Wien k. 207,00, Huanchaca 57,00. M L IT Ua Lie (Schluß.) Weizen fest, pr. März WO pr. April 20,80, pr. Mai-Juni 20,85, pþpr. Mai-August 20 85. Roggen ruhig, pr. März 13,75, pr. Mai-August 13,75. Mehl rubig, pr. März 43,15, pvr. April 43,40, pr. Mai - Juni 4370, pr. Mai- August 43,65. Rüböl ruhig, pr. März 49, vr. April 493, pr. Mai-August 50}, pr. Septbr.-Dezbr. 515. Spiritué behauptet, do. pr. März Ge pr. April 45, pr. Mai-Auguft 44, Cs «Dezember 40Ï. M S Schluß.) Ruhig. 88 %/o loko 29} à 30. Weißer Zu>er behauptet, Nr. 3, pr. 100 kg, pr. März 31, pr. April 31} ‘pr. Mai-Auguft 313, pr. Oktober-Januar 30. St. Petersburg, 22. März. (W. T. B.) Wesel a. E. 93,85, do. Amsterdam —,—, do. Berlin 45,80, Che>s auf La 46,30, Wechsel auf Paris 37,224, 49/0 Staatsrente v. 1894 1008, 4 9/9 konf. Eisenb.-Anl. v. 1880 —, do. do. v. 1889/90 149i, 34 9/0 Gold-Anl. v. 1894 —,—, 38/10 ?/ Bodenkredit-Pfandbriete 994, Azow Don Kommerzbank 622, St. ersb. Diskontobank 735, St. Peteréb. intern. Handelsbank 1. Emission 577, Ruff. Bank für auswärtigen Handel 433, Warschauer Kommerzbank 470. Bôörsen-

diskont —,—.

‘ruhig, do. pr. März Se , ai 23, pr. . A LCLAEli ean ordinary 27. Bancozinn 644.

Brüssel, 22. 571/16, 22,80. Antwerpen,

E,

Belgrad, 22 Serbischen Mo 1899: Brutto -

3 862 498,68 Fr.

lustlos, aber die 653 000 Stüd>. Weizen eröff

eine Reaktion herbe

nahme der für andere Si auf Berlin (60

Aktien 203. do. 852 Zentral

Bars 59€. do. für Lieferung in New Orleans 7,35, do. 8,10, do. pr. Mai 401, do. Weizen vr. März

do. pr. Aug. —. Rio Nr. 7 61/16,

Chicago,

Nordwesten.

clear 4,874, Pork

London 71/32.

12. April. Bahnen.

Le, seit fürf I tlihe Preise u De Laftenbests m

„Reichs-Anzeiger“.

wegen): Lieferung

er Ofotbahn in ebenda.

Raffiniertes Type weiß loko 18} bez. u. ärz 183 Br.,- cil 184 Br., pr. Mai 19 Br. Ruhig. Schmalz pr. März 672.

Einnahmen der Ergebnisse der Zölle, O ; a Ee LSRORES fe detal ae ee 1 793 692,05 Fr., zusammen

taats\{<uld (davon den e D 850 352,14 Fr.) 2519 462,14 Fr. 2) Für Materialienankäufe, Betriebsspesen 2c. 1 050 870,06 Fr. 3) Zahlung an den Tresor à conto der Uebershüsse 200 000.— Fr., 4) Kassen- bestand 92 166,48 Fr., zusammen 3 862 498,68 Fr.

New York, 22.- März. (W. T. B.) Die Börse eröffnete

fest und lebhafi und erhielt ih so durhweg. Der Stluß

Pacific S1. Paul Aktien 1282,

Akti Ano Sitte Aktien 632, Ytew York Zentralbabn 135}, Northern

d (neue Gmiff.) 78, Northern Pacific s °/ Bonds Dae E e bares 50Ï, Norfoll and Western Preferred cte” 19 Anleihescheine) 647, Union Pacific Aktien (neue isfion) 464 4 9/0 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 1285, Silber Commerc Tendenz für Geld: Fest. Waarenberiht.

fteam 5,474, do. Rohe & Brothers 5,65, Mais pr.

15, Mebl, Spring-Wheat clears 2,75, Ee E8: E E & c. höher. i «Gi men der ¿ute Io der 2. Märzwoche 1899 betrugen 117 161 Dollärs gegen N Doll. i 17 146 Doll. weniger. E 22. März. (W. T. B.) Weizen eröffnete höher und stieg no< im weiteren Verlauf des Verkehrs auf höhere o meldungen sowie im Einklang mit Mais und auf kaltes Wetter im Weiter vorgenommene Realisierungen verurjachten nur eine geringe Reaktion. Vais war bei anziehenden Preisen durhweg fest auf höhere Kabelmeldungen, erwartete Abnahme der Ankünfte und ungünstige Mez denvie: Lr . März —, do. pr.

34. Shmals 2 pr. März 5,15, do. pr. Mai 5,30.

Rio de Janeiro, 22. März. Buenos Aires, 22. März.

Stadtrath von Moskau: Ein Auf Meldungen zur Betheiliguna, die bis zu obigem Datum zuläisig sind und denen die Summe von 750 Rbl. beigefügt sein muß, werden den Bewerbern das Lastenheft, Zeihnunaen u. . w. von ähn-

4. April, 12 Uhr. Carljohans vaerns Vaerft in Horten Cer: wegen) : eus von ZAL Se röhren 17“ äußerer Durhme desgl 13“ He De Nr. 12 B. W. G.

l m Briefumschlag ntr werden in der Werft entgegengenommen.

Bedi pril, 7 Ubr Nawbmittags. Staatsbahnen, Narvik (Nor-

weite, Schienengewicht 7,9 kg, Pi ienenbefestigungen, Laschen und Laschenschrauben, 50 Stü> Ste

E Lafetten ohne Kasten, 20 Stü> Wagen aus Stabk

mit 0,79 ou gee T Ce B

Briefumschlag mit der Au :

oem ‘el Ofotbanen“ werden im Bureau des Ober-Ingenieurs

—, do. vr. Mai 135, do. pr. Oktober 123.

März. (W. T. B.) (Sluß-Kurse.) Gxterieurs

ener 94,70. Türken Litt. O. 26,90. Türken Litt.- D, dau-Wiener —.,—.

h : 540,00. u E N Petroleum.

22. März. glokum

März. (W. T. B.) Ausweis der Autonomen [t für den Monat Februar Ee e DOGGNe ai Tabad, Sal

1) Für den

Einnahmen: E E y conto spâterer

Banken à

war Kurse fes, Der Umsay in Aktien betrug

nete stetig mit hôkeren Preisen und zog au ‘im

iteren Verlauf auf höhere Kabelmeldungen, kaltes Wetter im Nord- tee und im Einklang mit Mais an;

päter führten Realisationen i. Gegen den Schluß verursahten De>ungen der

Baissiers eine abermalige Preisfteigerung. Das Geschäft in Mais Eee Febeiicalineen, allge Wetterberihte und erwartete Ab- N R Geld für Regierungsbonds: Prozentsaß 3, do. Cable Erenbsers 4.86, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,213, do:

einen dur<weg festen Verlauf auf

Wechsel auf London (60 Tage) 4,83

Atchijon Topeka u. Santa

do. Preferred 60, Canadian Pacific Aktien Aktien 502, Chicagc Miilwaukee und Denver u. Rio Grande Preferred 722, 1144, Lake Shore Shares 200, Louts-

Tage) 944,

Emission) 46}.

Baumwolle - Preis in New York 65/16 . April 5,92, do. do. pr. Juni 5,99, do. Dll /16, Petroleum Stand. white in New Yort

; iladelphia 7,30, do. Refined (in Cases) Sit eian A Oil City 113, Schmalz Weitern

M att

Rother Winterweizen 0 81

812, do, pr. Mai 743, do. pr. Juli 73k,

Getreidefraht na< L MeIVeA 4. e Fine J $ , . . *

do. Rio Nr. 7 pr. Apri e e Ra 17)

Oregon Railroad & Navi-

pr. Juli 403.

in der gleichen Zeit des Vorjahres,

69}. Mais pr. Märi Mai 69} a Cts in

(W. T. B) Wechsel auf (W. T. B.) Goldagio 121,30.

pr. März 8,80.

Verdingungen im Auslande.

Rußland. Einrichtung elektrischer

in Mcsfkfau gemachten Einrichtungen, voraus- E cusländiséhen Bewerbern auch Uebersezung itaectheilt. Die endgültigen Angebote werden bis

um 1. Oktober d. J entgegengenommen. ; Bis Anfang August 1899. Anlage einer Wasserleitung.

Stadtverwaltung von Nikolajeff: Bedincangen und Stadtplan beim

Malta.

ï ¡ ¡ tracts in 6. April. Receiver general and Director of Con La Valette: Lieferung shmicedeeiserner Röhren nebft Zubehör. Für Bieter ohne Bertreter in Malta Kaution von 100 £ bei den Crown Agents of the Colonies in London, Downing street.

Spanien.

11. April. Direktion der Waffenfabrik in Toledo: Lieferung von 16 600 ke Messing. Voranschlag 20 750 Pesetas.

Rumänien.

G il. Minifterium des öffentlichen Unterrichts in Bukarest: Eièsccina Les Mobiliars für die Lyceen in Pitesti und Roman. Vor- ans<hlag: 24 290 bezw. 11 438 Franken.

Norwegen.

en (nabtlosen) Stahlfkessel-

r. 10 E W. n 2200 Stüd> Angebote in ge- nAnbud paa

Ta Nähere

mit der

: 6000 m Arbeitéschienengleisen, 60 cm Spur- wid e A6 as gehörigen Stahlshwellen,

Angebote in ge- „Anbud paa Trans-

Narvik

entgegengenommen. Nähere Bedingungen

T zum Deutschen Reichs-

M 71.

1. Untersuhungs-Sachen.

2. Aufgebote, Zustellungen u. dergl. 3. Unfall- und Inbaliditäts- x. Versicherung. 4. R Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

l) Untersuchungs-Sachen.

{86301] Steckbrief. Gegen den unten beschriebenen Koh und frühere

Bäder Franz Jofties, geboren am 1. Januar 186

zu Nemmersdorf, zuleßt in Berlin, T: gde n den Akten U. R. I. 40. 99 die Untersuhungshaft wegen gewerbsmäßigen Glüdsspiels verhängt. Es wird Im ersuht, den Jofties zu verhaften und in das Unter- Rg ean ais hierselbft, Alt-Moabit 12 a., ab-

wohnhaft, welcher si< verborgen bält,

guliefern. Ê Berlin, den 16. März 1899. Der Untersuchungsrichter bei dem Königlichen Landgerichte I.

Beschreibung: Größe: 1,60 m, Statur: mittel, \<mädtig, Haare: dunkelblond, Bart : leihter Anflug Schnurrbart, Nase: gewöhnlih, Mund: gewöhn-

von li, Zähne: ein Vorderzahn fehlt, sonst gut, Gesicht De Gesichtsfarbe: blaß, Sprache: E A

{86302] Steckbrief.

Gegen den unten beschriebenen Arbeiter und Kauf- máänn Emil Grabowski, geboren am 14. August 1868 zu Friesa>, zuleßt in Berlin, Kaplerstr. 15, wohnhaft, welcher sih verborgen bält, ist in den Akten die Untersuhungshaft wegen Es wird erfuht, den Grabowsfi zu verhaften und in das

U. R. I. 40. 99, gewerb8mäßigen Glüd>s\piels verhängt.

Untersuchungs-Gefängniß hierselbst, Alt-Moabit 12a. abzuliefern. Berlin, den 16. März 1899. Der Untersuchungsrichter bei dem Königlichen Laune F; Beschreibung: Größe: 1,65 m, epflegt, Nafe:

Augen: graublau,

Gesichtsfarbe: gesund, Sprache: deuts. {86303] Steckbrief.

Der unten beschricbene Arbeiter Ern#| Georg Gustav Sorrer, geboren am 3. März 1877, welcher

zur Zeit eine Gefängnißstrafe von drei Jahren und drei Monaten verbößte, is aus dem Strafgefängniß zu Tegel entwihen. Es wird ersucht, denselben festzunehmen, in das nächste Gerihtsgefängniß ab- esoea und zu J. IIT E. 745. 96 Nachricht zu geben. : Berlin, den 17. März 1899. Königliche Staatsanwaltschaft beim Landgericht I. Beschreibung: Alter: 22 Jahre, Größe: 1,71 m, Statur: kräftig, Haare: braun, Stirn: boch gewölbt, Augenbrauen: blond, Augen: blau, Nase: groß, Mund: gewöhnli, Zähne: vollständig, Kinn: spißz oval, Gefiht: lang oval. Gesichtsfarbe: gesund, Sprache: deuts. Besondere Kennzeichen: Etwas vo>tennarbig, unterm re<ten Auge ein rotber Haut- fle>, auf dem reten oberen Augenli> ein Lebe: fle>, auf dem linken Wangenbein eine 1 cm große Narbe, oberhalb re<ter Schläfe im Haarwuchs eine 12 cm große Narbe, rechter Zeigefinger verstümmelt, blau tâtowiert auf rehtem Arm: Trapezkünstler, Herz mit Pfeil, auf linkem Arm: Anker, 2 Fahnen, Gewicht, 2 Ringer, 2 Fahnen, Krcne, Armband.

{86742] Stebriefs-Erueuerung. Der gegen den Bäermeister Friy Pallokat wegen betrügerishen Bankerutts und Betruges unter dem 4. September 1889 in den Akten U. R. II. 254 1889 erlassene Ste>brief wird hiermit erneuert. Berliu, den 13. März 1899. Königliches Landgericht I. Der Untersuchungsri(hter.

{86741] Bekauntmachung.

In der Untersuchungssahe gegen den Musketier der 11. Komp. Otto Jakob Heinrih Dobler, ge- boren den 30. Mai 1877 zu- Stuttaart, den 15. Ok- tober 1897 eingeftellt, ein Buchbinder, hat das Königl. Militär-Revisionsgeriht zu Stuttgart am 14. März 1899 zu Recht erkannt :

Es solle das dem Dobler gegenwärtig zustehende oder künftig anfallende Vermögen unbeschadet der Rechte Dritter mit Beslag belegt sein.

Stuttgart, den 20. März 1899,

Kommando des Infanterie: Regiments Kaiser Friedrich, König von Preußen (7. Wütt ) Nr. 125.

{86743] Bekanntmachung.

Die gegen Karl Theobald Truxler, geb. am 1. Juli 1875 zu Gebweiler, wegen Verleßung der Wehrpflicht, dur<h Beschluß hiesiger Strafkammer vom 4. Auzust 1896 angeordnete Vermögensbeschlag- nahme bis zur Höhe von 1000 ( ist dur< Beschluß derseiben Steile vom 15. März 1899 aufgehoben worden.

Colmar i. E., den 17. März 1899.

Der K. Erste Staatsanwalt.

E 2) Aufgebote, Zustellungen und dergl.

[86315] Zwangsversteigerung. m Wege ter wangsvolistreFung soll das im Grundbuche von der Königstadt Band 35 Nr. 3974 1

tatur: unterseßt, Haare: dunkelblond, Bart: röthlihblond, flott, gut gewöhnlich, und: gewöhnli<, Zähne: vollständig und gut,

Dritte

Oeffentlicher Anzeiger.

der Aushang an der Gerichtstafel. Das Urtheil über des Zuschlags wird am 27. Mai mittags 127 Uhr, ebenda verkündet werden. Die Akten 86 K. 17/99 liegen in der Ge-

die Ertheilun 1899, Nach 9 ri<tsshreiberei, Zimmer 41, zur Einsicht aus. Berlin, den 15. März 1899. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 86.

[86316] Zwangsversteigerung. e der Shatagpalit

in einem neuen

Geriht, Neue Friedrichstraße 13,

rundstü> mit 14650 A Nußzungêwerth zur steuer veranlagt. Das Weitere enthält der Aushan an der Gerichtstafel.

theilung des

rihts\{reiberei, Zimmer 41, zur Einsicht aus. Berlin, den 20. März 1899. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 85.

, | (86719) Zwangsverftei erung. Im Wege der Zwangsvoll L

mer 36, verfteigert werden. Das Grund

Ert

Die Akten 85 K. 17. 99 liegen in der Gerihts- shreiberei, Zimmer 41, zur Einsicht aus. Berlin, den 20. März 1899.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 85.

(86313] In der Zwangsvollstre>ungssache der Herzoglichen Kreiskasse hierselbst, Klägerin, wider den Schneider Wilbelm Eichler hierselbst, Beklagten, wegen Steuern 2c., werden die Gläubiger aufgefordert, ihre Forderungen unter Angabe des Betrages an Kapital, Zinsen, Kosten und Nebenforderungen binnen zwei Wochen bei Vermeidung des Aus- \{lusses hier anzumelden. Zur Erklärung über den Vertheilungsplan, zur Abnahme der Rechnung des Verwalters, sowie zur Vertheilung der Kaufgelder wird Termin auf den 3. Mai 1899, Vor- mittags LO Uhr, vor dem unterzeihneten Amts- gerihte anberaumt, wozu die Betheiligten und der Ersteher hiermit vorgeladen werdzn. Blankenburg, den 16. März 1899.

Herzogliches Amtsgericht.

Lämmerhirt.

[86314] In Sacen der Herzoglihen Kreiskasse hier, Klägerin, wider den Zimmermeister Friedrich Harbort ‘hier, Beklagten, wegen rüdcständiger Veränderungs- steuer, wird, nahdem auf Antrag des Klägers die Beschlagnahme des dem Beklagten gehörigen, zu Braunschweig an der HohethorpromenadeNo. ass 3105 belegenen Hauses Innenstadt Blatt II Nr. 14 zu 7 a 70 qm zum Zwed>e der Zwangsversteig-rung dur< Be\hluß vom 7. März 1899 verfügt, auch die Eintragung dieses Beschlusses im Grundbuche am 9. März 1899 erfolgt is, Termin zur Zwangsver- steigerung auf Freitag, deu 30. Juni 1899, Morgens 10 Uhr, vor Herzoglichem Amtsgerichte

geseßt, in welchem die Hypothekgläubiger die Hypo- thekenbriefe zu überreichen haben. Braunschweig, den 11. März 1899. Herzoglihes Amtêgericht. VIL[. Bosse.

[86734] __ Aufgebot. Der Amtsgerihts-Sekcetäc Rips zu Rheine hat als Vertreter der Justizverwaltung das Aufgebot der Amtskaution des früheren Gerihtsvollziehers Breuer, früher zu Rheine, iegt in Oberhausen, bestehend in den Schuldverschreibungen der Preußischen konfoli- dierten 34 % Staatsanleihe Litt. E. Nr. 32715 und 32716 über je 300 Æ nebft ‘Talons und Zins- scheinen kteantragt. Die unbekannten Gläubiger des 2c. Breuer werden aufgefordert, ihre Ansprüche und Rechte auf vorstehend bezeichnete Kaution spätestens | in dem auf den- 2, Juni 1899, Vormittags 9 Uhr, voc dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine anzumelden, widrigenfalls sie ihrer Ansprüche an die Kaution verlustig erklärt werden. Rheine, den 16. März 1899.

Königliches Amtsgericht. » [86358] Aufgebot. Auf Antrag der Fricderike Seidensti>er zu Dri-

tre>ung foll das im Grundbuche von den Umgebungen Berlins im Kreise Niederbarnim Band 78 Nr. 3314 auf den Namen des Rentiers Paul Wendland eingetragene, in der Stephanstraße Nr. 57 hierselbst belegene Grundstü> Termine am 26. April 1899, Vormittags 105 Uhr, vor dem unterzeichneten T i t Erdgeschoß, lügel C., Zimmer 36, versteigert werden. Das ist bei einer Flähe von 10,18 a Gebäude-

Das Urtheil über die Er- Zuschlags wird am 26. April T1899, Nachmittags 12} Uhr, ebenda verkündet werden. Die Akten 85 K. 113. 98 liegen in der Ge-

e>ung soll das tm Grundbuche von Alt-Schöneberg Band 26 Nr. 1116 auf den Namen des Rentiers Gustäv Schrader hier eingetragene, in der Steinmeßstraße Nr. 54 hierselbft belegene Grundstü> am 15, Mai 1899, Vor- mittags LO? Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Neue Friedrichstraße 13, Erdgeschoß, i e n üd ift bei einer

Fläche von 7,69 a mit 18010. Nuzungswerth zur Ge- bäudesteuer veranlagt. Das Weitere enthält der Aus- Gs an der Gerichtstafel. Das Urtheil über die eilung des Zuschlags wird am 15. Mai 1899, Nachmittags 123 Uhr, ebenda verkündet werden.

Braunschweig, Auguststraße 6, Zimmer Nr. 40, an- |

Beilage

gefertigt werden foll. Paderboru, den 10. März 1899. Königliches Amtsgericht.

[71218] Aufgebot.

des Vorschußvereins und S

Es wird der

1899, Vormittags 10 Uhr, bei dem unter- zeihneten Gerichte seine Rechte anzumelden und das Sparkassenbuch vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- g | erklärung des Buches erfolgen wird. Strehlen, den 17. Januar 1899. Königliches Amtsgericht.

[46999] Aufgebot. Die Wittwe des Gastwirths Christian Jenrih, Auguste, geborene Wartenberg, zu Nothensee hat das Aufgebot des angebli verloren gegangenen, auf den Namen „Christian Jeurih, Gastwirth in Rothen- see“ lautenden Sparkafsenbu<s Nr. 61 352 B. der Sparkasse der Stadt Magdeburg mit einem Be- stande von 2626,62 M beantragt. Der Inhaber des Sparkassenbubs wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 5. Mai 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Umfassungs- straße 76, Zimmer Nr. 10, bestimmten Aufgebots- termine seine Rechte anzumelden und das Sparkafssen- bu vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird. Magdeburg-Neusftadt, den 14. Oktober 1898. Königliches Amtsgeriht N. Abtheilung 5.

[76340] Bekauntmachung. 1) Der „Helios“ Gasglühlicht-Aftiengesellshaft zu Berlin, Jerusalemerstraße 66, vertreten dur< den Rechtsanwalt Dr. Lubszynski zu Berlin, Zimmer- straße Nr. 60, hat das Aufgebot des angebli am 18. Mai 1898 verloren gegangenen, am 25. Ap cil 1898 fällig gewesenen Wechsels d. d. 25. Oktober 1897 über 300 L, welher von Johann Michel ausgestellt, auf den Joh. Graeske in Tempelhof bei Berlin gezogen, von diesem angenommen, an die Antrag- stellerin weitergegeben, von dieser dem Rechtsanwalt Dr. Lubszynski behufs Anstrengung der Wechselklage übergeben, im Bureau des letzteren, als der Terminstag herangekommen war, abhanden gekommen ist. 2) Der Kaufmann Karl Paul zu Beclin, Strauß- bergerftraße Nr. 35, vertreten dur< den Rechts- anwalt Ernst Brü>kmann zu Berlin, Friedrich- ftraße 129, hat das Aufgebot des angeblih von seiner Ehefrau vernichteten, am 1. Juli 1897 fällig gewesenen Wechsels d. d. 29. März 1897 über 300 #Æ, wel<er von J. Maßker ausgestellt, auf Andrees Weßlowski zu Neu-Weißensee, Königs- Chaufsee 19, gezogen, von diesem angenommen,- an den Antragsteller weitergegeben, bei leßterem aber abhanden gekommen ift, beantragt. Es werden daher die unbekannten Inhaber der beiden Wechsel aufaefordert, spätestens im Aufgebots- | termine am 1S. September 1899, Vormittags | LL Uhr, an Gerichtsftelle, Halleshes Ufer 26, II, | Zimmer Nr. 21, ihre Rechte anzumelden und die Wechsel vorzulegen, widrigenfalls dieselben werden für kraftlos erklärt werden. Berlin, den 4. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht 11. Abth. 16.

[86167] Aufgebot.

Das Eigenthum des Grundstücks Nr. 54 Badewitz Dom., dessen Besigtitel gegenwärtig für den Augustin Kosler berichtigt it; soll für die verebelihte Kutscher Agathe Haase, geb. Kosler, zu Wilmersdorf bei Berlin eingetragen werden. Auf den Antrag der leßteren werden deshalb:

1) alle ihrer Existenz na< unbekannten Eigenthume- prätendenten aufgefordert, ihre Ansprüche und Rechte auf das Grundstü> spätestens im Aufgebotstermine den 3. Juni 1899, Vormittags 11 Uhr, bei dem unterzeihneten Gericht (Zimmer 16) anzumelden, widrigenfalls sie mit ihren etwaigen Realansprüchen auf das Grunditü> werden auszes<lossen und ibnen Ra ein ewiges Stillschweigen auferlegt werden wird,

2) die ihrem Aufenthalte nah unbekannten Eigen- thumsprätendenten, nämlih Alois Sonntag, Sohn der verstorbenen Anbauer Caroline nas zu Kawarn öst. Sl. und die Kinder der verstorbenen Arbeiterwittwe Josefa Lux zu Leobshütz und der verstorbenen Wittwe Theresia Dobroschke zu Neu- dorf aufgefordert, \spätesteus in demselben Ter- mine und bei demelben Gerichte ihre Ansprüche und Rechte auf das Grundstü>k anzumelden und ihr etwaiges Widerspruhsreht gegen die beabsichtigte Besilitelberihtigung zu bescheinigen, widrigenfalls die Eintragung des Eigenthums sür die verehelichte Kutscher Agathe Haase, geb. Koëler, erfolgen wird und ihnen nur überlassen bleibt, ihre Ansprüche in einem befonderen Prozeß zu verfolgen.

Das Sparkassen- bzw. Mitglieder-Guthabenbuh parkasse zu Strehlen, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haft- pfliht, Nr. 303, ausgefertigt für den Kaufmann Eduard Böguer in Strehlen, ist angebli verloren gegangen und foll auf den Antrag des Eigenthümers, vertreten dur< den Rehtsanwalt Schulz in Strehlen, zum Zwe>ke der Neuausfertigung amortisiert werden. 8 Inhaber des Buches aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine am 2L. September

(86320]

Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 23. März

1899,

6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesell

7. Erwerbs- und ute S 8. Niederlafsung X. von 9, Ee

10. Verschiedene

weisen, widrigenfalls das Buch für fraftTos erklärt und der Verliererin ein neues an dessen Stelle aus-

ita ga dalten,

ekanntmachungen.

beide vertreten dur< den Rechtsanwalt Fish in Teklenburg, den Erlaß eines Aufgebots nachbenannter Grundstücke beantragt :

der zu a. Genannte bezl. des Parzells Flur 17 Nr. 554, groß 38 a 30 qm, 0,60 Thlr. Reinertrag,

der zu þ. Genannte bezl. des Parzells Flur 17 28 847/457, groß 38 a 55 qm, 0,30 Thlr. Rein- ertrag.

Es werden daher alle Eigenthumsprätendenten aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine den 14. Juni 1899, Vormittags 11 Uhr, ihre Rechte und Ansprüche anzumelden, widrigenfalls ibr Aus\{luß und die Eintragung des Be ßtitels für die Antragfteller erfolgen wird.

Teeklenburg, den 14. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

[86730] Aufgebot.

Der Malermeister Jobannes Marcus Nicolaus Johannsen in Rendsburg, vertreten dur< Rechtss anwalt Sinn in Rendsburg, hat das Aufgebot des Kaufvertrages vom 23. April 1789 und der Zessions- afte vom 24 Februar 1829, aus wel<her 448 Bank- thaler gleih 1008 A im Grundbu von Rendêburg Bd. VI Bl. 285 für die Neuwerker Scheibenshügen- gilde in Rendsburg eingetragen sind, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, späte- stens in dem auf den 14. Juli 1899, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzus- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloëerklärung der Urkunde, soweit sie die Forde- rung betrifft, erfolgen wird.

Rendsburg, dea 15. März 1899. Königliches Amtsgericht. 1.

[86054] __ Aufgebot. A. Das Eigenthum des Grundstü>s Flur 41 Nr. 213/186 St. G. Paderborn, dessen Besigtitel gegenwärtig für die Stadt Paderborn berichtigt ift, soll für den Neubauer Heinrih Bökamp zu Dorfs straße bei Neuhaus eingetragen werden. B. Das Eigenthum der Grundftü>e Flur 13 Nr. 10 und 16, Flur 14 Nr. 107, Flur 15 Nr. 29 St. G. Buke, deren Besißtitel gegenwärtig für den Josef Stiens berichtigt ist, soll für den A>erwirth Anton Stiens ¡u Buke eingetragen werden. C. Das Eigenthum der Grundstü>e Flur 41 Nr 222/186, 223/186, 224/186, 225/186 St. G. Paderborn, deren Besißtitel gegenwärtig für die Stadt Poverbara berichtigt ist, foll füc den Neubauer

onrad Neuwöshner zu Dorfstraße bei Neuhaus ein- getragen werden. Auf den Antrag des H. Bökamp resp. des Anton Stiens resp. des Conrad Neuwöhner werden alle ihrer Existenz nah unbekannten Eigenthumspräten- denten aufgefordert, ihre Ansprühe und Re<te spätestens im Aufgebotstermine den 30, Mai 1899, Vorm. 10 Uhr, bei uns anzumelden, widrigenfalls sie mit ibren Ansprüchen ausgeschlossen werden und ihnen ewiges Stiklshweigen auferlegt wérden foll. Paderborn, den 10 März 1899.

Königliches Amtsgericht.

[86337] Aufgebot.

Der Rechtsanwalt Koop zu Bocholt hat namens der Erben der zu Mussum verstorbenen Wittwe A>erers Ss Holtshlag, Johanna, geb. Groß-Hardt, nämlich:

a. der Kinder der verstorbenen Eheleute A>erer Heinrich Groß-Hardt und Bernardine, geb. Bôöggering, 1) Bernhard 2) Gerhard 3) Heinrich 4) Wilhelm 9) August 6) Iofef Groß-Hardt zu Bocholt,

b. der Kinder der verstorbenen Eheleute Bernharb Grof-Hardt und Christine, geb. Felderhoff,

1) Bernhard Groß-Hardt zu Nödder bei Dülmen, 2) Gerhard Groß Hardt zu Gescher,

c. der Wittwe A>erers Heinrich Bollwerk, Hen- drina, geb. Greß-Hardt, zu Dingden,

das Aufgebot der zum Nachlaß der verstorbenen Wittwe Aerers Heinrich Holtshlag Johanna, geb. Groß-Hardt, gehörigen ungetheilten Hälfte der Par- ¿elle Flur S. Nr. 43 der Gemeinde Herzebocholt be- antragt. Das Grundstü> ift 1 ha 18 a. 13 qm groß und hat einen Reiaertrag von 11,56 Thalern. Alle Eigenthumêprätendenten werden aufgefordert,

Groß-Hardt zu Mussum,

spätestens im Aufgebotstermine am 6, Juni 1899, Mittags 12 Uhr, ihre Rechte und Ansprüche auf das Grundftü> anzumelden mit der daß im Falle nit erfolgter Anmeldung und Be- scheinigung des Widerspruchsrehts die des Besiztitels für die Antragsteller erfolgen wird.

Verwarnung, Eintragung

Bocholt, den 17. März 1899. Königliches Amtsgericht.

Oeffentliche Ladung. Im Katastèr der Gemeinde Lo>weiler steht in

Artikel 885 die Parzelle Flur 7 Nr. 951/53, oberst Dorf, Wiese, gros

8/100 Reinertrag auf „Michel Koh, Ehefrau Elisabeth Müller und Miteigenthümer“, und in A Flur 5 Nr. 368/191, Langfuhr, gro

15 a 73 qn mit 3 Thaler

Artikel 251 Aer, 8 a 6 qm mit 1/100 Thaler Reinertrag auf

, 22. W. T. B.) Italien. 59% Rente 101,80, R 589,00, R L 760,00, Wechsel auf Paris 107,874, Wechsel auf Berlin 183,86, Ba ca d Zialia 1012.

il e 22. WVearz. » j h Amfierva m, 22 Män, (K. L: B) Säure 40

r 0 n , 0 . o

mussen 7 a G Lrgnspaal-Gisend-Obl —,—, 69/0 Transvaal E T zE 1 E auf Ee TEE. ges<äftslos, do. pr. März O Le Mai —,—. Roggen loko ruhig, do. auf Seinin

auf den Namen der Frau Wilhelmine Ernestine | b Bachmann, geb. Linke, zu Seeberg bei Alt-Landsberg eingetragene, in der Joachimstraße Nr. 16 belegene Grundstü> am 27. Mai 1899, Vormittags L0¿ Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Neue

rubig. Umsay 2000 Sa>. Petroleum \{<wa<, Standard white

ko 6,80. i ms ittageberi<t.) Good average Santos pr. Tj

294 dg Mat 294 Gd. pr. Sept. 304 Gd., pr. Dez. 3C} Gd. —* Zucermarkt. (Schlußbericht.) Rüben-Robzu>er 1. Produ Basis 389% Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg Pr: März 1000, pr. April oa, My De in pr. August 10,35, jer , pr. Dezem , 2;

pr. Dftover 20° är. (W. T. B.) (Schluß - Kurse.) Oefterr. €/s°%/ Papierr. 101,00, do. Silberr. 100,85, Desterr. Goldrente

Leobschüt, 18. März 1899. Königliches Amtsgericht.

Bekanutmachung.

urg als Verliererin wird der Inhaber des angeblich verlorenen Sparkafsentus der Kreissparkasse zu Paderborn Nr. 37 755 über 1650 M, ausgestellt für obige Fricd.rike Seidensticker, sowie jeder, welcher } 1 an diesem Sparkassenbuch irgend ein Anrecht zu haben Friedrichitraße 13, Erdgeschoß, Flügel C., Zimmer 40, | vermeint, aufgefordert, si bei uns und zwar spätestens ersteigert werden. Das Grundstü> is nicht zur | im Aufgebotstermine den 10. Oktober 1899, gt. Holthege zu Wersen,

tundsteuer, dagegen mit 5490 M Nugungsweith | Vorm. 10 Uhr, zu melden, das Sparkassenbuch | + þ. der Kolon Rôttcer zu Hunterort, Gemeinde zur Gebäudesteuer veranlagt. Das Weitere enthält | vorzulegen resp. sein Recht anzumelden und na<zu- ; Werfen,

„Nikolaus Müller 11. Mewes —“ zu Lo>weiler. Die Miterben des Nikolaus Müller 11. und Mit- eigenthümer dieser Grundstü>e,Namens Jakob Müller, zuleßt Wirth in Bethlebem im Staate Pennsylvanien, Vereinigte Staaten von Nord-Amerika, jeyt ohne be- kannten Wohn- und Aufenthaltzort, Jokann Müller, zuleßt Matrose, ohne bekannten Wohn- und Aufents haltsort, die unbekannten Erben des Nikolaus Müller, zuleßt Schmied zu Salfortville in den Vereinigten

[86053] Es haben : a. der Eigenthümer Heinri Ferdinand S{{röer