1830 / 179 p. 70 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

a Hr: ian S Ie 7:

di \

E P E TORR S A Q R E A 1e P MP2 R t F nen doe L uizd s E T L E E t T etnen R E

15) ‘das 1. ,„ 2. und 3: Bataill. des 10. Landwehr-Regts. zu Bres-

lau, Oels und Neuniarkc : 16) das 1., 2. und 3. Bataèll. des 11. Landwehr-Regts. zu Glatz, Brieg und Frankenstein ; i 17) die unter gemeinschaftlichzr Aufsicht einer Lazgreth-Commis- sion stehenden zwei Allgemeinen-Garnison-Lazarethe zu Breslau ; 18) die Allgem. Garnison-Lazarethe zu Glan, Silberberg, Brieg, Frankenstein und Habe!schwerdt ; i 19) das Montirungs-Depot zu Breélau ; 20) das Train-Depot daselbs : 21) das Proviant-Amt daselbst : 92) die Reserve - Magazin - Verwaltung zu Brieg;

23) die Festungs-Magazin-Verwaltungen zu Glaß und Silberberg ; 24) die Garnison - Verwaltungen zu Breélau, Brieg, Glaß, und Silberberg ;

25) das Füselier-Bataiil. dei 22 Inf.-Regts Oeconomie-Commission zu Frankensteit1 : 26) das Füselier-Bataill. des 23 Inf.-Regts. und dessen Bataill.- Oeconomie-Commission ¡u Schweidnis ; 27) ‘die Schule der 11. Division zu Breélau : 28) die Magistratualischen Verwaltungen zu Frankenstein, Rei- chenstein, Neumarkt, ODeis, Ohlau, Strehlen, Habelschwerdt und Wünschelburg : aus irgend einem rechtlichen Grunde einige Anspruche zu haben vermeinen , hierdurch vorgeladen, in den: vor dem Ober -Landes- gerichts-Referendarius v. Gladis auf Den 4 Unt D, Vormittags usi 10 Uhr anberaumten Licitations - Termine in dem hiesigen Ober - Landesge- richtshause persönlich oder durch einen geseßlich zulässigen Bevoll- machtigten- zu erscheinen, wozu ihnen bei etwa ermangeluder Be- fanntschaft unter den hiesigen Justiz-Commissarien, der Justiz-Rath Kletschfe, Iustiz-Commissarius Bolzeuthal, oder v. Linstow in Vor- schlag gebracht werden, an deren einen sie sch wenden fönnen, ihre vermeinten Anspruche anzugeben und zu bescheinigen Die Nicht- erscheinenden habrn zu gewärtigen, daß se aller ihrer Anspruche an die Kasse der gedachten Truppentheile und Institute verlustig erklärt, und mit ihren Forderungen nur an die Person desjenigen, mit dem sie contrahirt haben, werden verwiesen: werden, Breélau, den 16. Februar 1339.

Königl. Preuß. Ober-Landes-Gerichr von Schlesien. M ü h l e r.

egts.

4 2

D (Lan t maun a

Nachbenannte, zur Verlassenschafr des Mühlenmeisters Johann Gottlieb König gehörige Grundstücke:

a) die bei der Stadt Friedeberg belegene, und im Hypotheken- Buche Vol. II. Nr. 13. pag. 48. verzeichnete Wassermahlmühle, „die Hintermühle“/ genannt, nebst den unter unserer Juris- diction belegenen, dazu gehörigen Gründen, ¿Wohn- und Wirthschafts - Gebäuden ;

b) die zu dieser Mühle gehörigen, auf Friedeberger - Stadt - Ter- ritorio belegenén Grundstucke :

1) 29 große Morgen Berglatnd,

M4 2 - Wiesewachs, : 3) 12 Magd. - ‘120 [Ruthen Hütung, 4) 7 große 2 Gartenland,

L - -

Ee - Wiesewahs, welche ¿usammen auf 4278 Thl. 9 sar. 7 pf. gewärdigt worden, sollen Schuldenhalber in dem a. 2 Nt V, at J0 Un i, am 30, Ug u Lies cahr es, Vormittags um 11 Uhr, vor dem Herrn Assessor Kirchner anstehen- den Termine, öffentli an den Meistbietenden verkauft werden, welches Kauflustigen hiermit bekannt gemacht wird. Driesen , den 9. Februar 1830.

Königl. Preuß. Land- und Stadtgericht.

Auf den Antrag ibrer Verwandten und res». Curatoren, sollen nachstehende Verschollene :

1) der Johann Christian Seidler, ein unebelicher Sohn der Cátharine Thurow zu Usedom, geboren den 22. April 1767, welcher im Jahre 1789 von Wolgast aus weagegangen, seit- dem aber verschollen i|, und ein Vermögen von 179 Thl.

410 sgr. 5 pf. zurückgelassen hat :

2) der Christoph Friedrich Veters, ein Sohn des Fischers Peters zu Usedom, geboren etwa im Jahre 1764, welcher im Jahre 1788 von Swinemünde zur See auëgegangen ist, 1790 in Amsterdam sich aufgehalten, 1792 auf Grönland gefahren,

und dessen Bataillons-

1733 in Bordeaur sich aufgehaïten hat, seitdent aber versc<ol-

-

len ist, und ein Vermögen von 31 Thl. 27 sgr. 6 pf zurück-

gelassen hat :

3) der Johann David Bernhard Scholl, ein Sohn des Landreu- -

ters Scholl zu Pudagla, Insel Usedom, geboren den 17. Juni 1772, welcher sit dem Jahre 1802 verschollen ist, und ein Vermögen von 4 Thl. 15 sgr. 4 pf. zurückgela}en hat ; 4) die Marie Helene Vinz, eine uneheliche Tochter der Caroline Marie Vinz zu Usedom, geboren den 11. November 1783, welche im Jahre 1508 oder 1509, mit einem Franzosen außer Landes gegangen ist, im Aahre 1814 bei der Spanischen Ar- mee sich befunden hat, seitdem aber verschollen ist, und eit Vermögen von 20 Thl. 21 sgr. 5x pf. zurückgelassen hat : 5) der Christian Becker, ein Sohn des Büdners Christian Be- >er zu Crummin, Insel Usedom, geboren den 8. August 1786, welcher im Jahre 1809 von Wolgast zur Sée ausgeganaen ift, zulegt in Rotterdam sich aufgehalten hat, seit 13 Jahren aber verschollen i|, und ein Vermögen von 21 Thl. & sgr. 19 pf. zurückgelassen hat : 6) der Johanu Bottfried Milow, ein Sohn des Schuhmachers Carl Milow zu Usedom, geboren den 14. April 1790, welcher am 13. Mai 1515 von Wolgast zur See ausgegangen, seitdem: aber verschollen i|, und ein Vermögen von 205 Thl. 23 sgr. 72 pf. zurückgelassen hat : 7) der Johann Gottfried Marquardt, ein Sohn des Tagelöhners Marquardt zu Usedom, geboren den 24. Januar 1783, welcher tvahrend seiner Minderjährigkeit zur See ausgegangen , seic langer als 10 Jahren verschollen ist, und ein Vermögen von 72 Thl. 4 sg. 8 pf. zurückgelassen hat : s) der Friedrich Kaminsfy, ein Sohn des Kolonisten Gustav Kaminséky zu Zinnowiß, Insel Usedom, geboren den 28. Octbr. 1778, welcher vor dem Ighre 1801 zur See ausgegangen, seit- dem aber verschollen is, und ein Vermögen von 10 Thl. 3 sgr. i 1x pf. zuruückgela}en hat ; fur todt erflärt werden. Wir laden daher die genannten Versoneit und deren unbekannte Erben und Erbnehmer hierdurch vor, schon vor oder spatesiens inden auf

deur 24. SebruagC L881) Vormittags um 9 Uhx, an hiesiger Gerichtéstelle anberaumten Termine, bei uns sich {u melden, vad weitere Anweisung, im Falle ihres Ausbleibens aber zugewärtigen, daß die Verschollenen für tedt erflärt werden, und ihr zurückgelassenes Vermögen ihren geseulichen Erben oder resp- dem Fiscus ausgeantwortet wird.

Usedom, den 24 März 1839.

Kön igl. Vreuß. Land- und Stadtgericht.

A E en f

Auf den Antrag der vereheligten AFkerbürger Walter, geborner Krohne, werden hierdurch die Geschwister Bommerr zu Groß-Schöne- bec, ‘ur welche aus der Obligation vom 18. December 1771, Ein- hundert Thaler auf das Akerbürgergut der vereheligten Walter Vol, VII. Fol. 177 Rubr. IIL. Nr. 1, eingetragen sind, deren Erben Tessionarien, oder diejenigen, welche sons in ihre RechteXgetretei sind, Hierdurch dfentlich vorgeladen, Leßtere innerhalb 3 Monat, und spatestens in dem auf den

13: U Mr 9.00:6 14 Uh r auf hiesigem Justiz-Amt angesetzten Termin geltend zu machen, wi- drigenfalls sie in Absicht hres Realrechts ait das verpfändere Grund- sick pracludirt, und mit der Löschung versahren werden wird

Liebenwalde, den 10. Februar 1830.

K a4 V C N

a D d <4 —_. t

AUf 0d 1010-4

Die von dem verstorbenen Königl. Sächs. Herrn General- Lieutenant und Commandantenr des adel. Cadettein- Corps, von Gersdorff Exc. hinterlassenen ansehnlichen mit großer Auswahl aus den vorzüglichsten kriegswissenschafclichen, kriegs- und allgemein ge- schichtlichen, geographischen und belletristischen Werken gebildeten Bücher - Karten - und Plansammlungen, werden nach ihren einzel- nen Werken den 5. Juli 1830 und an den nächsifolgenden Tagen jedesmal von Nachmittags 3 Uhr an durch das hier unterzeichnete Kriegögericht und Herrn Gen.-Kr.-Ger.-Aucttonator Heinrich öf?nt- lich versteigert werden. Der Ruf des Verstorbenen als cin in hohen Grade wissenschaftlich gebildeter Militatr überhebt uns jeder besondern Anpreisung, wir verweisen vielmehr auf die gedruckte

e

Auctions-Verzeichnisse, welche bei der unterzeichneten Behörde und währénd der diesjährigen Ostermesse auch inder Arnoldischen Buch- handlung in Leipzig unentgeldlich zu erlangen seyn werden.

Dresden, am 14. April 1830. | Königl. Sächsis. Kriegs-Gericht des adel. Cadetten - Corps.

D R n a i E U R E E C R A idw adl E K u U ME G E ia O, T

Me 32.

Sonnabend,

Ret... D 1M

1830.

den 1. Mai

Allgemeiner Anzeiger

Dr. t4 ßLEA S-L6aatE

L. In A Db.

Liquidations-Processe.

Name u. Stand des Erblassers

; ame u. | rblasser ; L E L ; R ;

Provinz. u. resy. Bezeichnung der Masse Name des Gerichts. | Liquidationstermin. Blatt, wo das Weitere zu finden. : G l A E A Be G E TABN: 3 A L EN

Ofipreußen. |Nachlaß des zu Stallupönen [Amts - und Stadtger. zu Stal- |16. Juli 1830. | Gumbinnen. Intell.-Bl. p. 498.

verstorb. Schuhmacher Gott-

lieb Rahn.

Nachlaß der zu Engelstein ver-|Amts- und Stadtger. zu Jn- 115. Juli 1830, storb. Köllmer Abraham Grí-| sterburg. sarschen Eheleute, und insbe- sondere die Kaufgelder des erbschaftlich. Guts Engelstein Antheil 9.

Kaufgelder des, dem Friedrich | Landger. zu Wittenberg. 16. Juni 1830 Gottlieb Reinhard zugehörig gewesenen Hüfnerguts zu Wit- tenberg.

[uponen.

_— p: 499.

Cat Yan U L E E E E

Sachsen. [Naumburger Jut. - Bl. p 390.

Westphalen. | Kaufgelder des Herrmann Hein- Ld. - u. Stdtger. Rahden. 10. Mai 1830. Paderborner Înt.-Bl. p. 207. rich Gebeschen Kolonats zu Haldeti sub Rr. 3. e Kaufgelder der Realiäten des Ld. - u. Stdtger. Bielefeld. 17, Juni 1830. E p.209.

Commerzianten GottliebBorg- stedt zu Schildesche. Kaufgelder des Colonats des Ld. - u. Stdtger. zu Salzkotten. |13. Mai 1830, —_— ius

: p: 216. Colon Menfe vulgo Kurbig

in Verne. Subhastationen. : : e L i Name Perempt. H in, e Name des jenigen Taxwerth des |: eur} Blatt, worin das Provinz Benennung des Grundsticts. | Besiuers. Grundfücks h 08 ¡ Bietungs- Veitére u celion.

/%.-Ldger ;. Könige 5.Aug.30. \Königäb, Int.-Zettes

Oftpreuß. /Himmelpforth Nitterguts-An-| theil B, berg. p: 1123,

| 618 Thl. 22 sgr.

n 5 A

verlorener Staats-Papiere und anderer Schuld-Verschreibungen, Behufs deren Amortisation.

Ad GRD E A! VONDENR S BEUNÓ p.10 Its 5 T C E R E Name Name ; ; Betrag des Prâclusiv-| Blatt, worin das vinz. ung des i des j / O L, | Dokuments. Bebbede. Termin. | Weitere zu ersehen. (C MSR R C D R R A Bio C OEIAERTES C Si A NCHERNA IE M2 AON ge S SES A A RAMN e MBEAES V PREIEI Lt? ct r Si - Dai E P S R A IS U L A B77. M C M C7 S L A C O E R C R Ara D C D SDRAC A M S) G5: v S NÉPE S A O O OESERDE Wstpreuß. |Gerichtl. Obligation der Ein-|Erbpächter Bernhard | 600 Thl. sassen Mirauschen Eheleute| Mirau zu Fürstenau. | zu Vorwerk Mosland dl. d. |Erbpächter Perer 733 Thl. 30 gr. \ [Land- u. Sradtger. |25.Mai 30. |Marienwer. Int.-Bkt. Mewe den 23. August 1810,| Janßen zu 14 Hufen. | Mewe. p: 299. nebst Hypothefen-Schein v. | 25. August 1810. j

Wdictal

verschollener und ausgetretener Personen,. Behufs deren Todeserklärung oder Vermögens - Confiscation, 80 wie auch Vorladungen unbekannter Prätendenten.

i Letzter bekannter Aufenthalt Provinz. Name des Citaten. ß desselben. h

: DESRIAEUE T T T E T T I I - Ostpreußen. |Die unbekannten Gläubiger an nach-. siehende Cassen, als: der Königl. Litthauischen Haupt- Gesftuts-Casse, der Königl. Litthauischen Land- Ca, er Kontgl!. ¿ 4 # ; i R : : Case, ERIG MERat: Haupt Ob.-Ldcer-Insterburg |21.Juli 30.|Gumbin. Int.-B]. p.480.

der Administrat.-Casse des Königl. Landgestüts Gudwallen.

der desgl. des Remonte-Depots Sperling,

der desgl. von Jurgaitschen, ; N

der deógl. von Neuhoff-Ragnitk.

Citation èn

: Perempt. Naine des Gerichts. | Sistiy.- Termin.

Blatt, wo das Weitere zu ersehen.

n: t met

a0 E 1 1 </ Bd“ AEE: S T res

D L Et dai Sugein

2 en E: R E O M M O;