1830 / 179 p. 25 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

Edictal- Litationes

verschollener und ausget:etener Personen, Behufs deren Todeserklärung oder Vermögens - Confiscation, t s0 wie auch Vorladungen unbekannter Prätendenten. / erempt. E

Legter bekannter Aufenthalt | ; T Blatt, wo das Weitere desselben. | Name des Gerichts. Sue, ¡u ersehen. :

Provin. Nawe des Citaten. R R E R E R

Brandenburg |Die unbekannten Gläubiger an den Cassen nachbenannter Truppentheile und Behorden des Garde - Corps, für das Jahr 1829:

2n. Garde - Regts. Garnison - Com-) pagnie in Spandau,

Kaiser Alexander Grenadier-Regts. Garnison-Comp. in Spandau,

Kaiser Frans Grenadier - Negts Garnison-Cotnp. in Spandau,

le. Garde-Division-Garnison-Com- pagnie in Spatidau,

2e Garde-Division- Garmson-Com- pagnie in Spandau,

2e. Garde-Invaliden-Compagnie in Strausberg. II. Proviant-Aemter:

Proviant-Amt in Berlin,

desgl. (n Potédam,

Magazin-Vermaltung in Spandau. Til. Gatnison-Verwaltungen :

Garnison-Verwaltung in Berlin,

desgl. in Votédam,

desgl. in Spandau, |

deégl. in Charlottenburg. IV. Train-Depot in Berlin. |

V. Lazarethe : ló. u. 2s. Bat. 1n. Garde - Regts. zu Fuß, incl. Lehr-Inf.-Bat. zu Potédam, Füs.-Bak. 111 Garde-Regts. zu Fuß, incl. 1n. Bat. des Garde-Reserve- Inf.-Landw.-Regts. in Potédam, le. u. 2e. Escadron Regts. Garde du Corps zu Potédam, Garde-Jäger-Bat. zu Potrdam, Garde-Husaren-Regt. zu Porsdam, 1é. Garde-Ulanen - (Landw.-) Rege. ¿u Potödam, z 28. Garde-Regt. zu Fuß, incl. Füs / Bat. desselb. in Berlin, Kaiser Alexander Grenadier-Regt , incl, Füs.-Bat. desseib. in Berlín, Garde - Schützen - Bat. und Garde- Pionier-Abrheilung in Berlin, 3e. Escadron Regts. Garde du Corps in Berlin, |

u. 606

2s. Garde-Ulanen- (Landw -) Regt, iuecl. Lehr-Escadron in Berlin, Allgemeines Garnison - Lazareth in : Berlin, 4e. Escadron Regts. Garde du Corps in Charlottenburg, F Allgemeines Garnison - Lazareth in Spandau, i Corps der -ausrangirten Garde- Inval ln Werder, : Büreaukasse der Intendantur des Garde-Corps in Berlin, Kadetten-Institut in Potsdam. j Die, unbekannteæ Gläubiger an die Dasselbe. 8.Mai30 Königl. Haupt - Theater - Case, für | Sey abr A L. j ie unbekannten Anspruchsberechtigt. A an den Nachlaß des im November, v. J. zu Greifswald verstorb. Con- rectors Dr. Curtius. | Die unbekannt. Anspruchsberechtigten| an den Nachlaß des auf dem An- clammer Peendamm verstorb. Han- : delôómann Simon. E G Ban George Ludwig, gewesener Fü- [seit 1823 verschollen. A Ü u. Stadtgericht: 19.Apr.30, eee. Li ievelbein. unbekannt. Real - Prätendenten an die Bauerhöfe des Bauer En- gelke, des Bauers Daniel Labes, des Bauers Christian Sümnich, der Bauer-Wittwe Glasenapp und die Kossäthenhöfe des Schulzen . F- Hônk, des Kossäthen Friedr. ngelmann „und des Kossäthen Daniel Puckelwaldr, sämtlich belegen zu Hohenreinkendorff.

Hofger. z. Greifswald.| 3.Mrz. 30

Kreis-Ger. zu Greifs-|27.Feb.30.| Stettiner Intell.-Blatt wald. p. 92.

Stdtger. zu Garz. |27.Feb. 30.

Kammerger.z.Berlin.| 8.Mai 30.|Betlin. Int.-Bl. p.605.

i T T E A E A TER E R E RERCEEE E E T TTTTTTITTTTET è PETEAE L R E A Perempt. | latt wo das Weitere

Lester bekannter Aufenthalt Name des ia <ts.| Sistir.-

Provinz. Name des Citaten. desselben. Termin. iu ersehen. i; E R R E T R O D E E T E P E Ee Tg m T Schlesien. |Die unbekannten Gläubiger an das A Ld.-und Stadtgericht |28.Apr.30.| Breslau. int.-Bl. p-218.

Vermögen des Káffetiers Bode zu Brieg. Walther, Samuel.

reise.

Die unbekannten Real - Prätendenten an das, zur Anton Wernersche Con- curs - Masse gehörige Grund|ück zu Schobergrund. |

Desgl. an die, zum Augustin Langer- schen Nachlasse gehörige Handwerks- selle in Naschdorff

zu Brieg.

1797 als Maurergeselle von |v. Gebel-Peterwiger 8.Spt 30/ p. 220, Peterwiß na< Breslau ge-| Ger.-Amt zu Jauer.

Ger. - Amt Schober- |27.Mrz4.30 p. M9. ps zu Neichen- :

Gräflich von Stern: |27.Mrz.30| bergsches Ger.-Amt ¡u Langenbielau. -

Bekanntmachungen.

Publifandum.

Es ist die Absicht, die im Lebusischen Kreise belegenen Vor- werke Jacobédorff einschließlich Vorheide und Briesen, mit sämnmt- lichen dazu gehörigen Gebäuden und Grundstücken, mit dem auf einzelnen Theilen der Feldmarken stehenden Holze, so wie mit der kleinen Jagd auf denselben, von Trinitatis d. I: ab, zur dffent- lichen Veräußerung zu stellen. i

Die Vorwerke liegen 2 Meilen von Frankfurt a. d. O., 2 Mei- len von Beeskow, 25 Meile von Fürstenwalde und 92 Meile von Berlin, mithin in einer zum Absag der Producte sehr günstigen Gegend. Sie sind völlig separirt, und die Gebäude sind in gutem Stande. Es gehören :

l, Zu dem Vorwerke Jacobsdorf incl. Vorheide uberhaupt : 1204 Moëtgen 41 CIRuthen, worunter an nußbaren Grundstücken : 12 Morgen W CIRuthen Gartenland, D a s L5D Acker, 601 420 a zum Theil an der Oder und Spree gelegenen Wiesen, a1 13 Separathútung. 1. Zu dem Vorwerke Briesen im Ganzen : 625 Morgen 116 CJRuthen, / und darunter an nußbaren Grundstücken : 290 Morgen 72 Ruthen Acker, 40 a ALNE S s Wiesen, 159 120 Separathütung. Außerdem haben die Vorwerke mit mehreren benachbarten Dorf- gr ain die Anfhütung in der nahe gelegeuen König- lichen Forst. j :

Indem wir Kauflustige hierauf aufmerksam machen, behalten wir uns vor, den im Monat Marz anzuberaumenden Liecitations- Termin, so wie das bei der Ausbietung der Vorwerke, für den Fall des reinen Verkaufs, und für den Fall des Verkaufs nit Vorbe halt eines Domainen-Zinses zum Grunde zu legenden Kaufgeld zur offentlichen Kenntuiß zu bringen.

Franffurt a. d. O., den 19. Januar 1830.

Königl. Regierung.

Abtheilung für die Verwaltung der direften Steuern, Domainen und Forsten.

Das Königl. Finanz - Ministerium hat auf das, in dem am 21. December v. J. angestandenen Versteigerungs - Termine zur Ver- pachtung des im hiesigen Regierungs - Bezirke, im Kreise Aschers- leben, ohnweit der Stadt Quedlinburg belegenen Königl. Domai-

nen- Amts Westerhausen abgegebene Meistgebot, den Zuschlag ver- |

weigert, und es if daher ein anderweiter Bietungs - Termin, auf den 22. April d. J. Vormittags 10 Uhr,

vor dem Herrn Regierungs - Rathe Forder, in unserm Conferenz-

¿immer anberaumt worden, zu welchem Pachtlustige eingeladen werden.

Die fernerweite Verpachtung des Amts Westerhausen nebst

Zubehör, an Wohn - und Wirthschafts-Gebäuden, Ae>kern, Wiesen,

Viehzucht, Schäferei, Hütung, ehnten, Fischerei, Gârten, Hol1- nußung und Gerreidepächten, A R in on 1 Winspel 6 Scheffel Megen Weizen und - S E E Hafer, soll auf 18 Jahre, von Trinitatis d. I. bis dahin 1848, geschehen. An Ländereien sind bei dem Amte vorhanden: : 1983 Morgen 87 (Ruthen Magdeb. Morg. Aker, 308: * - 019 - - Wiesen, - 39 + - Gârten, alles nach Ab < I W G Âb S fe r eONUng der Wege, Gräben, Sümpfe, Angeweede und sonstigen Unlandes. E

Der, Amts - Haushalt mit Ausnahme der Getreide - Gefálie, welche für jest no< auf Berechnung sehen, is gegenmwärrig für einen jahrlichen Pachtzins von 8488 Thl. 16 sgr. incl. 28272 Thl, Gold verpachtet. E :

Die Verpachtungs - und Licitations - Bedincungen sind in unsrer Domainen-Registratur und in dem Büreau des landräthlichen Amts ¡u Quedlinburg auëgelegt, und werden auch auf Verlangen Abschriften derselben gegen Bezahlung der Copialien mitgetheilt werden.

Magdeburg, den 27. Januar 1830.

KoLu tal, Reé#iêrsn4a.

Abtheil. für die Verwaltung der directen Steuern Domainen und Forsten.

Stel er.

Dia C

AVErtilsement Auf den Antrag des hiesigen Magistrats, i| der in Courant

bestehende Capitalsbetrag nachsieheuder verlooseren und getündiaten, bistest aber unerhoben gebl iebenen Berliner Stadt-Obligationen, als: Littr. B. Nr. 575. auf Pierre Louis Beringuier über 500 Thl, ¿e Mr. 805 auf “acob Marcuse und Rahel Frän>el über èr 1098. auf .C. À Râágelin úber 50 Thl, Nr. 1247. auf Wittwe Genz über 50 Thl., - Nr. 1625. auf M. Oppenheim & Wolf uber 100 Thl., Littr. D. Nr. 35. aufdie Sattleraewerks-Altmeister uber 50 Th1., - - Nr. 48. auf diefelben über 50 Thl, E - - Nr. 821. auf Kaufmann Beckers Erben, C. L. Wäüest, &- F. Köppen und V. F. Westphalen über 90 Thl., 984 auf die Handlung I G, Hoffmann Wittwe Uber 100 Thl. A : 1257. auf den Banquier Abrah. Gans úbex 500 Thl, 1930. auf die Kaufleute I. Z. S. Beckers Erben _,_ Und Philipp Westphalen über 90 -Thl., . 2188. auf deu Banquier Abrah. Ganz über 100 Thl, - 2306. auf den Schiffer Christoph Ahlert über 100 Thl, c e Jean gef uber 500 E i . 2700. auf den Kaufmann Justus Sal enberg úbe 100 Thl G e

. 3035. auf M. J e. Plúmicke über 200 Thl[., 3144. auf das Báckergewerk über 100 Thl., 109. auf den Uhrmacher Maquet über 25 Thl, 157. auf den Glaser Dumack über 50 Thl., 326. guf n Gd - Waaren - Fabrikant Elshol6 i uver 2 ‘4 Littr. H, 97 Qu porteur über 100 Thl, «7 Nr. 606. desgl. über 50 Thl, Littr, L, . 211. deégl. über 50 Thl, Tir. M, Nr. 18, desgl Aber 300 Thl, Littr. N. Nr. 70. auf C. P. Möring über 450 Thl., de, Nr. 109. auf Braumüller über 90 Thl lautend, nebs den davon seit dem leuten inszahlungs - Termine bis zunt Zahlungstage des Capitals, aufgelaufenen Zinsen, ad depositum deg unterzeichneten Gerichts, genommen worden. - E Da nun die Jnhaber- dieser Berliner Stadt - Obligationen bis

ct nicht zu’ ermîtteln gewesen sind, so werden dieselben oder deren

Erben hiermit aufgefordert, sich binnen drei Monaten bei dem unterzeichneten Gericht , spátestens aberin dem, auf ( den 28. April 1830, Vorméíttags um 10Uhr, vor dem Herrn Iustiz - Rath Bergius, im Stadtgericht, Königs- ftraße Nr. 19., anberaumten peremtorischen Termine zu melden, und sowohl die Obligationen als die dazu gehörigen Coupons Nr. 45.