1899 / 78 p. 20 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1137] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Gastwirths Peter Daniel ‘zu Albertshofen ift zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forde- rung der Firma C. Heuzeroth-Rouselle zu Mainz im Betrag von 52 4 35 Z Termin auf Dienstag, dor des Großherzoglichen Amtsgerichte hierselb an- beraum

Reinheim (Hesseu), den 28. März 1899.

(Unterfchrift), ‘Gerihts\hreiber des Großherzoglihen Amtsgerichts.

.(106] Bekanntmachung.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des - Händlers Gustav Neumann zu Obersfitko ist der am 6. März 1899 angenommene Zwangsper-

leih rechtskräftig bestätigt. Zur Abnahme der

chlußrechnung wird eine Gläubigerversammlung auf den 21. April 1899, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 7, berufen.

Samter, den 24. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

[448] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Auguf}t Meis, alleiniger Inhaber der Fiima Aug. Meis & Cie. W. Walscheid Nachfolger, zu Solingen wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 2%. Februar 1899 angenommene Zwangsvergleihß durch rechtskräftigen Beschluß vom %. Februar 1899 bestätigt ist, hierdurh aufgehoben.

Solingen, den 25. März 1899. i

Königliches Amtsgericht. 4.

[91] Bekanntmachung.

În dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanuus Alwin Kannenberg zu Stuhm, des Inhabers der Firma C. Kaunenberg zu Stuhm, ist der angenommene Zwangsvergleih durch e EA des unterzeihneten Gerichts ‘vom 27. Vêärz 1899 bestätigt worden.

Stuhm, den 27. März 1899.

Königliches Amtsgericht. I.

[115]

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft unter der Firma Carl & Trebsdorf in Mockau i}, nahdem Rechteanwalt Dr. Ockhardt in Taucha auf sein An- suchen seines Amtes als Verwalter enthoben worn ift, anderweit als Konkursverwalter Rechtsanwalt Dr. Dietsh ix Leipzig ernannt worden.

Königlihes Amtsgeriht Taucha, am 29. März 1899. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Aktuar Werner.

{117] Bekauntmachung.

In dem Konkurse über das Vermögen des Ma- terialwaareuhändlers Erusft Eidner in Theiften wird Termin zur Abnahme der Schlußrechnung, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihniß und zur Beschlußfassung über die nicht verwerthbaren Vermögens\tücke auf den 10. April 1899, Vorm. 10 Uhr, an hiesiger Gerichtsftelle, Zimmer Nr. 5, anberaumt, wozu die Betheiligten hiermit geladen werden. Das S{hlußverzeihniß und die S(lußre{chnung nebst den Belägen ifff auf der Gerichtsschreiberei 1 zur Einsicht für die Betheiligten niedergelegt. E

Zeis. den 21. März 1899. i

Königliches Amtsgericht. Rittler.

[112] Koukursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Materialwaareuhäudierin Bertha, verehel. Hoffmaun, geb. Jacob, in Zittau wird na Ab- haltung des Schlußtermins hierdurh aufgehoben.

Zittau, den 29. März 1899,

Königliches Amtsgericht. Pflugbeil. Bekannt gemacht: Posselt, G.-S.

Tarif- 2c. Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen.

[386] Bekanntmachung. Nord-Osftsee-Eisenbahu-Verbaud.

Mit dem 5. April d. J. werden die Stationen Altenhof i. MeXlenb., Dambeck i. Mecklenb., Finken, Röbel und Stuer an der Strecke Ganzlin—Röbel der Großherzogli Mecklenburgishen Friedri Franz- Eisenbahn in den direkten Güter: und Viehverkehr

einbezogen.

Ueber die Höhe der Frauwtsäße geben die be-

theiligten Abfertigungsstellen nähere Auskunft. Altona, den 27. März 1899. Königliche Eisenbahu-Direktiou. namens der Verbandsverwaltungen.

385 l eatkher Levante - Verkehr über Hamburg seewärts (uach Hafenplägzen der Levante).

Mit Geltung vom 1. k. Mts. wird die Station Sizgburg des Direktionsbezirks Frankfurt a. M. mit den Frachtsäßen der Grupre Eitorf - Hennef (Sieg)

in den Verband aufgenommen. Altoua, den 27. März 1899. Namens der Verbandsverwaltungen: Königliche Eisenbahu-Direktion.

i [384] Bekanntmachung. Nord-Oftsec-Eisenbahu-Verbaud.

Mit Sültigkeit vom 1. April d. J. werden die tine des Auênahmetarijs 6a. und b. für raun- und Steinkoblen von Wittenberge (Glb-

hafen) na:

Weisen von 0,11 und 0,16 L S GLE L

erleberg 0,13 „0,12 „- ofenb ¿016 0,15 Gr Qeasiow - 0,400 , 0,371 Mirow 0,358 , 0333 Dees 0388 , 0,360 Altoua, den 23. März 1899. Königliche Eisenbahn-Direktisn, namens der Verbands- Verwaltungen.

y 38 , j h 0 [ “40 S Sächsischer Verbaud

Js. tritt ein Nachtrag VIL zu dem Gütertarife und ein Nachtrag TV zu dem Thier- tarife für den oben bezeichneten Verband in Kraft. Dieselben enthalten Aenderungen und Ergänzungen der besonderen Bestimmungen zur Ve:kehrs-Ordnung, der besonderen Tarifvorschriften, des Verzeichnisses der Ausnahmetarife und der Vorbemerkangen zu E. Kilometerzeiger; neue und abgeänderte Gutfernungen und Frachtsäße für verschiedene Stationen der Direktionsbezirke Breslau und Posen sowie für die Station Brandis der Königlih Sächsishen Staats- eisenbahnen; Aenderungen und Ergänzungen der Ausnahmetarife, insbesondere die Einführung neuer Ausnahmetarife für Blei in Blöcken, Stangen oder Mulden und für Schiffsbaueisen sowie Aenderungen und Berichtigungen der Tarife. Die in den Nachtrag VII aufgenommenen zu- \äßlihen Bestimmungen zur Verkehrs-Ordnung sind gemäß der Vorschriften unter T (2) genehmigt worden.

Soweit Erhöhungen gegen die bisherige Frachtbe- rechnung eintreten, bleibt leßtere noch bis einshließ- lih 15. Mai d. Is. in Kraft, wenn niht in dem Nachtrage VII ein anderer Zeitpunkt angegeben ist. Abdrücke der Nacträge sind bei den betheiligten Dienststellen unentgeltlih zu haben. Breslau, den 24. März 1899.

Königliche Eisenbahu-Direktion, namens der betheiligten Verwaltungen.

[388] t

Am 1. April 1899 \{heidet die Strecke Glowno— Pudewiy mit den Stationen Kobelniß, Biskupiß und Pudewitz, welche bisher zum Bereiche der Be- triebsinspektion 1 in Inowrazlaw, der Veckehrs- und Mascbineninspektion in Thorn, sowie der Telegraphen- inspektion in Bromberg gehört hat, aus dem Bezirî der Königlichen Eisenbahndirektion in Bromberg aus und geht auf den Bezirk der Königlichen Eisenbahn- direktion in Posen über, bei welcher sie der Betriebs- inspektion 3, sowie der Verkehrs-, Maschinen- und Telegrapheninspektion in Posen zugetheilt wird. Bromberg, den 29. März 1899.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[389] Mit Wirksamkeit vom 10. Mai 1899 werden die P für Eisen und Stabl des Spezialtarifs II im Verkehr von Neunkirben (Saar) nah Groß- Lichterfelde Oft von 1,88 4 auf 2,35 4 und im Verkehr von Burbah (Saar) nach Neubabelsberg von 1,78 Æ auf 2,34 M beritigt.

Elberfeld, den 28. März 1899.

Königliche Eisenbghn-Direktion, als geschäftsführende Verwaltung.

[391]

Thüringisch-Hessisch:Sächfischer Verbaud.

Am 1. April d. Js. gelangt zum Gütertarif der Nachtrag XV und zum Tarif für die Beförderung von levenden Thieren der Nachtrag T zur Ein- führung. Neben der Aenderung des Vorwortes und verschiedener Stationsnamen sind in den Nachträgen haupt\ächlt% Bestimmungen, fowie Entfernungen und Frachtsäue für die am 1. April d. Is. anläßlich der anderweiten Abgrenzung der Eisenbahndirektions- bezirke aus den Bezirken Halle und Münster in den Bezirk Cassel übergehenden Stationen enthalten.

Der Nachtrag XV zum Gütertarif enthält außerdem :

a. Ergänzungen und Aenderungen der besonderen Bestimmunaen zu der Verkehrëordnung und der besonderen Tarifvorschriften;

_bh. Bestimmungen, sowiz Entfernungen und Frat-

säße für die aus dem Norddeutsh-Säthsischen Güter- tarife übernommenen Stationen der Westfälischen Landeseisenbahn;

c. Aenderungen und Ercänzungen der Au8nahme- tarife, im besonderen :

a. eine_anderweite, theils {on früber veröffent- lihte Faffung des Waarenverzeichnisses des Aus- nabmetarifs 3 (Kalitarif),

8. Ausnabmefrachtsäße für Eisen und Stabl zum Bau, zur Ausbesserung oder zur Ausrüstung von See- und Flußschiffen im Versande nach binnen- ländiswen Stationen, an denen sich Schiffswerften für den Bau von See- und Flußschiffen befinden.

Im Nachtrag T zum Tarif für die Beförderung lebender Thiere \ind außer den obengedachten Tarif- maßnahmèn noch Entfernungen und Frachtsäße für die neu aufgenommener. Stationen Oelsniß i. Boigtl. und Triebes der Sächs. Staatsbahn enthalten.

Die Entfernungen und Frachtsäße der infolge der neuen Bezirksabgrenzung aus den Bezirken Caffel und Erfurt in die Bezirke Elberfeld, Frankfurt a. M. und Halle übertretenten Statioren haben in den Tarifen für den Rheinis{- und Frankfurt-Sächsischen bezw. Magdeburg - Holle - Sähsishen Verband Auf- nabme gefunden. Die im Gütertarif vereinzelt ein- tretenden FrahterEöhungen erlangen, sofern nicht im Nachtrag XV zum Gütertarif auf Grund früherer Bekanntmachung cin anderer Zeitpunkt angegeben ift, erst am 15. Mai d. I. Gültigkeit.

Die in den vorbezeichneten Nachtrag aufgenommenen zusäßlicen Bestimmungen zur Verkehrsordnung sind gemäß den Vorschriften unter T (2) genehmigt worden.

Nähere Auétkunft ertheilen die betbeiligten Ab- fertigungsftellen, bei welhen auch Abdrücke der Nach- träge fäuflih zu erlangen sind.

Erfurt, den 27. März 1899,

Namens der betbeiligten Verwaltungen: Königliche Eisenbahudirektion.

[390] Preufßisch-Hesfische Staatsbahuen.

Die im Theil Il der Staatsbahne, Se und Gepäck-Tarife enthaltene Besondere Bestimmung 2 zu $ 21 der Verkehrê-Ordnung, betreffend die Er- bebung eines Zushlages von 1 Mark von demjenigen Reisenden, der in D-Zügen einen nummerierten Pla einnimmt, shne im Besig einer Plagkarte zu sein, und dies nit beim nächsten Erscheinen des ffners oder Zugführers meldet, tritt mit dem 1. April d. Js. außer Kraft.

Srfurt, den 27. März 1899,

Königliche Eisenbahu-Direktion, namens der Preufish-Hessishen Staatsbahnen.

[392] Preufßisch-Bayerischer Verkehr. Tarif für die Beförderung von lebenden

bereits früher bekannt gegebenen Ergänzungen der Tariftabellen Aenderungen und weitere Ergänzungen des Kilometerzeigers und der Tariftabellen dur Neuaufnahme von Stationen in den direkten Verkehr [e die Abfertigung von lebenden Thieren in Wagen- adungen. Nähere Auskunft ertheilen die betheiligten Ab- fertigungsftellen. i K Erfurt, den 28. März 1899.

Königliche Eisenbahn-Direktion,

als geshäftéführende Verwaltung.

[394] Ausnahmetarif vom 15. Januar 1894 für die Beförderung vou Eisenerz aus dem Lahn-, Dill- und Sieggebiet 2c.

Am 1. April d. Is. tritt ¿um vorbezeichneten Aus- nahmetarif der Nachtrag X1V in. Kraft, enthaltend Fracusühe für den Versand von Eisenerz für Station Villingen (Oberhessen) des Direktionsbezirks Frank- furt a. M.. Preis 0,10 M Essen, den 27. März 1899.

Königliche Eisecubahn-Direktion,

namens der betheiligten Verwaltungen. [395] :

Rheinisch-Westfälisch-Südwestdeutscher Verband.

Am 1. April 1899 tritt zu den Heften 1 bis 6 des Ausnahmetarifs 6 für Steinkohlen je ein Nach- trag (V bezw. 1V) in Kraft, enthaltend Frachtsäße für neu aufgenommene Stationen und sonstige Aen- derungen, darunter eine Bestimmung, daß die Fracht- säße nah Friedrichsfeld, Heidelberg Ha2uptbahnbof und Schwebingen von Wellendorf und Holzwickede (hier nur nah Friedrichsfeld) im Heft 1 und von allen übrigen Kohlenversandstationen im Heft 4 mit Gültigkeit vom 15. Mai 1899 ab aufgehoben werden. Die Nathträge sind bei den betheiligten Güter- Abfertigungéftellen unentgeltlih zu haben. Essen, den 27. März 1899,

Namens der betbeiligten Verwaltungen :

Königliche Eisenbahn: Direktion.

[396] Nordwestdeutsch-Rechtsrheinischer Güterverkehr.

Am 1. April 1899 erscheint zum Tarif vom 1. April 1895 der Nachtrag XIX, welcher n. a. Entfernungen für die neu aufgenommenen Stationen Lehmrade des Direktionsbezirks Altona und Venne- beck des Direktionsbezirks Hannover, sowie die aus anderen Staatébahntarifen übernommenen Ent- fernungen und Sätze für die in die Direktionsbezirke Elberfeld, Essen und Hannover übergehenden Stationen der Strecken Schwerie—Fröndenberg, Venlo K. M.—Wesel—Winterswyk, Hamm—Soest und Oebisfelde—Dallgow enthält. “Auch sind bereits Entfernungen und Ausnahmefrachtsäße für die dem- nächst zur Eröffnung gelangende Station Düfsel- dorf-Reisholz des Direktionsbezirks Elberfeld auf- genommen.

Abdrüke sind bei den betheiligten Güterabfertigungs- stellen zu haben.

Essen, den 27. März 1899.

Königliche Eiseubahn-Direktion.

[397] Rheinisch-Westfälisch-Nordwestdeutschrr Sechafen-Verkchr. Zum Ausnahmetarif vom 1. September 1898 tritt am 1. April d. Is. der Nacßtraz T in Kraft, enthaltend Aenderungen der besonderen Bestimmungen

zwischenzeitlih bereits in Kraft getretenen Aende-

Preis des Nachtrags 10 Pfa. Essen, den 27. März 1899. Königliche Eisenbahn-Direktion. Namens der betheiligten Verwaltungen.

[393) M

Rheinisch : Niederdeutscher Eisenbahuverband.

Am 1. April d. Js. tritt für den Verkehr zwischen den Stationen der Direktionsbezirke Elberfeld, Essen, Crone a. M., Mainz, Köln und St. Johann-

aarbrücken, der Dortmund - Gronau - Gnscheder, Eisern-Siegener und Krefelder Bahn, den Hessischen Stationen der Süddeutschen Eisenbahn, sowie den deutshen Stationen der Niederländischen Staats- und Nordbrabant - Deutschen Eisenbahn einerseits und den Stationen der Altona «- Kaltenkirhener, Eutin“ Lübecker, Großherzoglih Mecklenburgischen Friedrich-

ranz, Kiel - Flensburger, Kremmen - Wittstocker,

übeck - Büchener, Mecklenburgishen Friedrih - Wil- belm-, Neubrandenburg Friedländer, Paulinenaue- Neuruppiner, Prignißzer und Wittenberge - Perle- berger Eisenbahn andererseits ein neuer Gütertarif in Kraft, welcher bei den betheiligten Güterabferti-

gungsftellen für je 1,50 M zu haben ift,

leicbzeitig werden die Gütertarifhefte 1—4 des Rheinish-Niederdeutshen Verbandes vom 1. Januar 1893 und 1. Mai 1891, das Gütertarifheft 2 des Westdeutshen Verbandes vom 1. September 1890, der Gütertarif für den Nordwestdeutsch-Oberhessischen Verkehr vom 1. Juli 1896, fowie die betreffenden Gutfernungen und Frachtsäße des Gütertarifhefts 1 für den Norddeutsch - Heisish - Südwestdeutshen Ver- fehr vom 1. Juni 1896, des Berlin- und Stettin- Westdeutsh-n Staatsbahn-Gütertarifs vom 1. April 1895 und des Niederdeutschen Gütertarifs vom 1. August 1896 mit der Maßgabe aufgehoben, daß die neben zahlreihen Ermäß j vereinzelt ein-

tret:nden Frahterhöhungen exr

besuenision am 9. April d. Is. in Me cem d, deéselben Vêts. werden

ri Thiereit vom L. April 1897, Am 1. Avril d. F, tritt der Nachtrag I1I zu obigem Tarif in Kraft. Derselbe außer den

worüber das Nähere bei den betheil zu erfahren ift. :

zu den 88 56, 68 u. 69 der Verkehrsordnung, die

rungen des Waarenverzeichnisses der Klasse 8, die Sâte der Klasse 14 der Station Bramsche und der Klasse 21 der Station Langerwehe, ferner neue Säße der Klasse 8 der Station Eller, der Klassen 6, 7 u. 8 der Station Büren und der Klasse 10 der Station Münster sowie anderweite Säße der Klassen 6, 7 u. 9 der Station Blumenthal (Hannover). Soweit durch die leßteren Frahterhöhungen herbeigeführt werden, bleiben die bestehenden Sätze noch bis zum 15. Mai d. Js. in Gültigkeit. Die Aenderungen der besonderen Bestimmungen zur Verkehrsordnung sind von der Landesauffichtsbehörde genehmigt worden.

vom 15. Mai d. Js.

ab una werden.

¡ie in dem neuen Tarife enthaltenen Entfernungen und Frachtsäße für Düsseldorf-Reiéholz und Jürges- bru treten erst mit dem Tage der Eröffnung dieser Stationen, die für Köln - Deuß und Köln - Deuß B.-M. vorgesehenen Aenderungen in den Abfertigungs-

n den Tarif die Stationen Altenbof i. Meckl., Dambeck i. Medl., inken, Röbel und Stuer der Großherzoglih Med- urgischen Friedri - Franz- Bahn ausgenommen,

Die im neuen Tarif enthaltenen usäglichen Be-

stimmungen zur Verkehrsordnuñ d gemäß den Vorschriften unter L o céiebiitigt Sue ns

Essen, den 28. März 1899. 5.0 Königliche Eisenbahn-Direktion ott,

[399] B

ekanutmahung. Oberschlefisher Kohleuverkehr. Mit Gültigkeit vom 1. April d. Js. gelangen

folgende Tarisnachträge zur Einführung:

a. Nachtrag 1V zum Oberschlesischen Kohlentarife

der Gruppe IT (Breélau, Kattowiß, Posen),

b. Nadtrag I zum Ostdeutsch - Dberschlesischen

Kohlentarife,

c. Nachtrag TV zum Berlin-Stettin-Oberschlesischen

Kohlentarife,

d. Nachtrag II1 zum Oberschlesis-Nordwestdeutsh-

Mitteldeutsh:Hessishen Kohlentarife.

Die Nachträge enthalten sämmtlih bereits seit

längerer Zeit im Verfügungêwege eingeführte Fracht- läge, Uebernahme von Stationen infol T

grenzung der Eisenbahn-Direktionsbezirkè, sowie

Ergänzungen und Berichtigungen.

n den Nachtrag zu b. sind außerdem neue Fracht-

säße für Ließau in Westpreußen und Neufahrwafser Ee sowie erhöhte Frachtsäße nach)-den Stationen

rajewo und Prostken der Ostpreußishen Südbahn

für Einzelsendungen aufgenommen worden. - Die bis- berigen niedrigeren Frachtsäße für die beiden leßteren Maas behalten bis 15. Mai d. Is. ihre Gültig- eit.

In dem Nachtrage zu c. ersheinen weiterhin neue

Säpe für Masensendungen nah den Stationen der Strecke Templin—Prenzlau und den Stationen Loren Mönchhagen und Vogelsang des

irektionsbezirks Stettin. In dem Nachtrage zu 4d. sind neue Frachtsäße nah

Station Göttingen des Eisenbahn-Direktionsbezirks Cassel eingeführt.

In den Tarifen zu a., b. und 4. im Tarife zu

c. ist dies bereits durch Nachtrag IIT durhgeführt verlieren die Creyte von den Versandstationen Karolinegrube

sendungen und Kokssendungen von dort aus seit längerer Zeit niht mehr zur Beförderung gelangen, mit dem 15. Mai d. Js. ihre Gültigkeit.

.S.E. und R.O.U.E., da Koblen-

Die Näâchträge sind von den betheiligten Dienft-

stellen unentzeltlih zu beziehen.

Kattowitz, den 24. März 1899. Königliche Eiscubahndirektion.

[400] Rheinisch-Westfälish-Bayerischer

i üterverkehr. Mit Gültigkeit vom 10. April d. J. wird die

Station Ruhrort Rhein in die Reihe der Versand- tationen des Ausnahmetarifs 6 für Steinkohlen 2e. aufgenommen.

Köln, den 29. März 1899. Königliche Eisenbahu-Direktiou.

(80] Saarbrüen- Pfälzischer Güter-Verkehr. Mit Gültigkeit vom 1. Äpril d. J. Ee im

Ausnahmetarif Nr. 2 (Nohbstoftarif) unter Ziffer 1

die Artikel: „Rohe Kalisalze (Kainit, Karnallit,

Kieserit [Bergkieferit] au kalziniert und gemahlen, Krugit, Schönit, Sylvinit) Kalidüngesalze zu einem Höchftgehalt von 40 9%/, reinem Kali“ gesirihen. Die genannten Artikel werden gleizeitig in nahstehenden neuen Ausnahmetarif Nr. 9 zum Gütertarif

für obenbezeihneten Verkehr mit ermäßigten Fracht- sätzen aufgenommen: Ausnahmetarif Nr. 9 (Kalitarif) für nachbenaunte Düngemittel :

1) Rohe Kalisalze, als: Bergkieserit, Hartfalz, Kainit, Karnallit, Krugit, Schönit, Sylvinit, sämmt- lih in Stücken oder gemahlen, auch mit Torfmull oder Torfftaub gemischt

2) Kalidüngesalze, auch \{chwefelsaure Kali- magnesia, bis zu einem Höchstgebalt von 42 9/9 reinem Kali, auch kalziniert. ;

3) Kalzinierter gemahlener Kieserit.

Anmerkung: Dieser Tarif findet keine An- wendung auf Sendungen zu gewerblichen oder zu Bavezwecken. E

Soweit die Anmerkung Frachterhöhungen zur Folge hat, werden diese erst vom 15. Mai 1899 ab wirksam.

Ueber die Höhe der Frachtsäße geben die betheiligten Dienstftellen nähere Auskunft

St. Johaun-:Saarbrüdcken, den 27. März 1899,

Königliche Eisenbahn-Direktion, namens der betheiligten Verwaltungen.

[418] Ostdeutscher Privatbahn-Güterverkehr.

Mit Gültigkeit vom 1. April d. I. erbält das Waarenverzeihniß d:s Ausnahmetarifs 3 (Kalitari im Verkehr mit den Ostideutshen Privatbahnen fol- gende Fafsuna :

1) Rohe Kalisaïlze, als Bergkieferit, Hartsalz, Kainit, Karnallit, Krugit, Schönit, Sylvinit, \ämmt- lich in Stücken oder gemahlen, auch mit Torfmull oder Torfstaub gemischt ;

2) Kalidüngesalze, auch s{chweselsaure Kalimag- nesia, bis zu einem Höchstgehalt von 42/9 reinem Kali, auch kalciniert ;

3) Kalcinierter gemahlener Kieserit.

Anmerkung. Dieser Tarif findet keine Anwen- dung auf Sendungen zu gewerblichen oder zu Badezweckeu.

Soweit die Anmerkung SchLhranen zur Folge hat, werden diese erst vom 16. ai d. I, ab wirksam.

Des weiteren wird der im vorigen Jahre bis zum 31. Dezember in Geltung gewesene Ausnahme- tarif für Eis in vollen Wagenladungen im Verkehr mit den Stationen der Alt-Damm-Kolberger, Star-

ard-Küstriner, Neuftadt - Gogoliner, Greifswald-

rimmener, Liegnitz-Rawitscher Eisenbahn, sowie mit den Stationen der Nebenbahnen „Hautdor -Bieus, Rauscha— Freiwaldau und uskau—Teupliz— Sommerfeld vom 1. April bis 31. Dezember d. J. wieder in Kraft gelegt,

Stettin, den 28. März 1899.

Königliche: Eisenbahu-Direktion, als geshäftsführende Verwaltung.

Verantwortlicher Redakteur: . Direktor Siemenroth in Berlin. Verlag der Expedition u ali in Berlin. Druck der Nordd B erei und Verlags E eit Bralin B, Wilhelmftraße Nr. 32

Bosnij do

erliner B

f O. D. . Italien. Pläge .

do. do. St. Petersburg .

do. Sai e Rei

SEE

. y

S2e22s P D wv S

S

5

ten

back pmk pmk S2 ete S8

p S c Q

G7 C0 R bt D) C0 O C0 S O0 L

100 R. S.|8 T.| 5 [215,75 bz sbank: Wechsel 4X 9/0, Lomb. 5È0/o.

um Deusshen Reichs- Ne 78.

Amtlich festgestellte Kurse. vom 1. April 1899,

Tel 24

1} 34 180,35G bi 11190B 1

3 N | 5 5 (8

/ 5

}6

(4 [E 5, 1215,75 ba 212,95 bz

GuSRSnEuEuEnSEER

Gelb: Sorten, Bauknoten und Kupous.

Münz-Duk Rand-Duk.

Sovergs. pSt. 2Frs.-Stücke 8 Guld.- Std. Gold - Dollars Imperial St. do. pr. 500 g f. do. neue. . do, do. 500 g Amer. Not. gr. do. fkleine do. Cp. ¿. N.Y.

Q

Dest.Bîn.p1

Belg. Noten . .|80,75 bz Engl.Bankn.1£/20,40 bz G rz. Bkn, 100 F.

olländ. Noten . alien. Noten . ordishe Noten

do. 1000

NRusfs.do. p.100R|216,10 bz ult. Apr. u. Mai —,— Schweiz. Noten|80,60 bzk.f. Ruff.Zollkupons|/323,80bG

do. kleine/323,60G

onds und Staats - Papiere.

Dt. R. Al kv. z

do. do. do. do.

do. ult. April do. Interims Preuß.Konf. A. kv. do. do. do.

do. do. do.

do. do. ult. April do. Interims do. St.-Schuld AachenerSt.-A.93 Alton.St.A.87.89 do. do. 1894 Moa e 1886

. 8. v.

do. do. v.1897 Baden-Bad. do.98 Barmer St.-Anl. Berl. Stadt-Obl. do. 1876—92 Bonner St.-Anl. Breslau St.-A.80 do. do. 91 Brombkberg do. 95 Caffeler do. 68/87 arlth.St. A. 89 o. 1885 do, 1889 do. I. TL. 1895 do. do. 1898 Cottbus. St.-A.89

Urgentini Gold-Anl. do. R kTleine

do. do. do. o. do. äußere von 88 Vo Do e do. do. do, do.

0

d Ó- Barlettaloose i.K.20.5.95 Bern. Kant.-Anl. he Lan

u.Mer.St.-A. 1597 St.-A. v. 1834

do. do, do. y. 1888 konv. do. do. do, do. do. do. do. do. er Stadt - Anl.

do. ädt. Sparl. Buen.AtresGold-Anl. 88 do. do, do. do, do. do. do. Stadt-Anl. 69/0 91

do. do.

do. do. pr. ult Bulg. Solb do. a do. do. ao ag Gold-Anl. 1889 0.

bo, do, GIEUUISe Staats -

do,

iw 58S

brnmk pf pi pf

—R. ee D O e

S0. .* .- O7

A et n t

m D

S

wir Cr Wr Wr-0- Ord O V O

A P

J J t fk =Y fd S5

5000—200/100,80 bz 5000—200/100,80 bz 5000—200192,20G

5000—150/100,80G 5000—100/92,30 bz

92/20G ch./5000-——150{100,70G

S V5 5 US L U Ee U U US U U S S US I S UI U U US L O k bn pak fn pr bek pk I fert fk bl bri Df i EL CE unk pen jmd femzi E jr fork

Pre

prak O

S |ckEEELOES

do.

Ausländische Fonds. 1000—500 Pes.

100 Pes.

pk panò berd jun jd CO CO J

R MOoSSESESE X

Q

puunk funk C) J C O pri pruch jut punad pumnò putnd Q J

H dk

I D D D U L F Lo Do D D O U j bo F dO dO do DO N prt pu bmi C

Pi A A fund fund fund

1000500 „« 1090-—590 “M 408 M 2040 „A.

Dos b

Humei jun

Ful

1000 „A 00 L

R S -T-T- E T-3 SEEL E

. Punk Pank. S

RIA b A J A bs

100 u. 50 2

#\.St.-A.96/3 Crefelder do.

Deffauer do.

pk J p O

do, Efiener do. TV.V.

M2 O

do. do. 1892/3

mm

do. St.-A. 1895/34 Hildesh. do.

3 ¿Ao ¡law do. |34| 1.4. her do. 86/3

Königsb, 91 1-111/3 do, 1893 I-I11/3 do. 1893 IV3

Landsb. do. 90 u.96/3 Laubaner do. II. |3 Liegniß do. 1892/3 Ludwgsh. do. 92,94/4 Lübeder do. 1895/3 Magdb. do. 91,1V|3} Mainzer do. 91/4

pmk J} punk pnck prr jem purndk prr J furk jed J J þurk pmk puerb jurb N} J J

I

R PPERCR Er ERCSESEZRERER

—_—_—

Mannh. do. 1888/3 do. 1897/3 do. 1898/3 Mindener do. . ./3 Mühlh:, Rhr. do. [34

München do.86-88/3 90 u. 94/31

M. Gladbacher do. 3} Münster do. 1897 Nürnb. do. I1. 96 do. 1889S. II. 98

Offenburger do. 95

R rEEEeP ei p jed jem seren c} fremd Q) jrrek

—p———]_»

1 7 |13000—100/96,70 bz I.f. 11/2000—100|—,—

orzheim St.-A.|3 1 , 0/5000—200/98,00 bz GEI.f.

osen. Prov.-Anl. do.St.-Anl.1.u.11.|3 tsdam.St-A.92/4

7 1 7

7 7

9 7 7 1 1 1 1 7 1 8 0. do. 7 rov. Oblig. |3 0. V, . do, B. LII-IVII3 do. [5 Li u. LIT./3 XVIII.|34

1100T+ *‘12000Ts

bak jm pf bs umd D) bts funk funk fend prnn bin C fen ffn fremd C C C STE fn fende C35

jak

do. riftiania Stadt - Anl. Dänische St.-Anl. 1897 Dän. Landm.-B.eObk. TV Dän. Landm.-B.-Obk. TV Dän. Bodkredpfdbr. gar. Genie pulier oLoofe 4 yp nlethe gar. . TA priv. Anl. .

200 u. 100 S 2

101,09 bz G Finnländ. Hyp.-Ver.-Anl. do. fund. yp.-Anl. . do. Loofe S 6 M006

reiburger Loose .. alizishe Landes-Anleibe Galiz. Propinations-Anl Genua-Loose Gothenb. St. v. |91 S. A. Grieh.Anl. 81-84 m. [f.K.

do. 4°/0 kons.Gold-Rente do. do. do. Mon.-Anl. m. lf. K.

do. mit lauf. of

6000—b00 Pef. 100 Pes. do. Gold-Anl. m. lf. K.

405 „4 u. vielfache [96,25G kl.f.

ors Stadt - Anl. ib,

Jtal. ftfr.Hyp.O.i.K, 1.4.36 do. nee e... do. ftfr. k.-Pfdb,

do. do. do,

10200 u. 20400 M“ |—,— 103,75 b¿ B

Börsen-Beilage | nzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 1. April

np‘O.Ul.uk.1909 E I1-SS

3000—500|—,— 5009—-200|—,-— 10000 -200|— 10000 -200

2000—500|—,— 2000—500|—,— 1000 |—,— 1000 |—,— 2000—200|— 1000—200|—,— 3000—-200|— 3000—200|—,— 2000—200|—,— 1000 u.500}-—,-— 1000—200|— 3000—100|—,— 2000-—200|— 1000—200|—,— 5000—100] 3000—b00|—,— 5000—200]—,— 5000—200|—,— 5000—200]— 2000—200|—,—- 2000—200|—,— 5000—500|—,— 2000—200|— 2000—200 2000—200|— 2000—500|—,— 2000—b00|—,—- 1000 u.500|— 1000 u.50

2000—500]—,— 2000—500|—,— 2000—500|—,— 2000—-500|— 2000—200|—,—

2000—200|—

4 P T

E)

E)

-— -

O

-—

o

—— D

-—

funk pi. C) O

D

12 -

-_—-

-— -

_

OCOOooE O

-—_-

: S 4

5000— 100} —,— 2000—200|— 1000—200|—,— 2000—200 2000—100|—,— 2000—100 R 2000—100/97,75G 1000—300|—;-— 1000—200|—,— 5000—500|—,-— .5000—200]96,2%5G :/5000—200|—,— 5000— 2) E N 2000— 2) E 5000—200f —,— 2000—200|—,— 2000—200|—,— 2000— 200 R E 2000—-200|—,— 2000—200|—,— 2000—200]99,00G

a

- R

O

-

ODO i pi

pmk pru pre rech

O

5000—100/97,60 5000-——100/88,75G 5000—200| —,—

5000—200198 50

5000— 10 K R R 2400—200|—,—

10/5000—200| —,— 10/5000—500197,50& fl.f. 7 |5000—20097,50G |HI.f. 7 |5000—200/91 00 bz G

7 13000—300/96,75G

Chines. Staats-A. 1896/5 | do. p. ult. April

prak

1

von 1898

D D

. *

Junt pt O A A DI A

pu funk C5

pi ira E TE S C39 unk Junk Pra Prunk frank

do. do. N do. pr. ult. April Daïra San.-Anl.

S dl bt F D

d or

mit lauf. Kupon

do.

A prt fund fk

mit lauf. Kupon mit. lauf. Kupou

t R E R i fk bk fl jk je bret deri jut dd D pu Ah

Ito Le 925

p - O * .

, Staats-Anl. 96 omm.-Kred.-L.

Tg de

A

S T LETI

unk funk

pad =J J per O

do. do. Saarbr. St.A. 96

SchwerinSt.A.97|3 Spandau do. 91/4 . do. 1895/33 Stargard St.-A.|3 Stettiner do.1889/3 do. do. 94 Litt.O.|35 Stralsund.St.-A.|/4 Teltower Kr.-Anl.|3 Thorner St.-Anl.|3 Wandsbeck. do. 91/4 Wetmarer St.-A.|3F Westf. Prov.-A. [1/3

r.Prov.Anl.|3 . St. Ank.|3 do. 1896/3 do. 1898/3 Wittener do. 1882/3

f P j ba jf j gs e D Pt S Þ J fand prucb prcke 2 furnk juenk A SSS Se

FRERE

Seer tr bank Jork pen D fern ferne pn

b ck

jak pak jn

L S n

* A N N

- * - . °

ftl. Zentcal do.

Kur- u. Neumärk. os . . . 4

MRNTU Bie Éa 0. A

do, neuland\@. do. do. Poî ensdje SVI-X o

T A

[T L-L e

do. 2 AER Ee ooo

2 E

ri - . D M

wie

S(lef. altlands{ch. do. do. do. lands. neue

do. Cdsch. Lit. A. do. Lit. A. do. Lit. A. do. Lit. O. do. Lit. O. do. Lit, O. do. Lit. D. do. Lit. D. , do. Lit. D. I 0.

wt

Ca5 C39 15 C5 C5 if. C5 1 C35 1a C0 G5 v uy

w-

wr

C5 1fa C3 G5 1 C5 if

do. do. Westfälische .…. do. U

10

0/2000—200]100 50G fI.f. e ritter]ch. T.

do. wen E do. rittsch. I.

Bren Punk funk Fur Pur Jak Fenk Per Jork Jud Peck

10000 -150|—,— 5000—150/99,70 bz

5000—200198,25 bz 5000—200/88,10bz 5000—200/88,10 bz 3000—75 |—.—

3000-75 |99,20B 3000—7s 188,50G

3000—150|—,— 5000—100/98,20G

r 5000—-100/88,90G 5000—100]98,20G 3000—-100 An 5000—100|88,90G 5000—100]98,20G

5000— 100/88 90G

bund pk prunk fr pru pr men prak jer pan jk pan pr: - e: Wex: 55 WM

pad 2 J

do. neulnd\{.IT. 500—25

500-25 £2

199,50bB 2rf. 5 80B 2rf.

pmk pen Lud Fa S °

bs O S5

N SSS

00

S ers

103,00bz 43/30bzG 95,75 bz G*

0.

1899,

do. de Schlsw.- Holstein. do. do. 13

Nentenbriefe.

1.4.10/3000—30 vers{ch./3000—30 1.4.10/3000—30 vers./3000—30 1.4.10/3000—30 versh./3000—30 1.1.7 13000—30 1.4.10/3000—30 vers. /3000—30 1.4.10/3000—30 versch.|3000—30 1.4.10/3000—30 versh.|3000—30 1.4.10/3000—30 versch.|3000—30 1.4.10/3000—30 144.10/3000—30 versh.|3000—30 1.4.10/3000—30 3000—30

Bay. St.Ei L. do. Eisb. DkbL. . do. konv. neue . do.Ldsk.Rentens. Brschw. Lün. Sch. Bremer 1887 . .

3000—150[118,50G 3000—300]116,75@ 3000—-150/107,30G 3000—150]102,90 bz 3000—150]98,60bzB 3000—150[89,70G

5000—150/89,30G

Orr Orr Dr O D M O

Gr.Hess.StA.83/N do. 96 T.

E A ad ne f m - Bg “a

t.-Anl.86/3

Lüb. Staats-A. 95 Medkl.Eisb. do. konf.Anl.86 do. do. 90-94 „Alt. Lb.Ob. .St.-Anl.69

. St.-Rent. do.Ldw.Crd. lla, 1 do. do. la, Va, Va, Vll,

M Or 0M Or Or [7-7 Mor O— d D

rw

f G5 S I 0 I I C I I I 05 I U I

la-La, Il-Lli, LIV-3IT) u. Ilb, 3TH u. LIL do. do.Pfdb.1IB 1u.1lll

ER Es Wald.-Pyrmont . Weimar Schuldv.

Württmb. 81-—83

rw M O M O O

Á jo toto Ä

D O e N

Do

. «Fe . «hai. .

eds «de «De e die «Le els «Le dds .

.

f C D pak pmk pin D) 1 C C7

bk bm vi C) N pk

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

1.1.7

ih.|1500 u.300

./2000—75

2

O t pk pk fi f

7 |2000—100 7 |5000—100f .7 |3000—300

11300011000 {ch./2000—200

8 Q

Ansb.-Gunz. 7fL.L. Augsb E

Braunschw

pati pat ernt jmd prt ft G É | gf jut jun fer puck prmdk jun jn

p.

Obligationen Deutscher Kolonialgesellschaften D.-Oftafr. Z.-O.|5 | 1.1.7 |[1000—300{107,75bz kl.f.

20000—10000 Fr. 4000-100 Fr.

20000—100 Fr.

Jt. Rente alte (209 do. do. do. do. pr. ult. April

do. do. Ae Karlsbader Stadt - Aul. Kopenhagener 4

do. Lifsab. St.-Anl. do. do. ats-Anl. v. 82

Luxemb.S; Mailänder Loose ..

S | P O P P S

12 300 300

60 300

td| 12 tck' |

0

Pak +4 O

E T AOEAN e. Qs

_ Aa

12

500 Lire P.

5000—100 Kr.

5000—100 Kr.

1500—500 M 1800, 900, 300 2250, 900, 450 „M

3000 X 400 A

1000—100 M

45 Lire 10 Lire

1000—500 £

100 £

1000 fl. G. 200 fl. G.

1000—100 fl. 1000—100 fl.

1000 fl.

./2000—200/99,60@ 2000—200| —,—

[2000—500]—,— .11/5000—500/39,00b1 G .11/5000—500/99,50 bz

.10 5000—500/99,50 bz |5000-——500/99,50 bz

4.10/3000—100]98,75 bz vers.|5000—100|100,00G

2000—100/98.40 bz

4,60à,40bz¿G

100,70B |1.f.

100,70B klf.

101,50bzG

1100,Bb4G