1899 / 80 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

r ay

Ea

S E

T6

L S

L EN

E C t

G T E A

Ä

L

E E

S5

r S S

L E a FaCaaw

it Pr O ¿g S I R E e E E Set Wi E E l orer me E E E:

E

L R

40,00 A; 25,00 A **Speisebohnen, weiße 50,00 M; 25,00 A **Linsen 70,00 M; 30,00 A Kartoffeln 6,00 #4; 4,00 M Rindfleish von der Keule 1 kg 1,60 4; 1,20 4 dito Bauchfleisch 1 kg 1,20 A; 1,00 A Sdweinefleish 1 kg 1,60 4; 1,20 4 Kalbfleis 1 kg 1,80 M; 1,00 A Hammelfleisch 1 kg 1,60 4; 1,00 A Butter 1 kg 2,60 4; 2,00 A Eier 60 Stüdck 4,00 X; 2,40 M Karpfen 1 kg 2,20 A; 1,20 A Yale 1 kg 3,00 1,80 A Zander 1 kg 2,80 4; 1,00 A Hechte 1 kg 2,40 1,00 A Barsche 1 kg 1,80 46; 0,80 A Séleie 1 kg 3, 50 6; 1,40 A Bleie 1 kg 1,40 X; 0,80 4 Krebse 60 Stü 12,00 4; 4,00 M

* (Ermittelt pro Tonne von der Zentralstelle der preußischen Land- wirtbshaftékammern Notierungsstele urd umgerehnet vom Polizei-Präsidium für den Doppelzentner,

+** Yleinhandelspreise.

,

M; M. ;

Im 9. Jahrgang 1899 erschien tas „Posthandbuch für die Geshäftswelt“, herauêgegeben von H. Hettler, Ober- Postsekretär (Verlag von Greiner u. Pfeiffer in Stuttgart, Preis 1 M 50 S). Das Buch ift praktish eingerihtet; infolge der Ver- wendung von verschiedenfarbigem Papier und Karton für einzelne Ab- theilungen und Tarife genügt ein Guiff, um das Gefuchte zu finden. Die Ausland-Packetposttarife bringt daëselbe vollständig, also auch die Tarife für Pakete über 5 bezw. 3 kg. Alles beim Versand zu Be- achtende ist an einundderselben Stelle angegeben, und das Porto kann somit in bequemer Weise voravéberechnet werden. Verzeichnisse ausländischer Orte, Gewichts- und Währungsumrehnungstabellen X. machen tas Buch auch sfonst zu einem nüßlihen Nahshlagewerk. Im Anschluß hieran erschien ferner in demselben Verlage ein „Ver- zeihniß sämmtliher Postorte in Deutschland und Oesterrih-Ungarn“ (Preis mit Zonenkarte 2 M 50, geb. 3 M),

In der ordentlihen Generalversammlung der Vereinigten Fabriken englisher Sicherheitszünder, Drabt- und Kabel-Werke in Meißen vom 4. d. M. wurden die Vorschläge des Aufsichtsrathes und des Vorstandes einstimmig genehmigt. Die Versammlung beschloß, für 1898 eine Dividende von 15 %%o, die sofort zahlbar ift, zu vertheilen.

Forst i. L., 5. April. (W. T. B.) Die zweite diesjährige Wollauktion für deutsche Schweiß wolle und Rückenwäschen findet Freitag, den 16. Juni, statt.

Königsberg, 4. April. (W. T. B.) Getreidemark1. Weizen unverändert, Roggen unverändert, do. loko pr. 2000 Pfd. Zollgew. 132—134,00. Gerste leine inländ. unverändert. Hafer unverändert. do. loko pr. 2000 Pfd. Zollgewiht 127,00—131,00. Weiße Erbsen pr. 2000 Pfd. Zollgewitßt —,—. Spiritus pr. 100 1 100 %% loko 39,50 Gd., 40,00 bez., do. pr. April 39,00 Gd., do. pr. Mai 39,80 Gd., do. pr. August 42,00 Gd.

Danzig, 4. April. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen loko niedriger. Umsay 100 t, do. inländ. bochbunt u. weiß 159—160 do. ivländ. hellbunt 151, do. Transit hochbunt und wei 125,00, do. hellbunt 121,00, do. Termin zu freiem Verkehr pr. August —, do. Transit pr. August —, Regulierungspreis zu freiem Verkehr —,—. Roggen loko niedriger, inländ. 130—132, do. rufsischer und polnischer zum Transit 97,00, do, Termin pr. August —, do. Termin Transit pr. August —, do. Regulierungspreis zum freien Ver- kehr —. Gerste, große (660—760 g) 138,00. Gerste, kleine (625—660 g) 118,00. Hafer, inländischer 128,00, Erbsen, inländische 145,00. Spiritus loko kontingentiert 58,50, nicht kontingentiert 38,50.

Stettin, 4. April. (W. T. B) Spirtrus ¿oko 38,50 Gd. :

Breslau, 4. April. (W. T. B.) S@&{luaß-Kurse. Ses. 3X 0/0 L.-Pfdbr. Litt, A. 98,60, Breslauer Diskontobank 122 00, Breslauer Wechslerbank 110,80, Schlesisher Bankverein 147,90, Breslauer Spritfabrik 184,90, Donnerêmark 197,75, Kattowiger 210,00, Oberschles. Eis. 124,75, Caro Hegenscheidr Akt. 162,00, Oberschles. Koks 167,40, Oberschles. P.-Z. 18440, Opp. Zement 187,25, Giesel Zem. 187,25, L.-Ind. Kramfta 158 50, Schles. Zement 240,50, Schles. Zinkh.-A. —,—, Laurahütte 239,25, Bresl. Oelfabr. 83,75, Koks-Obligat. 101,00, T: elektr. und Kleinbahn- aesellhaft 118,00, Gellulose Feidmühle Cofel 169,09.

Produktenmarkt. Spiritus pr. 100 1 100 9% . 50 Verbraubsabgaben pr. April 56,70 Br., do. 70 # Verbranchs-

abgaben pr. April 37,20 Br.

MEFI CAUEY, 4. April. (W. T. B.) Zudckerber iht. Korn- zucker exkl. 8809/6 Nendement 10,90—11,10. Nachprodukte exkl. 75 °/ Reudement 8,75—8,90. Fest. Brotraffinade I 24,25. Brotraffinade 11 24,00. Gem. Raffinade mit Faß 23,87{—24,374. Gem. Melis 1 mit Faß 283,50. Fest. MRohbzuckder I. Produkt Transii f. a. B. Hamburg pr. April 10,15 bez., 10,17} Br... pr. Mai 10,20 Gd.,, 10,25 Br., pr. Juni 10,30 Gd.,, 10,325 Br., pr. August 10,45 bez.,, 10,47F Br., pr. Oktober-Dezember 9,55 Gd., 9,60 Br. Fest.

Frantsurt a. M., 4. April. (W. T. B.) S@hluß-Kurfe. Lond. Wechsel 20,412, Parifer do. 81,016, Wiener do. 169,25, 39/0 Reichs-A. 92,10, 3 9% Hefsen v. 96 89,20, Italiener 94,20, 3 9/6 port. Anleihe 27,30, 59/6 amort. Num. 101,20, 49/6 russishe Kcnf. 100,30, 49% Ruff. 1894 100,00, 49/0 Spanier 60,00, Konv. Türt. 23,20, Unif. Egypter —,—, 6 9/0 kons. Mexikaner 100,50, 5 9/6 Mexikaner 98,70, NReichetank 157,380, Darmftädter 150,90, Diskonto-Komm. 195,50, Dresdner Bank 161,50, Mitteld. Kredit 117,40, Oest.-ung. Bank 153,70, Oeft. Kreditakt. 231,50, Adler

abrrad 251,00, Aeg, Elektrizit. 300,50, S&{uckert 243,00, Höchster arbwerke 422,00, Boumer Gußstahl 259,00, Westeregeln 218,00, aurabütte 239,40, Gotthardbahn 142,90, Mittelmeerbahn 108,29, Privatdiskont 4}. 59% amort. innere Mexikaner 3. Serie 42,00.

Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 231,60,

ranz. 155,60, Lomb. 28,50, Ungar. Goldrente —,—, Gotthardbahn 43,20, Deutshe Bank —,—, Disk.-Komm. 194,90, Dresdner Bank —,—, Berl. Handel8ges. 163,30, Bochumer Gußst. 258,10, Dort- munder Union —,—-, Gelsenkirhen 197,00, Harpener 192,60, Hibernia 201,09, Laurabütte 238,90, Portugiesen —,—, Jtalien. Mittelmeerb, —,—, S@&tweizer Zentralbahn 140,80, do. Nordoftbahn 97,50, do. Unton 76,70, Jtalien. Möridionaux —,—, Schweizer Simplonbabn 87,10, 69/6 Mexikaner —,—, Jtaliener 94,10, 30%/ Reichs-Anleihe —,—, S@huckert —,—, Northern —,—, Édison —,—, Aligemeine Elektrizität8geselishaft —,—, Helios —,—, Nationalbank 143,20, 1860er Loose —,—, Spanier 59,80, Hölhster Farbw. —,—, Türken- loose 119,40, Adler Fahrrad —,—.

_ Köln, 4. April. (W. T. B.) Nüböl loko 52,50, pr. April 50,30.

Vresden, 4. April. (W. T. B.) 3% Sächs. Rente 80,65, 34 9/9 do. Staatzanl. 99,55, Dresd. Stadtanl. y, 93 98,60, Dresd. Kreditanstalt 131,00, Dresdner Bank 161,00, do. Bankverein 120,00, Leipziger do. 182,25, Sächsischer do. 140,00, Deutsche Straßenb. 157,90, Dresd. Straßenbahn 195,50, gam art es. ver. Elbe- und Saalesch. 139,50, Sähs. - Böhm. Dampfschiffahrts - Ges. 269,00, Dresd. Baugesellsh. 235,00.

Leip, 4. April. (W. T. B.) a - Kurse. 3 9% Dye ente 80,40, 34 9/% do. Anleihe 99,25, Zeißer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 116,00, Mansfelder Kuxe 1094,00, Leipziger Kredit- anftalt-Aktien 201,35, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 121,75, L fer Bank-Aktien 183,50, Leipziger Hypothekenbank 150,00, he Bank-Aktien 140,00, Sächsische Boden-Kredit-Anstalt 128,00, Leipziger Baumwollspinnerei-Aktien 172,50, Leipziger Kammgarn- Spinnerei-Aktien 174,00, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Co. —,—, Altenburger Aktien-Brauerei 232,00, Zuckerraffinerie Halle-Aktien 122,25, Große Leipziger Straßenbahn 205,00, Feivilger Elektrische euie Ep 140,25, Thüringische Bap Gele t3s-Aktien 248,00

Deut|che Spiten-Fabrik 230,50, Leipziger Elektrizitätswerke 121,00; Sächfishe Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 141,75.

Kammzug-Terminhandel. (Neue Usance.) La Plata-, Austral- u. Kap-Kammzüge. Per April 4,35 F, pr. Mai 4,35 A, pr, a 4,32} F, pr. Juli 4,325 F, pr. August 4,323 a pr. eptember 4,327 F, pr. Oktober 4,327 #, pr. November 4,32} M,

pr. rur 4,30 4, pr. Januar 4,30 #4, pr. Februar 4,30 4, 1 M

és Kammzug-Terminbandel. (Alte e La Plata. Grund- muster B. pr. April 4,374 4, pr. Mai 4,375 4, pr. Juni 4,371—4,40 4, pr. Juli 4,372 4, pr. August 4,374 &, pr. September 4,372 4, pr. Oktober 4,374 #46, pr. November 4,373 K, pr. Dezember —,— 4, pr. Januar —,— G, pr. Februar —,— , pr. März —,— -& Umsay: 5000 kg. Tendenz: Behauptet.

Bremen, 4. April. (W. T. B.) Börsen-Schlußberiht. Raffiniertes Petroleum. NDE otieruna der Bremer Petro- leum-Börse.) Loko 6,70 Br. chmalz. Ruhig. Wilcox in Tubs 284 &, Armour shield in Tubs 287 §, andere Marken in Doppel- Eimern 29—29} K. Sveck. Nuhig. Short clear middl. loko 262 ». Reis großes Geschäft, Preise Hei end. Kaffee unverändert. S ruhig. Upland middl. loko 317 &S§. Taba ck. 20 Ballen

ürkei.

Kurse des Effekten-Makler-Vereins. 5% Norddeutsche Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei-Akt. 163 Br., 5°/o Norddeutsche Llovd-Aktien 119 bez., Bremer Wollkämmerei 369 Br.

Hamburg, 4. April. (W. T. B.) Sc@hluß-- Kurse. mb. Konmerzb. 124,60, Bras. Bk. f. D. 171,50, Lübeck-Büchen 174,00, A.C. Guano-W. 98,00, Privatdiskont 4}. Hamb. Patketf. 121,00, Nordd. Lloyd 119,10, Trust Dynam. 182,15, 3 0/9 Hamb. Staats-Anl. 89,35, 349/06 do. Staatsr. 102,45, Vercinsb. 166,50, Hamb. Wechsler- bank 122,50. Gold in Barren pr. Kgr. 2788 Br., 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kgr. 81,25 Br., 80,75 Gd. Wechselnotierungen : London lang 3 Monat 20,31 Br., 20,27 Gd., 20,297 bez., London kurz 20,43 Br., 20,39 Gd., 20,413 bez., London Sicht 20,447 Br., 20,403 Gd., 20,433 bez., Amsterdam 3 Monat 167,30 Br., 166,80 Gd., 167,15 bez., Oeft. u. Ung. Bkckl. 3 Monat 167,25 Br., 166,75 Gd., 167,10 bes., Paris Sicht 81,15 Br., 80,85 Gd., 81,03 bez., St. Petersburg 3 Monat 212,50 Br., 212,00 Gd., 212,50 bez., New York Sicht 4,203 Br., 4,177 Gd., 4,197 bez., New York 60 Tage Si@t 4,16 Br., 4,13 Gd., 4,15} bez.

Getreidemarkt. Weizen loko matt, holfteinisher loko 153—155, Roggen matt, mecklenburgisher loko neuer 142—147, russischer loko flau, 113. Mais 1023. Hafer ruhig. Gerfte ruhig. Nübel rubia, loko 47. Spiritus fester, pr. April 20, pr. April-Mai 193, pr. Mai-Juni 198, pr. Juni-Juli 193, Kaffee rah, i 3000 Sa. Petroleum ruhig, Standard white

o 6,65,

Kaffee. (NaGmittagsberiht.) Good average Santos pvr. Mai 282 Gd., pr. Sept. 293 Gd., pr. Okt. 30} Gd., pr. Dez. 303 Gd. Zudcermarkt. (Schlußberiht.) Rüben-Robzucker I. Produkt Bafis 88 9%/ Rendement neue Usance. frei an Bord Hamburg vr. April 10,17§, br. Mai 10,25, pr. Juli 10,40, pr. Auguft 10,47k, pr. Oktober 9,70, pr. Dezember 9,60. Fest.

Wien, 4. April. (W. T. B.) (Sw@{luß - Kurse.) Oesterr. 41/5 9/a Papierr. 101,00, do. Silberr. 100,89, Oesterr. Goldrente 120,20, Defterreihis@e Kronenrente 101,80, Ungaris&e Goldrente 119,80, do. Kron.-A. 97,40, Oefterr. 60er Loose 139,75, Länderbank 242,00, Oefterr. Kredit 369,75, Unionbank 325,00, Hrner: Kreditb. 388,50, Wiener Bankverein 277,25, Böhmische Nordbahn 247,00, Buschtiehrader 648,00, Elbethalbahn 257,00, Ferd. Nordbabn 3390, Oesterr. Staatsbahn 364,75, Lemb.-Czern. 293,00, Lombarden 62,25, Nordwestbabn 245,50, Pardubißer 207,50, Alp.-Montan 248,00, Amsterdam 99,30, Deutsche Pläße 59,03, Londoner Wechsel 120,523, Pariser Wechsel 47,80, Napoleons 9,56, Marknoten 59,03, Russishhe Lanknoten 1,274, Bulgar. (1892) 111,75, Brüxer 375,00, Tramway 516,00, Prager Eisenindustrie 1334. A

Ausweis der öôsterr.-ungar. Bank vom 31. März. Ab- und Zunahme gegen den Stand vom 23. März. Notenumlauf 656 610000 Zun. 20 308 000, Silberkurant 125313 000 Abn. 30 000, Goldbarren 358 693 000 Abn. 353 000, in Gold zahlb. Wechsel 18 125 000 Zun. 1 553 000, Portefeuille 172 239 000 Zun. 15 819 000, Lombard. 22 232 000 Zun. 402 000, Hypotheken-Darlehne 141 366 000 Zun. 91 000, Pfandbriefe im Umlauf 138 216 000 Zun.

-132 000, Steuerfreie Notenreserve 53 514 000 Abn. 15 564 000.

Getreidemarkt. Weizen pr. Frühjahr 8,79 Gd., 8,80 Br., yr. Mai-Juni 8,70 Gd., 8,72 Br. Moggen pr. Frühjahr 7,65 Gd., 7,66 Br., pr. Mai-Juni —,—. Mais pr. Maiti-Juni 4,72 Gd., 4,73 Br. Hafer pr. Frühjahr 6,02 Gd., 6,04 Br.

5. April, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten. ar T. B.) Lustlos. Ungarische Krêdit-Aktien 388,50, Oesterreichische Kredit-Aktien 369,75, Franzosen 364,50, Lombarden 62,00, Elbethalbahn 257,00, Oesterreichishe Papierrente 100,90, 4 9% ung. Goldrente 119,75, Oeft. Kronen-Anleiße —,—, Ungar. Kronen - Anleihe 97,15, Marknoten 59,03, Bankverein 277,50, Länderbank 241,75, Buschtiehrader Läitt. B. Aktien —,—, Türkische Loose 61,50, Brüxer 373,00, Wiener Tramway 515,50, Alpine Montan 246,30, Prager Eisenindustrie 1312.

Die Brutto - Einnahmen der Orientbahnen betrugen in der 11. Woche (vom 12. März bis 18. März 1899) 185 345 Fr., Minders einnahme gegen das Vorjabr 17 628 Fr. Seit Beginn des Betriebs- jahres (vom 1. Januar bis 18, März 1899) betrugen die Brutto- Einnahmen 1 828 224 Fr.,, Mindereinnahme gegen das Vorjahr

71 740 Fr.

Budapeft, 4, April. (W. T. B) Getreidemarkt. Weizen loko flau, pr. Avril 8,90 Gd., 8,92 Br., pr. Mai 8,84 Gd., 8,85 Br., pr. Oktober 8,29 Ed., 8,30 Br. Roggen pr. April 7,40 Gd., 7,45 Br. Hafer pr. April 5,68 Gd., 5,70 Br, Yais pr. Mai 4,45 Gd., 4,46 Br. Kohlraps pr. Auguft —,— Gd., i. (ai L.

London, 4. April. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Englifthe 2239/9 Kons. 1103, 3 9/0 Reichs-Anl. 902, Preuß 5 9/0 Arg. Gold-Anl. 947, 4% äuß. Arg. . A. 937, Brasil. 89er Anl. 608, 509% Chinesen 99, 34% Egypt. 104, 4 vjo unif. do. 108, 3X9 Ycupees 673/16, Ital. 5 9/9 Rente 938, 6 9% kons. Mex. 1014, Neue 93 er Vex. 1004, 4%/o 89er Ruf. 2. S. 1014, 4%/ Spanier 59}, Konvert. Türk. 2211/16, 4} 9/0 Trib.-Anl. 111§, Ottomanb. 12x, Anaconda 9}, De Beers neue 27È, Fncandescent (neue) 100, 9io Tivto neue 4125, Plaxdiskont 24, Silber 273, Neue Chinesen §5}. Northern Common Shares —.

Keine WechseUbörse.

In die Bank flossen 54 000 Pfd. Sterl.

An der Küste 1 Weizenladung angeboten,

96% Javazuckter loko 115 rubig, Rüben-Robzu&Fer lo?o 10 sh. 1 d. Käufer fest. —Chile-Kupfer 7111/13, pr. 3 Monat 71.

Liverpool, 4. April. (W. T. B.) Baumwolie. Umiag 8000 B., davon für Spekulation und Exvort 500 B. Ruhig. Middl. amerikan. Lieferungen: Kaum ftetizg. Apyril-Mai 319/64—32/64 Verkäuferpreis, Mai-Juni 31%/e4—32/e«4 Werth, Juni-Juli 31/64 329/64 Käuferpreis, Juli-August 32/64 Verkäuferpreis, August-Sep- tember 319/64—3%/e4 do., Septbr.-Okteber 319/644 Käuferpreis, Oktober- November 318/e4—31%/e4¿ do., November-Dezember 318/e4 do., Dezember- Januar 31/4 do., Januar-Februar 31/64 d. do.

Getreidemarkt. Weizen mitunter 1 d. niedriger, Mehl un- verändert, Mais neuer 2 d., alter } d. niedriger.

Manchester, 4. April. (W. T. B.) 12r Water Taylor 4}, 20r Water Leigh 53, 30r Water courante Qualität 6; 30r Water bessere Qualität 63, 32r Mock courante Qualität 6}, 40r Mule.

ayoll 63, 40r Medio Wilkinson 74, 32r Warpcops Lees 57, 36r Warpcops Rowland 6#, 36r Warpcops Wellington 63, 40r BDouble Weston 7, 60r Double courante Qualität 93, 32r 116 yards 16 M 16 grey printers aus 32r/46r 150. Ruhig. l

Glasgow, 4. t 8 (W. T. B) Robeisen. Mixed numbers warrants 54 h. 117 d. Stetig. (S@(hluß.) Mixed aa h s E 55 h. d, Warrants Middlesborough 111 Die Verschiffungen von Roheisen betrugen in der vorigen Woche 5854 k gegen 6785 t in derselben Woche des vorigen Jahres. s L 4, Ypril. (W.T.B.) Getreidemarkt. Weizen ruhig, aber stetig.

Aa 4. April. (W. T. B,) Auf der heutigen Börfe herrschte ein lebhaftes Geichäft auf allen Gebieten, besonders waren Banken animiert auf Erwartung neuer Finanzgeshäfte. Jn Spaniern

fanden weitere Deckungen ftatt. Kupferwerthe waren \teigend, ita und türfishe Werthe vernachlässigt, Mexikaner fest auf die Bo räsidenten. ; i

(Schluß-Kurse.) 3 2% Französische Rente 101,95, 49/9 Italienische Rente 94,60, 3 9% ortugeNGe 27,10, PortugiefsÄe Ladade Ruf. A. 99,70, 3 9/9 Russen 96 93,80, 49/6 span. äußere Anl. 60,80, e Stab 782.00, Barn de France 4022. G. de Paris 1032.00”

err. Staatsb. (82,00, Banque de France , D. de 5 B. Ottomane 566,00, Créd. Lyonn. 897,00, Debeers 704,00, io: Tinto - A. 1050,00, Suezkanal-A. 3800, Privatdiskont 25, Whs. Awsft. k. 205,68, Wchs. a. dtsch. Pl. 1223, Wf. a. Italien 7k, Wes. London k. 25,19, Chèg. a. London 25,21, do. Madr. k. 422,00, do. Wien k. 207,00, Huanchaca 60,09.

Getreidemarkt. (Schluß.) Weizen rubig, pr. April 20,90,

r. Mai 20,85, pr. Mai-August 20,85, pr.

oggen ruhig, pr. April 13,35, pr. Sept.-Dezbr. 13,00. Mehl rubig, pr. April 42,90, pr. Mai 43,10, pr. Mai - August 43,30, pr. Sept.-Dez. 28,85 pr. 100 kg. Rüböl behauptet, pr. April 483, pr. Mai 49, pr. Mai-August 493, pr. Septbr.-Dezbr. 50}. Spiritus ruhig, pr. April 45, do. yr. Mai 44}, do. pr. Mai-Auguft 433, pr. September-Dezember 393. i

Rohzucker. (Schluß.) Behauptet. 88 9% loko 29} à 307. Weißer Zucker fest, Nr. 3, pr. 100 kg, pr. April 31F, pr. Mai 31, pr. Mai-Auguft 32, pr. Oktober-Januar 30

St. Petersburg, 4. April. (W. T. B.) Wesel a. Lond. 3 Monate) 93,90, do. Amsterdam do. —,—, do. Berlin do. 45,80,

hèôques auf Berlin 46,30, Wesel Paris do. 837 24e Privatdiskont 6, Ruff. 4% Staatsrente 1003, do. 49/0 konf. ifenbahn-Anleibe von 1880 —,—, do. 49%. tonsolidierte Eisen- bahn- Anleihe von 1889—90 1494, do. 3X9 Gold-Anleihe von 1894 —,—, do. 5 %/ Prämien-Anleihe von 1864 2864, do. 59/9 Prämien- Anleibe von 1866 24x, do. 4 °/% Pfandbriefe ‘der Adels-Agrarb. 99#, do. Bodenkred. 38/10 9/0 Pfandbriefe 99}, Asow-Don Kommerzbank 625, St. Petersburger Diskontobank 728, do. Internat. Bank I. Em. 578 do. Privat - Handelsbank 1. Em. 504, do. Privat - Handelsbank IIT. Em. 496, Russ. Bank für auswärtigen Handel 423, Warschauer Kommerzbank 470. Produktenmarkt. Weizen loko 11,00. Roggen loko 7,70. afer zulo 4,90—5,20. Leinsaat loko 13,50—13,75. Hanf loko —,—. alg loko —,—.

Mailand, 4, April. (W. T. B.) Jtalien. 5%/ Rente 101,95, Mittelneerbahn 594,00, Méridionaux 768,00, Weciet auf Paris 107,974, Wechsel auf Berlin 133,00, Banca d’Jtalia 1026.

Madrid, 4. April. (W. T. Pa Wechsel auf Paris 16,50.

Lissabon, 4. April. (W. T. B.) Goldagio 45.

Amsterdam, 4. April. (W. T. B.) (Sw@luß-Kurse.) 49/0 es v. 1894 643, 3 9% holl. Änl. 963, 5 9/6 garant. Mex. Eisenb.- Anl. 29}, 59/6 garant, Transvaal-Eisenb.-Obl. 99F, 69%/ Transvaal —,—, Marknoten 59,40, Ruff. Zollkupons 192, Hamburger Wechsel 59,30, Wiener Wechsel 99,00, Wechsel auf London 12,125.

Getreidemarkt. Weizen auf Termine ges{chäftslo8s, do. pr. Mai —,—, pr. Novbr. —,—, / Roggen loko ruhig, do. auf Termine weichend, pr. Mat 137, do. pr. Oktober 124, Rüböl loko 233, do. pr. Mai 225, do. pr. Herbst 223.

Java-Kaffee good ordinary 27. Bancazinn 66k.

Brüssel, 4. April. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Exterieurs 59, Jtaliener 94,10. Türken Litt. C. 26,80. *+ Türken Litt. D, 22,50, Warschau-Wiener —,—. Lux. Prince Henry —,—.

ó. April. (W. T. B.) Die Einnahmen der Luxemburgischen Prinz Heinrih-Bahn betrugen in. der dritten Dekade des März 1899 aus den Eisenbahnen 132849 Fr., gegen das aon mehr “tas e aus den Minen 8518 Fr., gegen das Vorjahr weniger

r. y

Antwerpen, 4. April, (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen träge. Roggen ruhig. Hafer bex: tet. tre. E Vem

etroleum. (Shlußberiht.) Raffinierte, "#4 Eunfer"ék

183 bez. u. Br., pvr. April 18x Br., pr, Mai 183 Br. Nuhig. |

Schmalz pr. März 672. : Konstantinopel, 5. April. (W. T. B.) Die Betriebs, Ein- nahmen der Anatolishen Bahnen betrugen in der 11. Woche 1899 :

4 1. Stammney: Haidar-Pasha—Angora 578 km vom 12. März bis

18. März 59 130 Fr. gegen 143 547 Fr. im Vorjahre, mithin weniger 84 417 #Fr., vom 1. Januar bis 18. März 1899 608 961 Fr., gegen 1739 270 Fr. im Vorjahre, mithin weniger 1130 309 Fr. 11. Ergänzungsneß: Esfishehir—Konia 445 km vom 12. März bis 18. März 1899 11 754 Fr. gegen 65 733 Fr. im Pee mit- hin weniger 53 979 Fr., vom 1. Januar bis 18. ärz 1899 ae 4 Fr. gegen 581560 Fr. im Vorjahre, mithin weniger 44 r.

Sia 4. April. (W. T. B.) Der durch den Handels-Minister und den Finanz-Minister in Wien vereinbarte Vertrag, betreffend die Aufnahme einer bulgarishen Anleihe und das endgültige Uebereinkommen, betreffend die Orientbahnen, sind heute hier unterzeihnet worden.

New York, 4. April. (W. T. B.) Die Börse eröffnete sehr unregelmäßig. Im späteren Verlauf des Geschäfts wurde der Markt träge und \chloß [chwach. Der Umsay in Aktien betrug 1070000 Stück.

Weizen eröffnete kaum behauptet mit meetren Preisen infolge ungünstiger europäis@;er Marktberihte und verblieb einige Zeit in schwacher Haltung auf günstige Ernteberihte und Verkäufe des Aus- landes. Später führten Deckungen und die Festigkeit des Weizens im Nordwesten eine Erholung herbei. Der Preis von Véais war anfangs niedriger infolge der Mattigkeit des Weizens, s{chwäherer Kabelberichte und günstigen Wetters im Westen, stieg aber später auf Käufe aus Anlaß knapper Playvorräthe.

(Schluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds: Prozentsatz 5, do. für andere Sicherheiten 7, Wechsel auf London (60 Tage) 4,84}, Cable Transfers 4,87, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,203, do. auf Berlin (60 Tage) 949/16, Atchison Topeka u. Santa Fs Aktien 212, do. do. Preferred 617, Canadian Pacific Aktien 874, Zentral Pacific Aktien 504, Chicago - Milwaukee und St. Paul Aktien 1273, Denver u. Rio Grande Preferred 75, Flinois Zentral Aktien 1164, Lake Shore Shares 200, Lout#- ville u. Na}hville Aktien 654, 9tew York Zentralbabn 143, Northern Pacific Preferred (neue Emifs.) 783, Northern Pacific s 9/o Bonds 68, Commen Shares 517, Norfolt and Weftern Preferred (Interims- Anleibescheine) 664, Union Pacific Aktien (neue Emisfion) 472, 4 9/9 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 129, Silber Commercial Bars 593. Tendenz für Geld: Fest.

Waarenbericht. Baumwolle-Preis in New York 68/15, do. für Lieferung pr. Mai 5,80, do. do, pr. Juli 5,90, do, in New Orleans 511/16, Petroleum Stand. whiie in New York 7,25, do. do. in Philadelphia 7,20, do. Refined (in Cases) 8,00, do. Credit Balances at Oil City 113, Shmalz Western fteam 5,50, do. Rohe & Brothers 5,70, Mais pr. Mai 39}, do. pr. Juli 393, do. pr. Septbr. —. Rother Winterweizen loko 804,

Weizen yr. Mat 76}, do. pr. Iuli 753, do. pr. Septbr. 73F,

do. pr. Oktober —, Getreidefracht nach Liverpool 14. Kaffee faix Rio Nr. 7 62, do. Rio Nr. 7 pr. Mai 5,05, do. do, pr. Zuli 5,20. Mehl, Spring-Wheat clears 2,75, Zucker 315/16, Zinn 24,25, Kupfer 18,00—18,50.

Weizen-Verschiffungen der leßten Woche von den atlantishen Häfen der Vereinigten Staaten nah Großbritannièn 98 000, do. nach Frankrei 62 000, do. von Kalifornien und Oregon nach Großbritannien 15 000, do. nah anderen Häfen des Kontinents Qrts.

Der Werth der in der vergangenen Woche ausgeführten Bote betrug 9 365565 Doll. gegén 10 109819 Doll. in der

orwoche.

Chicago, 4. April. (W. T B.) Feterta

Rio de Janeiro, 4. Ypril. London 67.

Buenos Aires, 4. April. (W. T. B.) Goldagio 124,10.

Septbr.-Dezbr. 20,35.

—, do. nach anderen Häfen des Kontinents. :

(W. T. B) Wechsel aufs

zum Deutschen Reichs-A

4 80.

, Untersuhungs-Sachen.

. Aufgebote, Zustellungen U. rp

. Unfall- und Jnvaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Oeffentlicher Anzeiger. | (Wige

10. Verschiedene

Zweite Beilage nzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 5. April

1899.

C E Qudasten auf Aktien u. Aktien-Gesellsck. j i

schafts-Genofsenschaften. echtsanwälten.

ekanntmachungen.

erlaqung 2c. von

l) Untersuhungs-Sachen.

{1261] Steckbrief.

Gegen den unten beschriebenen Kaufmann und Redakteur Adolf Carstens, geboren am 19. April 1837 in Hamburg, welcher flüchtig ift, ist in den Akten U. R. I. 8.99 die Untersuhungshaft wegen gewerbs-

mäßigen Glücks\piels und Vergehens gegen das h

Reichsftempelgeseß verhängt. Es wird ersucht, den A. Carstens zu verhaften und in das Untersuchungs- Gefängniß Berlin, Alt-Moabit 12 a., abzuliefern.

Berlin, den 28. März 1899.

- Der Untersuchungsrichter bei dem Königlichen Landgerichte I.

Beschreibung: Alter: 61 Jahre, Größe: 1 m

65 cm, Statur: unterseßt, Haare: graumeliert,

Stirn: hoch, Bart: Kotelettenbart, Augen: blau,

Kinn: rund, Gesicht: rund, Gesichtsfarbe: blaß, Sprate: deuts, Besondere Kennzeichen: geht sehr Tangsam und etwas gebüdt.

{1262] Bekanntmachuug.

Die in der Strafsache gegen

1) Vuillemain, Franz Armand, geb. 29. August 1877 in Türkheim, s

2) Hoffer, Johann Baptist, geb. 29. März 1877 in Markolsheim, Weber, zuleßt in Colmar,

3) Schweitzer, Karl, geb. 7. Januar 1877 in Colmar, Weber,

4) Fus, Gottfried, geb. 9. Dezember 1877 in Weier i. Thal,

5) Mathis, Emil, geb. 7. Juli 1877 in Wettols- Heim, Fabrikarbeiter, zuleßt in Colmar,

6) Gramsamer, Josef, geb. 1. April 1875 in Gebweiler Anseter,

7) Himmelspach, Franz Xaver, geb. 27. No- Joe 1875 in Jungholz, Weber, zuleßt in Geb- weiler,

8) Sechinger, Josef, geb. 16. April 1876 in Niederheraheim, Melker, zuleßt in Gebweiler,

wegen Verleßung der Wehrpflicht durch Beschluß der Strafkammer des Kaiserlihen Landgerichts zu «Colmar vom 19. März 1898 bis zur Pöhe von 1000 M angeordnete Beschlagnahme ihres im Deutschen Reiche befindlihen Vermögens ift durh Beschluß derselben Stelle vom 10. Dezember 1898

wieder aufgehoben worden.

Œnstar, don 29° „Mê73,1899. . _zzaatsanwalt: Hasemann.

{1263] Bekanntmachung.

Die dur Beschluß des Kaiserlihen Landgerichts vom 28. Januar 1888 gegen den am 13. Juni 1864 U Schorbah geborenen Thomas Weber wegen

erleßung der Wehrpflihk au®gesprohene Ver- mögensbeshlagnahme ist durch Beschluß desselben Gerihts vom 27. März 1899 wieder aufgehoben worden.

Saargemünd, den 1, April 1899.

„_ Der Kaiserlihe Erste Staatsanwalt.

2) Aufgebote, Zustellungen und dergl. ,

[1243] Zwangsverfteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das tim Grundbuche von den Umgebungen Berlins im Kreise Niederbarnim Band 92 Nr. 3743 auf den Namen des Zimmermeisters Nobert Heckert hier eingetragene, in der Straße 32a hierselbst, nah dem Kataster Oudenarderstraße 45, belegene Grundstück am 26. Mai 1899, Vormittags L107 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Neue Friedrihstraße 13, Erdgeschoß, Flügel C., Zimmer 36, versteigert werden. Das Grundstück i} bei einer Fläche von 4,66 a mit 4010 A Nuztungswerth zur Gebäude- steuer veranlagt. Das Weitere enthält der Aus- hang an der Gerichtstafel. Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird am 26, Mai 1899, Nachmittags 12} Uhr, ebenda verkündet werden. Die Akten 85 K. 21. 99 liegen in der Gerichhts- schreiberei, Zimmer 41, zur Einsicht aus.

Berlin, den 28. März 1899.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 85.

£1242] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung foll das im Grundbuche von den Umgebungen Berlins im Kreise Niederbarnim Band 92 Nr. 3742 auf den Namen ‘des Zimmermeisters Robert Heckert hier eingetragene, in der Straße 32a., nach dem Kataster Reinicken- dorferstraße 35, Ecke Oudenarderftr. 46, hierselbst belegene Grundstück am 29. Mai 1899, Vormittags L0j Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht, Neue Friedri{straße 13, Erdgeschoß,

lügel C., Zimmer 36, versteigert werden. as

rundstück ist bei einer Flähe von 10,68 a mit 13880 M Dae zur Gebäude- Feuer veranlagt. Das Weitere enthält der Aushang an der Gerichtstafel. Das Urtheil über die Er- théilung des Zuschlags wird am 29. Mai 1899, Nachmittags 12} Uhr, ebenda verkündet werden. Die Akten 85 K. 22. 99 liegen in der Ge- rihtsshreiberei, Zimmer 41, zur Einsicht aus.

Berlin, den 29. März 1899.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 85.

[1245

L Sn) Sachen des Landwirths H. Wrede in Bornum, Klägers, gegen den Anbauer Hèeinrih Telge in Weddel, Betlagten, wegen Forderung, wird, nahdem auf Antrag des Klägers die Beschlagnahme des dem Beklagten gehörigen Anbauerwesens No. ass. 78 in Woddel zum Zwecke der Zwangsversteigerung durch

Beschluß vom 22. März 1899 verfüzt, au die ;

Eintragung dieses Beschlusscs im Grundbuche an demselben Tage erfolgt ist, Termin zur Zwangs- versteigerung auf den 11k. Juli 1899, Nach- mittags 4 Uhr, vor Herzoglihem Amtsgerichte Riddagshausen in der Caje’schen Gastwirth- schaft zu Weddel angeseßt, in welchem die

Papote gläubiger die Hypothekenbriefe zu überreichen aben. Braunschweig, den 29. März 1899. Herzoglihes Amtsgeriht Riddagshauseu. : J ez.) Raabe. Veröffentlicht: A. Freund, Gerichtsschreiber.

[1246]

In Sachen der Firma F. A. Seiler in Deffau, Klägerin, gegen den Schneidermeister Carl Brunotte in Scharfoldendorf, Beklagten, w-gen Forderung, wird, nahdem die Ersteherin des Wohnhauses No. ass. 67 zu Scharfoldendorf den Kaufpreis zur festgeseßten Zeit nicht bezahlt hat, auf Antrag gemäß 8 65 der Subhastationsordnung anderweiter Termin zur Zwangsversteigerung des Wohnhauses No. ass. 67 zu Scharfoldendorf nebst Zubehör auf Sonnabend, den 22. April d. J., Nachmittags 3 Uhr, in der Hundertmark’shen Gastwirthschaft zu Scharfoldendorf angeseßt.

Eschershausen, den 1. April 1899.

Herzogliches Amtsgericht. RNRibbentrop.

[1244] in Immobiliarzwangsvollstrekungssachen der Erben des in Worms wohnhaft gewesenen und verstorbenen Rentners Georg Dietrih Vogeley II., als: 1) Jakob Vogeley, Kaufmann, in Worms wohnhaft, handelnd als Vormund des in Worms wohnhaften Bruders des Erblaffers, des wegen Geistesschwäche ent- mündigten Rentners Jobann Peter Vogeley, 2) Elise Vogeley, Rentaerin, in Worms wohnhaft, 3. Pauline auch Paula —, geb. Rolf, ohne Gewerbe, in Worms wohnhaft, Witiwe erster Che des daselbft verstorbenen Kaufmanns Cornelius Nikolaus Vogeley, Ehefrau zweiter Ehe des nahgenannten Adam Spira, diese handelnd als Mutter und Vormünderin ihrer mit ihrem ersten Ehemanne e ten noch minder- jährigen Kinder: a. Georg Cornelius Vogeley und b. Cornelius Nicolaus Vogeley, 4) Adam Spira, vorgenannt, Musiklehrer, in Worms wohnhaft, handelnd als Mitvormund der vorgenannten Minder- jährigen, vertreten durch Rechtsanwalt Roth in Worms, betreibender Theil, gegen 1) Sophie, geb. Schmit, ohne Gewerbe, in Worms wohnhaft, Wittwe des verstorbenen Müllers Damian Zang, handelnd eigenen Namens und als Mutter und Vormünderin der mit ihrem genannten Ehemanne erzeugten, noch minderjährigen Kinder, als: Anna, Helene, Mar- garetha, Emma, Elisabeth und Apollonia Zang, diese handelnd als die Erben ihres genannten Vaters, Solidarshuldner, 2) Ferdinand Keller, Müller, 3) Franz Karl Keil, Müller, beide in Wies-Oppen- heim wohnhaft gewesen und jeßt mit unbekanntem Wohn- und Aufenthaltëorte abwesend, Drittbesißer, hat das Gr. Amtsgeriht Pfeddersheim durch Be- {luß vom 6. März 1899 die Zwangsvollstreckung in nachbezeihnete Immobilien angeordnet und Termin zur Verbandlung über die in Art. 115 des Ausführungsgeseßes zur Z.-P.-O. und Z.-K.-OD. vom 4. Juni 1879 vorgesehenen Verhältnisse und Fragen bestimmt auf Mittwoch, den 24. Mai 1899, Vormittags 9 Uhr, im Sizungsfaal des unterzeihneten Gerichts. Auf Anordnung genannten Merimtes werden Sie zu diesem Termin hiermit ge- aden.

Verzeichniß der Grundstüke :

Gemarkung Wieë-Oppenheim.

Eingetragen auf: Keil, Franz Karl, in Kürnach und Keller, Ferdinand, in Carlburg.

1) Flur I. Nr. 1321/10: 50 qm Wiese im Ort; Su Flur I. Nr. 1396/10: 937 qm Hofraithe (Mühle) allda;

3) Flur..1. Nr. 140: 381 qm Garten allda;

4) Flur I. Nr. 141: 363 qm Aer in der Rohrlach;

5) Flur I. Nr. 142: 363 qm Acker allda;

6) Flur L. Nr. 143: 363 qm Ader allda.

Bekannt gemacht zum Zwecke der öffentlichen Zu- stellung an die obengenannten, zur Zeit unbekannt wo abwesenden Drittbesißzer Keller und Keil.

Pfeddersheim, den 7. März 1899.

Der Gerichtsschreiber Großh. Amtsgerichts.

Frit.

Ladung

[9020] Aufgebot.

In Sachen, betreffend das Aufgebot der Landes- Credit-Obligationen :

1) Litt. E. 2165 à 300 Æ 4d. d. 16. Sanuar 1870 mit Kupons vom 2. Januar 1896 bis dahin 1900 und Talon,

2) Litt. E. 5126 à 300 Æ d. d. 1. Juli 1870 mit Kupons vom 2. Januar 1896 bis dahin 1900 und Talon,

3) Litt. E. 32651 à 300 Æ d. d. 1, Januar 1873 mit Kupons vom 2. Januar 1896 bis dahin 1898 und Talon, :

wird der auf den 17. November 1897, Vormittags 10 Uhr, anberaumte Termin aufgehoben, und der Snhaber derselben aufgefordert, auf den hiermit auf den S2. Oktober 1899, Vormittags 10 Uhr, anberaumten Termin bei dem unterzeichneten Amts- geriht seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Obligationen nebst Mons und Talons für kraftlos erklärt werden ollen.

Sannover, den 1. April 1896.

- Königliches Amtsgericht. V K.

[1252] Aufgebot. è

Die Wittwe des Kaufmanns Louis (Lippmann) Swlesinger, Johanna (Handel), geb. Kohn, zu Breslau bat das Aufgebot des von der Germania, Leben8versicherungs-Aktiengesellschaft zu Stettin, zur

olice Nr. 157447 vom 17. April 1867 über

0 M für den Kaufmann Louis (Lippmann) Schlefinger zu Gleiwiß ausgestellten Deposital- scheins vom 14. Dezember 1876 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 26. Oktober 1899, Vormittags 1LÈ Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Eltjabethstraße 42, Zimmer Nr. 30, anberaumten Auf- gebotstermine seine Rehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Stettin, den 23. März 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 15.

[81416] Aufgebot.

Das Sparkassenbud der Sparkasse der Stadt Aschersleben Nr. 59706 über 1379,53 H, ausgefertigt für den Lithographen Franz Warth, ist angeblich verloren gegangen und foll auf den Antrag des Eigenthümers zum Zwecke einer neuen Ausfertigung amortisiert werden. Es werden daher die Inhaber des Buches aufgefordert, spätestens im Aufgebotêtermine am 11. Oktober 1899, Vorm. 10 Uhr, bei dem unterzeihnéten Gerichte, Zimmer Nr. 10, ihre An- sprüche anzumelden und das Buch vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird.

Aschersleben, am 6. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht.

[56818] | ‘Aufgebot.

Der Kaufmann Carl Pohle in Rheydt hat das Piigetot des von der Firma Königs und Pelzer am 25. Dezember 1897 zu M.-Gladbah ausge|tellten und vom Kaufmann P. H. Bollow in Goldberg acceptierten, am 31. Januar 1898 fällig gewesenen Wechsels an eigene Ordre über 200 4 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, \päte- stens in dem auf den L. Juui 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anbe- raumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Goldberg, den 28. November 1898. Großherzogl. Mecklenburg-Schwerinsches Amtsgericht.

[1253]

In Sachen, das Aufgebot der Schuldurkunde vom 29. März 1808 bezw. Zessionsurkunde vom 4. April 1821 und 9. April 1823 betreffend, laut deren auf den im Grundbuche von Reppner Band L Blatt 59 verzeichneten, der Gemeinde Reppner ge- hörigen Grundstücken z4 Gunsten von Heinrich Ludwig Unverzagt in Reppner haftet, wird zur Ab- gabe des Auss{lußurtheils anderweiter Termin auf den 25. April d. Jrs., Morgeus 10 Uhr, vor unterzeichnetem Amtsgerichte angeseßt. Zu diesem Termine werden alle diejenigen, welche einen Anspruch auf die Hypothek machen, unter dem im Aufgebote vom 13. August 1898 ausgesprochenen Rechtsnach- theile geladen. -

Salder, den 29. März 1899.

Herzogliches Amtsgericht. Wegener.

[1248] Aufgebot.

Die Deutsche Hypothekenbank zu Meiningen, ver- treten durh die Nechtsanwälte Justiz-Rath Zimmer- mann und Dr. Ströhmer zu Neuwied, hat das Aufaebot der Urkunde über die im Grundbuche von Wissen Band VII Art. 286 Abth. 111 Nr. 1 und von Schönstein Band Il1 Art. 60 a. Abth. II1 Nr. 1 eingetragene Darlehnsforderung von 21 000 A, ver- zinslih zu 43 9%/ zu Gunsten der Antragstellerin und zu Lasten des Gastwirths Franz Müller in Wiffen, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- gefordert, spätestens in dem auf Samstag, den S8. Juli 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Aufgebots- termine seine Rehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Wissen, den 30. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

[1250] Aufgebot. ,

Die zu Ba (Mark) wohnhaften bäuerlihen Wirthe: 1) Gemeindevorsteher Friedrich Falkenberg II., 2) Wilhelm Plessow (an der Kirche), 3) Karl Friedrich

alfenberg I., 4) Wilhelm Plessow (Kraft), 5) Wittwe

da Berkholz, getorene Shwampe, 6) verehelichte Ottilie Kobiy, geborene Vogt, verwittet gewesene Fromm, 7) verehelichte Louise Schrobsdorff, geborene Wolterédorf, verwittwet gewesene Häublein, 8) Wil- helm Plessow (Freibauer), 9) Albert Joahim Paul Plessow, 10) Karl Albert Plessow, 11) Friedrich August Fielit, 12) Albert Plessow (Grothe), 13) Auguft Albert Neye, 14) Karl Ebel, 15) Karl August Mäker, 16) Karl Benthin, 17) Hermann Ebel und 18) Karl August Ebel sind Miteigenthümer des im Grund- buche Flatow Band 11 Blatt Nr. 52 verzeihneten Rejtkruggutes und haben zum Zwecke der Besißtitel- berihtigung auf ihren Namen das Aufgebot der neben ihnen als Mttegenthouer jenes ges seit dem 29. August 1839 noch eingetragenen bâuer- lichen Wirthe:

a. Ludwig Sue und

b. Christian Gbel | mit der Begründung beantragt, daß diese beiden An- theile dur vershiedene Kaufgeshäste, denen eine Be- sißtitelberihtigung nicht gefolgt ist, auf ihre Vor-

gänger übergegangen sind und deren Antheile

! vergrößert haben und von ihnen mit den Stamm- antheilen ihrer Vorsgängèr erworben worden sind.

Ludwig Engel und Christian Ebel sind in dem Grund- buche zu 1/23 als Miteigenthümer des Restkruggutes vermerkt. Das ganze Grnndstück besteht aus den im Kataster dur Blatt 5 Abschnitte 62 und 75, Blatt 7 Abschnitte 79/36 und 80/37, Blatt 9 Abschnitte 42 und 43, Blatt 10 Abschnitt 58 der Gemarkung Flatow dargestellten Parzellen und hat eine Größe von 9 ha 77 a 40 qm. Es werden deshalb alle Eigenthumsprätendenten, insbesondere die Kaufleute Israel Behrendt zu Nauen, Israel Behrend zu Kremmen und Markus Cohn zu Neu-Ruppin, die Erben und Erbeserben des Ludwig Engel und [einer Enkelinnen Clara Emma Hermine und Elsbeth Hermine Elise Engel aufgefordert, ihre Ansprüche und Rechte auf die Grunadstücksantheile spätestens in dem auf den 27. Mai 1899, Vormittags 9 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle bestimmten Auf- gebotétermine bei uns anzumelden und zu bescheinigen. Unterbleibt die Anmeldung und Beschein'gung, so wird der Aus\{luß aller Eigenthuméprätendenten und die Eintragung des Besitztitels für die Antrag- steller bei jenen beiden Antheilen erfolgen. Kremmen, den 2. April 1899. Königliches Amtsgericht.

[1220] Oeffentliche Ladung.

Bei der Grundbuchanlegung für die Gemeinde Leckweiler nimmt der Bergmann Michael Wilhelm zu Rockershausen die auf seinem und seines Bruders Johann Wilhelm zu Lindscheid Namen im Kataster stehenden Parzellen Flur 16 Nr. 121/57 auf der Heide 6. Tbeilung, Ader, groß 17 a 39 qm mit 27/100 Reinertrag und Flur 16 Nr. 117/63, daselbst, Wiese, aroß 11 a 99 qm mit 8/100 Reinertrag für sih allein in Anspru. Der zuleyt in Chicago wohnhafte, nunmehr angeblih verschollene genannte Johann Wilhelm oder dessen unbekannten Erben werden hiermit aufgefordert, etwaige Rechte an diesen Grundstücken spätestens im Termine vom 5. Juni 1899, 9 Uhr Vormittags, hier geltend zu machen, andernfalls der Bergmann Michael Wilhelm +1 mai em ins Grundbuh eingetragen wird.

Wadern, den 27. März 1899.

Königliches Amts8geriht. Abth. 11. [56820]

Die folgenden drei feit langer Zeit vers{hollenen Personen, nämlich:

1) der am 13. Dezemker 1814 geborene Johann And1eas Carl Petermann,

2) der am 24. November 1821 geborene Johann Simon Wilhelm Petermann,

3) der am 8. Februar 1824 geborene Georg Christian Heinrih Petermann

haben sich bis spätestens zum 29. Mai 1899, Mittags 12 Uhr, zu gestellen, oder von ihrem Leben und Aufenthaltsorte glaubhafte Kunde hierher gelangen zu lafsen, widrigenfalls fie werden für todt erklärt werden. Ferner werden alle diejenigen, welche ein näheres oder gleich nabes Erbreht ¡um Natlafse der am 9. Januar 1898 verstorbenen Rentnerwittwe Dora Vof, geb. Petermann, hieselbft zu haben vermeinen, als:

1) deren Schwester, die Wittwe Johanna Mar- garete Amalia Hiestrih, geb. Petermann, zu Ham- burg, und

2) deren Nichte, die Wittwe Wilhelmine Peters, geb. Nenck, zu Hamburg,

welche die Erbschaft auf Grund gesebßliher Be- rufung mit der Rehtswobltbat des Inventars an- getreten haben, hierdurch aufgefordert, \solches Erb- recht spätestens in dem am 29. Mai 1899, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Waisen- gericht stattfindenden Termine geltend zu machen und gehörig zu begründen, widrigenfalls die vorgenannten Erben oder die sich Meldenden und Legitimierenden für die rechten Erben angenommen, ihnen als solchen der Nachlaß überlafsen und das Erbenzeugniß aus- gestellt werden soll , widrigenfalls ferner die d nah der Präklusion meldenden näheren oder glei nahen Erben alle Handlungen und Dispositionen derjenigen, welche in die Erbschaft getreten, an-= zuerkennen und zu übernehmen ichuldig sein follen.

Schwerin (Meckl.), 29. November 1898.

Das Waisengericht. Neubeck.

[1249] Bekauntmachung.

Nachdem der Maurer Johannes Stephan von Altmorschen als Abwesenheitsvormund und Bruders- sohn die Todeserklärung der am 13. März 1829 zu Altmorschen geborenen, um 1855 nah Amerika aus- gewanderten und seitdem verschollenen Anna Elisabeth Stephan beantragt hat, werden die Genannte und etwa vorhandene Leibeserben derselben aufgefordert, sh in dem am 31. Oktober 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht ftatt- findenden Aufgebotstermin einzufinden oder sich in diesem Termine durch einen Bevollmächtigten ver- treten zu lassen, widrigenfalls die Anna Elifabeth Stephan für todt erklärt und wegen Aushändigung ihres Vermögens an die vermuthlihen Rehtsnach» folaer das Weitere verfügt wird. (F. 2/99.)

Spangenberg, den 28. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

[1247] Aufgebot.

Auf Antrag des Testamentsvollstreckers des ver- ftorbenen Privatmannes und früheren Bleichers Friedrih Johann Adolph Wulf und seiner gleib- falls verstorbenen Ehefrau Anna Magdalena, geb. Mitt, verw. Mink (Minck), nämli des hiesigen Rechtsanwalts L. Berner, wird ein Aufgebot dahin erlassen:

Es werden 1) alle, welhe an dem Nachlaß des in Wandsbek

geborenen und in der Nacht vom 25./26. Januar

o: E E E E E E E E L L E Le ny ei e Lg SKS ew (Nf tee L S I t j -E R M apa +, M THACS 2) 7ER

E T E

S E E E L S E O E R T E E

E i L E E E P I E Ee Be I E I E I E