1899 / 74 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A ————————————————————————————————

Qualität

gering

mittel | gut

Marktort

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

niedrigster M.

niedrigster M

hödster *

niedrigster | höster M. M. M

Am vorigen Markttage Durch- 1 Doppel- : entner | (On | dem

A M

E,

Verkaufs- preis (Spalte 1 für iberschläglider Da pPe tente (Preis unbekannt)

04 E Ulli ita o ld Altenburg - Arnstadt i. Th. Diedenhofen . Breslau .

Mt » ¿oe N Elbing « «

16,00 14/00 16.00

10,30

Q N

12,20 11,25

14,50

[Q] D

Luckenwalde Ne é randenburg a. Ÿ. rankfurt a. O, chwiebus .

p Ld S

bund jk Do S8

Stettin . Greifenhagen Stargard i. P. . Schivelbein . Kolberg . .. Köslin . Schlawe. . . Rummelsburg i. So. h e Lauenburg i. P. Bromberg Namslau. Trebnitz .

Oblau

Brieg. . - Neusalz a. O. . Sagan . EUEN ü unzlau, Goldberg Hoyerswerda alberstadt ilenburg

Erfurt

("8 1 B Goslar Lüneburg. . Klébé.. d Meißen . Pir. 2 lauen i. V. außen .

Ura mie è a n —— U E e er O e e B 14,00 Mo v e ¿e N D Braunschweig .

Altenburg .

Arnstadt i. Th. R E S Diedenhofen. « + «» «+ « E O e Lte ú N i d R

Bemerkungen.

7 | | |

—_

bk pmk pk m O s 000% O00

Il 11

12,00

10,00 12/40 11/30

13,40

11,00 12,40 14,00 14,10 14,00 14,00

13,50 13/25 1475

13,70

14,00 14,40

11,80

dSe e E E E U Q U U E Q Q E U EULUA E U U [Uu Cu uu

Fr

Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Pre

Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth as volle Mark abgerundet mitgetheilt.

No: Ger st e. 18,00 17,60

17,40

15,40 15,80

16,40 16,80 16,80

16,80 12,80 13,40 afer.

14,20 12,75 12,80

16,80 17,20 15,40 16,40 16,60 12,50

17,00 14:00 16.00 11,00 12,20 11/25

14,50

13,00 12,23 12,00 14,75 14,40 13,00 13,50 13,20

13,00 12,23 12,40 14,75 14,40 14,00 13,50 13,20

a ck S

r rSEl

12,60 12,00 11,80

12,70 12.00

12,40

12,30 11/50 12,80 12,20 13,40

12,60 12C0 11/30

12,70 11.00

12,40

12,30 11,00 12,80 11,90 13,40

ll O R | I ees

_—. O n O

10,50 12/40 11/60

13,40

11,00 12,40 14,50 14,40 14,00 14,00

14,00 13/50 1475

14,00

12,90 13,00 13,00 15,00 14,70 15,50 14,75 12,75 14,60 14,00 15,25 13,90 14,40 14,30 13,60

15,40 12,40 14,60 14,89 14,80 15,60 12,80 13,Cc0 |

12,70 15,00 14,70 15,00 14,60

14,50 14,00 15,00 13,80 14,40 13,90

17,20 15,20 |

14,30 14,30 14,50 15,60 12,60

12,70 14,50 14,40 15,00 14,30

14,10 1350 | 1500 | 13.00 14,00 13.90

| ¿i 14,60 | 14,60 14,80 | 234 |

j

|

j

Î

15,00 14,00 15,50 14,69 40 15,25 50

14,60 14,70 14,30 Í 14,00 100

100 16,00 492 13,10 1 603 14 60 j 14,80 t 15,00 55 15,80 è 13,00 : 14,00 12

| 14,30 14/30 14,50 15,40

| 12,30

14,00 | 14,40 | |

12,10

16,67 17,34

16,69

[h 0

12,90

12,93 14,75 14,40

13,27

12,70 12/00

12,19 12,80 11,66 12,66 12,23

12,30 11,42 12:80

13,20 13/80 12,80

12.70 15,00

A 00, .

hrt pr pk prr prr Jd jet frem pk hel jem . 0000, 00009, 00005, O, I, O O B E Co I C C C L I O So

.

14,30 15/00

14,30 14/80

13,88 15,80 14,90 12,74

14,10 | 15,20

14,60 | 12,80 |

j j j | j j | |

14,74 14,50

24. 3. :

160 13/35 13,50 |

[ Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen b i; 8 niht vorgekommen ift, ein Punkt (. ) in den leßten sechs Spalten, daß E B r M

Handel und Gewerbe.

Nach der Wochenübersicht der Reichsbank vom 23. März 1899 beträgt der gesammte Kassenbestand 957 775 000 (1898 1 008 796 000, 1897 973 481 000) 4, hat sich also der Vorwoche gegenüber um 6 822 000 M vermehrt (1898 Abnahme 4 297 000, 1897 Zunahme 7 415 000 M); der Metallbestand von 922 476 000 (1898 974 933 000, 1897 936 282 000) Æ allein zeigt eine Zunahme um 12 423 000 (1898 um 943 000, 1897 um 9583 000) 4 Der Bestand an Wechseln von 688 002000 (1898 606 612 000, 1897 513 809 000) ergiebt eine Zunahme um d1 794 000 (1898 Zunahme 26 079 000, 1897 Zu- nahme 5 275 000) 4, und der Bestand an Lombardforderungen von 68 126 000 (1898 76 854 000, 1897 98 918 000) Æ eine Abnahme um 7 447 000 (1898 Abnabme 942 000, 1897 Abnahme 620 000) 4; auf diesen beiden Anlagekonten zusammen ift also ein Zugang um 44 347 000 (1898 um 25 137 000, 1897 um 4 655 00C) Æ eingetreten. Auf passiver Seite ersheint der Betrag der umlaufexden Noten mit 1 060 320 000 (1898 1041333000, 1897 987298 090) # um 30 249 000 A böber als in der Vorwohe (1898 Zunahme 13 479 000, 1897 Zunahme 20 347 000 4), und die sonstigen täglich fälligen Verbindlichkeiten (Giroguthaben) von 574 461 000 (1898 550 308 000, 1897 489 191 000) Æ haben fi um 19 074 000 (1898 Zunabme 16 741 000, 1897 Abnahme 6 763 000) vermehrt.

Tägliche Wagengestellung für Koblen und Koks an der Ruhr und in Oberschlesien. An der Rubr sind am 25. d. M. gestellt 4784, nicht re@t- zeitig geftellt keine Wagen.

_ Zwangsverfteigerung en. Beim Königlichen Amtsgeriht T Berlin ftand das Grundstük Waß mann ftraße 4/5, dem Kaufmann K. Ed. d’'Arra- gon gehörig, zur Verfteigerurg. Nußzungêwerth 4940 4 Ersteberin wurde Frau Regierungs - Baumeifter Agnes Dotti, Königgrätzer- ftraße 100 a, für das Meistgebot von 81000 # In Sachen Max Jung, Planufer 92 c, wurde ein Gebot niht abgegeben, das Ver- fahren daher eingestellt. Eingestelt wurde das Verfahren der wangsversteigerung der nachbenannten Grundftüde: Belforter- raße 4, der Frau Völkel und dem Kaufmann P. d’Heureuse

v Köpn iter str aße 173, der Frau Bertha Marzahn, geb. arz, gehörig.

Auweis über den Verkehr auf dem Beriiner ScWhlahtviehmarkt vom 25. März, Zum Verkauf ftanden: 4491 Rinder, 1604 Kälber, 9654 Sthase, 8126 Schweine. Mark t- pretse nah den Ermittelungen der Preisfestsezungs-Kommiffion : Bezahlt wurden für 100 Pfund oder 50 kg ScWhlachtgewicht in Mark (bezw. für 1 Pfund in Pfg.): Für Rinder: Ochsen: 1) vollfleisdig, ausgemästet, höchsten Schlahtwertbs, höchftens 7 Jahre alt, 61 bis 65 ; 2) junge fleischige, niht ausgemästete und ältere ausgemästete 55 dis 60; 3) mäßig genäbrte junge ‘und gut genährte ältere 50 bis 54; 4} gering genährte jedes Alters 46 bis 49. Bullen: 1) vol- fleishige, böhiten Schlahtwertb8 55 bis 60; 2) mäßig genährte tüngere und gut genährte ältere 53 bis 54; 3) gering genäbrte 47 bis 52. Färsen und Kühe: 1) a. vollfleischige, ausgemäfiete Färsen böhften Schblawtwerths bis —; b. vollfleischige, aus- aemiástete Kühe b3chsten Schlahtwerths, höchftens 7 Jahre alt, 54 bis 55; 2) ältere au8gemäftete Kühe und weniger gut ent- widelte tüúngere 52 bis 53; 3) mäßig genäbrte Färsen und Kükße 49 bis 51; 4) gering genährte Färfen und Kühe 45 bis 47. Kälber:

1) feinfte Mastkälber (Vollmilhmast) und beste Saugkälber 74 bis 76; 2) mittlere Maftkälber und gute Saugkälber 70 bis 73; 3} geringe Saugfälber 66 bis 68; 4) ältere gering genährte Kälber (Frefser 43 bis 50. Schafe: 1) Maftlämmer und jüngere Mafthamm

56 bis 58; 2) ältere Maftbammel 51 bis 54; 5) mäßig genährte Hammel und Schafe (Merzschafe) 44 bis 48; 4) Holfteiner Niederung8- schafe bis —, auch pro 100 Pfund Lebendgeviht bis S@&weine: Man zahlte für 100 Pfund lebend (oder 50 kg) mit 20 °/9 Tara-Abzug: 1) vollfleisige, kernige Schweine feinerer Nasen und deren Kreuzungen, bêhftens 17 Jahr alt: a. 49 bis 50, b. (Käfer) bis —; 2) fleischige Schweine 48 bis 49; gering entwickelte 46 bis 47, Sauen 44 dis 45 „«

_ Berlin, 25. März. Marktpreise nach Ermittelungen des Königlichen Polizei-Präsidiums. (Höchste und niedrigste Preise.) Per Doppel-Ztr. für: *Weizen 16,69 4; 15,20 A *Roggen 14,35 S; 13,40 Æ *Futtergerfte 13,60 #4; 13,00 K Hafer, gute Sorte, 15,40 4; 14,90 #( Mittel-Sorte 14,80 4; 24,20 Æ; geringe Sorte 1410 #4; 13,50 A Richtstroh 4,32 c; 3,50 M Heu 7,10 M; 450 # **Erbsen, gelbe, ¡um Kochen 40,00 M; 25,00 A **Speisebobnen, weiße 50,00 4; 25,00 M **Linsen 70,00 #; 30,00 „# Kartoffeln 6,00 A; - 4,00 M Rindfleisch von der Keule 1 kg 1,60 (; 1,20 Æ dito Bauchfleish 1 kg 1,20 A; 1,00 A S&wiinefleish 1 kg 1,60 #4; 1,20 4 Kalbfleisch 1 kg 1,80 #; 1,00 Hammelfleish 1kg 1,69 M; 1,00 A Butter 1 kg 2,60 4; 2,00 F Eier 60 Stück 4,00 e; 2,40 Karpfen 1 kg 2,20 Æ; 1,20 A Aale 1 kg 3,00 M; 1,40 A Zander 1 kg 2,69 ; 1,09 A Hechte 1 kg 2 00 f; 1,00 A Jrs Barsche 1 kg 1,69 M; 0,80 A 2 Séleie 1 kg 3,090 ; 1,40 Æ Bleie 1 kg 1,409 4; 0,80 Krebse 60 Stüd 12,00 M; 4,00 Æ

__ * Ermittelt pro Tonne von der Zentralstelle der preußischen Land- wirthshaftékammern Notierungéftelle urd umgerechnet vom Polizei-Präfidium für den Doppelzentner.

** Fleinhandelspreise.

___ Berlin, 25. März. _(Wotenberiht für Stärke, Stärke- fabrifate und Hülsenfrüchte von Max Sabersky, Berlin W.) la. Kartoffelftärke 20}—207 Æ, Ia. Kartoffelmebl 207—207 M, ITa. Kartoffelmebl 175—18 #, Feuhte Kartoffelstärke, Fraht- parität Berlin resp. Frankfurt a. O. 10,25 #Æ, gelber Syrup 23—23; #Æ, Kap. -Syruv 235—24 Æ, Erport 24—247 M, Kartoffelzuder gelb 23—235 A, Kartoffelzuker kap. 24 bis 244 e, Rum-Kuleur 36—37 Æ, Bier-Kuleur 35—36 #, Dextrin gelv und weiß Ia. 263—27 #Æ, do. sefunda 24¿—25 M, Weizenstärke (fleinft.) 36—37 #, (großft.}) 37—38 Æ, Halleshe und Schlesische 38—39 4, Schabeftärke 34—35 #4, Reisftärke (Straklen) 49—59 e, do. (Stüdcken) 47—48 #, Maisstärke 28—29 Æ, Viktoria - Crbsen 165—20 #Æ, KoHerbsen 15—175 #4, grüne Erbs-n 163—18 #4, Futtererbien 13}3—14 #, inl. weiße Bohner 20—22 Æ, Flabbobhnen 21—23 #, Ungar. Bohnen 16—17 Æ, Galiz. - ruf. Bohnen 15—16 Æ, große Linsen 42—48 #4, mittel do. 38—40 , feine do. 24—34 , weiße Hirse 19—21 Æ, gelber Senf 27—36 #, Hanfkörner 23—25 F, Winterrübsen 205 bis 21 „#4, Winterraps 214—22 M, blazer Mohn 52—58 Æ, weißer do. 46—50 4, Buchweizen 14—16 #4, Wicken 125—134 Æ, Pferde- bobnen 13—14 #4, Mais loko 104—10} 4, Leiusaat 21--22 4, Kümmel 38—42 M, Ia. inl. Leinkfuten 14—14} Æ, do. ruf. do. 13—137 „4, Ravrsfuden 12{—13 Æ, Ia. Marieill. Erdnußfuen 15— 154 Æ, Ia. doppelt geficbtes Baumwoll - Saatmebl 58—S2 9%

12—13 Æ, helle getr. Biertreber 10}—11 #4, Mais - Weizen-

s{hlempe 133—14 Æ, getr. Getreides{hlempe 13F7—14 M Maisshlempe 13—134 4, Malzkeime 8—8 4, Roggenkleie 10—10} A Weizenkleie 97—9} A (Alles per 100 kg ab Bahn Berlin bei Partien von mindestens 10 000 kg.)

In der Generalversammlung der Aktionäre der Of -

deutshen Bank Akt.-Gef. vormals J. Simon Wwe. u. Söhne in Königsberg i. Pr. vom 25. d. M. waren 5008 Aktien vertreten. Die Versammlung genehmigte eirftimmig den ihr vorgelegten Geschäfteabshluß für das Jahr 1898 und seßte die Dividende, dem Antrage der Verwaltung entsprehend, auf 7 % fest. Dieselbe gelangt sofort zur Auszahlung. Die Anträge auf Aenderung des Statuts, welche bauptsählich 1n Rücksiht auf das Anfang nächsten Jahres in Kraft tretende neue Handelsgesezbuh erforderlich waren, wurden von der Versammlung genehmigt. _ In der am 25. d. M. abgehaltenen ordentlihen Generalver- sammlung der Königsberger Vereins-Bank wurde die Tages- Ade ge Debatte erledigt und die Vertheilung von 6 9/6 Dividende genebmig

Nah dem Bericht des Verwaltungeérathes der Arenberg’ shen Aktien-Gesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb in Effen für das Jahr 1898 betrug der Uebershuß, nach Abzug der Amortisationéguo!e im Betrage von 120000 e und der Tantième des Verwaltungéraths, 2464 802,43 #4, wovon 1 950 000 Æ als Dividende, 150 000 4 als Rücklage auf Spezial-Reservefonds-Konto I, 50 000 als Rücklage auf Entschädigungs-Konto, und je 50 000 Æ Dotierung der Beamten-Wittwen- und Waisen-Kafse und der Kranken- und Wittwen-Unterstüßungs- Kasse Verwendung finden folen.

Die am 23. d. M. abgehaltene Generalversammlung des Gersdorfer Steinkoblenbauvereins war von 22 Aktionären besuht, welche 3092 Aktien zur Anmeldung brachten. Die Versamm- lung genehmigte die vorgelégte Jahresrehnung, fowie die vorge- shlagene Gewinnvertbeilung und wählte das ausscheidende Mitglied des Auffichtsrathes aufs neue in den Auffichtérath.

__— Die am 25. d. M. abgehaltene Generalversammlung der Pfälzischen Hypothekenbank genehmigte die Vorschläge des Auisidtératbs einstimmig. Es kommt somit für das Jahr 18983 eine Dividende von 8°/9 mit 80 Æ für die Aktie sofort zur Auszahlung. N Die am 25. d. M. abgehaltene Generalversammlung der Vereinébank in Zwickau war von 20 Aktionären mit 430 Stimmen besuht. Alle în der Tägeéordnung enthaltenen Anträge wurden eins ftimmig genehmigt und die auss{eidenden Auffichtsrathsmitglieder wiedergewählt. Die auf 83% = 85 # für jede Aktie festgesegte Dividende ift sofort zahlbar.

_ Stettin, 25. März. (W. T. B,) - Spiriius Ilcko E E Ms j reslau, %. März. (W. T. B.) Sgéhluß-Kurse. Shle!.

34 2/9 L.-Pfdbr. Läitt. A. 98,60, Breslauer Diskontobank 121 60, Breélauer Wethslerbank 110,10, S@lefisher Bankverein 147,60; Breslauer Spritfabrik 177,75, Donaersmark 194/00, Katiow 215,25, Oberschles. Eif. 117,45, Caro ensheidt Akt. 158,30, Dbersles. Fofks 166,30, Oberschles. P.-Z. 183,50, Opp. 186,25, Giesel Zem. 189,09, £.-Ind, Kra 155,75, Sálefs. Zer 239,50, Schleî. Zinkb.-A, 365,00, Laurahütte 230,15, Bresl. Oelfabr. §425, Koks-Obligat. 101,09, Niederschles. elektr. und Kleinbahn- gzlellihaft 119,25, Cellulose Feldmüble Cojel 169,00.

Produktenmarkt. Spiritus pr. 100 1 100 °%% ext. 50 é Verbrausabgaben pr. Mätz 57,10 Br., do. 70 Berbrauhs- abgaben pr. März 37,60 Gd.

Magdeburg, 25. Viárz. (W. T. B.) Zuckerberiht. Kora- ¡uder erf. 88 °/y Hentement 10,85—11,05. Nadprobukte erf. 75 °/s Rendement 8,70—8,55. Ruhig. Brotraffinade 1 24—24,124. Brot-

raffinade TI 23,75. Gem. Raffinade mit Faß 23,874—24,374. Gem. Rodzucker L. 9,95 Br., pr. April

Melis I mit Tranfit f. a. B. 995 Gd.,, 10,00 Br., pr.

23,37}—23,50. Ruhig. burg pr. März 9,90 Gd.,

50 Br. Ruhig.

Frankfurt a. M., 25. März. Lond. Wechsel 20,418, Pariser do. 39/0 Reichs-

(W. T. B.) 80,925,

23,30, Unif. Egypter 108,20, 6 9/9

5 9/0 Mexikaner 98,40, Reichsbank

arbwerke 420,30,

mans —,—, Lomb. 29,10, 42,50, Deutsche Bank 214,30, 160,20, Berl. Pana, —,—, munder Union —,—, Gelse 193,20, Laurabütte 232,00,

Union 77,50, Jtalien. Méridionaux —,—,

S Schuck , Elektrizitätsgesellshaft —,—

,—, Helios 1860er Loose —,—, Spanier 58,80, Höchster Farbw. —,—,

Feierta (W. T. B.) 39% Sä). Rente §0,45, 34 9/6 do. Staatsanl. 99,10, Dresd. Stadtanl. v. 93 99,40, Dresd. Kreditanstalt 132,60, Dresdner Bank 160,00, do. Bankverein 119,50, ser do. 138,00, Deutsche Straßenb. 158,00, Oresd. Straßenbahn 196,10, Dampfschiffahrtsges. ver. Elbe- und Saalesch. 139,50, Sächs. - Böhm. Dampfschiffahrts - Ges. 280,00,

loose —,—, Adler Fahrrad —,—. Köln, 2%. März, (W. T. B.) Dresden, 25. März.

Leipziger do. —,—, Sächfi

Dresd. Baugesellsch. 233,00.

9%. März. (W. T. B.) S@luß - Kurse. 3 9/0 eier Paraffin- Leipziger Kredit- Leipzig 122,75, 183,00, Leipziger Hypotbekenbankt 149,00, Die

T eipaig, i Sächsische Rente 90,30, 34 9/6 do. A Leibe 99,10,

und Solaröl-Fabrik 117,90, Mansfelder Kuxe 1069,00,

anstalt-Aktien 200,60, Kredit- und Sparbank zu

Leipziger Bank-Aktien

Sächsische Bank-Aktien 138,50, Sächsische Boden-Kredit-Anstalt 128,50, Leipziger Kammgarn- Spinnerei-Aktien 170.00, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Co. 167,75, , Zuckerraffinerie roße Leipziger Straßenbahn 206,50, Leipziger Elektrische Straßenbahn 141,25, Thüringishe Gas-Gesellschaft3-Aktien 246,00, Deutsche Spiten-Fabrik 231,00, Leipziger Elektrizitätswerke 121,15, Sächsishe Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 140,75. Kammzug-Terminbandel. (Neue Usance.) La Plata-, Austral- u. Kap-Kammzüge. Per März —,— i, pr. Apri JFuni 4,25 #6, pr. Juli 4,2% #6, pr. August pr. Oktober Januar 4,20 A,

Leipziger Baumwollspinnerei-Aktien 171,50,

Altenburger Aktien-Brauerei —,— 121,00,

Mai 4,25 M, pr. 425 M, pr. September 4,25 s, November 4,25 #4, pr. Dezember 4,25 #, pr. pr. Februar 4,20

muster ß. pr. Märi —,— §, pr.

pr. September 4,275 é,

—,— & Umsaß: 60000 kg. Tendenz: Fest. Bremen, 25. März. (W. T. B.) Börsen- Raffiniertes Petrolcum. (Offizielle leum-Börse.) Loko 6,85 Br. Schmalz. Fest. Eimern 282—29] S. Speck. Fest. 262 S. Reis stetig. Upland middl. loko 312 &. Taback. 1383 Balle Kurse des Effekten-Makler-Bereins.

Hamburg, 25. März Kommerzb. 121,00, Bras. Bk. f.

L; Drs Ses

f Ae ustellungen u. dergl.

3. Unfall- und Inyaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Mai 10,05 Gd., « August 10,30 bez., 10,25 Gd., pr. Olktober-Dezember 9,47} Gd,,

Wiener do. 169,22, 92,10, 3 °%/% Hessen v. 96 89,10, Jtaliener 94,60, 3 9/0 port. Anleihe 27,10, 5 0/9 amort. Rum. 101,20, 4/0 russische Konf. 100,30, 49/0 Ruf. 1894 100,10, 4% Spanier 58,40, Konv. Türk, kons. Mexikaner 100,50, 160,20, Darmstädter 153,60, Diskonto-Komm. 200,30, Dresdner Bank 160,10, Mitteld. Kredit 116,60, Oest.-ung. Bank 152,009, Oeft. Kreditakt. 230,30, Adler | loko 6,80. abrrad 250,10, Allg. Elektrizit. 296,50, Schuckert 251,00, Höwbster ohumer Gußstabl 249,90, Westeregeln 217,20, ütte 230,10, Gotthardbahn 142,50, Mittelmeerbahn 108,90, | Z Privatdiskont 44. 5 9% amort. innere Mexikaner 3. Serie 40,40 Effekten-Sozietät. R Oesterr. Kredit-Aktien 230,40, ; ar. Goldrente —,—, Gotthardbahn isk.-Komm. 200,40, Dresdner Bank Bochumer Gußst. 251,20, nkirhen 195,00, Harpener —,—, Hibernia ortugiesen —,—, Italien. Mittelmeerb, Schweizer Zentralbabn 141,20, do. Nordostbahn 99,10, do. Schweizer 87,60, 60°/0 Mexikaner —,—, Italiener 94,60, 3 9/0 i ert —,—, Northern 80,00, Edi}jon —,—, Allgemeine ios —,—, Nationalbank i

3

April 4,274 Æ, pr. Mai 4,27X #4, pr. Juni 4,275 c, pr. Juli 4,272 , pr. August 4,27T Æ, pr. Oktober 4,27} %&, pr. November 425 d, pr. Dezember —,— 6, pr. Januar —,— , pr. Februar

Schlußbericht. otierung der Bremer Petro- Wilcox in Tubs 284 4, Armour shield in Tubs 28} S, andere Marken in Doppel- Short clear middl. Kaffee sehr ruhig. Baumwolle ruhig. n Habana.

9/0 Norddeutsche Molikämmerei und Kammgarnspinnerei-Akt, 163 Br., 59/0 Norddeut)che Uovd-Aktien 117 bez., Bremer Wollkämmerei 368 Br. (W. T. B.) Schluß - Kurse. D. 170,00, Lübeck-Büchen 173,29, A.-C. Guano-W. 98,69, Privatdiskont 42. Hamb. Paetf. 118 10, Nordd. Uovd 116,95, Trust Dynam. 179,25, 3 9/6 Hamb. Staats- Anl. 88,50, 34 9% do. Staatsr. 102,80, Vereinsb. 166,50, Hamb. Wechsker- bank 122,50. Gold in Barren pr. Kgr. 2788 Br., 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kgr. 81,50 Br., 81,00 Gd. We@selnotierungen

Deffentlicher Anzeiger.

London lang

Produkt | London kurz

10,10 Br.,

bez., St. Petersburg 3

S@hluß-Kurse. | New Yo

Getreidemarkt. Weizen

russischer loko matt, 113. Rüböl ruhig, loko 47.

Sal.

Kaffee. chmittagsbericht.) 29 Gd., pr. Mai 29} Gd., pr.

ruhig. Umfay

Basis 88 9/9 Rendement neue

27. März. (W. T. B.)

Dort- Wien, 27. M

Simplonbahn

Reichs-Anleihe | Oesterreihishe Papierrente 101,05

Kronen-Anlei

Türken-

4% Spanter 583, Konvert. Ottomanb. 12#, Anaconda 8È, (neue) 100x, Rio Linto neue 9F ruhig. 1} Dollar.

8000 B.,., davon für

Halle-Aktien | Middl. amerikan. Lieferungen :

Dezember- Januar 318/64 d. do.

l 4,25 4, pr. paris 9%, März. (W. T. B.) Die heutige Börse eröffnete in fester Tendenz, das Geschäft war lebhaft und die Kurse auf fast

Einzelne Banken waren beliebt, Spanier | do. p Lieferung pr. April 5,92, do. ew Orleans 511/16, Petroleum Stand. wbite in New Yor?

425 4, pr. | allen Gebieten anziehend.

Amit. k. 205,62, Wchs\. London k. 25,21,

Getreidemarkt.

Roggen ruhig, März 43,25, yr.

matt, pr. Mai- August 43,70.

43,80, pr. Hamb.

pr. September-Dezember 393.

3 Monat 20,29 Br., 20,2% Gd., 20,274 bez.

20,43 Br., 20,39 Gd.,

20,447 Br., 20,407 Gd., 20,43 bez.,

166,80 Gd., 167,15 bez., Oest. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 167,25 Br.,

166,75 Gd., 167,10 besa Bors Sicht 81,10 Br., 80,80 Gd., 80,98 onat 212,90 Br.. 212,30 Gd., 212,75 bez, | St. P

Sicht 4,22 Br., 4,19 Gd., 4,203 bez., New York 60 Tage | auswärtigen Handel 431, Warschauer Kommerzbank 470.

Sicht 4,174 Br., 4,145 Gd., 4,17 bez,

loko fester,

154—156. Roggen ftetiger, mecklenburgif Mais 103, Hafer behauptet. Gerste ruhig.

Máärz-April 204, pr. April-Mai 194, pr. Mai-Juni 19F. Kaffee | {lo de: L Petroleum \{wach, Stareid white

Sept. 30 uckermarkt. (Schlußberiht.) Rüben-Rohzucker 1. Produkt Usance, frei an Bord Hamburg pr. März 9,90, pr. April 9,95, pr. Mai 10,05, vr. August 10,274, pr. Oktober 9,55, pr. Dezember 9,474. Ruh

Percy O’Swald, Chef der Firma William O'’Smwald u. Co., ift gestern in Kiel am FeriGaa gestorben. rz, Vormittags 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.)

Montanwertbe steigend. Ungar. Kredit-Aktien 396,50, Oesterr. Kredit-A. 367,50, Franzosen 363,10, Lombarden 64,25, Elbethalbahn 256,00, 4% ung. Goldrente 119,75, Deft. he —,—, Ungar. Kronen - Anleihe 59,024, Bankverein 278,50, Länderbank 241,50, Buschtiehrader Lätt. B, Aktien 642,00, Türkische Loose 62,60, Brüxer 366,00, Wiener Tramway 517,00, Alpine Montan 244,00, Bulgarische Anleihe —,— g. London, 25. März. 24 9/9 Konf. 11015/16, 3 9/0 Reichs- 5 2/0 Arg. Gold-Anl. 934, 4F %/o a r 94x, Brasil. 89er Anl. 623, 5 9/9 Chinesen 1014, 340/60 Egypt. 1033, 49/0 unif. do. 1072, 34 9/6 Rupees 67F, Ital. b 9/0 Rente 93F, 6 9/0 kons. Mex. 1024, Neue 93 er Mer. ürk. 228, 4} 9/0 De Beers neue 283, Incandesceni 393, Plaßdiskont 24, Silber 272, Neue Chinesen 843. Northern Common Shares —.

96% Savazuder loko 117 fest.

Semestral - Dividende der

(W. T. B.) Anl. 92, Preuß. 3{ 9/o

100, 49% 89er Ruff. 2. S. 102}

Liverpool, 2%. März. (W. Spekulation und Gxport 2000 B. Fest. Ruhig, Käuferpreis, April-Mai 31964 do., Funi-Juli 32/644 Verkäufervreis, Juli-August September 319/4—3%/e4 Käuferpreis, Oktober-November 318/e4— 319/64 do.,, November-Dezember 318/64 do.,

steigend, für Portugiesen herrshte größere Betheiligung vor. Für | tn industrielle Werthe zeigte sih zunehmendes Kammzug-Terminbandel. (Alte Usance.) La Plata. Grund- (Schluß-Kurse.) 3 °%/o Französische Rente 102,25, 4 0/9 áItalieni!| he Rente 95,10, 3 9/6 Portugiesishe Rente 27,30, S Tabad- Oblig. —,—, 49/9 Russen 89 —,—, Ruf. A. ——,—, 3 9/ Ruffen 96 94,00, 4 0/6 span. äußere Anl. 59,89, Konv. Türken 22,85, Türken-Loose 122,00, Meridionalb. 711,00, Oefterr. Staatsb. —,—, Banque de France 3950, B. de Paris 1021,00, B. Ottomane 567,00, Créd. Lyonn. 895,00, Debeers 712,00, Rio- Tinto -A. 1010,00, Suezkanal-A. 3728, Privatdiskont 25, Wes. Wf. a. dts. Pl. 1224, Wchs. a. Italien 77, Chôòg. a. London 2d,23, loko | do. Wien k. 207,00, Huanchaca 959,759. (Schluß.) Weizen matt, yr. März 20,89, pr. April 20,95, pr. Mai-Juni 21,15, pr. pr. März E Mai-August 183,79. pr

pr. April 494, pr. Mai-August 49}, pr. Septbr.-Dezbr. 51. matt, do. pr. März 442, do. pr. April 44}, pr. Mai-Augvst 434,

Rohzucker. (Schluß.) Nuhig. Zucker ruhig, Nr. 3, pr. 100 kg, pr. Mäz 305, pr. April 31, pr. Mai-August 314, pr. Oktober-Januar 29#.

St. Petersburg, 25. März. (W. L. B.) Wechsel a. Lond.

20,42 bez., London Sicht

Amsterdam 3 Monat 167,30 Br., | 4 09/9 konf.

diskont —,—.

Mailand, Meittelmeerbahn 107,75

holsteinisher loko her loko neuer 142—147,

Good average Santos pr. März Gd., pr. Dez. 304 Gd,

ig. SenéetaleRonful Albrecht | Rüböl loko —,

Fava-Kaf

Weizen fest. 97,60, Marknoten

(Schluß-Kur]e.) Englische

Kon}. —, | Später waren

g. —, 69/0 fund. Arg. A. Trib.-Anl. 1118, Rüben-Rohzudcker loko

beträgt Umsaß | 858,

Anaconda-Mine

T. B.) Baumwolie. Zentral stetig. März-April 31/64 Mat-Juni 319/64—3%?/e4 do., 32/44 do., August-

Seyptbr.-Oktober 31/4 do.,, | —, Common

49/0 Vereinigte

Interesse. 7,35, do. do.

4 9/0 Ruffen 94 100,40, 3 9%

do. Madr. k. 395,00,

Mai-August 21,05. Mehl 43,35, pr. Mai - Juni pr. März 491,

Rübsl ruhtg, rz 4 Spiritus

88 9/0 Toko 30 à 303. Weißer

34 0/6 Gold-Anl. v. 1894 —,—, 994, Azow Don Kommerzbank 625, St. e er: Diskontobank 737, t. Petersb. intern. Handelsbank 1. Emifs

Brüssel, 25. 5813/16, Staliener 94,80, Türken Litt. C. 27,00. Lürken Litt, D, 22,80. Warschau-Wiener —,—.

Antwerven, 25, März. Roggen ruhig. Hafer behauptet. Gerste behauptet.

Petroleum. 183 bez. u. Br., 19 Br. Ruhig. Schmalz pr. März 682.

New Vork, 25. März. lebhaft und im allgemeinen fest,

St. Paul Aktien 127F, Jllinois Zentral Aktien 1153, Lake ville u. Nashville Aktien 66, New York Zentralbabn 1374, Northern Pacific Preferred (neue Emifs.) 794, Northern Pacific 3 9/0 Bonds Shares 515, Anleibescheine) 65€,

93,85, do. Amsterdam —,—, do. Berlin 45,80, Checks auf Berlin 46,30, Wechsel auf Paris 37,224, 49/0 Staatsrente v. 1894 1008, isenb.-Anl. v. 1880 —,—,

do. do. v. 1889/90 150, andbriefe

38/10 9/9 Bodenkredit-

on 5774, Ruf. Bank für Börsen-

9%. März. (W. T. B.) Ftalien. 5 2/9 Rente 101,85, 595,00, Méridionaux 765,00, Wechsel auf Paris

Wechsel auf Berlin 133,05, Banca d’Îtalta 1027. Spiritus still, pr. März 20}, pr. Madrid, 2%. März. (W. T. B.) Die Börse blieb heute ge-

en. V bon, 2b. März. (W. T. B.) Feiertag. Amsterdam, 25. März. Russen v. 1894 643, 3 9% holl. Anl. 963, 5 9% garant. Anl. 374, 5 9/6 garant. Transvaal-Eisenb.-Obl. 994, 6 9/0 Transvaal —,—, Marknoten 59,37, Russ. Zollkupons 1924.

Getreidemarkt. März —,—, pr. fest, do. pr. März —,—, do. pr. Mai 138, do. pr. Oktober 125.

(W. T. B.) (Edluh Queen 4% Mex. Eisenh,-

Weizen avf Termine geschäftslos, do. pr. Mai —,—. Roggen loko —,—, do. auf Termine r. Mai —, pr. Herbst 223.

ee good ordinary 27. Bancazinn 64F.

¿ärz. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Exterieurs

Lux. Prince Henry —,—. (W. T. B.) Getreidemarkt,

(Schlußbericht.) Raffiniertes Type weiß loko pr. März 183 Br., pr. April 184 Br., pr. Mai

(W. T. B.) Die Börse eröffnete dann trat eine Reaktion ein.

die Preise von neuem steigend. Der Umsay in

Aktien betrug 547 000 Stülk.

Weizen eröffnete kaum behauptet mit niedrigeren Pceisen infolge lebhafter Verkäufe Deckungen der Baissiers und Anga der Ernte eine Steigerung ein. Der Schluß war willig auf Reali- sierungen. Mais konnte si infolge fester Kabelberichte und böherer Weizenpreise gut behaupten.

(Schluß-Kurse.) ( für andere Sicherheiten 44, Wechjel au Cable Transfers 4,864, Wechsel auf Paris (60 Lage) 95,213, do. auf Berlin (60 Tage) 949/16, Aktien 228, do. do. Preferred 63,

für Ce artee Nechnung. Später trat auf en über minder günstigen Stand

4, do,

Geld für Regierungsbonds: Prozentsa 4,834,

London (60 Tage

Atchison Topeka u. Santa Fs Canadian Pacific Aktien Aktien 515, Chicage Milwaukee und Denver u. Rio Grande Preferret 75k, Shore Shares 200, Louts-

Pacific

orfolk and Western Preferred (Interims- Vnion Pacific Aktien (neue Emission) 47è Staaten Bonds pr. 1925 129, Silber Commercial

New York 6/16, i :599, do.

Bars 59#, Tendenz für Geld: Fest. Waarenbericht.

Baumwolle - Prets in do. pr. Juni

in Philadelphia 7,30, do. Refined (in Cases)

8,10, do. Credit Balances at Oil City 113, Schmalz Westera fteam 5,60, do. Rohe & Brothers 5,80, Mais pr. pr. Mai 403, do. pr. Juli 41. Weizen yr. März 83#, do. pr. Aug. —. Rio Nr. 7 61/16, do. Rio Nr. 7 pr. Avril 5,00, do. do. pr. Juni 5,15. Mehl, Spvring-Wheat clears 2,80, Zucker 35, Zinn 23,65, Kupfer 17,00—17,50. Nachbörse: Weizen 1F c. niedriger.

Der Werth der in der vergangenen Woche eingeführten Waaren betrug 11328396 Doll. gegen 9 965 202 Doll. in der Vorwoche, davon für Stoffe 2624131 Doll. gegen 2281 752 Dol. in der Vorwoche.

Chicago, 25. März. seßte infolge großer Ankünfte im Nordwesten und Verkäufe des Anse lands niedriger ein; fteigerte fich aber im Verlauf auf Berichte von Erntesäden und Deckungen der Baissiers. auf Realisierungen wieder chwäher. Der Preis von Mais war auf Abnahme der Ankünfte durhweg gut bebauptet.

Weizen pr. März —, 342, Shmalz pr. März 5,25, do. clear 5,00, Pork pr. März 9,90.

Rio de Janeiro (

Buenos Aires, 25. März. (W. 2

März —, do. Rother Winterweizen - loko 832, do. pr. Mai 763, do. vr. Juli 75, Getreidefraht nach Liverpool 1}. Kaffee far

(W. T. B.) Der Preis für Weizen

Doch war derselbe später

Bz "Cr o Ch ei 10971

do. pr. Mai 708. Mais pvr. L î S

. Mai 5,37è

2%. März.

6. Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-SeseiS

7, Erwerbs- und Wirtbschafts-Genofsenschaîten. s. Niederlaffung 2c. von Rettsanwälten.

9, Bank-Au8wwetse.

10, Verschiedene BekanntmaGungen.

1) Untersuhungs-Sachen. Keine. C T E

9) Aufgebote, Zustellungen und dergl.

[86339] Aufgebot.

Auf Antrag des Kaufmanns Max Pußker zu Brünn in Mähren, vertreten durch Rechtsanwalt ichter zu Myslowiß, werden folgende fünf angeb- li verloren gegangene Kuxsheine Nr. 49—53 über je einen Kux der in tausend Kuxe eingetheilten Gewerkshaft des Sreinkohlenbergwerks Simons- Wunsh bei Myslowiß, Kreis Beuthen in Ober- \{lesien, mit den Stammnummern 294 298, ur- sprünglich Sagen für den Zivilingenteur Carl Seedorf zu Myslowiß, mittels Vertrages vom 8. Mai 1871 auf den Antragsteller“ übertragen und am 8./15. Mai 1871 im Gewerkenbuhe Fol, 30 lauf. Nr. 294—298 Prim. Nr. 49—53 verzeichnet, aufgeboten. Die Inhaber dieser Kuxscheine werden aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine am 1S. November 1899, Vormittags 11 Uhr, Bie 8, ihre Rechte bei dem unterzeichneten

eriht anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Kuxscheine erfolgen wird.

Myslowigtz, den 17, März 1899,

Königliches Amtsgericht. [87054] Aufgebot,

Nachstehende von der &ermanta Lebenboersige, rungs Actiengesell|haft zu Stettin ausgestellte Ut- kunden, unb zwar:

l, Policen,

1) Nr. 258 982 vom 19, 4 1876 über 900 «a für den St1afanstalts-Aufsehec Joseph GPrgen zu Brauweiler,

2) Nr, 524356 vom 10, November 1898 (liber 3000 4 für den Königlich Preußischen[Forstausseher

aul Richard Laskowski, z. Zt. Forsthaus Wuischke

Sachsen), 11. Depositalscheine.

1) Nr. 751 vom 20. November 1891 zur Police Nr. 465 351 über 2000 4A für den Postassistenten Johannes Friedrih Wilhelm Jaenicke zu Naugard,

2) vom 30. Dezember 1878 zur Police Nr. 254 496 über 5000 (G für Nicolaus Rauch zu Spôtting bei Landsberg a. Lech,

3) vom 1. Dezember 1893 zur Police Nr. 452 902 über 1009 M4 für Johann Traugott Haenel,

4) vom 14. Januar 1887 zur Police Nr. 425 390 über 1500 A für den Postbeiboten Georg Michael Glöcfnerx zu Waldfishbach,

5) vom 18, April 1880 zur Police Nr. 135 762 über 1714,30 A für Frau Therese Frey, geb. Soyter,

6) vom 18, April 1880 zur Police Nr. 137 253 über 1714,30 (G füc Willibald Prt

7) vom 26. Junt 1885 zur Police Nr. 262 886 für den Premier-Lieutenant Reinhold Friedrich Wil- helm Schulz,

111, Prämien-Rückgewährscheine.

1) 87 Stü vom 9%. Juli 1864 bis 5. Januar 1886 zur Police Nr. 54 684 für Herrn Zedel,

2) 64 Stü vom 22. November 186%, 22, Mai 1866, 22, November 1866, 22. Mat 1867 u, st, w. bis 22, November 1897, aus\{ließlich des Scheins vom 22. Mai 1895, zur Police Nr 128 081 für Frau C. W. E. O, Wall, zu Berlin,

das Sterbekassenbuch Nr. 92553 vom 26, Juli 1869 über 50 Thaler für Frau Johanna Dorothea Thomas0, pra Richter, zu Berlin,

sind angeblich vecloren gegangen, und es is dexen Aufgebot, und zwar:

ju 11 von dem Ausseher Joseph Görgen zu Brau- weiler h, Köln, M

zu 19 von dem MFoistsekretär Paul Lask'owskt zu Forsthaus Wuischke bei Pommriy i, Sachsen,

u 1 von ber Pan Uung (3, Insel Nacyf. zu Stettin, vertreten dur den Rechtsanwalt Junghans zu GSlettin,

ju 119 von dein Pulvatler Nicolaus Manch zu Spölling hel Landsberg a, Lol, vertreten dur) den Just ip-Vtath Freude zu Sletlin, dbvdiis

zu I13 von den Erben des zu Berg verstorbenen Parfkarbeiters Iohann Traugott Hänel: R

1) seiner Ehefrau Elisabeth Hänel, geb. Bistrosh, zu Berg,

2) seincs Sohnes FriedriG Wilhelm Hänel zu Berg, vertreten dur seinen Vormund, Werkführer August Thomas{k zu Berg,

zu 114 von dem Postboten Georg Michael Glökner zu Oppau (Rheinpfalz), vertreten dur den Justiz- Rath Freude zu Stettin, h

zu I15 u. 6 von der Gesellshaft mit beshränkiter Haftung Carl Troeltsch & Cie. zu Aug®burg, ver- treten durch den Justiz-Rath Freude zu Stettin,

zu 117 von dem Königlichen Polizet-Distrikts- Kommissar, Hauptmann a. D. Wilhelm Schulz zu Kosten, Provinz Posen, vertreten dur den Jufstize Rath Freude zu Stettin,

zu 1111 von den Erben des zu Kösen verstorbenen Pensionärs Johann Friedrich Zedel, und zwar den Kürschnersöhnen :

a. Friedrih Zedel in Charlottenburg,

b. Wilbelm Zedel in Berlin,

0. Maximilian Zedel,

zu a, und o. vertreten dur Wilbelm Zedel zu b.,

zu 1112 von der Witwe Emilie Kurth zu Berlin,

zu 1V von der verehelihten Johanna Taubert, verwittwet gewesenen Thomas, geb. Richter, zu Berlin, Dieffenbachstraße 58 a.

beantragt worden. Die Inhaber dieser Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem au! den 26, Oktober 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Elisabethstraße 42 Zimmer Nx. 30, anberaumten Aufgebotstermin idre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegtn, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden e folgen wird.

Stettin, den 16. März 1899.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 15

[70980] Veklanntmachung.

Das untex der Nr. 12598 auf don Namen ded Dienstmädchens Gertrud Eggert dus Königkteeg audgestellte Sparkassendud, wad mi Mies

re@nung der Zinsen auf den Betrag bda 1904 S |

lautet, \s| angebli verloren gegan nd FoR p

Zwecke der Neubildung amortiftert werde. Due wird mit der Aufforderung bekannt grma&t, daf rir Jeder, der an dem v? ein Anre§t zu baben vermei Zimmer Nr. 34, und zwar fpätriten® m den den 10. Oktober 1899, Vorm. Lk Ubr, beraumten Termine mden und fein Net nachweisen und das Bp ; falls dasselbe für Iratiloë Q:

Königéberg, den d. Jamuar 1899.

¿ «V R ck77 Könialides Arnt8grri®dt

Aufgcbot. _

Ly E C a Wars { T ckFODARN Moris .

t. Muktketicr |

utend übe beantragt gefordert, \päteften® U F da 1899, Vormittag® LV WUhin, de zeichneten Geri&te anberaumten Vit jeine Re&dte anzumelden und dit Quurdr U widrigenfalls die Ketlotrrääremz è folgen roird.

arburg, den K, März 188

Dimalidok Aude

[7U5TY) Vauedgoden

Auf Antrag Saittingators Doerrmnini Grdeimana zu Viarinoh dlé Konkarrmaltat dder den Noddk de am W. Stztembor I Baron Wthdrdonee Wendwirdermeilter® (Fatetd, Lnton) JIodann Adeadam Ernft Witte. Wet duard dei Nettdamwalt August Heuser n Verrtth wird dex dem Crbiaßor Angodlih Dori orGk PUERZERT Wobei vom V. Auaust 1807 Ader 1500 „S Ut COPR AM D Dosen dox ï YA? wel B: Sobride Tie zun Berlin auf Derr MWarmteits Pie, ind Cd Mi Mlootk S, Wn E Ft Rd A 0M V: Code i Drs, i, Ado Dex unde Inde Bett Wie vord aufg, K Foo iee: V odoh, | Ken A Seycmebee LLDD Vis i mitge V Uhde, tue Nod Ai de ven bag

D ry D? I Al