1899 / 78 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ae P E E tamen r -

Verein erfolgen durch drei Vorstandsmitglieder, die bei der Zeichnung der Firma ihre Unterschriften bei- fügen; bei Anlehen von 500 (A und darunter genügen zwei solde Unterschriften. Den Vorstand bilden i L 1) Michael Josef Holzheimer, Vereinsvorsteher, 2) Johann Holzheimer, Stellvertreter des Vereinse vorstehers, 3) Erhard Schäfer, 4) Michael Titus Bühner, 5) Johann Franz Svck{üll, Beisißer, sämmt- lich Bauern in malwasser. Die Éinsiht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Schweinfurt, 25. März 1899. Landgeriht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende: Zeller.

Villingen, Baden. [338]

Nr. 5484. In das diesfeitige Genossenschafts- register wurde eingetragen:

Zu O.-Z 23, Band Il. Läublicher Kredit- verein Kappel, Eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.

Unsere Verfügung vom 14. März d. J. Nr. 4619 wird dahin berichtigt, daß Johann Gmminger in Kappel weiteres Vorstandsmitglied und Ferdinand Hirt, Landwirth in Kapvel, Rechner ist.

Villingen, den 26. März 1899.

Gr. Bad. Amtsgericht. Rigztel.

Wächtersbach. [283]

In das Genossenschaftsregister if zu Nr. 4: „Spielberger Darlehukaffen - Verein, eiuge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Spielberg“, heute folgender Ein- trag bewirkt worden:

Der Maurermeister Ludwig Himmler von Wiitgen- born ift an Stelle des ausgeschiedenen Adam Ulrich von Helfersdorf in den Vorstand g-wählt.

Wächtersbach, 28. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

WeissenseIs. [284] Durch Beschluß der Generalversammlung der Ge: nossenschaft Ländliche Spar- und Darlehnskafse Gröbitßz eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpfliht in Gröbiß vom 23. März 1899 ift das Statut in § 2 und § 27 Absay 6 dahin abgeändert, daß au Nichtmitglieder ohne Einschrän- kung Spareinlagen machen können und die höchste Zahl der - Geschäftsantheile von 10 auf den An- trag des betreffenden Genossen bis auf 30 erhöht werden ftann. Weifteufels, den 28. März 1899. Königliches Amtsgericht.

Zittau. 285]

Im hier geführten Genoffenschaftsregister is beute auf Fol. 11, betreff-nd den Laudwirthschaftlichen Spar-, Credit: und Bezugs-Verein zu Olbers- dorf mit Eichgraben, eingetragene Genofsen- LRen mit unbeschränkter Haftpflicht, verlaut- art worden, daß ‘H-.rr Kul Errst Franze aus dem Vorftande ausgeschieden ist, das Vorstandsmitglied Herrr Ernft Frièedrich Held Vereinsvorsteher und Herr Ernft Emil“ Held, sämmtlih in Olbersdorf, Mitglied des Vorftandes und ftellvertretender Vor- steher ift.

Zittau, den 28. März 1899.

Königliches Am1sgeriht. Heinzmann.

Muster - Register.

(Die ausländishen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Altena. H (57]

In unser Musterregister ist eingetragen :

Nr. 52. Colsman «& Co. zu Werdohl: 5 Muster und zwar für Gabel-, Mésser-, Löffel- und Vorleger-Stiele bezw. Griffe mit auf der Rüseite erhaben gep1ägten verzierten Buchstaben, vershlofen, für Flächenerzeugniffe, Fabriknummern 2138, 2138 a, 2138b, 2138c, 2138d, Echußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 6. März 1899, Vormittags 9 Uhr.

Altena, den 18. März 1899.

Königliches Amtêgericht.

Altona. [29]

Fn das bierselb geführte Musterregister ist heute unter Nr. 140 Folgendes eingetragen worden:

Firma Hermann Friese zu Altona Ottensen, Snhaber Kaufinann H rmann Carl Ludwig Friedrich Friese zu Altona-Ottensen, Donnerstr. 33/35, ein vershlofsenes Kuvert, in welch-m ih:

a. 16 Abbildungen von Zierstück-n zum Bepflanzen mit Gewächsen, gefertigt aus Natarholz, Fabrik- nummern: 5596, 5597, 5598, 5599, 5600, 5601, 5602, 5603, 5604, 5605, 5606, 5608, 5609, 5610, 5611, 5613,

b. 11 Abbildungen von Gartenbäusern, aus Natur- bolz gefertigt, Fabriknummern: 5120a, 5152 a, 5528, 6579, 5581, 5582, 9583, 5584, 5585, 9586, 9988,

6. 2 Abbildungen von Gartenbäusern, welche aus Holz und Eisen angefertigt werden, Fabriknummern 9133 a, 5587,

d. 3 Abbildungen von Taubenhbäuserr, angefertigt aus Naturholz, Fabriknummern 5589, 5590, 5591,

6. 3 Abtildungen von Hundehäusern, angefertigt aus Naturbolz, Fabriknummern 5592, 59593, 5594,

f. 2 Abbildungen von Biück-n, welche aus be- arbeitetem und Naturholz angefertigt werden, Fabrik- nummern 59595, 9612, L

befinden, plastisches Erzeugniß, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 10. März 1899, Vormittags 11,40 Uhr.

Aitona, den 11. März 1899.

Königliches Amtsgericht. Ila.

Arnstadt. [2] Im hiesigen Musterregister ift bei den Nrn. 197 und bezugéw. Nr. 198, Firma C. G. Schierholz

& Sohn in Plaue, die Verlängerurg ter Schohz-

st bezüglih der Muster, je 1 Bierkrug, Fabrik- N 16—22, drei Spitenfiguren Nr. 135, 136 und 137, zwei Bierkrüge Nrc. 23 und 24, bis auf 5 Jahre eingetragen worden.

Arustadt, den 2. März 1899,

Fürstl. S%w. Amtsgericht. L. L. Wachsmann.

Arnstadt. [1]

Im biesi en Mvfterregifter ift bet Nr. 228 und resp. 230, Firma C. G. Schierholz & Sohu in Plaue, tie Verlängerung ter Schußfri1t bezüg!ih dir Muster: je 1 Bierkrug, Fabriknummer 44a, 44b, 45, 46 u. 47, 2 Uhren, Fabriknummer 111 und

! Erzeugnisse, Fabriknummer 90c, E S ormi

112, 2 Lithophanien, Fabriknummer 1894 und 1898, bis auf vier Jahre eingetragen worden. - Arustadt, den 2. Viet 129, Fürstl. Sw. Amtsgerickt. 1. L. Wachsmann.

AschaM@enburg. [82] In das Musterregifter ist etngetragen :

Nr. 46. Firma A. Nees «& Cie. in Aschaffen- burg, ein versiegeltes Packet, enthaltend gelatintert mehrfarbig Schlangenhaut-Jmitation in 14 Mustern, Fabriknummer 146, Flächenerzeuanifse, Schußfrift drei Jahre, angemeldet am 24. März 1899, Nach- mittags 24 Uhr.

Aschaffenburg, 26. März 1899. Kgl. Landgericht. Kammer sür Handelssachen. Silber schmidt. Augsburg. E47] G Musterregister ift eingetragen unter r. :

irma: S. Pflaunlacher in Augsburg. 3 Zeichnungen von Phantasiejoppen, je in Vorder- u. Rückansicht, verseben mit den Modell-Nrn. 50, 52 u. 54, auf einem Karton, ofen, plastische Erzeug- nisse, Schutzfrist drei Jahre, angemeldet am 21. März 1899, Nackmittaas 4 Uhr 10 Minuten. Augsburg, 23. März 1899. Kgl. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende: v. Water, Kgl. Landgerichts-Rath.

Balingen. {86] K. Württ. Amtsgericht Balingen.

Im Musterregister is heute unter Nr. 39 ein- getragen worden :

Engel Ott & Ebner, Firma. Corsettenfabrik in Ebingen, 1 versiegeltes Packet, enthaltend 11 Korsetten, Geschäftsnummern 3, 213, 49, 50 (3), 218, 199, 172, 51, 19 (3), 169, 250, mit eigen- artigen Einlagen und Zusammenstellungen und von besovderer Machart, Véufter für vlastisGe Erzeug- nisse, angemeldet am 27. März 1899, Vormittags 10 Ühr, Schußfrist 3 Jahre.

Den 27. März 1899. Oberamtsrichter B öl.

Balingen. [432}

K. Württ. Amtsgericht Balingen. In das Musterregister wurde zu Nr. 17 ein- getragen: Die Firma G. Hartner, Ferd. Rehfufß Nach- folger, Präzifions8wagenfabrik in Ebingen, hat für das unter Nr. 17 hin!erlegte Muster eines Statifs zu Präzisionswage Nr. 44e die Verlängerung der Schußfrist auf weitere drei Jahre angemeldet. Den 28. März 1899.

Oberamtsrichter Bölh.

Ballenstedt. [10] In das Mustercegister des unterzeihneten Amts- gerichts ist heute folgender Eintrag bewirkt worden : 1) Nr. 159 des Musterregisters ;

2) Mägdesprunger Eisenhüttenwerk Aftien- gesellschaft vorm. T. Wenzel zu Mägdesprung;

3) den 6. März 1899, Vormittags" 102 Ubr;

4) ein versiegeltes Packet, enthaltend 50 Muster: 1) Federträger Nr. 6104, 2) Federträger Nr. 6105, 3) Federträger Nr. 6106, 4) Staffelei Nr. 6107, 5) Briefbeshwerer Nr. 6108, 6) Briefbeshwerer Nr. 6109, 7) Briefbeschwerer Nr 6110, 8) Schreib- zeug Nr. 6111, 9) Schreibzeug Nr. 6112, 10) Schreib- zeug Nr. 6167, 11) Tisch mit Onixplatte Nr. 6114, 12) Etagòre Nr. 6116, 13) Etagère Nr. 6120, 14) Plâttfuß Nr. 6122, 15) Plättfuß Nr. 6123, 16) Ashschale Nr. 6124, 17) Aschschale Nr. 6125, 18) Ashschale Nr. 6126, 19) Ashschale Nr. 6127, 20) Ashschale Nr. 6128, 21) Etagòère Nr. 6132, 22) Tisch mit Einlage Nr. 6134, 23) Stiefelzieher Nr. 6137, 24) Stiefel;ieher Nr. 6138, 25) Stiefel- zieh-r Nr. 6139, 26) Stiefelzieher Nr. 6140, 27) Stiefelzieher Nr. 6141, 28) Stiefelzieber Nr. 6142, 29) Fishschupper Nr. 6143, 30) Fleishklopfer Nr. 6144, 31) Fleishklopfer Nr. 6145, 32) Hands leuchter Nr. 6146, 33) Feuerzeug Nr. 6147, 34) Palmenständer Nr. 6148, 35) Palmenständer Nr. 6149, 36) Tisch Nr. 6150, 37) Ttsh Nr. 6151, 38) Etacçère Nr. 6153, 39) Schild Nr. 6154, 40) Helm Nr. 6155, 41) Etagòre Nr. 6156, 4?) Etazgòre Nr. 6157, 43) Shlöfjelhalter Nr. 6159, 44) Schlüssel- balter N-c. 6160, 45) Schlüfselhalter Ne. 6161, 46) Schlüffelhalter Nr. 6162, 47) Küchentuchbalter Né. 6163, 48) Küchentuchhalter Nr. 6164, 49) Ka- [lenderhalter Nr. 6165, 50) Kalenderhalter Nr. 6166;

5) Plastische Erzeugnisse;

6) Schußfrift 3 Jahre.

Ballenftedt, den 7. März 1899.

H-rzoglih Anhaltishes Amtsgericht. Klinghammer.

Ballenstedt. [78]

In das Musterregister des unterzeihneten Ants- gerihts ift beute folgender Eintrag bewirkt worden:

1) Nr. 160 des Musterregisters.

2) Eisenwerk L. Meyer jum. & Co., Aktien- gesellschaft zu Harzgerode.

3) Den 22. März 1899, Vormittags 104 Uhr.

4) Ein versiegelter Brief, enthaltend Zeichnungen mit Mustern für plastishe Erzeugnisse von Lampen- achängen, von denen die nachstehend verzeichneten N :mmern gegen Nachbildung auf drei Jahre gelchögt werden follen: Nrn. 2073, 2074, 2075, 2076, 2077, 2078, 2079, 2080, 2081, 2082, 2083, 2084, 2085, 2086, 2087, 2088, 2089, 2090, 2091, 2092, 2093, 2094, 2095, 2096, 2097, 2098, 2099, 2183, 2189, 2190, 2191, 2192, 2193.

5) Plastishe Erzeugnisse.

6) Schußfrift drei Jahre.

Balleastedt, den 24. März 1899.

Herzoglih Anhaltishes Amtsgericht. Klinghammer.-

Berlin. [74]

In das Musterregifter ift eingetr{gen :

Nr. 269. Fabrikant Modelleur Linus Huuger zu Pankow, 1 Umschlag mit 1 Abbildung von Modellen in Gypsform zur Herstellung der Ocna- mente zu Kach-lôren (Einfassung, Untersims, Veéittel- sims, Fußpilaster), versiegelt, Muster für plastische Lahre, angemeldet am 1. März 1899, tags 11 Uhr 50 Minuten.

Nr 270. Firma Anton Ehrhardt & Co., Gesellschaft mit beshräafter Haftung zu Neu-

* Weißensee, 1 Paccktet mit 19 Muftern Wandtapeten,

l äden isse, Fabriknummern 303, h A 17, A 9 hu drei Jahre, angemeldet am 22. März 1899, Vor- mittags 9 Uhr.

Berlin, den 27. März 1899. Königlihes Amtsgeriht 11. Abtheilung 25.

Blankenhain. [77] In das Musterregister if eingetragen : Nr. 55. Firma Fasolt «& Eichel, Blanken- hain b. Weimar, ein versiegeltes Kuvert, ent- haltend 4 Zeichnungen von Porjzellangeschirren, Fabriknummern 3661—3664, Muster für plastische Erzeugnisse, zum Schutze gegen ganze, als .auch nur theilweise Nachbildung in deoli er Größe und in jeglihem Material, Schußfrift drei Jahre, angemeld am 24. März 1899, Vormittags 114 Uhr. Blaukenhain, den 24. März 1899. Großherzogl. Söchs. Amtsgericht.

Braunschweig. [24] In das hiesige Musterregister Band 11 Seite 67 Nr. 67 ift heute einactragen : Firma Grimme Natalis & Co. Commandit- grfeashast auf Actien hierselb, ein ver- chlossenes Kuvert. enthaltend eine Abbildung, dar- ftellend eine Verzierung von Nähmaschinen, Muster für plastishe Erzeugnisse unter der Fabriknummer 2152, Schußfrist drei Jahre. angemeldet am 10. März 1899, Vormittags 10 Uhr 45 Minuten. Braunschweig, den 10. März 1899. Verdegtmes Amtsgericht. orn.

Bünde. Amtsögeriht Bünde. [436] In das ‘Musterregister is unter Nr. 101 ein- getragen : irma Arnold Andre zu Bünde, ein ver- \{lofsenes Paket, enthaltend 2 Brandabdrücke zum Brennen auf Zigarrenkistndeckel, mit den Geschäfts- nummern 569 u. 570, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 10 Jahre, angemeldet den 25. März 1899, Vorm. 10 Uhr 25 Minuten. Bünde, den 25. März 1899.

Königl. Amtsgericht.

Cassel. [15] In das Musterregister ift eingetragen :

Nr. 167. Fabrifant Ferdinaud Grünbaum in Caffel, Packungen für Genußmittel aller Art mit farbigen Mustern unter der Fabriknummer: 426, 427, 428, 430, 432, 433, 433a, 434, 435, 437, 443, 444, 447, 450, 451, 453, 454, 455, 461, 144, 424, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre.

Cassel, den 4. März 1899. Königliches Amtsgeriht. Abth. 4. Groß.

Cassel. [16]

In das Musterregister ift eingetraaen:

Nr. 168. Die Fabrikanten Otto Schmidt und Karl Keerl in Cassel, Inhaber der Firma Schmidt & Keerl daselbst, 1 fünfmal versiegelter Umschlag mit den Nummern 34, 34A, 35, 35A, 36, 36A, 37, 37A, 38, 39, enthaltend 10 Abbildungen von Modellen für 10 verschiedene eiserne Klappstühle mit Holzbelag, für plaftische Erzeugnisse, Schußfrist R i angemeldet am 1. Mäiz 1899, Mittags

r.

Caffel, den 6. März 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 4. Groß.

Coburs. [49]

In das hiesige Musterregister is eingetragen worden :

Nr. 258. Firma Conrad Gagel in Coburg. Ein versiegeltes Paket mit der Aufschrift:

Dieses Paket enthält 3 photographische Tafeln mit Abbildungen von Gegenständen für Brandmalerei mit Robrfassungen Nr. 976, 978—982, 1116, 1122 bis 1131, 1140, 1141, 1557—1559, 1639—1641, 1670—1672, 2174. .

O d. 8. März 1899. onrad Gagel.

Muster plastisher Erzeugnisse. Schußfrift 3 Jahre. Anaemeldet am 8. März 1899, Nahmittazs 44 Uhr.

Coburg, am 16. März 1899.

Kammer für Handels\achen. Dr. Höfling.

Coburg. [48]

In das hiesige Musterregister if eingetragen worden :

Nr. 257. Firma W. Goëbel in Oeslau. Ein vershnürtes Kistchen mit der Aufschrift:

. Goebel. Oeéslau b. Coburg, 4. März 1899.

JInliegend 21 O.iginal-Muster 2153 bis 2155, 2162, 2165 bis 2168, 2170, 2172, 2190, 2203 doppelt, 2205 dcppelt, 2207 doppelt, 2212 doppelt, 2215 und 2220, plastishe Erzeugnffe, sowie 1 M.fter mit plastishem Dekor für Porzellange genstände, Dekor Nr. 33, bestehend aus dornenartigen Ver- zierungen aus weißer Porzellanmasse auf farbigem Untergrund.

Muster plastisher Erzeugnisje: Schußfrist 3 Jahre. Ancaemeldet, am 4. März 1899, Nachmittags 4 Uhr.

Coburg, am 17. März 1899.

Kammer füc Handelssachen. Dr. Höfling.

Coburg. [50]

In das hiesige Musterregifter is eingetrage worden :

Nr. 259. Modelleur Paul Böhlke in Coburg. E E und versiegeltes Kisthen mit der

u'@rit:

Hierin 5 Stück Vasen aus Porzellan in Metall- imitation, blank und orxydiert, in marmorartiger Ausführung, glasiert oder nit, mit oder ohne Ver- bindung, von imitierten Metallverzierungen oder Auflagen. Î

Ferner 1 Blatt Photographien von Vasen Nr. 6 bis 15, plastishe Eczeugnisse zur Ausführung in jedem Material und jeder Gréß?, mit oder ohne metaflartigen Auflagen. Der Schuy wird beansprucht für die beihrieb nen Dékore anf alle Arten Grzeug- nisse der keramishen Industrie.

Schußfrist 3 Jahre. Paul Böhlke, Modelleur, Coburg, d. 23. März 1899,

Muster plastisher Erzeuanisse. Schupfrift 3 Jahre. Angemeldet am 23, März 1899, Vormittags 1/211 Ubr. L

Coburg, am 23. März 1899.

¿Kammer für Handelssachen.

Dr. Höôfling.

4—916, Schu F

Crimmitschau. u

i e das Musterregister if eingetragen: ,

- 217. Firma Kunstaustalt vorm. Ehzold « Kießling, A.-G. Leitelshain bei Crimmitschau : ein Umschlag mit 44 Mustern zu Chokoladen- umschlägen, Kartons und Poftkarten mit Ansichten, ofen, Fabriknummern 196 bis 212, 8136, 8144, 8146, 8147, 8148, 8151, 8158, 8171, 8189, 8193

8197, 8200, 8201, 8203, 8207, 8209, 8217 bis 8227;

lähenmuster, Schußfrist 3 Sahre, angemeldet am März 1899, Vormittags {11 Uhr. Crimmitschau, am 9. März 1899. Königlich N Amtsgériht. o .

et j Crimmitsechanu. [62]

In das M=sterregister if eingetragen :

Nr. 218. Firma Ferdinand Ehrler in Crim- mitschau: ein Umschlag mit 10 Stück Budckskin- mustern, ofen, Fabriknummern 6202, 6203, 6204, 6205, 6206, 6207, 6208, 6209, 6224 und 6225, Flächenmuster, S{ußfrist 3 Jahre, angemeldet am 16 März 1899, Vormittags 110 Uhr.

Crimmitschau, am 16. März 1899.

Königliches Amtsgericht. Eisold.

Deggendorf. [44]

In das diesgerihtlihe Musterregister wurde ein- getragen :

Kriftallglasfabrik Wilh. Steigerwa"d sel. =— Inhaber A. KöÆ in Regenhütte, 26 Schnitte in versiegeltem Umschlage, und ¡war Fabrik-Nr. 20 Stur, flashe, eingedröckt mit Ocgelschlif, Nr. 20 Becher hiezu, Nr. 22 Wasserkcug, [charf gerippt mit Kolonnens{lifff, Nr. 22 Bechzr hiezu, Nr. 23 Wasser- frug, eingedrückt mit Olivenschliff, vielmehr Ocrgel- {lifff. Nr. 23 Becher hiezu, Nr. 208 Bierkanne, eingedrüdi mit Ocgelschlif, Nr. 208 Bierbecher hiezu, Nr. 209 Bierkanne, {haf gerippt mit Ko- lonnensliff, Nr. 209 Bierseidel hiezu, Nr. 10 Gis- \haale, oval, Nr. 10 Eistasse hiezu, Nr. 12 Eis- \haale, Nr. 12 Biatali: hiezu, Nr. 13 EGiéschaale zerrifsen, Nr. 13 Eistafse hiezu, Nr. 82 Bowle mit Rosetten (wird in 3 Größen gefertigt), Nr. 82 Bowlenglas hiezu, Nr. 83 Bowle (wicd in 3 Größen gefertigt), Nr. 83 Bowlenglas hiezu, Nr. 84 Bowle grn in 3 Größen gefertigt), Nr. 84 Bowlenglas

iezu (Römer), Nr. 85 Bowle, eingedrückt mit Orgel- {liff (wird in 3 Größen gefertigt), Nr. 85 Bowlen- glas biezu, Nr. 86 Bowle, scharf aerippt mit Ko- lonnens{liff} (wird in 3 Größen gefertigt), Nr. 86 Bowlenglas hiezu; Shußfrist 3 Jahre; Mufter für plastishe Erzeugnisse; angemeldet am 6. März 1899, N1chmittags 53 Uhr.

Deggendorf, den 9. März 1899. j

Der Kgl. Landgerichts-Präsident: (Unterschrift.)

Deggendors. [45] In das diesgerihtiliche Musterregister wurde ein- getragen: y Na A SAREIE Wilh. Steigerwald sel. Inhaber A. Köck in Regenhütte, 40 Z-:ich- nungen bezw. Schnitte in einem versiegelten Um- s{lage, und zwar von Nr. 14 Saftkanne, eingedrückt mit Orgelshliff, Nr. 99 Humven, wird gefeitigt in den Grôßen von 1/4 mit 3 1 Inhalt, Nr. 2 Mai- trankhumpen, eingedrückt mit Orgelshliff, wird ge- fertigt in den Größen von !/s mit 3 1 Inhalt, Nr. 16 Mundtasse, \{harf gerippt mit Kolonnen- {lifff, Nr. 16 Becher hiezu, Nr. 12 Salatschale, eingedrückt mit Orgelschliff, wird gefertigt in den Größen von 10 mit 25 cm Durhhmesser, Nr. 31 Vase, fein gestreift, wird gefertigt in d,n Größen von 12 mit 70 cm Höhe, Nr. 21 Milchfännchen, eingedrückt mit Orgelschüiff, Nr. 918 Seidél, scharf gerippt mit Kolonnenfchliff, wird gefertigt fn den Größen von 1/8 mit 11/3 1 Inhalt, Nr. 32 Vase, optisch, wird gefertigt in den Größen voy 12 mit 60 cm Höbe, Nr. 26 Vase mit Henkeln, Nr. 227, 228, 225 Römer, Nr. 100 Römerpokal, scharf ge- rippt mit Kolonnen\chliff, wird gefertiat in den Größen von 1/10 mit 3 1 Inhalt, Ne. 125 Bether, wird gefertigt in den Größen von !/50 mit 11/2 1 Inhalt, Nr. 124 Becher, wird gefertigt in den G'ôzen von 1/50 mit 3 1 Inhalt, Nr. 13. Mund- tasse, umspannen, Nr. 1 ein Raudservice, beftehend aus Zigarrenbeher, Zigarettenbeher, Aschenschale und Zündhol;ständer, Nr. 9 ein Theeservice, ge- flohten, bestebend aus Theetafse, Unterteller, Zucker- \hälhen, Milchkanne, Arakflashe, dann kleinerer AralflasGe und dito Zuckershälhen 9/11 sowie fleinem Milchkännchen 9/11, Nr. 10 ein LTheeservice, bestehend aus denselben §8 Theilen wie das Serbvtse 9 bezw. 9/11, endlih Nr. 226, 229 u. 230 Römer, Muster für plastishe Erzeugnisse, Sch :hfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. März 1899, Nachmittags 53/« Uhr. Degaendorf, den 9. Mär 1899. Der Kzl. Landgerichts-Präsident: (Unterschrift).

DeggendorTs. {46}

n das dieëgzrihtlihe Musterregister wurde ein- getragen :

Kriftallglasfabrik Wilh. Steigerwald sel. Inhaver A. Köck in Regenhütte, 5 Zeichnungen in versiegeltem Umschlage und zwar Fabriknummer 1009 Streifenpressung mit Kolonnenschliff zur Deko- ration bezw. Na'finierung auf Luxuésgläser aller Art und aller Größ:n und Eintheilungen, Nr. 1010, 1011, 1012 und 1013 zur farbigen Dekoration auf Luxutgläser aller Art, Flächenmuster, Schuhfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. März 1899, Rade mittags 5} Uhr.

Deggeudorf, den 9. März 1899.

Der Kgl. Landgerichts-Präsident: (Unterschrift)

Detmold.

Ina unser Musterregister if beute eingetragen : -

Nr. 255; Firma Paul Megentin in Detmold j offener Briefumschlag mit einem Muster einer Pofi- karte mit Ansicht, Fabrik - Nr. 43, Flächenerzeugni Schutzfrist drei Jahre, angemeldet am 6. März 1899, Vormiitags 104 Uhr.

Detmold, den 6. März 1899.

Fürstliches Tar tagerinh II. eg.

Verantwortlicher Redakteur : Direktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags-

Anstalt Berlin SW., Wi straße Nr. 32.

Neunte

Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 1. April

M T8.

Der Inhalt dieser Beilag

e, in welher die Bekanntmachungen aus den Fahrplan-Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au

1899,

els-, Genofsenschafts-, Zeichen-, Mufter- und Börsen-Regiftern, über Patente, Gebraus , Konkurse, j Ï in einem besonderen Blatt unter dem Titel 9 omusiere Koukuest, sowte, Lie, Värye unh

Central-Handels3-Negister für das Deutsche Reich. (x: 783)

Das Central - Handels - Register für das D. Berlin auch durh die Königliche Expedition des Deutshen Reihs- und Königlich

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Muster - Register.

{Die ausländischen Muster werden unter Sive veröffentlicht.)

Detmold. [56] Auf Antrag der Firma Gebr. Klingenberg in Detmold ist zu den unter Nr. 222 unseres Muster- regifters am 16. März 1896 eingetragenen Mustern Nrn. 8540, 8568, 8625, 8632, 8636, 8640, 8652, 8654, 8674, 8680, 8675, 8664, 8668 die Verlänge- rung vec Schußfrist um 7 Jahre und bei den Nrn. 8626, 8627, 8628, 8629, 8630, 8631, 8656, 8657, 8658, 8659, 8660, 8661 um 2 Jahre heute bemerkt.

Detmold, 17. März 1899.

Fürstlihes Amtsgericht. II. Sieg.

Detmold. [55] In unser Musterregister ist heute eingetragen : Nr. 256. Gebrüder Klingeuberg in Detmold,

offener Briefumschlag mit 24 Mustern lithographi1cher

Erzeugnisse, Fabrik-Nr. 10086, 10087, 10088, 10089,

10090, 10092, 10093, 10096, 10100, 10104, 10108,

10112, 10113, 10114, 10115, 10116, 10118, 10119,

10120, 10124, 10142, 10143, 10!44, 10150, Flächen-

erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am

16. März 1899, Mittags 12 Uhr.

Detmold, den 17. März 1899. Fürstliches Amtsgericht. II. Sieg.

Dortmund. [32]

In unser Musterregister ift heute bei Nr. 93, 95, 96, 98 und 100 die Verlängerung der Schußfrist der von der Lünerhütte Ferd. Shulz «& Co. zu Lünen niedergelegten Muster für 1 deutsh-Ameri- kaner - Füllshacht - Gliamerofen, Fabriknummer 21 Nr. 18, 2 Füllregulieröfen, Fabriknummer 20 Nr. 32 und 33, 3 deutsch-Amcrikaner-Füllsacht-Glim1ner- öfen, Fabriknummer 21 Nr. 24, 28, 30, 1 Lüner- kohherd mit Troenkaften Nr. 166, 1 deutsh-Ameri- kaner - Füllshacht - Glimmerofen, Fabriknummer 21 Nr. 20, 5 deutsh-Amerikaner-Füllshacht-Glimmer- öfen, Fabriknummer 21 Nr. 17, 23, 29, 33 und 35, auf weitere 5 Jahre eingetragen.

Dortmund, den 4. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Eberswalde. [71] In unfer Musterregister ift eingetragen : Nr. 13. Fabrikant H. Briet zu Eberswalde, 8 Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern

- 1—8, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. März

1899, Nachmittags 5 Uhr. Eberswalde, den 18. März 1899. Königliches Amtsgericht.

Elbing. [83]

In unfer Musterregister ist beute eingetragen :

a. zu Nr. 37 bei den für Loeser u. Wolff in Elbing eingetragenen 7 Mustern für Zigarrenkisten- Etiketten, daß die Verlängerung der Schutzfrist auf weitere 7 Jahre, vom 25. April 1899 ab gerenet, angemeldet ift,

b. unter neuer Nr. 38 Firma Loeser 1. Wolff in Elbing, versiegeltes Kuvert, angebli enthaltend 4 Muster Zigarrenkisten-Etiketten, Nr. 7236 a, 7236 b, 7236 c, 7236 d, Flähenerzzugnisse, Shuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 23. März 1899, Vor- mittags 10 Uhr.

Elbing, den 23. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Forst, Lausiítz. [69] In unser Musterregister is Heute eingetragen

V e i69 Fi H B ii

Li . Firma Hermann Bergami in Fo i. L.,, zwei versiegelte Packete mit uste a Buckskinfabrikaten, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 3743—3768, 3785—3800, 3801—3831, 3839—3853, Schuyfrist 1 Jahr, angemeldet am 15. März 1899, Mittags 12 Uhr.

Forst, den 15. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Forst, Lausitz. [72] In unser Musterregister ist heute eingetragen : Nr. 160. Firma Paul Jackeschky in Forst i. L.,

drei versiegelte PackFete mit Mustern zu Bulkskin-

fabrikaten, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 1982

bis 1993, 2006—2017, 1970—1981, 1945—1955,

1873—1881, 1994—2005, Schußfrift 1 Jahr, an-

gemeldet am 18. Mirz 1899, Vormittags 10 Uhr

45 Minuten.

Forst, den 18. März 1899. Königliches Amtsgericht.

Freiburg, Schles, [8

In unserem Musterregister ift heute eingetragen V i16. ftina Vulk Wedee i

r. 116. rma Gusta ecker in Freibur

i. Schles, ein vershlofsenes Kuvert mit Fred zu Hanguhren mit frei \{wingenden Pendeln, Fabrik- nummern 954—961, plaftische Erzeugnisse, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 22. März 1899, Vor-

‘mittags 93 Uhr.

Freiburg i. Schl., den 27. März 1899. Königliches Amtsgericht.

; Geislingen. [7 j Königlichßh Württemb. Amtsgericht Geislingen. :

kann dur alle Poft - Anstalten, für

he Rei reußischen Staats-

Das Central - Handels « Regtster für das

Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Der

Bezugsvreis beträgi L 4 50 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 d ias

Insertionspreis für den Raum einer Druckfeile

In das Musterregister sind eingetragen unter Nr. 69, 70, 71, 72, 73 und 74: TIRNE Rex gi [Me Metallwarenfabrik Geislingen 6 versiegelte e enthaltend je 50 Abbildungen von Mustern ür Metallwaaren mit folgenden Fabriknummer :

Nr. 69: Kuchendeber 48, Bratenspicß 36, 34, 35,

Theesieb 28 a, 29 a, 29, 28, Salzgestell 216/3, 216/2, i Salistreuer 18 a, Essiggestell 207/5, Salzgestell 207/3, 1

48/3, Frübstückservice 48a, Senftopf 118 a, Salz- geftell 139/1, Butterteller 148, Essiggestel 46/2, Frübstückservice 48, Obstmesserständer 48/12, Eisig- gestell 207 F/5, Frühstückservice 148a, Bouillontasse 148b, Frübstückservice 148 c, Brotschnittenträger 48, Sardinendose 87, 87K, Butterkühler 40, Zahn- \stoherträger 148, Butterteller 322a, Biskuitdose 322, 323, Butterdose 322, 323, Honigdose 323 K, Butterdose 172, Biskuitdose 172, Butterdose 12l a, 276, Biskuitdose 276, Cabaret 118/3, Bowle 289/6 1, 172/5 1, Kucbenplatte 170/30 cm, ruhtkorb 124/23 cm, Kompotshale 348, uckerkorb e cm, Fruhtkorb 124m/18 cm, Eisjervice

Nr. 70: Frühstückservice 76, Eiershüssel 388/12, 38/6, Selterieständer 22, Eiergestell 187 8/12, 238/6, Trinkborn 23/ca. 21, Bierglas 154/0,3 1, 154/0,5 1, 218/0,3 1, 218/0,5 1, 218/04 1, 155/0,5 1, 155/0,3 1, Weinkrug 86 a/1 1, 218/i,21, Sajitkrug 266 a/0,5 1, 198 a/0,4 1, Seftfrug 222 a/2 1, Weinkfrug 218a/1,2 1, Weinkrug 146 a/1,2 1, Borele 40/45 1, Pokal 53/1 1, Humbven 273, Pokal 153/2 1, Salatsüssel 51 a/17 ecm, 91/17 cm, Humven 273K, Bowle 218/5,5 1, Weinkühlklerständer 7, Humpen 59, 59R, 598, Wein- becher 146 K, Becher 55, 54, Flaschenteller 22/14 cm, Gläsferteller 22/10,5 em, Liqueurserbice 198/6, 198 a/6, Weinkühler 42, Pokal 158R/{ 1, 151R/0,2 1, Liqueurservice 822/12, 82a/8, Weinservice 59/6, Humpen 237/35 1, Pokal 278/1,1 1, Korb 272G/31 cm, Korb 71 b/29 cm.

Nr. 71: Korb 376 a/25 cm, 376/25 cm, 476/30 cm, 271 F/20 ecm, 271 F/27 cm, 271/23 cm, 271 2/24 cm, 69/23 cm, 271/27 cm, 476 H-/30 cm, 416/34 cm, Frudtkforb 121/16 cm, Löffelkorb 73/2,18 cm, 73/1,18 cm, Frudtkorb 48/21 cm, Zuerkorb 52, 121 K/12 cm, Fruchikorb 589/i7 cm, 517/26 cm, Tafelauffaß 338/1, Fruchtkorb 118H, Fruchtshale 237, 238 a, Biskuitdose 268, Frucht- {ale 438, 438 F, Blumenhalter 218, Fruhtschale 238, Tafelaufsay 278/1, 341 c/2, 337/3, 316 F/2, Fruchtshale 278, Blumenschale 268, Tafelaufsay 338 F/1, 341 c/3, Blumenkhalter 180, 181, 182, 182 a, 183, Nußschale 52/1, Essiggestell 216/5, Zuckerkorb 84, NRahzngestell 122, Zuckerstreuer 118, Theebüchse 60, Nußschaie 52/2, Blumenschale 337 a, Bigkuit- dose 128.

Nr. 72:- Brett zu Service 178/8, Theekanne 178/8, Rahmkanne 178/8, Zuerdose 178/8, Kaffeekanne 178/8, Theekessel 264/2,3 1, Präfentierbrett 168, Theekessel 6/§ 1, 6/} 1, Präsentierbreit 77, 117, Nauchservice 76, Zigarettendose 122a, 122b, 122, 222, 15, 15 K, Zaschenfeuerzeug 122, 36 K, 36, 122 a, 138, 17, Tischfeuerzeug nit Ash\chale 124, 53, 55, Aschschale 54, 69, 52, Handleuchter 124, Uhrkalter 16a, Briefbeschwerer 172, Nadelkissen 16, Brief- beschwerer 174, 175, Kuvertständer 146/1, Rauch- fervice 14, Ansichtenkartenständer 18, 19, Schreib- zeug 84, Präsentierbrett 122, Briefbeshwerer 173, Aschschale 54a, Toilettespiegel 18, Armleuchter 78/3, Tafelplakat 177, 176, S&hmuckasten 28, Leuchter 78/27.

Nr. 73: Statueite 169, 171, 178, 170, 165, 164, 163, Briefbeshwerer 166 b, Stocknopf 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, Sreibzeug 178, 148B, 87, 148U, 80, Zuderkforb 1126, 112F, Sd&mudihale 312, Visitenkartenshale 348, Punschglashalter 87, Schmuckichale 18, Visitenkartenschale 171 a, Blumen- shale 212, Kort G:siht 18, Gehör 18, Geruch 18, Geshmack 18, Gefühl 18, 74, 57, 57a, Weinbrett 287/42 cm, Visiten- fartenschale 113a, 251/17 cm, 251/20 cm, 33F, Essiggeftell 181/5, Biékuitdose 139, Butterdose 139, Ce 139K, Butterdose 102, Kaviardose 139, iqueurbrett 251/27 cm, 187/26 cm.

Nr. 74: Bierbecher 121 K/§ Pint., 120/1 Pint., 121/1 Pint., Limonadeglas 204, 8d, 86d, 416d, Becher 118, Taufbecken 19/32 cm, Ovypferteller 19/25 cm, Abendmahlkelch mit Patene 19/0,3 1, Nastierbecder 2, Hostiendose 119, Ciborium 20, Tauf- fanne 19/1 1, Ciborium 14, Abendmahlkanne 19/2 1, Kruzifir 19/55 ecm, 20/46 cm, Kruzifix mit Weih- becken 26/37 cm, Altarleuchter, 119/70 cm, 119/50 cm, Weihwedel 19, Kruzifix 20/29 ecm, Ewiglichtlampe 15, Nauchschiff 29, Weihwasserfläschchen 3, Ewiglicht- lampe 19, Weihrauhgefäß 19, Kruzifix 11/110 cm, Chanucol-uhter 17/48 cm, Weihwasserkessel 19, Ewiglichtlampe 19K, Präsentierbrett 76, Weinkrug 118, Fishtranchierbesteck 17 L, Bowle 389, Spvargel- beber 15, Salatbesteck 33, 33K, Moccalöffel 32, Vorleggabel 22, Salzgestell 157/2, 157 a/2, Butter- dose 389, Zigarettenständer 316, 12, Bit kuitdose 389, Korb 271/20, 271/23, plastische Erzeugnisse, Schuß- frist drei Jahre; angemeldet am 2. März 1899, Vor- mittags 9} Uhr.

Den 6. März 1899. Amtsrichter Pro bft.

GeIlsenKkirchen. [61] In unser Musterrezister ist unter Nr. 42 ein-

getragen :

Sy. 2. Ueckendorfer Emaillirwerke, Gräfssel

«& Co. Gesellschaft mit beschr. Haftung zu

Ueckeudorf.

Sp. 4, Modell eines Löffelbretts offen. Der

Mustershuß soll auf die Prägung des ‘Löffel- breit bezie c E Pragung y

30

Ii Eu: L Plastises Erzeugniß.

; Jahre. Anaemeldet am 17. März 1899, Vorm. 114 Uhr. Gelsenkirchen, den 17. März 1899.

i Kgl. Amtsgericht.

Gengenbach. {435}

Nr. 2236. Zu D -3. 106 des diesseitigen Muster- registers Firma Karl Schaaf vormals J. F. Leuz in Zell a. H. wurde eingetragen: Dieselbe Firma hat für die unter Ziffer 1 bis 4 eingetragenen Muster: Kaffeekanne A. C., Kaffeekäanne A. D,, Kaffeetasse A. C., Kaffeetasse A. D.,, Verlängerung der Schußsrist auf weitere drei Jahre angemeldet.

Gengenbach, den 29. März 1899.

Gr. Amtêgericht. Bolze.

Gernsbach. [8] Nr. 2580. In das diesseitige Musterregister ist unter D.-Z. 9 eingetragen: Wilzelm Schade, Kaufmann in Ottenau, ein Uhrgehäuse, aus einem façgonnierten Blechstreifen zusammengehängt, plastisches Erzeugniß, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. März 1899, Vormittaas +11 Uhr- Gernsbach, den 4. März 1899. Gr. Amtsgericht. Huffshmid.

Gerresheim. [31]

Im Mustershußregister des Königlichen Amts- geri{t? Gerresheim hat folgende Eintrazung \tatt- gefunden:

Nr. 32. Firma: Heimendahl & Keller in Hilden, ein Paket mit Modellen für plastische Er- zeugnisse, nämlich Tafelgerätb-; versiegelt; Fabrik- nummern 1131, 1132, 1133 und 1134; Schußfrift 3 Jahre; angemeldet am 10. März 1899, Vormittags 11 Uhr 10 Minuten.

Giessen. [21] In unser Musterregister wurde heute eingetragen : Nr. 94. Buderus\he Eisenwerke, jeßt

Eiseuwerke Hirzeuhain uud Lollar, haben

für die f. g. Eremitage - Regulier- Füllöfen Nr. 9

und 10, Geschäftênummern 18 und 19 plastische

Erzeugnisse Verlängerung der Schußfrist um

fünf Jahre angemeldet.

Nr. 9%. Buderussche Eisenwerke, jeßt Eisenwerke Hirzenhain und Lollar, haben für die f. g. Lönholdt|ichen Füll-NRegulier- und Luftheizungsöfen Nr. 33 und 34, Geschäftsnummern 16 und 17, vplaftishe Erzeugnisse, Verlänge- rung der Schußfrist um fünf Jahre angemeldet.

Gießen, am 9. März 1899,

Großherzoglihes Amtsgericht. Neuenhagen.

Giessen. [12]

In das Musterregister is eingetragen :

Nr. 213. Firma J. Barnaß in Gieften cin verschlossenes Packet, enthaltend Muster für Zigarren- fisten-Auéstattungen, Nr. 19732 bis 19781 —, Flächenerzeugnisse —, SPußfrist drei Jahre —, an- gemeldet am 8. Mär: 1899, Nachmittags 53 Uhr.

Nr. 214. Firma J. Baraaß in Gießen ein vershlossenes Packet, enthaltend Muster für Zigarren- kisten-Ausftattungen, Nr. 19782 bis 19831 —, Fläcwenerzeugnisse —, Schußfrist drei Jahre —, an- gemeldei am 8. März 1899, Nachmiitags 54 Uhr.

Gießen, am 9. März 1899.

Großherzoglihes Amtsgericht. Neuenhagen.

GiesSsen. [28] In unser Musterregister ift eingetragen worden: Nr. 192. Firma J. Barnafß in Gießen,

Verlängerung der Schußfrist um si:ben Jahre be-

züglih der Muster: Nr. 19351, 19355, 19356, 19357,

19373, 19375, und um ein Jahr bezüglih der Muster :

Nr. 19358, 19362, 19368, 19369, 19372 und 19378,

Ausstattung von Zigarrenkisten, sowie Nr. 532

Streifen.

Gießen, am 13. März 1899. Großherzogliches Amtsgericht. Neuenhagen.

Görlitz. [79] In unser Musterregister ist eingetrageu : i Nr. 190, Firma Vereinigte Papierwaaren-

fabriken S. Krotoschin in Görlis, zwei ver-

\chnürte Pakete, entvaltend 50 beziehungsweise

27 Stück gewerblihe Zeihnungen zu Dekorations-

zwecken und Druckausftattungen, Muster für Flächen-

erzeugniffe, S E drei Jahre, angemeldet am

23. März 1899, Bormittag3 9} Ubr.

Görlitz, den 28. März 1599,

Königliches Amtsgericht.

Gräsenthal. [11] In das Musterregister ist eingetrágen : Nr. 151. Firma T. « A. Kühnert in Piesau. a, 1 verschlossenes Pack:then, enthaltend 1 Muster für Christbaum - und Jlluminationslampions aus Glas mit Blechhalter, Geschäftsnummer 7250, Muster für plaftishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre; b. 1 verslossenes Packeten, enthaltend 2 Muster für Christbaum- und Jlluminationslampions aus Glas mit Malerei, Geshäfténummer 7250 a, Muster für Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. März 1899, Vormittags 9 Uhr. Gräfenthal, den 1. März 1899,

Herzogl. Amer Abth. Tk.

Dr. Thielemann,

Hamm, WestLs. [66] In das Musterregister if eingetragen :

Nr. 11. Firma Ludwig Bellwinkel in Hamm,

ein Paket, enthaltend fechs Mufter für Damen-Pelzo

hüte, verfiegelt, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist

15 E angemeldet am 13. März 1899, Mittags

12 Hamm, 14. März 1899. Königliches Atatsgeriht.

Heilbronn. [26] In das Musterregister if cingetragen worden : _Nr. 103. Firma P. Bruckmaun & Söhne in Heilbronn ein unversiegeltes Paket, eatbaltend Mutterabbildungen für Silberwaarenartikel, Fabrik- nummern 2401, 2402, 2403, plaftisches Erzeugniß, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. d, M,

Nachmittags 5 Uhr. Heilbronn, den 11. März 1899. K. Amtsgericht. Landgerichts-Rath Geyer.

of. Z [41]

Jm Musterregifter Bd. T Nr. 315 wurde für die von Jäger, Thomas u. Comp. zu Markt- Redwißtz in einem versiegelten Karton hinterlegten Muster für Porzellan - Dekor „Secession A u. B“, eon, die beantragte Schußfrist von dret Fahren beginnend am 6. März 1899, Vörm. 10 Uhr eingetragen,

Hof, den 6. März 1899.

Kgl. Landgericht. Kammer für Handels\fachen. er.

Müll Hef. / | (81] Im Musterregister Bd. I Nr. 316 wurde für die von Gebr. Stöel u, Grimler zu Münchberg in einem versiegelten Umschlag hint-rlegten Muster für bunte Tischdecken, Fabrik-Nen. 725, 732, 1526, 122 B, 141, Flähhenerzeugnifß, die beantragte Schutzs frist von drei Jahren, beginnend am 26. März 1899, Vorm. 109 Uhr, eingetragen. Hof, den 26. März 1899. Kgl. Landgeriht. Kammer für Handels\aten. Müller.

Kempten, Schwaben, [43] Die Aktiengesellshaft Kunftaustalt und Drucke-

reien Kaufbeuren hat für einen Theil der unter

Nr. 36, Bd. I des Musterregisters eingetragenen

Muster die Verlängerung der Schutzfrist um 3 Jahre

angemeldet, wobei bemerft wird, daß obige Firma

ber jeßige Name der „Lithographischen Anstalt

{ für Reclame und Kunuasftdruck“ in Kaufbeuren,

è für welche seinerzeit der Eintrag der Muster er-

} folate, ist.

¿ Kempten, den 10. März 1899.

{ Königl. Landgericht. Kammer für Handelssachen.

z Maul, K. Landgerichts-Rath.

Kiel. [36]

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 62. Kaufmann Hinrich Luzwig Eduard Vany, in Firma: Eduard Bantz G. H. Harders Nflgr. in Kiel, ein verfiegeltes Pakt mit angeb- { li 2 Porzellantellern mit Mustern, und zwar Nr. 1 : | shwarz und gold gerändert, sowie mit \{chwarz- goldenem Monogramm und mit ebenfolher Krone i darüber, Nr. 2: Flagge in mehtfarbiger Ausführung, | welhe Muster auf Geshirren im allzemeinen Ver- wendung finden sollen, Geschäftsnummern 1 und 2, Muster für Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jabre, angemeldet am 11. März 1899, Bormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Kiel, den 14. März 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 4.

Königstein, Elbe. [19]

In das Musterregister ist heute eingetragen worden : ! Nr. 41. Firma: Procop, Jäger « Söhne in ¡ Schweizermühle: 1 versiegeltes Päckchen, enihal- tend: 5 ?Modelle von Mechanique-Kragenknöpfen mit ovalen Köpfen, verschen mit den Fabriknummern : 8918, 8919, 8920, 8921, 8922, Pplastishe Erzeug- nifse, Schußfrist : 3 Jahre. Angemeldet: 13. März 1899, Vormittags 9 Uhr.

Königstein, am 13. März 1899.

Königlich Sächsishes Amtsgericht, Brunst.

Langenburg. [73] K. Amtsgericht Langeuburg in Württemberg.

A. In das Musterregister ift eingetragen:

Nr. 1. Albert Gehring, Konditor in Nieder- ftetten, 1 versiegeltes Packet mit 12 Stück Mustern von Ansichtskarten von präpariertem Karton mit vorgezeihneten und vorgezeihnet bemalt:n Stadt- anfihten von Stuttgart, zum Brennen, Flähen- muster, Geschäftsnummern 1 bis 12, Schußtfrift 3 Tage angemeldet am 7, März 1899, Vormittags

r.

9 Langenburg, den 8. März 1899. Amtsrichter Ger of.

Lörrach. [52] Nr. 6619. In das diesseitige Musterregister wurde heute eingetragen :

O.-Z. 379, Manufaktur Korchlin Baum- gartner & Cie., Akticngesellschaft in Lörrach: 1 versiegeltes Packet Nr. 320, enthaltend 24 Muster

auf Wollen -, Baumwollen- und Seidenstoffen,

L E E S P R E A

S N