1830 / 179 p. 56 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

N 18 ¡0 4G 1 y E n H i n 16 x n j; Ll u N f l M X ¡A 14 0 A p 5 f F. i

E A

felbst ¿u haben verneinen, ad Terminum liquidationis den 3. Mai 1330, Vormittags um 3 Uhr vor dem Hérrn Justiz - Rath Regely, vorgeladen, in welchem sie ch entweder selbst oder durch geseßlich iitäfsige Bévollmächtigre, worn hnen die Herren Justiz -Cotimis- sioné:-Nath Fichtner uad Jujtiz-C6mmissarius Wunsch, vorgeschlagen tWêrden, einzufinden, ihre Forderungen anzuzeigen, die etwanigen Vorzugsrechte anzuführen, und ihre Beweiémitrel bestimmt anzu- geben, die etwa in Handen habende Schriften aber zur Stelle zu bringen. In dem anstehenden Termine haben die erscheinenden Gläubiger h zugleich über die Beibehaltung des biéherigen ÎInte- rimé-Curators und Contradictors, Justiz-Commissarii Jüngil, zu erflären, oder ihre Wahl auf einen Andern aus der Zahl der hie- sigen Justiz -Commissarien , zu richten, auch ist es erforderlich, daß sie, in sofern sie den fernern Verhandlungen persönlich nichr bei- zuwohnen vermögen, einen der hiesigen Justiz -Commissarien mit gerichtlicher, alle etwa vorkommenden Gegenstände und Delibera- tionen umfassenden Special - Vollmacht verschen, anson| sie bei allen dergleichen Deliberationen uid Beschlüssen nichr weiter zuge- zogen, vielmehr als den Beschlüssen der übrigen Gläubiger und denen hiernach zu treffenden Verfügungen beifimmend geachtet wer- den sollen. |

Die ausbleibenden Gläubiger haben ohnfehlbar zugewäartigeti, daß sie mit ihren Ansprüchen an die jeßige Masse werden präclu- dirt, und ihnen deswegen gegen die ubrigen Glaubiger ein ewiges Stillschweigen wird auferlegt werden.

Glogau, den 29. December 1829

Königl. Preuß. Land- und Stadt-Gericht.

——

Ed tetalb-Cttatton:

Vom unterzeichneten Gericht, wird der ehemalige Oecconom Andreas Kolossa, ein Sohn der Christian Kolossaschen Eheleute im Dorfe Engelstein, geb. den 11. December 1761, welcher nach den im Jahre 1794 eingezogenen Nachrichten im Königreich Niederland ohnweit Amsterdam wohnhaft gewesen seyn soll, oder seine etwani- gen Erben, auf den Antrag seines Vater-Sohns, vorgeladen, sein in 205 Thl. 10 sgr. bestehendeëé Vermögen binnen 9 Monaten in Empfang zu nehmen, und sch hierzu

4 am 12. Januar 135k an der gewöhnlichen Gerichts - Stelle schriftlich oder persönlich zu melden, auch daselbs| weitere Anweisung zu erwarten.

Bei seinem Ausbleiben wird seine Todeserklärung ausgesprochen, seine unbekannten Erben mit ihren Ansprüchen präcludirt, und sein Vermögen seinen biesigen Erben zugesprochen werden.

Anaerburg, den 18. März 1330.

Königl. Preuß. Amts- und Stadtgericht.

A Ne 20.) M

Der von dem hiesigen Kaufmann August Behrend auf- die hie- sige Handlung Almonde & Behrend am 19. August 1828 hierselbst, ber 1000 Thl, Preuß. Courant, an die Ordre deë Kaufmannes Jüdel Jossel aus Bialystok gezogen, von dem legteren in blanco îndossirte, und an die hiesioe Handlung Levin Hirsch Goldschmidt Söhne nuLgehändigte, 8 Monat nach dato zahlbare Wechiel, ist nach êrfolgter: Acceptation angeblich verloren gegangen, demnächst aber zur Verfallzeit von der Bezogenen gleichwohl bezahlt worden. Auf den Antrag der Handlung Leoin Hirsch Goldschmidr Söhne, im

Mricemee der'Trassatin, werden daher alle dicienigen, welche an dies ge

gedachte Weehsel-Döcument als Eigenthümer, Cessionarien, Pfand- oder sonstige Briefs-Fühaber , Ansprüche zu haben vermeinen, Be- hufs Nachweises derselben, zu dem auf den 29. April d. I. um 10 Uhr Vormittags, vor dem Deputirten, : Herrn Commerz- und Admiralitärs - Rath Passarge, in unserm Geschäftshause hiérselbst anberaumteu Termine, unter der Warnung vorgeladen , daß sie bei ihrem Auzëbleiben mit ihren erwanigen Ansprüchen an den besagten Wechsel, werden prä- cludirt, und derselbe sür erloschen, erflart werden wird. Danzig, den 19. Januar 1330.

Königl. Preuß. Commerz- u. Admiralitäts-Collegium. Chluags.

Bekanntmachung.

Sn dem am 8. d. M. angestandenen Termine zum Verkauf des Guts Szewno, Littr. A,„ welches im Schweßer Kreise, Marien- werderschen Negierungs - Departements, und von den Städten: Schwetz 22 Meile, Bromberg 4 Meilen, Koronowo 25 Meile und Tuchel 3 Meilen entfernt, belegen, dec Wespreußitchen Landschaft adjudicirt ist, und aus dem Vorwerke und Dorfe dieses Namens, und dem Vorwerke Wynembki besteht, hat sich kein annehmlicher Käufer gemeldet. Es wird daher ein neuer Verkaufs - Termin auf dén 12. Mai d. J. Vormittags 10 Uhr, im hiesigen Landschafts- Hause angeseßt, und werden Kauflustige dazu hierdurch eingeladen. Bor der Zulassung zum Bieten muß eine Caution von 1000 Thl. haar, in Pfandbriefen oder in Sraatéschuld-Scheineu nebst Coupons deponirt werden.

Das Gut is it Jahre 1827 auf 10529 Thl. 20 gr. 1 pf. land- schaftlich abgeshäut. Die Nuzungs-Anschläge und Kauf-Bedingun- gen konnen taglih in unsrer Registratur eingesehen twerden.

Bromberg, dem 8, Februar 1330.

Königl. Westpreuß. Landschafcs-Direktion:

EDictal-Elktat L

Vot dem Freiherrl. von Lauerschen Patrimonial - Gericht über Plauen a. H. und Nigahne, werden die untefannten Erben :

1) der am 18. October 18615 zu Nitahne verstorb. Ehefrau des Altsigers Rake, Catharine Eleonore, geb. Friedrich , eier Tochter des Bürger und Raschmachergesellén Christian Frie- drich, und der Christine, geb Jänicke, zu Colberg, geboren den 23. Novernber 1754, welche ein Venuoögen von 370 Th1. hinterlassen;

2) der am 14. Môtz 1785 zu Mütlis versterbenen Dienftnragd Marie Elisabeth Bude, Tochter des Arbeitémanus Iohanrt und der Marie Elifabeth, geb. Valm zu Neuptauen, geboren

den 19. Augusi 1766, deren Vermögen aus 70 Thl. bestebt,

hiermit vorgeladen, sich bei demsela:n binnen 9 Monaten, (pâte-

_fteiré aber in dem auf

den 6. October 1830, 19 Uhr Vormittags, in der Gerichtéstube zu Plauen angesezten Termin, persönlich oder durch einen Bevollmachtigtein, wozu ibnen der Herr Justiz-Commis- sarius Ziegler zu Brandenburg vorgeschlagen wird, zugestellen und ihr Erbrecht gehörig nachzuweisen, widrigenfalls sie mit (hren Erb- Ansprüchen präcludirt, und der Nachlaß als herrenloses Guc denr Fiscus zugesprochen werden wird. Brandenburg, der 16 December 1329. Freiherrl. vou Lauersches Patrimonial-Gericht über Plauen und Nißahne. Kuh lm Ey er

Beisdem Magistrate der K. K. Haupt - und Residemstade Wier haben alle jene, welche an die Verlassenschaft der am 17. April 13826 ohne Hinterlassung eines Testaments verstorbenen Frau Carv- line Leopoldine Kettl, K. K. Hoffchauspielers-Ehegattin , entweder als Erben, oder als Gläubiger, und überhaupt, aus was immer für einem Rechtsgrunde, einen Anspruch zu machen gedenken, den- selben biunen Einem Jabre 6 Wochen und 3 Tage so gewiß anzu- melden, und sohin ihr Necht auszurragen , widrigens nach Verlauf dieser Zeit die Abbandiung und Einantwortung derselben Veriasset- schafr an denjenigen, welcher {h hierzu rechtlich wird ausgewiefeir baben, ezne weiters erfolgen wird. Wien, am 16. November 1829. (L. S.)

Edietal Ladung Auf Antrag der Miterben werden : 1) der Maurergesel Cari Jacob Fricke von hier, und 2) “ohann Christian Christoph Bauermeister, aus den biefiaen Anitsdorfe Netinstede, wovon ersierer im Jahre 1812 unter dem Herzogl. Anhatit - Berr- burasch?t: Militair, dem Feldzuge nach Rußland beigewohut, lenterer aber im Jahre 1209 als Soldar uuter dem vörimaligen Westphäli- schen erstea leickren Linien: Regimeute mir nach Spanien zu Felde gegangen, und beide aus diesen Feldzügen weder zurückgetchrt, roch eit der Zeir bisjest über ibr Leben und ihren Aufenthoir,/ Tach- richt gegeben, oder deren rechtmäßige Leibeéerben, hierdurch edictaliter vorgeiaden, wegen ihres Erbantheils aus der ctlterliceu Verlassenschaft, längstens binnen hier und Dienstag, den 22. Juni d. I., vor dem Herzogl. Iustiz-Amte allhier, entweder in Person oder durch hinlänglich leaitimirte Bevollmächtigre zu erscheinen, derge- stalt, daß, wenu se in diesem Termine nicht ersheinen, fte tra Vorschrift des Landeélerrlichen Ediccé vom 2 December 1779, fue todt erflärt werden solien, und ihr Erbtheil aus der elterlichen Ver- lassenschaft ibren nächsten geseßlicen Erben, edictmaßig zugesprochem werden wird. Hoym, am 4. Februar 1830. E Herzogl. Anhalt. Justiz-Amt dase lhF. (S) Foff.

Emprunt Royal D'Éspagnue, i

M A. A auado , banguier de la cour d Éspague , a Lionneur de prevenir les porteurs d’obliga:ions de Pomprunt royal, que le tirage de la sé1ie qui devra être remboursée cetle anuée, aura eru le vendredi 30. avril próchuin & midi précis, dana t Salle de Ia loterie royale, rue Neuve-du-Luxembourg, No. 2. Le tirage se lera en public et en présence de M. le ‘consul-général d’Espagne et de M. Aguado, assiísté d'un agent de change. i

Le remboursement: de la série qui sortira et le paiement des seimmestres de l’emprunt royal el de la rente perpétuelle, pay able à Paris, s’effectueront à bureau ouvert, à partir du L. juillit prochainm, à la caisse de M. A Aguadd, rue Lepelletier No. 14.

M 25. Sonnabend,

e Pr

f. A r

N m S IE A A A N Erm M S Ai ee Heiz aeaen zH G Zu E E N

Allgemeiner Anzeiger

ta 4... £4

e ufi Sf

1830.

den 3. April.

L nano

Liquidations-Processe.,

L Provinz. Name u. Stand des Erblassers, |

u. resp. Bezeichnung der Masse

Ofipreußen. |Nachlaß des adeligen Einsassen Christian Paißeck zu adelig Guhsen. {

Nachlaß des 1829 zu Willmers- dorf verstorbenen pensicnirten Regierungs-Secretair Friedr. Leopold Ferdinand Bâtke.

-— Nachlaß des 1829 zu Drosfau

verstorb. Pfarrbauers Heinr.

Muller. |

E Vermögen des zu Zehdenick ver- storben. Bäckermeister Johann Ludwig Gerloff,

Nachlaß des am 15. December 1827 verstorbenen Pastor Ul- brich zu Braunau.

Brandenburg.

Schlesien.

Provinz.

| Benennung des Grundftüs.

Oftpreuß. |Weisschnuren, freies Allodial-

Rittergut nebs „Vorwerk

L E E L H Name des Gerichts. | Liquidationétermin.

a B I A E ‘att E s A S

Adelig Kreisgericht Oleßko zu |30. April 1830. Marggrabowa.

Kammerger. z. Berlin. 8. Juni 1830.

Landger. zu Cottbus. 12. Mai 1830,

Ld. - u. Stdtger. zu Zehdenick. |[18. Mai 1830.

Ob.-Ldger. zu Glogau. 19. Juni 1830.

Kubbaatatio en.

Blatt, wo das Weitere zu finden.

Gumbinnen. Intell.-Bl. p.356.

Berliner Int.-Bl. p. 1651.

Ebendaselbst.

p: 1682.

Breéëlauer Int.-BI. p. 807.

Name des fetigen Taxwerth des M Se Blatt, worin das Besißers. Grundstucks Gerichts. Termin. | Weitere zu ersehen. 16529 Thl. | Ob.:Ldger. zu Königs-| 5.Jan.31. | Königsb. Int.-Zettel | berg. | p: 701.

Friedrichöwalde. -

E d

ietat Citatto9: D: €;DA

verschollener und ausgetretener Personen, Behufs deren Todeserklärung oder Vermögens - Confiscation, H 80 wie - auch Vorladungen unbekannter Prätendenten.

Provinz. Name des Citaten.

Letter bekannter Aufenthalt desselben.

Name des Gerichts.

Perempt. | 1at m iftir.- t, wo das Weitere Sin ju ersehen.

Schlesien:

‘das? Adam- Bartuicksche Haus

‘den! Kapital. von 65 Thl. 3 pf.

Westphalen. '|Die unbekannt: Gläubiger aus dem | 4 ZBeitraume‘vom:4. Januax bis ult.

1 December: 1829, an die, Cassen

f nachbenannter Truppentheile: und

Administrations-Branchen; des17. ; - desgl.

des 2. deëgl 17.

des 5. Uhlanen-Regts. desgl.

Die unbekanut. Anspruchsberechtigt. \ an’ die, auf das Bâkermeister Reisingsche Haus zu Trebnitz ex decret. vont 8. October 1793, für Peter: Wilms! eingetrag. stehenden | 100 Dhl.:rucbständige Kausgelder. _— Desgl. ian das, ‘ex ¡gerichtl. Ver- “4 handlung vom 25. März 1816 und “’Wecreb.i vom 15, Maÿ-ejusd;, auff

Trebnißer Auger, für die. Plewe: q schen Sheleute: einaetragen stehen-

des 16:Inf.-Rôgts. zu Darf : s ¿i 1 r DPBgI ;

des ‘L Bataill. 16. Inf.-Regts. dgl. desgl. desgl.

zu Trebniu.

zu

Königl. Intendantur | 1.Mai30. | Düsseldorfer üitsBe. 1

Land'- u. Stadtger. |21.Mai 30.| Bresl. Int.-Bl. p. 600-

4 A 4j

__} des 8. Husaren-Regts. desgl. ¿ __" _} dés 3. Bataill.: 4. Garde - Ländw.- i des 7, Armee-Corpé.. S 60 4 Kris U j T R 6. desgl. Ku j ¿6% a7 M 3 é ] L äi E

“P desiaál

aid desgl: 0 baid U v iti

a -

i 14408 d ¿i D La A ¿041 4 nel der-Garaison4 "140 Benrath

1% Gráfraths

Gg i

A ALL 00A A

meinen Garnison-Lazarethé der Depot - Magazin - Vertvaltung 4! der Garñnison-Vêrwaltung deédl.,

n«Verwaltungen \Kaiseröwerth" und

F r E Se E. M)

s L