1899 / 75 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Co. (G. | Zl, Dezember ; S898, Ée Ï 11 837|—|] Geshäfts-Antheil-Konto .. . . «

- / redit ‘Ringen E bio 9 e.

\cheinigt der Konsul der Vereinigten Mexikanischen | [87842] Staaten hier, daß mebr als fünf Jahre, welhe:das |. .ettvi

Ehrenberg «& Geseg vorschreibt, verflossen: sind, seitdem für Hexrn D #2 f Tad

_ Bilan

acer nimpz-ae mo mie M Ch eet a E zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Slaals-Anzeiger.

M 175 Berlin, Dienstag, den 28. März 1899.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den del3-, Genossenschafts -, Zeiche s, - und Î j » Fahrplan-Befarrimabuneue ter deotshen Eisenbahnen enthalten find, erscheint au in einem I S LA a bee VIENeIMNIVERNG: Ver: Mafente, GehrauGaRg ie NIKTuofe [e de Tarile und

Central-Handels-Register für das Deutshe Reich. (n.754)

i Das Central - Handels - Register für das Déuts@ße Reich“ ersheint in der Regel täglichß. Dex Berlin auch dur die Königliche Expedition des D Reichs- und Königli ischen Staats- | Bezugs : ï t ( A Anzeigers, SW. Wilhelmftraße 32, ‘avm werden, an ch8s- und Königlih Preußishen Staa ezug8preis beträgt L „% 50 & für das Vierteljahr. Einzelne Nummern koften 20 .

SFnfertionspreis für den Raum einer Druckzeile §0 4. Vou „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 75A. und 75B. Produkte, Abführmittel, Wurmkuchen, Leberthran, j Schlächter, Schuhmacher, Sattler, Landwirthe, ieberheilmittel, Serumpasta, antiseptishe Mittel, j Gärtner, Gerber, Müller, Uhrmacher, Winzer, afrigen, Pastillen, Pillen, Salben, Kokaïnpräparate, Stellmacher, Künstler, Maschinenbauer, Böttcher, natürliche und fünstlihe Mineralwässer, Brunnén- j Maurer, Schiffsbauer, Aerzte, Avotheker, Drechsler, und Bade-Salze, Pflaster, Verbandstoffe, Charpie, } Küfer, Installateure, Elektrotechniker, Ingenieure, Gummistrümpfe, Eisbeutel, Bandagen, Mee Optiker, Graveure, Barbiere; Stachelzaundraht, Suspensorien, Wasserbetten, Stechbecken, Inhälations- | Drahtgewebe, Drahtkörbe, Vogelbauer, Nähnadeln, apparate, mediko-mechanisde Maschinzn, künstliche Nähmaschinennadeln, Stecknadeln, Sicherheiténadeln, Gliedmaßen und Augen; Rhabarberwurzeln, China- i Heftnadeln, Hutnadeln, Stricknadeln, Kravatten- rinde, Camphor, Gummi arabicum, Quassia, | nadeln, Nadeln für chirurgishe Zwecke, Fischangeln, Galläpfel, Aconitin, Agar- Agar, Algardbille, Angelgeräthschaften, künftlihe Köder, Iteßz, Harpunen, Aloe, Ambra, Antimerulion, Caräghen - Moos, f Reusen, Fischkästen, Hufeisen, Hufnägel, gußeiferne Condurangorinde, Angosturarinde, Curanna, Enzian- | Gefäße, Kochkessel, emaillierte, verzinnte, gesckliffene wurzel, Fenchelsl, Sternanis, Cassia, Cassiabruch, } Koch- und Haushaltungsgeschirre aus Eisen, Kupfer, Cassiaflorées, Galangal, Ceresin, Perubälsam, medi- Messing, Nickl, Argentan oder Alumioium, Bade- zinishe Thees und Kräuter, ätherishe Oele, j wannen, Wasserklosets, Kaffemüblen, Kaffeemaschinen, Lavendelöl, Rosenöl, Tepentinôl, Holzessig, | Wäschemangeln, Radreifen aus Eisena, aus Stahl'und Jalape, ‘Carnaubawach8, Crotonrinde, Piment, | aus Gummi, Asen, Schlittschuhe, Geschüße, Hand- Quillajarinde, Sonnenblumenöl, Tonkabobnen, feuerwaffen, Geschosse, geloGßte Bleche, Sprung- Quedrachorinde, Bay-Rum, Sassaparille, Cola- î federn, Wagenfedern, Roststäbe, Vèéövel- und Bau- nüsfse, Veilhenwurzel, Insektenvulver, Ratten- | beshläge, Schlösser, Geldschränke, Kassetten, Orna-

8) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten: Antonio Luna. ein Vertreter ernannt ‘wurde: Die ventär-Konto *

untut i Ernennung eines. Vertreters” wurde bur seiñe Abs E Ea bie Listen dec bei T rek Gerichten west nhs AONEY ai app. Pr EE M i tempelmarken-Konlo . zugelaffenen Rehtsanwälté“ ift eingetragen: B jener Zeit“ von Enten | onto Dubiosa Dr, Ecwin Hauers in Hambur achrichten eingetroffen sind, so beantragte die“ Re Kupons-Konto Hamb P v "16 März 1899 g. gierung in Guanajuato die“ Verschollen eits-Grklä- } 5 e if tische Ot Landes ericht. rung unterm 28. Juli 1898 fn Gemäßkbetit“ des Bes chû D Sédret F 618 des Bürgerlihèn Gesezbüchs. Déx genannte Das L d it üs A8 Amts ericht ichter verfügte Hierauf die ördnung8gemäße Ver- E Hr Mombera, | Mentlihung des Leden Trachten Gesepbubs, i : e au un es erwähnten eßbuchs. Sekretär. Sekretär. B erlin, 97: Mári 1899. Der Konsul : der Vereinigten Mexikanischen Staateu: Julius Samelfon.

226 465/72 26 311/23

Era o V: E

Wechsel-Konto . Kassa-Konto Effekten-Konto Puente 2 iverse Debitoren

273 276/95] | 273 276/95

Vorstehende Bilanz habe i geprüft und mik“den ordnungsmäßig geführtén Büchern der Firma Ehrenberg «& Co. (G. m. b. H.) în Berlin übereinstimmend gefunden.

Berlin, 24. ‘März1899. ' Sre C: F. W. Adolphi, gerichtlich: vereidigtér Blcherrévifor.

75. Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31, Dezember 1898. ift der Antrag gestellt worden, Gewinn- und ‘Verlust-Konto. Nom. 4 200-000.—

47% hypothekarish sichergestellte Theil- L A shuldverschreibungen der Crimmitschauer | 1) Reserve-Ueberträge aus dem Vorjahre: i Maschinenfabrik in Crimmitschau i, S. a, für- festgestellte, aber noch nicht abge-

Nr. 1 bis 400 à #4 500.— hobene Entichädigungen . . vacat L zum Börsenhaudél-an der hiefigen Vörse zuzu? | þ) vorausbezahlte und noch nit ver:

laffen. E diente Zinsen . vacat Zwickau U S.; den 25. März 1899. 2) Prämien-Cinnahme für Zulafungsstelle der Zwickauer Börse. 442 166 330,— Versicherungssumme A. Harms. a) Vorprämie inkl. Diffe- renz-Prämie aus Ver- hagelungen u. Rückver- 5) fis „Zuschlag . M 258 495,55 6) b) Nachschuß-Prämie 140°/0 von 4246 640,70 orprämie): a. für direkt abges{!. Versicherungen . „345 296,98 b, für übernommene

RNüdckversicherungen vacat H ¿ G —,— 603 792

[87917] Î Der beim Königlichen Amtsgerichte giugelaflene Rechtsanwalt Bernhard Heitmann zu Nuhrort ist heute in unsere Rehtéarwaltsliste eingetragen. Ruhrort, den 24. März 1899. Königliches Amtsgericht.

[87913] Bekauntmachung-.

Die Löschung der Eintragung .des Rechtsanwalts Dr. Arnold Julius Eduard- Engel in den : Listen der bei den unterzeihneten Gerichten zugelassenen Nechtsanwälte wird ‘hierdurch bekannt gemacht.

Hamburg, den 25. März 1899.

Das Hanseatische Wber-Tanpetgeril. S. Beschüßÿ Dr., Sekretär. Das Landgericht. Das Amt3gericht. Kalckmann PDr., Dr. Romberg, Sekretär. Sekretär.

[87912]

Von der Zwickauer Bank in Zwickau i, S, [87856)

Einnahme.

ausgegeben.

Notenpulte, Spieldosen, Musikautomaten, Schinken, Speck, Wurft, Rauchileisch, Pökelfleish, geräucherte, getrocknete und marinierte Fisde, Gänsebrüste, ish-, Fleish-, Fruht- und Gemüse-Konserven, Hel6es, Eier, kondénsierte Milch, Butter, Käse, Schmalz, Kunstbutter, Speisefette, Speiseöle, Kaffee, Kaffeesucrogate, Thee, Zucker, Mehl, Reis, Graupen, Sago, Gries, Maccaroni, Fadennudeln , Kakao, Chokolade, Bonbons, Zuckerstangen, Gewürze, Suppentafeln, Essig, Biskuits, Brod, Zwiebäe, Haferpräyarate, Backpulver, Malz, Honig, Reis- futtermehl, Erbaußkuchenmchl, Schreib-, Pa-, Druck-, Seiden-, Pergament-, Schmirgel-, Luxus-, Bunt-, Thon- und Zigaretten - Papier, Pappe, Karton, Kartonnagen, Lampenshirme, Briefs fuverts, Papierlaternen, Papierservietten, Brillen- futterale, Karten, Kalendec, Kotillonorden, Düten, Tap:ten, Holztapeten, Lumpen, altes Papier, altes Tauwerk, Preßspahn, Zellstoff, Holzshliff, Photo- graphien, photogravhishe Druckerzeugnifse, Stein- drücke, Chromos, Oeldruckvilder, Kupferstihe, NRa-

Ausgabe.

anin ——

3 Waarenzeichen. (Reichsgeseß vom 12. Mai 1894.) Verzeichniß Nr. 25.

Nr. 36 275. O §848, Klasse 34.

Mh 9 036 391 385

1) Rückversicherungs-Prämie . .

2) Entschädigung, einschl. “der Re- gulierungskosten . ..

(hiervon 421 540/45" Regu-

_ lierungskoften)

3) Vorausbezahlte “und noch ‘nit verdienté Zinsen . . . Vacat

4) Zinsen abzüglih der verein-

o Om s e a o e Ms rämien-Rabatt erwaltungskosten :

a) Gehalte . . 442 085,16

b) Agentur-Provi- sionen . . .?, 49 191,47

c) Sonstige Ver- L waltungtkösten , 39 976 26

d) Organiiation . 68 448,47

94 der |

[87911] Bekanela uta: i

Non dem Bankhause J. L.-Finck,: Fraukfurt a. M., ist het uns der Antrag auf Zulafjung von « 1000 000,— 47 °/% Sypothekar - Obli- gationen der Annweiler Emaillirwerke vorm. Franz Ullrich Söhne in Annweiler i. Pfalz zum Handel und zur Notierung an der hiefigen Börse eingereiht worden. . Frankfurt a. M., den 25. März 1899.

fekt et dam

nd Þ ganze NorvensyStem.

‘vab 11u38

[87916]

Der Rechtsanwalt Joseph Julius Tscharmanu

in Leipzig ist als verstorben in der Anwaltsliste des

unterzeichneten Landgerichts gelöscht worden.

Königliches Landgeribt Leipzig, am 22. März 1899. Dr. Háägen.

2þ621 205220 f clebend

my np aurepaptnptes [mteipemo NIDUNTLSSOY NIO JNV U

Gei N3CSIUG Macht die n Ui

weiss, fei nd und

ba7

ischo!

199701 12 055

bt V3

erfri

7) Zum Reservefonds Statuten) . . «

[87528] Bekanntmachun

gq:

Der Rechtsanwalt Ehrlich hier!elbft if auf seinen Antrag vom 22. ds. Mts, ‘in der Rechtsanwalt2liste des hiesigen Landgerichts heute gélöf{cht.

Potsdam, den 23. März 1899.

Königliches Landgericht.

————————————

9) Bank - Ausweise.

[87854] Ueberficht der

Sächsishenu Vank zu Dresden

am 23. März 1899. Activa. Kursfähiges Deutsches Geld. . H 28261 045. z 872 870.

Reichskafsenscheine . . . . Noten anderer Deutscher 0 8 265 700. 974 373.

Bani R Sonstige Kafsen-Bestände

73 698 458.

2010 770.

742 293.

9 846 985.

Eingezahltes Aktienkapital . . X 30 000 000. Reservefonds... .. e 9276 917. Banknoten im Umlauf . . . 46172500, Täglih fällige - Verbindlich-

Den L R e C0 022 7007 An Kündigungsfrist gebundene

Verbindlichkeiten. . . . . » 17060 646. Sonstige Passiva . .. . ch 539 641.

Non im Inlande zahlbaren, noch nicht fällig Wechseln sind weiter begeben worden:

Á 1 529 059. 34. Die Direktion.

Lombarv-Bestände .

Gffekten-Bestände . . . -

Debitoren und fonstige Aktiva . Passiìva.

Wechsel-Bestände . . . . - L

E

[87855]

Stand der Badischen Bauk

am 23. März 1899, Activa.

5 181 038 39 015 21 700

23 125 221

588 990 82 121 2 855 179

31 893 269

Metallbestand . . Reichskafsenscheine . Noten anderer Banken . Wechselbestand . Lombard-Forderungen Effekten . . ¿ Sonstige Aktiva

Passiìva.

Grundkapital . Reservefond. . . « . Umlaufende Noten « . «ch « Täglich fällige Verbindlichkeiten . An Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten . L A Sonstige Passiva .

9 000 000|— 1 734 695/78 14 123 800|— 5 953 255/26

© "108151450 4 [81 393 265/54 Die weiter begebenen, now nit fälligen deutschen

Wechsel betragen #4 1 625 976,33.

I A E R TEEA

10) Verschiedene Bekannt- machungen.

[85261] 3 Brukdorf-Nietlebener BGergbau-Verein, Der erste diesjährige ordentliche Gewerkeutag

findet Sonnabend, den S8. April d, IJ., Nach-

mittags 3 Uhr, hierfelbst im Hotel „Stadt

Hamburg“ ftatt.

Halle a. S., den 18, Mär: 1899. Der Vorstand. C. Bartels. G. Wentzel. Dr. Ed. Herhber g.

[87860] Antrag auf Verschollenheits-Erklärung des Herrn Autonunio Luna.

für Zulassung von Werthpapieren an der

[87982]

der Klostergärtnerei Sornzig. Gesellschaft mit be- {ränkter Hastung, wird Mittwoch, den 12. April 1899, Vormittags UA Uhr, in Leipzig, Pro- menadenftraße Nr. 1, abgehalten: Il 1 Uhr geöffuet und 11 Uhr geschlossen.

[87857]

deutshe Rechtsanwälte Herr Geheimer Justiz - Rath Dr. Bussenius ift verstorben.

Deiß, Rechtsanwalt bei dem Reichegericht in Leipzig, zugewählt

Nath Justiz - Schriftführer des Vorstands bestellt.

Die Kommission

Börse zu Frankfurt a. M.

Klostergärtuerei Sornzig,

Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Die ordentliche Versammlung der Gef ellschafter

Das Lokal wird

Tagesordnung : 1) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1898. 2) Ertheilung der Entlastung an den Vorstand der Gesellschaft. Sornzig, den 27. März 1899. Der Vorstand. Dr. Coldig.

Der Vorsißende des Vorstandes der Hülfskasse für An seiner Stelle is Herr Justiz-Rath Dr. Max

Vorstandsraitglied Herr Geheimer Justiz- enner is zum Vorfißenden und Herr ath Dr. Deiß zum stellvertretenden

Das

Leipzig, den 24. März 1899, Hülfskasse für deutsche Me

Fenner, ede, Gebeimer Justiz-Rath, Geheimer Justiz-Rath, Vorsigender. Sriftführer.

Dr Seelig, Justiz-Rath, Schagmeister.

[87227] \ : Frauen-Lazareth-Verein zu Berlin. Zu der am Dounerstag, den 13. April d. Fo Vormittags 11 Uhr, im großen Saale des König- lichen Haus-Ministeciums, Wilhelmstraße 73, statt- findende Generalversammlung beehre ih mi, die sämmtlichen Vereinsmitglieder hierdürch einzuladen. Tagesordnung : 1) Bericht des Kuratoriums über die Wirksamkeit des Vereins im Kalenderjahr 1898. 2) Verlegung der Jahresrehnung zur Entlastung. 3) Neuwahl des Vorstandes gemäß § 6 des Statuts. Berlin, im März 1899. Die Vorsitzende : Elise von Delbrück, NW., Roonstraße 2.

678) Société Anonyme

des

Tramways de Mannheim et de Ludwigshafen,

M. M. les actionnaires s0ont priés d'assister à l'assemblée générale ordinaîre qui aura lieu

lo lundi 17 Avril prochain, à 1 heure de relevée,

au siège social, boulevard Bischoffsheim, Mo, 26, à Bruxelles,

Ordre du jour:

1) Rapports du Conseil d'administration et du Collège des commissaires, 2) Approbation du bilan et du compte de prafits et pertes, 3) Nomination ou réélection d’un adnf- Distrateur et d’'un commissaire sortants,

Pour assister à cette assembIée, M. M. les actionnaires auront à 80 conformer aux prescriptións de l’article 14 des statuts. Les depôts d'actions pourront être efectués au

3) Nebenleistungen der Versicherten : a) Policengebühren- . -#& 5010.50 b) Verwaltungskosten- Beitrg . . . + » y 16 180,— 4) Sonstige Einnahmen: Beitrag zum Reservefonds nah § 54 der Statuten 6

21 190

13 736/20

Bilanz für

Activa.

638 719/23| den 31. Dezember 1898.

638 719/93 Passìva.

1) Forderungen: a, aus 1897 er Nahshuß 4 1 686,13 b. 1898er L 20 759,34 c. Ausstände bei Agenten 16 762,07 d. anderwcit . .. . » 3415,94 0, an Mitálieder (au Wechsel gestundet) . 2 949,69 2) Kassenbestand Erl 3) Kapital-Anlagen: a. Hypotheken . A 1 209,51 b. Werthpapiere im Depot bei der Allg. Deutschen Credit-Austalt, hier 410000 34 9%/D.Reichs- Anl. à 101,60. . - - 10 160,— 46. 2100 340/06 Sächs. Anleihe à 100— . «_y 2100— 1

M S

1) Reserve-Ueberträge: für festgestelite, aber noch nicht ab- aehobene Entschädigungen vacät 9) Guthaben der Allgemeinen Deut- hen Credit-Anstalt . 3) Reservefonds: Bestand am 1. Januar 1898 M T5 937,98 hierzu fins getreten, Briträge nach § 54 der Statuten ., 12 055,75 M 87 993,73 Davonsind nach §5 der Statuten für Ab- schreibungen ver- wendet . - 38-026,04

bleibt Bestand ¿ . 4) Separat-Reserve

13 469/51

Leipzig, dea 8. März 1899.

Belege und Kasse Leipzig, den 9. März 1899. Der

Curt T ôp das Mitglied der

des Gewinn- ‘und Verlust-Kontos und der Bi Herr Landesältester Freiherr

K3nigl. Kammerherr,

Rob

Königl. Kammerherrn

Herrn Dr. von Waechter, Ritter

Niederwiesa.

Bâärenstein, Bez. Dresden.

n Robland, Rittergutspächter erti Senösliet, Landschäfts-Ratb, Köslin. errn Freiherr von Streit, Haupt errn Töpfer, Fre O

errn Wittig, ig,- 12. März 1899

Auf Grund eines Antrags des Richters in Zivil- sahen am Gerichtéhofe zu Guanajuato, Mexiko, be-

siège social,

Amtsrath von Schnehen in Rittergutsbesiger gder auf: Oberlosa, ittig auf Ballupönen,

77 080

Gesellshaf}t zu gegenseitiger Hagelshäden-Vergütung.

‘Direktion. Haertel.

Die Uebereinstimtung der vorstehéndèn Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos per 1898 mit den ordnungsmäßig a ais Büchern ‘der Gefellschaft bescheinige ih Hiermit.

Adolf Immeke, ständ. Revisor der Allgemeinen Deutschen Grédit-Anstält.

Den _Richtigbefund vorstehender Abrechnung

bestätigk nah erfolgter Prüfung der Bücher,

Veëwäáltungsrath

D dur die zur Revision deputiertèn Mitglieder : Königl. Oberamtmann Ofterland in Salzfurth -bei Raguhn. Rittergutsbesißer Wittig auf Ballupönen-Stallupönen. die durch Wahl zur Revision zugezogenen Mitglieder der Gesellschaft : Königl. Oberamtmann Daufel in Joahim3harimer bei Gonikowi

ß: Rittergutspachter, Premier-Lieutenant fer in Böhlen bei Rötha. vorjährigen Revisionskommission :

Rittergutspachter Ern Baußmann in Weißenbrunn bei Zwickau. Die heutige Generalversammlung der Gesellschaft hat den Geschäftsbericht unddie Aufstellungen

lanz richtig gesprochen.

Aus dem Verwaltungstathe schieden aus :

von Feiliß\ch auf Pfaffendorf, Springe,

ittmeister von Lüttichau auf Schloß Büärenftein,

Rittergutspachter Knäbel in Sthleinitz,

land-in Teiftungen.

Die Generalversammlung wählte die Herren:

Rittmeister von ‘Lüttichau,

Rittergutsbesizer-Wittig,

Rittergutspachter Nnttes ä 0

Premier-Lieutenant Cürt Töpfer in Böhlen bei Rötha in Sasen.

Der Verwaltungsrath ‘besteht z. Z. aus den Mitgliedern:

and,

2c., Mitglied der 1. Ständekammer, Rittergutsbefizer auf

Röcknig, Bez. Leipzig, Vorfißender. # errn üner, Königl. Amtsrath in Pforta bei Kösen, Stellvertreter des Vorfitzeudeu.

errn Brandt, Königl. Aberamtmann in Pur Herrn Heymann, Königl. Oekonomie-Rath,

Ritter 2c., Rittergutspahter in Lichtenwalde, Post

errn Knäbel, Rittergutspachter in Schleinig bei Lommaßsh: errn von Lütticz)au, Königl. Kammerherr,

Rittmeister a. D., Rittergutsbesiger auf Schloß in Teistungén bei Worbis. I Hauptinanit a. D., Rittergütksbesiger auf Kordéshagen, Bei-

mann a. D., Rittergutsbesißer auf Medewiysch bei Kieribsd-. Rittergutspachter in Böhlen bei Rötha.

Per Osterland, Königl. Oberamtmann, Rittergutspachter in Salzfurth bei Raguhn. err

ittergutsbesizer auf Ballupönen;/ Post Stallupönen.

Gesellschaft zu gegenseitiger Hagelshäden-Vergütung in Leipzig.

Haertel.

| IGencur» Pams srutaE §1275 AERARLE | fúr geerts.! e l eez-zegua | C vex s11aTE ZutsWarr 94,

Eingetragen für C. H. Oehmig-Weidlich, Zeiß, zufolge Anmeldung vom 28. 11. 98 am 24. 2, 99, Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb von Sen und Parfümerien. Waarenverzeihniß: Seifen aller Art.

Nr. 36 326, H. 4748,

Klasse 16a.

& [Eingetragen für Haake & Co., Bremen, zufolge Anmeldung vom 30. 1. 99 am 28. 2. 99. Geschäfts- betrieb: Bierbrauerei. Waarenverzeibniß: Bier.

Nr. 36 327, H. 4749, Kiaffe 16 a.

rewed a botiled # i in BREMEN D L wte i

Eingetragen für Haake & Co., Bremen, zufolge Anmeldung vom 30. 1. 99 aw 28. 2. 99. Geschäfts- betrieb: Bierbrauerei. Waarenverzeichniß: Bier.

Nr. 36 414, F. 2766, Klasse 42,

Eingetragen für Fertsch & Lacisz, Hamburg, Rathhausftr. 6, zufolge Anmeldung vom 17. 12. 98 am 3. 3. 99. Geschäftsbetrieb: Import und Export von Waaren. Waarenverzeihniß : Getreide, Hülsen- frühte, Sämereien, getrocknetes Obst, Dôrr- Gemüse, Pilze, Küchenkräuter, Hopfen, MRoh- bumwolle, Flas, Zuckerrohr; Nußholz, Farbholz, Grberlohe, Kork, Baumharz, Nüsse, Bambusrohr,

itang, Seegras, Kopra, Ma1861, Palmen, Rofcenstämme, Treibzwiebeln, Treibkeime, Tretbhaus- früdte; Moschus, Vogelfedern, gefrotenes Fleisch,

la, rohe und gewaschene Schafwolle, Klauen, Hörnwæ, Knochen, Felle, Häute, Fischhaut, Fischeier ; Muschln, Thran, Fisbein, Kaviar, Hausenblase, Korallez, Bernstein; Steinnüsse, Menageriethiere, ildvatt, Arzneimittel Véenschen uad Thiere, nämlich: chemisch-pharmazeutishe Präparate und

gift, Parasitenvertilgungsmittel, Mittel gegen die Reblaus und andere Pflanzenschädlinge, Mittel gegen Hausshwamm, Kreofotöl, Karboltneum, Borax, Salpeter, Mennige, Sublimat, Karbolsäure, Filz- hüûte, Seidenhüte, Strobhüte, Basthüte, Sparterie- hüte, Müßen, Helme, Damenhüte, Hauben, Schuhe, Stiefel, Pantoffel, Sandalen, Strümpfe, gestrickte und gewirkte Unterkleider, - Shawls, Leibbinden, fertige Kleider für Männer, Frauen und Kinder, Pferdedecken, Tischdecken, Läufer, Teppiche, Leib-, Tish- und Bett-Wäsche, Gardinen, Hofenträger, Kravatten, Gürtel, Korsets, Strumpfhalter, Hand- schuhe, Lampen und Lampentheile, Laterzen, Gas- brenner, Kronleuchter, Anzündelaternen, Bogenlicht- lampen, Glühlihtlampen, JIlluminationslaupen, Petroleumfackeln, Maonesiumfackeln, Pechfakeln, Scheinwerfer, Kerzen, Nachtlichte, Defen, Wärm- flashen, Kaloriferen, Rippenbeizkörver, elektrische Hetzapparate, Kochherde, Kochke sel, Vacköfen, Brut- apparate, Obst- und Malz-Darren, Petroleumkocher, Gasfkocher, eleftrishe Kochapparate, Ventilations- apparate. Borsten, Bürsten, Besen, Schrubber, Pinsel, Quäste, Piassavafasern, Kraßbürsten, Weber- farden, Teppichreinigungtapparate, Bohnerapparate, Kämme, Schwämme, Brennfcheren, Haarschneide- apparate für Menschen und Thiere, Schafscheren, Rasiermesser, Rasierpinsel, Puderquäste, Strei- riemen, Kopfwalzen, Friesiermäntel, Lockenwickel, Haarpfeile, Haarnadeln, Bartbinden, Kopfwasser, Schminke, Hautsalbe, Puder, Zahnpulver, Pomade, Haaröl, Bartwichse, Haarfärbemittel, Parfümerien, RKäucherkerzen, Refraichisseurs, Menschenhaare, Per- rüden, Flehten, Phosphor, Sch oefel, Alaun, Blet- oryd, Bleizucker, Blutlaugensalz, Salmiak, flüssige Kohlensäure : flüssiger Sauerstoff, Aether, Alkohol, Schwefelkohlenstoff, Holzgeistdestillations- produkte, Zinnchlorid, Härtemittel, Gerbeextrakte, Gerbefette, Kollodium, Cyankalium, Pyro- oallusfäure, salpetersaures Silberoxyd, unter- s{chwefligsaures Natron, Gold(lorid, EGisen- oxalat, Weinsteinsäure, itronensäâure, Oralsäure : Kaliumbichromat,, Quecksilberoxyd, Wasserglas, Wasserstoffsuperoxyd, Salp:tersäure, Stidstofforydul, Schwefelsäure, Salzsäuce, Graphit, Knochenkohle, Brom, Joo, Flußsäure, Pottasche, Salpeter, Koch- salz, Soda, Glaubersalj, Calciumcarbid, Kaolin, Cisenvitriol, Zinksulfat, Kupfervitriol, Calomel, Pikrinsäure, Pintsalz, Arsenik, Benzin, chlorsaures Kali, photographische Treckenplatten, photographische Prâvarate, photographische Papiere, Kesselfteinmittel, Baseline, Saccharin, Vanillin, Siccatif, Beizen, Chlozfalk, Katehu, Kieselguhr, Erze, Marmor, Schiefer, Kohlen, Steinsalz, Thonerde, Bimstein, Ozokerit, Marineglas, Asphalt, Dichtungê- und Packungs-Materialien nämlich: Gummiplatten, ge- wellte Kupferringe, Stopfbüchfenschnur, Hanfpackun- gen; Wärmeschugzmittel nämlich : Korksteine, Kork- |halen, Kieselguhrpräparate, Schlakenwolle, Glaë- wolle; Jsoliermittel für eleftrotehnisch: Zwecke, Flaschen- und Büchsen-Vershlüfse, Asbest, Usbest- pulver, Asbestvappen, Asbestfäden, Asbestgcflecht, A6besttuhe, Asbestpapiere, Asbestihnüre, Puy- wolle, Pußbaumwolle, Guano, Superphosphat, Kainit, Knochenmehl, Thomasshlackenmehl, Fisch- uano, Pflanzennährsalze, Rodeifen, Eisen und Stahl n Barren, Blöcken, Stangen, Platten, Blechen und Röhren ; Eisen- und Stahl-Draht ; Kupfer, Messing, Bronze, Zink, Zinn, Blei, . Niccktel, Neufilber und Aluminium in rohem und theilweise bearbeitetem Zustande in Form von Barren, Rosetten, Rondeelen, Platten, Stangen, Röhren, Blechen und Drähten; Bandeisen, Wellbleh, Lagermetall, Zinkstaub, Blei- \hrot, Stahlkugeln, Stahlspäne, Stanniol, Bronze- puloer, Blattmetall, Quecksilber, Lothmetall, Yellow- Metall, Antimon, Magnesium Palladium, Wismuth, Wolfram, Platindraht, Platinschwamm, Platinblech, Magnesiumdraht, metallene Ketten, Anker, Eisen-

babnschienen, Schwellen, Laschen, Nag Tirefonds, :

Unterlagsplatten, Unterlagsringe, Drahtitifte, Façon- stüûcke aus Schmiedeeisen, Stahl, shmiedbarem Gijen- auß, Messing und Rothguß; eiserne Säulen, Träger, Kandelaber, Konsole, Balluster, Krahn- sáulen, Telegraphenftangen, _ _Schiffsshrauben, Spanten, Bolzen, Niete, Stifte, Schrauben, Muttern, Splinte, Haken, Klammern, Ambosse, Sperrhörner, Steinrammen, Sensen, Sicheln, Strohmesser, Eßbesteck2, Messer, Scheren, Heu- und Dung-Gabeln, Hauer, Plantagenmesser, Hieb- und Stich - Waffen, Maschineumes}jer,_ Aexte, Beile, Sâgen, Pflugschare, Korkzieher, Schaufeln, Blase» bâlge, metallene. Werkzeuge für Schmiede, Schlosser, j Mechaniker, Tischler, Zimmerleute, Klempner, *

mente aus Metallguß, Swhnallen, Agraffen, ‘Desen, Karabinerhaken, Bügeleisen, Sporen, Steigbügel, Blechdosen, Leuchter, Fingerbüte, gebrehte, gefraiste, gebohrte und gestanzte Façonmetalltheile, Metall- kapseln, Drahtseile, Schirmgestele, Maßstabe, Spicknadeln, Sprachrohre, Stockzwingen, gestanzte Papier- und Blechbuchstaben, Schablonen, Schmier- büchsen, Buchdru&leitern, Winkelhaken, NRohr- brunnen, MRauchhhelme, Taucherapparate, Näh- \hrauben, Kieiderstäbe, Feldshmieden, Faßhähne, Fahrzeuge, und zwar: Wagen, einschl. Kinder- nund Kranken-Waguen, auch Fahrräder und Wüässer- fahrzeuge, Feuersprizen, Wagenräder, Speichen, Felgen, Raben, Rahmen, Lenkstangen, Pedale, Fahr- radständer, Fabrradzubehörtheile, Farben, Farb- stoffe, Bronzefarben, Farbholzertrakte , Leder, Sättel, Klopfpeitshen, Zaumzeug, lederne Riemen, auch Treibriemen, lederne Möbelbezüge, Feuer- eimer, Schäfte, Sohlen, Gewehr - Futterale, Aktenmappen, Schuhelastiques, Pelze, Pelzwaaren, Firnisse, Lacke, Harze, Klebstoffe, Dextrin, Leim, Wichse, Fleckwasser, Bohnermasse, Degras, Wagen- \{chmiere, Schneiderkreide, Garne (auch Stopf-, Strid-, Häkel-, Stick- und Näh-Garne), Zwirne, Bindfaden, Waschleinen, Tauwerk, Watte, Wolfilz, Haarfilz, Pferdehaare, Kameelhaare, Hanf, Jute, Seegras, Nesselfasern, Rohseide, Bettfedery, Wein, Schaumwein, Bier, ori Ale, Malzertrakt, Yalz- wein, Fruhtwein, Fruchtsäfte, Kumyß, Limonaden, Spirituosen Liqueure, Bitters, Saucen, P:ckles, Marmelade, Fleischextrakte, Punschextrakte, Rum, Kognak, Fruchtäther, Rohspiritus, Sprit, Preßhefe, Gold« und Silberwaaren, nämlih: Ringe, Hals- ketten, Uhrketten, Armbänder, Bcoches, Hemdknöpfe, Tuchnadeln, Fruchtschalen, echte S{hmuckperlen, Edel- und Halbedelsteine, leonishe Waaren, Gold- und Silberdrähte, DTressen, Lametta, Flitter, Bouillons, Brokat, Gold- und Silbergespinuste, Tatfelgeräthe, und Beschläge aus Alfenide, Neusilber, Britannia, Nickel und Aluminium, Gloden, Shlittenshellen, Schilder aus Metall und Porzellan, Gummischuhe, Luftreifen, Regen- röôte, Gummischläuche, Hansschläuhe, Gummis- spielwaaren, Schweißblätter, Badekappen, chiturgishe Gummiwaaren, Radiergummi, technishe Gummi- waaren, einshließlich Gumumitreibriemen, Dosen, Büchsen, Zigarrenspitz:n, Serpiettenriage, Feder- halter und Platten aus Hartgummi, Gummischnüre, Gummihandschuhe, Gummipsfropfen, Robgummi, Kautschuk, Guttaperha, Balata, Schirme, Stöcke, Koffer, Reifetaschen, Tabackszbeutel, Tornister, Geld- taschen, Buieftaschen, Zeitungémappen, Photographie- Album3, Klappstühle, Bergstöcke, Hutfutterale, Felditewer) Brillen, Feldflashen, Taschenbecher, Briquetts, Anthracit, Kokes, Feueranzünder, raffi- niertes Petroleum, Petroleumäther, Brennöl, Mineralöl?-, Stearin, Paraffin, Kaochenöl, Dochte;

Möbel aus Holz, Rohr und Cijen; Strandkörbe, ?

Leitern, Stiefeiknehte, Garcnwinden, Harken, Kleid :r- ständer, Wäscheklammera, Mulden, Holzspielæwaaren, Fässer, Körbe, Kisten, Kästen, Bilderrahmen, Gold- leisten, Thüren, Fenster, hölzerne Küchengeräthe,

Stiefelhölzer, Werkzeughefte, Fla]chenkocke,FKorkwesten,

Korksohlen, Korkbilder, Korkplatten, Rettungsringe, Korkmeh[l, Pulverhörner, Schuhanzieher, Pfeifenspißen, Stcckzriffe, Thürklinken, Schildpatt-Haarpfeile und Mefserschalen, Elfenbein, Billardbälle, Klaviertasten- platten, Falzbeine, Elfenbeinshmuck, Meerschaum, Meerschaumpfeifen, Celluloidbälle, Celluloidkapseln, Celluloidbrohen, Ztgarrenspißen, FJetuhrketten, Stahlshmuck, Mantelbesäßze, Puppenköpse, gepceßte Ornainente aus Cellulose, Spinnräter, Trepven- traillen, Schahfizuren, Kegel. Kugeln, Bienentörbe, Staarkästen, Ahornstifle, Buxbaumplatten, Uh- gehäuse, Maschinenmodelle aus Holz, Eisen und Gips, ärzilihe und zahnärztlihe, pharmazeutische, orthovádische, gymnastische, geodätische, pbhsikäliswe, chemische, nauti'ce, elektro-technise, photographish2 Instrumente, Apparate und -Utensilien, Desinfek- tionsapparate, Meßinstrumente, Waagen, Kontrol- apparate, Damvfkefsel, Kraftmaschinen, Automobilen, Lokomotiven, Werkzeugmaschinen, einschließli% Näh- maschinen, Schreibmaschinen, Strickmaschinen und Stickmaschinen; Pumpen, Eismaschizen, litho- graphisch)ze und Buchdruck - Presson , Ma!chinen- theile, Kaminschirme, Reibeisen, Kartoffeiretbe- maschinen, Brotschneidemaschinen, Kasserolen, Brat- pfannen, Eisschränke, Lrichter, _Stebe, Papterkörbe, Matten, Klingelzüge, Orgeln, Klaviere, Drehorgeln, Streichinstrumente, Blasinftrumente, Trommeln, Zieh- und Mund - Harmonikas, Mauitrommeln, Schlaginstrumente, Stimmygabeln ,

dierungen, Büder, Brochüren, Zeitungen, Prospekte, Diaphanien, &ß-, Trink-, Koch-, Wasch-Geschirr und Standgefäße aus Porzellan, Steingut, Glas und Thon, Schmelztiegel, NRetorten, NReagenzgläser, Lampenzylinder, Rohglas, Fenfterglas, Bauglas, Hoblglas, farbiges Glas, optish2s Glas, Thonröhren, Glasröhren, Isolatoren, Glasverlen, Ziegel, Ver- blendsteine, Terrakotten, Nippfiguren, Kacheln, Mosaikplatten, Thonornameate, Glasmosaiken, Prisraen, Spiegel, Glasuren, Sparbüchhsen, Thon- pfeifen, Posamenten, Schnüre, Quasten, Kiffen, an- gefangene Stick2reien, Frangen, Borden, Lißen, Hâkelartikel, Stahlfedern, Tinte, Tushz, Malfarben, Radiermefser, Gummigläfer, Blei- und Farb-Stifte, Tintenfässer, Gummistempel, Geschäftsbücher, Lineale, Winkel, NReißzeuge, Heftklammern, Heftzwecken, Malleinwand, Siegellack, Oblaten, Paletten, Malbretter, Wandtafeln, Globen, Nechens maschinen, Modelle, Bildec und Karten für den Anschauungsunterriht und Zeichenunterriht, Schuls mappen, Federkästen, Zeichenkreide, Estompen, Schieferctafeln, Griffel, Zeichenhefte, Zündhütchen, Patronen, Pußpomade, Wiener Kalk, Pußtücher, Polierroth, Pußleder, Restshußmittel, Stärke, Waschblau, Seife, Seifenpulver, Brettspiele, Stereos skope, Spielkarten, Roulettes, Rasenspiele, Würfel- spiele, Turngeräthe, Blechspielwaaren, Ringelspiele, Puppen, Schaukelpferde, uppentheater, Spreng- stoffe, Zündhölzer (Wachs-, Papier- und Holz-), Amorces, Schwefelfäden, Züadschnüre, Feuerwerks- körper, Kuallsignale, Lithographiesteine, lithographische Kreide, Mühlsteine, Schleissteine, Zement, Theer, Pech, Rohrgewebe, Dachpappen, Kunst steinfabrikate, Stukcosetten, Rohtabak, Rauchtaback, Zigaretten, Zigarren, Kautaba, Schnupftabak, Linoleum, Roll- [hußzwände, Zelte, Uhren, Weksto{fe und Wirkstoffe aus Wolle, Baumwolle, Flachs, Hanf, Seide, Kunst- seide, Jute, Nessel und aus Gemischen dieser Stoffe im Stück; Göürtel, Sammete, Plüsche, Brokate, Bänder, leinene, halbleinene, baumwsllene, wollene und seidene Wäschestoffe, Wachstuch, Ledertuch, Bernstein, Bernsteinshmudck, Bernsteinmundstüke, Ambroidplaitea, Ambrotdpeclen, Ambroidstaagen, künftlihe Blumen, Masken, Fahnen, Flaggen, Fächer, Oecillets, Schirme.

Nr. 36 415, N. 1072. Klasse 2.

ck Marke.

Eingetragen für Arnold Neumann, Brandenburg a. H,, zufolge Anmeldung vom 21. 10. 98 am 6. 3. 99. Geschäftsbetrieb: Drogen-, Farben- und Parfümerie- Handlung. Waarenverzeichniß: Parfüme- rien, Seifen, Toilettemittel, kosmetisch- Präparate, pan und Farbwaaren, pharmazeutishe Präparate, acke, Backpulver, allein und mit Mehl ems, un

Fußbotenalanz - Erzeugungsmittel, Liqueure

Liqueur. Essenzen. Nr. 36 416, G. 2646.

GAUTSCHIN

Eingetragen für C. Gautsch, München, Ickstatt- straße 12, ufolge Anmeldung vom ' 27. 1. 99 am 6. 3. 99. Geschäftsbetrteb: Hecstellung und Vertrieb nachbenannter Waaren, waarenverzeichntk : FIms- prägnierstoffe in fester und flüssiger Form für Feuers»

Klasse 6.

Darmsaiten, !

und Flammensicherheit, sowie Wasserdichtigkeit.