1830 / 179 p. 67 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

Provinz.

Brandenb.

Cautions-Instruraent der ver-

Staats-Schuld-Schein Littr, B,

Benennung des Dokuments.

verstorb. Kaufmann George Friedrich Le Plat, vom 10. August 1812.

berg.

wittweten Kaufmann Le Plat, vom 30. September 1812.

Nr. 9909.

Lal

Name des

Eigenthümers. | U H Ct O2 B R E E O E T 27 4 0ER P B O A e IPOE Se PREIEEE [I d 252 A S I ORE R E; : i D R I r B E

NRerpfandungs-Inftrument des

Königl.General-Post- Amt zu Berlin.

Amts - Rath Freitag zu Wollmirstadt.

Betrag des Dokuments.

400 Thl.

200 Thl.

Name der Behörde.

Havelberg.

Königl. Controlle Staats-Papiere.

CTTATTEC Cu

Land- u. Stadtgericht | 22.

der

A E E L e E E r Fe E E A Prâclusiv- Termin. S F A E E V F VAR r "F L E Eg T B Po Ps AEIC 7 Ls 22 «Di E A T O A P E ORE A H c) D P I U E 2 T A R SOÍTA R E

verwittwete Kaufm. |2000 Thl. Le Piac zu Havel-

Blatt, worin das Weitere zu ersehen.

Berliner Fatell.-Bl. p: 1885,

p. 1901.

verschollener und ausgetretener Personen, Bebufs deren Todeserklärung oder Vermögens - Confiscation, 80 wie auch Vorladungen unbekannter Prätendenten.

Sa S A

Provinz. S V O I Ev R R

Ostpreußen.

Westpreußen.

I

Brandenburg. Sachsen.

Westphalen.

Rheinprovinz.

Name des Citaten.

an den, auf das föllmische Gut

Kaufs - Vertrage vom 5. October 1767, für die Wittwe Euphrosine Neumann eingetragen stehenden 2166 Thl. 20 sgr.

Die ihrem Aufenthaltêort nah un-\ bekannten Geschwister Stangen- berg, Michael, Heinrich und Mar- garethe, und

¡Der Christoph Hildebrand, wegen

der für sie auf das föllmische Gut Kellmienen, Antheil 7 eingetrag. ehenden Erbgelder.

Sammtliche Glaubiger an den Nach- laß des 1829 zu Neuhoff bei Moh- rungen verstorbenen Gutsbesitzers Christ. Friedrih Ernst Bernhard Simonetti. i

gr George Wilhelm, Barbier-

eselle.

Sämmtitihe Erben des in Neuhoff verstorb. Amemanns Friese, wegen ihrer Anspruche an das zu Polwit- teu belegene köllmische Grundstück des 2c Heinrich.

Goldsiamm, Michael Wolf, Kauf- mann wegen der für ihn «uf das Mälzer Salewskische Haus einge- tragen stehenden 300 Thl. :

Dulst, Friedrich Wilhelm und Marie Charlotte, wegen ihrer, auf die Bechlermeister Nietnerschen Grund- tücke eingetragene Vormundschaft.

Die unbekannten Gläubiger des zu Tolkemitt verstorb. Bürgèrmeisters Anton Franz Pasternack und seiner Ehefrau, fo wie die Erben des SAREeN Martin Krüger zu Lang- wald.

Neubert, Friedrich, Zimmergeselle.

Schueider, Christ. Wilh., desgl.

Die unbekannten Gläubiger an das Vermögen ‘des zu Thorn verstorb. jüdischen Kaufmann Brin Lachmanu Samuel.

Die unbekannten Real - Prätendenten an das, den Ludwig Sommerfeld- schen Eheleuten gehörigen Etablis- sement, genannt Springwerder.

Die unbekannten Gläubiger ‘an das Vérmögen des Kaufmanns Wieczor- re> zu Graudenz. y

Höne, Johann Friedrich, Arbeits- mann.

Die unbekannt. Anspruchéberechtigten an das, zum Nachlasse des verstorb. Garnison - Staalbs - Arzt Dr. Haase, gehörige Russische Dampf - Bad zu Magdeburg. ;

Die ‘unbekannten Real-Prätendenten an das Schullehrer Abelsche Wohn- haus, auf der Chaussee von Soest nah Paderborn. :

Römer, Gerhard Herrm., Schlächter.

Die unbekannt. Anspruchsberechtigten

Schillgallen - Heydebruch, aus dem

Legter bekannter Aufenthalt desselben.

seit 32 Jahren von Saalfeld abwesend.

unbeftannt.

unbekannt.

t

seit 1823 auf die De) seit 1825 desgl.

unbefannt.

Ldaer. zu Tilsit.

Ob.-Ldger. zu König s-

j Stkdtger.-z. Berlin.

'[Fústiz-Amt Erwitte.

Name des Gericts.

Landger. zu Tilsit.

berg.

Land- u. Stadtgericht Saalfeld. Dasßelbe.

Land- u. Stadtgericht Treusburg.

Stdtger. Königsberg.

Srtdtger. zu Elbing.

Ob. - Ldger. Marien- werder. Land- u. Stadtger. Thorn.

Gräflich v. Blauken- seesches Patrimon.- Gericht zu Schloß Filehne.

Land --utid Stadtger. Graudenz.

Land- u. Stadtger. Magdeburg.

vor 25 Jahren von Hamm ent-

fernt.

|Perempt. | Sistir.- t Termin.

30.Jun.39.

12.Mai 30.

14.Juli 30.

23.Feb. 31. 14:Aug.30.

19.Juni 30 26 Jun. 30

3.Juli30. 26.Mai 30. 12.Juli 30. 25.Mai 30.

24.Juli30.

Blatt, wo das Weitere zu ersechên.

P I.

Gumbinnen. Int.-Blatt p: 427.

p.445.

Königöberger Int.-Zett. p 891.

p.919. p 920.

E 1026. p: 1022.

Danzig. Int.-Bl. p-713.

P: 756,

Marienwerder Int.-Bl. p: 245,

E P- 263.

Berlin. Junt.-Blip/1t855s

15.Juni309 27.Aug.30.

31.Aug.30.

Magdéb. Int.-Bl. p. 206.

Westph.-Märk. Int.-Bl. oh 230.

enem 282.

Land - u. Stadtger. Hamm.

12.Aug.30-.

Lester befannter Aufenthalt desselben.

Provinz. Name des Citaten.

Perempt. Sistir.- Termin.

Blatt wo das Weitere

Name des Gerichts. zu ersehen

Rheinprovinz. |Lenzig, Johann Herrmann, ausge-|Brünen.

tretener Cantonist.

Die unbekannt. Anspruchöéberechtigten an der erbschaftlicheu Liquidations- Masse des Gastwirths Caëpar Menge zu Arnéberg. :

Die unbekannten Real -Pratendenten an die, dem Diedrih Heinrich Könemann in Herdecke zugehörigen, bewa Nüttebe>erschen Jnmo-

ilien.

Die unbekannt. Anspruchsberechtigten an den Nathlaß des zu Oberédorff verstorb. Bergmanns Iohann Heinr. Becker.

Ob. - Ldger. z.Hamm.| 3.Iun.39.| Westph.-Mark. Int.-Bl. Pp. 283, p: 288.

Jusciz-Amt Arnsberg. |23.Aug.39.|

Land - und Stadtger. |283.Mat30. Hage.

p. 290,

Í Tustiz-Amt z. Siege.

1 Ausla n-d.

M M L Eo gad! in

Citaàat101-€ 2

verschollener und ausgetretener Personen, Behuss deren Todeserklärung oder Vermögens-Confiscation, s0 wie auch Vorladungen unbekannter Prätendenten.

Name des

Landes. Name des Citaten.

Meecflenburg- | Die unbefannt. Auspruchsberechtigten

Streliß. an den Nachlaß der verstorbenen Kuster Wulffschen Eheleute.

_— Deógl. an das Vermögen des Flec>.

ners und Schuhmacher - Meisters

Johann Friedri<h Nase zu Mirow.

time av O E E S DT E S N S E Siaats

Lester betannter Aufenthalt desselben.

Perempt.| L e Name des Gerichts. | Sistir. - E FBeItene Termin. ö E,

M Ea M ei G T U H P L R E E E R; L B R IG R C ESIEE A RERCIE A SETS SEE

Stdtger. zu Wesen-|29.Apr.39. Stettiner Intell. -Blatt berg. p. 272.

Amts-Ger. zu Mirow. |29.Apr.30. p.292.

Dr tfanntma 0 M94.

Edi Eta 2 Ci tat (1.

Der Sohn des verstorbenen Post - Plombage - Rendant Klein, Namens Ferdiaand Friedrich Klein, welcher am 6. Juli 1791 ge- boren, zwischen 1807 bis 1811 bei der Artillerie in Königébero, später aber in einem Russischen Uhlanen - Regiment gestanden, und anm 15. November 1813 aus Lowißi in Polen, das Leßtemal ge- \chrieben hat, wird, da auf dessen Todeserflärung von seinem Bru- -der angetragen worden, fammt den unbekfaunten Erben, hiermit

aufgefordert, von seinem Leben und Aufenthalt spätesiens in dem

auf den 17. Juli 1830, Vormittags um 9 Uhr in unserm Ge- (háâfts -Locale, vor dem Ober-Landes - Gerichts - Rath v. Baehr angeseßten Termin Nachricht zu geben, indem er sonst fur todt erklärt, und sein Vermogen seinen bekannten nächsten Erben even- tualiter dem Fisfus zuerkannt werden wird. Insterburg, den 18. September 1829. j Königl. Preuß. Ober-Landes-Gericht von Litthauen.

Mittelst Beziehung auf die in den Stralsunder Zeitungen ia extenso abgedructe Vorladung, werden hierdurch alie diejenigen, welche an die Verlassenschaft des im Mai v. I. verstorbenen Groß- herzogl. Mecklenburg - Schwerinschen Herrn Oberforstmeisters und Ritters des Königl. Preußischen Johanniter - und rothen Adler- Ordens, Freiherrn Christoph Gottlieb von Barneckow, auf Teschvik, insbesondere auch an das auf Rugen belegene Gut Teschviz , mit dên Perrinenzien Coniz und Wall, und den Vieh- und Wirthschafts- Inventario Ansprüche und Forderungen haben, vorgeladen, solche am 19. Márz, 26. April oder 28.-Mai d. I. , vor dem Königl. Hof- gerichte hierselb, anzugeben und gehörig zu bescheinigen, im widri- gen sie nicht weirer damit werden gehödret, sondern durch die am 21. Juni d. I. zu erlassende Prâclusiv - Erkenntuiß damir werden abgewiesen wérden.

Datum Greifêwald, den 10. Fébruar 1830. s Königl. Preuß. Hofgericht von Pvmmern:und Rügen.

Nachdem der, über das Vermögen des Kaufmann Michaelis Iacob Levi eröffnete Concurs per decretum de hodierno, wieder aufgehoben worden ist, fo fällt ‘der auf den 3. Mai 1830, Vormit- tags um 8 Uhr ‘angéseßte- Liquidations -Termin nunmehr, uird die Wirkung des am :16.. October 1829 erlassenen ofeuen Arrestes weg.

‘Glogau, -den 20 April 1830. ;

Königl. Preuß. Laid- und Stadtgericht.

Befkfanntmachung.

Die adeligen Czerlin- und Klein - Nappernschen, im Haupt- Amte Osterode, 12 Meilen von Elbing belegenen, aus

6 Hufen 10 Morgen 265 Ruthen Vorwerks-Land, 60 106 7 Bauern-Land, und 4A O - 35 c Wald,

E25 Gh CPHOHRC S E R TIE. A i: D R C RtE I E A O P R; C C SPARO L A. ‘2 I A

47 Hufen 13 Morgen 196 CZRurthen Cullmisch, oder

I e e 1B - Preußisch besteheuden, im Jahr 1827 auf 6714 Thl. abgeschäuten Güter , \ol- len im Termin j ag Den A: NUltus <, Vormittags um 11 Ukr, im hiesigen Landschafts - Hauje, aus freier Hand zum Verkauf lici- tirt, und können Taxe und Verkaufs - Bediugungen in unserer Re- gistratur eingesehen werden.

Der zwölfte Theil des Kaufgeldes muß im Termin in Ost- preuß. Pfandbriefen deponirt, und wegen Auszahlung der übrigen Kaufgelder könuen sehr erleichterude Bedingungen, nach dem Vor- schlage der Bietenden, beim Nachweis der Sicherheit zur Erfüllung derselben, berücksichtigt werden.

Mohrungen, den 2. April 1830

Königl Oftpreuß. Landschafts-Direktion.

Mb T0 00A _ Vom. Königl. Bayerschen Kreis- und Stadtgericht Ansbäch wird auf Antrag des Curators, des Johann Sebastian Arnold, geb. am 12. December 1777, Sohn des im Jahr 1814 verstorb. Amts- verwalters, Johann Georg Arnold zu Hagenbach, oder seine etwa zuruckgelassene Erben und Erbnehmer , hiermit vorgeladen , binnen neun Monaten, von der ersten Einrü>kung dieser Ladung an ges rechnet, und längsiens bis auf |

den 3.0. Mai 4883 0 ; anberauniten Termine, in der Registratur des ‘unterzeichneten Ge- richts, schriftlich oder mündli zu melden, und daselbst weitere Anweisung zu gewärtigen. Wird dieser nicht Folge geleistet, : so wird der Vermißte für todt erklärt, und dessen Vermögen. an die- jenigen ausgehändigt werden , welcher sich als der nächste Erbe zur Zeit der Beschreitung der Rechtéfrafe des Erkenntnisses tegitis

E A d a8

nsbach, am 29. Juli 1829.

Bu} <.

E D

: Wassermühlen- Verkauf. __ Die in ‘dem ehemaligen Fürftenthuimne “Anhalt -Zerbst, etwa eine Stunde von der Stadt Roßlau „und der Elbe gelegene, jeßt zu dem Herzogthume Anhalt-Cöthen gehörige sogenaunte: Buchholi- mühle, bestehend aus Mahl -, Graupen -,-Oel - und Schneidemühle, mit bedeutender Branntweinbreniterêi, guten Wohn - und: Wirths schafts-Gebäuden , nebst Gärten, Ae>ern und Wiesen, soll an den Meistbietenden verkauft werden. Ich habe hierzu den 17. Mail dieses Jadres