1899 / 78 p. 19 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Nr. 108, 139, 144, 154, 170, 180, 317, 318, 321, 462, 463, 604, 616, 611, 617, 623, 624, 666, 680a, 715, 720, 805, 806, 807, Muster {iür Flächenerzeug- nisse, Schußsrist drei Jahre, angemeldet am

14. März 1899, Vormittags 9 Uhr. Lörrach, den 16. März 1899. Großh. Bad. Amtsgericht. Nüßle.

Muskau. [34]

Fn das Musterregister if eingetragen :

Nr. 29. Oberlausitzer Porzellan- Manufaktur Aug. Schweig «& Co. zu Weißwasser. Ein mit drci Siegeln versiegelter Papvkarton, enthaltend 1 Theekanne, Fabriknummer 244, 1 Kuchenteller, Fabrikaummer 244, 1 Dessertteller, Fabriknummer 244, 1 Kuchenteller, Fabriknummer 248, 1 Kaffeekanne, Fabriknummer 292, 1 Zuckerdose, Fabriknummer 259, 1 Sahngicßer, Fabriknummer 252, 1 Tasse, Fabrik- nummer 252. Plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahr-. Angemeldet am , 7. März 1899, Bors mittags 10 Uhr. l

Muskau, den 7. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Neuhaldensleben. [33]

Fn unser Musterregister ist für die Firma „Deutsche Steingutfabrik Aktiengesellschaft vormals Gebr. Hubbe“/ zu Neuhaldensleben

eingetragen :

Nr. 182. Ein vershlossenes Packet, enthaltend die Abbildungen folgender Gegenstände: Haus- haltuncstopf, Gewürztopf, Salz- oder Mehlmegte, Essig- oder Oelkrua, ein Saß Pilfkannen, sämmtlich R. Form mit den Fabriknummern 3060, 3001, 3002, 3003 und 30044—9; plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Fabre, angemeldet am 4. März 1899, Vormittags 11% Uhr. i

Neuhaldensleben, den 6. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Neusalz. [4]

In das Musterregister is heute eingetragen :

Nr. 92, Cisecuhütten- und Emaillirwerk (W. von Krause) zu Neusalz, 3 Muster für Kaminthüren, Fabriknummer 16, 17, 18, ofen, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. März 1899, Mittags 12 Uhr 40 Minuten.

Neusalz a. O., den 6. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Neustadt, Schwarzwald. {35]

Nr. 2441. In das Musterregister wurde ein- getragen : :

Nr. 66. Aktieugesellschaft für Uhrenfabrikation in Lenzkirch, cin versiegeltes Kuvert, angeblich ent- haltend je cine Abbildung ron Wecker Nr. 270 und von Tischuhr Nr. 271, plastishe Erzeugnisse, E frist 3 Jahre, angemeldet am 4. März 1899, Nach- mittags 3 Uhr. J

Neustadt i. Schwarzw., 4. März 1899,

Großh. Bad. Amtsgericht. Eckhard.

Neustadt, O.-S. [6]

Bei den seitens der Handelsgesellshaft S. Fränkel in Neustadt O.-S. angemeldeten, im Musterregister unter Nr. 48—64 eingetragenen Mustern, bezüglich deren die Bekaurtmachungen im „Reichs-Anzeiger“ in Nr. 259 pro 1892, be¡w. Nr. 1 pro 1893, bezw. Nr. 129 pro 1893, bezw. Nr. 28 pro 1894, bezw. Nr. 206 pro 1894, bezw. Nr. 54 pro 1895, bezw. Nr. 181 pro 1895, bezw. Nr. 209 pro 1895, bezw. Nr. 80 pro ‘1896, bezw. in Nr. 28 bezw. in Nr. 259 pro 1897, bezw. in Nr. 30, bezw. in Nr. 79, bezw. in Nr. 209, bezw. in Nr. 260 pro 1898 und Nr. 53

ro 1899 erfolgt sind, it uoter Löshung der Schuß- fist von 15 bezw. 10 Jahren eine solche von 3 Jahren einaetragen worden.

Neustadt O.-S., den 8. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Nenwedell. [18]

In das Musterregister if eingetragen :

Nr. 13. Ewald Seeger, Kaufmanu zu Seegerhall - Neuwedell in Firma: Etruria, Kunftgewerbliche Anftalt, Ewald Seeger, eine Reklamefigur, Fabriknummer 115, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. Môrz 1899, Vormittags 10 Uhr 40 Minuten.

Neuwedell, den 9. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Norden. [70]

Fn des hiesice Musterregister ist eingetragen :

Nr. 126. Firma Julius Meyer «& Co. zu Nordcn, 1 Paket, enthaltend Muster zu 3 Kamin- einsäßzn, Fabriknummern 988, 288a, 288 b, 288c, 288 d; 4 Gitterthüren, Fabriknummern 283 þ, 283 c, 292, 293; 1 Unterofen, Fabriknummer 289, plastische Erzeugnisse, Schufriit 3 Jahre, angemeldet am 15. März 1899, 113 Uhr Vormittags.

Norden, den 20. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Oldenburg. In das Musterregister ist heute eingetragen: Nr. 123. Vülimann «& Gerriets, Firma E hieselbst. Muster eines Per1onen- tandsbuchs zur Errichtung einer Familien-Stamm- tafel. Schußfrist 10 Jahre. Ängemeldet 1899, März 11., Vorm. 10 Uhr. Oidenburg,- 1899, März 11. Großherzogliches Amtsgericht. V, Stukenborg.

[54]

Plettenberg. [3] Fn das Musterregister ift eingetragen : Nr. 19. Firma Carl Reinläudeer zu Pletteu-

bergz eine Gabel, fein verzinkt, nie rostend, yer-

{hlofsen; A Erzeugniß; Fabriknummer 6,

Schutzfrist 3 Jahre; angemeldet am 1. März 1899,

Vormittags 114 Uhr. z Plettenberg, den 1. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Plettenberg. [76]

Jn das Musterregister ift eingetragen :

Nr. 20. Firma A. Vieregge zu Holthauseu, zwei Gitterspizen, verschlossen, plastisches Eczeugniß, Fabriknummern 229 und 230, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 24. März 1899, Mittags 12 Ubr.

Plettonvert den 24. März 1899,

nigliches Amtsgericht.

L Pössneck. [17]

Im Musterregister wurde unter Nr. 78 eingetragen : Firma Conta & Vöhme in Pöfineck, ein ver- siegeltes Paket Nr. 65 mit angeblich 47 Zeichnungen von Porzellanmustern, Fabriknummern 8860 bis 8866 sämmtlich doppelt, 8867, 8868, 8869 und 8870 doppelt, 8871, 8872, 8873, 8874, 8875, 8876, 6770 und 6771 doppelt, 6772, 6773, 6774, 8206 bis 8208 sämmtlich doppelt, 5681, 5682 doppelt, 7019, 6403 dcppelt, 5865, 3915, plastische Erzeugnisse, Schuh- frist drei Jahre, angemeldet am 3. ärz 1899, Vormittaçcs 1'{ Uhr. Pößneck, den 3. März 1899. Herzogliches Amtsgericht. Saller, i. V.

Abth, IT.

Reichenau. ; [84] In das Musterreaister is eingetragen worden: Nr. 63. Firma C. A. Preibisch in Reichenau, 1 Packet mit 8 Mustern für Rodstoßkanten, Fabrik- nummern 3754 bis 3761, Flähenmuster, Schußfrist 3 Jahre, anaemeldet am 11. März 1899, Vor- mittags $10 Ubr.

ARSNRSE Amtsgeriht Reihenau, am 20. März Neumann.

Riesa. [13] In das Musterregister is eingetragen: dei Nr. 190. Firma Lauchhammer, vereinigte vormals Gräfl. Einusicdel'she Werke hat für die unter Nr. 190 eingetragenen Muster: Feuerzeug, Fabr.-Nr. 2736, Sale mit Bremer Rathhaus,

abr.-Nr. 3134, Tiscplatte mit Bremer Rathbaus,

abr.-Nr. 3470c, Kannenunterseßer Fabr.-Nr. 3637,

aminfront, Fabr.-Nr. 255/56, Kaminfront, Fabr.-Nr. 957/58, die Verlängerung der Schußfrist auf weitere fünf Jahre angemeldet Riesa, den 3. März 1899.

Königliches Amtsgericht. Held ner.

Ronsdorf. [75] Musterregister Nr. 27. Fabrikant Bandsftuhl- fabrikant Peter Kaiser zu Ronsdorf, angemeldet am 24. März 1899, Nachmittags 5 Uhr, Modell: ein ofcner Schiebekasten mit 2 Modellen für Wechselvorrihtung für mehrspulige Schlägerladen an eincm Bandstubl, Fabriknummer 610, plastische Erzevgnisse, Schußfrist 3 Jahre, eingetragen am 25. März 1899.

Ronédorf, den 25. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Schmalkalden, [433] n das Musterregister is eingetragen : Nr. 62. Firma Hugo Berger in Schimal- falden, ein verscblossenes Paket mit 10 Ab- bildungen von s\chmicdeeisernen Ständern 2c, Ge'chäftcnummern 9602, 9603, 9604, 9605, 9610, 9611, 9812, 9613, 9614 und 9615, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, an- emeldet am 3. März 1899, Nachmittags 4 Uhr 0 Minuten. Schmalkalden, den 28. März 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 11.

Schönan, Wiesenthal. [22] Nr. 2315. In das Musterschußregister wurde unter Nr. 52 einaetragen : : Firma Mech. Weberei Zell i. W. in Zell i. W. ein unvers{lossenes Paket mit 2 Mustern, Flächen- erzzugnisse, Fabriknummern 752 und 753, Jacquard Tafeltuch in verschiedenen Variationen, aus buntem Baumwollgarn, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. März 1899, Nachmittags 3 Uhr. Schönau, den 4. März 1899.

Großh. Amtégericht.

(Unter schrift.)

SchönebeecK. [63] In unser Musterregister is heute eingetragen : Nr. 15. Der Kaufmaun Otto Held in Schöne- beck (Elbe) als Inhaber der Firma A. Held da- selbst. Offene Muster: Kokostepviche mit den Fabriknummern 104, 105, 452 und 460. Die eigen- artige Beschaffenheit besteht bei Nr. 104, 105 und 460 in einfarbigem Spiegel und dreifarbiger Borde in den Farben „dunkelblau, hellgrün und goldgelb“, bei Nr. 452 in einem Spiegel aus mebrfarbigen Spitzen, bci denen je 2 gleihfarbige Fäden. au einem Schaft gewebt, nebeneinantersißen. Flächen- erzeuanisse. Schußfrist 3 Jahre. Angemeldet am 13. März 1899, Vormittags 114 Uhr. Schönebeck (Elbe), am 14. März 1899, Königlihes Amtsgericht.

Schönebeck. [64] In unser Musterregister ist Heute eingetragen : Nr. 16. Der Kaufmann Otto Saalwächter

hier als Inhaber der Firma Saalwächter «&

Tuchen hier, versiegelte Muster : Kokosteppiche mit

den Fabriknummern 404, 406, 407, 408, 409, 411,

412, 413, 414, 416, die eigenartige Beschaffenheit

besteht in einer neuen eigenthümlihen Zusammen-

stelurg und Anerdnung der Figuren bezw. der Farben des Kokosgewebes, Flächenerzeugnisse, Schußfrist

Le angemeldet am 13. März 1899, Mittags

r. _Schönebeck (Elbe), am 14. März 1899. Königliches Amtsgericht.

Schorndors. [5] Kgl. Württ. Amtsgericht Schorndorf.

In das Musterregister wurde eingetragen : Nr. 34. Firma Knopffabrik Schorndorf, Karl Breuning in Schorndorf, 15, Modelle von ge- frästen Hocnknöpfen, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrikaummern 2184, 2186 2199, Ute 3 Jahre, angemeldet 4. März Vorm.

r. Den 4, März 1899.

Amtsrihter Dr. Bockshammer.

Schwarzenberg. [23] In das hiesige Mufterregister ist heute eingeiragen

worden:

Bei Nr. 90: die Firma Nestler und Breitfeld, Gesellschaft mit beschräukter Haftuug in Erla hat für die am 6. Vèärz 1889 eingetragene Photo- graphie eines Regulierofens Nr. 67 die erlängerung der Schußfrist auf weitere fünf pee angemeldet.

Schwarzenberg, den 10. M E:

Schwelm. Nr. 268.

ofen

15 Minuteo. Schwelm.

Nr. 269. C. Muster Gürtelband ge

Sehwelm. Nr. 270. Fakriknummern am 15. Schwelm, den 15.

Schwelm.

Nr. 271.

Triberg. eingetragen :

die unterm 31. Märi

worden : Gebrüder Metz

gemeldet am 8. Mär

Viersen.

Nr. 21, Firma

es Schußsrist ein Jahr, Vormittags 11 Uhr Ne. 22. Firma

Fabriknummern Schutzfrist ein Jahr, Vormittaçcs 11 Uhr Viersen, den 18.

Walkenried. Nr. 38. Actiengesellschaft Nachmittags 4 Uhr, 207 ohne Kochröhre,

Würzburg.

104 Uhr.

Kgl. Landgericht.

[135} Konkurseröffnung

mittags 3 Uhr. Sommer

mittags 8 Uhr. 125]

durch Beschluß des am 21. Dttes 1899, lihen Amtsgerichte verfahren eröffnet. in Berlin, Burgst

114 Uhr. 8. Iuni 1899. Fri forderungen bis 8.

Königlies Amtsgericht. : Hattaß.

7, Juli 1899,

3 Gummigürtelbandmuster , benannt 8410, 8415, 8420, Fläcénerzcugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet März 1899, Vormittags 114 Uhr.

schiedene Scherzpostkarten raphie, Fabriknummern 655—660, ofen, Muster für Flächenerzeugnisse,

Schelkes «& Brand in Viersen, Umscblag mit 19 Mustern zu 4550 -- 4568, Flä

für Regulier- Zirkulier-

Der Vorsitzende: (L. S.) G K. Ober-Landesgerihts-Rath.

Konkurse.

K. Württ. Amtsgericht Backnaug. onuen-

wirth in Unterbrüden, am 28. März 1899, Nach- Amtsnotar Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 2. Mai 1899. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner termin am Dienstag,

in Unterweißach.

Ueber das Vermöge Ziegler in Berlin,

sammlung am 25, Offener

[25]

In unser Musterregister if eingetragen :

Firma Vorenberg «& Winkelsträter zu Oehde bei Barmen-Rittershausen, zwei Hosen- träger, mit Stempel Triumpf und Helvetia versehen Artikel 264/1066, 301/18 und Artikel 966/1066/40 8, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 2. März 1899, Nachmittags 4 Uhr

Schwelm, den 2. März 1899. Königliches Amtsgericht.

[27]

zu Laugerfeld, vier z. „Brillant-Krimmer“, Fabrik-

In unser Musterregister ist eingetragen : W. Deuf

nummern 8385, 8390, 8395, 8400, versiegelt, Flächen- erzeugniss2, Schußfrist 6. März 1899, Vormittags 10 Uhr 30 Minuten. Schwelm, den 6. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

3 Ihre, ang?meldet am

[53]

Deuß zu Laugerfeld, „Brillant“, verschlo}sen,

In unser Musterregister is eingetragen :

März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Musterregister . des Königlichen Amtsgerichts zu Schwelm.

In unser Musterregister 1 eingetragen :

C. W. Deuß in Langerfeld, 3 un- elastishe Gürtelbandmuster, benannt „Brillant“, Ge- fckäftsnummern 8430, 8435, 8429,

Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, am 23. März 1899, Vormittags 11 Uhr 25 Minuten,

{434]

vers{lofsen, angemeldet

[67]

Nr. 2959. Zu Band I[ O.-Z. 161 bezw. Band IIL O.-Z. 7 des diesseitigen Musterregisters wurde heute

Die Firma „Union Clock Company mit be- \chräukfter Haftung“ in Furtwangen hat für

1893 einget:agenen 10 Muster

von Gang- und Weckeruhren mit 1 Tag-Gehwerk, Fabriknummern 7150 bis 7159 die Verlängerung der Schußfrist auf weitere drei Fahre angemeldet. Triberg, 18. März 1899.

Gr. Amtsgericht.

Diez.

Tübingen. K. Amtsgericht Tübingen. [30] In das Musterregister ist unter Nr. 19 eingetragen

in Tübingen, 6 Stück ver- in mehrfarbiger Litho-

Schußfrist 3 Jahre, an- z 1899, Nachmittags 5 Uhr.

Amisrichter Bauer.

[437] Buntweberei

An das Musterregifter ist cingetragen :

Viersener

Schelkes & Brand in Viersen, ein versiegelter Umschlag mit 50 Mustern für „Kaiser Taffet“, 4500— 4549,

Fiächenerzeugnifsse, angemeldet am 18. März 1899, 30 Minuten.

Viersener Bunutweberei

enerzeugnifse, angemeldet am 18. März 1899, 30 Minuten. März 1899.

Königl. Amtsgericht. [68]

Eisenguf{waren- in Wieda. 15. März 1899, Muster Oefen mit den Fabriknummern: 207 mit Kochröhre, 209 ohne Kochröbre, 209 mit Kcchröhre, Muster für plastische f | Erzeugnisse. Schußfcist zebn Jahre. Walkeuried, den 15. März #899. Herzogliches Amtsgericht. Lohmann.

Im Musterregister is eingetragen: Wiedaer Hütte,

Lichtoruckbilder, offen,

[42]

Fn das Musterregister if eingetragen :

Karl Mainhart, Kaufmanu in 1 Muster: eine Postkarte, vorstellend eine Ansicht von Dettelbah a. M. nebst Enadenbild und Kloster ; ofen, Flächenmuster, 3 Jahre, angemeldet a

Gesch.-Nr. 24,

TEReUeE 9. März 1899.

Kammer für Handelssachen. ros,

gegen David Kühnule,

Konkursverwalter :

Prüfungs 9, Mai 1899,

Gerichtsschreiber Fischer.

I zu Berlin das raße 1b. Erste

#st zur Anmeldung der Kon

: 1899. Prüfungstermin am | meisters Robert Karg wird Juni 1899. Pri T r! 1899, Nachmittags 1 Uhr, das Kon

Vormittags A1 Uhr,

Würzburg,

Schußfrist m 9. März 1899, Vormittags

Nach-

n des Kleidermachers Oskar Kleine Frankfurterstraße 5, ist Königlichen Landgerichts T hier Mittags 12 Uhr, von dem König- Konkurs-

Verwalter : Kaufmann Dieliß

Gläubigerver- April 1899, Vormi s [108]

i ‘bis Arrest mit Anzeigepflicht B storbenen hierselbst wohnhaft gewesenen Schneider-

Gerichtsgebäude, Neue edrihstraße 13, Hof, Flügel B., part., I z 5 Berlin, den 29. März 1899.

Jaffke, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts I. Abtheilung 84.

[101 Konukurserö é

Ueber das Vermögen der offenen Haudels- gesellschaft Milewski et Comp. hier, Lang gasse 2, ist am 29. März 1899, Mittags 124 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Kaufnann A. Striepling von hier, Hundegasse v1. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 19. April 1899. Anmeldefrist bis zum 1. Mai 1899. Grste Gläubigerversammlung am 19. April 1899, Vor- mittags 102 Uhr, Zimmer 42. üfungstermin am 15. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr, daselbst. Danzig, den 29. März 1899.

Dobrat, h Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. Abthl. 11.

[447} Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Ackerers Karl August Gusret zu Zarbeling wird heute, am 27. Värz 1899, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren er-

meister zu Dieuze wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen sind bis zum 1. Mai 1899 bei dem Gerichte anzumclden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- ausshu}ses und eintretenden Falls über die in S 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf Frei- tag, den 14. April 1839, Vormitittags 10 Ugr, und zur Prüfung der angemeldeten Fordes rungen auf Freitag, den 12. Mai 1899, Vor- mittags 10 Uhx, vor dem unterzeichneten Gerichte, auf der Gerichtsschreiberei Termin anberautitit. Allen ersonen, welhe eine zur e! gehörige Sa

n Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas huld sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinshuidner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpilich- tung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache ab- gesonderte Befriedigung in nspruch nehmen, dem D bis zum 1. Mai 1899 Anzeige zu: machen.

Kaiserliches Amtsgeriht zu Dieuze.

[142] Ueber das Vermögen des Landmauns Diedrich Antou Reinhard Schröder in Stollyammer- Mitteldeih ist am 27. März 1899, PVittags. 12 Ubr, das. Konkursverfahren eröffnet. Verwaiter: Auktionator Bulling in Ellwürden. Anmeldefrist bis zum 15. Mai 1899. Erste Gläubigerverfammlung. am 290. April 1899, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: D258. Mai 1899, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeiges frist bis zum 1. Mai 1899. Ellwürden, 1899, März 27.

Großh. Amtsgeriht Butjadiugen L.

(gez.) othe.

Beglaubigt: (L. 5.) Hamann, Gerichts\chreiber-Geh.

[149]

Ueber das Vermögen des Kaufmannes Oscar Bruuo Küttuer in Freiberg, Aschegasse Nr. 1, alleinigen Inhabers der Firma Bruno Küttuer daselbft, wird heute, am 29. März 1899, Vors mittags 114 Uhr, das Konkursverfah,ren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rechtsanwalt Steyer hier. Anmeldefrist bis zum 2. Mai 1899. Wahitermin am 21. April 1899, Vormittags 10 Uhr.

ein versiegelter Prüfungstermin am 19. Mai 1899, Vormittags Kaiser Taffet“, | 10 Uhr. Dffener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum

19. April 1899. i

Königlich Sächsisches Amtsgericht Freiberg. Abth. L.

Bekannt gemacht dur den Gerichtsjchreiber : Sekr. Nicolai.

[150] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schifföszimmermauns8 Johanu Grube zu Geeftemüude, jet unbekannten Aufenthalts, ift heute, am 29. Müärz 1899, Vormittags 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konk urs- verwalter: Rechtsanwalt Dr. Brüel münde. Sogen. Wahltermin: Dienötag, 25. April. 1899, Vormittags 94 Uhr. Prüfungétermin: Dienstag, 16. Mai 1899, Vormittags 94 Uhr. Anmeldefrist bis 1. Mai 1899. Anzetge- frist bis 22. April 1899. Offener Arrest.

Geestemünde, 29. März 1899.

Königliches Amtsgericht. 3.

(111) Bekauuntmachung.

Ueber das Vermögen des Materialwaaren- häudlers Otto Schueider in Zwögen ist heute, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter ist Rechtsanwalt Dr. Mengel hier. Anmeldefrist für Konkursforderungen bis 10. Mai 1899. Erste Gläubigerversammlung: 13. April 1899, Vormitt. 11 Uhr. Allgem. Prüfungstermin: 25. Mai 1899, Vormitt. 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefcist bis. 13. April 1899. F

Gera, dea 27. März 1899.

arl, Gerichtsschreiber des L ift. Amtsgerichts, i. V.

440 l S Kal. Amtsgericht Germersheim hat heute,

Nachmittags 24 Uhr, über das Vermögen des Mödbel- fabrikanten Wilhelm Seifert Jr, in Germers- heim wohnend, das Konkursverfahren eröffnet. Kons* kursverwalter: Geschäftsmann Konrad Horn hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 14. April 1899. | Anmeldefrist für die Konkursforderungen bis 19. Mai 1899. Erste Gläubigerversammlung über die Wahl eines anderen Verwalters, über die Bestellung eines Gläubigeraus\husses und ev. über die in $ 120 d. S, bezeichneten Gegenstände am 20, April 1899, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner rüfungstermin am Donnerstag, 8. Juni 1899, orm. 10 Uhr. Alle Termine finden im Sigungs- saale des K. Amtsgerichts Germersheirn statt. Germersheim, den 29. März 1899, Gerichisschreiberei des K. Amtsgerichts. audoin, K. Sékretär.

eber den Nachlaß des am 12. März 1899 ver-

eute, am 27. März: kursverfahren er--

öffnet. Der Versichecungs - Agent Eduard Buuer-

zu Geefste-

¿ffnet. Der Kaufmann Goedel, Berlin, Sebastian- straße 76, wird zum Konkursverwalter ‘cenamE An- meldefrift bis zum 29. April 1899. Erste Gläubiger- April 1899, Vormittags 11} Uhr. Prüfungstermin den 13. Mai 1899, Vormittags {U} Uhr, voc dem unterzeihneten Gerichte, Freiheit 80b., Zimmer 1. Offener Arrest

* veriammlung den W232.

mit Anzeigefrist bis zum 29. April 1899. Köpenick, den 27. März 1899. Königliches Amtsgericht. Abth. 4.

Konkursverfahren.

[90 Üeber das Vermögea

T B rwin Müller hier. Anmeldefrist bis 20. Mai 1899 E Gläubigeroersammlung ! i

Verwalter: Kaufmann

Vorwittags {1 Uhr.

11 Uhr. 20. Mai 1899, Königliches Amtsgericht zu Laudeshut i. Schl.

[107] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögev der Schneidermeiftersehe-

leute Josef und Theodora Meichelböck in Markt Oberdorf wurde am 27. März 1899, Nach- mittags 5 Uhr, vom K. Amtsgericht Markt Ober- dorf der Konkars eröffnet. Konkursverwalter : Buchbirdermeister Gustav Kriß in Markt Oberdorf. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 24. April 1899 S Anmeldefrist für Konkursforderungen bis einschließlich 3. Mai 1899. Erste Gläu*iger- versammlung am Montag, den 24. April 1899, Vormittags 10t Uhr, termin am Mittwoch, den 31. Mai 1899, Vor- mittags Uhr, je im Sitzungssaale des K. Amtsgerichts hier. Markt Oberdorf, am 28. März 1899. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Hengge, Kgl. Sekretär.

[93] Bekanutmachung.

Ueber das Vermögen des Zimmermeifters Adolf Schncider zu Ofterburg ist am 29, März 1899, Vormittags 11 Uhr 45 Minuten, der Konkurs ers öffnet. Verwalter : Kaufmann Wilhelm Müller von hier. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 20. April 1899. Anmeldefrist bis ‘zum 20. April 1899. Erste Gläubigerversammlung am 28. April 1899, Vorm. 97 Uhr. Prüfungstermin am 28, April 1899, Vorm. 10 Uhr. Vorstehen- der Auszug des (Eröffnungsbeschiusses wird hierdurh bekannt gemacht.

Osterburg, den 29. März 1899.

i offmann, Assistent, als Gerichtsschreiber des Königl. Aintsgerichts.

[88]

Ueber das Vermögen des Bäckermeisters Her- mann Jäger ¿u Witten ift heute, am 28. März 1899, Nachmittags 6 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter is der Rechtsanwalt Pargewirs in Witten. Anmelkefrist der Forderungen

is 15. Mai 1899. Offener Arrest mit Anzeigefrift

bis 15. April 1899. Erste Gläubigerverfammlung am 22. April 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 20. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr.

Witten, den 28. März 1899.

__ Westermann,

Gerihtsschreiker des Königlichen Amtsgerichts.

(87) Koukurêverfahreu. n dem Konkursverfahren über das Vermögen des Barbiers Emil Fischer von hier (Inhaber der Müller’schen Klempuerei) if ¿zur Prüfung der nachträglih angemeldeten Forderungen Termin auf den 15, April 1899, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hier anberaumt. Värwalde i. P., f 27. Märi 1899. en, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

{127] Koukursverfahren,

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Concad-Motoren- Gesellschafi mit beschränkter Bass n Dee e bluß e T eee nah ‘Abhaltung de ußtermins aufgehoben worden.

Berliu, den 25. März 1899. h gei

Thomas, Gerichts\creiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 81.

{126} Konkursverfahreu.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der offeneu Handelsgesellschaft Rüstmaun « Bloch (Möbelhandlung) hier, Jerusalemerstr. 11/12, ist, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 10. Februar 1899 angenommene Zwangsvergleich dur rechtskräftigen Beschluß vom 10. Februar 1899 bestätigt ist, aufgehoben worden.

Berlin, den 25. März 1899.

Thomas, Serichtssreiber des Königlichen Amtéëgerichts 1. Abtheilung 81.

[129] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Max Grünfeld zu Berliu, Alexander- straße 34, ist, nahdem der in dem Vergleichstermine E 9. : eer ais BAE eue uan gvon

urch rechtsfräftigen Beschluß vom 9. Februar 1899 beftätigt ist, aufgehoben worden. s Berlin, den 25. März 1899. Schindler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 83.

(Dis Konku eia ta e V onfursverfahren über das Vermözen des Kaufmauuns Adolf Hesse zu Berlin, Wilhelms- havenerstraße 29, ift infolge Schlußvertheilung nah Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden. E S Ee ndler, tsschreiber des Köniclien Amtsgerichts U btbeilung 83.

(130] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauus Raphael Feder zu Berlin, Zimmer- ftraße 85, ift zur Abnahme der Dns des’ Verwalters und zur Echebung von Einwendungen gegen das Swlußverzeichniß der bei der Vertheilung

des Handelsmanns Friedrich Kratzert zu Landeshut wird heute, am 28. März 1899, Nachmittags 12} Uhr, das

am 24. April L Allgemeiner Prüfungsteruin am 2. Juni 1899, Vormittags Offener Arrest mit Anzeigefrist bis

allg: meiner Prüfungs8e

selbft, Neue Friedrichstraße 13, Hof, el C. Zimmer Nr. 36, bestimmt. p E Berlin, den 27: März 1899. Schindler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 83.

131 Konkur E | nkursverfahren.

Kolonialwaarenhänvlers Aug.

bestätigt ist, aufgehoben worden. Berlin, den- 27. Värz 1899. _ Weinmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 82.

[134] Konkursverfahren.

nahme

Gläabigerausshu}:s der Schlußtermin

Nr. 32, bestimmt. Berlin, den 28. März 1899. Weinmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichis I. Abtteilung 82

[133] Konkursverfahren.

zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihniß der bei der Vertheilung ¿u L Mbtiud,

1899, Vormittags L0} Uhr, vor dem König-

Hof, Flügel B., vart., Zimmer Nr. 32, bestimmt. Berlin, den 28. März 1899. E

_ Weinmann, Gerichtss{reiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 82.

(132] Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des am 18. Juni 1898 zu Verlin, Alte Jacobstr. 48 a., wohnhafi gewesenen und daselbst verstorbenen Maurermeifters Franz Julius Ditges ift zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Sthlußverzeichniß der bei der Verthcilung zu berüdck- sihtigenden Forderungen ver Schlußtermin auf den 24. April 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amisgerichte 1 hierselbst, Neue Cat 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer r. 32, bestimmt.

Berlin, den 28. März 1899.

Weinmann, Gerihtsscreiber

des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 82.

[124] Bekauntmachung. In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Haudelsgesellschaft Alex Stoevesandt hier, Blücherstr. Nr. 12, ist zur Abhaitung einer Gläubiger- versammlung, in welcher darüber Beshluß gefaßt werden soll, ob ein neuer Gläubigerausschuß zu er- nennen ist, Termin auf den 21. April 1899, Vorm. 105 Uhr, vor dem Könuiglihen Amts- gerichte L, hier, Neue Friedrichstr. 13, Hof, Flügel B,, part., Zimmer 32, anberaumt. Berlin, den 29. März 1899.

_ Weinmann, Gerichts\{reiber des Köntglichen Amtsgerichis T. Abtheilung 82.

[119] Koukursverfahren.

In dem Konkursverfabren über das Vermöaen des Bäckermeifters Erusft Bruno Preißler in Erbis- dorf ift zur Abnahme der Sczlußrechnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berück- sihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht verwerthbaren Ver- mögens\tücke der Schlußtermin auf den 28. April 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt.

Brand, den 28. März 1899.

Der Gerichts\hreiber des Königlichen Amt2gerichts.

[118] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Albert Eisenstaedt, Jnhabzrs der Firma Berliner Waarenhaus A. Eisenstaedt in Cöthen, wird, nachdem der in dem Bergleichs8- termine vom 10. März 1839 angenommene Zroangs- vergleih dur rechtsfräftigen Beschluß vom 10. März 1899 bestätigt ist, hierdur% aufgehoben. Cöthen, den 29. März 1899. Herzoglich Anhalt. Amtsgericht. (ge;.) Kranold.

Ausgefertigt: Cötheu, den 29. März 1899. (L. 8.) Jänicke, Bureau-Assistent, als Gerichtsschreiber des Herzoglichen Amtsgerichts.

[94] Koukur®sverfahreu.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Väckermeifters Johanues Kauffner in Danzig | wird, nahdem der in dem Vergleichsterraize vom 2, Februar 1899 angenommene Zwangsvergleich durch rehtskräftigen Beschluß von demselben Tage be- stätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Danzig, den 23. Viaârz 1899, Königliches Amtsgericht. Abthl. 11.

onkursverfahren über das Vermögen des z U Licdemit, Berlin, Christineastc. 31, Gescärtélotal: Zions- firhftr. 30, ift, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 17. Februar 1899 angenommene Zwangsvergleich dur rechtskräftigen Beschluß von demselben Tage

In dem Konkursverfahren über däs Vermögen des Tapezierers Richard Schwarz hier, Neue eue 99 (Geschäftslofal: Stralauer Brücke

r. 5, früher au Stralauerstr. 58) is zur Abs der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußver- zeichniß der bei der Vertheilung zu verücksihtigenden Forderungen und zur Beschlußfafsunz der Gläubiger über die Erstattung der Auélagen und die Ge- währung einer Vergütung an die Mitglieder des C auf den 26, April 1899, Vormittags 10¿ Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte 1 hierselbst, Neue Friedrichstraße 13, Hof Flügel B., vart.,, Zimmer

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauus Ferdinand Schreiber zu Berlin, Neue Schönhauserstr. 11, Geschäftslokal (Herreungarderobengeshäft)Ro1entbalerstr.11/12, ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters,

Forderungen der Schlußtermin auf den 21. April lihen Amtégerichte I hierselbît, Neue Friedrichstraße 13,

, { [87974] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren üver das Vermögen des Schuhwaareuhäudlers Albert Balamonuzek in Helbra if zur Abnahme der S{hlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das S(hlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berücksihtigenden Forderungen und zur Beschluß- fafsuna der Gläubiger über die nicht verwerthbaren BVermöaensftüde der Schlußtermin auf den 22. April 1899, Vormittags [U Uhr, vor dem König- lien Amtsgerichte bierselbst, Zimmer 14, bestimmt.

Eisleben, den 22. März 1899.

: Kampe, Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

{120] Im Friedr. Schulz & Co.’shen Koxkurse soll die SMuf:vertheilung erfo!gen. Bei einer verfüg- A Sale von B - 82 S find 13717 M F Forderungen obne Vorrecht zu berücksichtigen. Forft, den 28. März 1899. y fdtia G. Bohrisch,

Verrwoalter.

[4393] Oeffentliche Bekanntmachuug.

In dem Konkurse über das Vermögen des Heinrich Arras V. zu Pfaffen - Beerfurth ist das Verfahren wegea Mangels einer den Kosten ent- spreh:ndea Mass eingestellt worden.

Fürth i. O., 25. März 1899. Großherzogliches Anitsgericht. Stammler.

[89] Konkursverfahren. Das Konkuréverfahren über das Vermögen der Wilhelmine Kilian, Juhaberin einer Bäckerei zu Braubauerschaft, wird, nadem der in dem Vergleichstermine voni 7. Februar 1899 angenommene Zwangsvergleih dur rechtskräftigen Beschluß vom 7, Februar 1899 beftätigt ift, hierdurch aufgehoben. Gelseukirchen, den 28. März 1899,

Königliches Amtsgericht.

[446] K. Württ. Amtsgericht Gmünd. Das Konkurêverfahren über das Vermögen des Jakob Maier, Bauers auf dem Hôfle, Stadtgde. Gmünd, wurde nah erfolzter Abhaltung des Schlußtermins dur Gerihtsbeshluß vom 27. d. Mts. aufgehoben. Den 29. März 1899.

Gerichtsschreiber Müller.

{139} Koukursverfahrenu. Das Konkursverfahren über den Nachlaß des ver- storbenen Kaufmanns Guftav Philipps in Hauuover wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben. Haunover, den 27. März 1899,

Könizliches Amtsgericht. 4A.

{152])

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Väckermeisters Nikolaus Heinrich Hunstein zu Hersfeld wird der Nectsanwalt Suntheim daselbst an Stelle des Rechtsanwalts Dahlmann zum Kon- kursverwalter ernannt, weil es leßterer abgelehnt hat, die Geschäfte des Konkursverwalters zu übernehmen.

} Vermögen des Schuhmachers Michael Prouold ¡ von Holzkirhen mit Zustimmung der Konkurs gläubiger eingestellt. E ugs erihts\chreiberei des K. Amt8gerihts Miesbach. F. Völlinger, K. Gerichtsschreiber, m

[438] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Lederhändlers Edmund Auguft Remke in Mügeln i zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Verth:ilung zu berüdsihtigenden Forderungen Schlußtermin a den 25. April 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlidhen Amtsgerichte hierselbft vestimmt.

Mügeln, D BOROR, den 29. März 1899,

. Braune,

Gerichts\{chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

(121] Konkursverfahren. { In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Ehefrau Fahrradhändler Robert Stickdoru, Inhaberin der Firma Robert Stickdorn zu Broich ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berüd- sichtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den f. Aen 499, MArmittags 9 Uhr, vor em niglichen mtsgeri ierselbst, Zi Nr. 9, bestimmt. s M An Mülheim, Rußr, den 25. März 1899. z _Mur ah, Aktuar, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgericts.

[144]

Das Königl. Amtsgeriht München 1, Abth. A. f. Z-S., hat mit Bescluß vom 24. ds. Mis das unterm 29. November 1897 über das Vermögen der Rosa Bach, Inhaberin der Firma Bach, optisches Aue S fe Mon aurper sahen

urch Swhlußvertheilung beendet aufgehoben.

Müncheu, 25. März 1899. faed

Der Kgl. Sekretär: (L. S.) Gutschneider.

B S

Das Königl. Amtsgeriht München 1, Abth. A. f. Z.-S., hat mit Beschluß vom 24. ds. Mts. dag am 7. September 1898 über das Vermögen des Lackfabrikauten Christian Kröger in München eröffnete Konkursverfahren als dur Zwangsvergleich Heendet aufgehoben.

* München, 25. März 1899. Der Kgl. Sekretär: (L. 8.) Gutschneider.

{ [143]

Das Königl. Amtsgericht München I, Abth. A, f. Z.-S., hat mit Beschluß vom Heutigen das am 8. Mai 1898 über das Vermögen d:5 Schneider- meisters Josef Schaller in München eröffnete Konkursverfahren als durch Zwangsvergleih beendet aufgehoben.

München, 27. März 1899.

Der Kgl. Sekretär : (L. 8.) Gutschneider.

[123] Das Kgl. Amtsgericht München 1, Abtheilung D,

Hersfeld, den 28. März 1899. Weckwerth, Aisistent,

[114] Bekazutmachung. Das K. Amtsgericht Kaufbeuren hat mit Beschluß vom Heutigen das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmauus WMorig Leistina, in Firma M. Leistina, Inhaber eines Herren- ¡ kleidergeschäftes in Kaufbeuren, Schlußvertheilung erledigt, aufgehoben. Kaufbeuren, 29. März 1899. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Breitschaft, R. Sekretär.

als durch |

als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtszerihts. Ik.

\ Rechtsanwalt Dr. Henrich hier namens des Gemein»

j Zwangsvergleihsvorschlag

[102] BVeschluf. Das Konkursverfahren über das Vermögen des i Kachelfabrikanten Eugen Deunert hierselbst | wird eingestellt, weil nit genügende - Masse zur | Deckung der Kosten des Verfahrens vorhanden ist. i Köpenick, den 23. März 1899. |

Königliches Amtsgericht. Abth. 4.

[113] Koukursverfahren. Das Konkuréverfahren über das Vermögen der Gasthofsbefizerin Johaune Caroline verehel. Weidelt, geb. Jungk, in Waldkirhen wird nah wo ter Abhaltung d:s Schlußtermins hierdurch auf- gehoben. Lengeufeld, den 29. März 1899,

Köntgliches Amtsgericht.

Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : Aftuzr Glaß.

|

[147] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des | Kiaus Johaun Dracke’¡hen Nachlasses von | Rehm wied nah erfolzter Abhaltung des Schlußs- ! termins hiardurch aufgebobea. j Lunden, den 23. März 1899. Königliches Amisgecicht. (gez.) Ebert. / _ Veröffentlicht : Fürgens, als Gerichtöschceiber des Königl. Amtsgerichts.

(105] Veschlufß, Der Konkurs über das Vermögen des Kaukf- manns Friß Schulz in Lyck is durh Schluß- vertbeilung beendigt und wird nach erfolgter Ab- haltang des Schlußtermins hierdurh aufgehoben. Lyck, den 20, März 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 3.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des

[104] Koukursverfaghren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Max _ Lewy in Eberswalde ift zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters der Schlußtermin auf den 11, April 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gericht hierselbst, Zimmer Nr. 2, bestimmt. Eberswalde, den 25. März 1899.

zu berüdsihtigend d d e lin» ao Art} R Pei rev

au A ) 114 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte I hier- {als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Krell, Aktuar

Kaufmauns J. G. Reichenbach in Uutermaf- feld wird, da sih ergeben hat, daß eine den Kosten des Verfahrens entsprechend: Masse niht vorhanden ist, eingestellt. Meiningeu, den 25, März 1899. erzogl. Meg, Abth. V.

ez.

[146] Bekanntmachung. Durch Beschluß des K. Amtsgerihis Miesbach

vom Gestrigen wurde das Konkursverfahren über das

108]

Hufeupächtecs Otto Chri Wahlstorferfeld ist durch Beschluß vom heutigen L A Tage eingestellt, da eine den Kosten des Verfahrens [136] entsvrehende Konkursmasse niht vorhanden ist.

für Zivilsachen, hat mit Beschluß vom Heutigen in dem Konkursyerfahren über das Vermögen desg Kaufmanns Georg Lash hier, Preysing- straße 20, Termin zur Abstimmung über den von

\huldners eingereichten Zwangsvergleihsvorshlag, sowie zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen auf Mittwoch, 26. April 1899,

: Nachmittags 43 Uhr, im diesgerichtlihen Sizung9-

saale Nr. 19, Mariahilfplay 17/11 (Au), anberaumt. { nebst Gutachten des Konkursverwalters liegt im diesgerichilihen Ge- \chäftszimmer Nr. 26 zur Einsicht auf. München, 27. März 1899. Der Gerichtsschreiber: Hopf. [148] K. Württ. Amtsgericht Nagold.

Ju der Konkursfahe über das Vermögen des J. Pfeiffer, Kaufmanns in Gültlingeu, i laut heutigen Beschlusses die Prüfung der angeme deten Forderungen von der Tagesordnung am 11. k. M. abgesegt und unter Verlängerung der Anmeldefrift für Konkursforderungen bis zum 13. Mai d. I. Prüfungstermin auf Mittwoch, den 3L. Mai 1899, Vormitt. 9 Uhr, bestimmt worden.

Den 28. März 1899.

Gerichtsschreiber Brehm.

(9) Beschluß.

In der Max Loewe'’shen Konkurssache wird, da der Zwangsvergleih vom 14, März 1899 rechtskräftig geworden ist, das Konkursverfahren aufgehoben.

Osterode, Oftpr., den 29. März 1899.

Königliches Amtsgericht. Ubth. 3.

[109] __ Konkursverfahren.

Fn dem Koakursverfahren über den Nachlaß des verstorbenen Weinhändlers Johannes Chriftian Martin Hermann Cramer in Preesz ist zur

| Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zux

Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußvyer-

zeichniß der beti' dec Vertheilung zu berücksichtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 28, April 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem Köaig- lichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt.

Preetz, den 25. März 1899.

: Lübe, Gerißhtssch:eiber des Königlichen Amtsgerichts. Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des an Bendfeldt zu

Preetz, den 27. März 1899. Königliches Amtsgericht.

[110j K. W. Amtsgericht Ravensburg.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der

Josef Wehrftein, Schreinermeisters Eheleute in Ravensburg, wurde

28. d: M. nah À

Bi aid zie Vellzug der Schlußvertheilung aufgehoben.

vom

durch De n ns un

et des Schlußterm

Den 28, März 1899, Gerichts\chreibér Kögel.

Bt Be T iti tb Fir ird zig erat 7 vim e ti6 Br O pra gr e g D a L T v s iee r B N E è¿ D T: E E: Mid E E L E E E E L L h

Es p

ET. E Tem E Lr Hr E M e i Ll Sb T aTT ar gui ch ei ra Gi W B C L R E E E t eg Cie I S Ei R E L, i e e e T L m B L P E E E E E E E S E S ppe He