1830 / 179 p. 55 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

Provinz.

Brandenburg.

Schlesien.

an die Casse der Casernen-Verwal-

Hanke, Ignaß, ausgetretener Can-

Die unbekannten Gläubiger des ver-

Die unbekannten Real - Prätendenten

Desgl. an den Nachlaß des zu Schbnau Die unbekannten Gläubiger an den, Die unbekannten Gläubiger des Wind- Desgl. an die Îgnat Klinkeschen Er-

Desgl. an den Nachlaß des zu Sprot-

Name des Citaten. Lester

stehender Cassen des 3. und 4.) Armee-Corps, alô: an die Casse des 1. Bataillons 12.

Inf.-Regts. in Frankf. a. d. O. ; an die Casse der Kasernen - Ver- waltung dieses Bataill. in Frank- furt a. d. O. ; S O an die Casse des 2. Bataillons 12. Inf.-Negts. in Cet an die Lazareth - Casse dieses Ba- taillons in Crossen: i an die Casse des Füsilier - Bataill. 12. Inf.-Regts. in Sorau; an die Lazareth- Case dieses Ba- taill. in Sorau; an die Casse der 5. Divisions-Garn - Comp. in Cüstrin : an die Casse der 8. Inf. - Negts3.- Garn -Comp. in Cuftrin : an die Casse der 12. Inf. -Regts.- Garn.-Comp. in Cüstrin; : an die Casse des 1. Batail’ons 8 Landw.-Regts., incl. der attachir- ten Escadron in Frankf. a. d. O. ; an die Casse des 1. Bataillons 12. Landw.-Regts., incl. der attachir- ten Escadron in Crossen : an die Casse des 3. Bataill. dessel- ben Regts., incl. der attachirten Escadron in Sorau: an die Kasse des 3. Uhlanen-Regts. in Fürstenwalde ; : an die Lazareth-Casse der 3. und 4.1 Escadron dieses Regts. in Für- stenwalde ; an die Lazareth-Casse der 1. und 2. Cs dieses Regts. in Bees- ov ; an die Casse des allgemein. Garn.- Lazareths in Frankf. a. d. O. : an die Casse des allgemein. Garn.- Lazareths in Cüstrin; an die ‘Casse der Magazin-Verrwal- cung_in Frankf. a. d. O.; | an die Casse des Proviant- und} Fourage - Amts in Custrin ; an die Casse der Garn. - Verival- tung zu Frankf. a. d. O. : | an die Casse der“ Garn. - Verwal- tung zu Sum: / an die Casje des Artillerie-Depoté j | zu Cuftrin :

tung des 1. Bataill. 8. (Leib -) Inf.-Negts. in Fraukf. a. d. O. ; an die Casse der 3. Jager- Abtheil zu Lübben ; e an die Lazareth-Casse dieses Trup- pentheils zu Lübben; an die Casse des 3. Bataillons 2. Garde-Landw.-Regts. zu Cottbus; f | an die Casse des 2. Bataillons 4] | Landrv.-Regts. zu Sprembera. j it 50 tonift. fernt. storb. Schneidermeister Ä. G. Sey- del zu Warmbrunn.

an das, den Riedelschen Erben zu- gehörige Freibauergut zu Welkers- dorff.

verstorb. Schneidermeister Leberecht Blümel.

Nachlaß des 1827 zu Lomnis ver- storb. Bauer Daniel Schau.

müllers Carl Heinrich Tscharntke zu Kunzendorf.

ben-Grundstücke zu Nieder-Schwe- deldorf, sub Nr. 65.

tau 1827 verstorben. Bäckermeister Johann Gottlob Stal n.

befannter Aufenthalt ledige des Gerichts. |

deffelben.

“ahren beimli h ent-

Ob.-Ldger. zu Frank- furt a. d. O.

Ob.-Ldger. z. Breslau.

Reichsgraäfl. Schaaff- gotschsches Ger. zu Hermsdorf unterm Kynast.

v. Tiefenhausensches Ger.-Amt zu Lau- ban.

Stdtaer. zu Schönau.

Patrinmion.-Ger. Lom- nig zu Hirschberg.

Ger. - Amt der Kun- zendorfer Guter zu Glogau-

Nieder-Schwedeldor- fer Ger. - Amt zu Glaß. |

Land- u. Stadtgericht zu Sprottan.

Peremptr. Siftir - Termin.

20.MMai 30.

20.Apr.30. 7.Mai 30.

23.Spt. 30

30. Apr.30. | 29.Apr.309. 12.Mai 30. 10.Mai 30. |

8. un. 30

(R G E S N B: B S So Si Vet f Aa E IRÜEE E T R Gt“ 1ER R i G EABE E S S EROE E E DO R A GRI R V R E E R E E E H R S: "O O B T S ERTER M A Ge B O S S E O A Er R A N E N S T E Die unbekannten Gläubiger nach-

Blatt wo das Weitere

zu ersehen.

Berlin. Int.-Bl. p. 1555,

Breslau. Int-Bl. p.707. | p- 709,

p. 711.

A T A L A

Provinz. Name des Citaten.

e e E O T 2

r lein riner ati odd ee i-n.

Lester bekannter 2 ufenthalt desselben.

Perempt.

Siftir.- Blatt wo das Weitere

Nate des Geritts. ¿u ersehen.

Schlesien.

Die unbefannt. Anspruchsberechtigt.

an den, auf die sub Nr. 13. zu

Groß-Commerowe belegene Gárt-

nerstelle, für die Catharine Ster- nióke eingetrag. stehenden 50 Th{. schlesisch. /

Deésal. an den, auf die Franz Tsches- lo>sche Gârtnerstelle zu Bentkau, fur die Christoph Beckersche und Tlofesche Pupillen-Massen zu Frepy- waldau eingetragen stehenden bei- den Kapitals-Sun1men von 95 Thl. und 25 Thl.

Desgl. an den, auf die Mathias Koperkes<he Wassermühle zu Deutschhamn:er, für den Fürstl. Stifts- Rentmeister Andreas Pasch- ke zu Trebniß, ex decret. vom 27. Januar 1783 eingetragen ste- benden 200 Thl. zu 5 pCt.

_— Desgl. an die, auf das sub Nr. 35. ¡zu Pavellau belegene Bauergur eingetragen stehende Posi von

125 Thl. s{lesis{, vom Herrn / Vicar. Gisler, auf den Don zu

! Breslau zu verzinsen übernommen.

Kahler, Carl, Drechélergeselte.

seit 11 Jahreu verschollen.

Land- und Stadtger.

L 1.Dec.30. Fraufkens ein.

Breslauer Intell. - Bi. p. 704

Land- u. Stadtger. |21.Mai30.

| e- 300. ¡u Trebnis. j

—M—REHRREEECE R Danr r

Wetmar

Befkfanntmachung.

Das im Teltow - Storckowschen Kreise des diesseitigen Regie- rungs-Bezirks belegene Amt Krausnick, bestehend aus den Vorwerken Krausnic® und Wasserburg und drei kleinen Neben-Vorwerken nebs Zubehor , soll von Trinitatis d. J. ab, im Wege des Meistgebots, verpachtet werden, und wir haben zu dem Behuf einen Licitations- Termin auf den 11. Mai d. I. , Vormittaas 10 Uhr, in unserem Geschäfté-Locale anberaumt. Das Nâhere über diese Verpachtung ist aus unsrer Befanntmachung voni 11. November v. I, (im Ertra- Blatte zum 47. Stucke unseres vorjährigen Amts - Blatts) und aus der im Extra-Blatte zum nächsten erscheinenden Stück des dies- jährigen Amts-Blattes befindlichen Bekanntmachung vom heutigen Tage, zu ersehen È | :

Potédam, den 23. Marz 1850.

N. Ceuta. Abtheilung für die Verwaltung der direften Steuern, Domainen und Forsten.

Betawrntmachung.

Das Königl Domainen- Amt Erméleben, bestehend aus den Domainen Ermsleben mit Conradsburg, in der Stadt Ermsleben im Mannsfelder Gebirgskreise belegen, soll im Wege der Licitation auf zwölf nach einander folgende Jahre, von Trinitatis 1830 bis dahin 1842, verpachtet werden, und es ist deéhalb ein Licitations- Termin auf den 22. April d. I. in unserm Konferenz- Zimmer an- beraumt worden. i

Die nähere Beschreibung dieser Domaine, i| in den dfent- lichen Anzeiger zum hiegen Amts-Blatt, Nr. 22 und 25 d. I., enthalten. Merseburg, den 19. März 1830.

Königl. Regierung.

Abtheilung für die Verwaltung der direktenSteuern,

Domainen und Forsten.

Befanntmachung.

Das im Mannéfelder Seefreise bei der Stadt Eiéleben au der Chaussee nach Cassel belegene Königl. Domain-n-Amt Helfta, nebst dem Vorwerke Bischoffrode, wozu :

3105 Morgen 92 [IRuthen Aker, O 155 - Wiesen, E s 00 Gârten, und bedeutende Huthungen, ferner nicht unbeträchtliche baare und Naturalgefälle, Spann - und Handdienste, eine Brauerei, Breune- xei und Fruchtzehnten gehören, soll mit dem Königl. Inventarium, offentlih an den Meistbietenden, auf 12 Jahre, von Trinitatis d. J. ab, verpachtet werden. Wir haben dazu einen Termin auf den 21. April d. J., Vormittags um 10 Uhr, än dem Conserenz-Zimmer der Abtheilung, anberaumt, und be- merken, daß die Pacht - Bedingungen in unserer Domainen - Negi- ftratur, in den Dienststunden, eingesehen werden fönnen: «s Merseburg, den 20. März 1830. Königl Negierung. Abtheilung für die Verwaltung der direftenSteuern, _ Domainen und Forsten.

j f

welcher alleiniger Erbe des verstorbenen alle diejenigen, welche als Eigenthümer, jonstige Briefs - Inhaber Arsprüche an dem vorbezeichneten Docu- meute M glauben, aufgefordert , einein gehorig legitimirten Mandatarius, wozu die Jus üt - its sarien Preuße und Marquard ‘in Vors-hlag Cet E spätestens in vem auf :

exlenso abgedru>te Vorladung, welche an die Verlassenschaft des herzogl. Mecklenburg - Schweriuschen Nitters des Königl. Preußischen Ordens, Freiherrn Christoph Gottlieb von Barneckow, auf Teschvis, (7sbesondere auch an das auf Rügen belegene Gut Teschviß , mir den Pertinenzien Conitß und Wall, und den Inventario Ansprüche und Forderungen haben, vorgeladen, am 19. Marz, 26. April oder 28. Maîï d. I. , vor dem Königl. Hof- gerichte hierselbst, anzugeben und gehörig zu bescheinigen, im widri- gen sie nicht weiter damit werden gehöret , 21. Juni abgewiesen werden.|

APEL Eme at

Der am 20, Mârz 1822 zwischen dem Gaftwirch“ und Gutsbe 18er Samuel Reiche und dessen Schwiegersohn, dem Amtntaun August Ludwig Koberstein und seiner Ehefrau, Dorothee Ernestine Neiche, Uber das, im Beesfowschen, jezt Lübbenschen Kreise, Frank- furter Regierungs - Bezirk belegene Erbzinsgut Neubrück, vom Pa- trimontal - Gericht daselöst aufgenommene Kontract, aus dem der Verkäufer Samucl Reiche, an noch rü>ständigen Kaufgeldern , die Summe von 4500 Thl. nebs 5 pCt. Zinsen zu fordern hatte, ift in dessen Nachlaß nicht vorgefunden worden, und muthmaßlich ver- nichtet oder auf andere Art verlohren gegai1geir. . Auf Antrag des Gutsbesizer Kobersiein, als Schuldners, und im Namen feines minorennen Sohnes, Samuel Ludwig Koberstein, Reiche geworden, werden Cessionarien, Pfand - oder

sich \.yriftlicy, oder durcb Ut)

ven Mai L À,

vor dem Deputirten, Referendarius Bescherer l. angeseuten Ter- mne zu melden, widrigenfalls das Document für null und nitia erllàârr, und ibnen mit ihren Ansprüchen darauf ein ewiges Still- schweigen auferlegt werden wird. 5

Frankfurt a. d. O.,. den 15. Januar 1830,

Königl. Preuß. Ober-Landes-Gecicht R e >.

Mittelst Beziehung auf die in den Stralsunder Zeitungen iu werden hierdurch alle diejenigen, im Mai v. I. verstorbenen Groß- Herrn Oberforstmeisters und Johanniter - und rothen Adler-

Vieh- und Wirthschafts- solcbe

n ge sondern durch die am d. À. zu erlassende Praclusiv - Erkenntniß damit werde

Datum Greifswald, den 10. Februar 1830.

Kön igl. Preuß. Hofgericht von Pommern und Rügen.

Edietäl- Citation.

Nachdem über das Vermögen des Kaufmann Michaelis Jacvh

Levy hierfelb|, per decretum vom 16. October 1829 der Conc P \ n z De I curs

eröffnet worden ist, so werden alle diejenigen,

demselben oder das zur Masse zu erwerbende

welche Ansprüche an Haus Nr. 419. hier-