1830 / 179 p. 28 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

R A

Ee L

Verwarnung, daß die Ausbleibenden mit allen Forderungen an die

Masse werden auégeschlossen, und ihnen deshalb gegen die Mit-

gläubiger, ein ewiges Stillschweigen wird auferlegt werden. Wittenberg, den 17. November 1829.

Königliches Landgericht. D. Trescker.

G

Avertissement.

Zum öffentlichen nothwendigen Verkaufe des der verehelichten Dorothea Christiane Adolphine Bornschein , geborne Lentin, gehöo- rigen, allhier im VI. Bezirk unter der Nr.1221 in der Futterstraße gelegenen nud zum rothen Hirsch genannten Wohn - Ball - und Schauspielhauses nebst Garten, welhes mit Einschluß der Decora- tionen und Beleuchtungsstücke auf 14,057 Thl. 20 Sgr. gerichtlich taxirt ist, slud drei Victungë-Termine auf

den 24sen April 1330 j Vormittags 11 Uhr

den ften Juli 1330 und den 16ten September 1830 }

vor dem Deputirten Herrn Oberlandesgerichts-Assessor Reichard an hiesiger Landgerichts-Stelle anberaumt worden, in welchen sh er- werb- und zahlungéfähige Liebhaber einzufinden, und ihre Gebote abzugeben haben, wonach der Meistbietende im leßten Termine, wenn nicht geseßliche Umstände eine Ausnahme zulässig machen, den Zuschlag zu erwarten hat.

, Die nahere Beschreibung und Taxe kann aus der dem an Land- gerichts Stelle auéhängenden Prociama beigefügten beglaubten Ab- schrift der Taxations-Verhandlungen eingesehen werden.

Erfurt, den 29. December 1829.

Königl. Preuß. Landgericht.

In Termino den 12. März 1830, Nachmittags um 2Uhr,

sollen an gewohulicer Gerichtéstärte hierselbst, die dem Einlieger Andreas Opiella zugehvrigen beiden, zu Bziniß belegenen Acker- stucke von resp. 3 Morgen 307 A Ruthen und 1 Morgen 20x [JRu- then Flächen - Inhalt, an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden, welches Kauflustigen bekannt gemacht wird.

Guttenèiag, den 16. October 1829.

Das Gerichts-Amt der Herrschaft Gwosdzian.

___ Da die verwittwete von Langermann zu Penzlin, für sich und als Vormänderin ihres jüngsten Sohnes, der Adjutant v. Langermann zu Rostock, die Dorothea F. J. v. Langermann da- \elb{, die Caroline F. D. v. Lengermann zu Penzlin, die verwitt- wete v. Langermaun zu Plau, und der Hauptmann v. Langermann ¿u Nosiock, als Testaments-Erbeun des versterbeuen Licent-Commis- {ars von Lehsten zu Penzlin, zur Ausmittelung der auf dem Nach- lasse ihres Erblassers etwa haftenden, ihnen unbefannten Schulden, so wie zur Sicherstellung der Käuferinnen des von dem Erblasser bercits verfauften aber noch nichr zu Stadtbuch verlassenen, zu Penzlin am Markte belegenen Wohnhauses, auf die Erlassung dffent- licher vräclustvischer Ladungen ehrerbietigst - gehorsamst angetragen, und diesem Gesuche deferirt worden, so werden alle diejenigen, welche an den Nachlaß des gedachten Licent -Commissärs von Leh- sten zu Penzlin, insbesondere an die dazu gehörigen in und bei

Penzlin belegenen Grundstucke, nämlich: 1) an das in der Thurnistrage daselbst belegene Wohnhaus e. p., 2) an das ant Markte belegene, bereits oben erwähnte Wohnhaus, 3) N das im Mittelfelde belegene Akerstuck von 4x Scheffel

s usiaat,

4) an die beiden, im Escherin befindlichen Ackeritücke von resp.

4 Scheffel und 5x3 Scheffel Aussaat, Ö W

5) an das im großen Scharfenberge belegene Ackerstúck von 2x é) a das imm Seapeinperhte # findliche Akerstück an das im Grapenwerder befindliche Akerstück von 2 Schefe Aussaat, und endlich i; G “lui 7) an das im Mag belegene Ackerstücf von 12 Scheffel Aussaat, jure hereditatis, dominii, bypothecae, crediti, vel quacunque alia causa, Forderungen und Ansprüche zu haben glauben, peremtorisch hiermit geladen : __ den 2. Mâr4 k. J., Morgens um 10 Uhr, auf hiesiger Großherzogl. Justiz - Kanzlei zu erscheinen, und ihre Ansprüche bestimmt anzugeben, widrigenfalls aber zu gewärtigen, daß fie damit unter Auflegung eines ewigen Stillslhweigens auf stets werden präcludirt und abgewiesen werden.

Von der Meldungëpflicht find jedoch alle diejenigen ausgenom- men, welche ihre Forderungen auf dem ihnen vor dem Liquidations- Termine vorzulegenden, gerichtlich attestirten Postenzettel richtig verzeichtet finden werden, wenigstens haben dieselben für etwanige solcherhalb eingegangene Liquidationen die Kosten - Erstattung nicht zu erwarten.

Gegebeu Güstrow, den 19. November 1829.

Großherzogl. Mecklenburgische, zur Justiz-Kanzlei allerhöchst verordnete Direktor, Vicè- Direktor und. Räthe.

G. Brandt. Burmeister.

Edictal - Ladung.

Nachdem über das Vermögen des hiestgen Bürgers und Han- delômanns Johann Georg Kappel der Concurs erkannt worden, so werden alle und jede, welche an denselben aus irgend einem Rechts- grund einen Anspruch zu machen haben, edictaliter hiermit vorge- laden, um in dem auf : i

Montag den 19. April l. J. Vormittags 10 Uhr anberaumten Termin vor der angeordneten Commission entweder persönlich oder durch legale Anwakdschaft ihre Forderungen zu liqui- diren, und über ein ihnen etwa zustehendes Vorzugsrecht zum Pro- tocoll zu handeln, bei Vermeidung des Auëschlusses von der Masse.

Es wird auch feine weitere Ladung, als in den hiesigen Blât- tern, und zwar nur zu Anhörung des nach Reproduction dieser La- dung erfolgenden Präclusions-Decrets erlassen werden,

Frankfurt a. M., den 27. Januar 1830.

Stadtgeri. i Schöff Dre. Stark, Director. Hartmann, erster Secret.

Sämmtliche geehrte Actionairs der Gesellschaft zum Bau der Chaussée von Prenzlow bis zur Löffelbrucke bei Französisch - Buch- hols, werden hierdurch zu der, den 25. Februar dieses Jahres, Morgens 11 Uhr, im rathhäuslichen Conferenz-Saale zu Prenzlow, stattfindenden, außerordentlichen General - Versammlung, ergebenst eingeladen, da über die Entschädigungs - Vorschläge zu beschließen ist, „welche Seitens der höhern Behörde kürzlich dadurch veranlaßt sind, daß in Folge deé Artikels 6. des mit Baiern und Wurtemberg bestehenden Handels - Vertrages (Geseßsammlung 1829 Nr. 10.) die Hebung des Chausée-Geldes nicht nach dem der Actien-Gesellschaft bewilligren Tarife von 1822, sondern vielmehr nach dem niedrigern Tarife von 1828 erfolgen muß.

_ Templin, den 1. Februar 1830. Die Vorstezer der Actien - Gesellschaft zum Bau der Chausscée von

Prenzlow bis zur Löffelbrücke bei Französisch - Buchhols.j

v. Arnim. v. Winterfeld. Bu h.

E itr rarisGe Anteile

Die Unterzeichneten beehren sh anzuzeigen, daß die Société anonyme du Bulletin nniversel pour la propagation des Connais- sances , scientifiques et industrielles, sle zu ihren Hauptagenten für den Zanzen Umfang der Königl. Preuß., und der Großherzogl. Meck- lenburg - Strelißschen Lande erwählt hat. Demzufolge werden alle Gelehrte und Buchhändler der gedachten Staaten ersucht, die Bü- cher und anderweitigen Mittheilungen, welche sie wünschen, an jene Gesellschaft gelangen zu lassen, an unsere Buchhandlung oder, wenn diese Orte gelegener sind, in Königsberg in Pr. an die Herren Gebr. Bornträger , in Posen an Hrn. Munk, in Bresëlou an Hry. W. G. Korn, in Vonn an Hrn. A. Marcus per Gelegenheit zu ad- dressiren. Durch möglichst schnelle Beurtheilung der Schriften in dem Bulletin, welches der Verein herausgiebt, und das sich ciner großen Verbreitung erfreut, wird dagegen dem Interesse der Ver- fasser und der Verleger genügt werden. Von der erwähnten Zeit- schrift, welche sich in folgende 8 Sectionen theilt :

Section 1. Sciences mathématiques, physiques et chimiques per Jahrgang L 8 Thl. S —_— . Sciences naturelles et Géologie dito 14 Thl. 25 sgr. . Sciences mediecales etc. dito . . 14 Zhl. 25 sgr. _— . SAciences agricoles, économiques etc. dito (E S 62S 9 Thl. m . Sciences technologiques dito , 14 Thl. 25 sgr. oran . Sciences géographiques, économ, pol. voyages dito. . . . .. 16 Thl. 10 sgr. —_ , Sciences historiques, antiquités, phi- M O... e. SRO. 8, Seiences militaires dito . , « 5 Thl. 25 sgr. Alle 8 Sectionen zusammengenommen . 85 Thl. sind Exemplare um die beigesezten mäßigen Preise dureh unsere Buchhandlung zu beziehen. Berlin, den 1. Februar 1830. Duncker und Humblot.

——— ——RRRRAC O G ae er

eannaben, Allgemeiner Anzeiger Mf Vil f L I A A M-M 4 A,

E

den 13, Febrr'ar:

I. Fnland. N „Liguidations-Processe,.

Name u. Stand des Erblassers, Provin. _|.y. resp. ailen Ler Ma Oftpreußen. | Kaufgelder der ehemals den Thiel-| Landger. zu Tilsit.

schen Eheleuten Mugehorg, ge- wesenen föllmischen Güter “Ziégelberg, Antheil 17., Len- tenbude, Antheil 15., und -Ischke, Antheil 107.

«4 E

Liquidationstermin. Blatt, wo- das Weitere iu finden. S: WIE I E S Gumbinnen. Intelk.-Bl. p.85.

Name des Gerichts.

1. Mai 1830.

Sub astati1i.0.0;. n.

: “KAS Name des jeyigen Tarwerth des : Name erempe: Blatt, worin das Benennung des Grundstücks. Besiuers. Grundstücks aiutias enf Weitere zu ersehen.

R R D O E AN) E S G T DE R ATEE C REH S E N E S C O IREE E i C HE B S RIR E BTEE L IFR G A IRN). E ANRRHRE Hur C C M E N S GN K G T EBEE R Er 4E M G "i, I B Sr ÄG I C R Zt 4 K S B C raRG T-B T °LNAR" O Ü T Ti MER E, E R A0 17.Nov. 30 |Marienwerd.Jnt.-Bl.

IJakobsédorff, adelig Gut, nebst 58318 Thlk. 21 gr. 6 pf. |Ob. - Ldger. Marien-

dazu gehörigen Pertinenzien.| , werder. p 88. Grodziczno Nr: 3. freie ¡Xaver von Nostiß -|27470Thl.10sgr.104pf. | Dasselbe. 12.Mai30.| p.99.

_=_ Groß-Jwanki, (Jo- f Allodial- | Bonkowskische Er- hanniédorfNr.5.)( Ritter- | ben.

Ostaczewo Nr. 13. ) güter. Poluisch-Konopath, adelig Gut. 18000 Thl. Dasselbe. 15.Mai 30.

A C. E Q

verlorener Staats-Papiere und anderer Schuld -Verschreibungen, Behufs deren Amortisation.

P : Bétrag des Name Prâclusiv-| Blatt, worin das Provinz. |} Benennung des Due des Dotuments. Gde. Termin: Weitere ¿u ersehen.

Eigenthumers. | CEURR 210i RDROOASE E Lat Dari A R A T S DOL A R O B S g R I N E L BA A. E WCRE R: 2 O Ag S IBAZ E KES E Gs L R E - ROTEE O E E AN R E“. ‘C TIRE L P ETÓ o M "M A MP E IAA O F: Sit S R MREQE 7 aB0oi e "S MEDEL O IEE i: R M E R. I

Brandbrg. |Theilungs - Rezeß über den| Lehns-Nachlaß des 1c. Wi- chard Heinrich v. Bredotv, d. d. Beestow, den 21. Fe- bruar 1776.

Nachtrag zu diesem Rezesse,

«8 d, Bredom, den 28; Ia:

| nuar 1777 1c

Récognitions-Schein der Rit-

terschaft, vom 5 Februar

ejusd, ai.

E U i Ada H ehns- Nachlaß des 1787 omherr Carl Frie-| 863 Thl.22 gr. 82pf. |Kammerger.4.Berlii.121,Mai30.|Berlincr-“ntell.-Br.

verstorb. Christ. Ehrenreich \| drich Ernst Adolph alt Couranï. M 570

von Bredow auf Haage und /| von Bredow.

Schwanebeck, d. d. Berlin,

den 31. August 1788 2c.

Nachtrag zu dem Rezesse, d d. Berlin, den 20. Decbr. 1788 t. 1 4

Theilungs - Rezeß über den Lehns - Nachlaß des 1792 verstorb. Ebrenreich Friedr. von Bredow auf Pessin, 4d, d. Berlin, den 12. Septbr. oder November 1795.

Recognitions-Schein der Nit- / terschaft v. 1. Novbr. 1796. |

Obligation des Landraths Al-| Kirche zu Steffen. | 200 Thl. inclusive )

brecht Ludwig von Quitzow,| hagenUnd deren der-| 115 Thl. Gold.

d, d. Kustorff, den 1. Juli| maliger Patron Ma-

1769. ___| lor von Zieker. Dasselb

Obligation des Hauptmanns |Prediger Friederici zu | 600 Thl. Frdrs'dor. / |/Melve. Gebhard Hans George von| Blüthen.

Quißow,“ d. a“ Grube, den i |

E arz; ep 4 } i

igation der verehel. Erb-|Butterhändler Krug 1500 Thl. Cour. Justiz -Amt ¡ù Lie- sißex Carl Friedrich Callies,| zu Berlin. G benwalde. : geb. Jansen, | vom 19. Juni j 1819, und Cession des Can- tors Lorenz zu Zehdenick, vom 29. September 1823,

R I A4 4 Ra R T A Name

G TA Et E E But E 1 S A TEN S A e T L /) M Ute 7 R «Ee, S 1 A